1935 / 283 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 04 Dec 1935 18:00:01 GMT) scan diff

Dritte Veilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeigev r. 283 Berlin, Mittwoch, den 4, Dezember __ _1935

7, Aktien- Getoia n G Verlastreahruns gesellschaften.

RM 522 150 41964] ¿ 10 721 Riga-Lübecker Dampfschiffahrts- T5 Gesellschaft i. Liqu. 169 966 N Jn der heutigen außerordentlichen Ge- T7 neralversammlung [dex Aktionäre der O Gesellschaft wurde die Liquidation der Bell igalt beschlossen. An die Gläubi- er der Gesellschaft . ergeht hiermit die Aufforderung, thre Ansprüche anzumel- den, Zum Liquidator wurde Herr Cudwig Heinemeier in Lübeck ernannt. Lübeck, den 30. September 1935, Der Liquidator.

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 283 vom 4. Dezember 1935. e. 4

E

Geschäftsberiht den geseßlichen Vor- schriften. Darmstadt, den 19. Oktober 1935. Dr. Hans Jünger, Wirtschaftsprüfer. Darmstadt, den 5. Oktober 1935. Motorenfabrik Darmstadt, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Friedrich May.

R S S S H P I P E C S [54519]

Die Aktionäre der Krouberger Kon- servenfabrik A.-G. in Liquidation, Kronberg im Taunus bzw. Frank- furt am Main, laden wir zur Gene- ralversammlung auf Freitag, den 27. Dezember 1935, nachmittags 4 Uhr, im Büro des Rechtsanwalts Dr. Frib Oppenheimer zu Frankfurt am Main, Neue Mainzer Str. Nr. 77, hiermit ein.

Tage®Lorduung:

1. Vorlaoe der Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung sowie des Ge- |- schäft&berihts für das Geschäfts- jahr 1934.

. Vorlage der Schlußrechnung.

3. Beschlußfassung über die Genehmi- ina der Bilanz für 1934 und der Scblußrechnung.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Liquidatdrs und des Aufsichts- rats.

Diejenigen Aktionäre, welhe sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben spätestens am 24. De- zember 1935 bis 13 Uhr ihre Aktien bzw. Interimsscheine bei der Gesell- schaft oder einem deutschen Notar zu hinterlegen.

Frankfurt a. M., 29, Novbr. 1935. Der Aufsichtsrat der Kronberger Konservenfabrik A.-G. in Liquidation.

J. A.: H. Rehberg.

Or RRGOT D C r E P R E S E T I S

[54808]. BAGASNEHaE O R e

rlin. Bilanz für den 30. Juni 1935. Aktiva. RM

[04528]. Motorenufabrifk Darmstadt A.-G. „eModaag“, Darmstadt.

Jn der am 28, November 1935 abge- haltenen Generalversammlung wurden die Anträge der Verwaltung einstimmig angenommen und die Verteilung des Réingewinns wie folgt genehmigt: 6% Dividende auf die Vorzugsaktien, 5% Dividende auf die Stammaktien, für soziale Zwecke RM 5000,—. Der ver- bleibende Reingewinn in Höhe von RM 15 001,92 wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Fahresabschluß vom 30. Juni 1935. Aktiva. RM | Anlagevermögen : Grundstücke ohne Verüd- sichtigung von Baulich- keiten Gebäude:

Geschäfsts- und Wohn-

gebäude: Stand am 1. 7.

1084. L OOOES

Abschreibung 700,— Fabrikgebäude und andere

Baulichkeiten: Stand am

1.7.1934 . 99 500,—

Abschreibung 2 300,— Maschinen und maschinelle

Anlagen: Stand am 1. 7.

1934 . 140 000,—

Zugang . . 52 422,18

192 422,18

Abschreibung 42 422,18 Werkzeuge, Betriebs- und

Geschäftsinventar: Stand

am 1. 7, 1934 80 000,—

Zugänge 55 319,94

135 319,94

Abschreibung 45 319,94

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe

ThüringischeGlektrizitäts-u. Gas-Werke, A.-G. in Apolda

[53955]. Vilanz zum 30. Iuni 1935.

; Aktiva. Anlagevermögen:

Werke in eigener Verwaltung: Grundstücke. . ..« Gebäude:

_ WVohn- und Verwaltungsgebäude, L. 7. 1934 Zugang 1934/35 . « « e . .

