1920 / 213 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[64197) Oeffentliche Zustellung.

Der Landwirt und Pferdehändter Carl

Merten jun. in Wusterhausen (Dosse), Profehde ou gter:

gegen den Pferdehändler Otto Wollis,

früher in Wusterhaufen (Dofse), unter der

Behauptung, daß der Beklagte in die Wandlung des am 30. Juli 1920 ge- \{chlossenen Tauschvertrags zu willigen habe ‘gegen Cmpfangnahme von 12 000 4, mit dem Antrag, den Beklagten kostenvflicbtig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, in die Wandlung des am 30. Juli 1920 mit dem Kläger geschlossenen Tausch- vertrags zu willigen und demgemäß dem Kläger einen braunen Wallach Tkopiert und einen braunen Wallach lang\{chwänzig herauszugeben gegen Empfangnahme von 12000 4 , und eines braunen lang- \{chwänzigen Wallachs, eventuell, falls Be- tlagter zur Herausgabe der zwei Pferde nicht imstande sein sollte, den Wert der Pferde mit 26 000 4 an dea Kläger zu zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits wird der Beklagte vor das Amisgeriht in Wusterhausen (Dosse) auf den 10, November 19206, Vormittags 0 Uhr, geladen.

Wusterhausen (Dose), den 10. Sep- tember 1920.

Der Gerichisshreiber des Amtsgerichis.

[64198] Oeffentliche Bekauntmachuug. Folgende bei den Kulturämtern des Landeékulturamtes tn Frankfurt a. O. der anhängige Nuseinanderseßungen: 1. Verteilung des nah dem Beschluß vom 23. Oktober 1919 für die Separa- tionsbeteiligten zu Bückgen aufgekommenen Kaufgeldes von 10519,69 4. B. 16, Kreis Calau. 2. Ablösung der von Grundstücken zu Kalkwiß an gelstlihe und Schulinstitute zu entrihtenden MRealabgaben. K. 6, Kreis Calau. 3. Ablösung ber auf Grundstücken in Koschendorf an die geistlihen und Schul- institute in Leuthen zu entrichtenden Neal- abgaben. K. 7, Kreis Calau. 4. Ablösung aller auf Grundstücken zu Koßwig für das Schulzenamt Koßwig haftenden Geld- und fonjligen Nealabgaben.

K. 8, Kreis Calau.

5. Ablösung der auf Grundstücken des Nittergutes Nebendorf Band V1 Blatt Nr. 10 für die Pfarre und die Küsterei in Prißow haftenden Nealabgaben. N. 11, Kreis Calau.

6. Verteilung der nah dem Beschluß vom 24. Oktober/13. Dezember 1919 aufgekommenen Geldents{ädigung von 47 058,37 6 unter die Separationsbetei- ligten pon Nauno. N. 20, Kreis Calau.

7. Verteilung von 2130,50 6 Kauf- aeldern, die bei der Veräußerung gemein- \chaftlicer Grundstücke aus den VNezessen von Strega vom 28. Dezember 1841/ 26. November 1843 und vom 26. März/ 30. April 1870 aufgekommen sind. St. 8, Kreis Guben.

8, Ablösung des von Grundstücken zu Zellin an die Althäuslernahrung Band I Blatt Nr. 28 des Grundbuchs zu ent- richtenden Erbpachtskanons. Z. 9, Kreis Königsberg N. M.

9. Ablösung der von Grundstücken zu Trebbus an die geistlihen und SwMul- inslitune zu entrichtenden Nealabgaben. T. 14, Kreis Luckau.

10. Ablösung der auf Grundstücken in Gosfchzschen für die Eigentümer anderer Grundstücke dort haftenden Realabgaben. G. 10, Kreis Lübben.

11. Ablösung der auf dem Grundstücke Band 1 Blatt Nr. 41 von Günthersdorf für die Besißer anderer Grundstücke und die Gemeinde dort haftenden NRealabgaben. G. 9, Kreis Lübben.

12. Ablösung der den Grundbesißern zu Klein Kirschbaum in der herrschaftlichen Heide zustehenden Berehtigungen auf Naff- und Leseholz, Kien und. Streu. K. 19, Kreis Weststecnberg.

Zu V bis 42 Regierungsbezirk

Franksurt a. Oder.

13. Ablösung von Grundabgaben, die u R zu Bu but die A U le Kllsleret zu Buch haften. B. b1, Kreis Niederbarnim.

14. Begründung von NRentengütern in Erkner aus den Grundstüken Band 2 Blatt Nr. 41 und Band 29 Blatt Nr. 848. E. 2, Kreis Niederbarnim.

15. Begründung von Rentengütern in Erkner aus dem Grundstücke Gemarkung Nüdersdorf-Forst Kartenblatt 9 Parzelle Nr. 200/71 usw. 219/71 usw. E. 0, Kreis Niederbarnim.

„16. Begründung von Gartenrenten- gütern in Zepernick aus den Grundstücken Band 17 Blatt 518, Band 2 Blatt 776, T7T, 779, 780, 782, 783, 789, Band 28 Blatt 879, Band 31 Blatt 966, 977, 979, Band 32 Blatt 993, 994, 996, Band 33 Blatt 1037, 1038, Band 37 Blatt 1154, Band 39 Blatt 1199, 1200. 83. 12, Kreis Niederbarnim.

17. Ablösung der von Grundstücken in Vehlefanz an die Pfarre, Küsterei und Squle zu entrichtenden Reallasten. V. 4, Kreis Osthavelland.

18. Ablösung der auf Grundstücken in lastentia S Gee at dort

enden 1ährlihen Grundabgaben. G. 12, e San, F h

. Ublôsung der auf dem Grundftüke

Band V Blatt Nr. 99 des Grundbuchs von Börnicke eingetragenen Neallasten. B. 19, Kreis Osthavelland. 4

20. Ablösung der auf Grundstücken in parin für die Küsterei und Schule dort

aftenden Realiasten. P. 19, Kreis Ost: | d havelland.

