1920 / 211 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f

5) Kommanditaeïel-

\chasien auf Aktien und

a Mfiengesellschafsten.

Badische Actiengesellschaft für Nheinschiffahrt und See- transport, Mannheim.

Herr

sellschaft ausgeschieden.

unserer

[61919] Deutsch- Argentinische Zucker- Plantagen Aktiengesellschaft Cruz Alta i/Lig., Hamburg,

Brodschrangen 35. Laut Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 9. Februar 1920 ist die Liquidation der Gesellschaft be- \{chlossen. Alle Gläubiger der Firma werden aufgefordert, sich bei dem “unter- zeichneten Liquidator zu melden. Hamburg, den 10. September 1920. E. Lev ien.

[63236] Die Ausgabe neuer Gewinnanteil: scheinbogen zu unseren Aktien Nr. 1501 bis 2300 erfolgt gegen Einreichung der (Frneuerunçgsscheine vom 22, Sevteintber 1920 ab bei der Deutschen Bank in Berlin nnd dereu Filialen in Leipzig umd Dresden, bei den Herren Nachmel & Boellert in Berlin, bei der Mittel- deutscheu Privatbank A-G. in Leipzig, bei der Planener Bank A.-G. in Plauen i. V, und deren Filialen und bei der Gesellschaftskasse in Falkenstein i. V. Vom gleichen Tage ab gelangen bei den obengenannten Stellen die jungen Stamm- aktien unserer Gesellschaft Nr. 2301 bis 4000 gegen Nückgabe der Kassaquittungen zur Ausgabe. Falkenstein |, Vogtl, den 15. Sep-

tember 1920. Der Vorstand der

Falkensteiner Gardinen- weberei und Vleicherei.

Graslaub. P. Thorey.

[63004] Vereinigte Deckenfabriken Calw A.-G. in Calw (Württemberg).

Bei der am 13. September d. J. vor einem Notar stattgefundenen siebenten Verlosung unserer 4} °/% Anleihe vom Fahre 1908 wurden die Nummern folgender Teilshuldvershreibungen gezogen :

9 15 27 48 57 63 76 94 104 57 169 193 213 256 270 341 350 407 420 ‘455 459 462 468 485 496 517 531 550 576 606 621 627 632 644. 658 670 731 756 761 784 807 821 846 854 874 879 894 937 945 984.

Die Zahlung der ausgelosten Obli- gationen erfolgt zum Kurs von 108 % vom 31. Dezember 1920 ab bei unserer Gesellschaft8kasse in Calw gegen Einlieferung der Stücke mit den noch nicht verfallenen Zinsscheinen. Die Verzinsung der ausgelosten Stücke hört mit dem obigen Einlösungstage auf.

Calw, den 14. September 1920.

Vereinigte Deekenfabriken Calw A.-G, Sannwald.

[629683] Fleusburger Dampfschifffahrt- Gesellschast von 1869.

Außerordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre am Mittwoch, den 13. Oktober 1920, Nachmittags 4 Uhr, in der „Neuen Harmonie“ in Flensburg.

Tagesordnung : d

Beschlußfassung über folgende Anträge eines Aktionärs:

1. Richtlinien über Geschäftsführung und Bilanzausfstellung für das laufende Geschäftsjahr.

2. Veräußerung der Gesellschaft.

3. Liquidation.

Zur Entgegennahme der Einlaßkarten und Stimmzettel sind die Aktien oder deren Hinterlegungsscheine mit Nummern- verzeichnis E am 9. Oktober 1920 im Geschäftszimmer der Gesell- schaft, Nordermarkt 3, in Flensburg oder „bei der Vereinsbank in Samburg vorzuzeigen.

Siennvaes, den 15. September 1920.

er Vorstartd.

[63000]

Magdeburger Straßen- Cisenbahn-Gefellschast.

Die Einlösung der am Oktober 1920 fälligen Zinsscheine Nr. 8 unserer Schuldverschreibungen findet 1920 bbei beGesell Saftbbauptta fe

z e a afíse und bei den nachstehend aufgeführten Bankfirmen statt:

in Magdeburg: . A. Neubauer, ucks{chwerdt & Beuchel, in Berlin:

Direction der Disconto-Gesellschaft, Bauk für Handel und Judustrie, Berliner Handels-Gesellschaft, S. Bleichröder, Dresdner Bank, \ Nationalbank für Deutschland.

Magdeburg, den 18. September 1920. Magdeb? 1e Straßen-Eisenbahn-

A A RES Bi ist infolge Todes aus dem Aufsichtsrat | 7x55: Gef (63238)

Die in der Ausschreibung vom 28. Juni 1920 in Absatz 3 geseßte Frist zum Umtausch von Eberl-Aktien in Vau- laner-Aktien wird in Uebereinstimmung mit Absatz 2 der gleichen Veröffentlichung abgeändert. Münchett, den 16. September 1920.

Actiengesellshaft Pausanerbräu

[63233]

1620,

Genera

Verkauf der Bank an frem

Lügumükloster, den 15. September 1920.

Der Vorfiand. Haase.

Lygumtioster Bant, Am Sonnabend, den 9. Oktober Nacmittags 2 Uhr, hält Lygumkloster Bank Lügumkloster eine

im Centralhotel z außerordentlich lversammlung ab. Tagesorduung: / Zank.

Der Aufsichtsrat. Marquardsen.

u e

anf 28,

Kramn

September 1920

Salvatordrauerei.

L H d

K. Haggenmilkler.

[63243]

recht

do

A. G.

Aktien zu nom. Auss{luß des

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur außerordentlichen Genera!ver- fammlung, welhe am Dienstag, ven Z3,Oktober 1920, Vormittags 10 Uhr, im Börsengebäude findet, höflih eingeladen.

zu Augsburg

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um 2200 000 4 durch) Ausgabe von 2200 Stück neuen

je M 1000 unter geseßlichen Bezugs-

s der Aktionäre.

