1935 / 283 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 04 Dec 1935 18:00:00 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 283 vour 4, Dezember 1935. S. 4

—— Zweite Beilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Nr. 283 e Berlin, Mittwoch, den 4, Dezember

Walnüsse E S

Wirtschaft des Auslandes.

ochenausweis der Niederländischen Bank. | dender Bedeutung ist. Die Nationalbank hat das Recht, sämt- W N dam, 3. Dezember. Nach d A 8 d lihe Devisen, starke und s<hwache, nah A Eren mit Die Fakturierung der deutschen Ausfuhr Amsterdam, A: z _, «ca dem neuen Ausweis der | einem Zuschlag von 38 % aufzukaufen. Es fallen ihr au alle nach Polen. 108 giederländischen 2 ank f roon die Goldbestände mit 628,1 (in der | qus der Aus uhr eingehenden Devisen ausnahmslos zu. Falls 99 Vorwoche Dia ) Mi Aa 7A O E ausgewiesen. Die | ein Teil der starken Devisen von der A R idi benötigt Wie die Polnische eite für den Kompensationshandel : Fulandswe t En “n s F ) ees Rückgang um 2,4 | werden sollte, was praktis<h kaum in Betraht kommen dürfte ueyun), Warschau, Zweigstelle Berlin, mitteilt, muß thr die (plus 6,1) d E ) "364 A F usleihüungen der Bank an | können diese mit dem Maximalzuschlag von 38 9% auf dem De- infuhr deutsher Waren nah Polen im Rahmen des deutsh- ‘rivate es en u e, ( s L a ol ausgewiesen und zeigen visenmarkt angeboten werden, während sih der Zuschlag für die Se: Verrehnung8abkommens vom 4, November 1935 der einen E gang : g o f “4 ( ) Mill. hfl, der Vorschuß an den | von der Nationalbank nicht benötigten \{hwachen visen aus olni]she JFmporteur bei der Vérzollung laut den bestehenden Vor- Staat a mi E E 104 iris apa Der Banknoten- | dem für diese zugelassenen freien Handel ergeben soll. Die Valuta- riften außer den sonst erforderlihen Dokumenten einen Fm- umlauf Y a T2 L Mill hfl t h E, ay es prämie soll niht starr sein, sondern vom Anleitungsausshuß je haft für den somper LeeEra, 64 dur< die Polnische Gesell- h 1 (L (44, , | â Ö a Ur den m e Ginen wesentlichen ‘Rückgang von $2,3 (plus 24,5) Mill. hfl. A SEOA E) GDEEE INELDEN PORNEN, Belegiecte B len Iedusccie, Und Daidelelataen i

Die Obsternte 1935).

Ce, N

A Ez aus P N B S - flaumen Reih, Länder Aepfel und Zwetschgen Ertrag

und Ertrag Verwaltungsbezirke je Baum | insgesamt je Baum | insgesamt Pfund Zentner

T Mm i Pfirsiche

Ertrag

je Baum | insgesamt Pfund Zentner

Mirabellen und Reineclauden Ertrag je Baum | insgesamt Pfunò Zentner

Birnen Aprikosen

Ertrág je Baum | insgesamt Pfund Zentner

e

64 82%)

Ertrag insgesamt Zentner

Ertrag

je Baum | insgesamt Pfund Zentner

Deviísenbewirtschaftung.

Pfund Zentner

pi [16

111 978

u ©

3 780 029 146 870 9 203

6 981 268 $ 168 623

Preußen 174 110

5

19 13

2 4

101 204 2 659 37 461 1 247 16 971 93 24 940 409 21 832 910 59 139 1718

307 499 6 632

193 436 4 689

114 063 1 943

117 608 3 789 75 723 3031 41 885 758

85 518 38 160 15 361 13 301 18 696 89 195 272 125 175 170 96 955 156 698 116 830 39 868

189 279 85 193 32 474 23 423 48 189 83 679

434 155

248 152

186 003

185 720

120 355 65 365

Prov. Ostpreußen j Neg.-Bez. Königsberg « « Gumbinnen Allenstein Y Westpreußen Stadt Seliit S Prov. Brandenburg . « Reg.-Bez. Potsdam Ü Frauftfurt Prov. Pommern . - « ä Reg.-BVez. Stettin « « A E O Prov. Grenzm. Posen-Westpr. Ce C E Prov. Niederschlefien RNeg.-Bez. Breslau . L Lieguiß Prov. Oberschlesien (Reg.-Bez. Oppeln) C A PBrov, Ca A eo es Reg.-Bez. Magdeburg « « - ° Merseburg « - o e - 4 G s Prov. Schleswig-Holstein (Neg.- Bez. SWles3wig) . . « » Prov. Hannover s Neg.-Bez. Hannover Hildesheim . Lüneburg Stáde . . Osnabrü>k , i Auxrih « « Prov. Westfalen é Reg.-Bez. Münster . « « - Minden .

