1935 / 261 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 07 Nov 1935 18:00:01 GMT) scan diff

t

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 261 vom 7. November 1935. S. 4

Os o, 6. November. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 163,75, Paris 26,85, New York 406,50, An1isterdam 276,00, Zürich 132,50 Helsingfors 8,90, Antwerpen 69,25, Stockholm 102,85, Kopen- hagen 89,295 Rom 833,30, Prag 17,00, Wien —,— Warschau 77,25.

Moskau, 31. Oktober. (D. N. B.) [Fn Tscherwonzen. ] 1000 engl. Pfund 566,86 G., 56857 B., 1000 Dollar 115,29 G, 115,64 B.,, 1000 Reichsmark 46,21 G., 46,55 B.

London, 6. November (D. N. B.) Silber Barren prompt 29/1&, Silber fein prompt 315/24, Silber auf Lieferung Barren 288,4, Silber auf Lieferung fein 31,25, Gold 141/483.

TLertpapiere.

Frankfurta. M. 6. November.

91,50,

,

(D. N. B.) 5 9/0 Mex.

—,—, 5 9/% Tehuautepec abg. 5,80, Aschaffenburger Buntpapier 44,00, Buderus 98,50, Cement Heidelberg 116,75, Dtsch. Gold u. Silber 216,00, Dtsch. Linoleum 138,00, Eßlinger Maîh. —,—, Felten u. Guill. 103,00, Ph. Holzmann 89,00, Gebr. Funghans 80,20, Lahmeyer 1307/4, Mainkraftwerke 88,06, Rütgerswerke 112,50, Voigt u. Häffner —,—, Westeregeln —,—, gellstoff Waldlof 110,00.

Öffentlicher Anzeiger.

Harburger Neu Guinea —,—.

Wien, 6. November. (D. N. B.) Amtlich. [Fn Schillingen. 5 0/9 Oesterr. Konversionsanleihe 1934/59, Oesterr. Teilausgabe 96,60, 4 9/9 Vorarlberger Bähn —,—, 3 0/6 Staatsbahn —,—, Donau-Save Pr. (Südbahn) 52,40, Türken- lose —,—, Oesterr. Kreditanstalt —.—, Ungar. Kreditbank —,—, Dynamit A.-G. —,—, A. E. G. Union

40/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—,

Staatsbahnaktien 28,05 s Brown Boveri —,—, Siemens-Schuckert —,—, äußere Gold 103/z, 4409/9 Jrregation 6,25, 5 9% Tamaul. S. 1 abg. | Kohlen —,—, Alpine Montan 12,40, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) —,—, Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen —,—, Rimamurany (Waffen) [zusammengelegte Stücke] —,—, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. —, mandel —,—, Leykam Fosefsthal —,—.

Amsterdam, 6. November. Reichsanl. 1949 (Dawes) —,—, 53 9/06 Deutsche Reichsanl. 1965

(Young) —,—,

Hamburg, 6. November. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 84,00 G., Vereinsbk. 112,00, Lübeck-Büchen 70,50, Hamburg- Amerika Paketf. 15,75, Hamburg-Südamerika 28,50, Nordd. Lloyd 17,00 G., Alsen Zement 136,00 G, Dynamit Nobel 76,00, Guano Holsten - Brauerei

Gummi —,—, Otavi 18,50.

42,65, Steyr. Werke

(D. N. B.) 64 9/6 Bayerische Staats - Obligat.

7 9/9 Deutsche

103,00,

Brüxer R 7 9%

—, Scheide-

1945 19,00,

—S

7 0/9 Bremen 1935 20,00, 6 9/9 Preuß. Obl. 1952 —,—, 70 Obl. 1945 20,00, 709/90 Deutsche Rentenbank Obl. 1980 redet 7 9/6 Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —,—, T7 9% Deutsche, î Sparkassen- und Giroverband 1947 17,00, 79/6 Pr. Zentr.-Bod.-F h Pîdbr. 1960 —,—, 79/9 Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amstey, damsche Bank 110,00, Deutsche Reichsbank —.—, 7 9/0 Arbed 1951 —,—, 7 9/6 A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 —_ 8 9/6 Cont. Caoutsch. Obl. 1950 —,—, 7 9/9 Dtsch. Kalisynd. Ö] S. A 1950 41,50, 7 9/9 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 349 6 9/9 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 33,50, 6 9% Harp. Bergb.-Oh( m. Opt. 1949 —,—, 6 9%/ F. G. Farben Obl. —,—, 79% Mitteld Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 7 9/0 Rhein.-Westf. Bod.-Crd, Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7 0/9 Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946 i Rhein. - Westf. E.-Obl. 5 jähr. Noten —,—, 70) Siemens-Halske Obl. 1935 —,—, 6 9/9 Siemens-Halske Zert. t winuber. Obl. 2930 —,—, 64 9/0 Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 19,75, F. G. Farbey Zert. v. Aktien 29,00, 7 0/9 Rhein-Westf. Elektr. Obl. 1950 —_ 6 9/9 Eschweiler Bergw. Obl. 1952 23,00, Kreuger u. Toll Winsth, Obl. —,—, 6% Siemens u. Halske Obl. 2930 —,—, Deuts Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Kölner Emission) —,—.

7 9/0 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 93.00

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. Zwangöversteigerungen,

3, Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen,

5. Verlust- und Fundsachen,

6. Auslosung usw. von Wertpapieren,

7, Aktiengesellschaften, E

1. Untersuhungs- und 6trassachen.

[49257]. Bekauntmachung über den Widerruf einer Einbürgerung. Gemäß $ 1 des Geseßes über den Widerruf von Einbürgerungen und die Aberkennung der Deutschen Staatsangehörigkeit vom 14. 7. 1933 R.-G.-Bl, T Seite 480 widerrufe ich hiermit folgende von mir vollzogene Einbürgerung:

Der Widerruf erstreckt sich auf folgende Fa- milienangehörige

L des Eingebürgerten L\d.| 9 Geburtst

Name evurISlag Nr. j und Wohnort Geburtsort

Die Einbürge- rungsurkfunde ist erteilt am

1 |Marcinsfki, | 17. Dezember] vermutlich 28, Juli 1923 _— Karl 1907, Lodz | Polen, früher in Sagan Mit dem Zeitpunkt der Veröffentlihung dieser Bekanntmachung hat der Genannte die deutsche Staatsangehörigkeit verloren. Liegnitz, den 2. November 1935. A 53 ?W. Der Regierungspräsident. J. A.: Pinßtke.

