1920 / 219 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[66124]

genommenen Verlosung unserer Teilschuldverschreibungen find folgen Nummern am 1, April 1921 gezogen worden:

Nr. 20 21 68 91 : s:

946 574 601 605 627 672 736 771 794| 9 s : Geschäfts öln, S ? 3 46 574 601 605 627 t us der 28. ‘Verlosun . De- | Veschäftshause Köln, St. Apernstraße 28, 87% 1219 1278 1367 1442 1522 1703| zember 1914: Nr. 2931 7918 V | stattfindenden anfierordentlichen Ge: 2708 s 1893 1896 2002 2098 2186| Aus der 29. Verlosung ‘per 31. De- neralversammlung eingeladen.

2655 2709 2221 2485 2561 2574 2639 | zember 1915: Nr. 3185 7919. gr, ge TageSordnung :

fer A T0 “(92 2904 2924 2937| Aus der 30. Verlosung per 31. De-| Beschlußfassung über die Erhöhung des

ü és je M1 O zember 1916: Nr. 3732. Aktienkapitals um 4 300 000 dur)

de, Segen otüdgabe dieser Nummern nebst | Aus der 31. Verlosung per 31. Dezember Ausgabe von 300 auf den Inhaber

zugehörigen (Frneuerungéschein un den nah) dem Nückzahlungötage fällige Dinsscheinen tvird der Gegenwert

bei der Denutscheu

Aktien ,

heim a, d. Nuhr und

bei dem

Bankverein A. G, in Kök:

vom 1, April 1921 ab ausgezahlt

Eine weitcre Verzinsung dieser aus elofter Stücke findet von diesem Tage ad

mehr statt.

24. Ceytember 1920,

Gewerkschaft Gute Hoffnung

(Vra unkohlengruben und Briket- fabriken).

[66125] Bei der am 23. September 1920 vor- genommenen Verlosung unserer 5% Teilshuldverschreibungen sind folgende Nummern zur Rückzahlung mit 102 % am L. April 1921 gezogen worden : Nr. 6 58 78 e 152 157 161 172 175 205 232 299 356 442 498 540 604 664. 716 804 828 854 878 902 906 912 997 1194 1205 1206 1235 1281 1283 1352 1395 1411 1488 1512 1550 1654 1656 1659 1672 1898 1903 1970 2013 2133 2160 2169 2209 2210 2237 2299 2369 2529 2669 2680 2843 2883 2926 7 3083 3110 3143 3195 3268 3314 3 3370 3377 3443 3445 3494 3507 ) 3633 3640 3656 3671 3724 DTIO 6 3926 über je 4 1009, Geger Nüclgabe dieser Nummern nebst dem zugehörigen Erneuerungss{hein und den nach dem Nückzahlungstage fälligen Zinsscheinen wird der Gegenwert bei der Deutschen National: banï, Kommanditgesellschaft auf ktien, Zweigniederlassung Mül- heim a. d, Nuhr, in Mülheim m. d. Rithr und bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein A, G. in Köln voin 1, April 1921 ab ausgezahlt, Cine weitere Verzinsung dieser ausgelosten Stü>ke findet vou diesem Tage ab nicht mehr statt. Restanten L. April 1920 : Nr. 11 260 471 474 688 754 766 790 95% 1448 2138 2317 2319 2677 2710 2723 2817 3232 3291 3513 3584 3596. Grof: - Kayua b. Frankleben, den 24. September 1920.

Gewerts<hast Michel

(Vrauäkohleagruben und Vriket- fabriken).

D

N

aus der Verlosung zum

[66070]

Vetr. Tilgung städtischer Anleihen der Stadt Frankfurt a. M, 87% Anleihe Lit. R.

Nach dem Privilegium vom 9. Januar

Bei der am 23. September 1920 vor- 5D 9%

zur Nüctzah{ung mit 102 0%

_Nr. 9 158 188 207 26 270 305 352 389 405 434 488 489 493

l National: bank, Kommanditgesellschaft auf

tien, Zweigniederlassung Mülheim a. d. Nuhr, in Mül-

G Schaaffhausen’schen

nicht

Groß Ka9yna b, Frankleben, den

3948 8957 8964 8967 9019 9042 9102 9123 de 9207 9247 9373 9376 9386 9499 9514 9537 9564 9569. Noch nicht eingelöst:

Aus

zember 1911: Nr. 4014.

8971

9134 9135

d 11917: Nr. 3028 3630 3995 5874 8108. Aus der 32. Verlosung per 31. Dezember 9393 5897

n 1918: Nr. 613 3450 7346 7376 7400 9209.

3629

L x 2 9 n 9790 I ind Sa 8 1 L D Die Tren wte 0 me $939 3976 4231 4349 4545 4593 4950 | ¿stimmung in der Generalversammlung S TTBL S0u4 DIOL CILS Dad LEO) | mlubellend 0 Sbas vor ver Bene 72 77 S044 83154 56 8666 886 D Dal 23’ der General- 19181 E 96 8666 8864 versammlung bei der Gesellschaft oder 1} Die Kapitalbeträge, deren Berzinsung bei den Rheinisch-Westfälischen Kalk-

Zinsscheinen (Coupons) und Grneuerungs- scheinen (Talons) bei unserer Stadt- hauptkasse erhoben werden. Frankfurt a. M., den 22. April 1920,

Magisirat, Nechnci-Amt,

[66131] August Scherl Gesellschaft mit

bes<hräntier Haftung zu Berlin. Die am L, Oktober 1920 fälligen Zinsscheine und verlosten Stücke der 43 9/0 Teilschuldverschreibungen obiger Gesellschaft, T. und Il. Ausgabe, werden vom Fälligkeitstage ab eingelöst: ; Ausgabe L in Berlin bei der Verliner Handels- Gesellschaft, bei der Direction der Dis8conto- Gesellschaft, : Ausgabe TL in Berlin bei der Berliner Handels- Gesellschaft.