Aenderung des Gesellschaftsvertrags § 3, betreffend Grundkapital und Zahl der Aktien.

Der Aktienausweis hat bis spätestens Freitag, den 1. Oktober l. F., bei der Bayerischen Disconto & Wechsel- Bank A. G. in Augsburg zu erfolgen.

Augsburg, den 16. September 1920,

Der ufsichtsrat der j für Bleicherei, Färberei,

Appretur & Druæckerei Augsburg. Der Vorsitzende. L. Reh.

statt-

Filiale

trägt die

mitteln. in diesem

Die ordentliche

oder Zukauf

Fsaria-Zählerwerke, Aktiengesellschafl.

Kapital8erhöhung.

München,

zu lassen. Di

Gesellschaft.

Wir fordern daher unsere Aktionäre auf, ihr Vezugsrecht bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit von 20. September bis eiuschließlih 7. Oktober 1920 in der Weise geltend zu machen, daß sie die Aktienmäntel bei der Bank für Handel und Judustrie, Filiale München, oder bet hause Merck, FinÆ & Co, München, mit einem Nummernverzeihnis in Vor- lage bringen. angeforderten neuen Aktien werden gegen Zahlung von je M 1000,— ausgehändigt; die ecingereichten Mäntel der alten Aktien werden, mit einem Stempelaufdruck ver- sehen, zurückgegeben. Soweit vom Bezugsrecht ein Gebrauch nicht gemacht wird, sind die Einreichungs- stellen bereit, für den Einreicher den Verkauf von Bezugsrechten zu ver- Die eingereichten Mäntel werden Fall unter Quittungsleistung zurückbehalten und nach Erledigung des Auftrags zurückgegeben. München, den 15. September 1920.

[63241]

em Bank

Die darauf entfallende:

Der Vorstand. F, Ha ckl.

A Generalversammlung der Isaria-Zählerwerke, Aktiengesellschast in München, vom 14, September 1920 hat beschlossen, das Aktienkapital um 4G 5 500 000,— zu erhöhen und die neuen Aktien den alten Aktionären dur die Bank für Handel und Industrie, München, Bankhaus Merck, Finck & Co., München, im Verhältnis von 1:1 zum Nennwert zum Bezuge anbieten neuen Aktien dividendenberechtigt.

und das

ind- ab 1. Oktober 1920 l Die Kosten der Er- öhung des Grundkapitals und der Aktien- ausgabe, einschließli} der Stempelkosten,

e

t

1

[63231]

dur aktien

4. Wahl Gemäß

kasse, in verzeihnis

deutschen Schaeffer

Der Vorstaud. W. Klizing.

sind diejenigen Aktionäre zur an der Generalversammlung berechtigt, welche spätestens vor der Anberau- mung der Generalversammlung bis 6 Uhr Abends bej, der Gesellschafts-

Schaeffer-Pischon Aktien- gesellschaft in Barmen.

Die Altionâre werden hiermit zu

unserer

Tagesordnung:

1. Bes(hlußfassung über Erhöhung des a an Á 1 400 000,—

Ausgabe von 1400 Snhaber- über je A 1

000 —. 2. Beschluß über die Einzelheiten der Aktienausgabe. 3, Entsprechende Aenderuug des §3 des Gesellschastsvertra

en zum Auffichtsrat. 8 14 des GeteliWaltvertxaa?

eilnahme

Varmen a) ein Nummern- der zur Teilnahme bestimmten

Aktien Ne b) ihre Aktien oder die darüber lau enden

der Reichsbank oder einer vom Auf- sichtsrat bestimmten Vank oder cines

Hinterlegungs\cheine

Notars hinterlegen. -Pischon Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Dr. Frowein, Vorsitzender.

Gesellschaft der am Mittwoch, den 20, Oktober 1920, Vormittags 9 Uhr, im Geschäftshause der Gesell- schaft, Barmen, Carnaper Straße 128/30, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen,

Damvfkefselfabrik vorm. Arthur

» e Kiodberg A.-B. Darm'tadi. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu einer außerordent- lichen Generalversammlung ein- geladen, welhe Samstag, den 9. Ok- tober ds&. Js.,, Nachmiitags 4 Uhr, im Lokal der Mannheimer Bank A.-G. in Mannheim stattfindet. Tagesordnung:

1. Erhöhung des Aktienkapitals „von Á 2 000 000,— auf A 3 000 000,— durch Ausgabe von 1000 Stück auf den Inhaber lautenden Stammaktien von je 4 1000,— unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre. -

2, Sinngemäße Abänderung des § 3 der Saßungen.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- sung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche sich bei unserer Gesellschaft oder der Mannheimer Bank A.-G. in Mannheim über den Besiß ihrer Aktien ausweisen.

Darmstadt, den 16. September 1920.

Der Aufsichtsrat. König. [63244] 62971] 4

Am 13. Oktober 1920, Vormit- tags 11 Uhr, findet in Stettin in der Bôgrse, 1 Treppe, cine außerordentliche GêEneralverfanmnlung der Aktionäre der Nähmaschinen- unDV Fæhrräder-:

Fabrik Bernh. Stoewer, Aktien- gesellschaft, statt. Tages orduung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um 3 000 000 4 durch Ausgabe von 3000 neuen, auf den Inhaber lautenden, vom 1. Ja- nuar 1920 gewinnberechtigten Aktien über je M4 1000 fowie entsprechende Aenderung tes § 3 des Gesellschaft3- vertrags dur Einfügung des neuen Kapitals.

