1935 / 262 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 08 Nov 1935 18:00:01 GMT) scan diff

Vierte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 262 vom 8. November 1935. S. 2

[49356]. Bilanz vom 30. Juni 1935.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke « Gebäude:

Ge chäfts ZZ bäude Fabrikgeb. ,

Zugang

RNM

95 000

und Wohnge- 32 000,— 103 000,— 6 879,54 141 879,54 Abschreibung 12 879,54 Maschieen . 171 000,— Zugang 48 474,25 519 474,25 19 926,— TTTOON 548,2 25 Abschreibung 48 548,25 Dampfmaschine u. Strom- erzeugungsanlage 47 500,

1352

129 000

Abgany

151 000

Zügäng « » 52 48 852,— Abschreibung 8 852,— Werkzeuge 1 000,— Abschreibung . 999,— Fabrikinvenitar . 2 000,— Zugang 432,65 2432,65 Abschreibung . 2 ¿2481 65 Fuhrpark Z T Abschreibung . 999, -Büroinventar . 7000,— Abschreibung .… 6 999,

Lithographien, Steine, Klischees und Schriften 105 000,— 312,35 105 812,35 o 103 351,35 Abschreibung - 18 351,35

Kurzlebige MWirtichafts- güter 7 437,98 Abschreibung . 7437,98

Beteiligungskonto

82 028,— 12 028,—

Zugang Abgang

85 000

Abschreibung 70 000 Umlaufsvermögen: Warenbestände : Roh-, Hilfs- triebsstoffe_. Halbfabrikate . Fertigfabrikate Wertpapiere Hypotheken . Kundenforderungen“ 346 244,22

und Be- i T2394 77 201 071/52 339 94795 1-302 87 400/—

‘Vorauszah- lungen 2 360,22 Forderungen an Tochter- m gesellschaften 4 L 7447 _Schéck8“- und WechseE* f, erd Kusss, Postscheck, Reichs- Vänt x Ee BEUg then. 6 e 4 Reichsschaßwechsel «

2 250 24 88 789/74 160 000 |—

.1 980 123/56

Passiva.

S IODIIAl S e Cs Gésebliche Reserve Rückstellung * für | runtgsausföllte C 30 000|— Verbindlichkeiten: B i

|

1 400 000/— 140 000|— Forde-

Hypotheken -. « 20 000|— Lieferanten . - Abfindungen Zollamt Unerhobene Posten zur grenzung Gewinnvortrag Jahre 1933/34 j Gewinn im Geschäfts zjahr 1934/35 é

162 850/20 1 A

88 619/18

Dividende

Rechnungsab-. aus dem 1- 335/15

133 1aeles 1 980 123 56 Gewinun- und Verlustrechnung vom 30. Juni 1935. Aufwendungen. Löhne und Gehälter 641 173/43 Soziale Abgaben : 48 23274

Abschreibungen a. Anlagen: | Geschäfts-, - Wohn- . und

Fabrilgebäude .. «+ « Maschinen Dampfmaschine

Stromerzeugungsaulage Werkzeuge s F abritinventot. „S as

999 |—

Q I

RM_

| 12 879 54 A 48 548 25 und | 8 852 999 2 431/65

343 884|—-

‘Akle übrigen Aufwendungen

und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen.

Leipzig, den 10, Oktober 1935.

Willy Schüße, Wirtschastsprüfer.

Die heutige Generalversammlung hat vorstehenden Abschluß und die Getwinn- und Verlustrechnung einstimmig genel)migt |. und die Dividende auf $% festgeseßt, wovon 2% an den Anleihestock bei der GoldDisfontbanf abzuführen sind. Die Auszahlung erfolgt ab heute an unserer Gesellschaftskasse in Alteuburg (Thür.) und beim Bankhaus Delbrück Schictler & C&Co., Berlin.

Die Generalversammlung bestellte Herrn Willy Schüße, Leipzig, als Bilanz- prüfer für das Geschäftsjahr 1935/36.

Altenburg (Thür.), den 1. 11, 1935. Vereinigte Altenburger und Stralsunder Spielkartenfabriten A.-G., Altenburg (Thür.). Scharff. Reisig.

