1935 / 273 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 22 Nov 1935 18:00:00 GMT) scan diff

enossenshaft e. G. m. b. H. in Reichen-

a< (O. Lausiß) eingetragen worden: An die Stelle des früheren Statuts ist das Statut vom 22. September 1934 En Gegenstand des Unternehmens

ildet auh die Versorgung der Mitglie-

der mit den für die Gewinnung, Be- handlung und Beförderung der Milch erforderlihen Bedarfsgegenständen.

Reichenbach (O. Laustb), 6. November 1935. Amtsgericht. Saarlouis, [51884]

Jn das hiesige Genossenschaftsregister Nr. 61 wurde beute bei der Einkaufs-

enossenshaft selbständiger Bä>ker und Konditoren für den Kreis Saarlouis, e. G. m. b. H. in Saarlouis, folgendes eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversamms- sung vom 20. 9, 1935 sind die $8 11 und 15 des Statuts (Geschäftsanteil und Haftsumme) geändert worden.

Die Haftsumme beträgt 100 Reichs- mark.

Saarlouis, den 13. November 1935.

Das Amtsgericht.

Waldenburg, Schles. [51895]

Fn unser Genossenschaftsregister Nr. 75 ist am 16. November 1935 die Genossenschaft Landeslieferungêgenossen- haft für das Schlosserbandwerk für den reuhanderbezirk Schlesien, eingetragene Genossenchaft mit be>r?nto> Gaft pfliht, Breslau, Zweigstelle Walden- burg, Schlesien, eingetragen worden. Statut vom 10, März 1935. Gegenstand des Unternehmens ist die Uebernahme von Arbeiten des Schlosserhandwerks und ihre Ausführung durx< die Mit- glieder. Haftsumme 200 RM; zulässig 10 Geschäft8anteile.

Amtêgeriht Waldenburg, Schles.

Wismar. [51896]

In unser Genossenshaftsregister ist heute unter Nr. 68 die Genossenschaft unter der Firma „Milchlieferungs-Ge- nossenshaft Luttersdorf eingetragene Genossenshaft mit beshränkter Haft- pflicht“ mit dem Siß in Luttersdorf ein- getragen worden.

Das Statut ist am 25. Oktober 1935 festgestellt. Gegenstand des Unterneh- mens ist die Vermittlung der Milch- verarbeitung dur<h die Bobißer Mol- kerei-Genossenschaft e. G. m. u. H. für die Mitglieder.

Wismar i. M., 11. November 1935.

Amtsgericht.

Wiinschelburg. [51900]

Die Elektrizitäts8genossenschaft einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haftyflicht qu Oberstein, Krs. Gla, hat in ihrem neugefaßten Statut vom 3 November 1935 zum Gegenstand ihres Unternehmens bestimmt: Den Bezug, die Benußung und Verteilung elek- trisher Energie, die Beschaffung und Unterhaltung eines Stromverteilungs- neßes sowie gemeinschaftlihe An!age, Unterhaltung und Betrieb von land- wirt’chaftli<hen Maschinen und Geräten, Amtsgericht Wünschelburg, 13. 11. 1935.

5. Musterregîster.

Dessau. [51903] itr Nx. 8397 Musterschußregister ist eingetragen: Asfkania-Werke Alktien- gesellshaft vormals Centralwerkstatt Dessau und Carl Bamberg Friedenau, Dessau, offen überreihter Umschlag, ent- haltend eine Abbildung eines Gas-, Koch-, Brat- und Backherdes, Fabrik- nummer 1183, plastishes Erzeugnis, Schubfrist 3 Fahre, angemeldet am 830. Oktober 1935, vorm. 8,30 Uhr.

Amtsgericht Dessau, 3. November 1935.

Grevenbroich. [51904]

Fm Musterregister beim Amtsgericht Grevenbroich is unter laufende Nr. 21 für die Firma Kronenkraut Rommers- kirhen G. m. b. H. in Rommerskirchen eingetragen: Ein versiegeltes Paket mit 17 Mustern auf Ble< und 6 Mustern auf Papier für sämtliche Krautpa>kungen der anmeldenden Firma, Fabriknum- mern 71 bis 93, Flächenmuster, Schut- frist 3 Jahre, angemeldet am 7. No- vember 1935, vormittags 8 Uhr 10 Min. Amtsgericht Grevenbroich, 14. 11. 1935.

Hanau. Musterregister. [51905]

1. Nr. 3182, Fa, Zeh u. Schien, Hanau, 7 Muster Etalagen in Form „Monopol“ in versiegeltem Umschlag, Fabrik-Nrn. 5163—5169, Flächen- u. pla- stishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, Anmeldung vom 17, 9. 1935, vorm 8 Uhr 30 Minuten.

