1920 / 212 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R exaF A C D E E LE E S O E DI L C E T B B r edie aer! MR E Gb e024 i AER R B Dei Fnt 00ER

in den Dienststunden des Gerißts fedem gestattet. Meppen, den 11. September 1920. Das Amtsgericht. Ix.

Mesoritz, Bz. Posen. [62660]

In unser Genossenschaftsregister ist heute beiNr. 35— Elektrizitätsverwertungs- genossenschaft Grunzig, E. G. m. b. H. in Grunzig eingetragen worden, daß die Vertretungsbefugnis der Liqui- datoren beendet ist, Die Firma ist dem- zufolge im Genossenschaftsregister gelös{t worden. Mejseritz, den 7. September 1920. Das Amtsgericht.

Meseritz, Bz. Posen. [62661

In das Genossenschaftsregister ist bei Nr. 17 Handwerker-Genofssenscha Meseritz, Eingetr. Genossenschaft beshränkter Haftpflicht eingetragen: Die Genossenschaft ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 10./24. Angust 1920 AuTgaeie Uquidatoren sind die bisherigen Vorstandsmitglieder Robert Noske, Theodor Wegner und Gustav Matthei. Amtsgeriht Meserit, den 11. September 1920.

Mühlberg, Elbe. aas Im Genossenschaftsregister ift bei der unter Nr. 1 eingetragenen Genossenschaft Brauerei u. Malzfabrik Mühl- berg (Elbe) eingetr. Gen. m. E Haftpfl. zu Mühlberg (Elbe) heute eingetragen worden: „Nach vollständiger Verteilung des Genossenschaftsvermögens äa ollmaht der Liquidatoren er- oschen.

Mühlberg (Elbe), den 14. S

Das Amtsgericht.

Müöünsingen. * [62663]

Im Genossenschaftsregister wurde heute bei der Getreidemühle Anhausen, E, G. m. b, S., eingetragen: _In der Generalversammlung vom 25. Juli 1920 wurde an Stelle des aus- geschiedenen Vorstandsmitglieds Matthias Hartmann in Anhausen der Bauer Fidel Geiselhart daselbst gewählt.

Den 13. September 1920.

Württ. Amtsgeriht Münsiugen. Landgerichtsrat Nothfelder.

Nagold. [62664]

In das Genossenschaftsregister Band TV Bl. 57 ist heute bei dem Darlehens: kassenverein Pfrondorf, O.-A. Na- gold, eingetragen worden :

In der Generalversammlung vom 4, Mat 1920 wurde an Stelle des durch Ablauf seiner Wahlperiode ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Jakob Betich, Hir) ch- wirt in Pfrondorf, als solches neu gewählt Friedrich Renz, Farrenhalter in Pfrondorf.

Nagold, den 11. September 1920.

Württernbergisches t UeTeriAe Nagold. Landgerichtsrat (Unterschrift).

Naumburg, Queis. e

In unserem Genossenschaftsregister ist bei der Genossenschaft Vorschust-Verein Naumbnrg (Queis), eingetragene MELENEUI Ua s mit beschränkter Hasft- pflicht heute eingetragen worden, daß der Kaufmann Marx Deichsel in Naumburg (Queis) als Stellvertreter der Vorstands3- mitglieder gewählt worden ist. Amts- gericht Naumburg (Queis), den.10. Sep- tember 1920.

Neumünster. [62843]

Eintragung in das Genossenschafts- register unter Nr. 23 bei der Spar- u. Darlehuskasßse e. G. m. n. H. Gade- land am 6. September 1920: Die Be- kanntmachungen erfolgen nunmehr durch die Genossenschaftlihen Mitteilungen für Schleswig-Holstein.

An Stelle des verstorbenen Vorstands3- mitglieds Kaack ist der Kaufmann Hütt- mann in Gadeland gewählt.

Amtsgeriht Neumünster.

Nüruberg. [62665] Genofsenschaftsregistereinträge. 1. BauproduktivgenossenschaftNürn- berg u. Umgebung eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Hasft- Ab A mit dem Sitze in Ee Die Saßung ist errichtet am 6. Juli 1920. Gegenstand des Unternehmens ist die Aus- führung von Ecd- und Bauarbeiten jeder Art sowie Beschaffung der hierzu er- forderlichen Geräte, aterialien, Lager- pläße auf geme Ra Ne Rechnung der Mitglieder. Die aftsumme beträgt 900 A für jeden (C eschäftsanteil. Ein Genosse kann nicht mehr als 100 Geschäfts- anteile erwerben. Die Willengerklärungen des Vorstands erfolgen durch zwei seiner Mitglieder. Sie zeichnen in der Weise, daß sie der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen in der sür die Firmenzeichnung vorgeschriebenen Form in dexr in Berlin erscheinenden Fachzeitung der Baugewerkschaft. Vorz standsmitglieder sind Franz Sommer, Maurer, Geschäftsführer, Georg Ganz- mann, Maurer, Kassier, Georg Behringer, Maurer Pr oren sämtlich in Nürn- berg. Die insicht der Liste der Genossen i E der Dienststunden jedem ge- attet. 2, Baugenossenschaft Lauf in Lauf. Ernst Arnold ijt aus dem Vorstand aus- eshieden. Für ihn wurde als Vor- tandsmitglied der Gisendreher Johann Häâäffner in Lauf bestellt. : Nürnberg, den 11. September 1920. Das Amtsgericht Registergericht. Oelde. led In das Genossenschaftsregister ijt heute bei der unter Nr. 27 eingetragenen Ge- nosseuschaft Elektrizitätsgeno}senschaft Oelde, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, einge- tragen, g der Landwirt Theodor Niehues aus dem Vorstand ausgeschieden und an