RM 2 000 000

Passiva, Grundkapital: Stammaktien . .. (Stimmrecht RM 2 000 000,—) Vorzugsaktien Reihe B . (Stimmrecht RM 630 000,—) Vorzugsaktien Reihe C. . (Stimmrecht RM 1 845 000,—)

Rückstellungen . Verbindlichkeiten : Teilschuldverschreibungen Aufgewertete Hypotheken An- und Ratenzahlungen von Kunden Verbindlichk. a. Grund v. Warenlieferungen und Leistungen Verbindlichk. gegenüber abhäng. Gesellschastenu. Konzerngesellschaften . Sonst. Verbindlichkeiten Akzeptverbindlichkeiten . Mittelfristige Kredite . And. Verbindlichk. gegen- über Banken . . Ruhegehaltsansprüche . Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen . . Bürgschaften 360 265,-— Gewinn des Rechnungs-

jahres . . 200 094,—

abzügl. Verl.-

Vortrag aus

1933/34 . 175 252,—

C T I

—S RM 4

RM |5

[53982]. Chemische Industrie Aktiengesellschaft, Viberach - Riß. Bilanz zum 31. Dezember 1933.

Aktiva. Immobilien . . « ««. - Maschinen. . « « « « Werkz.-, Betriebs3- u, Ge-

\chäfstsinventar . . . . Roh- u. Hilfs\stoffe, Halb-

u. Fertigerzeugnisse . « Debitoren Kasse, Postscheck, Banken Wee S e e Steuergutscheine . . Verlust b. 31, 12, 1932 Verlust 1933. „.

Morit Ribvert Aktien- Gesellshaft Hohenlimburg. Vilanz per 30. Iuni 1935.

[54494]. Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücke 247 500 Geschäfts- und Wohn- gebäude . . 166 500,— Abschreibung 4 500,— Fabrikgebäude 1 075 000,— Abschreibung 12 000,— Maschinen und maschinelle Anlagen «. 1 200 000,— Zugang . 1 665,-— 1201 665,— Abschreibung 118'6E5,—' Betriebs- und Geschäfts- inventar . 52 000,— Abgang . 320,— 501 680,— Abschreibung 6 680,—

EisenbahnanshF 4 500,—

Abschreibung 1 700,—

Kurzlebige Wirtshastsgüter

2 348,20

Abschreibung 2 348,20 | Wassergerechtsame . . . Patent- und Musterschuß Zeichnungen, Formen, Gra-

63 000 [53204].

Vilanz per 31. Dezember 1934,

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücke: Langenbach , , Spißleithe ., Blauenthal , , Prinzenhöhle .„ .

Gebäude:

Wohn- und Geschäftsge- bäude: Stand am 1, 1, 1934 e o. 144 600, Bugáng . . 4081,85

T48 631,85

Abschreibung etwa 2%. 2681,85

Fabrikgebäude Lage | bah: Stand am 1. 1. 1934 , , „, 510 000,— Zugang . . 2021,80

512 021,80 Abschreibung etwa 115% T721,80 Kraftwerk Spißbleithe: Stand am 1. 1. 1934 20 000,— Abschreibung etwa 114% 300,—

Schleiferei Blauenthal: | Stand am 942 037/06

1. 1. 1934 59 400,— Nach dem abschließenden Ergebnis un- Abschreibung sexer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund etwa 115% 900, er Bücher und Schriften der Gesellschaft Sägewerk Blauenthal: sowie der vom Vorstand erteilten Auf- Stand am E klärungen und Nachweise entsprechen die 1, 1,1934 , 4800,— Buchführung, der Jahresabschluß und Abschreibung der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- 100,— Maschinen und maschinelle

etwa 115%. schriften. ent den 30. Oktober 1935. Anlagen: Stand am and- Aktiengesellschaft, 1.1, 1934 , 960 111,70

54 300

0'009 90.0 D6.0 0.0.0 &

Bestand am . 516 500,— 500,— 517 000,— 100,—

Aufwendungen, E A s + aftivierte Löhne .

1 845 000

40 000 |— 5 594/70

3 908 000 1 130 380

30 350 43 273

3 065 379

Gehälter . . .

. S S *

Abgang 1934/35 . 516 90)

Betriebsgebäude, Bestand am 1. 7. 1934 . 656 200,— Zugang 1934/35 . 3 400,— 659 600,—

10 215/30

11 150/07 26 679/84 471/34 68/15

. 484/50 è 6311/67 Ô 4113/57

105 089

62 162 000 Soziale Abgaben . .

Abschreibungen auf:

Wohn- und Geschäftsge- bäude

Fabrikgebäude . . . .,.

Wasserkraftanlagen . . .

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar

Fuhrpark . .-. .

Gleis8anlage

Abbuchung auf Debitoren

Zinsen

Besibßsteuern . .

