1935 / 301 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 27 Dec 1935 18:00:01 GMT) scan diff

Dritte Beilage Jum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Ir. 301 Verlin, Freitag, den 27. Dezember 1935

7. Aktien- Gewinn- und Verlustrechnung _gesellschaften. :

ú F IWERIRNSER, Pogtländische Congreß- und Soziale Abgaben E, bia (Boa E Zinsen abzüglich Zins- und vilanz vom 30. Juni Los. RM

Kapitalerträge . .,. Bee R 32 659/10 4564]. Aktiva. undstück 40 000 . 250 081,01

Sonstige Steuern . . „. 674 103/30 Abschreibungen auf Anlage 240 381/11 häude . gang + - 14000,—

Alle übrigen Aufwendungen | 336 081,0L

as 261 c H.-G.-B. | 809 377/95 gebnis:

2135/92 bshreibungen 7 181,01 D schinen .. .… 78.077,74

Gewinnvortrag a. 1933/34 Reingewinn 1934/35 , 81 162/26 Gewinnverteilung: bgang «. «_-8215,— |. 4% Dividende auf Reichs- 69 862,74 mark 1 000 000 Stamm- 4 378,80 aktien . . . 40 000,— 74 ZILOT 6% ae au 80 000 14/841/54 f . . . 9756,31 « 6/845,— 441T,31

Vorzugsaktien IT 4 800, 2% weitere Divi- dende auf Reich8- 2 18%; auf die Stammaktien abzüglich Kapitalertragsteuer ab heute bei den bekannten ‘ei j 3 | gahlstellen ausbezahlt. Die Auszahlung der Dividende für Vorzugsaktien Lit, B e unge mit 6% abzüglich Kapitalertragssteuer erfolgt gegen Abstempelung der Erneuerungs- a irtschafts- T 800,—

Zweite Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 301 vom 27. Dezember 1935. S. 4

: Soll. Gewinn- u. Verlustrechnung am 30. September 1935. Haben,

RM [H RM N 58 007

538 746/01

606 650/45

[59183]. | Breslauer Actien-Malzfabrik, Breslau.

Bilanz am 31. August 1935. Buchwert am 1.9, 1934

59824]

uckerfabrik Groß-Peterwiß A.-G., Groß Peterwitß b. Kanth.

Wir beehren uns, die Aktionäre unse- rer Gesellschaft zu der am Montag, den 20. Januar 1936, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen des Bankhauses E. Heimann, Breslau, Ring 33/34, statt- indenden ordentlichen Generalver- s einzuladen.

Tagesordnung: /

1. Vorlegung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäftsberichts für das am 30. Juni 1935 abgelaufene Ge- schäftsjahr. ;

. Genehmigung der Jahresbilanz und der Verteilung des Fahresgewinns und Genehmigung der den Aufsichts- ratsmitgliedern für das abgelaufene Geschäftsjahr zu gewährenden Ver- gütung. A

. Entlastung des Aufsichtsrats Vorstands.

4. Aufsichtsratswahlen. S . Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1935/36.

Die Aktionäre, die in der Generalver- sammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben spätestens am dritten Werktag vor der Generalversamm- lung ihre Aktien bei der Gesellschafts- fasse oder bei dem Bankhaus E. Hei- mann, Breslau, Ring 33/34, zu hin- terlegen. L

Groß Peterwitz, 23. Dezember 1935.

Der Aufsichtsrat. D r. Ernst Heinrich Heimann, Vorsitzender.

S D E E E SR E A R

Vortrag aus 1933/34 .. Einnahmen nach § 261 e 111

des H.-G.-B.. Sonstige Einnahmen . Außerordentliche Erträge Zinsen und sonstige Kapi-

talerträge

Betriebs-, Verwaltungs- u. andere Aufwendungen . Löhne und Gehälter Soziale Abgaben:

Geseßlihe « « « - . Freiwillige « « . «+ « « Besißsteuern . « . . + « Vier--und sonstige Steuern und Abgaben « « - - Delkredererüdlage « « « « Abschreibungen - « . + Reingewinn Sis

3 260 444 30 000 10 478

168 828

Buchwert am 31.8, 1935

N

Abschrei-

bung 42 705

37 462 324 424

72 73 T7

[59642] Fernseh Akt.-Ges.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Mons tag, dem 20. Januar 1936, vorm. 10 Uhr, in unseren Geschäftsräumen in Zehlendorf stattfindenden außer: ordentlichen Generalversammlung ein. ee E E

1. des WebiUng A E öhun-

rundkapitals um Reichsmar 300 000

2. Beschlußfassung - übex die ent- sprechende Aenderung des § 3 des Gesellschaftsvertrags (Grundkapital).

. Verschiedenes. Verlin- Zehlendorf, 23. Dezbr. 1935. Der Vorstand. GoeLrg. Schubert.

| E A E E

[59551]. -Kloster-Brauerei Aktien-Gesellschaft, Metternich-Koblenz.