21. Ablösung der auf Grundstücken zu Flatow für die Cigentümcrin des Ritter-

Necht8anwalt Bender in Wusterhausen (Dose), klagt

40. Verlosung von Schuldverschrei-

fommunalverbandes Braunschwei (Ausgabe vom Jahre 1880) sind die nes verzeichneten Nummern gezogen worden:

245 254 261 266 328 338 376 396 456 478 491 498 531 689 695 758 787 834 308 1094 1187 1206 1270 1387 1407 1438 1463 1468 1477 1483 1541 1555 1591 1634 1648 1665 1760 1767 1965 2001 2010 2060 2206 2246 2293 2305 2379 2392

1090 M

2671 2697 2755 2817 3003 3099 3120 3133 3173 3178 3263 3334 3491 3549 3555 3691 3974, je über 500 .4.

4410 4478 4491 4493, je über 1000 .4.

2. Fanuar 1921 an bei der hiesigen Stadthauptkasse gegen Rüttgabe Schuldverschreibungen z A

22. Ablösung der auf Grundstücken zu

autes Schwante haftenden Grundabgaben. Sch. 8 Kreis Osthavelland. 23. Ablôsung der auf Grundstücken zu Vehlefanz für die Eigentümerin des Nittergutes Schwante haftenden Grund- abgaben. V. 6, Kreis Osthavelland. 24. Ablösung der auf Grundstücken in Grünefeld für die Gemeinde Grünefeld und die Gutsherrschaft zu Schwante haf- A Abgaben. G. 14, Kreis Osthavel- and. 25. Begründung von NRentengütern aus dem Nittergute Bößow Band 1 Blatt Nr. 7 des Grundbuchs der Nittergüter. B. 24, Kreis Osthavelland. 26. Bildung von Nentengütern aus dem Rittergute Schwante. Sh, 7, Kreis Ost- havelland. 27. Ablösung der für die KirGße und die Küsterei in Trammniß und für die Pfarre in Brunn haftenden Nealabgaben. T. 2, Kreis Nuppin.

28. Teilung eines gemeinschaftlichen Weidegrundstüks in Hohenofen. H. b, Kreis Nuppin.

29. Ablösung der der Gemeinde Forde auf ihren vom Prizerber See über- schwemmten Wiesen zustehenden \oge- nannten Küchenfischerei. P. 27, Kreis Wests havelland. 30. Begründung von Rentengütern in Nadewege. N. 28, Kreis Westhavelland. Zu 1X35 bis 30 Negiecungsbezirck Potsdam. 31. Ablösung der von Grundstücken in Naulin an die Pfarre in Köselitz und an die Küsterei und Schule in Naulin zu entrihtenden Realabgaben. N. 15, Kreis Pyrigz. 32. Bildung von Nentengütern aus Teilen des Ritterguts Ueckerhof. U. 2, Kreis Pyriß. Zu 31 und VS Regierungsbezirk Stettin. 33. Begründung von NRNentengütern aus einem Teile der Domäne Hygendorf. H. 1, Kreis Bütow. 34. Ablösung der auf den bäuerlichen Grundstücker in Dolgen für die geistlichen Institute in Dolgen haftenden Reallasten. O. 24, Kreis Dramburg. 35. Begründung von Rentengütern aus den zum Nittergute Naseband gehörigen Borwerken Augustenhof und Mühle. N. 11, Kreis Neustettin. ZU 33 bis 35 Negierungsbezirk Köslin werden zur Feststellung der Legitimation der Beteiligten gemäß § 109 und Artikel 15 der Geseße vom 2. März 1850 (G.-S. S. 77 und 139) und zur Ermittlung unbekannter Teilnehmer nah den 88 10 bis 12 des Gesetzes vom 7. Juni 1821 (G.-S. S. 53) und den 88 24 bis 27 der Verordnung vom 30. Junt 1834 (G.-S, S. 96) bekanntgemacht. Alle noch nicht zugezogenen Personen, die bei den erwähnten Auseinanderseßungen an den dabei beteiligten Grundstücken, Gerectigkeiten und Kapitalen Eigentums- oder Besiansprüche oder sonstige Nechte zu haben vermeinen, werden aufaefordert, ihre Ansprüche binnen 6 Wochen, spätestens in den am 20. Dezember 1920, Vormittags AL Uhr, im Dienstgebäude des Landeskulturamtes, Bahnhofstraße Nr. 2, Generalbüro, an- stehenden Termine anzumelden: und zu be- gründen. Frankfurt a. d. Oder, den 14. Sep- tember 1920. Der Präsident des Landeskulturamtes. Petersen.

[64143] Auf Grund des § 22 Abs. 3 des Ge- seßes über eine Kriegsabgabe vom Ver- mögenszuwachse vom 10. 9. 1919 ist das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen des angeblich jeßt in Brüssel wohnhaften Spißenfabrikanten Eugen Bes mit Be- schlag belegt worden.

Finanzamt {(Bezirks\teuercinnahtne) Nlauen i. V., am 10. September 1920.

Ho E erger TTTEN

4) Verlosung x. von Wertpapieren.

[59389] Bei dex heute planmäßig stattgehabten

bungen der Anleihe des FKreis-

Lit. A Nr. 40 97 103 183 203 221

2393 2415 2442 2454, je über

Lit, s Nr. 2525 2537 2582 2612 3015 3021 3232 3233 3602 3688

4106 4120 4344 4397

Lit. © Nr. 4026 4053 128 4217 4243 4261 4270

Die Auszahlung des Neunwertes ieser Schuldverschreibungen erfolgt boi

und der dazu-

utes Schwante haftenden Grundabgaben. F. 18, Kreis Osthavelland. A

amt

chörigen, noch

Schwante für die Eigentümerin des Ritter- | Z

131154 (a) 134039 134049 134041 134906 134907 155715 136431 (b)

136534 (c) 137955 (c) 139323 139553 139929 (c 139931 140021 (c) 140236 (a) 140238 (e) 140272 140273 140274 140275 140281 (a) 140609 (c) 140610 (c) 140761 140762 141162 157668 157878 157966 158257 158822 159786 159787 159788 160120 161000 161567 161568 161579 161678 162345 164199 164768.

168334 168335 168443 169119 16918 169786 171460 (b) 17252 (0) 172923 (e)

C v » die Übrigen Numme ü ; Dezember 1910er Tücfzahlbar seit

Société du Chemin de Fer

Mit dem 1. Januar 1921 Hört de inslauf auf.

1812 1905 1908 2477, je über 100 Æ,

über 500 A, Lit. C Nr. 4063, über 1000 4

reit,

Der Nat der Stadt. Netemcecyer.