Stillstandskosten ¿

Sonstige Aufwendungen .

1 063 000 2 681

9 021 9 229

85 80 36

659 400

T3219 700|— 3 700

520 600 : 1 000 55T 600 | 78 500 54141]. Ñ E Riga-Lübecker Dampfschiffahrts- Gesellschaft i. Liqu. LiquidationLeröffnungs bilanz per 30. Septembver 1935.

Abgang 1934/35 . . Kraftwerk, Bestand am 1. 7. 1934 Zugang 1934/35 Gaswerke, Bestand am 1. 7. 1934 Zugang 1934/35 . . . » »

2 248 580

1 575/20 452

2 000|— 19 619/01 106 484/84 8 664/42 11 175/10 102 653/62

942 037 06

68 726 | 1279 011 Dis 2 722 885

3 980 735

991 255 350 000

144 792

j Passiva. Atkienkapital Reservefonds

Hypotheken

ú 60 000 Kreditoren . j

1 500 23 000 T 164 2513 5 360 5 550

105 089

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1933.

Aufwand. Abschreibungen auf Anl. . Löhne und Gehälter . . A s Steuern A e Sonstige Aufwendungen

Abgang 1934/35 . . . . Gleichrichterstationen: Gebäude is Gleichrichter, Bestand a Zugang 1934/35 Leitungsneye, Bestand am 1. 7. 1934 . Zugang 1934/35 , . ,

80 000

330 500

1843 198 67 402

“T910 600 12 200

573 196

1. 7. 1934 ; 3

Akzepte. . Balilen «¿5 Vebergangsposten

2 098 13

3/46 3 733 06 80!|—

Forderung aus Havarie. .

Fasse

Bankguthaben

Vorräte . osten, die der Rechnungs- 12 900 E abgrenzung dienen . « 586 096 Nerlustvortrag . « «e o. Abgang 1934/35 . „. 5 802 L

Gewinn- unD Verlustrechnung Werkzeuge und Mobilien, Bestand am L T 1934 . 6' s) tienfa vital 1934/35. Zugang 1934/35 . 1 881 P e cbindlichtelteh P

1 8879: Verbindlichkeiten aus Waren-

Soll. RM Abgang 1934/35 « « « » »+ L 1 881) N lieferung und Leistung . . 4 540/34 Verlustvortrag aus 1933/34 | 175 252 Jm Bau befindliche Anlagen . | Sonstige Verbindlichkeiten 57565

Löhne und Gehälter. . . | 7954 014 Kraftwagen, Bestand am 1.7. 194 ....... 1 Posten, die der Rechnungs- Soziale Abgaben . . . . | 604 808 Zugang 1934/35 . E 5 138 abgrenzung dienen . , . . }_4836/33

Abschreibungen a. Anlagen: 5 139 y j C N 50 952/32 Geschäfts- und Wohn- ; i

bâu! / 5 138 Lübe, den 30. September 1935,

gebäude niki E E dri i Fabrikgebäude u. andere 1846 652 _ Der Liquidator: 23 025 Ludwig Heinemeier.

Erträge. Ertrag nach Abzug der Auf- | wendungen für Roh-, | Hilfs3- und Betriebss\tof\e Mieteinnahrnen Außerordentliche Erträge . Verlust 1934

. . . .

Abgang 1934/35 . 1 898 400 Zähler und Ga3messer, Bestand am 1. 7. 1934 .

Zugang 1934/35

521 913/51

12 205 15 156 044/49 251 873/91

4 091/68 40 945/99 50 952/32 41 000

24 842

19 988 212 3 000|—

21 624/15 1 680/60 2 361/54 5 672/26

34 338/55

"S 603 303 |—

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Halbfertige Erzeugnifse Fertige Erzeugntsse . Wertpapiere . ... Forderungen auf Grund von Warenlieferungen ü, Leistungen . .. . Sonstige Forderungen . «

246 129 209 852 185573

4 100

90 000

Ertrag. Warenrohertrag . Sonstige Erträge Verlust 1933

29 370/48

854/50 « « | 4113/57 34 338/55

Viberach-Riß, den 12. November 1935,

87 152 Halbfabrikate 261 562 Fertigfabrikate 94 351 Wertpapiere . 1

Abgang 1934/35 ; N

Beteiligungen, Bestand am 1. 7. 1934 Zugang 1934/35 .

50 390

639 312 11 368

Treu Fedde, Wirtschastsprüfer.

76 861

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen .

Wechsel :

im Portefeuille... - bei Banken zum Einzug bei Banken im Depot . Schecks Kassenbestand einschl. Gut-

295 197/13

109 996/31 895/63

58 431/57 9240|

Anlagevermögen: Grundstüde . « «. « e « | 3919 115 239 155

Abgang . «. « » - | 3 679 960

Geschästs- u. Wohngebäude 1 296 846,— 39 265,—

Abgang . 1257 581,

Baulichkeiten . . Maschinen u, maschinelle Anlagen Kurzlebige Wirtschafts- güter

Andere Abschreibungen

Zinsen

Besißsteuern

Sonstige Aufwendungen . 3

haben bei Notenbanken

Abschreibung 50 390,—

1 207 191

Gewinn des Rechnungs-

247 992

370 103

69 972 215 498 232 252 555 081

Abschreibung 1934/35 , « «

Umlaufvermögen: Roh- und Betriebsstofse. . . « « Waren und Jnstallation8material Nebenprodukte und Gas Wertpapiere Forderungen aus Lieferungen und

Forderungen an nahestehende Gesellschaften .

Leistungen

“T8609 67755

92 074

1 777 603

15 878 63 899 3 266 669 022 165 457 27 200

54484]. Aktiengesellsha}t Seebad Herings- dorf, Seebad HeringsDdorf. - Bilanz per 31. Dezember 1934.

Aktiva. Anlagevermögen: rundstüde l

79 295/50

Der Vorstand. A. Jena. r A ee A ¿ Maa S9

tiengese aft, Leipzig.

2, Auffortecui g f zur Einreichung der Stammaktien. In der Generalversammlung unserer Aktionäre vom 30. August 1935 ist u. a. Stammaktien-

Wechsel 8774 Kassenbestand einschließlich Guthaben bei Noten- banken und Postscheck Andere Bankguthaben . . Posten, die der Rechnungs- abgrênzung dienen Avale RM 204 482,16 Getwinn- und Verlustkonto: f"

12275 11 775

34 263

Zugang .. Wasserkraftanlagen: Langenbach:

1.1, 1934 ,

Zugang

Abschreibung etwa 7% .

25’196,06

Stand: am 17 000,— 4 729,36

S1 729,36 1 529,36

985 307

Jungk, .Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat - besteht aus den Herren Staatsbankdirektor Kurt Werr- mann, Chemniß, Vorsißender; Rechts- anwalt Dr. jur. E. Barthold, Dresden, stellvertretender Vorsißender; Kaufmann Hermann Hohmann, Erfurt; Dr.-Fng. Willi Schacht, Weimar.

Poft Fährbrüdcde (Sa.), den 23. No-

vember 1935.

Verlustvortrag à. 1933/34] " 106'761,45

Gewinn 1934/35 29 379,41

die- Herabseßung des fapitals im Verhältnis 20:1 be- chlossen worden. Nachdem die Beschlüsse in das Handelsregister eingetragen wor- den sind, fordern wir hierdurch unsere Aktionäre auf, ihre Stammaktien mit Gewinnanteilshein Nr. 1 ff. bis“ zuni 11. Februar 1936 einschließlich bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig unter Beifügung

Blauenthal: 1.1, 1934 , Abschreibung etwa 7%. 4800,—

Spitßleithe: Stand am 1.1.1934 , 42 000,—

Abschreibung

etwa 7%. 2900,—

Werkzeuge, Betxiebs- und

Stand am

57 298 69 000,—

318

4 346

T 14 269 7 312

9296 976

Hebäude 25 120|— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar . . . Umlaufvermögen:

nstallationsmaterial

Darlehen

forderung a, Stromliefe- rung

Forderung a. Lieferungen

Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten

2 742 284,—

29 152,

2771 436,—

737 896,—

2 033 540,—

Abschreibung T6 861,—

19 035 18 4486

und Postscheckguthaben. Andere Bankguthaben . . Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen Vürgschaften 4000,—

jahres . . 200 094,— abzügl. Verl.- Vortrag aus 1933/34 . 175 252,—

Forderungen an sonstige Schuldner. . . Wechsel Kasse einschl. Postscheckguthaben Bankguthaben

Posten der Rechnungsabgrenzung

Wildenfelser Papierfabrik vormals Gustav Toelle Aftiengesellschaft. Der Vorstand.

Ed E S S E ei A RRE I: S E R P P R E E R S E E E [53937].

Merkur- Afktiengesellshaft, Wiesbaden.

O 77 382

4 044 112 2 000 000 800 000

1041/6 24 842

13 577 065

Zugang . 1 000 i 85 0007 } Vassiva. Aktienkapital Verbindlichkeiten: Hypothek

1 362 353/77 | Abgang . ; E Haben. Erlös nach Abzug des Ver-

brauches an Roh-, Hilfs-

Passiva. Passiva. 39 800

Grundkapital: 1 956 679 5320 St.

