1920 / 216 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i R IS iva

; j

_— Aae ns a men : Unfallversicherung. M M s lere: V A. Einnahme. L d B E “1 T 49 s l à) SIdalDaDeE s eo via an ooooo 6 L OO7:007/28 1. Neberträge aus dem Vorjahre: b) Zes s E 1 016 795/37 N Dr miE S Eda O F 0 25 c) ommunal- und Provinzialpapiere « « « « «+ « , 202 679 8h S é) SGäbemelèrve S o 763 0601GA d) Sonîtige Wertpapiere Es Ea e L UDO 094/4025 915 626/91 O 11018 098157 6. Darlehen auf Policen . .. « . + E 829 168/60 e) Gewinnreserve Sar nt Bivikenbei 8/9 7. Kautionsdarlehen an versicherte Beamte » » Vakat 4 qufpruch Versicherten „„ «.- Vakat Lie: ; 2 107 440/87 g B c olga f 2 G ( e E o ) Außerordentliche Yeserbe . . 669 926/1612 697 113/33 | 10. Guthaben bei Versicherungsgesellschaften . . « « 3 412 883/08 Be. O 321217486 | 11. Rückständige Zinsen und Miete „ee ee os 811 569/12 G Prämien für übernommene 12, Aubstände bet Agelitén «e oe a oe 02 00a 620 333/99 an tückverstherungen 4 194 192,70). 13, Gestundete Prämienraten: 4 E 379 348 16 a) Lebensversicherung E E Q S 9E E. 0 $0 192 603 03 al Á Ta a S E S S: L i v 53! 5 T D O. «a S Vakat 379 84816 | 14 as eda O E F N L z ¿ Ra mas] T. A S 0E €06 S E 1 U! E ls i Bg e el dl i Vakat 15. Inventar Und Suden ao «ao Nakat » GBerqutung ‘der c r: > Ci d OAEE a) Anteil an ausbezahlten Schäden E Ode Ciaibuie E ic d O und Renten aus dem Nechnungs- b) Prämienquittung im Portefeuille .«««. 774 418/68 v) R S 123 981/99] c) Wertpapiere als Bürgschaftsleistug . 47 040|— ) M P schwebenden Schäden aus d) Fommunalpayiere der Hilfs- oder Pensionsfonds d Nil A E a R 176 163/93 für die Beamten der Zeutralverwaltung . « « « 9 874/95 « H l x - . Soz E A 5 ry 1) T beiw. zurücfgesteliten Prämien |— E A 1 S I d) Anteil an webenden zurü>ver- 9 T9 güteten bezw. zurügestellten Prämien 16 088/80] 316 234/72 B. Passiva. E 6. Sonstige (Finnabmen: 1. Aktienkapital L L a E U s 2 400 000|-— a) an Policegebühren . A 2. Kapitalreserve (Die Dotation von #4 15 195,42 für b) an Bav Merungaréntenreserve für 3 S S 707 69053 SMubêit, Ende: 19019 6 p 10 642/69 . Sonstige Kelerben: / c) an MNükversicherungsprämienüber- a) Kriegsresecve . . . aao o O0 118 813/96 tagen, Cnde 1919 101 793/85 b) Reserve für dubiöse Forderungen, Kursshwan- d) an Rekurs C ey 6 776/48 119 213/02 fungen usw. (Art. 39 der Statuten) Ses E S 228 673/20 R c) Außerordentliche Unfallreserve . « « « « « «+ « «}__702 492/24] 1049 979/40 10 (2E D I 4, Chadenrefserve : 1. Ausgabe. a) Lebensversicherung: M 1. Schäden aus den Vorjahren: a) Versicherungen auf den Todesfall 1 024 399,89 a) gezahlt : 8) Versicherungen auf den Er- a) Entschädigungsbeträge . « « « « 363 731/08 R E 76 096,68 O e S 731 617/10} 1 095 348/18 y) E O, E (no< nicht das a b) zurü>fgestellt: E erhobene Rente) . « « » 12} 1111 693/69 : a) als Schadonreserve e M 988 92900 b) Unfallversicherung: 2 A Gle Mee N 10 238 294/50 a) Todesfall, Invaliditätsfall und x) no< nit erhobene Rente . —{10 626 624/1011 721 972/28 tägliche Entschädigun - « . 1242 068,34 2. Schäden im Nechnungsjahre: 8) Noch nicht erhobene Rente . . 20 750,91 } 1 262 819/251 2374512/94 a) für P orgen auf den Todesfall: 9. S u 69 812/94 a) Lebensversicherung. « « «o o oooooo 991 470/39 S 143 103/20 212 916/14 b) Unfallversicherung « + « o e o eo ooo 319 760/31 1311 230/70 b) [N Versicherungen auf Juvaliditäts- 6. E : all : a) Lebensversicherung: a) gezahlt: | a) für Kapitalversißerungen auf den Todesfall |. Rapital. . M 61 999, C C 12 616 415/93 2: Mentén 75 683,84 127 675/84 8) für A ne auf den Erlebensfall 197 834/58 zuril>aestellt : 7) für Nentenversicherungen: ß) E 4 a 0- A a Reno 63 486,88 2. Rentenreserve 1315 664,82 ege Nene en enverIes 2 No nicht L / rungen. «e + 119 870,86 hobene ente ,! 20 750,91 | 1879 07573] 2006 751/57 9 le elbare Mentenvanaes E c) für Mae Entschädigung: E O E S R E E I S —; S A 128 345/26 E 8) zurücfgestellt . . «l 6259917] 190 944/42 b) e a E N it Prämi En 146 Mart A, ; R PEA pi «) für Versicherungen mit Prätmien- 4) für sonstige Versicherungen: vüdaewäe a ae us 207 233,02 O C OIRe Haftpflicht 57 646/33 8) für unmittelbare Rentenversiche- b) E E TE gesbblidie Daf: i rungsreserve. « - « - « 11 553 859,32 [11 761 092/3430 094 145/15 vfliht gegen Dritte. . . . . .