1935 / 286 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 07 Dec 1935 18:00:01 GMT) scan diff

dna

[5575

55T56]

Erste Kulmbacher Actien-Export- bier-Brauerei, Kulmbach (Vayern).

Die Tagesordnung für die

versammlung vom 19. Dezember 1935

wird dahin ergänzt, daß zu gejonderte Abstimmung der

und Vorzugsaktionäre stattzufir

[55791]

Kleinbahn-Aktiengesellschaft Chottschow-Garzigar. Generalversammlung. ih

Die Herren Aktionäre unserer Aktien- gesellshaft werden zu der am Donner s-

tag, den 9. Januar 193

mittags 914 Uhr, im Sizungszimmer des Kreishauses zu Lauenburg 1. R stattfindenden ordentlichen General-

versammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands

Aufsichtsrats über den Vermögens- | 4,

stand und die Verhältnisse sellshaft nebst Bilanz für flossene Geschäftsjahr.

. Genehmigung der stellung des Reingewinns Dividende. 1

3. Erteilung der Entlastung Vorstand und Aufsichtsrat.

4, Neuwahl von gliedern.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens 3 Tage vor der Vet sammlung ihre Aktien statutenmäßig bei dem Vorftande der Gesellschaft, bei einem Notar oder bei der Kreis- Lauenburg

fkommunalkasse in i. Pomm. hinterlegen. | Die Bilanz sowie die Getwi

Verlustrechnung und der Jahresbericht zur Ein-

liegen bei dem Vorstand

siht aus.

Lauenburg i. Pomm... 3. 12. 1935. Der Vorstaud. Will.

ERPECSCC N S E A N E P A A 2M E P

[55256].

Emil Nöbet Aktiengesellschaft,

Wecchselburg. Bilanz am 31. Dezember

Bilanz,

Aufsichtsratsmit-

Erfte Beilage zum Reichs-

[55792]

Neustadt-Prüfßau. General- Generalversammlung Punkt 4 Stamm- nden fat,

tag, den 9. Januar mittags 109 Uhr, im Sitzung des Kreishauses zu Lauenburg t stattfindenden eingeladen. Tagesordnung: Bericht des Vorstands 1 Aufsichtsrats über den Ver stand und die Verhältnisse sellschaft nebst Bilanz für flossene Geschäftsjahr. . Genchmigung der

6, vor- omm.

Dividende. 3. Erteilung der Entlastung Vorstand und Aufsichtsrat. Neuwahl von Aufsichts gliedern. l

Zur Ausübung des Stimmre nur diejenigen Aktionäre berech spätestens 3 Tage vor de

und des

der Ge- das ver-

Fest- und der 1 Vorstande der Gese bei der Lauenb

bei dem bei einem Notar oder fommunalkasse in Pomm. hinterlegen.

an den

liegen bei dem Vorstand zu sicht aus. Lauenburg i. Pomm., 3. 1

Der Vorstand. Will.

Ver-

Bilanz, stellung des Reingewinns und der

Kkeinbahn-Aktieugesellschaft

.

Die Herren Aktionäre unserer Aktien- gesellshaft werden zu der am Donner s- 1936, vor-

omm.

d ea n 4

Generalversammlung

1nd des mögens- der Ge- das ver-

Fest-

an den ratsmit- chts sind

tigt, die r Ver-

sammlung ihre Aktien statutenmäßig

llschaft, Kreîis- urg i.

Die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung und der Fahresbericht

r Ein-

2, 1935,

[55746]

nn- und | Deutsche Glas8- «& Spiegelf

lichen

mittags 11 Uhr, in die G räume des Notariats Nürnber hausgasse 5, IL, eingeladen. Tagesordnung:

1934.

Vermögen.

Anlagetverte:

Grundstücke und Gebäude

A e

Maschineu, Betriebsein-

richtungen u. Jnventar

52 883,36

Zugänge. . 3484,99

56 368,35

19 127,35

Abschrbg. ————

Beteiligungen Abbaurechts Umlaufsvermögen: Vorräte Wei «A Außenstände Kasse, Banke 1. Poitschect- guthaben

D Q

2:01 E. M

1

Verbindlichkeiten. Aktienkapital:

Stammaktisan .

Vorzugsaktien

D D W O

Geseßlicher Resexvefonds . Nückstellungen Wertberichtigung auf For- Derungen Verbindlichkeiten ; Posten, die der ReHnungs- abgrenzung- dienen Gewinn 1934

für den 31. Dezembver 1

e ——_——

Ausgaüenu. Löhne und Gehälter. . . Soziallasten Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen Besißsteuern Uebrige Aufwendungen . Gewinn 1934

I

Einnahmen. Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen . für- Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe I Sondererlöse .

1

Wechselburg, den 31. Dezember 1934.

Der Vorstand

der Emil Nöbel Aktiengesellschaft.

