1935 / 286 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 07 Dec 1935 18:00:01 GMT) scan diff

Wagengestellun RUhrrevi A 9

Die Elektrol Eléktrolytkupfernotiz ste am. …… 7. .De

100 kg,

Kurs der Wechseln,

i für Koble, Koks- und Briketts im Am 6. Dezember 1935: Gestellt 24 128 Wagen.

pfernotierung der Vereinigung für deutsche tellte sich laut Berliner Meldung des „D. N. A zember auf 51,00 4 (am 6. Dezember auf 51,00 M) für

Veichs3bank für die Abrehnung von Schecks und Auszahlungen auf

British-Jndien: 100 Rupien Niederl ändish-Jndien: Berliner Mittelkurs für tele- graphische Auszahlung Amsterdam - Rotterdam zuzüglich 0 % Agio, Palästina (Palästina - Pfunde): Berliner Mittelkurs für telegraphische Auszahlung London : Ankaufskurs: Pari,

= 7,55 Pfund Sterling,

Abgabekurs: zuzüglich 3 °/,4 Agio,

Südafrikanische Union und Südwest-Afrika: Ber- liner Mittelkurs für telegraphishe Auszahlung London: 1 Südafrikanisches Pfund: Ankaufskurs: abzüglich /g %% Disagio: Abgabekurs: abzüglich !/z 9/, Disagio, Australien: Berliner Mittelkurs für telegraphische Aus- zahlung London abzüglih 20/, 9/, Disagio (Kurs für Sichtpapiere), Neuseeland: Berliner Mittelkurs für telegraphische Aus- zahlung London abzüglich 202/; 9/4 Disagio (Kurs für Sichtpapiere).

Kurse für Umsäße bis 5000,— NM verbindlich.

Ankaufspreise der Neihsbank für ausländische Silber- und Scheidemünzen:

Reichs8- und Staatsanzeiger Nr. 286 vom 7, Dezember 1935. S. 4

S

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wetrtpapiermärkten.

Devisen.

(D. N. B.) [Alles in Danziger 100 Bloty 99,80 G.,

100,20 B., 100 Deutsche Reichsmark —,— G., —,— B., Amerikanische en: Warschau 100 Zloty 99,80 G.,

Danzig, 6. Dezember. Banknoten:

(5- bis 100-Stücke) —,— G —,— G., —,— B. Auszahl 100,20 B, Telegraphische: | New York 5,3045 G, 5,3255 B, Berlin 213,08 G., 213,87 B.

Wien, 6. Dezember. (D. N. B.) [Ermittelte Durchschnittskurse im Privateclearing. Briefl. Auszahl.| Amsterdam 8364,98, Berlin Bukarest —,—, Kopel- hagen 118,45, London 26,60, Wéadrid 70,79, Mailand 42,33, New 38,14, Oslo 133,32, Paris 35,52, Prag 22,11, Sofia —,—, Zürich 175,35. Briefl.

216,27, Brüssel 90,77,

Stockholm 136,85, Zahlung oder Scheck New York 533,32.

Prag, 6. Dezember.

( (D. N. B.) Amsterdam 16,42, Berlin 973,00, Züri 783,50

lo 600,75, Kopenhagen 534,00, London 119,55, Madrid 331,00, Mailand 195,25, New York 24, 159,50, Stockholm 616,00, Wien 56: Danzig 456,50, Warschau 456,00.

Budapest, 6. Dezember: Geschlossen. (D. N. B.)

),90, Polnische Noten 459,50, Belgrad 55,5116,

für Posten im Gegen- wert bis N M 300,—

London, 7. Dezember. (D. N. B.) New York 492 74,53, Amsterdam 725,26, Brüssel 29, 12,212, Schweiz 15,18, Spanien 35,96, Liss hagen 22,40, Wien 26,25 B,,

,50, Paris 234, «talien —,—, Berlin

für Posten im Gegen- abon 1101/,, Kopen-

wert über RM 300,— Jstanbul 615,00 B.,

Belgien .

Canada Dänemark , D H England . E1tland . Finnland Frankrei Halland . Slällents Litauen . Luxemburg . Norwegen . Oesterreich « P Schweden . Schweiz . .

Spanien - « .

Tschechoslowakei

Ver. Staaten von Amerika J

Berlin, 6. Dezember. mittel. (Einkaufs handels für 100 Kilo fre Bohnen, weiße, mittel 31,00 bis 32,00 M, verlesen 40,00 bis - 42,50 M, 49,00 M, Linsen, große, Konsum,

56,00 bis

bis Extra

amerikaner allex Superior bis Zentralamerikaner allex Art 4 entolt 162,00 bis 220,00 Æ, Tee, bis 1400,00 , Pflaumen 40/50 Sultaninen Kiup Caraburnu Ausle Korinthen choice Amalias 5 handgew., F Kisten handgew., { Kisten 260 Packungen 71,00 bi bis 184/00 M, Bratenschmalz Berliner Rohshmalz —,— bis bis —— M, Markenbutter in Tonnen 2 284,00 bis 288,00 M, 278,00 Æ, Molkereibutter gepackt

