1935 / 239 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 12 Oct 1935 18:00:01 GMT) scan diff

[44184] Vekanutmachung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu dex am Mittwoch, den 30, Oktober 1935, 16,30 Uhr, îm Hotel „Deutsches Haus“, Braun- schweig, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands.

2. Erledigung des Kapitalerhöhung8- beschlusses aus 1934.

3. Wahl des Bilanzprüfers für 1935.

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und Ausübung des Stimm- rechts sind die Aktionäre bevechtigt, die pätestens am dritten Werktage vor er Generalversammlung, den Ver- Fammlungstag nicht mitgerechnet, 12 Uhr mittags bei der Geschäfts- stelle der Gesellschaft

a) die Aktien, die sie vertreten wollen, hinterlegen,

Þb) ein doppeltes Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Ak- tien überreîchen,

c) die Hinterlogung spätestens am Tage vor der Generalversamm- lung der Gesellschaft nachweisen.

Dem Erfordernis zu a kann auch durch Hinterlegung bet einem deutschen Notar genügt werden. Die bei der Ge- sellchaft im Depot der Braunschwoigi- schen Staatsbank liegenden Aktien gelten als rechtzeitig hinterlegt.

Vraunschweig, den 11, Oktober 1935.

Kurzwaren- Großhandel A.-G.

(KURZAG).

Wilh. Jaeger.

[43999] Meeraner Vauk Aktiengesellschaft zu Mrerane (Sachsen). ; Gemäß L 244 H.-G.-B. geben wir bekannt, daß laut Beshluß der Gene- ralversammlung vom 28. März 1934 Herr Fabrikbesißer Joseph Wertheim in Meerane am W. März 1934 als Mit- lied unseres Aufficht8rats ausge- ieden und Herr Oberbürgermeister r. Rüdiger îin Meerane am gleichen Tage als Mitglied unseres Ausfsicht8- rats eingetreten ist. j Meerane, 9, Oktober 1935. Der Vorstand. Erler. Malz.

[43993] Fahlberg-Lift Aktiengesellschaft Chemische Fabriken.

Bezug neuer Stammaktien.

Jun der außerordentlichen Genecal- versammlung unserex Gesellschaft vom 26. September 1935 ist die Erhöhung des Grundkapitals von nom. Reith8- mark 1875 000,— auf nom. Reichsmark 2 500 000,— bes{lossen worden, und

war durch Ausgabe von Stück 838 auf

en Jnhaber und über je RM 500,— und Stück 2060 auf den Jnhaber und über je RM 100,— lautende, vom 1. Januar 1935 an dividendenberechtigte Stammaktien. Das geseßliche Bezugs8- recht der Aktionäre ist ausgeschlosjen worden.

Die neuen'Stammaktien sind namens eines BVankenkonsortiums mit der Ver- pflihtung übernommen worden, sie den alten Aktionären unserer Gesellschaft derart zum Bezuge anzubieten, daß auf je RM 8300,— Neimwert alte Stammaktien nom. RM 100,— neue Stammaktien zum Kurse von 103 % zuzüglih Börsenumsatsteuer be- zogen werden können.

Nachdem die Durchführung der Kapi talerhohung in das Handel8Sregister ein- getragen. worden ist, fordern wir hier- dur unsere Aktionäre auf, das Ve:

gzugLrecht bei Vermeidung des Aus-

s{lues bis zum 28. Oktober 1935 |

eins{lieklih |

bei der Commerz: und Privatsz |

Vank AktiengescUfschaft în Ver: |

lînm und îhren Niederlaïungen !

inm Magdeburg und Leipzig oder

beï der Berliner HSandelä-Gesell: chaft îr Berlin

M le war ED P

DEIT 2 T Tr. LSmreor I ia Di : T TDDOT Sr Ferm s r Q Car

Tee,

V r

DET

t Aktiengefelichaft Chemifche Fadbrikex,

| brüdck

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 239 vom 12, Oktober 1935. S. 4

[43996] Kabelwerk Rheydt Aktiengesellschaft, Rheydt.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur 38. ordentlichen Hauptversammlung, welhe am Sams- tag, den 9. November 1935, im Palast-Hotel zu Rheydt, nachmittags 3 Uhr, stattfindet, eingeladen.

Tage8ordnung:

1. Geschäftsbericht des Vorstands.

2. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung derx Bilanz sowie der Ge- winn=- und Verlustrehnung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und Uber die Verwendung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1935/36.

. Herabseßung des Grundkapitals der Gesellschaft um 60 000,— RM durch Einziehung der Vorzugsaktien, und die damit erforderlihe Aenderung der 88S 6, 31 und 34 der Satzungen.

