1920 / 226 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

!

E E Ns P S

ne a I I R ls - Gs. 02/00

168007) Ocffénéliche Zuftellung [69041] Oeffentliche Zuftellun in Köln, è S i | E N : g. 1 in Kölu, egt obne bekannten Wohn- und j treter zu bestellen. Der klägerisHe Ber- { [68927] Oeffentliche Zustelmniég, Gee Sa O [n Ou E ott [Brut B PIINE Pt "E Ea Se Ben B data Trin E weit D zum, W ke 75, | Kretshmer, in Strehlen, Prozeßbevoll- | beklagten, wegen E idung auf Schuldig- | 1. Die C r itôteile wird aus | in Biersiadt, Wiesbaden, Klagerin, ver- : Z í B f ozebbevellmädtigter: Rechtsanwalt Dr. | mächtigter: Nehsanwalt Geheimer Zustiz- | erklärung des Ehemanns, wird, nachdem | Verschulden des Beklagten geschieden. | treten durch Rechtsanwalt Dr. Leo Wei- : E E a CE

ewe B A, Da Men inc s Fans A ben Tos gegen die Seer, ba R. gor 26. S H erselbe hat E K a L Se mann Il. in Mühen, klagt gegen 1. Me 4 Deuts ch en o o E o e

( M afer, ibren ann, ersiherung8agenten | tenber zum Nuhen gekommen eits zn tragen bezw. zu erla um | Viktor, früherer G 2 E L | | Wm I, t unbekanuten Aufenthalts, | Nobert Echmiegel, früber zu Sorau, | und auf Antrag der Klägerin die ôffent- | Zwecke der sfentlihen Zustellung wird | Martha, dessen Ehefrau, beide früber in eich U nzeiger und Preußischen Staais N 24iaer mter Fah auptung, daß sie Ehebruch | Sommerfelder Straße 4, wohnhaft, jet | liche gostellma der Labuna sowie der auf | dieser Ausrug der Klage bekanntgemacht. | Gräfelfing, zurzeit unbekannten Auf- 4 Tone ee mit dem Antrage auf | unbekannten Aufenthalts, unter der Be- | bön Vige Berlafsuug § 1567 Abs. 2 und | Straubing, den 1. Oktober 1920. | enthalts, Beklagte, nit vertreten, wegen Le 226. Verlin, Mi S D s Ehe. Der Kläger ladet | hauptung, baß er sie in gröblicer Weise 5 1508 D G.-B. fich stüzenden Berufungs- Gerichtsschreiberei des Landgerichts. Heraussabe u. a., mit dem Antrage zu : erun, itw o, den 6. Oftoder 1920 E agte zur mündlichen Berhandlung | beleidigt md mißhandelt hat, auch nicht | begründung bewilli ist, dec Beklagte zur - erfenuen : 1. Die Beklagten sind samtrer- : en “na di: : Tr E R E Le Er vor die vierte Zivil- | für ihren Unterhalt sorge, mit dem An--| m adlichen Verhandlung des Rechisstreits | [#5921] Oeffentliche Zuftellung. bindlich su!dig, die nachbezeichneten Gegen- i thung@laßen 0, g s ; i : Be R Landgerihs m Bochum | trage, die Che der Parteien u scheiden | vor den 9. Pes des Oberlandes-| Die Sofie wald, ges. Slohr, | fände an Klägerin hereu8zugeben oder inr h Note Ole a erlnft- n FundsaÆen, Zustellungen n. dergl E . Erwerbs. mnd WirtiHaftägenofsen|chaften.

L S Dezember 1920, Vor- | und den Beklagien für deu allein {{chul- | gerits in Kölu auf den 25. November | Maurersehefrau in Denkendorf, Friedrich- | Falle der Unmöglichkeit der Herausgabe die “An äufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. en Cer n Ci er Niederlassung x von Rechtsanwälten ars n ) e ee der Aufforderung, | digen Teil zx erklären. Die Klägerin | 1920, Vormitiags D Uhr, Zimmer 129, | firaße 252, vertreten durch Recht3anwalt | beigesegten Werte an die Klägerin zu ve- 5 As 2c. von Wertpapieren. ® Unfall- und Invaliditäts- 2. Versicherung. x Meffe be unde Dan 5 a t den ves Neces ad maadries L E geladen U S - ite A nee Mes E EPleA « E alt en Em D eg E i A A ommanditgesellschaften auf Aftien u. AktiengesellsGaften | Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einhett2zeile 2 4, Außer s remde M

U * j Handlung He ei or dte dritte | enen iesem ichte zunge Cx unbekanntem Ausen abwesen rítükhle (grün Saffian), I O, dem wird au is ein Ti Sou 2 R Er . Verschiedene Bekanntmachun . Privatængeigen. Ita hrfreixa on laffen. R. 493/20. f Zivilkammer des Landgerichts in Guben | R-btanwalt vertreten zu lassen. Ehemann Karl Ofwald aws Deukendorf | 1 S ibtisGfuhl, Wert 1000 4, 1 orient. f den Anzeigenpreis ein TeuerungSzuschlag von 80 v. S. erhoben. bungen. 11

R den 27. September 1920. | auf den 5. Jannar 1921, Vormiitags| Köln, den 29. September 1920. bei Eßlingen mit dem Antrage auf | Chai elonguedede (32 amerik. Lurfelle), Wert S es : A Eerid ’olling, Aktuar, S4 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | DerGeriditsschreiber des Oberlandesgerihts: | Scheidung der am 18. April 1904 vor | 6000 4, 2 orient. Taburetts (eingelegt 4} Verlosung K. rür die feßTenden ZintsDeine wird der Be- | [67572] [69093] eridis\chreiber des Landgerichks. dem gedachten Gerichte zugelassenen An- Krug, Aktuar. dem Standezamt Denkendorf geschlossenen | Elfenbein), Wert 2000 ., 1 orieut. Ge- trag vem Lapital a en. Nr.2126 A. | In der ordentlifen Generalversammlung | §6 nbera-Lind O E A M aid walt Wu bestellen. Zum Zwecke der offent- a Che wegeu alleinigen Nerschuldens des betsteppih 2X1, Wert 4000 4, 1 orient. (289 We E Bersexnörü&æ, den 8. Mai 1920. vem 28. Ceptember 1920 ift besHlofen De TA- 0W-

ged Oeffentlithe Zuftellung. [lichen Zustellung wird dieser Auszug der | [8926] Oeffeutlicze Zukelung. Ehemanns und ladet den Beklagten zur | Kalmi (doppelt) 4480, Wert 5000 Æ, T iCTeil. Der Kreisansfechchaf worden, das Grund?apital der Gesell- NRheinsberger Efsenbahn