300,00 M,

S OILI 241 ¿0/09

. 0/46 059 Eesti - Krone . e O00 «LOTS C65

: 0,39 ° 0,10 . 0,59 . 0,46 ¿0:48 . 0,61 . 0,80 0/27

. 0,09 2,43

1 Krone. . 1 Franken .

1 Tschechen-

0/66

100 Belgas « .

1 Dollar. $5 100 Kronen . 100 Gulden , «

100 Eesti - Krone 100 Markka .…. 100 Francs J « 100 Gulden „« 100 Lire 100 Litas . 100 Francs . « 100 Kronen .

100 Schillinge 100 Zloty. . 100 Kronen . 100 Franken

100 Peseten . 100 Tschechen- Kronen ,

1 Dollar . » °

preise des

Haferflocken

67,35 bis 35,5 0 M, Rohkaffee, Brasil Supertox 390,00 M, NRohkaffee,

Art 340,00 bis 472,00 4, Röstkaffee, 396,00 bis 420,00 4, Röstkaffec, 26,00 bis 560,00 4, Kakao, stark leiht entölt 172 cines. 810,00 bis 880,00 4, Tee, indis extra choice 292,00 bis ten 118,00 bis 120,00 M, se 4 Kisten 50,00 bis 52,00 4, 4,00 bis 60,00 J, Mandeln, süße,

Extra Prime

in Tonnen 290,00 bis gepackt 292,00 bis 296,00 M, 84,00 bis 286,006,

Markenbutter

i Haus Berlin in Ori

lv. 56,80 bis 58,00

31,00 bis 32,00 M, 38,00 bis 39/00 4, Roggenmehl, 38,50 M,

68,35 6

Katao,

amerifan. in Kis

Preisnotierungen für Nahrungs= î Lebensmitteleinzel- ginalpackungen.) Langbohnen, weiße, hand- Linsen, kleine, käferfrei 43,00 bis mittel, fäferfrei 49,00 bis 53,00 M, käfersrei 53,00 bis 70,00 M, Speiseerbsen, 62,00 Æ, Geschl. glas. gelbe Erbs 67,00 Æ, do. III, zol zwecke notiert, und zwar: —,— M, HFtaliener-Reis, glasiert 29,00 bis Volksreis, glasiert 25,00 bis 26, bis 39,00 M, Gerstengraupen, graupen, Kälberzähne bis 32,00 4, sottene 42,00 bis 43,00 M, 25,590 Æ, Weizenmehl mehl, Type 405 38,00 bis 40,50 M, Kartoffel Zuker, Melis tafel), Röstroggen, Röstgerste, glasiert, in glafiert, in Säcken 42,00 bis 46,0 304,00 bis

(Aufschläge in Säcken 31,50 bis 33,00 4, 0 bis 36,00 4, Malzkaffee,

260,00 «e, Mandeln,

,00 bis 280,00 4, s 73,00 M,

Molkereibutter 278,00 bis

Bt E Sond E M2 M,

bis —,— %, Tilsiter Käse, vo 172,00 bis 184,00 M echter Emmentaler Romatour 20 % 112

Berlin, 6. Dezember. Nahrungsmittel. bis 220,00 M, 280,00 Æ, Bimt (Kassia), ganz, Steinsalz in Säcken 20,30 bi 22,00 bis 24,20 M, Packungen 24,00 bis Eimern 79,00 bis 90,00 M, bis 70,00 M, Marmelade, 76,00 bis 84,00 M, 124 und 15 kg 80,00 bis 86,00 4, Pflaumenko

Siedesalz in

Allgäuer Stangen

76,00 bis 80,00

20 %

,00 bis 124,00 M.

—— ——-

s 20,80 M,

Wöchentliche Notierungen für ichwarz, Lampong, ausgew. 210,00 Muntok, ausgew. 260,00 bis ausgew. 310,00 bis 320,00 M, Steinsalz in Packungen in Säâcken 22,40 bis 22,80 M, 0 bis 25,20 Æ, Buckersirup, hell, in Speisesirup, dunkel, in Eimecn 59,00 l Vierfrucht, in Eîmern von 123 kg Pflaumenmus aus getr. Pfl. in Eimern von M, do. aus getr. und fr. Pfl. nfiture in Eimern von 123 kg

l Warschau- 26,09, Buenos Aires in £-15,00 B., Rio de «Janeiro i

Paris, 6. Dezemder.

Deutschland —,—, London 74,6 Spanien 207,25, SFtalien 334,50, Holland 1028

(D. N. B.) [Schlußkurse, amtlich] 5, New York 15,153, Belgien 255,25, 122,00, Schweiz 491,25, ,50, Oslo 385,50, Stockholm

—,—, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Warsch

zember. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, Frei- Bukarest —,—, England 74,80, Belgien 255?/z, Holland Schweiz 491,25, Spanien 207,25, Warschau Stockholm 385,50, - Belgrad

E Kopenhagën T Dundee n

Paris, 6. De

Amerika 15,17, —,—, Jtalien Kopenhagen

Paris, 7. Berlin 610,2 Spanien 207,25

Dezember. (D. N. B.) [10,30 Uhr, Freiverkehr.] York 15,124, Belgien 491/54, Kopenhagen

5, England 74,50, New vjtalien 122,00, Schweiz Holland —,—, Oslo —,— Wien —,—

Amsterdam, 6. Dezember. (D. N. B.) New York 147,50, Paris 9,73, Brüssel 24,87, Madrid 20,20, /45, Stockholm 37,50, Wien

, Stockholm i Belgrad —,—, Warschau —,—.

Rumänien

London 7,263, Oslo 86,55, Kopenhagen 32 —, Budapest —,—,

„Prag 610,00.

Züri h, 7. Dezember. London 15,18}, New York Madrid 42,20, Berlin 124,2

Kopenhagen, 6. Dezember. York 455,50, Berlin 182,90, Zürich 147,30, Rom 37,15, Oslo 112,70, Helsingfors

(D. N'B.) [11,40 Uhr.) “Párís 20,362, 308,25, Brüssel 51,90, Mailand —,—, 0, Wien (Noten) 57,00, ZFstanbul 245,00.

