1920 / 208 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Berin. In das GenossensHßaftsregister ift heut unter

Gingetragene Genossenschaft erlin-Stegliß. lie Wiederaufnahme der

Genofsenschaftsverbänden der

die höchshzulässige Zahl anteile 10,

Tageblatt“ und in der eitungen eingehen, im anzeiger“. l z j Iönnen in Gemeinschaft miteinander, indem fie zu der Firma ihre ‘Namens-

untershriften hinzufügen, für die Genossen-

chaft zeichnen und rechtsverbindliche Er- klärungen abgeben. Vo1 ( nd Robert Delling in Elmshorn i. Hol-

tein, Hugo Holthaus in Berlin, Albert

Lücke in Magdeburg, Hans Uhlmann in Exla |î. Sa. (Erzgebirge) und Alfred Meese tin Reichenbach i. Schlesien. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 88, deu 7. September 1920.

A4 d AT E t anr

Berim, [61935] In das Genofsenschaftsregister ist heute azu Nr. 98 „Solidarität“ Einkaufs-

enossenschaft der Zigarektenfabriken Peutschlands, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, eingetragen : Die Bekanntmachungen erfolgen nunmehr in der „Zigaretten-Zeitung“. Arthur üter, Gmil Klause und Elias adumis{ker sind aus dem Vorstande ausgeschieden. Amtsgeriht Berlin-Mitte, Abteilung 88, den 9. September 1920.

Berlin. [61937]

In das Genossenschaftsregister ift zu Nr. 150 „Pankower Spar- und Leihbank, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Halktpflicht“ eingetragen : Johannes Tiede in Berlin ist in den Vorstand gewählt. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abtoilnng 38, den 10. September 1920.

Eerlínm. [61936]

In das Genof\senschaftsregister ist heute bei Nr. 869, Märkische Fellverwertungs- genossenschaft zu Berlin, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, eingetragen: Die Haftsumme if auf 1090 4 erhöht. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen auß noch in der Tierbörse. Amtsgericht Berlin-Mitte. trans 88. Berlin, den 10, September

Biedenkopf. [61938]

In das Genossenschaftsregister Nr. 46 ist heute bei dem Allendorfer Spar- und Darlehnskassenverein e. G. m. u. H. folgendes eingetragen worden :

Jost Koch in Allendorf ist aus dem Vorstand ausgeschieden. An seiner Stelle ift der Landwirt Hans Jakob Nassauer daselbst als Vorsteher gewählt worden. Weiter ist Dreher Heinrih Koch daf. als Stellvertreter des Vorstehers gewählt worden.

Viedeukopf, den 27, August 1920.

Das Amtsgericht.

Pmithursg. [81999) In Genossenscßaftsregister is beim

Shpeicherer Svar- und Darlehns- kXassenverein, e. G. m. u. H., am 6. September 1920 eingetragen worden an Stelle des ausgeschiedenen Vorsißenden Michels der Ackerer Wilhelm Looskyll als solher und an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitglieds Nik. Wingenter der Töpfer Johann Franzen, beide zu Speicher. tburg, den 6. Sckptember 1920. Das Amtsgericht.

Blank enese. [61940]

Heute wurde in das hier geführte Ge- noffenschaftsre ister das Statut des Land- wirtschaftlichen Vezugsvereins, ein- etragene Genoffenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht, zu Wedel vom 16. Juni 1920 eingetragen. Gegenftand des Unternehmens 1st: gemeinschaftlicher Einkauf von T aNR A und Gegen- ständen drs landwirtschaftlichen Betriebs. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vor- standsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß F4

die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenshaft ihre Namensunterschrift bei- fügen. Die Bekanntmachungen der Ge- nossenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ae von zwei Vor- standsmitgliedern, in den „Genossenschaft- lichen Mitteilungen für Schleswig-Holstein A Das Geschäftsjahr lauft vom . Juli bis zum 30. Juni. Der Vorstand besteht aus den Herren: Hermann Klein- wort, Landmann, Wedel, Julius Lauer,

Baumschulenbesitzer, Wedel, und Joh. Albert Heinsohn, Landwirt, Wedel. Die

Einsicht in die Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ift jedem

gestattet. i Blankenese, den 17. August 1920. Amtsgericht. Breisach. [61941]

Genossenschaftsregister Band T O.-Z. 9, Firma Ländlicher Kreditverein Kiech-

[61934]

Nr. 1065 eingetragen die durch die Satzung vom 24. August 1920 errichtete Handelsvereinigung deutscher Fabrikanten und Angestellten (Kooperativer Ssojus) mit be- fcanfte: Haftpfliht mit dem Sitze in Gegenstand des Unter-

nehmens ist die gemeinschaftliche unverzüg- Oandels- beziehungen durch Absaß und Cintausch von Waren der Genossen mit Nord- und Osteuropa, und zwar vorwiegend durch Vermittlung und fonstige Förderung des Absazes, möglich mit Kooperativen und genannten Länder. Die Haftsumme beträgt 10 000.4, der Geschäfts- Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen, unterzeichnet von den Vorstandsmitgliedern, im „Berliner „Kölnischen a für den Fall, daß diese beiden Deutschen Neichs-

Je zwei Vorstandsmitglieder

Vorstandsmitglieder

Landwirt Iosef Baumann in Kiechlins

bergen in den Vorstand gewählt. Brei sach, den 9. September 1920. Das Amtsgericht.

Ca2sSsel. 61963]

In das Genossenschaftsregister ist am 2. September 1920 eingetragen: Zu Nr. 84, Gemeinnüßige KMleinhßaus - Bauge- nossenschaft, eingetragene Gesellschaft mit beschränfter Haftpflicht, Caffel: Die Firma lautet jebt: „Kleinhans““ Ge- meiunüßzige Siedelungs - Betriebs: und Baugeuofsenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, Cassel. Gegenstand des Unter- nehmens ift a) die Ansietlung von minder- bemittelten Personen und Familien ün Kleinhaus und Garten und die Schaffung

von Sinrichtungen, die diesen Zweck zu

fördern geeignet sind; b) die Ausführung jeder Art Bauarbeit (Hoch- und Tiefbau) für eigenen und fremden Bedarf sowie die Uebernahme von industriellen Be- trieben und deren Inbetriebnahme, sofern dadurch mittelbar oder unmittelbar die vor- bezw. nnter a und c genannten Zwecke gefördert werden; c) Ein- und Berkauf von allen Bau- und fonstigen Materialien entsprechend den Betriebs- zwecken nah a und b. Höchste Zahl der Geschäftsanteile 12. Beschluß der General- vexsammlung votn 27. Juni 1920 in Ver-

bindung mit der protokollarishen Er- Flärung vom 27. August 1920. Otto

Nebne ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Dreher Peter Müller in Cafsel in den Vorstand gewählt. Am 8. September 1920 is} eingetragen : Zu Nr. 63, KFonsum- und Spar-Verein Hoof unv Umgegend, eingetragene Genoffenschaft mit beschräukter Haft- pslicht, Hoof b / Caffel. Johannes Schmoll ist aus dem Vorstand ausge- schieden und an seine Stelle der Maurer Heinrich Siebert T. in Hoof in den Vor- stand gewählt. Preußisches Amtsgericht Abteilung 13. Chemnitz. [61942] Auf Blatt 15 des Reichsgenossen]schafts- registers, betr. den Consumverein NieDerrabenstein, eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschräukter Haft-

p

Sasse!

| pflicht in Rabenstein, ist heute ein- getragen worden: Durh Beschluß der

außerordentlichen Mitgliederversammlung

vom 20, August 1920 ist der Geschäfts-

anteil von 50 auf 109 Æ erhöht worden,

ebenso die Hafisumme (S8 9, 27, 28 des

Statuts),

Amtsgericht Cum Abteilung E, den 9. September 1920.

