1920 / 216 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

# tf ci

¿iw {

1E! } E i

[64847] [64840] aw c [14 i % r 12:2 2 E L S ak , , é ca Gchuefscr-Bifchon *itiien- ä Wir beehren uns hiermit unsere Herren

E My d Aktionäre zu der am Freitag, den

8, Oktober 1920, Vorm. 11 Uhr,

im „Grünen Saale“ in Holsts Garten zu

Braunschweig stattfindenden 21. ordent-

licenGeneralversammluttg einzuladen.

Tagesordnung :

. Genehmigung der Bilanz und Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

_ "1A . E L s acselschast in Darmen. Die VAftionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Mittwoch, de! 20, Oktober, LYormittags 9 Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft, Barmen, l Carnaper Str. 128/30, stattfindenden außerordentlichen Generalverfsamtn-

lung eingeladen. ; ; E f Tagesorbuung: 2. Gewinnverteilung. N E E n E nX 8. 9 N 38 Nuff 1. BeschlußfeFung über Crhöhung des 3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Die Ausgabe der Eintrittskarten erfolgt, am 7. Oktober v. F. gegen Vorzeigung der Aktien im Saalbau im Vüro der Gesellschaft.

Bra unschwe ig, den 22.September1920. Brünings Gaalbau und Kruses Wilhelmsgarten Uktien- gesellschaft.

Yftienfavitals um X 1 400 000,— durch Ausgabe von 1400 Inhaber- aktien über je, 4 1000,—., . Beschluß über die Einzelheiten der Aktienausgabe. Entsprechende Aenderung des § 3 des (Gesellschaftsvertrags.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Gemäß § 14 des Gesellschaftsvertrags find diejenigen Aktionäre zur Teilnahme Der Aufsichtsrat. an der Generalversammlung berechtigt, Nich. Brauwers, Vorsigender. welche svätestens am dritten Werk- FEISGN]

tage vor der anberaumten General: j Ó °0 ceanimi nig ‘bis sechs Uhr Abends Gravhitwerk Kropfmühl A-G., München.

bei dex Besellsczaftsfasse in Barmen a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreichen; | Wir geben hiermit gemäß 8 244 b) ihre Aktien oder die darüber lautenden | H.-G.-B. bekannt, daß in den Auffichts- Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder | xat unserer Gesellschaft als weitere Mit- einer anderen vom Aufsichtsrat bestimmten | glieder eingetreten sind: Bank oder eines deutschen Notars hinter-| Herr Bergassessor Dr. Max Wemmer, legen N : : Herr Georg Enke, Abteilungsdirektor Schaeffer-Vischon Aktiengesell\ch&{t. der Fried. Krupp A.-G.,

Der Aufsichtsrat. beide in Cssen.

Dr. Frowetin, München, den 20. September 1920.

stellvertretender Vorsizender. Der Vorstand.

[65179] 2 f ' Zerke Aktien-Gesellschaft.

V 2700 On CVTS e Bei der am 13. September 1920 in den Räumen unserer Gesellschaft in Breslau stattgefundenen Ziehung der von unserer Rechtsvorgängerin, Maschinenfabriken vorm. Gebr. Guttsmann Akt.-Ges., früher Maschinenfabriken vorm. Gebr. Guttsmann und Breslauer Metallgießerei Aït.-Ges. in Breslau übernommenen 41/» %/%igen Teilschuldverschreibungen sind zur Rückzahlung per 2, Fannax 1921 folgende Nummern gezogen worden: Lit. A über 4 1000. Nr. 95 225 481 500 525 596. Lit. B über 4 500. Nr. 624 657 785 849 851 904 956 970 1024 1088 1202 1298 1327 1464 1570 1594 1663 1675 1714. Die Nütefzahlung der gelosten Stücke erfolgt vom 2. Fanuar 1921 ab: a) in Breslan: 1. bei der Kasse der Gesellschaft, 9. bei der Kasse ver Dresdner Vauk, Filiale Vres!lan, 3. bei der Bank für Handel & Fudustrie, Filiale Vreslauz b) in Frankfurt a. N.: bei den Herren Baß & Herz. RNüelständig sind noch aus früheren Auslosungen: Lit. A über 4 1000 Nr. 56 57. Lit. B über 4 500 Nr. 1182 1196 1800.

Breslau, den 21. September 1920.

Enzinger-Werke Attien-Gesellschaft.

D

o

I

_

[65178]

Theater-Berein Aktiengesellschaft zu Elberfeld.

Aktiva. Vilanz am 1. Juli 1920. Passiva. s M M M S G A ao 6 300 000/—} Aktienkapital .. « «« « 429 900|— U B 30 BOSIBONADUDOUIDCTeN » + « e «o a. 713 500|— Gebäude A und Gebäude- | |Neservefonds « 239/30 D a 771 374154 H R 38 899 41 |

| 1143 639/30 1143 639/30 Elberfeld, im September 1920. Der Vorstand. J Daun

(69129) L : ; i Werktzeugmaschinenfahbrik „Union“ (vormals Diehl), Chemnis.