(D. N. B.) London 22,40, Paris 30,10, Antwerpen 76,80, Amsterdam 308,60, Stockholm 115,65, 9,95, Prag 18,95, Wien ; Warschau Speiseerbsen, gelbe Riesen, gelbe 58,50 en II, zollverbilligt 65,80 bis M, Reis, nur für Speise- Rangoon - Reis, unglasiert —,— bis 31,00 #1, Deutscher 00 Æ, Gerstengraupen, mittel 38,00 grob 36,00 bis 37,00 4, Gersten- Gerstengrüße 31,00 Hafergrüte, ge- Type 997 24,35 bis Type 790 31,00 bis 32,50 M, Weizen- Weizengrieß, Type 405 mehl, superior 32,50 bis 33,50 M, nah Sorten-

Stockholm, 6. Dezember. Paris 25,95, Anisterdam 267,00

(D. N. B.) London 19,40, Berlin Schweiz. Pläve 97,60, Washington 2,90, Prag 16,60, Wien —,—

67,00, Kopenhagen 86,85, Oslo Helsingfors 8,60, Rom 83 Warschau 74,50.

Oslo, 6. Dezember.

Paris 26,80, New York 40 Helsingfors 8,90, hagen 89,25,

(D. N. B.) London 19,90, Berlin 163,25, 5,90, Amsterdam 274,7 Antwerpen 68,75, Stockholm Rom 33,30, Prag 16,95, Wien Moskau, 1./2. Dezember. 1000 engl. Pfund 568,96 G,, 115,72 B., 1000 Reichsmark 46,

5, Zürich 131,50, 102,85, - Kopen- ¡— Warschau 77,00. (D. N. B.) [Fn Tschexwonzen.;

1000 Dollar 115,37 G,, 21 G., 46,57 B.

London, 6. Dezember. 29/16, Silber fein prompt 31,50, 288/16, Silber auf Lieferung fein 3

(D. N. B.) Silber Barren prompt Silber auf Lieferung Barren . 11%, Gold 141/—.

Zentral-

ch 900,00

Kunsthonig in #4 kg- Bratenschmalz in Tierces 180,00 in Kübeln 180,00 bis 184,00 M, M, Speck, inl., ger., 292,00 M, feine Molkereibutter feine Molkereibutter gepackt in Tonnen 276,00 bis 280,00 Æ, Land- Landbutter gepackt 92,00 bis 100,00 M, 00 bis 166,00 MÆ, echter Gouda 40 9% , echter Edamer 40 % 172,00 bis 184,00 M, 196,00 bis 220,00 M, Allgäuer (Preise in Reichsmark.)

\

96,00 bis 104,00 4, Erdbeerkonfiture in Eimern von 12#. kg In Berlin festgestellte Notierungen. und telegraphische 116,00" bis 126,00 46, Corned Beef 12/6 lbs. per Kiste —,— bis. Auszahlung; ausländische Geldsorten und Banknoten, —,— 4, Dt. Büchsenfleish 10/6 45,00 bis 50,00 4, Margarine, : ' Spizenmarkeît, gepackt 194,00 bis 198,00 M, do. lose 194,00 bis —,— M, Margarine, Spezialmarken, gepackt 172,00 bis 176,00 M, do. lose 172,00 bis —,— 4, Margarine, Konsum, gep. 112,00 bis —,— M, Speiseöl, .aus8gewogen Reichsmark.)

Telegraphische Auszahlung.

(Preise in 7. Dezember | 6. Dezember

Geld Brief | Geld Brief Aegypten(Alexandrien

und Kairo . .… 1 ägypt. Pfd. | 12,535 12,565] 12,566 19,39 Argentinien (Buenos

Aires) . .…. .. .|1 Pap.-Pes. | 0,681 0,685] 0,682 0,688 Belgien (Brüssel u.

Antwerpen) .…. . 100 Belga | 41,89 41,97 | 41,98 492g. Brasilien (Nio de art

Janeiro) . . .…. | 1 Milreis 0,139 90,141) 0,139 0,14 Bulgarien (Sofia) . | 100 Leva 3,047 3,0031 3,047 3033 Canada (Montreal). | 1 fanad. Doll.| 2,4566 2,460] 2,458 2,469 Dänemark (Kopenhg.) | 100 Kronen | 54,64 54,74 94,10 548 Danzig (Danzig) . . | 100 Gulden 46,80 46,90 | 46,80 4690 Enaland (London). .| 1 Pfund 12,239 12,265] 12,26 129 Estland : :

(Neval/Talinn) . . | 100 estn. Kr. | 67,93 68,07 | 67,93 68,07 Finnland (Helsingf.) | 100 finnl. M. 5,40 5,41 | 5,405 5413 Frantreih (Paris). . | 100 Fres. 1639 16,43 | 16,37 1641 Giuiechenland (Athen) | 100 Drachm.| 2,353- . 2,357] 2,353 2,300 Holland (Amsterdam : i

und Rotterdam). . | 100 Gulden [168,56 168,90 [168,50 16884 Iran (Teheran) .…. . | 100 Nials 1434 14,36 | 14,34 1436

Jéland (Reyf1avif) . | 100 isl. Kr. | 54,88 54,98 | 54,98 5519 Jtalien (Nom und :

Ma'land) . . . . | 100 Lire 19,98 20,02 | 20,13 2,17 Japan (Tokio u. Kobe) | 1 Yen 0,714 - 0,716] 0,714 071