2. Festseßung des Mindestkurses, unter dem die Ausgabe dieser neuen Aktien nicht erfolgen darf, Auss{luß des eseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre, 5rmächtigung an den Aufsichtsrat und Vorstand, die Einzelheiten der Be- ebung der neuen Aktien und ins- Bfonere der Bezugsbedingungen für die Aktionäre fesiuseben,

Zu dieser Genexalversammlung laden wir hiermit die Herren Aktionare ein. Nach § 8 des Statuts sind zum Zwecke der Erlangung des Stimmrechis die Aktien oder die Depotscheine der Neichs- bank über die Aktien bis zum 9. Oktober 1920 bei der Kasse der U in Stettin oder bei dem Bankhau}e Wbraham-Schlesinger, Berlin NW. 7, Mittelstraße 2—4, oder bei dem Bank- hause Wm. Schlutow in Stettin zu hinterlegen.

Stettin, den 13. September 1920. Der Vorsitzende ves Auffichtsrats: Alb. Ed. Toepffer, Kommerzienrat.

Der Vorstand. Neinh. Vorreihr.

Portland- Cementwerk Scchwanebeck Aktiengesellschaft

Schwanebeck. In der am 27. Mai ds. Js. statt- gehabten Generalversammlung ist be- \{lossen worden, das Aktienkapital von M 1495000 um A 605000 auf M 2 090 000 zu erhöhen dur Aus- gabe von 505 Stück auf den Inhaber lautenden neuen Aktien über je 1000 4 mit Dividendenberechtigung ab 1. Januar EtG6 Die a Sa Bee R tan chluß des geseßlichßen Bezugsre er Aktionäre, von der Bankfirma Mooshake & Lindemann in Halberstadt übernommen, mit der Verpflichtung, sie den Inhabern der alten Aktien in der Weise zum Be- zuge anzubièten, daß auf je 3000 # alte Aktien eine neue Aktie von 1000 4 be- zogen werden kann. Nachdem die durchgeführte Kapitals- erhöhung in das Handelsregister einge- tragen ist, fordern wir die Inhaber der alten Aktien auf, ihr Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben : 1, Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis ein- \chließlich 7. Oktober 1920 bei der Bankfirma Mooshake & Lindemann in Halberstadt während der üblichen Geschäftsstunden zu exfolgen, und zwar obne Berechnung einer Gebühr, sofern die Aktien, nach der Nummerfolge geordnet, obne Gewinnanteilscheinbogen mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein am Schalter eingereiht werden. Soweit die Avsübung des Bezugsrechts auf brief- liem Wege geg wird die Bezugs- e die übliche Gebühr in Anrehnung ringen. 2. Auf je nom. 3000 4 alte Aktien wird eine neue Aktie im Nennwerte von 1000 #4 zum Kurse von 125 °% zuzüglich Schlu Epe gewährt. Bei der Anmeldung ist sofortige Barzahlung zu leisten sowie der Schlußscheinstempel bar zu entrichten. 3. Die Aktien, für welche das Bezugs3- ret geltend gemacht , worden ist, werden mit einem die Ausübung des Bezugsrechts A R Stempelaufdruck zurück- gegeben. Die Ausgabe der neuen Aktien nebst Gewinnanteilsheinen und Erneue-

rungs\éinen erfolgt EaeE

4. Die genannte Bezugsstelle ist gus

bereit, die Verwertung oder den Zukau von Bezu(srechten zu vermitteln.

Schwanebeck bei Halberstadt, im

September 1920.

Vortlandzementwerk Schwanebeck G. [63001]

[62970] Z N : Leerer Heringsfisherei Act. Gef, Leer.

Einladung zur 14, ordentlichen Generalversamn:lung auf Freitag, den 8. Oktober 1920, Nachmtttags 3 Uhr, im Hotel „Prinz von Dranien zu Leer.

Ra ana: s

1. Geschäftsbericht.

2, Div nig iden der Jahresbilanz und

der Gewinn- und Verlustrechnung.

D: nd des Vorstands und des

ufsihtsrats.

4. N LNT von zwei Aufsichtsrats-

. Beichlußzfa}jun UDEE : FINE -

zunehmende Bauterun der Gesellschaft.

Das Stimmrecht kann nur für die Aktien ausgeübt werden, welche spätestens am 4. Oktober 1920, bis Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaft, bei einem Notar, bei dem Bankhause Fr. Probst & Co., Beemerhaven, oder bei der Essener Creditanstalt, Efsen, und Deren Filialen hinterlegt worden sind.

Leer, den 15. September 1920.

Der Aufsichtsrat. H. Breuer, Vorsitzender.

Allgemeine Häuserbau-Uctien- Gesellschaft in Berlin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden hiermit zu einer außer- ordentlichen Generalversammiung auf Freitag, den 15. Oktober 1920, Vormittags 10 Uhr, im Meistersaal, Köthener Straße 38, IT Treppen 1m Braunen Saal, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1, Herabsetzung des Stanunkapitals um ÆÁ 643 200 durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 3 zu 2 und Vernichtung zweier Aktien über je 300 4 sowie Festsezung der wet- teren Modalitäten der Herabsetzung.

9. Erhöhung des auf 4 1 285 200 berab- geseßten Kapitals um 4 2014 800 auf 4 3 300 000 durch Ausgabe von 1679 auf den Inhaber lautenden, ab 1. Sanuar 1920 gewinnbeteiligten Aktien über je 4 1200 unter Aus- {luß des Bezugsrechts der Aktionäre,

estsezung des Ausgabekurses L Aktien und der weiteren Aus8gabe- bedingurigen.