[49259] Oeffentliche Ladung. lungsmMittel, und zwar mindestens

Der frühere Bücherrevisor Ernst | 123 000 RM, ins Ausland verbracht zu Erbe, geb. am 14. September 1893 in | haben, Vergehen gegen $F$ 12, 36 Abs. 1 Schmalkalden, früher in Gotha, zuleßt | Ziff. 3 der Devisenverordnung vom in Halle a. d. S, jezt in Basel, Som- | 23. 5, 1932, $8 7, 18 Abs. 1 Bi, 3 der mergasse 16, O, wird auf Mitt- | Devisenverordnung vom 1. 8. 1931, so- woch, den 11. Dezember 1935, | wie weiter gegen die Bestimmungen des vorm. 9 Uhr, zur Hauptverhandlung | $ 36 Abs. 4 der Devisenverordnung vom vor das Schöffengeriht in Gotha im | 23. 5. 1932 verstoßen zu haben, wird Gerichtsgebäude, Friedrichsallee 2, Zim- | auf Antrag der Staatsanwaltschaft mer Nr. 76, hiermit öffentlih geladen. | Düsseldorf vom 30. Oktober 1935 gemäß

Die Staatsanwaltschaft hat gegen ihn |$ 27 der Durchführungsverordnung vom das Verfahren gegen Flüchtige nah | 4. 2, 1935 in Verbindung mit $8 45, 42 S8 276 fff. Reichs-Strafprozeßordnung | Devisengesey vom 4. 2. 1935 zur Siche- in der Fassung vom 28. Funi 1935 | rung der zu erwartenden Geldstrafe, der (RGVl. S. 844) beantragt, weil Erbe | Einziehung und Ersateinziehung der sich durh die Fluht nah der Schweiz | dingliche Arrest in das Vermögen des der deutshen Gerichtsbarkeit entzogen | Lewin angeordnet. Durch Hinterlegung E von 120 000 RM wird die Vollziehung

Die Hauptverhandlung findet statt, | des Arrestes gehemmt und * der Be- und das Urteil ist vollstreckbar, auch | shuldigte zum Antrag auf Aufhebung wenn der Angeklagte nicht erscheint | des Arrestes berechtigt.

($ 279 Abs. 3 StPO.). Düsseldorf, den 5. November 1935. Die Hauptverhandlung soll sich auf Das Amtsgericht.

die sämtlihen bisherigen Anklagen Dr. A mba h, Gerichtsassessor.

gegen Erbe (Aktenzeihen: 6 SD 20/33, ——

26/33, 72/33, 73/38, 71/34, 72/34, 73/34, | [49261]

75/34 77/34, 80/34) erstrecken. Wegen

der Straftaten, ihrer geseßlihen Merk-

male und der anwendbaren Strafvor- | gert, geboren am 1. März 1885 zu schriften wird auf die Eröffnungsbe- | Berlin, zuleßt wohnhaft in Berlin

[hlüsse verwiesén, die dem Angeklagten | 8SW 61, Hagelberger Str. 13 bei Schle-

alle noch vor seiner Fluht nah dem | singer, zur Zeit in Paris, schuldet dem

Auslande zugestellt worden sind. Reih eine Reichsfluchtsteuer von Gotha, den 1, November 1935, 12 700 RM, die am 1. Oktober 1933

Der Vorsißende fällig gewesen ist, nebst einem Zuschlag des gemeinschaftlihen Schöffengerichts. | von 5 v. H. für jeden auf den Zeitpunkt Ritter. der Fälligkeit folgenden angefangenen

halben Monat. :

[49258] e Gemäß $ 9 Ziffer 2 fff. des Reichs- Widerruf von Einbürgerungen. | fluhtsteuergeseßes (Reichssteuerblatt Gemäß $ 1 des Geseßes über den | 1934 Seite 599; Reichsgeseßblatt Teil 1

Widerruf von Einbürgerungen und Ab- | 1931 Seite 699; 1932 Seite 571; 1934

exfennung der deutshen Staatsange- | Seite 392, 941; 1935 Seite 850) wird

hörigfeit vom 14. 7. 1933 (R.-G.-Bl, | hiermit das inländishe Vermögen des

S. 480) hat der Herr Minister des | Steuerpflichtigen zur Sicherung der

Innern in Karlsruhe mit Verfügung | Ansprüche aus Reichsfluchtsteuer nebst

vom 23. Oktober 1935, Nr. 1041 372, die | Zushlägen, auf die gemäß $ 9 Ziffer 1

vom Bezirksamt Freiburg am 20. De- | des Reichsfluchtsteuergeseßes festzu-

gener 1918 verfügte Einbürgerung des | seßende Geldstrafe und alle im Steuer- ugen Hemmerlin, geb, am 283. März | und Strafverfahren entstandenen und

1888 in Brenziweiler, und der damals | entstehenden Kosten beshlagnahmt.

miteingebürgerten Angehörigen, der | Es ergeht hiermit: an alle natürlichen

Ehefrau Luise geb. Schneider, geb. am | und juristischen Personen, die im Fn-

25. Zuli 1889 in St. Ludwig, und der | land einen Wohnsiß, ihren gewöhnlichen

Kinder Martha, geb. am 15. 7Funi 1909 | Aufenthalt, ihren Siß, ihre A

in Basel, Eugen geb. am 29. August |=leitung oder Grundbesip haben, das

1910 in Basel, widerrufen. Durch den | Verbot, Zahlungen oder sonstige

Widerruf verlieren alle Personen die | Leistungen an den Steuerpflichtigen zu

deutshe Staatsangehörigkeit, die sie | bewirken; sie werden hiermit aufgefor-

ohne die Einbürgerung niht erworben | dert, unverzüglih, spätestens innerhalb hätten. eines Monats dem unterzeichneten Freiburg i. Br., den 30. Oft. 1935, | Finanzamt Anzeige über die dem Polizeidirektion. Steuerpflichtigen zustehenden „„Forde-

[49260] _ “Beschluß. E oder Jon sGgen Ansprüche zu

G der Strafsache gegen den Moriß | Wer nah der Veröffentlihung dieser

Mitter, z. Zt. in Wien, Bezirk 13, | Bekanntmachung zum Zwecke der Er-

b ittermelergasse 4, früher in Luxem- | füllung an den Steuerpflichtigen eine UTg, Straßburger Straße 4 und Frei- | Leistung bewirkt, ist nah $ 10 Abs. 1

A 14; Wassenaar (Holland), | des Reichsfluchtsteuergeseßbes hierdurch

Ano Kerkdam Nr. 103, Düsseldorf, | dem Reich gegenüber nux dann befreit, ahnstraße 19, wohnhaft, welcher hin- |wenn er beweist, daß er zur Zeit der

reichend verdächtig L vorsäglih ohne | Leistung keine Kenntnis von der Be-

Genehmigung der Devisenstelle Zah- | schlagnahme gehabt hat und daß ihn

Steuersteckbrief und Vermögensbeschlagnahme. Der Rechtéanwalt Dr. Fulius Wei-

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien,

9. Deutsche i l Md 10. Gesellshäften m. b. H.,

11. Genossenschaften,

12. Unfall- und Invalidenversicherungen,

13. Bankausweise,

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

auch kein Verschulden an der Unkennt- nis trifft. Eigenem Verschulden steht das Verschulden eines Vertreters gleich.

