1920 / 224 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

À Verlosung e patundes, Verdingungen x ent : cher nze ger. : Unfall. und Iuvalidità M “Dee Ackeilre Angust Hilholt aus Lt. [C les D S E n auf Grub 7 Ebeseldung, mit lens ias. Zie e i : Zustellung. 19 Uhr, anberaumfen Verhanblinzöiermin 2 E A i / E L +1 1 teden 6 d Aufforderung, einen em -- K KommandiigeselliGaften anf Aktien u. Aktiengeiellschaften. | Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespalienen Einheitogeite 2 4. Außer | ¡2 Banfangweil | : et, g | Die Klägerir Tagte als-der alleis sbulbige Teil erflärt | Marie geb. i 5 | Gerichte zuzeiassenen Retöanwalt als E Es O dem wird auf den Anzeigenpreis ein Tenerungéëzuschlag von £9 v. H. erhoben. é den zur n Ver- [Die Klägerin ladet den Beklagten zur igter: R Vertreter zu bestellen. Zum Zwecke der —S —— S, L == B {bandlung des Nechtsftreits vor die fünfte mündlichen Verbandlung des Rectsftreits Fl Ehe- | bewilligten öffentlichen Zestellung an die A f pen des ts in Essen, | vor die Zivilkammer des Tandgericdis Arbeiter ilagee wird dieser Auszug bekannt- 920 gemat.

, - S z f i Ö ; 5 NVielinsft den Familiennamen „Cüte“ áut L 3 Nr. 248, auf den 20. De- Kaiserslautern auf 10. , î Möckerli t E zember 1920, Vormittags 9 Uhr, | Vormitiags 9 Uhr, mit der Aufforde- halts, ‘auf AO des t 1565 B. G.-B., | Schweinfurt, den 28. September 1920.

1) Untersuchungs- “22 yZabinngoiwere ers [12856 Bekanntmachung [67850] Auf Antrag des Bauunternehmers | Abhanden gekommen folgende Krieg3-{ a) Den Sheleuten Zahewbätier „Nubolf O S S Slclmbor 1920 zember 19 rmittags uhr, gs L OP, TAT - ä itcT, E T . 1 \ forderung, d einen : rung, einen i dies Gerichte 1 en it vem Antra f Fes iv ; Di Der Obe E ts\ Ker des Land s E eil. Bn, diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt Rechisanwalt qu befiellew Gum Fe Klägerin ladet n Bekleuten nknte 167883] e E

+

JIofer Ferba in Bitsch (Lothringen) wird | anleißen von 1915: Darschewsfi in Cas s ; der Preußischen Staatéës{uldenverwaltung| Lit. D Nr. 835 653 über 500 .4. Straße 11, nebst Abkömmlingen, Þ) der Das Amtsgericht. ; zu [67989] in Berlin betreffs der angeblich abhanden | Lit. G Nr. 1 506091 über 100 .&. |Witwe Bergmanns Adolf Darsewski, | ch5: E Das Amt3geriht als Prozeßbcevollmäcti vertreten zu iden Qustell otb “dieser | Li fia des teítreits vo t E gegen den chem. Utfz. Augu es Sb E R Tibung dexs en Dieselben werden für den Verkehr | Elise geb. Rüterswürden, NRauxel, Luifen- R eter E aazacbrilen L S laffen. Es s T der Kläge bekanniginast. E die Tr D Atioeger Le SuticiGts in L E Gu Ee TEE 1897 in Osterholz Scbeembes :3 Sew anleibe von 1532 Lit. D Nr. 122 596 über t Berlin-Schöneberg, den 1. Oktober Baan e inan Decs(erdt F flelliec Pflege bei Ln O E, ' ag Mluserteit vom 25. ese is s 56 Sehiembersekretár jg Nofferslantern, den 29. September Naumburg q. S. auf den 20. November E aa Se s K tember 1920 erlassene Steckbrief if auf, | 0 e verboten, an einén anderen Znhaber | 1920. i Castrop, Graf-Häseler-Straße 11, d) den | Fete Lt Prantragt, den verscollene €clächter Kark g aus Teschen- des L te. ‘Der Gerihtssreiber des Landgerichts. | Aufforderung, einen bei dem gedachten | ZEwerin, gegen seine Ebefrau Selma eboben. (Veröffentliht Nr. 204 vas S den obengenannten Antragsteller eine Der Polizeipräsident. Eheleuten Carl Darsche in Deining- Michael & a! «gl d ete VRenen dort, a : [hen : pg s dcin Gf drs ung, Pes S | Giese, geb. Taufenbad, früber în Ham= = ir. 2 E Z „Z/AL) E L zu Weinheim L, am 14, Februar 1884 in - | [63311] Oeffentli Auna. 7 effentlic Serihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. |- 7; Mae ias 2e i Srila0s 00692) Zinsscheine eder einen EcneuerungssGein [68357] : Miitcden Éamiliennaiten Mee “u jam 26. Zuli 1867, Sobn von Daniel bof, für rt worden. Als Todes- Der Bergmann Fos Seide is Rott. | Dec Wilbeim Münch in Köln, Dago- | Zu Zwede der öffentlichen Zuftellung | (2 in adet t der Mlâger die d Be- na, 28. September 1920. auszugeben. 81. F. 363.-20. Auf Aaron, des Postbetriebsassistenten | führen. M 5 E E in Ea u tag ift gt afer panien, Gerienbr nte 49, Prozef;- | bertstraße 73, Kläger, Prozeßbevollmäch- E Auszug der Klage bekannt- Fagte Zux Ableistung des ibm in bon cagdalena geb. Mobr, eîwa 2 na Grazf - 1 ollmächtiater: i aae ! tigter: 2 A : macht. : Le EH s Deren in g g t ‘Das Amt gter: Rechtsanwalt Dr. Haase | tigter: Rechtsanwalt Dr. Pagener _in Naumburg a. S., den 25. September O L er T bis cu Ds, vom 29. April d. J. auferlegten Eides von

191 Gericht . Divisio 2 E pa LEL | cht der 18. Division. Berlin, den 27. September 1920. Heinri Pard osjock wird befannt| Castrop, den 24. September 1920. | slmerika quezeiwandert zulest wobnhaft ericht. in Essen, klagt gegen seine Ehefrau, Maria | Koln, klagt gegen seine Ehefrau, Magda il äher in Rott- | lene geb. "Batten, früßer in Straßburg- 1920