Der Böttcher Se Ebers in | Klage bekanntgemacht. Die Arbeiterfrau Karsline Schridkfe, mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | 1 orient. Pavierkorb, Wert 300 M 692855 des Kreises Berfenbrick. schaft um .4 850 000,— Herabznsegzen. 9e : Serr M E ozeßbevollmähtigter: | Guben, deu 30. September 1920. geb. Bartel, in Königsberg i. Pr. Löbe- | yor die Zivilkammer VIT des Landgerichts | 1 orient. Mokkaservice, Wert 600 t, ge af Bekanntmachung. (Untersrift.) Ctwaige Gläubiger werden ersucht, ch| dg E | Liquidator ausge\hied Rechi2anwalt Peters in Braunschw : Lehmann, nihtiche Langgaffe Nr. 17, Prozeßbevoll ¡zu Stuligart auf Montag, den 13. De- |1 Peddigrohrkorbgarnitur (Sofa, Tisch, „„ Bel der heute vor demn städtilWGen | 769321 bei der Grundstücksvertw „Geselliaft | In der am 23. September 1920 stait- | S5 ; ad auLgei ieden. La gegen seine S, Henriette geb. Serih&#shreiber des Landgerichts. ufchtigic: Q EwElte Ashlanasy und | zember 1920, Vormittags 9 Uhr, | 2 fauteuils), Wert 4000 4, 1 feiner S E durch Notarius Pubkicis 4 iososane von SHuld- Nummelsburg Aktieng haft in Kiqu, | ge undenen Gene ing ift Herrc | Bt De 19, September 1929.

Tiere: ier, jeÿt unbekannten Aufent- —— ron ia Lénigsberg i. Pr. klagt gegen | mit der Aufforderung, einen bei diesem | orient. Teppich (ca. 100X380), Wert 1900, orgenommenen Ans8!osung dex Ob- | verschreibungen der Stadt Mainz. | Zerlin C. 19, Hauevogteiplas 3/2, 28 | j, ‘den Aufsichtsrat eu E

halts, auf Grund der Behauptung des | [88020] Oeffentliche Zustellung. ibren Ghemonun, den Arbeiter Karl ¡hte zugelafenen Anwalt zu bestellen. |1 kleines Oelbild von Kutsha, Wert ligatisn der Wäxne - S11A/4ud8 : *snmeldung ibrer Forderungen 3 : u gewähl Zuftellung Gerichte zugelafsenen Anwalt zu bestelle eines scha, Elsenbahn Gesellschaft, auzgestellt am Bei der ‘am 1. d. M. vorgenommenen | “Berlin. den 30. Sevtertor Ug Tlutgeibieden wezen Ner19e8