2. Nr. 3183, Fa. Drescher u. Kiefer, Hanau, 20 Beschläge als Verzierung für Lederwaren in allen Metallen, Größen und Farben in versiegeltem Umschlag, Fabrik-Nrn. 2607—2624, 2627, 2639, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, Anmeldung vom 21. 10. 1935, vorm 11 Vhr.

3. Nr. 3184, Fa. Drescher u. Kiefer, Hanau, 42 Beschläge als Verzierung für Lederwaren in allen Metallen, Größen und Farben, in versiegeltem Umschlag, Fabrik-Nrn. 24444, 2558, 255824, 9559, 25591, 2567, 2569, 2570, 2574, 2586, 2591—2606, 2625, 2626, 2628 bis 2642, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, Anmeldung vom 22. 10. 1935, vorm, 11 Uhr 50 Minuten.

Zentralhandelsregisterbeilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 272 vom 21. November

4. Nr. 3185, Fa. Ochs u. Bonn, Hanau, 68 Modelle von Bügeln, Schlössern, Verschlüssen und Grisf- haltern zur Verzierung an Leder-, Galanterie- und Pappeteriewaren in versiegeltem Umschlag, Fabrik-Nrn.

P 0172, P 0171, 0170, P 0168, P 0169, 0167, P 0166, P 0165, 0164, P 0163, P 0162, 0161, P 0160, 0159, 0158, P 0157, 0156, 0155, P 0154, 0153, 0152, P 0151, 0150, 0149, P 0148, 0147, 0146, P, 0145, 0144, 0143, P 0142, 0141, 0140, P 0139, P 0138, 0137, P 0137, 0136, 0135, P 0134,” 0133, 0132, P 0131, 0130, 0129,

0128, 0127, 0126,

0125, 0124, 0119,

0118, 0117, 0116,

0115, 0114, 0113,

0112, 0111, 0110,

0109, 0108, 0107,

0106, V P 0105, 0104, P 0103, V 0102, 0101, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, Anmeldung vom 25. 10. 1935, nahm. 14 Uhr 50 Minuten.

5. Nr. 3059. Fa. Deutsche Dunlop Gummi Compagnie A. G., Hanau: Das Muster Nr. 143, eingetrag2n am 11. November 1932, vorm. 10 Uhr, ist für weitere 7 Jahre geshüßt. Eintrag vom 31, 10. 1935.

Das Amtsgeriht, Abt. 1V, Hanau.

L

D Do D

L A A Laa

Idar-Oberstein. _ [51906]

Jn das hiesige Musterregister ist heute unter Nr. 804 eingetragen. Firma Carl Goerg in Jdar-Oberstein 3. Gegenstand: 1 versiegelter Brief- umschlag, angeblich enthaltend 12 Ringe Nr. 1—12, Golddubleshiene mit guten Glassteinen, Steine in Silber gefaßt, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 &ahre, angemeldet am 9. November 1935, vormittags 11,50 Uhr.

Fdar-Oberstein, 11. November 1935. Amtsgericht.

K altennordheim, : [51907]

Unter Nr. 37 des Musterregisters ist eingetragen: | :

Reinhold Ader, Holzschniyermeister in Empfertshausen, - je ein Modell, a) Deenbeleu<htung Adler mit Glas- fugel, Fabr.-Nr. 599, b) Deekenbeleuch- tung Elephant, Fabr.-Nr. 596/1, e) Deenbeleu<htung oder Stehlampe Bär, Fabr.-Nr. 5598/1 und 598, a) Leuchter Elephant, dreiteilig oder fünfteilig, Fabr.-Nrn. 528, 529, €) Nuß- fnaer Drahthaarkopf, Skottikopf, sitzender Hund, sißender Elephant und stehender Elephant mit Nußschale, Fabr.-Nrn. 630, 630/1, 633, 631 und 639 Sämtliche Modelle sind künstlerisch aus Holz gesc<nißt. /

Die Modelle a bis c sind für elef- trische Beleuchtung eingerichtet. Die Modelle d sind für Kerzenbeleuhtung eingerichtet. Alle übrigen Modelle die- nen zum Kna>en von Wall- und Hasel- nüssen und sind mit beweglichem Unter- kiefer, die Elephantenmodelle mit be- weglihen Oberkiefern versehen, offen, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 9 November 1935, vorm. 10 Uhr.

Kaltennordheim, 8. November 1935.

Das Amtsgericht.

Wiesendorf, Justizobersekretär.

[51908]

Merzig. 1 einge-

Fn das Musterregister ist tragen:

Nr. 202. Firma Villeroy & Boh Mettlach, für Werk Dresden, 1 Muster Serie „Tegernsee“, plastisches Erzeug- nis, Schubfrist 3 Fahre.

Merzig, den 5. November 1936.

Das Amtsgericht.

