1935 / 250 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 25 Oct 1935 18:00:00 GMT) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 250 vom 25. Oktober 1935. S. 4

Stalienische Baumwollaufkäufe vor Fnkraft- treten der Sühnemaßnahmen.

London, 24. Oktober. Reuter berichtet, daß mit Rü>sicht auf die in Kürze zu exwartende Jnkraftseßzung der Genfer Sühne- maßnahmen die Ausfuhrhändler in Alexandrien alle verfügbaren Baumwollballen in Aegypten zur sofortigen Verschiffung nah Jtalien aufkaufen. Die beispiellose Hochkonjunktur seßte bereits vor einex Woche ein, nahdem Jtalien sih entsh!ossen habe, Baum- wolle bar zu bezahlen. Fn der Zeit vom 17. bis 24. Oktober sind aus dem Jnnern des Landes 70 600 Baumwollballen in Alex- andrien eingetroffen, während in der gleichen Zeit des Vormonats nur 25 100 Ballen angekommen waren. Die ägyptischen Staats- eisenbahnen sind dem großen Andrang kaum noch gewachsen.

China erfindet eicenen Kunstseideausgaengs}tofff.

Nah Meldungen aus Tsingtau soll einer chinesischen Che- mikerin eine Erfindung geglü>t sein, die auf die Kunstseidever- sorgung der fernöstlihen Märkte von umwälzendem Einfluß zu werden verspreche. Dr. Feng Yun-O soll ein Verfahren entiwi>elt haben, nah welhem Kunstseide aus den Stengeln der im nörd- lichen China weit verbreiteten Hirsepflanze „Kaoliang“ hergestellt werden kann. Die Erfinderin erklärte, daß das ausgearbeitete Verfahren die Beendigung einer vieljährigen Versuchsreihe dar- stellt und daß Sachverständige, welche die aus diesem Grundstoff Hergestellte Kunstseide untersucht haben, gt hätten, daß das Erzeugnis mit eingeführter Kunstseide jedem Vergleich standhalten tönne. Das wesentliche an diesem neuen Verfahren sei, daß der Preis füx die Kunstseide hierdur< ganz beachtlih herabgemindert werden könne, so daß sih hieraus große wirtschaftliche Möglich- keiten ergeben!

Besonderes Junteresse verdient diese Erfindung im Hinbli>>

auf die Anfang dieses Jahres vom chinesischen Jndustrieministe- rium erteilte Genehmigung zum Bau einer chinesischen Kunstseide- fabrik. Die Regierung hatte hierfür ihre finanzielle Unterstüßung

zugesagt.

Berlin, 24. Oktober. Preisnotierungen für Nahrungs=- mittel. (Einfkfaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpa>ungen.) Bohnen, weiße, mittel 31,00 bis 32,00 /, Langbohnen, weiße, hand- verlesen 42,00 bis 43,00 M, Linsen, kleine, käferfrei, 1934: 42,00 bis 46,00 4, Linsen, mittel, käferfrei, 1934: 48,00 bis 52,00 M, Linsen, große, käferfrei, 1934: 52,00 bis 70,00 A, Speiseerbsen, Viktoria, Riesen, gelbe 56,00 bis 60,00 Æ, Geschl. glas. gelbe Erbsen 11, zollverbilligt 65,80 bis 67,00 (, Reis, nur für Speisezwe>ke notiert, und zwar: Rangoon - Reis, unglasiert —,— bis M, Moulm. Reis, unglasiert —,— bis —,— í, Siam Patna - Reis, glasiert bis —,— M, JFtaliener- Reis, glasiert 35,00 bis 36,00 (t, Deutscher Volksreis, glasiert —,— bis —,— M, Gerstengraupen, grob 34,00 bis 35,00 M, Gerstengraupen, mittel 36,00 bis 37,00 f, Gerstengrüße 28,00 bis 29,00 M, Haferflo>en 36,00 bis 37,00 M, Hafergrübe, ge- fottene 41,00 bis 42,00 Æ, Roggenmehl, Type 997 24,55 bis 26,00 , Weizenmehl Type 790 31,00 bis 32,50 Æ, Weizen- mehl, Type 405 36,50 bis 38,50 Æ, Weizengrieß, Type 405 38,00 bis 40,50 Æ, Kartoffelmebl, superior 30,50 bis 31,00 4, Zu>er, Melis 67,35 bis 6835 4 (Aufschläge na< Sorten- tafel), Röstroggen, glasiert, in Sä>ken 81,50 bis 33,00 M, Röstgerste, glasiert, in Sä>en 32,50 bis 236,00 , Malzkaffee, glasiert, in Säcken 42,00 bis 46,00 4, Rohkaffee, Brasil Supertor bis Extra Prime 304,00 bis 350,00 #, Rohkaffee, Zentral- amerifaner aller Art 340,00 bis 472,00 4, Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime 8396,00 - bis 420,00 {, Röstkaffec, Hentralamerikaner aller Art 426,00 bis 560,00 (, Kakao, stark entölt 162,00 bis 180,00 (, Kakao, leiht entölt 172,00 bis 220,00 Æ, Tee, chines. 810,00 bis 880,00 M, Tee, indish 900,00 bis 1400,00 , Ringäpfel amerikan. extra <hoice 240,00 bis 242,00 Æ, Pflaumen 40/50 in Kisten 108,00 bis 110,00 #, Sultaninen Kiup Carabuxnu Auslese { Kisten 50,00 bis 54,00 M, Korinthen choice Amalias 54,00 bis 57,00 4, Mandeln, süße, handgew., + Kisten 191,00 bis 200,00 4, Mandeln, bittere, handgew., + Kisten 210,00 bis 220,00 #, Kunsthonig in s kg- Pa>ungen 71,00 bis 73,00 4, Bratenschmalz in Tiexces 184,00 bis 18800 F, Bratenshmalz in Kübeln 184,00 bis 188,00 Æ,