E E R C I o E N R H E R D R E

[48598]. _Bil anz zum 31. Dezember 1934,

RM |5,

Aktiva.

Anlagevermögen:

Jnventar:

Vortrag am 1, Jan. 1934 5300,—

349,40 5649,40 Abgang. « « « . 60,— 5589,40 . 689,40

Zugänge

Abschreibungen. Umlaufsvermögen: Waren Fastagen | Von der Gesellschaft geleistete Auszahlungen . Forderungen auf Grund von WarLenlieferungen und Lei- stungen . S A A 7 207/67 Sonstige .. 142 83 Kassenbestand einschließl. G ut- | haben beim Postscheckamt 3 228 61 Bankguthaben (Konzernbank). 123 046 15 Verlustvortrag aus 1933 48 845,03 Gewinn 1934. 4 861,07 |43 983 96 Eventualverbindlichkeiten | 10 000,— A 5 Passiva. 88 274/98 Grundkapital: - RM 50 000,— Jnhaberaktien je RM: 100,—, 5 Stimmen, RM 5 000,— Vorzugsaktien, +10 faches Stimmrecht . ._. Wertberichtigungsposten Verpflichtungen auf Grund „von M und Leistungen ¿ Sonstige é Posten, die der “Nechnungs- abgrengzung. dienen: « » ‘Eventualvexbindlichkeiten. n 10 000,— . i S5 274198

Getwinn- uad Verlustrechnung für die Zeit vom 1. ki bis 31. 12 1934.

RM D, 58 354/96 3 324/01 689/40

6 955/93 852/75

24 422/61 15 035/28 14 594/02 48 845/03

173 073/99

55 000 463 51

24 607 31 5 536 61

9 66755

‘Aufwendungen. Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben Ï Abscl eden a. Anlagen Andere Abschreibungen Besibsteuern Andere Steuern Mieten

Verlustvortrag aus 1933

Erträge. Betrag nach $ 261 H.-G. V. Zinsen und sonstige Kapital- erträge. Ï ; Außerordentliche ‘Erträge i Verluslvortrag . 48 845,03 Gewinn 1934 4 861,07

127 741/54

556/125

792/24 43 983/96 173 073/99

Verlin, den 7. Oktober 1935. Gartenbau- Zentrale Aftien- gesellschaft.

Der Borsftand. Graeber, Gent.

Nach dem abschließenden Ergebnis unse- rer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gartenbau- Zentrale Aktiengesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nach- weise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß sowie der Geschäftsbericht

[49161].

Vilanz zunt- 30. Juni 1935.

Attiva. Wert am

30. 6. 1934

Zugang 1934/35

Abgang 1934/35

Abschreibung 1934/35

Stand am 30. 6. 1935

Bres ——

Gesamt

Noch nicht eingezahltes Aktienkapital “Anlagevermögen: : Grundstücke Werkswohnungen . Betriebsgebäude p ; Maschinen und maschin. Anlagen :

822 687 564 071 5 351 303

RM 5

15 342 581 |—

RM \D

3 490/38 1 394/39 167 306/65

22 080 642

Betriebs- und Geschäftsinventar 136 047

1 348 650 6T 90 229/90

1 176 459/19

RM

36 268 45 867

RM

V

0138

17 628/39 298 782/65 4069 361 05

RM * |9

826 177

5 183 559 12 403 812

82 135

1 030

1385 172117 225 245|90

1

05S -@ 0. O00 1

Schubrechte

Beteiligungen

22316 689 '—

22 216 690|—

171438 880 51 12 500|— 1451 380 51

83 165

14611 018/37 12 500|—

I

83 165

14

4623 518/37

18 961 387

Eigene 6% ige Bonds, 8% i ige ‘Teilschuldverschreibungen und 41%

{reibungen zum Ankaufswert unter Nennwert . - «- -

Umlaufsvermögen: Warenbestände: Rohmaterialien j :

Hilfss, und Betriebsmaterialien

Halbfertige Ge A

i Fertigprodukte . Vorauszahlungen ;

F ge Keichsmarkjchulbver-.