Ehebruchs, mit dem Antrage auf Schei-| Die Ehefrau Gertrud Luise Minna | Schmnidtke unbekannten Aufenthalts, | Stutt 30. & : +ch - ( L | Luis Sl E, U [ [enshailh, gart, den 30. Seytember 1920. | 2000 .Æ, 1 Pastellporträt, Wert 1000 M, Le ft, c Su ; 1 DE ‘egen : ag ver Mhe, Sie Klägor ladat die Do- | Roder, genannt Beubérmacher, geb. Haber- | in Königsberg i. Pr., unter der | Der Gerichtsschreiber des Landesgerichts : | 2 orient. Säbel (ziseliert), Wert 400 f, 2. Januar 1903, sind die folgenden Ob- E S4 7 Anlebens He M rom Grundftickzverwertnmngs- Bürgermeister Graebke, Lindow. sagie zur mündlichen Verhandlung des | tros, in Hamburg, vertreten dur Nechts- | Behauptung, daß der Beklagte die Obersekretär S tiegler. 3 orient. Pistolen (eingelegt), Wert ligationen gezogen: Jahre 1994 wurden folgende Stâte ¡ur Z Rheinsberg, den 1. Oktober 1920. | NRechtsstreits vor die zweite Zivilkammer | anwälte Dres. Ruhle & Gotts#alck, klagt Klägerin seit dem 1. April 1911 verlassen —————— 300 M, 4 oricnt. Dolche, Wert 100 4 à 4026 Drouen oder 4500 Neis, | K ützab! R is on Gefelssczaft Nummel8burg Die Direktion. Sesellichafi. des Landgerichts in Braunsweig auf den | gegen ihren Ehemanu Heinrich Noder, habe und sich seitdem uicht mehr um fie [99260] hef des M % 1 orient. Gewehr (cingelegt), Wert 800 4, mark Nr. 25 69 61! 09 131 217 274, |1, Ari 1001 E 1 S9 Aktiengefe af in Liau, T Id Ans8gelofie 44% Prisritätb#5bliga- 26. November 1920, Vormittags | genannt Benvermacher, zurzeit unbe- | lümmere, mit dem Anfrage, dic Ghe der | el. Ax E S amrers Johann | 1 grient. Gitarce, Wert 300 M, à 0 Leouen ode: 300 Neich8inar? | 99 198 271 370 O1 157 und 480 iber R, q Well | tionen, zahlbar am 2. Fannar 191, 10 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch | kanxten Aufenthalts, aus 28 1333, 1334| Parkeizun zu scheiden 1md den Beklagten Be ana geborene Fus, in Brau- | 1. „rient. Nau@bfervice (Kristall-Nashorn: Nr. 105 117 121. ic 204 M Me 509 Het S Dr. Jaffé, d ie LaudeL-Sisenbahn- Lit. 4 Nr. 54 87 F 914 215 51 einen bei diesem Gerichte zugelassenen | eveatuell § 1566 B. G.-B., mit dem | U. den sck@uldigen Teil zu erllären. Vie a, Prozeßbevollmächtigter : NRecht8an- zabn), Wert 200 4; v) 1 Blifett, Wert Die autgelsflen Obligationen mit | 1174 1345 1491 1544 1571 1572 5 Sesellfchzaft 272 332 377 3988 b14 878 687 726 798 Nechi8anwalt als Prozezbevollmäctigten | Antrage, die zwischen den Parteien bestehende Klägerin ladet den Betlagten zur münd- walt Dr. Dillmann hier, lagt gegen ibren | 7509 M, 1 Kredenz, Wert 3500.4, 1 Sitand=z Couvens sind zur Etalösung am 1. Sas | 1798 1824 “rid 2024 fes E [69300] : G i 799 249 881 922 999, Sti? zn A4 E089. vertreten zu laffen. / Eke für ungültig zu erklären; bebilfsweise | liehen Verhandlung tes Nechtsftretts ver Nuiunien BEMAS E in Branbach, ubr (mit Seng), Wert 2000.4, 1 Ausziehtisch) nuar 191 fällig und zwar in Sâl-| 4) Nr. 9384 2403 2994 3026 Pio 2098 GasSean alí Gaarden | werden bierdur unter Hinweis auf Lit. W Nr. 1002 1047 1188 1314 1329 Braunschweig, den 1. Oktober 1320. | die zwischen den Parteien bestehende Ehe | dit 4 Zivilkammer des Landgerichts in | eg MSER G cis D (oval), Wert 1600 4, 6 Sessel (braun singbsorg bei Sbamdinavi8ka Kredit- | 3159 3154 3244 3245 3341 2491 3506 3519 E E R ee ias a Een i a [1842 1658 1468 1407 1627 1538 169? a, Miauler, zu scheiden und den Beklagien für den | Königsberg i. Pr. Kaifer-Wilbelm-Damm | 7% Se reeidung. Die Eläveria labet den | Rinbleder, anti?), Wert 2100 „#, 1 Klubs f laget in Gio holm bei Sfandi- | 3821 3240 4045 und 4087 über je 1000.4 | Die Lei d arne, fünfte und leyte Rate ‘in Höbe von | 1298 1006 1679 1799 1553 1933 19% Gerigisfareifer des Sanbgeriits. aüein sEnlbigen Tei zu erfires, demelben | 14S e S olger 1900 ormittags |Betlagien pur mindlicen, Berend lur | "p TeR ees Miete ariH, Br ha viOka eevilaft(rbdlaget c Ede: | 2) M Lua8 Wal Ug U 2G u toren Muntic M dr S TERS fe | O 14 fte: Ser r 1 Bree 8 t De! B | GOREE auch die Kosten des Nechtsstreiis aufzu- . ‘0 I, : e “e 1798| 1 Klubsefel (braun Ri«dleder, antik), Wert olag delSbanen | ¿333 2 9 ; : E: A 1920 an die Ranve «r Weuwin | At, C Nr. 2061 2067 2176 2258 [58924] Oeffentliche Zukellung. O en Slicerin ladet den Beklagien 9 KHr, mit der Aufforderun, fich durch | des Rechtsstreits vor die ck. ivil- \ L M ui anb is Sami : s } nd 5023 úber je 2000 M. Die | 142 158 190 233 249 293 313 350 331 an die Jandeotanx ber Provina | 29/2 20977 3410 A4 M02 M496 Die® Ehefrau dez Graveurs Facl | jur mündlicher Verb O uen b “1 ite tis ammer ves. endgerichts in Micedaden | 0 #, 1 Klubsiecktontalt (Maya n ' mebuvg bei den Herren | Kapitalbeträge kuren vom 1. pril | 34 333 384 127 448 i24 537 oa ter ( Weftfalen in Münster einzuiablen. [2233 2545 e590 2707 2737 235 282 ö , 2 zur mündlichen Verbandlung des Rechis- | ten Let diesem Gerichte zugelassenen 1m), Wert 2500.4 1 Biedermeier K=« ee- M, 2. Warburg ¿& Co. c it y A der i 2 o omn 12520 2645 2660 2707 2137 65 2088 Zuschke, Bertha geb. Nömbild, zn Arles- | Freits vor vie Zivilkammer 10 des Land. | Nectsanwalt als Prozektevollmächtigten | auf den 10. Dezember 1929, Vor |(oewice (anti : euti ë 1921 ab gegen Nückgabe der Shuld- | 5% igen Teilshuivverschreib MESRRE von Q Suerber 1920. | Stidi H ; 5 | p Di mer 10 d td- r Y : : ecvice (anti), Wert 1000 4, 2 antife Hälslugbovg, am 13. September 1920. : ; Ir E VTELORNHEN L | Stúke m 4 500. T E Seit O B gerichts iu Hamburg (Ziviljustiggebände, vertucien zu laffen. La mitiags N Uhr, mit der Aufforderung, | Tassen, Mert 100 A, 2 Iupantassen, Wert Die Direktion, E ia S L Diver 1902 46 Ä ERIA fi M Ea} t Justizrat Wen- | Holstenplaz) auf den S. Dezember | Königsberg i, Br, den 17. Sepirmber fich dur einen leon See iv | 100 4, 4 feine Kristallgläser, Wert 169265) Obligationdan Zut Ven ae GENO z ate v Mete E April 1921. ab. au! O EtH- ning in Ca el, fa aer ge CEhe- | 1920, Bermitiags 2 Uhr, mit ver | 1920: gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- 139 4, 1 Fris%leinkaraffle, Wert 300 A E te nte bogen a E 9 Zis H- Ae LRDE und bei der Norddeutschen | (221 L / - it B Nr. 1006 10940 Tee Beh deten Ks | Beeren fe gie Me | Mera? hes ‘Bundgeridis. | MWiégvaden, den 1. Bfigler 190, (1 roher: Perser (a, 21 x H See beute em Notar bot: | omen afen ade fem | Oanr in Hamburs engeiost Alltrans Aktiengesellichaft für | 120 121) 12 ‘der B E 21 E ie JUgELaNENER ARNE FO F 2 7 Der Gerihts{creiber des Landgerichts. | L, rer Perferteppih (ca. 25 X A don den Sälfingbovgs Stad8s Odle: | werden an tem autnahlenden Kapital- 43 96 201 204 222 335 342 alle Tr rie Köla. | E E E E E E A E N Wert 20 000 4, 1 größerer Persertepp 902, melde am | betrage geKirzé. Die Verzinsung der au3-| Kiel, den 2. Oktober 1920. Wir laden E Mtticnäre m ter | Die amgelofen unt ritänbigrn Cb

unter der Behauptung, daß der Beklagte 2 wed ‘¿fentli

: E R S i Zum Zwecte der öffentlichen Zustellung | -- S ,

die Klägerin am 17. Äpril 1918 grundlos | ird dieser Auszug der ofm | (09043] Oeffeutlide Zustellung. e L O gationen vom Jahre k t Ç wird dieser Auszug der Klage bekannt-| * «i, verehelichte “al Hepwig [@033] Oeffentliche ZukceAn Cumatl (ea. 25 X 120), Wert 6000 .#; 2. Januar 1021 ¡um Einlösen ver- felrsen Skuldversebreibungen hôrt mit Kieler Bank. am 25. Oktober 1529, Vormittags | -atienen und die fälligen Zinien werden

verlassen hat und für den Unterhalt der | z-rnget Cdod, t J 2 27 Far A406 d s " Saa geb. Keobs, in Aebenselde bei Kebenow, | 1. Der Gesehirrfkhrer Gustas NudoF | 2 grode Mei Astangen utit Ringen, Werl fallen, wurden gezogen: nde März 192! auf. 114 Uhr, im Sizung#faale des Barmer | 0m der DreSdner Bank ix Hamburg