Augustin. Nach dem abschließenden unjerer pflihtgemäßen

Grund der Bücher und Schr

Gesellschaft sowie der vom Vors teilten Aufklärungen und Nachweise ent-

sprechen die Buchführung, d

abschluß und der Geschäftäberi

seßlihen Vorschriften. Leipzig, im August 1935.

Sächsische Revisions- nund Treuhand gesellshaft Aft.-Ges. Muth, Wirtschaftsprüfer.

J. V.: Bensel.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und

Verlustrechnung für das Ges

1934 ist von der Generalversammlung vom 14. Oktober 1935 genehmigt worden. Wechselburg, am 30. November 1935.

Der Vorstand

der Emil Nöbvel Aktiengesellschaft.

Augustin,

RM 22 837

21 282

25 548 17 24 177/46

12 964 29

72 000

75 000

112 964/29 Gewinn- uud. Verlustrechnung

RM |DZ 51 469/32

20 682/35

Prüfung

er cht

Bilanzen und Verlust- winnrechnungen.

H

p p e

1555 den Aufsichtsrat. .

. Beshlußfassung über einen auf und deren Modalitäten (V genehmigung).

rats und Liquidators.

3 300|— 1|— | nehmen wünschen, haben

prüfern.

406/— | ¿y hinterlegen. bei:

abriken

A.-G. i. Liqu. in Fürth i. B. Die Herren Aktionôre unserer Gesell- shaît werden hierdurch zu einer ordent- Generalversammlung Montag, 23. Dezember 1935, vor-

für

eshâfts- g, Rat-

1. “Vorlage des Geschäftsberichts für das Jahr 1933 und 1924 sowie der und Ge-

. Beschlußfassung über Genehmigung derselben und Erteilung der Ent- lastung an beide Liquidatoren und

Antrag

Beendigung -der Liquidation j \

ertraqs-

4. Eventuell Neuwahl des Ausfsichts- A7 5, Eventuell . Wahl von Wirtschafts- Aktionäre, welche an der G.-V. teilzu- 11 ihre Aftien spätestens bis 17. Dezember 1935

Deutsche Bank und Disconto-Ge-

| sellschaft in Berlin, Fürth oder

1 008/66 Nürnberg

in Fürth. Der Auffichtsrat. Hir[\ch 3 000'— [55494]. Textil-Ausrüftungs-

Aktiengesellschaft, Leipzi Tauchaer Straße I

T 500 1 600|—

| 1 209 |—

19 244/96 per 31. März 1935.

oder der Bayerischen Staatsbank

Fürth, den 4. Dezember 1935.

mann.

I E {pa itr)

C. 1,

Verlust- und Gewinnrechnung

| 6 405/20 2 106 03

Verlust, Verlustvortrag von 1933/34 . Beet e Ul Uten S ee Gewinn:

934. Verlustvortrag 1933/34 s 7355,57 Extrag 1934/35 14 051,94

4 785 91 1 : Gewinu.

Zinsenertrag s Le Provisionseinnahmen . « |1

1 209 1 429 31 4186 38 35 634 55 1 2 106 03 Bilanz péer 31. März 19

RM |Z,

7355/57 1400 70 217466

6 696 37

7 627/30

3314 05 4313 25

7 627130 35.

95 c

21 50 Aktiva.

Vermögensanläge: * Wei Kontokorrentschuldner Postscheckbestand . Beteiligungen . « « s

1

17 405 11 4 097 74

21 502/85

Passiva. Aktiénlagital Réservefonds L ReseLvesonds 1, Kontokorrentgläubiger, . Reingewinn:

Verl.-Vortr. a. 1933/34

7353,57 Ertrag 1934/35 14051,94 Gewinn 1934/35

Ergebnis auf iften der er-

E Er E ER E r S E R LLER S I 0 0: 06

Leipzig, im November 1935, Textil- Ausrüstungss Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Fischer.

in 1 der Bücher und Schriften der Ge chäâstsjahr | sowie der vom Vorstand erteilt Buchführung, der Jahresabschluß Geschäftsbericht \chriften. Leipzig, im November 1935.

RM

N 8 000|—

60 631 33

4 339 04 1|—

82 971/37

60 000

9 900 6 000 3756|

6 696 37

82 971/37

Schlösser. Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund

sellschaft en Auf-

flärungen und Nachweise entsprechen die

und der

den geseglichen Vor-

- Gerhard Schulze, Wirtschastsprüfer,

und Staatsanzeiger Nr. 286 vom 7, Dezember 1935. S. 4

[55752] Einlösung von Aktien der früheren Palmengarten- Gesellschaft A. G., Frankfurt a. M.