Aktienkapital:

Stammaktien Vorzugsaktien 800 Skt.

Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds Reservefonds für soziale Zwede Rückstellungen für Steuern Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten: Darlehen Hypothek An- und Vorauszahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Banken Nicht abgehobene Dividende Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinn: Gewinnvortrag a. 1933/34 Reingewinn a. 1934/35 . Bürgschaften RM 4000,—

532 000| 8 000

540 000 54 000

5 000 14 126|— 27 106/2

| 100 000: 76 600!

57 081/85

339 403/39 101 300:49 494/30

| 159/58

9 622/19 37 450,78

1 362 353.77

Gewinn- und Verlustrechnung

vom 30, Juni 1935.

| ——

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben ….. .. Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen, soweit sie die Er- tragszinsen übersteigen

RM |D,

430 089/34 38 119/44 90 742/12 20 000|—

| 14 736/27

Maschinen und maschinelle Anlagen 1244 814,— Uebergang a. kurzleb. Wirt- schaftsgüter 85 036,— 1159 178,— Zugang . . 24 836,— T1841 614,— 252 132, 932 482, Abschreibung 247 992,— Kurzlebige Wirtschaftsgüter : Arbeitsmaschinen: Ueberg. von Maschinen und ma- \chinelle Anlagen 85 036,— . 674 382, 759 418, Abschreibung 191 570,— Werkzeuge, Vorrichtungen und Fuhrpark 1,— Zugang . . 167 064,— 167 065,— Abschreibung 167 064,— Werkstatt- und Büroein- richtungen . Zugang ..

Abgang .

Zugang .

—,

11 470;—

I 470,—

Abschreibung 11 469,— Patente, Lizenzen, Marken- und ähnliche Rechte . . Beteiligungen. 523 000,— Zugang . 1097 995,— 1620 995, 154 000,—

Abgang .

und Betriebss\toffen sowie

der fertigen Zulieferung. Erträge aus Beteiligungen Mieten und Pachten . Außerordentliche Erträge

12

546 270

21 733 105 500 903 562

13 Nah dem abschließenden

577 065 Ergebnis

unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

Stammaktien (36 000 Stimmen) . . Vorzugsaktien (80 bzw. 36 000 Stimmen). . s

Reservefonds, Bestand am 1. 7. 1934

Zuweisung für 1934/35 (abgebuchter nicht eingelöster Dividendenschein 1929/30) . . .

Rückstellungen Abschreibungs- und Erneuerungsfonds 1934

Entnahmen 1934/35

Zuweisung 1934/35 . . »„ - »

klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den gesebßlihen Vor- schriften. Berlin, im November 1935. Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Horschig, öff. bestellter Wirtschaftsprüfer. ppa. von Richter, öff. bestellter Wirtschaftsprüfer.

Die Zusammenseßung des Aufsihts- rates hat sih nach den in der heutigen Generalversammlung vorgenommenen Wahlen nicht geändert. -

Genußrechte der aufgewerteten Teil- schuldverschreibungen unserer Rechtsvor- gängerin, der vormaligen Berlin-Anhalti- schen Maschinenbau-Actien-Gesellschaft in Berlin, von 1920, waren am 30. Funi 1935‘ im Gesamtbetrage von RM 14 238,— im Umlauf.

Berlin, den 30. November 1935.

Der VorstanD. Große. von la Roche. Siebert.

E E n [55071]

Verbindlichkeiten: Unterstüßungsfonds

Uneingelöste Anleihen und Dividen ahlungen von Kunden ... arenlieferungen u. Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber nahestehenden Gefell- schaften (Warenlieferungen und Leistungen) . .

A E Gläubigern . .

Barkautionen und A Verbindlichkeiten aus

Verbindlichkeiten geg

enüber

Posten der Rechnungsabgrenzung

Gewinn 1934/35: Vortrag aus 1933/34 E a A Reingewinn 1934/35 . ,

Gewinu- und Verlustrechuuunug vom 1. Juli 1934 bis 30.

3 608 000

610 962

, Bestand am 1 7,

denscheine

. . . . . . . .

. s m. o.

| 4034 689 297 210

4 161 700 127 010

2 821

sf

59] 4 331 900

300 665

70

144779

«“

162 148 1 453 903

35 016

13 248 44 046 41 031

303 487

9 296 976!

51 61

Iuni 1935,

Löhne, Gehälter

davon auf Bilanzkonten verbucht. . «.