Ueber diesen Punkt findet eine ge- sonderte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre statt.

Zux Teilnahme an der Versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche den Ausweis vorlegen, daß sie spätestens bis zum - 6. November einschließlich ihre Aktien

bei der Gesellschaft selbst,

bei der Deutschen Bank und Dis- conto: Gesellschaft, Berlin,

bei der Commerz- und Privat- Vank Aktien-Gesellschaft, Ber- lin-SHamburg,

bei der Dresdner Vank, Berlin,

bei dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. « Cie., Köln,

oder bei den Niederlassungen der vor- genannten Banken oder bei fsämt- lichen Effektengirobanken an deut- schen Wertpapierbörseupläßen bzw. bei einem Notar hinterlegt haben.

Rheydt, den 17. September 1935. Der Vorsißende des Aufsichisrats8: Ernst Bresges, Kommerzienrat.

43997]

Rathenower Dampfmühlen Aktien: gesellschaft vorm. C. Hübener Nachfl., Rathenow. Einladung zur Generalversammlung.

Hiermit laden wir die Aktionare unjerer Gefellshaft zu der am Diens: tag, den 5. November 1935, vor: mittags 11 Uhr, in Berlin in den Geschäftsräumen der Dresdner Bank, Berlin W 56, Behrenstraße 35/38, statt- eten ordentlichen Generalver- ammlung mit nachstehender Tages- ordnung ein:

1, Vorlage des Geschäftsberichts, der cFahresbilanzg und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1934/35.

2. Beschlußfassung über die Genehmis- gung des Fahresabschlusses und die Entlastung des Vorstands und Auf- sihtSrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Wahl eines Bilanzprüfers.

Zur stimmberechtigten Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am 1. November 1935

bei der Kasse der Gesellschaft in Rathenow,

bei der Dresdner Vank, Berlin,

dei der Vank des Verliner Kassen: vereins,

dei der Dresdner Bank, Filiale Rathenow, Rathenow, oder

_bei einem deutschen Notar binterlegt haben.

Rathenow, den 10. Oktober 1935.

Der Vorftand. Möhring. Triîinne.

[4Z991} Die Aktionäre des Osnabrücker Kupfer- und Drahtwerk zu Osna: werden hiermit zu der am Dienêtag, dem 5. November 1935,

mittags 12 Uhr, im Gesellschaft8ge-

_—

| dQude zu VSnabrüe stattfindenden ors

dentlichen Generalversammlung ein- geladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Abschlußbilanz für das Ge- ¡haftStahr 1934/35.

.. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. Entlaîtung des es Vorstands.

e Basen zum Auffichiärat. Sd des Bilanzprüfers Setdaftziahr 1935/36.

ÆXxSäibung des Stimmrechts în eafuertammslung ift davon ab- späteäenè am dritten

d. ß. am D. November

I%55, S 3 Uhr nachmitiags, die er t fte Eer diee lautenden

EnrmetemmmrSeire rer Effetten-

Sim anm dtertidher Wert:

Irpernerm Ge Ger der Gefe:

fie. fr inem Deutschen

Sire 1er fe ter Peuwtichew Ban?

ut Zem Seen r Ber-

t ir See Filarlez im Qa:

Aufsichtsrats und

für das

rif nr Rie mien der übliden |

A ren es E L

Ta Pre egt Ee Tee

Me T ® g

werdem und

mgeemte Befdhenti

ter Curte-zaungsitete

e See Eda mgt

Cêrabrid, tex ® Cfutúer 1555. Der AunfscßztSræt.

Curt Anéweis ter

uar 2E Tad ter Genueral- |

curterfegmnTg Jur zie die |

i

Bank für Nealbefitz Aktiengesellschaft zu Berlin. Die Aktionäre unserer Belt aft werden hiermit zu der am 7. No- vember 1935, mittags 12,30 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellshaft in Berlin W 30, Gleditschstr. 59, statt: e ordentlichen Generalver

ammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung, des Berichts des Vor- stands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1934.

. Beschlußfassung über die Entlastun der Mitglieder des Vorstands un des Aufsichtsrats.

3. Aufsichtsratswahlen.

4. Wahl des Bilanzprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Stellung von An- trägen sind diejenigen Aktionäre“ be- rehtigt, welche späteftens drei Tage vor der Generalversammlung bis 6 Uhr abends ihre Aktien oder die über sie lautenden Sinterlegungs- scheine eines deutschen Notars

bei der Gesellschaft in Berlin oder in Leipzig oder 2

bei der Dresdner Bank in Berlin oder Leipzig oder x

bei dem Bankhause Kroch ir. Kom- manditgesellschaft auf Aktien in Leipzig oder

- bei der Stadt- Leipzig, oder e n bei einer deutschen Effektengiro- bank hinterlegen. L Verlin, den 10, Oktober 1935. Bank für Nealbesitz Aktiengesellschaft. Merz. Middelmann.