Jugoslawien (Bel-

grad und Zagreb). | 100 Dinar 9,644 95,656] 5,644 56g Lettland (Niga) . .. | 100 Latts 80,92 81,08 | 80,92 81,08 Litauen (Kowno/Kau-

nas) ..…. .... . [100 Litas 4166 41,74 | 41,62 41,70 Norwegen (Oslo) . .| 100 Kronen | 61,44 61,56 | 61,56 6168 Oesterreich (Wien) . | 100 Schilling | 48,99 49,05 | 48,95 49/05 Polen (Warschau, j

Kattowitz (Posen) . | 100 Zloty 46,80 46,90 ] 46,80 46,90 Portugal (Lissabon). | 100 Escudo | 11,10 11,12 | 11/12 11,14 Rumänien (Bukarest) | 100 Lei 2,488 2,492] 2,488 249 Schweden, Stockholm und Gôteborg)*. ./100 Kronen | 63,09 63,21 | 63,21 63,33 Schweiz (Zürich, ; i Basel und Bern). | 100 Franken | 80,54 80,70 | 80,44 80,60: Spanien (Madrid u. ; Barcelona) . . .|100 Peseten | 33,97 34,03 33,93. 33,99: Tichechoslow. (Prag) | 100 Kronen 10,28 10,30 | 10,265 -102% Türkei (Istanbul) . . |1 türk. Pfund | 1,979 1,9831 1,977 191 Ungarn (Budapest) . | 100 Pengö _ _ Uruguay (Montevid.) | 1 Goldpeto 1124 1,126} 1,129 1,131 Verein. Staaten von | Amerika (New York) [1 Dollar 2,486 2,4901 2,486 2,490

e ———

Ausländische Geldforkten und Banknoten.

7. Dezember 6. Dezember Geld Briet | Geld Brief Sovereigns. .… | Notiz 20,38 - 20,46 | 20,38 920,46 20 Francs-Stüdte . für 16,16 16,22 1 16,16 162 Gold-Dollars . . . .|| 1 Stu® | 4/185 4205| 4185 426 Amerikanische: i ¡Gi 1000—d. Dollar. .| 1 Dollar 2,438 1112,458] 2,438 2,458 2 und 1 Dollar. . | 1 Dollar 2,438 .2,458/ 2,438. 2,458 Argentinische . . . .| 1 Pay.-Peso 0,653 0,6731 0,654 0674 Belgische... . . .| 100 Belga 41,70 41,91 14184 4200 Brasilianishe . .. .| 1 Milreis 0,115 0,1351 0,115 0,15 Bulgari\che « 100 Leva _ Canadische 1 fanad. Doll. | 2,398 2,418] 240 9240 Dâni\che . .… .. . .| 100 Kronen 94,45 54,67 [5406 554,78 Danziger .… .. .. .|100 Gulden 46,76 46,94 ] 46,76 46,4 Englische: große . - . | 1 engl. Pfund 12,20 12,24 | 12,295 12,26.

1 £ u. daruntér | 1 engl. Pfund | 12,20 12,24 1 12,225 12,2% Estnische eo... 100 estn. Kr. SLTE B P V Zane eo... /100 finnl.M.| 5,355 5,395] 536 5,40 eranzösishe . .. «./100 Frs. 1634 16,40 | 16,32 16,38 Holländische . * « « | 100 Gulden 168,14 168,82 1168,08 168,76 Italienische: große . | 100 Lire _— 100 Lire u. darunt. | 100 Lire S Jugo!lawische . . . .| 100 Dinar 9,63 55,671 563 5,67 Lettländische . . . „. | 100 Latts m i Litauische . . . «« . . |100 Litas 41,32 41,48 | 4128 414 Norwegische . .. . . 100 Kronen | 61/28 61,52 | 61,40 61,64 Oesterreich. : große. . | 100 Schilling] _— 7 p O u. dar. 1 d | 4

polnide....... Zlot 46,76 46,94 | 4676 46,91 Numänifche: 1000 Lei E / f , s

und neue 500 Lei | 100 Lei _— _— —_ unter 500 Lei . . . 100 Lei _— gas Schwedische . .. . .|100 Kronen | 62,92 63,18 | 63,04 63,30 Sweizer: große . , | 100 Frs. 80,36 80,68 | 80,26 80,58 100 Frs. u. darunt. | 100 Frs. 80,36 80,68 | 80,26 80,58,

Spanische ..…. . . .|100 Pejet 33,61 833,75 57 33,71 Tschecho|lowakisÞe: Pelelen |/ 88, 9, 33,97

9000, 1000 u. 500 Kr. | 100 Kronen 100 Kr. u. darunter | 100 Kronen | 10,415 10,455}:-10,40 10,44 Türkische a... « 1 türk. Pfund] -1,912 1,932} 1,91 1,98 Ungarische . ,.. .,|100 Pengöó

Wertpapiere. j . „Frankfurt a. M, 6. Dezember. (D. N. B.) 50% Mp äußere Gold 14,25, 44 0/6 Frregation 8/g, 5 %/ Tamaul. S. 1 abs. 65/2, 5 9/0 Tehuantepec abg. T1, Aschaffenburger Bunktpapier 41 00, Buderus 94,75, Cement Heidelberg 117,50, Dts. Gold 1 Silber 219,00, Dtsch. Linoleum 137,50 Eßlinger Masch. 78,00, Felten u. Guill. 106,00, Ph. Holzmann 88,00, Gebr. Funghans 654 Lahmeyer Et Mainkraftwerke 87,75, Ag 2,19, Voigt u. Häffner —,— —— 0 Waldhof 116,50. A P P

E]

Fortseßung des Handelsteils in der Ersten Beilage.