| 105276/37| 162922/70/ 2573 534/83 | 7. Gewinnreserve der Versicherten « « «ooo 4 609/54 9 9 E N a N - _— 8. Guthaben von Versicherungsanstalken « « «« - 741 621 81 3. Ausgaben für vorzeitig aufgelöste Ver- E e a S S 47 040|— 4 Dlbibecton an Versicherte: 100 J | 10, Sonstige Passiva: N erat «DETIQere : Bakat | a) Jndustrielkonto_ in der Unfallversiherungsbranche 22 908/04 B R O Nakat Nakat b) Unerhobene Aktiendividende - E N 12 326/40 D viennrlinie ——| 307 67556 c) Erledigung für Rechnung Dritter von geschäft- 6: Axent Oen 5 1 307199 lichen Operationen, die vom menschlichen Æben E: N u | q Wfngen (et 4,5 2 der Stn) “+1 I 08 t - 1) Aktionäre (Art. 12, $ 3 der Statuten ; 069/68 8. Abschreibungen : A N Mrt “Dr G Q D RRRRT ea Sieber aut E e) Tantiemen (Art. 19, 265, 30 der Statuten) . . 6 800|— O L Vakat t) Hilfs- oder Pensionsfonds für die Beamten der S, Vakat F Ner E E Ad a9 10. Prämienüberträge N R 319 760/31 |_ g) G t S Mil C a o op o d oa e 1 600|— C G 14, Prämienreserve A E 207 233/02 | 11. Vebers<huß ...«+» S O ae ode alo e 90 157/89 2. Sonstige Reserven : 38 S75 751 08 a) Außerordentliche Nesecrve . . « « 702 492/24 iu é : 4 N B Ueberträge der Nüversicherungs- \ Preußisches Geschäft am 31, Dezember 1919, rentenreserve für Schäden, Ende 1918 13 445/51 z e Versicherungsbestand. 2 c) Ueberträge der Nü>versicherungs- 551 Verträge für Todesfallversiherungen mit einem Kapital von 46 822 133,71 \hadenreserve, Ende 1918 . 71 275/68 e M e einem Kapital von . L 500, a) Ueberträge der Mükversicherungs- ur L0 esfallversicherungen wurden beza P eh 9 741 rämienüberträge, Ende 1918 . .. 9195 Für Erlebensfallversiherungen wurden bezablt. „ee e ooo y 92900,— e) ebertlae a ta Rütversiherungs: 99 Fe Zurückgekaufte Versicherungen. „. « ««« « + ++ E —,— prämienrü>gewähr, Ende 1918 6 066/40] 848 457/02 Für Prämien wurden vereinnahmt: 18, Sonstige Ausgabèên: Lebens abe S e O LOG 98 Prämienrü>gewähr L 11 687/15 So erklärt zu Brüssel, den 16. August 1920. 14, Ueberschuß E | 4957759 La Royale Belge Société Anonyme. 16 724 584/09 L’Administrateur, par délégation, L’Actuaire. Le DPirecteur-Gal. E A (Unterschrift) (Unterschrift.) Nebers{uß T: aus der Lebensversicherung 40 580/30 Vebers<huß1T: aus der Unfallversiherung 49 5775 Jahresübers{uß 90 157/89 (64819) [65131] i Lal bas C. Verwendung des Fahres- Nachrichtenbliro des Vereins pi, Geus E o 2 Eo 1A t überschusses. Deutscher Zeitungsverleger | der Antrag gestell R 1. An die Kapitalreserve. . « 15 195/42 G b H GBerli 2 02100006 neus Akti d 2) Aufsichtsrat . . . 5 i 12 824/97 « m. 0. _9Y., DETin. int Pan t 0e P D) Vorstand S A Herr Dr. Curt Simon-Frankfurt a. M. Aae Con OTTeD, c) Grundbevollimächtigter . . . . —_— |— ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. E eLLEIB Ie 4 E “VeR 7 Nr. 7501—30000 zu je 4 1000, d) Sonstiges: Hilfs- und Pensions- An seine Stelle wurde Herr Karl von Zwel-| 1m Börsenhandel der hiesigen Börse fonds für die Beamten « . . «. 9 137/501 14962147 Bernburg u R Die Dahl de t E O eigen Dptie 9, ie Aktionär A __ | BViitglieder des Aussihisrats 11k auf a a L E 60 000 | erböbt... Reus Mitglieder dos Aufsichts: | VBorlim, don 21, September 1920 4. Andere Verwendung. Vortrag auf neue rate s Be eat A A an der Börse zu Berlin. Rechnung « « « « N A dies Gushmer Berlin “Herx Dr. Nobert Faber Kopeßky. a 1 (C 8 « Q le 7 - 90 157/89 A hat den Vers u as 164 Z niedergelegt. Herr Direktor Carl Müller- 8259] Bekanntmachung. nx. Vilanz per 31. Dezember 1919. S e nen Dor E A Au: C E der O O 5 ¿ 1chI8ra und Herr Professor JuUu aft Filiale Frankfurt a. M., der All- 1. Wesel! der Aktion E A s |s 1 60 06) D P blncas Wollf-Dresden zu seinem Stell- menen Clsässischen __ Bankgesellschaft 2. Grundbesiß: vertreter gewählt. ¿riliale Frankfurt, der &iliale der Bank 6) Snpuséeiel und Baugrund: für Handel & Industrie und der Mittel- A [65132] J __ deutschen Creditbank ist bei uns der An- S S U O p E und es ee au Oa e Vis o/ d 1, & - 15 e: j resdner Bank und der Firma N. Helff Æ 15 o vom Jahre In Antwerpen (Dam) . 4 15 577,67 S 92 591/69 & Co., hier, ist der Antrag gestellt 1925 ab rüd>zahlbare, S S worden, M 10 000 009 4% vom Jahre b) Geschäfts. und Wohnhäuser: 6 14 000 000 Aftien der Meyer 1926 ab rü>zahlbare Anleihe 1. in Brüssel, rue des Colonies (coin rue Kauffmann Textilwerke Aktien- der Stadt Mainz r O 4 10 177,31 | 83] 229679 20f P T M bis P O Börse eindbret ans 9. in Brüs l, Rue de lAu- L zu A tenigen Börse eingereihT worden. B I l e E A 9448,93 (TS 50 768/24 jum Börsenhandel an der hiesigen Börse E a. M., den 21. September 3. in Brüssel, rue Royale . „6 400,— 128 960|—] 501 959/13 | En den En L E Verlin, den 21. September 1920. Die Kommission L lind M 34 603,21 lor adt o Sulassungöftelle iy r Organs g Ri 0. U, . Hypotheken . . . E e E ce an der Börse zu Berlin, an der Vörse zu Frankfurt a, M, 4. B leben E Wer E Vakat | Kopetky.