Amétsstelle Altona. Amtsaeri : : : Fot 4 i eriht Berlin-Mitte. Abtei gemaht, daß nachstébend aufgeführte Amts i - L quêgewan zt [67987] E i u Schuldverscreibungen der deutschen Nei E E in Weinheim bei Alzey, für tot zu [65306} ‘Oeffentliche Zustellung. orene Nijakowski, Dec Ger N LandacriHts Dié am 7. Januar 1915 E [68270] Zahlungssperre. anleibe in Verlust geraten sind, nämli: [67846] L erflären. Der bezeidnete Verschollena E Die ‘shefrau Franz owi, Anna | bausen, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf | Neudorf, Poligonsiraße 11, jeßt unbe- Der GerichtssHreiber des Landgerihts. die I. Zivilkammer des Mecklenburgisen der stellv. 1. Fnf.-Bric s bom Gericht | Auf Antrag des Bergmanns Friedri | 1 Stück von 1915 I./I. Lit. B|_ Auf Grund der Verordnung der Preußi- wird aufgefordert, sich spätestens in dem e eb. Fawornik, in Hordel, Dorfstraße 99, { Srund des § 1567 Abs. 2 B. G.-B. mit | kannten Aufenthalts, auf Grund Ehe- | [88329] Oeffentliche Zustellung. Landaerichts in Schwerin auf Donner2z pg p N -Drigade gegen den |S{midt in Laimbat, O erlabnkreis, ver- Nr. 843 242 über 2000 Æ, sen Staatsregierung, betreffend die Aende- | auf Dieustíag, den 19. April 1921, Pro éZevollmädhtigter: Recht2aniwalt dem Antrage auf Ehescheidung. Der Kläger | bruchs, § 1565 B. G.-B., mit dem An-| Der Ziegcleiarbeiter Otto Cririd inl ag, dext V, Dezember 1000, a ; 1 Stück von 1916 F./J. Lit. B | rungen von Familiennamen, vom 3. No- | Vormittags S7 Ubr, vor dem unter M Bochum, en den | ladet die ata zur mündlichen Ver- | trag auf Ehescheidung. Der Kläger ladet | Obernessa bei Teuchern, Prozeßbevoll- mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, aue vi ihres Ehe, handlung des Rechtsstreits vor dic 9. Zivil- | die Beklagte zur mündlichen NaStablung näGtigter : Rechtsanwalt Bindewald in | cinen bei dem gedachten Gerichtezugelafsenen.

ann frü er habe

m E

Me dai Medi dae r liter anne Ee E e C E A

EEED

A T IRE

Füsilier Mikkelies PalloæŒs der 11. K :

: 2 „+- AOMmMD. | treten durch den Nectsanwalt : 7 ; ; : ; Cen Beda, 2 L E A S E Weilburg (Lahn), wird der Rei e Nr, 2168 898 über 2000 -, A E ele L E Ses ¿8 S ar’ziter Su 2 î : 7 Ur 1910 verdôssent- | verwa in Berli f 1 Stück von 1917 /O. j ermädtige i Bergmann Iohann | anberaumten otstermin zu melden, Zaun, i ammer des Landgerichts in Essen az NRechtsjtrei le achte Zivi r j Naumbu S seine Ebe- wvalt zu bef lite FahnenfluHtéerklärung wird auf- abhanden S oFommeren G EO lid | pr. 12968 887 über 1000 A/D. At C) Emil Bielsfi in Lütgendortmund, Wil- | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | R O Ms, M S S Soria ia Ga r OVe Oer amn e: S. Age M seine Ehe- | Arnralt zu besien eber 1026 Tee 56 den 27 der 5 prozentigen Anleihe des Deutsches Rostock, den 28. September 1920. belmsböhe 22, geboren am 24. Dezember | wird. An alle, welche Auskunft über Leben DBefkfi Ehebruch A E n 9! Uhr, mit der Aufforderung, fi durch | zember 1920, Vormitiags 9 Uhr, Sähwertfeger, früber | in Malbura S E Gerichtsfreb tg

Gt e on 27 September 1920. | Reis von 1: 1917 Lit. G Nrn. 9 416581 Das Polizeiamt. 1897 zu Lütgendortmund, an Stelle des | oder Tod des Verschollenen zu erteilen verz dem d ntrage auf Ehefcheidun ' Dia [einen bei diesem Geridte zugelassenen | mit der Aufforderung, sib dur einen | jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund | es MeElenburgischen Landgerichts

eriht der Reih8w.-Brig. 1. 12 521 287, 10 947 824 über je 100 .4, Mi us Familiennamens Bielski den Familien- | mögen, ergeht diz Aufforderung, spätestens Klägerin ladet den Beklagten E n: Rechtsanwalt als Prozesdevollmäctigten | bei diesem Gerichte zugelassenen Rechts- | des & 1568 B. G.-B. mit dem Antrage | r=-cha 1+ xe: T r fi

[67988] 2. 1918 Lit. G Nr. 15 758 496 über | [68358] : namen Vildner zu führen. \ im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor | vertreten zu lassen : anwalt als Prozeÿbevollmächtigten ver- | auf Chescheiduug. Der Kläger ladet die | 7254] Oeffentliche Zusiellung.

Der Süße der Min.-Werf 100 und Lit. E Nr. 11 253 693 über | Baumwollspinnerci am Stadtbach| Verlin, den 14. September. 1920... zu. machen. die vicrte Zivilkammer des Landgerits Essen, den 27. September 1920, treten zu lassen. A Beklagte zur mündlichen Verhandlung des | . —Z Ehefrau Minna Garnies, geb. Feli, Scügenregts 26 A. in.-Wers.-Komp. des | 200 .4 verboten, an einen anderen În- : in Angsburg. Í Der Justizminister. , ._.|. Alzey, den 25. September 1920. j in Bochum auf - den 15. Dezember Ruwe, Gericßisaftuar, Kölu, den 28. September 1920. Rechtsstreits vor die 11d. Zivilkammer des | 7; Porburg, Verabeite: 15 a, Proto by eures R vatens Feichtmeier, | haber als den obengenannten Antrag-| Die Aftie Nr. 0494 unserer Gescllshaft H Im Auftrage: Dr. Aus Hessisches Amtsgericht. 19520, Vormittags 9 Uhr, mit der Serihtsshreiber des Landgerichts. (L. 8.) P Landgerichts in Naumburg a. S. auf den | LLollmächtigter: Justizrat Hausmanz in Grafenqu, Bayern, wird auf Grund ber | ieabeer reue Mage, en inde | personen gegangen bene. cxteeatet Corber | veri n [60 Musachos. ufforderung, fi durch einen bei diesem | [67874] Oeffentliche Zustellung. Gerichtssdhreiber des audgerichis. | 20. November 1920, Vormittags | freit-- Gust Garnies, früher in SS 69 ff. des Militärstrafgeseßbucks fowie | neuerungssein auten n Er | Es wird hiermit vor Ankauf diefer Aktie| Dortmund, den 24. September 1920. | Frau Emmy Braunau, geb. Menzel, “erte zugelassenen Rechtsanwalt als | Der Schreiner Paul Dölger in Frank- | [68321] Oeffentliche Zustellun r, mut der Aufforderung, einen vei | Sarburg a. E,, jeyt unbekannten Aufent- Gas S8 356 360 avi Ma tb 1d [owi neuerungsschein auszugeben. 8 wir hiermit vor Ankauf diefer Aktie Do ,_ ent ZE. Se ember 1920. in Berlin L 30 Freisinger Straße Sa Trozeßbevollinä wtigten vertreten zu lassen. furt á. M. 2 L s] v C + S b m f RE T 2V N dem gedachten Gerichte zugelassenen Nn- | F TDULY A. Ry 6. Jet un Qn En E

