1920 / 199 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[58963]

Boiígt & Haeffner Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu einer außerordent- li<hen Generalversammlung ein- geladen, welhe am Donnerstag, den 7, Oktober 1920, Nachmi 5 Uhr, im Sißungssaale der Deutschen Bank, Filiale Frankfurt a. M., stattfinden

wird.

Tagesord :

¿A Beschlußfaffung über die Erhöhung des Grundkapitals um den Betra

von nominal zehn Millionen dur Ausgabe von 10000 Stü> amortisierbarer Vorzugsaktien. Festsetzung der M täten der Be- gebung und der Amortisation der neuen Aktien. Entsprechende Aend der 4 E 23 der Statuten der Gesells « aßung. Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien aus\{l. Dividendenscheinen und Talons, und zwar spätestens am 2, Oktober 1920, bei der Effektenkasse der Deutschen Bank, Filiale Frankfurt, zu E oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar beizubringen und die Aktien bezw. den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar daselbst bis zum Ablauf der Generalversammlung zu belassen. Frankfurt a. Main, den 2. Sep-

tember 1920.

Der Auffichtsrat. Dr. v. Heyden. -

[B

Go

[58897] f H. Gtodiek & Co. Act.-Ges., Bielefekd.

_ Die Aktionäre unserer Gefells<haft werden hierdurch) zu einer am 24. September 1920, Vormittags 11 Uhr, in dem Sißzungsfaal der Dresdner Bank, Filiale Bielefeld, in Bielefeld stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen. Tagesorduung: 1. Erhöhung des Grundkapitals um 46 1 700 000,— dur< Ausgabe von [700 neuer Aktien à A 1000,— unter Ausschluß des geseßlihen Be- zugsre<ts der Aktionäre. Festseßung aller Einzelheiten dur< die General- versammlung. 2, Aenderung des Statuts entsprehend dec Beschlußfassung zu Nr. 1 3. Wahl zum Aufsichtsrat. Nach $ Aktionäre, welhe das Stimmrecht aus- üben wollen, ihre Aktien oder entsprehende Depotscheine der Reichsbank oder eines Notars spätestens am 22. September 1920 bis Abends 5 Uhr, bei der Firma T. G. Gleichman, Hamburg, der Dresdner Bauk, Filiale Biele- feld in Vielefeld, bet dem Bankhause Delbrü> Schie>kler & Co., Verlin, oder bei der Gesellshaftskafse in Bielefeld zu hinterlegen. Bielefeld, den 4. September 1920. Der Vorstand.

[58704] Dresdner Preßhefen- und Kornspiritus-Fabrik (sonsi J. L. Bramsch

Die Herren Aktionäre unserer N, auft werden hierdur<h zu der am 28. Sep- tember d, J.- Vormittags 11 Uhr, im Sißungszimmer der Fabrik, Friedrih- ftraße 56, stattfindenden 50. ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen...

Die Verhandlungen beginnen pünktlich 11 uhr.

Tagesordnung : 1, Vorlage des Nechenschaftsberichts nebst Beilagen. i

2. Bericht des Aufsichtsrats und Be- s{lußfassung über die Bilanz sowie die Entlastung der Verwaltungs- organe.

Beschlußfassung über die Verteilung

des Reingewirns.

4, Beschlußfassung über eine Ehrengabe an den langjährigen Vorsitzenden des Verwaltungsrats.

5. Beschlußfassung über Aenderung der Paragraphen des Gesellschaftsvertrags: 10 (Aenderung der des Verwaltungsrats), 14 und 19 (Einfügung der Worte

„àù 300.4" na< dem Worte Aktien),

Go

17 (Aenderung der Vergütung an | lun

den Verwaltungsrat), ¿ 22 (Aenderung der Vergütung an

den Aufsichtsrat).

6, Wahl zum Verwaltungsrat. Gemäß demn Gesellschaftsvertrag scheidet aus der wiederwählbare Herr Ludwig Bramsch, Dresden.

7. Wahl der Mitglieder des Aufsichts- rats und zweier Stellvertreter der- selben für- das neue Geschäftsjahr.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an

unserer Generalversammlung teilnehmen

wollen, haben

Depositen|heine über bei der Gesell:

schast, bei einer Gerichtsbehörde oder

cinem Notare S Aktien dem die

Präsenzliste führenden Notar vor Ablauf

der dafür festgeseßten Stunde vorzuzeigen.

(Vergl. $ 20 des revidierten Gesellschafts-

vertrags.)

Dresden, den 31. August 1920.

Der Verwal s8vat.

14 des Statuts haben alle 1

findlihen Aktien l\interlegt werden.

Dr. Heinrich Lehmann, Vorsißender.

für Vergbau und Eisenhïitten-

hiermit zu der am Sonnabend, den 2, Oktober 1920, Mittags 12 Uhr, in Berlin, Hotel Continental, Neustädtische Kirchstraße, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Generalversammlun t werden g itgliederzahl | ihre Aktien oder die Depotscheine über die pon ihnen bei der Reichsbank oder einem Notar 7 Tage vor der Generalversamm-

schen Bank zu Berlin, oder bei der Dresdner Bank zu Berlin, oder bei der Direction der Disconto-Gesell-

Dresdner Bank, Filiale Breslau zu Breslau, oder bei der Graf von Tiele- Win>ler’schen Hauptverwaltung zu Zellin, O.-S., zu hinterlegen.

ihre Aktien selbst oder eure Gmpfangsbescheinigung, welche die

Vermerk über die treffenden Aktionärs enthalten muß, dient als Ausweis zur Tziluahme an der Ge- neralversammlung.