Die Stadt Frankfurt a. M. hat der Palmengarten - Gesellschaft zugunsten ihrer Aktionäre zugesagt, die Aktien der früheren Palmengarten-Gesellschaft A. G., Frankfurt a. M., auf Antrag gegen Nachweis der Berechtigung zum Nennwert von RM 20,— einzulösen, sofern der Antrag bei Meidung des Verlustes des eingeräumten Rechts bis zum 31. 12. 1935 bei der Stadt Frank- furt a. M. gestellt wird.

Die Eigentümer der genannten Ak- tien werden hiermit unter Hinweis auf vorstehende Folge aufgefordert, die Ein- lösung bis zum 31. 12. 1935 bei der Stadthauptkasse Hinterlegungs- stelle —, Frankfurt am Main, Paulsplaß 9, vorzunehmen. e

Frankfurt a. M., 4. Dezember 1935.

Der Oberbürgermeister.

Rechneiamt Finanzverwaltung.

[55786]

National-Film Aktiengesellschaft

in Liquidation. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 28. De- zember 1935, 12 Uhr mittags, im Hause Dresdner Bank Berlin W 56, Behrenstraße 35/39, 1. Stock, stattfinden- den ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung:

. Aufsichtsratswahl.

. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. 11. 19534 bis 31. 10. 1935 sowie Beschlußfassung über deren Genehmigung .

. Entlastung der Liquidatoren und des Aufsichtsrats.

. Neuwahl eines Liquidators.

5. Verschiedenes.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, werden zur Teilnahme an der General- versammlung zugelassen, wenn die An- meldung zur Teilnahme nicht später als am dritten Tage vor der G:-neralver- sammlung erfolgt. Hinterlegungsstelle für die Aktien oder die Hinterlegungs- scheine eines Notars gemäß § 28 unserer Satzungen ist die Berliner Bank für Handel und Grundbesiß Aktiengesellschaft in Liquidation, Berlin W 56, Französishe Straße 28.

Verlitnt, den 6, Dezember 1935. Der Aufsichtsrat. Schaurnberg.

E R

[55576].

Aar- Aktien gesellschaft, Düsseldorf. _ Vilanz per 39. Juni 1935.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berück- sichtigung von Baulich- keiten Geschäfts- und Wohn- gebäude .. Geschäftsinventar « « « |— Beteili e e 16 500! Umlaufsvermögen: |

H

685 605/46 543 895

Wertpapiere . 1 800 Hypotheken und Grund- U S Forderungen . . . Kassenbestand einschl. Postscheckguthaben . Andere Bankguthaben .

535 8203 95 386 39

3 668 25 22 713 1 905 389 49

Passiva. Grundla Reservefonds . « - o Rückstellungen Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten:

Hypotheken und Grund- schulden Sonstige Verbindlichkeit. Gewwinn- und Verlustrech- nung: Gewinnvortrag aus 1938/84 E S Reingewinn 1934/35. ,

1 500 000 100 000! 2 000

86 197,70

205 000 83 839 41

5 215 49 3 136 89

"1905 389 49

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1935.

Soll. RM S Gehalte E S 11 437/70 Soziale Abgaben . 174 36 Abschreibungen a. Anlagen 26 237 91 Andere Abschreibungen . 1 535 Zinsen 1 899/45 Béesißsteuern . .. . ., 31 123/28 Sonstige Aufwendungen . 43 996 63 Gewinnvortrag a. 1933/34 5 21549 Reingewinn 1934/35. , 3 136/89

E

124 756 71

Haben. Gewinnvortrag . . Grundbesigßerträgnisse . . Außerordentliche Erträge .

5 215 49 96 648 84 22 892 38

124 756,71

Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher-und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vor- schriften.

Düsseldorf, den 2. November 1935. Düsseldorfer Treuhand-Gesellschaft Altenvurg & Tewes A.-G.

Du, Hartmann, Wirtschaftsprüfer.

|

[STA Malzfabriken J. Eisenberg «& Etgers8leben Aktien-Gesellschaft, Erfurt. Die Aktionäre unserer Gesellschaft |bverden hierdurch zu der am Mittwoch, den 8. Januar ‘1936, nachmittags 3 Uhr, in den Räumen des Hotels Haus Kossenhaschen in Erfurt stattfin- denden ordentlichen Generalver- sammlung gemäß § 18 unseres Statuts eingeladen. Tagesordnung: :

1. Bericht des Vorstands und des

Aufsichtsrats nebst Vorlage der Bi- lanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung per 31. August 1935.

. Beschlußfassung über die Bilanz

und Verwendung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. . Wahlen zum Aufsichtsrat. . Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1935/36.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben gemäß § 19 des Statuts ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer deutschen Effeftengirobank späte- stens am Sonnabend, den 4. Januar 1936

bei der Gesellschaft2kasse in Erfurt,

bei der Commerz- u. Privat-Vank

A. G., Verlin, Hamburg, Mag- deburg oder Erfurt oder

bei dem Bankhaus A. E. Wasser-

mann, Berlin oder Bamberg zu hinterlegen. / i

Im Falle einer Hinterlegung der Aktien bei einem Notar is die Ve- scheinigung des Notars über die er- folgte Hinterlegung in Urschrift spä- teftens am Montag, den 6. Januar 1936, bei der Gesellschaft einzu- reichen. .