2; „der Veilttärstrafgericht#-| Berlin, den 29. September 1920 ewarnt und zweckdienliße Mitteilun Das Amtsgericht. 27 Xa 84 20. |, O A 52 C , ¿. Zî. un Breslau, vertreten | - In Sachen der Ebefrau Wilhelm Berg- tellen. Qum 2 r 5 halts, auf Grund des § 1567 B. G.-B., ordnung für fahnenfläctig ertlert unk | A 9. cptember 1920. ewa (20 E de t q ; D “Vas vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Sta= Bochum, den 23. September 1920, dur{ Rechtéanwalt Dr. Rob. Th. Wert: j fried Pbili « L Sehn » nat walt Zu bestellen. Zum Zwe der Oitent- | L ch E e RLEP es;

t: Ii Lar d | Amtsgericht -Mitte. Asteil: hierüber an unñsêre Gesellschaft erbeten. E A R l ) / : S e A fretà l L T e L D ried, PhUlippine geb. Schmidt, in Gießen, d dieser Auszug der{ Mit dem Antrage auf Ghescheidung. Die Betinfgea m Reiche befindliches e Abteilung 14 Der Borstand, F dbr M ofer Auf y Grund justizministerieller Ver a 11, E beantragt hi GGA, r E taa : Gi Ebefrau Karoli e Di L andi Lecegs P rojebbev ollmächtigter : Wecgis- Rios erman ne Me N E O N Klägerin ladet den Beklagten zur münda

) 3e! T L B # / ar . ia, 2 L A1 I É ch5 3 v 1 7 ß t À 4 , _—_, . C ar me 7 B er ÎL 7s F s L sti 1 do î i 0 5 j ba O ¿ i 3e H U! Des R téstreits Do Ulme den 29. September 1320. | Ute Eee e Stadt | 1627 fügung vom 13. September 1920 ise der [deu -versdhollexen Kaufmann Garf [7187] efenMie Ausenung, [furt a M Birestae 11 fei Weise | (ren tenen fon Sche Wessel | Naumburg a S, den 23. Seniember | e Holtnnine: des Brdreiits in Gericht der Neichswehrbrigade 13, | Danzig wird der Reichéshuldenverwaltung | He L p irant e _ |Sludienrat Dr. Karl Antou Maria | Braunau, geboren am 21. Oktober 1873 Die MeGeritan Marja Kooß, geb. | jeßt unbefannten Aufenthalts, wegen Ehe- | Bergfried unbetannten Aufenthalts O WeriBt6sSreiber bes Gandaeriais. | Stande quf den 12, November 1920, Zweigstelle Ulm. (13 b/19) adi E E ika Spe: par zu V Der Fabrikant Friedrich Wilbelm Brökel- S, in Meer ermächtigt worden, zu Tangelstedt, Verwaltungsbezirf Weimar, Bopp, zu Kl. Sausgarten bei Pr. Eylau, | {eidung aus § 1565 B. G.-B., und | fcüher in Köln-Mülheim, Odenwaldstr. 5, Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- Stuldverschreibungen der 5 pro zeiti m maun zu Iebeim als Bevollmächtigter der | N É elle jenes Familiennamens den | zuleßt wohnhaft in Berlin, Linden=- ; Rei Prozeßbevollmächtigter : Nechts- | Cadet die Beklagten zur mündlichen Ver- | ist unter Aufhebung des Termins vom | [67880] Oeffentliche Zustellung. rung, si dur einen bei diesem Gerichte Kriegsanleißke des Deutschen Reichs Erbendes verstorbenen Kaufmanns Friedrich Zan iennamen Müller : Meschede zu | straße 105 bei Damm, für tot zu erklären. anwalt lewe in Bartenstein, klagt gegen | handlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivil- | 17. November 1920 neuer Termin auf | Die Frau Marie Bauschke, geb. Jürrs, | zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- Nr. 549 698 über 16 000.4 Nen. 6 787 461 Wilhelm Brökelmann fen. zu Neheim, | führen. Diese Aenderung erstreckt sid an | Der - bezeichnete - Verschollene wird aufge ibren Ehemann, den Melker Johann Karl | kammer des Landaerichts in Frankfurt | den 24. November 1920, bestimmt. Die | zu Gubkow bei Saniß, Prozeßbevolmäch- | bevollmächtigten vertreten zu lassen. 5 en E E) vertreten durch die Reht3anwälte Justizrat | auf feine Ehefrau: und’ diejenigen Ab- | fordert, sich spätestens in dem auf den Gusiav Koos, unbekannten Aufenthalts, |a. M. auf den 17. Dezember 1920, | Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | tigter: Nectsanwalt Birkenstädt-Nostok, | Stade, den 17. September 1920. bis 462 über je 500 .Æ4, Nrn. 8 970 540 & C É che fe ; i i f i s t E 20 F 0/1 9383850 15 912161 über-ie 1004 vér C22 oe und Schulte in Altena, hat ömmlinge, welche seinen bisßerigen Namen | 21. April 1921, Vormittags 11 Uhr, | srüber zu Kl. Sausgarien, Beklagten, | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde: | lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | klagt gegen den Arbeiter Friedrich | Der Gerichtsschreiber des Landgerts. i y ge D E, CLs- boten, an einen anderen Inb ber ala die das Aufgebot des Hypothekenbriefs über | tragen. L a vor dem uiterzèinêten Gericht, Berlin, unier der Behauptung, daß durch das | rung, einen bei diesem Gerichte zuge- | die zebnte Zivilkammer des Landgerichts | Bauschke, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, | ¿207 moe, arr i 15 inie Anieae en S Ariftu fe | eine im Grundbu von Werdohl Band I Amtsgericht Eschweiler. _ [Neue Friedridstraße 13—15, IIL. Stod= ebclose und unsittliche Verhalten des Be- | lassenen Rechiganwalt zu bestellen. Zum | in Köln auf den 24. November 1920, | früher in Bandelstorf, unter der Be- [67887] Oeffentliche Zustellung. [ust-und Fundsachen, zu M ieten, in8béfadbe e Aa Beve Blatt 209 in Abt. [L unter Nr. 22] [67851] Jal Zinimer Nr. 102/104, anbe- | fiogten die Ebe der Parteien eine fo tiefe | Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | hauptung, daß Beklagter sie böswillig |. “F Ehefrau Meta Kück, geb. Kü, Ddor inen Erneuerungen Ae (früher Band B Bl. 13) eingetragene | Dem Offizierstellvertreter - -Jnaward | kaumten Aufgebotstermine zu melden, Zerrüttung 2rhalten babe, daß der Klägerin | diese Ladung bekanntgemaŸht. runa, si dur einen bei diesem Gerichte | verlaffen babe, mit dein Antrage auf | 1 „Teufelêmoor, Prozeßbevollmätigte : ZU tellun en do Berlin, den 29 Septembe L 190 - Qubolbek von 280 Talern zu gunsten des | Carl Jessen in Schleswia, Schloß Gottorp widrigenfalls die Todeserklärung erfol en die Fortsegung der Che nicht zugemutet| Frankfurt a. M., den 28, September | zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- | Scheidung der Ebe und SHuldigerklärung Rechtsanwälte Hagemann und v. Hugo in g U. ral, Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83. [7 aufinanns Friedri Wilh. Brökelmann | geb. am 9. März 1890 in Norburg, sciner | Lird. An alle, welche Auskunft über Le! werden könne, mit dem Antrage auf | 1920. bevollmächtigten vertreten zu lassen. des Beklagten. Klägerin ladet Beklagten | Verden, klagt gegen den Arbeiter Georg T E Ehe eb. Thie! oder Tod des Verschollenen zu erteilen Eheidung der Elbe gemäß § 1568 | Der Gerihtsshreiber des Landgerichts. Köln, den 8. September 1920. zur mündlichenVerhandlung desRechtsstreits | H, rüber in Teufel8moor, jeßt nn- } : U Ea Tre , vor die L Zivilkammer des Landaerichts | Lekannten Aufenthalts, mit dem Antrag T E L, 0D ner Des LanDaericO0re Die Klägerin ladet