Soll. Bilauz an 30. Juni 1920. Saben. R A i M A A Grundstücke und Gebäude . | 1130 000 —} Aktienkapital . .. 2 000 000|— Maschinen, Kräne u. Aufzüge 1/— j Obligation8anleihe. . . . f} 600 000|— Hils8werkzeuge, Modelle u. Gruadbuchschulden . . 151 523/76

Ordentliche Rücklagen .. 501 078/60 Rücklage für Außenstände . 10 761/94 Nücklage für Beamten- und

Zeichnungen, Möbel und Gerätschaften, elektrische Anlagen, Pferde, Wagen

Und Kraftfahrzeuge .. 5 Arbeiterunterstütznng . . 63 851194 Material, Halb- u. Ganz- Nücklage für Steuern

E O0 O28 T (Male) a d 15 000|—- Außenstände und Bankgut- Buchschulden .. .. „_. 1598 076/93 O 3319 956/81] Uebergangsrechnaung . « 331 859/45 Wechsel, abzügl. Diskont. 60 491/651 Anleihezinsen, unerhobene . 6 698/25 L 96 447/58] Dividende, unerhobene Zins-

Dea E e T AeLOBL I ee a 06 405|— _—___|_||Neingewinn. « . . « « « |__488 651/19 5 767 907106 : 5 767 907106 „Soll. Gewinn und Verluftrechnung am 30. Juni 1920. Haben. Ene CIToE S S 670 168/458 Gewinnvortrag . aus. deu UOIMTCIDUNQE. » v ute 135 745/15 vorigen Geschä7tsjahr ; 13 017/13 Neingewinn. . - « « « .} 488 6951/19} Betriebsgewinn . . . . .| 1253 28570 __Y Zinsengewinn . 28 261/96 1 294 564/79 1 294 564/79 Auf Grund des beutigen Generalversammlung sbes{chlusses ist vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung genehmigt und gleichzeitig die Verteilung einer Dividende von 20% für das Geschäftsjahr 1919/20 festgeseßt worden, deren Auszahlung mit 4 60,— für jede Aftie von 4 300,— und mit 4& 200,— für jede Aktie von Æ 1000,— an unserer Kasse, bei dem Chemnitzer Bankverein in Chemnitz, bei dem Chemnißer Bankuerein in Dreëven gegen Einlieferung der Dividendenschcine Nr. 48 (Aktien von § 300,—) und ir. 1, 2, o und 8 (Aktien von 6 1000,—) erfolgt. Gleichzeitig machen toir bekannt, daß der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus folgenden Herren besteht: Generalfonsul Kommerzienrat O. Weißenberger, Chemniß, Vorsißender, Rentner Hugo Streiter, Chemniß, stellvertr. Vorsißzender, Fabrikbesißer Bernhard Fischer, Dresden, Bankdirektor Carl Degenhardt, Leipzig, Generaldirektor Arthur Buddeckte, Chemnitz. Chemnis, den 20, September 1920. Der Vorstand.

[648345]

Farbwerke Franz Na3quin Actien- Gesellschaft Köln-Mülheiin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werdén hiermit zur diesjährigen ordent-

Dienstag, den 12. Oktober d. J., Vormittags 11 Uhr, in das Bank- gebäude Sal. Oppenheim jr. & Cie., Köln, eingeladen.

Tagesordnung :

. Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellshaft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Ge- \chäftsjahres sowie Bericht des Auf- sichtsrats über die Prüfung des Ge- \chäftsberihts und der Jahresrechnung.

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung über das Geschäfts- jahr 1919/20.

3. Beschlußfassung üher die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

5. Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche fpätescens am zweiten LWerk- tage vor ver anberaumten General- versammlung bis 6 Uhr Abends bei der Gesellschaftskasse in Köln - Mül- heim oder bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Cie., Köln, oder bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft in Berlin, Frankfurt - Main und Essen-Nuhr

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil= nahme bestimmten Aktien einreichen,

b) ihre Aktien oder die darüber lau- tenden Hinterlegungs\cheine der Reichsbank hinterlegen.

Dem Erfordernis zu b kann auch durch Hinterlegung der Aktien bei einem deut- ichen Notar genügt werden.

Köln - Mülheim, den 20. September

1920, Der Vorstand. [64854] | Herm. Franken Aktiengesellschaft,

Gelsenkirchen.

Einladung zur Hauptversammlung auf Sonnabend, den 16, Oktober 1920, Nachmittags 6 Uhr, im Hotel Kaiserhof, Essen-Ruhr.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Jahresrechnung.