Singen, Musterregister. [51909]

Musterregistereintrag Band ITI O.-Z. 78 für die Firma Maggi Ges. m. b. H. in Singen-Hohentwiel (Zweig- niederlassung in Berlin), ein versiegel- ter Umschlag mit einem Muster für einen Prospekt für Maggts Erzeug- nisse, Fabriknummer 1357, Flächen- erzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 14. November 1935, nah- mittags 214 Uhr.

Singen, den 14. November 1935.

Amtsgericht. II.

Unna. [51910] Jn unser Musterregister ist unter Nr. 15 bei der Firma Carl Bremme, o. H,, Unna, eingetragen: 2 Muster für Mehlbeutel, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. November 1935, vorm. 11,15 Uhr. Amtsgericht Unna, 14. November 1935.

Velbert, Rheinl. [51911] Fn unser Mustershubregister wurde heute folgendes eingetragen: M.-R. 473. Raukamp & Co., Velbert, ein versiegelter Umschlag, enthaltend S<hloßbild „1936 und den 5 olymp. Ringen Nr. 2255“, plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 13. November 1935, 12,30 Uhr. Velbert, den 13. November 1935. Amtsgericht. Waiblingen, [51912] Eintrag im Musterregister vom 14. November 1935 unter Nr. 40. Fivma Karl Oppenländer u. Söhne in Waib- lingen, ein versiegelter Umschlag mit

10 Abbildungen von Modellen zu Klein- möbeln, Fabriknummern 6278, 6302, 6303, 6310/11, 6320, 6322, 6324, 6326, 6327, plastis<he Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. November 1935, vormittags 11,45 Uhr. Amtsgeriht Waiblingen.

7. Konkurse und Vergleichssachen.

Bad Wildungen, [52065]

Ueber das Vermögen der Wildunger Handelsgesellschaft m. b. H., Fnhaber Heinrih Schnedler in Bad Wildungen, ist am 16, November 1935, 13 Uhr, das Anschlußkonkursverfahren eröffnet. Kon- furäverwalter: Rechtsanwalt Dr. Rörig, Bad Wildungen. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 14. Dezember 1935. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am 21. Dezember 1935, 10 Uhr. Amtsgeriht Bad Wildungen, 16. November 1935.

Berlin,

Ueber das Vermögen des am 1, August 1935 verstorbenen Kauf- manns Gottlieb Seyfried, zuleßt wohn- haft gewesen in Berlin-Charlottenburg, Goethestraße 28, ist am 15. November 1935, 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. 355, N. 112. 35 —. Verwalter: Konkursverwalter Paul Minde in Berlin - Schmargendorf, Hundekehlestr. 11. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 9. L ber 1935. Erste Gläubigerversammlun am 11, Dezember 1935, 114 Uhr, Und Prüfungstermin ‘am 18. Dezember 1935, 10% Uhr, vor dem Amtsgericht Ber- lin N, Gerichtstraße 27, I1I. Sto>, Zim- mer 315. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 9. Dezember 1935.

erlin, den 15. November 1935. Amtsgericht Berlin Gerichtstraße. Abteilung 355.

[52066]

Berlin. {52067]|

Ueber das Vermögen der Tempelhofer Verlagsgesellschaft mit beshränkter Haf- tung in Berlin-Tempelhof, Berliner Straße 78, ist am 15. November 1935, 1230 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. 355. N. 96, 35. Verwalter: Konkursverwalter August Belter in Berlin W 830, Haberland- straße 3, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 14. Dezember 1935. Erste Gläubigerversammlung am 18. Dezember 1935, 12 Uhr, und Prü- fungstermin am 8. Januar 1936, 114 Vhr, vor dem Amtsgericht Berlin N, Gerichtstraße 27, I1I. Sto>werk, Zim- mer 315. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 14, Dezember 1935.

Berlin, den 15. November 1935.

Amtsgericht Berlin Gerichtstraße.

Abteilung 355.

Dresden. [52068]

Veber den Nachlaß des am 18. Sep- tember 1935 verstorbenen Rechtsanwalts Johannes Walter Helm in Dresden-A., Gerichts\traße 26 111, wird heute, am 15. November 1935, nahmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- kursverwalter: Lokalrihter Fohannes Reichel in Dresden-A., Elisenstraße Nx. 61 1, Anmeldefrist bis zum 7. De- zember 1935. Wahltermin: 10. Dezem- ber 1935, vormittags 10,10 Uhr. Prü- fungstermin: 14. Fanuar 1936, vormit- tags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 7. Dezember 1935. Amtsgericht Dresden. Abteilung IV.