Klägerin und ihr Kind nicht sauskommt|" Sgmburg, dea 1. Ftobec 1930 - / [ 2 L 5 S s: und Ehebruch getrieben hat, mit dem An-| Dor SBorichtsicareib. G2 reis Arnswalde, Proçeßbevolmächtigter : Jähn in au, Müblgrabenweg 21,220 4, 2 Heine Messrugstangen mil Bon Serie À à 6909 Qr. Nrn. 45 |_ Rückbände a:18fräheren Berlostmgen: | - y Bankoereins p Köln fiatifindenden | Loge trag, die am 27. April 1916 vor dem| VeriGztosreiher des Lantgerion. | Mestlaiwalt Sustiprat Dr, Bining in ?. der Handl ungégehilfe Eurt Max Sommer u s a n v E fe 119 178 2% 241 261 968 285 und 358, | Ans 1909: Nr. 798 über b00 4; aus (00007 en Alüivnäre unserer Gele, | Mferordentlichen Generalverfamm: e r Da Cassel geschloNene Ehe der | [63921] Oeffentliche ZusteAuug. a a Q A L he- | Bejene verehelichte Fisher, geb. Kiruer, | (Eiche), Wert 400 4, 1 orient. Tisch. T a E n M10 dler 0 T0 Si us 1916: | (aft werden bierdur zu der L e S Sade O att: | [68002] Ls Ines B fr D ÊT ei o f un Der Emil Rejthárck in Hamburg, | M Le? A tent its : Rhe, | m Zroielan, Slauciauer nage 59, 4. die | dele (arin Damast), Wert 300 , va Serie S À 260 Er. N ber 500 4, Nr. 9309 ôber 1000 4: | den 29. Oktober 1§SO, Vormittags! 1 +2 e gera lec S | Vilhelra - Zeinrichswer? VETHE, R R iEts far ven Vigo S E As ean N ‘cheidun ‘annten Aufenthalts au eie. | Anna Marie Minna vercheli@te Arnold, | 1 Sthuapstristalikarañe, Wert 400 , G E r. Nen. 26 L 1918: ‘Mr. 1215 über 500 4 Uhr, im Nathaus in Gütersloh fatt-| “ordentlichen Generalversamm!n2 vom | Wilh. Heinr. Grillo Akt. Ses S l ils Si ® leo T Tebet Rechtsanwalt Dr. Burmester, klagt gegen | na, s. R T Berhandlung des | geb. Mittkuus, in Berlin - Schöneberg, | 8 große Weinkristalgläfer, bunt, Wert Häiflagborg, den 28. September 1920. | Kr. 2742 3840 unt 4006 5ber je 1000 Z: | findenden ordentlichen Sanptverfamm- + L 1000 ets Cha R n Satt i e np n h v Betlagien jur diarlihes Me Le E O E E Rehisstreis vor die 2. Zivilkammer des | Feurigstraße 18 T1, 5. die Jda Laura ver- | 250 H 1 Bronzemörser mit Stelev- älfingborg, den 28. September 1920. | Ls 1919: Nr. 186 über 2004, Nr. 1184 | ung unserer Gesellschaft ergebenst cin-| Artienfapita8 es) j. Liqu., Dässeldorf.

Tatia D . Kern, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, | à-z-erihts i Ves [ic . Cfsteia, ix L s 6, 4 Zinnteller (groß, alte), Ï E ——— iber 500 4, Rr. 2332 263 9 3150 | Setten. M Wir beehren uns, die Herren Altionäre D dee Neáeis wor be id C10 Wi 7E TD Li Tem (2 Tue T08O ‘moreatueas fea-Eufobert, Luhe Ninbiahe H Dent W092 Ion ender and Jn g d E gan Bau [N C n s L O, a Maargorbunna: Bes E vieræ Ziplilammer n M Autrage, die Che der %Parieien zu \cheiden L ge t r | s. der B ¿ermeister Paul Gerkard Winkel- dosen, Wert 350 4, .1 Elfenbeinminiatur erfolgten AnuSivosung behufs Amortisation | 4994 und 5121 über je 5000 M: aus 1. Géschaftsberidt, Bermögens- , Ge- doner AlUionéro “inelho …— arr i Sencralversamminng 2x Freiaag,

(Dare), Wert 400 .(, 1 Cidierfopie (Hol unserer 44% igen Grundschuld vom | 1990: Nr. 182 132 235 und 285 über je winn- und Berluftrechnung sowte | versammlung teilnebmen wollen, l den 29. Oktober 1920, Vormiteagëk