[43998]

und Girobank,

[43504] :

Werke der Stadt Halle Aktien-

gesellschaft, Halle. i Wir laden hiermit zu der am Diens- tag, den 29. Oktober 1935, 16 Uhr, im Sißungssaal des Rathauses zu Halle stattfindenden ordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft ein. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Bericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1934/35.

. Beschlußfassung über die Jahres- bilanz und die Gewinn- und Ver- [lustrechnung sowie über die Ver- wendung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über die Entlastun der Mitglieder des Vorstands un des Aufsicht8rats. O

4. Wahl des Bilamnzprüfers - für das Geschäftsjahr 1985/36.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Verschiedenes. :

Die Aktionäre haben sich durch Vor-

legung des Aktienbuches auszuwei}fen.

Halle, im Oktober 1935.

Der Vorftaud.

[44069] : i Hafenmühle in Frankfurt am Main Aktiengesellschaft. Frankfurt a. M.

Die Aktionäre unserer „elen werden hiermit zu der am 9. Novem- ber 1935, vorm. 11. Uhr, in den Geschäftsräumen des Bankhauses Baß & Herz in Frankfurt a. M., Neue Mainzer Str. 23, stattfindenden 55. or- dentlichen Generalverfammlung ein- geladen. TageSLordnung:

1. Vorlegung der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1934/35 sowte des Vorstands- und Ausfsichtsratsbe- richts.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung dieser Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung jowie über ‘die Verteilung des Reingewinns.

Z. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahbl[ des Bilanzprüfers.

Die Vorlagen zu Ziffer 1 g A vom 21. Oktoder d. J. ab in den shäftsräumen der Gesellshaft aus.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen und ihr Stimmrecht ausuben wollen, haben ihre Aktien oder die von einem deut- schen Notar ausgestellten Sinter-= legungsscheine, welche die Nummern der - hinterlegten Aktien ersichtlich machen müssen, spätestens am 1. No- vember 1935 während der üblichen Geschäftsstunden entweder

bei der Gesellschaft oder

in Frankfurt a. M. bei den Banken: Vaß «& Herz, | Deutsche Vank und Disconuto-

Gefellschaft Filiale Frauk- furt a. M., ee Vank in Frankfurt a. M., J. Dreyfus «& Co., Mitteldeutsche Creditbauk Nie- derlassung der Commerz- und

Privat - Vank Aktiengesell-

schaft,

Lazard Speyer-Elissen K. a. A., |

| A Alwin Steffamn, Jacob S. H. Stern

uns | zu hinterlegen 2 des Gesellschafts- | vertrages), wogegen denselben die Ein: |

zur Generalversammlung

{ TuSgefulgt wrcd. Franutfurt a. M. 19. Oktober 1935.

Dex Vorkaud,

scheine

[44066] Deutsche Solvay-Werke Actien- Gesellschaft. 5% (ehemals 414 %) Anleihe von 1909.

Gegen Einreichung der Erneuerungs- zu den Teilshuldverschrei bungen unserer obigen Anleihe kann die neue Zinsscheinreihe :

bei der Deutschen Vank und Dis-

conto-Gesfellschaft in Berlin erhoben werden. Den Erneuerungs- scheinen ist ein nach der Nummern- folge geordnetes Verzeihnis in doppelter Ausfertigung beizufügen.

Bernburg (Anhalt), im Oktober 1935. Deutsche Solvay-Werke

Actien-Gesellschaft.

ET lft. Bau Ges. Uerdingen, Uerdingen. Aufforderung an die Gläubiger. Die Gen.-Verj. der Aft. Bau Ges. Uerdingen in Uerdingen vom 12. 7. 1935 hat beschlossen, das Grundkapital der Ges. um RM 43 000,— auf RM 86000,— herabzusetzen. Dieser Be!hluß ist am 3. 10. 1935 in das Handelsreg. eingetragen worden. Gemäß § 289, Abj. 2, des Handal3geseßbuchs fordert der unterzeihnete Vorstand die Gläu- biger der Ges. auf, ihre Ansprüche anzumelden. f Uerdingen, 10. Oktcber 1935. Í Der Vorftand der Aft. Bau Ges. W. Lankers.

é i

l

[43995] : : C. F. Heyde Chemische Fabrik A.-G.

