1935 / 302 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 28 Dec 1935 18:00:01 GMT) scan diff

der Genossenschaft erfolgen in" der Westfälischen Gènossenshaftszeitung in Münster ‘i. W:.

. Amtsgericht Unna, den 19. Dez. 1935.

Wehlau, ; [59526] Jn unser Genossen]haftBregtter ist am 25. Novembex 1935 bei Nr. 18 (Elektrizitätsgenossenshaft Bürgersdorf e. G. m. þ. H.) eingetragen: Durch Be- {luß der Vaieralpersguimlüng vom 11. Februax 1935 ist die Genossenschäft aufgelöst. ; Amtsgericht Wehlau. Waldsece, Württ, [59525] Einkragungen . béi den . Darlehens- kassenvereinen, je e: G. m. u. H.

Jngoldingen vom 5. Juni 1935:

Unterschwarzach, vom 6. Juni 1935:

Mühlhausen, vom 13. Septbr, 1935:

Eintürnen, vom 28. Oktober 1935:

Arnach, vom 28. Oktober 1935:

Fberhardzell, vom 21. Novbr. 1935:

Aulendorf, vom 22. Novbr. 1935:

Winterstettenstadt, vom 27. Novbr.

1935:

Gaisbeuren, vom 28. Novbr. 1935:

Unterurbach, vom 29, Novbr. 1935:

Winterstettendorf, vom 29. Nov. 1935:

Steinach, vom 5. Dezbr. 1935:

Tannhausen, vom 5. Dezbr. 1935:

Steinhausen - Mutienstpeiler, vom

6. Dezbr. 1935:

Unteressendorf, vom 6. Dezbr. 1935:

Hochdorf, vom 6. Dezbr. 1935:

Zollenreute, vom 11. Dezbr. 1935:

Haidgau, vom 12. Dezbr. 1935:

Biegelbah, vom 12. Dezbr. 1935:

Schussenried, vom 13. Dezbr. 1935:

Haisterkirch, vom 13. Dezbr. 1935:

Bergatreute, vom 14. Dezbr. 1935:

Otterswang, vom '18. Dezbr. 1935:

Oberessendorf, vom 18. Dezbr. 1935:

Schweinhausen, vom 19. Dezbr. 1935:

Firma jeßt je:

„Spar- und Darlehenskasse Fngol- dingen, Untershwarzah, Mühlhausen, Eintürnen, Arnach, Eberhardzell, Aulen- dorf, Winterstettenstadt, Gaisbeuren, Unterurbah, Winterstettendorf, Steinach, Tannhausen, Steinhausen - Muttens- weiler, Unteressendorf, Hochdorf, Zollen- reute, Haidgau, Ziegelbah, Schussenried, Haisterkirch, Bergatreute, Otterswang, Oberessendorf und Schweinhausen, e. G. M. U. H:

Bei allen tritt zur bisherigen Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und Warenverkehrs die Förderung der Ma- schinenbenuzung.“

Amtsgeriht Waldsee, Württbg.

5. Musterregister.

(Die ausländischen Muster reerden unter Leivaîig veröffentlibt.) Aue, Erzgeb. [59530]

Im hiesigen Musterregister ist am 6. November 1935 eingetragen worden:

a) Nr. 206. Firma S. Wolle, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Aue, 22° Muster für Webwaren, und zwar Arbosa Tischzeug IX/KX Dess. 2, Mer- lin Decken: Columbia Dess. 1 S.D.R., Erfurt Dess. 1 B.D.0., Tevlig Deff. 6, Arbosa Decken Gotha, Hutstoffe Quali- tät SHA, SHB,. SHC, SHD 1e Désfs. 1, 2 3 4 66,7, 8,9, 10; SBHD schwarz, SHB schwarz, SWC je Dess. 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, Flächenerzeugnisse, Schußfrist Z Jahre, angemeldet am 6. November 1935, mittags 12 Uhr.

b) bei den unter Nr. 174 und 175 für die Firma S. Wolle, Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Aue einge- tragenen Mustern: Merlin Frottier 42 Des. 2, Ueberschlagslaken UB Desi. 101, Merlin Brillanté 462, Ueberschlags- lafen UL Dess. 2, 3, Merlin Brokart M.) Dess. 6025, Merlin Satin S Deff. 3, 64, 97, Merlin Satin AM Dess. 1805, Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Fahre ist angemeldet am 6. Novem- ber 1935, mittags 12 Uhr 15 Minuten.

Amtsgericht Aue. Bad Salzungen. [59536]

Jn das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 418. Firma Ludwig Heller, G. m. b. H. in Bad Liebenstein, Thür., ein vershlossenes Paket, ent- haltend 1 Bügel mit Klappgriff Nx. 28, Muster für plastische Erzeugnisse, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 12. De- zember 1935, 9,30 Uhr. Nr. 419. Dieselbe Firma, ein vershlossenes Paket, enthaltend 1 Taschenbügel Nr. 1459/16 mit Schnäpper 380, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 17/Dezember 1935, 10 Uhr. Amtsgeriht Bad Salzungen, 19. De- zember 1935.

Böblingen. [59531] Musterregistereintrag.