——

,

Markenbutter gepa>t 292,00 bis 29 in Tonnen 284,00 bis 286,00 46, 284,00 bis 288,00 M, 278,00 M, Molkereibutter gepa>t 278, butter in Tonnen 264,00 bis 266,00 4, Kochbutter in Tonnen —,— , Allgäuer Stangen 20 °/o 92,00 vollfett 152,00 bis 166,00 4, echter echter Edamer 40 09/0 172,00 e<ter Emmentaler (vollfett) 192,00 bis 220,00 M, (Preise in

bis 268,00 4,

butter gepa>t —,— bis bis 100,00 4, Tilsiter Käse, Gouda 40 9/9 172,00 bis 184,00 4,

bis 184,00 M,

Allgäuer Romatour 20 9/0 112,00 bis 124,00 4.

Reichsmark.)

Molkereibutter

in

6,00 M, feine Molkereibutter feine Molkereibutter gepa>t Tonnen 276,00 - bis 00 bis 280,00 , Land- E gepad>t 266,00 is SIES: M,

Koch-

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 24. Banknoten: 100,15 B,, 100 Deutsche Reichsmark —,— (5- bis 100-Stü>e) —,— G, —, z, —,— B. Auszahlungen: Telegraphische:

Gulden. |

a

100,15 B. 3491 G.,

Oktober.

212,88 G., 213,72 B.

Polnische

(D. N. B.)

Loko

L

London 26,05 G., 35,05 B.,, New York 5,2945 G,,

100 Zloty G., —,— B., Amerikanische Sche>s: Warschau 100 Zloty 99,75 G.,

26,15 B., Paris 5,3155 B, Berlin

[Alles in Danziger 99,75 G.,

London

Jn Berlin festgestellte Notierungen und telegraphische : Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten. Telegravhishe Auszahlung.

Aegypten(Alexandrien und Kairo’ Argentinien (Buenos Aires) Belgien (Brüssel u. Antwerpen) . . Brasilien (Nio de t ane) a. R Bulgarien (Sofia) Canada (Montzeal). Dänemark (Kopenhg.) Danzig (Danzig) Enaland (London). . Estland (Neval/Talinn) . . Finnland (Helsingf.) Frankreich (Paris). Griechenland (Athen) Holland (Amsterdam und Notterdam). . Féland (Neykjavik) . FStalien (Nom und Ma!land) Fapan (Tokio u. Kobe) Jugoslawien (Bel- grad und Zagreb). Lettland (Niga) . .. Litauen (Kowno/Kau- nas) Norwegen (Oslo) Oesterreih (Wien) . Polen (Warschau, Kattowitz (Posen) . Portugal (Lissabon) . Numänien (Bukarest) Schweden, Sto>kholm und Göteborg) .. Schweiz (Zürich, Basel und Bern). Spanien (Madrid u. Barcelona) . Tichechoslow. (Prag) Türkei (Istanbul) . . Ungarn (Budapest) . Uruguay (Montevid.)

Purelard in Tierces, nordamerik. —,— bis —,— M, Berliner —,— bis Tonnen 290,00 bis 292,00 M,

Rohschmalz —,— bis —,— K, Spe>, inl., ger.,

Markenbutter in

—,— M,

Verein. Staaten von Amerika (New York)

1 ägypt. Pfd. 1 Pap.-Pes. 100 Belga

1 Milreis 100 Leva

1 fanad. Doll. 100 Kronen

. | 100 Gulden

1 Pfund

100 etn. Kr. 100 finnl. M. 100 Fres. 100 Drachm.

100 Gulden 100 iél. Kr.

100 Lire 1 Yen

100 Dinar 100 Latts

100 Litas 100 Kronen 100 Schilling

100 Zloty 100 Escudo 100 Lei

100 Kronen 100 Franken 100 Peseten 100 Kronen

1 türk. Pfund 100 Pengö

1 Goldpe)o

1 Dollar

Geld

12,51 0,677

41,83

0,139 3/047 2/450

54/52

46,83

12/21

67,93 5,385

16,38 2,353

168,74 54,89

20,24 0,714

5,664 80,92

41,61 61,31 48/95 46,83 11/08 2,488 62,95 80,76 33,95 10/275 1,978

1,109

25. Oktober

Brie! 12,94

0,681]