G S0 E (65ck 0M

Forderungen auf Grund von Varenlieferungen und Leistungen:

an abhängige S an Sonstige Sonstige Forderungen:

an Sonstige .. I

Hinterlegung für Zinsen- und Tilgungsdionst der Neichêmark\Gulbverihreibunrt

Darlehn (Ba gepp lten) Wertpapiere î

E L T E s Schecks

Kassenbestand,

Bankguthaben

an cbbähaige Gesellschaft

Posts ched- ‘und Reichsbankguthaben. e

Posten det Rechnungsabgrenzung: "Anlothédidanio ‘b Anleiheunkosten

= Tilgung.

Vorausbezahlte Unkostén es

Bürgschaften RM 37 100,—

Passiva.

Aktienkapital, genehmigt und O 27 000 Aktien zu je E 1000, Geseblicher Reservefonds . . . ¿ S

Fonds für Zwecke der Gefolgschaft E ¿ Zuwendungen an Gefolgschaftsmitglieder ò

Rüästellinget s De

Langsfristige Anleihen:

6% ge hypothefarish gesicherte Tilgungsanleihe Serie A S 1948

415% ige Reichsmarkschuldverschreibungen .

E 05-0. 70 0.04 0 0/70

E ch0 Q) E S. 0 0.0500

. . .

$1474 000

Fällig gewordene, noch nicht S Beträge der 3. e L Ællgünütrais

Schuldverschreibung $ 931 250,— Kurzfristige Verbindlichkeiten: Anzahlung sür künftige Düngemittellieferungen

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und ‘Leistungen -

Aufgelaufene Zinsen, Steuern und E

Se Verbindlichkeiten . . E

Darlehn (Durchgangsposten)

Ausgeloste, noch nicht eingelöste Stücke sowie Zinsen der Reichsmarkschuldverschreibungen

Gewinnvortrag 1933/34 . Gewinn vom 1. 7. 1934 bis 30. 6. 1935

Bürgschaften RM 37 I

Gewinn:

*) Zur Sicherung der Anleiheschuld an Deutsche Kreditsicherung A.-G., Verlin, abgetreten, Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Funi 1935.

Aufwand.

Unkosten . .

M G C S. G 9:250 00. 9 S. S ck02

: 3861 876,78. 125 644,56 F « _., 79.352,25.

205.469,22 495 157,47 19 278,97 1037‘603,17

d qq 0 e476

« 150 483,82 . 308 720,71

—_1T9 480,— . 226 600, 60

‘37 549,92.

der 8% igen

d ck eee oe.

5104 140/41) “Fade |

1757 508 34 933

459 204

346 080

10 421/C 150 000 64 893 90 000 2.581

646 292 18 900

60 000

18 994/ 6 190 800 4 113 000

——— Gun

547 837|—

IS 961 385|—

18 961 386

3 899 426/70

RM

| «) 18 000 000 2

18 961 386 1

510 001 1847 578

6815 050 2

665 192

46 799 107

27 000 000 800 000

41 005 62 618

10 303 800

3911 250

3 889 895/93

790 638/78

46 799 209 19

Ertrag.

Löhne und Gehälter O Soziale Abgaben E Zinsen, Bankspesen und Wileiteuntöften ; ee Verwaltungskosten und Nan Na Steuern: Besibsteuern . S

Sonstige ° Abschreibungen auf ages ünd Sthäurabiis Tilgung Disagio und Anleiheunkosten . Gewinn: C O A E 34

Gewinn vom 1

2 073 877,88 153 453,66

606 565,59

361 05 59, 18

: O ‘17079, 86 7. 1934 bis 30. 6, 1935 778 598 92

RM

967 624 4 623 518 79 352 790 638 9388 185

2/08

N

54 7/82

77 7 25 78 61

Gewinnvortrag 1933/34 . . Rohüberschuß gemäß $ 261 c IL, 1

H.-G.-B.