Nr. 201. Firma Zweigart & Sawißki, Mechanishe Jacquard - Weberei in Sindelfingen, ein - versiegeltes Paket, enthaltend 33 Stück Flächenmuster von Stoffen Nr. 1010, 1212, 2525, 2528, 4881, 4882, 4883, 4884, 4887; 4888, 4889, 4890, 4891, 4893, 4894, 4905, 4906, 4913, 4915, 4916, 4917, 4918, 4919, 4920, 4921, 4922, 4963, Decken. Nr. 4862, 4896, 4897, 4898, 4899, Schützen Nr. 4900, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, ange- meldet am 19. Dezembèr 1935, 14 Uhr.

Amtsgericht Böblingen.

Geislingen, Steige. | [59532] Musterregistereinträge für die Württ. Metallwarenfabrik in Geislingen:

Bentralhandelsregisterbeilage zum Neichs: und Staatsanzeiger Nx. 301 vom 27. Dezember 1935. S, 6

(Steige) vom 20. 12. 1935, Band IV Nr. 733: i Halsfette 1638, 1639, 1651, 1652, 1653, 1654, 1656, 1658, 1664, 1660, 1669, 1661, 1670; 1671, 1683, 1672, 1684, 1673, 1685, 1680, 1681, 1682, 1686, Clip 3999, Hals- fette 1688, 1689, 1690, Anhänger 1692, Nadel 3856, 3867, 3865, 3879, 3880, 3881, 3882, 3883, 3884, 3886, 3887, 3892, 3893, 3916, 3919, 3920, 3921; Nr. 734: Nadel 3940, 3939, 3941, 3942, 3943, 3944, 3951, 3954, 3955, 3956, 3957, 3958, 3967, 3968, 3969. 3970, 3971, 3972, 3975, 3976, 3977, 3978, 3979, 3980, 3981, 3982, 3983, 3984, 3985, 3995, 6009, 6010, 6011, 6012, 6013, (014 3959, 3960, 3961, 3962, 3963, 3964, 3966, 4617, 4500, 4507, 41514; 4521, 4529; 4540, 4603, 4610; 3478, 3840, 3917, 3992, 2560,

4618, 4619, 4620; Nr. 735: Knopf 4501, 4502, 4503, 4504, 4505, 4506, 4508, 4509, 4510, 4511, 4512, 4513, 4515, 4516, 4517, 4518, 4519, 4520, 4522, 4523, 4524, 4525, 4526, 4528,

Doppelknopf 4600, 4601, 46092, 4604, 4605, 4606, 4607, 4608, 4609, 4611, 4612, 4613; Nr. 736: Clip 3481, 3482, 3826, 3829, 3830, 3837, 3848, 3864, 3888, 3889, 3890, 3891, 3918, 3922, 3924, 3953, 3974, 3991, 3993, 3994, 3995, 3996, 6507, 2540, 2569, 2570, 2581, 2582, 2579, 2580, 2583, 2584, 2585, 2619, 2620,-2626, 2627, 2628, 2632, 2661, 2656, 2622, 2623, 2625; Nr. 737: Armbkand 301, 407, 437, 439, 440, 441, 445, 446, 447, 448, 449, 455, 456, 457, 458, 459, 463, 464; 465, 467, 468, 475, 476, ATT, 478, 479, 480, 481, 482, 483, 484, 486, 491, 487, 489, 490; Schußfrist drei Jahre, Tag der Anmeldung: 19. 12. 1935, 16 Uhr, plastishe Erzeuguisse.

Amtsgericht Geislingen (Steige).

Guben. [59533]

Jn unser Musterregister ist heute unter Nr. 194 folgendes eingetragen worden:

Gubener Leisten- und Rahmenfa1bcîik vormals Conrad Aders, Gesellschaft mit beshränkter Haftung, Guben, 2 uster für eine Federklappgalerie beliebiger Länge und Breite, die in sih beliebig

442; 443, 444, 450! 451, 452, 460; 461, 462,

profiliert und in beliebiger Musterung

oder Farbausführung (Holzimitations- farben, Glanzsilber- und Glanzgold- Tönungen, Nhantasiefarben etc.) ausge- führt ist und die Stoßfugen „der auf- flappbaren Seitenteile seitlich, d. h. von vorn unsichhtbar, aufweist. Fabriknummer 4001, offen, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist Z Jahre, angemeldet am 3. Dezember 1935, 8 Uhr 35 Minuten. Guben, den 17. Dezember 1935. Das Amtsgericht. TIdar-Oberstein, Jn unser Musterregister unter Nr. 807 eingetragen: Firma Karoline Moser, Fdar-Ober- stein 1, Gegenstand: 1 verschlossener Briefumschlag, angeblich enthaltend 6 Muster Armbänder Nrn. 4857, 4858, 4859, 4860, 4861 und 4862, 12 Muster Kolliers Nrn. 4805, 4811, 4863, 4864, 4865, 4866, 4867, 4868, 4871, 4880, 4881 und 4890, Musier für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, ange- meldet am 16. Dezember 1935, vor- mittags 11!4 Uhr. JFdar-Oberstein, 16. Dezember 19835, Amtsgericht.