Dortmund. 61943] In das Genossens(Gaftsregister if heute unter Nr. 94 des Negisters die Verlags®- genoffenschaft „Volk&öwille““, einge- tragene Genossenschaft mit be- {ränkter Hastpflicht, Dortmund, ein- getragen worden. Gegenstand des Unternehmens if die Herstellung und der Vertrieb von Tages- zeitungen, Den sristen, Büchern, Bro- \{üren und Drucksachen aller Art zu möglichst billigen Preisen sowie der Ver- trieb von Buchhandlungsartikeln.® Die Höchstzahl der Geschäftsanteile be- trägt 100, die Haftsumme für jeden Ge- \{äftsanteil 50 .Æ. Vorstandsmitclieder sind: Bergmann Heinrich Pieper, Dortmund, Pensionär Wilhelm Mandel, Hombruch, Buchdrucker Herbert Schmidt, Dortmund. Das Statut ist am 12. August 1920 festgestellt. / Die Bekanntmachungen erfolgen durch die „Hagener Volkëstimne“, und zwar solange bis der „Dortmunder Volkswille“ ersdcint. Im Falle ihres Eingehens tritt an ihre Stelle bis zur Wahl eines anderen Publikation8organs der „Reichsanzeiger“. Der Vorstand vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich und zeichnet die Firma in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Je zwei Vorstandsmitglieder können in Gemein- schaft mit einander rechtsverbindlich für die Genossenschaft zeichnen und Erklärungen abgeben. Die Einsicht der Lste der Genoffen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Dortmnnx®, den 24. August 1920. Das Amtsgericht.

Dresden. [61944] Auf Blatt 119 des Genossenschafts- regifters, betreffend die Genosfsenschafts- Druckerei Groß-D5esden, eingetra- gcnie Genofsenschast mit beschränkter aftpflicht in Dresden ist heute unter anderm cingetragen worden : Das Statut ist dur Beschluß der Generalversammlung vom 7. Juli 1920 hinsichtlich ver Be- stimmungen über den Gegenstand des Unternehmens ($ 2) geändert worden. Gegenstand des Unternehmens ift Her- stellung, Verlag und Vertrieb von Zeitungen, Zeitfchriften, Büchern und sonstigen Drulk- arbeiten. Karl Ernst Lorenz und Nudolf Daßpacher sind niht mehr Mitglieder des Vorstands. Zu Mitgliedern des Vorstands find bestellt der Lagerhalter Louis Mar Walther in Laubegast und der Scneider- meister Carl August Paul Hildebrandt in Cofsebaude.

Amtsgericht Dresden, Abt. T,

am 11. September 1920.

Flchstüiit. : . Darlehenrgkasseuverciz

[61945] Kirchatt-

hausen, e G, me u, D, Ausge[chieden

sinsbergen, eingetragene Genossen- schast mit unbeschränkter Haftpflicht, mit Siß in Kiechlinsbergen. An Stelle des ausgeschiedenen Xaver Vogel ist der

Fohann Söl{:

mitglied gewäh!t. Eichstätt, den 11. Septemkler 1920. Das Amtsgericht.

| Elberfeld.

untex Nr. 55 bei der

worden: Borstandsmitalieder

Struck, beide in Elberfeld, stand gewählt worden. Elberfeld, 31. August 1920. Das Amtsgericht.

Elbing. im Schlossergewerbe,

Die Vertretungsbefugnis der beiden

(Senossenschaftsvermögens beendigt. Firma ist erloschen. Elbing, den 2. September 1920. Das Amtsgericht.

Flsterwerda. Die im Genossenschaftsregister Nr. 23 eingetragene Material - Ein- kanfs - Genossenschaft

ist durch Generalversammlungsbe\{luß vom 10. April 1920 aufgelöst. Liqui- datoren find die bisherigen Vorstands- mitglieder. Elfterwerda, den 3. September 1920. s Das Amtsgericht.

Frankenbausen, Ky#h. [61949] Im (Genossenschaftsregister

Firma „Landwirtschaftliche Bezugs- und Absaßgenossenschaft Göllingen

mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Göllingen (Kyffh.) eingetragen worden. Die Satzung ist am 10. Juli 1920 festgestellt. Gegenstand des Unter- nehmens ist der gemeinsame Bezug von

gemeinsame Absaß von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und nebenbckt die Annahme von Einlagen zum Zwecke der Ber- stärfung der Betriebsmittel und Verzinsung derfelben.

Vorstandsmitglieder sind: die Landwirte Paul Zeitz, Ernst Müller und August Hoffmann 11, fämtlih in Göllingen (Kyffh.).

Die Bekanntmachungen ergehen unter der von zwei Vorstandsmitgliedern unter- zeiGneten Firma der Genofsenschaft durch das Genossenschaftsblatt des Bundes der Landtvirte.

Die Willenserklärnngen des Vorstands erfolgen durch gemeinschaftliche Namens- unterschristen von zwei Vorstandsmitgliedern zur Firma.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Frankenhausen, den 8.Septêmber1920.

Schwanzburgisches Amtsgericht.

Frankenstein, Schles. [6190] íIn unser Genosjienschaftsregister ist bei dem amter Nr. 16 eingetragenen Franken- steiner Vorschuftvereirn, eingetragene Genossenschaft mit unubes{chränkter Haftpflicyt heute eingetragen worden, daß der Buchhalter Oskar Koch aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Buchhändler Ernst Beyer zu Frauken- stein gewählt worden ist. i Frankenstein, den 6. September 1920. Das Amtsgericht.

Freiburg, Breisgau. [61951] In das Genossenschaftsregister Band 1 O®%Z. 50 wurde eingetragen: Väuerliche Bezugs- und Absatz-Genossenschaft Buchheim eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Bnuchheim betr. Josef Stocker und Eduard Beyrle sind aus dem Vorstand ausgeschieden, neugewählt wurden als Vorstandsmitglieder Anton Blasi, Land- wirt, und Martin Hunn, Landwirt, beide in Buchheim.

