1935 / 284 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 05 Dec 1935 18:00:01 GMT) scan diff

orm Franken, Dose 359, in allen Größen, in Porzellan, Glas und allen Übrigen keramischen Erzeugnissen, plasti- {he Erzeugnisse, Schußfrist 15 Jahre, b) Abbildung von Dekor Nx. 50 u. 51 (Franken), in allen Farben, i allen Formen, in allen Größen und Anwen- dung in Auf- und Unterglasur auf Por- ellan, Glas und allen übrigen kerami- Eben eiden, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18.11. 1935, vorm. 714 Uhr.

Nr. 1303 u. 1304, Krautheim «& Adelberg, Porzellanfabrik, Gesell- schaft mit beschxänkter Haftung in Selb, in 2 versiegelten Briefumschlägen: a) 14 Dekorabbildungen Nrn. 8735, 8737, 8740, 8742, 8743, 8750, 8753, 8709, 8775; 8777, 8800, 8822, ‘8823 8825, Flächenerzeugnisse; b) Abbildun- gen der Plastiken Nrn. 161, 162, 1683, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei «Fahre, angemeldet am 19.- 11. 1935, vorm. 74 Uhr :

Nr. 1305. Firma Heinrich Winter- ling in Marktleuthen, in 1 vershnürten Paket: 1 Kaffeekanne, Fabr.-Nr. 976, 1 Teller, 24cm tf, Fabr.-eNv; 976, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei «Jahre, angemeldet am 22. 11. 1935, vorm, 94 Uhr.

Nr. 1306. Porzeilanfabrik Ph. Nosenthal & Co. Aktiengesellschaft in Selb, in 1 versiegelten Briefum- schlag: plastishe (Relief)-Dekore für kferamishe Gegenstände Nrn. 52, 282, 2283, 422, 715, 720,896, Flächenerzeug- nisse. Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 25. 11. 1935, vorm. 714 Uhr.

B Jn das hiesige Musterregister Bd. [l ist folgendes eingetragen bei Nr. 643: Porzellanfabrik C. M. Hutschenreuther Aktiengesellschaft in Hohenberg a. d. Eger hat für das unter Nr, 643 eingetraaene Tafelgeschirr- muster Form „Alt Hohenberg““, Fabr.- Nr. 256, die Verlängerung der Schuß- frist um weitere 3 Fahre angemeldet.

Amtsgericht Hof, 30, 11. 1935.

Karlsruhe, Baden. [55035] Musterregistereintrag.

Elikann & Baer, Karlsruhe. Verlän- gerung der Schußfrist um 3 Fahre, also bis auf 6 Jähre, bezüglih des Falten- beutels mit der Fabriknummer 1171 und des Flachbeutels mit der Fabrik- nummer 1174, angémeldet am 28, No- vember 1935. 28, 11. 1935. Amtsgericht Karlsruhe, Baden.

Solingen. [55036] Eintragungen in das Musterregister,

Nr. 4823. Eugen Brenger in Solin- gen-Wald, Göringstr. 239, in einem ver- [chnürten Umschlag zwei mit einem Zu- chlagdeckel versehene Verkaufskarten für bedruckte Tüten mit Sämereien und eine aufstellbare Verkaufskarte mit. aufge- shnürten, bedruckten Tüten mit Säme- reien, Muster für plastische Erzeugnisse, Geschäftsnummern 100—102, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2, November 1025.11 Uhr.

Nr, 4824, Firma Puma-Stahlwaren- fabrik Lauterjung & Sohn in Solingen, in einem versiegelten Paket 1 Puma- Säbel-Haube aus Zellophan in befon ders prafktisher Form und besonders ge- s{mackliher Ausführung und Auf- machung, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Schubfrist 3 Fahre, angemeldet am 5, November 1935, 12 Uhr.

Nr. 4825. Firma Friedr. Herder Abr Sohn in Solingen, in einem verschnür- ten Paket: 1. 6 Aufschnittmesser und 6 Gabeln mit neuartiger- Gestaltung von Heften und Klingen, 2. 6 Tischmesser und 6 Gabeln mit neuartiger Gestaltung von Heften und Klingen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1936, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 9. November 1935 11,30 Uhr.

Nr, 4826, Firma Paul Voos & Co.

in Solingen, in einem verschnürten Paket 1 Verkaufskasten (Ausstellkasten) mit aufliegender Glasscheibe, mit Schub- lade in besonderer Aufmachung zum Einlegen von Manikure- oder Vedikure Instrumenten, ferner mit einliegender Musterkarte, versehen mit den Manis- kure- und Pedikureinstrumenten, Muster sur plastishe Erzeugnisse, Schubfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. November 1935, 11,45 Uhr. _Nr. 4827. Firma Justus Brenger & Co., Justinuswerk in Solingen-Wald, in einem versiegelten Paket ein Eß- löffel, hergestellt aus Alpaka- oder rojt freiem Material, in besonderer Form und mit besonderem Dekor, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 150, Schubfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. November 1935, 9,40 Uhr.

Nr. 4828. Fixma „Odiso“ Metall- waren G. m. b. H. in Solingen-Wald, in einem vershnürten Paket ein Eß- Messer aus

Aluminium, rostfreiem

in veredelter Ausführung) erem Dekor, Muster für pla Fabriknummer 4005.

am

tig A R E ted COlel, (YadLei.

% ZOE5 022

Le L t

V P » e

f m “E

r s l; en, Schlicker

Brief

»richslolions Uen en

-| deren Jnneres aus zwei Lagen besteht,

in Abensberg rd0

Zentralhandelsregisterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 284 vom 5. Dezember 1935. S, 6

umschlag Messerheft mit verlängertem Rücken und l6rág verlaufender ap kante, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 200, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 19, November 1935, 16,10 Uhr.

Nr. 4575. Firma Besteckfabrik Depp- meyer G. m. b. H. in Solingen: Die Verlängerung der Schußfrist ist am 18. November 1935, 11,10 Uhr, um weitere 7 Jahre angemeldet worden.

Nr. 4831. Firma Gottlieb Hammes- fahr, Stahlwarenfabrik in Solingen- Foche, in einem vershnürten Paket 2 Geschenfkkfartons für Solinger Stahl- waren, deren Deeloberflähen mit einem blanken Schrägstreifen überzogen und mit Aufdruck versehen sind und

von denen die obere herausnehmbare mit den Stahlwaren -entjprechenden Längsrippen versehen und mit einem farbigen dekorativen Stoff, Filz, Samt, Plüsch oder Papier verziert ist, während die untere niht sihtbare Lage, um den Preis des Kartons niedrig zu halten, aus einfaher Papþe her- gestellt und mit entsprehenden Ein- \hnitten versehen i, Fabriknum- mern 60 und 61, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, ange- meldet am 27. November 1935, 11,45 Uhr. Solingen, den 2. Dezember 1935. Amtsgericht, 5.