Vilanz zum 30. September 1934,

Aktiva. .RM Anlagevermögen: t Rüdsständigeè Einlagen äuf das Grundkapital . . Bareinzahlüung von 50% auf nom.’ RM 150000,— Vorzugsäktien . . .. Grundstücke ohne Berüd- sichtigung von Baulich- keiten: Wert am 1. 10. 1933 . . . 80 000,—

Attiva. Zugang [57840]

Jn der außerordentlihen General- versammlung vom 27. Sept, 1935 ist die Auflösung der Firma Lippische Verwaltungs- und Industrie-Aktien- gesellschaft, Detmold, beshlossen worden.

Als Liquidator ordere ih die Gläu- e F der obigen Gesellshaft hierdurch oil eee ride bis zum 31, d. M. s V 73| Detmold, Bachstr. 36, 14, 12, 1935. 91 Heinrich Böke,

32 R [59547]. Vilanz am 30. September 1935.

Aktiva. RM Anlagevermögen: f Grundödstü (Grund und Boden): Elbing u. außer- alb , , , 190 910,— ugang . . 5 000,— Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Elbing u. außerhalb . 389 330,— HBugang « . 27 015,74 416 345,74 Abschreibung 12 345,74 Wohn- und Geschäftsge- bäude: Elbing ú. außer- halb . , , 315 309,— Zugang « «. 88 439,27

103 148,27

Gewinn- und Verlustrechnun für 1933/04 9 s

Aufwendungen. Verlustvortrag . . « Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Zuweisung zum Wertbe-

richtigung8posten . Besißsteuern Alle übrigen Aufwendungen

——

RM 71 952

RM RM 332 581 146 623 17 264 47 000

7 637

27 000 25 609 393 752

997 470

RM RM

T1 952

N ÑH

RM 674 244/89 39 693/98

Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berücksichtigung von Baulichkeiten « « « Gebäude: a) Wohngebäude b) Fabrikgebäude und andere : Baulichkeiten E S acta 394 617 c) Brunnen und Filter . . 1 Maschinen und maschinelle An- lagen. « 23 345 34 504 50 431 Gleis8anlage l —— 1 Kurzlebige Wirtschafts3güter: a) Säde - 1 b) Betriebs- und Geschäftsin- VENLON «o a Ee E 1 60) Wasen s e ss ° 6 s 1

528 661

H 38 09 89 39 93

1 290 077 59 104 157 525 471 061/53

3 527 758120

Nürnberg, den 20. Dezember 1935.

Lederer-Bräu A.-G., Nürnberg. : von Mühldorfer. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufkl4 rungen und NoGsle. enripxcen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Ge- \häftsbericht den geseßlihen Vorschriften. L :

Nürnberg, im November 1935. Bayerische R E Mg Ian Wirtschafts prüfungs- ; gese aft.

Kempter, ppa. Hümmer, -Wirtschaftsprüfer. Laut Generalversammlungsbeschluß vom 20. Dezember 1935 wird für das Geschäftsjahr 1934/35 eine Dividende von 14% auf die Vorzugsaktien Lit, A von 12% auf. die Stammaktien und von 6% auf die Vorzugsaktien Lit, 1 verteilt. ; ; Auf Grund ‘des Geseßes über die Gewinnverteilung bei- Kapitalgesellschasten (Anleihestockgeseÿ vom 4. 12. 1934) werden 895 auf die Vorzugsaktien Lit. À und

46 7 48 05

38 742 1 026 37 716

I —— |—— 3 527 758 45 86812

10 449

384 168 I

bei mir anzumelden.