Wer seine Anzeigepfliht vorsablich oder fahrlässig niht erfüllt, wird nah $ 10 Abs. 5 des Reichsfluchtsteuer- geseßes, sofern niht der Tatbestand der Steuerhinterziehung oder «der Steuer- gefährdung ($8 396, 402 der Reichs8ab- gabenordnung) erfüllt ist, wegen Steuerordnungswidrigkeit ($ 413 der Reich8abgabenordnung) bestraft.

Nach $ 11 Abs. 1 des Reichsflucht- steuergeseßes is jeder Beamte des Polizei- und Sicherheitsdienstes, des Steuerfahndungsdienstes und des Zoll- fahndungsdienstes sowie jeder andere Beamte der Reichsfinanzverwaltung, dex zum Hilfsbeamten der Staatsan- waltschaft bestellt ist, verpflihtet, den Steuerpflichtigen, wenn er im Fnland betroffen wird, vorläufig festzunehmen.

Es ergeht hiermit die Auffordevung, den obengenannten Steuerpflichtigen, Me er im Jnland betroffen wird, vor- äufig festzunehmen und ihn gemäß 8 11 Abs. 2 des Reichsfluchtsteuérgeseßes unverzüglih dem Amtsrichter des Be- zirks, in welchem die Festnahme erfolgt, vorzuführen.

Berlin SW 61, 24, Oktober 1935.

Finanzamt Hallesches Tor. (Unterschrift.)

3. Aufgebote.

[49262] Aufgebot.

Die Stadtgemeinde Schwerin (Warthe), vertreten durch Rechtsanwalt Matuschke, Schwerin (Warthe), hat beantragt, den verlorenen Hypothekenbrief über die im Grundbuch von Schwerin a. W. Stadt Band 17 Blatt 767 in Abteilung III Nr, 1 für die verstorbene Schwester Bertha Laudon in Schwerin a. W. ein-

„getragene aufgewertete N von

750 GM aufzubieten. er JFnhaber des Hypothekenbriefs muß spätestens im Aufgebotstermin am 20. Mai ‘1936, 10 Uhr, bei uns, Zimmer Nr. 1, seîne Rechte anmelden und die Urkunde vor- legen, sonst wird sie für kraftlos exklärt

werden. Schwerin a. W., 19. Septbr. 1935. Amtsgericht. : s

[49264] Aufgebot.

Der Landmann Karsten Jensen in Löwenstedt hat beantragt, den verz schollenen Farmer Karl Ferdinand Albertsen in Amerika, zuleßt wohn- haft in Löwenstedt, für tot zu erklären. Der Verschollene wird aufgefordert, sich etelene im Aufgebotstermin am

5. Mai 1936, 9 Uhr, vor dem un- terzeihneten Gericht zu melden, widri- genfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, die Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- riht Anzeige zu machen.

Husum, den 28. Oktober 1935.

Das Amtsgericht. II1,

[49265] : Durh Ausschlußurteil vom 18. 9, 1935 ist der auf den Namen Henry Timme in Hannover lautende Fn- terims\hein zur Aktie Nr. 391 der Seidenwerk Spinnhütte A.-G. in Celle vom 2. 5, 1934 zum Nennwert - von 100,— RM für kraftlos erklärt. Amtsgericht Celle, den 18. 9. 1935.

[49266]

Dér Erbschein vom 31. März 1919 nah der in Erfurt am 20, Mai 1918 verstorbenen Alwine Meta Sauer- hering geb, Christianus, wird für kraft- los erklärt.

Erfurt, den 1. November 1935,

| Amktsgericht, Abteilung 3.

[49267]

Der am 5, Juli 1921 von dem un- terzeihneten Nachlaßgeriht erteilte Erbschein, in dem als geseßlihe Erben der am 18, November 1920 in Frgers- dorf verstorbenen Ernestine s Schwaar geb. Räße der Ehemann Julius Schhwaar zu 4 und die Kinder Alwin, Max, Martin, Paul und Martha vhl. Lebelt zu je 2/2 bezeihnet sind, 1st unrichtig und wird daher für kraftlos erklärt.

Amtsgeriht Schirgis8walde, den

2, November 1935.

[49263]

Durch Auss{hlußurteil vom 29. Ofk- tober 1935 ist der am 11. P 1888 u Martinshaht geborene Elektriker reit Koziolek für tot exklärt worden. Als Todestag ist der 31. Dezember 1932 festgestellt. 2 F. 3/35.

Hindenburg, O. S., 29, Okt. 1985.

Das Amtsgericht.

4. Veffentliche Zustellungen.

[49268] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Hermine Gerlack ge- borene Puls in Heisfelde, Landstraße 46, Prozeßbevollmächtigter; Rechtsanwalt Dunkmann in Aurich, klagt gegen den Kapitän Ernst Gerlack, zur Zeit unbe- kannten Aufenthalts, auf Ehescheidung aus $ 1567 B. G.-B. und Schuldig- erklärung des Bekllagten ges 8 1574 Abs, 1 B. G.-B. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 2. Zivil- fammer des Landgerichts in Aurich auf den 9. Januar 1936, vorm. 9 Uhr, mit der Aufforderung, O dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Aurich, den 28. Oktober 1935.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

m. De

[49270] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Elise Seeleib, geborene Oppermann in Bilen, Kreis Burgdorf, bei Adolf Rogge, Prozeßbevollmächtig- ter: Rechtsanwalt Reinele in Peine, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbei- ter Wilhelm Seeleib, früher in Equord b. Peine No. 40, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, auf Ehescheidung aus 88 1568 BGB. und Schuldigerklärung des Beklagten gemäß $ 1574 Abs. 1 BGB. Die Klägerin ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Landgerichts in Hildesheim auf den 22, Januar 1936, vorm. 9 Uhr, mit der Aufforderung, A durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen: i

Hildesheim, den 4. November 1935.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[49271] ;

Gertrud Baur in Eßlingen, Pfaff- straße 3, klagt gegen den zuleßt in Eß- lingen, Bismarckstr,, bei Gustav Meuber wohnhaften Schlosser Erwin Baux auf Ehescheidung aus $ 1568 BGB. und ladet -den Beklagten zux mündlichen Verhandlung vor dem Ein- zelrihter der 5. Zivilkammer des Land- gerichts Stuttgart auf Montag, den o e 1935, vormittags

r.

