1935 / 280 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 30 Nov 1935 18:00:01 GMT) scan diff

[53977] : Die Genexalversammlung der Cor- nelius Heyl *A.-G. in Worms vom 30. Oktober 1935 hat eine Herab- seßung des Grundkapitals in der Weise olen, daß RM-3 000 000,— Stammaktien eingezogen werden gegen Ausreichung von RM 3 000 000,— neu auszugebenden, vom 1. November 1935 ab. mit jährlich 3% vorzinslichen Und außerdem mit“ einer- von der Dividende der Gesellshaft abhängigen _Zusaßver- insung ausgestatteten Teilschuldver- [Hreibungen, die im Fall der Auflösung ex Gesellshaft im Range nach den übr1= gen Gläubigern befriedigt werden. Dieser Beschluß ift am 15. November in das

Handelsregister eingeträgen worden. Die Gläubiger der Gesellschaft ‘wer- den hierdurch, um § 289 H.-G.-B. Ge- nüge zu tun, aufgefordert, ihre An- prüche bei der Gesellschaft anzumelden.

Worms, den 27. November 1935. Cornelius Heyl A.-G. Cornelius. Frhx. Heyl, : I Lat es, [53993]. j i Papierfabrik Möckmühl,

Möckmühl in Württemberg. Bilanz zum 30. Iuni 1935.

RM

maeranan

Aktiva.

. Anlagevermögen: Grundstücke u. Wasserkräfte Fabrikgebäude: Bestand

tis 70 685,— 13 607,88 S1 292,88

Abschreibung 4 772,88

Wohngebäude: Bestand

7 108,—

Abschreibung 208,—

“Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand 1,— „Hugänge - 32 788,74 32 789,74 Abschr. lt. Ges. betr. Steuer- freih. f. Ersaß- beschaffung. 32 788,74 Jnventar: Bestand

i 11 Abschreibung 11

Zugänge - -+

55, 54, Umlaufs8vermnögen: - Noh-, Hilfs- Und Betriebs8- = Ie» “Halb- und F Vorauszáhlungen . - «. - Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen . - «o. « Wechsel « - - o - o She B e be Kassenbestand, Reichsbánk- _ und Postscheckguthaben _ Bankguthaben « + « . -

Passiva. Grundkapital. . «a. * Reservefonds:

Gesebliche Reserve « «. | Maschinenerneuerungsfonds . *_ Delkrederereserve « « - Verbindlichkeiten:

Auf. Grund von Waren- __—lieferungen u. Leistung.

Rückständige Gewinnan-

teilscheine - «e. Gewinn:

Vortrag aus 1933/34 . 4 504

Reingewinn in 1934/35

Gewinn- und Verlustrechnung

_Ffür das Geshäftsjahr 1934/35.

18 72, 7 160/45 38 923 62 19 972/45

RM _98 191

Aufwendungen. “Löhne und Gehälter. « » . Soziale Abgaben . «- - Abschreibungen a. Anlagen Besißbsteuern Alle übrigen Aufwendung. mit Ausnahme derjenig. für Roh-, Hilss-,u, Be- triebsstofse « « - - « Gewinn: Vortrag aus 1933/34 . Reingewinn in 1934/35

Erträge. Vortrag aus 1933/34 . -Fabrikationsertrag abzüglich der Aufwendungen für Rohz-, Hilfs- u. Betriebs- | stoffe ‘Zinsen

Pachten . - o o ooo

Nach

13 950| 326 637)

210 751/29 dem’ äbschließehden Ergebnis"

[53932].

Dritte Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr.

Alemairitia Vereinigte Tonwerke S

Bilanz zum 31. Dezember 1934.

Anlagevermögen: Grundstücke: 1. 1. 1934 . Abgang 1934 . «

= Substanzminderung

Ge A

Arbeiterwohnhäuser Neu- baukosten Richau ‘-+ - Betriebseinrichtungen U. Geräte:

Zugänge1934 10 675,—

Fl

Abg. 1934 Ab

P

H

Dampfziegelei

Kautionen Wechsel . . - L Kassenbestände und Post-

A

Aktienkapital è” Reservefonds e. e Delkrederereserve « « . Hypothekenschulden « « « Änzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund

Bankschulden . - - Posten

67

25 46

. - 28 048113 N ‘4 504/67 . 13 95025 210 751/29 i E 203 423/31

2 387/94 435/37

meiner pflichtgemäßen Prüfungauf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Auf-

: flärungen und “Buchführung, der Geschäftsbericht, der Angabe der standes und der des Aufsichtsrates,

geseßlichen Vorschriften. MöcmühHl, Franksurt a. M., 13. November 1935.

Nachweise entsprechen die Jahresabschluß und der leßterer mit Ausnahme Gesamtbezüge des Vor-

den

den

‘Dr. Erich Fleischer, Wirtschaftsprüfer.

Jn der heutigen ordentlichen General-

versammlung wurde beschlossen,

den

Dividendenschein Nr. 7 unserer Aktien mit 7% Dividende = RM 42,— ein- zulöjén und den Rest von RM 3754,92 auf

neue Rechnung. vorzutragen.

1, 1,1934 . 474.853,29

Abschreibung 14 480,29

Zugänge 1934 8 306,68

Zugänge 1934 . 2 755,—

Abschreibung . 1 795,—

Zugänge 1934 .

Abschreibung

Abschreibung . 1 553,86

Beteiligungen Umlaufsvermögen: Roh-,

Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse .' Forderungen auf Grund

Guthaben bei Posten

und Leistungen . -. -. Schuld an Konzerngesell-

Gewinn- und Verlustkonto:

-Avalhypotheken 500 000,—

Löhne und Gehälter s Soziale Abgaben «e - - Abschreibungen «- « « « -

L

Besibsteuern + «

Aft.-Ges., Berlin.

