1935 / 299 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 23 Dec 1935 18:00:01 GMT) scan diff

Vierte Beilage znui Neich8s:. nud Staat3anzeiger Nr. 299 vom 23. Dezember 1935. S. 4 —,

Zentralhandel8registerbeilage

m Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

zugleich SZentralhandelsregister für d i as Deut t. 299 (Srste Beilage) Berlin, _Montag, den 23. Dezember as ins 1935

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugs-

preis monatlih 1,15 ÆÆ einschließli 0,30 A Zeitungsgebühr, aber obne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 095 F monatli Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle 8W 68 Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern fosten 15 Sr.

[59208] Anhalt-Askanische Treuhand=- Die Buchvertrieb G, m b verwaltung GLLCKFETE Et, i. Liquid. in Hannover will‘; Verlin, in Liquidation. Löschung beantragen. Etwaige Gi Liquid atiousschlußbilanz .| biger werden dábér aufgefordert am 11. Mai 1935. Forderung anzumelden. - h Bremen, Lothringer. Stx. 49 Aftiva. Der Liquidator: Waltex Do Forderung an die Treu- handgesellschaft Berlin-

[58099] Dessau G.m.b.H., Dessau Die Herren Adolf Hagendorff, w; Teiläusschüttung an die Al-

Reske und Alfred Köppe find" q, i HORME: a s s Ste Auffichtsrat ausgeschieden. aus dey Verlustsaldo .

Lammbrauerei Aktiengesellschaft ] [56775].

[58647]. in Mindelheim. Vilanz per 30. September 1935.

Aktiva. Grundftücke 1. 10, ‘1934 Brauereigebäude 1. 10. 1934 . . . 146 457,— Abschreibung 1934/35 16 47T7,— Kolleganwesen 1. 10. 1934 44 600,— Abschreibung 1934/35 2 000,— Wirtschafstsanwesen 1. 10. 1934 . , . 398 000,—

Zugang

Kaiser-Vrauerei A.-G., Haunnover-Rictlingen.

[58330]. Vermögens ü bersicht

am 30. September 1935.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücke ohne Baulich- feiten am 1, 10. 1934 86 000, 6 000,—

Max Plümacher Aft.-Ges. [59211] in Solingen-Weyer.

Wir ladèn die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 28. Jannar 1936, nachm. 5 Uhr, in den Geschäftsräumen des Herrn Notar Scheof in Wuppertal- Elberfeld, Bankftraße, ein,

Tage®sordunng:

. Vorlage dex Bilanz mit Gewinn- und Verlustrehnung nebst Ge- schäftsberiht für das Fahr 1934/35.

. Genehmigung der Bilanz.

. Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

. Wahl des Wirtichafisprüfers 1935/1936.

29 812

RM ty,

182 491

534 185 283 323€

1 000 000

Abgang « - Gebäude : Geschäfts- und Wohn- gebäude am 1. 10, 1934 54 000,— Abgang « « 14 000,— 10 000,

O O

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten Zeile 1,10 ÆÆ. Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein-

; U en. An ihy Stelle sind die Tiichler Herren f Warmke, Bruno Henfschke und Paul 08 ämtlich in Berlin, als neu gew itglieder in den Aussichtsrat j, treten. ns Berlin, 16. Dezember 1935.

JFnhaltsübersicht, 1. Handelsregister. 2, Güterrehtsregister. 3, Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. 5. Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags-

Passiva.

für Grundkapital . . . 1 000 000

. Wahlen - zum - Aufsihtsrat nah 8 14 derx Statuten. 6. Statutenänderung.

Nach § 21 dex Statuten sind die Aktionäre zur Teilnahme an der Gene- ralrersammlung berechtiat, welhe ihre Aktien bei der Gesellschaft, bei der Neich3bank odex bei einem Notar hinterlegen und die Hinterlegung nach- weisen. i

Solingen-Weyer, 21, Dezbr. 1935,

Der Vorstand.

Max Plümacher junior. T E r r D ns pl S PA E L 2. 2] [58645].

Goldina Aktien-Gesellschaft,

Bremen. Vilanz zum 30. Inni 1935.

Vermögensteile. RM Anlagen: Grunödstück 56 000 Gebäude: Buchwert 1. 7. 1934 . . . 684 210,20 Abschreibungen 7 000,— Maschinen und Apparate: Buchwert 1. 7. 1934 . 297 903,72 Abgang *5,— 297 898,72 Abschr. . . 10267,47 Betriebs- und Geshäfts- inventar

677210

287 631/25

1

1020 81275 1 750|—

Béteiliguttgen + „4 « Umlaufsvermögen: Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Forderungen an Konzern- GeellWat Bank- und Postscheckgut- haben Rechnungsabgrenzungs3- Pole s

396/94

j 237 E | 2431

3 194/28 1 263 479/46

Verbindlichkeiten. Grundkapital . Geseßlicher Reservefonds . Rüdftelliiiget . «4». 2 Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten a. Grd. von Warenlieferungen und Leistungen . « « Sonstige Kreditoren . Rechnungsabgrenzungs- PoNen

1 000 000 100 000, 21 802/19

140 39567 818/70

462 90 1 263 479/46

Gewinn- und Verltistrechnuung zum 30. Iuni 1935.

Soll. Abschreibungen Steuern A Aeu Alle übrigen Aufwendungen

RM |5 17 267/47 32 212/60 10 658 66 60 138 73

Haben. |

Pacht- und Mieteinnahme [38 606/67

Zinsen . . 104/20

Außerordentlihe Erträge 21 427/86

60 138173

Bremen, den 15. November 1935. Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft fowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor-

schriften. Köln, den 15. November 1935. Rheinish-Westf älische eeRevision“ Treuhand A.-G. Thau, Wirtschaftsprüfer. Dr. Minz, Wirtschaftsprüfer.

