1935 / 271 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 19 Nov 1935 18:00:00 GMT) scan diff

E x E E S T D ti

Reich3- u: Staat8anzeiger Nr. 271 vom 19. November 1935. S. 4

ú Ï j tafel), Röstroggen, glasiert, in Sä>ken 831,50 bis 33,00 F, | Polnische Noten 463,50, Belgrad 55,5116, Danzig 456,50, Warschau | Silber —,—,- Dtsch. Linole 136,75, Eßlinger Masch. 79,39 r }stt e Ce í l a g E Röstgerste, glasiert, in Sä>ken 83,50 bis 36,00 46, Malzkaffee, | 456,90. „__| Felten u. Guill. 113,50, PhFHolzmann 88,00, Gebr. Junghanz glasiert, in Säcken 42,00 bis 46,00 t, Rohkaffee, Brasil Supertor Budapest, 18. November. (D. N. B.) [Alles in Pengs.] | 80,00, Lahmeyer 123,50, Mainkraftwerke 88,00, Rütgers werk, Deuts en Mei San EL und ï en StaatSan ei Er bis Extra Prime 8304,00 bis 350,00 4, Rohkaffee, Zentral- | Wien 80,454, Berlin 136,30, Zürich 111,224, Belgrad 7,85. 112,00, Voigt u. Häffner ——, Westeregeln 1221/z, Bellftoß zunil reu e amerikaner aller Art 340,00 bis 472,00 46, Röstkaffee, Brasil London, 19. November. (D. N. B.) New York 4911/4, Par1s | Waldhof 109,50. î :

Superior bis Extra Prime 8396,00 bis 420,00 4, Röstkaffee, | 74,65, Amsterdam 724,25, Brüssel 29,124, Jtalien 60,68, Berlin am l

Zentralamerikaner aller Art 426,00 bis 560,00 4, Kakao, stark | 12,225, Schweiz 15,13, Spanien 36,01, Lissabon 1101/3, Kopen- aut 84 Do B OE 11200 @. SRLCORR E Id L SUN entölt 162,00 bis 180,00 , Kakao, leiht entölt 172,00 bis | hagen 22,40, Wien 26,31, Jstanbul 613,00, Warschau 26,15, | Amerika ‘Paketf. 15.00 Hamburg-Südamerika 98 25, Nordd (E 220,00 M, Tee, cines. 810,00 bis 880,00 4, Tee, indis< 900,00 | Buenos Aires in $ 15,00, Rio de xFaneiro 412,00. Ra 144 « Llo

Nr. 271 | Verlín, Dienstag, den 19. November 1935 1 M

T T E E T T O ETST

: el OE i ! ] L! ; 16,00 G. Dynami —— : ; Ls vis 1400,00 4, Ringäpfel amerikan. extra <hoîce 260,00 bis Paris, 18. November. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlih.] | 93/00 G. Se G T1) 66 É bltiea Gau o o f 91 b f Hentier Hermann Heint wird für kraft- 1 straße 76 261. 0. 337, 35 —;11568 B. G.-B. 27 R 220/35 —,1 den Nausrans Alexander Bursch in U Skclianiati Kiup Cembucnu Auslese | Kisten 47.00 bis d6 00 2 |- Spanien WLI5, ‘Atalien 1210 Sdiveis 400/, - Nopanbagen | Ra A I O "D 3. E | Bera fel nas, 14 nordr. 1095 | l L Es im Mgen E N Mie Seadner, Srenfsirt «M | Mreden- Q Pansiscole M, (p | j Korinthen choice Amalias 54 00 bis 60 00 M "Mandeln; süße, 338,00 Holland“ 1030 50, Oslo 376 00, Stockholm 386,00 Prag Wien, 18. November. (D. N. B.) Amtlich. [Jn Schillingen] | 1752 Bekanntmachuug. Das Amtsgericht. j i vormundschaft dafelb L durtrélon briti Steae 200n Eheleute Kari Bour chs érahe “ber Gellagten fostenpflihtig zu ; i handgew., 2 Kisten 225,00 bis 235,00 4, Mandeln, ‘bittere, —,—, Rumänien —,—. Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau —,—. 5 1/0 Oesterr. Konversionsanleihe 1934/59, Oesterr. Teilausgabe 97,00 das Amtsgeriht Erlangen erläßt | ==== Rechtsanwalt Warnemünde in Berlin, | Margarete geb. Fehlmann, früher | verurteilen, an den Kläger 3170 RM 11 E l handgew., # Kisten 245,00 bis 255,00 4, Kunsthonig in $ kg- Paris, 18. November. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, Freis s Ca R L 4 9/0 Vorarlberger Bahn —— MWlgendes Aufgebot: Der Gastwirt [51759] i E Keithstraße 15, gegen Fleischer Heinz Frankfurt a. M. wegen Darlehnsforde- nebst 4 % Zinsen feit dem 17. 9. 1935 B Pa>ungen 71,00 bis 73,00 6, Bratenshmalz in Tierces 184,00 | verkehr.] oDeutschland —,—, Bukarest —,—, Praq —,—, Wien lofé. Sas Oksterr. K S Pr. Rae n Türken, he130g, ohann, in Erlangen, westliche Nachlaßgeriht Stuttgart. Dieter Schuberth, früher Berlin, Wol-| rung mit dem Antrag auf vorläufig |zu zahlen, Verhandlungstermin: E ] bis 188,00 6, Bratenshmalz in Kübeln 184,00 bis 188,00 4, | ——, Amerika 15,18, England 74,65, Belgien 256°/z, Holland -—, Desterr. Kreditanstalt ——, Ungar. Kreditbank —— |

(adtmauerstr, 27, hat den Antrag ge- Der in der Nachlaßsahe des am denberger Straße 12 213, 8. 2315. | vollstre>bare Verurteilung zur Zah- | Freitag, den 10. Januar 1936,