Freiburg, den 7. September 1920.

Das Amtsgericht. L.

Gotha. [61952] In das Genossenschaftsregister wurde heute unter Nr, 180 die durch Statut vom 16. Mai 1920 errichtete GBenossen- schaft unter der Firma „Petrirodaer Spar- und Dar!ehnuskassen - Verein, eingetragene Genosseuschaft mit un: beschränkter Saftuflicht““ in Petriroda eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel und die Schaffung weiterer Ein- rihtungen zur Förderung der wirtschaft- lichen Lage der Mitglieder, insbesondere: 1. der gemeinschaftlihe Bezug von Wirt- schaftsbedürfnissen, 2. die Herstellung und der Absag der Erzeugnisse des landwirt- schaftlichen Betriebs und des ländlichen Ge- werbefleißes auf gemeinschaftlihe Nechnung, 3. die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- meinschaftlihe Rechnung zur mietweisen Neberlassung an die Mitolieder. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma im Landiwvirtschaftlihen Genossenschaftsblatt in Neuwied. Dex Vorstand besteht aus » Mitgliedern: Hermann Seeber T., zus

gleich Vereinsvorsteher, Albert Kaußtz, zu-

hierfür Sölch, Joseph, Bauer in Kirhanbausen, als Vorstands-

[61946] In das Genossenschaftsregister ist heute (Genossenschaft ree Bolkshzilfe‘““ DHaus- und Kranken- vfege-Senossenshaft mit beschränk- ter Haftpflicht in Elberfeld eingetragen An Stelle der ausgeschiedenen Schaumburg und Seedat sind der Geschäftsreisende Gott- fried Plöger und der Hausmeister Karl in den Vor-

[61947]

In unser Genossenschaftsregister ift heute zu Nr. 19 bei der Arbeitsgemeinschaft eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Elbing, folgendes eingetragen :

Liquidatoren Marx Feldmann und August Holzt ist nah vollständiger Verteilung des

Die

[61948] unter

der Maler, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Elstermerda,

ist heute

unter Nr. 21 die Genossenschaft unter der

(SKyfsh.) eingetragene Genossenschaft

sandwirts{aftlichen Bedarfsartikeln, der

registers ist boi der Genosseuschaît „Pau-

schaft mit beschränkter Haftpflicht, Jena, heute eingetragen : Dur General-

ist der $ 35 Abs. 3 dèr Satzungen dehin

im Landwirtsc1ftlichen Genossenschafts- blatt f während $ 13 Abs. 6 der Satzungen in Fortfall kommt.

Kaiserslanitern. [61960] Betreff: „Spar- uud Darlehens- kasse, eingetragene Genossenschaft

mit unbeschränkter Haftoflicht“ mil dem Sitze Binder, Ackerer in Lautersheim, ist aus dem Vorstand ausgeschieden. vertretendes Vorstandsmitglied ist bestellt: Willy Eymann, Gutsbesißer in Lauters-

Kaîserslautern.

und Produktivzenossenschast Kaisers- lautern, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Saftpfliczt““ mit dem

aleih Stellvertreter des Vereinsvorstebers, Hermann ÿtaush, Alfred Menz, Hermann Straube, fsämtlich in Petriroda. Die Willenserklärungen des Borstands erfolgen durch mindestens drei Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter ; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Benennung des Vorsiands ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht in die Liste dex Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Gotha, den 7, September 1920. D

o Q r 4A nOoPt Ç as Amtsgericht. N.

Grimma. [61953]

In das Genossenschaftsregister ist ein- getragen worden :

1. am 10. August 1920 auf Blatt 7, den Spar- Krevit- und Bezugsverein ŒErdmannsßain und Umgegend, ein: getragene Genossenschaft mit unbe- schräufter Haftpflicht in Ervmanns- hain betreffend: Mar Schumann ist gus- geschieden. Für ihn ist der Gutsbesiger Otto Bernstein in Erdmannshain zum Vorstandsmitglied gewählt worden.

2, am 3. September 1920 auf Blatt 29, die HSandelsgenossenschaft der Flei- scherinnung Grimma u. Umgegend, cingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Grimma be- treffend: Die Salzungen sind durch Be- ichluß der Generalversammlung vom 11. August 1920 abgeändert. Abschrift des Beschlusses Blatt 18 der Negi|ter- akten. Der Geschäftsbetrieb erstreckt sich nicht mehr auf Nichtmitglieder.

Amtsgericht Grimma, am 10. September 1920.

at V MEE E

Hillesheim, Eifel. [61954]

In unser Genossenschaftsregister Nr. 13 ist heute bei dem Niedereher Spar- und Darlehnskassenverein e. G, m. u. S. in Niederche folgendes eingetragen worden :

Josef Keul ist aus dem Vorstande aus- geschieden und an seine Stelle der Peter Niederehe junior neu gewählt worden. Iohann Hoffmann ist zum stellvertretenden Vereinsvorsteher ernannt worden.

Hillesheim, den 8. September 1920.

Das Amtsgericht. EIolzminden. [61956]

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist bei der Molkerei Rühle e. G. m. u. H, in Rühle folgendes eingetragen :

Nach vollständiger Verteilung des Ge- uossenschaftsvermögens ist die Vollmacht der Liguidatoren erloschen.

Holzminden, den 7. September 1920.

Dos Amtsgericht.

Homberg, Bz. Cassel. [61955]

In das Genossenschaftsregister ist bei der Genossenschaft Waßmuthshäuser Darlehnskafsenverein e. G. m. n. H. in Wafimuthshausen (Nr. 1 des Ne- gisters) am 8. September 1920 folgendes eingetragen worden :

An Stelle des aus dem Vorstande aug- geschiedenen Heinrih Schröder ist der Landwirt Heinrich NRichardt zu Leuderode in den Vorstand gewählt worden.

Homberg (Bez. Cassel), den 8. Sep- tember 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung T. [61957]

Wusnum. Eintragung in das Genossenschaftsregister. Nödemiser Meierei-Genofsenschgft, eingetragene Genossenschäft mit un- beschränkter Haftpflicht. Die Genofssen- chaft ist durch Beschluß der Generalver- fammlung vom 4. und 9. August 1920 aufgelöst. Zu Liquidatoren sind bestellt der Land- mann Lorenz Petersen und der Gastwirt Hans Thomas Ingwersen, beide inödemis. Husum, den s. September 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung 2.

asm. Eintraguz [61958]

Eintragung in das Genossenschaftsregister.

Bäcker-Genofsenschaft des Kreises Susum, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Sasthflicht, Husunt.