Wir laden die Aktionäre unserer Ge-

sells haft zu der am Donnerstag, den 7. November 1935, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen des Notars Walter Henkel, Berlin W 8, Jägerstraße 61, stattfindenden Gene- ralversammlung ein. Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1934. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrech- nung für dieses Geschäftsjahr. 2. Entlastung an Vorstand und Auf- sicht3rat für das Geschäftsjahr 1934. Die Hinterlegung der Aktien hat spätestens am zweiten Werktage vor der anberaumten Generalverfsamm- lung bei der Gesellshaftsfkafe oder bei einem Notar oder bei dem Bank- haus Sponholz «& Co., Verïin SW 19, Jerusfalemer Str. 25, zu erfolgen.

Verlin-Brißz, den 8. Oftober 1935.

Der Vorstand.

[43992] : Steinhuder Meer-Bahn A.-G.

Die Aktionäre der Gesellschaft wer- den hierdurch zu einer ordentsichen Generalversammsung am Donunuer®s- tag, den 14. November 1935, 15 Uhr, nach Bad Rebburg, Tegt- meyers Hotel, eingeladen.

TageSorduung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesell- schaft sowie über ‘die JahreSsrech- nung und Bilanz. /

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

Z. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4. Wahl der Mitglieder des Aufsihts- rats.

5. Verschiedenes.

Zur Teilnabme an der Generalver- sammlung werden die Aktionäre auf- gefordert, ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis dieser gemäß S 12 der Satzungen spätestens am lezten Werktage vor der General: versammlung bei dem Vorftand in Wunstorf einzureichen.

Wunstorf, den 5. Oktober 1935. Steinhuder Meer-Bahn A.-G. Der Borstand. Meßwarb. Ebeling.

43994]

Bei der heute zu notariellem Proto- fell vorgenommenen Auslofung von Teikschuldverschreibungen unserer Ge- sellschaft vom Jahre 1911 sind die folgenden

13 Obligationen Lit. A ber RM 1509,— Nr. 1, 6, 19, 90, 215, 279, 320, 447, 512, 783, 831, 923, 8 Obligationen Lit. B über RM 75,— Nr. 2, B, 128, 308, 482, 568 gezogen Worden.

Die Rückzahlung der genannten Obligationen zum Nennwert erfolgt gegen Einreichung der Stücke vom 31. Dezember 1935 ab

bei der Deutschen Vank und Dis-

conto-Gesellschaft Filiale Dres- den und

bei der Allgemeinen Deutschen Cre:

dit-Auftalt Abteilueg Dresden. Die D G aA der gelosten Stüde hört mit dem Z1. Dezember 1985 auf.

Aus früheren Verlosnugen find die Teilschuldverschreibungen

Lit. 4 über RM 150,— Nr. 9313,

Lit. B über NRM 75,— Nr. 239,

321, 55S roc nidt vorgelegt werden

Dresden, den 10 Oktober 1985.

Sächsische Judufstriebahnen-Gesel- schaft Aktiengese!lchaft. A. WenzeL Sturm,

362,

316,

[44006]

Tuchfabrik Aftiengesellschaft vorm. Fischer-Schnabl A. G., Sommerfeld (Nd. Laus.).

Die Herren Landrat Erich Krüger, Crossen, und Bürgermeister Dr. Georg Schulße, Sommerfeld, sind aus dem

Aufsichtsrat CUETRSIeN, Der Vorstand.

[44076] 5 Schlesische Elektricitäts- und Gas- Actien-Gesellschaft.

Herr Baurat Carl Griebel, Berlin, ist verstorben und daher aus unserem Aufsichis8rat ausgeschieden. 244 H.-G.-B.)

Gleiwiß, den 3. Oktober 1935.

Der Vorstand.

[44070] Wilhelm Wolff Aktiengesellschaft, Pforzheim. 1. Aufforderung.

Die Durchführung der G.W.-Be- \hlüsse vom 28. 6. 1932 und 25. 9. 1934 zwecks Herabseßung unseres Aktien: fapitals erfolgt nun in der Weise, daß gegen Einreihung von einer bzw. alten Aftien zu je nom. Reichs: marf 460,— neugedrudckte Aktien über je RM 1009,— bzw. RM 1090,— ausgehändigt werden, E, ;

Wir bitten unsere Aktionäre, die alten Aktien nebst Gewinnanteilscein- bogen bis 15. Januar 1936 eins{l, bei der Deutschen Bank und Disc.- Ges. Filiale Pforzheim, Mannheim, Franftfurt a. M. oder bei der Gefell: schaftsfaîe in VPforzheim inzu, reihen. Die alten Aktien, die nit bis zum 15. 1. 1936 zum Umtausch einge- reiht worden sind, werden gemäß § 290 H.-G.-B. für ftrastlos erklärt. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktienurkunden werden nach Maßgabe der geen Bestimmungen verkauft und der Erlös abzüaglich der entstehenden Kosten an die Ne ausbezahlt bzw. diese hintêrlegt. -

Rei den 9. Oktober 1935,

Der Vorstand. Klingel. Reutter.