2. Bericht des Auffichtsrats über die mung des Jahresabschlufses.

3. Beschlußfassung über die Genehmigung des Jahresabschlusses und der Gewinn- und Verlustrenung sowie die Ver- wendung des Neingewinns.

4, Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- sicßt3rat.

5. Ersaßwahl zum Auffichtsrat.

6. Abänderung der §3 10 und 19 der Satzungen bezüglih Erweiterung der Befugnisse des Vorstands und (Srhöhung der Bezüge der Mitglieder des Aufsichtsrats.

Gemäß § 22 dexr Saßungen sind zur Teilnahme an der Hauptversammlung nür diejenigen Aktionäre berechtigt, dic späte- stens bis zum Ablauf des &. LWWerk- tages vor der DBauvtversatnmlung ihre Aktien bei der Mole mas selbft oder bei dem Bankhause Simon Hirfsch-

sand, Essen, oder bei der Efsener Credit : Lsustalt,

Gelsenkirchen, oder bei einem deutschen Notar hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung bei einein deutshen Notar muß dessen mit Nummernverzeichnis versehene Beschein{- gung ebenfalls späteftens bis zum Ab- lauf des 5. Werktages vor der Hauptversammlung der Gesellschaft eingereiht jein.

Geisenfirchen, den 22. September 1920.

& Der Aufsichtsrat.

Herm. Franken sen., Vorsißender.

ligen Generalversammlung auf

[64882] Bekanntmachung.

Wir machen hierdurch bekannt, daß in dem am 9. September 1920 vor dem Notar Erwin Anz zu Essen stattgefundenen Auslofungstermin folgende Obligationen unserer Gesellschaft ausgelost worden sind:

| | Lit. A die Nen 166 181 212 und 291 zu je 16090 4, Lit, E die Nr. 62 zu 5009 AÆ, Lit. © die Nra. 202 und 232 zu 200 #4.

Die Inhaber dieser Obligationen werden ersucht, die Urkunden nebst den dazu- gehörigen, noch nicht eingelösten Zinsscheinen bei unserer Gesellschaftskasse oder dem Bankhause Sal, Opvenhein jr. &@ Co. zu Köln zum Zwedke der Einlösung vorzulegen.

Essen, den 14. September 1920.

Speff artbahn-Aktienge} ellschaft. Der Vorstand. Einecke.

[65171] Mark 6 Millionen 5% ige à 103% rüÆtzaßlbare Teilschuldverschreibungen der Amme, Giesecke & Konegen Aktiengesellschaft in Braunschweig.

Die Anleihe wird durch hypothekaris®%e Eintragung zur ersten Stelle sicher- gestellt. Rückzahlung durh Auslosung mit mindestens 5 %/% des Gesamtbetcags der Anleihe ab 1926. :

Stücke zu 4 1000 und zu 4 500 mit jeweils am 2. Januar und 1. Juli fälligen Zinsscheinen.

Die Anleihe ist in Höhe von 4 1 800 000 zum Umtausch gegen die noch in Umlauf befindlihe 4 1800 000 44% ige Obligationsanleihe von 1914 und zur Stärkung der Betriebsmittel bestimmt.

Wir bieten den Inhabern der Teilshuldvershreibungen unserer Anleihe von 1914 an, ihre 44% igen Teilschuldvershreibungen gegen 6 °% ige mit 103% rüds zahlbare Teilsculdverschreibungen der neuen Anleiße mit Zins!auf vom 1. Juli 1920 an innerhalb der Zeit vom 19. September bis einfschließlih 18. Oktober d. J. umzutauschen. Bei dem Umtausch gewähren wir eine Umtauschprämie von 29% auf den Nennbetrag. Diejenigen Stücke, die innerhalb dieser Frist nicht zum Umtausch cingereiht werden, gelten als zum 30. April 1921 ge- kündigt und werden von da ab zurückgezahlt. Mit dem 30. April 1921 hört der Zinslanf für die gekündigten Ed bgt 2 auf.

Braunschweig, den 18. September 1920.

- 44° F

Amme, Giesete & Konegen Aktiengesellschaft.

Wir haben vorstehende 4 6 009 000 5 °/% Teilshuldvershreibungen der Amme, Giese & Konegen Aktiengesellschaft in Braunschweig rückzahlbar mit 103 % übernommen und stellen davon 46 4200 000 mit Zinslauf vom 1. Juli 1920 an zum Kurse von 99% zum Berkauf.

Weiter fordern wir die Inhaber der Teilshuldvershreibungen von 1914 auf, innerhalb der Zeit vom 19. September bis 18. Oktober d. F. ihre Anleihe- stücke bei uns ¿um Umtausch gegen neue 5 °/ige mit 103 % rüdzahlbare Anleihe stücke von gleidem Nennwert einzureichen.

Braunschweig, den 18. September 1920.

Braunschweigische Bank u, Kreditanstalt A.-G.