Erfurt, den 7, Dezember 1935.

Malzfabriken J. Eisenberg «& Etgersleben Aktien-Gesellschaft.

Der Auffichtsrat. Moriy Schulze. lim S e E E n E E E) [54827].

Alex Zink Filzfabrik A.-G., Roth bei Nürnverg. Abvschlußbilanz per 30. Juni 1935.

Aktiva, RM | Grundstücke . . 28 000 Geschäft3gebäude 39 600 Fabrikgebäude 126 400 Maschinen . « 70 764 Jndustriegleis 1 000/— SUPLOOLO e 3 836 Soziale Einrichtunge 8 700 Beteiligungen. . . . 80 000 Roh-, Hilfs- und Betriebs3-

stoffe Halbfertige Fabrikate « Fertige Fabrifate . . s Geleistete Anzahlungen Warenforderungen Wll Ss 06 Kassoguthaben Bankguthaben

101 258 35 5 704/10

678 336 02

Passiva. Grünbkäpital. . . « Geseßlicher Reservefonds Sonderreserve .. Werthberichtigungsposten Warenschulden . « « Det a2 Vorauszahlungen . « « Gei o o S

400 000 42 000 20 000

9 673/68 69 731/62 67 500 32 406 28 37 024 44

678 336 02

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1935.

Soll. RM |5 Löhne und Gehälter. » 194 81681 Soziale Abgaben . . 11 716/33 Abschreibungen a. Anlagen 38 405/05 Smet a oe 5 541 47 Besißsteuern 15 778/58 Sonstige Aufwendungen . 126 356/34 Gewinn » eee o) 37 02444

E ————— ———

429 639/02

Haben. Gewinnvortrag . « « È« Rohgewinn . ….. 5 Außerordentliche Erträge .

12 964 27 411 973 62 4 701 13

429 639/02

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der uns vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahresab- schluß und der Geschäftsbericht den geseß- lichen Vorschriften.

Nürnberg, den 13. November 1935, Süddeutsche Treuhand Gesellschaft A.-G. Wirtschafts prüfungs gesellschaft. Dr. v. Nordheim. ppa. Goppelt.

Die Dividende von 5% abzüglich Kapitalertragsteuer für das Geschäftsjahr 1934/35 gelangt gemäß Beschluß. der Generalversammlung vom 29. 11.1935 gegen Einsendung der Gewinnanteil- scheine der hunderter Aktien Nr. 11 und der zwanziger Aktien Nr. 1 bei der Ges sellshaftskasse in Roth und bei der Dee on Hypotheken- u. Wechsel- bant, Nürnberg und München und deren Filialen zur Auszahlung.

Der Aufsichtsrat seyt sih zusammen aus: Herrn Dr.-Jng. Graf Sigmund v. Brockdorf, München, Herrn Theodor Wilde, Chicago, Fräulein Alexandra Zink, München.

Alex Zink Filzfabrik A-G.

(Unter\chrift.)

‘Löhne und Gehälter

p

[ Flmenaner Porzellanfabriy „Graf von Henneberg“ A: [55488]. JIlmenau/Thür. H Vilanz per 31. Dezember 1934.

—— S Aftiva. RM 1d Anlagevermögen « « « « | 283 9887) Beteiligungen. « « + e 182 Umlaufsvermögen: | Betrieb8werte « « + » 81 05234 Hypotheken e ooooo 12 520 29 Außenstände . . . 93 387 z9 Kasse, Bank, Postscheck, | Wechsel .

Rechnungsabgrenzung.. . Verlustvortrag « » . « «

|

2 156/98 13079

1 454 63 4747116 —— E

Passiva. Aktienkapital... Reserve und Rückstellungen Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzung « -

| 200 009 30 664 4] 223 933 8) __20 113A 474 711&

Gewinn- und Vexlustrechnung per 31. Dezember 1934.

Soll. RM \ Löhne und Gehälter. « 204 089 02 Soziale Abgáben L « « 18 15671 Abschreibungen . 12 90232 Alle übrig. Aufwendungén 102 097/08

rana jim 337 24513

Haben. Bruttoertrag . . o o o. Sonstige Erträge . « . Uebertrag vom Wertberich-

tigungsfonto . « « . Verlustvortrag s s o e »

| 271 48696 7 u

57 02262 1 454/60 337 245113

den 30, November 1935, er Vorstand. Emil Lentner. Hermann Hörnleit,

Nah dem abschließenden Ergebniz unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor schriften.

Saalfeld /Saale, 11. November 193, Thüringish-Fränkishe Revisions: u. Treuhand-Gesellschaft m. b. §, P aan

Saalfeld/Saale. Dr. Bügel, Wirtschaftsprüfer, Dr. Streer.