28

31

14 230 22 041 19 052 2 989 516 463

53

847 723

mi jrrti sui: A bo D I I

eren den Fndustrie- und Handelskammern in Polen ausgestellt wird. Der Fmport-Verrehnungsschein wird ausgegeben auf Grund der Faktura des deutschen Exporteurs, die dem O Abnehmer unmittelbar einzusenden ist. Es wird besonders darauf aufmerksam gemacht, daß diese Fakturen den Preis frei deutsh-polnishe Grenze, d. h. den Warenwert ab Lager uzüglih der Le Versicherungs- und Transportkosten bis zur deutsh-polnishen Grenze, enthalten G: Fecner ift in den Fakturen unbedingt das Brutto- und Nettogewicht dex Ware anzugeben. Da die Verrehnungsscheine nur zur ein- maligen ZBollabfertigung gültig sind, muß jede Sendung einzeln fakturiert werden,

268 26

3 114 57 57

i a Nau AD

pati pan juni

Ausfuhrverbot für tschechoslowakische Banknoten.

Prag, 3. Dezember. Auf Veranlassung der Nationalbank ist

Ab 1. Zanuar der neue Kurs des Sowjetrubels.

Moskau, 83. Dezember. Die sowjetrussishe Staatsbank teilt / mit, daß ihre Auslandsabteilung bereits eine Reihe von Maß- veben die Ausfuhr sämtlicher tshechoslowakisher Banknoten ins | nahmen ergriffen habe, um irgendwelhe Störungen bei der Ein- sesland verboten worden. Das Verbot umfaßt alle Banknoten, | we<slung ausländischer Valuten in Sowjetrubel im Zusammen- die auf 50 Kronen und mehr lauten. Die Ausfuhr von Kleingeld hte mit der Einführung des neuen Rubelkurses ab 1936 ju ver-

,

167 3 284 2 526 758

26 141 212 104 267 56 344

47 923

34 871 135 361 87 617 47744

36 113 237 462 120 783 116 679

O bi D) bi M-W D R G o

1 714 3211 1 443

(10- und 20-Kronenscheine sowie Münzen) wird auf den Reise- üten. Ab 1. Fanuar wird der neue Kurs, 1 Sowjetrubel glei verkehr beshränkt und ist sonst gleichfalls verboten. An der Frei- französische Franken, wie dies in der entsprehenden Verordnung grenze von 1000 Kronen, bis zu der für Reisende die Mitnahme des Rates der Volkskommissare festgelegt wurde, in Kraft treten. yon Geld ins Ausland gestattet ist, wird nichts geändert. Bis zu | Entsprehend wird die Umre<hnung für andere ausländische dieser Freieenne können ausländische P Bana in ent- Reg Ba sein, und zwar: 1 Dollar = 5 Rubel, 1 englisches sprechender Höhe oder ts{he<oslowakishe Münzen ausgeführt fund = 25 Rubel, 1 shweizer Franken = 1,60 Rubel usw. werden, Die Mitnahme von 10- und 20-Kronenscheinen wird im Weiterhin erklärt die Staatsbank, ihre ausländischen Ver- Rahmen der e bis zur Höhe von 300 Kronen gestattet. | treter seien dahin unterrichtet worden, daß Ueberweisungen an Diese Maßnahme der Tschechoslowakischen Nationalbank Le si< ] den Torgsin nur bis 15. Dezember Fl sind. Jedoch werden als notwendig erwiesen, weil eine [ngelentide Ausfuhr von auf Valutagrundlage abgeschlossene An hen von diesen Maß- tschehoslowaki]<hen Banknoten festgestellt wurde. nahmen der Sowjetregierung nicht berührt.

a sand [E

O D N

41 744 419 191 150 718 182 498

85 975

77 506 384 130 156 212 187 227

40 691

105 429 658 130 258 446 296 817 192 867

,”

NOBBE

Bestimmungen über den Reiseverkehr nach der Schweiz.