34 A ILEIR - 4 : > : : > 0E : Staatsbahnaktien 27,85 Dynamit A.-G, 682,00, A. E. G. Union Fo; li Ge 4, Fuli 1913 verstorb Wil L 2 f G U n 1615 Rs bit 6 4 m : O1 pi Berliner Rohshmalz —,— bis —,— 4, Spe>, inl., ger, —,— | 1030,75, Zialien 123,10, Schweiz 493,50, Spanien 207,25, Warschau | F j (00, nion t, seinen Pflegling Herzog, Georg, | 2 S . verstorbenen Wilhelm | 35 —; 16, Verlag Dr. L. Hoffenreich, | lung von 1515 RM nebst 6% Zinsen | vormittags 94 Uhr, vor der 1. Zivil- d bis —,— A, Markenbutter in Tonnen 290,00 bis 292,00 4, | —,—, Kopenhagen —,—, Oslo —,—, Sto>kholm —,—, Belgrad Koble L ——, Siemens-Schu>ert —,—, Brü À A 10. 2, 1890 zu Erlangen als Schumm, Geh. Rehnungsrats a. D. in | früher in Berlin, Kurfürstendamm 184, | vom 1. 7. 1933 bis 31. 12. 1934 E 5 % | kammer des Landgeriht$ Dresden. Der T B Markenbutter gepa>t 292,00 bis 296,00 M, feine Molkereibutter | —,—. : ohlen E Pins A ontan 12,84. Felten u. Guilleaume (10 zuz n des Konditors Fohann Michael | Stuttgart, Schlosser]tr. 37, am 9, April | gegen die Erzgebirgische Metallwaren- | Zinsen ab 1. 1, 1935 27 0. 207/35 —. | Beklagte wird ia herr fih dur é in Tonnen 284,00 bis 286,00 4, feine Molkereibutter gepa>t Amsterdam, 18. November. (D. N. B.) [Amtlich.] Berlin oe egt) 90,50, Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen ——, erzog und seiner Ehefrau Margareta, 1918 erteilte Erbschein wurde durch | fabrik Seidel & Walther in Lößniß | Die Kläger laden die Beklagten zur | einen bei diesem Gericht zugelassenen N 284,00 bis 288,00 , Molkereibutter in Tonnen 276,00 bis | 59,25, London 7,243, New York 1475/14, Paris 9,704, Brüssel 24,874, S E Steyr. Werke (Waffen) [zusammengelegt M Popp, für tot zu erklären. Her- | Beschluß vom 15. Novbr. 1935 für | vertreten dur< Rechtsanwalt Aßmann | mündlichen Verhandlung des Rehts- | Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtig- T 278,00 Æ, Molkereibutter gepa>t 278,00 bis 280,00 4, Land- | Schweiz 47,88, Ftalien 12,00, Madrid 20,15, Oslo 36,424, N Tee G —,—, Steyrer Papierf. —,-——, Scheide Georg, lediger Bäder in Erlangen, | kraftlos erklärt. in Berlin, Dessauer Str. 27 242. s. | |sttreites vor die 7. Bivilfammer des | ten vertreten zu lassen. d A butter in Tonnen 264,00 bis 266,00 6, Landbutter gepa>t 266,00 | Kopenhagen 32,35, Sto>kholm 37,35, Wien —,—, Budapest —,— mandel —,— Leykam Josefsthal ——. {im Sommer 1906 nah Amerika aus- | ano 14357, 33 —; zu 1—8 und 10 auf Landgerichts Frankfurt a. M. auf | Dresden, den 16. November 1935. A bis 268,00 6, Allgäuer Stangen 20 %/% 92,00 bis 100,00 6, | Prag 610,00. Amsterdam, 18. November. (D. N. B.) 7 9/9 Deutsche Wirandert. Nach seinen Mitteilungen [51516] M R __ Ehescheidung; zu 9 Va Ehescheidung | 23. Januar 1936, 9 Uhr, mit der | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle E L L N Tilsiter Käse, vollfett 152,00 bis 166,00 4, echter Gouda 40 % Zürich, 19. November. (D. N. B.) [11,40 Uhr.| Paris 20,27, | Reichsanl. 1949 (Dawes) 19,00, 53 9/9 Deutsche Reichsanl. 196; Welt er sich in Kokomo, Staat Fndiana, Durch Ausschlußurteil des unterzeich- | bzw. Herstellung der häuslihen Ge- Aufforderung, sih dur< einen bei die- bei dem Landgericht. B 172,00 bis 184,00 4, e<ter Edamer 40 %/% 172,00 bis 184,00 4, | London 15,13, New York 3075/4, Brüssel 51,95, Mailand 24,90, (Young) 21,25 G., 21,75 B., 64 0/0 Bayerische Staats-Obl. 1945 —,— uf, Von hier aus ging er auz neten Amtsgerichts vom 6. November | meinschaft; zu 11 ties Zahlung von jem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt E I ehter Emmentaler (vollfett) 192,00 bis 220,00 4, Allgäuer | Madrid 42,00, Berlin 123,65, Wien (Noten) 56,60, Zstanbul 245,00. | 7°/o Bremen 1985 19,00, 6 0/6 Preuß. Obl. 1952 —,—, 7 0/9 Dresden Wanderschaft. Fm Jahre 1907 ging 1935 is der Kausmann Heinrich Muhl, | 7090 RM nebst 4% Zinsen seit dem als Prozeßbevollmächtigten vertreten u} ; f [ Romatour 20 9/9 112,00 bis 124,00 4. (Preise in Reichsmark.) Kopenhagen, 18. November. (D. N. B.) London 22,40, Obl. 1945 ——, 70% Deutsche Rentenbank Obl. 1950 ——, ie leyte Nachricht von thm ein. Der geboren am 29, .Fanuar 1864 zu Kol- | 1. Dezember 1933 aus Darlehens- und bassen. [51767] Oeffentliche Zustellung. j t New York 456,50, Berlin 183,40, Paris 30,15, Antwerpen 77,00, | 7 9/0 Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —,—, 7 9/9 Deutsche kerschollene wird aufgefordert, sih spä- denbüttel, zuleßt wohnhaft zu Timmen- | Schadensersaßforderung; zu 12 _auf Frankfurt a. M., den 16. No- Der Zahnarzt Dr. Ostermann , în Zürich 148,35, Rom 37,20, Amsterdam 309,65, Stockholm 115,65, | Sparkassen- und Giroverband 1947 15?/g, 79/6 Pr. Zentr.-Bod.-Krd, Witens in dem auf Mittwoch, den | dorferstrand, für tot erklärt worden. Zahlung von 6000 RM nebst 4 % Zin- vember 1935. S Herford, Pantföderstr. 13, Prozeßbevoll- Oslo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 19,05, Wien —,—, Warshau | Pfdbr. 1960 —,—, 70/9 Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Anister 7, Juni 1936, vormittags 10 Uhr, Bad Schwartau, 9. November 1935, | sen seit dem 17. September 1935; zu Geschäftsstelle des Landgerichts. mächtigter: Rechtsanwalt Cramer in - Berichte von auswärtigen Devisen- und 86,30. damsche Bank 110,25, Deutsche Reichsbank —,—, 79% Arbed 1951 Wr dem Amtsgeriht Erlangen, in Amtsgericht, Abt. I. 13 auf Zahlung von 1998,08 RM nebst E Herford, klagt gegen den_ Schausteller | z 5 as Sto>holm, 18. November. (D. N. B.) London 19,404, Berlin | —,—, 7 9/9 A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 —,— essen Sizungssaal anberaumten Auf- | «==== Zinsen Schadensersaz; zu 14 auf so- [5 L Z e Mole s M Willi Nump, früher in O E j L Wertpapiermärkten. 159,25, Paris 26,05, Brüssel 66,75, Schweiz. Pläve 128,50, | 8 9/9 Cont. Caoutsch. Obl. 1950 —,—, 7 9/6 Dtsch. Kalisynd. Obl, Wehotstermin zu melden, widrigenfalls [51750] E : fortige Zahlung von 1400 RM und Gi a Seilo Fri F ¡ielar E: E unbekannten Aufenthalts, wegen Zah- in Amsterdam 268,25, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,60, Washington | S. A 1950 40,50, 70/9 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —— Wie Todeserklärung erfolgen würde. Durch Ausschlußurteil vom 8, 11. |reitere Zahlung von 1000 RM am Wieleas N Eboscheidune ae lung eines Honorars mit dem Antrag Devisen. 395,00, Helsingfors 8,60, Rom 832,50, Prag 16,70, Wien —,—, | 6 °/0_ Gelsenkirhen Goldnt. 1934 834,00, 6 0/6 Harp. Bergb.-Otl, Werner ergeht die Aufforderung an alle, 1935 wurde der verschollene Franz | 1. April 1936 nebst Finjen; zu 15 auf 2 1568 B Tw B ete os auf Verurteilung zur Zahlung von Danzig, 18. November. (D. N. B.) [Alles in Danziger | Warschau 74,50. m. Opt. 1949 23,50, 6 9/6 J. G. Farben Obl. —,—, 7 9/6 Mitteld, Welche Auskunft über Leben oder To? Joseph Schwarzer, geb. am 1. 3. | Feststellung, daß der Beklagte der Vater L E Sebr F 2 1926 93,50 RM nebst 4% _Hinsen, „auf j Gulden.] Banknoten: Polnishe Loko 100 Zloty 99,75 G., Oslo, 18. November. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 163,75, | Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 79/9 Rhein.-Westf. Bod.-Crd-, Wes Verschollenen zu erteilen vermögen, 1872 zu Berlin, im Jahre 1891 Berlin- | des Klägers ift unter Aufhebung des | {H Übr E 150 RM vom 18. 6. 1934 bis 12. 7. 100,15 B., 100 Deutsche Reichsmark —,— G., —,— B., Amerikanische | Paris 26,85, New York 406,50, Amsterdam 275,75, Zürich 132,50, | Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7 °/9 Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1944 Whätestens im Aufgebotstermin dem Ge- Schöneberg, Sedanstr. 99, wohnhaft ge- | Vorderurteils; zu 16 aus Anzeigen- Landgericht Heilbronn. Geshäftsftelle 1934, auf 130 RM vom 13. 7. 1934 bis / (5- bis 100-Stü>e) —,— G., —,— B. Sche>s: London | Helsingfors 8,90, Antwerpen 69,25, Sto>kholm 102,85, Kopen- | 19,50, 79/9 Rhein. -Westf. E.-Obl. 5 jähr. Noten 20,50, 7% Wicht Anzeige zu machen. __| wesen, für tot erklärt. (Todestag: 31. 12. | auftrag mit dem Antrage, unter Auf- / E “890, 8. 1934, auf 100 RM vom Ss : —,— G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty 99,75 G., | hagen 89,25, Rom 383,30, Prag 17,00, Wien —,— Warschau 77,25. | Siemens-Halske Obl. 1935 —,—, 6 9/9 Siemens-Halske Zert. ge W Erlangen, den 13. November 1935. 1910.) 9 D 1 35 ung des Urteils des Amtsgerichts [51765] Oeffentliche Zustellung. 1934 bis 8, 7. 1935 und auf 90 Se 100,15 B. Telegraphishe: London 26,07 G., 26,17 B., Paris Moskau, 11./12. November. (D. N. B.) [Jn Tscherwonzen.j | winnber. Obl. 2930 —,—, 7 9/9 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 24,5, Amtsgericht. Amisgeriht Schöueberg. erlin vom 5. Dezember 1983 die Klage | "Die Ehefran Karl Emil Laubers- | 20M 9. 7. 195 ab. t A 34,91 G., 35,05 B, New York 5,2970 G., 5,3180 B, Berlin | 1000 engl. Pfund 568,28 G., 569,99 B., 1000 Dollar 115,37 G., | 6# %/% Verein. Stahlwerke Obl. Lit, C 1951 195/;, J. G. Farben M Volkheimer, Amtsgerichtsrat. s abzuweisen, Sämtliche Beklagte Und | y¿imer. Else geb. Saftig, 3. Zt. in Nie- | Verhandlung des Rechtsstreits wir e 213,03 G., 213,87 B. 115,72 B., 1000 Reichsmark 46,21 G., 46,56 B. Zert. v. Aktien 31,25, 7 9/6 Rhein-Westf. Elektr. Obl. 1950 20,50, M. [51522] : Berufungsbeklagte find unbekannten deringelheim Grabenstraße 0, Prozeß- Beklagte vor das Amtsgericht in Her- Wi Frmittelte i N 9/9 Eschwei c instd: M Durch Ausschußurteil vom 12. No- | Aufenthalts. Die Kläger laden die Ve- E n, u O | ford auf den 3. Januar 1936, vor- Wien, 18. November. (D N. B.) [Ermittelte Durhschnittskurse 6 9/9 Eschweiler Bergw. Obl. 1952 23,75, Kreuger u. Toll Winstd, 758 Aufgebot u N : | - g A bevollmächtigte: Rechtsanwälte Justiz-|!: L ; 24 aclád im Privatclearing. Briefl. Auszahl.| Amsterdam 365,62, Berlin Obl. —,—, 6% Siemens u. Halske Obl. 2930 37,50, Deutsche W' | : vember 1935 ist der am 23. Mai 1852 | klagten, zu 15 und 16 werden die BVe-| t Raffauf und Kalefeld in Bad es ad Zimmer 24, geladen,