[64091] Achte notarielle Auslosung der Obligationen Serie 1X”, vorgenommen am 1. Juni 1920. Lit. F 113 Stück à 4 408. Nr. 107252 107543 107656 109224 110020 111337 111563 113424 115559 115911 116373 117337 117915 118274 118306 118600 118650 118973 119081 119125 120077 120542 121490 123804 124574 125754 126002 126070 126094 126695 126728 126977 127115 127645 128505 129197 129364 129811 129982 130184 131450 132056 132395 133069 133391 134219 134561 136941 136968 137114 137802 139435 140344 140937 140938 140948 141977 142505 143304 143795 145107 145425 145479 146171 146550 146988 147488 149962 150401 150552 151974 153237 153443 152714 154709 157405 157406 159223 159602 160173 160494 160572 160694 160790 163025 163221 164734 165223 165818 166474 166841. Lit. G 22 Stück à Æ 2040. Nr. 167201 172267 172268 174496 174879 176481 176511 178807 179073

13014

179153.

Obligationen hört mit dem 1. Dezembe 1920 auf. Vom da nd Tage ab ist de Kapitalbetrag zahlbar in Deutschland: in Verlin bei der Deutschen Bank,

dustrie,

bei der Commerz- und Privat-Bank bei der Dresdner Bauk,

in Frankfurt a. M.

Frankfurt, bei der Deutschen Vereinsbank,

furt a. M., und JFndustrie,

Ellissen, in Hamburg

Samburg,

: „in Stuttgart E der Oer Gen Vereins- ank, bei der Dresdner Bank Filiale Stuttgart gegen Rückgabe der Obligationen und der niht mehr fällig werdenden Coupons per 1. Juni 1921 und ff. nebst Talon. Fehlen Coupons, so wird deren Wert bei der Kapitalsrückzahlung einbehalten. Der Anspruch auf Kapitalsrückzahlung erlischt mit dem 1. Dezember 1935. : Restanten: Lit. F. 110062 (c) 110171 (c) 111212 111213 (b) 111237 112160 (c) 112337 « 112721 112866 (b) 113332 (c) 114174 (c 115096 115560 0 115699 (c) 116945 (b 118463 113611 (c) 119831 9 120647 (b

120965 121019 122264 (b) 122946 123264 (c) 123330 (0) 123919 (c) 124297 124298 124399 (c) 124683 124686

1295194 (c) 125626 (c) 125703 (c 125704 (c) 125755 12664 (c) 127502 (c 127872 129106 (c) 129271 130101 (b 130419 (c) 130458 130507 130965 (b)

137221 (c) 137666 (c) 137676

140735 140760

Lit G à M 2040,—. Nr. 167874 (c)

seit Dezember 1916, 1917, 1918,

4 rüdzahlbar

Ottoman d’Anatolie.

Die Geueraldirektion.

nicht fälli Zi insleisten. cht fälligen Zinsscheine |

Ed,

Die nachverzeihneten, bercits früher

Lit. B Nr. 2830 2835 2938 2953, je

sind bislang zur Einlösung nicht über-

Braunschweig, den 1. September 1920.

109168 111710 116374 118509 119087 123772 126047 126738 128694

1532419 134936 138413 140947 143346 1454580 149261 152568 155563 159660 160789 165072

170099 170376 171067 172269 173837 174245 174880 175707 175854 177399 178956 178557

Die Verzinsung der voraufgeführten

bei der Bank für Handel und Fn- bei dem Bankhause S. Bleichröder,

bei der Mitteldeutschen Creditbank, bei der Deutschen Bauk Filiale

bei der Dresdner Bank in Frank- bei der Filiale der Bank für Handel

bei der Mitteldeutschen Creditbauk, bei dem Bankhause Lazard Speyer-

bei dem Bankhause Jacob S. H. Stern, bei der Deutschen Bank Filiale

bei der Commerz: und Privat-Bank,| Buchstabe A üb 3000,— M =— der Dresdner Bank in Ham: | Nr. 0 M 0D, : burg, Buchstabe W über 1000,— #4 Vei aon Bankhause L. Behrens & |Nr. ¿n 85. e Í Söhne, Buchstabe C über 400,— Æ Nr. 6 bei dem Bankhause M. M, Warburg |16 91 119 147 173 187 188 189. & Co., Buchstabe D über 200,-— Nr. 5

) | DerVorsitzende desKreisausshusses;

Y| 9167 2210 2272

Anleihescheine der Stadt

r} [63656] Der Carl - Zeiß: - Stiftung în Jena ist die Genehmigung zur Ars8gabe von

Nennwert. j Die Schuldverschreibungen vom Jahre 1939 ab durch

in der Weise zur Nückzahlung,

gezahlt werden.

im ganzen zur Nüczahlung bringen. Weimar, den 18. September 1920. Ministerium ves Funern. In Vertretung: Kromayer.

[64099]

Notar erfolgten Auslosung

Nuinmern gezogen worden:

20

D 362

L

363 387 396 422 424 471

874 891 892 893 924 938 959 988 1020 1045 1065 1102 1130 1201 1459 1477 1512 1576 1578 1608 1671 1734 15841 1894 1968 1969 2121 2188 2250 2258 2263 2291 2395 2439 2451 2461 2470 2486 2915 2644 2657 2730 2762 2794 2820 2834 28592 2870 2875 2885 3006 3019 3060 3171 3288 3347 3370 3395 3487.

Die Rückzahlung erfolgt

Stück bei der Deutschen Bank, Berlin,

i N der Dresdner Bank, Bochum, ei

f Bankverein Akt-Ges, Köln, und

Filialen sowie

an unserer Grubenkasse

gegen Auslieferung der gleihnummerierten

Teilschuldverschreibungen mit Erneuerungs-

{cheinen Nr. 32—40.

Die Verzinsung der obigen Teils{huld-

’| verschreibungen endigt mit dem 31. De-

zember 1920.

Von früheren Auskosungen sind noch

rüdständig:

per 2. Januar 1918: Nr. 1582,

per 2. Januar 1919: Nr. 1838 1848,

per 2. San1ntar 1920: Nr. 633 645 736

961 964 2192 2193 2357.

Gerthe, den 17. Seytember 1920.

Gewerkschaft des Sieinkoßlen- dergwerks „Graf Schwerin“.

[64223] Bei der am 18. August d. I. erfolgten Auslosung von Kreisanleihescheinen des Kreises Schlawe sind die nachbezei{- neten Nummern gezogen worden:

82 142 146 219 255 38! 385.