Der Leiter der Reichsstelle für D aats hat unter Aufrehterhaltung der Bestimmungen des RE. Nr. 194/35 D. St. Ue. St. mit RE. Nr. 221/35 D. St. Ue. St. nähere Bestimmungen über den Reiseverkehr nah der Schweiz hexaus- pegeben, die sih aus der Verlängerung des Zwischenabkommens is zum 15. 12. 1935 ergeben.

sum

94 105 424 121 135 104

94 010

71 689

85 397

24 474

13 447 454 076 110 760 165 028 178 288

285 041 733 541 164 016

88 322 165 433 227 059

48 108

40 603 452 186 147 986 129 855 174 345

471 348 1810 687 264 252 228 918 312 605 TT2 031 146 194 86 687 T41 738 283 961 227 992

Pian) jagei

DSPSWSSLS

Die Neuordnung des rumänischen Außenhandels Bukarest, 4. E Die durch die leßte Neuordnung der Ein- und U owie der Devisenbewirtschaftung vorgesehene WVertzuschlagsa Bu auf alle Einfuhrwaren Gh nunmehr durch Ministerratsbes<hluß endgültig auf 12 % festgeseßt worden. Diese

Um die Errichtung eines neuen internationalen Kupferkartells.

Brüssel, 3. Dezember. Wie hier verlautet, soll von ameri-

bumi juni

sund bai jm

"”

Paris, 8. Dezember. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlih.]

3 Arnsberg Prov. Hefsen-Nassau « « Reg.-Bez. Kassel .

M Wiesbaden , Rheinprovinz. « «o. Reg.-Bez. Koblenz . « « -

Düsseldorf .

$&öln 0 Trier ü Aachen. Hohenzollerische Lande (Reg.-Bez. Sigmaringen) . s O Bayern . . L Ua Reg. Ves, Oberbäyem , Niederbayern 11. Ober- pfalz

a) Ehem. Niederbayern

b) Ehem. Oberpfalz Ne Pot ae Ober- und Mitiel-

S S S Or. S S > A S S G

,”

a) Ehem. b) Ehem.

Reg.-Bez.

Sachsen

franken Oberfranken

Mittelfranken . «

Untersranken . Schwaben

Kreishauptm. Cl z

Ä Dresden-Baußten .

g Leipzig ú Zwickau Württemberg a A Went Nea S m a0

Schwarzwaldkreis .

Jagstkreis

Donaukreis Babe a G60 Landesk.-Bez. Konstanz . . «

Ï U »+ « +

L Karl3ruhe .

Ö Mannkeim Tia. b L E Prov. Starkenburg D E o G0

„Rheinhessen

U o Meeklenburg Oldenburg E a Landesteil Oldenburg . . .

L Lübe> .

B Bille oe Braunschweig Bremen Anhalt .

E

E Es Sau butg-LipPé. « o «o 4

Deutsches Reih . . . .

1) Die Ergebnisse der Kirfchenernte

229 785 616 439 298 153 318 286 1 324 525 325 769 448 437 189 635 227 T01 132 983

86 564 1 879 102 269 239

313 569 263 984

49 585 166 042

102 666 38 746 63 920

217 642

T09 944

757 013

122 007

344 918

219 172 70 916

5 055 367 1 214 660 906 823 936 849 1 997 035 1 489 991

584 468

523 587

180 896

201 040

291 642

304 404 79 902

141 211 83 291 59 413

173 362

226 633

I94 705 21 525 10 403 129 013 23 242 46 369 63 705 13 153 14 770

162 145 63 101 99 044

873 095 97 540

486 913

103 334 93 880 91 428

38 617 891 553 132 282

158 824 127 042

31 782 172 766

98 141 49 105 49 036 62 089 267 451 501 862 T1 525 169 645 214 921 45771 1 680 764 465 596 318 051 339 846 557 271 802 165 304 534 179 113 162 243 156 275 134 261 148 882 33 060 38 670 TT 152 70 715 110 560 T4 711 62 382 8 129