Erlangen, [52069]

Das Amtsgericht Erlangen hat mit Beschluß vom 18. November 1935, vor- mittags 8 Uhr 30 Min., über das Ver- mögen des Bä>ermeisters Leonhard Bär in Erlangen, Neue Str. 34, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursver- walter ist Rechtsanwalt Dr. Messerer in Erlangen. Offener Arrest is erlassen und Anzeigefrist in dieser Richtung bis 9 Dezember 1935 einschließli<h sowie die Frist zur Anmeldung von Konkurs8- forderungen bis zum 20. Dezember 1935 einshließli<h bestimmt. Erste Gläubi- gerversammlung is auf Donnerstag, den 12, Dezember 1935, nachmittags 3 Uhr, und der allgemeine Prüfungs- termin auf Dienstag, den 7. Fanuar 1936, nahmittags 3 Uhr, jedesmal im Sibungssaal des Amtsgerichts Erlan- gen anberaumt.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Schweidnitz. [52070]

Ueber den Nahhlaß des am 4, Mai 1934 zu Schweidniy, seinem leßten Wohnsiß, verstorbenen Schneidermeisters August Griesser wird am 14. November 19%, nahmittags 12 Uhr 35 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Direktor Oskar Hunger, Schweidniß, Steubenstraße. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen b1s einshließzli< den 6. Dezember 1935. Erie Gläubigerversammlung zur Be- ¡<lußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und Prüfungstermin am 12. De-

mber 1935, vormittags 10/4 Uhr, vor

m Amtsgericht, hier, Zimmer Nr. 1.

935. S. 4

Offener Arrest mit Anzeigepflict 6. Dezember’ 1935 einschließlich. Schweidniß, den 15. Novembe1 | Amtsgericht. | Wandsbek. [520711 | Ueber das Vermögen des Kaufmanns | Paul Eggers aus Bergedorf, Möörken- | weg 24, Fnhaber der handelsgerichtli< | nicht eingetragenen Keksbä>erei Eggers & Freie, Wandsbek, Volksdorfer Str. 9, wird heute, am 16. November 193ë, náchmittags 12,50 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalt2r: Wirtschaftsprüfer . Wilhelm Fischer, Wandsbek, Hamburger Str. 17—18. Av- meldefrist und offener Arrest mit Nu- geigeprit bis zum 4. Dezember 1336. Frste Gläubigerversammlung und Prü- fungstermin am 11. Dezember 1935, mittags 12 Uhr. Amtsgeriht Wandsbek. Wandsbek. i [52072] Ueber das Vermögen der „Hansa“ Kühlmaschinen-Fabrik G. m. . b. H, Hamburg-Wandsbek (gewerbliche N'e- derlassung Wandsbek, Neumann-Rei- <hardt-Str. 33), wird heute, am 16. No- vember 1935, 13,55 Uhr, das Konkures- verfahren eröffnet, da sie zahlungs- unfähig und überschuldet ist. Konk 1c3- verwalter: Bücherrevisor Alfred Shöne- feld, Wandsbek, Fahnstr. 2. Erste Gläu- bigerversammlung am 9, Dezemher 1935, vorm. 11 Uhr. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 13. Januar 196. Prüfungstermin am 27. Januar 196, vorm. 10 Uhr. Amtêgericht Wandsbek.

Augsburg. [52073] Das Amtsgeriht Augsburg hat mit Beschluß: vom 16, November 1935 das Konkursverfahren über das Vermögen des Otto Gottschalk, Kaufmanns, Juh. der Fa. Otto Gottschalk, Vertrieb von Textilerzeugnissen, Augäburg, Hörbrots- straße 6, nah Abhaltung des Schluß- termins und vollzogener Schlußrertet- lung als beendet ausgehoben. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Berlin. [52074] Der Beschluß vom 6. November 1935, betr. die Eröffnung des Konkurs- verfahrens über das Vermögen der Frau Netty Warmberg geb. Schreiber wird dahin berichtigt, daß es heißen muß: statt „geb. Schreiber“ richtig „geb. Jelinowicz“/. 356. N. 117. 35. Berlin, den 13. November 1935. Amtsgericht Berlin (Gerichtstr.), Abt. 355.

Grimma. [520751 Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Hans-Werner Paul, foüher in Grimma, jeßt in Leip- zig C 1, Brühl 69, allein. Inh. der Firmen Gustav Paul, Eisen andlung in Grimma und Landmaschinenvertrieb Hans-Werner Paul in Grimma, wird na<h Abhaltung des Schlußtermins hiermit aufgehoben. Amtsgericht Grimma, 15. Novbr. 1935.

