1920 / 221 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[62038]

h Von den MagdeburgerStadtauleihen |

sind zur planmäßigen Tilgung die nadc- benannten Stüde ausgelost und werden den Inhabern hierdur<h zur Nückzahlung gefündiat. Zum 2, Januar 1921. Auleihe von 1996 (4°%/)

zum Ankauf des Elektrizität®werks. |

Stücke zu 5000 #4, Buchstabe 4.

Nr. 120065 097.

; Stücke zu 2000 4, Buchstabe 1. | Nr. 120144 299 357 358 400 439

641 672 680-682 712 713 714 715.

' Stücke zu 1090 4, Buchstabe ©. j Nr. 120304 939 954 960 964 994.

Nr. 121265 288 289 290 291 418 426 459 460 461 464 465 466 569 572 595 769 775 906.

Nr. 122122 134 135 136 137 138 139 268 501 518 604 609 610 611 742 798 823 826 956 957.

Nr. 123202 596 626 678 966.

Stücke zu 500 Æ#, Buchstabe D.

Nr. 124133 281 305 427 507 550 DOL 902.503 0904 970 699 771 797 847 852 853.

Nr. 125088.

Stücke zu 200 4, Buchstabe X.

Nr. 125421 426 427 454 535 598 603 659 746 757 831 832 905 926 927 928 929.

Nr. 126111.

Die Stüe sind mit den bis dahin nicht fällig gewordeuen Zinsscheinen und den Erneuerungsscheinen gegen Empfang- nahme des Kapitalbetrags zurückzugeben. Eine Verzinsung über den 31. Dezember 1920 hinaus sindet nicht statt. Der Wert etwa fehlender Zins\{heine wird vom Kapitalbetrage gekürzt. Im übrigen ist die planmäßige Tilgung im Wege frei- händigen Ankaufs erfolgt.

Die Nückgabe der gekündigten Stücke fann bei unjerer Kämmereikasse oder bei nacstehenden Stellen erfolgen :

1. bei der Sechandlungs-

hauptfafie

bei der Deutschen Bank in

bei der Direction der Dis- { Berlin,

conto-Gesellschaft

S. Bleichröder )

bei der Mitteldeutschen

Privatbank

bei der Direction der Dis-

conto-Gesellshaft, Filiale

Magdeburg

bei F. A. Neubauer

bei Zukschwerdt & Beuchel

bei Dingel & Co.

bei Wilh. Schieß

bei E. Alenfeld & Co.

bei Friedrih Albert

. bei Morgenstern & Co.

Magdeburg, den 2. September 1920, Der Magistrat.

D C gor

in Magde- ( burg.

N22

pi A i

[62039]

Von den Magdeburger Stadt: anleihen sind zur planmäßigen Tilgung die nachbenannten Stücke ausgeloft und werden den Inhabern hierdurdz zu Nück-

zahlung gekündigt. anuar 1921.

: Zum 2. ( Anleihe von 1913, Abteilung A. Stücke zu 2000 .4, Buchstabe W.

Nr. 85044 092 284 285 391 447 448 e 450 460 461 462 463 481 517 656

Stüke zu 1000.4, Buchstabe C.

Nr. 85902 957 967.

Nr. 86074 089 277 314 315 317 434 437 438 439 440 708 790.

Nr. 87016 050 056 194 207 265 396 499 551 552 586 591 592 637 734 781 782 808 850.

Nr. 88095 096 230 249 254 443 523 568 569 570 573 574 575 576 597 800 902 903,

Nr. 89039 041 232 297 304 305 306 307 308 388 408 409 499 589 590 624. - Stücke zu 500 4, Buchstabe D. E 89694 795 822 840 848 856 925

Nr. 90040 052 110 205 345 373 382 383 452 453 513.

Stücke zu 200 4, Buchstabe E.

Nr. 90634 693 694.

Nr. 91001 038 061 093 154 202, Die Stücke sind mit den bis dahin nicht 2 gewordenen Zinsscheinen und den

‘rneuerungsscheinen gegen Empfangnahme I ; des Kapitalbetrages zurü>zugeben. Eine d Verzinsung über den 31. Dezember 1920 hinaus findet nit statt. Der Wert etwa fehlender H wird vom Kapital- betrage gekürzt. Im übrigen ist die plan- mäßige Tilgung der ganzen Anleihe im Wege freihändigen Ankaufs erfolgt.

Die Rückgabe der gekündigten Stücke kann bei unserer Kämmereika)se odex bei nachstehenden Stellen erfolgen :

1. bei der Seehandlung, Preuß.

Staatsbank.

2. bei der Bank für Handel

und Industrie

3. bei der Berliner Handels-

Gesellschaft in | | 4. bei der Direction der Dig- | Berlin, A ad conto-Gesellschaft

9. bei S. Bleichröder

6. n Has & Co. Gef. m. 7.

8.

D bei Simon Hirschland in Essen (Ruhr), bei der Vereinsbank N / 9. bei Ephraim Meyer & Sohn in annover, 10. bei der Direction der Dis- conto-Gesellshaft, Filiale in

N Magdeburg Magde- L 11. bei I ortentibea G& Co. bur. O 12. bei F. A. Neubauer h Magdeburg, den 2. September 1920. i j Der Magistrat, mm

[36025] Bekanntmachung.

Auslosung von KreiSgaunleihcscheinen (Krei8obligationen) des Kreises Anger- burg sind folgende

worden: IV. Emission. A à 1000 M: Nr. 13 26 40 18 78 80 88 100, B à 9500 M: Nr. 28. C à 209 M: Nr. 24 35 108. V. Enission. A à 1900 M: Nr. 21 76. B à 500 M: Nr. 5 41 62 66 77. C à 200 M: Nr. 7 29 43 73 93 112 122 138 143. Indem wir vorstehend bezeichnete Kreis- anleihescheine den Inhabern hiermit zum Rx. Januar 1921 kündigen, bemerken „wir, daß die Kapitalbeträge gegen Ein- fendúng der Anlethescbeine mit den dazu gehörigen Zinsscheinen (Coupons) vom 1, Januar 1921 ab bei der Vank der Oftpreuß. Land- schaft in Königsberg i. Pr. und bei der hiesigen Kreis8kommunal- ___ fasse in Empfang genommen werden können. Die Verzinsung der ausgelosten Kreis- anleihes<heine hört mit dem 1. Januar 1921 auf. Angerburg, den 22. Juni 1920.

Der Kreis8auss\chuß des Kreises Angerburg. [40515] Bekanutmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 25. Mai 1887 aus- gefertigten, auf den Inhaber lautenden 3 2 °/oigen Kreisanleihescheinen des Kreises Stendal zum Gesamtbetrage bon 350 000 .4 sind am 25. d. Mts. nach- stehende Nummern:

Vuchstabe A4 13 26 66 107 113, 121 126 153 162 194,

Buchstabe W 293 305 313 418,

Buchstabe C 480 ausgelost.