5) Kommandit-

gesellschaften auf

Aktien und Aktien- gejells<aften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befin- den sih ausschließlich in Unter-

| abteilung 2,

[66498]

Zur Rückzahlung per ®. Zannar 1921 wurden nachstehende Anteil- fcheine unserer 5 % igen hypoth. An- leihe von 1912 ausgelost:

3 Stück à Æ& 500 Nr. 28, 32, 62,

2 Stück à 4 1000 Nr. 93, 105. Die Verzinsung der Anteilsheine hört mit dem 2. Januar 1921 auf und werden dieselben von diesem Tage ab von der Mnhalt-Defsauischen Landes- bank Dep.,- Kasse Elsterwerda eingelöst.

8826 8853 8907 89083 8910 8918 8938 8999 9001 9157 9426 9472

der 29. Verlosung per 31. De-

Aus der 33. Verlosung per 31. Dezember

nur bis zu den vorgenannten Auszahlungs- terminen erfolgt, können gegen Nüdkgabe der Schuldverschreibungen nebst zugehörigen

[66639]

Westdeutsche Kalkwerke, Attiengesells<haft, Köln.

4 1000 zu pari.

erhöhung notwendigen

werken, Dornap, oder bei der Deutschen O UD Filiale Köln in Köln, zu hinter- egen. Die geseßzliche Befugnis, die Aktien bei em Notar zu hinterlegen, wird hierdur< nicht berührt. Köln, den 27. September 1920. Der Vorstand.

Sc<nuch. C. Brenner.

[66393] Verein Deutscher Delfadriken,

Mannheim. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer außerordent- lichen Generalversammlung einge- laden, welche am 20, Oktober 1920, Vormittags 10 hr, im Sitzungssaal der Süddeutschen Disconto - Gesellschaft A.-G., Mannheim, stattfinden wird.

Tagesordnung:

L Umwandlung der 3000 Vorzugsaktien in auf den Inhaber lautende Stamm- aktien mit Wirkung vom 1. Januar 1921 ab.

2. Dementsprehende Abänderung fol- gender Paragraphen des Gesell]chafts- vertrags: $ 5, $ 7 Absatz 1, $ 15 Ziffer 3 und Ziffer 5, $ 36 Absatz 2, 8 40 Absatz 4, $ 46 Absay 2.

Nach $ 36 der Statuten hat jeder

Aktionär, der an der Generalversammlung

perfönlich oder durch einen Stellvertreter

teilnehmen will, seine Aktien spätestens mit Ablauf des vierten Geschäfts- tages vor dem Versammlungstage vorher Lei der Gesellschaft oder bei einer der in der Einladung bezeichneten

Anmeldestellen zu hinterlegen. Als solche

Anmeldestellen sind für die außerordent-

liche Generalversammlung bestimmt :

die Süddeutsche Disconto-Gesell-

s \chaft A.-G., Mannheim, die Deutsche Vereinsbauk, Frank-

furt a. Main, das Bankhaus E. Ladenburg, Frank-

furt a. Main, die Württembergische Vereinsbank,

Stuttgärt. Stellvertretung dur< andere \timm- berechtigte Aktionäre ist gestattet, jedo nur auf Vorlage \hriftli<er Vollinacht. Mannheim, den 25. September 1920.

Die Direktion.

[66396] Dberbayerische Zellstoff und

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der auf Freitag, den 22, Oktober 1920, Vokmittags 11 Uhr, in unserem

lautenden Vorzugsaktien mit erhöhtem Skimmreht im Nennwerte von je

Beschlußfassung über die dur die Kapital- Statuten-

[66398]

Hafenmühle in Frankfurt a. Main Aktiengesellschaft

Frankfurt a. Main.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Dienstag, den 2. November 1920, Vormittags 11 Uhr, im Ge- shäftslokale des Bankhauses Baß & Herz in Frankfurt a. Main stattfindenden vierzigsten ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen.

TagesLordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands nebst Bilanz sowie Ge- winn- und Verlustre<hnung und des

rüfungsberihts des Aufsichtsrats. Feststellung der Bilanz. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat. Wahl zum Aufsichtsrat. Abänderung des $ 18 Absatz T des Gesellschaftsvertrags : Uebernahme der Tantiemesteuer dur die Gesellschaft und Beschlußfassung über rückwirkende Kraft für das Geschäftsjahr 1919/20. 6. Antrag des Aufsichtsrats und Vor-

stands über Erhöhung des Grund-

kapitals der Gesellschaft um 41500 000

auf M4 3 000000 dur< Ausgabe

von 1500 neue auf den Inhaber lautende Aktien unter Aus\{luß des

Bezugsrechts der Aktionäre. Üeber-

tragen der Feststellung der Beträge

und Fristen für die Einzahlungen, des Ausgabepreises und sonstiger

Einzelheiten der Begebung an den

Aufsichtsrat. ($ 7 Absaß L Say 2.) _Die Vorlage zu Ziffer 1 liegt vom [5. Oftober a. c. in den Geschäftsräumen der Gesellschaft aus. Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben unter Hinweis auf $ 20 des Gesellschaftsvertrags ihre Aktien oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar spätestens am 30. Oktober 1920, Abends 6 Uhr, entweder bei

R go po

Baf: & Herz, Frankfurt a. M., oder bei dem Bankhause Facob S. H. Stern, Frankfurt a. M., zu hinterlegen, wo- gegen denselben die Eintrittskarten zur Generalversammlung ausgefolgt werden. Frankfurt a. Main, den 24. Sep- tember 1920, Der Vorstand.

Heinrich Burkard. Max Holzhausen.