41,91

0,141

3,053

2,454 54,62 46,93 12,24

68,07 5,395

16,42 2/357

169,08 54,99

20,28 0,716

5,676 81,08

41,69 61,43 49,05 46,93 11,10 2/492 63,07 80,92 34,01 10,295 1,982

1,111

24. Oktober

Geld

12,52% 0,677

41,82

0,139

3,047

9,451 54,59- 46,83 12/225

67,93 5,385

16,38 2/358

168,61 54,99

20,24 0,714

5,664 80,92

41,56 61,39 48/95 46,83 11,085 2/488 63,03 80,78 33,97 10/275 1,978

1,094

Brief

12,555 0,681

41,90

0,141

3,053

2,455 54/69 46,93 12/255

68,07 5/395

16,42 2/357

168,95 59,07

20,28 0,716

5,676 81,08

41,64 61,51 49,05 46,93 11,105 2/492 63,15 80,94

34,03

10,295 -

1,982 1,096

Wien, 24. Oktober. (D N. B.) [Ermittelte Durhschnittskurse im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 365,05, Berlin 216,02, Brüssel 90,39, Budapest —,—, - Bukarest —,—, Kopen- hagen 117,98, London 26,50, Wadrid 69,71, Mailand 43,69, New York 537,44, Oslo 132,76, Paris 35,52, Prag 22,08, Sofia —,— Sto>holm 126,27, Warschau 101,25, Zürih 174,99. Briefl, Zahlung oder Sche> New York 532,63.

Prag, 24. Oktobex. (D_N. B.) Amsterdam 16,423, Berlin 971.50, Zürih 786.75, Oslo 598,00, Kopenhagen 533,00, London 119,25, Madrid 331,00, Mailand 196,50, New York 24,21, Paris 159,50, Sto>holm 615,00, Wièn 569,90, Marknoten 625,00, Dae Noten 462,50, Belgrad 55,5116, Danzig 456,50, Warschau 455,25.

Budapest, 24. Oktober. (D. N. B.) [Alles in Pengö,] Wien 80,454, Berlin 136,30, Zürich 111,22, Belgrad 7,85.

London, 25. Oktober. (D. N. B:) New York 4919/16, Paris 74,57; Amsterdam 724,25, Brüssel 29,214, talien 60,37, Berlin 12,22, Schweiz 15,125, Spanien 35 97, Lissabon 1101/5, Kopen- hagen 22,40, Wien 26,31, Fstanbul 612,00, Warschau 26,12, Buenos Aires in 15,00, Rio de Janeiro 412,00.

Paris, 24. Oktober. (D. N. B.) [Scblußkurse, amtlich] Deutschland —,—, London 74,624, New York 15,164, Belgien 255%, Spanien - 207,25, * Ftalien 123 30, Schweiz 4931/4, Kopenhagen —,—, Holland ' 1029,50, Oslo —,—, - Sto>holm 385,00, Prag —,—, Rumänien —,—. Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau —,—,

Fortsezuug. des Haudelsteils in der Ersten Beilage

Ausländii.he.Gelds.orten und Banknoten.

24. Oktober Geld Brief 20,38 20,46 1616 1622

4,185 4/205

2,437 9,407 2,437 2,457 0,649 0,669 41,68 41,84 0,115 0,15

2,393 92,413 54,38 54,60 46,79 46,97 12,19 - 12,23 12,19 12,23

5,34 5,38 16/33 16/39 168/19 168/87

19,46 19,54 66 BE9

4122 41,38 6123 6147

25. Oktober Geld Brie! 20,388 20,46 16,16 16,22

4,185 4,209

2,438 2,458

2,438 2,408)

0;649 0,669 41,68 - 41,84 0,115 0,135

2,392 2,412 54/31 54,53 46,79 46,97 12,175 12,215 12/175 12,215

5,34 5,38 16/33" 16/39 168/32 169/00

19,46 19,54 5/65 5,69

41,27 41,43 6115 6139

Sovereigns Notiz 20- Francs-Stücke « 4 für Gold-Dolla1s . « « « | 1 Stüd Amerikanische: 1000—5 Dollar. .| 1 Dollar 9 und 1 Dollar. . | 1 Dollar Argentinische . . « « « | 1 Pap.-Pefo Belgische... « . « «/ 100 Belga Brasilianische .…… « „1 Milreis Bulgari\che « « « « « | 100 Leva Canadische - «.« < « «.| 1 kangd. Doll. Dâni\che . «.. « « « « | 100 Kronen Danziger 100 Gulden Englische: große - « .| 1 engl. Pfund 1 £ u. darunter.| Leugl. Pfund Estnische 100 estn. Kr. Lai N 100 finnl. M. 7 ranzösische oe... 100 Frs. Holländische . « « « « | 100 Gulden Ftalienische: große .| 100 Lire 100 Lire u. darunt. | 100 Lire Fugo!lawische- « « « -«| 100 Dinar Lettländische « e « « « | 100 Latts Litauische . . 100 Litas Norwegische . « « « - | 100 Kronen Oesterreich. : große. . | 100 Schilling 100 Scfîll. u. dar. | t00 Shilling | Polni!che : 100 Zloty Numänis(he: 1000 Lei und úveue 500 Lei | 100 Lei unter 500 Lei . . . | 100 Lei Schwedishe . .. .| 100 Kronen Schweizet: große . .| 100 Frs. 100 Frs. u. darunt. | 100 Frs. Spanisché 100 Pe1eten Tschécho)lowakiscbe: 5000, 1000 u. 500 Kr. | 100 Kronen 100 Kr. u. darunter | 100 Kronen t türk. Pfund .| 100 Pengö

46,79 46,97 | 46,79 46,97

63,12 80/92 80,92 33,75

62,86 80/60 80,60 33/61

63,04 80,90 80,90 33,73

- 62,78 80,58 80/58 33/59

10,46 1,93

Türkische... Ungarishe

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im Ruhrre vier: Am 24 Oktober 1935: Gestellt 23 690 Wagen.

__Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Eklektrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D. N. B.“

2,486

2,4901

2,485

100 kg.

az am 25. Oktober auf 50,25. 4 (am 24. Oktober auf 50,00 6) für

ao T Kohlenproduktion des Deutschen Reichs im Monat September 1935.

Erhebungsbezirke

September

SFanuar bis September

Steinkohlen

Braunkohlen

Koks

Preßkohlen * aus Steinkohlen

t

Preßkohlen aus Braunkohlen (au<h Naßpreß- steine)

t

Steinkohlen

Braunkohlen

Koks

Preßkohlen

aus Steinkohlen t

Preßkohlen aus Braunkohlen (au Naßpreß- steine)

t

Oberbergamtsbezirk : Breslau, Niederschlesien Breslau, Oberschlesien Halle Clausthal Dortmund Bonn è)

Preußen Vorjahr . -

Bayern Vorjahr .

„Sachsen : ostelbis< westelbis<

Norjahr

Thüringen

Hessen

Braun|chweig

Anhalt

Vebriges Deutschland

Deutsches YNeich a Deutsches Neich (ohne Saarland): 1934. « « « - o 5

1) Einschließlich ?/g 1. März ein\hl. Saarland. #) Berichtigte Zahlen.

Verantwortlih für Schriftleitun

übrigen redaftionellén Teil:

399 768 1613 133

1) 136 869 8 076 243 1 472050

956 945

2) 5 441 970 193 732

3 838 320

77 084 94 639

39 998 1 902 293 304 518

7 444 23 952

33 625 999 354 30 432

177 251

1371-561 24 429

‘835 226

3 500 601 13 699 397

1) 1171485 70 780 206 11 548 670

7 455 899

44 985 601 1565 386

33 048 198

687 679 834 329

320 182 16 704 826 5) 2 256 605

52 263 183 550

975 909 9 451 481

185 822-

1 309 028

10 729 011 213 780

7 410 576

11 698 063 10 010 463

1 039 1 161

967 600

10 430 967 9 332 840

186 446

150 806

173 249 845 576

2414 448 1 938 548

19 814

394 807 362 922

8 376 8 046

6754

2 408 467 2 216 799

7058 7279

17 510 264 118

100 700 359 88 467 828

10 616 9 185

2518 418

87 055 083 4) 82 166 020

1 472 964

1397 944 |

1 552 996 7 290 594

20 803 621 17 184 586

179 224

3 149 029 3 053 885

70 463 64 596

63 118

19 662 3% 19 190 204

3 654 59 958

134 460 2 178 833

267 600 280 928

11413

1018 829 989 794

419 514

80 749 299 972 221 268

19 814 19 093

49 287

6 754 6 314

44 169 5 713

281 628 258 697

171336

56 350 9 870

2518 418 2384 782

103 770

8 803 590 8557 275

3 865 113

799 631 1 923 209 1918 663

179 224 178 060

418 205

63 118 54 464

316 416 54 865

—_— van

2 313 283 2 161 857

1 555 396

475 530 30 980

11978 115

10 304 118

(Amtlicher und Nichtamtliche Rudolf Lanysch in

12613 741 11 422 740

1 Teil),

BVerlin-Lichtenberg.

2 483 549

2 004 664

459 819 |

416 209

2 927 709 2 705 812

103 333 163

105 794 253

91168 862 |9) 99 763 743

Statistisches Reichsamt.

- Berlin, den 23. Oktober 1935.

Anzeigenteil und für den Verlag: Präsident Dr. - Dru> der Preußischen Dru>erei- und Verklags-Aktiengesellschaft,

Drei Beilagen (einschließli< Börsenbeilage und eine Zentralhandelsregisterbeilage).

t

5) 21 401 050 17 748 500

3 653 887 3 523 302

der „Förderung des Obernkir<hener Werkes. Das restlihe Drittel ist unter „Uebriges Deutschland“ nachgewiesen. *) Davon aus Gruben links der Elbe: 2989 294 &, 5) Berichtigung aus dem Vormonat.

erlin;--Wilhelmstraße- 32 ----

24 091 238

8)

Schlange in Potsdam, für den Handelsteil und den

23 457 138 |

zun Deutschen Reichsa

9tr. 250

——

Erste Veilage nzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Verli n, f Freitag, den 25. Akiober

3

_1935

[] Fortiegung des Handelsteils. Y|

11566 B

Paris, 24. Oktober. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, Frei-

verkehr.} Deuts<hland ——, Bukarest

—,—, Amerika 15,17, Englanò 74,64, Belgien 255,25, Holland 1029,50, Jtalien 123,20, Schweiz 4931/3, Spanien 207,25, Warschau ——, Kopenhagen —,—, Oslo —,—, Stoholm 385,00, Belgrad

(D. N. B) 69,274, London 7,25, Netv York 1479/,, Paris 9,714, Brüssel 24,79, Echweiz 47,92, Ftalien 12,00, Madrid 20,20, Kopenhagen 32,40, Sto>holm 37,40, Wien —,—, Budapest —,—

——

Amsterdam, 24. Oktober.

Prag 610,00.

Züri <, 25. Oktober. (D. N. B.) [11,40 Uhr.| Paris 20,281, London 15,124, New York 307,75, Brüssel 51,80, Mailand SEON Madrid 42,024, Berlin 123,65, Wien (Noten) 56,50, Fstanbul 245,00. î (D. N. B.) London 22,40, New York 456,25, Berlin 183,40, Paris 30,15, Antwerpen 76,75, gürih 148,30, Rom 37,30, Amsterdam 309,50, Stockholm 115,65, Oslo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 19,00, Wien —,—, Warschau

Kopenhagen, 24 Oktober.