Die ausgelosten Kreisanleihescheine sind mit den dazugehörigen Zinsscheinen und Anweisungen vom 2, Fannar 1921 ab zur Auszahlung der Kapitalien und der bis dahin fälligen Zinsen an die hiesige Kreiskommunalkasse während der Vor- mittags\tunden zurü>zugeben.

Die Verzinsung der ausgelosten Anleihe- scheine hört mit Ende 1920 M

Gleichzeitig werden die Inhaber der {hon früher ausgelosten Kreisanleihe- scheine Buchstabe B Nr. 227 254 262 273 283 379 406 an die baldige Ein- lôfung derselben erinnert.

Stendal, den 28. Juni 1920. Der Vorsitzende des Kreisausschusses. RNosenbruch, komm. Landrat.

[62585] Bei der heute erfolgten Auslosung der am 2. Januar 1921 zu tilgenden Anleihescheine der Stadt M. - Gladbach sind nachstehende Nummern gezogen worden : Un. Ausgabe (Priv. y. 6. August 1880): Buchstabe A AXT zu 300.4: 4 30 31 36 44 47 53 57 64 65 72 77 79 81 82 83 87 89 94 96 98 102 106 133 180 201 202 204 216 222 235 243 267 304 308 316 318 319 322 335 344 345 3ò1 417 426 449 456 498 524 533 535 591 592 611 612 746 755 767 769 804 3807 815 899 872 875 877 882 885 886 900 902 921. 927 931 948 958 960 979 986 993 1018 1019 1049 1059 1064 1073 1074 1081 1087 1094 1186 1275 1314 1390 1431 1968 1982 1997 1998. Buch- stabe B zu 5009 M: 34 41 74 75 89 108 120 134 140 152 160 166 282 285 293 296 298 315 320 376 404 418 424 425 428 458 465 468 547 586 589 591 643 646 658 661 692 703 705 714 718 723 726 733 746. Buchstabe C zu 20060 M4: 2 10 30 44 45 50 55 60 64 103 104 107 118 126 138 141 149 163 164 183 199 201 203 207 208 213 216 222 228 232 233 240 249 262 317 321 322 331 335 336 341 348 354 359 366 371 386 392 398 400. : LIV. Ausgabe (Priv. v. 16. Sept. 1888/15, Febr. 1892): Buchstabe A zu 200 M4: 14 17 23 51 62 165 206 257 277 405 435 436 438 443 497 499 500 504 525 556 599. Buchstabe V zu 500 4: 200 202 205 265 325 331 339 342 395 398 399 407. Buchstabe © zu 1000 4: 38 64 89 178 205 212 213 245, Buch- stabe D zu 2000 #4: 29 35 63. Buchstabe E zu 2009 4: 99 100 138 147 148 212. Buchstabe F zu 500 A: 2 20 56 59. Buchstabe G zu 1000 M: 52 65 81 85 108 119 257 287 319 320. Buchstabe M zu Os M: 90 92 104 146 178 179 253 V. Aus83gabe (Priv. v. 17. April 1899) : Zu 4% Buchstabe I ‘zu 200 4: 52 66 76 114 115 199. Buchstabe K zu 500 M: 283 287 312 314 319 342 343 348 349 353 359 397 408 409 505 507 533 534 535 543 544 689. Buch- stabe L zu 1990 4: 267 269 286 292 294 336 337 367 396 398 408 479 552 587 617 640 653 658 660 671. Buch: stabe M zu 2000 M: 154 187 189 193 200 231 256 256 300 302 303 426 427 428 435 535 592 593 594. Zu 3} % Buchstabe I zu 200 #4: 14 19. Bnc<hstabe Ki zu 500 #4: 45 63 72 101 130. Buchstabe L zu 1000 #: 2 79 102 121 149. Buchstabe M zu 2000 4: 12 50 65 118. Eine Auslosung von Anlcihescheinen VI. Ausgabe hat uicht staltgefunden ; die Tilgung wird dur< Ankauf bewirkt. _VIL. Ansgabe

(Priv. vom 31. März 1903): Buchstabe I zu 290 M4: 515 537 540 541 547 550 597 609 622 652 668

Bei der am 18. Juni 1920 erfolgten |

Nummern gezogen |

| 909 Buchstabe K zu 500 .4: 1210 | 1230 1265 1309 1402 1415 1416 1419 | 1424 1508 1513 1564 1569 1566 19579 1593 1596 1597 1616 1618 1624 1634 1705 1716. Buchstabe L zu 1069.4: 2202 2258 2274 2278 2282 2283 2287 2484 2488 2504 2509 2511 2520 2522 2525 25936 2096 25997. 2621 3631 2703 2730 2753 2778 2808 2831 2840 2841 2847 2848 2856 2865 2867 2877 2883 2910 2942 2951 2960 2968 2970 2986 2988 3018 3037 3096 3097 3206 3216 3228-3235 3257 3282 3285- 3289 3320 3325 3416 3423 3636 3640 3647 3658 3667 3680 3703 3708 3721 3724 3745 3758 3791 3815 3823 3908 3916 3951 3974. Buchstabe M ¡zu 2090.4: 1610 1613 1646 1819 1826 1828 1910 1948 1954 2005 2006 2025 2037 2038 2055 2070 2096 2184 2235 2268 2270 2286 2314 2355 2421 2430 2453 2469 2496 2499 25015 2525 2539 2543 2558 2569 2570 2603 2605 2606 2610 2615 2618 2624 2623 2627 2633 2634 2640 9647 2700-2708 2704 2727. 27559 2761 2769.

Die Anleihescheine der VAL. tuts: gabe werden nit ausgeloft.

Die Auszahlung der Beträge erfolgt vom 2, Januar 1921 gegen Aus- lieferung der ausgelosten Anleihescheine und der no< nicht verfallenen Zinsscheine durh die hiefige Stadthaunptëase, das Bankhaus Delbrü> Schickler & Cie. in Berlin und das Banklaus Gottfried Herzfeld in Saunover; ferner bezüglich ver Anleihe VE. Ans- gabe außerdem beim Barmer Bank- verein Hinsberg, Fischer & Cie. in Barmen und M.-Gladbach, bei der Disconto-Gesellschaft in Verlin, der Bank für Handel und Fuduftrie in Berlin, dem Bankhause Sal. O ¿cu- heim jz. & Cie. in Köln 1d dem Bankhause Ephraim Mevy:2 & Sohn in Hannover.