[59534] ist heute

Pössneck. [59535]

Musterregister Nr. 275/35. Firma R. Weithase & Co., Lederwerké, Pößne, ein offener Umschlag, enthaltend ein Muster von Leder zur Herstellung von Lederwaren aller Art in allen Farben und Lederarten, Musternummer 447, Bezeichnung Rumba, angemeldet am 19, Dezember 1935, nachmittags 12,15 Vhr, Schußfrist Z Fahre.

Pößneck, den 19, Dezember 1935, Amtsgericht. 1. Thielemann,

Justizinspektor, als Rechtspfleger.

[59537] ist einge-

Sonneberg, Thür.

Fn unser Musterregister tragen worden:

Nr. 914. Firma Hermann Butßke in Sonneberg, Tierfiguren mit Fell oder

anderem Material überzogen, mit Nadel #

auf der Rückseite zum Anstecken, in allen Farben und verschiedenen Größen, Fabr.-Nrn. 101—110, plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angem. 8. 11. 1935, vorm. 9 Uhr 45 Min.

Nr. 915. Spielwarenfabrikant Gustav Sieder in Mengersgereuth - Hämmern, Stehauffiguren mit Rollaugen in allen Ausführungen und Größen und aus jedem Material, mit und ohne Gloen- geläute, Fabr.-Nr. 134, plastishes Er- zeugnis, Schußfrist 3 Fahre, angem. 12, 11. 1935, vorm. 11 Uhx.

Nr. 916. Firma Hermann Wiener in Köppelsdorf, gestopfte und gekleidete Puppen (originelle Karikaturen), be- zeihnet als Herwi-Puppen Drolli, in verschiedenen Größen und Ausführungen, Fabr.-Nrn. 251 —255, 257—272, 274, 275, 277 und 278, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist Z Fahre, angem. 22. 11. 1935, vorm. 11 Uhr.

Nr. 917. Firma Julius W. Dorst in

Sonneberg, Krippenhäuschèn in allen |g

Größen und Farben und Ausführungen, zerlegbar und zusammenseyßbar in jeder Form, Fabr.-Nr. 52009, plastishes Er- zeugnis, Schußfrist 3 Fahre, angem. 27. 11. 1935, vorm. 9 Uhr 30 Min. Nr. 918,“ Fa e Johann Fischer

in JFudenbach, Menschenfiguren aller

Doppelknöpfe 4614, 4615, 4616, /1

4534! 4535, 4536, 4538, 4539, 4537,

403, 405, 406,

Art ‘mit Stimme, als Scherzartikel (zum Einstecken in Taschen usw.), in ‘allen Größen und Farben und aus jedem Material, Fabr.-Nr. 210, plastisches Er- zeugnis, Schußfrist 3 Fahre, angem. 97 11. 1935, nahm. 4 Uhr 45 Min.

Nr. 919. Firma Gebr. Döring in Hüttensteinah: a) mechanische Tiere aller Art mit Auf- und Abwärts- bewegung des Körpers, Fabr.-Nr. 15, b) desgl. mit Drehshwanz und beweg- lihen Ohren, Fabr.Nr. 11, c) desgl. mit Drehshwanz und Kopfbewegung, Fabr.-Nr. 12, d) Ringhase, Fabr.-Nx. 90, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angem. 28. 11. 1935, vorm. 11 Uhr 15 Min. Nr. 920. Kaufmann E. Werner Auge in Sonneberg, Hartgußkopf, Fabr.- Nr. 333, plastisches Erzeugnis, Schuß- frist 3 Jahre, angem. 29. 11. 1935, vorm. 11 Uhr 45 Min. /

Nr. 921. Firma Carl Jos. Nick in Sonnéberg: a) gemalte Masken aus Papier oder Stoff mit angeseßten ver- s{hleiernden Wimpern in allen Farben, Fabr.-Nx. W/1 usw., b) Fächermasken, Fabr.-Nr. F/1 usw., c) typishe USA.- Negerin mit Kopftuch, Fabr.-Nr. 99/8 a, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Fahre, angem. 29, 11. 195, nahm. 3 Uhr.

Sonneberg, den 19. Dezember 1935.

Amtsgericht. Abt. [.-

Thal-Heiligenstein. [59538] Jn unser Musterregister ist heute unter Nr. 125 eingetragen worden: Firma C. A. Lux Alktiengesellshaft in Ruhla, versiegelter Umschlag mit Zeich- nungen eines Zylinderhutes mit Blei- stiftspiver, Fabriknummer 2190, plasti- hes Erzeugnis, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 17, Dezember 1935, vorm. 9 Uhr 30 Min. Thal-Heiligenstein, 19. Dezember 1935. Das- Amtsgevicht.

7. Konkurse und Vergleichssachen.

Altona. . [59795] Ueber den Nachlaß der am 1. Oktober 1935 verstorbenen, zuleßt in Altona, Philosophenweg 29, wohnhaft gewesenen Witwe Mathilde Waetcke, geborenen Grütter, wird heute, am 21. Dezember 1935, 11,40 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Rechtsanwalt Dr. Hans Bundis, Altona, Bismarckstr. 22. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und gleichzeitig Anmeldefrist der Konkursfor- derungen bis zum 15. Januar 1936. Erste Gläubigerversammlung und gleichzeitg allgemeiner Prüfungstermin am 23. Ja- nuar 1936, 10 Uhr, Zimmer Nr. 132, 7a N. 61/35. Altona, den 21. Dezember 1935. Amtsgericht, Konkursgericht.