Der Aufsichtsrat seut sih aus fol- genden Herren zusammen: Max Stürdte, Bankier, Erfurt, Vorsißender; J. C, Schwenger, Gutsbesißer, Mönchhof-Esd- wege-Land; Hugo Wernicke, Kaufman, Jlmenau; Friß Gerken, Kaufmann, Erfurt,

GrunDstück Markgrafeneck Aktien gesellschaft, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1934,

[55320]. Aftiva. RM Grundstück 6700 0! 0 S 0 I 000 000 Geschäftsgebäude

459 905,60 Abschreibung 8 200,— | 451 70560 JFnventar .

T13,90 | Abschreibung 14,30 128 60 Mietaußenstände ..

Ilmenau D

Sa 256/70 Darl.-Ford. a. d. Vorstand 135 639 61 Sonst. Darl.-Forderungen 419 55037 A s aue A 75 Hyp.-Damnum 58 156,80 Abschreibung 2 423,20 Bankguthaben .. . -- Verlustvortrag 1933 . , Verlust 1934 . . «»

55 733 60 607

78 855 66 467 732 17

9 610 E

Passiva. Grundkapital . . « Reservefonds . . , Erneuerungskonto Rückstellungen Hypothek . „5 Verpflichtungen für

rungen und Leistungen Darlehnsverpflichtungen . Bankverpflichtungen . « Rechnungsabgrenzung s »

300 000/— 661 444117 284 192/68 48 06110 . « | 1 223 7448 Liefe- | 3 2498 49 794/78 38 79731 1 000/—

2 610 284/31 Gewinn- und Verlustrechnung 1934.

Aufwand, RM Vortrag aus 1933 , 78 855 66 4 021 80 343/83

8 214 30 462 423 0 26 987/77 46 131/72 2 184 60

6 308 98

8 864 17

4 806 29

9 541 27

658 683 59

Ertrag. | Mieteinnahmen . . . ., 112 095 76 Verlustvortrag aus 1933 , 78 855 66 Verlust 1934... . | 46773217

658 683/59

Nach dem abschließenden Ergebnis der pflihtgemäßen Prüfung auf Grund dek Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor schriften. Verlin, im Oktober 1935.

e.

Soziale Abgaben . . Abschreibung a. Anlagen Sonstige Abschreibungen . Zinsen oe 2 ooo N Andere Steuern Sonstige öffentl. Abgaben Heizungskosten . . . Reparaturen . .. . .. Alle übrigen Aufwendungen

L

A. Lüders, Wirtschaftsprüfer.,

zum Deutschen Reichs

Nr. 286

7. Aktien- „gesellschaften.

Herr Rechtsanwalt “Dr. Wilhelm Pleuß, Berlin, ist aus demn Auffichts- rat ausgeschieden. :

Lüdenscheid, den 4, Dezember 1935.

Metallwerke Max Kamper Aktiengesellschaft.

[55946] j E Friedrich Krüger Aft.-Ges., Ellrich a. H.

Die Generalversammlung findet am 23. Dezember 1935, nahmit- tags 5 Uhr, im Geschäftslokal dex Ge- sellschaft statt, zu welcher die Aktionäre hiermit eingeladen werden.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz für 1934/35 nebst Gewinn- u41d Verlustrehnung.

2. Beschlußfassung über die Genehmis- gung der- Vilang und Gewinn- und Verlustrechnung. :

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsxats. -

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme sind die Aktionäre be- rehtigt, die spätestens drei Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien bei der Gesellschaft oder bei dem Ell- richer Vankverein, Miethe, v. Thu- nen & Co. in Ellrich a. H. hinter-

legt haben. Der Aufsichtsrat. Ebert.

| A E E

[51375]. Vilanz per 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM Grundstück U. d. Linden 47 970 341 68 Abgang durch Verkauf é

830 000,— Abgang durch Verkaufsverlust 140 341,68 970 341 68 Zinsvergütungsscheine | Nr. 745 à 75% 521/50 Debitoren . A 632 031 45 Für einzulösende HypotheX 302 525 20 Kassenbestand 5 879 89 Commerz- u. Privat-Bank 47 977 40 Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag aus 1933 14 622,11 Verlust 1934 37 942,12

Mithin Verlustvortrag « -

23/320 1 012 255

Passiva. Attica S Reservefonds . 100 000,—

Abschreibung

zur Deckung

des Teilver-

lustes . . . 90 000,— Rückstellung für Äufbrin- gungssteuer . y Wertberichtigungskont (Steuerausgleichskonto) Po Provisions\chuld e eo Vankschuld eo 200)

100 000

10 000

22 000

556 615/80 302 525/20 20 750|— 364/45

1012 25545

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1934. Aufwendungen, RM |5 Gehälter . . 4 050|— Soz. Abgaben 13716 Zinsen è 18 386/04 Vermögen- und Körper- hafte Aufbringungssteuer . Provision für Verkauf