Der Rechtsanwalt Helmut Knothe in | geborene, früher in Wusterhausen | rufungébeklagten von Amts wegen ge- | Fp N \astrow als Nachlaßpfleger tier den (Dosse) wohnhafte Schuhmachergeselle ere 5s mttndliGen Verhandlung des S aer Ie Herford, den 11. November 19835. (ahlaß des am 25. August 9 ver- | Ferdinand Gollert füx tot erklärt | Rechtsstreits vor das Landgericht Ber- | g [t Z1. unbekannt, levter Aufent-| Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts, orbenen Kuhhirten Ferdinand Ollen- | worden. Als Todestag is der 31. De- | lin, Grunerstraße, um 10 Uhr, zu 2 e La Reavanach: Planiaer Straße urg in Fagdhaus hat beantragt, den | ¿ember 1918 festgestellt. (3. n (ofe) um 114 Uhr, zu 7 um 10% Ühr, Nr 6 au

e), :

216,27, Brüssel 90,83, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen- London, 18. November. (D. N. B.) Silber Barren prompt | Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Kölner Emission) —,— hagen 118,16, London 26,54, Madrid 70,06 (gebundene Zahlung), | 29/16, Silber fein prompt 315/z, Silber auf Lieferung Barren Mailand 43,56, New York 537,95, Oslo 132,98, Paris 35,52, | 29/16, Silber auf Lieferung fein 318/z, Gold 141/35.