E E E P R [43787]. „Baum“ Warenverkaufs-

Aftiengesellschaft, Großenhain, Bilanz für den 30. Zuni 1925.

Attiva. RM Anlagevermögen: | Grundfstüde und Gebäude 45 600 Maschinen, maschinelle An- lagen Inventar Fahrzeuge _ z Umlaufsvermögen: Waren und Verpackungs- material Wertpapiere . . - - Eigene Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenlieferungen - Kasse und Bankïguthaben . Beteiligungen. . - « « -

2 000 3 800 L

66 411 353 90; 47 87

1 79043 355 01 4 000 125 625 66 Passiva. Grundfagpital . . . . «+ Reservefonds . . Rüctstellungen . - Wertberichztigungspo|t Hypotheken E a Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen . Verbindlichteiten gegen- über Banken . - - . + Posten der Rechnungsab- L O Gewinnvorirag 1933/34 . Gewinn 1934/35

32 C00 40 107 03 2 418 50 200 20 T5090 6 T0950

G

T 09401 I 816 65

I 508 5 I 44714 1E 574/38

125 625/66

Verlust- und Gewinnrechnung für den 36. Iuni 1935.

AufwanD. M Gehälter und Löhne 27 28098 Soziale Abgaben 2 225/43 Abschreibungen. - 5 495/30 E I 580/46 Besfißsteuern 8 198 15 Rabatte 12 321 89 Soustige Aufwendungen 17 523/85 Gewinnvortrag 1933/34. 1447 14 Gewinn 1934/35. . « + H 57438 8ST 64753

m —————

. s . * .‘ é s“ é É“

Ertrag. Ueberichuß aus dem Waren- verkauf Erträge aus Diëkont, Fastagen und Mieten Außererdentliche Erträge . Gewinnvertrag 1933/4. . «

82 04061

2 976 06 I 183/72 144714

8ST 64753

Großenhain, im August 1935. » Der Vorstand. B. Steinert. Richard Göße. Hermaun Kleeberg. “A. Linge. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner Prüfung auf Grund der Bücher und Séhristen der Gesellschast sowte der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchfü- rung, der Abschluß und der Ges richt den gesetzlichen Vorschriften.

DreSden, 6. August 18 _

Dr. Drescher, Wirtschaftsprüfer.

füt

zum Deutschen Reichs

Ir. 239

# 7. Aktien- gesellschaften.

[42262]. _„Havag“ Hausverwaltungs-Aft.-Ges., Verlin-Halensee, Kurfürstendamm 92. Bilanz per 31. März 1935.

r Aktiva. RM Ÿ Grundstücke: | Vortrag . . 524 900,— | Abschreibung 5 570,— | 519 330 Kassenbestand L 2 194/89 Bankbestände . . „+5 5 868 94 Wertpapiere . . .«+ 1 026 60 Verlust 1934/1935 . , , 2 09611

530/516 54 Passiva. | 50/000 23 776 15 442 71734

Kapital S Gs Reservefonds . . Hypotheken Lieferanten- und Zinsen- * (Qu S

|

14 023/05

: 530 516/54 Gewinn- und Verlustrechnuyg.

F— T RM 5 570 7.643/90 44711 2441145 19/927 70

58 000 16

. Aufwendungen. Abschreibung auf Gebäude Gehälter und Löhne . Soziale Lasten . r pck e Sins Eo oos Steuern Cla

D

Erträge. Mietseinnahmen Wer- bungskosten u. Reparaturen Außerordentliche Erträge Verlust R E ZA S

54 846/63 1057/42

2096 11

58 000/16

Aufsichtsrat“ ist jeßt: Frau Flora Lewy, Herr Dr. J. Hirsch, Frau Dr. Jo- hanna Hirsch.

Berlin-Halensee, den 26. Aug. 1935.

Der Vorstand.

Emma Lewy. Dr. Johanna Hirsch.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den . geseßlihen' Vor- schriften mit der Einschränkung, daß die Werte des Grundstücksbesißbes nicht in

Boden und! Bautoeëte -aufgeteilt sind.

Berlin-Wilmersdorf, 16. 9. 1935. _ Oskar Nigschke,' öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

41791]. ilanz für den 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM |\ŸY Maschinen « . « » 4 021/60 WerlzeUgE « o 6 eo e 2/700 |— Inv C Dre 0% 5: 808/33 Warenbestände . .. .. 107 263/21 Forderungen aus Waren-

lieferungen u. Leistung. Wechsel Postscheck Kasse Verlust

107 579 ‘602 09

4 643/42 805/83 2963/28

236 387/54

78

- o. 7E P

. . * . . .

