1920 / 207 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Landwirte von lan

| Bekanntmachung. Zur Nenverpachtung der Domäne BVleeserg im bisherigen Umfange, abzüglich

eftedlung und Parzellenverpahtung abgetketenen Flächen, nämli: : des Vorwerks Klitzschena, : der nah Pratau zu, östlich der Gräben 57, 64, 76 belegenen Flächen, c) der Wiesen mit Kolken, Schlag 1 und 2 des Vermessungsregisters, im

und der Jagdnußung auf den Domänenkändereien auf 12 Jahre, vom 1. Juli 1921 ab bis zum 1. Îuli 1933, haben wir Termin auf

h: Montag, den 4, Oktober d. F., Vormittags 10 Uhr, im Sißungsfaale des Bezirksausshusses der hiesigen Regierung vor dem Negierungsrat Dieße anberaumt.

Lage der Domäne 6 km von der Station Pratau und 5 {m von der Station Bergwiß der Bahn Bitterfeld—MWittenberg.

Die Größe beträgt rd. 507 ha, Grundstauerreinertrag 19 800 .4.

Bisheriger Pachtzins rd. 22 300 AÆ.

(rforderlihes Vermögen : 2 500 000 M.

Pachtbewerber haben sich spätestens 3 Wochen vor dem Verpachtungstermine vei uns zu melden, Zum Bieten werden nur solche Personen zugelassen, die das Bermögen als ihr Eigentum einwandfrei nachweisen und {ih außerdem als erfahrene ¡jähriger Praxis ausweisen können. Weitere nähere Auékunft erteilt Merseburg, den 30. August 1920

5) Kommandit- geiellshasten auf Aktien und Aktien- gesellschaften.

Die Bekauntmachungen über den Verlust von Wertpapieren den sich auss\chließlich

abteilung 2.

in Unter-

National -Film-Aktiengesellshast für künstlerische Lichtiviele.

In der außerordentlichen Generalver- fammlung vom 11. Junt ds. Is. wurden neu in den Aufsichtsrat gewählt: Herr Rittergutsbesißer Ernst Lachmann

Negierung, Dormänenabteilung.

F E L R T E

Herr Bankier Adolf Sas in Berlin.

Berlosung 2c. von Wertvavieren.

Bekanntmachung. Auslosung von scheinen der Nnleiße F. K. L. findet Freitag, den 17. September 1920, Vormittags Ul Uhr, im Sitzungssaale des Nathauses hier statt. folGer Schuldscheine steht es frei, der

‘Auslosung beizuwohnen. N OFEENRUtES den 11, September

Den Jnhabern

Der Stadtrat. (Unterschrift.)

Bekanntmachung. | In dem heutigen, von dem Kommissar andesregierung abgehaltenen Termine der Anleihe der Stadt Stadthagetr 21. Juni 1897 die Obligationen

demnächstigen Auszahlung ausgelost. Stadthagen, den 7. September 1920. Der Magi strat.

Bekanntmachung. Die diesjährige Tilgung von SchuldD- verschreibungen Markgraftunts Jahre 1318 mit 35100 4 is durch Ankauf erfolgt. Görliß, am 8. September 1920. Der. Landeëhauptmann ves

Preußtischen Oberlausitz

ODbeulausißz,

Die am 1. Oktober 1920 fälligen Zins- {eine der Breslauer Stadtanleihen

1920 ab unter Be- atung der Verordnung über Maßnahmen gegen die Kapitalfluht vom 24, Oktober 1919 und des Kapitalertragstèuergesetzes vom 29. März 1920 eingelöst in Berlin bei den Bankhäusern: Bauk für Haudel und Fubvustrie, S. Vleichröder, Delbrück, Schickler & Go, Disfontogesellschaft, Dresdner

20, September

Deutsche Bauk,

Fromberg & Co., Nationalbank für Deutschland. A Der Magifirat.

A rTEE A EE MEERELE L E E ETLE S

cs § 795 des Bürgerlichen Gesetzbuchs und des Artikels 8 der Ver- ordnung zur Ausführung des Bürgerlichen Gescßbuds vom 16, November 1899 er- en wir hierdurch dem Sparkafssen- Hannover die Geneh: migung zur Ausgabe von SchulD- verschreibungen auf den Inhaber bis trage von 50 Millionen Mark, Millionen MarL““, behufs Etwährung langfristiger Darlelßen an die beim Sparkafsen-Giro- verband Hannover beteiligten Kommunal- verbände und Sparkassen. Schuldverschreibungen dem anliegenden Dex Anleihebetrag in Höhe von 50 Mil- lionen Mark ist je nah Bedarf in ver- schiedenen Abteilungen zu begeben. Zinssalz wird für jede Abteilung je nah bis zur Höhe von 439% vie Schuldverschreibungen find nach dem festgestellten Tilgungsplan durch freihändigen Ankauf oder Verlosung \pä- testens von dem auf die Begebung der Geschäftsjahre, jedo frühestens vom Geschäftsjahre 1921 ab mit 14% des Anleihekapitals unter Zuwacs der Zinsen von den getilgten Schuldverschreibungen zu tilgen. Genehmigung wird vor- behaltlih der Nechte Dritter erteilt. Für die Befriedigung der Inhaber der Schuld- verschreibungen wird eine Gewährleistung seitens des Staates nicht übernommen. Diese Genehmigung ist mit den An- lagen im „Deutschen Neichs- und Preußi- schen Staatsanzeiger" bekanntzumadchen. Berlin, den 5. April 1920. im Namen des Finanz- ministers und für den Minifter des