An Stelle von Wilbelm Hachtel und Heinrich Löwe sind die Bäckermeister

Alfred Duus und Heinrich Lassen, beide in Husum, in den Vorstand gewählt. Husum, den 9. September 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung 2. Jena. [61959] Auf Nr. 4 unseres Benossenschafts-

linerheim“‘, eingetragene Genofîsen-

versammlungsbeshluß vom 22. Juli 1920

geändert, daß Bekanntmachungen nicht mehr in der Weiinarischen Zeitung, sondern erfolgen

zu Neumvied zu haben,

Jena, den 3. September 1920, Das Anutsgericht. IL b.

zu Lauter2heim: Georg

Als stell- heim.

Kaiserslautern, 6. September 1920. Das Amtsgericht Registergericht.

[61961]

I. Betreff: „Allgemeine Konfsum-

Norstands1itglieds Borstandsmitglied Plath, Schulhaus-

D Burk N s e L T

des ausgeschiedenen

:47 y il (11

alversammlung vom ) wurde das Statut Die Haftsumme eines Genossen zel äftsanteil ift auf einhundert

100) festgeseßt. 5 Q ou 0174 3 e „Hemeinnühßzige Bauge- für Srrichtung von Klein:

in Kusel, eingei

F Met nossenschaft

'

Wohn geit

- -

Genossenschaft mit veschräutter Haft-

pflicht‘““ mit dein Sitze zu Kusel: An Stelle der ausgeschiedenen Vorstands- mitglieder August Meng und Hermangild Hillenbrand sind als Borstandsmitglicder bestellt: 1. Jakoh Herrmany, 2. Jakob Schäfer, beide Fabrikarbeiter in Kusel. Kaiserslautern, den 9.September 1920. Das Amtsgeriht Registergericht.

Kalkberge, Fark. [61962]

In unser Genossenschaftsregister ift heute bei der unter Nr. 15 eingetragenen Genossenschaft „Eigen Heim““, einge- tragene Genossenschaft mit be- schränkter Hastpfli*zt in Erkner folgendes vermerkt worden: Das Statut ist durh Beschluß vom 18. Juli 1920 geändert. Die Hastsumme ist auf 500 46 erhöht.

Kalkberge, den 4. September 1920.

Das Anitsgericht.

AIAME. m per E L

Fön. [61983]

In das Genossenschaftsregister des unter=- zeichneten Amtsgerichts ist am 8. Sep- tember 1920 folgendes eingetragen worden :

Nr. 260: Eigenheim Siedlungen Kölner Vororte, eingetragene Ges nossenschaft mit beschränkter Haft- viht, Siß Köln.

egenstand des Unternehmens if die E. cichterung des gemeinsamen Ankaufs passeud gelegener Grundstücke und der ge=- meinsamen Errichtung von Ein- und Mehrfamilienhäusern auf denselben, der Benußung des anschließenden Garten- landes und etwaiger Pachtgärten und der Einrichtung von Wohnungen für minderbemittelte Familien und Personen nach den Grundsäßen für die Gewährung von städtischen und staatlidlen Baukosten= zuschüssen im Bereich des Stadtbezirks Köln zu möglichst billigen Preisen.

Haftsumme 100 46. Höchstzahl der Geschäftsanteile 10.

Borstand: Ingenieur Nobert Kalten- ba, Köln, Ingenieur Paul Rödder, Köln-Kalk, Gummimeister Peter Schmitz, Köln-Ostheim.

a) Statut vom 8. August 1920.

b) Die von der Genossenschaft aus= gehenden öffentlichen Bekanntmachungen

esehen unter der Firma der Genossens haft, gezeichnet von zwei Vorstandömita gliedern. Die von dem Aufsichtsrat aus gehenden werden unter Nennung desselben von den Vorsitzenden unterzeichnet. Sie erfolgen dur die Nheinischen Blätter für Wohnungêwesen und WBauberatung in Düsseldorf. Beim Eingehen dieses Blattes oder hei Verweigerung der Aufnahme hat der Vorstand im Benehmen mit dem Aufs sichtsrat - ein anderes Blatt zu bestimmen.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Mündliche und schriftliche Willens= erklärungen des Vorstands sind für die Genossenschaft verbindlich, wenn zwei Vor- standsmitglieder sie abgeben.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgericht Köln, Abteilung 22a.

F ÖORigsece, Thir,

Im - Genossenschaftsregister ist unter Nr. 8 bei dem Döschnißzer Spar- und Darlehnskassen-Verein eing. Gen. mit beschr. Daftpfl. in Döschnitz ein- getragen worden, daß Gustav Fischer und Meinhold Mönch in Wittgendorf als Vorstandsmitglieder ausgeschieden und an deren Stelle der Fabrikbesißer Carl Fischer und der Tuschkastenfabrikant Gustav Müller in Wittgendorf in den Vorstand gewählt worden sind.

Königsee, den 4. September 1920. Schwarzburgisches Amtsgericht. FiOnigsee, Tinte. [61965] Unter Nr. 9 des Genossenschaftsregisters ist bei dem Consum-Verein Mellen- bah eing. Gen, mit beschr. Hasft- pflicht in Mellenbachß eingetragen wordeu: Die Haftsumme ist auf 150

crhöht. Königsee, den 4. September 1920, Schwarzburgisches Amt3gericht.

Königshütte, O. S. [61966] Molkereigenofsenschaft Schwien-

tochlowitz. Eingetragene Senossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Schwientochlowißz: Bernhard Reil ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an: sGner Stelle Qindrat D. Di Qui Penner in Zawisc in den Vorstand ge-

wählt. Eingetragen am 7. September 1920. Amtsgericht Königsh ütte O. S.

enn tf AMMEIA E A A O R

K reuznaci. [61967] In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 37 die Genossenschaft unter Firma „Einkanfsgenossenshaft der Hotel- und Gastwirte von Kreuznach und Umgegend, eingetragene Ge: nossenschaft mit beschränkter Haft: pflicht“ mit dem Siy in Kreuznach eingetragen worden.

Das Statut ist am 14. Juli 1920 fest- gestellt. Gegensiand des Unternehmens ist der Einkauf von Wein sowie Waren und Bedarfsartikeln aller Art für das Gast- wirtsgewerbe und Verkauf an die Mit- glieder.

__Die Bekanntmachungen der Genossen- haft erfolgen unter der Firma, gezeichnet

Siye zu Kaiserslautern; 1. An Stelle

on mindestens zw ¿i Vorstandsmitgliedern, ja dem Ocffentlichen Anzeiger in Kreuznach.

[61964]

Vorftand3mikglieder find: 1. Kark Zehender, früher Gastwirt, 2. Philipp Mak, Gastwirt, 3. Otto Gossert, Gast- wirt, alle in Kreuznach.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder, die Zeichnung geschieht, indem zwet Mit- lieder der Firma ihre Namensunterschrift beiffiaen

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. April und digt am 31. März jeden Jahres.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Kreuznach, den 4. September 1920,

Das Aut3sgericht.