Verwendung des Sanie- rungsgewinns;:

Wertberichtigung der Bi- lanzpositionen „Ge- shästs- und Wohnge- bäude“, „Brauereige- bäude“, „Wirtschaftsan- wesen“ sowie „der Ge- sellschaft zustehende Hy- potheken“

Ausgleich des Verlustes .

| 2 827 1

s Il 1 48 806 544 272 1

und

ugang « -

schr. jentar bgang

Beteiligungen E 1

Umlaufvermögen: Hikss- und -Betriebsstofsé : «*« ¿e o é ee a oooooo Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Forderungen an abhängige Gesellschaften und Konzerngesellschaften Sonstige Forderungen . E t /

Kassenbestand einschließlih Guthaben bei Reichsbank u. Postscheckamt Posten, die der Rechnungsabgrenzung diènen

462 195 910

7 809 235 058 767

2 530

1 166

792 068

329 971 270 028

1 597 470

Erträge.

Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh- und Hilfsstoffe

Sonstige Einnahmen

Zinsen

Außerordéntliche Erträge .

Verlust: Verlustvortrag 1932/33 . . 332 581,38

611 306 27 468 6 569 82 097

mark 1 000 000 Stammaktien 20 000,— Einziehung von scheine ebenfalls bei den befannten Zahlstellen. gere Die restlichen 6% auf die Vorzugsaktien Lit. A und 4% auf die Stamm: Pnce Z aftien werden abzüglich Kapitalertragsteuer nah Maßgabe der Durchführungs- e unge E hwentar « «5 E

Vorzugsaktien 13 200,— Vortrag auf neue bestimmungen zum Anleiheéstockgeseß überwiesen. : i : ugang « «. 475,— 5 820,—

ee Rechnung 5 298,18

assiva. U ul è 500 000 ARENATNAZAN 125 000 2 599 626

95 000 E aliaibanddA

P 10 000

Erträge. Gewinnvortrag aus 1933/34 Betriebsrohertrag gemäß

Unterstüßungsfonds . 2135

[57071]. : Saarbrücker Klein- und

bahn A.-G., Saarbrücden. Bilanz am 31. März 1235.

Éo aa TdG i Ag L Attiven.

Bahnanlagen: Bahnlörper © «ié Stromzuführung « Grundl « «« GEbaUde S ee Ma tverle C s Wage ne Werkstätten . « -

1 260 967 92

Straßen-

Fr. €.

417 100 10 269 160 05 423 415 93 232 267 47 936 287 25

24 793 75

Anschaffungsreserve « » « Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « « e. 5 Gewinn- und Verlustrechnung: Vortrag vom 31. August 1934 « «e o o 00 Reingewinn 1934/35 « e e oooooooooo

Gewinn- und Verlustrehnung am 31.

Aufwendungen,

Löhne uyd Gehälter « « «o o.

Leistungen

41 869,68 714,07

792 068 August 1935.

8 470 7 500 3 514

42 5837:

RM

135 732 12 641

Bilanz per 31. März 1935.

Mitteldeutsches Kraftwerk Magdeburg Aktiengesellschaft,

[59169].

Aktiva.

Wert am 1. 4. 1934

Zugänge 1934/35

Abschreib.

Abgänge 1934/35

1934/35

Gesamtiwert 31. 3, 1935

Rückständige Einlagen a. das Grundkapital Anlagevermögen:

Grundstü. . Geschäfts- u. Wohn-

RM

899 502 132.126

Ñ

85 82

RM

7721 96 344

RM RM

Ñ H

80 96

RM 3 635 000

907 224 228 471

ister

hren : hlbfertige Waren .

“rtignwaren

papiere nominell {N 2620,— eig. Aktien hothetenamortisation .

bitoren hsel

Bibschreibungen 3 000,—

s und Postscheck.

2.820 1

113 988 16 621 42 571

525

20 134 265 983 2781 537 1231

Zug. 1933/34 15 000'— 96 000, | -+ Umbuchung 20 000,— Geschäfts- und Wohnge- bäude: Wert am 1. 10. 1933 . . :

-+ Umbuchung 75 000,— Brauereigebäude: Wert a. 1.10.1933 492 500,— =— Umbuchung 75 000,—

TTT 500,— | Abschreibung 1933/34 . 11 500,—

a m

= Gewinn

1933/34. . 62552,73 270 028

997 470

600 000|—

| 1597 470/32

“Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und. Schriften der. Gesellschaft sowie der vom. Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor-

65 32

Buchgewinn aus der Ka- pitalherabseßung

Abschreibung 14 747,27

Maschinen und maschinelle Anlagen: Elbing

90 000,—

Zugang . . 5917,50

95 917,50

Abschreibung 44 917,50 Niederlagen

Zugang

15 760,84

Abschreibung 15 751,84

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar :

2 590 141 6 509 840)

: 2 599 626/63 Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vor-

schriften. Berlin, am 25. November 1935,

43 28

§ 261 c H.-G.-B. . Ertrag aus Pachten . . . Außerordéntliche Erträge .