Auf Grund

1220 1228 1286

Giroverbandv 500 Æ,

Budclstaben

1831 1849 1866 200 M.

auszufertigen.

der Martilage zu nehmen. Anleciheteile

Stücke

Borstehende

je 500

Haenisch - parkassen - Giroverbandes

Zusa des

Der Text der obenerwähnten Anlage ist sinngemäß dem bereits in Nr. 170 des „Meich8anzeigers“ vom 13. September 1919 veröffentlichten gleich. erfolgte Veröffentlichung - wird Bezug ge-

S I R E E Lde 2e A E E E E E E

Auf diese bereits

A A

[61883]

Auslosung von Schuldverschrei- bungen der Stadt Pirmasens. Am #1. Dezember 1920 kommen zur Einlösung und treten außer Ver-

zinsung:

- 1. 32% ige Anleihe vom Fahr 1888: Zu 1000 4 die Nr. 15 47 63 65

122 151 154 160 und 189.

Zu 500 (4 die Nr. 27 48 52 91 und

106.

Zu 200 ( die Nr. 1 4 60 und 122. II. 34% ige Anleihe vom Fahr 1897 : Zu 1000 A die Nr. 72 93 122 213 und 377. Zu 500 Æ die Nr. 23 323 343 362 und 379. T1. 4% ige Anleihe vom Fahr 1899: Zu 10090 #4 die Nr. 71 261 341 350 5992 619 704 724 940 und 981. Aus früheren Verlosungen sind noch uneingelöst: Anleihe 1888 zu 1000 4 Nr. 10 16 e 7 zu 500 Æ Nr. 7, zu 200 M4 Nr. 13.

Anleihe 1897 zu 1000 4 Nr. 121 142 und 368, zu 9500 4 Nr. 211 220 247 312 und 368. Anleihe 1899 zu 1000 4 Nr. 729. Pirmasens, den 3. September 1920,

Das Vürgermeisteramt, R S T ; I. B.; Ludwig.

[61882] Schuldverschreibungen der Stadt

Kleve.

Bei der am 7. September 1920 von dem städtischen Schuldentilgungsaus\ch vorgenommenen Auslosung der im Ne nungésjahre 1920 einzulösenden verschreibungen der 3. Anleihe der Stadt Kleve im Betrage von Million Mark sind die mit den Nummern: 148 273 79 589 591 604

50 63 75 104 130 141 145 292 298 471 549 630 649 699 739 751 785 800

841 848 872 878 901 909 923 und 927 bezeihneten Stücke zu je 1900 Æ aus- gelost worden, was hiermi: zur offent- lichen Kenntnis gebracht wird.

Zahltag: 2. Januar 1921. Kleve, den 8. September 1920. Der Bürgermeister.

[61910] Bei der am 31. August 1920 erfolgten AuslosungvonSchuldverschreibungen der Stadt Mühlhausen V. Ausgabe vom A. April find folaende Nummern gezogen worden :

Buchstabe A: 22 27 44 159 172

281 415 418 514 528 554 679 720 787 789 über je 1000 A,

Buchstabe W: 834 846 882 884

975 979 982 1002 1047 1073 1080 1129 1323 1370 1395 über je

Buchstabe ©: 1401 1426 1428 1429 1445 1446 1465 1474 1477 1497 1530 1531 1535 1537 1540 1602 1603 1605 1607 1616 1629 1636 1637 1656 1679 1681 1682 1687 1702 1712 1720 1733 1740 1749 1754 1756 1785 1803 1828 1867 1886 1894 über je

Die ausgelosten Schuldverschreibungen werden den Besitzern mit der Aufforderung gekündigt, die entsprehende Kapital- abfindung vom L. Avril 1921 an bei unferer Stadthauptkasse während der Kassenstunden gegen Rückgabe der Schuld- verschreibungen mit den dazu Zinsscheinen und Anweisungen in i Der Wert der fehlenden DnIS e wird vom Kapital in Abzug gebracht. Eine weitere Verzinsung der ausgelosten ndet vom 1, April 1921 ab

nicht Ma statt.

Gleichzeitig bringen wir zur Kenntnis, daß folgende früher ausgelosten Stüde noch nicht eingelöst sind:

a) ausgelost zum 1. April 1917:

Buchstabe C Nr. 1665 und 1783 über je 200 Æ;

b) ausgelost zum 1. April 1919: Bu

Buch c) ausgelost zum 1. April 1920:

Buchstabe A Nr. 171 608 628 und 755 über je 1000 Æ, Buchstabe B Nr. 916 1039 1141 1185 und 1242 über je 500 Æ, r. 1433 1491 1500 über

Mühlhausen i. Thür., den 11. Sey- tember O0 p

Buchstabe N

je 200 4.

Der Magistrat, (Unterschrift.)

Berlin, den 31, Iult 1920. Der Aufsichtsrat. I. A. Ioseph.