HKiisirin. [61968]

In das Genoffenschaftsregister ist bei der Genoffenschaft Vereinsbank Cüstrin e. G. m. b. S. (Nr. 12 des Negisters) heute folgendes eingetragen worden :

Frau Gertrud Knispel, geh. Mubme, ift aus dem Vorstand ausgeschieden. Zum Vorstandsmitglied ist der Bankvorsteher Willi Hegelin in Küstrin bestellt.

Küstrin, den 9. September 1920.

Das Amtsgericht.

Harburg, Lahn. [61969]

In unserm Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 30 des Bestattungs- institut und Vereinigung Mar- burger Funungsfchreinermeister zur gemeinsamen UArbeitsverwertung, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, Marburg, eingetragen worden:

1. Schreinermeister Andreas Baum von Marburg als Borsißender, 2. Schreiner- meister Heinrich Baum von Marburg als Stellvertreter des Vorsißenden, 3. Schret- nermeister Friedrih Nichter von Marburg als Schriftführer.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 9. August 1920 find an Stelle der bisherigen Vorstandsmitglieder 1. Schreinermeister Andreas Baum von Marburg als Vorsitzender, 2. Schreiner- meister Heinrich Baum von Marburg als Stellvertreter des WVorsißenden, 3. Schreinermeister Friedrich Yichter von Marburg als Schriftführer, als Vorstands- mitglieder gewählt.

Marburg, den 8. September 1920.

Das Amtsgecicht.

L a Ea a O M R

Meiningen. [61970]

Bei der HSermannsfelder Dresch- genossenschaft, e. G. m. b. S. in Sermannsfeld, Nr. 25 d:23s Genossen- \chaftsregisters, wurde heute eingetragen : An Stelle des ausgeschiedenen Constatin Kißling ist der Landwirt Adolf Grahner in Hermannsfeld als Vorstandsmitglied gewä hli worden.

Meiningen, den 8. September 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung 1.

Melïe. [61971] In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute unter Ir. 18 eingetragen: JFmkergenofsenschaft Melle, cin- getragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, Melle. Gegen- stand des Unternehmens ist die Hebung der Bienenzucht in wirtschaftlicher Hinsicht. Haftsumme: 200 4. Vorstand: Bahn- ofsvorsteher Emil VBödefeld, Melle, Lehrer Heinrich Kronsbein, Melle-Drantum,

Kaufmann Karl Schmidt in Bakum- Melle. Das Statut datiert vom 16. Mai

1920. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft im „Bienen- wirtschaftlichen Centralblatt". Beim Ein- eben dieses Blattes tritt an defsen Stelle is zur nächsten Generalversammlung der „Deutsche Reichsanzeiger“. Das Geschäfts- jahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Willenserklärungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet.

Melle, den 8. September 1920.

Das Amtsgericht. L.

Meschede. [61972]

In das Genossenschaftsregister wurde L bei der unter Nr. 37 eingetragenen

ohstos: und LieferungSgenossen- schast für die Schneidermeister des Kreises Meschede, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft: pflicht in Meschede folgendes ein- getragen:

Zufolge Beschlusses der Generaklver- sammlung vom 8. Mai 1920 fiud die & 4 und 12 der Saßzung geändert.

Der Vorstand besteht aus drei Mit- gliedern, den Schneidermeistern Hermanu Hermes in Bestwig, Bernard Hohmann und Josef Nöttger in Meschede.

Der Schneidermeister Franz Funke in Fredeburg ist aus dem Vorstand aus- geschieden.

Meschede, den 28. August 1920.

Das Amtsgericht.

München. I. Neueinträge. [61973]

1. Münchener Bau-Vetriebsmittel- Genossenschaft zum „Hammer““ ein- getragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht. Sth München.

Das Statut ist errichtet am 28. August 1920. Gegenstand des Unternehmens ist: a) die gemeinschaftlihe Bewirtschaftung von Baubetriebsmitteln, Werkzekgen, Geräten, Maschinen, Gerüstmaterial und anderen Erfordernissen für die Ausübung der Baugewerbe und leihweise Be an die Mitglieder und die Auftraggeber der Me eee AsCasten gegen Leihgebühr, b) leihweise Uebernahme von Betricbs- mitteln, e) Grwerb, Pacht und Miete von Grundstüken, Gebäuden, Lagerräumen, Werkstätten, Büroräumen und sonstigen Betriebsstätten zum Zwecke d-r mietweisen Abgabe an angeshlossene Arbeitsgenofsen- ihafien, d) und Miete von

Traußgporfuitteln aller Art zum Þ ke dex Ausübung des Tranéporigewerbez im mittelbaren oder unmittelbaren Dienste der Bauausführung füx Mitglieder, auch leihweise Abgabe an angeschlossene Arbeits- genossenschafien oder deren Bauauftrag- geber gegen Leihgebühr, e) die Erzielung von Grfparnifsen für die Mitglieder als Leih- nehmer der Betriebsmittel mittels Nüc- vergütung der zu den gemeinsamen Selbst- kosten zu hoh entrichteten Leihgebühr. Cs sind deshalb etwaige Erübrigungen im Geschäftsjahre nah Abzug der durch Negeln ordnungsmäßiger Geschäftsführung gebotenen Abschreibungen und Ueberwei- jungen an die Neferven den Mitgliedern nach Verhöltnis ihres Umsates zurüczuer- statten. Die Bekanntmachungen der Ge- nossenschaft erfolgen nnter der Firma der Genoffenschaft in der Münchener Post, unterzcihnet von zwei WVorstandsmit- gliedern bezw. vom BVorsitßenden des Auf- sichtsrats. Zwei Vorstandsmitglieder können rechtsverbindlich für die Genossenschaft Die

zeichnen und Erklärungen abgeben. C Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma ihre Namens-

untershrist hinzufügen. Hafisumme: 300 Æ. Höchstzahl der Geschäftsanteile :

100. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. April und endigt am 31. Marz. Bor- standsmitglieder: Iosef Franz, Kaufmann, Friedri Krommer, Zimnterpolier, Nichard Staudinger, Architekt, alle in München. Die Einsicht der Lifte der Genoffen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Geschäftslokal: Arnulf- straße 16.