Die Inhaber der früher ausgelosten, aber bis heute no<h uicht eingelösten Anleihescheine:

ILL. Nusgabe (Priv. v. 6. August 1880) : Buchstabe A T: 101 174 175 300 336 491 650. Buchstabe A Il: 526 1694 1899. Buchstabe B: 79 133 143 202 321 413 463 492 611 616 663 677. Buchstabe C: 110 ly A i

i 6. September 1888

o ( a Mediutiedliiateta iee Gm GiGdeetä atis E IV. Ausgabe (Priv. {5 Februar 1892 ?: Buchstabe A: 150. Buchstabe C: 65 124. Buchstabe D: 49 951. Buchstabe E: 44 47 51 52 66. Buch- stabe F: 64. Buchstabe G: 172 194 196 240.

VI. Ausgabe (Priv. v. 12. Mai 1900) :

Buchstabe &: 819 1115, Buch- stabe M: 1435 1436 werden darauf aufmerksam gemacht, daß die Verzinsung dieser Scheine ausgehört hat. M.-Gladbach, den 30. August 1920.

Die Städtische

Schuldentilgungs-Kommisfion.

[67205] 4% Anleihe der Stadt Solingen v. J. 1899. Die am 1. Oktober d. F. fällig werdenden Zin®2scheine gelangen in Berlin : bei der Bauk für Handel und JFu- dustrie, bei der Nationalbank für Deutsch- land, in Solingen: bei der Stadthauvtkasse vom genannten Tage ab zur Aus- zahlung. Solingen, im September 1920. Der Oberbürgermeister: Die.

RRNSI ADTS E 4c 1-00 v0 am AE4 A

[67206] 4.9/9 Anleihe der Stadt Solingen v. J. 1992. Die am 1. Oktober d. F. fällig werdenden ZinsLscheiue gelangen in Berlin : bei der Preußischen Central-Ge- nossenschaftskafse, bei der Bank für Handel und Ju- dustrie, bei der Nationalbank? sür Deuts<h- land, in Solingen: bei der Stadthauptkasse vom genannten Tage ab zur zablung. Solingen, im September 1920. Der En ne ide

Aus-

ren

[64505]

Zur Tilgung der 32 °% Liegnißzer Stadtanleihe aus dem Jahre 1889 wurde heute der Restbetrag der Anleihe gezogen, und zwar:

Lit. A 15 18 34 36 43 54 67 95 97 101 136.

Lit. E 18 23 33 41 67 79 97 119 133 140 189.

Lit. C 2 22 25 59 66 77 101 112 147 155 158 170 197.

Diese Stadtanleihesheine werden den Inhabern zum L. April 1921 zur Rückzahlung durh unsere Stadt- hauptkasse mit dem Bemerken gekündigt, pas mit diesem Termin die Verzinsung dieser Stücke“ aufhört.

Neste aus früheren Jahren : zum 1. April 1916 Buchstabe B Nr. 13 über 10009 4, zum 1. Avril 1919 Birchstabe ©@ Nr. 99 über 500 M, zum 1. April 1919 Buchstabe B Nr. 181 über 1000 #4, zum 1. April 1920 Buchstabe A Nr. 130 über 2000 Æ, zum 1. April 1920 Buchstabe © Nr. 108 über 500 M.

Liegnitz, den 17. Juni 1920.

[62040] Bon den Magdeburger Stadt anleihen find zur planmäßigen Tilgung die nachbenannten Stücke ausgelost und werden den Inhabern hierdur< zur Rück- zahlung gekündigt. Zut L. April 1921. Anleihe von 1886, AV. Abteilung (3 °/0). Stücke zu 59299 (4, Buchstabe A.

Nr. 25826 921. Stüce zu 20909 4, Buchstabe B.

Nr. 26096 097 225 227 253 334 362.

Stücke zu 1090 4, Buchstabe €C. gh 26472 650 656 698 699 742 750 382.

Nr. 27072 073.

Stücïte zu 590 4, Buchstabe D.

Nr. 27150 181 238 262 263 386 399 543 661 862.

Stücke zu 200 4, Buchstabe X.

Nr. 27941,

Nt: 28138 139 202 243 261 273 339, _Die Stücke sind mit den bis dahin nicht fällig gewordenen Zinsscheinen und den Grneuerungss{heinen gegen Empfangnahme des Kapitalbetrages zurüc>zugeben. Eine Berzinsung über den 31. März 1921 hinaus findet nit statt. Der Wert etwa fehlender Zinsscheine wird vom Kaypital- betrage gefürzt. Im übrigen ist die vlanmäßige Tilgung der ganzen Anleihe von 1886 im Wege freihändigen Ankaufs erfolgt.

Die Nückgabe der gekündi'n Stücke fann bei unserer Kämmer-ilasse oder bei nachstehenden Stellen ccjotzen:

1. bei der Scehandlungs-

hauvtfafse . bei der Deutschen Bank . bei der Nationalbank für

Deutschland . bei der Bank für Handel

und Industrie . bei der Commerz-

Diskontobank . bei der Direction der Dis-

conto-Gesellschaft . bei S. Bleicbröder ) . bei A. H. Heymann & Co.

G D

in ie [ Berlin,

of D

und Frankfurt a. M., 10. bei Ephraim Meyer & Sohn in Hannover, 11. bei der Oldenburger Spar- und Leth- bank in Oldenburg, 12. bei der Mitteldeutschen e | e

13. bei der Direction der Dis- conto-Gesellschaft, Filiale : Magdeburg, Ma

14. bei F. A. Neubauer G

15. bei Zu>ks{hwerdt & Beuchel 16. bei Dingel & Co. 17. bei Wilh. Schieß 18. bei E. Alenfeld & Co. Magdeburg, den 30. August 1920. Der Magiftrat.

[64831] Von den Magdeburger Stadt: anleißen sind zur planmäßigen Tilgung die nachbenannten Stücke ausgelost und werden den Inhabern hierdur< zur Nü: zahlung gekündigt. Zum 2. Januar 1921. Anleihe von 1891, Ausgabe 1891, 1. Abteilung (3}7%). i Stücke zu 5000 4, Buchstabe A. Nr. 28421 429 524 716. Stücke zu 2099 4, Buchstabe x. Nr. 29085 108 113 163 510 658. Stücke zu 1009 4, Buchstabe C. Jrr. 29987. Nr. 30066 098 324 368 405 519 640 686 862 868 869 894 921 947 959. Nr. 31407 434 504 506 659 775 839 386 949 966 979. Nr. 32011 019 098 320 358 374 403 429 676. Stücke zu 500 4, Buchstabe D. Nr. 33094 099 135 326 407 450 494 866 867 992 998. Nr. 34110 311. Stücke zu 200 4, Buchstabe Æ. Nr. 34364 695 698 697 789 840 895 931. Nr. 85035 145. Stürke zu 109 Æ#, Buchstabe X. Nr. 35470 702 941. Aulecihe von 1891, Ausgabe 1892, 2, Abteilung (3F °%). Stücke zu 5000 #Æ, Buchstabe A. Nr. 36289 465. Stücke zu 2000 4, Bucóstabe B. Nr. 36577. Nr. $7043 065 151. Stücke zu 10900 4, Buchstabe ©. Nr. 37254 859. Nr. 38000 332 461 696 866 992, Nr. 39162 181. Stüke zu 500 (, Buchstabe D. Nr. 39354 380 402 472 525 563 655 745 842 929. Nr. 490083, Stücke zu 290 M, Buchstabe E. Nr. 40201 292 374 378 406 473. Stücke zu 109 (#, Buchstabe X. Nr. 40717 719 860. Nr. 41115 182 291. Anleihe von 1891, Ausgabe 1899, 5, Abteilung (4 °/%). Stücke zu 5000 4, Buchstabe A. Nr. 56839 841. Stücke zn 2000 4, Buchstabe B. Nr. 57036 089 103 119 219. Stücke zu 1090 4, Buchstabe C. Nr. 57420 444 478. Stücke zu 500 Æ, Buchstabe D. Nr. 58813. Stücte zu 200 Æ{, Buchstabe E. Nr. 39229 348. Stücke zu 100 /, Buchstabe F. Nr. 39644 652. Die Stücke sind mit den bis dahin nicht fällig gewordenen Zinsscheinen und den Erneuerungsscheinen gegen Empfang-