Erträge aus Beteiligungen . Außerordentliche Erträge « « « -

RM [5 17 079/86

| « | 8 301 792 49 ° 78 880 990 433 26

9 388 18561

Aus dem Aufsichtsrat find turnusgemäß ausgeschieden die Herren Bergwerksdirektor Kauert und Bergwerksdirektor Bergasse for Bomte, die von der Generalversammlung wiedergewählt wurden. Neu hinzugewählt wurde Herr Bergassessor Dr.- Jng. Winkhaus. Der Aussichtsrat seßt sich nunmehr zusammen aus den Herren: Bergwerksdirektor Dr.-Jng. e. h. Knepper (Vor- sißender), Generaldirektor Dr. Dechamps (stellvertr. Vorsißender), Bergwerksdirektor Bergassessor Bomke, Bergwerksdirektor Bergassessor A L Ge Kauert, Bergwerks ;Direftor Bergassessor Kellermann, Direktor Dr. h. c. Kloßbach, General-

direftor Dr.-Jng. SerhanscuGolien, im Oktober 1935,

NuhHhrchemie Aktiengesellschaft. Der Vorstand. An. die Ruhrchemie Aktiengesellschaft, Oberhausen-Holten.

Nach. dem abschließenden Ergebnis unsecer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften: der Ruhr-

chemie Aktiengesellschaft, Oberhausen- ‘Holten, sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß zum 30. Juni 1935 und der Geschästsbericht vom Oktober 1935 den geseßlichen Vorschriften.

Mea) den 9. Oftober 1935,

«Pes, Waterhouse & S Wirtschafts prüfungsgesellschaf}t.

John W.

[49135].

. Neill;,

Wirtschaftsprüfer.

Lohmann Berke Aktiengefellschaft, Bielefeld.

Pott, Generaldirektor Dr.-Jng. e. h. Tengelmann, Direktor Bérgassessor Dr.-Jng. Winkhaus.

zum Neichs-

und Staatsanzeiger Nr. 262 vom 8. November 1935.

e. 3

u +

Vierte Beilage

RM 5 450 000 45 000|— 5 000|— 110 000 69 985 10 15 000|— 551 514/38 107 330/53 360 63372 273 291 14 72 873/45

Aktienkapital ..

Geseßlihe Rüélage

Garantieverp flihtung

Rückstellungen . .

Wertberichtigung .

Hypothekenschuld j

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Akzeptverbindlichkeiten S Bankschulden

Sonstige V erbindlichkeiten

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Gewinnvortrag 1933/34 Ls Gewinn 1934/35. 4

Avale RM 4000,—

Soll,

90 372,20

| 17 228,95 | 3760115

2 098 229 47

Halen. U Y PACAE P I m A

Me 19,

20 372/20

t ————————————

A E 877 29” [1 199 5373

64 841 103 625 148 100

34 681 363-131

LOHNE Gehälter . Ls Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlagen Zinsen und Skonti Besißsteuern j Alle übrigen Aufwendungen Getvinnvortrag 1933/34 , Gewinn 1934/35 .

Géwinnvortrag 1933/34 . Erlös nach Abzug der Aufwendungen. für Roh-,

Hilfs- und Betriebss\toffe Außerordentliche Erträge

1799 87774 8 565/69

90 372,20 17 228/95

37 601 1.828 8156

1828 815 63

Bielefeld, im Oktober 1935. :

Der Aufsichtsrat. Wilhelm Bitter, Vorsißender. - : Der Vorstand. Paul Lohmann. Adolf Lohmann. Carl Lohmann.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise -entsprechen- die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Köln a. Rh, im Oftober 1935.

Treuhand- -Vereinigung Aktiengesellschaft. Dietes, Wirt schä ftöpelfér:

Gebrüder Stollwerck Aktiengesellschaft, Köln. _Bilanz zum 30. Zuni 1935. Buchwert

am 1,7. 1934

[48827].