[49061] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Margarethe Behr, geb. Plaue, n A - Wilhelmsburg, Bansenstraße Nr, 1, Prozeßbevollmäh- tigter: Rechtsanwalt Heumäller in Stade, klagt gegen den Avbeiter Karl Behr, frühex in Harburg-Wilhelms-

burg, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Ehescheidung aus $ 1565 B. G.-Y, und Schuldigerklärung des Beklagten emäß $ 1574 Abs. 1 B. G.-B. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IlI, Zivilkammer des Land- gerichts in Stade auf den 7. FFanuar 1936, 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih dur einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Pvogeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. Stade, den 2. November 1935. Die Geschäftêstelle ‘des Landgevichts,

[49272]

Es fklagen auf E Ehe; 1. die Ehefrau Hugo Post, Maria geb, Berscheidt, Wuppertal-Barmen, Stern- straße 9 Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Müller in WVu- Barmen, gegen den Anstreiher Hugo Post, zuleßt in Wuppertal-Barmen, aus $ 1565 B. G.-B. 2 R 330/35 2. die an S Alexander Moll, Adi geb. Grah, Solingen - Ohligs, Mer- scheider Str. 13, Prozeßbevollmächtig- ter: Rechtsanwalt Lütters in Wu- S gegen den Vertreter Alext- der Moll, zuleßt in Solingen-Ohligs, aus 88 1565, 1568 B. G.-B. 5 R 108/35 —, 3. die Ehefrau Max Sül- berg, Elfriede geb. Kottmann, Rem- sheid-Hasten, Proze geo marin Rechtsanwalt Dr. Tücking in Rew- scheid, gegen den Schlosser Max Sülberg, zuleßt in Remscheid, aus 88 1565, 1568 B. G.-B. 4 R 187/36 —, 4. die Ehefrau Fosef Skrzypzal, Auguste geb. Kloß, Verkäuferin in Amsterdam, Riynstraat 3 111, Proz bevollmächtigter: Rechtsanwalt ot berg in Wu.-Elberfeld, gegen dei Schuhmacher Josef Skrzypzak, zuleht in Wu.-Elberfeld, aus $ 1567 B. G.-L, 4 R 269/35 —., Die Klägerinnen laden die Beklagten, dexen Aufenthalt unbekannt ist, zur mündlihen Ver handlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer des Landgerichts Wupper- tal und zwar zu 1. auf den 9. Januar 1936, vormittags 94 Uhr, au Zimmer 92, zu 2. auf den 16. Januar 1936, vormittags 10 Uhr, auf Zin- mer 90, zu 3. auf den 28. Januak 1936, vormitags 9!4 Uhr, auf Zint mer 92 und zu 4. auf den 11. Fe bruar 1936, vormittags 9 Uhr, auf Zimmer 92 mit der Aufforderunÿ sich durch einen bei diesem Gericht zl gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbe& vollmächtigten vertreten zu lassen.

Wuppertal-Elberfeld, 2. 11. 196

Landgetiht Wuppertal.

[49060] Ladung. i Die Frau Erika Lipinski geb. Klenz |n Berlin N 31, Streliyer Str. 72 111 bel W. Apig, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Ullrich in Schwerin i. Mecklb., klagt gegen ihren Eheman", den Artisten Johannes Franz Lipinski uleßt in Parchim i. Mecklb., jeßt unbe N unten Aufenthalts, auf Ehescheidun) aus $ 1567 B. G.-B.. Verhandture termin: 10, Januar 1936, 10 uhr, vor der II1. Zivilkammer des Land- gerihts in Schwerin (Mecklb.).

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstellt

s

Verantwortlich ‘db für Schriftleitung (Amtlicher und Nid amtlicher Teil), ÄAnzeigenteil und für de Verlag: Prásident Dr. Schlans

in Potsdam; : für den Handelsteil und den ab redaktionellen Teil: Rudolf La nb

in Berlin-Lichtenberg. j Druck der Preußishen Druckerel-, und Verlags - Aktiengesellschaft, Berlilh Wilhelmstraße 32.

Fünf Beilagen

(einshließlich Börsenbeilagoe und zwei Zentralhandelsregisterbeilagen).

orr. 261

5. Verlust- und Fundsachen. [49517]

Abhanden gekommen: Deutsche Kommunal-Sammel-Ablösungsanl. Uns Auslosungsreht zu 12,50 RM Ser. I Gr. 67 Nr. 1240.

Berlin, den 6. 11. 1935. (Wp. 62/35.)

Dex Polizeipräsident. Abt. K. E. D.

[49361] Gerliug-Konzern Lebensversicherungs-Aktien- gesellschaft. Krastlo8erflärung eines Ver- sicherungsscheines.

Der Versicherungsschein Nr. L 283 430, ausgestellt auf das Leben des Herrn Dr. August Kappe, Rechtsanwalt in Verlin W 62, ist abhanden gekommen. Falls ein Berechtigter sih innerhalb zweier Monate nicht meldet, ist der Versticherungsschein außer Kraft.

Köln, den 5. November 1935.

Der Vorftand.

492741]. Litiani «& Stuttgarter Lebensver- siherung2bank Attiengesellschaft. Aufgebot von Policen. Folgende von uns ausgestellte Ver- sicherungsscheine sind abhanden gekom- men: Vers.-Nx. U 405445 U 316421 1 307653 A 125969

geboren am: Name 27, 4.97 A. Niemann 29, 3.75 i

15, 7,74

3, 3.19

A 125967 5, 1,16 25, 8,03 3.11.85 13. 9,95

A- 90014 A 93722 A 33626

Fr. Risse W. Beer L 81127 11. 9.95 H, Obenaus A 53065 8, 9,95 F, Ullrich Die Jnhaber werden hiermit aufge- fordert, sih binnen zwei Monaten bei der vorbezeihneten Bank zu melden, andernfalls die Versicherungsscheine hier- mit für kraftlos erflärt werden. Berlin, den 7. November 1935, Der Vorstand. [49275]. Victoria zu Berlin, Allgemeine Versicherungs - Actien - Gesellschaft j Sammelagufgebot. Die Lebensversicherungsscheine: OU, 1065179 Elise Keßler geb. Kirberg OU, 2026631 Wilhelm Fromm OU, 2042411 Käthe Rutsch geb. Dehling OU. 2042412 Wilhelm Rutsch : OU, 2042413 Elsa Rutsch OU. 2045265 Gustav Pahniß OU, 2057548 Josef Krziza OU, 2066262 Emma Reato geb. Wachs U, 4206237 Charlotte Bauer geb, Bohne OU. 5303619 Hermann Lange OU,. 6053519 Hugo Leuthold OU, 11001653 Kunigunde Fürst U, 13731537 Adolf Vorenberg OU, 13731538 Adolf Vorenberg OU. 15731957 Rosa Müller OU, 18547659 Max Spier OU, 22435346 Helmuth Kaune T, 1015390 Adolf König «T 1050197 Alfons und Elfriede Vogel geb. Mojalk Otto Möller Herbert Kaune Kurt Prange Herbert Kasftal Wilhelm Angermeyer è Curt Thomas L, 1460322 Franz Pisternidck und die Hinterlegungsscheine zu den Lebensversicherungen : OU, 3503101 Theodor Bliemeister ' Ou, 15501670 Wilhelm Raschke L 1195496 Alma Rosa Rohstock sind abhanden gekommen, Wenn nicht binnen zwei Monaten ein Einspruch erfolgt, werden die Lebensversicherungs- und Hinterlegungsscheine für kraftlos erklärt und neu ausgefertigt. Verlin, den 4. November 1935. Der Vorftand.