[58052] Wieland-Werke, Aktien- gesellschaft, Ulm a. d. Donau.

ir laden unsere Aktionäre zu unserer am Montag, den 4. Oktober 1920, MOLONLENE 11 Uhr, in unserem Ver- waltungsgebäude in Ulm, Olgastraße 9d, stattfindenden ersten ordentlichen Ge- neralversammlung mit folgender ‘Tagesordnung ein: 1. Vorlage der Bilanz, der Gerwinn- und Verlustre<hnung und des Ge- \häftsberihts. 2, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung. Be- {lußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 3. Gntlastung des Vorstands und des Auffichtsrats. 4. Aenderung des im $ 15 Ziffer 2 des Statuts genannten Betrags, 95. Neuwahl des Auffichtsrats. Die Aktionäre, welche in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bis Abends 6 Uhr ihre Aktien bei der Bast zu hinterlegen. Ulm, den 4. September 1920. Der Vorstand.

[58707]

Halle-Hettstedter Cisenbahn- Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur zu der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 5, Oktober 1920, Mittags 12 Uhr, vas „Stadt Hamburg“ in Halle (S.) ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlage des Geschästêberichts, der Vermögensübersiht und Gewinn- und Verl[ustre<hnung für das Geschäftsjahr ». Ge fn tiouai det b 2. Genehmigung der Vermögensübersicht. 3. Erteilung der Entlastung an BVor- stand und Aufsichtsrat. 4. Aenderung der Saßungen dur

Ss: N des leßten e des $ 22, b) des $ 23 mit Ausnahme dessen

ersten Satzes.

5. Neuwahl des Aufsichisrats.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der

Generalversammlung find nur diejenigen

Aktionäre berechtigt, wel<he ihre Aktien

ohne Gewinnanteil- und Erneuerungs-

scheine bis zum 4. Oktober 1920,

Nachmittags 5 Uhr, bei der Gesell-

schaftskasse (Halle a. S., Brüder-

traße 2) niederlegen. An Stelle der

Aktien können au< Bescheinigungen:

a) der Banklhäuser H. F. Lehmann und Reinhold Ste>nerx in Halle sowie der Berliner Handels- Gesellschaft in Berlin,

b) öffentlicher Fustitute und öffent- licher Kassen,

c) eines Notars

über die bei diesen in Verwahrung be-

Halle (S), den 31. August 1920. Salle-Hettstedter Eisenbahn- Gesellschaft. Der Anufsichtsrat.

Der Vorftand. Czarnikow.

[58895]

Kattowißer Actien-Gesellschaft

betrieb. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

Tagesordnung :

1. Erhöhung des Aktienkapitals um Millionen Mark dur< Ausgabe von vinkulierten Namensaktien mit einem Vorrecht hinsichtlih der Divi- dende und einem zehnfahen Stimm- re<t unter Aus\{luß des geseßlichen

Bezugsrechts der Aktionäre.

\chaftsstatuts, und zwar des $ 3 (Grundkapital), des $ 10 M aguns der Aktien) und des $ 31 (Stimm- re<t der Aktien). Diejenigen Aktionäre, welche si< an der beteiligen wollen,

emäß $ 31 des Statuts ersucht,

deponierten Aktien spätestens

entweder bei unserer Haubtkafsse u Kattowit, O.-S,, oder bei der Deut-

chaft zu Berlin, oder bei dem Schlesi- chen Bankverein, Filiale der Deut- chen Bank zu Breslau, oder bei der

Die von der Hinterlegungsstelle auszu- nzahl“ der hinterlegten Aktien und einen timmenzahl des be-

Kattowitz, den 1. September 1920. Kattowigtzer Actien-Gesellschaft für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb.

2. Entsprechende Abänderung des Gesell- |

[58894]

Die

hiermit zu versamml

winn- Gefschä

Punkt T. wendu!

Punkt TIT1. teilung

Wachholder-Brennerei Act.-Ges.

Neueukirhen-Rietberg i. W. Die Aktionäre der Gesellschaft werden

25. September 1920, Nachmittags 6 Uhr, im Hotel Continental zu Münster i. W. eingeladen. Punkt L. Vorlage der Bilanz nebst Ge-

des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats pro 1919/20.

und Aufsichtsrat. Winkelhausen.

[54865]

dhoff’s<e Korn- u.

einer ordentlichen General- ung auf Samsêtag, den

ich mit Tagesordnung :

und Verlustre<hnung sowie des ftsberi<ts des Vorstands und

Beslulsästung über die Ver- | zu einer iq des Reingewinns. Segen“ Beschlußfassung über die Er- f

der Entlastung an Vorstand

Der Vorftand. Oumann.