é Vekanntmachung über Tilgnng von Schu!dverschrei- bungen der Lausiter Eisenbahn-

gesellschast in Sommerfeld. Gemäß der 4 und 6 der Allerhöchsten Genehmigungsurkunde vom 4. April 1901, betr. die Tilgung von Schuldverschrei- bungen der Lausitzer Eisenbahngesellschaft in Sommerfeld, wird hiermit bekannt- gegeben, daß für die im Jahre 1920 vor- zunehmende Tilgung von 19 Stück Schuldverschreibungen

Lit, A zu ( 1000 . von 39 Stück Schuldverschrei-

bungen Lit, V zu 4500 , 19500 | 1920

. M 19 000 | b

M eine Auslosung nicht stattfindet, lihe Stücke duxch freihändigen Ankauf erworben werden *onnten. Sommerfeld, den 10. September 1920.

Laufizer Cisenbahngesellschaft.

Die Direktion.

A. Prang Dampf- & Wasser- mühlenwerke Aktiengesellschaft Gumbinnen.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Dienstag, den 12, Oktober 1920, Vormittags 107 Uhr, Centralhotel zu Gumbinnen stattfindenden Generalversammlung

& Fndustrie hier in den üblichen Ge- schäfts N

M ns verlosten Stücke der obigen Anleihe: ordentlichen j / 401 424 476 529 642 709 718 720 933 Tagesordnung: 1048 1266 1283 . Rechnungslegung und Geschäftsbericht für das Geschäftsjabr 1919/20 und Beschlußfassung darüber. 2. Verteilung des Neingewinns. . Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Ergänzungswahlen zum Aufsichtsrat.

Scchuld- bei der Filiale obiger Vank eingelöst.

tember 1920.

[61550]

Hotel Disch, Brückenstraße, eingeladen. __ Tagesordnung:

1. Bericht über das abgelaufene Ge- schäftsjahr.

2. Boxlage der Bilanz.

3. Cntlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. + Wahlen zum Aufsichtsrat.

Statutenänderung: Wegfall von § 8 Abr f und Aenderung des § 8h Abs.

Ameln, den 8. September 1920, Kreis Zülicher Zuckerfabrik Aktien Gesellschaft zuAmeln.

er Vorstand.

W. Scchwengers. [61870]

Nachdem die Generalversammlung der Deutschen Lebensversicherungs - Bank - Aktien-Gesellschaft zu Berlin vom d. März 1920 die Fusion unter Aus\chluß der Liquidation mit der Frankfurter Lebens- versicherungs-Aktien-Gesellshaft zu Frank- furt a, M. bes{lossen hat, diese Fusion von dem Neichsaufsichtsamt für Privat- versicherung in Berlin genehmigt und ins Handelsregister eingetragen worden ift, fordern wir hiermit die Gläubiger der Deutschen Leben®sversicherungs- Bank-Aktien-Gesellschaft zu Berlin gemäß geseßliher Vorschrift (§8 306 und 297 H.-G.-B.) auf, ihre Ansprüche et uns anzumelden. Frankfurt a. M., den 10. September

Franîfurter Lebensversiherungs- Aktien-Gesellschaft. Dum dcke, Generaldirektor.

[61874]

Palmengarten-Gesellschaft. Die Ausgabe neuer Coupousbogen zu der 4% Sypothefenanleihe vom 10. August 1910 erfolgt gegen Abgabe der Talons und unter Beifügung eines Nummernverzeichnisses von Heute ab bei der Filiale der Bank für Handel

stunden. Ferner werden die per 1. Oktober 1920 Lit. © Nr. 125 142 168 375 390 399

ab L, Oktober 1920 zum Nennwert Frankfurt a. Main, den 10. Sep- Der Verwaltungsrat der

Palmengarten-Gesellschaft. Geh. Justizrat Dr. Friedleben.

ir Teilnahme an der Genera!ver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien nebst einem Verzeichnis derselben oder die Bescheini- ung eines Notars über die bei ihm er- olgte Hinterlegung von Aktien in Gum- binnen im Geschäftslokal der Gesell- schaft oder bei dcr Deutschen Vank 3} Königsberg Niederlassungen und Depositenkassen spätestens S Tage vorher hinterlegt T, T P E Lad b b 901

[61547]

Gesellshast in Frankfurt a. M.

hierdurch zu der am Dienstag, den 9.Ofktober 1920, Nachmittags 5 Uhr, in dem Lokale der Gesellschaft, Schiller- plaß 5—7, in Frankfurt a. Main statt- findenden 21, ordentlichen General-

Gumbinnen, den 7. September 1920. versammlung ergebenst cingcladen.

Otto Brust, Vorsißender.

zur ordentlichen Genera!l- versammlung Samstag, 9, Oktober, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Disch zu Köln für das Geschäftsg- jahr 1919/20.

Tagesordnung : 1. Vorlage der Bilanz, Bericht des Vor- stands, Bericht der vom Aufsichtsrat gewählten Revisoren, Bericht der von der Generalversammlung gewählten

versammlung beiwohnen wollen, haben ihre Aktien behufs Entgegennahme der Legitimationskarten spätestens am dritten Tage vor der Versammlung

do

über Genehmigung Bilanz und Entlastung.

. Wahl von Nevisoren zur fung der Bilanz des Geschäftsjahres 1920/21. Wahl zum Aufsichtsrat.

Statutenänderung: Wegfall von Abs. f und Aenderung des § 7 h Ab Wevelinghoven, 8. September 1920.

Gildaher Zucerfabrik

zu hinterlegen und daselbst bis nah Schluß der Versammlung zu belassen.

S

ehörigen

mpfang Der Aorsgone des Aufficht3rats :

Kommerzienrat E. Ladenburg.