1059794 1089201 1094308 1190547 1196568 1403843

[49273]

_Sduna-Germania Lebensversicherungsgesellschaft a. G. Kraftloserklärung q, , von Dokumenten. „Bersicherungsschein Nr. 817 203 (Iduna) Kurt Hoffmann, geb. 24. 11. ie Tzschebshnow, früher Frankfurt, Oder, Nr, 833 966 (Jduna) Friedrich vebsen auf das Leben von Eva-Maria Fevsen, geb. 12. 7. 1920, Stoelsdorf, ir. 850924 (Jduna) Osfar Müntel, geb. 7. 7, 1904, Johannisburg, Nr. 9 601 132 (Germania von 1922) Her- n Spieker, geb. 14, 8, 1883, Berltn- Ne mersdorf, früher Zehlendorf-Mitte, Me: 3 750 405 (Germania von 1922) f alter Stamm, geb. 5. 6. 1898, So- p gen-Wald, Nr. 3 773 197 (Germania Hel 1922) Wilhelm Linke geb. 3. 8. 1874, fue, S. Nr, 3 819 557 (Germania von 922) Franz Holz, geb. 14. 1. 1879, Horst-Emscher, Nr. 3 842 697 (Germania Mie 2) Frau Christine Steinschen, ors, geb, 6, 10. 1879, Nr. 3 889 144

Srste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 7. November

(Germania von 1922) Max Otto Topo- mania Lebensver\s. A. G. zu Stettin), linski, geb. 15. 6. 1882, Wittichenau. | Hermann Soherr für Hans Bensinger, Nr. 306 106 (Jduna, Lebens-, Pen- | geb. 17. 8. 1910, wohnhaft in Konstanz, sions- und Leibrentenversicherungsges. | Nr. 654 489 sowie der dazu gehörige a. G. zu Halle, S.) Hermann Jacoby, | Aufwertungsnahtrag vom 27. 7. 1993 geb. 20. 5. 1907, Nücnberg, Nr. B 3540 | (Germania Lebensvers. A. G. zu- (Vereinigke Sterbekassen für reisende | Stettin), Versiherter Emil Robert Ro- Kaufleute) Hans Vorbeck, Hannover, | mey, geb. 10. 5. 1883, wohnhaft in geb. 11. 5. 1884, Nr. A. 385 (Vereinigte | Königsberg, Hinterlegungsshein vom Sterbekassen für reisende Kaufleute) | 25. 4. 1917 zum Versicherungs\chein Otto Poppe, Halle, Nx. 112 (Deutsches | Nx. 591 543 ( Germania Lebens®vers, Rotes - Kreuz, Kolonne Regenéburg) | A. G. zu Stettin), Versicherter Max Hans Erhard, geb. 3. 7. 1877, Hans Exr- | Arthur Pick, geb. 13. 10. 1876, woHnhast hard, Regensburg, Nr. 602 614 (Ger- | in Bonn.

mania Lebensver]. A. G. zu Stettin), | Vorstehende Lebensversiherungsdoku- Versicherter Friedrich Heinrich Christian | mente sind angeblich abhanden ge- Dahl, geb. 26. 4. 1879, E in | kommen. Sie treten außer Kraft, falls Lübeck, Nr. 611 375 (Germania Lebens- | sich ein Berechtigter nicht innerhalb vers. A. G. zu Stettin), Versicherter | zweier Monate meldet.

Emil Wilhelm Schenk, 000. Fe 8, 1881,| Berlin, am 1. November 1935. wohnhaft in Ubstadt, A 243 (Ger- Der Vorstand,

P A

6. Auslosung usw. von Wertpapieren,

| Iluslosungsrechte er Anleiheablösungsschuld der Stadt Köln.

E Ziehung für das Fahr 1935. (Die mit einem *) versehenen Nummern sind Rückstände aus früheren Fahren.)

Buchst. A (Nennwert RM 12,50) Nr. 1, 2*), 3%), 27*), 55*), 71, 83, 120%), 121*), 127, 148, 179, 245, 251, 291, 328, 353, 404*), 447%), 513, 525%), 590, 628, 680, 690, 709, 710, 719, 756*), 832, 840, 883, 921, 928, 929, 965, 968, 978, 1005, 1006, 1014*), 1027, 1069, 1089, 1105*), 1111*), 1114*), 1148, 1150*), 1161*), 1181, 1202, 1255, 1296*), 1308, 1343*), 1369, 1405, 1408, 1422, 1475, 1505*), 1514; 1537*), 1538, 1539, 1551, 1596, 1617*), 1621, 1625, 1676, 1720, 1738, 1742*), 1810, 1838, 1857, 1860, 1874, 1875, 1876*), 1902*), 1951, 1958, 1983, 2007, 2012, 2030, 2059, 2071, 2076, 2113*), 2159*), 2227, 2258, 2267, 2315, 2381, 2402, 2409, 2416, 2419, 2476, 2540*), 2047*), 2553, 2567, 2569, 2627, 2631, 2715, 2718, 2729, 2740, 2745, 2769, 2787, 2804, 2809*), 2830, 2856, 2867, 2945, 2948, 3110, 3132, 3133, 8145, 3146, 3150, 3156, 3173, 3233, 3252, 3262*), 3287, 3306, 3307, 3352, 337L1*), 3377, 3402, 3422, 3477, 3525, 3582, 3606, 3637, 3643, 3645, 3662, 3700*), 3743, 3769, 3772, 3TT76*),