Grundstücksverkaufsverlust Steuergutscheineverkaufs- Vel E 7/10 Umsaßsteuer e ee ee) 694 /— Eu

213 601/38

e e oe o. 0. 0..- Q

7 235/40 22 000 20 750

140 341 68

[55261]. Archimedes

Schl Sächsische S Pia

Rechnungs absch

Zweite Beilage

B

anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

erlin, Sonnabend, den 7. Dezember

1935

sisch-

chraubenfabriken Aktiengesellschaft, Breslau.

luß

per 30. Juni 1935.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke , 797 200,— Abgang . . 57 200,— Gebäude (Fabrikgebäude) 831 700,— 16 328,64 S483 028,61 Abgang « . 72 300,—

T5 728,64 Abschreibung: ordentl, 15 728,64 - außerord. 93 000,— 108 728,64

Mashinen 859 000,— Zugang « . 77 042,68

936 042,68 Abgang « . 41 584,—

B 155,65 Abschreibung: ordentl. 89 658,68 außerord. 32 800,— 122 458,68

Kurzlebige Wirtfehastsgüter

F

Zugang « .

Zugang von Maschinenkto. (P Ln 1934) S Zug.1934/35 15 760,49

30 938,19 Abschreibung 830 937,49

Beteiligungen: aus Quotenkäufen 617 013,13 = Tilgung u.

Berichtig. 355 397,13

sonstige Beteiligungen 45 501,— Zugang . . 158 320,95

Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebs-

stoffe : Ï

Halbfertige Erzeugnisse. .

Fertige Erzeugnisse (Waren)

Wertpapiere ... . .,

Forderungen:

auf Grund von Waren- lieferungen- und Lei- stungen

an ‘abhängige schaften aus Verträgen und son- stige Forderungen . Kasse, Postscheck, - Reichs- N Bankguthabe Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen , ,

Passiva. Grundkapital Gesegßlicher Reservefonds . Rückstellungen e

Verbindlichkeiten: Quotenkäufe Hypotheken Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieserungen u. Leistungen aus der Ausstellung eigener Wechsele . . Verbindlichkeiten über Banken Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinn: Vortrag ans 1933/34 . aus dem Geschäftsjahr 1984/0 E C @

gegen-

RM

740 000

261 616

203 821/95

254 135/35 219 373/99 439 451/50

Fs

730 806/50 6 659/24 32 348/98

7 142/59 33 104 60

6 385/18 4 373 847/88 1 625 000 166 250) 127 291 261 616 660 756 228 617

483 140/04

694 482/15 76 353/48

26 M 921/86 22 649/73

Gewinn- und Verlust

4 373 84788 rechnnung.

führung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht der Archimedes Schlesisch- Sächsische Schraubenfabriken A.-G. in Breslau für das Geschäftsjahr 1934/35 den gesebßlihen Vorschriften entsprechen. Breslau, im November 1935. Dr. Richard“ Füß, Wirtschaftsprüfer.

Vorstehender Rechnungsabschluß nebst Gewinn- und Verlustrechnung für den 30. 6. 1935 ist in der ordentlichen General- versammlung am 29. 11, 1935 genehmigt worden. Von dem in der Bilanz ausge- wiesenen Gewinn von RM 23 571,59 werden RM 13 750,— dem Reservefonds überwiesen und der Rest von RM 9 821,59 auf neue Rechnung vorgetragen: eine Gewinnverteilung findet nicht statt.

Breslau, im November. 1935.

Der Vorstand.

Propharma Grunderwerbs A.-G., [49140]. Berlin-Grunewald. Bilanz per 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM |D Kassenbestand. . . # 65 04 Effektenbestand . . 16 415 02 Grundstückskonto . , 117 312|— Kontokorrentkonto . . 12 543 70 Sicherungsgrundschuld 5 000

151 335 76

Passiva. Aktienkapital . Hypotheken N Sicherungsgrundschuld Darlehn Geyjvinn per 1934. ,

80 000 60 000|— 5 000|—

|

3 006 11

3 32965

/ 151 335/76 Gewinn- uud Verlustrechnung.

_RM [5

35 304/82

1 880/31

2 539|—

_3 3209/65

43 053|78

7 892/42 31 265/99 2 360/82 1 535/45 43 053/78 Nach dem- abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung aufGrund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Erklärungen und Nachweise entsprechen die Buchhaltung und der Jahresabschluß den geseßlichen Vorschriften. BVerlin-Dahlem, 18. März 1935. Dr. Rudolf Freund, Wirtschaftsprüfer.