2, Ein- Verkaufs- u. Lieferungs8- genossenschaft ver Schäffler-, Binder- & Küfermeister Vayerns eiugetra- gene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Siz München. Das Statut ist errihtet am 29. August 1920. Gegen- stand des Unternehmens i} gemeinsamer Einkauf, Verkauf und Lieferung von Noh- material, Maschinen, Werkzeugen 2c. und den Erzeugnissen des Handwerks. Die Bekanntmachungen der Genessenschaft er-

mitgliedern bezw. vom Vorsißenden des Aufsichtsrats oder dessen Stellvertreter unterzeihneten Firma der Genossenschaft in der in München erscheinenden Ver- bandszeitung und in der Münchner Zeitung. Zwei Vorstandsmitglieder können unter Beisezung des Namens der Genofsen- schaft rehtsverbindlich für diefe zeichnen. Haftsumme 500 (4. Höchstzahl der Ge- \häftsanteile 9. Vorstandsmitglieder : Georg Bader sen., Alois Völkl und Ludwig Kümmerle,alleSchäfflermeister in München. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts

jedem gestattet. Geschäftslokal : Rofen- A 59, / : 3. Süddeutsche Genofssenshafts-

Biihne eingetragene Genossenschaft

mit bes{chränkter Haftpflicht. Sitz München. Das Statut i er-

richtet am 25. August 1920. Gegen- stand des Unternehmens ist die Schaf- fung eines Wanderbühnenunternehmens für Süddeutschland und die Beteiligung an ähnlichen Unternehmungen. Die Be- fanntmachungen der Genossenschaft er- folgen unter der Firma, unterzeichnet vou zwei Vorstandsmitgliedern bezw, vom Aufsichtsrat, in der Bayerischen Staats- zeitung. Zu rehtsverbindlicher Zeichnung und Abgabe von Erklärungen sind stets die Unterschriften beider Vorstandsmit- glieder nôtig. Haftsumme 25 Æ. Höchst- zahl der Geschäftsanteile: 1000. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Mai und endigt am 30. April. Vorstandsmit- glieder: Heinrich Franz Bachmair, Buch- händler und Schriftsteller in Pasing, Dr. phil. Karl Theodor Bluth, Schriftsteller in München. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Geschäfts- lokal: Pasing, Planeggerstraße 5.

4. Münchener VBaubedarfs - Kon- \snmgenofsenschaft zur „Kelle“ einge- tragene Genoßenschaft mit be- schränkter Saftyflicht. Siß München. Das Statut ist errichtet am 28. August 1920. Gegenstand des Unternehmens ift: a. Der gemeinschaftliche Einkauf von Baustoffen als Noh-, Halb- und Fertig- fabrikaten und Bauteilen und Abgabe derselben an die Mitglieder und die Auf- traggeber der angeschlossenen Arbeits- genossenschaften, ausnahmsweise auch an

den freien Markt, wenn wichtige Gründe dafür sprechen. b. Ge- winnung von Nohstoffen in eignen

oder gepacteten Vorkommen. Verarbeitung solcher auf höhere Produktionsftufen, Er- zeugung von Bauteilen in industriellen und gewerblichen Betrieben (cigenen und ge- pachteten oder gemieteten) und Abgabe wie oben, hier insbefondere auch an den freien Markt, jedo mit Umgehung allen Zwischenhandels unter Benutzung gemein- nügiger Organe odex direkt an den Ver- braucher. c) Die Erzielung vou Erspar- nissen für die Mitglieder als Waren- abnehmer mittels RNückvergütung des zu den gemeinschaftlichen Selbjtéosten zu hoch entrichteten Teils der Verkaufspreise. Es find deshalb etwaige Erübrignngen im

Geschäftsjahre nah Abzug der durch die

Regeln ordnungsmäßiger Geschäftsführung gebotenen Abs{hreibungen und Ueber- weisungen an die Neserven den Mitgliedern nach Verhältnis ibres Umsaßes zurück- zuerstatten. 4) Abs{luß von Verträgen

mit Arbeitsgenossenschaften, wona diese

fich verpflichten, auf Grund fallweise zu vereinbareuder Einheitsvreise die in Aus-

führung Punkt b anfallenden Arbeiten zu übernehmen, wobei die mit allen Werkzeugen

und Maschinen angemessen ausgestatteten Betriebe sowie die zur Verarbeitung gelangenden Stoffe von der Baubedarfs-

tonsumgenossenscchaft beigestelt werden.

Die BekanukinaGungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Genossen- [chaft, unterzeihnet von zwei Vorstand8- mitgliedern bezw. vom Vorsißenden des Aufsichtsrats, in der „Münchener Post“. Zwei Vorstandsmitglieder Eönnen rechts- verbindlich zeichnen und Erklärungen ab- geven. Meise, daß die Zeichnenden zur Firma ihre Namensunterschrift hinzufügen. Hast- fumme: 509 4. Î anteile: 100. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. April und endigt am 831. März. Vorstandsmitglieder: Ludwig König, Kausf- mann, Nichard Staudinger, Architekt, München. Genossen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Geshäfts- a“

lokal: Arnulfstraße 16.

nossenschaft mit beschräukier Haft- pflicht. aus dem Vorstand ausgeschieden. bestelltes Vorstandsmitglied: Anton Pöl- linger, Bankdirektor in München.

Faufsgenofsenschaft sür das Schnei- dergewerbe eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht. Siß München. s Braun aus dem Vorstand ausgeschieden. Neubestellte stellvertretende Vorttandsmit-

glieder: Ulrich MNindle und Balthasar Wehdanner, beide Schneidermeister in

München.

M -GIadäbach.

Nr. 23 bei dem „„Neuwerker Spar- und Darlehnsrkafsen-Verein e. G. ui. u. S. in worden :

Bakes und Anton Hommers find aue dem Vorstande ausgeschieden und an ihr Stelle Hermann Nöttges, Karl Budts' obert Nießen und Jakob Erdmann ge- treten.

folgen unter der von zwei Vorstands- j

M.-GIaäbach.

ist heute unter Nr. 47 die Genossenschaft in Firma „Viehverwertungsgenofset- schaft eingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, M.-Gladbach““ eingetragen worden. 4. August 1920.

einheitlihe Erfassung der im Bezirke der Genossenschaft zum Verkaufe gelangenden Schlachttiere, insbesondere Schweine, und ihre : Nheinischen Viehzentrale Köln.

Zahl der Geschäftsanteile: 15.

der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in

für die Genossenschaft erfolgt dur min- destens Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Peter Klinken zu Holt, 2. Landwirt Hein- rid) Peters zu Hehn, 3. Landwirt Karl

mit dem 31. Dezember.

Die Zeichnung geschieht in der

Höchstzahl der Geschäfts-

Karl Schmitt, Schlossermeister, alle in Die Einsicht der Liste der

IT. Beränderungen. 1. Sansabank eingetragene Ge-

Emil Michel

Siß München. ic Neu-

2. Oberbayerische Ein- und Ver-

Iosef Baureß und Karl

München, den 10. September 1920. Das Amtsgericht.

bach. 61975] In das Genossenschaftsregister ist unter

Neuwerk“ eingetragen

Hubert Gülden, Robert Naab, David

M.-Gladbach, den 2. September 1920. Das Amtsgericht. Abteilung 2.

_ [61974]

In das hiesige Genossenschaftsregister

des Kreises M.-Gladbach,

Das Statut ist vom

Gegenstand des Unternehmens if die

Verwertung nach Anweisung der

Die Haftsumme beträgt 100 4; höchste Die Bekanntmachungen erfolgen unter

dem „Rheinischen Genossenschaftsblatt“ in Köln.