. bei der Dresdner Bank in Berlin |,

4

Eine Verzinsung über den 31. Dezember 1920 hinaus findet ni<t statt. Der Wert etwa fehlender Zinsscheine wird vom Kapitalbetrage gekürzt. Im übrigen - ist die planmäßige Tilgung der Abteilungen der Anleibe von 1891 zu 34 wie auch zu 4 % im Wege freihändigen Ankaufs erfolgt.

Die Rückgabe der gekündigten Stü>e kann bei unferer Kämmereikasse oder bei nachstehenden Stellen erfolgen:

1. bei der Sechandklungs- 7 Hauptkasse,

2, bei der Deutschen Bank,

3. bei der Nationalbank für Deutschland,

4. A S für Handel und Industrie, Nat

5. bei der Commerz- und Dis- Berlin, fontobant,

6. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

7. bei S. Bleichröder,

8. bei A. H. Heymann & Co., 9. bei der Dresdner Bank in Berlin und Frankfurt a. M.,

10. bei Ephraim Meyer & Sohn in Haunover,

11. bei der Oldenburger Spar- und Leihbank in Oldenburg,

12. bei ver Mitteldeutschen

rivatbank, 13. dei der Direction der Disconto - Gesellschaft, in Filiale 2E Magd 14. bei F. A. Neubauer, fun e 4

15. bei Zukshwerdt & Beuchel,

16. bei Dingel & Co.,

17, bei Wilh. Schieß,

18, bei G. Alenfeld & Co.,

Von den früher ansgelosten und ge- fündigten, aber no< im Umlauf befind- lichen Stücken der Magdeburger Stadt- anleihen, deren Verzinsung aufgehört hat, folgt nachstehend ein Verzeichnis:

Nr. 11118 über 200 4.

Nr. 14248 über 500 Æ.

Nr. 15928 über 200 Æ.

Nr. 25930 über 5000 M.

Nr. 26044 137 über 2000 M.

Nr. 27075 über 1000 #, Nr. 180 290 291 479 549 632 679 über 500 M.

Nr. 28332 über 200 M, Nr. 567 661 über 5000 Æ.

Nr. #9045 660 791 über 2000 , Nr. 938 über 1000 4.

Nr. 30198 243 über 1000 .

Nr. $2085 über 1000 M.

Nr. 33090 163 417 418 über 500 M.

Nr. 34048 über 500 4, Nr. 457 627 715 890 945 über 200 Æ.

Nr. 35340 601 über 100 M.

Nu. $6160 177 260 291 546 über 5000 M, Nr. 652 862 930 958 über 2009 Á.

Nr. 37068 142 über 2000 4, Nr. 349 585 598 668 858 über 1000 M.

Nr. 38302 327 592 622 über 1000 M

Nr. 39502 545 574 938 über 500 4.

Nr. 40002 über 500 M, Nr. 465 536 über 200 4, Nr. 917 über 100 M.

Nr. 41114 145 272 über 100 #, Nr. 806 über 2000 Æ.

Nr. 44501 über 500 M.

Nr. 45509 über 200 Æ.

Nr. 46085 400 über 100 Æ.

Nr. 57031 291 314 über 2000 Æ, Nr. 392 411 438 439 482 586 über 1000 M.

Nr. 58191 366 469 über 1000 Æ, Nr. 746 818 848 über 500 Æ.

Nr. 59358 443 übex 200 .46.

Nr. 71958 über 2000 M.

Nr. 72077 380 über 2000 4, Nr. 579 576 645 648 732 817 960 966 982 989 üßer 1000 4.

Nr. 73045 103 113 316 317 407 592 996 über 1000 Æ.

Nr. 74175 376 596 690 820 821 836 852 955 über 1000 46. i Nr. 75115 über 1000 Æ, Nr. 446 688 898 über 500 M.

Nr. 76018 134 195 431 478 543 558 564 650 651 652 677 über 500 ..

Nr. #7023 043 088 089 090 308 347 348 378 421 424 442 524 652 653 654 738 855 889 890 894 über 200 A.

Nr. 78121 132 156 160 239 über

200 #, Nr. 876 über 2000 4.

Nr. 79802 über 1000 4.

Nr. 82836 über 500 Æ.

Nr. 84175 über 209 M.

Nr. 85086 380 387 388 537 542 543

647 648 über 2000 Æ.

Nr. 86001 006 007 100 520 über

1000 M.

Nr. 87100 110 über 1000 M.

Nr. 88250 550 über 1000 Æ.

Nr. 82601 602 632 über 1000 .4,

Nr. 763 über 500 4.

Nr. 90062 101 214 über 500 Æ,

Nr. 616 über 200 .4.

Nr. 91081 088 187 188 über 200 M.

Nr. 103942 über 2000 4.

Nr. 104780 781 899 über 1000 4.

Nr. 105576 über 1000 .

Nr. 106566 über 1000 Æ.

Nr. 108078 17S über 500 Æ.

Nr. 129045 über 5000 4, Nr. 252

953 465 über 2000 Æ, Nr. 924 über

1000 M.

Nr. 121137 141 147 327 382 826 über

1000 M.

Nr. 122308 309 577 602 972 9830

981 über 1000 M.

Nr. 123019 021 377 378 382 383

446 447 453 552 630 über 1000 M.

Nr. 124027 über 1000 #, Nr. 126

127 361 490 525 735 868 873 über

500 M.

Nr. 125003 092 125 202 251 über

500 Æ, Nr. 302 307 378 379 407 408

409 480 604 607 619 812 855 923 über

200 M.

Nr. 126025 099 234 über 200 4.