Die genannten Stücke werden hierdurh gekündigt und deren Inhaber aufgefor- deut, die betreffenden Kreisanleiheïcheine nach dem 31. März 1921 an die Kreisfommunalkasse hier gegen Empfangnahme des Nennwerts zurü- zuliefern.

Mit dem 1. April 1921 Hhött die fernere Verzinsung der gekündigten Stüe auf. Es sind daher die für die spätere Zeit ausgereihten Zins\hzine mit abzu- liefern, widrigenfalls der Beirag der nicht zurüdgegebenen Zinsscheine von dem Kapitalbetrage abgezogen werden wird. Schlawe, den 13. September 1920.

269 292 293 294

von Daber. D 22 LIAMN. F Mam, G ANDN R

13. Anslof

+ Auslosung vom 16. September 1920 der Coburger Stadtanleihe zu 1700060 Æ von 1902, Lit. A Nr. 23 zu 3000 4.

Lit. B Nr. 281 zu 2000 4.

Lit. © Nr. 611 715 834 913 zu je

1000 A.

Lit. D Nr. 1682 1688 2000 2065 ( 2283 2302 zu je 500 M. Lit. E Nr. 3214 3225 3301 3330 3395 3553 3573 3655 zu je 200 .4. Lit. ® Nr. 4236 4256 4405 zu je

gelangen Aus- losung mit cinem Aufgeld von 2 vH L daß in jedem Jahre zum 1. Oktober (erst: malig zum 1. Oktober 1930) min- destens eine Million (Nennwert) zurük-

\{leunigen sowie auch die gesamte An- [ethe oder den gesamten noch nicht ge- tilgten Nest nach halbjähriger, öffentlich bekanntgemachter Aufkündigung frühe- | 32 stens jedoch zum 1. April 1931 |371

Bei der am 15. cr. vor einem Hiesigen behufs Amortisation unserer 4% igen Grund- j schuld vom Jahre 1905 sind folgende

Nr. 1 8 58 207 213 216 243 254 283 G 90 926 546 996 617 619 627 644 664 730 742 796 767 770 777 780 811 826 840 1018 1442 1638 1984 2303 2504 2804 2998 3399

| vom 2. Januar 1921 an mit 4 1020 pro

bei der Essener Credit-Anstalt, Essen, dem A. Schaaffhausen’schen

1899, Buchsiabe B:

57 64 65 72 77 79 81 82

36 44 47 53 9 96 98 102 106 133 180 20L

ausgelosten und aus der Verzinsung ge- | Schuldverschreibungen auf den Inhaber | 83 87 89 94 1

fallenen Schuldverschreibungen des Kreis- big zum Betrage von zwanzig Millionen | 202 204 216 222 235 243 267 304 e

fommunalverbandes Braunschweig (Aus- | Mark erteilt worden. 316 318 319 322 335 344 349 391 41

gabe vom Jahre 1880) als: Die Anleihe is mit 45 vH zu verzinsen | 426 449 456 498 624 533 535 991 992 Lit. A. Nr. 112 116 374 385 565 584 | und ift eingeteilt in Shuldverschreibungen | 611 612 746 755 767 769 804 807 815

588 881 1244 1366 1389 1390 1409| zu 5000 4, 2000 .Æ, 1000 und 500 4 | 859 872 875 877 S82 885 886 900 902

921 927 931 948 958 960 979 986 993 1018 1019 1049 1059 1064 1073 1074 1081 1087 1094 1186 1275 1314 1390 1431 1968 1982 1997 1998. Buch- îtabe B zu 500 4: 34 41 74 75 89 108 120 134 140 152 160 166 282 285 9293 296 298 315 320 376 404 418 424 425 498 458 465 468 547 586 589 591 643 646 658 661 692 703 705 714 718

“Die Carl - Zeiß - Stiftung kann durch | 723 726 733 746. Buchstabe © zu ° Auslosung die Tilgung be- | 2000 4: 2 10 30 44 45 90 55 60 64 verstärkte Auslosung die gung i e 1 O O

201 203 207 208 213 216 233 240 249 262 317 321 336 341 348 3854 359 366

164 183 199 2 228 232

322, 891/930 386 392 398 400. V. Ausgabe (Priv. v. 16. Sept. 1888/15. Febr. 1892): Buchstabe 4 zu 200 4: 14 17 23 51 62 165 256 257 277 405 435 436 438 443 497 499 500 504 525 556 9599. Buchstabe K zu 500 4: 200 202 205 255 325 331 339 342 395 398 399 407. Buchstabe © zu 1009 #4: 38 64 89 178 205 212 213 245, Bucdh- stabe D zu 2000 #4: 29 35 63. Buchstabe E zu 200 4: 99 100 138 147 148 212. Buchstabe F zu 500 M: 2 20 56 59. Buchstabe G zu 1090 4: 52 65 81 85 108 119 257 287 319 320. Buchstabe M B 2000 A: 90 92 104 146 178 179 293 260, V. Ausgakhe (Priv. v. 17. April 1899): Zu 4% Buchstabe I zu 200 #4: 52 66 76 114 115 199. Buchstabe C zu 500 4: 283 287 312 314 319 342 343 348 349 353 359 397 408 409 505 507 533 534 535 543 544 689. Buch- stabe L zu 1000 4: 267 269 286 292 294 336 337 367 396 398 408 479 9552 587 617 640 653 658 660 671. Buch- stabe V z11 2090 4: 154 187 189 193 200 231 265 256 300 302 303 426 427 428 435 535 592 593 594. Zu 3# % Buchstabe I zu 200 M4: 14 19. Buchstabe C zu 500 4: 45 63 72 101 130. Buchstabe L zu 1000 #4: 2 79 102 121 149. Buchstabe M zu 2000 Æ: 12 50 65 118. Cine Auslosung von Anleihescheinen V1. Ausgabe hat nit stattgefunden; die Tilgung wird durch Ankauf bewirkt. VEX. Ausgabe (Priv. vom 31. März 1903): Buchstabe F zu 200 4: 515 537 0940 941 547 550 597 609 622 652 668 669 687 730 799 805 812 816 867 899 909, Buchstabe X zu 500 #4: 1210 1230 1265 1309 1402 1415 1416 1419 1424 1508 1513 1564 1565 1566 1579 1593 1596 1597 1616 1618 1624 1634 1705 1716. Buchstabe L zu 1000 4: 2202 2258 2274 2278 2282 2283 2287 2484 2488 2504 2509 %2ó11 2520 2522 2029 2536 2596 2597 2621 2631 2703 2030 2793 2778 2808 2831 2840 2841 2847 23848 2856 2865 2867 2877 2883 2910 2942 2951 2960 2968 2970 2986 2988 3018 3037 3096 3097 3206 3216 3228 9239 0247. 3257 3282 3285 3289 3320 3325 3416 3423 3636 3640 3647 3698 3667 3680 3703 3708 3721 3724 3745 3798 3791 3815 3823 3908 3916 3951 3974. Buchstabe M zu 2090.4: 1610 1613 1646 1819 1826 1828 1910 1948 1954 2005 2006 2025 2037 2038 2055 2070 2096 2184 2235 2268 2270 2286 2314 2355 2421 2430 2453 2469 2496 2499 25615 2625 2538 2543 2593 2569 2570 2603 2605 2606 2610 2615 2618 2624 2625 2627 2633 2634 2640 A 2700 2703 2704 2727 2755 2761 2765. Die Anleihescheine vex VUUL. Aus- gabe werden nicht ausgelost. Die Auszahlung der Beträge erfolgt vom 2, Jauuar 1921 gegen Aus- lieferung der ausgelosten Anleihescheine und der noch nicht verfallenen Zinsscheine