4 200 48 576 31 570 27 953 37 988 12741 8711

403 610 200 104 203 506 607 709 118 917 209 066 146 521

66 814

66 391

8 209 764 924 91 755

99 127 69 884 29 243 386 039

81 094 35 080 46 014 81 314 45 595 195 931 27 554 74 813 71 478 22 086 268 961 79 260 74 031 57 614 58 056 909 159 64 955 293 747 375 950 174 507 205 204 395 282 71 359 136 905 187 018 T 900 54 116 43 239 29 154 4 189

9 896 39 999 5 459 18 774 52 335 4 930

8 671

| i

i

pad

pad pan A

pt pad [e *)

D Do D] hi O i U i N R No AIOOONOXNERRuRRNODD A D s i 00 00

b f J] O

CGONRPRNOSONA 8ER a ABES

E]

fi

E)

do do «I D D

fs D Ha DO I 4 G0 =] 00 J 9 b-i S O

do I D a I DWUNRNOARNIIANIRROY R N ARSAS do P A P 090 IJ

PocoocohonEEALNE po app

188 605 169

91 Zal

Berlin, den 29. November 1935.

| 17 508 447

1935 wurden

4 | 8363 041

|

R EBBBERBEEE

6 143 507

bereits im Reichsanzeiger Nr. 222 vom Montag,

293 922

17 786

«J

dem 23. September 1935 abends veröffentlicht.

Statistisches Reichsamt.

126 336

Abgabe wird ausnahmslos auf die di eingeführten Waren er- ns Der Anleitungsausshuß für die Devisenbewirtschaftung at andererseits die Valutaprämie auf 38 % festgeseßt. Der dies- bezügliche Beshluß wurde nah langen Erörterungen gefaßt, nach- dem der Handelsminister noh bis zum leßten Mugenblt eine Prämie von 50 % durchzuseben versuchte. Der Umstand, daß der Standpunkt des Finanzministeriums und der Nationalbank neuer- lih restlos verwirkliht werden konnte, is ein neuex Beweis dafür, daß deren Auffassung au< im. Anleitungsausshuß von entschei-

kanischer Seite im Zusammenhang mit der starken Steigerung der Kupferverkäufe in den Vereinigten Staaten der Wunsch aus- gesprochen worden sein, ein internationales Kupferkartell zu er- ORR um dadurch eine Erhöhung der Produktionsmenge zu er- möglichen.

Jn beteiligten belgishen Kreisen ist man jeßt der Ansicht, daß eine derartige Maßnahme der augenbli>lihen Wirtschafts- lage niht entsprehe, und daß man auch der Lage an den euro- pätshen Märkten Rechnung tragen müsse.

E

Mearktverkehr mit Vieh vom 17. bis 23. Itovember 1935. (Nach Angaben der 48 wichtigeren Vieh- und Schlachthofverwaltungen.)

“>_

Lebende Tiere

Zufuhren | Zu- (4) bzw.

Abnahme (—)

Tiergattungen

Auftrieb auf dem. Viehmarkt

davon zum Schlachthot

unmittelbar dem Schlacht- hof zugeführt

davon aus dem Ausland !)

insgesamt

L v Zu- (+) bzw. WiaSlelen

Abnahme(—) gegenüber

der Vorwoche

in vH

Tieren zum Fleish- markt 3)

gegenüber

er z Vorwoche

in yH

Rinder zu1ammen . dav.: Ochsen . «

28 145 2996

19 560 2 404

3 966 1 191

2979 1 064

32111 4187

-

2455

+ 16,4

Bullen

Ke

ärten (Kalbi M: Kîlbe1 E E . Schweine ¿ hafe «R

2477 2183 100 i 18 32% 11 865 2 442 nen) 3816 2 853 230

; ' 531 25H 3 26 41 23 600 451 49 079 38 604 5 962

12 851 12 686 1 363

6 S D0—@

Ee S.

7 2 577 1507 20 767 1 4 046 534 : 26 866

2077 55 041 : 14 214

bs DO O

-

Furá 3 bs Prncb J

N

Do R

-

1624 5 677 572

E111

o Ss J

!), Darunter auf Seegrenzshlähthöfe: 284 Ochsen, 1492 Kühe, 1 Färse, 2077 Schweine. 2) Halbe und viertel Tiere sind, in ganze