Soziale Abgaben

davon auf Bilanzkonten verbucht . . . « Zuweisung zum Abschreibungs- und Erneuerungsfonds für 1934/ Andere Abschreibungen .

Besißsteuern

Andere Steuern und Abgaben . « « « «

Aufwendungen.

. . . . . . s «“ *

. . 822 669,65 42 688,—

T 23728,81 3 879,76

RM 279 981

19 869

297 210 92 074 83 403

181 774

118 105

Avale 170 000,

und Leistungen... .. . Rasse und Postscheckgut- haben

Bankguthaben Verlustvortrag 1933 . .

1 552

868 3 593/06 2 192

239 422/28

: Passiva. Uftienkapital Beseßlicher Reservefonds .

206 550|— 4 403/54 1 500|—

WWertberichtigungsposten .

Rüdstellungen

Verbindlichkeiten O posten, die der Rehnungs-. abgrenzung dienen Setwvinn 1934

Mvale 170 000,—

Verlust- und Gewinure

22|78 17 111/30

303 9 531

50 16

239 422/28

nung

per 31. Dezember 1934.

¡ Aufwand.

öhne und Gehälter . . .. Soziole Abgaben bschxeibungen auf Anlagen . Ubschreibungen auf Außen- stände e h esibsteuern Pensionsverpflichtung

Sonstige Aufwendungen . . ewinn 1934

Ertrag. Detriebseinnahmen insen

23 464/86 1160/50 1 396|—

22

12 154 16 000|— 26 764/03 9 531/16

90 493/43

78 10

73 780/07 1 519/36

eines arithmetisch geordneten Nummern- verzeichnisses während derx üblichen Ge- shäftsstunden einzureichen.

Die Zusammenlegung der Stamms- E wird in derx Weise duxrchgeführt, da

geaen je vier eingereihte alte

Stammaktien zu RM 100,— oder gegen je zwanzig eingereichte alte Stammaktien zu NM 20,— eine mit einem die wettere Gültigkeit bescheinigenden Stempelaufdxuck ver- sehene Stammaktie über Reichs- mark 20,— gewährt wird. Um die Anzahl der wiederauszugebenden Stammaktien zu RM 20,— nach Möglichkeit zu ver- ringern, wird dabei an Stelle von je fünf abgestempelten. Stammaktien zu RNM 20,— eine ebenfalls mit einem die weitere Gültigkeit bescheinigenden Stempelaufdruck versehene Stammaktie zu RM 100,— ausgegeben, sofern nit die E L A Aktionäre ausdrücklich die Zuteilung von Stücken zu Reichs- mark 20,— verlangen.

Den An- und Verkauf von Spißen- beträgen wird die obengenannte Stelle nach Möglichkeit vermitteln.

Die Aushändigung derx abgestempelten Aktien erfolgt gegen Rückgabe der über die eingereihten Aktien ausgestellten Empfangsbescheinigungen bei der Stelle, die die Bescheinigung ausgestellt hat. Die Bescheinigungen sind nicht übertrag- bar. Die Einreihungsstelle ist berechtigt, aber nit verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Empfangsbescheini-

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Lisie

Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaften .

Sonstige Verbindlichkeiten

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung- dienen

Avale RM 204 482,16

461 803

740 292 25 060

16 955

4 044 112

Gewinn- und Verlustrechnung für 1934/35.

Soll. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Binsen Besißsteuer Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für Rohs-, Hilfs- und Betriebsstoffe Verlustvortrag a. 1933/34

RM 409 610 29 645 145 893 20 000 40 490 23 299

330 670 106 761 Haben. „1 108 871 Roheinnahme nach Abzug der Aufwendungen- für Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe gemäß § 261 (1) II Biffer 1 der Aktienrechts- novelle Außerordentliche Erträgnisse Verlustvortrag a. 1933/34 106 761,45 Gewinn 1934/35

1 028 548 440

Geschäft3inventar:

Stand am

1.1.1934, ., 9275,20

15 275,20 Abschreibung

etwa 10% Elektrische Beleuchtung . | Fuhrpark: Stand am 1. 1, 393 L A 4050,

Zugang

Zugang

Abschreibung etwa 10% . Gleisanlage 1.1, 1934 , Abschr. 59% . Anlagen Prinzenhöhle:

Stand arm

6 000,—

. 1575,20

d 1058, 452,—

Stand am

40/000,— . 2 000,—

1, 1, 1934 10 000,—

Abgang

Abgang

30,—

Beteiligungen: Stand am 1.1.1934 ,

32 700,— 840,—

Umlauf2vermögen:

stoffe

Fertigwaren Forderungen auf Grund

: 194 877,09

Roh-, Hilfs- und Betriebs-

290 956,79

von Warenlieferungen u.