Frankfurter Vorort-Terrain-

Die Aktionärg der Kreis Fülicher Zuckerfabrik Act. Gef. zu Ameln in Ameïn werden hiermit zur Teilnabme an der ordentlichen Generalversamm- lung auf Samstag, den 9, Oktober 1920, Nachmittags 5 Uhr, nah Köln,

[61552]

Die ordentlize Generakversamm- lug nnserer Gesellshaft findet am 9. Oktober 1920, Vormittags 11 Uhr, im Kreisaus\Mußsißzungssaale des O pes HOE mv Y D in Berlin . 40, Friedrich - Karl- Ufer 5, statt. Y

Zur Teilnahme an der Generalversanmm- lung sind nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien :

zwei Stunden vor der Ver- sammlung bei der Direktion der Ge-

bse dig in Berlin, UAlexanderufer 5,

oder

2. spätestens am 2. Oktober 1920

w) bei der Kommunalkasse des Kreises Niederbarnim in Berlin NW. 40, Friedrih-Karl-Ufer 5,

b) bei derBrandenburgischenLand-8-

hauptkasse in Berlin, Matthäikirh-

straße 20/21,

c) bei cinem deutschen Notar

hinterlegt haben.

Bei Hinterlegung der Aktien muß der Aktionär zwei von thm unterschriebene Nummernverzeichnisse überreichen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- fichtsrats über den e GRgS und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und VerlustreGnung für das verflossene Geschäftsjahr.

2. Genehmigung der Jahresbilanz und Gewinnverteilung.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Auffichtsrat.

Berlin, den 11. September 1920.

Neinickendorf-Liebenwalde- Groß-Schönebecker Eisenbahn- Aktiengefellichast.

Die Direktion. Weige!l. Matthes. Dr. Fromm.

[T20TT]

¿eCity““ Aktien-Vaugesellschaft in Liquidation. Die ordentliche Generalversamnr-

lung findet Montag, den 18. Oktober 1920, Nachmittags 5x4 Uhr, Berlin, Taubenstraße 46, 2 Treppen, statt.

Tagesordunuug:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts und Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn-_ und Verlustberechnung für das Geschäfts{ahr 1919.

2. Erteilung der Entlastung an Anf- sichtsrat und Vorstand.

Diejenigen Aktionäre, die an diefer

Generalversammlun teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mit doppeltem Nummern- verzeichnis bis spätestens den 15. Of: tober 1920 einschließlich bei mir in Berlin-Südende, Steglißer Straße 21, zu hinterle

en. Dex GeshäftsberiGt, die Bilanz und

Gewinn- und Verlustberechnung liegen vom 192. dieses Monats ab im schäfts. lokal des Liquidators in Südende, Steg- liger Straße 21, zur Einsicht der Aktio näre aus.

Berlin, den 12. September 1920. Der alleinige Liquidator: E. Schaefer.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

__ Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung per 30. Juni 1920. 2, Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 3, Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

& Co. in Frankfurt oder c) bei einem deutschen Notar

dieser Firmen; außerdem A. Schaaffhaufen*'schen Bankverein A-G. in Köln, der Norddeutschen

i affe i Vank in Hamburg und der Allge- N A A O NPNS O meinen Deutscheu ® Credit-Anstalt in b) bei dem Bankhause F, Dreyfus Leipzig.

[61920]

Der am 1. Œtober 1920 fällig

werdende Couvon Nr. 20 unserer 47 9% igen Schuldverschreibungen von 1911 gelangt vom 15. - tember d. Js. ab an den nachstehend bezeichneten Stellen zur Auszahlung :

Bank für Handel 1nd JFuduscrie,

Berliner Handels-Gesellschaft,

S. Vleihröder,

Direction der Disconto - Gesell: schaft,

Dresdvuer Bank,

Nationalbank für Deutschland, sämtlih in Berlin,

; A ‘sowie bei den in Deutschlaud gelegenen Die Aktionäre, welhe der -General- Haupt- bezw. Zweigniederlaffungen

ei dern

Berlin, den 11. September 1920, Gesellschaft für

elektrishe Unternehmungen. Mencthoff. O. Oliven.

Si a. M., den 9. September

61861]

Aktiengesellshaft.

Der Vorstand.

W. Schwengers. schaft werden hierdurch auf Donnerstag, deu 39, September 1920, ‘Nach: mittags 6 Uhr, im Klub „Zum guten Gndzweck“ zu Emden zur ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Cacao Plantagengefellschaft Puga Aktiengesellschaft,

: Hamburg.

Bei der am 8. September a. c. statt- gehabten Auslosung PrioritätLobligationen sind die genden 61 Nummern zur Rückzahlung am 2, Januar 1921 bei den Herren L. Behrens & Söhne, Hamburg, oder den Herren Schröder Gebrüder & £©o., Hamburg, gezogen worden:

3 (l 78 107 207 218 9223 228 244 312 372 375 394 435 509 511 555 585 601 608 618 628 659 666 667 696 709 711 712 741 781 782 786 829 859 909 910 922 923 924 934 959 971 973 977 989 998 1006 1017 1026 1041 1060 1076 1113 1154 1161 1167 1176 1198 1243.