1l|—

e 7951/4 3 571 945 92 46 195/65

T—

9 67424 74 781 68 44 006/50

Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen . Bésibsteuéri

Andere Steuern E S Aufwendungen mit Ausnahme der Aufwendungen Vortrag vom 31. August 1934 . Reingewinn 1934/35

welchen wir vorschlagen wie folgt zu verteilen:

gebäude . . .. Fabrikgebäude und andere Baulich- feiten Maschinen u. ma- \chinelle Anlagen Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts- inventar. . « «

Möbel und Geräte Bekleidungsstücke Vil es

802 816 ; Der Wirtschafts prüfer: Alfred E. Schulte, Diplomkaufmann, Elbing, den 25. November 1935, Brauerei Englisch Brunnen. Der Aufsichtsrat. Heinrich Kuebarth, Vorsißender, _ Der Vorstand. Adischkewiß. Herzfeldt.

48 806 schriften unter der Vorausseßung, daß die

Generalversammlung die im Geschäfts- beriht niedergelegten Sanierungsvor- Gage des Vorstandes genehmigt.

Nürnberg, den 19. September 1935,

Bayerische Treuhand- Aktiengesellschaft Wirtschafts prüfungsgesellshaft.

Lagergefäße - 66 000,—

Abschreibung 20 000,— Versandgefäße

und Flaschen 39 000,—

Bugang . « 87 919,71

126 919,71

8 062,86

; Wirtschaftsanwesen : Wert a. 1.10.1933 181 300,— Bug. 1933/34 50 000,— 231 300,— = Umbuchung 20 000,— 211 300,—

Abschreibung

Z ; 58 596,91 : 2 768,32 für Betriebss\toffe 41 869,68

714,07

Passiva. Eiitapital L servefonds L „, ervefonds II jsellungen .., berihtigungsfont (lfahrtskonto

61 365 5 552 500

72 584

01/275 735/53] 188 155

5 464 921 400 000

40 000 60 000 16 300 11 868 2 460

12 216 145/90} 152 497/93] 26 384 12 342 259

Wertpapiere « Kassenbestand Bankguthaben

42 583

98 594 Abgang

—_

57 165/69] 96 860/04 55 431

Bankguth. d. Pensionskass Verschiedene Schuldner Bürgschaftswerte

Fr. 24 316,10 Verlust

Passiven. Aktienkapital Stadt Saarbrücken, Grund- stückshypothek Reichs- mark 83 368,50 zu 16,45 Erneuerungss\tock 3 956 226,17 Zuweisung für 1934/35 476 600,— Verbrauch für

6 555 645/67

58 707 62 2 757 333 06

|

1 375 000

506 799 4

4% Dividende füx das Geschäftsjahr 1934/35 , 5 2% Vergütung für das Zwischengeschästsjahr vom 1, Januar bis 31. August 194. «e «e o Vortrag auf neue Rechnung. « e e ee 2.

Vortrag vom 31. August 1934 Ertrag der Fabrikation narh Abzug der Aufwendungen für Betviebsstoffe Zinsenertrag, soweit er die Aufwandzinsen übersteigt . « e « . « Mieterträg

Außerordentlkche Erträge

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- „rungeu und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

. . . . . e s a . o. . e. o. . , e . s o

20 000,—

10 000,— 12 583,75

12 583,75

373 713/36

373 713

68 18 09 44 97

36

41 869 292 615 5 039 30 174 4 014

Konzessionen . « -

Beteiligungen . « « Umlaufsvermögen:

244 970

40j

244 970

19 014 832

500 000

6

7) 629 160/26

ua ats

300 401

04 40 44 250 000|—

214 539

250 000

Roh-, Hilfs- und Betriebsftoffe Kohlen

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . . i

Sonstige Forderungen Kassenbestand Bankguthaben . . . « « «« e

Grundkapital : Geseßliche Reserve « « « «e eo ooo

Posten der Rechnungsabgrenzung

Passiva.