Strausberg. E [55037] Jn unser Musterregister ist heute bei Nr. 65, bzgl, Kaufmann Herman Dia- mant aus Berlin, in Fa. Herman Diamant, Fabrik feiner Damenschuhe in Strausberg, eingetragen worden: Ein Umschlag mit 24 Abbildunaen von Mo- dellen für Luxusschuhe in allen zur Her- stellung von Schuhen zur “Verwendung kommenden Materialien und Farben, versiegelt, Geschäftsnummern 182, 184, 185, 186, 408, 451, 485, 489, 490, 492, 493. 494, 496, 497, 499, 700, 701, 1705, 12 1722 1724 1814 S 18TO L Schußfrist 1 Fahr, angemeldet am 28. November 1935 um 11,50 Uhr. Strausberg, den 29, November 1935. Das Amtsgericht.

Thal-Heiligenstein,. [55038]

Jn unser Musterregister ist heute bei dem unter Nr. 91 am 6. Dezember 1932 eingetragenen Muster der Firma Thiel & Schuachradt, Metallwarenfabrik Ak- tiengesellschaft in Ruhla (Zeichnung eines Zugpendels, Federzug), Dessin Nr. 1364, eingetragen worden:

Die Schußfrist ist um weitere drei ahre verlängert worden.

Thal-Heiligenstein, 30. Novemb. 1935. / Das Amtsgericht.

Zeitz. [55039]

In unser Musterregister ist folgendes eingetragen worden:

Nr. 782, W. Otto Wolf, Zeiß, ein ver- siegelter Umschlag, enthaltend 50 Stü Abbildungen für Stores (Garnituren) für Kinderwagen, Fabriknummern 20087, 25541 S, 255428, 25543, 2554458, 260458, 205468, 25478, 255488, 295649, 255518, 25552 A, 25552 B, 255638, 25554, 25555 S, 25556 8, 255BT, 25058 S, 555 if 20599-natur, 25560S 235618 2006028, 250683. 925564 S" 255 ß, 25565-natur,, 25566 natur und weiß, 7 S, 25568 S, 20009 8, 250708, 200718. 2507258 25573 8, 250748, 25575 8. 25576-weiß, 25076-natux, 2557 25678 S, 25579, 25580 , 255 200838 weiß, 255838 unterlegt, 255838 unterlegt (Flächenerzeugnisse), Schußfrist Z3 Jahre, angemeldet am 30. Oktober 1935, 8,40 Uhr.

Nr. 78. Ed. Pfeiffer, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Zeiß, Verdeckseiten- vershluß and Schoßdeckenknopf-Koms- bination Fabriknummer 102 (plastische Erzeugnisse), Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 16. November 1935, 10,15 Uhr.

Nr. 784. Wüns & Prebsch Kommans- ditgesellshaft in Zeiß, versiegelter Um- shlag, Inhalt 40 Photogufnahmen „Marke Phoenix“ und zwar für Pro- menadenwagen Nrn. 3610 3612, 3614, 3616, 3620, 3622, 3624, 3626, 3630, 3638, 3634, 3636, 3650, 3654 VSeh, 3656, 3660, 3662, 3664, 3666, 3668 3670, 3672, 3673, 3674, 3676, 3680 VSech 3692. 3694, 3696, 3698, für Faltfkflappwagen Nrn. 5036 o/B1., 5536, 6036, 6536, 8536, für Wochenendklappwagen Nrn. 620, E85, 688, 695 VSch (plastishe Erzeug- nisse), Schubfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. November 1935, 9 Uhr 30 Min. AmtSgeriht Zeiß, 30. November 15.

3652,

7. Konkurse und Vergleichssachen.

Abensberg, [55186]

Das Amtsgeriht Abensberg hat über | den Nachlaß des am 28. 9. 1935 in Neu- | stadt a. D. verstorbenen Schuhmachers | Ludwig Weber von Neustadt a. D. am | 29. November 1935, nahmittags 3 Uhr, | den Konkurs eröffnet. Konkursverwal- ter: Rechtsanwalt Dr. Martin Regler n ‘Ndb. Offener Arrest nah nk.-Ordg. § 118 mit Anzeigefrist bis 4. Vezember 1935 ist erlaffen. Frist zur | Anmeldung der Konkursforderungen im Zimme is 21. Dezember 1935. Ter-

Kor

c 1H i min zur Wahl eines anderen Konkurs- j

verwalters, eines Gläubigeraus\chusses und wegen der in 88 132, 134 und 137 Konk.-Ordg. - bezeihneten Angelegen- heiten und allgemeiner Prüfungster- min: Freitag, den 3. Fanuar 1936, vor- mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 6 des Amtsgerichts Abensberg. : Geschäftsstelle des Amtsgerichts Abensberg.

Berlin. [55187] Ueber das Vermögen der May Giesen G. m. b. H., Berlin NW 21, Turmstr. 42 (Kaufhaus, Manufakturwaren usw.), ist heute, am 30. November 1935, 124 Uhr, nah Ablehnung des Vergleichsver- fahrens das Konkursverfahren eröffnet ivorden. 352. N. 243. 35. Verwal- ter: Rechtsanwalt Dr. Velder, Bexlin- Wilmersdorf, Jenaer Straße 7. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 14. Januar 1936. Erste Gläubiger- versammlung am 20. Dezember 1935, 12 Uhr, Prüfungstermin am 11: März 1936, 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Berlin N 65, Gerichtstr. 27, Zimmer 309, ITI. Stockwerk. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis 18. Dezember 1935. Berlin, den 30. November 1935. Amtsgericht Berlin. Abteilung 352.

Berlin. [55188] Ueber das Vermögen des Reichsver- bandes des Deutschen Parketthandwerks e, V. in Berlin W 30, Speyerer Straße Nr. 3, ist am 30. 11. 1935, 12 Uhr, von dem Amtsgericht Berlin das Konkurs- verfahren eröffnet. 353 N 206. 35. Verwalter: Kaufmann E. Noeyel, Berlin N 24, Monbijouplayt 1. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. 1. 1936. Erste E lung 23, 12. 1935, 11 Uhr. Prüfungs- termin am 12. 2. 1936, 11 Uhr, im Ge- rihtsgebäude in Berlin, Gerichtstr. 27, ITI. Stock, Zimmer 314, Berlin, den. 30. November 1935. Amtsgericht Berlin. Abt. 353.