S

j U Verantwortlich:

für Sriftleitung (Amtlicher u. Nichtamtlicher Teil), Anzeigenteil „.. Und für den Verlag: i

Präsident Dr. S chlange in. Potsdam,

für den Handelsteil und den brigen redaktionellen Teil: Rudolf Lanzs Y in Berlin-Lichtenberg.

Druck der Preußishen Druckerei- und Verlags-Aktiengeselschaft,

Berlin, Wilhelmstraße 832. Sechs Beilagen

(eins{chl, Börsenbeilage und ôwei Zeutralhandelsregisterbeilagen)

LI E

Erste Beílage s ger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Sonnabend, den 7. Dezember

zum Deutschen ReichZanzei Nr. 28

Hanöelsteil.

(Fortsezung.)

Hamburg, 6. Dezember. (D. N. B.) [ Bank 83,50 G., Vereinsbk. 110,50 G., Lübeck- Amerika Paketf. 15%, Hambura-Südamerifka 26,00, N Alsen Zement 140,00 B., Dynamit Nobel —,— “Holsten - Brauerei

1939

wiederum einen guten Besuh. Es erfolgten umfangreiche Zurück- nahmen, und zwar hauptsächlih in mittleren und geringwertigen Sorten infolge der niedrigen Gebote. Die Auswahl von Merinos war s{lecht, die von Kreuzzuchten gut, Es herrschte lebhafte Nach- puaiitäten. Australmerino-Spinner- und Handels= vliesse waren bis 5% höher, während Australmerino Spinner- und Handelsstücke 5 bis 714 2 12-Monatswollen vom Kap und feine Kreuzzuchten von Mittlere neuseeländishe Kreuzzuchten stellten sih 5 bis 10 % höher, grobe stiegen um etwa ländische Hautivollen und Puntas. Beste A 1 an, mittlere und geringe um 10 5. shneeweiße Kapwollen sowie feine und wollen vom Kap wurden um 74 2 zuchtivaschwollen vom Kap betrugen die Preissteigeru (Sämtliche Angaben im Vergleich leßtén Auktionsserie.)

Ergänzung zum Bericht vom

T A Am

s

D i dais i fekeDecwr Fen T M R 45 d i Tr: R S aut Wie R: Ar A n: Sn S ee T S

,_ 79% A.-G. für Bergbau, Blei und 8 9/9 Cont. Caoutsh. Obl. 1956 —,— S. A 1950 42,50, 70 6 9%, Gelsenkirhen Goldnt. m. Opt. 1949 23,00, 6 % F. G. Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7 0/ 79/0 Rhein. - Westf. E.-Obl. Siemens-Halske Obl. 1935 —,— winnber. Obl. 2930 —,—, T7 9% Verein. Stahlwerke 634 9/9 Verein. Stahlwerke Obl. Bert. v. Aktien —,—, 6 9% Eschweil Obl

Zink Obl. 1948 —,—,

, T 9/9 Dtsch. Kalisynd. Obl.

/o Cont. Gummiw A. G. Obl. j 30,00, 6 9/9 Harp. Bergb.-Obl. Farben Obl. —,—, „—, 79/0 Rhein.-Westf. Bod.-Crd.- o Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946

100

7 9/0 Mitteld. | frage für beste

E i e L E Er E

gewannen, desgleichen

R ZD

E D 2 Pinto

a A d R S B E E L

Schlußkurse.] Dresdner

Halske Zert. ge- Büchen —,—

Obl. 1951 27,00, Lit. C 1951 19,75, F. G. Farben 79/9 Rhein-Westf. Elektr. Obl. er Bergw. Obl. 1952 26,00, 6 9/9 Siemens u. Halske Ob , Ford Akt. (Kölner Emission) —_——

, 69% Siem

, Hamburg- desgleichen neusee-

ustralwashwollen zogen Beste und geringe mittlere Marinowasch- Bei Kreuz- ngen 10 %5. zu den Schlußnotierungen der

1950 19%, Kreuger u. Toll Winstd. l. 2930 —,—, Deutsche

ees

Harburger Gummi Otavi 181/, B.

Wien, 6. Dezember. (D. N. B.) Amtlich. 59% Oesterr. Konversionsanleihe 1934/59, O 4% Galiz. Ludwigsbahn 30/) Staatsbahn 67,00, Donau-S lose ——, Oesterr. Kreditanstalt Etaatsbahnaktien 27,85

Neu Guinea —, öoher bewertet.

[{Fn Schiklingen. | esterr. Teilausgabe 98,55, 49/9 Vorarlberger Bahn ave Pr. (Südbahn) 54,65, Türken- —,—, Ungar. Kreditbank —,— Dynamit A.-G. 689,50, A. E. G. Unio Brown Boveri 37,00, Siemens -Schuckert —,— Kohlen 147,00, Alpine Montan 14,25, usammengelegt) 95,40, Krupp A.-G. Rimamurany

5. Dezember 1935:

Berichte von au8wärtigen Warenmärkten.

Bradford, 6. Dezember. 173 d per lb.

Manchester, 6, Dezember. eine allgemein stetige Haltung, haltung in Erwartung die Baumtwollernte, Gewebe begegneten ziemlich guter gemischtes Geschäf mische Handel konnte hereinnehmen. Water Twist B 22/6 sh. per Stü.