seine Stelle der Landwirt Bernhard Westenhorst in Oelde gewählt ift. Oelde, den 11. September 1920. Das Amtsgericht.

Pless. [62667]

In' unser Genossenschaft3register ist bei Nr. 19, Biassowitzer Spar: und Dar- lehus8fkfafsenverein, e. G. m. u. H. in Biafsowitz, am 10. September 1920 ein- getragen worden, daß an Stelle der aus- E reR Vorstandsmitglieder Stellen- esiper Josef Domzol, Johann Nyszka und Mühlenbesißer Josef Piekoshowski die Stellenbesißker Johann Goy, Peter Uszok und Al Pannek, sämtlih in

]| Biaffowiß, in den Vorstand gewählt

worden find. Preußisches Amtsgeriht Pleß O. S.

Regensburg. [62962]

In das Genossenschaftsregister wurde heute bei der „Malereinkaufsgenossen- schaft für Bayern-Süd & Oberpfalz, eingetragene Genofsenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ in Regens- burg eingetragen: Weiteres Vorstands- E ist ihael Brunner, Maler- meister in Stadtamhof. Der Vorstand

] besteht aus drei Mitgliedern; zur rechts-

verbindlichen enn für die Genossen- O ist die Unterschrift mindestens zweier Mitglieder des Vorstands erforderli und genügend. Die Satzungen betr. den Ge- shäftsanteil und die Haftsumme wurden ean DerE, Jeder Genosse kann \ich bis zu 0 Geschäftsanteilen beteiligen. Die Haft- summe ägt nun 600 4, lt. Beschl

N Generalversammlung vom 22. August

Regeusburg, den 11. September 1920. Amtsgericht Regensburg.

Saarbrücken. [62668]

Im Segen Genossenschaftsregister Nr.27 ist heute der Dudweiler-Herren:- sohrer Volksbank, eingetrageue Ge-

nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht zu Dudweiler, eingetragen: n

Der Kaufmann Nikolaus Backes in

Dudrwoeiler ist gestorben; an seiner Stelle ist der Bauunternehmer Sf Hild in Dudweiler als Beisißer gewählt. __Der § 29 des Statuts ist insoweit ge- ändert, daß an Stelle des Trierischen S in Trier die Dudweiler Zeitung ritt.

Saarbrücken, den 11. September 1920.

Das Amtsgericht.

Salzungen. [62669] Im Genossenschaftsregister Nr. 9 wurde zum Konsumverein für Salzungen und Umgegend e, G. m. b. H. ein- getragen : Der Geschäftsanteil und die Haftsumme

lung vom 4. Juli 1920 auf 200 .4 erhöht worden. Salzungen, den 8. September 1920. Das Amtsgericht. Abteilung Il.

Schlawe, Pomm. [62963 In unser Genossenschaftsregister ist am 7. September 1920 eingetragen worden : Nr. 57. Alt-Krakow Spar- und Darlehnskafsen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Alt Krakow. Gegenstand des Unternehmens ift die Beschaffung der zu Darlehen und Kre- diten an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirt- schaftlichen Lage der Mitglieder, ins- besonvere: a) der gemeinschastlihe Bezug von Wirtschaftsbedürfnissen, b) die Her- stellung und der Absaß der Erzeugnis)e des landwirtschaftlichen Betriebs und des ländlichen Gewerbefleißes auf gemeinschaft- lihe Rechnung, c) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegen- ständen auf gemeinschaftliße Rechnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mit-

glieder.

DieMitglieder desVorstands sind : Richard Schmidt, er, Ernst Neubüfer, Büdner, Karl Lübke, Kossät, alle in Alt Krakow.

Die Satzung dauert vom 23. August 1920, Die öffentlihen Bekanntmadhungen ergehen im Landwirtschaftlichen Genossen- \haftsblatt in Neuwied. Das Geschäfts- jahr läuft vom 1. Januar bis 31. De- zember. Die Willenserklärungen und veih nungen des Borstands e vgn ur mindestens zwei Mitglieder. Die Zeich- nung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Dengung des Vorstands ihre Namensunterschrift beifügen. '

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Das Amtsgericht in Schlawe.