3786, 3825, 3833, 3835, 3847, 3851, 3860, 3863*), 3877, 3975, 3979, 4006-1

4011, 4048, 4060*), 4179, 4203, 4205*), 4208, 4242*), 4250*), 4273, 4279, 4289, 4307, 4309, 4318, 4366, 4384, 4391, 4399*), 4414*), 4420*), 4449, 4459*), 4474, 4495, 4515, 4518, 4525*), 4551*), 4554*), 4571*), 4582, 4584, 4587*), 4592*), 4608*), 4612*), 4673, 4700*), 4710*), 4728*), 4735*), 4739, 4743*), 4769, 4809*), 4823, 4843*), 4869*), 4926, 4927, 4933*), 4938, 4939*), 4944*), 4963, 4966*) , 4990*), 5048*), 5050*),“ 5060, 5063*), 5067*), 5074*), 5077, 5086*) ; 5104*), 5122*), 5134*), 5141*), 5142*), 5152, 5165, 5194*), 5206, 5237*) ) ) )

l '

' 5250, 5255*), 5256*), 5257%*), 6258*), 5260*), 5264*), 5281*), 5285* ' 5302*), 5315, 5346*), 5352*), 5370, 5378, 5379*), 5390*), 5396*), 5408* 5427*), 5508*), 5520*), 5537, 5550*), 5567*), 5579*), 5583, 5585*), 5598*), 5600, 5619*), 5625*), 5627*), 5639, 5655*), 5676*), 5677*), 5678*), 5683*), 5685*), 5697*), 5728, 5735*), 5753, 5776, 5777, 5804, 5941, 5982, 6004, 6013, 6072," 6135, 6165, 6167, 6198, 6216, 6217, 6239, 6251, 6264, 6279, 6294, 6302, 6353, 6362, 6416, 6417, , 6561, 6566, 6576, 6583, 6596, 6617, 6696, 6702, 6728, 6769, 6775, 6789, ! 6818, 6876, 6889, 6989, 7025, 7046, 7051, 7054, 7074, 7088, 7165, 7190, 7245, 7274, 7284, 7320, 7323, 7330, 7333, 7407, T7447, T7453, T458, 7476, ' 7491, 7521, 7540, 7543, 7589, 7610, 7621, 7631, 7636, 7673, 7684, TTI5, TT27, 7TT134, TT44, TT59, TTTI, 7800, Buchst. B“ (Nennwert RM 25,—) Nr. 1, 23*), 25*), 28*), 36, 45*), 46, 64*), 75, 81, 116, 150, 185, 190*), 192, 219, 224, 233*), 254, 269*), 342, 368, 379, 453, 475, 554, 572, 595*), 631, 660*), 701*), 765, 779, 822, 838, 890) 905, 906, 991, 997, 1028, 1136, 1143, 1156, 1174, 1209*), 1213*), 18301, 1399, 1435, 1457, 1477, 1506, 1547, 1563*), 1598*), 1604, 1606, 1608, 1616*), 1624*), 1639*), 1643*), 1651*), 1655*), 1664*), 1679*), 1689*), 1704*), 1707, 1720, 1730, 1748, 1770, 1796, 1798, 1804, 1875, 1900*), 1913, 1918, 1984, 1988, 2011, 2058*), 2067, 2125, 2156, 2184, 2186, 2189, 2190, 2274*), 2296*), 2319, 2332, 2347, 2353, 2382*), 2398, 2403, 2433, 2459, 2463, 2481, 2563, 2632, 2643, 2655, 2756, 2792, 2875, 2885, 2893, 2906, 2927, 2935, 2944, 2949, 2962*), 2982) 2983, 2985*), 2989%), 3057, 3060, 3089, 3158, 3171, 3173, 3215, 3245, 3271, 3300*), 3354, 3369, 3380, 3414, 3475, 3485, 3518*), 3545, 3566, 83610, 3613, 3631, 3639, 3657, 3668, 3669, 3718, 3726, 3736*), 3776, 3784*), 3790, 3791*), 3808, 3821, 3843*), 3855, 3920*), 3931, 3951, 4057, 4065, 4074, 4078, 4115*), 4121, 4186, 4230, 4262*), 4311, 4325, 4360*), 4365, 4374*), 4413, 4451, 4453, 4457, 4470,- 4474, 4536, 4599, 4602, 4604, 4649, 4660, 4668, 4680, 4693, 4723, 4725, 4738, 4748, 4775, 4800, 4811, 4814, 4828, 4835, 4857, 4859, 4886*), 4987, 4988, 4996*), 5007, 5009, 5020, 5027*), 5028*), 5030, 5060, 5061, 5085, 5110, 5121*), 5128, 5148, 5150, 5164, 5204, 5218, 5308, 5365, 5390, 5396, 0413, 5424, ‘0451, 5495, 5515, 5596, 5608, 5614, 5634, 5668, 5712*), 5728, 0803, 5808, 5851, 5886, 5951, 5990, 5995, 6022, 6066, 6085, 6086, 6107, 6143, 6165, 6170, 6181, 6182, 6215, 6326, 6342, 6343, 6397, 6420, 6438, 6494, 6540, 6609, 6611, 6612, 6649, 6650, 6651, 6659*), 6695, 6700*), 6726*), 6747, 6782*), 6785%), 6788, 6823*), 6830, 6847*), 6867, 6905*), 6915, 6924, 6929, 6946, ' 6981, 6986, 6996, 7009*), 7029, 7039*), 7054*), 7056*), 7110*), 7130), ! 7156%), 7157, 7166, 7179*), 7183*), 7184, 7185*), 7206, 7216*), 7235, ! 7246*) 7263*), 7272, 7286, 7319*), 7327%), 7343, / 7399, 7408*), 7409, ! 7446, T479*), 7614, T542*), 7555*), 7574, 7587, 7592, 7597, 7598, 7605*), ' 7613*), 7621, 7632*), 7645, 7647*), T652*), T664*), 7676, 7697*), T704*), 7746, TT6L*), T767%), 7T775*), 7801*), 7804*), 7809*), 7816*), 7825*), 7826, 7840*), 7851*), 7862*), 7869*), 7903*), 7932, 7935*), 7950, 7976, 7982*), 7995*), 8044*), 8061*), 8076*), 8081, 8088*), 8096*), 8099, 8107*), 8120, 8130*), 8144*)' 8161, 8175, 8183*), 8184, 8197, 8200*), 8203*), 8213, 8219*), 8230, 8250+), 8255, 8261, 8269, 8304, 8349, 8423, 8451, 8456, 8472, 8481, 8485, 8522, 8527, 8566, 8574, 8633, 8664, 8684, 8703, 8736, 8755, 8784, 8838, 8882, 8887, 8899, 8926, 8928, 8934,