Verivendung des Reingewinns für das | 7 bis Dien

Die Zeichner unserer Aftten

orr oto B tt

Cassel auf den 8. Dezember 1920, Vor: | und die Beklagte für den allein \{uldi 10 NHr, mit der Aufforderung, fich du E: i i ; : 1gER | s; ¿ J Seri mann in Bockwa, zu 1 md £ vertreten | (Ane i T Bru ael p aile t 20. Ol A mittag8. 94 Uhr, mit der Anforderung, | Teil u erklären, an ihr die Kosien des | 5p: bai iehen BertGe zugela fenen Pr Neejicanwalt Oberjustizrat Reinhard | länder), Wert 1009.4 2 Oclbilder (schwarz. ahre 1910 find folgende Nummern ge- | 200 .4, Nr. 775 878 1457 1658 1876 R Xftie „feilnehmen wollen, ibre \ 414 Uhr, im Park-Hotel zu Düffclt fi WrN emen hs Nees Ce juge- | Rechtsstreits aufzuerlegen. Kläger ladet die S A Preozehbevolimächtiglen | O Zwidau, p 2 vertreten dur Rechts- | Rahmen) v: Herm. Sailer, Wert 6000 4 ¡ogen worden : 9095 und 2175 über je 500 ., Nr. 2337 Jahr 1919/29. Men Me anm 19, Oktober 1920 |\ „gebenst einzuladen. Me At s Me oevor- | Beklagte zur mündlichen Berhandlung des | Lguvsberg a. L2., tex 2. Oktober 1920. | anwalt Munderlih in Zwi@kan, zu 3 ver- | 1 Radierung (Bavreuther), Wert 300 & F Nr. 12 45 75 80 141 161 193 214/2415 2574 2579 3666 4229 und 4276| * Entlastung des Vorstands und des] tei unserer Vesellichafi8kaïse in | Tage8orbuuna: eie der fentlichen Zustellung wird | Kenkgericets iu *Lambiirg (Aivilist- Oer Gerichtöschreiber des Landgerichts. | treten pur) Rechtsanwalt Dr. Sarfert 1 Landschaft, Oel, sw. Rahmen, Wert Ae Mel A E 202 La | iber (5 1000 M, Nr. 847 Und 4408 über} 9 I i, Sril Eölx und Berlin er | ? Bilanz fr das Veser Aus der Klage: “M bac DURmBUry (U ——————— : im Zwickau, j t8- | 400 4, 1 gr. Tierbild, s{warz. Nahmen, 37 345 347 349 357 442 457 485 539 |je ; . Aufnahme einer weiteren Anleihe. 8 …. e Que | jabe vom 1. Juli 1919 bis diefer Auszug aus der Klage bekanntgemacht. | gebäude, Holsienplaß), guf den S. De- | [98930] Oeffentliche, Zusteliung. A au L m Seid fu C ber: |v. Herm. Sailer, Wert 6000 , 1 ar: 548 595 632 853 689 702 770 780 787 | Mainz, den 4. OftoLer 1920. 4. Mahlen zum Auihtsrat. beim Barmer Bankverein in Köln | [5% Beihzs=7un8 Caffel, den L E ¿zember 1920, Vormittags 2 Uhr, | In Sachen des Musilkers Hermann | ¡reten durch Rechttauwalt Rößler in Landschaft v. Stieler - Norden, 2 rf 307 812 822 337 859 886 903 933 948 Der Oberbürgermeister Die Aumeldungen der Aktien wr Teil-| Le; emem ventsGen Notar Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | wit dor Auffordêrung, einen bei dem ge- BEURNÇ in Nordhausen, Blasikirhplas | Zwickau, klagen zu 1 gegen die Wirt-| 4900 4; 6) 1 Gauzgarderobe mit o. m %52 586 1005 1030 1034 1048 1061 1065 4 nahme an der Hauptversammlung haben! Köln, dex 2. Ofaber 1920. 169040] Oeffentliche Zustellung. dachten Gerichie zugelafsenen Anwalt zu | Nr. 8, Klägers, Projepbevollmächtigter : | Thafterin Anna verekelickte Fehn, verw. Spiegel, Messing ariniert, Wert 800 #, 1083 1094 1117 1172 1173 1182 120° | E an | gemä § 24 des Seseäidaftvertraet und ftrans Akticragesel?eHaft eee ale | &n E veprojeßsahe des SGub- bestellen. Zum Zweccke der öffentlichen | Recht3anwalt Beeg in Nordhausen, gegen | gew. Pohlmann, geb. Martin, zulezt in 1 filb. Menage, autik, Wert 1000 .Æ, 1215 1221 1234 1260 1269 1291 1308 n | späteftens am 3. Wochentage Dor | TranL2yorte. / ers Berta Ee Kettner im Zustellung wid dieser Auszug der Klage | seruc Ehefrau Anna Dartnun , geborene Leivzig, Mittelstraße 19, Hh. yt. bei | 1 Tüllbeitdecke, Wert 500 .#, 2 Belten 1325 1379 1389 1441 1515 1541 1645 dem Tage der Hauptversammlung | Set ann ] A Kläger und Berufungskläger Pro- befanntgemac)t. Steffens, jeyt unbekannten Nufenthalts, | Schröder, zu 2 augen die Qaky Hie verehe- | mit Umbau, 2 Naehttiscchen mit Umkau, 1626 1774 1795 1864 1947 1975 1982 5) Kommandit- zu erfolgen, wobei die Aktien au bei der | mr —— S A Bete: Nechtéanwalt. Dr Samburg, den 1. Oktober 1920. wegen Ehescheidung, ladet der Kläger die | lichte E 2matcz, geb. Wagner, zulebt in 1 Waschtisch, 2 Stühle, 1 Spiegelschranf, 1589 1997 2077 2140 2169 2234 2239 Kationalbank für Dentshland, Com- s "Ale Teil d s E cu Sebi: wegen seine Frau Anna Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | Beklagte zur weiteren mündlichen Ver- | Crimmiischau, Zermarnsirage 1, zu 3 gegen | 1 dreiteilige Damentsilette, Gesamiwert 3260 2263 2285 2287 2350 2391 2414 e ell n manditgcselsGaft auf Aktien 5 ¡'% Teilschuldverschrcibung. Marie Kettner, verw. gew. Sänur, geb. y handlung des Nechtsstreils vor die zweite | den Schlosser Louis Gustav Fischer, zu- | 20 090.4, 1 Waschgarnitur, Wert 100 Æ, 2418 2474 g e | Berlin und bei der Dre8ner Bauk | Hansa-Brauerei Naumann “früher im Leipzig, jevt unbe- [8922] Oeffentliche Zusiellung. Zivilkammer des Landgerichts in Nord- leyt in Zwidau, zu 4 gegen den Arbeiter 2 Nahtöpyfe, Wert 16 4, 2 Matraßzen- Oie Rückzahlung erfolgt vom |; e o | Siliase Güter#1oßh in Güter2lgoh ! Qtti f Fannten Aufenthalts, Beklagte und Be- | Oer Buehdrucker Gustav Grübel, früher | hausen auf den S. Janunar 1921, | Otto Arnold, zulept in Hokeusicin- shoner, Wert 200 4, 2 Sprungrahmen, 2. MOARay 1921 ab mit 4 1020 prs | % ftien und Aktiens- tinterleat n | tiengesellschaît. t fungóbeftlagte, we en Chescheidung, ladet | L Hameln, jeut m Oldenburg i. Gr.-| Yormittags 19 Uhr, mil der Auf- | &rustthal, Wiesenftraße 8, zu d gegen den | Wert 800 6, 2 dreiteil. Roÿhaarmatraßen, Titñ | Güter3loh, den 4. O#ober 1929. | i 17. Anêlosnng. | fehene HimterlegungEbe! eir u p pu Le ae ale Ge Fortsegung Osterburg, Schügenhofftraße 88 b, Prozeßÿ- [I einen beim Prszeßgerichic zu- | Sirumyswirker Friedrich Hermann Kunz, Wert 2000.4, 2Federoberbetten, Wert 800.4, bei ver Dentschen Bank, Berlin, esell aften. Der Vorfinende des Auffichtsrats Bei der bete êatteetatr7 Anllosung uten Notar? bis ipäteten8 dex “ns viludlibéi Nerhandluna des Rechts- mächtigter : Justizrat Lasker in Hannover, lassenen ‘Kehi3cmwalt au ihrer Vertretung | „ulegt in Hohenstein-Grustihal, Lichten- 2 Federlfifsen, Wert 400 4, 2 BVettvor- bei der Effener Credit : Anstalt, Q h der Teutsburger ird iur Nücfzahlnung af den 1. Juli 26. Oktober 1920 be: der Kae der e 2 E vg parat vilsenat des | agi gegen seine Ehefrau Johauna | zu bestellen. 2 c. B. 30/20. steiner Strl zu 6 gegen die Anna LUnda late (Nosenmusier, Stnyrna), Wert en, Dts Bébäntnkmaidu des vei Wald-Eisenbahn-Gesellschaft: | 19IL1 gez=gen worden: Geselljchaft oder dei dem A. Sthaaff- Sidi Oberlandegaerichts zu Dresden auf Sräbe!, aeb. Ziedermann, z. It. unbe-| NKordhauscn, den 20. September 1920. | yerehelichte Winukelmaun, geb. Fiel, |1 M, 1 gr., 2 kl. Messingstangen, bei der Dresdvuer Bank, Filiale E An "Sas via a Dräger. | Nr. 215 84259 8 111 2485 259 hansez"shen Banukvercix A.-S. m Donnexêta den 16 “Degember | \amtièu Anfeathalts, früher in Beguig, | Der Eerichtösczceiver des Landgerichis. | zulegt m Zwickau, “Heinristraße 34, | Wert 150 4, @) 1 s{warzes Klavier Voechum, Bocham, A gra Micdlit ap foi ted bie | 375, je # 10090, Düfscldorf oder de: de: Bauk für 1920 V E § Uhr ‘mit der Auf- Hedwigstraße 13, anf Grund der &#§ 1960, | 69944] Oefeailiche Zusteiu sämtlich jest unbekannten Kufeuthalts, | (Fabrikat Adam-Hefsel) Wert 10 000 4, bei dem M. affhausen’schen den fi ansshließlich in Unter: eie | Dr 518 527 543 7M 777 795 252 Handel & Juduftrie (Darmstädter 1 ¡¿ BOS ; O 2. [1568 des Bürgerli Geseybuchs, mit | «i, Ehefrau X CHEe zu 1 auf Grund von § 16 B. G.-B. 1 s{warzer Noteustäander, Wert 300 #, Bankverein Akt.-Ges., Kbln und gbieciluxg 2. [88972] Aktiengelellschaft 57 Ci 1002 1039| Ban?) ix Duffeldorf 2 tuterliegex. chAL Ehefrat: a f A Sulz, geb. Dauczor, 144 \cwarzer Elavierdrebstuhl, Mert 400 Á, ] Filialen, N s o Bs 5 M [1 1073 1090 1095. je M 500. Der Aunfficht#rat. Die Ausgabe der nenen Gewinnanteil- Drauaus, emel. iusarmmen Æ 0 O, Jeeane nnuserer Gesellichaft Reibe TI L . ordentiiche Generalversamm: } Diese Stücke werden dex Inbaberx ¡um