Buchwert am 30. 6, 1935

Vermögensteile. Zugang Abgang T i

RM |\2| RM |5, —| 2 300 747|— 717 560! \— 83404 95 246 89/ 2 230 713 |— 22 172 530 001 470 862 98| T 207 859 |— 53 250/80| 176 677 G41 532 |37| 7216 963/43 351 68545

RM 9 2 300 747 717 560/38 53 404/80

2 320 535 552 173 1519 029/03 179 e020 7 643 02551

T S9T 919 38

RM

I. Anlagen: Fabrikgrundstücke . , Wohnhäusergrundstücke Unbebaute Grundstückte Fabrikgebäude . . . « - Wohngebäude . . .

Maschinen und Apparate . j Betriebs- und Geschäftsinventar Ï

RM

[S

5 424

164 773 50 360

220 559 2 217

3071 712

O

2760 714

Gon

1 384 536

l S | O

1527 650

n

TE Beteiligten a et

ITL. Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebss\töffe Halbfertige Erzeugnisse .. . Fertige Erzeugnisse . Ce e U e Hypothekenforderungen h Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Forderungen än abhängige und Konzerngesellschaften Wechsel- roth e “e Scheck8 10. Kassenbestand, Notenbanken- ith ‘Mostseetautiaben 11. Andere Bankguthaben Bürgschaften RM 936 800,— . Rechnungsabgrenzungsposten

3 302 514/60 1113 136/26 1812 793/99

44 058 95 44 77775 1578 975/39 ò 074 750/81 f 1s 352/58 29 618/94

98 528 36 959 589 21

S0 S059

E S 4-0: S Q. $ckx E 0. T S Q

E E EE e 2 co 0e e.

e eee eo . . . 6 . . . . o

S idre ae @ eso e o ee eee ooo e eo eee oe e o eo ooooo

11 167 096/84

| 107 220/60 20 018 930 25

O

Cn a O I T E R

. Geseßliche Rücklage

. Rückstellungen .

. Verbindlichkeiten:

langfristig:

Darlehn

Teilhulbverschreibungen

Hypothekenschulden .. .

furzfristig:

Nicht erhobene Dividende . . « «

Anzahlungen von Kunden . ¡

Verbindlichkeiten auf Grund von ‘Warenlieferungen und Leistungen

Werkssparkasse T

Sonstige Kreditoren è

Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen und ‘Konzerngesellschaften 10, Verbindlichkeiten gegenüber Banken

Bürgschaften RM 936 800,— V R ZADGSEHG S Es . VI. Reingewinn: Vortrag aus 1933/34 n 6 S RENGEIOINE E 199090 s o n R G aa 6 00 S

9 000 000 900 000 954 018 6:

90ck 90A 0.0. 0-0. @ 0

6 000 000|— 1 402 88 ' 433 476/06

.

.

22 163

' 149 502/47 921 884/80 274 560 95

* 145 257/05 261 191/43 308 983/39

LESSST E

8 518 422/03

4/0/00 000/06. 0 E 9.0

149 309/54

40 836/22 | 456 343 84| 497 180/06

| 120018 930/25

1935.

Haben. . Gewinnvortrag aus 1933/34. . Rohertrag .. é ._ Erträge aus Beteiligungen s . Außerordentliche Erträge «

und Verlustrechnung zum 30. Juni

RM H ° 5 161 313/79 ° 323 496/88

Gewinn-

s

Soll. Löhne und Gehälter... Soziale Abgaben (geseßliche) . Soziale Ausgaben (freiwillige) Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . « « Zinsen E

RM- \HZ 40 836/22 12 568 725 42 795 128 673

292 452/31 641 532/67 14 T5

918 155

[47364]. Industrieförderung A.-G. i. L., Krefeld. Jahresabschluß zum 31. Dezember 1934.

Aftiva. Forderungen . . « Bankguthaben ¿ Steuergutscheine «

N M D . . 807 650/40 . ° 50 682|—

Passiva. MTNEntaoitat. 4 4 400 000|— Sonberreserve «o 41 000|— Delkredererüstellung . . 267 000|— Verbindlichkeiten 11 633/37 Gewinn- und Verl ustkonto: |

Gewinnvortrag aus Vor- | jahren . . 208 410,09 Verlust 1934

68 789,06 | 139 621/03

859 254 40 Gewinn- und Verlustreenung.

Soll. Löhne und Gehälter « « « « Besibsteuern . Alle übrigen Aufwendungen -

RM |, 5 000|— 70 533153 6 605/06

82 138/59 Haben. | Zinsen nah Abzug der Mi Wan A ¡ Außerordentliche Erträge Auflösung einer Rücklage aus Vorjahren Verlust 1934

876/22 5 249

7224/31 68 789 06

82 138/59 “CRRRMOI S E E E E S E S E R A D E 0E R A De

[49354]. Glücfstädter Heringsfischerei Aktiengesellschaft, Glückstadt. Bilanz zum 30. Iuni 1935.