Liere umgerechnet, in den Zahlen mitenthalten. Berlin, den 30. November 1935,

Berlin, 3. Dezember. Preisnotierungen für Nahrungs= mittel, (Einkaufs8preisje des Be o inieteiei edi: andels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpa>kungen.) ohnen, weiße, mittel 31,00 bis 32,00: 46, Langbohnen, weiße, hand- verlesen 40,00 bis 42,50 #&, Linsên, kleine, käferfrei 43,00 bis 0,00 e, Linsen, mittel, käferfrei 49,00 bis 58,00 4, Linsen, große, Konsum, käferfrei 53,00 bis 70,00 %, Speiseerbsen, gelbe 96,00 bis 58,50 4, Speiscerbsen, Riesen, gelbe 58,50 bis 6200 , Geschl. glas. gelbe Erbsen 1], zollverbilligt 65,80 bis 67,00 e, do. TIT, zollv. 66,80 bis 58,00 4, Reis, nur für Speise- zwe>e notiert, „und zwar: Rangoon - Reis, unglasiert —,— bis P A, JFtaliener-Reis, glasiert ‘29,00 bis 33,50 X, Deutscher bia Brei, glasiert 25,00 bis 26,00 46, Gerstengraupen, mittel 37,50 [918 39,00 H, Gerstengraupen, grob 35,50 bis 36,50 4, Gersten- raupen, Kälberzähne 30,00 bis 32,00 4, Gexrstengrüße 80,00 1s 32/00 M, Haferflo>den 38,00 bis 39,00 4, Hafergrüße, ge- sottene 42,00 bis 43,00 Æ, Roggenmehl, Type 997 24,35 bis nal, H, Weizenmehl Type 790 31,00 bis 32,50 4, Weizen- 88,00 big 40,50 „#4, Kartoffelmebl, superior 32,50 bis 33,50 #, er, Melis 67,35 bis 68,35 #& (Aufschläge na< Sorten- Mee) Röstroggen, glasiert, in Sä>en 831,50 bis 33,00 , rengerste, lasiert, in Sä>en | 85,50 bis 36,00 46, Malzkaffee, gert, in Sä>ken 42,00 bis 46,00 /, Rohkaffee, Brasil Supertor i Extra Prime 304,00 bis 350,00 4, Rohfkaffee, Zentral- S erifaner aller Art 340,00 bis 472,00 46, Röstkaffee, Brasil M erios bis Extra Prime 8396,00 bis 420,00 4, Röstkaffec, Veutralamerikaner aller Art 426,00 bis 560,00 4, Kakao, stark G 162,00 bis 180,00 #, Kakao, leiht entölt 172,00 bis is H, Tee, cines. 810,00 bis 880,00 # Tee, indis< 900,00 800 1400,00 4, _Ringäpfel amerikan. extra choîice 292,00 bis S cus 4, Pflaumen 40/50 in Kisten 118,00 bis 120,00 4, go taninen Kiup Caraburnu Auslese | Kisten 49,00 bis 52,00 A, %inthen <hoice Amalias 54,00 bis 60,00 4, Mandeln, süße, andgew., } Kisten 250,00 bis 260,00 4, Mandeln, bittere, andgew,, { Kisten 270,00 bis 280,00 4, Kunsthonig in #+ kg- ¿acungen 71,00 bis 73,00 4, Bratenshmalz in Tierces 184,00 Berl 0/00 , Bratenshmalz in Kübeln 184,00 bis 188,00 4, big iner Rohschmalz —,— bis —,— 4, Spe>, inl., ger.,, —,— —,— , Markenbutter in Tonnen 290,00 bis 292,00 ,

Type 405 36,50 bis 38,50 4, Weizengrieß, Type 405 .

¡arkenbutter gepa>t 292,00 bis 296,00 4, feine Molkereibutter Tonnen 284,00 bis 286,00 M, feine Molkereibutter gepadtt

Statistishes Neichtamt.

m : ' , i j

284,00 bis 288,00 #, Molkereibutter in Tonnen 276,00 bis 278,00 Æ, Molkereibutter gepa>t 278,00 bis 280,00 4, Land- butter in Tonnen —,— bis —,— #, Landbutter gepa>t —,— bis —,— #4, Allgäuer Stangen 20 9/6 92,00 bis 100,00 #, Tilsiter Käse, vollfett 152,00 bis 166,00 4, e<ter Gouda 40 9% 172,00 bis 184,00 Æ, e<ter Edamer 40 %/ 172,00 bis 184,00 4, e<hter Emmentaler (vollfett) 192,00 bis 220,00 4, Allgäuer Romatour 20 9% 112,00 bis 124,00 4. (Preise in Reichsmark.)