R A

29

Aan “S W 4 1s

eee Cu

rderung, zu ihrer Vertretung etnen beim bane Wiclle di he d iei l s cefgeri elassenen (gott 2ER A E er Parteien U 4 Berlin, ASerstrage 12, Prozeßbevoll- | u 2 auf Grund von § 1666 B. G.-B, t ri O Seoagiat mgelafienen Nodifamwali \grizey ua de Betliole f hen (M: midt; Xcwertoatt De: Kemsrth in a } auf Grund ven | 129 D. S-B- | mfr: o! 1 alle Le Sell cin (ole 1 nserer Grnbenasse r Dresden, den 30. September 1990. pie Bell u er Un ies D E Stendal, klagt geazu ihren Shemann, den arf Grund von § 1565 B. SG.-B., Nehm t fr t E «egen Auslieferung der gleinumerierten e ee 19201930 soll sofort | lung Donnerstag, den 28. Oftober | 1, Juli 1981 gekündigt xd erfeie: Séottia r Wert Ea f. Oer Gerichtsschreiber ie Belage zur mind e S eilkammer | Sweizer Wilhelm Schulg, früher in |s auf Grund von § 1567 B. G.-B,, | ahmen, Areutsang, er O; Zeilsuldvershreibungen mit Érneuerungs- | ür bie Jahre 192 [oll sofort E T Triieas TUÍE, i Kontor | Le UE bete is Caéber Dato, i tiimer Oderiwerke Aktiengese ves Sächsischen Oberlandesgerichts. des Kehtsstreits vor die 4. Zivilkammer | Groß Holzhausen, jeyt unbekaanien Auf- | 1 auf Grund von § 1587 B. G2B., | 11. Die Beklagien haden samtverbindlich keinen und den Zintquittungsscheinen | {r SFe / S der Sesellihaft I [2E RSIS Ag An E Se, 1M aft für S: 7D Masch men- Aa amit a dae des Landgerihs im Haunover auf den enthalts, unter der Bebra daß der | Bit dem Antrage, die Che der Parteien | die Kosten des Rechtsstreits zu tr ai Nr. §3—40. Wir ersuchen die Herren Aktionäre er- E S t oebdriima: | Dresden bei dem Bauk?han2 Sebr. I) s y

[692838] QessonBeye Zuftellung. 3. Degember 19#0, Vormitiags? 5/fsagte die Klögerin am 1. Offober 1919, | zu scheiden. Die - Kläger laden die Be- TTT. Das Urteil ift eventuell gege Sicher« Die Verzinsung der obigen TeilsHuld- | gebenst, die Anweisungen vem Jahre 1910 Ee Erhe: ht I: | Mrußold, gegen Nücliefertwmg der Schuld- | dan Stettin.

Die. Ehefrau Clara Theobald, geb. | 10 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch | „[s sie zusammen m Wittenberge wohnten, E zur mündlichen Verhandlung des | beitsleistung vorläufig vollstre bar. Die er rungen endigt mit dem 31. De- | #veck3 Umtansches an den Vorstand | ck* Zerit der Rebnunazprüfe Ge, | Vershreibun E E e ard Er» } Die Aftionárr unserrr SeseAschaft werden Sÿhreizder, in Fraukfurt a. Main, Drozeß- einen bei diesem Gerichte zugelafsenen verlassen, aud ix den Fahren 1916, 1917 Ne isftreits vsr die 4, Zivilkammer des Klägerin ladet die Bekla en zur _münd- ¡erber 1990. {N Gunzlan einzusenden. an dis e Aieeibila I Gt, j T Sloril bat Dn ce Tai S «prdegpcnn Frermrt zue de L T2 im der Biürse bevollmächtigter : Nechisanwalt De. Kay Rechtsanwalt als Proceßbevo mätigten und 1918 Shebruch getrieben habe, mit Landgerichts zu Zwroickfau auf Mittwoch, lichen Verhandlung des echtéstreits vor N ech rüZTZändbige Y11mmerxt : Bunzlau, 4. Oktober 1920. ting A. Por i Ñ A T Af, j f p S Gi M IULL pa Serie Arte es ordentlichen Ge- êu Franffurt a. Main, ladet ihren Ehe- | vertreten zu lassen. dem Anirage, die Ehe der Parteien zu vex 1. Dezember 1220, Vormitiags die I1V. Zivilkammer des Ian ager ano AuslofÊng per 2. Januar 1918: G der E | Shurtve I e SErzemsuo 2er | neralversamminng arf Montag, dex mana, den Fensterpuger Julius Theso- SKRRNBDEL, den 2. September 1920. 5 «iren und auuspreGen, daß der Be- | D Uhr, und fordern fie auf, einen bei | Müushen i auf Dien8tag, den 7. De- Nr. 968, Kleinvahn- esellschaft Bes&lukfaïung über die Settens E E 25. Oktover 1920, Vormittags Saldo, früher in Frankfurt a. Main, zur | er Gerichtsschreiber des Landgerichts. flagte die Schuld an der Scheidung trägt, diesem Gerichie zugelassenen Rechisanwalt zember 1920, Vormittags 9 Uhr, Auslosung ver 2. Sanuar 1919: "ves Mi “| REEEIndi Cam 4 Ä 11 Hhr, czgeladen mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits die Us die Kosten des Rechtsstretts auf- | e bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen | Sibungssaal Nr. Wr, mit der Aufforde- Nr. 1211 1225 2101 2108. Vunziau— Neudorf a. Gr. Mabl von Reviseren für das Jahr | mr 129. Æ 1900, Nr. 558 571 614 681 | ,_ TageLordunxug : vor die 7. Zivilkammer des Landgerichis | [68928] L uerlegeu. Die Klägerin ladet den Be- | Zustellung wird dieser Auszug der Klagen | rung, einen bei diesem Gerichte zugc- Auglosung ver 2. Januar 1920: Nihter. 1920/21. L A L Backgng ves Berichts, der L