Die Willenserklärung und Zeichnung T4

zwei Vorstandsmitglieder. {e

Der Borstand besteht aus: 1. Landwirt

Coenen zu Odenkirchen, Goerdshof. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Es beginnt mit dem 1. Januar und endigt

_Die Einsicht der Liste der Genossen ist A M des Gerichts jedem gestattet.

M.-Gladbach, den 2. September 1920. Das YAyntsgericht. Abteilung 2. Wüiinmster, Westf. [61976]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der daselbst unter 117 einge- tragenen Genossenschaft mit beschränk-

ter Haftpflicht Eisenbahn Kleintier- zucht: u. Gartenbauverein in Münster i daß der technisce Büroassistent Albert Otto zu Münster

eingetragen worden,

zum Vorstaudsmitglied gewählt worden ist.

Münster, den 8. September 1920. Das Amtsgericht.

Nassau, Lahn. [61977]

VIn unser Genofsenschaftsregister ist heute

unter Nr. 19 folgendes eingetragen worden :

Spalte 2: Seelbacher Spar & Dar- lehnsrassen-Verein, eingetragene Ge- uol can mit unbeschrönkter Haft- pflicht in Seelbach.

Spalte 3: Beschaffung der zu Darlehen uud Krediten an die Mitglieder erforder- lichen Geldmittel und die weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtshaftlihen Lage der Mitglieder, ins- besondere: 1. der gemeinschaftliche Bezug von Wirtschaftsbedürfnissen; 2. die Her-

stellung und der Absaß der Erzeugnisse des landwirtschaftlichen Betriebes und des

ländlichen Gewerbefleißes auf gemein-

schaftliche Rechnung; 3. die Beschaffung

von Maschinen und sonstigen Gebrauchs-

gegenständen auf gemeinschaftliche Nech- uung zur mieiweisen Ueberlassung an die

Mitglieder. Spalte 5: Vorstand: 1. Karl Schu, Landwirt, Seelbah, Vereinsvorsteher,

2. Anton Bilo, Landwirt, Seelbach, Stell- 3. Karl Iakob

ofef Spalte 6: a) Statut vom 17. August

vertreter des Vereinsvorstehers, Gies, Landwirt, Seelbach, : Merten, Landwirt, Seelbach, 9. Diehl, Landwirt, Seelbach.

1920.

b) Die öffentlichen Bekanntmachungen

\Gaftsblatt in Neuwied. Sie find, wenn sie mit rechtlicher Wirkung für den Verein verbunden sind, in der für die Zeichnung des Vorstands für den Verein bestimmten Form, fonst durch den Vorsteher allein zu zeichnen.

gerihtlich und außergerichtlich vertreten. Der Vorstand hat mindestens durch drei Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen erklärungen kundzugeben und für den Verein zu zeichnen. schieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Benennung des Vorstands ihre Namensunterschrift bei- fügen.

während der Dienstsiunden des Gerichts jedem gestattet.

Neheim,

heute „Bauhütte Kreis Arnsberg, einge- tragene »

schränkter Haftpflicht eingetragen.

festgestellt.

Uebernahme von Lieferungen nnd Arbeiten, | ! ißre Verteilung auf i t der Mitglieder und die Sicherung ihrer ordnungsmäßigen Unterstützung der Mitglieder beim Material- eintauf technischen Betriebseinrihtungen, 3. die Unterstüßung der Mitglieder bei Ange- boten fowie bei der Durchführung der leßteren in einer 4 langung angemessener Preise, die Durch- führung der allgemeinen und besonderen Bedingungen für die Ausführung und das

Ausmaß von Erd-, Maurer- und Zimmererarbeiten nach den Beschlüssen

der Westdeutshen Bauhütte, 9. lung von Baustreitigkeiten der Mitglieder, Unterstüßung der Mitglieder bei der Auf- stellung von Baurechnungen.

Höchstzahl der Geschäftsanteile ist auf 10 festgeseßt. i

der Firma der Genossen|chaft in der West- deuts{en Bauzeitung in Crefeld.

nehmer Karl Ulianowsky in Hüsten und Bernhard Crufe in Neheim.

erfolgen durch zwei Vorstandsmitglieder Die Zeichnung geschieht, indem diese der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Oberingelheim. hente unte: genoffenschaft | Heidesheim folgendes eingetragen :

der Generalversammlung vom 2. November 1919 aufgelöst.

Krebs ITI., beide zu Heidesheim, sind Liqui- datoren.

Schaffung

ergehen im Laudwirtschaftlichen Genossen-

e) Der Verein wird durch den Vorstand

Stellvertreter, seine Willens-

Die Zeichnung ge-

f [ Die Einsicht der Liste der Genossen ist

Nafsau, den 8. September 1920. \ Das Amtsgericht.

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 22 di2 Genossenschaft

mit be- | ; in Hüften“

26. Juli 1920

Genossenschaft

Das Statut ist am

Gegenstand des Unternehmens bilden: |_

die Vermittlung und gemeinsame | © geeignete Betriebe | 1 Ausführung, 2. die ihrer

und bei der Verbesserung

und Uebernahme von Lieferungen | !

4. die

guten Qualität ,

Nege-

Die Haftsumme beträgt 500 4. Die Die Bekanntmachungen erfolgen unter Vorstandsmitglieder sind die Bauunter-

Die Willenserklärungen des Vorftands

Pforzheim.

Pritzwalk.

Prißwalk, _…. [schaft mit unbeschränkter Saftpflicht [61978] | in Pritzwalk folgendes cingetragen: Das Borstandsmitglied Hermann Jenish ift aus dem Vorskand ausgeschieden: an feine Stelle if der Gutsbesißer Karl Uthemana

Pritzwa?ïik. [619

der unter Nr. 25 eingetragenen Genosser

Regernwalie.

heute bei schaft Klein-Raddow, e. G. m. b. H, eingetragen worden :

*

ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgericht Pforzheim.

: [61982] Genosfsenschaftêregistereintrag. Firma Einkaufsgeuossenschaft für

Ausftattung2gewerbe der Schneide- rinnen, eingetr. Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Pforzheim. Durch Beschluß der Hauptversammlung vom 9. August 1920 wurde $ 24 des Statuts dahin abgeändert, daß die Er- werbung weiterer Geschäftsanteile bis zu 10 zugelassen ist.

Höchste Zahl der Ge- chäftsanteile alfo 11.

Amtsgericht P7orzheim. [61984] In unser Genoffenschaftsregister ist bei

der unter Nr. 15 eingetragenen Genossen-

haft Landwirtschaftliche Brennerei eingetragene Genofsen-

u Pritzwalk in den Vorstand gewählt, Pritzwalk, den 4. September 1920. Das Amtsgericht.