RM [H

41.193 87 400|—

10793 87 1 222/97 39 570 90

‘Attiva.

ETG) 9

bäude:

bschreibung 14 246,29 460 607 «h

19 551

1, 1,1934 . 145 948,29

—T56 623,29 142 143

ihrpark: Wer

1, 1.1934 . 831 735,21 70 041,89 320,30

schr. 12 433,59 12 753,89

ersonenautos: 1.1.1934 . . 800,— 3 555,—

ausinventarkonto: 1.1, 1934 . . 2.899,70 809,35 Z 709,05 564,05 pp Bohurisch: 1.1.1934 . « 4553,86 3 000

611

Hilfs-- und Be-

triebss\toffe 14 756

28 221/41 91 609/10

von Warenlieferungen

und Leistungen « «- - 101 005/39

2 710|— 1014/10

1 960/07 15 318/68

scheckguthaben i

Banken î

der Rechnungs- abgrenzung 2375 valhypotheten 500 000,— E A A 556 647/08

6 Baltival 1 T ° Paf oln L. 600 000|—

51: 000|— 7 537/32 287 847

2 033/40

dics! * o .

von Warenlieferungen

21 284/13

56 258/94

aft A 18 638/18

der- Rechnungs-

abgrenzung 10 805/76

866 49

Gewinnvortrag 1. 1. 1934 375/86

Ueberschuß 1934 .….

956 64708

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1934.

Aufwendungen, H

60 21 105 [76 24 03 49 86

24

Aiitien- @ Sonstige Aufwendungen / Gewinnvortrag 1. 1. 1934 Gewinn 1934

. . . ® .

Exträge. Getwvinnvortrag 1. 1,1934 Rohtibeeshüfse « « » + Agio e doe oe Mieten C0 0060s

49 32 41 02

841 720/24

E3. wird. bestätigt, daß nah pflicht- gemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise. die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschästsbericht der „Alemannia“, Vereinigte Tonwerke Akt.- Gefs., Berlin, zum 31. Dezember 1934 den geseßlichen Vorschriften entsprechen. Berlin, den 18. April 1935, Kindler, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

[53933]: Beam fes: Veränderungen im Aufsichtsrat. n der ordentlichen Generalversamm- 30. Oktober 1935 wurde für den Aufsichtsrat ausscheidenden Herrn Landeshauptmann Fiebing, Schneidemühl, neugewählt: Herr Landes- direktor von Arnim, Berlin; ferner erfolgte die Zuwahl des Herrn Landesrat Verchow, Schneidemühl. Alemannia Vereinigte Tonwerke Der Vorstand.

J lung am aus dem

“Vilanz am 31.

Verschiedene

Vorräte ° tpapiere . e. Kassenbestand . s Bankguthaben Ï Bürgsthaftswerte 27 400,— Verschiedene Schuldner Verlust V E76 e ee 00

Aktienkapital Stadt Saarbrücken, Dollar- anleihe, Dollar 39 000,—

zu 25,6215 Stadt Saarbrücken, Dar-

[sbank

brüdcken, Darlehen . « « Geseßliche Rücklage « - + Tilgungsstock . « Erneuerungsstock für den Straßenbahnbetrieb 19 590 753,98

lehen . Saarhande

aartal A.

Aktiven. * Bahnanlagen?

Bahnkörper . . + Stromzuführung Grundstücke Gebäude . « « Kraftwerke . « Wagen - - « Kraftwagenpark Maschinen Fernsprech- und Uhren-

lagen .

Passiven,

Zuweisg. 1934

Verbrauch für Er- neueruñg u. Abschr. abgäng.

Anlagen 61

Nebenanlagen Werkzeuge u. Utensilien . Einrichtungen und Geräte | Bekleidungsstücke Vorarbeiten ‘und un Bauten - - ooo.

3 653 850,— 33 214 603,98

Gesellschaft für Straßenbahnen im .„ Saarbrüdäen. Dezember 1934.

Frs.

.

47 000

ertige | 417 2396

, 999 375 5 380 000 3 000 000

7 906 1 012 850

Saar-

3 677,57

Exneuerungsstock für den

Autobusbetrieb 1 625 306,91

Zuweisg. 1934

Verbrauch füx Erneue- rung

Zuweisung: *: 1934»

Ruhe-, Wit- wen- und Waisengel- der

schreibungen

Rücklage in den Erneue-

cungsstock

Zuweisung zur Pensions-

fasse

Zuweisung zur Angestell- ten- und Arbeiterunter-

stüßungsfasse

Zinsen ..

dem Güterve

Verlust aus 19

getreten

merling, der.

Schwarz, Seck D

Möa&mühl,. den 26. Der Vorstand,

November 1935. | Otto Baier,

| - Saarbrüd

319 970,— T1915 6,01

19 066,60

360 000,— 2373 189,48

215 790,50 Angestellten- und Arbeiter-

unterstüßungsfkasse - » « Bürgschaften 27 400,— Verschiedene Gläubiger

Ausgaben. Verlustvortrag aus 1933 Straßenbahnbetrieb: Betriebsausgaben - « « ° Zinsen Eingelöste

Erneuerungérüdlage e

Einnahmen. Betriebseinnahmen

dem Personenverkehr Betriebseinnahmen

Verschiedene Einnahmen .

Betriebseinnahmen dem Autobusbetrieb . « Verlust im Fahre 1934 .

Jn unserem Aufsichtsrat sin Veränderungen eingetretén: sind Herr

Verlustrechnungzha den ordnungsmäßig geführten büchern in Uebereinstimmung gefunden.

1348

t t

3 039 77

13 414 477/03 3 135 859/48 439 814/94 3 709 267/12 1 983 308/37 13 353 823/54 2 564 950/69 861 810/34

-252 654/64 138 496/65

581 192/72 40 000|—

5 | E E [ Feld Ges. m. b. löst. Di wérden àufgefordért, Niedermendig, 16. November 1935. Liquidator: Verges.