E I a I T Pee E E FNT Zti Le

L ti Sa de E: 45, Pa zy S P R NI Laer =hk arf fers And

[65130] : ; Von der Direction der Disconto-Gesell- schaft und der Nationalbank für Deutschs- land, bier, ist der Antrag gestellt worden, 4 2009000 neue Aktien der Sächsischen Cartonnagen - Ma- schinen - Actiengesellschaft in Dresden, Nr. 2001—4000 zu je M 1000, j : zum Börsenhandel an-der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 21. September 1920. Zulafsungsstellé an der Vörse zu Verlin. Kopetbky.

[64824] BVBekanntmachung-

Von der Direction der Disconto-Ge- sellschaft Filiale Frankfurt am Main ist bei uns der Antrag auf Zulassung von

(4 35 000 000 nene Aktien ter

Allgemeinen Deutschen Credit- Anftalt in Leipzig, Nummer 181 667 bis 216 666, :

zum Handel und zur Notierung an der

| hiesigen Börse eingereiht worden.

Frankfurt a. M., den 21. September 1920,

Die Kommisfion für Zulassung von Wertpapieren an der Börse zu Fraukfurt a. M.

[65217] Bekauntmächung. :

Die Bank für Handel & Industrie Filiale München hat den Antrag ein- gebracht:

Á 1 006 000 Aktien der Balnea Aktien - Gesellschaft für Reise- andenken und Fotochrombilder- Fabrik, Nürnberg, Nr. 1—1000,

zum Handel und zur Notierung an hiesiger Börse zuzulassen.

München, den 17. September 1920. Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München.

Dr. Fr. Weidert, F. P. Lang,

11. Vorsißender. Schriftführer.

Dr. Schw arz, Syndikus,

[65218] Den ga ane, Das Bankgeschäft Josef Olbrich & Co., München, hat den Antrag eingebracht:

1 000 000 Aftien der SüD- deutschenBüro-Industrie-Aktien- Gesellschaft in München, Nr. 1 Lis 1000 à M 1000 mit Dividenden=- berechtigung ab 1. Juki 1920,

zum Handel und zur Notierung an hiesiger Börse zuzulassen.

München, den 22. September 1920.

Die Zulassungsstelle für Wert-

papiere an der Börse zu München.

Dr. Fx. Weidert, F. P. Lang. T1. Vorsitzender. Süriftführer.

Dr. Schwarz, Syndikus.

[65185]

Die Nathaus-Automat G. m. b. H. hat beschlossen, die A aufzulösen. Die Gläubiger werden hiermit aufs gefordert, sich zu melden beim

Liquidator Ernst Wülfken, Hamburg 23, Eilbe>er Weg 197, L

[62579] Bekanntmachung.

Gemäß $ bo Abs. 2 des Gesetzes machen wir hierdurch bekannt, daß der Wellrohr- Verhand Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Efsen mit Wirkung vom 15. Iuli 1920 aufgelöst und in Liquidation getreten ist. Zum alleinigen Ligutidator ist der bisherige Geschäftsführer Direktor Erich Gliß in Essen bestellt worden.

Wir bringen dieses hiermit zur Kenntnis und forderu gleichzeitig die Gläubiger dess Wellrohr-Verbandes G. m. b. S. auf, ihre Forderungen bei uns anzumelden.

Efsen, den 14. September 1920.

Wellrohr-Verband G. m. b. H.

in Liquidation. Gliß.

[64823]

Die Starkstrom-Elektrolyt Gesell- schaft mit beschränkter Haftung zu Berlin ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, {ich bei ihr zu melden.

Berlin, den 20. September 1920. Der Liquidator der Starkstrom-ElektrolytGesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation: Julius Sauer.

7) Niederlassung 2c. vonNec<t8anwälten.

[64830]

Der Name des zur Rechtsanivaltschaft bei dem Oberlandesgerihte München zu- gelassenen Rechtsanwalts Dr. Josef Weil wurde heute in die Nechtsanvalktsliste des Gerichts eingetragen.

München, den 17. September 1920.

Der Dberlandesgerihtspräsident : von Heinzelmann.