. . . . ® d-W --S . e

Passiva. j Aktienkapital . 100 000|— Delkredererüdckstellungen . 3956/12 Verbindlichkeiten a. Waren- S

lieferungen u. Leistung. 64 048/36 Bankverbindlichkeiten . . 67 358' Posten der Rechnungsab- j |

grenzung . -1 024/77

e +

Gewinn- und Verlustrechnung für den 31. Dezember 1934. Aufwendungen. RM ‘|5

Verlustvortrag . . « « 13 377/19 Löhne und Gehälter . . 61 345/26 5 571/33

Soziale Abgaben . ... Abschreibungen a. Anlage- werte s Andere Abschreibungen Zinfen

1 899 45 2 104/01 4 339/33 813/10 38 603/33

128 053

Vesibsteuern « . . Sonstige Aufwendungen

Erträge. e: Warenkonto Verlust

3 126 089/72 z 2 963/28 128 053|—

Glashütte (Sa.), im Juli 1935. Nhrenfabritk Aktiengesellschaft. Dr. Kur. : ; Nach dem abschließenden Ergebnis Unserer pflichtgemäßen Prüfung ausGrund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß Und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- christen. Dresden, im Juli 1935, Mrt eta praten Dr. Dähne, ichmann, Dresden-A. Dr. Dähne, Wichmann, durch: Dr. Dähne.

236 387/54 |

[44068]

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung der Schwengers Handelsaktiengesellschaft,Uerdingen, im Büro des Herrn Justizrat Wolff, Uerdingen, Kurfürstenstr. 2, auf Frei- tag, dèêèn 8, November 1935, 12 Uhr.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts.

2. Vorlage der Bilanz für das Ge- \häftsjahr 1934.

3. Befchkußfassung über Entlastun; p Vorstands und des Aufsichts- rats.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

__ Der Vorstand. Wilhelm Schwengers.

[44003]

Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir folgendés bekannt: In der außer- ordentlichèn Geñeralversammlung. vom 26. 9, 1935 wurden neu in den Auf- sichtsrat gewählt die Herren: Werner Bol, stellvertretender Schaßmeister der Deutschen Arbeitsfront, Berlin, Andreas Braß, Direktor, Berlin, Wolfgang Essen, Regierungsdirektor, Hamburg; aus dein Aufsichtsrat abberufen Herr Bankpräsident Karl Müller, Berlin.

Hamburg, am 7. Oktober 1935.

Deutscher Ring Lebens- versicherungs-Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Kratochwill. Zieschang.

[44004]

Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir folgendes bekannt: Jn der außer- ordentlihen Generalversammlung vom 26. 9, 1935 wurden neu in den Auf- sichtsrat gewählt die Herren: Werner Bolt, stellvertretender Schaßmeistèr der Deutschen Arbeitsfront, Berlin, Andréas Braß, Direktor, Berlin, Wolfgang Essen, Regierungsdirektor, Hamburg; aus dem Aufsichtsrat abberufen Herr Bankpräsident Karl Müller, Berlin.

Hamburg, am 7. Oktober 1935.

Deutscher Ring Transport- und Fahrzeug- Versficherungs-Aktienge sellschaft. Der Vorstand. Kratochwill, Ko.

[44005] ;

Gemäß §£ 244 H.-G.-B. machen toir folgendes bekannt: Jn der außer- ordentlihen Generalversammlung vom 26. 9, 1935 wurden neu in den Auf-

Bolb, stellvertretender Schabmeistèr der Deutschen Arbeitsfront, Berlin, Andreas Braß, Direktor, Berlin, Wolfgang Essen, Regierungsdirektor, Hamburg; aus dem Aufsihtsrat abberufen Herr Bankpräsident Karl Müller, Berlin. Hamburg, am 7. Oktober 1935. Deutscher Ring Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft. - Der Vorstand. Heinemann. Dr. Wolff.

[43792]. Bilanz per 31. Dezember 1934.

Aktiva. Beteiligungen . « « Kassenbestand « « «

12 500 1251

13 751

- Passiva. Grundkapital . ., Verbindlichkeiten . « Gewinn:

Vortrag aus 1933 Gewinn in 1934 .

5 000 7 642

276 832

13 751

Gewinn- und Verlustrechnüung per 31. Dezember 1934.

Aufwand. Besißsteuern à Sonstige Aufwendungen Gewinn:

Vortrag aus 1933 . Gewinn in 1934.

. .

Ertrag. Gewinnvortrag Erträge aus Beteiligungen .