Güstrow. Beschluß. [52076] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Dipl.-Jng. Friedrich Rehder in Güstrow wird der zur Be- \<lußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und zur Prüfung der angemeldeten Forderun- en auf den 20. November 1935 be- Hinte Termin von Amts wegen ver- legt auf den 26. November 1935, vorm. 914 Uhr. Güstrow, den 16. November 1935. Amtsgericht. Hilchenbach. [52077] Konkursverfahren. « Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma F. W. Weiß Dnls. Sohn, m. b. H., in Hilchenbach wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 18. Oktober 1935 angenommene Zwangsvergleih dur<h re tskräftigen Beschluß vom 25. Oktober 1935 be- stätigt ist, hierdur< aufgehoben. Hilchenbach, den 9. November 1935. Das Amtsgericht. Insterburg. [52078] Konkursverfahren. i Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Friß Lott in Jnsterburg ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem wangsvergleiche Vergleichs- und besonderer Prüfungstermin auf Dienstag, den 10. Dezember 1935, 10 Uhr, vor dem Rg in Jnsterburg, Zimmer Nr. 7, anbe- raumt. Der Vergleichsvorshlag liegt auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Zimmer Nr. 22, zur Einsicht der Be- teiligten aus. 6 N 3/35. Fnsterburg, den 14. November 1935. Amtsgericht,

Peine, « [52079] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der „Freiland“, Hannoversche Siedlungsgenossenschaft e, G. m. b. $ in Peine wird Termin zt Beschluß- fassung über die Vollstre barkeitserklä- run der vom onkursverwalter, Rechtsantralt Kielhorn in Peine, ein- ereichten Vorshußbere<nung der von ben Genossen zu leistenden Beiträge anberaumt au Sonnabend, den

30, Novembêxr 1935, 10/4 Uhr,

Zimmer 14. Die Berechnung ist zur bAIE der Beteiligten auf der Ge: schästs\telle, Zimmer 19, des Amtss gerichts niedergelegt.

| Amtsgericht Peine, 14. November 19356,

Ricsa. [52080] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 4. Juli 1933 in Riesa

| verstorbenen Gastwirts Konrad Fohan-

nes August Leopold Klose wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Amtsgericht Riesa, 16. November 1935.

Teterow, Beschluß. [52081] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Hans Heinrich Dohse aus Teterow wird aufgehoben, nachdem der Swangövergloich vom a Teterow am 28, 9. 1935 rechtskräftig bestätigt ist. Amtsgericht Teterow, 16. Novbr. 1935,

Burg, Bz. Magdeb. [52082] Uebex das Vermögen der Firma Otta Alpert Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Buxg b. M., Textilwaren- handlung, wird heute, am 15. November 1935, 15 Uhr, das Vergleichsverfahren eröffneß Dex Bücherrevisor Ernst Schäpköwiy in Burg b. M., Unterm- Hagen 33, wird zum Vergleichsverwäl- ter ernannt. Termin zur Verhandlun über den Vergleihsvorshlag wird n den 11. Dezember 1935, 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 10, anberaumt. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen alsbald anzumelden. Der Eröffnungsantra mit seinen Anlagen und das Ergebni der Ermittlungen kann bei dem Gericht B R werden. urg b. M., den 15. November 1985. Das Amtsgericht. Magdeburg. [52083] Vergleichsverfahren.

Jn dem Vergleihsverfahren zur Ab- rot. des Konkurses über das Ver- mögen des Elektrotehnikers Bernhard Keppler, Fnhaber der Fa. Bernhard Keppler, Radio und Elektro in Magdeburg-N., Lübecker Str. %W, wird der Bücherrevisor Albert Koch, Magdeburg, Goethestr. 41, zum vorläufigen Vergleihsverwalter bestellt. Der Antrag ist am 16. No- vember 1935 um 11 Uhr 52 Minuten bei Gericht eingegangen.

Amtsgericht A. Magdeburg, 16. 11. 1935. Osterwieck, Harz. [520684] Beschluß.

Ueber das Vermögen des Landwirts und Kaufmanns Carl Heinrih Lange in Abbenrode (Nordharz) Altfeld wird auf seinen Antrag heute, am 11. No- vember 1935, nahmittags 19 Uhr, das gerihtlihe Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, weil ex zahlungsunfähig ist. Als Ver- leihsverwalter wird der Kaufmann Werner König in Vienenburg, Adolf- Hitler-Straße 73, bestellt. Termin zur Verhandlung- über den Vergleichsvor- s<hlag wird auf den 11. Dezember 1935, vormittags 9,30 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 8, be- stimmt. Die Gläubiger werden auf- gefordert, ihre Forderungen s<riftli< in zwei Stücken oder zu Protokoll der Geschäftsstelle anzumelden, unter An- gabe des Betrages und des Grundes der

orderung und unter Beifügung der Beweisurkunden. Der Antrag auf Er- öffnung des Vergleich8verfahrens nebst seinen Anlagen und die Ergebnisse der angestellten Ermittlungen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einficht der Beteilig- ten aus.

Osterwie>, Harz, 11, November 1935.

Das Amtsgericht.