Berlin. [55189]

Ueber den Nachlaß des am 8. Öktober 1935 mit leßtem Wohnsiß in Berlin- Charlottenburg, Königsweg 30, verstor- benen Musikdirektors Friß Ohrmann ist heute, am 2. Dezember 1935, 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. 354 N. 115. 35. Verwalter: Kauf- mann Dur. jur. E. Gellert, Berlin-Char- lottenburg, Kaiserin-Augusta-Allee 89. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 30. Dezember 1935. Erste Gläubigerversammlung am 30. De- zember 1935, 11 Uhr. Prüfungstermin am 20. Fanuar 1936, 11 Uhr, im Ge- rihtsgebäude, Berlin N 65, Gerichtstr. 27, Zimmer 316, TII. Stockwerk. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30. Dezember 1959. i i

Berlin, den 2. Dezember 1935.

Amtsgericht.

Berlin.

Ueber das Vermögen der Lionel Strongfort Fnstitut für Körperkultur GmbH., Berlin W 15, Meierottostraße 1, ist heute, 13,10 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet worden. 355. N. 123. 39, Konkursverwalter: Handelsge- rihtsrat a. D. Paul Minde, Berlin- Schmargendorf, Hundekehlestraße 11. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 3. FFanuar 1936. Erste Gläu- bigerversammlung am 8. Fanuar 1936, 12 Uhr. Prüfungstermin am 29. Ja- nuar 1936, 11!4 Uhr, im Gerichtsge- bäude, Berlin N 65, Gerichtstr. 27, Zim- mer 315, ITI. Stockwerk. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 3. Januar 1936.

Berlin, den 2. Dezember 1935.

Amtsgericht Berlin, Gerichtstr. 27, Abt. 355.

[55190]

Ehingen, Donau. [55191

Konkurseröffnung über den Nachla des verstorbenen Georg Vöhringer, led. Wagner in Rottenacker, am 18. No- vember 1935, 17 Uhr. Konkursverwal- ter: Bezirksnotar Rothmund in Mun- derkingen. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht und Anmeldefrist je bis 17. De- zember 1935, Erste Gläubigerversamm- lung mit Tagesordnung gem. §8 110, 132, 134 K-O. und Prüfungstermin: 17. 12. 1935, nahm. 214 Uhr, vor dem Amtsgericht Ehingen.

Amtsgericht Ehingen a. D. Flensburg. [55192] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Ehefrau Mathilde Methmann geb. Hinst, allei- nige Jnhaberin der Firma Heinrich Methmann in Flensburg, wird heute, am 30. November 1935, 12 Uhr 30 Mi- nuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann F. C. Großkreus in Flensburg, Friesische Straße 28. Konkursforderungen sind bis zum 19. Dezember 1935 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung am 20. Dezember 1935, 11% Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 10. JFanuax 1936, 114 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis

zum 15. Dezember 1935. Geschäftsnummer: 4 N 21/35 Amtsgericht, Abt. 4, Flensburg.

CD22 QAaS

Frankenberg, Saehsen. [55193]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Kurt Willy Tannenhauer in Brauns- dorf (Zschopautal), als alleinigen Jn- habers der im Handelsregister nicht ein- getragenen Firma Kurt Tannenhauer in Braunsdorf (Zschopautal), mechani- [che Weberei für Möbelstoffe, wird heute,

am 30. November 1935, vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt Dr. Axt, Frankenberg. Anmeldefrist bis zum 5. Januar 1936. Wahltermin am 16. Dezember 1935, vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 5. Fe- bruar 1936, vormittägs 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 5. Fa- nuar 1936. (N 16/35) Amtsgericht Frankenberg, Sa., den 30. November 1935. -

Wattingen, Ruhr. [55194] Bekanntmachung. __ Veber das Vermögen des Kaufmanns Carl-Friedrih Gerhardt, Fnhabers der Firma A. Schumacher Wwe. in Hat- tingen, Ruhr, Obermarkt 7, ist heute, 10 Uhr vörmittàgs, der Konkurs eröff- net. Konkursverwalter ist der Wirt- schaftsprüfer Friedrih Sander in Hat- tingen, Poststraße 6. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis um 28. Dezember 1935. Erste Gläu- igerversammlung und Prüfungstermin am 10, Fanuar 1936, vormittags 10 Vhr, im hiesigen S R Bahn- hofstraße Nr. 9, Zimmer Nr. 14. Dattingen, den 3. Dezember 1935. Das Amtsgericht.

M.-Gladbackh. BSBeshluß. [55195]

Veber das Vermögen ‘der Firma W. Heinrich Lindgens G. m. b. H. in M:-Gläadbah wird heute, am 30. No- vember 1935, mittags 12 Uhr, nah Ab- lehnung des Antrags auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens das Anschluß-Kon- kursverfahren eröffnet. Der Treuhänder Franz Mittag, M.-Gladbach, Regenten- straße 10, wird zum Konkursverwalter ernannt Offener Arrest mit Anmelde- frist bis zum 24. Dezember 1935. Ab- lauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerversammlung und all- gemeiner Prüfungstermin am 8. Ja- nuar 1936, 9!s Uhr, vor dem unterzeich- neten Gericht, Zimmer 77.

Amtsgeriht M.-Gladbach.

Rottweil. [55196] Konkurseröffnung über das Vex- mögen des Karl Lösking, Kaufmann in Schwenningen a. N., Fnhabers der nicht eingetragenen Firma „Lebensmittel- und Feinkosthaus Karl Lösking in Schwenningen a. N., Jakob-Kienzle- Straße 26“, am 27. November 1935, 184 Uhr. Konkursverwalter: Bezirks- notar Glaß in Schwenningen a. N. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 10. Dezember 1935, Anmeldefrist bis 13. Dezember 1935. Erste Gläubiger- verjammlung mit Tagesordnung gemäß SS 110, 132 K.-O, und allgemeiner Prü- fungstermin Montag, den 23. Dezember 1935, 104 Uhr, vor dem “Amtsgericht Rottweil, Zimmer Nr. 26 EG. Amtsgericht Rottweil a. N.