durh die Hiesige Stadthauptkasse, das Bankhaus Delbrück Schickler

& Cie, in Verlin und das Bankhaus Gottfried Herzfeld in Haunoverz; ferner bezüglih der Anleihe VA. Aus- gabe außerdem beim Barmer Bank- verein Hinsberg, Fischer & Cie. in Barmen und M.-Gladbach, bei der Disconto-Gesellschaft in Berlin, der Bauk für Handel und Jadustrie iu Berlin, dem Bankhause Sal. Oppen- heim jr. & Cie. in Köln und dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohn in Hannover. Die Inhaber der früher ausgelosten, aber bis heute noch nicht eingelösten Anleibescheine: ITT. Ausgabe (Priv. v. 6. August t Buchstabe A T: 101 174 175 300 336 491 650. Buchstabe A Il: 526 1634 79 133 143 202

160 M. 321 413 463 492 611 616 668 677,

Rückzahlungstermizn; 2, : S is hlung ti Januar

Ausgelost, aber nol nicht vorgeleat: Lit. D Nr. 2108 zu 500 .# Nat.

Buchstabe C: 110 174 175,

16. September 1888

TV. Ausgabe (Priv. b [5 Februar 1899 ):

Buchstabe A : 150. Buchstabe C:

¿ahlungstermin: 2. Samtar 1919, 69 124. Buchstabe D: 49 51. Lit. © Nr. 551 599 zu je 1000 4 |Budsstabe L: 44 47 51 62 66. Bug- Lit. 11 Nr. 3378 3651 zu je 200 .. |stabe F: 64. Buchstabe G: 172 194

Rückzahlungstermin: 2. Januar 1920 Coburg, den 17. September 1920. Magistrat.

[62585]

Bei der heute erfolgten Auslosung er am 2. Januar 1921 zu tilgenden M. - Gladbach

196 240.

stabe aan 1436 werden darauf aufmerksam gemacht, da die Verzinfung diefer Scheine aufgehört pes

j VI. Ausgabe (Priv. v, 12. Mai 1900) : Buchstabe K: 819 1115, Buch-

M.-Gladbach, den 30. August 1920, Dic Städtische

Duguén iu.

i A Drit

E C T M T b Sa

sind s ör. J. Günther. oe E

Nummeru gezogen

Schuldentilgungs-Fommission, ree

FTT. Au8gabe (Priv. v. 6. August 1 c Buchstabe A zu 300.4: 4 30 N

Zweite BVeilage

ais S A HA S E NEEI 1A A U I Ede E an umen, G D T

zum Deutschen Neich2 anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Ir. 213.

1. Unterfuhungssachen. 9, Aufgebote, 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 4. Verlosung x. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

erlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

p15

E L S E 4

4) Verlosung c. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über deu

Verlust von Wertpapieren besiu-

den sih ausshließlich in Unter- abteilung 2.

[59391]

Bei der beute planmäßig slattgehabten Verlosung von Schuldverschreibungen der Stadt Braunschweig, ausgegeben zum Ankaufe des Gaswerks an der Bahnhof- ftraße, sind die nachverzeichneten Nummern gezogen worden : ;

Nr. 46 98 473 483 782 886 1064 1071 1079 1143 1175 1230 1253 1289 1371 1446 1540 1628 1653 1662 1719 1815 1869 1893 1973 2053 je über 300 .

Die Auszahlung des Nennwertes dieser Schuldverschreibungen erfolgt vom 2. Januar 1921 an bei der hiesigen Stadthauptkasse (Nathaus, Zimmer 10) gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen und der dazugehörigen, noch nicht fälligen Zinsscheine samt Zinsleisten.

Mit dem 1. Januar 1921 hört der Zinslauf auf. y 7

Die nachverzeichneten, bereits früher ausgelosten und aus der B ge- fallenen Schuldverschreibungen des \tädti- \chen Gaswerks als:

Nr. 522 640 854 1062 1247 1258 1386 1928 und 2104 :

A bislang zur Einlösung nicht über- reicht.

Braunschweig, den 1. September 1920. Der Rat der Stadt.

bungen

[59390] Bei der heute planmäßig stattgehabten 17. Verlosung von Schuldverschrei- des Kreis- fommunalverbandes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre 1900) sind die nachverzeihneten Nummern gezogen worden : Lit. A Nr. 375 463 781 je über 100 4. Lit. B Nr. 1049 1477 je über 200 M. Lit. 2017 2297 2416 2623 2666 2910 2911 3138 3149 3161 3240 3242 3271 je über 500 M. Lit. D Nr. 3402 3408 3975 4051 4067 4068 4147 4151 4499 4662 4831 4971 4984 4996 5269 je über 1090 Æ. Lit. E Nr. 5384 5405 5421 je über 5000 A.

der Anleihe

Die Auszahlun

und

auf.

Netemeyer.