Erdmannsdorfer Attien-Gefellichaft für Flachsgaca- Maschinen-Spinnerei und Weberei in Zillerthal.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der

am Mittwoch, den 20. tober 1920, Mittags 12 Uhr,

im Sitzungssaale der Dresdner Bank in Dresden stattfindenden außerordentlichen Gentralbertamiaiim eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bef hlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um 4 1 500 000 dur Ausgabe von 1500 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden, vom 1. Januar 1921 ab dividendenberechtigten und im übrigen den bisherigen Aktien nah NVorlhältnis der Nennbeträge gleihberehtigten Aktien über 4 1000 Nennwert;

9. Festsehung des Mindestbetrages, zu dem die Ausgabe dieser Aktien erfolgen fo!l, sowie der Art und Weise der Begebung unter Auss{chluß des geseß- sien unmittelbaren Bezugsrechts der Aktionäre an ein Konsortium mit dessen Verpflichtung, die eine Hälfte der neuen Aktien den bisherigen (ftionären zum Bezuge von einer neuen Aktie auf je 46 6000 alte Aktien anzubieten, während hinsichtliß der anderen Hälfte nah den Bestimmungen in E e neuen 6 der alten) Fassung des Gesellschaftsvertrages zu verfahren t;

3. Beschlußfassung über Ermächtigung des Vorstandes, die zur Ausführung der Beschlüsse zu 1 und 2 erforderlichen Vereinbarungen namens der (Gesellshaft zu treffen :

4. Beschlußfassung über Abänderung von § 5 des Gesellschaftsvertrages neuer Fassung gemäß den vorstehenden Beschlüssen (Höhe und Zusammenseßung des Grundkapitals). 4

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen,

haben laut § 28 des neuen Gesellschaftsvertrages ihre Aktien oder, falls die Aktien

bei der Reichsbank oder einer anderen geseßlich zugelassenen Hinterlegungsste!le nieders- gelegt sind, die hierüber au8gestellte Bescheinigung nebst einem genauen Verzeichnis der hinterlegten Stüdle nah Nummer und Gattung in doppelter Ausfertignug spätestens bis zum 15. Oktober 1920, Avende 6 Uhr, in Zillerthal bei der Gesellschaftsfafje, in Berlin bei der Dresdner Bauk. in Berlin bei der Deutschen Bank, in Berlin bei dem Vankhause LÆbraßham S%hHlefiuger, in Vreslau bche1 der Dresdner Bank, Filiale Breslau, in Breslau dei der Commerz- und Nrivat-Van!, ÆNktiengesellfchaf{t, Filiale Breslan, in Dresden bei de: Dresdner Batik, in Dresden bei de Deutschen Bank, Filiale Dresden, in Zittau ei der Dresdner Bank, Filiale Zittau, in Sirschberg i. Schl. bei der Deutschen Vau, Filiale Hirsch: | berg i. Schl,

gegen Empfangshes{einigung einzureichen.

Zillerthal, den 18. September 1920.

Der Aufficht2rat. G. von Klemperer, Vorsißender. [64841

Gebrüder Löbbeckc & Co,

(65175) Maschinenfabrik „LBeftfalia““, M.-G., Gelsenkirchen.

Soll. BVermögensauffteslung am 1. März 1920. Haben.

i)

(Uo a A Ce 240000 F UTHENAMIIaL «o eo o oa eue 1 550 000|-—

Gebäude E S E 46 250 000,-— Hyvotheken . § S. «0.0 ¿D #0 E «S: 40 T 0.6 S 188 000 Pr,

Abschreibungen . 12500,— | 237 500— Sa L C e A 126 958/75

Wohnhäuser M 260 000,— Reservefonds TL. « «e e ao ao oen 75 000|—

O Seaimaen 9200, —| 254 800 D L uns in die Friedensarbeit . | L B

; c P E __ _} Forderung8ausßsauveltand . « A T A ) 00 -—

S Sna E E E S A G e E 12 500|—

c Ea E riegssteuerrüdlage E 274 160|—

Ger büfdeinridtung' L O S n E Glei fee | 1 530|—

d / E T U a S e e us a 692 704/58 e N S E Bürgschaften E 46 28 500, l ç ; E A 2 Hewinnvortrag aus 1: N 29 440/14 Patente und Gefraudhoinuer - -| 1} Géwinn vom L. pelt 191 bis 81, März 102d |_ 215 2594 Porräte e E Se ; 244 076/08 E ore) 219 625/02 —— Abschreibungen „e « «e «17 700— E C N d Ne B i; 226 976/08 E ei nee erwendung : 0 SUUIN ev 2 581 509/61 Zuwendung zum Reservefonds . . . . - - 11 541/25 Bürgschaften . . H 28 500,— Nücstellung für Erneuerungs[cheinstempek . 3 100— Vergütung an den Aufsichtsrat . . . + - 29 857/14 10 % Gewinnanteile. . . « « E s 100 M

S Vortrag auf neue Rechnung . « « « « + +|__27 47769} 226 976/08

M | 4163 829/41 M | 1 4163 829/41

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1920.