Berlin. . [59796]

Ueber das Vermögen des FJnvaliden- dank, Verein zur Förderung der Erwerbs- tätigkeit und Unterstüßung deutscher Armee- 1:n5 Marine-Jnvaliden sowie deren Hinterblievenen, Berlin W8, Unter den Linden 24, ist heute, am 20. Dezember 1935, 14 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. 352. N. 254, 35, Verwalter : Willy Meyer, Berlin-Spandau, Schönwalder Str. 13/14. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 5, Februac 1936. Erste Gläubigerver- sammlung 20. Januar 1936, 12,15 Uhr, mit erweiterter Tagesordnung: Anhöcung wegen Einstellung mangels Masse. Prü- fungstermin am 26. Februar 1936, 11,30 Uhr, im Gerichtsgebäude, Ber- lin N 65, Gerichtstr. 27, Zimmer 309, IIT. Stowerk. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis 18. Januar 1936.

Berlin, den 20. Dezember 1935.

Amtsgericht Berlin. Abteilung 352.

Berlin, . [59797]

Ueber das Vermögen des Kfm. Georg Bokelmann, Alleininhabers der Firma Hermann Kellner & Co., Berlin 8 42, Luckauer Str. 5 (Großhandelsgeschäft in Papier und Pappen), Wohnung: Klein Machnow, Wendemarkenstraße 80 a bei Kellner, is heute, 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. 351. N. 180. 35. Verwalter: Kfm. Paul Minde, Bln.-Schmargendorf, Hundekehlestraße 11. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 1. Februar 1936, Erste Gläu- bigerversammlung am 20. Januar 1936, 1114 Uhr, Prüfungstermin am 11. März 1936, 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Bln. N 65, Gerichtstr. 27, 111, Sto, Zimmer 342. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 1, Februar 1936.

Berlin, den 21. Dezember 1935, Amtsgericht Berlin. Abteilung 351. Glogau. . [59798] Konkurs verfahren.

Nachdem ‘der Antrag des Dachdedcker- meisters Hans Jsrael in Glogau, über sein Vermögen das Vergleichs8verfahren zur

Abwendung des Konkurses zu eröffnen, |

abgelehnt ist, wird gemäß $ 19’ der Ver2 leich8ordiung heute, am 23. Dezember 1935, 11,30 Uhr, das Konkursverfahren

über das Vermögen des Antragstellers |* Alfred }'

eröffnet, Der Bücherrevisor Schmidt in Glogau, Arnoldstr, 13, wird zum Konkursverwalter ernannt. fursforderungen sind bis zum 18. Januar 1936 bei dem. Gericht anzumelden, Es

‘folgter

Kon-|Waltershausen,.

wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- \tände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 27. Januar 1936, 11 Uhr, vor dem oben bezeichneten Gericht, Zimmer 85, Termin anberaumt. Allen Personen, die eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, ivird aufgegeben, nichts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderun- gen, für die sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 18. Januar 1936 Anzeige zu machen. Glogau, den 23. Dezember 1935. Das Amtsgericht.

Oelde. . [59799]

Veber das Vermögen der offenen Han- delsgesellschaft H. & F. Zurbrüggen in Oelde, ist heute, 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist der Rechts- anwalt Dr. Disselhoff in Oelde. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10, Ja- nuar 1936. Anmeldefrist bis zum 27. Ja- nuar 1936. Erste Gläubigerversammlung am 18. Januar 1936, 914 Uhr, im hiesigen Amtsgericht, Zimmer Nr. 5. Prüfungs- termin am 22. Februar 1936, 914 Uhr, daselbst.

Oelde, den 23. Dezember 1935, Das Amisgericht.

Stuttgart. . [59800] Veber den Nachlaß des am 23. 9. 1935 verst. Friedrih Hunold, Dentisten in Stuttgart-Botnang, Klinglerstr. 9, ist seit 21. Dezember 1935, 9 Uhr, das Konkurs3- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Schilling T in Stutt- gart-S. Charlottenstr. 3. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 7. Januar 1936, Ablauf der Anmeldefrist: 13 Januar 1936. Erste. Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin am Freitag, 24. Januar 1936, 9 Uhr, Amtsgerichts- gebäude, Archivstr. 15/1, Saal 208, Amtsgericht Stuttgart I.

Berlin. . [59801]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der „Zeitgeist“ Buchhandlung G. m. b. H. Berlin SW 11, Schöneberger Straße 12, i} infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des Schlußtermins aufge- hoben worden.

Berlin, den 20. Dezember ‘1935,

Amtsgericht Berlin. Abteilung 352.

Berlin. . [59802]

Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen der „Amelik“ Marmeladenfabrik

GmbH., Berlin-Friedenau, Ringstr. 10, ist

am 20. Dezember 1935 mangels einer den

Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse eingestellt worden.