Stralsund. [55197]

Ueber den Nachlaß des verstorbenen Kantinenpächters Otto Martens in Stralsund wird heute, den 30. November 1935, 13,30 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Otto Bliefert, Stralsund *#Konkurs- forderungen sind bis zum 20. Dezember 1935 beim „Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 7. Januar 1936, 12 Uhr. Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am 7. Ja- nuar 1936, 12 Uhr, an der Gerichtsstelle Stralsund, Badenstr. 17, Zimmer N. 78. Amtsgeriht Stralsund, 30. Nov. 1935.

Unna. [55198] _ Ueber das Vermögen der Ehefrau des Technikers Albert Kupfer, Sophie geb. Meinerzhagen, in Langschede-Ruhr, Ost- straße 17, ist heute, 12 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwaltèr is der Rechtsanwalt Dr. Wetel in Frönden- berg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 3. Januar 1936. Anmeldefrist bis zum 3. Januar 1936. Erste Gläu- bigerversammlung am 830. Dezember 1935, 11 Uhr, im hiesigen Amtsgevicht, Zimmer Nr. 18; Prüfungstermin am 20. Januar 1936 daselbst.

Amtsgeriht Unna, 30. November 1935.

Berlin. [55199]

Jn dem Konkursverfahren über den Nachlaß der am 23. Mai 1928 verstorbe- nen Frau Fohanna Marx, geb. Keller- mann veri. Kohn, zuleßt in Berlin- Wilmersdorf, Düsseldorfer Str. 22 wohn- haft, ist der Konkursverwalter Dr. Hecht aus seinem Amt als Konkursverwalter entlassen worden, da er den Nachweis arischer Abstammung nicht innerhalb der geseßten Frist erbraht hat. Zum Kon- kursverwalter ist der Kaufmann Ernst Neitel, Berlin NW 40, Calvinstr. 15 a, ernannt worden.

Berlin, den 30. November 1935.

Amtsgericht.

Brand-Erbisdorf, [55200]

Das Oren über das Ver- mogen des Kaufmanns Josef Paul Berger in Mulda/Sa. als cin N habers der Firma Paul Berger u. Co., mechanische Weberei in Mulda, wird, nachdem der Schlußtermin abgehalten worden ist, aufgehoben.

Amtsgericht Brand-Erbisdorf, den 29. November 1935.

Duisburg. [55201] Vas Konkursverfahren über das Ver-

mögen der Fa. Bruno Coen in Duis-

—,

burg und den Nachlaß des n kurseröffnung verstorbenen allei Inhabers Bruno Coen in Duisby Kasinostr. 16, wird infolge Schlu ded teilung nah Abhaltung des S qu termins hierdurch aufgehoben. Amtsgeriht Duisburg.

Gardelegen, onkursverfahren. (55200 Das Konkursverfahren über das Ve mögen des Kaufmanns Martin Brau mann, Fnhaber der Firma Th. Brau: Res M en wird nach ets olgter altung des Schlu j hierdurch aufgehoben. 9 bfermins Gardelegen, den 30, November 1935 Das Amtsgericht. i

München. Bekanntmathung. [5

Am 29. November 1935 pt unterm 20. März 1933 über das Ver. mögen der Baugeschäftsinhaberin Wil, a Härtl in Großhadern, Eichen- traße 16, eröffnete Konkursverfahren als durh- Schlußverteilung beendet aufs gehoben. t

Amtsgeriht München. Geschäftsstelle des Konkursgericts, -

Stettin. [55204] Jn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 9. ‘August 1935 ver storbenen, zuleßt in Stettin, Giesebrehts straße 5, wohnhaft gewesenen Justize inspektors i. R. Rehnungsrats Paul Man, tey ist Termin zur Anhörung der Gläy- biger über Einstellung des Verfahrenz mangels einer den Kosten des Veyr- fahrens - entsprechenden Konkursmasse und gretGaeitig, zur Abnahme dex Schlußrehnung des Verwalters auf den 20. Dezember 1935, 10 tbe vor dem n Ie hier, Elisabethstr. 42, Zim- mer Nr. 85, anberaumt worden. Stettin, den 2. Dezember 1935. Das Amtsgericht. Abt. 6.

Leipzig. [55206]

Die- in ungeteilter Erbengemeinsaft lebenden Erben: 1. Fräu Charlotte Fer- dinande verw. Zinkeisen geb. Zinkeisen in Leipzig W 35, Laurentiusstraße 1, 2. Frau Käthe Charlotte verw. Steine geb. Zinkeisen in Leipzig W 35, Lauren- tiusstraße 1, 3. Frau Marianne Alexan- drine verehel. Pollmann geb. Zinkeisen in Leipzig: W 35, Am Tanzplan6, 4. Herr Rudolf Alexander Zinkeisen in Leipzig W 35, Silcherstraße 3, des am 26. Fe- bruar 1932 verstorbenen Fabrikbesißers Alexander Zinkeisen in Leipzig, Fnhaber der im Handelsregister eingetragenen pes Wagner & Zinkeisen, Möbel- andlung, in Leipzig-Leußsh, Franz Flemming-Straße 11, haben am 3. De- zember 1935 die. Eröffnung des gerichte lihen Vergleichsverfahrens über ihr Ge- samthandvermögen beantragt. Der Di- rektor Paul Knoche in Leipzig C 1, Ran- städter Steinweg 2, ist zum vorläufigen Vergleichsverwalter ernannt worden, 112 VN 25/35.

Amtsgericht Leipzig, Abt. 112, den 3. Dezember 1935.

Liegniúiz. [55206] Der Kaufmann Kurt Mehwald in Liegniß, Burgstraße 8, hat am 29. No- vember 1935 die Eröffnung des geriht- lichen Vergleichsverfahrens beantragt, Bücherrevisor Fohannes Großmann in Liegniß, Grünstraße 2, ist zum vor läufigen Verwalter bestellt worden. Amtsgericht Liegnitz, 30. Novbr. 1935,

MacIenwordas, Westpr. [55201]

eshluß. Auf den bei Gericht am 2, Dezember 1935 eingegangenen Antrag des Kauf manns Erich Lanz in Marienwerder, Kniebergstraße 4 a, auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens „zur Abwendung des Konkurses wird gem. § 11 der V.-O. vom 26. Februar 1935 der wissen schaftlihe Steuerberater und beeidigl Bücherrevifor Dr. Walter Haak it Marienburg, Hermann-Göring-Str. 9,

zum vorläufigen Verwalter bestellt. Marienwerder, Wpr., 2. Dezbr. 19%.