10939 895/17 1 684 562/61

1 is 9 878/20 1 868 123/01

384 992/75 2 774 050 86 47 661 503/60

7 500 000|—

22 630 926

‘1 926 210 Pensionskasse” 2018489, | urt

2 157 698 6 757

[52632]

Du

Generalversammlung vont 26. Oktober 1935 ist die „Desag““ Deutsche Schiffs- ausriistungs-Aktiengesell schaft, Kiel- Holtenau, in eine Gesellschaft mit be- hränkter Haftung unter „Desag“ G. m. b. H., Kie delt . wovden. Gläubiger Schiffsausrüstungs - schaft, gemäß H.-G.-B. §297 geltend machen wollen, haben diese umgehend bei. der \ Gesellshaft anzumelden. Kiel-Holtenau, ) f „Desag‘‘ Deutsche Schiffsausrüsfstuug | z

t

die

der me

[50

fa ,

Kursdifferenzen « s s « « 3 Abschreibungen « o « o - Autobusbetrieb: Betriebs8ausgaben « s »

®. e 0 .

E 47 661 503 Gewinn- und Verlustrechnung |h am 31. Dezember 1934. Fr. 1 924 909

12 656 336 622 724

47 734 3 597 110 360 000

24 000 i; 41 V

13 886 874 077

78 000 319 970

20 519 090

aus

aus rkehr

. aus

849 33 ooo

20 519

Ne

Ausgeschieden sind die Dr. Neikes, Dr. Bauer, Detjen, Etert, Heckmann, Hillenbrand, Krischer;, Meuser, Pfüll, Schmidt, Dr. Schramm, Schulde,

und Steegmann, er Vorstand,

von Lengerke. - Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und be ih geprüft und mit Geschäft8-

en,-im. Mai 1935. Dieschburg-. i

16 508 341

7 894/50 244 514/02

16 760 749/67

984 290/25

141/31

1 924 909/55

090/78

d folgende

u ein-

Oberbürgermeister Dürrfeld, die Ratsherxen Catarius, Hent- Lonsdorfer, Rosinus und Schnei-

Herren

10.

[47582]

schränkter Haftung, Frankfurt a. M. Die Gesellschafter haben ralversammlung vom 19,

\{chlossen. Der Otto Schneider

um Liquidator | : bert hierduxch etwaige Gläubiger

zugeben. Frankfurt a. M.,

1 D sammlun e-Karl verwaltung G. m. b heim“, aufgelö} worden. i biger werden hiermit A sich uritex Angabe ihrer For

melden.

[50137]

m. seine Auflösung beschlossen Liquidation an biger wollèn f fügung Us vollmächtigten, Dr. Erwin Kullmann Lorenzerstra

[52143] annt1 8 Wir geben hiermit bekannt, nat am 17. November 1935 unsere Gese in Liquidation getreten ist.

[50138]

baugesellshaft für mit beschränkter Haftun buxg ist aufgelöst. Die Gesellschaft werden aufgefo ihr zu melden.

280 vom 30. November 1935. S. 2

[5

xch Beschluß der außerordentlichen

der Firma E Schiffsausrüstung | -Holtenau, umgewan-

der „Desag“ Deutsche

Aktiengesell-

Kiel-Holtenau, die. Ansprüche

12, November 1935.

G. m. b. S.

Gast. ppa. Wüstenberg. '

Gesellschaften m. b. H.

Verlagsgesell\chaf|t Rhein-Main-Neckar mit be-

in dér Gene-

August 1935 der Gesellschaft be-

eitherige A

n Frankfurt a. M. ist e

Auflösun

tellt worden. Dieser

Gesellschaft auf, sich bei derselben zu lden und ihre Forderungen bekannt-

96. Oktober 1935. Otto Schneider, Liquidator. 36] urch Beschluß der Gesellschafterver- vom 25. April 1935 ist die

G underloch'sche Weinguts- H., Narcken-

Die Gläu- erungen zu

Mainz, den 7. November 1935. Der Liquidator: Dr. Mohr, Wirts chaftsprüfer.

Bekanntmachung. Die Unterzeichnete - gibt hiermit be- nnt, daß der E

„Verein Frauenerwerb, Gemein- nüßige Verkaufsvermittlung G. b, H. in Nürnberg“

emeldet hat.

w,) umgehend bei dém von mi Hexxn

e 2, anmelden, aria Reif, als bestellte Liquidatorin.

Vekanntmachung.

Wir fordern hierdurh unsere Gläu iger auf, sich zu melden.

Berlin S8W 11, den 18. 11. 1935. Stahlhelm Verlag G. m. b. H. in Liquidation. William Schmidt, Liquidator.

Bekanntmachung.

Die Ebege-Hindenburg,

ten

gesellschaft mit beschränkter Haftung in dation. Die Liquidatoren: Dr.-Fng. F r. Müller. Jng. Karl Anton,

[51354]

gesellschaft der Kriegsbeschädigten- beschränkten-Werkstätten m. b. Verlin, ist aufgelöst.

wollen sich melden. Der Liquidator: Philipp Hah

[52894]

G. m. b. S., früher Suraunsky Co., G. m.

Forderungen haben, wollen sich b melden. Heinrich Zudcker, Liquidator Bexlin W 8, Kronenstr. 33,

[52640] „Die U n N/L., G. m. b. ist 4. 10. 1935 aufgelöst* worden. Gläubiger werden “aufgefordert, bei derselben zu melden.‘

Sora, den 22; Novembér 1935,

H., in So

s{ränkter L gelöst. Die [haft werden aufgefordert,

zu melden. den 30. November 1935.

aufgelöst. Die Gläubiger d schaft werden aufgefordert,

und die Die Gläu- Ansprüche unter Bei4 der Unterlagen (Rechnungen

Rechtsanwalt IT, Nürnberg-A.,

haft

Eisenbeton- Hoch- und Tiefbau

in Hinden- §läubiger der rdert, sich bei Alle- Zuschriften sind zu Händen des Dr.-Jng. Fr. Müller in

euthen O/S,, Johann-Georgstr. 2, zu

indenburg O/S, 5. November 1935.