82 700,98 349 439,84

3 808 043,64 778 231,84 12 974,01 289 826,98

7525,96

5 328 743

28 342 794/83

10 000 000 1 437

hotheken

tindlichkeiten auf Grund Warenlieferungen 1nd Leistungen . .

on

ehen bte it

fändige Dividende .

hinn :

iingewvinn 4/35 . Perlustvor- 0g 1933/34

Gewinn- und Verlustkonto vom 30. Juni 1935.

9 908,91

11 220,87

192 250

23/996|83 19 160|—

12 521 22 356 591

1311 802 816

1933/34 . 4600,—

Maschinen und maschinelle Anlagen: Wert am

1. 10.1933 60 000,— Bug. 1933/34 6976,45

66 976,45 Abg. 1933/34 280,—

66 696,45 Abschreibung 1933/34 . 9006,45 Brauerei- und Wirtschaf\ts- inventar: Wert am 1. 10, 1933 44 643,— Bug. 1933/34 24 624,51

69 267,51 | Abg. 1933/34 773,57

Kempter, Wirtschaftsprüfer.

ppa. Strehl, Wirtschaftsprüfer. . Der neu gewählte Aufsichtsrat seßt sich ivie folgt zusammen: Justizrat Eugen Müller, Koblenz, Vorsißender; Bankier Dr. Karl Hausmann, Cochem; Kommer- zienrat Karl Bußtengeiger, Nürnberg; Zaun Max Hoseit, Berlin-Grune-

ald.

[56277]. Standard Boden und Ter rain= engese Gas, Berlin. Vilanz per 31. Dezember 1934.

___ Aftiva. Resteinzahlung der Aktio- näre .

37 500

TIS 856,85 Abschreibung 45 856,85 Kraftwagen 830 000,— Zugang « « 78 780,— 108 780,— 1 130,— 107 650, Abschreibung 27 650,— Sonstiges in Elbing und bei den Niederlagen 18 827,— Zugang . . 40 498,91 T9 325,91

Abgang

Abgang « . 59 125,91 Abschreibung 59 111,91

200,—

14

[59548].

Dividendenschein Nr. 8 unserer Stamm- aktien mit RM 24,— per Stück wird sowohl bei der Gesellschaftskasse in Elbing als auch bei der Dresdner Vank, Filiale Königsberg Pr., sowie bei der Dresdner Bank, Filiale Elbing, eingelöst.

Unser Aufsichtsrat besteht aus: Herrn Generalkonsul, Bankdirektor Heinrich Kue- barth, Königsberg Pr., Vorsißender; Herrn Kausmann Arthur Ebhardt, Königsberg Pr., stellvertretender Vorsißender; Herrn Rechtsanwalt und Notar Erich Bandow, Elbing; Herrn Bankier Louis Neubaur, Königsberg Pr.; Herrn Diplomingenieur Kurt Netke, Elbing; Herrn Generaldirektor

68 193,94 Abschreibung 1933/34 . 21893,94 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Fertige Erzeugnisse, Waren Der Gesellschaft zustehende Hypotheken Von der Gesellschaft ge- leistete Anzahlungen . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Wechsel Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheckguthaben

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 11, November 1935.

. V. L. B. (Versuhs- und SFDFAnN a dds Brauerei) Wirtschaftsprüfung + m. + +

E. Ohme, Wirtschaftsprüfer. ppa. Strauß, Dipl.-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsihtsrat. E. von Wallenberg Pachaly.

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1934/35 is zuzüglich einer Vergütung für das Zwischengeschäftsjahr vom 1. Fanuar bis 31, August 1934 auf insgesamt 6% festgeseßt worden. Bei der Commerz- und Privat-Bank ‘Aktien gesellschaft, Berlin, und deren Filiale in Breslau sowie an der Kasse der Gesellschaft gelangen sofort zur Einlösung: für die Aktien im Nennwert von RM 300,— der Gewinnanteilschein Nr. 12 mit RM 18,—, ; für die Aktien im Nennwert von RM 200,— der Gewinnanteilschein Nr. 12 mit RM 12,— und : für die Aktien im Nennwert von RM 400,— der Gewinnanteilschein Nr. 10 für das Geschäftsjahr 1935 mit RM 24,—. Breslau, den 20. Dezember 1935. Der Vorstand der Breslauer Actien-Malzfabrik.