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 3. Dezember. (D. N. B.) [Alles in Danziger Gulden.] Banknoten: Polnishe Loko 100 Zloty 99,80 G., 100,20 B., 100 Deutsche Reihsmark —,— G., —,— B., Amerikanische (5 bis 100-Stü>e) —— G, —— B. Sche>s: London , —— B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty 99,80 G., 100,20 B. Telegraphische: London 26,14 G. 26,24 B., Paris 34,93 G., 35,07 B, New York 5,2995 G, 85,3205 B., Berlin 213,03 G., 218,87 B. i …__ Wien, 3. Dezember. (D. N. B.) [Ermittelte Durhschnittskurse im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] "Amsterdam 864,66, Berlin 216,21, Brüssel 90,91, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen- hagen 118,28, London 26,56, Madrid 70,64, Mailand 42,50, New

B 537,75, Oslo 133,12, Paris 35,52, Prag 22,09, Sofia —,—,

to>holmi 136,59, Warshau 101,30, Zürich 174,16. Buriefl. Zahlung oder Sche> New York 532,94.

Prag, 3. Dezember. (D. N. B.) Amsterdam 16,404, Berlin 973,25, Zürich 782,50, Oslo 598,50, Kopenhagen 532,00, London 119,30, Madrid 831,00, Mailand 195,50, New York 24,23, Paris 159,50, Stockholm 614,50, Wien 569,90, Polnische Noten 463,374, Belgrad 55,5116, Danzig 456,50, Warschau 456,00.

Budapest, 3. Dezember. (D. N. B.) [Alles in Pengö.] Wien 80,454, Berlin 136,30, Zürich 111,224, Belgrad 7,85.

London, 4. Dezember. (D. N. B.) New Yoxrk 4937/4, Paris 74,90, Amsterdam 728,00, Brüssel 29,174, Jtalien —,—, Berlin 12,264, Schweiz 15,253, Spanien 86,13, Lissabon 1101/4, Kopen- hagen 22,40, Wien 26,37, Fstanbul 614,00 B.,, Warschau 26,21, Buenos Aires in £ 15,00 B.,, Rio de Janeiro 412,00 B,

' Felten u. Guill. 104,00, Ph. Holzmann 87,00, Ge

Neu Guinea —,—,

Deutschland —,—, London 74,81, New York 15,173, Belgien 256,50, Spanien 207,25, Ftalien —,—, Schweiz 4905/,, Kopenhagen —,—, Holland 1028,00, Oslo —,—, Stockholm 8386,00, Prag —,—, Rumänien —,—. Wien —,—, Belgrad 35,00, Warschau 285,75. Paris, 3. Dezember. (D. N. E [Anfangsnotierungen, Freis verkehr.] Deutschland —,—, Bukare , Prag —,—, Wien —,—, Amerika 15,173, England 74,84, Belgien 256°/z, Holland 1028,00, Jtalien —,—, Schweiz 4905/5, Spanien 207,25, Warschau —,—, Kopenhagen —,—, Oslo —,—, Stockholm —,—, Belgrad Amsterdam, 3. Dezember. (D. N. B.) [Amtlich.] Berlin 59,35, London 7,27è, New York 1475/4, Paris 9,723, Brüssel 24,96, Schweiz 47,754, ZFtalien —,—, Madrid 20,20, Oslo 836,574, Kopenhagen 32,474, Stockholm 37,50, Wien —,—, Budapest —,—, Prag 612,00. Zürich, 4. Dezember. (D. N. B.) [11,40 Uhr.| Paris 20,364,

t. ——

: London 15,243, New York 309!/,, Brüssel 62,274, Mailand —,—,

Madrid 42,20, Berlin 124,30, Wien (Noten) 56,75, Fstanbul 245,00. Kopenhagen, 3. Dezember. (D. N. B.) London 22,40, New York 455,25, Berlin 182,90, Paris 30,10, Antwerpen 76,95, Zürich 147,15, Rom 37,15, Amsterdam 308,40, Stockholm 115,65, a io 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 18,95, Wien —,—, Warschau ,10. '

Stocholm, 3. Dezember. (D. N. B.) London 19,40, Berlin 158,75, Paris 26,00, Brüssel 66,75, Schweiz. Pläße 127,75, Amsterdam 267,00, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,60, Washington 394,00, Helsingfors 8,60, Rom 32,50, Prag 16;60, Wien —,—, Warschau 74,50.