ÿ i zu Neheim beantragt. Der Inhaber der u Ge Bad Br Arad M 7 i [638304] Oeffentliche Ladung. Urkunde wird aufgefordert, spätestens in O E n nd vermögen, ergeht die Aufforderung, fpäte= B. G.-B. Die Klägerin ladet den Be- [68315] Oeffentliche Zuftellu « Hilsmann, uf Ebeleid; E tens. im Aufgebotstermine dem Gericht S. Gerichtsschreiber des Landgerichts. in Nostock auf den 2. Dezember 1920, A ae ir G Re Mor

—- L I T . LILOIL T: Ls

In dem Verfahren, betreffend die Ver-| (98994) SBahlungssperre. dem auf den 5, Mai 1921, Vor-| 7 %; L +3 L E Flagten ündli

il ui on uf Antrag des j : : gur -. VOr-\ ist die Ermächti, teilt, an Stelke des z (agten zur mündliGen Verhandlung des j

ing des durch ZwangsvollstreZung gegen heer A An E E utittags 10 Uhxr, vor dem unterzeichneten “eht fmann g: Padua Mes ees Anzeige zu machen. 81. F. 190. 20. Rechtsstreits vor die 1. Zivilkammer des É Sau igs gm D ar L Haupt, 63323) Ocffentliche Ju Vormittags 19 Uhr, mit der Auf-| 75x 2 E A ot p

ên Kanzleiassisienten Eduard Müller in Firdfiraße 11 wird Vev Ota ¿H D Gerichte anberaumten Aufgebotstermine | ramzn Bleshoy-Jefsen““ zt führen. Berlin, den 26. September 1920. Landgerichts zu Bartenstein auf den 10. De- Sn 9 avs : bevollenes Kreis [ 8923] OecfsentliGe Zustellung: ¿4 lforderuna, si durch cinen bei diesem handlung des Rechtsstreits DOT die dritte

Berlin NW. 87, Wiclefstraße 36, binter- Se avalic G Hs Srén e [u eve seine Rechte anzumelden und die Urkunde | Flensburg, den 25. Sevièmber 1920: | Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 8k. zember 1920, Vormittags 9: Uhr, Rectsan walt Ge Prozeß Rae: 20 Frau Martha Rump, geb. Scwandt, | Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Zipilkammer des Landgerichts in Verden f rin betreffs ter | Loraulegen widrigenfalls die Kraftloserklä:| " Das Amtsgericht. Abteilung 2 [Mq mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | in Guben, Hlagt gegen ibren Ebemann, den anwalt Dr. Raener in Landebera a. L, | Prepeßbevollmädtigten vertreten zu lassen. | ormittags 94 Uhr, mit der Aufforde:

L 2 A L a ent s r n 7 V S + i Le L P . De 2, 9 ck ; ¿Eo s c T5 : I 5 2 der AUiTorDe-

Gerichte zugelassenen 31 | Bergmann Paul Sans, frü Rosftock, den 30. September 1920. rung, fih durch einen bei diesem Gerit