Das Amtsgericht.

Quedlinburg. Beschluß. [55208] Dex Kaufmann Adolf Zwinger il Quedlinburg, Steinbrücke 12—13, Fw haber der Firma Adolf Zwinger vot mals S. Charig, Quedlinburg, hat am 2. Dezember 1935 die Eröffnung des erihtlihen Vergleichsverfahrens übet ein Vermögen beantragt. Der Kaul mann Friedrih Ullrich in Quedlinbuth, Lange Gasse 22, wird zum vorläufige! Verivalter bestellt. Amtsgeriht Quedlinburg, 3. Dez. 198

Stollberg, Erzgeb. [5529] Zur Abwendung des Konkurses übe! das Vermögen der Gardinengeschäft® inhaberin -Fohanna Jenzsh in Stol berg î.E., Jnnere Chemnitzer Str. bis 56, wird heute, am 30. Novembtt 1935, vormittags 1114 Uhr, das geri liche Vergleichsverfahren eröffnet. Ver aleihsverwalter: Herr Rechtsanwall Singer in Stollberg. Vergleihstermil am 20. Dezembex 1935, nachmittaß 3 Uhr. Die Unterlagen liegen auf det Geschäftsstelle zur Einsicht der Bekel“ ligten aus. Die Gläubiger. werden au} gefordert, ihre Forderungen alsba anzumelden. s Amtsgericht Stollberg, 30. Nov. +99.

ZentralhandelS8registerbeilage

un Deutscheu Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich ZentralhandelsSregister für das Deutsche Reich

Bn ito

r. 284 (Erste Beilage) _

Berlin, Donnerstag, den 5. Dezember

O0

Erjcheint an jedem Wochentag abends. preis monatlih 1,15 ÆAÆ einschließlich 0,30 A Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 0,99 Æ# monatlich. Alle Postanstalten nehmen [lung Berlin für Selbstabholer . die Anzeigenstelle 8W 68, Wilhelmsträße 32. Einzelne Nummern kosten 15 /. Sie werden ‘nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einschließli des Portos abgegeben.

Bezugs-

Bestellungen an, in

O

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 5 mm breiten Zeile 1,10 ÆX&, Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

O O

O

__ L905

Jnhaltsübersicht. 1. Handelsregister. 2, Güterrechtsregister. 3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. 5. Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags- rolle. 7. Konkurse und Vergleihsfachen. 8, Verschiedenes.

Handelsregister.

erliu. [54848] an das Handel8register Abteilung A ? unterzeichneten Gerihts ist heute getragen worden: Unter Nx. 81 250 rnold Goldmann, Verlin. Fnhaber: nold Goldmann, Kaufmann, Berlin. Nr. §1951 Hans Kaufmann «C h, Verlin: Offene Handelsgefell- aft seit dem 1, Juli 1935. Persön- h haftende Gesellschafter sind: Ms ufmann, Oberstleutnant a. D., Ber- und Gerhard Faälkenhahn, Kauf- hun, Drögen, Post Fürstenberg i. M. x Vertretung ‘sind nur beide Gesell- after gemeinshaftlich ermächtigt.

81952 Kurß « Mandelbaum, lin. Offene Handelsgesellschaft seit

15, August 1932. Persönlich haf- de Gesellschafter sind: Elias Kurt, hismann, und Salomon Mandel- im, Kaufmann, beide in Berlin. h 81953 Expresso - Fabrikate jera & Co., Verlin: Offene Han- ¿gesellschaft seit dem 21. September 5. Persönlich haftende Gesellschafter d Alfred Kußera, Kaufmann, und {o Fenner, Baumeister, beide in Ber- _— Nr. 81 954, Gebr. Grändorff augeschäft, Verlin. Offene Han- [gesellschaft seit dem 5. Mai 1933. rjöonlih haftende Gesellshafter sind: inhold Grändorf, Maurer, Karl ändorf, Maurer, und Hans Grändorf, hbautechniker, sämtlich in Berlin. è niht eingetragen wird veröffent- ht: Dea Lane Baugeschäft. Ge- \astslokal: Neukölln, Roseggerstr. 35. , 81955. Vaugeschäst Wilhelm immerling, Berlin. Fnhaber Wil- ln Zimmerling, Architekt und {Fnge- eur, Berlin. Nr, 81 956 Berliner öhren- und Armaturenhandel ustav Gradias, Berlin. Fnhaber: stav Gradias, Kaufmann, Berlin. os unter der Firma Berliner Röhren- d Armaturenhandel Gesellshaft mit hränkter Haftung, Siy Berlin, be- ¡iebene Geschäft ist nah Umwandlung ij Gustav Gradias übertragen wor- n (4. val. 563 §.-R. B 48 201). 81958 Hermann Gerber, Berlin; ohin die Niederlassung von Stettin regt ist. Fnhaber Hermann Gerber, ufmann, Berlin. Bei Nr. 27 613 tiner & Ehrenfried. Die Prokura ó Alfred Exiner ist erloschen. Nr. oll, Deutsches Kolonialhaus runo Antelmann Nachf. Die Firma tet fortan: Kolonialhaus Bruno itesmann Nachf.: Dem Gustav Alt- ann, Berlin, ist Prokura erteilt. . 718940. Günter Herbst & Co., augeschäft. Die Gesellschaft ist auf- lôt, Der bisherige Gesellschafter Unter Herbst ist alleiniger Fnhaber der trma. Nr, 80727, E. Kleinpaul Co. Dem. Walther Kettner, Bad Pleójee, ist Prokura erteilt. Nr. 274. Baltische Handelsgesellschaft it beschränkter Haftung «&- Co. immanditgesellschaft. Die Gesellschaft aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Erloschen: Nr. 27885 Freund «& 0, Vankkomm. Nr. 16 491 J. Klop- d Söhne.