[58646]. ; i Gemäß den vertraglihen Vereinba- rungen mit der Reichardtwerk G. m. b. H., Hamburg-Wandsbefk, wird den freien Aktio- nären der Goldina A.-G. für das Ge- schäftsjahr 1934/35 eine Dividende von 214% zur Verfügung gestellt. Die Divi- dende ist abzüglich der Kapitalertragsfteuer zahlbar ab 18. 12. 1935 gegen Ein- reichung des Gewinnanteilscheins Nr. 3 und zwar bei folgenden Stellen: Bremer Bank, Filiale der Dresd- uer Bank, Bremen, Deutsche Vank und Disconto-Ge- sellschaft, Berlin, Deuts@ze Bank nund Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Köln. Nach der in der Generalversammlung vorgenommenen Wahl jegt sih der Auf- sichtsrat unverändert aus folgenden Herren zusammen: L Generalkonsul C! H. Cremer, Bremen; 2. Direktor Gustav Laute, Köln; 3. Direktor Carl Auel, Köln; 4, Direktor Alfred Junge, Köln. Bremen, den 18. Dezember 1935.

1934. .,

Wagen und

Abschreibun

Jnventar Flaschen und Kasten . Kurzlebige Wirtschaftsgüter: 1 Kraftwagen 16 938,25 2 Pferde . .

Abschreibun

Beteiligungen

stoffe . Wertpapiere Hypotheken

Leistungen Sonstige . - Kasse,

Delkredere stände und derungen

Sonftige

Reingewinn :

Abschreibung Brauereigebäude am1. 10.

Abschreibung Maschinen-- und Kühlanlage am 1. 10, 1934 55 000,— Zugang «- -

71 254,16 Abschreibung 21 254,16 Lagerfässer und Gärtanks am 1. 10, 1934 25 000,— Abschreibung Transportfäsfer Fuhrpark am 1. 10. 1934: Motorwagen .

ht. Pee L | 3 000,—

Umlauf3vermögen: Roh-, Hilss- und Betriebs8-

Fertige Erzeugnisse E

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u.

Reichsbank- Postschetguthaben . . Sonstige Bankguthaben

Pass Grundkapital: Reservefonds: Rückstellungen für: Erneuerungen Sieie O v ss e Wertberichtigungsposten:

Verbindlichkeiten: Biersteuer .

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

Vortrag 1933/34 , « « Gewinn 1934/35 . ..

1 000,—

. 266 000,— 9 000,

16 254,16

5 000,—

1 000,— Ge-

1 000,— I 000,—

g - 2 000,—

3 220,— 20 158,25 g 20 158,25

.

und

iva. Aen

geseßlicher .

auf Außen- sonstige For-

450 000 1 090

9 000 72 200 6 900

500 642/22

69 105/60 108 361/55

5 925/40 125 780/—

1 319 004/86

900 000 60 000

15 000 6 900

50 000'

33 916/40 195 458/75

9 383/75

1 360 76 985/96

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September

1 349 004/86

1935.

Abschreibung

steuern Befibsteuern

Sonstige Au

Gewinnvo

Einnahmen

Zinsen .. Außerordent

Der

schriften.

ift auf 5%

Golvina Aktiengesellschaft. Der Vorstand,

Aufwand. Löhne und Gehälter. « « Soziale Abgaben . . ..

Sonstige Abschreibungen . Reichs- und städtische Bier-

Sonstige Steuern . « « +

Reingewinn: Reingewinn a. 1934/35 Ertrag.

Nebenprodukten, abzüg- lich Roh-, Hilfs- und Be- eo: s 6 e ck

Geschäftsbericht

gefeßt und kommt ab

zur Auszahlung. Neu in den Aufsihts-

rat wurde Herr Großkaufmann Louis

Brügmann, Dortmund, gewählt.

Hannover, den 16, Dezember 1935. Kaifer-Br&nerei

Der BorstanD.

en a. Anlagen

0.00940

fwendungen .

rtrag a. 33/34

aus Bier und

liche Erträge 3

Gewinnvortrag a. 1933/34 |

D

p 280 93 9 686 11 58 412 41 22 163/00

288 420 #0 38 293/72 29 065

158 016/22

an 1 360— 76 985 2%

801 683 17

766 978/44 16 60031 16 744 42

t 360|—

Kaiser-Brauerei A.-G. orstand. F. Dinzsch. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der den geseßlichen Vor-

Haunover, den 20. November 1935, Bruno Freiberg, Wirtschastsprüfer.

In der am 14, Dezember 1935 s\tatt- gefundenen Generalversammlung unserer Gesellschaft if der Geschäftsabschluß für das Jahr 1934/35 genehmigt. Die Divi- dende auf RM 900 000,— Aktienkapital RM 50 ,— pro Aktie fest- 5. Fanuar 19536

801 683 17

Maschinen 1. 10. 1934

8 690,99

1934/35 406 690,99 Abgang 1934/35 25 783,— 380 907,99 Abschreibung

1934/35 13 837,99

3 150,— Abschreibung 1934/35 2 400,— Brauereiinventar 1, 10. 1934 20 242,— Zugang . . 8491,93 25 733,93

Abgang

1934/35 . 83 000,— 22 733,93

Abschreibung

1934/35 11 121,93

Wirtschaftsinventar 1. 10.