Amtsgericht Berlin (Gerichtstr.).

Abt. 355.

Berlin. . [59803] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Pelzhändlers S. Rosenfeld, Berlin W 30, Moßstr. 24 (gewerbliche Niederlassung Moßstr. 60), ist am 20. De- zember 1935 mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse ein- gestellt worden. | Amtsgericht Berlin (Gerichtstr.). Abt. 355.

Breslau, . [59804]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friedrich Sperling in Breslau, Höfchenstraße 103, Allein- inhaber der Firma Milde & Bühl in Breslau, Reuschestraße 28 (Mübenfabrika- tion), wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch . aufgehoben. (42 N 46/35).

Breslau, den 17. Dezember 1935.

Amtsgericht.

Hildesheim. . [59805] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Gebrüder Stern in Hildesheim, alleinige Jnhaberin Witwe Henny Stern geb. Rosenthal in Hildesheim, Almsstr. 9, ist, nachdem der in dem Ver- gleichstermin vom 14. Oftober 1935 ange- nommene Zwangsvergleich durch rechts- kräftigen Beschluß vom 14. Oktober 1935 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Hildesheim, 17. 12. 1935,

Kiel. Konfurs8verfahren. . [59806] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Hans Pinn in Kiel, Herzog-Friedrich-Straße 36, Jn- habers der daselbst unter eingetr. Firma H. J. Pinn betriebenen Bonbonfabrik wird aufgehoben, da die Schlußverteilung statt- gefunden hat. 25a N 112/31, Kiel, den 13. Dezember 1935. Das Amtsgericht. Abteilung 25.

Neusalz, Oder. . [59807] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Landwirts Hermann Lorenz und seiner Ehefrau Johanna Lorenz geb. Gernoth, früher in Lippen, wird nach er- Abhaltung dés Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Neuf@lz (Oder), den 16. Dezember 1935. Amtsgericht.

[59808] Der Konkurs über den Nachlaß des am 24, Dezember 1934 verstorbenen Fabrik-

j

arbeiters Otto Schott in Friedrichrod

Horst-Wessel-Straße, ist. durchgeführt un

Staatsanzeiger.

m aufgehoben. z ; alters8hausen, den 18. Dezember 192 Amtsgericht. 2, T

Waltershausen, : Der Konkurs über den Nachlaß des q 22, Juli 1934 verstorbenen Gastwir Gustav Hesse in Friedrichroda, Bahnho straße 583, ist durchgeführt und wird au gehoben. Waltershausèn, den 18. Dezember 193, Amtsgericht. 2,

Wansen. Beséhluß. Das Konkursverfahren:- über das Ve

mögen des Tischlermeisters Max Riems

in Wansen wird nach erfolgter Abhalty

des Schlußtermins hierdurch aufgehobez

Wansen, den 20. Dezember 1935, Amtsgericht.

Berlin. [59810

Ueber das Vermögen. der Firma D Georg Seibt Aktiengesellscha\t, Berli Schöneberg, Feurigstraße 54, is g 23. Dezember 1935, 14,15 Uhr, das Ve gleichsverfahren zur Abwendung de Konkurses eröffnet worden. 10. 35.) Vergleichsverwalter: Kaufma August Belter, Berlin W 30, Haberlan straße 3. Vergleichstermin am 22. Janu 1936, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht, Berli Gerichtstraße, Abt. 355, in Berlin N 6 Gerichtstr. 27, IIT;/ Stockwerk, Zim Nr. 315. Die Gläubiger werden ga gefordert, ihre Forderungen alsbald anz melden. Der Antrag auf Eröffnung d Verfahrens nebst seinen Anlagen und d Ergebnis der weiteren Ermittlungen si auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Y teiligten niedergelegt.

Berlin, den 23. Dezember 1935,

Amtsgericht.

Berlin, [598

Veber das Vermögen der offen Handelsgesellschaft Dr. Nienhaus & M nedcke, Radio-Großhandlung, Berlin SW( Wilhelmstraße 118, is am 23. Dezemb 1935, 14,15 Uhr, das Vergleichsverfahy zur Abwendung des Konkurses eröff worden. (355, VN. 11, 35.) Vergleid verwalter: Kaufmann August Bel Berlin W 30, Haberlandstraße 3. V gleichstermin am 22. Januar 1936, 12 U vor dem Amtsgericht, Berlin, Gerid straße, Abt. 355, in Berlin N 65, Gerid straße 27, ITI. Stockwerk, Zimmer Nr, 3 Die Gläubiger werden aufgefordert, i Forderungen alsbald anzumelden, ‘J Antrag auf Eröffnung des Verfahrs nebst seinen Anlagen und das Ergebnis weiteren Ermittlungen sind auf der 0 \chäftsstelle zur Einsicht der Beteilig niedergelegt.

Berlin, den 23. Dezember 1935,

Amt3gericht.

Frankfurt, Main, . [598

Die Firma offene Handelsgesellsh „Jul. Carlebah's Nachfolger“ (Fabrikat von Herrenkleidern) in Frankfurt a. 2 Weserstraße 43, hat am 16. Dezem 1935 die Eröffnung des gerichtlichen # gleich8verfahrens über ihr Vermögen antragt. Vorläufiger Verwalter is Reh anwalt Dr. Friedrich Lindheimer in Frä furt a. M., Börsenstraße 15.