Perlin N 65, den 27. November 1935. Amtsgericht Berlin. Abt. 551.

erlin, [54849] v das Handelsregister Abteilung A è unterzeihneten Gerichts - ist heute getragen worden: Unter Nr. 81 957 ütt Shwimmer, Berlin. Fnhaber: utt Shwimmer, Kaufmann, Berlin. Nr. 1323 Reuter «& Siecke: Der Ufmann Carl Fulius Kirdorf ist aus t Gesellshaft- ausgeshieden. Gleich- ¿ist seine Witwe Ursula Kirdorf ' Puthod, Krefeld, in die Gesellschaft § persönlich haueNe Gesellschafterin ‘getreten. Die Prokura des Hermann 9e ist erloschen. Dem Carl Conradi, pn, ist Prokura erteilt mit der Maß- daß er die Gesellschaft und Firma, inge andere Prokuristen vorhanden [Jf mit einem anderen Prokuristen meinshaftlich zu vertreten berechtigt [venn andere Prokuristen nicht vor- j en sind, dann ist er zur Alleinver- vot berechtigt. Nr. 2780 Zieten befe Carl Weiß: Die Firma “0 jeßt: Zieten-Apotheke 0 Haase. Junhaber jeßt: Dr. 0 Haase, Apotheker, Berlin, k 2392 Carl Schumann: Alma gann geb. Michaltseck ist aus der aft ausgeschieden. Nr. 48 546 ' Seeger Aktiengesellschaft « Co.

1935 i

“schaft mit einem Prokuristen vertreten.

Dr.

Parfümeriefabrik: Die Firma lautet jeßt: W. Seeger « Co. Jeßt offene Handelsgesellschaft seit 1. Fanuar 1935. Gesellschafter. sind: Rentier Wilhelm Seeger und Erna Seeger geb. Pust, beide in Berlin. Gesamtprokuristen in Gemeinschaft mit einem anderen Pro- kuristen sind: Kurt Bärthold und Ger- trud Schelske, beide in Berlin, Er- loschen: Nr. 1391 Heinrih W. Simon und Nr. 76 297 Karl Lindert. Berlin, den 27. November 1935. Amtsgericht Berlin. Abt. 552.

Berlin. 2 [54850] «Fn das Handelsregister B des unter- zeihneten Gerichts is heute eingetragen worden: Bei Nr. 4423 Paul Funke «& Co. Gesellschast mit beschränfter Haftung: Dem Heinz Funke in Berlin ist Prokura erteilt derart, daß er be- rechtigt ist, die Gesellschaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder mit einem anderen Prokuristen zu vertreten. -— Bei Nr. 12776 BVetzin «& Co. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Gesellschafterbeshluß vom 20. Sep- tember 1935 ist die Umwandlung der Ge- sellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liqui- dation auf den alleinigen Gesellschafter, den Kaufmann Georg Betin in Berlin, beschlossen worden. Die Firma is}t hier gelösht. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der Ge- ellschaft steht es frei, soweit sie niht Be- riedigung verlangen können, binnen echs Monaten seit dieser Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu ver- langen. Bei Nr. 19541 Heiur. Graeger Gesellschaft mit beschräuk- ter Haftung: Karl Kleinod ist nicht mehr“ Geschäftsführer, Kaufmann Wil- helm Heinrih Steinheimer in Oestrihh a. Rhein und Edith Graeger in Eltville am Rhein sind zu een be- stellt. Bei Nx. 36 447 O-Cedar Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft hat nah Bestätigung des Zwangsvergleihs im Konkurs über ihr Vermögen die Gortsegung der Gesellschaft 108 U De Laut Beschluß vom 28. Funi t der Gesellschaftsvertrag bezüglich

des Gegenstandes, des Stammkapitals, der Vertretungsbefugnis und auch [of abgeändert. Der Vertxag ist neu gefaßt. Die Kaufleute Frank Paccard und Phile- mon Albert Stilwell sind niht mehr Geschäftsführer. Konsul a. D. Richard oseph in Berlin ist zum weiteren Ge- chà tis bestellt. Sind mehrere Ge- äftsführer bestellt, so wird die Gesell- hast durch zwei Geschäftsführer oder durh einen Geschäftsführer in Gemein-

Gegenstand ist reie abrikation und Vertrieb der durch Markenschuß ge- shüßten O-Cedar-Fabrikate: Möbelpoli- tur, Metallpolitur, Bohnerwachs, Poli- tur- und Bohnerwischer (Mop‘s) sowie verwandter Artikel und Vornahme aller damit zusammenhängender Rechtsge- shäfte. Das Stammkapital is von 800 000 Reichsmark auf 80 000 Reichs- mark in erleihterter Form herabgeseßt. Dem Kaufmann Karl Ernst Wiegel in Berlin ist Prokura erteilt. Er ist be- rechtigt, die Gesellschaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer zu vertreten. Die Prokura der Kaufleute Ernst Lehmann und Otto Hu ist erloschen. Bei Nr. 38 658 Eden Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Gerhard Ham- burger ist niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 39528 Alexanderbasar Ge- sellschaft mit beschränkter Hastung: Eugen Nossek und Dr. Arnold Weindling sind niht mehr Geschäftsführer. Ger- trud efi in Berlin-Lankwißg ist zur Geschäftsführerin bestellt. Bei Nr. 40561 Grundstück8gesellsha# Ja- gowstr. 16 mit beschränkter Haf- tung: Durch 096 ift dio Gesa vom 8, November 1935 ist die Gesellschaft auf- elóst. Zum Liquidator is bestellt: eht8anwalt Dr. Hans Friedeberg in Berlin. Bei Nr. 45533 H. W. G. Hastrag Werbegesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem Edgar Lein in Berlin-Adlershof ist Prokura erteilt. Bei Nr. 46 412 Columbus Elektric Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Laut Beshluß vom 8. November 1935 ist der Gesellschaftsvertrag bzgl. des Stammkapitals abgeändert. Das Stamm- kapital i in . erleihterter Form um 48 500 RM auf 1500 RM herabgeseßt und sodann um 38 500 RM auf 40 000 Reichsmark erhöht worden. Bei Nv. 49 057 Garantieverband Kurmark,

Gesellschaft mit beschräukter Haf- tung: Dem Friy Schwenzfeger in Eberswalde ist Prokura erteilt, Die Prokura des Dr. Erich Ls ist er- loschen, Bei Nr. 49679 „UAlster“ Grundstücbsverwaltungs - Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Bankdirektor Henri C. van Maasdijk im Haag ore Be ist zum weiteren Ge- lien rer bestellt, Folgende Ge- ellshaften sind auf Grund des Geseßes vom 9. Oktober 1934 (R.-G.-Bl. I, 91H gee Nx. 17775 Chemotechnische

esellschaft mbH. Nr. 24611 Cito- thermgesellshaft für Schnellheiz- apparate mbH. Nr. 41623 Crin d’Afrique GmbH. Nr. 45 907 Deut- sche Toulichtbild-Gesellschaft mbH. genannt Deuto.