Schleswig. [62964] Heute wurde in das hier geführte Ge- nossenschaftsregistzr die Satzung des Zweekverbandes der Meiereien des Kreises Schleswig, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft: pflicht in Schleswig vom 7. August 1920 eingetragen. i: Gegenstand des Unternehmens ist: a) Sicherung der Volksernährung durch Hebung der Produktion, b) Raterteilung in rechtlihen und tehnischen Angelegen- heiten, c) Vertretung gemeinsamer Juter- M d) gemeinsamer Ein- und Verkauf.

für. die Genossenschaft muß Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift hinzufügen. Die Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft in der Zeitschrift „Der \{chleswig - h

Bauer“, Rendsburg.

sind laut Beschluß der Mitgliederversamm- | 9

] | Maschinen Sp. 4: 100 4 für jeden erworbenen Geschäfts:

ie Willenserklärung und Zeichnung | hei F dur vei

Der Vorstand besteht aus: Rathje, Heinri, Hufner in Silberstedt, Frahm, Claus, Hufner in Gr. Rheide, Tönnfen, Mar, Hufner in Schaalby, Lammers, Thomas, Hufner in Bollingstedt.

Die Einsicht in die Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist jedem gestattet.

Schleswig, den 4. September 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung 5.

Schweidnitz. [62846] Im Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 52 (Gärtnerei - Einkaufs - Ge- nofsenshaft E. G. m. b. S. in Schweidnitz) eingetragen: Die Genofsen- schaft L aufgelöst. ie Vorstandsmit- glieder Robert Wunsch, Reinhold Gunder und Hermann Knoblich sind zu Liquidatoren

ais Amtsgericht Schweidnitz

m nt,

den f. September 1929. Sîmzig. [62847] Im Genossenschaftsregister Ne. 12 ist zur Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht Löhndorfer Spar- und

Darlehnskassen-Vercin in Löhndorf

vermerkt: An Skelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Andreas Brohl ist der Schuhmacher Cornelius Rüssel zu Löhn- doxf in den Vorstand gewählt. Sinzig, den 26. August 1920. Das Amtsgericht.

Sobernheim. [62965]

Im hiesigen Genosseuschaftsregister Il Nr. 7 ist bei dem Monzinger Spar- n. Darlehnskafsenverein e. Gen. m. u. H. zu N heute folgendes eingetragen

worden :

Das Vorstandsmitglied Rentmeister Jakob Beuscher ist ausgeschieden. An seine Stelle ist der Bürgermeifter Carl Thöne zu Monzingen getreten.

Sobernheim, den 10. September 1920. Das Amtsgericht. Solingen. [62848

Eintragung in das Genossenschaftsregister Nr. 26 des Registers : Einkaufsgenofsen- schaft für das Damaszierer- und Galvauiseur-Gewerbe e. G. m. b. H. Solingen. Der Damaszierer Hugo Schulte in Solingen ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Der Damaszierer Ernst ade ist zum Vorftandsmitglied be-

ellt.

Solingen, den 4. August 1920. Das Amtsgericht.

Tempelburg. N heut, In unser Genoffenschaftsregister ist heute unter Nr. 37 folgendes eingetragen worden :

Sp. 1: 1. Sp. 2: Elektrizitäts: genossenschaft Nemmin: Dorf, ein-

etragene enossenschaft mit be: schränkter Haftpflicht in Nemmin- Dorf. Sp. 3: Benußzung und Ver- teilung von elektri gemeinshaftlichße Anlage, und der Betrieb von und Geräten.

anteil. 100 Geschäftsanteile. Sp. 5: Besißer Wilhelm Manske, Lehrer Wil- ay Lemke, Besitec Wilhelm Wend- andt, alle in Nemmin. Sp. 6: a) Satzung vom 6. September 1920. b) Oeffentliche Bekanntmachungen Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der „Nord- deutschen

Stettin.

„Deutschen Reichsanzeiger“ zu erfolgen. d) 1. Sanuar bis 31. erste Geschäftsjahr Tage der Ge Eintragun Genossenscha | A 31. Dezember. e) Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Genossen- schaft muß dur mindestens zwei Vorstands- mitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber RNechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsen- el t ihre Namensunterschrift beifü ie

gestattet. Amtsgeriht Tempelburg, den 13. September 1920.

Vaihingen, Enz.