London, 6. Dezember. (D. N. B.) auktion kamen 7525 B

(D. N. B.) 50er Kammzüge | Urj}prungs-

Felten u. Guilleaume (10 zu 3 ,—, Prager Eisen -— erke (Waffen) [zusammengelegte , Steyrer Papierf. —,—, Scheide-

(D.N.B.) Der Markt zeigte doh übten die Käufer Zurüc- des nächsten amerikanischen Berichtes über Dezember veröffentliht wird. - Nachfrage. Es entwidckelte sich t nah Aegypten und Südamerika. größere Aufträge von den Flugzeugfabriken Garne hatten mäßigen Umsaß zu verzeichnen. /16 per lb, Printers Cloth

Steyr. W Skodawerke —,— Leykam Josefstha

6. Dezember.

Neusüdwales . ; Queensland | 103—244¿| 113—16

Amsterdam, Reihsanl. 1949 (Dawes) 19,

(Young) 215/16 G.,

(D. N. B.) 7 9/9 Deutsche 25, 53 9% Deutsche Reichsanl. 1965 21,50 B., 63 9/6 Bayerische Staats-Obl. 1945 —,— 70% Bremen 1935 19,50," 6 9/6 Preuß. Obl. 1952 16,75, 7 9/6 Dresde T 9/0 Deutsche Rentenbank Obl. 1950 —,— 7% Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —,— Sparkassen- und Giroverband 1947 —,—, 79/4 Pr. Pfdbr. 1960 —,—, 79/9 Sächs. Bode damshe Bank 109,50, Deutsche Rei

Südaustralien Westaustral.

Neu1!eeland *) undles notierten 103 , 79/9 Deutscher Zentr.-Bod.-Krd. nkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amster- chsbanfk —,—, 709/69 Arbed 1951

Am Schlußtag der Woll- allen unter den Hammer, von denen 6069 werden konnten. Der heutige Auktionstag brachte

T R E R E R

ffentlicher Anzeiger.

Untersuhungs- und Strafsachen, Zwangsversteigerungen;,

Oeffentliche Zustellungen,

Verlust- und Fundsachen, Auslosung usw. von Wertpapieren, Aktiengesellschaften,

angeboten, davon

*) Slipes 74—174

- Kommanditgesellshaften auf Aktien, Deutsche Kolonial Gesellschaften m. Genossenschaften, Unfall- und Invalidenversicherungen, Bankausreeise,

Verschiedene Bekanntmachungen.

esellshaften, - De

anwaltschaft bestellt ist, verpflichtet, den Steuerpflichtigen, wenn er im Fnland betroffen wird, vorläufig festzunehmen.

Es ergeht hiermit die' Aufforderung, obengenannten Steuerpflichtigen, falls er im Fnland betroffen wird, vor- läufig festzunehmen und ihn gemäß $ 11 Reichsfluchtsteuergesebes unverzüglih dem Amtsrichter des. Be- zirks, in welchem die Festnahme erfolgt, vorzuführen.

Verlin-Charlottenburg, 16. 11. 1935,

Finanzamt Charlottenburg-Ost.

nuar 1919 verfügte Einbürgerung des Josef Buch, geboren am 29, Fuli 1897 i Durch den Widerruf verlieren alle Personen die deittsche Staatsangehörigkéit, die sieohne Einbürgerung nicht erworben hätten. Freiburg i. Br., den 25. Nov. 1935.

Polizeidirektion,

August Cottel, geboren am 29, August 1886 in Markirch, und der damals mit- eingebürgerten Angehörigen, der Ehe- frau Berta Cottel geborene Friedrich, ge- boren am 27. 8/1887 in Markirh, und der Söhne Edmund und Wilhelm Cottel Durch den Widerruf ver- lieren alle Personen die deutsche Staats- angehörigfeit, die bürgerung niht erworben hätten. Freiburg i. B., den 29, Nov. 1935.

Polizeidirektion.

in Neuershausen, Maria Theresia, ge- boren ain 17, 5. 1913 in Neuershausen, Durch den Widerruf ver- lieren alle Personen die deutsche Staats- angehbrigkeit,- die sie ohne die Einbür- gerung nicht erworben hätten. Freiburg i. Br., 30. Novbr. 1935, Polizeidirektion.

1. Untersuchungs- und Strafsachen.

Steuersteckbrief

und Vermögensbeschlagnahme. Professor Kurt Frederich, geb. am 31. Juli 1879 zu Verlin, zuleßt wohnhaft in Berlin- Grolmanstraße 27/28, Aufenthalts,

widerufen. widerrufen.

widerrufen. Friedmann-

Bekanntmachung.

Mit Erlaß des Herrn Ministers des Innern in Karlsruhe vom 8. November 1935, Nr. 106 764, wurde die vom Be- 20. Dezember 1919 verfügte Einbürgerung des Gustav Augsten, geb. am 9. September 1890 in Machendorf (Oesterreich), und der da- mals miteingebürgerten Angehörigen, der Ehefrau Magdalena geb. Dirlewanger, geb. am 1. September 1894 in Buchau (Wttbg.), und der Kinder: 1. Wilhelm, geb, am 4. Oktober 1914 in Singen, 2. Margarete, geb. am 14. Fanuar 1918 in Singen, gemäß $ 1 des Geseyes über den Widerruf der Einbürgerungen und Aberkennung angehörigfeit (R.-G.-Bl. I S. 408) widerrufen. Durch den Widerruf verlieren alle Personen die deutsche Staatsangehörigkeit, die sie ohne Einbürgerung

Widerruf von Einbürgerungen. Gemäß $ 1 des Geseßzes über den Widerruf von Einbürgerungen und Ab- deutshen Staatsange-