A %

86,30.

Sto>k holm, 24. Oktober. (D. N. B.) London 19,40, Berlin

159,25, Paris 26,05, Brüssel 66,75, Amsterdam 268,00, Kopenhagen 86,85, 895,00, Helsingfors 8,60, Rom 82,50, Warschau 74,75.

Osl o, 24. Oktober. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 164,00, orf 406,50, Amsterdam 275,75, Zürich 132,50, ntwerpen 69,00, Sto>kholm 102,85, Kopen- hagen 89,25. Rom 33,30, Prag 17,05, Wien —,—. Warschau 77,50.

Paris 26,90, New Helsingfors 8,90,

raa ——, Wien

, ,

; äußere Gold [Amitlich.} Berlin

Oslo “36,45,

Schweiz. Pläve 128,75, Oslo 97,60, Washington

Prag 16,70, Wien —,—, | lose —,—,

Öffentlicher Anzeiger.

M oskau, 18. Oktober. Pfurrd 566,10 G., 56781 B, 1600 Rei<hsmark 46,21 G., 46,56 B.

London, 24. Oktober. 29/1 & Silber fein prompt 31g, 29/6 Silber auf Lieferung fein

Frankfurt a. M., 24. Oktober. (D. N

Silber 224,00, Felten u. Guill —,—, 83,50, ver 13125 s, oigt u. Häffner —,—, Waldhof 110,00. L

Bank 85,00 G., Amerika Paketf. 16,

4 9/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—

—,—, Brown Boveri —,—,

(D. N. B.)

Wertpaviere.

10,25, 44 9% Frregation 6,25, 5 9/5

Mainkraftwerke

Otavi 195/ jp 24. Oktober.

, Holstem- Brauerei

[Fn Tsc{herwonzen. 1000 Dollar E

(D. R S n prompt Silber auf Lieferung Barxx 31,50, Gold 141/34. G E

F B.) L S1 als 4,25, 50/9 Tehuantepec abg. 5,60, Ascha Liner Bieilhiäbier —,-—, Buderus 101,75, Cement Bedebae T BS E E vis Dtsch. Linoleum 143,50, Eßlinger Masch. 80,50, Ph. Holzmann 89,50, Gebr. Funghans 90,00, Rütgerstverke Westeregeln e E Zellstoff

Hamburg, 24. Oktober. (D. N. B.) [Se{hlußku

E e Ds Lübed-Büchen N Gde

25, Hamburg-Südamerika 28,25, A

17,50 G., Alsen Zement 136,00, Dynamit Nobel gus T

——, Harburger Gummi 7 1

Neu Guinea —,—. Wien,

, Guano 103,25,

8 (D. N. B.) Amtlich. [F illi 5 9/0 Oesterr. Konversionsankeihe 1934/59, Oefterr. LAlautilbe 206, 4 9/9 Vorarlberger Bahn —,—, 39/% Staatsbahn —,—, Donau-Save Pr. (Südbahn) 53,0. Türken- Oesterr. Kreditanstalt ——, Ungar. Kreditbank —,— Staatsbahnaktien 28,10, Dynamit A.-G. —,—, A. E. G. Union | Siemens-Schuckert 100,25, Brüxer Kohlen —,—, Alpine Montan 11,84, Felten u. Guilleaume (10 A g Cen ge egt) 86,50, Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen —,—, imamurany 45,65, -Steyr. Werke (Waffen) [zusammengelegte

Stüke] —,—, Skobawerke —,—, Steyrer Papierf. —,—, Schei mandel —,—, Leykam Josefsthal —,—. Papierf. —,—, Scheide-

Amsterdam, 24. Oktober. (D. N. B.) 7 °%/ Deutsche Reich8anl. 1949 (Dawes) —,—, 54 9/9 Deutsche Reichsanl. E (Young) 19/16 G., 19,75 B., 64 9/9 Bayerische Staats-Obl. 1945 19 50, 79% Bremen 1935 20,50, 6 9/9 Preuß. Obl. 1952 17,50, 7°/g Dresden Obl. 1945 19,00, 79% Deutshe Rentenbank Obl. 1950 223,

| 79% Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —.—, 7 °/9 Deutscher

Sparkassen- und Giroverband 1947 17,00, 79%/9 Pr. tr.-Bod.-Krd Pidbr. 1960 —,—, 7%/6 Cächs. Bodenkr.-Pfdbr. S Amster- damsche Bank 105,00, Deutsche Reichsbank 41,50, 79/9 Arbed 1951 s 7% A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 28,00, 8 9/9 Cont. Eaouish. Obl. 1950 —,—, 7/9 Dtsch. Kalisynd. Obl, S. A 1950 37,50, 7 °%/g Cont. Gummiw. A. G. Obl. 19566 ——, 6 9/9 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 34,00, 6 9% Harp. Bergb.-Öbl. m. Opt. 1949 21,00, 6% F. G. Farben Obl. —,—, 7 9/9 Mitteld. Stahlwerke Obl, m. Op. 1951 —,—, 7 %/ Rhein.-Westf. Bod.-Crd.- Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7 9/9 Rhein-Elbe Union ObL m. Op. 1946 ——, T°/o Rhein. - Westf. E.-Obl. 5 jähr. Noten 20,90, 7% Siemens-Halske Obl. 1935 —,—, 6 9/9 Siemens-Hakske Zert. ge- winuber. Obl. 2930 —,—, 7 9/6 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 225/,, 64 %%s Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 20,00, J. G. Farben Hert. v. Aktien —,—, 79/9 Rhein-Westf. Elektr. Obl. 1950 20,00, 6 % Eschweiler Bergw. Obk. 1952 23?/z, Kreuger u. Toll Winstd, Obl. ——, 6% Siemens u. Halske Öbl, 2930 326,25, Deutsche

Banken Zert. ——, Ford Akt. (Kölner Emisfion) —,—

Berichte von auswärtigen Warenmärtten.