[66511] ; Aenderung in den Personen der Mitglieder des Anfsichtsrats der

Niederrheinis<hen Vank A. G., Wesel:

Neu hinzugewählt wurden die Herren Gutsbesißer Louis Maas und Architekt Otto Freundlieb, beide aus Dinslaken. Ausgeschieden ist Herr Freiherr von Pletten- berg-Mehrum, Haus Mehrum bei Vörde.

[66638]

Wir beehren uns, unsere Aktionäre zu der auf Mittwoch, den 20. Oktober 1920, Vormittags 1032 Uhr, im oberen Lokale des Restaurants NRoden- seiner (Spelunke), Hauptstraße Nr. 48,

in Zweibrü>ken anberaumten außfßer- ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

TagesL2ordnung:

1. Antrag auf Aenderung des $8 2 der Statuten, der in Zukunft Folgende Fassung haben soll:

Gegenstand des Unternehmens ift Erwerb und Veräußerung, Pachtung und Verpachtung sowie Beleihung von Brauer2i-, Wirtschafts- und ähn- lichen Anwesen und deren Einrichtung und alle hiermit in Zusammenhang stehenden Geschäfte, insbesondere Kauf und Verkauf aller zum Brauerei- betrieb erforderlichen Materialien und Gegenstände.

2. Aufhebung des Gewinnverteilungs=- bes<lusses der ordentlichen General- versammlung vom 22. April 1920; neue Beschlußfassung über die Ver- wendung des per 30. September 1919 zur Verfügung stehenden Reingewinns.

3. Beschlußfassung über die Verteilung eines Bonus für das Geschäftsjahr 1918/19 aus verfügbaren Reserven.

4. Anfügung eines Satzes zu $ 16 der Statuten, wonach die Gesellschaft die Tantiemesteuer trägt.

Zwe>s Teilnahme an der außerordent

lichen Generalversammlung hat die Hinter- der Gesellschaft odex bei dem Bankhause s der Aktien gemäß Z 19 des Gesell-

aftóstatuts bis svätestens 17. Of-

tober 1920, Abends 6 Uhr,

bei der Gesellschaftskasse in Zwei- brü>en,

dem Bankhause Veit L. Homburger in Karlsruhe, Baden, oder

der Süddeutschen Diskonto-Gesell- schaft A. G. in Mannheim

zu erfolgen.

Zweibrücken, den 26. September 1920. Brauerei Löwenburg

Ordentliche Generalversammlung. In Gemäßheit des $ 10 der Satzungen werden die Aktionäre zur General- versammlung, welhe am Dienstag, den 26. Oktober 1920, Nachmittags

[66084] v . Ñ l Ï . 0. Deutsche Photogravur E E a el Aktiengesellschaft Siegburg. E

Einladung zur außerordentlichen

sPonenaluarsammian der Aktionäre er

Bremen-Besigheimer

per 1. Januar 1921 und ff. unter Ver-

3 Uhr, in der Amtsstube des Notars Iustizrats Dr. H. Westenberg in Bonn, Medenheimer Straße 62, stattfindet, ein- geladen.

Tagesordnung :

1. Vorkage und Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlust- re<nung für das Jahr 1919 und Beschlußfassung über die Verwendung' des Reingewinns.

2. Entlastung von Vorstand und Auf-

sichtsrat.

3. Aufsichtsratswahk.

Delfabriken, Bremen,

auf Mittwoch, den 20. Oktober 1920, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Bremer Bank, Filiale der Dresdner Bank,

Bremen, Domshof 8/9.

TagesLorduung: : 1, Erhöhung des Grundkapitals in folgen- der Weise: a) Um einen Betrag bis zu Á 11 333 000 zu dem Zwecke, Aktien bis zu diesem Betrage den Aktionären des Vereins Deutscher Oelfabriken zu

$84 «rfolgt die Tilgung dur Ver- Gaswerk Elsterwerda avier j Í 4. SaßBungsänderungen : Mannheim zum Umtausch von je 3 losung. L i Aktiengesellschaft. P p e Ian a) $ 2, betr. Gegenstand des Unter- ihrer Aktien gegen je 2 der neu aus- 341, Ziehung: 22. April 1920, i schaffen! urg. nehmens, Streihung des letzten zugebenden B. B. O. - Aktien anzu-

Anga 31, Dezember 1920, | 756400) cute A G E die Me D 08 D E des Unter- bieten, Sezogen wurden : O T J ee; | Ationäre unserer Gesellschaft zu der am nehmens is ferner die Herstellung b) um einen Betrag bis zu

„Zu 2000 Nr. 7 33 82 87 88 114| Nktien-Feilen- Fabrik Mittwoch, den 27. Oktober 1920,| von Metallwaren aller Art sowe| 4 4000000 zu dem Zwecke, Aktien 120 170 200 311 318 335 354 391 409 S Nachmittags 33 Uhr, im Geschäfts- von Erzeugnissen für Heeresbedarf “. bis zu diesem Betrage den Aktionären 447 450 462 466 467 518 534 616 629 d angerhausen. lokal der Aktiengesellschaft für Zellstoff- Erweiterung des $ 2 wie folgt: der Oelfabrik Groß Gerau-Bremen 669 667 779 787 898 888 921 925 9595| Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft | und Papierfabrikation, äußere Glattbacher „Die Gesellschaft kann auch neben zu Bremen zum Umtausch von je 3 977 990 1001 1033 1035 1038 1050| werden hiermit zu der am Sonnabend, | Straße Nr. 44 zu Aschaffenburg, statt- oder an Stelle der Herftellung threr Aktien gegen je 2 der neu aus- 1110 1219 1237 1355 1356 1407 1415| den 23. Oktober 1920, Nachmittags | findenden ordentlichen Generalver: graphischer Erzeugnisse sih allein und zugebenden B. B. O, - Aktien anzu- 1448 1467 1511 1521 1525 1552 1567 3 Uhr, in unserem Geschäftslokal statt- | sammlung mit folgender Tagesordnung in Gemeinschaft mit Dritten mit bieten,