Leistungen

Kassenbestand einschl. Post-

scheckguthaben

Bestand an Wechjelu und

Schelws8 , ..

485 833

363 748 4 505 3911

Vilanz per 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM Grundstücke 59 195 Wohngebäude . ; |

Abschreibung 1 050,— 19 950/— Jette 4. 797,40 | Abschreibung. 79,74 Hypothekenforderungen Debitoren Kassenbestand Gewinn und Verlust:

30

717/66 59 775 06 2 561/32 194/53

Verlustvortrag 1933 10 381,20

Gewinn 1934 4710,31

MORIA: Grunbläpital.. a 750 Fnhaberaktien

à RM 20,— : Geseglicher Reservefonds Rückstellungen Wertberichtigungsposten . Hypothekenschulden . . N as ch4 dama

j

5 670/89

148 064 76

| |

15 000

Î 1 000 57412 884 85 4 128 67 126 477/12

148 064/76

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1934.

Abschreibung auf Anlagen ..

Rückstellung auf Kapitalforde-

rung Steuern

Handlungsunkosten . . . « «

Gewinn 1934 . „.«

RM |Y 1 129/74 |

884 85 132/60 755/85 4 710/31

Alle übrigen Aufwendungen . . . . . . : Verfügbarer Gewinn: Vortrag aus 1933/34 . .

Reingewinn 1934/35 . Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen . Haftungsverhältnisse RM 29 000,—-

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am 28. Dezem- Se ber 1935, vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokal unserer Gesellschaft in Neumarkt i. d. Opf. stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und BVerlustrehnung sowie des Ge- shäftsberihts für das Geschäfts- jahr 1934. Genehmigung der Bi- lanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrehnung.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Z. Verschiedenes.

Aktionäre, welhe das Stimmrecht in

der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien bis zum

1466 995, Abschreibung 69 972,— 29 379,41 Umlaufsvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs- und triebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse. | 3 681 597 Fert. Erzeugn. und Teile 447 236 Wertpapiere 1 Hypotheken 95 417 Geleistete Anzahlungen 59 311 Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen Forderungen an abhängige Gesellschaften u. Konzern- gesellschaften Sonstige Forderungen . . Wechsel

303 487 _1 375 907

15 194

[s 21 800 90 493/43

Steuern: Besißsteuern der Gefsell- schaft alle übrigen Steuern . Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Gewinnvortrag: Gewinnvortrag a. 1933/34 Reingewinn aus 1934/35

gung zu prüfen. ehm vet vifotat Umtausch ier Einen Me, 1 106 371/27 isionsfrei, wenn ihre Einreichung bei ; ; ; der obengenannten Stelle ‘am zustän- eee Es Ben Sgr A digen Schalter erfolgt und bis zum Ab- les Büche Ea be Golellshatt lauf-der festgeseßten Frist vorgenommen s H d 0A V v N A ft Än wird. In allen übrigen Fällen wird die | [gwvie der vom Vorstand erteilten Au}- übliche. Provision bexechnet, rungen und Nachweise entsprechen die Nah Fristablauf werden die zur Zu- Buchführung, der Jahresabschluß und der E L g R den geseßlichen Vor- aemaß § 290 H.-G.-B. für kraftlos er- : flärt, Das’ gleiche gilt für eingereichte S a 2 n A t Aktien, soweit sie niht in der zur Zu- Eu les Sea schaft. sammenlegung erforderlihen Anzahl Wirtschaftsprüfer.

eingereiht worden sind und uns nicht

zur Verwertung füx Rehnung der Be-| Jn der Generalversammlung vom 22. 11.

teiligten zur Verfügung gestellt werden. | 1935 wurde die vorstehende Bilanz und

Die an Stelle der für fraftlos erklärten pt id Verlustrechnung einstimmig genehmigt.

Aktien auszugebenden abgestempelten ] Aktien werden nah Maßgabe des Ge-| Die aus dem Aufsichtsrat saßzungs-

1 397 023 7 61335

Gewinn, Hypothekenzinsen . . « Außerordentlicher Ertrag

25 340/82 25 284 8 i 2 683 4 930 35 7 613 35

Nach dem abschliezenden Ergebnis unse- rer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vor- schriften.

München, den 28. Oktober 1935. Süddeutshe Treuhand-Gesells schaft A.-G. Wirtschaftsprüfung®sgesellschaft. Dr. Lieb.