Bradford, 24. Oktober. (D. N. B.) Garne lagen weiter fest. Mit Kammzügen find die Verbraucher L Maia inin aut ver- sorgt, sodaß bei auftretender Itachfrage die Verkäufer wahrscheinlich zu Preiszugeständnifsen bereit wären.

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

© Like 2108

y enilihe ellunge

x Verlust- und Sundsädien, 7

Auskosung ufw. von Wertpapieren,

Altieugesellsafteu,

8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, 9. Deutsche Kolonatgeselldaften, ;

10. Gejelishaften m. 11. Genoffenschaften,

12. Unfall- und Jnyvalidenversiherungen 13. Bankausweise e

f 14. Verschiedene Bekanntmachungen.

1, Üntersu<hungs- und

Strafsachen.

[46570] Bekanntmachung.

N S 1 des Geseßes über den Widerruf von Einbürgerungeu : und die Aberkennung der deuten Staatsange- Den vom 14, Fuli 1933 (R.-G.-Ll, I 3. 480) und des Geseves vom 10. Fuli 1985 (R.-G.-Bl. 1 Nr. 77 S. 1015) habe ih die Einbürgerung der nachstehend ge- nannten Personen, deren Aufenthalt zur Zeit nicht bekannt ist, widerrufen: L Baron, Leib, Kaufmann, geboren 11, 9, 1885 in Ulanow, Datum der Ein- bürgerung 1. 5, 1928, im Ausland auf- hältlih, 2. Varou, Frieda, geb. Ko- hahne, Ehefrau, geboren 2, 11. 1885 in Ulanow, Datum dex Einbürgerung 1. 5. 1928, im Ausland aufhältlich, 3, Baron, Heinz, Sohn, geboren 16.- 6. 1929 in Berlin, Datum der Einbürae- rung 1. 5, 1928, im Ausland aufhält- li, 4, Frühmann, Max, Kaufmann, Poren 6. 2. 1907 in Rymanow, Datum er Einbürgerung 2. 10. 1928, im Aus- land aufhältlich, 5. Frühmaun, «oseph, Kaufmann, geb. 4. 2. 1910 in Magde- burg, Datum der Einbürgerung 2. 10. 1928, im Auskand anfhältlich.

Mit dem Zeitpunkt der Veröffent- gung haben die Vorgenannten die

eihéangehörigkeit verloren und damit filgebört, dentshe Reichsangehörige" zu

Dieser Widerruf bewirkt leih den Sth! jeder, also au Rer Ingoelidea SuÓ _Aufnahme hinzu erworbenen

taatêangehörigkeit eines anderen déut- schen Landes. Der Widerruf kann nicht mit Rechtsmitteln angefo<hten werden

Magdeburg, den 16. Oktober 1935

Der Re-iervnasvräsident. F. V.: Berthold.

S 3. Aufgebote.

[46575] on dem auf Antrag der Frau Jo- 2 Teuffel in Tübingen wegen Wes nes, von Ablösungsanleihen der

ns i Tübingen erlassenen Aufgebot

“0 2%. September 1935 wird der Auf-

rlect E auf den 14. Mai 1936 Tübingen, den 21. Oktober 1935.

E Amtsgericht.

[46574]

d Ausgebot. y e _Hoheubüten er Hilstonwerke uunkensen e, G. m. b. H. în Liqu. in G CIER b. Alfeld (Leine), vekreten unk die Rechtsanwälte Dres. Rhan

Gibhgrdt in Alfeld, hat das Auf-

| fedot des Sche>s Nr. 063 821 und 63 824

Fcoio Nr. 6301 der Darmstädter und econalbantk, Kommanditgefellshaft auf Î 0 Zweigniederlaffung Celle) über besi RM beantragt, die von dem Guts- er Jos. Sommer, damals in Hoys- dene, 22. bzw. 27. April 1930 aus-

eut sind, Dex JFnhaber der Sche>s

-[46576]

[46577]

wohnhaft

wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 9. Januar 1936, 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht anbe- raumten Aufgebotstermin feine Rechte anzumelden und die Sche>s vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Sche>s erfolgen wird.

Amtsgericht Celle, den 21. Oktober 1935.

__ Aufgebot.

Der Justizsekretär Karl Markgraf in München-Gladbah, Schwogenstraße 87, vertreten dur<h Rechtsanwalt Rump in Weferlingen, hat das Aufgebot zur Aus- s<ließung des Eigentümers der im Grundbu<h von Weferlingen Band 7 Blatt 343 eingetragenen Grundstüd>e, A>er Kartenblait 9 Parzellen 802/256 und 1091/256 in Größe von insgesamt 17,60 a, gemäß $ 9227 B. G.-B. bean- tragt. Der Arbeitsmann Heinrich Fri>e in Grasleben, der im Grundbuch als Eigentümer eingetragen ist, wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 19. Dezember 1935, vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- ri<t anberaumten Anfgebotstermin seine Rechte anzumelden, widrigenfalls jeine Ausschließung exfolgen wird.