[58935]

zu der

hiermit auf

versammlun ihre Aktien

dem Tage

entweder bei der

und

berg, und de

Dresd bei dem

Gladbacher Textilwerke Aktien- Gesellschaft vorm. Schneiders & Frmen, M.-Gladbach.

Die Aftionäre unserer Gesellschaft werden diesjährigen 12, ordentlichen Generalversammlung 5 auf 88 13 und 14 des Gesellschaftsstatuts

Mittags 12 Uhr, im Hotel Oberstadt, M.-Gladbach, eingeladen.

1. Gescäftsberiht des Vorstands und der Bericht des Aufsichtsrats. 2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz verteilun des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3. Wahl zum Aufsichtsrat. Die Aktionäre, welche an dieser General-

scheine spätestens am 3. Werktage vor

Gladb

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold,

und die Aktien oder den Nachweis der PCR bei einem Notar daselbst bis

unter Hinweis

Steinkohlenbau- Verein Gottes Segen zu Lugau. Laut Beschluß der am 2. August d. I. in Zwickau abgehaltenen außerordeztlihen Generalversammlung tritt

zeichnete Steinkohlenbau - Verein Gottes Segen zu Lugau in Liquidation, um

n Lugauer Steink ohlenbauverein in

Lugau, der Gewerkschaft Kaisergrube in Gers- dorf und der Steinkohlen-Aktien-Gesellschaft Ver- einigt Feld in H

neuen

Krug

zur Vertretung der in der d

befindlichen Gesellshast befugt sein soll.

Gemäß $ 297 des Handels8gefeßbu<hs

fordern wir deshalb unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden. Lugau, den 18. August 1920.

Steinkohlenbau-Verein

Gottes Segen zu Lugau i. Liqu. Die Liquidatoren:

Krug.

M. Kl

ohndorf „Gewerk\<aft Gottes in Lugait zu vereinigen. u Liquidatoren sind die unterzeihneten Oberbergdirektor Klöden, beide in Lugau, mit der Dranale bestellt worden, daß jeder von ihnen a

und

der unter-

Direktor

} ein Liquidation

öden.

den 29. September 1920, [54866]

7

Tagesordnung:

die Gewinn- sowie über die Entlastung

g teilnchmen wollen, haben ohne Gewinn- und Erneue-

der Generalverfammlung Gesellschaftskasse in M.- zu einer

Klôöden,

F Fischer & Co., B Seumah ffen Filialen,

armen,

en und Berlin, Bankhause C. Schlefinger,

zur Vertretung befindlichen Gesellschaft befu

Lugauer

Steinkohßlenbau-

verein in Lugau. Laut Beschluß der am 2. August d. J. in Zwickau abgehaltenen außerordentlichen Generalversammlung zeichnete Lgauer Steinkohlenbauverein in Lugau in Liquidation, um sih mit dem Steinkohlenbau - Verein Gottes Segen zu Lugau, der Gewerkschaft Kaisergrube in Gers- dorf und der Steinkohlen-Aktien-Gesellshaft Ver- einigt Feld in Hohndorf a A „Gewerkschaft Gottes d , ; 2 n” in Lugau 3 / bei der Deutschen Bank in Berlin a ihren Niederlafsungen in Rheinland und Westfalen, bei der Dresdner Bank . in Berlin und deren rheinisch-westfälischen Niederlassungen, bei dem Barmer Bankverein, Hins-

tritt

neuen

Zu Liquidatoren sind die unterzeichneten

Oberbergdirektor ide in Lugau, mit der E

bestellt worden, daß jeder von ihnen a

der in der Liquidation

Kug u

8 297 des Han

fordern wir deshalb unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüce anzumelden. : Lugau, den 18. August 1920. Lugauer Steinkohlenbauverein in Lugau i. Liqu.

A

der unter-

nd Direktor ein

gl sein foll. elsgeseßbu<s

Trier & Co., Kommanditgesell- Di ida : schaft auf Aktien in Berlin W. s R A. fowie bei der Reichsbank zu hinterlegen oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar beizubringen | [28738]

Bilanzkonto per 31. Dezember 1919.

[58737] Bilanz per 30. April 1920.

A

Aktiva. K |4 Grundstücke Fürth, Mitter- teih, Weiden . . . 213 295/05 Gebäude Fürth, Mitterteich, Weiden . 1 350 000,— Abschreibung 100 000,— | 1 250 000|— Oefen Mittertei®, Welden | 2— Maschinen- und Fabrik- einri<htung Fürth, Mitter- teil), Weiden . . . 3|— Glektrishe Beleuchtun Mitterlei «. « «« 1|— Werkzeuge Mitterteich, Weiden . .. 2,— Zugang . 2318,20 2 320,20 Abschreibung . 2318,20 2|— R d E üs 56 530/40 echselbestan abzü Diskont C 4 a 94 026/60 Effektenbestand . . . 1 972 475/25 Kontokorrentdebitoren . 1 6 710 509/92 Waren- u. Materialvorräte | 235 624/19 Vorausbezahlte Versiche- rungsprâmien .- + « . - 18 968/09 Boe. s a 12 985/67 Kautionsdepot . . » « . « 95 000|— 10 659 423/17 Pasfiva. Aktienkapital . ... b ypotheken 0:10, 4 S S: # el. Reservefonds . è « « Spezialreservefonds Delftedere « « e «e Gebührenreserve . . . .. Nücklage für Friedens- umstellung . ..«««°