Verlin, den 28. November 1935.

Amtsgeriht Berlin. Abt. 563,

Bremen, [54852] (Nr. 97.) Fn das Handelsregister ist eingenagen: Um 27, November 1935.

P. Wilhelm Gerhard Wendt, Bremen: Die Gia ist erloschen.

Julius Ladiges, Bremen: Dec Kaufmann Julius Werner Ladiges in Hamburg _ist als Tele palte einge- treten. Offene. Handelsgesellschaft, be- gonnen am 15. April 185. Die an Henry Eduard Dunker erteilte P10o- kura bleibt in Kraft,

Hanseat. ‘Versandhaus „„Noland“‘ Walter Sanders, Bremen: Die Firma ist erloshen. Von Amts wegen.

Hanseatische Telefon - Gefsell- schaft mit beschränkter Haftung i. Liqu., Bremen: Fn derx Gesellschafter- versammlung vom 28. Oktober 1935 ist gemäß Geseß vom 5. Juli 1934 und der Verordnung vom 14, Dezember 1934 unter Aus[chluß der Fortführung der Liquidation die Umwandlung der Gesellshaft mit beschränkter Hastung dur Uebertragung ihres Vermögens auf die alleinige Gesellschafterin, die Firma Telefonbau und Normrnlzeit Aktiengesellshaft zu Frankfurt am Main beschlossen. Die Firma is er- loschen. Als nicht eingetragen wird ver- öffentliht: Den Gläubigern der Ge- ‘ellschaft, die sich binnen sechs Monaten nah der Bekanntmachung der Eintra- gung des Umwandlungsbe®chlusses in das Handelsregister zu diesem Zwete melden, ist Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können, :

Fer und Gerätevertrieb Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Bremen: Gegenstand des Unterneh- mens ist der Vertrieb von Pumpen und Geräten jeder Art und der Be- trieb aller damit im Zusammenhang stehenden Handelsgeschäfte. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 20 000,— RM. Der Gesellschaftsvertrag ist am 30. Oktober 1935 abgeschlossen und am 21. November 1935 geändert. Geschäftsführer ist der Kaufmann Wil- helm Ehlers in Bremen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so Gesellschaft vertreten dur je zwei der Geschäftsführer oder durch einen Ge- schäftsführer und einen Prokuristen. Die Gesellschaft dauert bis die gesey- lihe Schußfrist für alle in § 4c des Gesellschaftsvertrags genannten Schuß- rechte (Patente) abgelaufen ist. Nach Ablauf dieser Zeit kann die Gesellschaft gekündigt werden zum Schlusse eines jeden Geschäftsjahres unter Einhaltung einer Frist von einem lben Fahr. Erfolgt keine Kündigung, dann läuft der Vertrag stillschweigend weiter mit der Maßgabe, daß von da ab in Zu- kunft in gleiher Weise gekündigt wer- den kann. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Die Stammeinlagen der einzelnen Gesellshafter werden wie folgt geleistet: a) Die Gesellschafter August Becker und Johann Eilers zahlen in bar je 3329,50 RM, sie bringen ferner in die Gesellshaft zu Eigentum ein Pumvzen, welche nach dem D. R. P. Nr. 616 747 hergestellt sind, und zwar je 41 Pum- en der Type la und je 70 Pumpen er Type Tb. Die dafür von déèr Gesellschaft zu leistende Vergütung be- trägt insgejamt je 2270,50 RM, die auf die Stammeinlagen der Gefellshaf- ter Becker und Eilers angerechnet wer- den. b) Der Gesellshafter Heinrich W. Koch zahlt auf seine Stammein!lagae in bar einen Betrag von 3325,50 .RM. Er bringt ferner in die Gesellschaft cin Vumpen der- unter a bezeichneten Art, näâmlich 49 Pumpen dex Tyvye Ia und 70 Pun en der Type Tb. Die von der Gesellshaft dafür zu leistende

,”

so wird die

Vergütung beträgt 247450 RM, die auf die Stammeinlage des Gesellschaf- ters HeinriG W. Koh angerechnet wird. c) Der Gesellschafter Dr, Mi- larch bringt in die Gesellschaft ein: das deutsche Reichspatent Nr. 616 747 (Reichspatentamt Geschäftsnummer P A 88 452, Afktenz. H 136 726 I 59 a). Die von der Gesellschaft dafür zu leistende Vergütung betragt 8000,—RM, die auf die Stammeinlage des Gesellschafters Dr, Milarh angerechnet wird. Damit sind sämtlihe Stammeinlagen der Be- sellshafter geleistet. Die Bekanntmachun- gen der Gesellschaft erfolgen durch die Bremer Zeitung. Anjschrift: Langen- straße 17, I.

Hugo Ketels Nachf., Bremen: H. Klusmann ist am 1. Oktober 1935 als Gesellshafter ausgeschieden. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Seit dem 1, Oktober 1935 führt Willy Matthies das Geschäft unter Uebernahme der Aktiven und Passiven und unter unver- änderter Firma Sue

Ferdinand illebrand, Bremen: Ferdinand Hillebrand ist am 6. Novem- ber 1935 verstorben. Das Geschäft wird seitdem von Heinrih Baden Witwe, xFohanna geborenen van Muscher, in Bremen unter Uebernahme der Aktiven und Passiven und unter un- veränderter Firma fortgeführt.

Wegener «& Jhle, Bremen: Offene Handelsgesellshast, begonnen am 1, Fuli 1935. Gesellschafter Mo die hiesigen Kaufleute Friedrich Wegener und Fohannes Walter Jhle. Fohannes Walter Fhle vertritt die Gesellschaft niht, Als nicht eingetragen wird ver- öffentliht: Vertrieb tehnischer Oele, Fette, Seifen usw. Anschrift: Herder- straße 53.

Dampfschiffs-Reederei „Horn“ Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Bremen: Richard Adler ist als Geschäftsführer ausgeschieden. Der Kaufmann Louis Friy Stünkel in Bre- men ist zum Geschäftsführer bestellt. Die an C. JFlfrich erteilte Prokura ist erloschen.

‘Anton Köhler & Co., Bremen: Die Gesellschaft is aufgelöst. Liqui- datoren sind der Schlachtermeister An- ton Köhler und der Kaufmann Fried- rich Grube, ‘beide in Bremen.

Amtsgeriht Bremen.