1934 10 964,—

Abschreibung

1934/35 3 969,— |

Fuhrpark 1. 10, 1934 3 152,—

Zugang 1934/35 . 10516,— 13 668,— Abgang 934/35 7 516,—- \ 6 152,— Abschreibung 1934/35 Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe ï Bier, halbfertiges Erzeug- nis Bier, fertiges Erzeugnis Dacléhèn « «éo oos Außenstände Wertpapiere e e e ee Bankguthaben Postscheckguthaben Kassenbestand

6 149,—

e e. A0

1 352 230

Die vorstehende Liquidationss{lußbilanz ist in der Generalversammlung vom 9. 12. 1935 genehmigt worden. Die Liquidatoren:

Flos. Tischbein.

10. Gesellschaften m. [58622]

Durch Gesellshafterbeschluß vom 3. Dezember 1935 ifff die „Verlag Hermann RNeckendorf Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ aufgelöst. Zum Liquidator if der Verlagsbuch- händler Dr.-Fng. Hermann Reckendorf Leinen Die Gläubiger werden auf- gefordert, sih bei der Gefellshaft zu melden.

Verlin SW 68, 19. Dezember 1935.

[57885]

Der Reichsbeauftragte für Peainare unternehmungen, Berlin, hat durch Ver- fügung vom 1. November 1935 die Liqui- dation der „Zweckspar-Union““ Gesell- schaft mit beschränkter Hastung zu Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 37 Ix, an- eordnet. Etwaige Gläubiger werden hierdurch aufgefordert, ihre Anfprüche bei em unterzeichneten Liquidator geltend u machen, Der Liquidator: R. Poeschel, Münster i, Westf., Rumphorftweg 25.

367 070

der

* ®

[57

in

328

Mieles «& Neumann Gese((

V Dai Beschluß der G

Durch Beschluß der Gesellschaft sammlung vom 16. Rave Ia unjere Gesellschaft aufgelö Wir fordern hiermit die Gläubigg

Die intereffsen mit befchränkter Haft

mit bescchräufter Hastung

Aufforderung.

f worden, Gejellshaft auf, sih bei uns

melden. Verlin, im Dezember 1935.

Gutsverwaliung Helmsdorf G. m. b, H. i/Li, Schreck.

860]

Gesellschaft für Braune

Berlin ist aufgelöst.

Die Gläubiger der Gesellschaft ra den aufgefordert, fich bei derselben j meldeu. - L

Berlin W 35, Kurfürstenstraße den 13, Dezember 1935. Gesellschast für Vrauereiint

mit beschränkter Haftung in Liquidation. Der Liquidator.

[57861]

Die Kurt Montanus G. m. b, in Berlin ist ‘am 29, Mai 1986 j Liquidation l dex Gesellshaft isi der Direktor En Koethe, Berlin, ernannt, alle Gläubiger auf, ihre Ansprüche ( zumelden,

etreten. Zum Liquida

ch ford

[58920] Vekannturachung.

Die Groß-Berliner Bodeu- und Bau-Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Verlin ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, sih bei ihr zu mélden. Berlin, den 2, Dezember 1935. Groß-Verliner Boden- und Bau- Gesellschaft mit beschränkter Haftung iu Liquidation. Die Liquidatoren:

3 988 33 995 467 461 101 118/77 778/50

73 93030

6 809/22 80

01

Passiva. Aktienkapital e eo eo Reserven: : Gesegliche Reserve « «e «- Sonstige Reserven: Extrareserve . Arbeiterunterstüzung8- rüdlage. «- » e. Déflrédérè «- «o see Hypotheken Einlagen und Kautionen . Lieferantenschulden « « e Steuerschulden . « - - Noch micht eingelöste Divi- dendenscheine ¿ « . - Posten der Rechnungsab- grenzung Reingewinn: Vortrag aus 1933/34 Reingewinn 1934/35 .

6 . . e e

1 352 230 Gewinn- und Verlustrehnung.

Ernst Paehlke. Friedrich Wilhelm Gloaß.

[58621] Vekanntmachuug. Die Gesellschafterversammlung der Verkehrsgesellschaft für den Kreis Lüdinghausen m. b. H. in Lüding- hausen hat den Beschluß gefaßt, ihr Ge- jellshaftskapital im Wege einer Kapi- talherabseßung von 400000 RM auf 200 000 RM zu ermäßigen, mit der Maßgabe, daß den Gesellschaftern die restlihe Einzahlung auf ihre. Stamm- einlagen im Betrage von 200000 RM

720 000l— 72 000 110 000

16 200 90 000 85 092195 165 760|— 2 969/24

ge H

[57057] Durch Beschluß der Generalversat lungen. vom 27. 9, u die Bi

etöft. 31 ) stellt: Major a. D. Russell-Laßig 4 Stellvertretern Stadtrat i.

Kolberg, Liepz. Etwaige Gläubiger werden (

m

11. Genossen schaften.

Vekanntmachuug.

nd 5, 10, 18] Genossenschaft

u Liquidatoren warden l

jowie ¡ Kr (e und Landwirt von

ajor a. D. Douglas-Kolber

M O0

fordert, sih zu melden. interpommersher Stall e,

. b. H. zu Kolberg in Liquidai Douglas. Krügtt

26 908/03 165

erlassen wird. Gemäß § 58 G. m. b. Ÿ.- Geseß wird dieser Beschluß hiermit den Gläubigern der Gesellschaft bekannt- gemacht mit der Aufforderung, sich bei der Gesellshaft zu melden. Lüdinghausen, 21. Dezember 1935.

Der Geschäftsführer.

60 14 950

7 005 41 179

12

70 16 80 | [56758] Die Ostpreußische Spielgemein- schaft für nationale Festgestaltuug G. m. b. H. zu Königsberg, Pr.