Ofenerneuerung . . « . « Gebâäudeerneuerung NRohstofferneuerung reisausglei< Kontokorcentkreditoren . . Dividenden . . Gratifikationen . . «< « « Arbeitslohnguthaben . « . Unfallversiherung - « « « R Gewinnübers{<huß E

821,27 Nettogewinn nah Abschr - bungen . 2 638 210,63 j 2 670 031/90

10 659 423/17

Fürth i. B., den 2. August 1920. Tafel- Salin- und Spiegelglas8- fabriken Aktien-Gesellschaft.

Moriß Krailsheimer. : Heinr. Kupfier. Phil. Weinste A Robert Kupfer. Vorstehende Bilanz habe i< in allen Teilen geprüft und mit den ordnungs- gemäß geführten Büchern übereinstimmend

gesun en, áris 3. August 1920 . Zt. Fürth, 3. Augu , \ Ed. Noth

. Noth, amtl. beeid. Bücherrevisor, Nürnberg.

die Herren

Gebweiler i.

unserem

Ludwig Bramsch, V der, Röhl.

Der Auffichtsrat, Der Vorstaud. Ahlemann. Williger.

Hoff

Bilanz nebs Gewinn- und Verlustre- nung per 31. Dezember 1919 mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft ldi

Mai 1920.

Mannhein, im e Treuhand - E Gaft AG. aber. Gleichzeitig machen wir bekannt, daß in Mülhaus \ Brunsciwig in Mükhausen i. Els. aus uf

Leipzig-Heiterbli>, den 8. Juli 1920, Automobil & Aviatik A.-G.

an Stelle

Rheinisch

Nicolaus Schlumberger in Els, Dr. Eduard Dreyfus en î. Els. und Heinrich

sichtsrat ausgeschieden sind.

Der Vorstand. mann. ppa, Ernst.

Es wird hierdur< Sas daß |‘“

des bisherigen

der zurückgetreten ist, folgende Herren neu in den Auffichtsrat unserer gewählt worden sind: Legationsrat Graf Anton von Rrysz- czewski, Konsul Alfons Bauer, Bern, Rechtsanwalt Holz, Paris, Louis Sternberg-Demars, R dde aaa Albert Voyny, Or-

MUtLLazist, den 20. Juli 1920. _»Gotf mit uns-Grube“ Aktiengesellschaft für Steinkohlen-

Berlin,

bergbau. Der Vorftaud.

ufsichtsrats, Gesellschaft

aris,

1ah Ablauf der Generalv L Aktiva. A | : bele en. Die Sri müssen Bergwerkskonto . . . . .| 640 000|— Gewinn- uud Verlnstkouto. die Nummern der hinterlegten Aktien | Gebäudekonto . . . . . } 168 600/— ; nachweisen. Grundstükskonto . . . .}| 100 000|— An Soll. h |H M.-Gladbach,' den 4. September 1920. | Maschinenkonto #4, .] 125 000/— Genera: Hand- Der Vorstand. Bahnanlagekonto « « « 3 000|— | lungsunkosten, Steuern, Walther Pongs. Utensilienkonto A 1/—| Versicherungsprämien, Heinrih S<neiders. Vorratskonto . «« « 159 883/74 | Saläre usw. . . . . .11795%551/28 F Kassakonto .-… 7 386/09 | Abschreibungen [98904] ypothekenkonto. . . 10 050|— | auf Gebäude 100 000, Vilanz per 31. Dezember 1919. | Lbensmittel- und Waren- auf Werkzeuge 2 318,20 } 102 318/20 aa [4 [amin *: : : : :| S4 Ag Ouvimiiecu E Grundstü>e, Gebäude «und Bankguthaben ...… ., 209 825/18 | Nettogewinn . 2 638 210,63 | 2 670 031/90 Cinrichtungen . . , . . } 3 207 900— | Kontokorrentkonto: Debi- : S 2 Fe GeT oa und Delkredere . . . „] 1688 267 54 Géwinnübershuß 1918/19 . 31 821/27 Warenbestand. . . 3 819 280/02 3175 161/94 | Waten . . - « « « « « «| 4528 646/16 Avale . d US E Pasfiva. Pacht G 0; D $0. S 7 433/95 Verlustsaldo G O 06 112 961/04 Os N A 4 567 901/38 10 728 126/02 | Reservefondskonto . . .. 08 843/50 fi ù d y A [Seinen l MOLNO| Oh l De ben 2 U E Aktienk A IRE, 9 000 0009| | Zalonsteuerreservefonto . . | 25 000/— Tafel- Salin - und Spiegelglas- Reservefonds . - . - . . | 450000| | Cewinn- und Verlustkonto |_ 141 S628] fabriken Aktien-Gesellschaft. Dividende e 38 630|— 3175 161/94 | Moriß Krailsheimer. : Kreditoren .... 8 239 496/02 Gewinn- und Verlustkonto Heinr. A Phil. Weinstein. Avale « . „# 10000,— per 31. Dezember 1919. Robert Kupfer. - oa 10 728 126/02 7 D Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto t A 7 5 T Gen a Derlurecnitng iris U ‘F367 ñ g orpunmgégemiß ‘gef M Büchern ber 31. Dezem er 1 19. d a pi und diverse ¿nan las übereinstimmend ge uer en cricbaver S0, ¿L oggl) | Zinsenkonto - - : . : : |_ 7622716| p R c Ae eo df = 6 446 78036 | amtil. beeid. Bücherrevisor, Nürnberg. 165 583/81 Ausgab =| Die Auszahlung der Dividende von Haben. \ 1 R ao 8204 808102 | 20 10 u „A N per NUN Pn Gewinnvortrag aus 1918 .| 5262277 | Steuern, soziale Lasten und ab 2. September a. e. statt : Verl 112 961/04 A bei der Dresdner Bank in Berlin, E dat Wohlfahrtseinrihtungen | 249 276/28 | hei der Dresdner Bank inFärth/By. 165 583/81 | Gehalts- und Unkostenkonto | 592 969/29 Nürnberg, München, L Leipzig-Heiterbli>, den 8. Juli 1920. E Me E aus obohol M0 der Deutschen Bank, Filiale Der Vorstand. Ueberschuß M O 141 056/25 land, Berliu. „Hoffmann. ppa. Ernst. 6 446 780/36 | Der Auffichtsrat besteht aus den Die Uebereinstimmung vorstehender Herren:

, Ferd. von Grafenstein, Justizrat, Weiden, Vorfißender,

Hermann Weinstein, Fürth/By., \tell- vertr... Vorsitzender,

Robert Graf von Deym, Mariakirchen,

Max Einhorn, Fürth/By.,

Ignatz Klein, Cham i. Wald,

Carl Sau, Mirth/ By,

August Ci ünchen,

Iosef Ziegler, Fürstl. Finanzrat, Regens-

burg, p Goldschmidt, Bankdirektor, Nürns g.

me

A

Eh

»

ITr. 199,

Zweite Beilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußzischen Staatsanzeiïger

Berlin, Sonnabend, den 4. September

1920

1. Untersuhungssachen. 2. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4, Verlosung X. von Wertpapieren.

9. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Anzeigenpreis für der Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile L A, Außer-

dem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H, erhoben.

5) Kommanditgesells{Gaften auf und Aktiengesellsc<asien.

[55807]

if Aktien

Curhavener Hochseefiscerei- Actiengesells<haft.

Bezug nener Aktien.

In der außerordentlichen Generalversammlung unserer Aktionäre vom 12. Juli

1920 ist beschlossen worden, das Grundkapital unserer

Gesellschaft

um

„Æ 5 O00 000, eingeteilt in 5000 Stammaktien zu je 4 1000, unter Ausf{<luß

des Bezugsrechts der Aktionäre zu erhöhen; die neuen Stammakti dem Ertrage der Gesellshaft vom 1. Juli 1920 an teil.

i Die neuen Stammaktien sind von einem Konsortium, bestehend einsbank in Hamburg und den Bankhäusern L. Behrens & Söhne

en nehmen an

aus der Ver- und M. M.

Warburg & Co. in Hamburg, mit der Vervflichtung übernommen worden, den In-

habern der alten Stammaktien auf je 4 1000 alte Stammaktien eine aktie zu # 1000 zum Kurfe von 170 9% anzubieten.

__ Die Zulaffung der neuen Stammaktien zum Handel und Notiernug an der Hamburger Börse wird beantragt werden.

Nachdem der 'Beschluß der Generalversammlung vom 12. Juli durchgeführte Kapitalerhöhung in das Handelsregister cingetragen worde wir im Auftrage des Uebernahmekonsortiums unsere Aktionäre hierd Bezugsrecht unter den nachstehenden Bedingungen auszuüben :

1. Die Geltendmachung des Bezugsre<hts s{lusses in der Zeit vom 26. Angn eias<ließlich zu erfolgen. Da#Melbe kann ausgeübt werden

in Hamburg; be: der VerecinEbank in Hamburg,

neue Stamm- zur amtlichen 1920 fowie dic

n sind, fordern ur< auf, das

at bei Vermeidung des Aus- bis 10. September 1920

bei dem Bankhause L. Behrens & Söhne, bei dem Bankhaufe M. M. Warburg & Co.,

in Cuxhaven: bei der Cuxhaven,

Vereinsbank iu Hamburg,

Filiale

; und bei dem Bankhause E. Calmannu, und zwar provisionsfrei, sofern die Stammakiien nah der Nummern- folge geordnet ohne Dividendenbogen mit einem Anmeldeschein, wofür

Formulare bei den Stellen erhältlih sind, üblichen O Ea eingereicht werden. Soweit dieses nicht geschieht, sondern die Bezugsstellen

am Schalter

während der

zur Ausübung

des Bezugsrechts vom Bezichenden beauftragt werden, werden die Bezugs- stellen für ihre Mühewaltung die übliche Oh berechnen. 2. Auf je 4 1000 alte Stammaktien wird eine neue Stammaktie zu 4 1000

zum Kurse von 170 9% gewährt. i wertung oder den Zukauf von Bezugsrechten zu vermitteln.