1979 1634 1676 1703 1737 1744 1755 | findenden ordentlichen Generalver- | ergebenst einzuladen : : anderen Geschäften aller Art auf den c) um eînen Betrag bis zu 1756 1760 1780 1811 1813 1831 1862| sammlung eingeladen. 1, Vorlage des Geschäftsberichts nebst Gebieten der Fabrikation, des Handels 46 9 000 000, welcher unter den vom 1869 1873 1889 1893 1917. Tagesordnung: : Bilanz und Gewinn- und Verlust: und des Finanzwesens be'a\sen, ihren Aufsichtsrat zu bestimmenden Be-

Zu 1000 #4 Nr. 2004 2016 2047| 1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- re<nung für das Geschäftsjahr Fabrikbetrieb ganz oder teilweise ver- dingungen an ¡ein Konsortium gegeben 2100 2114 2155 2179 2199 2206 2218 und Verlustre<hnuang für 1919/20. 1919/20, Beschlußfassung über die pachten oder veräußern, Verwaltungs- wird, das jedoch die Verpflichtung über- 2226 2299 2296 2310 2385 2429 2448| 2. Genehmigung der Rehnung und Ent- Genehmigung der Bilanz nebst Ge- geschäfte übernehmen, Vermittlungs- nimmt, einen Betrag von 4 4000 000 2451 2460 2473 2526 2542 2584 2588 lastung des Vorstands und des Auf- winn- und Verlustre<hnung sowie über geschäfte betreiben, Grundstücke er- im Verhältnis von 5 zu 2 den bis- 2606 2642 2644 2678 2687 2693 2738 sichtsrats; Beschlußfassung über die die Verwendung des Reingewinns. werben und veräußern, 3weignieder- herigen Aktionären von B. B. O. zu 2742 2753 2765 2775 2802 2825 2908 Gewinnverteilung. 2. Entlastung des Vorstands und Auf- Add Da errichten und si<h an pari anzubieten.

2922 2938 2967 3015 3025 3034 3070] 3. Aufsichtsratswc«hl. sichtsrats. Unternehmungen jeder Art beteiligen. | 2. Dem Vorstehenden entsprehende 3085 3086 3129 3195 3215 3221 3223| 4. Statutenänderung ($ 3: Erhöhung | 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. H Die Tätigkeit der Gesellshaft ist Aenderung des $ 3 des Gefellschafts- 3228 3264 3276 3327 3346 3368 3371 des Grundkapitals ; $ 11: In Absaß | Diejenigen Attionäre, welche in der niht auf das JFnland beschränkt.“ vertrags, na< welchem das Grund- 3376 3398 3415 3429 3445 3452 3470 1 und 2 wird für 10000 #4 = | Generalversammlung stimmen oder An- b) Aenderung des $ 6 Absatz 1 wie kapital der Gesellschaft .Æ4 10 000 000 3493 3530 3563 3722 3728 3800 3806 90 000 # geseßt und in Absaß 3 für | träge zu derselben stellen wollen, haben folgt: „Der Aufsichtsrat besteht aus etrâgt.

3840 3859 3934 4009 4042 4052 4062 2000 & = 10000 Æ#; $ 13 leßter |sih spätestens am vorleßten Tage mindestens 3 und höchstens 5 Mit-| 3. Wahlen zum Anfsichtsrat.

4065 4078 4130 4138 4149 4152 4196 Absaß an Stelle der Worke „sich nur“ | vor der Generalversammlung durch gliedern, die jedesmal auf 2 Jahre | Stimmberechtigt find nur diejenigen 4208 4225 4248 4281 4285 4316 4333 wird gate: „seinen angemeldeten | Vorzeigung ihrer Aktien oder eines der ewählt werden, wobei unter einem | Aktionäre, welhe Eintritts- und Stimm- 4353 4412 4419 4519 4525 4528 4544 Aktienbesiß“ ; $ 16 Abfaß 7 wird für | Direktion genügend erscheinenden Zeug- Jahr der Zeitpunkt von einer ordent- | karten spätestens am zweiten Tage 4549 4568 4573 4614 4655 4701 4726 10000 M = 950000 M geseßt, | nisses über den Besiß derselben zu legiti- lichen Generalversammlung bis zum | vor den Tage der Versammlung an 4736 4772 4776 4790 4859 4892 4911 Ae 8 muß es heißen statt „Zu den |mieren. / : Schluß der nächsten ordentlichen Ge- | der Kasse der Gesellschaft oder an 4948 4993 4996 5025 5075 5119 5145 Punkten 4 und 5“ nur: „Zu dem| Die Aktionäre, welche dieser Vorschrift neralversammlung zu verstehen ist“. | einer der nahfolgenden Stellen :

5167 5194 5222 5326 5349 5422 5426 Punkt und im leßten Adschnitt | genügt haben, erhalten Legitimationskarten, c) Im $ 9 Erhöhung der Zahlen| Bremer Bank, Filiale der 5006 5527 5531 5555 5587 5609 5611 tatt „die zu 4 und 9 geforderte welche auf ihren Namen lauten und die unter 2 auf 20 000, unter 3 auf Dresdner Bank, Bremen,

5666 5700 5711 5721 5731 5744 5777 ajorität“ jeßt: „eine Majorität von | Zahl der ihnen zukommenden Stimmen 20 000. Deutsche Vank, Filiale Bremen, 5780 5784 5807 5849 5852 5886 5888 2 des anwesenden Aktienkapitals“ ; ersehen lassen. A ; d) Erweiterung des $ 14, be- Bremen,