Hamburg, den 11. September 1920. Der Vorstand,

E A. Nr. 140 über 4 1000, ¡stabe B Nr. 866 und 1134 über

stabe © Nr. 1448 und 1641 über

berechtigte Eintrittskarten sind bis zum Ablaufe des 29. September gegen Vorzeigung der Aktien oder Nachweis des Aktienbesizes im Vüro der Gesellschaft, Ningstr. 10, zu lösen.

Emden, den 11. September 1920. 11. September 1920.

Ems-Lots-Gefellschaft.

4 gliedern. Zur Teilnahme an der Versammlung

Ems-Lots-Gejellschaft.

E. Levien. Joh. Schulte jr. L. Cramer.

[61553]

C. A. Roscher Nachf.

Gutenstein. | Alttiengefellshast Markersdorf

Bez. Leipzig.

dit nan S B Sonnabend, den 2. Oktober 1920, Die Aktionäre der Ems-Löôts-Gesell- | Nachm. §3 Uhr, findet in Chemniß, im Sitzungszimmer der Bank für Handel und Industrie, Filiale Chemniß, Poststraße 1, eine Universalversammlung unseret Gesellschaft statt.

t Wir laden unsere Aktionäre zu dieser _ Tagesorvnunug : Versammlung ein und bemerken, daß die 1. Geschäftsberiht des Vorstands, Ge- | Aktionäre, die an dieser Versammlung nehmigung der Vilanz und der Ge- | teilnehmen wollen, ihre Aktien unter Bei- winn- und Verlustrechnung für das | fügung eines Nummernverzeichnisses {pä- Jahr 1. April 1919/20 sowie der | testens am 28. September a. e. bei Dividende. der 2. Entlastung des Vorstands und des

Gesellschaftskasse oder bei der

Vank für Handel und Fndustrie Auffichtsrats. Filiale Chemnitz, bis zum Schluß der

3. Neuwahl von drei Aufsichtsratsmit- | Versammlung zu hinterlegen haben.

Tagesordnung :

1. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

2. Aenderung der Satzungen der Ge-

sellschaft.

3. Zuwahlen zum Aufsichtsrat. Marker®2dorf, Bez. Leipzig, den

C. A. Roscher Nachf. A.-G,

Der Vorfiand. Der Vorsitzende des Auffichtsrats ¿

August Niebel.

zuin Deuttse Mr, 207.

Dritte Beilage ; ben ReichSanzeiger unò Preußischen StaatSanzeiger

Verlin, Dienstag, den 14. September

1920

Antersuungssachen.

geno s

Verlosung 2c." von Wertpapieren.

on

Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen Uu. dergl. Vertäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Kommanditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 X Außer-

dem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v, H. erhoben.

5) Kommandit- geelschaften auf Aktien und Altien-

actellihafîten.

[61876]

Zur Nückzahlung am 31. Dezember d. J. fündigen wir hiermit die in der heute stattgehabten notariellen Auslosung ge- fal feh8unddreißig Teilschuldverschrei- ungen :

Nr. 26 31 59 65 121 137 146 154

166 183 203 255 296 270 293 3595 396 |8

459 478 492 549 580 595 634 701 752 a 784 793 817 825 887 910 938 964

8.

Die Teilshuldvershreibungen werden am 31. Dezember d. J. mit 4 5009 pro Stück- gegen deren Rückgabe nebst Zinsschein per 1. Juli 1921 und folgende

an unserer Kasse in Dresden sowie

bei der Deutschen Bank Filiale Dresden, Dresbeu, bei Herren Gebr. Arnhold, Dresden, bei der Allgemeinen Deutschen Cre- dit-Anstalt, Abteilung Dresden, eingelöst, und hört die Verzinsung von biete Tage ab auf. Nüctständig:

Geloft per 31. Dezember 1918 Nr. 418.

Geloft per 31. Dezember 1919 Nr. 405 638 678.

Niesa, den 6. September 1920.

Speicherei- und Speditions- Atktiengesellichaft.

SqMerbe l. C. Wagner. [62013] Maschinenfabrik Esterer Aktrien- gesellschaft in Altötteeng (Bayern).

Die Herren Aktionäre twerden hiermit zu der am Freitag, den 8, Oktober d. F,, Vormittags 10 Uhr, in den Geschäftsräumen des Notariats MünchenTL, Neuhauser Straße 6 11, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm: lung eingeladen.

Tagesordnungt 1. Erhöhung des Aktienkapitals von 1 000 000 # auf 1500 000 4. 2. Aufnahme eines Obligations8anlehens in Höhe von 500 000 4. Z. Aenderung der §S 4 und 9 der Satungen.

Diejenigen Aktionäre, welche ih an der außerordentlichen Generalversammlung be- teiligen wollen, haben ihre Aktien spä- testens drei Tage vor Beginn der Genezalversammliung entweder bei der Gesellschaft oder bei der Pfälzischen Bank, Filiale München, in München anzurkelden.

Altötting, den 11. September 1920.

Der Vorsißende des Aufsichtsrats;

&, Schayer, Kommerzienrat.

Brauerei zum Zähringer Löwen |

AktiengesellschaftinSchwehßingen. Wir laden hiermit die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu einer am Mitt- woch, deu 29. September 1920, Nachmittags 37 Uhr, im Sitzungs- zimmer der Brauerei, Lindenstraße 7, in Schwetzingen stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein. Tagesordnung : [61523] 1. Beschlußfassung über Auflösung der Gesellschaft.