Hau3unterhaltungskosten Zinsen

Abschreibung. . . # Gewinn per 1934 „„,

Gewinnvortrag 1933 . ,„ Mieteinnahmen . . Reichszushuß . .. 5, Zinsvergütungsfcheite

[51913]. Vilanz für den 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM [D Anlagevermögen: Grundstücke ohne Wohnge- bäude . Wohngebäude. . .. Umlaufsvermögen: Forderungen an Vorstands- mitglieder: Darlehen Sen ea ues Kassenbestand Vorjähriger Verlustvortrag Jahresreinveclust . Rückgriffsreht an Vor- stand3mitglieder Reichs- marf 10 000,—

15 000/— 58 450

8 712/60 17 839/62 633/09 87 811/54 841 90

Anwe er En mm E E

189 288

Passiva. Grundkapital 100 Aktien je RM 1000,— Verbindlichkeiten: SOPo E S Verbindlichkeiten auf Grund von Leistungen Grundschuld RM 10000,—

100 000 74 000

eee.

15 2887

189 288 Gewinn- und Verlustrechnung.

76

Erträge j 54 988 Aufgelöste Rüstellung . 30 000 Reservefondsabschreibung zur Deckung des Teilver- lustes e Binsvergütungsschein- gewinn

90 000

Zee

T75 659/26 37 942'12

213 601/38

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und rien den geseßlichen Vor-

riften.

Verlin, den 5. September 1935.

Dr. Rudolf Freund, Wirtschaftsprüfer.

An Stelle des aus dem Aussichts- rat ausgeschiedenen Herrn Baumeister Rettig wurde Frau Hildegard Mendels- sohn, Charlottenburg, Sophienstraße 28, in den Aufsichtsrat gewählt.

Grundstücks gesellschaft Verlin-Innenstadt Aktiengesellschaft.

O N

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben . . ., Tilgung aus Quotenkäufen Abschreibung a. Anlagen:

Abgänge ordentliche und außer- ordtl. Abschreibungen Andere Abschreibungen . C DHER L Ee Besißbsteuern e Sonstige Aufwendungen

Gewinn: Vortrag aus 1933/34 . aus dem Geschäftsjahr

1934/35

Erträge. Vortrag aus 1933/34 . . Erträge nah. Abzug der

Ran für Rohs-,

Hilfs- und Betriebsstoffe Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

RM |9)

1 510 985 58 117 647/— 306 06 57 286/28 262 124/81 1 265/43 145 194 33 63 635 82 530 829/22

| 921/86 22 649/73 3019 507/78

921/86

2 959 940/50 126 58 520/42

Bücher der Gesellschaft sowi

Bensey.

3 019 507/78

Zufolge Prüfung der Schriften und

e den von der

Leitung erteilten Nachweisen und Auf- Härungen bestätige ih, daß die Buch-

RM \|L « | 1 200/— 1 050/— 3419/95 2702/99 1 529/26

9 902/20

Aufwendungen. Gehälter Abschreibungen auf Anlagen Sine è Besibsteuern Alle übrigen Aufwendungen

Erträge. Mieterträge . . Jahresreinverlust

9 060/30 841 90

9 902/20 Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Erklä- rungen und Nachweise bestätige ih, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften entsprechen, mit der Einschrän- kung, daß ich die Einbringlichkeit der Forde- rungen nicht nachprüfen konnte. Wiesbaden, den 7. November 1935. Friß Siegfried, Wirtschaftsprüfer. Hotel - Pension Monte - Carlo A.-G. Wiesbaden, Sonnenbergerstraße 52, B. Steinlauf.

Herr Leo Teichler is aus dem Auf-

sihtsrat ausgeschieden, neu «gewählt wurde Herr Dr. Cornelius Schäfer,

Verbandstoff-Jundustrie und Handels-Aktiengesellschaft in Liq., [550911] Berlin. _ Unter Bezugnahmé auf die im Deut- hen Reichsanzeiger Nr. 29 vom 4. Febr. 1935, Nx. ‘53 vom 4. März 1935 und Ne. 80 vom 4. April 1935 ver- osfentlichte Umtauschaufforderung er- klären wir hierdurh die noch im Umlauf befindlihen noin. RM 6840,— nicht konvertierten Aktien unserer Gesell- schaft nebst dazugehörigen Gewinn- anteil- und Erneuerungsschetnen auf Grund des § 290 H.-G.-B. für kraftlos. {lusses vom 12, 3, 1935, Die auf die für kraftlos erklärten | 4. Verschiedenes. Aktien unjerer Gesellschaft eutfallenden Zur Teilnahme an der Generalver=- neuen Aktien werden für Rechnung der | sammlung ist nur der Aktionär bereh- Beteiligten verwertet. Der Erlös wird | tigt, der seine Aktien bis spätestens nah Abzug der Kosten zur Verfügung | am dritten Werktag vor der Gen.- der Beteiligten gehalten bzw. hinterlegt. | Versammlg. bei der Gesellschaft,

Verbandstoff-Judustrie und einem deutschen Notar oder ciner Handels-Aktiengesell schaft in Liq. | deutschen Bank hinterlegt.