Em 0 S

Berolina Hausverwertungs=- Aktiengesellschaft.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, den 25. Mai 1935. Mitteleuro p äishe Treuhand gesellschaft m. b. H. Wirtschafts prüfungsgesellshaf#t. Dr. Parthey, Wirtschastsprüfer. Der Aufsichtsrat besteht nunmehr aus: L dem Staatsminister Sivkotoich; 2. dem gan Dietrich; 3. der Pr o-

kfuristin E. S. Schwabe.

Verolina Hausverwertungs-

Akti llschaft, Der Vorstand,

9 | Fabrikgebäude:

fichtsrat gewählt die- Herren: Werner: |

[43788]. H+ Coupienne A.-G., Mülheim/Ruhr. Bilanz per 31. März 1935.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstüle .... Wohn- und Geschäftsge- bäude: Bestand am 31. 3, 1934. . . . 96000,— Abschreibung 2 000,—

Bestand am 31. März 1934 : 318 000,— Zugang in 1934/35 . 8882,75 "336 882,75 Abschreibung 8382,75

Maschinen und mas. An- lagen: Bestand am 31. 3. 1934. . 99 000, Zugang in

1934/35 . 27219,45 126 219,45 10% Abschr. v. Reichs- mark 146 022,53 14 619,45

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: Be- stand am 31, März 1934

35 500,— Zugang in 1934/35 . 990,— Abschreibung: 10% von 29 947,80, 20% von 9 119,—, 28% von 5470,10. 6390,— Beteiligungen

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Fertige. und halbfertige Erzeugnisse Wertpapiere . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen ove e Dubiose . Forderungen an Konzern- gesellschaften . .. Sonstige Forderungen . . Schecks Kasse, Reichsbank tind Post- he a4 afl vis Bankguthaben Posten der Rechnungsab- grenzung Entwertungskonto . «. « Verlust: Verlustvortrag a. 1. 4. 1934. . . . 57326,38 Géwinn am 4 099,29

E... E 6

31. 3. 1935

Passiva. Grundkapital: EStamm- aktien ë Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten : Schulden auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen ; Schulden an Konzernge-

Sonstige Schulden ; Posten der Rechnungsab- grenzung

702/376 5 503

474 933 57.901 51 147

157 527

7.186 320

48 038 202 000

53 2270 3 198 904|

1 000 000 46 500

495 426

| N

599 000

30 100

|

6 500

435 885/53

31

94

| 1 602 481/90 1 395/86

53 099 42 | 3 198 904/12

Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. März 1935.

Aufwand.

Löhne unnd Gehälter. .. Soziale Abgaben # Abschreibungen a. Anlagen Sonstige Abschreibungen . Be s s s Es Besißsteuern . « .

Auf-

Sonstige Steuern und

wendungen « « «« Verlustvortrag am 1, April 1934

Gewinn in 1934/35,

Ertrag. Verlustvortrag per 1, April 1934... Bruttoerträgnisse . . « + Außerordentliche Erträg- nisse E Mieteinnahmen . « «« +

H. Coupienune A.-G. (Untexrschristen.)

Nah dem abschließenden meiner pflihtgemäßen Prüfung Grund der Bücher und Schriften der

RM |5 662 192/92 56 240 31 392 10 116 140 796/43 40 401/36

26 20 07

142 776 74

57 326 38 4 099 29

1145 341 65

57 326 38 1072 452 96

} 3 661/98 11 900/33

1145 341/65

Ergebnis

auf Ge-

sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor-

schristen. Verlin, den 6, September 1935, Petex Salm, Wirtschaftsprüfer.

Zweite Beilage | anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Sonnabend, den 12. Aktober

[44074] Vekanuntmachung. Gemäß § 244 des H.-G.-B. geben wir hierdurch bekaunt, daß Herr Kommer- zienrat Josef Haindl,, München, infolge Ablebens aus dem Auffichtsrat un]erer Gesellschaft ausgeschieden ist. München, den 10. Oktober 1935. Aktienbrauerei zum Löwenbräu in München.

[42031].

Tilma Afktiengesellschaft Bonn Fabrik medizinisch- pharmazeutischer Präparate.

Jn der Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 18. September 1935 wurde die Auflösung der Tilma A.-G. beschlossen. Zum Liquidator tourde der bisherige Vorstand, Herr Richard Preuß in Wuppertal-Barmen, Adolf- Vorwerk-Str. 18, bestellt. Die Gläu- biger der Gesellschaft werden aufgefordert ihre Ansprüche anzumelden.

Der Liquidator: Preuß.