Prag 22,07 (gebundene Zahlung), Sofia —,—, Sto>holm 136,52,

Berichte von auswärtigen Warenmärkten. 90, wegen Vernachlässigung der | [51768] Oeffentliche Zuftellung.

Warschau 101,30, Zürich 175,15. Briefl. Zahlung oder Sche> W : é icholl l Ollen- i i S / ertpaptiere. 4 ershollenen Kaxl August Albert Ollen: | Amtsgericht Wusterhausen (Dos und zwar: zu 1 auf den 13. Januar i ; E 7; 7 Tre 1 E aa E inte N la E : Bradford, 18. November. (D. N. B.) Für Kammzügt Murg, zuleßt wohnhaft in Jagdhaus, den 13. November 1935. To30 28 V icittanines 92 11. Sto, E Me tra. e Ebe: 1. Der Königl. Bayer. Fachtklub e. V., ra B g, 18. November. _N. .) Amsterdam 16,43, Berlin | Frankfurt a. M, 18. November, (D. N. B.) 5 9/ Mex. herrschte eine sehr feste Tendenz. Die Mehrzahl der Hande oa Preis Dt. Krone, für tot zu erklären. Zimmer 2/4, zu 2 auf den 14. Ja: | f S "Die Qs In b ge ia Be. München, Arnulfstr, 16/11], vertreten ,00, Zürich 786,50, Oslo 598,50, Kopenhagen 582,50, London | äußere Gold 10,70, 44 9/9 Jrregation 68/z, 5 9/9 Tamaul. S. 1 abg. | übte Zurückhaltung im Hinbli> auf die Eröffnung der Londont Der bezeichnete Verschollene wird auf- nuar 1936 vor Zivilkammer 90 E L, Betandlane des dur<h R.-A. Dr. Rottner, München,

119,20, Madrid 331,00, Mailand 196,624, New York 22,224, Paris | —,—, 5 %/ Tehuantepec abg. —,—, Äschaffenburger Buntpapier | Wollauktion am Dienstag, den 19. d. M. Garne zeigten ebenfallz

/ fordert f< spä in d uf den > : - e O i A k î ¿on Bollée, unbe- 159,40, Sto>holm 614,50, Wien 569,90, Marknoten 720,00, | 40,00, Buderus 99,00, * Cement Heidelberg 114,75, Dtsch. Gold u. | Ansäge zur Versteifung. fsotdert, [U spütetendin deus auf IIL, Sto>, Zimmer 178/180, zu 3 auf | Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer | [agt gegen Fred Léon

. Juni 1936, 9 Uhx, vor dem unter- o - 93 ivil-| 5,2 : A >+-x | kannten Aufenthalts, beim Amtsgericht 'idueten Gericht, Zimmer Nr. 1, an- 4 Vefsentliche E ie s A 59 qu 4 e e 1 ge München, als nach den Vereinssazungen exaumten Aufgebotstermin zu melden, 9 36 | bruar 1936, 9:4 Uhr, mit der Auf-| Wständigem Gericht, wegen Ersaßes der

T T T E S R L R C

und 5 auf den 17. Januar 1

idrigenfalls die Todeserklärung er- Í (l vor Zivilkammer 50, 111. Sto>, Zim- | fordevun E L ies La Gleleni Kosten aus einem vom Beklagten ver- E s d t blgen wird. An alle, welche E U e ungen. mer BRL 196, zu 6 auf den 18. Ja- Brn Lo Rechtsantvalt Ee D i: D os mameag,, Zes Öffentlicher Anzeiger. l eler ode Zod das Besen | a5 Qoftontihe Sufottane, (dat, 1986 vor /oltapnes, f Pranccbtlnldtgien deten da Been dig Hf Pen L u erteilen vermögen, ergeht die Auf- “Us } effe! iche Zustellung. [T Sto>, Zimmer 59/61, zu 7 auf den | (assen. 15 Rpf. nebst % Zinsen sei : E i Z orderung, spätestens im Ausgebots- S | lagen: 1. Else Franke-Griksch 30. Januar 1936 vor Zivilkam-| Koblenz, den 14. November 1935. 1935 zu verurteilen. Der Beklagte 0 ermin dem Gericht Anzeige zu machen. geb. Schaumann in Berlin, Wilhelms8- mer 37, 11. Sto>, Zimmer 78/80zu 8 | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle. | F- L. Bollée wird hiermit zur münd- 1. Untersuhungs- und Sträfsachen 8. K ditgesellschaft f Akti (mitsgeriht Jastrow, 15. Nov. 1935. yavener Stra ze 53, vertreten dur auf den 31. Januar 1936 vor Zivil- R E ichen Verhandlung 2e Are 2. Zwangsversteigerungen E 9. Deutsche Kolonialgesellshafte, S Rechtsanwalt Kämpny in Berlin, gegen | t mmer 20, Il. Sto>, Zimmer 78/8, | [51771] Oeffentliche Zustellung. auf Mittwoch, den S. Januax LISS, 3 D ae gerungen, Â Ges s m onia pn schaften, 51755) Aufgebot. Alfred Franz Fraufe-Grictsc< =— 222 zu 9 auf den 31. Jauuar 1936 vor | Die minderjährige Gertrud Krec, ge- vormittags 9 Uhr, / De das Amts i K 4 Defnulihe Zufolge | N de Brozfgent Gerhard Böniyg | olen) geb. Sebinemann in Der: F? M 1 10 uf tee! S1 Fe (So Et Sn n Seen fe 0, geabeo, 2 Bie Fa J M L O I arien 14 Be a (Oen S ep ae 8 lin, Orte Z 16, vertreten durch aa ao Pes Anion 35, 0E R L: Mebler, Tuchgroßhandlung in München 25 Me « Uus ì , . Bankausweise als L 1 % Rechtsanwalt Pieskex in Pankow, gegen S Sa L L Ee y Senefelderstraße 10 a, vertreten dur 7, Aktiengesellschaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. ershollenen Günther von Thülen, A, Walter Vollerthum (Vo er- | 111. Sto>, Zimmer 191, zu 11 auf den | Shweins in Wanne-Ei>el, klagt gegen Rethtsanwalt "Dr. $. Weishäupl in