legten u i DETID ane Eier ben vom ‘Gericht an- sGuldenverwaltung in Berlin betreffs der | rung der Ürkunde ‘erfolgen wird. n be San sowie nt Bie elite bee S Preufi, e Oie um 6. Dezember 1912 in Hagen | Hfabl, în Berlin-Wilmersdorf hat bean Auézu rung der Verteilung Termin auf den |-; e. a Ub s Das Amts8gerich Die am 6. Dezember 9 in Sagen | 2B T n-Wilmers at- bean- 2 t l , frübe Dechsel, | Y 21. Dezember 1920, Mittags chen konfolidierten Staatsanleihe von 1890, : E dergl. (Wesif.) geb. (Charlotte Sauife Scbaumi- tragt, den verschollenen Fabrikarbeiter Wlan avMa n dieser g der Klage | nter der Behauptung, daß er sich, seitdem | unbekannten Aufenthalts, auf Ebescheidung. | [68332] Oeffentliche Zustellung. bevollmächtigten vertreten zu lassen. 12 Uhr, vor dem Amtsgericht in Berlin- | 21. 294 605 und 360 710 über je 1000 4, | [67852] bura. in erheide, Birkenstraße, ist er- | Friedri Kretschmann, geboren . ten f * Bartenstein, den 27. September 1920. | £X Ende März 1919 si von thr entfernt | Die Klägerin ladet den Beklagten zur | Der PeterDahlheim, Bergmann in Ueber-| Verden (Aller), den 28. September Mitte, Abt. 79, Neue Friedrichstraße 13/15 Nrn. 330 120 und 412 894 über je 500 Æ,| Auf Grund der Verordnung der | 1nähtigt, an Stelle des Familiennamens 23. August 1860 in- Fürstenau, dessen J Der Gericht: [ch iber des Sandaericias * | bat, nicht mehr um fie und ihre Kinder { mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits | herrn , Klägers, Prozeßbevollmächtigter: | 1920. Simmer 159/160, UI. Stockwerk besi i Nrn. 430381, 430382 und 570927 über | Preußishen Staatsregierung, betreffend | Schaumburg den Familiennamen Dicket- leiter Befannter Wohüsiß Elbing if, für gus S|retiver {kümmert und er Ehebru getrieben | vor die 2. Zivilkammer des Landgerichts. | Rechtsanwalt Justizrat Lingenbrink in | Der GeriGtssHreiber des Landgerichts worden. Der Teilimgsplan liegt R je 300 und der 3Fprozentigen Anleihe | die Aenderungen von Familiennamen, vom horst zu fübren. e E tot zu erklären. Der bezeichnete --Ver- [67571] Oeffentliche Zustellung hat, ‘mit dem Antrage, die Éhe- der | trt ‘Landsberg a. W. auf ‘den 23: De- | Saarbrücken, flagt gegen jeine Ehefrau aa S EAOEE aSeN ft Madr ase a ad TR E Gerichtsschreiberei, TI1. Stowerk, Zimmer | des Deutschen Reichs von 1887, Nrn. 5258, | 3. November 1919 -— Gesezsamil. | Hagen (Wetf.), 17: September 1920. | Wollene wird aufgefordert, sid späteiteus Der Scblüfer Otto Kolske in Düsser: | Parteien zu seiten und den Beklagien | zember 1920, Vormittags 10 Uhr, | Emma geborene Noeser, z. Zt. ohne bès [68308] Oeffentliche Zuftellung 155/157, zur Einsicht der Beteiligt 2 |9199, 13 399, 45464 und 47144 über je j S. 177 —, ermächtige ih den cand. jur. Das Amtsaerict. ““jilz dem auf den 28. April 1921, dorf, HrozetbebollmäStigtet: Ret [1+ | für den allein \chuldigen Teil zu erklären. | mit der Aufforderung, sih_durch einen | kannten Wohn- und Aufenthaltsort, früher Der minderjährige Nolf- Sünther Palme, c ieh, ¡T De Eg C. | 500 Æ, Nr. 4458 über 200 .Æ, verboten, | Günther Moses in Kolberg f N tot f Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- orf, Prozeßbebollmädhtigter : Rehtéanwa Die Klägerin ladet den Beflagten zur | bei diesem Gerichte zugelassenen Nects- | in Saarbrücken, auf Ebesch ute :+ | vertreten dur seinen Pfleger, Rechtsanwalt Zu L Termine ¡werden Sie auf An- | qn einen anderen Inbaber als den oben | Kummertstraße 6, geb Z “il “unt | [67849] j ¿eineten Geriht, Zimmer Nr. 114, an- Dr. Bernards in Düsseldorf, agt Eber mündlichen Verbandlung des Nechtsstreits | anwalt als Prozeßbevollmäti: ten ver- | dem Antra Mos ischen T E irt fen | Unger in Dreeden, klagt gegen den Kauf- oxonung des Amtsgerichts geladen. Gegen enannten Antragsteller eine Leistung zu | 1899 zu Kolberg f | aer s beg Der Leutnant :. S. Kurt Stephan | beraumten AufgeboÏstermine zu melden scine Ehefrau, Else geborene Bauer, früher vor die dritte Zivilkammer des Landgerichts treten zu lassen. E fin 4. A Lt 1917 v L E Ee mann Erich Karl Palme, früher in Sina „Gläubiger, welcher weder in dem | ewirken, insbesondere neue “Zinsscheine Familiennamens D oses den ‘Familien: Diedrich Meyer in Hagen, Westf., zurzeit | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen In DAARME Ë t unbekannten Aufent- | j Guben auf den 22. Dezember 1920, | Landsberg a. W., den 28. September Éortn e Saatictien, gesblosfene Ebe Dresden, jeßt unbekannten Aufentbalts, a erschienen t, noch vor dem oder cinen Erneuerungsschein auszugeben. | namen Moser zu führen. (E S Gti 13. Marinebrigade, 6. Marineregiment, | wird. An alle, welche Auskunft über halts, wegen Ebebruchs auf Scheidung Vormittags 92 Uhr, mit der Auf- | 1920 t ¿u eiden, die Beklagte E feu schuldigen | Mer der Behauptung, daß der Beklagte ermin bei dem Geriht Widerspruch | 2 07 9 : ¿u [U (Ermächtigung | 5 p (s : M: tar E e E . der am 16. März 1918 ges{lossenecn Ehe. S M o avis N Ee n Me Tr De IGIUMGEN | en November 1919 seine Familie: ver» hob i 84. F. 897. 20. ITT A. 1966.) 2. M.-G.-K., geboreù am 19. Mai 1899 | Leben oder Tod des Verschollenen: zu é : p a forderung, sich dur einen bei diesem er Gerichis\{hreiber des Landgerichts Zeil erklären. und thr die Kosten des | 1-7 Vamlite Der mt V bas übr R Ves men, daß er | Berün, den 1. Oktober 1920. Berlin, den 13. September 1920 ¿u Hagen, Westf., Langestraße 17, ist er- | ecteilen vermögen, ergeht die Aufforde- Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- | Gerichte ' zugelassenen Rechtéanwalt als | 45901 wo E E - ee [Rechtsstreits zur Last zu legen. Der | !9fsen babe und dem Kläger seinem ehe- persianbon sas des Panes ain“ | Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84 * Der Sustizminisee |mähtigt, an Stelle des Familiennamens | rung, spätestens im Aufgebotstermin dem lichen Verbandlung des Rechtsstreits vor | 9 rozeßbevollmätigten vertreten zu lassen. | 22) Qeffentliche Zustellung. Kläger ladet die Beklagte zur münd- | iben Kinde keinen Unterhalt gewähre, Li Gn Bricliée pa izilie 6 : : Im Auftrage: *(Unterschrift.) Mever den Familiennamen Meyer- | Geriht Anzeige zu maten. i Me E Er rig eira fan Guben, den 28. September 1 Giese Ern F ee Seipotd, a lien Verhandlung des Rechtsstreits | S es N q erïennen: der A 2 1 « ABOCIE i: : A E L by ö zu : 99 (Zor ; i se au . ; : S iese, in- Marwitz N. M., Prozeßbevoll-| 2, 1, I: A e | Beklaate wird tenpflihtig und a Ne : ; 68273 Beschluß. s Döhner zu führen. Elbing, den 22. September 1920. N : ebm / gr R 3 1 ¿eni vor die vierte Zivilkammer des Landaerichts | Letlagte wird kostenpflichtig und vor FeIe bne bie Soll Übecanbt ree s Die Lite vom 18. November | [67853] Hagen, Westf., 18. September 1920. E Das Amtsgericht. L Meng A Erri eines et diesem Gerihtssrei des Sandgerihts. E Cen S De r F e M Moe des ZEIeTEnE | läufig volistreckbar verurteilt, dem Kläger - 2 ¿ C : E c 7 3 i » . S Tj 5 f Auf rund Z Dts D 5 Bj Sd s 2 M E - s - u i iw s T ï P erg e V; i g a « N - G N _ t L vom E Pri 2 an monatltî 4 150 6 R E Ser L. N Anlcibe. des DoReN eIS avi schen Laie: sfangvrue Har drien e union d (682%) Aufgebot. : Gerichte zugelaffenen Rechtsanwalt als | [68314] Oeffentliche Zustellung. ibren Ehemann, den Arbeiter Robert N RE E ne M de * [als Unterhalt zu zahlen in einvierteljähr- Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. 1917 Lit. C Nr. 13 272 161 über 1000 .%| rungen von Familiennamen, vom 3. No- | (67850) Bekanntmachung. Der Privatier Karl Weigand în Dur- Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. | In Sachen der Aufwartefrau Adele | Seipold, früber in Zeow, jeßt un- | F i&te E E Ene cs liden Vorauszahlurgen. Der Kläer wird auf Antrag aufgehoben ““| vember 1919 Gesegsamml. S. 177 —| Der Maswinist Otto Julius Jwanowski la) hat beantragt, jeine Stiefschwester, Düffeldorf, den 21. September 1920. | Jalaß, geb. Rickmann, früher zu Graudenz, befannten Aufenthalis, auf Chescheidung. Brozeßbevolimi Bin ebet wri Tab ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- S | Beor f À in; { die versGollene Sofie Weigand, geboren Bötcker, Gerichisschreiber des Landgerichts. | jet in Nibnig, Hahnbittstr. 367, Klägerin, | Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | * Sgarbrüen, den 17. Se) urkd 1920. bandlung des Rechtsstreits vor die 7. Zivoil- Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. | lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die| Qterback ‘olff T 79% | fammer des Landgerichts zu DreKden auf Ta a Gu den 2. Dezember 4920, Vormittags