[44065]

1935

[43990] : Die Aktionäre- der Wirtschastsstelle des Verlin-Osftdeutschen Handwerks Aktiengesellschaft in Liquidation, Verlin-Südende, Stephanstraße 34 11, werden hiermit zu der am 31. Of: tober d. J. in den Geschäftsräumen der Hauptgenossenshaftsbank, Berlin W 35, am Karlsbad 29, nahmittags 3 Uhr, stattfindenden Generalver: sammlung eingeladen, ; Tagesordnung: | 1. Vorlage und Genehmigung der Schlußrechnung. 2. Beschlußfassung über die Entlastung des Liquidators und Aufsichtsrats, Aktionäre, die án der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, müssen spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung ihre Aktien bei uns odèr der Hauptgenossenschaft &s bank oder einem Notar hinterlegt haben, Verlin, den 10. Oktober 1935. Der Liquidator. Lachmann.

Mascinenbau-Aktiengesellschaft Balde in Bochum.

/ Auf Grund des in Nr. 479 lichten Prospektes sind

der Berliner Börsen-Zeitung veröffent-

RNM 2 100 000,— auf den Fnhaber lautende

Stammaktien unserer Gesellschast __Etüdck 21 000 über je RM 100,— Nr. | bis 21 000) Wiederzulassung gemäß § 38 des Börsengeseßes infolge Kapitalherabsezung zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen worden.

Berlin Bochum”

den 12. Oktober 1935.

Maschinenbau - Aktiengesellschaft Balcte.

[43790].

Harburger Hobelwerke Meyer & Wilkening A.-G., Harburg.

Vilanz zum 31. Dezember 1934.

Aktiva. I, Anlagevermögen: 1. Grundstü 2. Gebäude, am 1. 1. 1934

Zugang ÁÄbschreibung « « « «

3, Maschinen, am 1. 1. 1934

fkurzlebige Anlagegegenstände . Abschreibung a. restl. Maschinen

4. Eisenbahn- und Lorengleis . . . 5, Lastfahrzeuge, am 1. 1. 1934 .

7. Jnventar

8. Kurzlebige Anlagegegenstände, Anschaffung 1934

Abschreibung «5 » -- 6 »

Umlaufsvermögen : . Warenbestände

. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen . . . . Sonstige Forderungen . . . . Kassenbestand einschl. Guthaben banken und Postscheckguthaben . 5. Andere Bankguthaben .

. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen «

Verlust: Vortrag aus 1933 . « + Gewinn in 1934 „, « ch

Passiva.

D D A os S Do Rükstellungen . . E . Wertberichtigungsposten: Delkredere Verbindlichkeiten: 1. Hypothekenschulden

2, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen 3, Sonstige Schulden

4. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen «

Gewinn- und Verlustrechnung.

= furzlebige Anlagegegenstände : ; é 6, Personenfahrzeuge, am 1.1.1934. „. « fkurzlebige Anlagegegenstände « « « «

N

[N

/2,| RM

| 250 000 85 000!—

20 0747 105 074 7 22 074 7

f

¿ 4 400

3 400

——— 0.4

4 000 —}- 3 999 _200—

1 999

39 015 39 015 60

590 P

98 618/42 3 135/73

ch0: S 0: S

‘bei Noten-

3 732/43 19 418/04] 715 710/77 ä E 1 030/30

| 105075507 45 501 06 | 34 613|—

§0.0 S. D G

R 10 888/06

1061 633/13

50 000

9 000

10 000 Î

e 250 000'—

| |

714 837137

24 730 74

3 065/02] 742 633 13

| 1106163313

D: D 5 900

E 0a Q

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter. « «o o. Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen . » Abschreibungen auf Forderungen

O ed a S Besißsteuern . « . «

Sonstige Aufwendungen Gewinn

.

90 27 P E P D PO ju

+

Erträge. . Warenrohgewinn « . Außerordentliche Erträge « « + + «

RM |Y 286 51254 25 002/93 70 488/30 1 45869 30 924 31 28 977/26 141 193/54 34 613

619 170/57

e ee. .. . S. S. M-M S E60 D 0# 0E . 0 M-M Î- e e e És " e 5 A R E E d: ck04 # #0: e e. e e... . . . . . . . #0 0-0... É - es e. . * . . . . . .

} 610 326 07 8 844/50

619 170/57

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührusig, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schristen, vorausgeseßt, daß der Jahresabschluß in obiger Form von der General-

versammlung genehmigt wird. Bremen, den 31. August 1935.

eeFides“ Fen ade Menge mda

Dr. Ehmig.

PPAa, Heuer.

Ju der Generalversammlung am 5s. 10. 1935 is die vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1934 einstimmig genehmigt worden und dem Vorstand sowie dem Aufsichtsrat Entlastung erteilt.

Harburg: Wilhelmsburg, im Oktober 1934.

Harburger Hobelwerke

eyer & Wilkening AktiengeseUschaft.

Hans Krages,