Die Bezugsstellen sind bereit, die Ver-

3. Beim Bezuge ist der volle Gegenwert zuzüglih Schlußscheinstempel zu

erlegen. 4. Die Bezieher erhalten zunächst Zwischenscheine, gegen deren

Rückgabe die

neuen Stammaktien nah Fertigstellung ausgehändigt werden.

Saumburg, im August 1920. Cuzxhavener Hochseefischerei-Akticngesellschaft.

Passiva.

Aktiva. Bilanz per $0. Juni 1920, M A Sl U [ Grundstü>konto . . 168 005,14 Aktienkapitalkonto . | 1750 000|— Zugang . 123176, —| 291 181/14 e : 175 000) Faßrikgebäudekonto. T 000 000, | Spezialreservefonds- ; L 2 dle Absreibnnt 20 000,— N s 175 000|— T0 T eve 1 Mp s E Ar F Kot 1 9o7 R A f Talo1 j a j e Extraabschreibung 261 387,90] 718 612 10} Ae 26 e Bahnanschlußkonto. . 1|-—} Kreditorenkonto . . | 2025 924/71 Arbeiterwohnhauskonto . . 1 Avalkonto ; 6 000/— Nilla- und Beamtenlauskonto . . 1— Fk Gewinn- und Ver- Maschinen- und Inventarkonto 1 |— lustêonto: (Gefr co Ion L s aa as 1—R Vortrag aus M Befe e e e 6 1|—ß 1918/19 39 648,05 Gee o e L vein- / Pferd- und Wagenkonto 1[—} gerwoinn 714 342,301 753 990/35 Modell- uud Formenl'onto 1|— E E N | O N 1|— NutenBlattenTonto . ee d 1|— O C 45 6728: Ua 4 ae 2 510 Caen e a oi vie 5 820/— O N o ete is 59 181/12 DCATeLICLEANIO e a ae o 344 286/94 Oen e E e E 30 122 4 Effektenkonto é 140 55042 Aa a as L 97781 O « e eie e As 29 096|— fl CDEOIOIEIDON O «ae e [495 9969 Doll «e Ds 1 694 386/22 Beteiligungskonto .. « « + 3 000/— Aa tio o A 6 000 A 4 918 405/06 | 4918 405/06 Devet. Gewinn- und Verluftfonto ver 39. Funi 1920. Kredit. E S E [A] E Ab 28 Geschäftsunkosten . . {2627 427/251 Vortrag aus 1915/19 39 648/05 Abschreibungen : Cen «e e ot ea 3 966 277/19 Fabrifgebäudekonto. . .| 281 387/90] Mietekonio .. .. . 2824/10 Bilanzkouto . . « « « « «| 1753 990/35} Zinsen- und Diskontkonto . 53 015/86 |__{| Debikorenkonto . 105030 3 662 805/50 3 662 805/50

Annaburg, den 30. Juli 1920.

Unnaburger Steingutfabrik Aktien-Gesellschaft.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustre<nung haben wir geprüft

und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend

gefunden. Berlin, den 4. August 1920. Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Nahardt. pp. Schmidt.

Die Dividende wurde in der heutigen Generalversammlung auf 25 % gleich

250 M per Aktie festgesetzt und wird händigung des Dividendenscheins des

in Aunaburg, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, A Í in Köln a, Rh., Düss

A. Schaaffhausen'schen Bankverein A.-G. bei den Bankhänsern Wiener, Leby & Co0o., a. Rhein, gezahlt. Anuaburg, den 2. September 1920. : Annaburger Steingutfabrik Aktien-Gesellschaft. Schaefer. Rieß.

Berlin, und A.

vom 5. Septembver a. c. ab gegen 95, Geschäftsjahrs bei der Gesellschaftskasse

Aus-

bei dem eldorf, oder Levy, Köln

Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung wurden die laut $ 14 der Satzung aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft aus]}cheidenden Herren Geheimer

Oberfinanzrat Hugo Hartung, Potsdam, und Zugewählt wurde trl n T iebe 1020 unnaburg, den 2. September 1920. : Anvaburger Steingutfabrik Aktien-Gesellschaft, Schaefer. Nieß.

Carl Anger, Berlin, wiedergewählt. Herr Kommerzienrat Richard Untucht, Berlin, und Fabrikbesißer

[98740]

———

[58741]

Wilmersdorfer Terrain R

h

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versierung. 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

FFentsicherOsnz2efacr | 5 Bt Ba ffentii L ZEICEL 0 7. Niederlassung 2c. von eiémwätien.

eingau Aktiengesellschaft.