Der Liquidator: Schwabach, den 7. Dezember 1935.

Ernst Baron de Payrebrune. Der Vorstand.

Papierfabrik Limmrihz-Steina Aktiengesellschaft

in Steina-Saalbach i. 6a. Vilanz für den 30. Juni 1935.

Attiva.

Ph. Benj. Nibot A.-G., Schwabach. Einladung zur 12, ord. General- versammlung am Montag, den 30, Dez. 1935, vorm. 9 Uhr, im Sizungszimmer der Gesellshaft zu Schwabach, Nürnberger Straße 6/8, [55559] Tagesordnung:

1. Genehmigung der Bilanz 1934, Entlastung des Vorstands u, Auf- sichtsrats.

. Wahl des Bilanzprüfers für 1935.

3. Aenderung des Absatzes 1 von § 6 der Satzung in Verfolg des Be-

[55490].

Anlagevermögen: : Grunde e de Wasserkraftankagem, Stand 1. 7. 1934 , Abgang : : ; Abschreibung : . . è

Geschäfts- und Wohngebäude, Stand 1. 7. T952 _. Abschreibung

Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten, Stand 1. 1934 . . . o . . . . . . . . . . . . o . Abschreibung . , «

Maschinen und maschinelle Anlagen, GUOdiG s e A

i 0A . 5485/46 7500,— —TO0 660,

M00 0 60. /&

T. : 290 000,— 100 Stand 1. 7. 1934 533 800,— L AR O00 08 7302353 Tee

. 78 022,53 78 023,53 E 6 650/20 T9 65030 4 650,20

Abgang Abschreibung . . Gerätschaften, Stand BUddA e

E

. 1934

Abschreibung . . . . , Fuhrpark, Stand 1. 7. 1934

Uan e S

Aga e Abschreibung . « » « 5 Umlaufsvermpgen; : Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse « „5, Fertigé Erzeugnisse . Hypothek ¡ Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Wechsel Sches p ‘9 Kassenbestand eins{l. Reichsbank- und Postscheckguthaben . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « . «6 „6

ee e ote »- 162 256,95 21 505,— 32 069,65

215 831 60 5 000 |— 174 278/36 131785 660 95

1 029 13 13 793 05

1578 810/74

Passiva. Grundkapital: Stammaktien 108 000 Stimmen Vorzugsaktien 3200 Stimmen bzw. 32 000 Stimmen in den bekannten 3 Fällen

Reservefonds: Geseßliche Rücklage Entnahme laut Beschluß der Ge : : 20 T L 37 115,07

Rückstellungen E Ls P E Wertberichtigungsposten für Forderungen . «e eo. Verbindlichkeiten: Auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . 113 670,79 Akzepte, eigene E “52 000,— Bankschulden gedeckt dur Sicherungshypotheken (davon RM 150 000,— durch Tratten mobilisiert) . . 242 772,55 Dividendenscheine, noch nicht eingelöst 135,— Sonstige Schulden «043977 Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . E E S Gewinn in 1934/35

1 080 000,—

6 000,— | 1086 000

E E 02 G L O E R

40 971,55 neralversammlung vom

§0.0. D D W

418 01811

46 890 70 10 545 45

1578 810/74 1935.

. . . o.“ . . §0 S S :P- V ee. Ee 4 s o

Gewiun- und Verlustrechnung für den 39. Iumni

RM |Z

441 079/88 33 80779 107 131/19 8 990/36 27 616/97 23 771/56

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter . . . ., Soziale Abgaben s Abschreibungen auf Anlagen . . Abschreibungen auf Forderungen Zinsen Besibsteuern Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme

Hilfs- und Betriebsstoffe Gewinn in 1934/35

217 423/40 10 545/45 870 366/60 * Erträge. p

Rohertrag nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Be- triebsstoffe. . 848 91676 G S E 7 609/27 Außerordentliche Erträge 13 840/57 870 366 60

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Leipzig, im November 1935,

S âachsische Revisions- und Treuhand gesellschaf|ft A.-G. Muth, Wirtschaftsprüfer. ppa. Jodeleit, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht zur Zeit aus den Herren: Hofrat Max Krause, Vorsißender, Leipzig; Bankdirektox i. R. Karl Grimm, stellv. Vorsizender, Leipzig; Fabrikbesißer Albert Brandt, Plattenthal (Erzgebirge); Kauf- mann Joh. Richter, Leipzig; Konsul Wilh. J. Weissel, Leipzig; Bankdirektor Otto Drechsler, Döbeln.

Steina-Saalbach, den 3. Dezember 1935.

Papierfabrik Limmritz-Steina Aktien gesellschaft in Steina-Sgalbach i.Sa,

. . . . e . 9/0 0..0:0:0 0 0. 0 Q Î- e. .

Der Verstand. Funke,