Lorenz uUPppEeLrL 4

Staats- und Gemeindesteuern . . . (20 Beiträge zur Beamten- und Arbeiterversicherung| 26 342/28 821 449/58 Gewinn in 1919/20 e oooooo |

U a) S E 1 608 137|— | Gewinnvortrag aus 1918/19. . . 29 440/14 Konto dexr öffentlichen Lasten: APCITIEBOGEINN e c s 1214882202

S6 295 107/30

| "244 676/08 «l | [2174 262/66 M | 2 174 262/66

[64849]

Einladung zur elften ordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 253, Oktober 1920, Abends 8 Uhr, nach dem Hotel Kaiserhof in

Aschaffenburg. S aclorimiicee

1, Vorlage und Genel\migung der Bilanz |

nebst Gewinn- und Verlustrehnung für 1919/20 fowie Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

2. Aufsichtsratswah[.

Stimmberechtigt find nux diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien bis späte- stens 21. Oktober bei der Bayeri- schen Disconto- und Wechselbank A. G., Augsburg, oder in unserem Geschäftsloïale, Bremen, am See- felde, hinterlegt haben. Wasserwerk Schweinheim Aft.-Ges. N. Dunkel.

[64866]

DurchVerschmelzungsvertrag vom16. Juli 1919 ift das Vermögen der „Silefiag““ Neue Ovpelner Portland-Zement- fabrik Aktiengesellschaft in Oppeln als Ganzes unter Ausschluß der Liquidation an die unterzeichnete Gefellshaft über- gegangen. Als Gegenwert gewähren wir den Attionären der „Silesia“ Neue Oppelner Portland-Zementfabrik Aktien- gesellschaft an Stelle einer Aktie zu 1000 A der „Silesia“ eine Aktie zu 1000 A unserer Gesellschaft nebst Dividendenberehtigung ab 1. Januar 1919. Die Eintragung der Verschmelzung im Handelsregister ist am 6. November 1919 erfolgt.

Wir fordern die Aktionäre der „Silesig““ Neue Oppelner Portland-Zenent- fabrik UAktien-Gesellshaft hiermit ge- mäß S8 305, 306, 290, 219 Handels- gesezbuch leßtmalig auf, thre Aktien zwecks fkosten- und s\tempelfreien Um- tausches durch uns bei 1. dem Bankhause Farislowsky & Co.,

WBerlin N. 27, Universitätstr. 3b, oder

2. der Vank für Handel und JFudustrie, vorm. Breslauer Diskontobank, Filiale Breslau, Ring, oder deren Zweignieder- laffung Oppeln,

3. dem Schlesischen Bankverein, Filiale der Deutschen Vank in Breslau,

4. dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin W., Behrenstraße,

vis zum 31, Dezember 1920 ein- zureichen.

Aktien, die niht innerhalb der fest- geseßten Frist eingereiht werden, werden gemäß § 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt werden. Das gleiche gilt für eingereichte Aktien, welche der Gesellschaft nicht zur Ver- fügung gestellt sind. Die „Silesia“ Neue Oppelner Portland-Zementfabrik Aktien- gesellschaft ist aufgelöst.

Schimischow, den 20. September 1920.

Vereinigte Borisand-Zement- und Kaliwerke Schimischow und „Silesia“ Vppeln Alktiengefellschzaft,

[64799] „Neußengrube“ Aktiengesellschast zu Kreßschwihß bei Gera-Reuß.

Die Herren Aktior.äre un)erer Gesell- haft werden zu der auf Montag, den 11. Oktober 1920, Vormittags 97 Uhr, im Sitzungszimmer der Allge- meinen Deutschen Credit-Anstalt, Filiale Gera in Gera-NReuß, Hindenburgplatz Nr. 3, anberaumien außerordentlichen Ge- ueralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

L Erhöhung des Grundkapitals " um einen Betrag bis zu 345 000 4 dur Ausgabe von Inhaberaktien zu je 1009 Æ# Nennwert.

2. Gleichstellung der Vorzugsaktien mit den Stammaktien gegen Gewährung eines Abfindungsbetrags an die Vor- zugsakftionäre.

3. Gesonderte Abstimmung a) der Vor- zugsaftionäre, b) der Stammaktionäre über die Erhöhung des Grundkapitals.

4. Gesonderte Abstimmung a) der Vor- zugsaltionäre, iy der Stammaktionäre über die Gleichstellung der Vorzugs- aktien mit den Stammaklien.

5, Zusay zu § 12 der SaBung:

Die Gewinnanteile der Aktionäre werden in jedem Falle durch den Nennbetrag der Aktien bestimmt.