Aufwendungen. Me s oes Betriebsunkosten Abschreibungen a. Anlagen Sonstige Abschreïbungen . Löhne, Gehälter, Haus- E E Soziale Leistungen . Verwaltungs- und Ver- triebsunfkoften Besibsteuern « + e. «- - Beet s ets aa 4 Erhöhung des Delkredere- postens

o 600.0 0 8

Erfolg: Reingewinn 1934/35 „.

562 713

Varadeplay 11, ijt. ausgelöst. fordere die Gläubiger der Gesellschaft hiermit auf, fich zu melden. Königsberg, Pr., Paradeplay 21, 4. Dezember 1935. Ostpreußische Spielgemeinschaft für nationale Festgefstaltung G. m. b, S. in Liquidation. Der Liquidator: _ Dr. Dzubba, Wirtschaftsprüfer.

[57535] Bekanntmachung.

Die Firma Dietetwerke Breiten- bah-Schliersee Gesellschaft mit be- {räukter Haftung wurde durch Be- {luß der Gesellshastec vom 26. Sep- tember 1935 aufgelöst und befindet si

33 08 92 52

119 109 25 278 55 954 15 580

84 393 4 835

90 693 32 634 119 233

15 000

8? 55

69 29 55

7x

41 179/16

Erträge.

Erlös für Bier und Braue- E i L Wirtschaftserträgnisse . Zinsen z Sonstige Erträge . . .. Außerordentliche Erträge .

in Liquidation. Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den hierdurch aufgefordert, sih bei dieser oder bei dem unterzeihneten Liquidator baldigst zu melden. SéFztiersee, am 12, Dezember 1935. Der Liquidator: Martin Weise, Rechtsbeistand (Reichsberufsgruppe).

90

603 892

574 146 3 291

6 209

2 596/90 17 649/51

10 08

Der Vorstand. Nach dem abschließenden

Geschäftsbericht christen.

Wirtschafts prüfungs Dr. Weber.

-G.

Miudelheim, den 30. September 1935. Josef Gloßner.

serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der den geseßlichen Vor-

R, den 27. November 1935, ayerishe Treuhaund- Aktiengesellschaft

ppa. Sóôldbner, Wirtschaftsprüifer.

[57050] J. Kahn Sohn G. m. b, H., Freiburg i. Br. Die Gesellschaft hat ihre Auflösung beschlossen. Die Gläubiger werden auf- gefordert, sich zu melden. Heinrich Kahn, Liguidator.

[57857]

Die Lactonit Kunsthorn-Vertriebs- Gesellschaft m. b, H., Berlin SW 68, ist durch Gefellshafterbeschluß vom 19, Nov. 1935 aufgelöst. Als Liqui- dator ist der Bücherrevisor Siegfried Baer, Charlottenburg, Giesebrechtstr. 1, bestellt: Die Gläubiger werden aufge- fordert, ihre Forderungen geltend zu mathen.

603 892/90

Ergebnis un-

ellschaft,

beshlüsse A tikels 4, § 4 Absay 2 Say 3 Durchführungsverordnung 1935 zum Gesey über die i von Kapitalgesellshaften vom * 1934 nach Anhörung und Handelskammer und N nehmen mit dem zuständigen

b

haben binnen dieser Bekanntmachung verlangen,

[57536]

der Freimaurerloge zur

bekannt und Aumeldung i

14. Verschieden

[5 weiterung, Kirchh und 2, Puffendorf, Aldenhoven ? Gerderath X bis 8, Heimat, troisvorf L, Liedberg, „Zmmen! Tüddern 1 und 2, Wegberg Cläre, Capellen L bis 7, Tee sämtlich mit dem Si in i vom 14. November 1935 ihre Umwal ‘lung durch Uebertragung mögens ] dation mit Wixkun fanntmahung der wandlung

E chaft ohlenbergwerke m.

9207] Bekanntmachung. Die Gewerkschaften Zukunfi Ÿ erten 1, G|

1 bis

in Köln, p

ihrex Gewerkschaftsverjsam!

des Ausfluß der #4 vom 2age 2 estätigung det V ee E mge einisher V0

b, S. besu

Die jeweiligen mwanW lind auf Grund vom 17.

unter

der Fnd! und im E g

4 eriht von uns am 17. Dezembel estätigt worden. 11 Nach § 6 des Gesetzes vom 5. u die Gläubiger das *

vom sechs Monaten erhe

Boun, den 17. Dezember 1936. Preußisches Ob rbergant. Heyer.

die Aufl

Eintracht

Satt 78 tändeplah 3, P die Glänbise! rer Ansprüche auf. Kassel, den 12. Dezember 19 Die Liquidatoren.

Wir machen hiermit

s

Handelsregister.

enst

unser Handelsregister A ist folgen- ¿ingetragen worden: Nr. 802: am 11. 1935 die Firma Martha Bier- j Allenstein, und als deren Fn- (c die Frau Martha Biernaßki geb. / Allenstein. ; hei der Firma Adolf Rehahn Nachf. h Faczinarel und Felkenneyer, Allen- : Die

Inh. nstein, geändert. Nr. 250: am 9. 12.

0). ÿ bei nstein heref,

naberg, Erzgeb. 1 Blatt 1185 des hiesigen Handels- sers, die Firma Karl Hebold in jholz betr, ist eingetragen worden: Gravieranstaltsbesiger Karl Hebold huhholz ist ausgeschieden. Die Gra- qistaltsbesiberin Katharina verw. 1d geb. Siegert in Buchholz ist Fn-

rin. tsgeriht Annaberg, den 17. 12. 1935.

sberg,

1 das Firma Halen

ltion Arnsberg Zweigniederlassung

Arnsbe er D

¿e in Münster ist zum stellvertreten-

Yorst

lura ist erloshen. berg i. W., 12 Dezember 1935.