3. Aenderung der §8 4 und 15 der Satzungen bezüglich der Höhe des Gesellschaftskapitals und bezüglich der

Ver mung des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahtne an der Generalver- fammlung sind diejeni en Aktionäre Pe- rechtigt, welche spätestens am Mitt- woch, den 13. Oktober 1920, Nbends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse, Link- traße 29, oder bis zum gleichen Tage, Vormittags 9 bis 12 Uhr, bet bem Bankhause Emil Ebeling, hier, Jäâger- straße 59, :

a) ein Nummernverzeichnis der Aktien einreihen und ferner

b) thre Aktien oder die darüber lautenden Depotscheine der Reichsbank hinterlegen oder diz Bescheinigung eines Notars über die bei ihm erfolgte Hinteclegung- in der Generalversammlung zur Vorlage bringen.

Berlin, den 17. September 1920.

Der Aufsichtsrat. [62998] Gustav Erdmann. [62628] Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdurch zu der am Montag,

den 18, Oktober 1920, Vormittags

12 Uhr, im Ta E des Bank-

hauses Gebr. Arnhold, Dresden, Waisen-

hausstr. 20, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung ergebenst einge-

laden.

Tagesordnutta :

1. Bericht über das verflossene Ge\®GFfts- jahr und Vorlage des Nechnungsab- \chlusses sowie Genehmigung des leßteren. i

2. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats

4. Wahlen: zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, diz sch an der

Generalversammlung beteiïigen wollen,

haben ihre Aktien oder einen ordnungs-

mäßigen Hinterlegungsschein über ihre bei einem deutschen Notar erfolgte Hinter- legung späteftens Donnerstag, den

14, Oktober 1920, während der

üblichen Geschäftsstunden bei der Gefell:

\chaftskasse oder bei der Plauener

Vank, Aktiengesellschaft, Plauen i. V.

oder bei der Vogtländischen Bauk,

Abteilung der Allgemeinen Deutschen

Kreditanstalt, Plauen i. V., oder bei dem

Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden,

Bekliner Büro, oder bei dem Bankhause

F. W. Krause & Co., Berlin, oder

bet dem Bankhause Gebr. ArnHotd,

Dresden, oder bei der Ailgemeinen

Deutschen Kreditanstalt, Dresden,

bis zum Schluß der Generalversammlung

zu hinterlegen und dagegen Eintrittskarten mit einem Vermerk über die Stimmen- zahl in Empfang zut nehmen.

Vlauen i. V., den 18. Septetnber 1920,

Plauener Gpigenfadbrik Attiengesellschafst.

Der Vorstand. Li\ ch4.

[63251]

schastétafjc.

|

Benno Gersman.u. l

E den 15. September 1920. rube Leopold bei Edderit Aktiengesellschaft,

33003 E n §9 (6 Sti 8 244 H.-G.-B. machen wir

hiermit befannt, daz_ der Wirkliche Gie- heime Rat August Carl Graf S of «Friedri Iris, Exzellenz, Auf S Ma Friedrichstein durch Tod aus dem R sicht3rate unserer Bank geschieden ist. Berlin, den 16. September 1920.

Preußische Biandbrief-Bank.

Gortan. Zimmermann.

63237] ' Reicheit-Metallschrauben Aktiengesellschast, Finsterwalde.

n der am 9. August d. J. statt- gehabten außerordentlichen Generalver- sammlung ist beschlossen worden, das Aktienkapital von 4 2100 000 um 4 2109 000 auf # 4 200000 durch Ausgabe von Stück 2100 auf den In- haber lautenden neuen Aktien über je /% 1000 mit Dividendenberechtigung ab 1. Januar 1920 zu erhößen. Die neuen Aktien find unter Auss{luß des geseß- lichen Bezugsrechts der Aktionare an die Deutsche Bank, Berlin, mit der Ver pflichtung begeben worden, sie den In- habern der alten Aktien zum Bezuge an-

ubieten. ;

: Nachdem die durMgeführte Kapitals erhöhung in das Handelsregister eins getragen is fordern wir namens der

E Bank die Aktionäre auf, ihr Bezugsre ht B folgenden Be- dingungen auszuüben :

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 9. Oktober d. J+ bei der Deutschen Bank, Berlin, zu erfolgen, und zwar ohne Berechnung einer Gebühr, sofern die Aktien nach der Nummern- folge geordnet ohne Gewinnanteil- \cheinbogen mit einem doppelt aus- gefertigten Anmeldeschein, wofür Formulare bei der Deutschen Bank erhältlih find, am Schalter während der üblichen Ge- \chäftsstunden eingereiht werden. Soweit die Ausibung des Bezugsrechts auf brief- lichem Wege erfolgt, wird die übliche Bezugsgebühr in Anrechnung gebracht.

2 Auf je M 1000 alte Aftien wird eine neue Aïtie im Nennwerte von 4 1000 zum Kurse von 115 % qugliglid Schluß] \cheinstempel gewährt. Bet der Aus- übung des Bezugsrechts ist der Bezugs- preis bar zu zahlen.

3. Die Aktien, für welhe das Bezugs3- recht geltend gemacht worden ist, werden mit einem die Avsübung des Bezugsrechts kennzeichnenden Stempelaufdrud zurüd- ea ebén Die Zahlung des Bezugspreises wird auf einem der Anmeldeformulare bescheinigt. Die Aushändigung der neuen Aktienurkunden erfolgt laut besonders zu erlassender Bekanntmachung gegen Rückla gabe der erteilten Bescheinigung bei der Deutschen Bauk. j

4, Dié Deutsche Bank ift bereit, die

rechten zu vermitteln. Finsterwalde, im September 1920. RNeichelt-Metallschraubeu Aktiengesellschaft. F. Reichelt. K. JFoschinskt.