[65180]

Der Rechtsanwalt Ernst Naeve in Rendsburg ist heute in die Liste der beim hiesigen Amtsgericht zugelasséènen Rechts anwälte eingetragen worden. Rend®odurg, den 9. September 1920.

Das Amtsgericht.

[64829]

_In der Liste der bei dem Landgerichte in Ratibor zugelassenen Rechtsanwälte ift der Rechtsanwalt Dr. Hanraths am 18. September 1920 gelöscht worden. Ratibor, den 18. September 1920,

Der Landgeri(tspräsident.

Srste Zentral-Handelsregister-Beilage

zun Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 24. September

Ièr. 216.

Der JFnuhalt dieser Beilage, in wel<er di re<ts:, 6. Vereins-, 7. enoffenfchafts-, 8, Seer 6 G der Eifenbahnen enthalten find, erscheint nebst der Warenzeichenbeilage in

E,

er, 10.

1920

u nag

en über 1, Eintragung 2c. von Patentanwälten, 2. Patente, 3. Gebrauchsmuster, 4. aus dem Handels-, 5. Güter- der Urheberrechtseintragsrolle sowie 11. über Konkurse und 12, die Tarif- nnd Fahrplanbekanntmachunge einem besonderen Blatt unter dem Titel M f Sahrp <ungen

Zentral-HandelS8register für das Deutsche Reich.

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich kann duch alle Postanstalten, in Berlin

für Selbftabholer auch dur die Geschäftsstelle des Neichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wüilhelm-

straße 32, bezogea werden.

_ Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Negel täglih. Der Bezugspreis beträgt 12 M f. d. Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 50 Pf. Anzeigenpreis f. d. Naum einer 5 gespalt. Einheitszeile 2 4. Außerdem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerung8zuschlag v. 80 v. H. erhoben.

Ap Dom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich“ werden Heute die Irn. 216A, 216B und 216C ausgegeben.

4) Handelsregister.

Annaberg, Erzgeb. [64619]

Auf Blatt 9 des Handelsregisters des vorm. Gerichtêamis Annaberg, die Firma F. Küttner in Sechma betreffend, ist heute eingetragen worden:

Die dem Martin Hugo Herrmann er- teilte Prokura ist erloshen. Gefami- prokura ist erteilt a) dem Hauptbuchhalter Emil Hugo Hunger, b) dem Kaufmann Albert Arthur Walther und c) dem Kauf- mann Nobert Julius Tittel, fämtlih in Sehma. Firma nur in Gemeinschaft mit einem weiten Prokuristen zeichnen.

Amtsgeriht Annaberg, den 17. September 1920.

Armstadt. [646207 _In das hiesige Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 143 bei der Firma Wil= hesm Zimmermann, » Doffleischer- meifter, in Arnstadt folgendes einge- | iragen worden:

Inhaber seit 7. Januar 1920 ift der Fleishermeister Friß Markert. Die

Jeder von ihnen kann die |

na< Gesellschaftsvertrag vom 8. April 1920 mit Nachtrag vom 11. August 1920 eine Aktiengesells<haft gegründet, welche [thren Sig 1n Kulmbach hat. Gegen- | stand des Unternehmens ist der Fort- betrieb der unter der Firma Grnst Pensel, offene Handelsgesellshaft in Kulmbach, betriebenen Maschinenfabrik und Eisen- ießerei nebst Kesselshmiede. Die Ge-

lihe Unternehmungen zu erwerben, sich an sol<en Unternehmungen zu beteiligen, sie zu betreiben oder thre Vertretung zu | übernehmen, ferner im In- und Auslande Zweigniederlassungen zu erri<hten. Das | Grundkapital is auf cine Million fest- geseßt und in 1000 eintausend Aktien zum Nennbetrage von je 1000 4 eingeteilt.

geben.

zuzüglih 10% für

Firma lautet jeßt: Wilhelin Zimmer- mann, Hoffleishermeister, Juh. | Frit Markert, |

Der Uebergang der in dem Betriebe | des Geschäfts begründeten Forderungen | und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe | des Geschäfts dur<h Friß Markert aus- geschlossen.

Arnstadt, den 18. September 1920. Sc{warzburgishes Amtsgericht. Abt. IV.

Aas [64621]

In unser Handelsregister Abt. À Nr. 59 ist beute bei der Firma C. O. Hirsch in Auma eingetragen worden: Die Firma lautet jeßt: Carl Oskar Hirsch. , Der Kaufmann Kurt Walther Hirsch in Auma ist Inhaber der Firma. __ AÆuma, den 20. September 1920.

/ Das Amtsgericht,

Bayreuth. i [64623] In das Handelsregister wurde einge- | tragen:

1. Mechanische Plüschfabrik Türk Œ& Kuneitß, Gesellschaët mit be- \<ränkter Haftung. Dur<h Be- {luß der Gesellschafter vom 26. August 1920 wurde das Stammkapital von 400 000 A auf 650 000 4“ 24 hundertfünfzigtausend Mark erhöht, und demgemäß $ 9 des Gesellschaftsver- trages geändert.

2 Bayerische Elektrizitäts3-Liefe-

runas - Gesellschaft, WUktiengefell- \<aft in Vayreuth. Dur< Be-

\blußz der Generalversammlung vom 99. April 1920 wurde das Grundkapital der Gesellshaft um 7 500 000 u 10 000 000 4 —- zehn Millionen Mar dur< Ausgabe von 7500 Stück auf den Inhaber lautende Aktien à 1000 erhöht. Die neuen Aktien werden zum Kurse von 100 % ausgegeben. Die Kapittalserhöhung Mi durhgesührt. S8 3 Af. 1 und 9 Abs. T der Saßungen wurden geändect. i

3. Gottfried Prechiel & Popy, offene Handelögelel [haft in Vayreuth. Der Gesellschafter Elias Popp ist aus der Gesellshaft ausgeschieden. Gleich- zeitig ist der Kaufmann Christian Siek in Bayreuth in die Gesellschast einge- treten. Die Firma i} geändert in: Gottfried Prechtel & Steck.