Charlottenburg, unbekannten

Reich eine Rei steuer von 48350 RM, die a1 tober 1934 fällig gewesen einem Zuschlag

\huldet dem erkennung der

hörigkeit vom 14. 7. S. 084) hat der Herr Minister des Jn- nern in Karlsxuhe mit Verfügung vom November 1935 vom Bezirksamt Freiburg i. Br. am 14, Dezember 1918 verfügte Einbürge- rung des Oskar Visel, 18, Juli 1891 in Wolschweilexr i. Els., miteingebürgerten Ehefrau Anna Klara geborene Leuth- ner, geboren am 16, September 1894 in widerrufen. i Widerruf verlieren alle Personen die Staatsangehörigkeit, ohne die Einbürgerung niht erworben

Freiburg i. Br., 29. Novbr, 1935. Polizeidirektion.

Widerruf von Einbürgerungen. S 1 des Geseßes über den Widerruf von Einbürgerungen und Ab- Staatsange-

Widerruf der Einbürgerung. Die vom Bezirksamt Bruchsal am 29. Juni 1929 verfügte Einbürgerung des Renat Boes, geb. am 22, Oktober 1902 in Markolsheim i. Els., wird ge- mäß $ 1 des Gesetzes über den Wider- ruf von Einbürgerungen und Aber- kennung der deutschen Staatsangehörig- feit vom 14. Juli 1933 (R.-G.-Bl. S. 4820) hiermit widerrufen, Durch den Wider cuf verlieren alle Staatsakgehörigkeit, die sie ohne die Einbürgerung nicht erworben hätten. Vom Widerruf der Einbürgerung wird die Ehefrau Paula geb. Reish nicht be- tröffen, falls diese im Zeitpunkt der nah der Ein- bürgerung stattfand, die deutsche Staats- besessen hat. werden vom Widerruf die drei dieser Ehe hervorgegangenen Kinder des Ehepaars Re1ntat Boes betroffen, Bruchsal, den 12. November- 1935. Bezirksamt.

von 5 % für jeden auf den Zeitpunkt der Fälligkeit folgenden angefangenen halben Monat.

Gemäß $ 9 Ziffer 2 ff. des Reichs- fluhtsteuergeseßes (Reichssteuerbl, 1934 Seite 599; Reichsgeseßbl. Teil T 1931 Seite 699; 1932 Seite 571; 1934 Seite 1935 Seite 850, wird hiermit as inländishe Vermögen des Steuer- pflichtigen zur Sicherung der Ansprüche auf Reichsfluchtsteuer nebst Zuschlägen, iffer 1 des Reichs- estzuseßende

113119 die | erfennung hörigkeit vom 14. S. 480) hat der Herr Minister des Junern in Karlsruhe mit Verfügung vom 26. November 1935 Nr. 112 150 die Freiburg i. B.

2. Januar 1919 verfügte Einbürgerung

geboren am

Bezirksamt

die deutïche 6. Juli 1889 in Weiler i. Els., wider-

Offenburg, ; 5 j Durch den Widerruf verlieren

auf die gemäß $ 9 fluhtsteuergesebes strafe und alle im Steuer- und Straf- berfahren entstandenen und entstehenden Kosten beshlagnahmt.

Es ergeht hiermit an alle natürlichen und juristishen Personen, die im Jn- Wohnsiß, ihren gewöhnlichen l , thren Siß, ihre Geschäfts- leitung odèr Grundbesiß haben, das Ver- bot, Zahlungen oder sonstige Leistungent an den Steuerpflichtigen zu bewirken; sie werden hiermit aufgefordert, unver-

angehörigfeit, e bürgerung niht erworben hätten. 4 Freiburg i. B., den 29. Nov. 1935.

Eheschließung, Polizeidirektion.

Konstanz, den 30. November 1935.

ngehörigkeit 2 ) angehörigfei Badisches Bezirksamt.

Widerruf von Einbürgerungen. S 1 des Gesebes über den Einbürgerungen Averkennungen der deutshen Staats- angehörigkeit vom 14, 7, 1933 (R.-G.- Bl, 1 S. 480) hat der Herr Minister des Jnnern in Karlsruhe mit Verfügung vom 25. November 1935 Nr. 112 151 die vom Bezirksamt Freibur 3. Januar 1919 verfügte Einbürgerung des Alfrèd Heckly, geboren am 29, März 1890 in Schlettstadt, widerrufen. Durch den Widerruf verlieren alle Personen die deutshe Staatsangehörigkeit, die sie ohne die Einbürgerung niht erworben

Freiburg i. Vr., 29, Novbr. 1935 Polizeidirektion.

Widerruf von Einbürgerungen.

1 des Geseges über den Widerruf von Einbürgerungen und Ab- deutschen Staatsange- hörigkeit vom 14. 7. 1933 (RGBl. 1 S. 480) hat der Herr Minister des Junern in Karlsruhe mit Verfügung vom 25. November 1935 Nr. 112 147 die vom _Bezirksamt Freiburg i. Br. am 28. Dezember 1918 verfügte Einbürge- rung des Josef Vannwarth, geboren am 1. Dezember 1886 in Obermorsch- weier i. Els, und der damals mitein- gebürgerten Angehörigen, der Ehefrau

Vekantutmachung.