3]

Cr

6198

In unser Genossenschaftsregister ist b

hast Boddiner Spar- und Dar ehusfafsenverein, eingetragene Ge-

nossenschaft mit unbeschräukter Haft: pflicht in Voddin, folgendes eingetragen worden: Die gemein)ck i

von Wirtschaftsbedürfnissen sollen sich nicht nur betriebes erstrecken, wie Dünge- mnd Futter-

Die gemeinschaftlichen Bezüae

auf Gegenstände des Wirtscßafts-

nittel, Saatgut, Kohlen, Maschinen usw.,

fondern auch auf Manufaktuxr- und Kolonital- Er- | waten.

Pritzwalk, den 4. September 1920. Das Amtsgericht.

M R T4 E A A M

Rmastatít. [6198 6]

Genossenschaftsregistereintrag Band L

O.-Z. 26 Ländlicher Kreditverein Vlittersdorf e. G. m. u. H. iu Plitters- dorf —: Georg Karl Mükler in Plitters- dorf und Hermann Groß, Landwirt in Plittersdorf, sind aus dem Vorstand aus- geschieden. Plittersdorf, wurde in den Vorstand ge-

Valentin Uhrig, Landwirt in

vählt. Nastatt, deu 10. September 1920. Des Amtsgericht. [61988]

In unser Genossenschaftsregister ist Nr. 12 Buttereigenofen-

Franz Ninnemann ist aus dem Vorstand

ausgeschieden. An seine Stelle ist Bauer

Die Einsicht der Liste der Genoffen ift | Otto Ninnemaun getreten.

Neheim, den 8. September 1920.

Das Amtsgericht. [61979] In das Genossenschaftsregister wurde unter Nr. 41 bei e. G. m. b. H. zu

Die Genossenschaft ist dur Beschluß Bohland und Karl August

Mathias

Oberiungelheim, den 3. September

Regenwaide.

Negenwalde, den 6. September 1920, Das Amtsgericht.

[61987] In unfer Genossenschaftsregister ist heute

bei Nr. 17 Elektrizitäts- und Ma- schinengenossenschaft Labuhn, e. G. der Dresch- | m. b

eingetragen worden:

. S. folgendes eschiedenen Pcul

An Stelle des a

Zahn ist Eigentümer Hermann Saeger in den Vorstand gewählt.

Regenwalde, den 6. September 1920. Das Amtsgericht.

Me Genofsens&a [61990] In das hiesige nofsens{aftsregister ift heute unter Nr. 12 bei der Spar-

und Darlehnskaffe, e. G. m. u. D. iz

20. Friedrichsholm, folgendes eingetragen:

Hessisches Amtsgericht.

OberweissSbach, Im Genossenschaftsregister ist zu Nr. 15 Consumverein für Goldisthal und Umgegend, e. G. m. b. H., in Go!dis- thal eingetragen worden : Die Hafts1mme und der Geschäftsanteil sind auf 150 4 erhöht durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 13. Juni 1920. Oberweißbach, den 8.Septe:nber 1920. Schwarzburgisches Amtsgericht.

Pforzheim. [61981] Genofsenschaftêregistereintrag. Firma Produktiv- und Einkaufs-

genossenschaft Witwentrofst, einge-

tragene Genossenschaft mit be- schränkter Saftpflicßt in Pforzheim.

Statut vom 1. Juli 1920. Der Gegen-

stand des Unternehmens ist die Beschaffung

billiger Lebensmittel und Bedarfsgegen- stände soroie die Ausübung der ideellen

Fürsorge für die in Pforzheim einschließlich

Brößingen und Dillweißenstein wohn-

haften Krieg8witwen, soweit sie Mitglied

der Genosseuschaft sind. Auch an Nicht- mitglieder kann ausnahmsweise mit Ge- nehmigung des Aufsichtsrats Warenabgabe erfolgen. Die Vorstandsmitglieder sind :

Professor Wilhelm Cahn, Bürgorwerlter

Nichard Streng, Fabrikant Christian

Kauderer, Stadtverordneter Adolf Nuf,

Sekretär Karl Wohlt, Josef Hishmann

Witwe, Luise geb. Wolf, Karl Müller

Witwe, Anna geb. Hornig, alle in Pforz-

heim, fowie Reallehrer Jacob Müller in

Cutingen. Die Bekanntmachungen erfolgen

durch die Pforzheimer Tageszeitungen :

Pforzheimer Anzeiger, Pforzheimer Neueste

Nachrichten und Pforzheimer Freie Presse.

Für die Form der Bekanntmachung sind

die sür die Firmenzeichnung geltenden

Formen maßgebend. Bekanntmachungen

des. Aufsichtsrats find von dessen Vor-

sißenden oder seinem Stellvertreter zn unterzeihnen. Die Willenserklärungen des

Vorstands geschehen durch mindestens zwei

Vorstandsmitglieder. Haftsumme : 200.4.

Die höchste Zahl der Geschäftsanteile

beträgt 200. Das Geschäftsjahr beginnt

am 1. Juli und endigt am 30. Juni.

Die Einsicht in die Liste der Genossen

[61980] | Genossenschaftlichen Schleswig-Holstein.

«Bekanntmachungen erfolgen in den Mitteilungen für

Detlef Groth ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Landmann Detlef Ohm getreten. Nendsburg, den 8. Mai 1920. Das Amtsgericht.

Rendsburg. [61989]

In das GenosfsensWhaftsregister ist unter Nr. 3 der Meiereigenofenschaft Brei- holz, e. G. m. u. $., eingetragen worden:

Der Landmann Claus Lafrenz ift aus dem Vorstande ausgeschieden, au seine Stelle ist der Landmaun Claus Sieh in Breiholz getreten.

Rendsburg, den 4. Sepieruber 1920.

Das Amtsgericht.

Ribníîtz. [61991] In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute zur Elefktrizitäts- uud Maschiuen- Genossenschaft in Graal e. G. m. b. S. eingetragen: Der Kaufmann Ebrich und der Installateur Pagel sind aus dem Vorstande ausgeschieden. An ihre Stelle ind der Privatier Heinrich Lorenz und der Lehrer Georg Grebbin, beide in Graal, in den Vorstand gewählt worden. Ribnitz, den 9. September 1920. Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

Roda, S.-A. [61992] In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 7 Konsum-Verein für Noda und Umgegend e. G. m. b, H. in Noda eingetragen worden : __ Der Geschäftsführer Adolf Faulwetter ist aus dem Vorstande ausgeschieden. An seine Stelle ist der Böttcher Sh Hans- mann in Noda als Geschäftsführer in den Vorstand gewählt worden. Noda, den 9. September. 1920. Das Amtsgericht. 2 -

Rotenburg, Hann. [61993] __ In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei der Genossenshaft „Genossen- \chaftsbank für Landwirtschaft,

andel und Gewerbe eingetragene

enofsenshaft mit beschränkter Haftpflicht zu Notenburg i. Dann,“