: Der Vorstand der Alt.-Ges. Seebad Heringsdorf. Max H. Schulz. Der Aufsichtsrat der Aft.-Ges. Seebad Heringsdorf. J. V,: Mattschenz. Nach dem abschließenden Ergebnis un- d pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft oivie der vom Vorstand erteilten Auf- rungen und Nachweise entsprechen der Paqresabschluß, die Bücher und der Ge- Îstsbericht den geseßlichen Vorschriften. Stettin, den 5, Juni 1935. B. Fr. Fernbah-Fahren8bach, Fd vssentl, best. Wirtschaftsprüfer. mund Zander, öffentl. angest. und

Erträge. Einnahmen nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, triebsstoffe n es 6 Ertrag aus ne Ï Tes soweit fie die Aufwandzinsen überschreiten . onstige Erträge. . . « « « Gewinnvortrag 1933/4. ..„ « «ooo 0

261 873

Hilfs- und i B Tie 26 340/04

. . . . . .— . 30 512/80

L : Laa

1 375 90781

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner PsliMtaeinaga BtAlna auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vor&ind erteilten Aufkl& rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und dét

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Eine materielle Prüfung der Beteil?

gungen habe ich nur teilweise vorgenommen. t

Dr. jur. Hans Kappelmann, Wirtschaftsprüfer. Die beschlossene Dividende (714% auf Stammaktien und 6% auf

Vorzugsaktien) kommt sofort zur Auszahlung.

927 818 Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds .. Rückstellungen . «+5 Verbindlichkeiten: Hypotheken j Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen Akzepte Verbindlichkeiten gegen- über Banken . ... Langsristige Verbindlich- keiten

. . 900 000 3 000 :27 606

652 962

354 441/18

9 622/19 37 459/73

1 045 835/89

Erträge. 3 969 430 Gewinnvortrag aus 1933/34 Erlös nach Abzug der Auf- wendungen f}für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Mieteinnahmen

315 453

9 622 20 996

19 239 423

93 520 250 659

1 180 596 32 013

967 423/45 2 097|

Schmitt.

Außerordentliche Erträge j

M Nach

dem

1 045 835|89 abschließenden

66 693/25

Ergebnis

meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

Kassenbestand einschl. -Gut- haben bei Notenbanken u. Postscheckguthaben

Andere Bankguthaben . .

Posten, die der Rechnungs-

75 998/13 638 563/93

24. Dezember 1935,

vormittags

Aus dem

12 Uhr, bei unserer Gesellschaft zu hinterlegen oder den Depotschein einer Bank innerhalb dieser Frist an uns

der Bücher und Schriften der Gesellschaft

abgrenzung dienen

16 041

einzusenden.

Dez. 1935.

ausgeschieden.

Apolda, den 16. November 1935.

ufsihtsrat is Herr Direktor Dipl.-Jng. Karl Kühn, Dresde

Jn den Aufsichtsrat ist neu Herr Dr. Heinz Herß, Dresden, gewählt worder- um Wirtschaftsprüfèr für das Geschäftsja

hr 1935/36 ist wieder Herr Dr. juk- Hans Kappelmann, Erfurt, bestellt worden... i - ils

deeidigter

A *revisor), ie Wahl ves Herrn Hans

Buchsachverständiger (Bücher-

Bauer als

‘lufsichtsratsmitglied wird - wider-

ufen; an

Dunkel, seiner. Stelle wird Herx Ernst

seßes verkauft, der . Erlôs wird an die Berechtigten ausgezahlt bzw: später für diese bei Gericht hinterlegt. -

Leipzig, den 30. November 1935. Prenrtse. «& Co. - Aktiengesellschaft.

: 1935,

gemäß ausscheidenden Herren Alois Miedl,

München, und Dr. Kurt Erhardt, München,

wurden wiédergewählt. Hohenlimburg, den 29, November

Der Vorstand,

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

Haftungsverh RM 29

ältnisse

3 141 003/92

8 374

Der Vorstand

der Merkur-A.-G., Wiesbaden. Rosa Hubrich.

Neumarkt i. d. Opf., 2. * Eisenwerk Neumarkt A. G. Der Vorstand. J. Seemanu%s

sowie der vom Vorstand erteilten Auf- N e u klärungen und Nachweise entsprechen die Seebad Heringsdorf, gewählt.

Guchführung, der Jahresabschluß und der

Bürgschaften 360 265,— | Christophvri. Neubert.

—— Der Aufsichtsrat. 19 988 212/06

Der Vorstand,

E. Stegmann, Vorsißender, A, Lange, Dr. E. Füllner,