Ebege-Hindenburg, Eisenbetonbau-

für Hoch- und Tiefbau Liqui-

Die 0-KKA-WE Reichsvertriebs- Ostpreußischen und Erwerbs-

Die Gläubiger

Berlin W 30, Münchener Str, s.

Durch Beschluß vom 8, Fanuar 1935 ist die „„Suco““ Damenmäntelfabrik,

b. H., aufgelöst. Gläu- biger, die gegen diese Gesellshaft noch

Kreissiedlungsgesell schaft durh Gesellschafterbeshluß vom

- Bekanntmachung.

4226] M. Seliger Gesellschaft

Die

Dresden,

mit be-

ter Haftung in Dresden ist auf=- Gläubiger der / sih bei ihr

Gesell

M. Seliger Gesellschaft mit be:

Die Liquidatoren: Funghändel.

[53957]

_schräukter Haftung i. Liqu. Radisch.

Die „„Logenbau-Gesellschaft mit be-

chränkter Haftung“

u melden. Adolf Cohn.

51837]

zu Verlin ist

er Gesell-

sih bei ihr Der. Liquidator: -

Die Hannebäch-Rieden Vereinigte

Die Gläubiger

Der [53673]

Haftung ist aufge- der Gesellschaft sih zu melden.

Die Grund-Kredit-Gefellschaft n.

b. S. in Bre3lau ist aufgelöst. Gläubiger werden aufgefordert,

ihr zu melden. Scheveningen,

[54227] Hugo lampenwerke G. m.

Leipzig 0 28. Jn der

Die sih bei

Alfred Lei jh lder, Vauidatos

Schneider Vereinigte Glüh-

. H,

Gejellshafterversammlung

vom 11. September 1934 wurde. Her

Dr. Georg Mumme, sichtsrat zugewählt. aus folgenden Paul Budin

Adolf Hartmann, Dir.

Keller, Dir. Gustav Hessen,

Georg Mumme. Jn der

Leipzig, dem Auf- Dieser besteht jeßt Herren: Generaldirektor (Vorsitzender), Dr. Rudolf

Konsul

Dir. Der.

Gesellschafterversammlung

vom 24. September 19365 wurde der bis-

Geschäftsführer

herige 2. Renner

direktor Wilhelm

,

Betriceb8- abberufen

und an seine Stelle Betriebsdirektor

zeinz Enzian zum chäftsführex ‘ernannt, Leipzig 0 28, 27. Nov

Sprenger.

stellvertretenden Ge-

ember 1935. Der Geschäftsführer:

11. Genossen-

e- | [54231]. Wassergenossenscchaft der Flmenaü- Niederung Lüneburg.

Bei der heute in Gegenwart eines

Notars vorgenommenen Auslosung Der

Aus3losungsrechte

gezogen: Lit. A Nr. 10, 22,

und wert von

-

83, 160, 161

und wert von. - + . -

wert von. « -

321, 324, 326

mit einem Nennwert von

und einem wert von i

Die Rückzahlung

vom 1. F sparkasse

fassen, nachdem

eingesandt und

Auslosungsbetrages

vorgelegt wird.

n, s

«&

[54465]

itte | Bank

Ak

: 1. Darlehen . « « 2. Wechselbestände

tiva. e M!

4. Kassenbestände einschl.

rau 5, Bankgebäude . - -

S, Passiv 1: Guthaben . « »-+ 2. Wertberichtigungss ---

Die

sich

Der Liquidator: Coerx lin,

(53985)

unserer ablösungs\huld sind folgende Nummern

29, 43, 92, 107, 114

mit einem Nennwert von . einem Auslosungs-

Lit. C Nr. 2, 5, 18, 2 mit einem Nennwert von . und einem Auslosungs3-

2, Januar 1936 ab einshl. 5% anuar 1926 ab durch die .Kreis- Lüneburg oder durch Vermitt- lung sämtlicher Girozentralen und. der im Deutschen Sparkassen-. und E | zusammengeschlossenen öffentlichen Spar- diese die ihnen einzu- reichenden Auslosungsscheine mit den zu- ehôrigen Schuldverschreibungen behufs nerkennung der Kreissparkasse Lüneburg deren Anweisung erhalten haben. Der Anspruch auf die Zahlung des erlischt, Auslosungsschein nicht binnen 30 Fahren nach dem Fälligkeitstermin zur Zahlung

des Berliner Kassen- Vereins am 31, Oktober 1935,

3. Cigene Wertpapiere . y Guthaben bei Banken ,

P ‘Pontof. Bankgebäude s : | Die riG int

Anlcihe-

12,50 7B

N

Lit. B Nr. 42, 50, 57, 58, 70,72,

mit einem Nennwert von - RM /265,— einem Auslosungs8- A

150, 2, 87, 130 / RM 50,—

300,—

Lit. D Nr. 7, 18, 48; 203, 218, 219, 221, 231, 239, 241, 250, 251, 262, 284,

. RM 100,—

600,— vom Zinsen

Auslosungs-

9 N erfolgt

d Giroverband

wenn - der

Lüneburg, den 25. November 1935, Der Direktor. J. A.: A. Meyn.