Weferlingen, den 21. Okober 1935. Amtsgericht.

[46581] Auss<lußurteil.

: Im Namen des Volkes!

Jn der Ausgebotssahe dex Ehefrau des Eisenbahnangestellten Karl Prenzlker, Johanne geb. Leopold, in Lensörde hat das Amtsgericht in Diepholz dur< den Gerfchtsaffeffor Dr. Ebeling für Recht erkannt: Das Sparbu<h Nr. 1638 der Kreissparkasse in Diepholz, Zweigstelle Lemförde, mit einem Aufwertungsgut- haben ‘von 787,89 Goldmark, ausgeftellt auf ‘den ‘Namen der Frau Leopold geb. Buschmann in Lemförde, wird für kraft- los erflärt. - Amtsgericht Diepholz, 8. Oktober 1

Beschluß.

Durh Urteil hiesiger Stelle vom 99. November 1932 3 F 2/32 ift dex verschollene Karl Ries, geboren am 95. Oktober 1864 zu Reichenbach, zuleßt in Reichenbach, sür tot erklärt worden. - Als Zeitpunkt des Todes ift der 1.- Januar 1911 festgestellt worden. Diejenigen, denen Erbrechte an dessen Nachlaß zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte bis zum 15. Januar 1936 bei dem unterzeihneten Geriht zur Anmeldung zu bringen, widri enfalls die Feststellung erfolgen wird, ein anderer Erbe als das Deutsche Reich niht vorhanden ist. .

Baumÿholder, den 19. Okiober 1935. Das Amtsgericht.

SGERDIES ABEN E E S T RRI E D N A A

4. Oeffentliche Zustellungen.

Hindenburgstr. 671, Prozeßbevollmäch- tigter: Rehtsanwalt B. Driver in Leip- hs C 1, Petersftr. 11, 2, die Fran nes Schäfer geb. Kolodzief, Büro- gehilfin in Oppeln, Königstr. 112, Pro- eßbevollmächtigter: Rechtsantvalt Dr. icolai in Leipzig C k, Beethoven- straße 13 1, klagen gegen deren Ehe- männer: zu 1 den Kausmann Hermann Marcus Engländer, zulcht in Leipzig C1, Be E 67 T, wohnhaft, jeßi unbekannten Aufenthalts, zu 2 den Chemiker Robert Schäfer, zulegt in Leipzig S 3, Fichtestr. 3, wohnhaft, jeyt unbekannten Aufenthalts, mit dem An- trage zu 1: der Beklagte wird verurteilt, die éheli<he Gemeinschaft mit dex Klä- exin wiederherzustellen, der Beklagte hai die Kosten des Rechtsstreits zu iragen; zu 2: die Ehe der Parteien zu scheiden und den Beklagten für den alleinshuldigen Teil zu exkflären und ihm die Kosten des Rechtsstreits aufzu- erlegen. Die Klägerinnen laden die Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor e i Zivilkammer Get Zon gerihis zu Leipzig, arforijtr. 9, zu 1 auf den 20, Febrnar 1936, vor- mittags X04 Uhr, zu 2 auf den 12. Dezember 1935, vormittags 1014 Uhr, je mit der Aufforderung, fich dur< einen bei diejem Gericht zu- gelassenen Rechisanwalt als Prozeßbe- vollmächtigten vertreten zu lassen. Leipzig, den 23, Oktober 1935. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Landgericht Leipzig.

5. Verluft- und Fundfachen.

le xling-Konzern Lebens-

versicherungs-Aktiiengesellschaft.

Kraftloserflärung

ziveier Hinterlegungsscheine.

Díe Hinterlegurgssheine vom 1. 12. 1931 zur Versicherung L 238 930 und vom 24. 7, 1920 E Versicherung L 274 966, ausgestelli auf das Leben des Herrn Paul Bondy, Berkin, fird abhanden gekommen. alls ein Be- rechtigter sid innerhalb zweier Monate ni<t meldet, sind die Hinterkegungs- scheine außex Kraft.

Köln, den 22, Oktober 1935.

Der Vorftand.

[46588]. Victoria zu Berlin Allgem. Vers. Act, Ges. Anfgebot.

Die als verloren gerneldeten Policen (V, Hinterlegungsscheine (H), Renten- policen (RtPÞ) und Volkspolicen (BP) der folgenden O erengen werden fraft- los, falls sih die Jnhaber der Dokumente nicht innerhalb von zwei Monaten bei

46592] Oeffentliche Zustellteng. i 1, Die au Marie Engländer geb

Albrecht, Verkäuferin in Leipzig C 1

Nr.