4. C. Neuper & Co., offene Han- delsgesellshaft in Verne>. Karl Neuper 1 infolge Todes cus der Ge- sellschaft ausgeschizden; dafür sind in die S eingetreten: Franz Neuper, Schotterwerksbesißer in Berne, und Sohanna genannt Anna Haßfürther, Landgerichtsratsgattin n Nürnberg. 25ranz E Rats U en Un

{ier Grn aithel zur Zeichnung der Frma und Vertretung der Gesellschaft erehtigt, und zwar jeder für si< allein. Anna Haßfürther ist von der Vertretung ausges ofen. : :

_5. Unter der Firma Emil GeßHlert Chemikalien - Jmport betreibt der Kaufmann Emil Gehlert in Bayreuth

seit 1, September 1920 eine Chemi- falien-Großhandlung nebst Fabrikation cem.-te{n. Präparate in Bayreuth,

Friedrichstr. 21. Bayreuth, den 20. September 1920. Amtsgericht. Registergericht.

Bayreuth. E [64622] In das Handelsregister wurde einge- tragen: ; Unter der Firma „Maschinenfabrik

| hard Krüger in Bamberg.

Hans und Christian Pensfel, Gesellschafter der Firma Ernst Pensel, offene Handels- gesellshaft in Kulmbach, bringen in die Gesellschaft ein das gesamte Fabrikan- wesen nebst Fabrikeinrihtung ohne Vor- räte, Außenstände und Kreditoren im Ge- samtwerte von 1 047 815 M4 97 S, ein- \{ließlih 147815 A 97 S Bankgut- | haben. An Stammaktien erhalten Hans | und Christian Pensfel zugeteilt je 150 000 Mark. Seitens der Gesellschaft werden 700 000 4 bezahlt und gegen Ab- rechnung am Kaufpreise die auf den ein- gebrachten Liegenschaften ruhende Bank- hypothek im derzeitigen Betrage von 47 815 M 97 S übernommen. Die Ueber- nahme der Aktien seitens Hans und Christian Pensel ist zum Kurse von 110 % erfolat. Der Vorstand besteht je nah Beschluß des Aufsichtsrats aus einem oder mehreren Mitgliedern. Als Vorstand ist bestellt der Maschinenfabrikant Bern- g. Dem Kauf- | mann August Schlosser in Kulmbach ist | Gesamtprokura erteilt. Die Gesellschaft wird re<tsverbindli<h, insbesondere bei Zeichnung der Firma, vertreten: a) wenn der Vorstand aus einer Person besteht, durch diese oder dur<h zwei Prokuristen, b) wenn der Vorstand aus mehreren Mit- gliedern besteht, entweder dur< zwei Vor- standsmitglieder oder dur< ein Vor- standsmitglied und einen Prokuristen. Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur< einmalige Bekanntmachung im Deutschen Reichsanzeiger dergestalt, daß für die Hinterlegung der Aktien min- destens achtzehn Tage freibleiben; die Frist verlängert fich entsprechend, wenn der leßie Tag der Hinterlegung auf einen Sonntag oder auf einen staatlih aner- fannten allgemeinen Feiertag fällt. Alle von der Gesells<haft ausgehenden Be- fanntmahungen erfolgen durh den Deut- schen Reichsanzeiger. Die Bekannt- machungen erfolgen in der Form, daß, wenn dieselben vom Vorstande ausgehen, dessen Mitglieder, wenn die Bekannt- machungen aber vom Aufsichtsrate aus- gehen, dessen Vorsißender oder sein Stell- vertreter der Firma der Gesellschaft ihren Namen beifügen. Die Mitglieder des

Johann Andreas, Kommerzienrat in ulmbah, 2. Ruckdeschel, Albert, Fabrik- besißer in Kulmbach, 3. Pensel, Hans, Fabrikbesißer in Kulmbach, 4. Pensel, Christian, Fabrikbesißer in Kulmbach, 5. Kaune, Georg, Privatier in Priemers- hof, 6. Angermann, Eugen, Bankdirektor in Kulmbah. Zugleih wird bekannt- gemacht, daß von den mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schrifl- stüden, insbesondere von dem Prüfungs- berichte des Vorstandes, des Aufsichis- rates und der Revisoren, bei dem unter- Iean Gerichte, von der leßterwähnten lrkunde au bei der Handelskammer für Oberfranken in Bayreuth, Einsicht ge- nommen werden kann.

Vayxreuth, den 20. September 1920.

Das Amtsgeriht Registergericht.