13. Bankausweise.

M 1453 728,—

1991 746,80 394 927,75

747.884,11 4 508 600,—

a. E E A RM 2 873 495,94

587 b00,—

Ir. 280 (Erste Beilage)

Zentralhandel8registerbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger unò Preußische j n zugleich Zentralhandelsregister für E Daa na O

Berli

Erscheint an jedem Wochentag abends.

preis monatlich 1,15

Bezugs- A einschließlich 0,30 24

Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst-

abholer bei der Anzei Alle Postanstalten :

nehmen Bestellungen

enstelle 095 ÆÆ monatli. an, in

Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle 8SW 6

Wilhelmstraße 32. Einzelne Rittern fosten 15 ne Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einschließli des Portos abgegeben.

1. Handelsregister.

Aachen. [53706] «n das Handelsregister wurde ein- getragen am 25. November 1935: _ Bet der Firma „Albert Lafaire“‘ in ‘Aachen: Der Kaufmann Paul Frehn in Aachen ist jeßt alleiniger Jn- haber der Firma. Bei der Firma „Gesellschaft für automatische Telephonie Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Aachen: Nah dem Gesellschafter- beschluß vom 28. Oktober 1935 ist das Vermögen der Gesellschaft einshließlich der Schulden unter Ausschluß der Fort- führung der Liquidation auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 und der Durchführungsverordnung vom 14. De- Ls auf die alleinige Gesell- chafterin: Telefonbau und Normalzeit- Aktiengesellschaft in Frankfurt a. Main übertragen. Dadurch ist . die Liqui- dation beendet. Die Firma ift er- loshen. Als nit eingetragen wird be- kanntgemacht: Den Gläubigern der Ge- sellschaft steht es frei, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu ver- langen. / Bei der Firma „„-Mobiliar-Dar- lehensfkasse Hansa Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Aachen: Dr. Herbert Messinesis ist als Liqui- dator ausgeschieden. Friß Kraneis ist C vertretungsberechtîgter Liqui- ator. Die Firma „Orgauisations- und RNevisions-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung für Handel und Jn- dustrie“/ in Aachen wegen gelöscht.#* #8F# 99 Amtsgericht, 5, Aachen.

Aïtena, Westf. [53707] Jn unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 510 bei der Firma Heinrich Lüke jr, Bauur ‘nehmung, Altena, folgendes eingetr. 1: Dem Baumeister Paul Hirschfelder in Altena und der Buchhalterin Fohanna Schenk aus Nachrodt ist Gesamtprokura erteilt. Das Amtsgericht Altena, den 16. November 1935.

s N

ü f

Amberg. [53708] Handelsregistereintrag bei Fa. Julius Reicheneder, Sih Amberg, am 25. No- vember 1935: Alleininhaber nun: Schmidt, Karl, Likörfabrikant in Am- berg. Aktiven und Passiven sind nicht N A Die Prokuxa der aufmannswitwe Fanny Meierhö Amberg, ist A 4 E Amtsgericht Reg.-G. Amberg.

Amberg. [53709]

Handelsregistereintrag am 26. Nov. 1935 bei Fa. Gebrüder Baumann, Siß Amberg: Die offene Handelsgesellschaft ist ab 1. Sept. 1935 in eine Komman- ditgesellshaft umgewandelt. Unbe- schränkt haftende Geseklschafter sind: Baumann, Georg, Baumann, Oskar, - Baumann, Hans, sämtl. Fabrikbesißer in Amberg. Zahl der Kommanditisten: Zwei.

Amtsgericht Reg.-G. Amberg. Aschaffenburg. [53710] Bekanntmachung.

Unter der Firma „Andreas Vayer, Bierbrauerei zur Rose““ mit dem Siy in Rothenfels a. M., Utfr., Hauptstr. 60—61, betreibt der Bier- brauereibesiper Andreas Bayer in Rothenfels seit 1. 1. 1896 eine Bier- brauerei und Mälzerei.

Aschaffenburg, 26. November 1935. Amtsgericht Registergericht. Aschaffenburg. [53711] Bekanntmachung.

Unter der Firma „Friedrich Klein- lein“ mit dem Sig in Aschaffenburg, Steingasse 1, betreibt der Kfm. Fried- rich Krleinlein in Aschaffenburg seit 1. 6. 1932 ein Webwarengeschäft.

Aschaffenburg, 26. November 1935.

Amtsgeriht Registergericht.

Auerbach, Vogtl. [53712] Fn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden: ; a) auf dem die Firma Ernst Seidel in Auerbach (Vogtl) ' betreffenden Blatte 1001: Der Möbelfabrikant Ernst Emil Seidel in Auerbach (Vogtl.) ist ausgeschieden. a ist Helene vhl. Wappler geb. Seidel in Auerbah (Vogtl.). Die neue Fnhaberin haftet

tw trde von Amts af {ki

begründeten Verbindlichkeiten des bis- herigen Fuhabers. _b) auf dem die Firma Albin Funk in Auerbach (Vogtl.) betreffenden Blatte 802: Die Handelsniederlassung ist nah Berlin-Schöneberg verlegt; die Firma kommt daher im hiesigen Han- del8register in Wegfall, | :

Amtsgericht Auerbach (Vogtl.),

den 25. November 1935.

Bad Kreuznach, [53713]

m hiesigen Handelsregister Ab- teilung B Nr. 34 ist bei der Aktien- gesellschaft Dresdner Bank, Fiwale Kreuznach, in Bad Kreuznah (Zwweig- niederlassung der Dresdner Bank mit dem Sige in Dresden) folgendes einge- tragen worden: :

Die Prokura des Kurt Tiede ist er- loschen. Die Prokura des Theodor Bierbrauer für die Zweigniederlassuvg Bad Kreuznach ist erloschen. ,

Bad Kreuznach, 21, November 1935. Abt, 9,

Das Amtsgericht. Bärwalde, N. M. [53714] An das Pandelsregistér Abteilung A Nr. 79 ist bei der Firma „Molkzrei Bävivalde Nm., Jnh. Ernst Gehrke zu Bärwalde Nm.“ eingetragen worden:

Die Firma ist erloschen, Bävwalde (Neumark), den 25, No-

Das Amtsgericht.

vember 1935.