Frankfurt am Main, den 19. Dez. 1

Amtsgericht. Abteilung 42.

Hamburg.

[5

Vergleichs verfahren. Der Kaufmann Alfred Jablonski, H burg, Farmsener Straße 11, allein Jnhaber der Firma Gschw. Dessa Hamburg, Hamburger Straße 206a, Mo fakturwaren, hat durch einen am 283, zember 1935 eingegangenen Antrag Eröffnung des Vergleichsverfahrens Abwendung des Konkurses über jein F mögen beantragt. Gemäß $ 11 der F gleichsordnung wird bis zur Entscheid über die Eröffnung des Vergleichs fahrens der Wirtschaftsprüfer Ama! Lange, Hamburg, Lilienstraße 36, |

vorläufigen Verwalter bestellt.

Das Amtsgericht in Hamburg.

Leipzig. . [598 Der Kaufmann Leon Hammerschlaf Wien IX, Berggasse 32, alleiniger Jnh eines Bank- und Kommissionsgesd unter der im Handelsregister des A1 gerihts Leipzig eingetragenen Fi „Hammerschlag & Co., Filiale Leipz19 Leipzig C 1, Neumarkt 1, Zweiguls lassung der in Wien unter der F Hammerschlag & Co. bestehenden Ha niederlassung, hat am 19. Dezember die Eröffnung des gerichtlichen Vergle verfahrens beantragt. Der Rechtsan Dr. Oskar Zimmermann in Leipzig Markgrafenstr. 8, ist zum vorläufigen walter ernannt worden (112 VN 27 Amtsgericht Leipzig, Abt. 112, am 20. Dezember 1935.

Ss8chwerin, Mecklb. [59

Das Vergleichsverfahren zur Ab dung des Konkurses über das Vern! des Kaufmanns Wilhelm Levy, Jn! der Firma Mecklb. Schwerin, Mecklb., ist nah erfolgter stäti r des angenommenen Berg durch eschluß - des Amtsgerich! Schwerin vom 18, Dezember 1935

gehoben. 2A Geschäftsstelle. des Amtsgerich Schwerin.

98

. [59819

WirtschatshilPot

| Preußischer

[59809

d

Bestellgeld;

0 Erscheint an jedem Wochenta monatlich 2,30 ## einshlie

Znhalt des amtlichen Teiles. E Deutsches Reich.

sefanntmachung über den Londoner Goldpreis. sierte Durchführungsverordnun ‘bewirtshaftung. Vom 23. \nordnung über die Verlängerung ‘des Errichtungs- und Er- weiterungsverbots. in- dex: Krawattenstof\weberei vom 24. De-

hungsstelle“ für Kautschuk“ und Herstellung von Gummiwaren) vom

zember 1935,

Anordnung Nr. 29 ‘der Ueberwa Asbest (Neuaufñahme det l E 1935. klanntmahung K P 83 der Ueberwachungsstelle für unedle Metalle vom 27, Dezember 1935 über Kurspreise ir unedle

Metalle.

hfanntmachungen “über die Ausgabe der ‘Nummern 146 Teil L, und; 59, Teil [L des RNeichsgeseßblatts. S

hfanntmachung über die Uebertragung der Vermögen ver- ften auf- die. Jlse Bergbau-Aktiengesell-

kfanntmachung des- Regierungspräsidenten in Oppeln über die Einziehung von Vermögenswerten zugunsten Preußens.

hiedener Gewerfkscha haft in Grube Jlse.

Fs

für eine Unze

in deutsche

Vierte Durchführungsverordnung zum Geseg liber die Devisenbewirtschaftung. i Vom 23. Dezember 1935. Auf Grund von $ wirtschaftung vom 4. Februar 1935 (Reichsgeseßbl. I S. 106).

ird verordnet:

ÿ 8 der Dritten Durchführungsverordnung zurn Gesey über

Amtliches,

Deutsches Reich.

raunlaany über den Londoner Goldpreis mäß $ 1. der Verordnung vom 10. Oktober 193 enderung der Wertbere i " stigen ‘Ansprüchen, lautèn (Neichsgésetzbl. 1 S. 569), De! Londoner A aeiei getrág! am 28, Dezember 1935 Mein goIb E a e ed in deutshe Währung nach dem' Berliner Mittel- furs für ein englishes Pfund vom 28. De- / _ zember1935 mit NM12,29 umgerehnet = RM“ 86,5933, für ein Gramm Feingold : vel Währung umgerechnet... „—“ Berlin, den 28, Dezember 1935.

Statistische Abteilung der Reichsbank.

Devisenbewirschaftung

1408) erhält folgenden Saß 2: orschriften des Artikels II auf Personen, die ihren Wohn Aufenthalt seit dem 1.

land’ verlegt haben.“ i

„Die wendun lichen

Diese Verordnung tritt mit der Verkündung in Kraft. Berlin, den 23. Dezember 1958. f Der Reichswirtschaftsminister;

Führung dèr Geschäfte ‘beauftragt: Dr. Hjalmar Schacht, [f 4 es Reichsbankdirektoriunis.