[6756] __ Aufgebot. 154. F. 861/9. 18. ermädhtige ih den Apotheker Georg Mojes | in Herford, geb. in Schüddelkau am 8. Juni O 1e R dech ia atis L 2 E on L ar TEO S EE 7 Ri T Ee G füh wohnhaft in Gemmingen, sür tot zu €-- iche Zustellung Lange in Güstrow, gegen den Arbeiter | 2. Zivilkammer des Landgerichts in Lands- O ISE N 5 L agr t g g flären. Die bezeichnete Verschollene wird Die Ébefrau des Bergmanns Ignaß | Karl Jalaß, z. Zt. Fahrer bei der Tele- | berg a. W. auf den 9. Dezember | GerihtssLrewer 2e? Landgerichis. |9 Uhr, mit der Aufforderung, ih durch P 5 Ee eld- | 1920, Vormittags 10 Uhr, mit der | [68334] Oeffentliche Zustellung. einen bei diesem Gerichte zugelassenen en

- Die Fran Katharina KretschGmann, geb. f z î er in Ober | klagt gegen ihren Ebemann, den Schlosser ori ; ; bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen | Aslersdorf, jegt unbekannten Aufenthalts, | Gustav Rump, früber in Dehsel, z. Zt. | Der Gerichtsfchreiber des Landgerihts. | „gelassenen Rectsanwalt als Prozeßzs