Baruth, Mark. 53715 „Oeffentliche Dns i In unser Handelsregister A ist heute

bei Nr. 10 (Firma Fr. Kettliy, Baruth)

eingetragen worden: Die Firma ist er- loschen. :

Baruth (Mark), 25. November 1935. 7 Das. Amtsgericht. ;

Berlin. . [53716 Ju das Handelsregister Abteilun A L unterzeichneten Gêrichts is heute einge- tragen worden: Unter Nr. 81 941. Wer- ner Dane, Berlin. JFnhaber: Werner Danke, Kausmann, Berlin. Nr. 81942, Hamel & Co., Bankgeschäft, Berlin, Kommanditgesellschaft seit dem 22. No- vember 1935. Persönlich haftende Gesell- schafter sind: Hans Hamel, Bankier, Otto Neuendorf, Bankier, beide in Berlin, Zwei Kommanditisten sind beteiligt. Bei Nr. 11 214 H. Hauptner: Konrad Hauptner, Kaufmann, Solingen, und Hans Hauptner, Kaufmann, Berlin, sind in die Gesellschaft als persönlich haf- tende Gesellschafter eingetreten. Zwei Kommanditisten sind aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die Einlage der ver- bleibenden Kommanditistin ist erhöht. Fünf Kommanditisten sind in die Gesellschaft eingetreten. Die Prokuren des Konrad Hauptner und des Hans Hauptner sind erloschen, Nr. 24 503 Fames Gut- mann: Die Gesamtprokuren des Kurt Pee) E os Hermann Otto sind er- oschen. Nr. 59 649 Kohlenkonutor E. Diesfeld & Co.: A Wilhelm Lemke, Berlin, ist Prokura erteilt. Nr. 73 776 Deutscher Lozon Vertrieb Gerhard Lagro: Die Firma lautet fortan: Deutscher Lozon Vertrieb Magdalene Lang. Nr. 74 556 Vörjsig & Co. : Die Gesellschaft is auf- gelöst. Der bisherige Gesellschafter Karl Börsig ist Alleininhaber der Firma. Nr. 73 357 Frey u. Co. Fleishwaren u. Wurstfsabrif: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Die Firma ist erloschen.

Berlin N 65, 22. November 1935, Amtsgericht Berlin. Abt. 551.

Berlin. [53717] Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute einge- tragen worden: Unter Nr. 81 939, Her- bert Neumann, Berlin. FJunhaber: Herbert Neumann, Kaufmann, Berlin. Nr. 81 940, Volator Lundberg «& Co., StoekHolm, mit Zweigniederlassung in Verlin unter der Firma Volator Lund- berg & Co. Zweigniederlassung Verlin. Offene Handelsgesellschaft seit 19, November 1932. Gesellschaster sind: Großhändler Björn Olof Lundberg, Haupt- mann Bernhard Arthur Lennart Hassel- berg, Architekt Ludvig Carl Harald Fallk- man und Elsa Gunborg Jngalill Lundberg, sämtlich in Stockholm. Zur Vertretung der Gesellschaft sind nur Olof Lundberg allein oder Olof Lundberg in Gemeinschaft mit Arthur Hasselberg oder Harald Falk- man ermächtigt. Gesamtprokuristen in Gemeinschaft mit einem anderen Pro- kuristen unter Beschränkung auf den Be- Va der hiesigen Zweigniederlassung sind: Morten Grindal, Räsunda/Stocfholm, und

nicht für die im Betriebe ‘des Geschäfts

n, Sonnabend, den 30. November

S,

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten Zeile 1,10 Æ4. Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen fein.

O

Bei Nr. 17 663 Parfümerien Fabri- kant Hermann Janke: N jeßt: Bertha Krische, geb. Janke, Berlin, Martha Schou, geb. Fanke, Kopenhagen, und Kamilla Menzel, geb. Janke, Berlin, in ungeteilter Erbengemeinschaft. Bei Nr. 79 956 Möbelspedition Karl Friedrich Wilhelm Stanitz : Offene Handelsgesellschaft seit 15. November 1935. Gerhard Lenz, Spediteur, Berlin, is in das Geschäft als persönlich haftender Ge- sellschafter eingetreten. Nr. 81 121 Rudolf Lemte, VBilderrahmen- und Leistenfabrik : Jnhaber jeßt: Friß Ku- row, Fabrikant, Berlin. Berlin, den 22. November 1935. Amtsgericht Berlin. Abt. 552.

Berlin. - . [53718 Jn das Handelsregister B ist e A getragen : Nr. 32 708 Bank für Land- wirtschaft Afktiengesellshaft: Die Generalversammlung vom 24. Mai 1935 hat die Erhöhung des Grundkapitals um 1 000 000 RM beschlossen. Die Erhöhung ist durchgeführt. Das Grundkapital be- trägt jeßt: 3 000 000 RM. Der Gesell- schastsvertrag ist durch Beschluß des Auf- sichtsrats vom 1. Juli 1935/16, September 1935 geändert in § 4. Als nicht einge- tragen wird noch veröffentlicht: Auf die Grundkapitalserhöhung werden 10 000 Jnhaberstammaktien zu je 100 RM zum Kurse von 110% ausgegeben. Das Grund- kapital zerfällt jeßt in 50 Namensvorzugs- aktien zu je 100 RM, 99 750 Jnhaber- stammaktien zu je 20 RM, 10 000 Jnhaber- stammaktien zu je 100 RM. Nr. 41 724 Vergbaugesellschaft Teutouia : Die am 19, Juni 1935 beschlossene Herab- sebung des Grundkapitals ist durchgeführt. Das Grundkapital beträgt jeßt 1 187 500 Reichsmark. Der“ Gesellschaftsvextxag ist durch Beschluß der Generalvexsamnilung vom 19. Juni 1935 geändert in § 5. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 2375 Fn- haberaftien über je 500 RM. Berlin, den 23. November 1935. Amtsgericht Berlin. Abt. 561.