[62849]

Im Genossenschaftsregister Band I Blatt 24 wurde heute bei dem Darlehens: kassenverein Sersheim, e. G. m. u. H.,

in Sersheim eingetragen : Jn der Generalversammlung vom 5. September 1920 wurden die feitherigen

Bort aag eder Stirner (dieser Men E en

Vorsteher), ayer und Kurfiß, Wahlperiode abgelaufen war, wieder- und an Stelle des am 11. Juni 1920 ver-

storbenen Vorstandsmitglieds Weeber der

Bauer Karl Göz in Sersheim neu- gewählt, je bis zur Generalversammlung des Jahres 1924,

j g MCERREG e Bg den 13. September

Amtsgericht Vaihiugen. Oberaméerichter Ha 9.

En unser Genossenschaftsregister if n unser enofjen]Matbreg tier l heute bei Nr. 8 Molkerei Niederberg-

m eingetragene T dier) a mit unbeschränkter Haftpflicht în Niederbergheim folgendes eingetragen

worden :

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 22. Mai 1920 i der Abs. 2 des § 36 der Statuten dahin geändert, daß die Bekanntmachungen durch dic Landwirtschaftliche Zeitung für Westfalen und Lippe erfolgen.

Warstein, den 16. August 1920.

Das Amtsgericht.

[ao

]| Franksurt, Main.

Energie und die | 1 nterhaltung CAd Ta ien

erfolgen unter der

Presse“ in Neustettin und dem „Pommerschen Genossenschaftsblatt“ in Beim Eingehen dieser Blätter haben die Bekanntmachungen bis zuc nächsten Generalversammlung durch den

Dezember. Das beginnt mit N er

und endigt mit dem Tarauf

insiht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem

9) Musterreaïster.

ie ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Lüdenscheid. [62972]

In das hiefige Musterregister ist folgendes eingetragen worden:

Nr. 2449. Engen Halfmann, Werk- meister, Lüdenscheid. 1 Spirituskocher für Sport- und Toilettezwecke, Fabrik- nummer 6, plastishes Grzeugnis, Schuß- frist drei Fahre, angemeldet am 31. Juli 1920, Vormittags 10 Uhr 35 Minuten.

Nr.2450. Firma Paulmann & Crone, Lüdenscheid. 1 Abzeichen, Fabrik- nummer 23 819, E Erzeugnis, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 9. August 1920, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Lüdenscheid, August 1920.

Das Amtsgericht.

11) Konkurse.

Essen, Ruhr. [62973]

Ueber das Vermögen der Gesellschaft mit bes{ränkter Haftung unter der Firma H. Ries & Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung zu Essen ist dur Beschluß vom heutigen Tage der Konkurs eröffnet. Der Kaufmann Grip Garbe zu Essen ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 27. September 1920. Anmeldefrift bis zum 20, Oktober 1920. Erste Gläubiger- versammlung den 6. Oktober 1920, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin den 27. Oktober 1920, Vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgericht, Zweigert- straße 92, Zimmer 30.

Fffen, den 14. September 1920.

Das Amtsgericht.

[62974] Ueber das Vermögen des Kaufmanns

May SEGa tan, früher in Frankfurt a. M.,

Hansa-Hotel, jeßt unbekannten Aufenthalts, ist L Es 1 Uhr das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Achenbach in Frankfurt a. M., Goethestraße 27, ist zum Kon- fursverwalter ernannt worden. Arresi mit Anzeigefrist bis 12. Oktober 1920, Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 1. November 1920. Bei schriftlicher An- meldung Vorlage in doppelter Ausferti- gung dringend empfohlen. Erste Gläu- igerversammlung 12. Oktober 1920, Vorm. 11 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin 16. November 1920, Vorm. mer 130 I.

U Esins a. M., den 14. September

Der Gerichts\Hreiber des Amtsgericßts. Abteilung 17.

Lommatzseh. [62975]

Veber den Nachlaß der Schnittwaren- händlerin Chriftiane Wilhelmine verw. Thieme, geb. Brettschneider, in Dom ae wird heute, am 14. Sep- tember 1920, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren Konkursver- walter: Herr Lokalrichter Fahsel hier. Anmeldefrist bis zum 12. Oktober 1920. Wahl- und Prüfungstermin am 20. Ok- tober 1920, Nachmittags §3 Uhr. Offener A mit Anzeigepflicht bis zum 19. Oftober 1920.

Lommatsch, den 14. September 1920.

Sächsisches Amtsgericht.

Pforzheim. [62976] Veber das Vermögen des Fabrikanten

eröffnet.

Paul Bertschy, alleiniger Inhaber der

Firma Bertshy & Spohn, ia Pforz- heim - Brötingen wurde heute, am 14. September 1920, Vormittags 11Z Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Die Herren Rechtsanwalt Dr. Meier und Privatmann Valentin Broß in Pforzheim wurden zu Konkursverwaltern ernannt. Anmeldefrist: 1. Dezember 1920. Erste Gläubigerver- sammlung : Dienstag, den 12. Oktober 1920, Vormittags 9 Uhr. Prüfungs-

termin: Dienstag, den 14. Dezember 1920, Vorm. 9 Uhr. Offener Arrest

und Anzeigefrisi: 1. Dezember 1920. Pforzheim, den 14. September 1920. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Abteilung I.