De, | Die Cugen Ortlieb Ehefrau, Guma ten zur allda Verbandlung des | und Ladungen bekanutgemaht. lassenen Rechtsauwalt als Prozesbevoll- Pr 1088 1303 1965. T5010 E i AusiSiovat [E E E ean son der GewanWtend Verlustre mäehtigien zu bestellen. Zum Zwecke der Gerihe i. W., den 4. Oktober 1920. (6 Ren M e „| Mübeckck, den 30. September 1320. r dat deroSene Gei SéftHakr.

y ‘Gewerk; Berein Ber der Anträge von Aktionaren «anf Zend | Hansa-Branerti A. G, 2 Ernebmtienes der Bilanz, der Gez

| :

in Frankfurt a. Main auf den 2 „Su 3 1920, Vormitiags 9 Uhr, | ob. Müller, Neuchätel, Progeßbevoll- its vor die nveite Zivilkammer | Zwickau, den 1. Oktober 1999. a Gh T6 Zum Semer Aufforderung, fi durch einen Tei | mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Walter A eubta a Stentat auf 11 De. | Der Gerichtsfehreiber des Landgerihts. | fentlichen Zusteäung wird Auszug ewer?kshaft derung des Geseflschaftänvertrans: JIohs Ute- Ser! l ugelafsenen Nechisanwalt | Weill im Karlsruhe, klagt gegen ihren 1920, Vormittags S U - S ver Klage betanntgemacßt. | des Steinkohlenbergwerks e amvngprangr A F obs Ute. winn med Merluficechaung wnd Bis diesem Serichte zugelafs G 4 ¿ember y hr, s g o en 1. Beshlufefasung ü E X als Prozeßbevo mächtigten vertreten n Ehemanxn, früher zu Neuchütel, jest un- | Kit der Aufforderung, einen bci dem ge- [§0042] Oeffentliche Zustellung. D Gei Leber September 1920. Graf ( erin“. [69297] E L R: aid n “i Atienta E UNE lrn Éber dir Gewiznzes Taf 7 bekannten Aufenthalts, unter der Be- | Hten Gerichte zugelassenen Anwalt zu Die Ekefrau Irmgard Finke, geb. | Der Gerichtsschreiber dcs Landgerihts L : (Sraf Die E I ‘Cetober 1920, dur Ausgábe von 420 J , ¡SS e Anz} ter lq. “raukfurt a. M., den 29. September | bauptung, daß der Beklagte Badener fei, | estellten. Zum Zwecke der öffentlichen Semler, in Hannover, Prozeßbevollmach- [24233] ; en Mag, D Su E hes Le: E bon LUOR. Ger Mannheimer | 2 Ertzilmns der Guilafteme 27 Bur» aukfurt a. Vi, : dak er m Jahre 1912 die Beklagte | 5.\rrofi1ng wi tigte: Nechisanwälte stigrat Hoppe, Ourcl Auslosung find die folgenden | Vorm. 11 Uhr, im ebäude des ftien à il E nre / Dampfschieppichifehrtt-Gesellsczaft | #-=d uxd Anfbttrat. 1920. O ; Zustellung wird dieser Auszug der Klage i et i des Kreises | Hauses Mendel!sobn & Co., Jâger- Ferner Beschluß; über Modalitäten | Mes i | D G ; des Landgerichts. | bösl verlassen und sieh seither um deren | 7 enutgemacht. Dr. Schmidt 1. und Bodemann und # 3¡% igen Anleiheseheine des Kreise mi Mentdels! , Jag 4 er ja atze mia ix Mannheim. | 4. Az#ichttratäwahl.

Der Gerichtsschreiber des_ Unterhalt nit mehr gekümmerk habe, ao Sry den 3. Oktober 1920 Hoppe 11. in Hannover, flaat gegen die [6904 Oeffenfli®e E Vorseubrüäck zur lösung bestimmt: aße 43/50, attfindenden anßferordent- der Aftienausgabe. Ent)precente | Vir kündigen biermit den neh um: | Zur Teilnahme au der Gotb [68919] Oeffentliche Zustellung. mit dem Antrag auf F der am Dae, Metidetdi reiber val Landgerichts : ller R E „ti N O e EE Bare R S U E Nr. 86 und 44 úber Hen, Mone val ee I hierdurch E des J & des Gele QalE j laufenden Neftbetrag obio Anleibe | sammlung \ind diejenigen Atiomire der s T1 H: . | 80. czember 1899 zu usante gel L A E TN in Esens, jezt unbekannten Auf- (el. Ae E S 3 ; R L einzi . M E v Sem Arssichiacat | emäß S 4 nf 2 der Anleibebedingungen | redhtigt, weldhe spätestens am zweiten e D A C V E j L Sre her Streitteile d A _Hartleb. Lbalts uni Le Mbäaviuna; daß sie m: Re wai Dr. jur. Söhn- W Nr. 81 65 73 105 109 j Tagesordunng: L Bel 2 A enliétuis der den n icht2rat | e Raablung anf §1. Dezember d. J- | frage vor der Generalveriamum- 2a dstraße 160, Prox vollakhtigler: \Gulden de3 Beklagten. Die Klägerin | [69284] Oeffentliche Zustellung. der Beklagten im Herbst 1919 auf deren | «7, G E ti Celle, lagt gegen den fiber 1000 ff | Genebrnigung des mit L 2 E R \ Erböbung der I Gs Die Nückzahklung erfolg: | lung Fechtbanwalt Oe. Ederheimer in Frank- | ladet den Bekl zur mündlichen Verhand- i Sachen Bnchmeier, Gmma, Brau- | Bestellung ein Kle reitet habe für A SrEE Rut, E in Altona, bei - Bucpltabe C Nr. 9 27 ó5 und 9 abgesBlofsenen S er e Q) ros zee S T = Mannheim: LS ver Kasse der GefeUsechait,