2. Wahl der Liquidatoren.

Aktionäre, die an diesex außerordentlichen Generalversammlung teilzunehmen be- absichtigen, wollen fich in Gemäßheit des S 9 unseres Gesellschaftsstatuts bis spätestens am 26. September 1920 auf dem Büro der Gesellschaft, hier, oder bei den Bankhäusern Pfälzische Bauk in Ludwigshafen a. Nh. und Süddeutsche Diskontogesellschaft A, G. in Mannheim und Deren Filialen über ihren Aktienbesiß durch Hinterlegung der Aktien ausweisen und die Eintrittskarten entgegennehmen.

Schwetzingen, den 11. September 1920, Der Vorfißende des Aufficht2rats: Dr. M. Jesels ohn, Rechtsanwalt.

Bauaktiengesellschaft Hohen- zollern Frantfurí/M.

Wir laden hierdurch die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Sonn- abend, den 16. Oktober cr.,, Nach- mittags 4 Uhr, in Frankfurt/M. in dem Gefellshaftsgebäude, Poststraße 2—4, Hotel Excelsior, stattfindenden ordent: lichen Generalversammlung ein.

Tagesordunng :

1. Vorlegung des Geschäftsberiht3 und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre{nung für das Geschäftsjahr 1919/20.

2, Beschlußfassung über die Genehmigung

der Bilanz und Verwendung des

MNeingewinns.

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

. Aufsichtsratswahlen. :

. Aenderung des § 11 des Gesellschafts- vertrags.

Die Ausübung des Stimmrechts3 is davon abhängig, daß die Mäntel unserer Aktien bis spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung bei unserer Gesell- schaftskaffe oder bei dem Vorsitzenden des Auffichtsrats, Herrn Architekt Heinrich Mandix, Samburg, Sansa- platz 12, hinterlegt oder bis zum gleichen Termin die Depotscheine über die Hinter- legung bei einem Notar unserer Ge- sellschaft eingereiht N Im übrigen wird auf § 12 des Gesellschaftsvertrags Bezug genommen.

&Franfkfurt/M., den 7. September 1920.

R

Banaktiengesellschaft Hohenzollern.

Der Aufsichtsrat. [61520] Heinrich Mandirxr.

Karls-Bad in Paderborn werden hierdurch zu der am 28. September

N. Koch, Paderborn, stattfindenden 28, ordentlichen Generalversamm-

winn- und Verlustreßnung für das Ge-

der Badeanstalt vom 13. bis 27. Sep- tember 1920 zur Einsicht der Aktionäre

1 3 000 000 neue vollbezahlte, ab 1. Juli

Bezugsrecht erlisht, unter Vorlage der alten Aktienmäntel zur Abstempelung und gleidzeitigen Einzahlung des Betrags während der Vormittagsstunden an den Kassen des

bereit, die Verwertung von Bezugsrechten

Die Aktionäre der A. G. Kaiser- 1920, Abends 6 Uhr, im Restaurant

lung eingeladen. Tagesordnung : 1. Erledigung der im § 16 und 18 der Satzung vorgesehenen Gegenstände. 2 Neuwahl des Aufsichtsrats. 3. Abänderung des § 8 der Satzung. Geschäftsbericht mit Bilanz nebst Ge-

schäftsjahr 1919/20 liegt im Kassenzimmer

offen. Paderborn, den 10. September 1920.

Kaifer-Karls-VBad.

ters. [61549]

Vereinigte Fabriken landwirt- schaftliczer Maschinen vormals Epple und Buxbaum

[61914] in Augsburg. In der außerordentlihen Generalver- fammlung vom 31. August 1920 wurde

beschlossen, das seitherige vollbezahlte GruyDdkavital von .4 3000 000 durch

1920 dividendenberehtigte, auf den Jun- haber lautende Aktien zu je 4 1000 auf ÆÁ 6 000 000 zu erhöhen in der Weise, daß auf je eine alte Aktie eine neue Aktie fällt zum Kurse von 113F zu- züglich 5% Stücßzinfsen vom 1. Juli 1920 und Schlußnotensterapel.

Das Bezugsrecht kann vom 13. Sey- tember bis 2, Oktober 1920 einschließli, an welchem Tage der Anspruch auf das

Bankhauses Friedr. Schmid & Co. in Augsburg und der Bayerischen Disconto- & Weechsel-

Württembergische Eisenbahn-Gesellsha

Bei der in Gegenwart eines gemäß Artikel TTI der Anleihebestimmungen Verlosung Teilschuldverschreibungen von 1909 sind folgende 27 Nummer: im Gesamt- betrage von 4 26 500 gezogen worden :

a) 3 Stück Lit. A 168 267 und 312 zu H 2000,

b) 17 Stüd Lit. B 1043/1450 1495 1508 1668 1804 1868 2071 2090 2138 2286 2422 2496 25953 2972 zu A 1090,

c) 7 Stück Lit. © 3018 3090 3211 3284 3331 3612 und 3853 zu .& 500.

Die Rückzahlung s schreibungen erfolgt zum Nennwert mit einem Zuschlag von 3% vom 2. Ja- nuar 1921 ab bei den in den Anleihe- bestimmungen 1 en Banken gegen Auslieferung der Teilshuld- verschreibungen und der dazu gehörigen nicht fälligen Zinsscheine. i s noch nicht fälligen Zinsscheine nicht ein- geliefert, so wird der Betrag der fehlenden - am Kapital gekürzt. Verzinsung der ausgelosten Teilschuldver- schreibungen hört mit dem 31, Dezember 1920 auf.