Bistusburg, Erzgeb. [58659]

fende

gisters ist heute folgendes einge- n vorden : i

h dem Generalversammlungsbe- j vom 3. Fuli 1935 zerfällt das idfapital von 2 228 200 RM (zwei

ionen de

l auf den Jnhaber lautende Ak- in Nennbetrage von je 200 RM naktien Serie A). t Gesellshaftsvertrag ist durch Be- ß derselben Generalversammlung

in jen, geri ich, t das t Nr, itgen

amp

p Frerichs in Rahe ist Prokura Antêgeriht Aurich, 2. 11. 1935.

Segeberg.

t das

è Greta BVlunck, Bad Segeberg, itagen: Die Firma ist erloschen. ® Legeberg, 14. Dezember 1935.

tzen,

das gen

Uf Blatt 1176 die Firma in Pushwit bei Neshwiß. Der

M ann V,

Mh

fein

thaftlichen Bedarfsstoffen und

pgnisse

U Vlatt 1177 die Firma Gustav

tr in

t dermann Gustav Richter in Sdiec

aue }: Gro

Yre

in, d

I

one, aft

) lih

.

Amtsgericht Allenstein.

fdem die Firma Tüllfabrik Flöha, gesellschaft in Plaue-Bernsdorf,

instoffen, Dünge- und Futter- L etreide ja: Am Bahnhof Klix und

| ‘eriht Baußen, 16. Dez. 1935.

2 dandelsregister Abteilung A des , Meten Gerichts is heute einge- É vorden: jèng. Emil Feil Rosenkötter, Diplominge-

Sie werden nur

gegen Barzahlung oder vorherige Cin-

sendung des Betrages einschließli des Portos abgegeben.

ein. [58656]

N A ü 6,12

Firma ist in Adolf Rehahn þ. Stanislaus Kaczmarek,

der Firma Adolf Rehahn, Dem Kaufmann “Albert Allenstein, ist Prokura erteilt.

[58657]

S [58658] Handelsregister B ist heute bei Vereinigte Elektrizitätswerke

C Aktiengesellshaft, Bezirks-

rg, eingetragen worden: irektor Dipl.-Fng. Ludwig

andsmitglied bestellt. Seine

Amtsgericht.

n Blatt 259 des hiesigen Han-

i zweihundertahtundzwanzig- hundert Reichsmark) în

anderen Punkten geändert t Augustusburg, 16. 12. 1935. 4 L [58660] Handelsregister A ist heute 309 folgendes eingetragen:

Osterkamp, «nh. Wübkeline in Aurich. Dem Kaufmann

i A [58661] Dandelsregister A ist bei der

Das Amtsgericht.

, 5 [58662] PantetaragiRat ist heute ein-

orden:

F. Georg Friß Georg Lange in Pusch- aber. (Geschäftszweig: Groß- handel mit Kolonialwaren,

n. Geschäftslokal: Puschwi Nr. 25 E) E

Sdier bei Baugten. Der Kauf-

n ist Juhaber. (Geschäfts- ß- und Kleinhandel mit Bau=-

und Landesprodukte.

d

. [58663]

Unter Nr. 82 059, Rojsenkötter, Verlin.

in. Nr. 82060. Haase . Verlin. Offene Handels- seit dem 2. September 1935.

Elisabeth Haase geb. Plume, Kauffrau: Alfred Krone, Kaufmann, beide in Para Nr. 82 061. Albert VBauß, Berlin. Jnhaber: Albert Bauß, Kursmafler, Berlin, Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Geschäftszweig: Kursmaklergewerbe an der Berliner Börse. Geschäftslokal: Berlin C 2, Burgstraße 26. Nr. 82 062. A. & W. Vertram, Kassel, mit Zweignieder- lassung in Berlin unter gleicher Firma, Znhaber: Wilhelm Bertram, Diplom- ingenieur, Kassel. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Wilhelm Bertram ausgeschlossen. Bei Nr. 41248 Ephraimson & Nermann: Die Ge- jamtprokuren der Frida Herzberg und der Margarete Felshow bestehen auch für die offene Handelsgesellschaft fort. Berlin N 65, den 14. Dezember 1935. Amtsgericht Berlin. Abt, 551,

Berlin. . [58664] Jn das „Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute ein- getragen worden: Unter Nr. 82 054, Hugo Littmann, Berlin, FJZnhaber: Hugo Littmann, Kaufmann, Berlin. Nr. 82055. Verlag für Bürotechnik Margarete Strippel, Berlin. Jn- haberin: Margarete Strippel geb. Grund- ler, Berlin. Nr. 82 056, Waschmittel- Vertrieb Bernhard Lewin, Berlin. Znhaber: Bernhard Lewin, Kaufmann, Berlin. Nr. 82 057, Wilde & Gem- bus, Berlin. Offene Handelsgesellschaft seit 1. Oktober 1935. Gesellschafter sind: Fabrikant Reinhold Wilde und Kaufmann Gustav Gembus, beide in Berlin. Nr. 82058, Arthur Simson Herren- ausstattungen, Berlin. Jnhaber: Arthur Simson, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 5667, Wilh. Weber : Jnhaberin jeßt: Ursula Prause, Berlin. Nr. 14815. Gotifried Wolffs Shuhwarenhaus Fnh. Julius Goldschmidt : Die Firma lautet jest: Gottfried Wolff’s Schuh- warenhaus Inhaberin Cäcilie Goldschmidt. FJnhaberin jeßt: Cäcilie Goldschmidt geb. Leyde, Witwe, Berlin. Nr. 44 600, Fulius Wiltowsky: Offene Handelsgejellschaft seit 1, Januar 1925. Der Kaufmann Willebert Wil- fowsfy, Berlin, is in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter ein- getreten. Nr. 72 890, MartinZiegler: Inhaber jeßt: Gustav Hinze, Jngenieur, Berlin. Der Uebergang der in dem Be- trieb des Geschäfts begründeten Forde- rungen und Verbindlichkeiten is bei dem Erwerb des Geschäfts durch Gustav Hinze ausgeschlossen. Nr. 809 446, Richter & Hoffmann Harvard Dental Gesell- schaft: Der Zahnarzt Dr. Robert Richter ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig is seine Witwe Maria Anna Richter geb. Diener, Berlin, in die Ge- sellschaft als persönlih haftende Gesell- schafterin eingetreten. Zur Vertretung der Gesellschaft sind nur beide Gesellschafter gemeinsam oder jeder Gesellschafter in Gemeinschaft mit einem Prokuristen er- mächtigt. Erloschen: Nr. 23 281, G. Lindener, und Nr. 79 181, Friedrich Rückcktert, & Co., Bauausführungen. Berlin, den 14. Dezember 1935, Amt3gericht Berlin. Abt. 552,