R Hagt gegen ihvan Ghzmann | lung des Rechtsstreits vor dic 1. Zivil- | gehilfensehefrau in Ergold8bach, Klägerin, | den Preis von 566 4, worguf 0 4 Á fenthalts, rec 19, jogt unbekannten über Y08 .4. Z Úe ahme U s T 204 ge ¿ & 19 As E et E bei unserer Gesellschaft8fasse, | Les einem Notar, Tal Geora Hansson, früher im Frank- | kumueer des Ldger a R s E Ban Dr. t a ls, 9 das rg Be ven 3300 A i U Rae a g Ste D „E 2 99 34 51 56 R abk) un # L es in 9 Abs. 2 und ent end| p o rSäddentichen Diskouto-| b der Bank für Handel uxd Ju ; [ts, Dienstag, Dex . Februar | in Straubing, gegen Vnchmeier, - nnover zuständig sei, weil ellagte / L ' 99 un über f e19ge! o G N Mila l eft ; a Grunk E E 68 C 921, Vormittags 9 Uhr, mit |thasar, Braugehilfe von Ergoldsbach, nun | zur Zeit der Lieferung in Hannover e (N Be Me pa E I Buchfiabe E Nr. 23 68 106 112 Der Uan. aat: enrredit find un O e aer der General bei der Rheinischen Creditbank, eee : Lpegen böslicher Rerlafsung nsw. mit dem | der Mus, Kch durch inen bei | unbekannten a, aalen, wegen wen, 8 R Anras, die Beklagte é Maat age Pfer E E E ten He 14 Ée by ee A E 47 |vi E Ar tionkre verehtigt, w E oe S arr: Mig e Wag R E L, in Begnsart, a va 4 y busirce, O T La Gr i 7 Gei ¡e Klägerin | di j tsanwal scheidung, würde mi vom | foften ig und eventuell gegen Sicher- | ¿7 e N 2 Be xéchsta ; S t : T ¿ 4 und D der Sazungen ih bei dem Vankbause E. OadenIRrg, | Let der LORN E, tim, Antrag auf Ghoi eidung eien Ner- de r ivelieucitigina vertreten ju B Sepigaver 1920 die öffentliche Zu- heitälei tén veelduNa vollstredbar zui voc- O E s LERLE wn 18 108 109 116 197 199 160 ¿e n Y ddee die darkber L En: my M eckeatli ar Ma are arat Bon zu bei dem BarSause M. Hohememfer | dai der Deutschen Van, Filiale , i : ; i: iñigt 1 ist vom | urieilen, der Klagorin 368 4 neb 4 °/% R y ver! ! d 252 299 202 «eine der 1ST pr s , A ee Ÿ excfol Sinlieferung der SIUde nel DUaE tettin m Stettin, dlung des Rechtsstreits vor die fünfte | lassen, sg | uns e A E e Uole| M fung d Kläger 3200 .# nehst 4% Zinsen feit 188 219 290 205 292 204 e 148 409 toder 1990, Mittags 1D Uhr, im | eines Rotars über die bei ibm ertolote | sheinen auf 1: Juli 1821 und f die Attica eder die dan?ber lanienden n des e Landgerichis in Frank- | Karlsruhe, dex 28. September 1920. | Vorsigenden zur. Verbandlung über „diese | Zinsen Ne N erdlung ves Rechts: | dem Lage der Zuftellimg zu zahlen, Hur d 486 über 209 4 Büro der Geselseaft, Ln Karlsbad 10, | Hinterlegung ver Feen spätestens bis | deinen e iesen find ermbbiat. die | Himterlegungäfcheine der Reichölam? hinin a. M. auf den 20. Dezember i Tlage vie öfeutlihe Sipung der I. Zivil- | Zar mümdlichen Verbandlung des Rechts | liaten Verhaub lun bes Rewtstcetts vud 496 über DO& Büro der Ge Mendelssohn | Montag, den 25. Oktober 190, | nbieies Ste au doc Fébinktit | een. B B ; ; ; i t i: Magutag, | streits wird die Bellagte vor das Amts- | :- A T Gt ; Die vorbezeichneten Anleihßes{eine weren | 9 C is 19/8 è e È ¿ der Afchat] getindigien Se U E E i) 1920, Vormittags ® Uhr, mit der Auf- | [88929] Oeffentliche ZufteCung. [kammer des Landgerichts vom MNoutag ; : i wird der Beklagte vor das Amtsgericht in ; Ven S ber 1920 | & Co., Jägerstr. 49/50, oder bei einem | Abends 6 Uhr, bei der Gese R D e Munter Us x Stettin, den 4 OGduber 10: i ; i di e s de der Ebefrau | den 7. Februar 1921, Vormittags | geriht, Abteilung 14, in Hamuover auf | E e biermit auf den 31. Dezember : M 6 ber di ; mter Dergutang Ler Men S Pam, E A L See O forderung, si d eimen bei diesem Ge In „dee Dea Alteb 2 |9 Unr (Sinungsfaal Nr. 37 des Land- | den 22 Dezember 1920, Vorm Wareode auf den S. Dezember 1920, dergestalt gekündigt, daß das Kapital | Notar binterlegt Gaben. Ue je er- [zu deponieren. 1 Gewinne | Zablungêtage einzulösen. Stettiner Oderwerke Abttewgeseil. richte zugelassenen Nestbanwa s als Przey j Rudolf Peinrnn B n n) Bernfunsd- | geri tgcdéuves) bestinaut, po Beklagter | 10 Uhr; Neues: Justizgebäude, Volgers- | Vormittags 10 Uhr, geladen. pon diesem Tage an außer Verzinsung tritt. | folgte Hinterlegung wird etne BesWeini-| Der Geschäftsbericht jowie die einne |" Mannheim, den 30. September 1920. fehaft für Schiff. und Ma ictime Miu. bevollmächtigten F a ane ber firaße l onbolimächtigter: Rechts- Tee Aeftorboria Ln wird, recht- | weg e E umer 356, ‘ela: „Balsrode, den 2. Dêtober 1920. Die Au82zahlung des Kapitals erfolgt | gung erteilt, welde zugleich kts E uad Berlufire@aung Ha, gens aran M annh eimer Damit ed Der Aufsiche®rar. E On Ee M analt Séhrammen in Kölu, gegen ihren | zeitig einen beim Landgeridht Straubing | Hannover, den 30. September 1920.} Gexishtöschweiber des Amtsgerichts. vom 2 Jannar gen an e T arte jer, Gene e v e ten 1. Oktober 1920 : Get E Georg Manaf fe, Vorfigender. E i : Ee ; D i ; E CAENE 2 Ri : P Krei8fommunalkafe hier en Rück-| Berlin, . feige s E n G A H rt8-Di / ¿ E Der Gerichiosneiüer des Landaerichts. Ehemann Rudolf Heinrich Bui feâher 1¿ueelgife s nen mo ¿U teien, Bes Der „Gen MIOE ber des Amtes erichts As ¿E LA - gabe der Anleibescheine E dazu- | Der Worsigeude Des M Der Be des L. shifsfahr “dw cjellschaft. j 2: ; : i E = E E : 4 opezyfty. « Raogle n. _

Bank fär Hande! und Yorn

| Ausfluß | § 29 Abf. 1 Lit. d. hei e S EC | S baficie, Beri .

-.