Die Aktionäre, die an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Gewinnanteilbogen oder Interimsscheine oder einen ihren Afktien- besiz nahweisenden Hinterlegungsschein der Neichsbank, einex öffentlichen în- ländishen Behörde oder eines deutschen Notars, in dem die hinterlegten Aktien enau nach Stückzahl, Gattung und

ummern angegeben sein müssen, späte- stens am 8. Werktage vor dem Versammlungstage, also spätestens Donnerstag, den 7. Oktober 1920, bei den nahverzeichneten Stellen : :

1 Vet De Gesellschaftskasse in Kreuschwigz bei Gera-Reufß,_

2. bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abteilung Dres- den in Dresven,

3. bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt, Filiale Gera in Gera-Neuß, ;

4. bei der Mitteldentschen Credit- bank in Berlin E

zu hinterlegen, wogegen sie eine Beschei- nigung erhalten, die ihnen als Einlaß- karte in die Versammlung dient.

Neufengr::be bei Krethshwit, den 20. September 1920.

Der Vorstand, Gromotka.

[65118]

Linke-Hofmann Werke Aktiengesellschaft.

außerordentlichen Genetal- | # ed d versammlung am 20. September 1920 sichtsratsmitg find die Herren: Dr. Nobert Bürger Köln, Dr. Ing. e. h. Eugen Füllner,- Ge-

In derx

s,Geheimer Finanzrat,

[65170]

Auf Grund des § 244 des H.-G.-B. machen wir hiermit bekannt, daß unser langjähriges A tere a Herr G. PLEeDeNN Berlin, sein Amt als Auf- rc lied niedergelegt hat. Vismarckhütte, im September 1920.

Der Vorstand.

heimer Kommerzienrat, * Herischdorf i. Nsgb., Gs A ? Iatob G N fie Ce ; 6) Erwerh8- er Nationalbank sür Deutschland, L Berlin, E W \hafis- Herbert M. Eutmann, Bankdirektor, und s icl d 19 neu in ‘den Auffichtsrat gewählt worden. : genofßenschaften.

Sie haben die Wahl angenommen. [65173]

Breslau, den 21. September 1920. Der Vorstand.

Pana Terrainges. Billwärder _E. G. m. b. S. Samburg. Vilanz vom §4. Dezember 1919.

[64846]

Schnellyreffenfabrik A.-G. Heidelberg in Heidelberg. | -„ Kassakonto . 128/30

ais E Aktionäre unserer. Gesell-| " aft werden hierdurch ¿u der am Sam8s- | " E 1E r 5 E S E vi %., 10; Uhr | - Rückst. Einzahlungen . 69 754/15 Vormittags, 1 } graben Nr. 4, in den Räumen der „Nhe-

mag“ Rhenania Motorenfabrik A.-G,,

in Berlin,

Soll. 1B An ‘Grundstückkonto . . .| 496 232/94 c E 25 26T|9D

O POIIOT es. s 500 SSNPENTUTEONTO e 1

Gewinn- und Verlust- O 545 880 36

1137 764/10

am Kupfer- | "

stattfindenden ordentlichen Generas- Haben lung cingeladen. 2. + L versamm Sa aeon eina Per Geschäftsguthabenkonto 638 512/95 1. Vorlage des Geschäftöberits und| - Hipolhelentonts . . „1 L der Bilanz pro 1919/20. Div. Kreditores . 1 897

2. Beschlußfa

sung über die Genehmi-| "

Einzahlungskonto . . 69 754/15

T

gung der Vermögensaufstellung und 1137 764/10

der Gewoinn- und Verlustrechnung. 3. Entlastung des Vorstands und des

Gewinn- und Verluftlonto.

Soll. M |y

Aufsichtsrats. 4. Verschiedenes. An Bilanzko C 76 E : / Antonio... «© 524 116/76 _Die Hinterlegung der Aktien bezw. der E caols 50 942 55 pinteraunge es _( 29 ber Sialuten) Sa. 36 ann bis einschließlich 6. Oktober | " Unkostenkonto . . . 6 193/38 d. J. in den üblichen Geschäftsstunden | * ' A [en bei folgenden Stellen erfolgen: 991 287/39 1. nnserer Gesellschaftskafse in Sabon. | Heidelberg, L Per Zinsenkonto 2 93/03 2. Rheinische Creditbauk Mann: Pachtkonto 5 314 Heim, " B 545 §803 3. Rheinische Creditbank Filiale | e O E —— Heidelberg in Heidetberg, 551 287139 4. Bank für Handel und Fndustrie Der Vorstand.

Darmstadt, Bank für Handel und Jndustrie | 186 mit 332 Anteilen. Das Geschästs-

enr

Ende ‘1919 betrug -die Genossenzahl

Filiale Mannheim in Mannheim. | guthaben vermehrte sch in 1919 um Heidelberg, den 21. September 1920. | 4 27 056,—. Die Gesamthaftsumue be-

Der Vorstand.

trug Ende 1919 4 664 000, —.