1898, ift ermächtigt worden, den Familien- N e x oe ete n r ues Amtsgerit Berlin-Mitte. Abteilung 154. E 7. Aovanee 1887? zu Kol- nen Jäger zu ord wohnhaft in Gemmingen, für tot zu er- [68309] Oeffentl MNechtsanwalt Dr. rlosfamp zu Düssel- n M A a ï. Pomm., an Stelle des Familien- , Zl em Z0, Se L = ; e s i; t dorf, ha 7 t; [68271] nameis Moses den Famili Das R aufgefordert, sich spätestenë in dem auf Mitt- Dutda, Katharina gebcrene Perz, in Bottrop, j graphenabteilung De 2 i : mil As LEELEY “m, aube steleS Attie Nr 200 Lee Die Zahlungssperre vom 10. Oktober | zy A “Dani f ria: T Le as Aua woh, den 4. Mai 1921, Vormittags Stenkhoffstraße173, Prozeßbevollmächtigter: | vost 877, jeßt unbekannten, alts, | Aufforderung, sich dur einen bei diefem Dis : Hausbesißerin verebel. Berg- | Nechtsanwalt als Prozeßbevollnäc!izten Düsseldorfer Zeitung, Aktiengesellschaft 1918 über die 5 % Deutschen Reichéshuld-| Berlin, den 13. September 1920 [67353] Bekanntmachung. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht Nechtsanwalt Kaminski in Essen, klagt | Beklagten, wegen E idung, ladet | Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als A eitersfrau Ger rud Walter, geborene | vertreten zu lassen. iber 500 X beantragt. Der Inhaber ber verschreibungen Nrn. 4617 345/46 über je Der Sustinminiftés « Durch Gittsiheibing des Herrn Jusliz- anberaumten Aufgebotstermine zu melden, es ihren Chemann, den Bergmann Klägerin den Beklagte von neuem zur Prozeßbevo mächtigten vertreten zu lassen. E u E Lea G E Schlesien, Dresden, den 29. September 1920. Urkunde wird aufgefordert, spätestens in “gte ag ri ‘Breub, Font Ce Ia Im Auftrage: (Unterschrift) ministers vom 23. September 1929 ist die wan af eihe Audies gs pas Sa Lo fet e via aaf e va G L atte Ser E T N SIOTENS a. 28., den 28. September Fe r vid Du Des d Sha Oi: Der Gerichts\{reiber des Landgerichts. e : E 1 32 . 4 %%0 uß. - S nletbe mini Gi ° 29. Juli O5 i Bottorf, _ot@ | WITD. 1 1 x j a , eßt unbetann : Ï t l î Vcectien- | 1920. j ; ; 7: E S E 23187 Dire, n as n, E E von 1884 Lit. C Nr. 582 218 über 1000 4 | [67854 E e E E, Ars Leben oder Tod der Verschollenen zu halts, auf Grund des § 1568 B.G.-B., | burgischen Landgerichts in Güstrow auf den | Der Gerichtss{reiber des Landgerichts. flagt gegen ihren Ehemann, den Berg- p: tay Nee Zustellung. G ibt Müblenstraße, Ei Een | wird aufgehoben. Auf Grund der Verordnung der Preußi- | in Kiel ermädtigt worden, Stelle deg | erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, S mit dem Antrage auf Chescheidung. Die | 6. er 1 Vormittags 9 Uhr, agt S arbeiter Paul Walter, früher in Gottes- ie Arbeiterin Friederike Zerm, geb. ericht, S üblenf e, Eingang Liefer- Berlin, den 23. September 1920. en Slaatdregierun Letiesfead dieA E M E ECUNUHUIE M An Dees Dés spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht : Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | mit der Aufforderung sih durch einen bet (68325) Oeffentliche Zustellung. berg in Schlesien, jebt unbekannten Auf- | Ehrhardt, in Lunden, Ee Erftrue 0 Pres U MARNE E, anveraunen Aufgebots Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154. | rungen von Fam Tien. V A ‘No- Ra Noel ; Tée E ami Anzeige zu machen. j lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | diesem Gerichte zuge affenen Rechtsanwalt Die Frau Frieda Burghardt, geborens enthalts, unter der Behauptung, daß Be- | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat fermrine feine, Rote anzumelden wad de | emr er breitung 154 | ee Fg n Gefen 2 Li | aen Model au fre 1920| Eppingen, den 22. Scplomfer 1920 bie 9. Sivifammer zes Sanbgerifts in als Prozchbevollmacligten vertreten du | Lem lim Miner: Regtacnioal: De. ren? e nete at PecD sa (gegen ‘don rerer ofes Zerm nue ide egen, D s i § i 8344 Me L [CBia ee: - ct ch3. 2 1920. I, : Hz an s » -— 3e 1 } L: ' D 7 al 2 . Pfli ten \ )wer verle Und ur foi e réetter 2/S1ar Cr, ¿urtei logerfsärung der Urkunde erfolgen wird. In unserem Sammelaufgebot vom 3. Juli mae (s den Assistenzarzt Dr. med. Das Amtsgericht. Abteilung 16. Badisches Amtsgericht. D is In E E a l ri den 28. September 1920 Hammerschlag, hter, klagt gegen ihren Ghe- Verhalten na Wet der Klare unbekannten Aufenthalts, unter der Be- Düsseldorf, den 17. September 1920. 1920 81. Gen. L 4. 20 —, veröffent- & T Ee m Tes L Pomm., [67855] E [68291] : Veschluß. L A uad + Uhr, mit der G ‘bte D ‘Geri Htsfdo ib - S | mann, den Zimmermann Heinrich Burg: | yom 18. August 1920 eine so tiefe Zer- bauptuna, daß die Ehe der Parteien dur Das Amtsgericht. Abteilung 34. licht im Oeffentlihen Anzeiger vom 1891 3 olle s, E L August | Auf Grund der Ermätigung des Herrn | Der, Erbschein des A.-G. Kronach bom rung, sih A E N Ee des Melenburgis he La e erichts ardt, früher in Magdeburg, jeßt un- | xüttung des eheliczen Lebens verschuldet | Urteil des Landgerichts Hannover qge- 19. Juli 1920, muß es bei 1 22 ftatt S au Kolberg gm, an Stelle des chiufiizmimisiecs tant 6. Sep tember 1920 5. April 1916, wonach unter anderen Mift- gugcafenen etêanw Si Prozeß- gün g « fannten Aufenthalts, wegen Ebebruchs, | habe, daß der Klägerin die Foctsezung schieden, der Bellagte für den allein [6751 G. 994 544 heißen „G. 9 994 544“. Oas es ven Ag Nr. 1114 2047 i der Warmer | erben_auch der Glasmacher Johann Frit “S es I U E i En (68317) Oeffentliche Zustellung. mit dem Antrage, die Che der Parteien | der Ébe nit zugemutet werden könne, mit | s{uldizen Teil erklärt sei, er feit 1912 Au O8 und Zahlungssperre. Berlin, den 25. September 1920. T 1968 ¿u ühren. Ermächtigung | Qi) Erdmann Kikalski in Ho von Stotheim als Miterbe zu + seiner "“Saiae Lem Y Die Ebefrau Anna Marie Dorothea fu scheiden und den Beklagten für den | dem Antrage, die Ehe der Parteien zu unbekannten Aufenthalts fei und feit Die Deutsche Bank Filiale Düfseldorf, | Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 81. |" Zerlin, den 13 September 1920 Sifferitiea 5, geboren am 27. Mai 1890 [2m 23. Februar 1916 verstorbenen Ehes ¿Âtsschvei arg wia wel chts Küchler, geb. Waker, in Hamburg, ver- | huldigen Teil ¿u erklären. Die Klägerin | heiden und den Beklagten für den allein diejer Zeit keinerlei Unterhalt geleistet vertreten durch Rechtsanwalt Justizrat [68271] n R E zu Hobenstein, Kreis Osterode, ermächtigt, frau Klaka Friß, Glasmachersfrau. von __ Gerichtsschreiber Landg A treten dur Rechtsanwälte Dres. Koyemann, | ladet den Beklagten zur, mündlichen Ver- | \{uldigen Teil zu erklären. Die Klägerin | babe, fie felbst aber erwerbsunfähig und Cohben-Altmann in Düsseldorf, hat das Fn der Þ s auf lès Land aa ZUsliz minister. an Stelle fts Familitnnameis Mi StoCheim, aufgeführt worden i, wird E ¿ Gabain, Benöhr, klagt gegen thren Ebe- | handlung des Rechtsstreits vor die d. Zivil- | sadet den Beklagten zur mündlichen Ver- | auf Erwerbslosenunterstügung angewiesen Aufgebot des verlorengegangenen, am cl A u S E Im Auftrags: (Unterschrift). den Sat ian Güntker führen. für kraftlos erklärt. A [67372] ee DE Fel Ung. in { Mann, den Klempner Max Nichard | kammer des Landgerichts in Magdeburg | handlung des Rechtsstreits vor die sei, mit dem Antrage, den Beklagten 25. Zune 1920 von der Papierfabrik sperre pon 3. Setitember 1920 SL F [67844] R Ee Diese Aenderung des Familienaamens er-| Aronach, den 25. September 1920. au aa versi Ao o Pr 7. | Küchler, unbekannten Aufenthalts, auf | auf den 10, Dezember LUSO - Vor |[. Zivilkammer des Landgerichts in SHwcid- dur vorläufig vollítreckbar zu, erflären- gerne & Co. Kommanditgejellschaft in | #36759 U es T t Ne. 13094 3380| Der Herr Justizminister hat dur Er- | streckt si auf die Ehefrau und diejenigen Das Amtsgericht. Linden-Rubr, Sei trafe 23, Penen- Grund § 1567 Nr. 2 B. G.-B., mit tem | mittags 9+ Uhr, mit der Aufforderung, | niz auf den 22. Dezember 1926, des Urteil zur Zahlung einer vierteljähr=- üsseldorf ausgestellten, auf den Barmer Nr. 13 094 880 eihe ans 92 la on G: September 1920 14. X. | Abkömmlinge des Otto Erdmann Kikul3fi [68272] pcholun E . E 2 “Ee Antrage, die Ehe der Parteien vom Bande sich dur einen bei diesem Gerichte zu? | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- lih im voraus zu zahlenden Unierhalis8« Bank-Verein Hinsberg, Fisher & Co, | ®* Wzerlin pen 25 September 1920. [458/20 die Stenotypistin Frau Hedwig | welche seinen bi2herigen Namen tragen. | Dur Auss{lußurteil vom 22. Sep- brunn in fen, tagt gegen, seine Ebe | ¿u seiten und den Beklagten für den | gelassenen Rettsanwalt als Prozeßbeooll- | rung, sich dureh einen bei dicfem Gericht | terte von Foftenp bte pu vererteilen: Düsseldorf, zur Vergütung an die Firma | o(nisgeridtt Berlin-Mitte. Abteilung 81. | Lewy, Berlin - Schöneberg, Wieland-| Mörs, den 16. September 1920. tember 1920 ist der 4 % ige Central. frau, Antoneite gor S eihalis, auf | Mein suldigen Teil zu erklären und ihm | mächtigten verireten t2 lassen, 20, | jugelafsenen Rechtsanwalt vertreten zu | tember 1920, Toßenpflihtig zu verurteilen, Wilh. & M. Lindner bier oder den Üeber- Berlin-Mitte. Abteilung 81. straße gs E A6 D, A net Das Amtsgericht. Bsanchrie? vone And es 1909 S T Gisen, jeßt annten G-B N die Kosten des Rechtsstreits aufzu- Magdebur - den 29. September 1920, | lasen. Die Klägerin ladet den e zur bringer gezogenen Verrechnungss{hecks | [68275] ôfen, Le: Dbarnic, auf Greind dec Wor: i reti Nr. 2250 über 500 S für kraftlos erklärt des 5 1568 B. G-B, mi Lm | erlegen. Klägerin ladet den Beklagten) Sch{mü Ter, Justizobersekretèr, Schweidnitz, den 24. September 1920. | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits Mr. 803 887 übèr 100 000 .G beantragt. | Auf deu Antrag des Bankhauses | ordnung vom 3. November 1919 ermäGttat (25990) Es. wérben. —- SURI F 1909. 19 Antrage auf Ehescheidung. = ger ur mündliGen Verhandlung des] Gerichtsschreiber des Landgerichts. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | vor die dritte Zivilkammer des Land- C î fae- Qah L a E S (r ordnung vom 3. November 1919 ermächtigt, | Auf Grund der Ermächtigung dés Herrn | Orden. /8L. F. 1202. 19. ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- Ne its vor das Landgericht in : Sb : —Muszug. gerichts in Hannover auf den 29, No«- Der Inhaber der Urkunde wird aufge- | E. Ladenburg in Frankfurt a. M. wird | den Familiennamen Mamrot L zus Oru) tigung dés L VBerlin. den 22. September 1920. ; chtsftreits g m | [68326] [67882] Auszug. (l S Dautie Ln roth zu fübren. | Justizministers vom 22. September 1920 Amtsgericht Serlin-Mitte. Abtei 8L bandlung des Nechisftreits, is “i une Hamburg, Zivilkammer 7 (Ziviljustiz- |" Dreher Karl Kühner Ehefrau, Auguste | Der. Musiker Friedrich Wilhelm Gott- anns is Vormittags 94 Uhr, Tung Gimmer 26 des Landgerich f - | gebäude, Sievekingplaß), auf den | ¿h Leib, in Friedrihsfeld, Prozeßbevoll- | fried Meinecke in Bad Kissingen, pertreten As Gei E E Lo n a