[63232] Ladung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordentlichen Gene- ralversammlung auf Donnerstag, den 7. Oktober 1920, Nachmittags 35 Uhr, nach Hildesheim in das Ge- \cchäftslofal unserer Gesellschaft geladen.

Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebsi Gewinn- und Vers lustrehnung für das Geschäftsjahr 1919/20,

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Verwendung des Reingewinns,

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Aenderung des Gesellschaftsvertrags, und zwar:

a) § 5 hinsihtlich der Ausgabe von Vorzugsaktien und der Einzahlungen m Aktien im Laufe cines Ge[chästs- jahrs.

b) § 19 hinfi{tlih der Ausführung der dem Aufsichtsrat übertragenen Obliegenheiten.

c) § 21 hinsihtlih des Rechts des Auffichtsrats eins oder mehrere seiner Mitglieder zu bestimmten Geschäften abzuordnen.

9. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die bis zum Tage vor der anberaumten Generalversammlung, Abends 6 Uhr, entweder ihre Aktien selbst oder Hinter- legungsbescheinigungen eines dem Auf- fichtsrat genchmen Bankhauses über die Hinterlegung ihrer Aktien im Ge schäftslokal der Gesellschaft vorzeigen. Die Vorzeigung muß erfolgen mit einem doppelten Nummernverzeichnis. Das eine erhält der Vorzeiger mit dem Stemye! der Gesellschaft zurück. Daneben ‘erhält er eine Einlaßkarte, in welcher die Zahl der vorgezeigten bezw. hinterlegten Aktien und ‘die Pa l der Stimmen, zu welchey dieselben berechtigen, angegeben find. Hildesheim, den 16. September 1920,

Münden -Hildesheimer Gummi- waaren-Fabriken Gebr. Weßell

- Actien-Gesellschast. Der Vorfitzende des Aufsichtsrats

Die am 1. Dktober 1920 fälligen ZinsfcHGeine unserer 41 0/, Dot L verschreibungen (Ausgabe 1919) werden bercits vou 15. S E LOD ab bei den bekannten Zahlstellen eingelöst unter AusfchGlufß: der Gefell«

Fe

Verwertung und den Zukauf von Bezugss ,

[63247] Die am’ 1. Oktober 1920 fälligen Zins-

scheine unserer 43 % hypotheëarischen

Linleißhe vow 1919 gelangen vom

eFaltigkeitstage ab außer an unserer

Gesellschaftsasse bei den nachbezeich-

neten Stellen zur Einlösung:

Kid dia in S DE:

bei der Berliner Sandels-Ge

hei der Deutschzen Vank, Es

i der Direction der Disconto - Ge- | F

E ait L De i dem Bankhause DelbräÆX Séehiekl

«E i er

: in Bochum: bei der Dresdner Bank Filiale

Vochum,

i: in Effent: bei der Essener Credit-Anstalt,

i in Köln: bei dem A. Schaaffhausen'schen Bank-

verein A.-:G.

Bochum, im September 1920. Bochumer Verein für Bergbau und Gußstahlfabrikation.

[63009] Schultheiß’ Vrauerei Aktien.

Durch Generalversammlungsbeshluß vom 12. Juli 1920 if der Name der Schult- heiß? Brauerei ctien-Gesellschaft in

Schultheisßz-Patenhofer Brauerei:

: Aktiengefelljschaft geändert tworden.

Wir fordern hiermit die Inhaber von Aktien der Scchultheiß' Brauerei Actien-Gesellschaft auf, ihre Aktien nach der Nummernfolge geordnet mit einem doppelt ausgefertigten Anmelde- schein, wofür gms bei dens nach- stehenden Stellen erhältlih find, ohne Gewinnanteilscheinbogen

Verlint bei der Deutschen Bank, bei der Cominerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft,

v if Nationalbank für Deutsch:

and,

bei den Herren Jaequier & Securius,

C. 2, An der Stehbahn 3—(4, t Med J+ Meyer, W. 9, Voß- raße 16, während der üblichen Geschäfts pes Abstempelung auf den neuen er Gesellschaft einzureichen. Berlin, im September 1920.

Schultheiß-Pagenhofer Brauerei- Aktiengesellschaft.

Dr. W. Sobernheim.

Patzenhofer Brauerei Aktien.

Nachdem die Verschmelzung der Paten- Hofer Brauerei Aktiengesellschaft mit der Schultheiß? Brauerei Actien-Gesellschaft vollzogen is, unter Abänderung Namens der leßteren Gesellschaft in Schultheiß - Patßenhofer Brauerei- Aktiengesellschaft, fordern wir hiermit die Aktionäre der vormaligen Paten- hofer Brauerei auf, ihre Altien unter Beifügung eines Nummernverzeichnisses, wofür Formulare bei den nachstehenden Stellen erhältlih sind zum Zwecke des Umtausches in Aktien unserer Gefell- schast vonoheute ab bis zum 22, De- zember 1920 |

in Berlin: [63010] bei der Deutschen Bank,

bei der Commerz- und Privat-Bank

Aktiengesellschaft,

p 1 Hh Natioualbauk für Denutsch-

an

bei den Herren Facquier & Securius,

C. 2, An der Stechbahn 3—4, bei Herrn E. J. Meyer, W. 9, Voß- ftraße 16, : während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Der Umtausch erfolgt in dex Weise, daß im Tausch gegen je nom. .4 6000 Aktien der Pazenhofer Brauerei mit Ge- winnanteilsheinen für 1919/20 u. ff. je nom. .4 5000 Aktien unserer Gesellschaft mit Gewinnanteilsheinen für die Zeit vom 1. September 1919 ab gewährt werden. Außerdem erhalten die Ein- reicher für jede zum Umtausch eingereichte Aktie der Paßenhofer Brauerei eine Bar- vergütung von 20 9% des Nennwertes.