Magdeburg, den 11. September 1920. Der Magistrat,

669 687. 730 799 805 812 816 867 899

E id gi viedDci i cia bia G A bit ini É N idi eni Sind

Der Magistrat. U. 1. 2478/20.

E Chiod

nahme des Kapitalbetrags zurü>zugeben.

zum Deutschen NeichsSanzeiger und Preußischen

Berlin, Donnerstag, den 30. September

Öffentlicher Anzeiger.

ner 5 gespaltenen Einheitszeile 2 4.

Ir. 221.

Unterjuhungs)}achen.

1. 7 Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

b, Kommanditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

4) Verlosung 1. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den

Verluft von Wertvavieren befin-

deu sih ausschließli<h in Unter- abteilung 2.

[40518] Auslosung von Schuldverschreibungen der Stadt Saarbrücu sowie der ehem. Städte

Saarbrücken und St. Johann

für das Rechnungsjahr 1920.

Bei der am 23. Juni 1920 vorge- nommenen AuslosnS% sind folgende Stüke gezogen worden :

L. Anleihe der vormaligen Stadt St. Fohaun vom 15. Januar 1896 über 2 000 0900 Æ.

L. Au3gabe 1896 von 1 000 000.4 zu 3 9% zur Nückzahlung am 2. Januar 1921. Buchstabe A zu 200 4.

Nx. 56 97 71.

Buchstabe V zu 500 4. Nr. 453 591 588 590 474 537 377 337. Buchstabe C zu 1000 #4.

Nr. 1219 1206 1347 1336 916 1105 1333 931 932 1383 1084 1193 1192 1194 963 958 1086.

Buchstabe D zu 2000 4.

Nr. 2053 1989 1962 1964.

11. Anleihe der vormaligen Stadt St. Johann vom 15. Januar 1896 über 2 009 000 A.

Ausgabe 1901 von- 1 000 000 4 zu 4% zur Nüzahlung am 2. Januar 1921. Buchstabe 4 zu 290 .

Nr. 267 190 155.

Vuchstabe V zu 509 4.

Nr. 839 695 866 797 793 864 799.

Buchstabe © zu 1000 .4.

Nr. 1727 1715 1728 1496 1681 1674.

Weitere Schuldverschreibungen im Nenn- wert von 20 500 4 sind zur planmäßigen Tilgung freihändig angekauft.

JUL. 324 0/% Anleihe der vorm. Stadt

Saarbrücken vom 15. Juni 18986 über

2000 000 4 zur Rücfzahlung am

1. April 1921.

._ Anleihescheine zu 1999 4.

‘Ne. 1166 1175 674 1104 350 1076

930 512 604 861 985 471 459 862 687

819 543 596 454 1132 1186 1077 1050

857 453 646 1034 1099 368 1180 1133

1096 730 783 1083 1022 795 203 991. Anleihescheine zu 5090 4.

Nr. 192 1338 154 137 95 89 168 28. I. Anleihe der vormaligen Stadt St, Johann vom 11. Juli 1902 über

3 000 090 M.

I. Ausgabe 1903 von 2 009 000 # zu

35% zur Nückzahlung am 2. Januar 1921. Buchstabe A zu 500 Æ.

Nr. 186 184 106 568 577 499 5657

420 426 541 115 247 523 574 483 989. Buchstave D zu 30009 4.

Nr. 2465 2457. :

Weitere Schuldverschreibungen im Nenn- wert von 58 000 .( sind zur planmäßigen Tilgung freihändig angekauft. G V. Anleihe der Stadr Saarbrücken

vom 18. Februar 1910 über 177 Millionen Mark.

T. Ausgabe 1910 von 6 090 000 H zu

Tad M Rückzahlung am 1, April

Buchstabe A zu 5090 M Nr. 350 365 363 86 61 306 104 12 89 146 185 346 13 395. Buchstabe 8 zu 1000 #4 i Nr. 301 1200 855 2382 402 442 7d 1080 1369 2205 2259 2368 1666 32 152 211 108 70 359 375 1101 2613 1549 2064 2269 2937 661 1408 1778 2846 2544 1783 1943 158 134 1242 381 743 2270 2174 2970 1593 2331 587 422 2579 1522 2133 73 856 2192 1826 348 1207 906 1314 194 265 1732 2293 1934 82 2225 78 1699 66 2292 634 2909 689 711 222 1570 2703 2023 2489 1272 2932 1856 2477 739 668 2232 1685 2783 550 2136 2296 1787 2007 1436 2068 1700 243 391 2051 1403 2161 2473 6 1089 1737 2422 4 2143 2442 2839 352 2964 131 2939 2408 2140 1656. Buchstabe C zu 509 4 Nr. 709 677 517 707 762 922 599 759 919 497 122 188 334 174 253 487 657 984 803 278 1036 170 1143 1293 296 267 107 265 425 1167 41 614 938 1248 1308 90 59 1328 1361 1360 1127 914 608 768 928 318 1203 1029 1278 1267 654 424, Á Buchstabe D zu 200 Nr. So M6 625 1430 1313 139 666 1459 265 1461 1100 940 1040 34 44 959 976 329 294 1309 109 374 1445 96 285 1444 961 1432 71 688 121 533 968 1344 1012 443 152 488 647 328 593 1004 274 245 1014 1448 733 1026 411 350 918 312 81 950 671 1173. Die Stadtanleihescheine werden vom Rüzahlungstage ab entweder eîn- gelöst bei der Stavthauptkasse Saar

Dritte Beiílage :

D

2

in Saarbrüefen bei der Deutschen Bank, Filiaïe Saarbrücken; die zu IT bezeichneten in Berlin, Hamburg, Hannover und Kiel bei den Niederlassungen der Commerz- und Diskonto- bank, in Frankfurt a. M. bei dem Bank- hause J. Dreyfuß & Co.; die zu Il bezeichneten in Berlin bei der Preuß. Staats- bank (Seehandlung), L in SagardrüÆen bei dem Bankhause G. F. Grohé-Senrich & Co.; die zu 1V bezeihneten in Berlin bei der Preußischen

der Bank für Handel und Ju- dnstrie, i in Saarbrü>keu bei der Deutschen Bank, Filiale Saarbrücken, in Mes bei der Banque de Metz; die zu V bezeichneten

oder dem

bank (Sechandlung)

Co., in Luxemburg und Met bei den Niederlassungen der Fnterunatio- nalen Bank Luxemburg, k in Saarbrücken bei dem Bankhause

Mit dem Verfalltage hört die Ver- zinsung auf, der Betrag fehlender Zins- scheine wird bei Einlösung der Anleihe- Aus früheren Verlosungen sind noh rü>ständig : E

3% St. Johanner Anleihe 1396. B Nr. 570 571 über je 500 M, aus- gelost zum 2. Januar 1916. : A Nr. 14 93 über je 209 Æ, ausgelost zum 2. Januar 1919. B Nr. 330 333 392 410 436 438 452 512 533 über je 500 .4, ausgelost zum 2, Januar 1919. i: È Nr. 965 1012 1028 1042 1156 1157 1158 1173 1174 1222 1232 1235 1257 1354 1387 über je 1000 4, ausgelost zum 2. Januar 1919. 1 D Nr. 1911 über 2000 , ausgelost zum 2. Januar 1919. A Nr. 98 99 106 136 über je 200 Æ, ausgelost zum 2. Januar 1920. B Nr. 345 393 403 437 463 478 495 544 über je 500 4, ausgelost zum 2. Ja- nuar 1920. C Nr. 926 934 957 995 1011 1038 1047 1083 1207 1218 1249 1262 1303 1313 1314 1366 über je 1009 4, aus- gelost zum 2. Januar 1929.