Umlaufendes Vermögen: Rohs-, Hilfs- und Betriebs- Oer Fertige Erzeugnisse . Wertpapiere

Eigene Aktien nom. Reich3- mark 10 800,— Vorzugs- aftien . Hypotheken Geleistete Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . . . . Sonstige Forderungen . . Wechsel D Kassenbestand einschließlich Guthaben bei Reichsbank und Postscheckamt Andere Bankguthaben . Bürgschaften 168 805,—

“651 419

Verlust. 7 038 040

istvortrag 1933/34 , se und Gehälter . . jale Abgaben . . hreibungen a. Anlagen: M A S chinen

bentar

Uzlebige Maschinen izlebiges Jnventar . . ere Abschreibungen . en

RM 9 908 204 347 11 896

Erneuerungen

und abgängige

Anlagen . 4.957,51 Arbeiterunterstüßungskasse Angestellten- und Arbeiter-

penjfionsfasse Verschiedene Gläubiger . Bürgschaften Fr. 24316,10

Rückstellungen el E Wertberichtigungsposten auf Anlagevermögen Verbindlichkeiten:

Anleihe E Schweizer Frankendarlehen Ï Verbindlichkeiten ‘anf Grund von Warenliefer Sonstige Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten aus der Annahme von Wechseln Erhaltene Kautionen « Gewinn 1934/35 .

Johannes Bundfuß, Stettin. Elbing, den 20. Dezember 1935, Brauerei Englisch Brunnen, Elbing.

N RÓC H 23A I N Ci R Ie R D S Et E [50946] S

Josef Ohlenschläger A.-G.,

Mainz-Weisenau.

Nachdem die unten verzeichneten Ak- tien unserer Gesellschaft innerhalb derx in unserer Bekanntmachung vom 16, September 1935 L, am 23. Dezember 1935 abgelaufenen Frist bei uns niht zum Zwecke der Zu- sammenlegung eingereiht worden sind oder die zum Ersaß durh neue Aktien erforderliche Hahl nicht erreicht haben, im leßteren Fall auch der Gesellschaft niht zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt wor- den sind, werden die die nachfolgenden Nummern tragenden Aktien für kraftlos erklärt. Nr. 5861/5918 5931/5934 5951/5954 5963/5964 5969/6000 6007/010 6037/6100 6501/7113 T116/116 T169/216 T7221 /268 7367/446 T475/504 T561/564 T567/586 7597/602 TT41/760 TTE3/TT4 TT81/T86 7TTO3B/822 T835/854 - 7943/9522 T967/8010 8013/02024 031/032 8061/074 8261/27292 8287/298 8301/8302 8317/476 8509/5326 35309/536 8539/6654 8663/666 8671/698 8701/702 8705/7112 817/82 841/850 8859/866 8933/944 9103/1004 9107/108 9113/114 9161/18 9131/1194 9203/206 9211/218 9227/228 9279/2282 9297/288 9291/292 9297/3020 907/320 9327/336 9341/350 9401/416 9419/420 9477/480 9489/492 9495/48 901/506 9511/5314 96531/5634 96537/5066 9575/5376 9579/580 675/676 .9701/704 9707/708 9713/716 3 | 9723/7226 9731/748 9751/756 9765/796 805/820 9901/906 9909/9910 9929/930 9983/936 9942 9945/M6 9953/960 9971/10000.

Mainz-Weisenan, 24. Mee, 1935,

Josef Ohlenschläger G.

Der Vorstand. Berg. Ohlenshläger.

Grundstü: Grund und Boden . . . Gebäude ie Bürgschaftsdebitoren

755

46 600 258 354 221 674

1335

79 680 150 000

4 427 868 66

1 543 56 4 663 253

4 460 160 391 639 506 868 617 232 7 953 4 791/—

28 342 794 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. März 1935.

RM |5,[ -RM 369 218 27 672

33 968 84 460

344 082 35 596

7 181 14 841 891

4 000 3 000 11 356 11 177 24 069 26 287

44 006 50 200 427155 F

130 422 52 762

450 365

Verlustvortrag aus 1933 Verlust in 1934 10 800 16 400

28 171

6 556 045/67 Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1935.