Breslau. j [54857]

In unser Handelsregister A ist fol- gendes eingetragen worden:

Am 14. November 1935:

Bei Nr. 12710: Die Firma Annu- heit u. Co., Breslauer Hausbereini- ungsinstitut, Breslau, ist erloschen. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Am 15. November 1935:

Nr. 13 207. Firma Funkpraxis Angel- rott u.- Jason, Breslau. Offene Han- delsgesellschaft, begonnen am 1. Oktober 1936. Persönlih haftende Gesellschafter sind: Jugenieur Ernst Angelrott und Kaufmann Eugen Jason, beide zu Breslau. i Am 16. November 1935: i

Bei Nr. 11 353, Firma Fgnavß Zweig, Breslau: Kaufmann Georg Zweig zu Breslau ist in das Geschäft als persón- lih haftender Gesellschafter eingetreten. Offene Handelsgesellschaft, begonnen am 1. November 1935. /

Bei Nr. 13171, Firma Robert Sommer, Breslau: Die Kaufleute Walter Mrozek und Hanns Wiesner, beide zu Breslau, e in das Geschäft als persönlih_ haftende Gesellschafter eingetreten. Offene Handel3gesellshaft, begonnen am 1. November 1935. Die Bis ist geändert in: „Robert Sommer u. Co.“

Nr. 13 209. Firma „Tuppack, Fndu=- strie- und Handelsvertretungen, Kom=- manditgesellshaft“ Breslau (wohin der Siß der Gesellshaft von Hirschberg i. Rsab. verlegt worden ist). Koms- manditgesellchaft, begonnen an 1. Mai 1934, Persönlich haftende Gesellshafterin ist Frau Charlotte Tuppack geb. Rabevg ot Bresla: eine Kommanditistin. Dem Carl-Hans Tuppack zu Breslau ist Pro- kura erteilt.

Am 19. November 1935:

Bei Nr. 2353, Firma Oscar Rey- mann Neumarkt - Dvogerie, Breslau: Neuer Jnhaber i Drogeriebesißer Wilhelm Renmann zu Breslau,

Bei Nr. 9235: Die Firma Centawer u, Co., Breslau, ist erloschen. Die Li- quidation i} beendet.

Amtsgeriht Breskau.

Bruchsal, [54863] Pandelsregistereintrag A4 Band I O.-Z. 129, Firma G. M. Seit in Bruchsal: Der Gesellschafter Kaufmann Georg Martin Seig in Bruchsal ist als Gesellshafter durch Tod ausgeschteden. An seiner Stelle ist die Witwe Karoline e Durst in Bruchsal als persönlich aftende Gesellschafterin in die offene Handelsgesellschaft eingetreten.

V vuchsal, den 28, November 1985.

Amtsgericht. T;

Bruchsal. (Ges Handelsregistereintrag A Band 11 O.-Z. 75 Firma Alfred Debatin, meh. Seidenstoffweberei in Bruchsal. Jn- haber ist Alfred Debatin, Kaufmann in Bruchsal. Bruchsal, den 28. November 1935. Amtsgericht. [.

Bruchsal, A Handelsregister - Eintrag A4 Band O.-Z. 220 Firma M. Wolf, Bruchsal:

Die Firma ist erloschen. Bruchsal, den 29. November 1935. Amtsgericht I.

Bruchsal, [54866] Handelsregister-Eintrag A4 Band 1 O.,-Z. 78, Firma Leopold Bloch, Bruch- sal: Ferdinand Bloch ist als persönlich haftender Gesellshafter ausgeschieden; an seiner Stelle ist Simon Stern, Kaufmann in Bruchsal, als persönlich haftender Gesellshafter in die offene Handelsgesellschaft eingetreten. Bruchsal, den 29, November 1935. Amtsgericht [.

Calw, i: [54867] Handelsregistereinträge vom 29. Nov. 1935.

a) Neueintrag: i le Carl Benzinger, Unterreichenbah; Fnhaber: Carl Benzinger, Fabrikant in Unter- reichenbah. / E

b) Löschung: Einzelfirma Heinrich D. Gillardon, Schwarzwälder Kork- industrie in Liebenzell und der beiden Gesellschafts8firmen : Schwarzwälder Payer retten G. Roller, m, b. 5. in Teinach und Vereinigte Zigarren- fabriken m. b. H. in Altburg.

Württ. Amtsgericht Calw.

Diepholz. A Jn das hiesige Handelsregister A Nr. 51 ist bei dexr Firma Wilhelm Horn in Diepholz heute eingetragen: Der bisherige Gesellshafter Kaufmann Hans Horn in Diepholz ist alleiniger JFnhaber der Firma. Die Gesellschaft ijt aufgelöst. / Amtsgeriht Diepholz, 3. Nov. 1935, Diepholz. L ‘nto Fn unser Handelsregister A Nr. 1 ist Heute bei der Firma C. R. H. Hustedt in Diepholz eingetragen: Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Diepholz, 20. Nov. 1935, Eibenstock. i [54870] Jm Handelsregister für den Stadt- bezirk is heute auf Blatt 277 die Firma Friy Remus in Eibenstock betr., eingetragen worden: Der Stickerei- abrikant Jacob Friy Remus in Eiben- ne ist ausgeschieden. Der Kaufmann

E Friy Müller in Eibenstock ist

nhaber. Na aeriót Eibenstock, 30. Nov. 1935,

“Au das, Handelsregïsier 8 g beute n das Handelsregister i

vel Nr. 37 Firma Mansfelöscher Kupferschieferbergbau Aktiengesellschaft in Eisleben eingetragen worden: Die Prokura des Hanns Zschirnt in Berlin

ist erloschen. i As Eisleben, 22. Nov. 1935.

E s Handelsregister D e beute Jn das Handelsregister i 6 betr Nr. 38, Firma Mansfeld Aktien- gesellschaft [ie Bergbau und Hütten- betrieb in Eisleben, eingetragen wor- den: Dem Hanns Zschirnt in Berlin ist Gesamtprokura für die Hauptnieder- lassung erteilt mit der Maßgabe, daß er in Gemeinschaft mit einem Vorstands- Gia E En Prokuristen die Gesellschaft vertritt,

Train Eisleben, 22. Nov. 1935,

Eisleben, E [54873]

Jn das Handelsregister Abt, A ist heute bei Nr. 6 Zuckerfabrik Erdeborn, offene Mg liGait in Erdeborn, eingetragen worden: Aus der Gesell» schaft ind ausgeschieden: Frau Char- lotte ensher in Alberstedt, Bauer Wilhelm Bensing sen. in Unterrißdorf,