Urach. [62977] Ueber das Vermögen des mit unbe-

kfanntem Aufenthalt abwesenden Gottlob

Spingler, Zimmermeisters in Urach,

wurde am 14. September 1920, Vor-

mittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Bezirksnotar

Haußmann in Urach. Anmeldefrist und

offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum

2. Oktober 1920. Wahl- und Prüfungs-

termin am 8. Oktober 1920.

Amtsgericht Urach. Obersekretär Bandle

[62978] Allstedt, Grossh. Sachsen. Beschluß.

Jn dem Konkurévecfahren über das Ver- mögen des Dan a Franz Meye in Oldisleben ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsbvergleihe Vergleichstermin auf den 12. Oktober 1920, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in All- stedt anberaumt. Der Vergleichsvor- \hlag und die Erklärung des Kon- fursverwalters sind auf der Gerichts- schreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Alstedt, den 14. September 1920.

Das Amtsgericht.

f Argsbur Be

[62979] än den Konkursen über das Ver-

mögen: 1. des Baugeschäftsinhabers JFohann Bihler und 2. dessen Ehe- frau Kreszenz Bihler, beide in Augs- burg - Oberhausen, hat das Amtsgericht Augsburg mit Beschluß vom 11. Sep- tember 1920 zu 1 die Vornahme der Schlußverteilung genehmigt und Termin zur Abnahme der Schlußrehnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis, zu 1 und 2 zur Prüfung der nahträglich angemeldeten Forderungen, zu 1 zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögens» stûde und einen etwa verbleibenden ‘aß arrest sowie zur Anhörung der Gläubiger über die den Mitgliedern des Gläubiger- ausschusses zu gewährende Vergütung und zu 2 über die Einstellung des Verfahrens mangels Masse anberaumt auf Donners- tag, ven 7. Oktober 1920, Nachm. 4 Uhr, im diesgerichtlihen Zimmer 74/L rechts. Zugleih wird bekanntgegeben, daß die Vergütung des Konkursverwalters für seine Geschäftsführung und dessen Aus8- lagen auf insgesamt 4631 M 62 S fest- geselzt wurden.

Augsburg, den 15. September 1920, Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Berlin. i [62980]

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 23. April 1916 ver- storbenen, in Berlin, Linienstr. 2, wohn- haft gewesenen Malermeifters Max Steinberg ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Erhebung von C En gegen das Schluß- verzeichnis der bei der Verteilung zu be- rücsihtigenden Forderungen der Schluß termin auf den 6. Oktober 1920, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Amts3gericht Berlin-Mitte hierselb, Neue Friedrich« straße 13/14, ITL. Stodwert, Zimmer 143, bestimmt.

Berlin, den 8. September 1920.

Der Gerichts\hreiber des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abteilung 154.

Berlin-Lichterfselde. [62981] Sn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Univerfitätslectors William Tilly, früher in Berlin-Lichterfelde, ist zur Prüfung der nachträglich anges meldeten Forderungen Termin auf den 16. Oktober 1920, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Berlina Áchterfelde, Ringstraße 9, Zimmer 128, anberaumt.

Berlin-Lichterfelde, den 15. Seps tember 1920. :

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

teilung 7.

Grafenau. Beschluß. [62982]

Fn Sachen Konkurs über das Vermögen des Sägewerksbesiters Johaun Lang in Grubmühle werden das Honorar des rovisorishen Konkursverwalters, des Nectsantwalts Niedermayer in Grafenau auf 800 4, die baren Anslagen auf 942 M 90 s festgesetzt.

Grafenau, den 9. September 1920.

Das Amt3gericht.

Hannover. [62983] Das Konkursverfahren über das Vers»

mögen des Schuhmachers Hermann

Fischer in Hannover wird mangels

einer den Kosten des Verfahrens ents

sprechenden Masse eingestellt. Hannover, den 14. September 1920.

Das Amtsgericht. 12.

LíïbecK. [62984]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 13. August 1919 zu Lübeck ver- storbenen Damenschneidermeisters Jo hann Karl Ludwig Steinbring wird,

nachdem die Schlußverteilung erfolgt is.

hiermit aufgehoben. Lübe, den 7. September 1920. Das Amtsgericht. Abteilung 2.

Potsdam. U [62985]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Leutnants a. D. Hans von Cohausen, früher in Potsdam, Karls straße 8, jeßt unbekannten Aufenthalts,

wird, nachdem der in dem Vergleichstermine

vom 26. August 1920 angenommene Zwangs- vergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 96. August 1920 bestätigt ist, aufgehoben. Potsdam, den 11. September 1920. Das Amtsgericht. Abteilung 1.