Hagen, Westf. [52085]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Engelhard, „alleinigen Fnhabers der Firma Johann. Engelhard, Eierimport und Handelsprodukte zu Hagen ist nah Bestätigung des angenömmenen Ver- gleihs aufgehoben.

Hagen, den 14. November 1985.

Das Amts3gericht.

Hamburg. G [52086]

Das über das Vermögen des Cäsar Alfons Franz Schultz, wohnhaft Ham- burg, Hammerlandstraße 53 1 L., in nicht eingetragener Geschäftsbezeihnung Câ- saw Schuly & Sohn, Geschäftslokal: Hamburg, Wandsbeker Chaussee 19 Zivétagesüfte: Hamburg, Mittelstr. 51 und Hamburger Str. 25, Geschäftszweig: Beleuchtung8einzelhandel und Fnstalla- tionsgeschäst, eröffnete gerichtliche Ver- 1465 er fdthiad V ist nah gerichtlicher

stätigung des Vergleichs am 14. No- vember 1935 aufgehoben worden.

Das Amtsgericht in Hamburg.

D

Verantwortlich : für Schriftleitung (Amtlicher und Nicht-

H. | amtlicher Teil), Anzeigenteil und für den

Verlag: Präsident Dr, Schlange in Potsdam; E für den Handelsteil und den lbr redaktionellen Teil: Rudolf Lan 61 in Bexlin-Lichtenberg. Dru> der Preußischen Druerei- und Vorlags A Berlin, ilhelmstraße 32,

Nutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

U mit u Br

Erscheint an jedem Wochentag abends. Be is i 7 i % 7 monatlih 2,30 Æ# einschließli< 0,48 A o A 0 bei der Anzei

monatlich, Alle Postanstalten nehmen Me abu E für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32 Einzelne Nuinmern dieser Ausgabe kosten 30 4/, einzelne Beilagen 10 ‘Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573.

Bestellgeld; für Selbstabholer

eins<ließlid des Portos abgegeben.

¿4 4 ITr. 273 Neichsbankgirokonto

O

Anzeigenpreis für den-Naum einer fünfgesvaltenen 3 mm hohen und 95 mm breiten-Zeile 1,10 @#,. einex breigespaltenen 3 wmn hohen und 92 mm breiten Zeile 1,86 ÆAM. Anzeigen nimmt .an die Anzeigenstelle Berlin 8W. 68, Wilhelmstraße. 32. seitig beshriebenem Papier völlig. dru>reif einzuieuden, insbesondere ist darin auch anzugeben, welche Worte etwa durch. Fettdruck (einmal unterstrihen) oder durh Spercdru> (besonderer Vermerk am Nanbde) hervorgehoben werde sollen. —. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Ulle Drackaufträge sind auf ein-

Inhalt des amtlichen Teiles.

Deutsches Reich. Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis.

Verleihung von Auszeichnungen für die Errettung von Menschen |

aus Lebensgefahr. i Bekanntmachungen des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern über das Verbot der Verbreitung von Druckschriften im Jnland. Bekanntmachung K P 65 der Ueberwachungsstelle für unedle R vom 21. November 1935 über Kurspreise für unedle etalle.

Der Nichtamtliche Teil enthält: Stand der shwebenden Schuld des Reichs am 31. Oktober ; 1935- und Betrag der ausgegebenen A Uebersicht. über die. Einnahmen des Reichs an Steuern, Zöllen und anderen Abgaben in der Zeit vom 1. April 1935 | bis 31. Oktober 1935,

r

___ Amtliches. __Deutic<es Reich. | Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis geme $ 1 ‘der Verordnung vom 10: Oktober 1931 zur eúderung der Wertberechnung von Hypotheken und sonstigen Ansprüchen, - die auf Feingold (Goldmark) lauten (Veichsgesezbl, 1 S. 569). Der Londoner Goldþpreis beträgt am 22. Noveinber 1935 | für eine Unze Feingold « «.- .«+ + = 141 sh 3 d, in deutsche Währung nah dem Berliner Mittel- kurs für ein englis<hes Pfund vom 22. No- -___ vember1935 mit NM 12,275 umgerechnet = für ein Gramm Feingold demna<h « « « = in deutshe Währung umgerechnet « « a « = Berlin, den 22. November 1935. Statistische Abteilung der Reichsbank. Dr. Döring.

NM 86,6922, ence 54,4959, RNM 2,7858722.

Verleihung von Auszeichnungen für die Errettung von Menschen aus Lebensgefahr.