Verlin, D

der

ienstag, den 21. September

1920

des Nennwertes dieser Schuldverschreibungen erfolgt vom 2, Januar 1921 an bei der hiesigen Stadthauptkasse gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen hörigen noch famt Zinsleisten. Mit dem 1. Januar 1921 hört der Zinslauf . . Die nachverzeihneten, bereits früher ausgelosten und aus der Verzinsung ge- fallenen Schuldverschreibungen des Kreis- fommunalverbandes Braunschweig (Aus- gabe vom Jahre 1900) als: Lit. A Nr. 425 730 je über 100 Æ, Lit. B Nr. 892 1067 1239 je über 200 4, Lit. © Nr. 2936 3272 je über 500 Æ, Lit. D Nr. 3506 3797 3895 4411 4367 5031 je über 1000 4 S sind bislang zur Einlösung nicht über- reicht. Braunschweig, den 1. September 1920. Der Rat der Stadt,

dazuge-

niht fälligen Zinsfcheine

Netemeyer.

(63649) Bekanntmachung. Gewerkschaft Alexandershall, Berka Werra).

Bei der am 2. September d. I. in Gegenwart eines Richters vorgenommenen Auslosung der am 2. Januax 1921 zur Rückzahlung kommenden 5 °/o igen Teilschuldverschreibungen "unserer 6 Millionen - Anleihe vom Jahre 1911 sind folgende Nummern gezogen worden :

19 57 69 97 98 152 159 174 175 201 912 227 228 229 236 238 246 256 271 335 353 360 374 385 448 452 467 479 491 494 507 511 515 547 550 991 999 557 566 604 661 678 681 697 714 715 716 719 721 722 738 739 753 T4 769 772 889 893 917 921 1046 1054 1072 1073 1074 1075 1082 1096 1097 1106 1108 1120 1129 1134 1213 1216 1220 1242 1308 1317 1372 1373 1452 1454 1482 1516 1572 1613 1723 1776 1807 1814 1815 1834 1874 1884 1943 1951 1965 1982 1985 1989 2040 2047 2085 9091 2109 2259 2291 2294 2308 2444 9447 2448 2451 2462 2583 2092 2629 9673 2689 2706 2729 2747 21952 ‘2764 9768 2826 2831 2841 2842 2883 2977 9989 3018 3027 3040 3072 3074 3077 3107 3141 3152 3160 3203 3208 3209 3210 3231 3232 3233 3249 3307 3313 3314 3319 342% 3438 3453 3455 3460 3462 3487 3488 3498 3499 3500 3507 3511 3554 3653 3729 3735 3743 3746 3775 3787 3807 3837 3956 4057 4108 4109 4152 4183 4302 4395 4408 4409 4447 4473 4500 4527 4533 4551 4579 4590 4591 4593 4601 4606 4613 4614 4653 4736 4788 4798 4803 4813 4827 4838 5029 5030 5052 5124 95129 5144 5956 5449 5450 545 5540 5569 5570 5629 5750 5753 5781 5782 9703 5799.

Die Auszahlung der Teilschuldver- schreibungen in Höhe von je M 1000 erfolgt mit einem Aufgelde von S °/o, also mit (4 1030 das Stück, vom 2, Januar 1921 ab gegen Augs- Pinvigung e r ae nebst

rneuerungs]chein bel :

der Rasse der Gewerkschaft in VBerka-Werra, j der Essener Credit-Austalt in Essen-

d ea Bauk in Berlin

er Deutschen z

der Bank für Handel & Jndustrie,

Fil. Hannover, in Hannover.

Die Verzinsung obiger Teilschuldver- reibungen hört mit dem 31. Dezember d. J. auf. ¿ Bon früheren Auslosungen find die

Nummern O 640 791 967 1939 2136

9166 2492 2560 2898 2884 2889 9889 2934 3016 3243 3292 3289 3290 3291 3493 3598 3697 3719 3938 4293 5014 3718 3719 3573 noch niht zur Einlösung vorgezeigt. Berka (Werra), den 17. September 20

Gewerkschaft Alexandershall.

Der Grubenvorstand.

abteilung 2. Ge be

Th. Meyer, Hamburg.

5) Kommandit- gesellschaften auf Aktien und Aktien- gesellschaften.

Die Bekanntmachungen über deu Verlust von Wertpapieren den sih ausshließlich in Unter-

besin-

nfolge Tod des Herrn W. Schwing- Hamburg, scheidet der Genannte aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus und tritt an seine Stelle Herr C. F.

Hamburg, den 15. September 1920.

7 ec »Hammonia Glas-, Haftpflicht- und Einbruch: diebstah!-Versicherungs-Aktien- Gesellschaft des Verbandes

Öffentlicher Anzeiger. |

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 4. Len wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag vou 80 v, S. erhoben,

r64213] Aktiengesellschaft für Zellstoff- und Bapiersabrikation

Aschaffenburg. Am 1. Oktober d. F. ist die zweite Einzahlung auf unsere jungen Aktien mit 25% bei der Stelle, bei der das Be- zugsreht ausgeübt worden ist, zu leisten. Gegen Erfüllung dieser Verpflichtung und Aushändigung der mit der Empfangs- bestätigung versehenen Kassenquittungen über die erste Einzahlung können die auf 50% Einzahlung lautenden Interims- cheine der jungen Aktien in Empfang ge- nomtnen werden. Aschaffenburg, im September 1920. Aktiengesellschaft für Zellstoff: & Papierfabrikation.

Mafchinenbaugesellschaft [63644] Karlsruhe Karlsruhe i/Vaden.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch

zu der Freitag, den 15. Oktober

d. J., Vormittags 10 Uhr, in den

Geschäftsräumen unserer Fabrik, Karls-

ruhe, Wattstraße, staitfindenden 68. or-

dentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen. i Tagesordnung?

1. Vorlage der Jahresrehnung.

2. Bericht des Vorstands.

3. Bericht des Aufsichtsrats und Be- {luß über -die Abschlußgenehmigung und Verwendung des Reingewinns.

4. Beschluß über die Entlastung „des Borstands und des Aufsichtsrats.

5. Abänderung des § 18 des Statuts.

6. Aufsichtsratswahlen. l

Die Besißer von Inhaberaktien, welche

an der Generalversammlung teilnehmen

wollen, haben ihre Aktien spätestens bis

Donnerstag, den 7. Oktober d, J--

vor 6 Uhr Abends

bei unserer Kasse oder i:

bei der Rheinischen Creditbank, Filiale Karlsruße, oder

bei den Herren Sal. Oppenheim jr. & Co., Köln a. Rh., oder

bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, Fraukfurt a. M.,

zu hinterlegen.