Berlin. . [58668] Jn das Handelsregister B ist heute ein- etragen: Nr. 21 642, Bastfaserkontor Aktiengesellschaft : Dr. Martin Bräuer ist nicht mehr Vorstand. Wilhelm Kutsche, Kaufrnann, Berlin, ift zum Vorstand be- stellt. Die Prokura für Wilhelm Kutsche ist erloshen. Nr. 47780, „Devag“ Deutsche Vetriebs stof}f- Aktiengesell=- schaft : Der Gesellschaftsvertrag is durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. November 1935 geändert in F 1. Die Firma lautet jest: „Debag“ Betriebs=- stoff= Aktiengesellschaft. Berlin, den 16. Dezember 1935, Amtsgericht Berlin. Abt. 561,

[58667]

Berlin.

getragen: Nr. 21 854 Dr. Laboschin ftiengesellshast Fabrik chemisch- pharmazeutischer Präparate: Der Gesellschaftsvertrag is durch Beschluß der Generalversammlung vom 10. Dezember 1935 geändert in § 11 (Beschlußfähigkeit des Aufsichtsrats). Paul Freybe is nicht mehr Vorstand. Nx. 24 095 Stoewer= Werke Aktiengesellschaft vormals Gebrüder Stoewer, Filiale Berlin : Die von der Generalversammlung vom 25. Oktober 1932 beschlossene Herabseßung ist auch in Höhe des Restbetrags von

haftende Gesellschafter sind:

1 550 000 RM durchgeführt. Die von der

In das Handelsregister B ist heute ein- | H

rückungstermin bei der Anzeigenstelle 2 eingegangen sein.

Generalversammlung vom 9, März 1933 beschlossene Erhöhung um bis zu 400 000 Reichsmark is durchgeführt. Die General- verjammlung vom 9, Zuli 1934 hat die Erhöhung um 25 900 RM, diejenige vom 25, Juni 1935 um 5500 RM beschlossen. Beide Erhöhungen sind durchgeführt. Die von der Generalversammlung vom 25. Okf- tober 1932 beschlossene Erhöhung is} in Höhe von 171 400 RM nicht durchgeführt. Das Grundkapital beträgt jeßt: 1410 000 Reichsmark. Der Gesellschaftsvertrag ist geändertz Durch Beschluß der General- versammlung a) vom 25, Oktober 1932 in § 20. Die durch Artikel VIII der Ver- ordnung vom 19. September 1931 auf- gehobenen §8 17, 23 und 32 sind unter Abänderung der § 17 und 23 wieder in Kraft geseßt, b) vom 9. Juli 1934 in 8 4, c) vom 25. Juni 1935 in 88 4, 13, 18. Der Aufsichtsrat kann einzelnen Mitgliedern des Vorstands die Besugnis erteilen, die Gesellschaft allein zu vertreten. Die Pro- fura Otto Hoffmann is erloschen. Als nicht eingetragen wird noch bekanntgemacht: Auf die Erhöhungen vom 25. 10. 1932, 95 1933—9, 7. 1934 und 25, 6. 1935 werden insgesamt 12 100 Stück Stamm- aftien zu 100 RM zum Nennwert aus- gegeben, so daß das gesamte Grundkapital jeßt zerfällt in: 13 850 Jnhaberstamm- und 250 Namensvorzugsaktien zu 100 RM. Nr. 28638 Meridian Grundstück3- Aktiengesellschaft und Nr. 46 424 Jugend- und Kulturfilm-Verwer- tungs-Aktiengesellschaft: Die Ge- sellschaft ist auf Grund des Geseßes vom 9, Oftober 1934 (N.-G.-Bl. I, 914) ge- löscht. Berlin, den 16. Dezember 1935. Amtsgericht Berlin, Abt. 562,

Berlin, . [58665]