fórdert, spätesiens in dem auf den 11. Ja: | bezügl. der angeblich verloren gegangenen | Berlin Schöneber 28, C L Badisch 2 A g- den 22. Sep- j TIT d. 2431 ift der Geometer Oito

vor dem : Vileciifiarien Gericht, äblen: E uder fabrik ation A G. Wagbäusel, ee ted iberei des Amtsgerid Offierowzfi in Mörs, Homberger immer 248, auf den 20. Dezember | 1, ber 1929, Vormittags | nähtigter : Nechtsanwalt Oskar Mayer | durh die Rechtsanwälte Justizrat Dr : ö

he Siefergasse, Zimmer 129 E L Saul Thi , Berichtsschreiberei mtsgerichts. Straße 58, geboren am 18. Mai 1892 zu #68290] Vekanntmachun 920, Vormitiags 9 Uhr, mit 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen nas heim, flagt gegen ihren Chemann, | Hommel und Dr. Raithel in Schweinfurt, bestellen. Zum Zwedcke der öffentlichen La beraumiea Aufgebotaterminr seine Ret | 1000 6, die Lablungösperre ver Gia | (M ——————— Wetter (Rubr), ermächtigt, an Stelle des | Auf ae UCLISPONDEGRTTNSS, Aufforberung, fi dur einen bei diesem | hei dem gedaciten Gerichte gugelassenen | ner "in Kriedrichöfeld- jeyt an un: | Hagt gegen die Musifertehefrau Elisabeth | Butellung wird dieser Au8zug der Klage anzumelden und die Urkunde vorzul leitung des Aufgébotsverfahrens gemäß| 1. Dem SSneider Paul Stkremowsfi Familiennamens Offierow#ki den ¡familien- vertreten i E casDentes der Ober- Gerichte ¿ugelafsenen Kechisanwalt als | Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der bekannten Orten, auf Scheidung der am | Meineee, nun unbekannten Aufenthalts anntgemat. widrigenfalls die Kraftloterflärung der Ur: | & 1099 Z.-P.O. verfügt und an die Süd» | 1. tem Kriegsinvaliden Theodor Sehra- | "zen Offermaun su führen |Prteil des Amitsgeri):s in Hamburg, Ad! Prctesbevol Bigien per ergb. 1°" | éfentliden Sustellung wird, piefer Auszug |g. "März 1918 in Friebrihsfeld ge- | wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, gu | (B Wera m gp a Sáre , s Oer 1920, teilung für Aufgebotssachen, vom Of MWetnber ¿ der On ben 90. Sepienmbér 1920, (Me D Teeuting e Lv e iris Ea A Aida Berlefime, I Be Gerichtsfreiber des Landgerichts,

Barmér | deutsche Diékontogesell Baft A. G. Mannu- | mowski, 117. dern Brauer Joan Das Amtsgericht Batiedet t dan tober 1920 die 4% Hypotbekzupfandbriefe Justizobersekretär des t8. Der Gerichts\chreiber des Landgerichts. | f mner des Landgerichts 21 Mannheim | schulden der Beklagten geschieden, I. die | [68320] Oeffentliche ‘Zustellung. e Beklagte hat die Kosten des Nechtsstreits| Die Ehefrau des Schneiders Friedrih

kun olgen » en Hinsberg, Fischer A Go., | heim das Bee Alien, O S r mas in Ei Eu uf / en Betrag | an einen anderen Inhalt ie, als | laß Justizministers vom 16. Sep-1[67857] Bekanntmachung. der Hyvotbekenbanf in L Serie 595 Mai Ene 7897] chung er Ho anf in Hamburg Serie 595 | (68319] Oeffentliche Zustellung. auf den 26. November 19209, Vorm. l : : î mit der Aufforderung, einen bei | zu tragen, und ladet die Beklagte zur | Hindenburg, Friederika geb. Winkler, in

insberg, D S N au den cabéien als v den Autragficier, zu baviclen, (46bestadei teabe vo 00 4 an cinen anderen als die } den Antragsteller, zu bewirken, insbesondere | tember 1920 . die Ermächtigung ertcilt] Dem Tisclecgefellen J Mar | Nr. 165168 Lit. C Strits B | : n e Firma Wilh. & M. Lindner in Düsseldorf | neue Zins- oder Gewinnanteils][cheine aus- | worden, an Stelle des jeßigen, fortan den | Bielinéki in Münster Griese 9, ift Nr. 165 218 Lit. C übe ic 500 S für I práug mre Urbanski, Fran isfa aus dem Scheck zu vergüten. zugeben. Familiennamen „Neding““ zu führen. durch Verfügung des Iustiziministers vom | kraftlos erklärt werden. L E Mittlewski, in Katernb - f Klägerin, dur tsanwalt Dr. Kehr Düsseldorf, den 18. September 1920. ] Philippsburg, den 24.September 1920. | Amtsgeriht Bochum, 30. August 1920 die Grmächtigung erteilt | Hamburg, den 1. Oktober 1920. : eei Prozeßbevoll ch : î “Kaisers klagt stellen. ' den 29. September 1920. worden, an Stelle dcs Familiennamens i Der Gerichtsschreiber des Amtsgeri richts. : anwalt Dr. Jouas i

S Mari . Zell, keim, | 95 Uhr, , : Helf, Maria 0D, Lc m E f Gerte zugelassenen Anwalt zu be- | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | Goldewin bei Mistorf, Prozeßbevoll»

E ) “Va fet aal por das Landgericht R L. Dipil- a: wp “cin “75 Los o utern E ‘eailerdtacs Mannheim, . Sep 920. | fammer, zu dem au outag, den | Kleve, klagt gegen ihren Ehemann, Schneider Poel, He Avfentbali, wegen | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. 120, Dezember 1920, Vormittags | Friedrih Hindenburg, früher in Gol,

Das Amtsgeri(t. Abteilung 34. A Das Amtsgericht.

àt: Ä

ifier ai e du