Aktiva. Vilanz ver 31. März 1920. Pasfiva. A E Un: Gelände Wilmersdorf 0 3 639 o15/f Pee M ea een 5 000 000 s at eas E Ae A 2 OUDOEDCTENI Det. s o o. «D 1 TLG O00|— ¿ * MDAUSATUNI De: e E L A 2172 05518 ershiedene Gläubiger . .. « « 4404 ¿dde 109000 Be eda A 4 OONIUDOIALe t s L 14 635|— « Aae C, 36 029/48 u Kasse E A LAA S eee o. 1 801 46 ¿ Mid dbestand. e E oa 85967 ¿Alusgésallene: Forderungen C6 1i— } ¿T A BUTOGEIE C dee E S 1|— F U DE s a ee L A 184 248/32 f O a L S N 135 602/52 16 826 440114 | 6.826 44014 Debet. Gewwinn- und Verlustre<hnu11g ver 31. März 1920. Kredit. pem N E O E E Ea 2 T ps e i M T4 s M & [9 t C Le 0E Pr O 159 063/28î UnTolten: i „ab Hypothekenzinsen (Hausbestt) . . 70 361/10 88 712/68 Gehälter, Miete, Vergütungen an Pachteinnahmen : S E 8 83369 _Aufsichtsrat . . . M 44 676,86 P : E O 75 409101 Steue 6 43 268,91 33 04977 „_ Gewinn aus Parzellenverkäufen 15-006]— Abschreibung auf Hausbesißz . . . 18 052/79 | , Gewinn aus Häuserverkauf . . 4 298/66] 19 304/66 Absehreibung auf Bürogeräte 2 065|— « Hypothekenforderungszinsen . L 4 583/85 2 GOQUOUNTO T a e ael e e 67 463/05 Verlustvortrag aus 1918/1919. . . | 132 684/05 i Ge 1271/26 Be L S 2 918147! 135 60252 Hypothekenzinsen (Gelände) . . .. 14 457/90 j A Zinsen 8 408 |—

01S S >09 S5 0 0 M E E S

Berlin, den 6. Juli 1920.

332 44581

Lsilmersdorfer Terrain Rheingau Aktiengesellschaft.

Riese.

Dr. Schu lg.

e

Seeltg.

[98742]

Den handelsgeseßli<hen Bestimmungen gean machen wir hiermit bekannt, daß aut Beschluß der Generalversammlung vom 28, August 1920 unser Aufsichtsraî fich wie [as zriscnmenseßzt:

Herr Johannes Kiehl, Bankdirektor, Berlin W. 8, Deutsche Bank, Vor-

sitzender,

Herr Johannes Colsman, Fabrikbesitzer, Langenberg i. Nhld.,

Herr Dr.-Ing. Havestadt, Regierungs- baumeister, Wilmersdorf,

Herr Gustav Hoddick, Fabrikbesißer, _ Crefeld, e E Herr ODr.-Ing. Stübben, Geheimer

Oberbaurat, Grunewald. Berlin, den 31. August 1920.

Wilmersdorfer Terrain Nheingau UAttiengesellschaft.

Riese. Schulß.

[58705]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft: laden wir hierdur<h zu einer außerordent- lichen Hauptversammlung auf Mon- tag, den 27, September d. J., Nachm. 4 Uhr, im Sißhungssaal der Handels- fammner zu Minden etn.

TageSorduinng : i Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um nomîínell

4M 1 530 000.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Hauptversammlung teilnchinen wollen, haben na< $ 21 der Saßungen zu vev- fahren. Die Hinterlegung der Aktien hat bis svätestens am dritten Tag vor der Hauptversammlung bei der Ge- sellschaft oder der Nationalbank für Deutschland in Minden zu erfolgen.

Minden, den 1. September 1920.

Mindener Clsendeton-Werst citiien-Gesellscaft.

Brune.

[58706] Reongust Automobil Aktien- aejels<ast. Berlin.

Die Hexren Aktionäre werden hierdurch

zu der am Fe den 24. Sep- tember 1920, 44 Uhr Nachmittags,

in den Büroräumen desHerrn Justizrats und Notars Albert Pinner, Berlin, Taubenstr. 46, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung des Ge- schäftsberichts und der Gewinn- und VerlustreSnung für die Zeit vom 1. Oktober 1919 bis 31, Marz 1920. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3. Beschlußfassung über die Frage, ob die Gesellshaft weitergeführt werden soll oder nicht sowie über Maß- nahmen für den Fall der Nichtfort- führung der Gesellschaft.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben spätestens am dritten Werktage vor dem Tage . der Generalver- sammlung ihre Aktien bei der Kafse der Gesellschaft zu hinterlegen oder den Nachweis zu erbringen, daß fie ihre Aktien bei dem Hause Louis Renault, Paris- Bilancourt, 15 Rue Gustave Sandyz, oder einem Notar hinterlegt haben.

Berlin, den 1. September 1920,

D

in Vernburg.

P39 Bernburger Gaalmüßlen (Uktien-Gesellichaft)

Handlungsunkosten . .

Bernburg, im

Die vorstehende

Gewinn per 30. Zuni 1920

Juli

1 075 663/58

295 028/39 Betriebsübershüsse . .

m.

s Zinsen |

1920.

Bernburzer Saalmüßlen.

H. Popp.

B. Heine

T.