5920 6045 6053 6072 6123 6136 6183 8 20 es 2: Erhöhung der Bezüge | Abwesende Aktionäre können si in der treffend eine feste Vergütung an den| Commerz- und Privat-Bank, 6199 6218 6227 6261 6350 6395 6396 des Aufsichtsrats). l Generalversammlung auf Grund shrift- Aufsichtsrat mit Wirkung ab 1. Ja- Samburg,

6413 6416 6425 6449 6506 6552 6581| Geschäftsberiht, Bilanz nebst Gewinn- | liher Vollmacht vertreten lassen, jedoch nuar 1919, und die Aublung der | Dresdner Bank, Filiale Stutt- 6584 6747 6756 6774 6839 6881 6903| und Verlustrehnung liegen in unserem |nur durh andere Aktionäre; Bevor- Tantiemesteuer dur die Gesellschaft. gart, Stuttgart,

6907 6929. Kontor zur Einsicht aus. mundete, ae Personen, Institute, | Die Ausübung des Stimmrechts ist | abgefordert haben.

Zu 500 4 Nr. 7017 7033 7051 7106| Nach $ 13 unserer Sazungen sind behufs | Handlungshäuser und Gesellschaften werden | davon abhängig, daß die Aktien | Die Aktionäre haben ihre Aktien spä- 7107 7139 7142 7153 7159 7168 7188 | Ausübung des Stimmrechts die Aktien vor | dur<h ihre geseßlihen Repräsentanten, | mindestens drei Tage vor der testens am dritten Tage vor der 7210 7232 7242 7284 7325 7338 7343 | Beginn der Generalversammlung zu Händen | Ehefrauen, soweit erforderlich, dur ihre | Generalversammlung bei der Gesell- | Versammlung im Geschäftslokale der 7370 7413 7498 75359 7549 7662 7592| des Vorfißenden des Aufsichtsrats | Chemänner vertreten, wenn auch diese | sellschaft hinterlegt werden. Hierdurch | Gesellschaft oder an einer der oben be- 7610 7614 7663 7667 T7678 7713 7715 der Gesellschaft oder Vertreter nicht selbst Aktionäre sind. wird die geseßlihe Ermächtigung des | zeichneten Hinterlegungsstellen oder bet 7716 7719 7735 7786 7787 7831 7867| bei der Commerz- & Privat-Bank | Jede Aktie gewährt eine Stimme. Aktionärs zur Hinterlegung bei einem | einem Notar zu hinterlegen und den 7912 7931 7944 7954 7963 7993 8038| « Aft.-Ges., Filiale Sangerhausen, | Aschaffenburg, den 24.September 1920, Notar nicht berührt. Hinterlegungsscein bei Abforderung der $042 8079 8153 8236 8299 8275 8278 | zu hinterlegen. Der Vorfißeude des Aufsichtsrats Siegburg, den 24. September 1920. Sintrittsfarte einzureichen.

8303 8366 8367 8497 8562 8571 8572. |. Sanger a e L Speer aa, der Oberbayerischen Zellstoff- und Der Aufsichtsrat. Bremen, den 27. September 1920. : Â Papierfabriken Aktiengesellschaft: E. Nolffs, Vorsitender. Der Aufsichtsrat.

Zu 200 (4 Nr. 8611 8651 8657 8681

8709 8771 8800 8809 8806 08816 8823

er Auffichtsrat, | A. Schneider.

Pául Seifert, Kommerzienrat.

Carl Ed, Meyer, Vorsizer.

Ir. 219.

Dritte Beilage ; zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Dienstag, den 28. 6eptember

1920

Mets s\achen.

. Aufge

. Verlosung x. von Wertpapieren.

C7 jf C9 DO fa

5) Kommandit- gesellschaften auf Aktien und Aktien-

gesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den

Verlusi von Wertpapieren befin-

den si<h aus\schließli<h in Unter- abteilung 2.

[66496]

4% ige Schuldverschreibungsanleihe von 1905 der Samburgischen Electricitäts - Werke.

Die noch ni<t verlosten Schuldver- schreibungen unserer 4% igen Anleihe von 1905 LXündigen wir hierdur< zur Rückzahlung auf den 1. Fuli 1921 auf.

Die Rückzahlung erfolgt am ge- nannten Tage zum Kurse von 102 %

egen Einlieferung der Schuldberschrei- ungen und Zinsscheine per 1. Januar 1922 und f. bei der Commerz- und Privat- Bank A.-G. zu Hamburg und Berlin.

Ein nah der Nummernfolge geordnetes Verzeichnis ist miteinzuliefern. Die am 1. Januar und 1. Juli 1921 fälligen Zinsscheine werden an den resp. Fällig- Éeitsterminen bei den bekannten Zahlstellen eingelöst.

Die Besiger können indes die Einlösung der Schuldverschreibungen bei der genannten Bank schon vou jeßt ab gegen Ein- lieferung der Stücke und der Binsscheine

re<nung der Stückzinsen vom 1. Juli d. I. ab bewirken. Es wird ihnen an- eboten, dagegen 4} 9% ige Schuldver- brelbunoai unserer Gesellschaft von 1920, 2. Ausgabe, zum Kurse von 99,50 % unter Vercedinina der üblichen Stüc- zinsen bei der Commerz- und Privat- Bank A.,-G. in Hamburg und Berlin unter den Verkaufsbedingungen der Bank Xäuflich zu erwerben. Samburg, den 27. September 1920.

Hamburgische

ote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. . Vertäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

En

[66401]

Einladung zur fsünfzehnten or- dentlichen Generalversainmlung auf Dienstag, den 19. Oktober 1920, Nachmittags 3 Uhr, in Stolzenau, im Hotel Kenneweg.

Tagesordnung: :

1. Vorlage und Genehmigung der Bi-

lanz nebst Gewinn- und Verlust- re<nung für 1919/20 sowie Ent- lastung des Vorstands und Aufsichts- rats.