Veehta. [62986] Fn Sachen, betr. Konkurs über das Vers

mögen der offenen Handelsgesellschaft Georg S. Grashorn in Goldenstedt, werden die Auslagen des Konkursperwalters auf 458,25 und seine Vergütung auf

4124,25 M, zus. 4582,50 4, festgesehßt. Der Schlußtermin is au bez. der Aus-

lagen und der Vergütung der Mitglieder

des Glänbigeraus\hufsses auf den 16. Ofs tober 1920, Vorm. 10 Uhr, an-

t. l Rechta, den 13. September 1920. Das Amtsgericht. IL.

W'ölIsteln, Hessen, [62987]

Fn dem Konkursverfahren über den Nachlaß der verlebten Eheleute Johanu Mörsfelder, Ax. Notariatsgehiife, und Christina geborene Kehr in Wöllftein wird zur Abnahme der S{luß- rechnung, zur Erhebung von Einwendungen egen das Schlußverzeichnis, zur Beschluß- fassung über etwaige nit verwertbare Vermögensstücke und zur fung der nachträglich angemeldeten Forderungen Schlußtermin auf Donnerstag, 14. Ok=- tober 1920, Vormittags 9 Uhr, vor dem L en@en Amtsgericht Hierselbst bez

umm Wblfstein, den 10. September 1920. Hessisches Amtsgericht,

R R L E a T

L

Deutscher Reichsa! reußischer Staatsanzeiger.

R

A

Der Bezug3preis beträgt viertelsährlichh 36 Mt. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalien und Zeftungs8vertrieben für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle SW 48, Wilhelmstraße Ir. 32,

Einzelne Nummern kosten 1 Mt

5

En D

N T KTA (t 3 L, d e s) Ae 2 E B S M 45

E28 G R

Anzeigenpreis für den Naum eíner s gespaltenen Einhelts- e 2 ML., einer 3 gespaltenen Einheitszeile 3,50 Mkt. erdem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungs-

ag von 80 v. Geschäftsstelle des Berlin SW 48, Wilhelmstraße Ir. 32,

§). erhoben. Anzeigen nimmt an: eih8- und Staat8anzeigers,

ne T

Ie, 212, Reicsbantgirotonto. Berlin, Montag, den 20. September, Abends. Poftichecttonto: Bertin41821. 1920

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages

einschließlich des Portos abgegeben.

mo

Jnhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich,

Ernennungen 2c.

Exequaturerteilungen.

Verordnung über Zuschläge zu den Eichgebühren.

Bekanntmachung, betreffend weitere Ausführungsbestimmungen zu der Verordnung über die Außenhandelskontrolle vom E 1919, Abänderung des Ausfuhrabgaben- arifs.

Bekanntmachung, betreffend Ausgabe von Darlehnskassenscheinen zu 2 46, vom 12. August 1914. ;

B ekanntmachungen, betreffend Ausgabe von Schuldverschrei- bungen auf den Inhaber durch die Bayerische Hypotheken- und Wechselbank in München und die Stadtgemeinde Freising.

A nzeige, betreffend die Ausgabe der Nummern 191 und 192 des NReichs-Geseßblatts.

Erste Beilage.

Bekanntmachungen, betreffend Tarifverträge.

Preußen.

Ernennungen und jouitige Personalveränderungen.

Verordnung, M ie Krüpypelangzeigepflicht.

Verordnung, betreffend die Erfüllung der Krüuüppelanzeigepflicht in den öffentlihen Schulen und Anstalten.

Verordnung, betreffend die Erfüllung der Krüppelanzeigepflicht dur Privatlehrec und Privatschullehrer.

Aufhebung eines Handelsverbots. Handelsverbote,

Amútliczes.

Deutsches Neich.

Der Herr Reich spräsident hat den Präsidenten des Neichsamts für Deutsche Einwanderung, Rückwanderung und Auswanderung, Dr. Walter Jung, von dem Amte als Direktor der Reichsanstalt für Maß und Gewicht entbunden so- wie den bisherigen ständigen Vertreter des Direktors, Dr. Friedrich Plato, zum Direktor der NReichsanstalt für Maß und Ge- wicht ernannt.

Berlin, den 14. September 1920. Der Reichswir!schaftsminister. Dr. Scho lz.

Der Oberregierungsrat bei der Abteilun Aue Zölle und Verbrauchsabgaben des Landesfinanzamts Groß erlin Dr. jur. Kais er ist zum Abteilungsdirektor bei dem Reihsmonopolamt für Branntwein ernannt worden.