‘’Mik’der

“Präsident d

Anordnung t die Verlängerung des Errichtungs- und verbots in der Krawattenstosfweberei vom 24. Dezember 1935.

Auf Grund des G

ellen vom 15. Zuli an:

ther Reichs- August 1934),

Jm $ 2 der im $ 1 genannten Anordnung werde ! „Stoff“ durch „Werkstoff“ E 0a aei faFnet 0A

1

Jm $ 1 und $ 2 meiner Anordnung, betreffend Erweiterungs- für die Krawattenstoffweberei vom L August 1934 und Preußischer Staatsanzeiger Nr. 192 vom

] iverden die Worte 1 die Worte „31. Dezember 1936“.

Dezember 1935.

Preußen,“

die auf Feingold

= 140 sh 11

demnach . . , ==“pence 54,3669,

= NM 2,78404,

Dr. Döring.

59" des Geseßes über die Devisen-

S 1. vom 1. Dezember 1935 (Reichsgesegbl. I

Len auch An- : oder gewöhn- Juli 1935 nach dem Aus-

8 2.

————

Erweiterungs-

ees über Errichtung von Zwangs- 933 (Reichsgeseßbl. T S. 488) ¿rede

$1 :

„31, Dezember 1935“ erseßt

2

g abends. Bezugspreis durch die Post ßlih 0,48 Æ& Zeitungsgebühr, aber ohne e a O e der Anzeigenstelle 1,90 ÆAK tonatlich, e Poltanstalten nehmen Bestellungea an,

für Selbstabholer die Anzeigenstelle 8SW' 68, i i 2 Ga Nummern dieser Ausgabe kosten 30 #/, werden nur gegen Bar einschließli des Port

Nr. 302

(355. V, 1B

Wilhelmstraße 32. Einzelne einzelne Beilagen 10 #/. Sie zahlung oder vorherige Einsendung des Betrages os abgegeben. Fernspreher: F 5 Bergmann 7573.

=—()

g zum Geseg über die Devisen-

zur chnung von Hypotheken und (Goldmark)

A

O

F 1 A

Angzeigenpr ; z L Eee Ble TICIE ee Ene Tae Ter 0

Berlin 8W. 68, se darin untérstrihen) hervorgehoben werden foll vor dem Einrückungstermin bei der A

Reichsbankgirokonto Berlin, Sonnabend, den 28. Dezember, abends

i , einer dreigespaltenen 3 wm hohen u LE 1,85 K. Anzeigen nimmt an die apt itig beschricoe helmstraße 32. Alle Drudaufträge sind auf ein- ae ebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist Gngtigeben, welhe Worte etwa durh Fettdruæck (einmal oder durch Sperrdruck (besonderer Vermerk am Nande) en. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage nzeigenstelle eingegangen sein.

mm breiten

0 Postscheckkonto: Berlin 41821 1 935 my

{nitt der Monate Oktober 1933 bis März 1934“ durhshnitt der Monate September bis 9 i

83 Diese Anordnung tritt am Tage Deutschen Reichs- und Preußischen S in Kraft. Berlin, den 24. Dezember 1935 Der Reichs- und Preußische Wirtschaftsminister J. A.: Sarnow,

e ————

durch „Monat

Anordnung Nr. 29 der Ueberwachungsstelle für Kautschuk und Asbest (Neuaufnahme der Herstellung von Gummiwaren), Vom 27. Dezember 1935,

mit der Verordnung über die stellen vom 4. September 1934 Nr. 209 vom 7. September 1934) wird Reichswirtschaftsministers angeordnet:

- 8 1: (1) Der Verbrauch von Kautschuk ¿ur Gümmiivaren, die in der Zeit vom L E 1934 ns

aulässig. (2) Als Kautschuk im Sinne dieser Vorschrift

mil, Altgummi, Regenerat, Mischungsabfälle sowi , 1 e Verwendung hergestellte Mischungen E Pöfuneea unter deren

8 2. i (1) Die Ueberwachungsstelle für Kautschuk und bestimmen, daß der Verbrauch von O zur “Dane ill pee Gummiwaren der Vorschrift des $ 1 Abs, 1 nicht hz (2) Die Ueberwachungsstelle für Kautschuk und A Ren, daß der Verbrauch von Raue A ur G Q U idacen, die einer von der Ueberwachungsstelle bestimmten ’arengruppe angehören, ohne die in $ 1 Abs. 1 vorgesehene Ein- willigung in Betrieben zulässig ist, die bereits eine oder mehrere Gummiwaren dieser Warengruppe herstellen.