Stuttgart, den 8. September 1920.

Der Vorstand. Seiffert.

VBaumwollweberei ZöschlingsSweiler.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre zu der am Mittwoch, den 6. Oktober 1920, Vormittags 11 Uhr, im Börsen- gebäude zu Augsburg stattfindenden außer- Generalversammlung

vollzogenen

2709 20 Uno

Teilschuldver-

Werden die

Zinsscheine

ordentlichen

Tage®Lordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung'des | Aktienkapitals von nom. 4 542 857,14 auf 4 1 200 000 in folgender Weise :

a) Aufzahlung von je 4 142,85 alten Aktien zu 500 Fl.

Vank A.-G. in Augsburg ausgeübt werden. Die Ausübung des Be- zugsrechts ist am Schalter der Bezugs- stelle provisionsfrei; soweit sie N lde des Briefroechsels erfolat, wird die übliche Bezugsprovision in Anrechnung gebracht. Ueber die Einzahlung wird auf dem An- meldeschein quittiert.

Die Aushändigung der neuen Aktien er- folgt nach deren Fertigstellung gegen Rück- abe der erteilten Quittung. Die er- Vrbeiidien Vordrucke sind bei den ge- nannten Banken erhältlih; dicselben sind

zu übernehmen. Augsburg, den 10. September 1920. Vereinigte Fabriken landwirtschaftlicher Maschinen

zwedck8 Erhöhung auf nom. „ÁÆ 1000

b) Ausgabe von 600 Stück neuen Aktien zu nom. .4 1000 unter Aus- ß des geseßlihen Bezugsrechts

. Aenderung des Gesellschaftsvertrags : 8 4, betreffend das Grundkapital, Zahl der Aktien und Nennwert.

Gemäß §8 12 des Gesellschaftsvertrags hat der Ausweis zur Teilnahme an der

Generalversammkung

D, Oktober bei der Bayerischen Dis- conto « Wecbsel-Bank A. G. Augsburg zu erfolgen.

Angsbuxg, den 10. September 1920. Der Auffichtsrat der Baumwollweberei Zöschling8weiler.

svätestens

vormals Epple & Buxbaum.

Der Vorsizcnde: Ed. Dubois.

FOOON Sohenslohe- Werke Aktiengesellschaft. Bilanz vom 31. März 1920, mne -+ Zugang Bestand nah Bestand am bezw. Bestand am Ab- AbsHreibungen Aktiva, 1. 4. 1919 | Abgang | 81. 3. 1920 | shreibungen S M E M E) M F Æ |s H [M erle i ieb d Aktienkapital . 89 000 000|— R L M A i , T 6'500 003|— 6 500 003|—} 2 000 000|— 4 500 003 Anleihe L. á 37 150 000|— Erzbergwerke im Fristen . « « 1|—- 1 Unleile E 20 000 000|— Hütten, Nöstanstalten, Walzwerk BAA i O 60 und Preßwerk. . . « « « 5-827 657|20(— 238 208/69 9589 448/51 987 676/51 4 601 772 es chzlihe ea Steinkohlenbergwerke im Betrieb A Rücklage eamtenunter-. einschl. Kolonien .. .. « 62 525 392/7911 11 817 908/75) 74343 301/54] 3 367 508/644 70 975 792 stüßungen e 0 Steinkohlenbergwerke im Fristen Talonsteuerrücklage: : h und Anteile an solchen . 4 000 000|— 4 000 000|— 4 000 000 aus dem Vorjahre . 999 000,— Sonstige bergbauliche Berechtsame l I A d Zugang für 1919/20 391 000,— Landgüter und es L a 7 866 138/51|— 76 357/18 7789 781/331 101 508/23 7 688.273 Nicht abgehobene Gewinnanteile : L wo 8gebâude und Wo ott : i R R E 628 001|—|+- 82/—| 628 083|—4 119081/—| 509 002/—| V erhobene Zinsen Beteiligungen . . « «« + « «- 136 441|— 136 441|—| 1364400 1 101 29 Materialien u. Produktenbestände 11 407 788/74 24 785 907/18 24 785 907 Zinsen für Februar/ MWerctpapierbestand .… « « + « + 16 442 312/26 9 033 279/79 J O A S S@ulduer einschl. Bankguthaben 25 346 942/35 76 850 375/32 76 850 375/32} Anleihezinsen IT: Bürgschaften 6 D091 160,— Zinsen für Januar/März 1920 f Ausgeloste Teilschuldvers\chrei- bungen, Rest aus den Vorjahren Gläubiger (eins. Löhne für März 1920 und rüdckständige Kohlen- E S Me) E .48 969.609 Bürgschaften . . # 551 160,— MReingewinn. «« «o « «4391174193 140 772 085/531 11503 424/88] 209 969 829/27] 6 712 214/38|- 203 257 614 203 257: 614 Soll Gewinn-- und Vorlustrechnung. "_* Sabéen. A 4 A Sl M e e e e OTIZZLAGS Gewinn aus Bergwerken, Hütten, Land- Rückstellung für Talonsteuer auf Aktien und Teilshuldvershreibungen diu «P COOL VOOIS Quer U G E G e a a d r Lag E E E M S e 5 397 224 84/12 500 439/22 wi 4 391 174/93 Saldogewinn E S +0 S S ck. E #0 E O R: P S «0 8.000 e E 16 891 614/15 16 891 6414,

Hohenlohehütte O. S,, den 10. September 1920.