Der Führer und Reichskanzler hat mit Erlaß vom

25. Oktober 1935 folgende Auszeichnungen verliehen:

a) die Rettungsmedaille am Bande: dem Student Eberhard Friedri < in Berlin, dem Bergmann Friedri<h Hünninghaus i Langendreer, : dem Bauarbeiter Walter Mittel in Mannheim, dem Schiffsoffizier Eberhard Ostermann in Bremen, dem Fischer Josef Schindling in Frankfurt a. M., dem- Gutsverwalter Erih Schroeder in Herringen, dem Wachtmeister der Landespolizei Hans Shweigert in

Nürnberg, : dem Landwirtschaftsgehilfen Wilhelm Stratesteffen in .Hexringen,

in Bochum-

‘dem Bergmann ‘Johann Thomas in Bochum-Werne,

dem Angestellten Karl We n del in Hamburg;

b) die Erinnerungsmedaille für Rettung aus Gefahr:

dem landwirtschaftlichen Arbeiter Ulrih Bach in Perlach, Gd. Riegjee, (

dem Lehrer Eugen Brehm in Blochingen, Kreis Saulgau,

der Maria G ö bl in Pullach, Gd. Seebru, :

dem. Bankdirektor Max Ko e phen in Neugersdorf,

dem. Arbeiter Fri mp e in Dresden, :

dem Maler Wilhelm Menandro in Vaihingen (Enz),

dem - Oberheizer Gustav Ni ebur in Kiel,

dem Bäergehilfen Max Preusche in Dresden, dem Oberzahlmeister Friedrich Schneider in Frankfurt a. O., dem Landhelfer Gustav Wollenburg in Ferdinandstein,

Kr. Greifenhagen.

Der Führer und Reichskanzler hat: mit Erlaß vom 13, November 1935 folgende Auszeichnungen verliehen: : : a) die Rettungsmedaille am Bande: dem Koch Leonhard Bra > in Berlin-Charlottenburg, dem Kraftwagenführer Christian Diebe in Berlin, dem Angestellten Gustav T h i e in Berlin,

Verlin, Freitag, den 22. November, abends

b) die Erinnerungsmedaille für Rettung aus Gefahr: dem Kellner Max Augustin in Berlin, dem Handlungsgehilfen Alfred Bels in Bexlin-Spandau, dem Architekt Gerhard Dreher in Berlin-Spandau, dem faufmännischen Angestellten Friy Dünkelberg in Berlin-Spandau, dem Kaufmann Hans Lüdke in Berlin-Charlottenburg, dem Behördenangestellten Helmut Steltner in Berlin- S andau. i

Bekanntmachung. Betrifft: Verbot ausländischer Druckschriften. __ Auf Grund der Verordnung des Reichspräsidenten zum Schuß von Volk und Staat vom 28. Februar 1933 verbiete ih bis auf weiteres im Julande die Verbreitung der im Ver- lage der Wath Tower in Vern (Schweiz) erscheinenden Broschüre „Ein Vortrag von weltweitem Futeresse durch Rundfunk nach allen Erdteilen gesendet“, Berlin, den 18, November 1935. Der Reichs- und Preußische Minister des. Fnnern. J, A. Dr, Exméêrt,

». Betrifft: Berbot ausländischer Druckschriften. Auf Grund der Verordnung des Reichsþräsidenten zum Schuß von Volk und Staat vom 28. Februar 1933 verbiete ih bis zum 80. November 1935 im Jnlande die Verbreitung

Berlin, den 16. November 1935. ‘Der Reichs- und Preußische Minister des Fnnern. L A Dr Ermt.

Bekanntmachung. Betrifft: Verbot ausländischer Druefschriften.

ih bis auf weiteres im Julande die Verbreitung der in New York erscheinenden Zeitschrift „Aufbau“ (Nachrichten- blatt des German-Jewish Club). - Berlin, den 18. November 1935. ¡Der Reichs- und Preußische Minister des Fnnern. J As: Dr. Ex mex l

Bekanntmachung. Betrifst: Verbot ausländischer Druckschriften.

Auf Grund der Verordnung des Reichspräsidenten zum Séhuy von Volk und Staat vom 28. Februar 1933 verbiete ih bis auf weiteres 1m Inlande die Verbreitun der im Verlage Buchdruckerei, Wochenblatt A. G. in Pfäffikon- Zürich erscheinenden Zeitschrift „Die Presse“, Organ für Dru>- und Zeitungsfachleute.

Berlin, den 18. November 1935.

Der Reichs- und Preußische Minister des Fnnern.

J A L Ler

Bekanntmachung. Betrifft: Berbot ausländischer Dru>shriften.

Auf Grund der Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat vom 28. Februar 1933 verbiete ih bis auf weiteres im Julande die Verbreitung des im Verlage Lincoln Williams in London erscheinenden Buches „Nazi Shadows“ von Edward L. Fleming.