Dem peruanishen Konsul in Verlin Dr. Federico Gilde- meister, dem Königlich niederländischen Konsul in Essen Chr. Schmid, dem s{hweizerishen Konsul in Hamburg ran Dür und dem waaren Vizekonsul daselbst Arnold Kern ist namens des Reichs das Exequatur erteilt worden.

ars ma

Verordnung über Zuschläge zu den Eichgebühren. Auf Grund des 8 16 der Maß- und Gewichtsordnung

vom 30. Mai 1908 (Reichs-Gesebbl. S. 349) wird mit Zu- stimmung des Reichsrats folgende Verordnung erlassen:

8 1. Der in § 1 der Verordnung über Med e zu den Eich- gebühren vom 19. Pa 1920 (Neichs-Ge e6bL. S. 74) fest- gesezte Gebührenzuschlag wird auf 400 vom Hundert erhöht. 8 2.

Diese Verordnung tritt eine Woche nah der Verkündung in Kraft.

Berlin, den 8. September 1920.

Die Reichsregierung. Fehrenba ch.

r ———————

Bekanntmachung,

betreffend ‘weitere Ausjührungsbestimmungen zu

der Verordnung über die Außenhandel3kontrolle

vom 20. Dezember 1919. Abänderung des Aus3- fuhrabgabentarifs.

Auf Grund der §8 9 und 12 der Ausführungsbestimmungen

ordnung über die Außenhandelskontrolle vom 20. Dezember 1919 (Reichs-Geseßbl. S. 2128) wird bestimmt: Artikel L. Die nadstehend aufgeführten Nummern des Ausfuhrabgaben- tarifs werden wie folgt geändert : 113 Fleischexrtrakt und Fleis{brühtafeln; Suppentafeln; flsfige und eingedickte Fleishbrühe; Fleishpepton . 2 Artilel 2 Diese Bekanntmachung tritt mit dem 22. September 1920 in Kraft.

Berlin, den 18. September 1920. * Der Reichswirtschaftsminister. J. A.: Mathies. Der Reichsminister der Finanzen. J A: FUMEL.

Bekanntmachung.

Mit der Ausgabe von Darlehnskassenscheinen zu 2 h vom 12. August 1914 mit blauviolettem Nummern- und Stempelaufdruck wird demnächst begonnen. Die sonstige Aus- führung der 2 M - Scheine ist unverändert geblieben.

Berlin, den 15. September 1920.

Hauptverwaltung der Darlehnskafßfen, Havenstein. von Grimm.

BebanntmaGung,

betreffend Ausgabe von Schuldverschreibungen auf den Jnhaber.

Der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank in München wurde die Genehmigung erteilt, innerhalb der geseßlichen und sazungsmäßigen Umlaufsgrenze nachstehende, auf den Jnhaber lautende, in Stücke zu 5000, 2000, 1000 und 500 M4 eingeteilte Schuldverschreibungen in den Verkehr zu bringen: 18 Millionen Mark 4°/ige unverlosbare, seitens der Bank. vierteljährig kündbare, jedoch in den ersten zehn Jahren brief Ausstellungstage an nicht rückzahlbare Hypothekenpfand- riefe.

München, den 15. September 1920.

Staatsministerium für Handel, Jndustrie und Gewerbe. J. A.: Dr. Lindner.

Bekanntmachung,

betreffend die Ausgabe von Schuldverschreibungen auf den Jnhaber.

Mit Ministerialentishließung von heute ist genehmigt worden, daß die Stadtgemeinde Freising mit 4 vom Hundert verzinslihe Schuldverschreibungen auf den Jn- haber im Gesamtbetrage von 500 000 H, und zwar Stücke zu 1000 #4 und 500 4, in den Verkehr bringt.

München, 18. September 1920.

Bayerisches Staatsministerium des ZJnnern. E J. A.: Völk. s

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 191 des Neichs-Gesehß blatts enthält unter

Nr. 7767 eine Verordnung, - betreffend das Verfahren zur Berend der Entschädigungen auf Grund des Geseßes über die dur innere Unruhen verursachten Schäden, vom 15. Sep- tember 1920, unter :

Nr. 7768 eine Verordnung, betreffend die Preise für ab- gelieferten Raps und Rübsen der Ernte 1920, vom 10. Sep- tember 1920, unter

Nr. 7769 eine Bekanntmachung, betreffend das Außer- frafttreten der §8 1 und 2 des Ausführungsgeseßes Mun Friedensvertrage vom 31. August 1919 (Reichs-Geseßbl. S. 1530) gegenüber Liberia, vom 14. September 1920, und unter

Nr. 7770 ‘eine Bekanntmachung über die E der Reichsstelle für Schuhversorgung, vom 15. September 1920.

Berlin, den 17. September 1920. Postzeitungsamt. Krüer.

E

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 192 des Reichs geseßblatts enthält unter

Nr. 7771 eine Verordnung des Reichspräfidenten auf Grund des Artikel 48 Absaz 2 der Reichsverfassung, betreffend die

zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit nnd Ordnung nötigen Maßnahmen, vom 6. September 1920.

Berlin, 17. September 1920.

Postzeitung3samt. Krüer.