Der Vorstand.

Jacob. | Desfert. Everding. Schmidt.

6. Erwerbs- und MULGGo enofjen|chaften.

7. Niederlassung 2c von Ne t

8. Unfall. und Invaliditäts- 2. Versicherung.

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

tsanwälten.

[61906] SHobenlohe- Werke Aktiengesellschaft.

Die heutige Generalversammlung hat für das Geschäftsjahr 1919/20 die Ver- teilung einer sofort zahlbaren Dividende von fünf Prozent beschlossen. : Die Einlösung der Dividendenscheine erfolgt in Verlin: bei der Nationalbank für Deutschland, hei der Bank für Handel und Fu- dustrie, 7 bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Deutschen Vank, bei der Deutschen Palästina-Bank, bei der Direction der Disconto-Ge- sellschaft, in Breslau:

bei dem Bankhause E. Seimaun, bei dem Bankhause Eichborn & Co., bei dem Schlesishen Bankverein

Filiale der Deutfchen Vank. Gleichzeitig weisen wir darauf hin, daß nachstehende, noch nicht ausgehändigte Ge- winnanteilscheinbogen bei der Deutschen Bank, Berlin W.8, erhoben werden können : - Nr. 63 64 427 1069 1070 1071 1072 1747 1748 1749 1750 1751 4218 16543 16555 16832 17154 17581 17801 17802 18105 18106 18107 19252 21283 23963 96242 26898 27105 28763 28764 28769 28800 28902 28903 28904 289597 28998. Unter Bezugnahme auf § 244 des Han- delsgeseßbuhs machen wir ferner bekannt, daß heute Herr Kommerzienrat Dr. jur. Georg Heimann, Breslau, in den Auf- fichtsrat unserer Gesellschaft wiedergewählt worden ist. Herr Generaldirektor Gugen Schaltenbrand, Düsseldorf, ist aus Gefund- beitsrüdcksichten im Laufe des Geschästsjahrs aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. . Hohenlohehütte O. S., den 10. Sep- tember 1920. Hohenlohe-Werke Aktiengesellschaft.

Ao

Baugesellschaft für Mittelwohnungen in Liquidation.

Die ordentliche Generalversaunnt- lung findet Montag, den 18. Oktover 1920, Nachmittags 57 Uhr, Berkin, Taubenstraße 46, IT Treppen, statt.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustberechnung für das Geschäftsjahr 1919. /

2. Ecteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand.

Diejenigen Aktüionârè, die an diefer Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mit doppeltem Nummern- verzeichnis bis spätestens den 1d, Of: tober 1920 einschließlih bei mir in Südende, Steglißer Straße 21, zu hinter- legen. Der Geschäftsbericht, die Bilanz und Gewinn- und Verlustberehnung liegen vom 12, dicscs Monats ab im Geschäfts- lofal des Liquidators inr Südende, Steg- lißer Str. 21, zur Einsicht der Aktionäre aus.

Berlin, den 12. Sevtember 1920.

Der allcinige Liguidator : E. Schaefer. [62010]

[61521] i

Die Aktionäre der Barther Aktien- Zuckerfabrik laden wir zu einer außer- ordentlichen Generalversammlung in Barth auf Montag, den 4. Oktober 1920, Vormittags 11 Uhr, im Hotel „Zur Sonne“ zur Beschlußfassung einüber nachstehende

Tagesordnung:

1. Aenderung der Nübenbaubestimmungen und folgender Paragraphen des Ge- O S 2, 8 b Abs. 2

und 3, § 6 Abs. 1 und 2, § 7 Abs. 2, 3, 4 und 6, § 8 Abs. 2 und 3, § 9 Abs. 1, 2 und 3, § 10, § 11 Abs. 1 bis 7, § 12 Abs. 2 und 4, § 13 Abs. 1 bis 4, § 14 Abs. 1, 2, 4, 8, 10, 11, 12 und 14, § 15, S 16, 8 17 Abs. 1 bis 8, § 18 neu, alte S8 18 Abf. 5 und 6, § 19 Abs. 2, 3, 5, 6 und 8, § 20 Abs. 2, 3 und 5, § 21 Abs. 1, 3 und 5, § 22

Abs. 1, 2 und 3, § 23 Abs. 1 und 2, ‘_8& %H- Abs. 1 und 2, § 26, § 27 __ Abs. 1, 2 und 3, § 28 Abs. 1 und 2,

- & 99ck Abs. 5, § 31, § 32, § 33. Es handelt sich um Errichtung eines

- Ausschusses . der Generalversammlung

. und Festlegung der Vollmachten für

4 denselben, um Erhöhung der Winter-

decktenentshädigung und genauere Fest-

legung der Strafen für nicht erfüllie

äktienrechtlihe Verpflichtungen, um

redaktionelle Aenderungen und Bes

seitigung überflüssiger Bestimmungen.

Der Entwourf des geänderten Ges

sellschaftsvertrags wird jedem Aktionär

- - vor der Generalversammlung zugehen,

2. Wahl eines. Ausschusses der Generale

versammlüng. E

Barth, den 11. September 1920,

er Aufsichtsrat. Meinhol L Vorsigender.