780 2A Bortrag per 1. Juli 8 |

Aftiva. Bilanz am 309. Juni 1920. Vassiva. 6 ls N Warenbestände . .. O4 OSBHMONR SITHentabal s | 1 000 000 Abe. 30 00LIDAN SSnventarfonts .. .. 200 000 Bank- und andere Gut- 1 eere Ton e d 50 000 Bat L E, 699 086/341 Spezialreservefonds 35 000 '- (See N 663 060; f Dispositionsfonds 0 000 Pachtkaution (Effeëten) . . 10.498 P MellreDerctonds . .…. .- 0 00 eier (E E N 45 651 i Neuanschaffung3fonds . . . 10 000|— Maschinelle und bauliche | } Krieassteuerrücage . . 120 000|— Anlagen L a C 3|—l| Hypotheken auf Bahn | Dees a eet 45 651 |— Wagen und Geschirre s} Gffekien (Kursregulierung) 157 000|— S er Sd 3/1 SEVCDILOTEN e Qu 400 278/96 Kontorutensilien . . . 3|—}| Kautionen von Agenten Betriebsmaterialien und (Bar und Effekten) 20 T0 Meere A 21 733/03 Vortrag aus 1918/19 | Vorausbezahlte Versiche- | i M 14 682,46 | PUng8 raten 4 891/248 Gewinn ver : | Debitoren e L O80 08ODDI 101/20 280240031 295 028/39 Kautionen von Agenten | i See) R Le O | 2 443 658/35] l 9 443 658/85 Debet. Gewinn- und Verlustkonto am $0, Juni 1920, Kredit. L E M E [3

14 682/46 981 175/85

79 805/27

9 M A T P A S RT A

075 663/58

Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Betriebs-

Ernst Gerlach, Cöthen in Anh.,

jahr 1919/20 befinden sih mit den von mir geprüften Geschäftsbüchern der Bern- burger Saalimnühlen, Bernburg, ia Uebereinstimmung. Bernburg, den 23. Juli 1920.

staatlich und geri<tli<h vereideter Bücherrevtsor fitrr Anhalt. Z Die in der heutigen Generalversammlung bes<lossene Divivende von 15 % = ÆÁ 150 abzüglih der Kapitalertragssteuer wird gegen Einlieferung des Divi- dendenscheins Nr. 33 bei der WUnhalt-Dessauischen Landesbank, Filiale Bera-

3 Mi

der

Pet

der S a

in der

o

erklärt.

Der Vorstand, Freund.

Firma

auf, das uf je 4 3000 alte Aktien können 4 1000 en werden.

Willi Seligmann, Hamburg, Königst / tehen onsortium begeben. worden mit der Verpflichtung, 1 Million Mark den seitherigen Aktionären zum Kurse von 145 9% anzubieten, und zroac dergestalt, daß auf je „M 3000 alte Aktien 6 1000 neue Aktien bezogen werden. Nachdem nunmehr die register eingetragen ist, fordern wir

Nenntvoert zum Kurse von 145 9% Zin : 2. Die Anmeldung zur R des Bezugörechts hat zur Vermeidung des i Seligmann, Hamburg, Königftr.48/52,

Aus\{lusses bei der Firma Wi um 23. September 1920 eiuns<l.

Zeit vom 8. bis während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen. Bei der Anmeldung sind die Mäntel mit einem bei den Bezugsstellen erhältlichen doppelt ausgefertigten Anmeldeverzeichnis, nah der Nummern- folge geordnet, einzureichen und der Bezugspreis für „4 1000 neue Aktien Soweit die Ausübung des Deaates ts

mit 4 1450 in bar einzuzahlen. t en die

im Wege des Briefwechsels erfolgt, werden seitens der Bezugsste üblichen Spesen in Anrehnung gebracht. 4. Die Rückgabe der alten Aktien erfolgt fofort mit den neuen Aktien. : 5. Zur Verwertung der Spißen hat s< die Firma Willi Seliguiann bereit

führun lerdur

Bavaria-Brauerei, Altona,

burg, gezahlt. Bernburg, den 1. September 1920. Vernburger Saalmühlen. CBPON) Bavaria-Vrauerei, 2itona.

Bezugsangebot auf 6 1 009 000 neue Aktien. |

Die außerordentliche- Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 26. Juli

1920 me bes{Wlossen, das Grundkapital von 3 Millionen Mark um weitere ionen auf 6 Millionen Mark dur Ausgabe von 3000 neuen auf den Inhaber und einen Nennwert von je 4 1000 lautenden Aktien unter Ausschluß des esebßlichen Bezugsrechts zu erhöhen. Die neuen Aktien nehmen ab 1. D {920 an der Dividende teil und find im Ligen den alten Aktien gleiGberechtigt.

Auf Grund dieses Beschlusses sind &

1794 000 nene Aktien an ein unter Königstr. 48/52, stehendes

der Kapitals8erhöhung in das Handels- namens des Konsortiums die Aktionäre Bezugsrecht unter nadstehenden Bedingungen au8uüben :

junge Aktien zu je 4 1000

Die Zulassung zum Handel an der Börse zu Hamburg wird beantragt.

ober

ter 1 V1 t e E I E E H s A U M And etn,