E E: 9. 0 00S E E: E S S

Passiva. Aktienkapital s Cs Grundstück3abschreibung . Verbindlichkeiten aus Liefe- rungen Verbindlichkeiten an Kon- zerngesellschaften . ., Sonstige Kreditoren . . . Andere Bankguthaben Bankschulden . . Rückgriffsforderung aus Sicherungshypotheken Eventualverbindlichkeiten 755 000,

I Verlust: Verlustvortrag 332 581,38

Gewinn 1933/34. . 62 552,73

Verlust*) . . 270 028,65

50 000 283 500

3712 104 035

665 268 452

222 709/70 318 130/53 39 112/53

Fr, 4E.

2 338 498/91 764 302/76 283 187/50 23 830/71

ljsteuern . .,

ung A tige Aufwendungen: idlungsunkosten . . . iebsunkosten . . . .

ewinn 94/35 « . 11 220,87 berlustvortr.

8.1933/34 9 908,91.

217 518

Ausgaben. 1 365

Verlustvortrag aus 1933/34

Betriebs3ausgaben « « « «

Zinsen A

Abschreibungen

Rücklagen in den Erneue- rungsstock

Kursverluste

Aufwendungen. . Löhne und Gehälter .. « . Sozialabgaben . Abschreibungen auf Anlagen: | Geschästs- und Wohngebäude . Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten . « « Maschinen und maschinelle Anlagen ; Außerordentliche .Abwertungen auf Maschinen und maschinelle Anlagen S E

98 528 34 591

. eo «. . . . . . . , . . . . s . e . .

21 372/05 59 426/59

17 602 42 785

4 569 45 278 756 99 870 207 80

1090 E D213 534 24 - 300 401 44

. e 0. .

468 746 4 907 3 623 478|:

1311 463 389

5% ai 2 436 420/28

450 365 Gewinn- und Verlustrechnung.

Passiva. Grundkapital: Stammaktien, 2500 St. Vorzugsaktien I, 33 St. Vorzugsaktien IT, 2000 St.

Gewiun. Mont sige Erträge . .

Einuahmen. Einnahmen aus dem Per- sonenverkehr Einnahmen aus dem Güter- verkehr Verschiedene Einnahmen . Verlustvortrag aus 1933/34 Verlust in 1934/35 «.. « [

1 000 000 13 200 80 000

1 093 200

120 000 38 605 30 000

459 428/43 3 960/65 463 389/08 tlônit i. Vogtland, im Dez. 1935. er Vorstand. Paul Buhler. h dem abschließenden Ergebnis pflihtgemäßen Prüfung auf der Bücher und Schriften der a Be der M Ca 4 ufflärungen un achweise 2 176 u tehen die Buchführung, der vor- 2 225 528 de Jahresabschluß zum 30. Juni 1935 4 402 364 t der Geschäftsbericht den geseplichen

riften. Magdeburg lauen i ( Mitteldeutsches Kraftwerk Magdeburg Aktiengesellschaft. arde S Sra cbie a, 3 D Schneider. Kaizik. ossel. , treuhande- kftiengesell A Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf U Völlner, Wirtiasteprüfea, der Bücher und. Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten ad ypa. Ebeling. flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und i Aufsichtsrat der Gesellschaft seßt Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. ; 7 ah Neuwahl zusammen aus den | _ abgrenzung dienen . Wir erstatten vorstehenden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen. n: 1, Geh. Kommerzienrat Edm. | Eventualverbindlichkeiten Berlin, den 9. Dezember 1935. nd Ml- Tannenberg, Tannenbergsthal, | 6 000,— Arbeitsgemeinshaft der Wirtschaftsprüfer Hans Altmann 1 bender; 2, Bankdirektor 4, R. Max i _- Dr. Paul Gerstner, Verlin. ‘thal, Plauen i. V., stellvertr. Vor- Altmann, Wirtschaftsprüfer. Dr. Gerstner, Wirtschaftsprlifer, hig! 3. Rechisanwalt Camillo Böhme, j i i. V.

2 543 935

250 000 280 070 53 039 296 804 426 832 150 000 4 791 t

4 402 364

1595). Lederer-Bräu A.-G., Nürnberg.

Verniögen. Bilanz am 30. September 1935. Verbindlichkeiten. / RM | RM

571 675

867 000 1 350 000 1 350 000

10 000

"2710 000

751 000 438 479 329 321 20 000 208 145 6 535

4 053

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1933. Löhne und Gehälter . . Soziale Lasten . Abschreibung auf Anlagen Binsen E L Besißsteuern . Unkosten, «oos JInteressengemeinschaft .