Berlin. [64624]

In die Abteilung A unseres Handels- registers ist hente eingetragen worden: Nr. 55 431. Matthiae & Co., Berlin. Offene Handelsgesellschaft seit dem 1. Of- tober 1919. Gejellschafter sind: Bernhard Matthiae, Färbereibesißer und Kaufmann, Berlin, und Marie Matthiae, geb. MNein- hacher, Kauffrau, Berlin. Nr. 55 432.

ellschaft ist befugt, gleichartige oder ähn- |

Berlin.

die Kaufleute Friß Rosenblum, Berlin- Lankwiß, und Jsmar L

schaftlich berehtigt. Nr. 55 434. Fritz | Schufkkel ir., Berlin -: Lichtenberg. Inhaber: Friß Schukkel,

wird bekanntgemacht:

Berlin. Offene Handelsgesellschaft seit dem 1. Juli 1920. Gesellschafter sind die

E N M lauten auf den | Inhaber und werden zu 110 % ausge- | Zur Vertretung ‘der Gesellschaft sind ent- | Die Gründer der Gesellschaft | weder beide Gesellschafter in Gemeinschaft | Mee und C Vena beide | I ; eabrikbesißer in Kulmba<h, Bernhard | mit einem Prokuristen ermächtigt. Bei | Krüger, Maschinenfabrikant in Bamberg, | Nr. 2 i Georg Kaune, Privatier in Priemershof, | tis<hlerei Nachf.,, Berlin: Der Kauf- | und Adolf Kriegel, Brauereidirektor in | mann Samuel Kaß is dur< Tod aus der | Kulmbach. Die Gründer haben sämtliche | Gesellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist | Aktien übernommen, und zwar zu 100 % | die Witwe Elise Kaß, geb. Salomon, | Gründungsfosten. | e

ersten Aufsichtsrats sind: 1. Ruckdeschel, f

Kaufleute Michel Tsoublos und Jacques Feinstein, beide in Berlin-Wilmersdorf.

oder ein jeder von ihnen in Gemeinschaft

6497 M. Wollner's Möbel-

Charlottenburg, in die Gesellshaft als

! verfönli<h haftender Gesellschafter eins- |

Verlin: Zur Vertretung der Gesellschaft ist fortan nur der Gesellshafter Richard Lemke befugt. Bei Nr. 24085

| A. Thiel's Bandagenfabrik Thiel «&

Neuvert, Berlin: Der bisherige Gefell- haber der

Tenmpergicßerei, Berlin: Die Gesamt- prokura des Gustav Schmidt ist erloschen. Bei Nr. 48653 H. Schneider u. Sohn, Berlin: Zur Vertretung der Ge-

Nr. 20 781 Mobiliar-Haus für Be- amte (S. Kat & Co.), Berlin: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma if erloshen. Folgende Firmen sind er- loshen: Nr. 20 089 H. Nicolas Nfgr., Berlin. Nr. 31760 Moutag & Co., Verkin. Verlin, den 14. September 1920.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. 5 d

In unfer Handelsregister B ist heute eingetragen worden: Nr. 18 811. David Grove Aktiengesellschaft mit dem Siße in Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Ver- trieb von Zentral-Heizungs-, Lüstungs-, Gas-, Wasserleitungs- und Badeanlagen sowie Erbauung von Wasserwerken und Kanalisationen; insbesondere Erwerb der

Grundstüte und Geschäftsanteile der „David Grove o mit be- \chränkter Haftung“. rundkapital:

2 500 000 4. Aktiengesellshaft. Der Ge- fel sal ertra ist am 30. Juli 1920 estgestellt; nah ihm roird die Gesellschaft vertreten, wenn der Worstand aus mehreren Personen besteht, gemeinschaft- lih von zwei Vorstandsmitgliedern oder von einem Vorstandsmitglied in Gemein- haft mit einem Prokuristen. Zum Vor- tis ist ernannt: 1. Dr. phil. Martin Da, Geschäftsführer, Char- lottenburg, 2. Karl Rossenbach, Geschäfts- ührer, Charlottenburg. Prokurist: Johannes Buschbek in Charlottenburg, 2, Walter Großmann in Charlottenburg, 3. Karl Italiener in Berlin-Wilmers- vorf. Ein jeder derselben ist ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmit- gliede die Gesellschaft zu vertreten. Als nit einzutragen wird veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet st< Kaiserin- Augusta-Allee 86. Das Grundkapital zer- fällt in 2500 Stück je aut den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien, der 1300 Stü>k als Entgelt für eine Sach- einlage zum Nennbetrag, 1200 Stück zum Betrage von 133 Vonhundert ausgegeben werden. Der Vorstand der Gesellschaft be- steht nah der Bestimmung des Aufsichts- rats aus einem oder aus mehreren vom Aufsichtsrat zu bestellenden Mitgliedern. Die Bestellung des ersten Vorstandes er- folgt dur<h die Gründerversammlung, welche au< zur Bestellung des oder der erstmaligen Prokuristen berechtigt ist. Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen werden . in den Deutschen Reichsanzeiger eingerü>kt. Die Aktionär- versammlung wird berufen dur< den Aufsichtsrat oder den Vorstand mittels einmaliger Bekanntmahung in dem Neichs8anzeiger. Die Gründer der Gesell- chaft, die sämtliche Aktien übernommen

Avolf Minner, Neukölln. Inhaber:

Kulmbach Aktiengesel((schaft“\ wurde

Adolf Minner, Kaufmann, Neukölln. =e

haben, sind: 1. Zivilingenieur Ernst Neu- berg zu Berlin, 2. für die Bankfirma

getreten. Bei Nr. 14958 Wilh. Lemke Nähmaschinen Kaufhaus, |

[64386] |

anti / ilborn, Berlin- | mann Georg Dobe Schöneberg. Zur Vertretung der Gesell- | shönhausen, 4. Kaufmann Hans Hamel | kanntmachungen des Aufsichtsrats sind von schaft sind beide Gesellshafter nur gemein- | zu Berlin-Karlshorst, 5. Caen N | zwei Mitgliedern desselben, darunter dem

on den |

| Zachen

Nr. 55433. Rofenblum «& Co., | Cars Simon & Co. Kommanditgesell- Offene Handelsgesellschaft seit saft zu Berlin die Prokuristen a) Kurt dem 1. Oktober 1919. Gesellschafter sind Gutmacher zu Charlottenburg, b) Eugen | die Gesellschaft selbständig zu vertreten.