Afttiva. Anlagevermögen: Grundstüte , Gebäude . « , Ladebrücke , , Netgerüst Fahrzeuge . . « Fischereigerüte ... Landbetriebsinventar Kurzlebige Wirtschafts- güter 6 Beteiligungen ee Umlaufsvermögen: Hilfs- und Betriebsstoffe Vorräte an Heringen , Forderungen . . Kassenbestand Bankguthaben . .. Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen .

RM i

11 112/39 23 565|— 3 840|—

6 050 601 140/— 152 000|— 9 595

1 700|— 300

| 48 26261 70 634/50 37 651/19 499/97 3 888/23

| 2 190/07 972 428/96

Passiva. E al j Aktienkapital . 140 000|— Reservefonds . 4. 2 400|— Schiffshypothek , . 76 000|— Reichsdarlehen . 625 865/15 Hypotheken i 18 000|— Darlehen 18 050/— Verbindlichkeiten a. Grund |

von Warenlieferungen . Bankschulden . j Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen Reingewinn

69 298/85 671/27

| 13 082/72 9 060/97

972 428' 96 Gewinn- und Verlustrechnung

für die. Zeit vom 1. Juli 1934 bis zum 30. Juni 1935.

RM |H 1720/73 243 503/83 11 720/64 d 982/52 25 966/42

3 880/41

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1933/34 Löhne und Gehälter Soziale Abgaben. . . . Abschreibungen a. Anlagen Zinsen Steuern . Í Alle sonstigen Aufwen-

dungen Reingewinn

123 599 35 9 060 97

566 434/87

d. 70.0: Q. S @ S

Erträge. Warenerlös nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Pacht und Miete . « «

565 652 57 782/30 566 434 87

Glüdcfstadt, den 1. Oktober 1935. Der Vorstand.

| Rückständige Einlagen auf

Besibsteuern

363 844

541 956/34

J. C. Jürgensen.

Vers.

[49348], Dem Aufsichtsrat der Jaegerhof- Aktiengesellschaft in Leipzig gehören fol- gende Herren an: Bankdirektor Dr. jur. Otto Engler, Leipzig, Vorsißender; Bank- direktor Konsul Dr. jur. Carl Scheller, Leipzig; Direktor Paul Middelmann, Leipzig; Bankprokurist Johann Burlager, Leipzig. Leipzig, im Oftober 193: Faegerhof Aktiengesellschaft, Der Vorstaud. Kubach.

I eee A t A E S p L L I

[48833]. „Eigenheim“ Allgemeine Deutsche Bauspar- Aftiengesellschaft i. L. Vilanz auf 31. Dezember 1934.

E ps

9

Attiva. das Grundkapital det Aktiengesellschaft Vermögenswerte: Voll ausgezahlte Darlehen abzüglich der davon in- zwischen getilgten Be- träge Sonstige Hypotheken und Grundschulden Zwischenkredite . . Guthaben bei Banken, Spar- et E Guthaben bei anderen Un- ternehmungen .. Kassenbestand und Post- \checkguthaben ; Forderungen an V ertreter Rückständige Erträge: Verwaltungsgebühren . Versicherungsbeiträge Hypothekenzinsen (aus s Ratenrücfständen) . 4 365 56 Inventar 600 Verlust: - | Vorjähriger Verlustvor- | 135 543/40

trag A e Verlust Geschäfts- | 461 651 15

jahrs3 25357 27

Passiva. [f Grundkapital der Aktien- gesellschaft 500 000 Rückstellungen für: nicht bezahltes Aftien- | fapital . 336 00 Forderungen an Ver- ele N 73 139 07 Hypotheke nausfälle 91 204 5LI Gerichtskosten und un- | vorhergesehene Fälle . 6 612 02 Verbindlichkeiten: Sparguthaben der nicht zugeteilten Bausparer Rücklage für Versiche- rungsbeiträge Rückständige Zahlungen

336 750|—

508 362 28

| 32 000 1 162/10

S 4 04

62 314/98 884 04

| 7 445/19 73 139/07 |

628 80 510 70

Des

- . * ® o .