Aktien, welhe innerhalb der Zeit bis zum 22. Dezember 1920 nicht zum Zwecke des Umtausches eingereicht sind, bezw. eingereichte Aktien, welche die um Ersaß durch Schultheiß-Paßenhofer Maus ftiengesellschaft-Aktien erforder- lihe, durch 4 6000 teilbare Zahl nicht erreichen und niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zux Verfügung gestellt find, werden für kraftlos erklärt werden. Die Aktien unserer Gesellschaft, die an Stelle der e kraftlos extlärten Aktien der Pazenhofer Brauerei zur Aus- gabe gelangen, werden für Rechnung der Beteiligten in Gemäßheit der §§ 305 Abs, Z und 290 H.-G.-B. verwendet werden. :

Um den Besißern von Aktien der E Brauerei unter nom. Á& 6000 ezw. von nicht dur .4 6000 teilbaren Nennbeträgen den Rau zu E sind die Umtauschstellen bereit, den ZU auf oder Verkauf von Spitenbeträgen von Aktien der Patzewhofer Brauerei zu ver- mittela zwecks Eyreichung eines durch #4 1000 teilbaren Nennwerts von Schult- heiß-Paßenhofer Brauerei-Aftien.

Die Aushändigung der neuen Schult- heiß -Pagenteser Brauerei - Aktien nebst Getwinnanteils{Geindogen êrfolgt nah deren Fertigstellung; der Termin der Ausreichung wird noch bekann{gegeben werden.

Berlin, im September 1920.

Schultheiß-BPagenhofer

nden amen

| [62346]

Rüchzahlung für den 2. Januar L921 stattgefunden.

fann von unserer Kasse in Dresden, Ningstcaße 50, und d stellen unentgeltlih bezogen werden. iglteabe b U E

Dresden, den 14. September 1920. Sächsische Bodencreditanftalt.

y 63002]

Am 20. März 1920 hat die 15. Auslosung unserer 32 0/, § - y ï aum

pfandbriefe Serie L zur Nücßzablung für den 1. auer 1920 ae Manufaktur Koelin B :

1920 die 14. Auslosung unserer 314 °% LHRL Er enbau riefe Serie Ak zur

[ ie Liste d

Pte, umfassend die Verlosungsliste Nr. 29 als erste Verbfertgetos 08 erlosungsliste Nr. 28 als' wiederholte Veröffentlichung, ist am- 17. Juni 1920 im

Deutschen mferer Base und in der Sächsischen Staatszeitung bekanntgemacht und

ir übernehmen auf Antr- j ontrolle der Auslofungen und die Zusendung der Verlosungs listen, 9 kostenfrei die

[63008]

unserer Gesellschast Vaugesellschaft Breslau

Wir biiten daher unsere Aktionäre, ihre Aktien und

Umtausch bei der Commerz- Breslau baldigst einzureichen.

Breslau, im September 1920.

Laut Beshluß des Aufsichtsrats \ollen die noch unter der früheren Firma

im Umlauf befindlichen Aktien Nr. 1—900 nebst Gewinnanteilsheinbogen in neue auf unsere nunmehrige Firma lautende Urkunden kostenlos um Rene eide E

[di t Den Aktionären wird eins der Nummernverzeichnisse quittiert zurückgegeben. Gegen seine erneute Einreichung bei der bezeichneten Sue erfolgt die Ausgabe der neuen Urkunden, deren Termin noch bekanntgegeben wird.

Vreslauer Union Brauerei Aktiengesellschaft.

gartner & Cie. Aktiengesellschaft,

Gegen die Beschlüsse der außerordent- 1929 ift gemi S8 71 ot “11920 ist gemä übrigen bekannten Zahl- Anfechtungsklage erhoben. T mündlichen Verhandlung is vor dem Landgericht in Freiburg i. B. auf 5, Oktober 1920, hora 9, anberaumt.

Lörrach, den 11. September 1920.

Der Vorftand. Oscar Großmann.

om 10. August H-G-B. die | G

[62967]

Stegliß.

vom 30. Augu 4 28 000 dur 12 000 Stück neuen Stammaktien zu erhöhen.

übernommen worden. eingetragen ist, bieten diesel AaBtzenden Bedingungen zum Bezuge an:

nachstehenden Stellen :

in Berlin bet der Berliner Han ; bei der Deutschen Bank, in Frankfurt a, M. bei der

aktien nah der erhältlih find, am

besondere wenn die Stammak!îe zum Kurse von 112 °% berechtigt. zahlung wird Quittung erteilt.

M zurückgegeben.

bei der Stelle, welhe die Bescheinigung ausgestellt hat. die Bezugsstellen.

Gebrüder Funghans 2.-G. Doertenbach & Cie., G. m. b. H. Königl. Württ. Hofbank, G. m. b. H. Württ. Bankanstalt vorm. Pflaum & &o.