i: 3. 3. 1894, zuleßt wohnhaft in E 8. Januar 1936 vor Zivilkammer 51, | den Kaufmann Karl Fäufile, früher ( enburg, beantragt diesen für tot g | Seummerhoft geb Müller jn Wiens | 1h, Fuer 1046 bee "Bin | e wett ria "lere: | Shneideómelie, “seher in Umbet rflären. Der bezeichnete Verschollene | dorf, Kreuznacher Straße 34, vertreten | (n P 5 nee S1 E : als, wegen | Opf. Ziegelgasse 11, jeßt unbekannten | ird aufgefordert, sich spätestens in dem | dur< Rechtsanwalt Wienandts in Ber- fammer 24, I Sto, D936 vor Unterhalts mit dem, Antrage auf | Aufenthalis, auf Grund Warenliefe- uf den 24. Juni 1936, vormittags | (i, egen I E 2 zu 13 auf den 8. Februar 19 Zahlung des für die Zeit vom 2. 7. 1930 d beantraat den Beklágten auv j : gen Theaterdirektor Hans Oskar | 72, II. Sto>, Zimmer 73, | bis 31. Dezember 1935 nrit 2638,67 RM | 218, Un ; |

l Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- Bruimmerhoff 2 927 N 468. 36 —; | Divilkaminer T5) L 1936 vor | falliaen Ü terhalt8boit münd, | Zahlung von 115 nebst 6 % Zinsen ü iht, Zimmer Nr. 23, anberaumten | 4 Musiker Theodox Kalfhaus ‘in Ber- | zu 14 auf den 1A, Ua gen Ee 10, Pie And, seit 1. 1. 1934, 8,20 RM Kosten eines ‘Tia

s Ï lden, widrigen- | (7 ; e ; Zivilkammer 61, 111, Sto>,_ Zim- | lihen Verhandlung des Rechtsstreits . 1934, 8,20 _ : Uls die Tobegerkläcung er fotéGi wied. Sa e Mendraut E e mer 139, zu 15 auf den 17. Januar wird der Beflagte vor das a 8 S ade Lg Marr ois e j n alle, welhe Auskunft über Leben 1936 vor E R 30. Ja: Tie 1036. O ey E Pt Beklagte Georg Weiß wird hiermit zur

112,90 RM, 12. a) Nr. 1817513 über | spätestens im Aufgebotstermin, der auf | antragt. Der JFnhaber der Urkunde s im Grundbuch des Amtsgericht Woldew T. Untersu<hungs- 25 RM, b) Gr, 11 Nr. 37568 über | Dienstag, den 26. Mai 1936, vor- | wird aufgefordert, spätestens in dem | berg von Hochzeit Blatt 19 in Ab 25 RM, 13. a) Nr. 30224 über | mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 459 | auf den 12. Juni 1936, mittags | teilung Il unter Nr. 5-am 16, Februat und Strafsachen 12,50 RM, Nr. 33 250 über 25 RM, des Justizgebäudes an der Fürther | 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | 1839 für den Oberleutnant Hoffmeyet I . Nr, 25 599 über 50. RM, b) Gr. 2| Straße in Nürnberg anberaumt ist, bei | riht, Amtsgerihtsplay, Zimmer 220, | eingetragenen Vorkaufsre<hts und sein 14 [51743] Vekanutmachung. Nr. 224 über 12,50 RM, Gr. 2 Nr. | dem Amtsgeriht Nürnberg anzumelden | 11. Sto>, anberaumten Aufgebotstermin RetanaGfolger mit ihren Rechten al. Et fh | Der Bad. Minister des Junern in 3250 über 25 RM, Gr. 1 Nr, 25 599 | und die Urkunden vorzulegen, widrigen- | seine Rechte anzumelden und die Ur- e Dora rede eg ola worden,

,

Tate S über 50 R : >75 rhor ; ; Tae f s ; ; Anna Kalfhaus geb. Galka | 5; 16 flag ¿4 Nüulörube haf mit Éria L Ns über 50 RM, 14. a) Nr. 1 804 157 über | falls die Kraftloserklärung dieser Ur- | kunde vorzulegen, widrigenfalls die Woldenberg, Nm., ov, 19% der To Verschollenen zu erteilen dorf, egen 21 8 Zimmer 11/13, zu uf , l z : luna des Rechts- 1 N vêniber 18 Nr. s G e Crt 25 RM, þ) Gr. 10 Nr.. 53 157 über | kunden erfolgen wird, \ Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen _— Das Amtsgericht. E r A Auffordérutg, N D 506, 35 “Erie Seidiitrade nuar 1936 vor D e M im E E orr A SCLLE C R I S a- 18 rung des Karl. Be>, geb. am 23. April 29 _RM, 15. a) Nr. 1 670 279 über Geschäftsstelle des Amtsgerichts. wird. 37 F. 70/34. pätestens im Aufgebotstermin dem Ge- ge i g ines De ‘Rechtsanwalt 11]. Sto>, Zimmer 135, mit E uf- ppe ren Tberfe dk: gl T9. | quar 1936, vormittags 9 Uhr, vor j 1880 in Dornach, und der miteinge- | 12,50 RM, Mr As ben 5 L eRRE Berlin-Charlottenburg, 8. 11. 1985. | [51751] Bekanntmachung. iht Anzeige zu machen. Müllerberg in Charlottenburg, gegen (IDETRRA, N A Rechts Lal ae alia E das Amtsgeriht München, Justizpalast, - bürgerten Angehörigen, ‘der Ehefrau | ?) Gr. 10 Nr. 35 839 über 25 RM, | [51746] Aufgebot. __ Amtsgericht. Das Amtsgericht Erlangen erläßt M Oldenburg, den 5. November 1935. | S ändler Reinhold Kerwat 250. R. | Gericht zugelassenen Ra 1 zu | [51766] immer Ne. 12/0, geladen. Z. Die Ï Magdalena geb. Kar, geb. am 20. Ok- | 16. 2) Nr. 169155 über 25 RM, | Der Fabrikarbeiter Fosef Schäfer in folgendes Aufgebot: Der Baut Amtsgericht. Abt. VIL 519. 35 —; 6. Walli Müller in Berlin Prozeßbevollmächtigten verir Schuh, Hans, Cafetiec in Bad Sis Agrippina, See-, Fluß- und è tober 1882 in Mülhausen, und der | Nr. 115 746 über 100 RM. Die Jn- | Boll hat das Aufgebot des verloren- | [51748] Aufgebot. Lippold, Georg, in Baiersdorf, Hs, Dr. Quatmann. Oderberger Straße 10, vertreten dur Eee 5 ver 19556. | Reichenhall, Kläger, vertreten durch die | Landtransportversicherungsgesellschaft, : Kinder Friedrih Be>, geb. 1. April | haber der Urkunden werden aufgefor- | gegangenen Sparkassenbuhs Nr. 5130, | Die Erben des am 7. 9. 1930 ver- | Nx, 186, hat den Antrag gestellt, den Rebtsanwalt Hahn in Berlin, gegen} Berlin, den 15. Negemver N. | H N F-R. Dr. Burnhauser und R.-A. | Landesverwaltungsstelle Bayern in 1906 in Dornach, Ludwig Be>, geb. | dext, spätestens in dem auf den | ausgestellt von der Hohenzollerischen | storbenen Kaufmanns Heinrih Welch | Zimmexrmannsgehilfen Hemeter, v imei : Lundgerigs, : Dr. Sgerbauer in Bad Reichenhall, | München, Kaulbachstr. 89, vertreten