Karlsruhe, den 15. September 1920.

Der Vorstand. Dt. Döderlein. Brunisch{.

[61208]

In der am 8. September 1. J. no-

taciell statigefundenen Data unserer

4% mit 102% rüdzahlbaren Teil-

schuldverschreibungen vom Jahre1904

wurden die Nummern :

1707 1713 1720 1730 1731 1755 1757

1824 1886 1891 1894 1909 1912 1914

1962 1981 1983 1987 1991 1996 1998

9011 2014 2026 2047 2055 2071 2078

9099 2106 2108 2112 2113 2125 2193

9270 2275 2277 2301 2315 2331 23955

Justizrats Scheffer in der am 1. Januar n.

bungen unjerer

[64215] Die am

gelöst.

[64098]

zogen

163 7 340,

erfolgt am L. ob an diesem Tage fälligen \chaft in Bremen. Anteilscheine auf.

Die neuen ¿ unserer 4#9/ Anleihe sind der Erneuerungsscheine bei

erhältlich. Grefrath b. Crefeld, tember 1920.

egen

n Glaser-Fnnungen Deutschlands. 92358 2360 2379 2405 2416 2432 2441 M | Die Direktion. 164113] | 92443 2465 2470 2473 2498 2504 2518 Dr. Burghoff. M. Böhm. à 4H 1000 A 1nd E SSUT DaUR 9869 2083 9724 784 Mi j 29. September 2 D 2(2 d Fee Dmg bn n | 2542 2019 2100 208 200 29 D T ON L erar E, 8 Sebei 8 59 28 295 Geschäftslokale des Notars Herrn Geheimen 2069 3979 2976 2989 3008 4029-3048

Cassel die Ziehung

ed ¿ldverschrei zahlung gelangenden uldverschrei- R Gesellschaft statt. Großalmerode,den17.September1920.

Vereinigte Großalmeroder

Thonwerte. A. Ascherfel d.

1 Ae A A B

insscheine unserer puldverschrei- aen werden vom 1. Oktober 1920 ab bei unserer Kasse in Kattowitz O. S. und an den bekannten Zahlstellen ein-

Nück

Kattowit, den 15. September 1920. Schlesische Kleinbahn- Aktiengesellschast.

Nei der am 31. März 1920 stattgehabten

lanmäßigen Auslosung unserer Valeihe sep folgende Anteilscheine ge-

worden : 412 457 387 195 140 307 470 489 100 198 266 295 383 422 118 434 120

i i lung derselben à 103 9% E s tober 1920 mit dem

Zinsbetrag bei

i der Disconto-Gesell- der Direction A N

Zeitpunkt hört die Verzinsung dieser Zinsscheinbogen üdfgabe er Direction der Disconto-Gesellschaft in Bremen

den 15. Sep- Aktienweberei R. Schwarß & Co.

43 9%

- 3051 3095 3099 3102 3108 3115 3127 3140 3162 3179 3188 3196 3206 3208 3215 3219 3222 3242 3286 3290 3313 3320 3359 3361 3381 3420 3424 3443 3450 3461 3536 3542 3551 3558 3582 3598 à 4 500 ezogen. Die betreffenden Teilschuldver- frelbinaeu gelangen vom 2. Januar 1921 ab, an welchen Tage deren Ver- zinsung aufhört, mit 4 1020 bezw. 4 510 bei unseren Kafsen in Dresden, Samburg und Magdeburg, bei der Commerz- und Privat-Bank in Samburg, Berlin und ihren sämtlichen deutschen Zweig- niederlassungen, bei der Dresdner Bauk in Dresden, Berlin und ihren sämtlichen deutschen Zweigniederlafsungen, bei der Deutschen Bank in Berlin, Dresden und ihren sämtlichen deutschen Zweigniederlassungen, bei dem Bankhause Philipp Eli- meyer in Dresden, bei der Bauk für Handel und ndustrie Zweigstelle §. G.

fei üder in Dresden-Neustadt, t , Bankverein A.-G. in.

bei der Direction der Disconto- Gesellschaft in Berlin,

Bien zur Rückzahlung.

unerhoben die 76 Á 1000, 2641 2642 3346 zu M d". Dresden, den 15. September 1920.

Vereinigte Elbeschiffahrts-

[64103] Televhon- und Telegraphen-Werfke,

machen wir hierdurch be / Exzellenz Herr Landhofmeister raf Dön- hoff-Friedrichstein ( l unserem Aufsichtsrat ausgeschieden ift.

tember 1920.

sammlung vom 30. Juli 1920 find zu Mitgliedern unseres Aufficht8rats8 auf die Dauer von vier Jahren

dem A. Schaaffhausen'schen ln und

seinen übrigen Niederlassungen, bei dem Wiener Bank-Verein in

Aus früheren Verlosungen sind noch le R Nummern: 1761 1767 zu

Erwerbs- und

Außer-

Aktiengesellschaft Mix & Genest,

Berlin-Schöneberg. D Gemäß § 244 des P egelentase 1, annt, daß Seine | fi

infolge Ablebens aus Berlin-Schöneberg, den 17. Sep-

Der Vorstant.

[64216] | Sn der außerordentlichen Generalver-

a) der Justizrat Herr Alwin Glsbach, Berlin W., Potsdamer Straße 139,

b) Herr Hermann Vorwerk, Berlin N., Bosltastraße 1, | e

c) Herr Direktor Gustav Tilger, Leipzig, Arndtstraße 1,

wiedergewählt worden.

Cöpenick, den 18. September 1920.

9tto Müller Aktiengesellschaft. RNoteuseld Müller.

Niederlassung 2c. von 2 Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausweise.

10, Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

15, August d. J.

Wirts altenen ea

tsanwälten.

[64112]

Wir geben hiermit bekannt, daß das

Aufsichtsratsmitglied Herr Albert Kramer,

mit Wirkung iVied aus f unserem tsrat ausge]chieden 1. Vas i.Sa,,den 15.September 1920. Horhwerke Aktiengesellschaft. Der Vorftaud. Wensfe. Dr. Loewenstein.

vom Auf:

widau t. Sa.,

[63663]

Theater-Verein zu Elberfeld Aktien-Gesellschaft,

Generalversammlung am Mitt:

woch, den 13. Oktober 1920, Vor- mittags 117 Uhr, im Nathause, Ber- gischer Saal.