! Hartenfels zu Charlottenburg, 3. Kauf- zu Berlin-Nieder-

zu Berlin-Stegliß.

| Gründern bringt in die Gesellschafi ein,

j 1

i

j |

l | | | |

j

| j

| |

sellschaft ist_fortan nur der Gejellshafter | berg zu Sermann Schneider ermächtigt. Bei | Kommerzienrat Hermann Schöndorff zu

| der

naer: l, Kauftnann, | wie diese übernimmt, Ernst Neuberg die BVein-Lichtenberg. (Als nicht eingetragen sämtlichen Geschäftsanteile der mit einem bekanntgemacht: Geschäftszweig: | Stammkapital von 1 300 000 A ausge- | aen e Dea Os O David Grove Gefels@aft mit | ¡ zeugen; Geschäftslokal: MöUlendorfstr. 10.) | bes{ränkter Haftur Charlottenburg, Nr. 55 435. Tsouchlos «& Feinstein, | e E S vos

welche dur< notariellen Vertrag vom

30. Juli 1920 zwischen den Anteilseignern | und Dr. Kasimir Bett als dem unbeauf- | tragten Geschäftsführer der in Gründung |

befindlichen Aktiengesellshaft an diese ab- getreten worden sind. Als Entgelt ge- währt die Aktiengesellshaft Ernst Neu-

|

| |

berg 1300000. H als voll eingezahlt |

geltende Aktien zum Nennwerte. Ferner | übernimmt die neue Gesellshaft von der |

David Grove Gesellschaft mit bes{ränkter

Haftung zu Charlottenburg das dieser ge- |

hörige, zu Charlottenburg, Kaiserin- Augusta-Allee 86 belegene, im Grundbuch von der Stadt Charlottenburg, Band 210, Blatt Nr. 7095 verzeichnete Fabrikgrund- süd, wie es steht und liegt, mit allem Zu- behör unter Aus\{luß der nit fest ein- gebauten Maschinen für den Preis von 300 000 M nah näherer Maßgabe des von

der Gesellshaft mit Dr. Kasimir Bett zu- |

folge unbeauftragter Geschäftsführung ab- aec\blossenen notariellen Bankien Dr. jur. Cars<h zu Berlin, 3. E Franz Dorner zu Berlin-Wilmersdorf,

4. Bankier Dr. Kurt von Eichborn zu |

Breslau, 5. Zivilingenieur Ernst Neu- Berlin, 6. Kaufmann

Hamburg. Sämtliche Kosten, Stempel und Steuern, welche dur die Errichtung der Aktienge{ellschaft entstehen, trägt die Gesellschaft. Von den mit der Anmeldung r Gesellschaft eingereihten Schrist- ssttü>ken, insbesondere dem Prüfungs- berichte der Gründer, der Mitglieder des Vorstandes und des Aufsichtsrates und der Nevisoren, kann bei dem unterzeihneten Gerichte, von dem Prüfungsberichte der Revisoren kann au< bei der Handels- kammer Berlin in Berlin Kenntnis ge- nommen werden. Bei Nr. 649 Schultheiß? Brauerei Aktien-Gesell- schaft, Sik: Berlin und Zweignieder- lassung in Dessau: Gemäß Beschluß der Generalversammlung von 12. Juli 1920 ist die Firma geändert in: Schultheiß- Patenhofer Brauerei-Aktiengefsell- schaft. Gemäß Beschluß der Generalver- fammlung vom 12. Juli 1920 ist Gegen- stand des Unternehmens au die Wieder- veräußerung von Grundstü>ken. Die Ge- neralversammlung vom 12. Juli 1920 hat den Vertrag vom 9. Juni 1920 genehmigt, nach dem das Vermögen der Aktiengesel- haft in Firma Payenhofer Brauerei Aktiengesell<aft in Berlin als Ganzes einshließli<h des Ergebnisses 44 das laufende Geschäftsjahr unter Aus\{luß der Liquidation auf die Schultheiß" Braueret Actien-Gesellschaft in Berlin gegen Gewährung von Aktien dieser Ge- ells<aft und gegen eine Vergütung von 20 vom Hundert des Nennwertes der Aktien zum Spihenausgleih übertragen wird. Die Generalversammlung hat be- \{lossen, zur Durchführung dessen das Grundkapital nah Inhalt der Nieder- {rift um 11000000 # zu erhöhen. Diese Grundkapitalserhöhung is durch- per Gemäß dem auch bereits durch- geführten Beschluß derselben Generalver- sammlung ist ferner das Grundkapital um weitere 1000 000 Æ erhöht. Es beträgt jeßt 36 000 000 4. Ferner die durch die- selbe Versammlung weiter beschlossene Abänderung der Saßung. Stellvertretende Vorstandsmitglieder stehen bei Vertretung der Gesellschaft den ordentlichen Vor- tandsmitgliedern glei<. Auch das zum

orsißenden des Vorstandes ernannte Vorstandsmitglied kann ermächtigt werden, die Gesellshast selbständig zu vertreten. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Auf die Erhöhung des Grundkapitals um 11.000 000 4 werden ausgegeben 11 000 Stück Inhaberaktien über je 1000 t, die den Aktionären der Paßenhofer Brauerei Aktiengesellshaft gewährt werden und fei 1. September 1919 gewinnberechtigt ind. Auf die weitere Erhöhung des Grundkapitals um 1 000 000 A werden ausaegeben 1000 Stück Inhaberaktiey über je 1000 F zum Nennbetrage mit halber Dividendenberehtiguna für das