51754] Oeffeutliche Aufforderung. Polizeioberwachtmeister a. D. Pau: : Am 3 Mee Les ist u München die Müßer 265. R. 345, 35 —; 7. Al- klagt gegen Brockhnes, Jda geb. MeO O De: Sa pra i niversitätsprofessorswitwe und Kon- | fred Heinze in Berlin, al 36, | [51761] Oeffentliche Zustellung. Mayer, Villabesiverin in München- | M cim? A Es eb ' Hans ertsängerin Clementine Mayr-Schön- | vertreten dur< Rechtsanwalt Gustke in | Die Erna Sommer geb. Hördt in | Bogenhausen, Pienzenauer“ Straße 30, E en Autogeschä R CUdA O | ield, geborene Schönfield (Fallowfield), | Friedenau, gegen Olga Heinze geb. Tit-| Weinheim a. d. B., Nordstraße 1, ver- j. Zt. unbekannten Aufenthalts, Be- |* E E in Aufeit a gar F , vohnhaft dort, Römerstraße 26/0, ge- | fowa 237. R. 587. 35 —; 8. Alma | treten dur< Rechtsanwalt Lamb n | klagte, wegen Forderung, mit dem An- lebt e ‘folg Or. E “u r i E torben, Diejenigen, welhe ein Erb- } Durczak in Wilmersdorf, Eisenzahn- Bensheim a. d. B., klagt gegen den | trag, zu erkennen: 1. Die Beklagte ist sas L e e L TrO eitiger atr eht an dem Nachlaß der Verstorbenen | straße 26, vertreten dur Rechtsanwalt Schlosser Karl Hugo Sommer, zuleßt | schuldig, an Kläger 1000 RM, 1 _W.: 1g A “ley 4 B a Schadens, jeltend machen, werden aufgefordert, Möbring in Berlin, gegen Max | jy Gorxheim, jeßt unbekannten Aufent- | eintausend Reichsmark, nebst 4 % Zinsen Ha ean 18: R a7 Rot s, En E A hre Rechte binnen zwei Monaten | Durezak 220. R. 9. 35 —; 9. Shau- | halts, aus 1’ 1567 Ziff. 2 bzw. T 1568 | seit dem Tage der Klageerhebung zu | Ung Ho L Zer E,

12. Juli 1909 in Mülhausen Luise | 17. Juni 1936, 10 Uhr, vor dem | Landesbank, Filiale Hechingen, bean- | in Saarlouis, und zwar: 1, Ehefrau / 8. Oktober 186 S gob 20, März E e Garn unterzeihneten Gericht in Berlin C 2, | tragt. Der Jnhaber der Urkunde wird | Adolf Sturm, Katharina geb. Welsch, Dre als Sub ded Lizenp Otto Be>, geb. 31. März 1917 in Stralauer Straße 42/43, Erdgeschoß, | aufgefordert, spätestens in dem auf den | in Saarlouis, 2, Ehefrau Ludwig Leut- | pebers Johann Hemeter und seine Lörrach, gemäß $ 1 des Gesebes über Himmer 13, anberaumten Aufgebots- | 3. Juni 1936, mittags 12 Uhr, vor | heuser, Angelila geb. Welsch, in Saar- Ehefrau Anna Rosina geb. Gegner, D den Widerruf von Einbükgerungen und termin ihre Rechte anzumelden und die | dem unterzeichneten Gericht anbe- louis, 3. Ehefrau Josef Krat, Maria | tot zu erklären. ee Johann

Aberkennung der deutshen Staats- | Urkunden votzulegen, widrigenfalls die | raumten Aufgebotstermin seine Rechte | geb. Welsch, in Wadern, 4, Heinrich | oxg, Zimmermannsgehilfe, ist in det angehörigfeit vom 14, Juli 1933 wider- | Kraftloserklärung der Urkunden erfol- | anzumelden und die Urkunde vorzu- | Welsch, Oberstaatsanwalt in Saar- | 99er Fahren nah Amerika nf

j rufen. Be> wohnte im Jnland zuleut | gen wird. Il. Zahlungssperre. er | legen, widrigenfalls die Kraftloserklä- | brü>en, 5, Ehefrau Peter Görtner, Olga j ie leßte Nachricht von ihit E in Lörras, Inte JFnland zuleß Reichsshuldenverwaltung in Berlin | rung der Urkunde erfolgen wird. ge Welsch, in Saarlouis, 6. Ehefrau ning Ii A O Gd E an iht

O E T E E A: Ege M E A T E

Lörrach, den 11, November 1935. irird verboten, bezüglih der oben zu | Hechingen, den 2. November 1935, lfred Potoff, Paula geb. Welsch, in gerichteter Brief im Mai 1899 kam ald riftl; 2 a E: L os Christian Saeger in Neukölln, | i nit dem Antrage die am | bezahlen. 11. Die Beklagte hat die Der Beklagte Hans Roehr wird iermit | Begirksamt. Urkunden n einen andeten Jubaber S rat ia gee I E | Ungustellbar urid, Der VersGoos Wh, Münen-An, Matiahiliplas | Verliner Straße 99, vertreten dur | 11. Februar 1928, vor dem Standes | Koüen des Nechtsstteits qu tragen. | f, /9 11) Müttwech, ven 22, Ja: | : + Ott - j S T1 7 ; e I r, | wird aufgefordert, si atejtens in Nr. 17 lden. Rechtsanwalt Buth in Neukölln, gegen | keamten in Gorxheim geschlossene Ehe | 111. Das Urteil wird für vorläufig voll- 27 Y 2 als zu 3, an den Hauswart Otto End- | [5174 bot. | ¡ : 2) a, anzumelden. eISd - eamten, ; - ; R 1936 9 Uhr R 1 E: [51749] Aufgebot Sulzbah, 8, Maria Katharina Elise | quf Mittwoch, den ‘1%. Juni 1936 F München, den 14. November 1935. | Maria Saeger geb. Koenen 279. R. |¿y scheiden, den Beklagten für den | stre>bar erklärt. Termin zur münd- das Amtsgericht München, Justizpalast, |

n E |lih in Hamburg 19, Eichenstr, 52 1V,| Die Frau Marie Horn geb. Kahse, | Welsch in Saarlouis, die genannten r Amts