[63250]

Bilanz

derx Kleiderversorgungs-Genofsenschaft e. G. m. b. H. in Düfseldorf

Aktiva.

per 31. Dezember 1919.

Bajssiva.

An nicht eingez.Genossen\ch.- Anteile Bankguthaben und bar Boe s aa v eve V Debit a «ese

V V: V: V

1 876 057/40] . Zahl der Genossen am 31. Dezember 1918 . . . . . . 96 ¿ Bal dér neueindelr. Geholen l 2. I e a e «e ¡ ._ Zahl der Genossen am 31. Dezember 1919 .„.« 63 . Hastsumme am 31. Dezember 1918 . « QDast[uUmme êrhoble N10 l S, 1919 um «e 7 (1 O00 ¿ Qaslsumnte am 01, Dezember 1919 A 99 000,—

Per Kapitalkonto 99 000|— 19 875 Kreditorenkonto . . . 1 1 704 318/75 330 535/820 „, Delkrederekonto ._. 98 237138 55 871/84 IREINCCUNN » « «4 4 44 451/27

1 469 77374

2

1 876 057/40

. v 29 000,

Düsseldorf, den 20. Februar 1920.

F. SqcMhieren.

Der Vorstand. R ; H. Alfermant M Kli Man ir.

Die Bilanz wurde an Hand der Bücher geprüft und für richtig befunden.

10

[63654]

M. Frischling, beeidigter Bücherrevifor.

Versch

e V I T E A

iedene Bekannimachungen.

A

A E P R

Schäffer & Budenderg, Ges. m. b. H.»

Deagdedurg-Buckau.

Aktiva. Vilanz zum 31. Dezember 1919. - Vassiva. M A Ab S not 1834 922/33] Stammkapital . . . 5 880 000 |— Maschinen, Fabrikeinrich- Obligations\huld . . . . } 3500 000/— tungen, Inventar usw. . | 1468 935/11} Als Betriebskapital ge- Fertige und unvollendete sperrtes Guthaben der Fabrikate und Vorräte . 115 526 293/944 Gesellschafter, rüdzahlbar Kasse, Wechsel, Guthaben mit 5 0/6 aus der bilanz- a. Neichsbankgtrokonto u. mäßigen Rücklage O2 108 74128 Postsheckonto. . . . . | 660 546/71} Sonstige Guthaben der Ge- Wertpapiere 11052 940/89] sellschafter . « « . « « | 1 002 102/09

Guthaben bei S Beteiligungen u. Guthaben

b. d. Zweiggeschäften . . Sonstige Beteiligungen . Hypothekforderung . . « -

Debitoren - « « « « « « | 5308 092/71] Kriegsgewinnsteuerrüdck- ladé «es ¿O10 CCOIOS | _N Saldo . . . . « «+ - « «1171408291 29 599 432/86 29 599 432/86 Gewinn- und Verlustæchnung, Soll. l. Fanuar bis 31. Dezember 1919. __ Haben. _

198 992/44} Reservefonds T... 6 018 451/0ó Guthaben der Angestellten | 24d 95371 3 427 159/23} Guthaben der Unterstüßgungs- 3 200|—}| fasse, Pensionskasse usw. | 413 375/29 118 349/508 Kreditoren, einschließlich

Abschreibungen und Ma- schinen - und Utensilien-

ersaß Steuern

Arbeiterverfiche Beamtenverstcherung . - - Wohlfahrtêausgaben . . Uo e u U a

Mb Al 2 : M # Betriebsergebnis . . . . « | 5 420 5020

2 652 673/31 568 347/41 155 606/39

40 931/50 288 910 54 1714 032 91

| aats

5 420 502/06

Schäffer & Budenberg, Ges. m. b, H. Prüsmann.

Spühr.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz und Gewinn- und Verlust-

rehuung mit den Geschäfts

büchern bescheinige ih hiermit.

Magdeburg, den 11. September 1920.

Ludwig Hochgräbe, von der Handelskammer zu Magdeburg ? amtlich bestellter und beeidigter Bücherrevisor.

g AE E M P T: A E I S E E A C aMR S E L E A

[64852] x. Gewinn- und VerlustreGhnung ver 31, Dezember 1919.

5 190 502/06

Lebensversicherung. A. Einnahme. 1. Ueberträge aus dem Vorjahre : 4 Prämienreserve . . . b) Prämienüberträge . «- - c) Schadenreserve :

a) Rh Gerngen auf den Todesfall

ß) Ver cherung auf denGrlebensfall

y) Rentenversicherungen

d) Gewinnreserve der mit Dividenden-

anspruch Versicherten

e) Sonstige Neserve : a) Kapitalreserve dazu Zugang aus

dem Ueberschuß

aus 1918... 1610042

8) Rrieasreserve. . ¿i . ©

. A692 495,11

7) Neserve für dubiöse Forderungen, Kurs\{hwankungen usw. . .