2. Aufsichtsratswahl. 7

Stimmberechtigt sind nux solche Aktionäre, welche ihre Aktien bis spätestens am 16. Oktober 1920 bei der Sparkasse in Stolzenau oder im Geschäftslokal unsérer Gesellschaft in Bremen, am Seefelde, hinterlegt haben.

Bremen, den 25. September 1920.

Gaswerk Stolzenau Aktiengesellschaft.

[66503] -

43 9/% Anleihe von 1920 der Berlin- Anhaltischen Maschinenbau- Actien- Gesellschaft.

Nachdem die Schuldverschreibungen fertiggestellt find, findet der Umtausch der Zwischensheine nunmehr

in Berlin : bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Deutschen Bank, bei der Dresdner Bank, bei dem Bankhause C. Schlesingex-

Trier & Co., Commanditgesell-

schaft auf Actien, '

in Köln: bei der Deutschen Bank Filiale Köln, bei der Dresdner Bank in Köln, bei dem A. Schaaffhausen'’schen Bank-

verein A.-G., bei dem Bankhause A. Levy, bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr.

«& Cie. statt. Die Zwischenscheine sind mit einem in sih geordneten Nummernverzeichnis einzureichen. Die Aushändigung der Ori- ginalstü>e erfolgt möglihst Zug um Zug.

Die Einlösung der am 1. Oktober 1920 fälligen Zinsscheine erfolgt bei den oben genannten Stellen vom Fällig: Feitstage ab.

Berlin, im September 1920.

Verlin-Anhaltishe Maschinen-

Electricitäts - Werke.

bau-Actien-Gesellschast.

[66499]

Eisenwerk Wiüilfel.

5% Teilschuldverschreibungen vom 1. März 1920. Nach am 24. September d. J. stattgehabter erster Auslosung unserer mit

102% rücézahlbaren 5 °%/% Teils<huldverschreibungen werden

Nummern: Buchstabe A Nr. 12 14,

Buchstabe W Nr. 97 129 147,

die gezogenen

Buchstabe C Nr. 262 321 323 337 394 417 429 433 444, Buchstabe D Nr. 541 588 657 658 670 685 730 744 753 784 hiermit auf den 1. Januar 1921 gekündigt und hört mit diesem Tage eine

_ Verzinsung der Stücke auf. Die Rückza

hlung erfolgt vom 1. Januar 1921

ab gegen Nücgabe der Stüde nebst Crneuerungs- und Zinsscheinen für den 1, Juli

1921 und ffff. bei dem

Bankhause S. Katz, Hannover, oder i bei unserer Gesellschaftskasse in Sannover-Wülfel. Sannover-Wülfel, den 24. September 1920. Der Vorstand.

A. Herrmann.

Otto Klein.

M. Schwarzmann.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 A, dem wird auf den Anzeigenpreis ein Tenerungszuschlag von 89 v. H, erhoben,

[66509] Fliag.

Die große allgemeine Versammlung der Fleishwaren-JFundustrie Deutschlands am 20. und 21. September 1920 in Berlin hat sih ges<lossen ohne Ausnahme an der Fleischwaren - Fundustrie - Aktien- gesellschaft Fliag beteiligt und dite &Fliag als ihre wirtshaftlihe Interessen- Zentrale anerkannt. Es gilt, gemeinsam einzukaufen, um billig liefern zu können.

Auskunft erteilt bereitwillig das Büro in Berlin SW. 68, Charlottenstraße 72.

[66506]

Auf Grund des Generalversammlungs- beshlusses vom 30. März 1920 und in Gemäßheit der Bekanntmachung vom 25. Juni 1920 werden die Stammaktien tr. 36, 37 und 39 zum Nennwerte von U 300 der Vühring Aktiengesellschaft, früher Landsberger Maschinenfabrik Aft.-Ges…, hiermit für kraftlos erklärt.

Landsberg, Bez. Halle, den 22. Sep- tember 1920.

BVühring Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Bühring. Lewe.

[66618] 4 / Deutsche Zündholzfabriken Uktiengeseilschaft.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht gegenwärtig aus den Herren:

Kommerzienrat Nichard Dyhrenfurth, Pee 6 Fabrikbesißer Carl Thieme, \telly. Vor-

fißender, Generaldirektor Hermann Kühn, Fabrikbesißer Friß Middelanis, Direktor Ädolf Nau, : Kommerzienrat Moriß Wertheim. Lauenburg i. Pomm., den 8. Juli 1920. Deutsche Zündholzfa briken Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Priester.

[66627] Vekanntmachung.

27, ordentliche Generalversamm- lung der Dessau - Wörlißzer Eisenbahn- Gesellshaft am Mittwoch, den 13. OFk- tober 1920, Vormittags 11} Uhr, im Kreistagsfaale, Zerbster Straße 13/14.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre{nung für das ver- flossene Geschäftsjahr.

2. Genehmigung der Jahresbilanz und

der Gewinnverteilung (Feststellung des Neingewinns und der Gewinn- anteile).

3. Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahl der Mitglieder des Auf- sichtsrats.

9. Sonstiges. Der Geschäftsberiht und die Bilanz liegen vom 10. Oktober d. J. ab in

unserem Geschästslokale zur Einsicht- nahme aus. : Wegen Stimmberechtigung und Ver-

tretung der Aktionäre wird auf die $8 24 und 29 des Gesellschaftsvertrags mit dem Bemerken verwiesen, daß sich die Gesell-- schaftskaffe im Empfangsgebäude des Wörlitzer Bahnhofs, Hierselbst, befindet. Dessau, den 25. September 1920.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der

Dessau-Wörliker isenbahn s Gesellschaft.