459956 1. 3.1912 B. Manleitner 497849 28. 2.1916 Otto Behring 820470 11. 5,1922 Ernft Schwarz | F 820471 11. 5.1922 Ernsi 274278 3L. 8.1914 H. oene

424837 4, 4.1911 H, SUpene Des 614901 16, 891806 24. 387604 28, 435807 24. 455578 20. 374406 23. 434321 8, 280474 23. 354678 15.12.1908 H. Weißmann 392950 28. 344202 19. 677966 15. 503939 23. 618084 6, 511252 4, 251474 28.

vom: ausgestellt auf; Die Zinsscheine per 1. Novembex d. F. der Anleihe Ausgabe Y gelangen unter glei<zeitiger Auszahlung der den nhabern (soweit fie die Konverfion nicht in der geseßlih vorgeschriebenen orm abgelehnt haben) gemäß $ 4 des Gesetzes Uber Hinsermagigung bei den öffentlihen Anleihen vom 27. 2. 1935 zustehenden einmaligen Vergütung von 2% des Nennbetrags der Schuldver- schreibungen zur Einlösung. Es gelan4 gen also zur Auszahlung: pro Zinsschein von nom. GM 1900,—4 = RM 42,50, þro Zinsschein von nom. GM 500, = RM 21,25, pro Zinsschein von nom. GM 200,—4 = RM 8,50, prs Zinsschein von nom. GM 100,-4

warz

i Jenjen 5.1919 Friß Jenjen 3.1923 Alfred Stumpe 2.1910 G. Schaumann 7.1911 Asberi Ramm 1.1912 Albert Ramm 9.1909 Aug. Röntgen 7.1911 O. Bernstetn 3.1905 Max Schü

4.1910 M. Leitmeyx 6,1908 H, Pütimann 4.1920 H. Pütimann 41819 Iunt Jovan = RM 4535.

; ugust Ponath| Rendsburg, im Oktober 1935, 7,1913 Vinzenz Zwach s S T

7,1203 Gustas Veil | A

R RERUEHEHBCwEHRCEwE

579459 16,11,1917 Edgar Bolland RtP 599578 10. 1.1919 Claus Witt RtP 472855 1. 7.1912 Dora Weltin RtP 134363 19, 6,1895 Dora Zabel RtV 505622 9. 5.1913 Dora Zabel VP 107456 9, 5,11 Elise Hüttlin 457136” 6, 2,1912 G. Burmeister 416768 7, 3.1911 Jacob Riemer 171483 14, 7.1927 S. Elßbacher 882380 3, 2.1923 Marie John 355514 19. 6,1911 Marie Ascher 346092 22. 7.1908 Guftav Brandt P 566119 21. 3,1916 Dr. E. Weyher 329407 19.10.1907 Adolf Lücke P 698410 9, 7.1920 Alfred Freund VP 46301 16.11.17 Christ. Kranz P 508498 9, 6.1913 Max Weißhorn RtÞP 279966 14. 3.1905 Marie Stöfer RtP 559802 83, 5.1915 Anna Wolff RtP 564875 15, 1.1916 Anna Wolff RtP 564876 15, 1,1916 Anna Wolff RtPÞ 605126 14. 3.1919 Anna Wolff RtP 654422 22. 1.1920 Anna Wol 258055 28.12.1903 Felix Röiel 296045 7. 2.1906 Felix Röjel 499898 22. 2.1918 Th. Gazinsfi 447870 26. 5.1915 O. Heydt 336054 11, 2,1908 Johann Jacob Berlin, den 25, Oktober 1935, Dr. Hamann. ppa, Römer.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

[46802]

Schleswig-Holsteitnischer Elefktrizitäts-Verbaud Neudsburg. 5 % Goldmarf-Anleihe Ausgabe [V, 414 % (früher $%) Goldmark-

Anleihe Ausgabe V.

Die am 1. November d. F. fälligen Zinsscheine und ausgelosten Schuldver- jhreibungen der Anleihe Ausgabe TV

mit unveränderten Beträgen vom 1. 11. 1935 ab bei den bekannten Zahlstellen

der obenbezeichneten Gefellschaft melden,

eingelöst,

werden in der bisherigen Weise und | l

7. Aktien- gesellschaften.

[46677 Mühle Wettin Aktiengesellschaft. Einladung zur ordentlichen Generalverfammlung. Hiermit laden wir unfere Aktionäre zu der am 14. November 1935 nachmiitags 5 Uhr, in unseren Ge <äftsräumen in Wettin a. d. .Saa ühlweg 332, stattfindenden General versammlung éin. j

Tagesordnuug: | 1. Vorlage der Bilanz ünd der Ges winn- und Vexrlustre<hnung nebst Geschäftsberiht des Vorstands übe das am 31. Dezember 1934 abge- laufene E mit den Prü- fungsbemerkungen des Aufsichtsrats hierzu sowie mit Lon Bestätigungs« vermerk der Wirt Holtz rüfer, Genehmigung der Bilanz únd dex Geiinn- und ESLEeRERng füt das Geschäftsjahr 1934. 2. Beschlußfassung über den in dey Bilanz ausgewiesenen Verluft. . Entlastung des Vorstands und des On tsrats für das Geschäftsjahr

4. Wahl eines Wirtschaftsprüfers,

5. Auffichtsratswahl.

Die Aktionäre, welhe an der Gene4 ralversammlung teilnehmen und ihrs Stimmre<ht ausüben wollen, müssen ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung e bei vat Kasse der Gesellschaft i a) bei ase der je (3

Wettin a. d. Saale oder

b) bei einem deutschen Notar bis nah der Generalversammlung hine terlegen und die Sinter Sungsseheine dem protofollierenden Notar vor-

egen. Wettin a. d. Saale, 20. Okt. 1935,

Der Vorfiaud. E, Schröter.