In das Handelsregister B des unterzeich- neten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 49 741. Deutsche Studien- reisenorganisjation Gesellshaft mit beschränfter Haftung, Berlin. Ge- genstand des Unternehr1iens: Durchfüh- rung und Vermittlung von Studienreisen in Deutschland und im Ausland sowie Ausübung aller weiteren einschlägigen Geschäfte. Stammkapital: 20 000 RM. Geschäftsführer: 1. Reichsgeschäftsführer des Bundes Nationalsozialistisher Deut- scher Juristen e. V, Dr. Wilhelm Heuber in Berlin; 2. Organisationsamtsléiter des Bundes Nationalsozialistisher Deutscher Juristen e. V. Dr. Helmut Pfeiffer in Berlin. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 22, Oktober 1935 abgeschlossen und am 22. November 1935 abgeändert. Die Ge- sellschaft wird durch zwei Geschäftsführer vertreten, und zwar ist jeder der beiden Geschäftsführer berechtigt, die Gesellschast allein zu vertreten. Als nit eingetragen wird noch veröffentliht: Bekanntma- hungen der Gesellschaft erfolgen in der Zeitschrift „Deutsches Recht“ oder in dem- jenigen Organ, das künftig an deren Stelle treten follte. Bei Nr. 15 921 Bau- gesellshaft F. Siegert & Co. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Durch Gesollschafterbeshluß vom 30. August 1935 isst die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den Hauptgesellschafter David Carlsfson in Västervik (Schweden) beschlossen worden. Die Firma is erloschen. Als nicht einge- tragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es fret, soweit sie niht Befriedigung verlangen können, binnen sech3s Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen. Bei Nr. 38 085 Achilles- GrunDstüdcks - Verwertungs - Gesell- schaft mit beshräukter Haftung; bei Nx. 38086 BVerlin-HalenseeGrunD- stüäs-Verwertungs-Gesellschafst Ci- cerostraße mit beschränkter Haf- tungz bei Nr. 38 093 Albertus8-Grund- stücks-Verwertungs-Gesellschaftmit beschränkter Haftung; bei Nr. 38 096 ochmeister - Grundstüs - Verwer- tungs-Gesellschafst mit beschränkter Haftung und bei Nr. 38145 Haus Kurfürst Grundstücks Verwertungs- Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Walter Meyerhoff ist niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 4243 Hein-=- rihch de Fries Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Zweignieder- lassung Berlin: Die Zweignieder- lassung ist aufgehoben, die Firma is ge- löscht. d CHN Bei Nr. 47 569 „Di S S. ilm- verleih“ GmbH.: Die Firma is} er- loschen. Folgende Gesellschaften sind

auf Grund des Geseßes vom 9, Oktober

O

rolle. 7. Konkurse und Vergleichssahen. 8. Verschiedenes,

O

1934 (R.-G.-Bl. I, 914) gelös{ht: Nr. 18 827 Alabaster Kunstwerkstätten GmbvH., Nr. 27 613 „Dorim“ Deutsch= M TRLIOE Import, Gesellschaft

Verlin, den 16, Dezember 1935. Amtsgericht Berlin. Abt. 563,

Berlin, . [58666]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts if heute eingetragen ivorden : Nr. 49 740, Personenwaagen- und Automaten Gesellschaft mit be- shränfter Haftung. Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Leihweise Auf- stellung von Personenwaagen und Auto- maten. Stammkapital: 20 000 RM. Ge- schäftsführer: Kaufmann Walther Giese Berlin. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. Dezember 1935 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Be- kanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reich3anzeiger. Bei Nr. 19 795, Carl Rose, Tief- und Betonbau., Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem Carl Hin- rihsen in Berlin-Grunewald if Prokura erteilt derart, daß er berechtigt ist, die Ge- sellschaft gemeinsam mit einem Geschäfts3- führer oder mit einem anderen Prokuristen zu vertreten. Die Prokura des Ludwig Frenß i erloschen. Bei Nr. 34 384, Paul Zsolnay Verlag Gesellschaft mit beschräntfter Haftung: Durch Beschluß vom 12. Dezember 1935 i} der Gesellschaftsvertrag bezüglich der Ver- tretung abgeändert, indem der zum tveiteren Geschäftsführer bestellten Se- fretärin Frau Lilli Feller geborene Koester, Berlin-Schöneberg, Alleinvertretungsreht eingeräumt worden is. Der Geschäfts- führer Carl Ruske if verstorben. Bei Nr. 48 597, Dr. H. Richer Gesellschaft mit beshränkter Haftung: Dr. Friß Geiger is nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Dr. rer. pol. Albert Hilger in Berlin-Weißensee i|ff zum Geschästs- führer beftellt. Die Prokura des Adolf Spetsmann ist erloschen. Bei Nr. 37186, Albert Koch Gesellshaft m. b. H. : Die Gesellschaft ist auf Grund des Gesegzes vom 9, Oktober 1934(RGBl. T 914) ge- löscht. Nachstehende Firmen sind er- loshen: Nr. 12657, Wera GrundD- stücksgesellschaft m. b. H., Nr. 12 716, Teer Grundstücké3verwertungs- gesellschaft m. b. §.

Verlin, den 16. Dezember 1935,

Amtsgericht Berlin. Abt. 564,

Beuthen, O. S. [58669] In das Handelsregister B ist unter Nr. 454 die Gesellschaft mit beschränkter

Polbis“ Gesellshaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Siz in Beuthen, O. S., eingetragen. Der Gesellschafts- vertrag ist am 14. August 1935 fest- gestellt. Gegenstand des Unternehmens 1st der Verkauf von Fahrkarten aller Art, insbesondere Eisenbahn-, Autobus-, Flugzeugfahrkarten nah dem Fn- und Auslande, Versand von Gepäck, Ver- sicherung der Reisenden und des Ge- pâcks, Erledigung von Formalitäten für Reisepaßbeshaffung und Zollabferti- ung, Verkauf von Eintrittskarten für orjtellungen und von Ausweisen, welche Berechtigung zum Besuch von Veranstaltungen und Vergünstigung während der Reise gewähren, Besorgung von Wohnräumen und sonstigen Unter- fünften für Reisende, Verschaffung von Erleichterungen für Reisende, Organi- jation von Ausflügen im Fn- und Aus- lande, von Ausstellungen und anderen Veranstaltungen, soweit sie in Be- ziehung zum Reiseverkehr stehen, Pro- paganda für Fremdenverkehx und Tou- ristik. Zur Erreichung dieses Zweckes ist die Gesellschaft be/ugt gleichartige oder ähnlihe Unternehmungen zu er- werben, sih an solhen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen. Das Stammkapital betragt 20 000 RM. Geschäftsführer is der Bankvorsteher Stanislaus Weber in Beuthen, O. S. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft durch mindestens zwei Geschäftsführer oder, wenn Pro- turisten bestellt sind, durch einen Gz- schäftsführer und einen Prokuristen ver- treten. Als nit eingetragen wird be- kfanntgemacht: Die öffentlihen Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen dur die in Oppeln erscheinende Tages- zeitung „Nowiny codzienny“, im Falle des Eingehens dieser Zeitung durch den