Berlin, den 19. November 1935. Der Reichs- und Preußische Minister des Fnnern. J. H: Dk. Ex ite Ll

Werdet Mitglied der N -S-Bolkswohlfahrit!

dem JFngenieur-Praltikant Hans Arnim Werner in Berlin- “Lichtenberg; z U G i

der in Paris erscheinenden Zeitung „L'Echo de Paris“. /

Auf Grund der Verordnung des Reichspräsidenten zum Schu von Volk ‘und Staat vvm 28. Februar 1933 verbiete“

4 ich

Des

der

‘| Kupfer, nicht legiert (Klasse VIII A)

„|, Rotgußlegierungen (Klasse, IX B)

Lfd

weifer zur A. Nikolaus Müller, München.

‘Blei, nicht ‘legiert“ (Klasse EIF A)

‘Hartkblei ‘(Antintonblei) (Klasfe IIT B)

Nr.

1935

‘Posftscheckkonto: Berlin 4182

T T

i Bekanntmachung. Betrifft: Verbot einer inländishen Druckschrift. Auf Grund der Verordnung des Reichspräsidenten zum

Schuß uon Volk und Staat. vom 28. Februar 1933 verbiete

bis auf. weiteres die Verbreituug. des im Selbstverlage Verfassers erscheinenden Buches „Eugenik, Ein Weg- vorgeburtlichen Efïziehung des Kindes“ von

Bexlin, den 19. November 1935. Der ‘Reichs- und- Preußische Minister des Fnnern.

O

D M D Stex

Bekanntmachung. KP 65.

Ueberwachungsstelle für unedle Metalle vom 21. No-

bember 1935, betr. Kurspreise für unedle Metalle.

1. Auf- Grund -des-$ 3 der Anordnung 34 der Ueber-

wachungsstelle für unedle Metalle vom 24. Juli 1935, betr. Richtpreise für, unedle Metalle (Deutscher Reichsanzeiger Nx. 171, vom 25, Juli, 1935), werden für die nachstehend auf- geführten . Metallklassen. an. machungen KP 56 vom G.-November 1935 (Deutscher Reichs- Que eir Nr: 261 ‘vom 7. «November. 1935) und KP 64 vom 421. Novetnber 1935) /Festaesezten ‘Kursprei

Kurspreise festgesetzt: "

Stelle der in den Bekannt-

November 1935 (Deutscher Reibagnaciger Nr. 272 vom e die folgenden Blei (Klassengruppe TTT) : /

21,50 bis. 22,50 „94,00, 28,00 - Kupfer (Klassengruppe VII1):

. , . RM 49,00 bis 51,00

Aus: Kupferlegierungen (Klassengruppe 1X): e Es RM 51,75 bis 53,75 2. Diese Bekanntmachung tritt am Tage nach’ ihrer Ver-

:| «óffentlihung im Deutschen Reichsanzeiger in Kraft.

Berlin, den 21. November 1935. Der Reichsbeauftragte für unedle Metalle. Stinner.

Irichtamtliches.

Deutsches Reich.

I. Stand der s{Wwebenden Schuld des Reichs.

j Betrag (in Mill. NRM) am

31. 10. 35

Bezeichnung der Schuld

30, 9, 35

a. Zahlungsverpflihtungen aus der | Begebung unverzinélider Schat- | anweilungen mit Gegenwert 1 927,9 1-924,6

. Zahblungsverpflichtungen - aus der | Begebung unvperzinéliher Schaß: | anweisungen oh ne Gegenwert . 880.

Umlauf an Yeihswechseln . . 40090 |

Kurzfristige- Dariében- 5 è o: o 56,5 | T6,5

Betriebskiedit der Yeichébank . B 66,9

Summe der Zahlungsverpflibtungen | 24724 | 25565

Schaganwei]ungen zum Zwette von | Sicherbeiteleistungen usw. « « « 4146 |

2 887,0 j

88 5 4000

426 5

5) G82 Die Umrechnung der amerikanischen, 2E engli\hen und }<wedis<en Wer- pflihtungen aus dem Lee, Higginson- Kred1t ist zum Mittelku1s des Stich- tags erfolgt. i

Die dem Tilgungas'onds zur Nüd- zahlung des Ueberbrüd>ungétredits 1930, der bereits in voller Höhe der no zu tilgenden Summe in dem Betra ze der Schaßanweisungen unter lfd. Nr. l a enthalten iît, zugetührten unverziné- lichen Schayanweisungen belaufen sich auf

155,2

1 2

1552 1

———_———-

IT. Betrag der ausgegebenen Steuergutscheine.

Im Umlauf befindlich

Für Zwe>e der öffentlichen Arbeits- beshaffung der Meichébank alé Säitherheit überlassen . . - « » -

895,9 824,1

410,6 410,6

i

S6 B LOEI S

i E:

S

E E AE Ie

T E LLNES2) H L E T N T E

C M E E T E I

s

E E T e R P} E s

Dn E