9 Gebrüder Funghans A.-G. in Schramberg.

Die außerordentlihe Generalversammlung der Gebrüder Junghans A.-G. f 1920 Wi beschlossen, das Grundkavital von 4 14000 000 auf Ausgabe von 2000 Stück neuen Vorzugsaktien und

Die neuen, auf den Inhaber lautenden, für das Geshäftsjahr 1920/21 gewinn- anteilberechtigten ‘Stammaktien über je „M 1000 find von v aae wte Banken Nachdem die erfolgte Kapitalerhöhung in das Handelsregister n die neuen Stammaktien den Stammaktionären unter

1. Die Ausübung des VezngSrehts hat bei Vermeidung des Ausfchlusses in der Zeit vom 8. bis 28, September d. F. einschließlich bei cin Ie

in Stuttgart bei der Doerteubach & Cie., G. m. b. S,,

bei der Königl. Württ. Hofbank, G. m. b. H,,

bei der Württ. Bankanstalt vorm. Pflaum & Co., 1:

bet der Ge Sevi [men Vereinsbank, els-Gesellschaft,

eutschen Bauk Filiale Frankfurt, E ; ei der Deutscheu Vereinsbank E unter Einreichnng der Mäntel der Stammaktien, auf die das Bezugsreht geltend gemacht wird, zu erfölgen. Eine Gebühr wird niht berechnet, falls die Stamm- ] Nummernfolge geordnet ohne Gewinnanteilscheinbogen mit einem PprueE ausgefertigten Anmeldeschein, wofür Vordrucke bei den Bezugsstellen Ï halter während der üblichen Geschäftsstuuden unter gleichzeitiger

Bezahlung des Bezugspreises gemäß Ziffer 3 eingereiht werden. i Ausübung des Bezugsrechts auf brieflihem Wege erfolgt, werden die Bezugsstellen die übliche Bezugsgebühr in Anrechnung bringen.

2. Jeder Inhaber einer alten Stammaktie ist zum Bezug einer

3, Der Bezugspreis von # 1120 für jede Stammaktie sowie die Hälfte des Schlußnotenstempels sind bei der Anmeldung bar zu bezahlen. (

4. Die Stammaktien (Mäntel), für welche das Bezugsrecht geltend gemacht worden ist, werden mit einem die Ausübung des Bezugsrechts kennzeichnenden

. Die Aushändigung der neuen Aktienurkunden erfolgt na deren Fertig- stellung laut besonderer Bekanntmachung gegen Ae der erteilten Bescheinigung

6, Die Vermittlung des An- und Verkaufs von Bezugsrechten übernehmen Schramberg, Stuttgart, Berlin, Frankfurt a. M., im September 1920. Berliner Saudels8-Gesellschaft,

Deutsche Bank. Deutsche Vereinsbank,

Niese.

Den handel3geseßlihen Bestimmungen gemäß machen wir hi laut Beschlusses der Generalversammlung vom 21. Mat 1920 unser Auffichtsrat

J ewinnanteilfchein- i j bogen nebst zwei arithmetish geordueten Nummerüverzeihuifsen zum I wie p lgmenseß..

t bekannt, daß

Moser, und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale | Her Leo Nauen stellv. Vorsitzender,

Herr Jean Laband, Bankier, Berlin Herr Paul Mane, Kaufmarm, Berlin-

Kommerzienrat, Baumeister,

auenberg,

Berlin, den 15. September 1920.

Terraingesellschaft

[62269 Königsberger Theater-Aktienges{eUichaft.

Am Mittwoch, den 20. Oktober 1920, Nachmittags 5 Uhr, findet im Geschäftszimmer. es Unterzeichneten, Koggenstraße 25/26, die ordentliche eneralversammlung unserer Gesell- schaft statt.

Tages8orduung :

1. Vorlegung der Jahresrechnung sowie des Geschäftsberichts für das ver- fosene Geschäftsjahr. Entlastung

Vorstands und des Aussichtsrats.

2. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Ausübung des Skimmrechts in der Generalversammlung is jeder Aktionär berechtigt, welcher / entweder seine Aktien nebst doppeltem Nummernverzeichnis oder die Bescheinigung eines Notars über die bei ihm. erfolgte Hinterlegung der Aktien und außerdem, wenn er nit persönli erscheint, die Vollmacht oder sonstige Legitimationsurkunden seines Ver- treters spätestens am- 19, Oktober 1920 bei dem Vorstand der Gesell- schaft, Vüirgergzeisier a. D. Tiefsen, Hamm 1, binterlegt.

- Königsberg, Pr., den 15. September

1920 Königs8berger Theater-Aktiengesellséchaft. Der Aufsichtsrat.

Frankfurter Chaussee.

Otto eyer.

Die neuen

recht unter

Andernfalls, ins-

do

neuen

Ueber die Ein-

bescheinigt.

Bank Filiale Bremen mit der Verpflichtung übernommen worden, einen derselben von 4 7336 000 den Inhabern der alten Aktien der Actien-Gesellschaft „Weser“ zum Bezuge ‘anzubieten. Nachdem die durchgeführte Kapitalserhöhung in tragen ist, fordern wir namens des Konsortiums iarfets Aktionäre auf, ihr Bezugs- folgenden Bedingungen auszuüben. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit vom 10, September bis 28. September d. Js. in Bremen:

bet der Deutschen Bank Filiale Bremen,

bei der Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank,

bei der Deutschen Nationalbank Kommandit-Gesellschaft auf

bei der Bankfirma Schröder, Heye & Weyhausen, in Berlin: bei der Deutschen Bank, _ bei der Dresdner Bank

während der bei jeder Stelle üblißen Geschäftsstunden zu erfolgen.

Zweds Ausübung des Bezugsrechts sind die Aktien nach der N

folge geordnet ohne Gewinnanteilsheinbogen ,

doppelt ausgefertigten Anmeldeschein mit

Formulare bei obigen Stellen erhältlih find, einzureihen. Die Aktien-

mäntel, auf welhe das Bezugsrecht ausgeübt worden ist, werden ab-

ny n. Die Ausübung des Bezugsrechts erfolgt an den Schaltern der vorerwähnten Bezugsstellen provisionsfrei; soweit die Ausübung des Bezugsrecht® jevoch auf brieflichem Wege erfolgt, wird die übliche Bezug8provision in Anrehnung gebracht.