Tage®Lordunung : 1. Rechnungsablage und Antrag auf Erteilung der Entlastung. 2, Neuwahl des Vorstands und Auf- sichtsrats. Elberfeld, den 17. September 1920. Der Vorstand. A A: Vou DEUM,

[64207] Wir bringen die leßte Liquidations- rate mit 17,80% gleih 178 Æ für jede Aktie zur Ausschüttung, die vom 23. September 1920 ab bei Herrn A. Ephraim, Berlin, Gr. Präfidenten- straße 9, Vorm. 9—12, gegen Abstempelung der Aktien, welche mit doppelten Nummern- verzeichnissen und quittierter Rechnung vorzulegen sind, erboben werden fann. Die Beträge der Liquidationsraten, welche bis zum 10. Dezember 1920 nicht erhoben sind, werden hinterlegt. Berlin, 20. September 1920,

9. Titel’s Kunsttöpferei Actiengesellschaft in Liquidation. « od.

[63645] Trufebahn- Aktiengesellschaft Wernshausen Herges-Vogtei.

Generalversammlung am Donners-

tag, den 21. Oktober 1920, Vor-

mittags 10 Uhr, im_ Geschäftszimmer des Notars Berlin in Schmalkalden. Tagesordnung:

1. Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands über die Lage der Geschäfte.

2, Abnahme der Jahresrechnung für 1919/20.

3. Vorlage der Bilanz vom 31. März 1920 k rechnung für 1919/20 und Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

4. Aufsichtsratsmitgliederwahl.

Die Hinterlegung, der Aktien hat bis zuni 16. Oktober 1920 bei dem Vor- stand zu erfolgen. Schmalkalden, den 13.September 1920. Der stellvertretende Vorsizende

des Auffichtsrats: Dtuglinger.

[64117]

Aktiengefellschaft für BVürsten- Fndustrie vorm. C. H. Roeguer & D. J. Dukas.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hiermit zu der am 16. Of- tober 1920, Mittags 1 Uhr, im Hotel Monopol, Breslau, anberaumten ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlegung der Bilanz und des Ge- winn- und Verlustkontos 1919/20. 2. Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats sowie Vorlegung des Re- visionsprotokolls über das abgelaufene Geschäftsjahr. / . Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung an Direktion und Auf- ihtsrat und über Verwendung des eingewinns. 4. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. 5. Wahl von Revisoren für das Ge- schäftsjahr 1920/21. 6. Erhöhung des Aktienkapitals um M2 000,— und dementsprechende Abänderung des § 4 der Statuten. Der Geschäftsbericht des Vorstands mit Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto liegt von L ab im Geschäftslokal der Gesellshaft in Striegau zur Einsicht für die Aktionäre aus. : Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder Depotscheine bis spätestens zum Ablauf des vierten Geschäftstages vor dem Tage der Generalversammlung zu hinterlegen : in Breslau bei der Kommerz- und Privatbank Akt-Ges, in ÉRcEA bei Herrn Abraham esiuger, in Striegau bei unserer Gesell:

aft. Sebi den 18. September 1920. Der Vorstand.

o

[63661]

Gas & Elektrizitätswerke Naffau a. L. A.-G.

Die 21. ordentlic*he Generalver-

fammlung unserer Gesellschaft findet am 14. Oktober 1920,

Vormittags 11 Uhr, in den Räumen der Elektri-

zitäts-Aftien-Gesellschaft, vorm. W. Lahs- meyer & Co., in Frankfurt a. Main statt.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts.

2. Vorlage um Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1919/20.

3. Verwendung des Reingewinns.

4. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

5. Verlegung des Geschäftsjahrs.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der

Generalversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien spätestens am S. Tage vor dem Versammlungs: tage, in Naffau a. L. bei dem Vürger- meisteramt zu hinterlegen oder bei dieser Stelle deutschen Notar durch Uebergabe des Hinterlegungs\cheins nachzuweisen und da=- gegen die Eintrittskarte in Empfang zu nehmen.

leßteren nicht mitgerechnet,

die Hinterlegung bei einem

Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung

owie der Gewinn- und Verlust- | f wie Geschäftsbericht für das Geschäfts- jahr 1912/20 liegen vom 23. September D,

ab in dem Geschäftslokal der Gesell-

a2

schaft zu: Einsicht der Aktionäre auf.

Nassau a. d. Lahn. Gas & Elektrizitätswerke Nassau a. L. A.-G. H. Virkmann.

[64115]

Passage-Kaufhaus Alktien-Befell-

schaft, Saarbrüten.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden

Hiermit zur Teilnahme an der am Mon-

tag, den 18. Oktober 1920, Nach- mittags 5 Uhr, im Hotel Meßmer zu Saarbrücken stattfindenden 1. ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts ves Vorstands und des Auffichtsrats sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1919/20 sowie Beschlußfassung über diese Vorlagen.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Wahl von Rechnungsprüfern.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind gemäß § 26 der Gesellshafts- jabßung diejenigen Besißer von Aktien und Genußscheinen berechtigt, welhe bis spä- testens Freitag, den 15. Oktober 1920, Abends 6 Uhr, bei der Gesell: \schaftskasse in Saarbrücken oder bei einer der nachbenannten Hinterlegungs8- ftellen: l

Landesbank des Saargebiets A. G. Saarbrücken,

Barmer Bankvereiu Fischer & Co., Köln, /

a) ein Nummernverzeihnis der zur Teil nahme bestimmten Aktien oder Genuß- scheine einreichen,

b) ihre Aktien oder Genußscheine oder die darüber lautenden Hinterlegungs- scheine der NeichsbanE oder eines deutf{chen Notars hinterlegen

und eine Einlaßkarte in Empfang nehmen. Der Geschäftsbericht sowie die Gewinn. und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1919/20 liegen vom 26. September 1920 an bei der Gesellschaftskasse in Saar- brücken zur Einsicht auf.

Saarbrücken, den 20. September 1920. Der Vorsizeude des Auffichtsrats;

Hinsberg,

Grünwald.

Gesellschaften Aktiengesellschaft.

D. J. Dukas. Dr. Krotoschiner.

Alsred Leonhard Vieg.

s TAR S A ERET A Wi 5E, i ¿

E E E L S R E E i E A i

R E, e! H