: i 8 3. Sire R ICIOUE gegen diese Anordnung fallen unter die

vorschristen der $8 10, 12—15 der V N Warenverkehr vom 4. September 1934. r Verordnung über den

—————EEEAAA

Das Rampleiden gegen die Wluters00t Monot Januar

1786+1 9538

dede dentshe Wohnungstür (rgl dieses elden der Obserbereitsalt

und die Worte „Monatsdürch-

November 1935“ ersetzt.

nach ihrex Verkündung im

Auf Grund der Verordnung über den Warenverke

4. September 1934 (Reichsgeseßbl. I S. 816) in Verbindung Errichtung von Ueberwachungs- (Deutscher Reichsanzeiger- mit Zustimmung des

solcher JInkrafttretens dieser Anordnung von einem Betriebe tive ber

estellt und gewerbsmäßig vertrieben worden sind ist i Einwilligung der Ueberwachungsstelle für Kautsbat und Asbest

[t - S E Guttapercha, Balata, synthetisher Gaus u arnagia

dungsge

So 8 4,

Diese Anordnung tritt am Ta : E e nah im Deutschen Reichsanzeiger in Kraft. ah ihrer

Berlin, den 27, Dezember 1935. Der Reichsbeauftragte

der Ueberwachungsstelle für Kautschuk und Asbest. Nachtigäller.

Veröffentlihung

Bekanntmachung KP 83 der Ueberwachungsstelle für unedle Metalle vom 27. 1935, betr. Kurspreise für unedle Metalle.

1. Auf Grund des $3 der Anordnung 34 | Heu Ngsstelte für unedle Metalle vom 24. Bui s Mee E für unedle Metalle (Deutscher Reichsanzeiger r. 171 vom 25. Zuli 1935), werden für die nachstehend auf- : geren Metallklassen an Stelle der in den Bekanntmachun- fen S 77 vom 16. Dezember 1935 (Deutscher Reichsanzeiger. Mas 1 voin 17. Dezember 1935), KP 81 vom 23. Dezember E (Deutscher Reichsanzeiger Nr. 300 vom 24. Dezember ) und KP 82 vom 24. Dezember 1935 (Deutscher Reichs- anzeiger Nr. 301 vom 27. Dezember 1935) festgeseßten Kurs- preise die folgenden Kurspreise festgeseßt: :

S E ias Aan T oto ITI) ; i, ni egier e A S i Hartblei (Antimonblei). (Klasse III B Se 2225 M 2E

Feinzink (Klass “e (Klassengruppe X1IX) : inzin asse XTX A ; Rohzink (Klasse XIX 0). « « M 22,25 bis 28,25

äi O Aus: Zinn (Klassengruppe XX) : inn, nit legiert (Klasse XXA) ..., bi Banka-Zinn in Blöcken : E 1a os ky

"n "u ai

» 2. Diese Bekanntmachung tritt am Tage nach i j öffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger ah raft. E

Berlin, den 27. Dezember 1935.

Der Reichsbeauftragte für unedle Metalle. Stinner.

Dezember

E "”

"n

Bekanntmachung.

Die am 27. Dezember 1935 ausgegebene Nu

( mmer* 146 des Reichsgesegblatts, Teil E enthält: : d Kirchensteuerverord i ini Qu J uerverordnung für das Saarland. Vom 20. De-

Erste Durchführungsverordnung ur Kirchensteue : ( ( rv für ena Ln 21. Veatirtaen 1935, | S ritte Verordnung über die Aufbringung der Mi i Unfallversicherung. Vom 21. Dezember 1935 E Siebente Verordnung zur Durchführung und Ergänzung des

Geseyes über den Ausgleih bürgerlih-rechtli rg 23. Dezember 1935. 29 bürgerlih-retlicher Ansprüche. Vom

Verordnung über die Abkürzung der Wartezeit bi Erwerbslosenunterstüßung bei berufsübli Arbeitslosigkeit ine Saarland. Vom 23. Dezember 1988 P O e Umfang: 1 Bogen. Verkaufspreis: 0,15 RM ostv - dungsgebühren: 0,04 RM für ein Stück bei ordin Berlin NW 40, den 28. Dezember 1935.

Reichsverlagsamt. Dr. Hubridc.

Bekanntmachung.

Die am 27, Dezember 1935 ausgegeben 5 C j ) e Nut

des AEUOBeleubiatis, Teil T1, enthält: O E

verordnung zux Ei -

jember 11935 gz isenbahn Verkehrsordnung. Vom -17. De- efanntinahung zum FJnternationalen Ueberei

zum Schuße des menschlihen Lebens auf See SchiffssieeEet

aue ole italtniiEee Q Ee In niens und Ausdehnung

„D onten und die italieni î Aegäischen Meer). Vom 16. Bazenibér A Ven A

Bekanntmachung über den Schuß von Erfind1 t | ingen, 2 Au Warenzeichen auf einer Ausstellung. R 16 E

Bekanntmachung zu der dem Jnt i i L E : der «Fnternationalen - Ueberein- Ba Deje ee den Eisenbahnfrachtverkehr beigefügten Liste. Vom ekanntmachung über das deutsh-\{chwedishe Abk 1 Vermeidung der Doppelbesteuerun lete der Eab: schaft ee, Ten 23 S UTS ogs R E „Detanntmachung über den deutsch-\{wedischen Vertrag ü o n Rechtshilfe in bencaden | om La Dicken 1986 msang: 2% Bogèn. Verkaufspreis: 0,45 RM. Postve L bähtin: 0,04 RM für ein Stück bei Bitt Berlin NW 40, den 28. Dezember 1935.

-Reichsverlägsamt, Dr. H ubri ch.