D Nr. 1939 1940 1994 2038 über je 2000 4, ausgelost zum 2. Januar 1920. 4% St. Johanner Anleihe 1901.

A Nr. 169 171 über je 200 M, ausge-

lost zum 2. Januar 1917. j; B Nr. 615 über 500 #, ausgelost zum 2. Januar 1917. B. Nr. 610 über 500 4, ausgelost zum 2, Januar 1918. A Nr. 186 221 270 über je 200 M, ausgelost zum 2. Januar 1920.

3109/0 St. Johanner Anleihe 1903. A Nr. 485 509 520 529 544 über je 500 M, ausgelost zum 2. Januar 1919. B Nr. 1221 1242 1432 1472 1473 über je 1000 .4, ausgelost zum 2. Januar 1919. C Nr. 1953 2095 2096 2116 2153 2188 über je 2000 M, ausgelost zum 2. Januar 1919. B Nr. 1228 über 1000 Æ, ausgelost zum 2. Januar 1920, C Nr. 20983 2107 2124 2160 2179 R, je 2000 4, ausgelost zum 2. Januar 1920.

34% Alt-Saarbrü>ker Anleihe 1896.

Nr. 212 224 231 594 620 627 635

1000 A, ausgelost zum 1. April 1920. Nr. 200 über 5000 4, ausgelost zum 1. April 1920. E 4% Saarbrü>er Anleihe 1910. C Nr. 299 426 über je 500 H, aus: gelost zum 1. April 1917. s D Nr. 1036 über 200 .4, ausgelost zum 1. April 1917. : B Nr. 34 397 462 684 1265 1329 1457 1523 1687 2416 2497 2676 über je 1000 .46, ausgelost zum 1. April 1919. C Nr. 129 941 1130 1354 über je 509 M, ausgelost zum 1. April 1919. D Nr. 93 140 371 391 532 931 1323 1347 über de 200 4, ausgelost zum 1. April 1919. A. Nr. 24 352 über je 5000 Æ, aus3- gelost zum 1. April 1920. B Nr. 2 24 57 172 191 206 249 250 349 487 535 586 1014 1072 1401 1511 1685 1701 1916 2162 2256 2287 2342 2447 2455 2645 2664 2680 2684 2706 2809 über je 1000 Æ#, ausgelost zum 1. April 1920. C Nr. 65 111 176 179 336 417 419 581 901 929 995 1168 1191 1208 über je 500 M, ausgelost zuin 1. April 1920. D Nr. 70 12ò 127 298 422 429 434 571 598 662 937 941 1314 1326 1433

brü>en oder die zu T bezeihneten

in Berlin bei dem Bankhause Del-

brü> Schi>kler & Co.,

- | über je 200 4, ausgelost zum 1. April 1920.

Saarbrücken, den 23. Juni 1920,

Anzeigenpreis für den Raum ei dem wird auf den Anzeigenpreis

[64253] Pommerschen für 1920 sind zum L. 4. 1921 fol- gende Nummern ausgelost worden: TT. Ausgabe zu 3# 9% (Privilegium vom 30. 8. 1886, ausgefertigt L. 10. 1886). EER. Ausgabe zu 34% (Privilegium vom 12, 8. 1894, ausgefertigt 1. 4. 1895). zu $909 M,

= 7 zu 1090 A, Zeutral-Genofsenschaftskasse und 500 M,

3000 4,

in Berlin bei der Preuß. Staats: |= Bankhause Delbrück Schi>Æler &| 4 zu 209 Æ.

Gebr. Röchling. 4

[cheine gekürzt. 4 zu 200 M.

639 652 665 668 775 949 1074 über je

ein Teuerungszuschlag vo

Bekanutmachung. Zur Durchführung der Tilgung der Provinzialanleihen

Buchst. F Nr. 199 zu 209 #.

Serie 1. Buchst. #8 Nr. 6 33 81 91 124 = 9 Buchst. © Nr. 6 32 41 48 65 71 75 Buchst. D Nr. 40 53 120 = 3 zu

Buchst. L Nr. 38 zu 209 Æ. Serie 2.

Buchst. A Nr. 78 zu 50099 4,

Buchst. 1 Nr. 228 250 274 = 3 zu

Buchst. © Nr. 166 178 1387 262 273

5 zu 1090 A,

Buchst. D Nr. 330 337 362 421 423

461 = 6 zu 509 M,

Buchst. ® Nr. 134 233 239 246 =

Serie 8. Büchst. A Nr. 113 zu 5000 4, Bucht. #8 Nr. 324 349 354 358 = zu 3009 Æ, Buchst. © Nr. 335 337 446 = 3 zu 1990 Æ#, Bucht. L Nr. 299 334 339 348 = Serie 4. Buchst. A Nr. 163 zu 5090 4,

4 zu 3990 M. Buchst. © Nr. 455 9516 562 = 3 zu

1000 Æ, Buchst. D Nr. 915 926 = 2 zu 509 M, Buchst. E Nr. 379 424 430 452 = 4 zu 209 M. Serie 5. Buchst. A Nr. 238 zu 5090 4,

Buchst. V Ne. 702 zu 309909 4,

Buchst. © Ne. 632 734 = 2 zu 1000 Æ,

Buchst. E Nr. 531 574 623 = 3 zu 209 M. V. Ausgabe zu 3} % (Privilegium

vom 4. 8. 1897, ausgefertigt 1. 8. 1898).

Serie 1. Buúüchst. E Nr. 27 109 146 = 2009 M. Serie 2.