Berlin. . [53719 Jn das Handelsregister B ist U e getragen: Nr. 30 591 E. Maelger, Ma- schinen-= und Apparatebau Afktien- gesellschaft: Durch Generalversamm- lungsbeschluß vom 26. September 1935 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Aus- {luß der Liquidation auf den alleinigen Gesellschafter, den Kaufmann Dr. Bruno Maelger in Berlin, beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Als nicht ein- getragen wird noch veröffentlicht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen. Berlin, den 23, November 1935. Amtsgericht Berlin. Abt. 562,

Berlin. . [53720 Jn das Handelsregister B E L zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 16 650 Paul Binder Gesellschaft für Hoch- und Tief- bauunternehmungen mit beshränf- ter Haftung: Die Profura des Her- mann Bastian i} erloschen. Bei Nr. 22 628 Velie-Alliancestraße 4 Hausverwaltungs-Gesellshaft mit beschränkter Haftung: Durch Gesell- schafterbeschluß vom 28. Oktober 1935 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den alleinigen Gesellschafter, die Ehefrau Else Jolowicz geborene Glaeske in Berlin, beschlossen worden. Die Firma is er- loschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Den Gläubigern der Gesell- schaft steht es frei, soweit sie nicht Besriedi- gung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen. Bei Nr. 23 897 Grundstückserwerbsge- sellschaft Fritschestraße 24/25 mit beschränkter Haftung: Durch Gesell- schafterbeschluß vom 4. September 1935 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den allei® nigen Gesellschafter, die offene Handels- gesellschaft „L. M. Baginski & Co. (vor- mals L. M. Baginski Fabrik orthopädischer Apparate G. m. b. H.)“ in Berlin, be- schlossen worden. Die Firma ist erloschen.

Friedrich Winkler, Stockholm/Berlin.

pa

1935

Fnhaltsübersicht.

1. Handelsregister. 2. 3. Vereinsregister. 4.

Güterrechtsregister. Genossenschafisregister.

5. Musterregister. 6. Urheberrehtéeintrags- rolle. 7. Konkurse und Vergleichssahen. 8. Verschiedenes,

O

liht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, P°iveit sie nit Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheits- leistung zu verlangen. Bei Nr. 25 960 Deutsche Fleischer-Zeitung Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Dem Paul Kasche in Berlin ist Prokura erteilt derart, daß er nur berechtigt ist die Gesellschaft gemeinsam mit dem Pro- kuristen Benthlin zu vertreten. Die Pro- kura des Richard Eggert und des Friedrich Benthlin is dahin erweitert, daß beide auch gemeinsam, Friedrich Benthlin auch mit Paul Kasche gemeinsam die Gesell- schast vertreten fönnen, Bei Nr. 30 759 Deutsche Montan - Handelsgesell-= schast mit beschränkter Haftung: Dem Guntram Rinke in Berlin-Char- lottenburg ist Prokura erteilt derart, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer zu vertreten. Die Prokura des Erwin Schröther ist erloschen. Vei Nr. 35 130 Deutsche Venzinuhren Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem Hans von Maltiß in Berlin und dem Hermann Jung in Berlin-Tempelhof ist Prokura erteilt derart, daß sie berechtigt sind, die Gesell- schaft gemeinsam zu vertreten. Bei Ne. 46 830 Verliner Gaststätten-Ge- sellshaft Zelt 2 mit beschränkter Hastung: Laut Beschluß vom 17. Ok- tober 1935 ist der Gesellschaftsvertrag bezgl. der Vertretungsbefugnis abge- ändert. Die Geschäftsführer sind von den Beschränkungen des § 181 B. G.-B. befreit. 6 (Aufsichtsrat) is gestrichen. Frau Johanna Berndt i} nicht mehr Geschäftsführerin. Bei Nr. 46 318 M R Film Gesellshaft mit be- schränkter Haftung: Durh Gesell- schafterbeschluß vom 30,.Oftober 1935 ift die Gesellschaft aufgelöst. Zum Liguidator ist bestellt: der bisherige Geschäftsführer. Vei Nr. 39 771 Ernst Günther GmbH.: Die Firma ist auf Grund des Gesepes vom 9. Oftober 1934 wegen Vermögenslosigkeit von Amts wegen ge- löscht. Bei Nr. 41 507 Max Grebier «& Co. GmbH.: Die Gesellschaft ist auf Grund des Geseßes vom 9, Oktober 1934 (R.-G.-Bl. I 914) gelöscht. Folgende Firmen sind erloschen: Nr. 26 224 Bis- A E E Nr. 36 820 2 reidenter Verlagsges î e agsgesellschaft Berlin, den 23. November 1935. Amtsgericht Berlin. Abt. 563.