568 838 28

| 31 10734 17 706/05

1 625 357/27

Gewinn- und Verlustrechnung. Aufwendungen. RM [5 Verwaltungskosten: Laufende Kosten: Löhne und Gehälter der | Hauptverwaltung . »- 4 490 20 Soziale Abgaben 3915 Kosten für Zeitungs- | Meer s 36 14 Sonstige Kosten « 9 66791 14 233 40 Steuern und öffentliche Abgaben: Betriebssteuern « + 165 61 Sonstige Ï 22268 Zinfen auf Sparguthaben 5 084 '0L Abschreibungen auf In- | ventar . 5 486 Sonstige Aufwendungen: | Rügebuchte- Verwal- tungsfosten . 31 605/37 Telephonmiecete ‘bis 1945 an Fuld & Co. Rüdstellung für nicht be- zahltes Aktienkapital . Rückstellung für Ver- tretervorschüsse usw. . Honorar an den Liqui- dator

7 391 /— 336 750|— 78 797/08 4 E

Erträge. Verwaltungsgebühren: Gebühren für Zeitungs- lieferung . Sonstige Verwaltungs- gebühren:

Fuhrpark i E 00 00 | | den geseßlichen Vorschriften. E A A Verlin, den 7, Oftober 1935, E I Zuni 41935. Klischees und Schriften 18 351/35 |. Deutsche! Revisions A De : actti Buchwert a, M b O Kurzlebige Wirtschaftsgüter 7 437 98 P T ae H FO Ae 7. 1934 Zugang 1 NNERO Andere Abschreibungen . . 23 601/23 ; i; : Steuern: i 4 Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Besibsteuer L A 79 240 03 Verlustrechnung per 31, Dezember 1934 Andere Steuer 70 306 45 | sind in der ordentlichen Generalversamm-

von den Sparern ge- zahlt von den Tilgern mit den Tilgungsraten gezahlt, soweit sie niht im Be- trag der Hypotheken oder Grundschulden enthalten sind Zinsen

Alle übrigen Aufwendungen (1 (ohne die für Roh-, Hilfs- U nd Betriebsstoffe). . . Tia Gewinn: Vortrag aus 1933/34

Reingewinn in 1934/35

Vil anz zum 30.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und. Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den -geseßlichen Vor- schriften.

4 041 099/01

T I

Buchwert a. L 7. 1935

RM | 73 200| 70 590

O Ca L

40 836,22

Sonder- . 456 343,84

abschreibung 497 180/06

12 781 030/95 Köln, den 10. Oktober 1935. Der Vorstand.

Nach unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gebrüder Stollwérck Aktiengesellschaft

Abschreibung

12 781 030/95

RM

RM

RM 9

-RM 73 200 |— /

. RM |5

Grundstüe A S 1 440|—

Wohngebäude

05 25

S D

Fabrikations-, Handlungs- und Vertriebskosten Gewinnvortrag : ¿ Gewinn im Geschäfts jahr 1 E

444 607 60 1 335 15

133 339 03 I 549 329 43

Ertrage. Rohertrag Zinsen Außerordentlid e “Ert räge . , Gewinnvortrag aus dem Jahre 1933/34

1 539 799/39 3 949/28 4 245 61

|

1 335/15 | 1 549 329/43

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund Der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätige ich, daß die Buchsührung, der Jahresabschluß

.| lung vom 28. Oktober 1935 genehmigt

‘worden.

In der im Anschluß an die Generalver- fammlung unserer Gesellschaft stattgefun- denen - Aufsichtsratäsitzung* wurde ein- stimmig der bisherige Vorsibende des Auf- sichtsrats, Herr Johannes Boettner d. J., Frankfurt /O., Vorsißender der Haupt- veretnigung der Deutschen Garten- und Weinbautoirtschaft, und der stellvertre- tende Vorsißende des Aufsichtsrats, Herr Friß Eabbert jr., Gärtnereibesißer, Berz lin-Friedrichsfelde, zum Vorsißenden bzw. stellvertretenden Vorsißenden wieder- gewählt.