Oslo, 3. Dezember. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 163,50, Paris 26,85, New York 406,00, Amsterdam 274,75, Zürich 131,75, Helsingfors 8,90, Antwerpen 69,00, Sto>kholm 102,85, Kopen- hagen 89,25, Nom 33,30, Prag 16,95, Wien —,—, Warschau 77,00.

M oskau, 27. November. (D. N. B.) [Jn Tscherwonzen. ] 1000 a Pfund 569,91 G., 571,62 B., 1000 Dollar 115,44 G, 115,79 B., 1000 Reichsmark 46,21 G., 46,57 B.

rompt

London, 3. Dezember. (D. N. B.) Silber Barren : arreit

29,25, Silber fein prompt 31/16, Silber auf Lieferung

- 287/g, Silber auf Lieferung fein 319,5, Gold 141/1.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 3. Dezember.- (D. N. B.) 59/4 Me äußere Gold 13,00, 44 9/6 Jrregation 78/4, 5 9/4 Tamaul. S. 1 ab 6 00, 5 9/9 Tehuantepec abg. —,—, Aschaffenbutkger Buntpapier 40,00, Buderus 93,25, Cement Heidelberg 116,75, Ys: Gold u. Silber 215,00, Dtsch. Linoleum 136,50, Eßlinger s <. 77,50, r. Junghans —,—, Lahmeyer —,—, Mainkraftwerke 87,75, Rütgerswerke 112,00, Voigt u. Häffner —,—, Westeregeln 120,00, Hellstoff Waldhof 114,50.

Ham LOLe 3. Dezember. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 84,00 G., Vereinsbk. 110,50 G., Lübe>-Büchen —,—, Hamburg- Amerika Paketf. 15,50, Hamburg-Südamer. 26,00 G,, Nordd. Lloyd 17,25, Alsen Zement 140,00 B., Dynamit Nobel 76,50 G., Guano 93,00, Harburger Gummi 114,25, Holsten - Brauerei 104,00 B., Otavi 18,00.

Wien, 3. Dezember. (D. N. B.) Amtlih. [Jn Schillingen.]| 5 9/9 Oesterr. Konversion8anleihe 1934/59, Oesterr. Teilausgabe 97,95, 4 9/0 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 49/9 Vorarlberger Bahn —,—,

* 89/9 Staatsbahn 67,50, Donau-Save Pr. (Südbahn) 52,55, Türken-

lose 10,95, Desterr. Kreditanstalt —,—, ‘Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 28,05, - Dynamit A.-G. —,—, A. E. G. Union —,—, Brown Boveri —,—, Siemens -Schu>ert 110,00, Brüxer

Kohlen —,—, Alpine Montan 183,80, Felten u. Guilleaumé (10 zu 3

usammengelegt) —,—, Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen 200,00, imamurany —,—, Steyr. Werke n [zusammengelegte Be —,—, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. —,—, Scheide- mandet ——, Leykam Fosefsthal —,—. : Amsterdam, 3. Dezember. (D. N. B.) 7 9/9 Deutsche Reichsanl. 1949 (Dawes) 19,50, 54 9/9 Deutsche Reichs8anl. 1965 (Young) 20,25 G., 20,50 B., 6# 9/9 Bayerische Staats-Obl. 1945 —,—, 7 9/9 Bremen 1935 19,90, 6 9%/% Preuß. Obl. 1952 16,50, 7 9/9 Dresden Obl. 1945 ——, 79% Bie Wi Rentenbank Obl. 1950 —,—, T 9/6 Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —,—, T 9/9 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 —,—, 79/6 Pr. Zentr.-Bod.-Krd. Pfdbr. 1960 —,—, 79/9 Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amster- damsche Bank 107,50, Deutsche Reihsbank —,—, 7 %/ Arbed 1951 —,—, 7 9/0 A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 —,—, 8 9/9 Cont. Caoutsh. Obl. 1950 —,—, 7 9/9 Dtsch. Kalisynd. Obl, S. A 1950 415/2, 70% Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9/0 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 30,50, 6 0/9 Haxp. Bergb.-Obl. m. Opt. 1949 23,00, 6 0/9 J. G. Farben Obl, —,—, F 9/6 Mitteld.