' Buchst. C (Nennwert RM 50,—) Nr. 14*), 100*), 109, 121, 151, 161, 205*), 224, 244, 247, 277, 340, 381, 408, 412, 477, 490, 496, 576, 656, 700" 708, 742, 881, 885, 886, 913, 917, 943, 945, 962, 976, 1020, 1022, 1074, 1106, 1109, 1111, 1125*), 1130, 1178*), 1182*), 1192, 1200*), 1215, 1231, 1233, 1235, 1258, 1275, 1295, 1318, 1343, 1352, 1371, 1383, 1393, 1429*), 1439), 1440*), 1445*), 1460, 1474*), 1481, 1573, 1574, 1602, 1644, 1660, 1674, 1710, 1719, 1742, 1178, 1801, 1864, 1875, 1876, 1905, 1925, 1944, 2006, 2065, 2117, 2126. 2143, 2156; 2184, 2190, 2208*), 2290*), 2294, 2353, 2360*), 2391, 2414, 2425) 2458, 2474*), 2509%), 2652, 2607, 2650*), 2680*), 2696*), 2697, 2716, 2734, 2735, 2756, 2766, 2773, 2811, 2868, 2890, 2918, 2923*), 2941, 29092, 2995, 3014, 3022, 3035, 3095, 3099, 3122*), 3167, 3170*), 3171, 3215, 3222, 3223, 3234, 3237, 3252, 3260, 3285, 3300, 3309, 3332, 3347, 3353, 3370, 3376*), 3410, 3419*), 3446, 3467, 3508, 3524, 3599, 3608, 3645*), 3698, 3712, 3726, 3749. 3860, 3954, 4023, 4038, 4047, 4050, 4069, 4073, 4114, 4121, 4182, 4205, 4232. 4277, 4337, 4343*), 4362, 4386, 4389, 4402, 4431*), 4529, 4537*), 4543, 4547+), 4555, 4568, 4606, 4611*), 4613*), 4621, 4623*), 4647, 4652, 4607, 4663*).- 4668*), 4701*), 4703, 4708*), 4715*), 4737, 4763, 4790, 4812*), 4817, 4820, 4854, 4859, 4861*), 4866, 4875, 4889*), 4896*), 4898, 4900*), 4911*), 4932) 4934*), 4940*), 4954*), 4977, 4986*), 5002*), 5021*), 5039, 5043*), 5051, 5061, 5070, 5073*), 5074*), 5080*), 5100, 5104, 5156, 5170*), 5191*), 5199, 5201*), 5220, 5238*), 5257*), 5266*), 5302, 5307*), 65309, 5310*), 5316, 5378, 5383, 5397, 5403*), 0407, 6427, 0489, 0522, 5540, 5041+), 0569*), 5574%), 5622, 5623, 5629+), 5641, 5648*), 6687, 5712, 5748*), 5762, 5776*), 5795, 5796*), 5803, 5824*), 5830, 5868, 5875, 5907, 5913, 5922, 66970, 6014, 6022, 6020, 6082, 6094, 6126, 6218, 6262, 6282, 6474, 6488,

1, I

1935

Buchst. D (Neunwert RM 100,—) Nr. 11*), 41, 44, 101, 106, 112*), 143, 236, 244, 264, 293, 359, 365, 366, 391, 443*), 454, 455, 458, 466, 591, 593, 609, 615, 622*), 632, 635, 640, 656, 676, 707, 711, 762*), 781, 784*), 785*), 809*), 842, 862, 885, 897, 951, 962*), 968, 969*), 1037, 1061, 1071, 1110, 1116, 1128, 1159, 1164*), 1167*), 1175, 1210*), 1258, 1326*), 1340, 1414, 1415, 1442, 1443, 1446, 1472, 1535, 1568, 1656, 1664*), 1710, 1734, 1790, 1806, 1829, 1857, 1912, 1987*), 1997, 2009, 2110, 2172, 2188, 2213, 2246, 2278, 2300, 2323, 2332*), 2395, 2401*), 2513, 2534, 2543, 2551, 2555, 2571, 2574, 2581, 2592, 2610, 2611, 2619, 2621, 2629, 2667, 2681*), 2696*), 2719, 2730, 2752, 2754*), -2805, 2813, 2814, 2820, 2840, 2852, 2884, 2889, 2895*), 2899+), 2932, 2975, 3000, 3009, 3011*), 3036*), 2063, 3081, 3083, 3085, 3090*), 3105*), 3108*), 3112, 3114*), 3118, 3142, 3148, 3161, 3176*), 3190*), 3193*), 3197*), 3225, 3229, 3257, 3259*), 3319*), 3330*), 8369*), 3372, 3374*), 3432*), 3433*), 3436, 3438, 3487. Buchst. E (Nennwert NM 200,—) Nr. 2, 7*), 14, 25*), 31, 43, 61, 94, 153, 171, 216, 295*), 332, 361, 393, 425, 426, 492, 539, 595, 611, 646, 666, 672, 721, 726, 758, 769, 785, 799*), 802*), 828, 918, 924*), 938, 942*), 960, 966, 975, 991, 1070, 1076, 1098*), 1124, 1152*), 1207, 1222, 1224, 1268, 1270, 1367, 1374, 1375, 1427*), 1492, 1493, 1495, 1516, 1550, 1568, 1575, 1614, 1645, 1701, 1718, 1767, 1789, 1828, 1838, 1844, 1863*), 1869, 1940, 1943, 1945, 1988, 1994, 2010, 2020, 2079, 2091*), 2104, 2110, 2123*), 2129*), 2133, 2138, 2148, 2216*), 2218+), 2232*), 2235, 2272*), 2286*), 2296, 2306, 2307, 2312, 2338, 2348, 2358, 2383, 2439*), 2442, 2484*), Buchst. F (Nennwert RM 500,—) Nr. 4, 36*), 117, 135, 184, 190, 214*), 238, 273, 276, 342, 403, 461, 473, 491, 504, 509, 593, 615, 631, 643, 653, 696, 766, 816, 823, 884, 891, 895, 896, 905, 925, 948, 949, 1004, 1031, 1042, 1049, 1061, 1125, 1143*), 1144, 1167, 1193.

Buchst. G (Nenuwert RKM 1 000,—) Nr. 4, 1%, 48, 111, 118, 121, 155, 173, 216, 258, 266, 283, 307, 334, 337, 388, 425*), 447, 450, 489, 506, 555, 561, 567, 622, 705, 712, 733, 747, 763, 791, 863, 876, 901, 916, 969, 987, 989, 1000, 1027, 1034, 1057, 1113, 1148, 1149, 1173, 1181, 1193, 1205, 1224, 1266, 1288, 1309, 1317, 1381, 1392, 1408, 1447, 1548, 1598, 1646, 1657, 1666, 1696*), 1699*), 1757, 1758, 1886, 1976*), 1979, 2012, 2124, 2131, 2132, 2150, 2167, 2174, 2243, 2287, 2299*), 2302*), 2303, 2312, Die für 1935 gezogenen Auslosungsscheine werden am 31. Dezember 1935 mit dem fünffachen Betrage des Nennwertes nebst 5% jährlichen Zinsen für die Zeit vom L. Januar 1926 bis Ende 1935 zur Einlösung fällig: Bei 5% Diskont fann sofortigé Einlösung erfolgen.