‘Verlin, den 29. Oktober 1935. Gartenbau- Zentrale Afktien- gesellschaft.

Der Vorstand.

Graeber. Gengy.

Fabrikgebäude

Maschinen

Béetriebsanlagen S Werkzeug und MatrizÈn . « « Kontorutensilien

Fuhrpark

72 030

401 654

224 913 |— 15-841 |— 29 085 |—

6 151 |— 2 709 |—

1 590 19 986 1 868 13 514?

8 064/86 24 311/95 1 770/43 10 649/58 706 |— 1917

=

395 180 209 531

15 939 1 I I

DEICOQUNOS «a e s Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe Ol ELHAS Ca E e O e Fertige Erzeugnisse é

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen 1 und Sonstige Forderungen . . i Kasse, Reichsbank- und Posftf checkguthaben Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « « Avale RM 4000,—

ird 00MM M

A M P E

«06

d Leistungen Ca

#70 /0.09' 0

(Fortseyung

48 859/82

folgénden Seite.)

764 443 3 450 249 273 253 896 132 039 675 358 / 11 498 7 620 648

H TLLETAN

R A DDD i D

2 098 229/47

in Köln sowie der von dem Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Köln, den 10, Oktober 1935.

Rheinish-Westfälische „Revision“ Treuhand A. G. Thau, Wirtschastsprüfer. Dr. Minz, Wirtschaftsprüfer.

Fn der Generalversammlung vom 31. Oktober 1935 wurde beschlossen, auf die Aktien 5% Dividende für das Ge- schäftsjahr 1934/35 zu verteilen.

Die Dividende is abzüglich der Kapitalertragsteuer zahlbar ab 2. November 1935 gegen Einreichung des Anteil- cheines Nr. 3 sowohl für die Aktien Nr. 1—8 000 als auch für die Nr. 8 001—18 000, und zwar außer bei unserer Gesellschafts- kasse bei folgenden Bankhäusern:

Deutsche Vank und Disconto-Gesellschaft, Köln und Verlin, Dresdner Bank, Köln und Berlin, Berliner Handels esellschaft, Berlin, A Dppenheim jun. & Co., Köln, I. H. Stein, Köln.

Die turnusmäßig aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Mitglieder, die Herren Georg von Simson, Berlin, und Pro- fessor Dr. August Adenauer, Köln, wurden in der Hauptversammlung wiedergewählt,

Köln, den 2, November 1935,

Der Vorstand,

Ñ

Elmshorn, den 1. Oktober 1935. Dr. Jebens, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft be- steht aus folgenden Herren: 1. Rechts- anwalt und Notar Dr. Otto Frauen, Glücfstadt, Am Fleth; 2. Bürgermeister W. Vogt, Glückstadt, Am Fleth; 3. Zie- geleibesißer H. Pollmann jr., Blomesche Wildnis per Glückstadt-Land; 4. Bank- direktor J. Feindt, Hamburg 20, Loehrs- weg 2; 5. Kapitän Hermann Stüting,

4 Glückstadt, Am Neuendeich 2 b.

Die Generalversammlung hat die sofort zahlbare Dividende auf 4%, festgeseßt. Die Auszahlung derselben erfolgt gegen Einlösung des ‘2. Dividendenscheins unserer Aktien durch die Gesellschafts- kasse und alle hiesigen Vanken.

Der Vorstand,

N R a E S S R G La E I E S O A

Sonstige Erträge: Uebershuß aus Bl 233/56 Rückvergütung von ‘Ver- | mögenssteuer 1933 587/75 Rückvergütung von Gut- achtergebühren usw. . Verlust des Geschäftsjahrs

ffrs. e

4093 461 65115

484 23515

Aus dem Aufsichtsrat ist ausge- schieden: Karl Drinkuth in Berlin-Char- lottenburg; an dessen Stelle wurde ge- wählt: Willy Wehmeyer, Köln.

Stuttgart, den 23. Oktober 1935.

Der Liquidator: Schwäbische Treuhands Aktien gesellschaft.

Dr. Merkle, ppa, Wieler,