3. Auf je H 1000 ‘alte Aktien wird eine neue Aktie im Nennbetrage von M 1000 zum Kurse von 135% Demzufolge ist bei Ausübung des Bezuges der B für jede neue Aktie zuzüglich Schlußscheinstempel in bar zu entrichten. Die Zahlung des Bezugspreises wird auf dem einen der Anmeldeformulare

1géstellen sind bereit, den Ad und Verkauf von

bert Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt nah deren Fertigstellung gegen Nückgabe des mit Quittung versehenen Anmeldescheins bei derjenigen Stelle, bei welcher das Bezugsreht qus: geübt worden ist. E Bremen, den 8. September 1920.

gestempelt und zurückgegeben.

Bezugsrechten zu vermitteln.

Actien-Gesellschaft „Weser“, Bremen.

. Die außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Actien-Gesell- haft „Weser“ vom 30. Juni 1920 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesell- haft von 4 7 336 000 um .4 7 664 000 auf 4 15 000 000 durch 7664 Stü auf den Snhaber lautenden neuen Aktien über je A 1000 mit anteilberehtigung ab 1. Januar 1920 zu erhöhen. Das geseßlihe Bezugsrecht der Aktionäre ist ausges{lossen worden.

ftien find von einem Konsortium unter Führung der Deutschen

Ausgabe von Gewinn-

Teilbetrag

das Handelsregister einge-

ummern- versehen mit einem ummernverzeichnis, wofür

zuzüglich Schlußscheinstempel gewährt. ezug8preis von 4 1350

‘München, den 31. März 1920.

Handel und Judustrie, Filiale München, München, T D 4 heutigen Ernen veriam e wurden Feili Nerlin, und Herr Zivilingenieur Dr. & e M*t, den 14, September 1920.

Brauerei -Aktiengesellscchast.

._W. Sobernßbeim,

i Yan - un habe ih g ! Vorstehende Bilanz O S Hi 1tinger, Viat, Vegiergse und gericht her Daner lin! er A Í Finliefecung de idendenfchein Die Dividende des abgelaufenen Geschäfte A Ra und des Dividendenscheins Nr. 2 der vierten Emission sofort bei

Zfaria-Zählerwerke Aktiengéfellscch

Die Direktion. I.

der zweiten Emission, des Dividendenscheins Nr. 4 der Ea der Kasse des Bankhauses Mere,

eprüft und mit den ordnungsgemä

Württembergische Vereinsbank. Actien-Gesellschaft „Weser“. [608801 [63242] | 7 Aktiva. Vilanz der JZsaria-Zählerwerke Aktiengesellschaft in München am 31. März 1920. P :ssiva. Immobilien : Ta A C 2 750 000|— Stand am 31. März 1919. ee L I2SDENDE U ea 1 000 000|— Zugang bis 31, März 1920 d Ee O A OO 1 750 000 E Obligationstilgung Ee A L 113 000|— 2 873 581/54 Dab a chk n Ne T E z 1 861 806 90 bidrebungen . . .- «4 N 67 282/75} 2 806 298/79} JlelervefonDs, geleBlier . „Fee eee 034/05 4 S E L N E e ee Lia a 720 C40 ean O M S Érfa en E s s a e i 50|— : Y : T0 A0TIAE SHIABTIEUCL Und Ae e R 13 047/45 Zugang bis 31. März 1920 «ao R E Obligatiönszinsen, Nieftellug „aaa 37 450 A S OS Flitsorgetont C E 166 500|— Abgang «eee oooooooooo 193/37 Stelterrüdela L n a e 369 910|— 280 053/67 Nückstellung, Kriegs8gewinnsteuer C 280 000|— Abschreibungen aa Tv 280 044/67 9-— H & reditoren S S Â 3 980 81289 Inventar : A Gewinn- und E H “Stan 31, März 1919. . « e, 34 987/50 Vortidg 108) e ie A E N [10 89037 An 31. Mig I e aa a C C S OUSIOT Vreingewtm. 2, N 1 667 998/82 1778 44919 DOJDOOITT T Abgang . . . o . F o . . . . s. . . . . . . Y 1 480/— O 016 17 Abschreibungen . «de ooooooooooo 20780617 G 10 Kassa 6A D 0:70 ck 80/0: 0200S 0.9 q E S G 50 393/98 Wechsel . . o. . . * . . s e . ® ® . L) . . . 86 373/98 Wertpapiere . . a’ . e. , . o. . . S0 0/70. 6 0:0 1 8 A 25 Aue A o e uo oie e a a6 E E L Beteiligung an fremden Unternehmungen . . « - 554 \ Sil Oben 4 oe a ee s E S a oa A S ¡ 1 L Warenbestand D 0 100. &@. 9E S -.“ . D J ils j 13 458 760/41 G i 13 458 760/41 Soll. Gewwinn- nund Verlustrechnung ain 31. März 1920. s Haben. A n U eA E E Ns G400 S0 OEN Brut a ce a de E en s C A 8 753 579/73 Co L 606 189000 Gewinnvotttag s aa aa see L Seis ace d E B B e ev L 1667 56882 | g 44019 i Vortrag aus 1918/19 00ck 0 C ch0 E 0M EE ¡dl C A _ / 8 864 470/10 8 864 470/10

geführten Geshäftsbüchern übereinstimmend befunden. ür Buchprüfungen. r. 11 der exsten Emission, des Dividendensheins Nr. 9

der Kafse der Bank für

inck & Co., München, erhoben werden.

von den statutengemäß aus|chetdenden Mitgliedern des Auffichtsrats Herr Direktor Otto Freiherr von

Guagen Schilling, München, wiedergewählt.

Der Vorstand. J. Ha ck!.

®

F