[66599]

Aktiva. Bilanz am 31. Mai 1920. Passiva. Gaswerksanlage . . 1 157 969/21} Aktienkapital... . . .} 500 000/— Kasse und \ Debitoren. . . | 193 617/61} Anleihe und Kreditoren 462 202/33 GAUENDO E as ae 83 474/34} Diverse Vorträge . « « 7291/72 Beteiligungskonto . . .. 90 000/—}| Erneuerungskonto . . . .| 253 550|—

Reservefondskonto . . .. 50 000|— Spezialreservefondskonto 32 214/49 _—_—____|_NNeingewinm. . 99 802/62 A | 1486 061/16 A | 1485 061/16 Debet. Gewinn- und Verlustrechnung. Kredit, Betriebskosten und Zinsen | 833 146 Vortrag aus 1918/19 730/50 Abschreibungen « « « « - 34 738/04} Betriebseinnahmen . . . . | 966 956/18 De e o ao s 99 802/62 | M 967 686/68 M 967 686/68

Bremen, im Juli 1920. Der Vorstand. N. Dunkel.

Der Aufsichtsrat. Friß Fran>e.

Der Dividendenschein Nr. 3 wird vom 30. September 1920 ab mit

M 50,— pro Stück bei der Direction

der Disconto-Gesellschaft, Bremen,

der Deutschen Nationalbank, Bremen, sowie in unserem Geschäftslokale,

Vremen, am Seefelde, eingelöst.

Von den Genufscheinen wurden in der Generalversammlung vom 23. Sep-

tember 1920 ausgelost die Nummern: 36 38 39 41 93 94 97 99 147 148 150 200 201 202 228 229 230 263 264 265 294 295 296 328 332 333

469 470 471.

1248 9 14 15 16 23 27 28 35

42 43 44 51 52 53 54 61 66 67 68 69 77 80 81 84 85 86 91 92 100 102 103 104 105 106 108 110 111 112 162 163 165 170 171 176 177 178 179 180 203 204 205 206 207 209 212 213 218 220 231 232 235 239 242 243 247 248 249 299 967 269 270 279 280 281 282 283 284 289 297 298 299 301 302 303 309 311 312 316 336 338 339 340 341 343 346 347 348 349 363 365 366 380 382 384 385 387 388 389 390 391 392 403 404 406 411 419 420 443 449 452 4953 455 456 462 C Der Gegenwert für diese Genußscheine mit #4 350,— pro Stück

114 182 221 296 286 317 391. 297 463

124 192 224 258 288 319 397 399 464

140 193 229 299 289 320 398 400 466

141 197 226 260 290 324 399 401 467

146 198 227 262 293 325 362 402 468

wird gegen Nü>gabe des betreffenden Genußscheins in unserem Geschäftslokale,

Vxemen, am Seefelde, ausgezahlt.

Gaswerk Giebichenstein.

[66495]

Medch.BuntwebereiBrennet.

Die diesjährige ordentlihe General- versammlung unserer Gesellschast findet am Montag, den 25, Oktober 1920, Nachmittags 83 Uhr, in den Geschäfts- räumen, Lindenstraße Nr. 37 in Stuttgart, mit folgender Tagesordnung statt:

1. Aenderung des Gesellshaftsvertrags,

und zwar der 88S 11, 12, 13, 15, 18,

Eci eitahne bid abers iht 2. Entgegennahme des Jahresberihts

neb Vilanz mit Gewinn- und Ver-

lustrehnung und den Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu.

3. Genehmigung der Bilanz, der Ge-

winn- und Verlustrechnung.

4. Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingewinns.

5. Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien spätestens am dritten Werk- tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft, bei Herrn E. Majer- Kym in Schopfheim oder bei einem deutschen Notar hinterlegt und si<h in der Generalversammluug über die Hinter- legung ausweist.

Schopfheim, den 28. September 1920.

Der Vorfißende des Auffichtsrats,

Aufer-

[66052] Maschinendau Aktiengesellschast Vale, Bochum.

Die neuen Aktien obiger Gesellschaft sind fertiggestellt und gelangen bei ten unterzeichneten Bezugsstellen gegen Nü>k- gabe der quittierten Anmeldescheine von jeßt ab zur Ausgabe.

Barmen, in September 1920. Berlin,

Barmer Bank-Verein Hinsberg, Fischer & Comp. Barmen. Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin,

[66010] Rheinische Lederwerke A. G. Gaardrüd>en 1.

Zu der am Donuerstag, den 21. Of- tober ds. Js., Nachmittags 4 Uhr, im Hotel ,, einisGer Hof“, Saarbrücken 3, anberaumten ordentlichen Generalver- sammlung laden wir hiermit unsere Herren Aktionäre ergebenst ein.

Tage®Lordnung : 1. Vorlage der Bilanz und des Ge- \Gäftsberihts für das am 30. Juni ds. Irs. abgelaufene Geschäftsjahr. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz nebft Gewinn- und Ver- lustrechnung.

3, Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

4. Verteilung des Reingewinns.

5. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Herren Aktionäre berechtigt, welhe drei Tage vor dem Tage der Generalversammlung ihre Aktien

bei dem Bankhause Gebrüder Röch-

» ling, Saarbrücken 1,

oder bei der Vank von Mülhausen

in Colmar i. Els,

oder auf dem Vüro derx Gesellschaft hinterlegt baben.

Saarbrücken, den 23, September 1920.

Der Vorstand. Louis Heinrich.

do

[66394] Julius Sichel & Co. Kommandit- gefells<ast auf Aktien, Mainz.

Einladung zu der am 20. Oktober 1920, Vormittags 11 Uhr, im Hotel „Holländischer Hof“ in Mainz stattfindenden

ußerordventlichen Generalversamnm- lung.