Buchst. © Nr. 74 zu 1990 Æ, Buchst. D Nr. 180 zu 590 A. Serie s. Buchst. 4 Nr. 7 bl 64 = 50090 .. Buchst. © Nr. 42 66 120 137 = 4 zu 1090 Æ, Buchst. E Nr. 87 = 2 zu 200 4. Die Fnhaber der Stü>e werden auf- gefordert, gegen RüæÆgabe der Auleihe- scheine und der zugehörigen Zinsscheine und Erneuerungsscheiue die Kapital- beträge bei der Provinzialhauptkafse in Stettin werktäglich Vormittags von 9—12 Uhr vom 1. 4. 1921 ab in Empfang zu nehmen. Für fehlende Zins- scheine wird der Betrag vom Kapital ab- gezogen. Die Verzinsung hört mit dem 31. 3. 1921 auf. Gleichzeitig werden die Inhaber folgen- dec, schon früher ausgeloster Stücke an die Einlösung erinnert: I. Ausgabe (Privilegium vom 10. 12. 1883, ausgefertigt 1. 3. 1884). Buchst. B Nr. 103 zu 2000 Æ, Buchst. E Nr. 853 zu 200 M, ausgelost zum 1. 10. 1916. Bucbst. B Nr. 82 zu 2000 Æ, Buhit C Nr. 202 zu 1000 M,

3 zu

3 zu

Buchst.-D Nr. 240 zu 500 4, Buchst. E Nr. 11 193 331 563 811 zu

200 4, ausgelost zum 1. 10. 1917. Buchst. B Nr. 44 zu 2000 4,/ Buchst. D Nr. 162 163 911 zu 500 4, Buchst. L Nr. 54 369 575 915 zu 200 M, ausgelost zum 1. 10. 1918. Buchst. © Nr. 84 153 160 260 267 zu 1000 Æ, \ Bucbst. D Nr. 353 530 655 776 871 919 966 997 zu 500 M, ausgelost zum 1. 10. 1919. Buchst. L Nr. 236 501 524 528 887 zu 200 4, ausgelost zum 1. 10, 1919. LI. Ausgabe Ae Ne vom 30. 8. 1886, ausgefertigt 1. 10. 1886), Buchst. C Nr. 5 102 zu 1000 4, ausgelost is 1. 4. 1919. Buchst. © Nr. 150 zu 1000 4, Buchst. D Nr. 29 122 142 284 288 290 zu 500 M, Buchst. L Nr. 77 170 zu 200 4, ausgelost zum 1. 4. 1920. ITL, Ausgabe (Privilegium vom 12. 8.1894, ausgefertigt 1. 4, 189). Serie 6 Buchst. E Nr. 734 zu 200 Æ, ausgelost zum 1. 4. 1917. Serie 5 Buchst. E Nr. 578 zu 200 4,

3900 M

1000 M,

zu 200 ,

200 M,

Bucht. W Nr. 453 462 492 574 =|im Fahre 1920 zur Tilgung frei-

NAußer- n 80 v. S, erhoben.

Serie 2 Buchst. A Nr. 72 zu 5000 4, Serie 2 Buchst. Nr. 288 zu 1000 4, Serie 4 Buchit. A Nr. 196 zu 5009.4 Serie 4 Buchst. B Nr. 597 zu 3000 4 Serie 4 Buchst. C Nr. 540 zu 1900 4, |g Scrie 5 Buchst. E Nr. 518 zu 200 4, Serie 6 Buchst. E Nr. 653 zu 200 M, ausgelost zum 1. 4. 1919. : Serie 2 Buchst. B „Nr. 223 2€9 zu

Serie 2 Buchst. D Nr. 401 zu 500 A, Serie 3 Buchst. E Nr. 306 zu 200 4, Serie 4 Buchst. A Nr. 197 zu 5000 4, Serie 4 Buchst. B Nr. 595 zu 3900 M, Serie 4 Buchst. C Nr. 530 €41 zu

Serie 4 Buchst. E Nr. 498 zu 200 4, Serie 5 Buchst. B Nr. 678 zu 3000 4, |7 Serie 5 Buchst. E Nr. 577 zu 200 4, |iï

Serie 1 Buchst. C Nr. 100 zu 1000 4, Serie 1 Buchst. L Nr. 40 zu 200 M, Scrie 3 Buchst. E Nr. 84 90 92 102

ausgelost zum 1. 4. 1919. Serie 1 Buchst. E Nr. 83 zu 200 M, Serie 2 Buchst. E Nr. 40 109 zu

ausgelost zum 1. 4. 1920. Einl ösungsstellen in Berlin: Deutsche Bank; S. Bleichröder ; Delbrück,

& Co.;

in Stralsund: Neuvorpommersche Spar- und Kreditban®.

Außer den ausgelosten Stü>ken gelangen

händig erworbene Stücke der Aus- gaben: IL (Privil. vom 30. 8. 1886, aus- gefertigt 1. 10. 1886) über 62 000 M. ITT (Privil. vom 12. 8. 1894, aus- gefertigt 1. 4. 1895) über 34 300 4. IV (Privil. vom 4. 8. 1897, aus- gefertigt 1. 8. 1898) über 42 900 4. (genehmigt 20. 6. 1900, ausgefertigt 1. 10. 1900) über 28 800 Æ. : VI (genehmigt 20. 6. 1907, ausgefertigt 1, 10. 1907) über 34 300 4. j VII (genehmigt 20. 6. 1907, ausgefertigt E: 40 1997) über 34 300 #. f VIILI (genehmigt 22. 9. 1907, ausgefertigt 1. 10. 1909) über 31 700 .. : IX (genehmigt 19. 2. 1910, ausgefertigt 1. 10. 1910) über 57 100 4. X (genehmigt 6. 7. 1910, ausgefertigt 1. 4. 1911) über 73 200 M. ; XTI (genehmigt 19. 5. 1911, ausgefertigt 1. 10. 1911) über 35 200 M. XII (genehmigt 11. 2. 1912, ausgeferligt 1. 4. 1912) über 35 200 .. L

. 10. 1912) über 79 100 4.

Stettin, den 13. September 1920. Der Landeshauptmann der Provinz Pommern.

[47544] j Von den auf Grund der landesherrlichen Genehn igung vom 7. September 1887 und 3. Mai 1890, der Ministerialerlasse vom 25. Februar 1901 und 22. Februar 1903 und der landesherrlißhen Genchmi- gung vom 9. April 1908 ausgegebenen Stendaler Stadtauleihescheinen sind bei der diesjährigen Auslosung am 28. Mai folgende Anleihescheine plan- inäßig zur Rückzahlung am 2. 1. 1921 bezw. 1. 4. 1921 bezw. 1. 10, 1920 bestimmt worden: ?

a) von der LUL. Ausgabe:

BuHstabe A Nr. 57 111 155 156 170 178 186 über je 1009 .#="7000 .46.

Buchstabe V Nr. 214 226 236 247 269 329 348 über je 590 M = 3500.4.

Buchstabe © Nr. 388 444 über je 200 M = 400 M.

b) von der [V. Ausgabe:

Buchstabe A Nr. 43 43 92 139 über je 1990 #4 = 40099 M.