Berlin. „L08721! Jn das Handelsregister B es Es zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 1640, Mannesmann- röhren-Lager Gesellshaft mit be- schränkter Haftung: Dem Carl Krings in Berlin ist Prokura erteilt derart, daß er berechtigt ist, die Gesellschast gemein- jam mit einem Geschäftsführer oder mit einem anderen Prokuristen zu vertreten. Bei Nr. 6828, Permutit-Filter-Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: J Carl Pflüger is niht mehr Geschäftsführer, Kaufmann Otto Schultz in Berlin-Stegliß ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 18 307, „Pacific“ JIm- und Export-Gesellshaft mit beschränkter Haftung: Simon Weich- jelbaum ist nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Dr. jur. Siegfried Lewinski in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 34 613,\ Versiherungs- büro „Europa“ Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Hellmut von Marcard ist niht mehr Geschäftsführer. Fräulein Erna Laudien in Berlin-Tempel- hof ist zum Geschöftsführer bestellt. Bei Nr. 42 768, Furgens-Van den Vergh Margarine-Verkaufs-Union Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung: Franz Schicht is nicht mehr Ge- schäftsführer. Bei Nr. 40 867, Karl A. Klein Reparaturwerk G. m. b. H.: Die Gesellschaft ist auf Grund des Gesetzes vom 9. Oktober 1934 (R.-G.-Bl. I, 914) gelöscht. Nachstehende Firmen sind er- loschen: Nr. 14419, Wiesenstraße 27 Hausgrundstücksgesellschaft m.b.H., Nr. 35 608, Max Samter Nachfolger G. m. b. H., Nr. 41 170, Arthur F. Reiner Automobile G. m. b. H. Berlin, den 23. November 1935. Amtsgericht Berlin. Abt. 564,

[53722]

Berneastel-Cues,.

_Vekanntmachung. Jn unser Handelsregister A Nr. 150 n Joh. Kroner, Berncastel) ist A R MMDEN worden: Die Firma

Beuthen, O. S. [53723] _Ín das Handelsregister A Nr. 2311 ist die Firma „Richard Bachmann, Kolonialwarenhandlung““ in Beuthen D. S., und als Fnhaber der Molkerzi4 bester und Kaufmann Richard BaŸ=- mann in Beuthen, eingetragen. Amtsgericht Beuthe 20, N0o=- vember 1935. i

S “B S D.

_ - s

,

Beuthen, O. S, [53724]

In das Handelsregister B Nr. 419 ist bei der „„Vauhütte Oberschlesien, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung“ in Gleiwiß mit Zweignieder- lassung in Beuthen, O. S,, eingetraz2n: Eduard Jstas ist nicht mehr Geschäfta führer. Amtsgericht Beuthen, O. S 25. November 1935. ; 4: Bingen, Rhein. [53725]

In das Handelsregister wurde cm 22. November 1935 eingetragen:

1. Bei der Firma Wilh. Kann in Bingen: Die Prokura des Andreas Hermann Riemann ist erloschen. né: Lie Firma Hermann Riemann in Bingen. Fnhaber ist der Kaufmann Hermann Riemann in Bingen, Gau- straße 46. Dem Hermann Riemann junior in Bingen ist Prokura erteilt.

3, Dei der Firma J. Bb Bingen: Ludwig Brück in Bingen ist als Gefellschafter ausgeschieden. _ 4, Am 29, Oktober 1935 hei dex Firma „Funder“ Transport-Versiche= rungêgefellschaft mit beshränkter Haf- tung in Bingen: Die Liquidation ist téês endigt und die Firma erloschen.

„Gelöscht wurden die Firmen: Catha«z e Tes in Bingen, Frib Hage- dorn in Bin P « Bingen, gen, Paul Mayer tn

Bingen, den 25. November 1935.

Amtsgericht.

: [53726] Bischofswerda, Sachsen, s _ Auf Blatt 596 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden: Die Firma Paul Schubert Baugeschäft mit dem Sive in Bischofswerda.

Die Baumeisterswitwe Elsbeth Mar- aakethe Schubert geb. Reineck in Bischofêwerda als Alleinerbin niht befreite Vorerbin des Baumeisters Paul Schukert ist Fnhaberin.

Nacherben für den Fall der Wieder- verheiratung sind ihre Kinder Otto Paul, Karl Friedrih, Gottfried und der minderjährige Johannes Schubert sämtlich in Bischofswerda. : |

Bischofswerda, den 23. Nov. 1935.

Das Amtsgericht.

Braunschweig.

R va N an

In das Handelsregister 23, November 1935 bei der Firma C. Hillgenberg in Braunschweig ein- getragen: Die Prokura des Kaufmanns Ernst Rosenbaum ist in eine Einzel- prokura umgewandelt, Die Prokura des Kaufmanns Otto Krüger ist er- loshen. Amtsgericht Braunschweig.

Braunschweig. [53728] _In das Handelsregister ist am 25. November 1935 eingetragen: 1. Bei der Firma Rudolf Bultmann in Braunschweig: Neuer Jnhaber: Ehe- frau des Kaufmanns Rudolf Buslt- mann, Katharina genannt Käte geb. Schreiber, in Braunschweig. Dem Kauf- mann Rudolf Bultmann in Brauns- [hweig ist Prokura erteilt. Der Ueber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Véêr- bindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Frau Bultmann aus- geschlossen. 2, Bei der Firma Braun- schweigische Lederwarenmanufaktur Ak- tiengesellshaft in Braunshweig: Gemäß & 2 des Gesetzes vom 9. Oktober 1934 (RGBIl. 1 S. 914) von Amts wegen ge- lösht. Amtsgericht Braunschweig.

Buchen. [53729] Handelsreg. A O-3. +46 Firma Franz Herkert J. Stetter Nachfol er Buen: Firma erloschen. V Amtsgericht Buchen, 25. 11. 1935.

Castrop-Rauxel. [53730] _Jn dem Handelsregîster ist bei der in Abteilung A unter Nr. 110 einge- tragenen offenen Handelsgesellschaft in eFirma Schuhhaus L. F. Cohen Ww in Castrop-Rauxel am 21. November O gen worden:

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Geschäft wird unter r Ftrma von dem Kaufmann David Cohen in Castrop-Rauxel fortgeführt.

Als nicht eingetragen wird noch veröffent

Berncastel-Cues, 22, November 1935 Das Amtsgericht, N

Amtsgeriht Castrop-Rauxel,

Fe D R H i E 00 O Me Ie E A A E R g R E Sn 96s

O

-

e R e

T

T e L E