5, an den Landwirt Andreas Hümmer | Wernigerode, Büchtingenstr. 56, hat das | Ehesrauen handelnd mit Zustimmung O aan E dessen Sibungb

3 Aufgebote in Görau Hs. Nr. 24, Post Weismain | Aufgebot des angeblich eelaengec ihres Ehemanns, sämtlih vertreten Mal anberaumten Aufgebotstermin p

E ® (Oberfranken), 6, an den Oscar Fnge- | genen Sparbuchs der städt. Sparkasse | durh den Kaufmann Adolf Sturm zu | melden, widrigenfalls - die - Todeser!l® [51744] bretsen in Hamburg, Oldachstr. 24, 8. an | in Wernigerode Nr. 4846, lautend über | Saarlouis, haben das Aufgebot des | rung erfolgen würde. - Ferner erge!

Amtsgericht München, 38. 35 —; 10. Martha Schüß geb. | elleinshuldigen Teil zu erklären, ihm | lichen Verhandlung ist bestimmt auf | 2a Geschäftsstelle des Nachlaßgerihts. | Willemelis in Berlin, Proskauer Straße | die Kosten des Rechtsstreits aufzu- | Freitag, deu 27. Dezember 1935, E S adibe@: S DE Nr. 7, vertreten dur<h Rechtsanwalt | „regen und ladet den Beklagten zur | vormittags 9 Uhr, vor dem Amts- Ss 1a 0E neden aeteutit ama 91758] Schrieber in Berlin, gegen Maler | ündlihen Verhandlung des Rechts- | geriht Reichenhall, Sißungssaal. Zu | 22. c Ses ben V f nd R l Durh Ausshlußurteil des Amts- | Franz Schü 285. R. 619. 9 | streits vor die 2. Zivilkammer des | diesem Termin wird die Beklagte ge- T, ‘Vil8bib osef Brandl, | gerichts Oldenburg vom 4. November | 11. Selene Wurmbach geb. Rohne in | Landgerichts zu Darmstadt auf Mon- | laden. Zugleich wird sie aufgefordert, | Artegstnva e mm Bi urg, m Ns j

I. Aufgeboten werden: den Schenkwirt Bernhard Kentrup in | 890,40 RM, ausgestellt für Frau Marie | verlorengegangenen - Hypothekenbriefs | die Aufforderung an alle, welche us

a) Die Schuldvershreibungen der | Buldern, Kr. Coesfeld, Krummer | Horn geb. Kahse, Wernigerode, bean- | über die “im Grundbu<h von Frau- | kunft über Tod odex Leben des Vev E pg O Maritre-Cuther-Stroße- 16, 2 2). Uvril 1936, vor- | etwaige gegen die Behauptungen des | zeß vertreten dur<h Rechtsanwalt Dr. A Sea g es A h 48, 11. an Frau Emma Eiffler | tragt. Der Jnhaber der Urkunde wird lautern, Artikel -209. auf dem Grund- Btlan ui erteilen vermögen, Pie S La S ri S Becptbantoait Hirsch in s R übe, mte Vev Aufforderung, | Klägers : vorzubringenden inwen- | Franz Hammer in München, Donners- j Reiches von 1925, b) die Auslosungs- geb. Pospischil in Löwenberg i. Schles, | ausgefordert, spätestens in dem auf den | stü> der Eheleute Viktor Rödelstürs | testens im Aufgebotstermin dem tums Oldenb Serie D Nr. 27 243 | Berlin, Tauenßzienstraße 7, gegen Jn- | si durh einen bei diefem Gericht zu- | dungen und Beweismittel unter ge- berger Str. 63, aegen Viebe>, May, ul scheine zu dieser Anleihe: 1. a) Nr. | Markt 103, 13, an den Bauern Oskar | 17. März 1936, 9 Uhr, vor dem | und Katharina geb. Dolibois zu Saax- richt Anzeige zu machen: ber 1000 Maf Aitee Währung für | genieux Hans Note, früher in gelassenen Rechtsanwalt als Pro eß- | nauer Bezeihnung der zu beweisenden | Vertreter, früher in München, Josef- L

340 999 über 25 RM, b) Gr. 12 | Eichelkraut in Niederpöllniß in Thü- | unterzeihneten Gericht anberaumten | louis in -Abt. 11] unter Nr. 10 einge- rlangen, den 12. November 19 951. 0. 168, 35 —; | hevollmächtigten vertreten zu laffen. | Tatsachen unverzüglich dem Gericht mit- spitalftr. 2/11, jeßt unbekannten Aufent-

h L or ‘j i j wi No 2 ; ; ; » ; [raftlos erklärt. (VII, F, 8/34. loten : ( : : i : R lts wird d laate M iebe> Q:: F ss « . e > H . : . - - , / B can n i s z As E 166 Gen. 11, 6.88 S E e Vante ven Franken Sbit d Bet Säennis hai Uge, O <htsrat Oldenburg i- (O. 4. Novbe. 1935. | 12, Komponist Robert Stolz in L Die Einlassungsfrist wird auf 3 Mo ard Ly e Va e I ie at er inblichere Berlanlnns Nr. 17 863 über 25 RM, 3, a) Nr. | Berlin, den 7. November 1935. widrigenfalls dié Kraftloserklärung@der Buder Zinsen zugunsten des Kauf- N N, B G24 4 Amtsgericht. Abt. VII. Lo Le rve, Mann S ‘Charlot- 2 data wri den 15. November 1935. | Termin G Cnt oder zu ihm einen | des Rechtsstreits au Mittwoch, den | 1709 364 fiber 180 RM_ b) Gr. 10 Amtsgericht Berlin. q Venunbs erfolat U Dans, Bera O e en [51757] tenburg, Kaiserdamm 39, gegen Jus | Der Urkundsbeamte der E NeS [Pri Veomllmeigien voltiährigen S ine R Amiecctiht Minn, : ¿M 9 123 S0L iber 12 50 RM D 2 28 [51747] dis “Anciszerit s “| tragt. Der Jnhaber dex Urkunde wird __ Verantwortlih ib Durh Ausshlußurteil des Amts- | Haimann, früher in E! H des Landgerichts Darmstadt, 2. Z.-Æ. fi S E E ges E Justizpakait Zinmer Âr. 66/0, gèlaben: ¿E Nr. 37 801 über 12,50 RM, 5. a) Nr. | Das Amtsgericht Nlieuborg hat am - aufgefordert, spätestens in dem auf den für SHrifeleltung (Anker die ul had, Farlérude vom 15. E E L d Ae attet berlin, Oranient- ————_ öffentlihe Zustellung der Klage mit | 5. Amann, Eleonore und Babette, ehel., 7 O0 1105777 über 50 RM, - b) Gr. 828 |14. November 1935 folgendes Aufgebot | [51745] Aufgebot. 11. März 1936, vorm. 11 Uhr, | amer Práfident Ir Schlag! Märi vorn S S Et E ftraße 112, vertreten dur< Rechts- | [51763] Oeffentliche Zustellung. Texminsbestimmung an die Bekla te geleglG N N éadig Be Pflegerin i j âlli ‘März 1935 Bezoge s rióemann in Berlin, | Es klagen: 1. Helene Bieland geb. | wurde dur< Beschluß des Amtsgerichts | Babette eiherseder, Mälzersehefrau j