Köln, den 31. Oftober 1935.

Der Oberbürgermeister.

o s [49151 A Rheinische o - o zentrale und Provinzialbank. fäanuntmachung üver die Ziehung und Einlösung der 4% (fr. 7%) Gold-Kommunal-Scchuldvershreibungen der Landesbank der Rheinprovinz 3. Ausgabe.

_ In der heutigen Ziehung sind planmäßig nom. RM 319 500,— 41/9 (früher 7%) Gold-Kommunal-Schuldverschreibungen Der Landesbank der Rheinprovinz 3. Ausgabe gezogen worden, und zwar folgende Stücke:

Buhstabe A, Stücke zu RM 500,— Nr. 114 115 119 120 162 193 908 314 327 363 434 479 492 559 643 672 674 702 745 748 768 984 1002 1009 1036 1075 1174.

Buchstabe B, Stücke zu RM 1000,— Nr. 1229 1234 1275 1339 1393 1502 1536 1618 1661 1705 1749 1770 1779 1784 1804 1812 1848 1867 1950 2032 2042 2198 2202 2261 2269 2380 2383 2422 2471 2487 2567 2619 9743 2746 2754 2758 2801 2836 2847 2852 2944 2984 2985 3024 3077 3108 3202 3238 ‘3305 3408 3431 3508,

Buchstabe C, Stücke zu RM 2000,— Nr. 3619 3643 3666 3670 3691 3755 3898 3913 4032 4036 4110 4189,

Buhstave D, Stücke zu RM 5000,— Nr. 4233 4305 4314 4363 4396 4440 4479 4564 4577 4585 4620 4634 4663 4668 4740 4783 4836 4926 4937 4942 4946 4981.

Buchstabe E, Stücke zu RM 10 000,— Nr. 5173 5233 5372 5399 5452 5479 5532 5538 5607 5695 5739 5757.

Die ausgelosten Stücke werden den Fnhabern zum 1. April 1936 gekündigt,

Die Einlösung erfolgt vom 1. April 1936 ab zu 102% nach Maßgabe dex Anleihebedingungen gegen Uebergabe der gezogenen Anleihescheine nebst Erneuerung$- scheinen und den noch nicht fälligen Zinsscheinen, deren erster als Fälligkeitstag das Datum! vom 1. Oktober 1936 trägt; die Verzinsung hört am 31. März 1936 auf. Der Wert etwa fehlender, noch nicht fälliger Zinsscheine wird am Kapital gekürzt.

NüdctstänDe: keine.

IT. Bekanntmachung über die Ziehung und Einlösung vot Auslosungs8- scheinen der Ablösungszanleihe des Provinzialverbandes der Rheinprovinz.

Als Veauftragte des Schuldners geben wir hiermit bekannt, daß in der am 22. Oktober d. J. für das Jahr 1935 stattgefundenen Ziehung von Auslosungsrechten der Ablösungsanleihe des Provinzialverbandes der Rheinprovinz folgende Nummern gezogen wurden: 12 32 93 142 149 160 187 263 290 306 307 320 328 380 385 438 445 455 456 538 563 565 611 623 629 638 684 724 852 897,

Die vorstehenden Nummern gelten in allen Wertabschnitten und in sämtlichen Gruppen als ausgelost.

Die Einlösung erfolgt vom 31. Dezember 1935 ab gegen Einreichung derx gezogenen Auslosungsscheine und eines gleichen Nennbetrages an Schuldverschreibungeß der Ablösungsanleihe des Provinzialverbandes der Rheinprovinz.

Beider Einlösung werden gezahlt für: je RM 100,— Nennwert der Auslosungsscheine das Fünffache « « « RM 500,—y zuzüglih 5% Zinsen p. a. für 10 Jahre «ooo o0089 RM 250,2

RM 750,—

Mit dem Ablauf des 31. Dezember 1935 hört die Verzinsung des Rückzahlung$ betrages der zu diesem Datum gezogenen Auslosungsscheine auf.

Sollten die Besißer gezogener Auslosungsscheine bei der Einlösung einen ente sprechenden Nennwert an Ablösungsschuldverschreibungen nicht vorlegen und entwedeg überhaupt nicht oder nur zu unangemessenen Bedingungen zurückerwerben kfönnett, so wird der Provinzialverband der Rheinprovinz troßdem die Einlösung gezogeneL Auslosungsscheine durch uns und unsere Zweigstellen vornehmen lassen; sie erfolgt in diejen Fällen zum fünffachen Rückzahlungsbetrage nebst den aufgelqufenen Zinsen vermindert um einen angemessenen, dem jeweiligen Kurswert der Ablösungsstük entsprechenden Abschlag, dessen Höchstgrenze bis zur nächstjährigen Ziehung auf 55%

festgeseßt ist. Rückstände aus früheren Ziehungen.

Bisher wurden nachstehende, für die Jahre 1926 bis 1934 einschließlich gezogene Nummern nicht in allen Gruppen und Wertabschnitten zur Einlösung gebracht: 6 10 11 16 27 31 37 47 48 49 50 52 653 59 62 64 75 79 90 91 94 100 103 106 108 111 115 118 124 125 127 128 129 135 143 145 146 147 148 156 162 163 165 17I 172 177 180 182 192 193 194 197 202 207 213 215 220 222 229 237 248 252 267 277 283 288 289 293 298 301 303 304 318 324 332 337 352 354 371 384 391 3‘ 406 420 423 430 436 442 447 450 459 469 476 47 483 494 495 501 504 505 507 509 514 5 529 532 533 54 543 54 556 559 562 566 574 578 582 585 93 608 609 612 615 618 632 634 642 644 651 654 656 658 673 674 690 898 702 717 T18 722 726 727 734 735 738 742 746 748 754 755 787 788 789 790 794 795 805 815 826 834 849 868 872 874 875 878 880 881 883 885 892 894 895 896. i

Die Verzinsung für vorstehende Rückstände hat mit dem 31. Dezember des betreffenden Ziehungsjahres aufgehört.

Einlöfsungsstellen.

Einlösungsstellen sind die Rheinishe Girozentrale und Provinzial= bank in Düsseldorf und deren Zweigstellen in Aachen und Köln, die Giro=- zentralen, Lanvesbanken, die rheinishen Sparkassen sowie viele sonstige Banken und Bankiers. Die Einlösung vermitteln sämtliche Banken, Bankierss Sparkassen und Kreditgenossenschasten.

Düsseldorf, den 22. Oktober 1935.

Rheinische Girozentrale und Proviuzialbank,