Tagesordnung:

Genebmigung eines Vertrages über die

Beteiligung bei der Aktiengesellschaft für JIndustriewerte in Luzern durch Austausch des Portefeuilles. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen wün- schen, haben ihre Aktien ge:näß $ 30 der Satzung spätestens dre? Tage zuvor bei der Bank von Elsaß und Lothringen in Straßburg i. E. und deren Niederlassungen in Metz, Basel und Luxemburg,

bei der Direction der Disconto- Gesellschaft in Mainz,

bei der Westbank Aktiengesellschaft,

Frankfurt a. M, Boenheimer Landstraße 8, i bei dem Bankhause S. Arndt &

Comp., Berlin W. 8, Krausen- straße 54, zu hinkärlegen. Mainz, den 21. September 1920. Der Geschäftsinhaber: Alfred Ganz.

[66508] Gemäß dem Vertrage mit der Made- berger Exvortbierbrauerei, Zweig: niederlaffung der Deutschen Bier- brauerei, Aktiengesellschaft, NRade- berg, und der Brauerei zum Feld- \{<löf:<hen, Aktiengesells<aft, Dres- den, fand heute die notarielle se<zehnte Auslosung unserer Aktien im Betrage von #4 37 000,— nom. statt, und wurden hierbei folgende Nummern gezogen :

4 20 30 31 50 72 134 138 164 204 210 229 237 245 266 328 362 368 383 426 434 440 488 521 550 606 625 640 652 668 677 893 879 937 955 959 988.

Die Einlösung dieser Aktien erfolgt bei der Allgemeinen Deutschen Kredit- Anstalt, Abteilung Dresden, in Dresden, dem Bankhaus Gebr. Arn- L Dresden, der Vank für Brau-

ndustrie in Berlin und Dresden, der Dentscheu Bank, Filiale Dresden, in Dresden, zum Kurse von 150% = M 1500,— pro Aktie plus 4% Stück zinsen vom 1. Oktober 1920 ab.

Von früheren Auslosungen sind die Aktien Nr. 39 36 76 177 392 und 756 noch ni<t zur Einlösung vorgekommen.

Dresden, den 25. September 1920.

Uktienbierbrauerei Gambrinus

in Dresden. Wulfert. Hcmpel. d

6. Erwerbs- und D a aenannten,

7. Niederlassung 2c. von Ne [

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

t8anwälten.

[66087] Brasilianische Elektrizitäts- Gesellschaft, Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden vir hiermit zu der am Montag, den 15, November 1920, Vormittags 12 Uhr, im Büro des Herrn Justizrats Dr. Becherer, Berlin, Mohrenstraße 13/14, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein.

Tagesordnung:

1, Vorlegung des mit der Bemerkung des Auffichtsrats versehenen Berichts über das Geschäftsjahr 1919/20 sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung vom 30. Juni 1920.

2. Beschlußfassung über die Vorlagen sowie über die der Verwaltung zu erteilende Entlastung.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung find nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die von der Reichsbank oder einem Notar ausge- stellten Depotscheine svätestens am Donnerstag, den 11. November 1929, bei der Gesellschaft in Berlin oder bei der National Truft Comvany, Limited, Toronto, hinterlegen.

Berlin, den 27. September 1920,

Brafilianische Elektrizitäts - Gesellschaft. Der Vorstand.

N. Gleimius.

[66397] H. Fus, Waggonfabrik A.-G., Heidelberg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Donnerstag, den S1. Oktober 1920, Vorm. 11 Uhr, in der Rheinischen Creditbank, Filiale Heidelberg, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Geschäftsberiht des Vorstands und Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Bilanz und Verteilung des Neingewinns. Entlastung des Borstands und Auf- sichtsrats.

I

5.

. Grhöhung des Aktienkapitals

um 9 Millionen Mark Stammaktien und Festseßung der Begebungsart. Erhöhung des Stimmrechts der Vor- zugsaltien.

6. Beschlußfassung über ordnungsmäßig einlaufende Anträge.

_Die Alktionäre, wel<he an der Ver- fammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Werk- tage vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei der Nhei- nischen Creditbank in Manuheim und deren Filialen fowie bei der Deutschen Vereinsbank in Frankfurt a. M. oder bei einem deutschen Notar gegen Bescheinigung zu hinterlegen.

Heidelberg, den 24. September !920.

Der Auffichtsrat der S. Fu<hs, Waggonfavrik A.-G.

[66089] : Thermosbau Fndustrie Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur< auf Mittwoch, den 20, Oktober 1920, Vormittags

11 Uhr, in die Geschäftsräume der Ges-

sellschaft zu Duisburg zu êéiner außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

C E t

1. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals.

2, Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands für die Zeit der Grün- dung der Gesellschaft.

3. Beschlußfassung über Verlegung des Sitzes der Gesellschaft von Düssel- dorf na< Duisburg.

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Marta

lichen Generalversammlung sind diejenigen

unserer Aktionäre bere<htigt, welche bis

zum 19, Oktober 1920, Abeuds

6 Uhr, entweder ihre Aktien bei der

die E fasse deponiert haben oder

die geschehene Niederlegung derselben bei der ationalbank für Deutschland, Berlin,

Varmer Bankverein Hinsberg, Fischer & Co., Düsseldorf,

Vank für Handel und Judustrie, Filiale Duisburg, Duisburg,

oder einem deutschen Notar durd) Be- scheinigung nachweisen.

Die Herren Aktionäre werden

die Anmeldung ihrer Aktien so re tzeitig

vorzunehmen, daß Bankmeldungen über

geschehene Niederlegungen uns bis zunt

19, Oktober 1920 sier errcihen

“Dules den 25 |

uisburg, den 25. September 1920, Der Vorstand,

ebeten,

Sag Eis f E L E EEME

E

Gtr" ITI T I E R: R Zes ata a N E pes

E a arti A iee att ns Ae EWME R R E A E ta T g 4 E S t Ee N E A C C H E E