Geschäftsjahr 1919/1920, Der Ausfsichts-

e : O E Kaufvertrages | schafter Franz Neupert ist alleiniger In- | vom 29. Juli 1920. Den ersten Auf- e) Firma. Die Gesellschaft ist auf- | sichtsrat bilden: 1. gelöst. Bei Nr. 47 434 Solinger | Kasimir Bett zu Berlin, 2. Bankier Otto

|

rat kann au< einen Vorsißenden des Borstandes ernennen und thn ermächtigen,

Der Aufsichtsrat bestimmt die jeweilige Anzahl der Vorstandsmitglieder. Die Be-

Borsißenden oder einem seiner Stellver- treter, zu unterzeihnen. Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur< den Auffichtsrat in Gemäßheit der Vor- {riften des $ 11 (óffenilide Bekannt-

machungen der Gesellschaft). Ferner: Kommerzienrat Konsul Dr. Walter Sobernheim, Berlin. Direktor Josef Wild, Berlin, Direktor Josef Seeger,

Berlin, Direktor Hieronymus Herrmann, Berlin, sind je zu ordentlihen BVorstands- mitgliedern ernannt; Dr. Walter Sobernheim als Vorsißender. des7 Vor- standes mit der Ermächtigung, die Ge- \ellshaft selbständig zu vertreten. Direktor

Rudolf Zernoltt, Berlin-Südeade, Direktor Dr. jur. Oskar Nothmann, Berlin-Wilmersdorf, Direktor Dr. jur. Friß Koppe, Charlottenburg, Direktor

August Lanae, Berlin, sind je zu stellver- tretenden Vorstandsmitgliedern i Endlich: Prokurist: a) mit der Stellung als „stellvertretender Direktor“: Karl Siebert, Berlin, Friß Faßhauer, jeßt Spandau, Otto S<öning, Berlin, Richard Halder, Berlin, Willy Engel- brecht, Berlin, Wilhelm Witte, Berlin- Halensee, Rudolf Thondorf, Berlin, Wil- helm Plaschholz, Berlin. Jeder von ihnen ist ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem ordentlihen oder stellvertretenden Vor- standsmitgliede oder einem anderen Pro- kuristen die Firma der Gesellshäft zu

Lilililtile

zeichnen. b) andere: Paul Schmidt, Berlin-Zehlendorf-West, Friß Kabelih, : IR:T

Berlin, Franz Cummerorw, Berlin, Bil- E or

helm Zarneow, Berlin-Wilmersdorf,

| Hermann Okblfeldt, Berlin-Neu-Tempel-

bof. Jeder von ihnen ist bere<tigt, in Be- meinschaft mit einem ordentlichen oder stellvertretenden Vorstandsmitgliede oder mit einem anderen Prokuristen die Firma zu zeihnen, sofern dem leßteren die Stellung als „stellvertretender Direktor" vom Aufsichtsrat Übertragen oder sofern ihm vom Vorstand die Vollmacht erteilt ist, die Firma auch mit einem Prokuristen zu zeihnen. Das gesamte Grundkapital zerfallt nunmehr in auf den Inhaber lautende Aktien, 6000 Stück über je 300 4, 31200 Stüd je über 1000 M. Bei Nr. 2243 Norddeutsche Tricot- Weberei vormal3 Loonhard Sprick «& Co., Aktiengesellschaft. Siß: Berlin mit Zweigniederlassung in Lübben: Fabrikant Moriß Bernstein in Berlin ist ni<ht mehr Vorstandsmitglied. Bei Nr. 10183 Wirtschaftliche Veveinigung deutscher Gaswerke, Aktiengesellschaft. Siß: Eöln mit Aweigniederkassung in Berlin: Prokurist unter Beschränkung auf den Betrieb der Zweigniederlassung in Berlin Johannes

Paul Mews in Bg&lin. Demselben ist

Gesamtprokura erteilt für die Zweig- niederlassung in Berlin-Lichterfelde. Bei ‘Nr. 15609 Spinn-JIndufstrie Aktiengesellschaft. Siß: Berlin mit weigniederlafsungen in Werdau und Giesenkir<hen: Gemäß dem schon durch- geführten Bes{luß der Aktionärver-

sammlung vom 19. Juli 1920 is das Grundkapital um 2 700000 4 erhöht und beträgt jebt 3 000 000 4. Ferner die in derselben Versammlung no< weiter beschlossene Abänderung der .Sabung. Als nicht einzutragen wird veröffentlicht: Auf diese Grundkapitals8erhöhung werden aus- gegeben 2700 Stück je auf den Inhaber und über 1000 #4 lautende Aktien, die seit 1. Januar 1920 gewinnberechtigk sein sollen, zum Nennbetrag. Das gesamte Grundkapital zerfällt nunmehr in 3000 Stü je auf den Inhaber und über 1000 Mark lautende Aktien, die seit 1. Januar 1920 gerinnanteilsbere<htigt find. Bei Nr. 18057 Nordstern Trans- vort - Versicherungs-Actien - Gesell- schaft, Sit: Verlin-Shömeberg: Prokurist: Julius Ernst Jungk in Ber- lin. Er ist ermächtigt, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem Vorstands- (Direktions-)mitgliede zu vertreten. Berlin, 14. September 1920, | Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

—— t —————-

Berlin. [64625]

In unser Handelsregister A ist heute folgendes eingetragen worden: Bei Nr. 2105 A. Veringer, Charlottenburg: Der Fabrikbesißer Emil Beringer ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Bei Nr. 9701 Hermann Engel, Vexlin: Der Kaufmann Manfred Engel, Berlin, ist in die Gesellschaft als persönlih haftender