Deutschen Reichsanzeiger. Amtsgericht Beuthen, O. S., 17, Dezember 1935. G

Haftung unter der Firma „Reisebüro | Ed

Bischofsburg. [58670] In unserem Handelsregister A ist die unter Nr. 64 eingetragene Firma „Mo- rig David Nachf. Fnh. Siegfried Grüns- baum in Bischofsburg“ heute gelöscht. Bischofsburg, den 12. Dezember 1935. Amtsgericht.

è [58671] Bischofswerda, Sachsen. Auf Blatt 424 des Handelsregisters, die Firma Bunt- und Luxuspapier- fabrik Goldbach Aktiengesellschaft mit dem Sitze in Goldbach betr., ist heute “ngevagen worden:

Vie von der Generalversammlung am 28. Juni 1932 beschlossene Herabseßung des Grundkapitals von vierhundertein- undsehzigtaujendsechshundert Reichs- mark auf zweihundertdreißigtausendacht- hundert Reichsmark ist erfolgt. Amtsgericht Bischofswerda, 17. 12. 1935.

Bochalt. [58672] _JIm Handelsregister Abt. A Nr. 512 ist am 16. Dezenrder 1935 die Firma Norbert Feldmann, Bocholt, und als deren Fnhaber der Drogist Norbert Feldmann in Bocholt eingetragen. Amtsgericht Bocholt.

Bunzlau, [58673]

Die im hiesigen Handelsregister A Nr. 448 eingetragene Firma Metalli- sierungswerk Glajowski & Co., Bunz- lau, deren Fnhaber der FJngenieuc Alois Glasowski in Gleiwiy und der Kaufmann Georg Flöckner in Kattowiß waren, soll gemäß § 31 Abs. 2 H.-G.-B. und § 141 F.-G.-G. von Amts wegen elösht werden. Es werden teshalb die Jnhaber der Firma oder deren Rechts- nachfolger hierdurch aufgefordert, einen etwaigen Widerspruch gegen die Löschung binnen 3 Monaten bei dem unterzeic- neten Amtsgericht geltend zu machen, widrigenfalls die Löschung erfolgen wird. Amtsgeriht Bunzlau, den 17. 12. 1935,

Burbach, Westf. [58674]

Ín unser Handelsregister ist folgendes etngetragen worden:

1. Am 12. Dezember 1935 in Abt. B Nr. 22 bei der Firma Eduard Germann & Söhne, Gefellshaft mit beschränkter Haftung in Neunkirchen, Kr. Siegen:

Die Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung ist durch Beschluß der Gejell- schasterversammlung vom 6. Dezember 1935 auf Grund des Gesegzes über die Umwandlung von Kapitalgesellschaften vom 5. Juli 1934 und der Durch- führungsverordnung zu diesem Geseg vom 14. Dezember 1934 in eine offene Handelsgesellshaft mit der Firma 5duard Germann & Söhne in Neun- firhen umgewandelt worden,

Die Firma ist erloschen.

Die Gläubiger der Gesellschaft mit beshränkter Haftung, die sich binnen 6 Monaten nach der Bekanntmachung der Cvbcngung des Umwandlungs=- beshlusses in das Handelsregister zu diesem Zweck melden, können gemäß § 6 des Geseßes über die Umwandlung von Kapitalgesellshaften vom 5. Juli 1934, soweit jie niht Befriedigung ver- langen können, Sicherheitsleistung fordern.

2. Am 12. Dezember 1935 in Abt. A Nr. 67 die „offene Handelsgesellschaft unter der Firma Eduard Germann & Söhne in Neunkirchen mit dem Sig in Neunkirchen, Kr. Siegen. Die Gesell- schafter sind die Schreinermeister Willi Germann und Walter Germann, beide in Neunkirchen, Kr. Siegen. Die Ge- ellschaft hat am 12. Dezember 1935 be- E Bee 1E Sis

. Um 13. Dezember 1935 in Abt. B Nr. 18 bei der iferma Westfälische Holz- werke, Gesellshaft mit beschränkter Haî tung in Niederdresselndorf:

„Die Gesellschaft ist gemaß dem Geseg

über die Auflösung und Löschung von

Gesellshaften vom 9. 10. 1934 gelöst.

Burbach, Kr. Siegen, 13. Dezbr. 1935. Das Amtsgericht.

Burgsteinfurt. [57596]

In das Handelsregister Abteilung B Nr. 69 ist am 12. Dezember 1985 zu der Firma „Geselljchaft für Juteerzeugnisse mit beshränfkter Ea, Emsdetten, eingetragen: Die Gesellichaft ist auf Grund des Gefeßes über die Umwand- lung von Kapitalgesellshaften vom 5. 7. 184 durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 18. 11. 195 in eine offene Handelsgesellschaft umgewandelt worden. Die Gläubiger der Gesellichaft mit beschränkter Haftung, die sih binnen

9