Buchstabe W Nr. 164 241 258 über je 500 Æ= 15090 M.

N © Nr. 351 über 209 4.

e) von der V. Ausgabe:

Buchstabe A Nr. 37 85 über je 5000 #= 10 000 M.

Buchstabe B Nr. 186 189 über je 2900 #4 = 4099 A.

Buchstabe © Nr. 240 256 321 323 353 399 413 447 448 470 512 570 571 597 621 635 654 691 über je 1000 4 = 18 000 M. _ Buchstabe D Nr. 712 730 742 774 833 über je 500 # = 2500 M4.

d) von der VIx. Ansgabe:

Buchstabe: D Nr. 2050 2078 2130 2138 2170 2206 2232 2233 2235 2306 2412 2456 2460 2471 - 2479 über je 500 A = "7500 A.

0) von der VI1. Ausgabe:

Buchstabe A Nr. 27 44 über je 5000 #4 = 10909 A.

Buchstabe C Nr. 986 über 1000.4.

Buchstabe E Nr. 2653 2660 2671 2710 27/25 2738 2769 2792 2804 2823 2833 2858 2863 2886 2892 2919 2921 9932 2973 2990 2993 3018 3032 3046

Anleihescheine auf, die } gegen Rückgabe der Anleihescheine und der dazu gehörigen Zinsscheine und Zinsfchein- anweisungen, und zwar bezüglich der An- leihen TIL—V vom 2, Jannar 1921 ab, bezügli der Anleihe VI vom 1. April 1921 ab und bezüglih der Anleihe VIL vom 1. Oktober 19209 ab bei de Mesigen Stadthauptkafse oder für die TITI.

XIT (genehmigt 8. 2, 1912, ausgefertigt | (z

Staatsanzeiger

_1920

R

tsanwälten.

6. Enwerbs- und Miutihaltgenosen ales,

7. Niederlassung 2c von

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmahungen. 11. Privatanzeigen.

3198 3215 3222 3233 3257 3283 3291 3345 3347 3356 3361 3368 über je 200 A = S600

Der weitere Bedarf ist dur< Ankauf eded>t.

Wir fordern die Besitzer der ausgelosten die Kapitalbeträge

bei der

usgabe bei dem Bankhause A.

Spiegelberg, Hannover, oder für die V. Ausgabe bei der Deutschen Vank

n Berlin oder bei der Hannoverschen

ausgelost zum 1. 4. 1920. Bank in Hannovex oder für die LV. Ausgabe (Privilegium vom 4. 8. 1897, | VI. Ausgabe bei der Dresdner Bauk ausgefertigt 1. 8. 1898). in Berlin oder bei der Filiale der

Dresdner Bank in Hannovex oder bei dem Bankhause L. & E. Wert- heimber in Frankfnrt a. M. oder bei dem Bankhause F. Neubauer in Magde- burg oder für die VIT. Au3gabe bei der Deutschen Bank und Filialen oder bei dec Verliner Handel®Lgesellichaft in Berlin oder bei der Hannoversche! Bank in Hannover und Filialen in Empfang zu nehmen.

Die fernere Verzinsung der Anleihe-

Schi>ler & Co.; F. W. Krause {heine hôrt von dem genannten Tage ab auf.

Dabei bringen wir die Einlösung fol-

gender bereits früßer ausgeloster Anleihe- scheine in Erinnerung :

Von der Ik. Ausgabe : Buchstabe A Nr. 93 über 1000 (zum 2. Januar 1918). i Buchstabe © Nr. 205 200 4 (zum 2. Januar 1919). L i Buchstabe C Nr. 84 134 254 über je 200 4 (zum 1. Oftober 1919).

Von der [[L. Ausgabe: Bu®bstabe B Nr. 351 über (zum 2. Januar 1919). Buchstabe A Nr. 164 über 1099 Æ (zum 2. Januar 1920). j Buchstabe B Nr. 233 237 über je 209.4 (zum 2. Januar 1920).

Von der 1V. Ausgabe : Buchstave © Nr. 284 über 200 (zum 2. Januar 1918). : Buchstabe B Nr. 161 260 über ie 500 4 (zum 2. Januar 1920).

über

500

Buchstabe © Nr. 345 über 209 (zum 2. Januar 1920). ;

Von der V. Ausgabe: Buchstabe © Nr. 217 (zum 2. Januar 1918). Buchstabe © Nr. 458 über 1000 4 um 2. Ianua!: 1919). / . Buchstabe D Nr. 915 über 500 6 (zum 2. Januar 1920).

Von der VI. Ausgabe: Buchstabe © Nr. 1656 1657 über je 1000 .# (zum 1. April 1915).

Buchstabe D Nr. 1800 2376 2377 9378 2379 2380 2381. über je 200 Æ# (zum 1. Ayril 1916). |

Buchstabe D Nr. 2134 über 500 4 (zum 1. April 1919). l Buchstabe A Nr. 99 173 über je 50900 (6 (zum 1. April 1920).

Buchstabe B Nr. 315 315 über je 2000 .4 (zum 1. April 1920).

Buchstabe © Nr. 598 632 683 921 968 1145 1487 1550 1709 über je 1000 (zum 1. April 1920). : Buchstabe D Nr. 1871 2066 2117 2452 über je 500 .6 (zum 1. April 1920).

Von der VII. Ausgabe: Buchstabe D Nr. 2101 über 500 46 (zum 1. Oktober 1914).

Buchstabe C Nr. 1295 über 1000 .# (zum 1. Oktober 1915). Buchstabe B Nr. 310 über 2000 .4 (zum 1. Oktober 1918). Buchstabe L Nr. 3142 über 200 #4 (zum 1. Oktober 1918). Buchstabe A Nr. 48 über 5000 (zum 1. Oktober 1919). ; Buchstabe C Nr. 545 679 1410 über je 1000 M (zum 1. Oktober 1919). Buchstabe D Nr. 1502 1929 2130 2263 2477 25920 über je 500 4 (zum 1. DE tober 1919). Buchstabe E Nr. 3016 3229 3231 3247 über je 200 4 (zum 1. Oktober 1919). Berichtigung: Der bereits zum 1. Oktober 1919. ausgeloste Anleiheschein der VIL. Ausgabe E Nr. #251 über 200 4 ist versehentli<h in der Bekaunt- machung vom 3. Juli 1919 nicht mit auf- efü Die Verzinsung dieses Scheins ört de8halb erst mit dem L, Oktober 1920 auf. h : Stendal, 8. Juli 1320. Der Magistrat.

über 1090

[33572]

Die Tilgung der Anleihen W und © der Stadt Bielefeld erfolgt für 1920 durch Ankauf. i:

Magistrat Vielefeld.

Der komm. Bürgermeister. F. V.: Dr. Bauer.

Serie 6 Buchst. L Nr. 651 zu 200 4, ausgelost zum 1.