Sonsti

. Andere Abschreibungen

Zinsen / Besißsteuern . .. « . Andere Steuern Alle übrigen Aufwendungen Rückstellungen für Eventualverpflichtungen . ‘Reingewinn

550 821/75 130 422

2 454 522

2 500 21 259 . 14 547 . 50/46 . 50 799/54

222 556/86

96 T1 95

| ‘278 87417 36 449/347 2 338 499/91 418 833/15

3 623 478/52 |

Vorstehende Bilanz nebst Gewina--uud Verlustrechnung habe ich geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäfts- büchern in Uebereinstimmung gefunden.

Saarbrücken, im September 1935,

Dtkefchburg. Der Vorstand. * von Lengerke.

58 Reserven und Rücklagen: Geseßlicher Reservefonds Aktieneinziehungsreserve. Rüklagen . .. Verpflichtungen: Unterstüßungskasse für die Gefolgschaft

Nicht abgehobene Divi- D E U

Vipothelen E Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . Gebindepfand uge Verbindlichkeiten Posten der Rechnungsab- grenzung: Reichsbiersteuer . . Gemeindebiersteuer .. Sonstige .

Ergebnis:

Gewinnvortrag a. 1933/34 Reingewinn 1934/35 . , Vürgschaften 168 805,

—{| Aktienkapital: Stammaktien . . Vorzugsaktien Lit. A . Vorzugsaktien, Lit. B .

Grundstücke Brauereigebäude . . .. Wirtschafts- und sonstige

Passiva. Attientapit Stammaktien 300 000,— Vorzugsaktien 300 000,— Webern Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten: N Hypothekenschulden Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen

und Leistungen . .. Akzeptverbindlichkeiten Verbindlichkeiten gegen-

über Banken . . Posten, die der Rehnungs-

14 10

474 000/: 81 000

DOLID E

600 000

46 027 3056 971

87 882 1 291

30 35

90 51

Brauerei- und Wirtschafts- inventar Effekten 4 Beteiligungen 4 Kasse, Postscheck, 4 - banfguthaben 4 Wochjel Außenstände: Bankguthaben . E Hypotheken und Grund- schulden Bier- und sonstige Debi- toren Depots Vorräte: Roh-, Hilfs- u. Betriebs- stoffe Halbfertige Erzeugnisse. Fertige Erzeugnisse . -

Geseßliche und sonstige Reserven . « Hypotheken Kautionen . . , Wohlfahrtskonto Kreditoren . Zinsenrüdcklage Dividende, nicht erhobene Depotkreditoren 53 365,— Uebergangsfonto, aus- stehende Rechnungen, Steuern, Beiträge usw. Vortrag aus 1933/34 . . Reingewinn 1934/35

207 007

624) 204 687

18 101 1164; 550 801

Exträge. Betriebsrohextrag . .. . Außerordentliche Erträge

Erträge. Grundstücksertrag . « Verlustvortrag aus 1933 . Verlust in 1934

15 96 75

86

. 39 371 130 422 52 762

222 556 Habl, Röhr, Vorstand. Nach dem “abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- christen. Eine Ueberschuldung der Gesell- chaft liegt nicht vor, Mettchen, Wirtschaftsprüfer.

2; . . . . . s o.

Noten- 28 643

27 992

im Dezember 1935. 129 217

28 853 574 653

9 470

67 96

. . . . .

[57072]. Saarbrücker Klein- und Straßen- bahu A.-G., Saarbrüdcten.

Jn unserem Aufsichtsrat sind folgende Veränderungen eingetreten : Neu eingetreten sind: Herr Oberbürger- meister Dürrfeld, Herr Stadtkämmerer Dr. Schumacher und die Ratsherren Becker, Freudenberger, Hillenbrand und Krämer. Ausgeschieden sind die Herren Dr. Neikes, Detjen, Habeliß, Herzberg, Schmoll und Dr. Schramm. 1

1 588 273

T46 497 74

695 530 58 007/03 413 054/50

311 514 15

1834 368/58

*) Getilgt durch den nah Vildung der Wertberichtigung verbleibenden Sanie- rungsgewinn von RM 270 028,65,

101 571 175 517 90 376

5 634 126

5 634 126/87