Nx. 6277 über 50 RM, 6. b) Gx. 6 | erlassen: Abhanden gekommen oder ver-| Der Rittmeister a. D. Paul Oppen, | vor dem unterzeichneten Gericht, Zim- Verlag: in Potsdam;

L h Nr. 28 409 über 12,50 RM, 7. a) Nr. | nihtet S a) zweiter Ratenschein | Berlin-Wilmersdorf, Badensche Str. 13, | mer Nr. 13, anberaumten Aufgebots-| Ny \ fHriget

A 1675 927 üher 12,50 RM, b) Gr. 9 | zum Anteilschein des Goldpfandbriefs | vertreten durh Rechtsanwalt Vanden- | termin seine Rechte anzumelden und |für den Handelsteil und den ad

M Nr. 44 927 über 12,50 RM, 8. a) Nr. | über 500 GM Serie 4 Lit, C Nr. 6759 | eschen, Berlin SW 48, Friedrichstr. 218, [die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls redaktionellen Teil: Rudolf La i E 9 421 204 ' über 100 RM, þ) Gr. 3 | dex Vereinsbank in Nürnberg, b) die | hat das Aufgebot des Wechsels über | die Kraftloserklärung der Urkunde er- in Berlin-Lichtenberg.

Nr. 74 404 über 100 RM, 9. a) Nr. | Mäntel zu den 4% %igen Goldpfand- | 10 000 RM, fällig am 4. 1. 1930, aus- | folgen wird. : i Dru> der Preußischen Dru>ere

1949 706/7 über je 1250 RM, | briefen ‘der Vereinsbank in Nürnberg | gestellt am 17, 9, 1929 von Kaufmann Saarlouis, den 13. November 1935. | und Verlags - Aktiengesellschaft, Berl

wllig am 27, März 1935, Bezogener und | anwalt 28 108 ; i; ; in Münch K tr 19/1 [fs | é ; : Vltorco Vat 2, gegen Schnei- | Seydel, Elxleben bei Erfurt, Progeß- | Reichenhall vom 12. November 1935 an- | [N ünchen, Kapuzinerstr. 19/1 ‘7 aaa "F zdus-Werk Ki Sell F Ric E Beiden T Rado, früher in bevollmächtigter: Rechtsanwalt Spea, | geordnet. klagen gegen Ae Jakob, E : hard Sie E bei d L ndes- | Weißensee, Kronprinzenstraße 12 |Fraikfurt a. M,, gegen den Reisenden | Vad Reichenhall, 16. Novbr. 1935. (M O in München, Keller- bewerbeba N gans blond A. G. | 272. 0. 8. 35 —; 14. Großherzogl, Be- lugust Bieland, früher Frankfurt | Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | straße 22/1 Ngb., jeut unbekannten Auf- a für Süddeutschlan ‘No. l ¿irtêfo cifsar a. D. Wirklicher Ge- | a, M., auf Ehescheidung aus $8 1565, enthalts, und beantragen, zu erkennen: sruhe. Karlsruhe, den 16. No- | zirlstc i 8 2K 391/95 Dex Beklagte wird verurteilt, an die

/ h thé i : Straub in Friedenau, | 1568 B. G.-B. 27 R 3 ee K

b) Gr. 18 Nr. 48706/7 über je | Lit.. B Ser. 5 Nr, 01 426 über 200 GM, | Hermann Rosenfeld, Berlin-Halensee, Das Amtsgericht. ilhelmstraße 32. „ember 1935. Amtsgericht. A 3. V roalhee Straße 9, Y abretek dur | 2, Charlotte Kirsch geb. Kissel, Frauk- [51762] Oeffentliche Zustellung. Kläger ab Zustellung der „Klage an 12,50 RM, 10. a) Nr. 1292 298 über | Lit. B Ser. 5 Nr. 01 425 über 200 GM, | Kurfürstendamm 160, angenommen von Fünf Beilagen R[51756) Rechtsanwälte Lange und Fsenbart in ar M, af. eie mächtigter: | Der Hauptmann Dr. Kretschmann Stelle der mit Urteil vom 30. 4. 1934 O B N S m 21998 her | C A Ger. 6 Nr. 01800 âbuc 10d O | Fienia Seuide- SNNNeII [51760] ] d 57, gegen | Rehtsanwalt Dr. Jäger, * gegen Häf- {in Dresden, Prozeßbevollmäßztigter: | (XV A 573/34) ausgesprochenen Unter-

12,50 RM, 11. a) Nr. 1239 792 über | Die JFnhaber derx vorbezeihneten Ur- | und Betriebêgesellshast m. b. H., Ber- Dur<h AussHlußurteil vom 8. No- (einshließlih Börsenbeilöäm ne 12,50 RM, þ) Gr. 36 Nx. 28792 über | kunden werden aufgefordert, ihre Rechte lin-Schöneberg, Hauptstr. 78/79, be- | vember 1935 sind der Berechtigte des-| zwei Zentralhandelsregisterbeilagen)

der am 25, Februar 1907 erteilte | Berlin, Feli gea Paxmauu, | ner A Kirsch, früher Franksurt | Rehtsanwalt F. W. Höhne in Dre2sden, | hali8rente von je 20 RM eine je am

Ehen nad dem am M Dezember | Oberdorguat (d D ieeq, Mbuhe: a: Vie auf Chelhelbung nat $5 10a | Johann -Georgen-Ales 1, fiagi gegen (8, ieden Vonats vorouszuzahiende