(Art. 39 der Statuten" 2. Prämieneinnahme :

a) für Kapitalversicherungen auf den

S

b) für Kapitalversicherunçen auf den

Griebel. c) für Rentenversicherungen :

«œ) Ueberlebensrentenve-ficherungen . 8) Aufgeshobene Rentenversiche-

H ae

y) UnmittelbareRentenversicherungen (darunter für übernommene Hüd- ersiherungen 4 241 245,37)

3. Kapitalerträgnisse : b S a ao e 0 dio b) Mietserträge (Netto) ..

4. Kursgewinn aus verkauften Effekten

5. Vergütung der Nückversicherer : / 1 2A : a) Anteil an ausbezahlten Schäden im

Rechnungsjahre .

b) Anteil an s{chwebenden Schäden aus

dem Rechnungsjahre . . .

6. Sonstige Einnahmen : a) Saldovortrag von 1918

b) Kursgewinn auf Wechselkonto . c) für Mehrwert auf sonstige Cffekten

infolge Verbesserun

t

des Buchwerts

a) für Policen, Schreibdgebühren usw. . e) Nückversicherungsprämienreserve Ende

1919:

a) für Kapitalversicherungen Todesfall und Gemischte

auf den

8) für Rentenversicherungen . . . f) NRüctversicherungsprämienüberträge

Gde P 4

g) Verjährung von Aktiendividenden

B. usgabe. 1. Schäden aus den Vorjahren : a) gezahlt : a) auf den Todesfall ._. 8) auf den Erlebensfall y) Rentenversicherungen . b) zurüdckgestellt : œ) auf den Todesfall * . . 8) auf den Erlebensfall .

d 8,729.20

p: O A

y) abgelaufene gemischte Todesfa

versicherungen « . « - 3) Rentenversiherungen .

2. Schäden aus dem Rechnungsjahre: a) für Sterbefälle bei Todesfallversiche-

rungen : O A ea f) zutidag@tel

b) für Kapitalien auf den Erlebensfall : f

W): Ja 4

8) SULIOdeIteUL » « e «e

c) für Renten : &) L Ga. 2. begründetes Ka- pital von Ueber- sebensrenten . . ,

8) zurüdges:ellt (Unmittelbare Mente) | d) für sonstige fällig gewordene Ver- f

sicherungen : æ) gezahlt, abgelaufene

Todesfallversicherungen 8) zurüdgestellt . ..

3. Vergütung für vorzeitig aufgelöce Ver- f

sicherungen : ¿ablt ORUOTAUD

E

. 46 386 965,81

1

gemiscte

a) ge Þ) Rück ewährte Prämien erloschener

Exrlebensversicherung : a) gezahlt... 8) zurudaciielt . 4. Dividenden an Versicherte: Y C A e b) ur telt .. + « « b. Rückversicherungsprämien . « 6. Agenturprovisionen . « « 7. Verwaltungskosten . « . » « 8. Abschreibungen : Buchmäßiger Kursverluft auf

Ca A 9, Kursverluste auf verkaufte Effekten . . 10. Prämienüberträge

11. Prämienreserve :

a) für Kapitalversihherungen auf den

n et f nis N f L ür Kapitalversiherungen auf den Green a S e

c) für NRentenversicherungen :

ß) Aufgeschobene

12. Sonstige Reserven : b Kapitalreserve. . . « « « b) Kriegsreserve

Kurss{hwankungen usw. d) Nükversicherung :

a) Prämien- und Rentenreserve Ende 1918

0+ 0. (0 0 T

s Veberlebensrentenversiherungen . Rentenversiche-

U y) UnmittelbareNentenversiherungen (darunter für übernommene Nück- versicherungen 46 1 950 332,66)

dia S

c) Neserve für' dubiöse Forderungen,

C S #0, S

ß) Prämienübertrag Ende 1918 . .

13. Sonstige Ausgaben :

Courtagen und Wechselverlust . . .

10: Lee N

(Schluß auf der folgenden Seite) U

d Sr S

116 858 465

020

O

J

228 673/20 74/20 273 106

J

023 —J H 2

J

D

Go N

181 932/01] 280978

9! 9 071 75154

I

I

1 575 480

a

459 442/98

296 287/01 1811 507

—I

l

|| |

Iz |

12 616 415

0/70.

18 333 052

3 176 846

A A E E E I E E

H |4

A ATBT E E A L

104 861

4 609 70 120 304 554 207 335

Vakat 991 470

2 408 40 580

| 2 297 770/859

26 930 832/05

04

87

54 46 06 34

39

81

28

44 30

26 930 832/05

R PFE

E S L E O «

mat

T t L ESZAILD

j