Mit Erlaß des Herrn Ministers des Innern in Karlsruhe vom 8. November ér. 106 763, wurde die vom Be- zirksamt Konstanz am 25. März 1920 verfügte Einbürgerung des Emil Kut- schera, geboren am 21. September 1882 in Aussig (Tschechoslowakei), gemäß $8 1 des Geseßes über den Widerruf der deut- schen Staatsangehörigkeit vom 14. Juli 1933 (R.-G.-Bl. 1 S. 480) widerrufen. Durch den Widerruf verlieren alle Per- sonen die deutshe Staatsangehörigkeit, die sie ohne die Einbürgerung nicht er- worben hätten.

Konstanz, den 2. Dezember 1935, Badisches Bezirksamt.

erkennung der

Widerruf der Einbürgerung.

em unterzeihneten Finanzamt ? ? / Die vom Bezirksamt Bruchsal am

nzeige über die dem Steuerpflichtigen Wstehenden Forderungen oder sonstigen Ansprüche zu machen, Wer nach der Veröffentlihung dieser Xtanntmachung zum Zwedke der Er- illung an den Steuerpflichtigen eine eistung bewirkt, ist nah $ 10 Abs. 1 des Reichsfluchtsteuergeseßes hierdurch em Reich gegenüber nur dann befreit, venn er beweist, daß er zur Zeit der eeistung keine Kenntnis von der Be- hlagnahme gehabt hat und daß ihn uch kein Verschulden an der Unkennt- Eigenem Verschulden steht erfhulden eines Vertreters gleich. Anzeigepfliht vorsäßlich oder fahrlässig nicht erfüllt, wird nah 9 10 Abs, 5 des Reichsfluchtsteuer- sofern nicht der Tatbestand der nterziehung oder der Steuer- 9efährdung ($8 396, 402 der Reichsab- 9abenordnung) erfüllt ist, wegen Steuer- ordnungswidrigkeit ($ 413 der Reichs- rdnung) bestraft. S 11 Abs. 1 des Reichsflucht- teuergesebes und Sicherheitsdienstes, ahndungsdienstes und des Zoll- jeder andere Reichsfinanzverwaltung, Hilfsbeamten der Staats-

bürgerung des Marcell Boes, geb. am 15. November 1906 in Markolsheim wird gemäß $ 1 des Geseyzes über den Widerruf von Einbürgerungen und Aberkennung der deutshen Staats- angehörigkeit N (R.-G.-Bl, S. 480) hiermit widerrufen. Durch den Widerruf verlieren alle Per- sonen die deutsche Staatsangehörigkeit, die sie ohne die Einbürgerung nicht er- worben hätten, Vom Widerruf der Ein- bürgerung wird die Ehefrau nicht be- troffen, falls diese im Zeitpunkt der nach der Ein- bürgerung stattfand, die deutsche Staats- angehörigfkeit besessen hat. ruchsal, den 12. November 1935. Bezirksamt.

28. Juli 1888 in Rosna, und der Kinder: Alfons, geboren am 2, März 1911 in Gundelfingen, | | 17. März 1912 in Gundelfingen, Robert, geboren am 21. April 1914 in Gundel- singen, widerrufen. T ) ruf verlieren alle Personen die deutsche Staatsangehörigkeit, 0 Einbürgerung nicht erworben hätten. » Freiburg i. Br., den 29. ‘Nov. 1935. Polizeidirektion.

Durch den Wider-| Widerruf von Einbürgerungen. Gemäß $ 1 des Gesetzes Widerruf von Einbürgerungen und Ab- der deutshen Staatsange- 1933 (RGBl. 1]

]| Vekanntmachung.

Mit Erlaß des Herrn Ministers des Junern in Karlsruhe vom 11. November 1935 wurde die vom Bezirksamt Kon- . April 1929 verfügte Ein- bürgerung des Louis Bulcourt, geb, am 27. Oktober 1890 in Barastre (Frank- reich), gemäß $ 1 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen und Ab- Staatsange- (R.-G.-Bl. 1 Durch den Wider-

Eheschließung, sie ohne die

W

ahrläss erkennung hörigkeit vom 14. 7. S. 480) hat der Herr Minister des Jn- nern in Karlsruhe mit Verfügung vom 25. November 1935 Nr. 112153 die vont Bezirksamt Freiburg i. Br. am 3. Ja- nuar 1919 verfügte Einbürgerung des Georg Hochwelker, geboren am 1868 in Bischofsheim im Elsaß, und miteingebürgerten hörigen, der Ehefrau Genovefa geborene Seiler und der Kinder: Georg, geboren am 13. 4, 1900 in Neuershausen, An- ton, geboren am 6. 1. 1904 in Neuers- Anna, geboren am ö, 4, 1907

Widerruf von Einbürgerungen.

Gemäß $ 1 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen und Ab- erkennung der deutshen Staatsange- hörigkeit vom 14. 7. 1933 (RGBl. I S. 480) hat der Herr Minister des Innern in Karlsruhe mit Verfügung vom 25. November 1935 Nr. 112 149 die vom Bezirksamt Freiburg am 3. Ja- nuar 1919 verfügte Einbürgerung des

Widerruf von Einbürgerungen.

Gemäß $ 1 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen und Ab- erkennung der deutshen Staatsange- hörigkeit vom 14. 7. 1933 (RGBVl. I S. 480) hat der Herr Minister des Jnnern in Karlsruhe mit Verfügung vom 25, November 1935 Nr. 112 148 die vom Bezirksamt Freiburg am 3. Ja-

3. | hörigfeit vom 14. Juli 1933 S. 408) widerrufen. ruf vieleren alle Personen die deutsche Staatsangehörigkeit, die sie ohne die Ein- bürgerung niht erworben hätten. Konstanz, den 2. Dezember 1935. Badisches Bezirksamt.

der damals

dungsdienstes