Preußen.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Der Regierungs- und Gewerberat Neufeldt in Marien- werder ist zum 1. Oktober d. J. nah Königsberg i. Pr. ver- seßt worden. Ihm ist die planmäßige Stelle eines Regierungs- und Gewerberats bei der Regierung in Königsberg i. Pr. und des Aufsichtsbeamten im Sinne des § 139 b der Gewerbe- ordnung für den Bezirk dieser Regierung verliehen.

Dem Gewerberat Neumann in .Magdeburg is vom 1. Oktober d. X. an die Verwaltung des Gewerbeaufsichtsamts Magdeburg 11 übertragen.

Zum 1. Oktober d. J. sind der Gewerberat Dr. Hese- mann von Magdeburg IT nach Schleswig zur Verwaltung des dortigen Gewerbeaufsichtsamts, der Gewerberat Salm in Schleswig nah Flensburg gur Verwaltung des dortigen Ge- werbeauffuhtsamis und der Gewerberat i in Flens- burg nah Düßseldorf verseßt. Leßterem is die Stelle eines gewerbetechnischen Hilfsarbeiters bei der Regierung in Düssel- dorf verliehen.

Dem Gewerberat Marczinowski in Magdeburg ist vom 1. Oktober d. J. an die planmäßige Stelle eines gewerbe- technischen Hilfsarbeiters bei der Regierung in Magdeburg verliehen.

Der Gewerbeasse}sor Hellwig in Köln-Nord ist zum Gewerberat ernannt und endgültig mit der Verwaltung des Gewerbeaufsihtsamts Köln-Nord beauftragt.

Der Gewerbeaßsessor Schilling in Frankfurt a. M.- Nord ist zum 1. Oktober d. J. nah Hanau verseßt und ps E Verwaltung des dortigen Gewerbeaufsichtsamts be- auftragt.

Zum 1. Oktober d. J. sind die Gewerbeassessoren Herwig vsn M.-Gladbah nah Jferlohn, R ôse von Charlottenburg nah Stettin, Körner von Po a R nah Charlotten- burg und Holtmanpyv. von Berlin S nach Kattowiß zur Ver- waltung von Hilfsarbeiterstellen bei den Gewerbeaufsichtsämtern Jserlohn, Siettin T. Charlottenburg und Kattowiß verseßt.

Die Gewerbeiaspektionsassistentinnen Töpert in Stettin L und Glöckner in Recklinghausen sind zum 1. Oktober d. J. den Gewerbeaufsichtsämtern Görliß T1 und Minden als Assisten- tinnen überwiefen.

Ministerium des Jnnern.

Die Preußische Staatsregierung hat auf Grund des § 28 des Landesverwaltungsgeseßes vom 30. Juli 1883 (G.-S. S. 195) den Regierungsassessor Dr. Deichmann in Gum- binnen zum Stellvertreter des zweiten Mitgliedes des Bezirks- ausschusses zu Gumbinnen auf die Dauer seines Hauptamtes am Sibe des Bezirksausschusses ernannt.

Justizministerium.

Dem Landgerichtsdirektor, Geheimen Justizrat Floegel in Cottbus ist die nahgesuchte Dienstentlassung mit Ruhegehalt , dem Amtsgerichtsrat Würt in Alt Landsberg die nachgesuchte Dienstentla\}sung erteilt.

Der Landgerichtsrat Dr. Dorn vom Landgerichte Il in Berlin ist infolge seiner Ernennung zum Ministerialrat im Reichsfinanzminifterium aus dem Justizdienste geschieden.

Versetzt sind: der Amtsgerichtsrat Ba uer in Beckum als Land gerichtsrat nah Meseriß, die Amtsgerichtsräte: Dr. Was- mund aus Zoppot nach Frankfurt a. O., Dr. Gustav S chmidt von Münster nach Hannover und Niebuer von Neunkirchen nah Münster.

u Landgerichtsräten find ernannt: der Gerichtsassessor Dr. Heckert in Beuthen i. O. S., die Landrichter Johannes Bohlmann, Klug und Schulze-Velmede in Dortmund,

der Landrichter Reinhard Schmidt und die G S N id Brenken, Rohmann und Moriß ein- erg in Essen.

Zu Amtsgerichtsräten sind ernannt: der Gerichtsassessor Dr. Friedrih Weiß in Nikolai, die Amtsrichter Dr. Kleinmann in Hanau, Schürholz in Beckum und Weßchewald n * Dortmund. 5

Der Landgerichtsrat Dr. Havenstein in Elbing ist gestorben.

Der Amtssiz ist angewiesen den Notaren: Justizrat Kuwert aus Bromberg in Eberswalde, L RE aus Nortorf in Kellinghusen und Liedke aus Tondern in Plön.

C E

L ü

f

786 QAA F

vom 8. April 1920 (Reichs-Geseßbl. S. 500) zu der Ver-

m alis: