1920 / 228 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

DurŸ BesSfuß der Generalversamm

Tung vom 19. Juni 1920 ist der Geschäfts anteil von 30 auf 100.4 erhöht und ent

-] Die Annabme der Spargelder wurde - | von 600 000 4 auf 1 Million erhöht.

-1 Nüdesheim a. RH., deu 30. Sep- tentber 1920.

-Peeionde Aenderung des § 44 des Statuts eschloffen. Durch gleichen Beschluß ist die Aufhebung des § 67 des Statuts bes{lofen. :

Die VersöffentliGung der Bilanz erfolgt niht mebr in der Lokalpresse, sondern im Genossenschaftsblatt ,ConsumvereinDüssel- dorf-Heißholz“,

Oberstein, den 29. September 1920.

Das Amtsgericht.

Opperheim. [69519]

In unterm Genossenschaftsregister wurde beute bei der Spar- und Darlcehns8- kasse e. G. m. u. §. in Mommen- heim folgendes eingetragen :

In der Generalverfsa:nnlung vom 11. Mai 1919 wurde bes{los}en, die Kasse in eine Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht umzuwandeln.

In der Generalversammlung vom 9. September 1920 wurde die Abände- rung der Statuien wie folgt bes{lossen :

a) bei § 1 ift bei der Firma statt „un- ee beschränkter Haftpflicht zu eßen.

, b) Zu § 14 Ziff. 7: Die Haftsumme jedes Genossen beträgt 2500 Æ.

Oplen eim den 28. Sevtember 1920.

eisishes Amtsgerihßt Oppenheim.

Das Amtsgericht.

Schwedt. Ï [69515] _ Nach Statut vom 13. September 1920 ist eine Genossenschaft unter der Firma Einkaufsvercin der Kolonialwaren- händler, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Saftpflicht, Schwedt, mit dem Siße in Schwedt errihtet und heute in das Genossenschaftsregister ein- getragen worden. Gegenstand des Unter- nebmens ift:

Einkauf von Waren auf gemeinschaft- liche Nechriung und deren Abgabe zum Handelsbetriede an die Mitglieder, Er- richtung demKcelonialwarenhandel dienender Anlagen und PVetriebe zur Förderung des Erwerbs und der Wirtschaft ihrer Mit- glieder, Förderung der Interessen des Kleinhandel.

Der Vorstand besicht aus folgenden Mitgliedern: Franz Berg, Kaufmann, Otto Freise, Kaufmann, Albert Klißke, Kaufmann, sämtlih zu Scwedt a. Oder.

Die Bekanntmachungen exfolgen unter der Firma in der Deutschen Handels3- Rundschau, Berlin.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder.

Prenz?asn. [69511]

In unser Genossenschaftäregister ist bei der Firma: Beamten-Wohnungêverein zu Prenzlau heute folgendes eingetragen worden:

An Stelle der bisherigen Vorstands- mitglieder, der Herren Manthe, Dehn und Schauer, find die Herren: 1. Mittelshul- lehrer Grih Dzikowski, 2. Kreisaus|[huß- sekretär Willi Gollée, 3. Lehrer Konrad Schmidt, sämtlich aus Prenzlau, getreten.

Prenzlau, den 30. September 1920.

Das Amtsgericht. Reichenbach, Schles. [69512]

In unser Genossenschaf{3register ift beute unter Nr. 48 die Eleftrizität2- Genoffenschaft Kaschvach-Schmiede- gründ, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpfticht, Kasch- bech, Kreis Neichenbach, eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ift Bezug und Verteilung von eleftrisGer Arbeit sowie Errichtung und Erhaltung der hierzu notwendigen Anlagen und Maschinen und die Beschaffung von Geräten. Die R R Vote Aue jeden Beschäft8anteil. ie höchste Anzahl der Geschäftsanteile 50. : M

Vorstand: Ee Etvald Neichelt in Schmiedegrund, tellenbesißer Karl G in Kaschbach, Stellenbesißer Wilhelm

eburtig in ir

Statut vom 27. August 1920.

Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeichnet von zwei Vorstands- mitgliedern, im Landwirtschaftlißen Ge- nossenschaftsblatt in Neuwied.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur mindestens zwei Vorstands- mitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder zur Firma und zur Be- nennung des Vorstands ihre Namensunter- {rift beifügen.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli und endigt am 30. Juni.

_Die Einsicht in die Liste der Genossen ist jedem auf dem Gericht gestattet.

Reichenbach, Schles, den 24. Tcp- tember 1920.

Das Amtsgericht.

Rheinbach. [69513] Durch Beschluß der Generalversamm- lung des Arloffer Darlehnsktassen- vereins, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Arloff, vom 1. Augnst 1920, ist die Sagung wie folgt geändert worden:

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die PViitglieder erforderlihen Geld- mittel und die Schaffung weiterer Ein- richtungen zur Förderung der wirtschaftlichen Lage der Mitglieder, insbesondere 1. der ge- meinschaftliche da vonWirtschaftsbedürf- nissen; 2. die Herstellung und der Absaßz der Erzeugnisse des Ee at hay Betricbs und des ländlihen Gewerbe- A auf gemeinschaftlide Rechnung ; . die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- meinschastlihe Rechnung zur mietwei}en Ueberlassung an die Mitglieder.

„Die Willenserklärungen und Zeichnungen

fe die Genossenschaft haben durch min- estens drei Mitglieder des Vorstands, darunter den Vorsteher oder seinen Stell- vertreter, zu erfolgen. Die Zeichnung ge- schieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Be- nennung des Vorstands beifügen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen ergehen im Naiffeisen- Boten des Verbandes ländlicher Genossen- e der Nheinlande in Koblenz. Sie ind, wenn sie mit rechtlicher Wirkung für den Verein verbunden sind, in der für die nung des Vorstands für den Verein estimmten Form, sonst durh den Vor- steher allein zu zeichnen.

Rheinbach, den 1. Oktober 1920.

Das Amtsgericht.

Rüdesheim, Rhein. [69514]

In unser Genossenschastêregister ist bei

Nr. 31, JFohaunisberger Spar- und Darlehnskassen-Verein, E. G. m. u. H. in Fohannisberg, heute folgen- des eingetragen worden:

Durch Beschlvß der Generaklversamm- lung vom 30. Mai 1920 ist das Statut wie folgt geändert:

ihren Namen_

Die Zeichnung geschieht, indem die Zeich-

nenden ihre Namensunterschrift der Firma

beifügen.

Die Haftsumme beträgt für jeden Ge-

schäftsanteil 500 4, die höchste Zahl der

zulässigen Geschäftsanteile ist 10.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift

während der Dienststunden des Gerichts

jedem gestattet.

Schwedt, den 27. September 1920. Das Amtsgericht.

Wesel. [69516] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 36 eingetragenen Genossen- {haft „Greiv“ Groß - Einkaufs- vereinigung der Kolonialwaren- händler von Wesel und Umgegend e. G. m. b. S, folgende Eintragung be- wirkt worden: : __Der Kaufmann Carl Ostenbrügge ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Kaufmann Ferdinand Odendahl in den Vorstand gewählt.

Wesel, den 22. September 1920.

Das Amtsgericht.

9) Musterregister.

Aschers?!eben. D In unser Musterregister ist unter Nr. 47 für die ofene Handelsgesellschaft S. C. Bestehorn in Aschersleben eingetragen worden: 30 Abzüge zur Ver- zierung von Kartons, Briefbeuteln, Beuteln, Scachteln, Einschlägen und Etiketten, Fabriknummern 3129, 2139, 3151, 3160, 3164, 3166, 3168, 3182, 3184, 3185, 3186, 3188 bis 3192, 3193, 3195 bis 3209, 3207, 3209, Flächenerzeugnisse, angemeldet am 30. August 1920, BVor- mittags 11 Uhr 10 Minuten, Schußfrist 3 Iahre. Aschersleben, den 30. September 1920. Preußisches Amtsgericht.

EBunziau. [69599] | Im Musterregister ist heute eingetragen worden : ; Nr. 137. Stern-Porzellan-Gesell- \chaft m. b, S. in Tiefenfurt. Dekor 1131 (Teller) Meißner Handmalerei, antik mit massiver Eckenvergoldung und shwarzer Schuppenfederzeihnung darauf, Dekor 1200 (Körbchen) Nosendekor, Handmalerei mit massiver Eckenvergoldung und s{chwarzer Schuppensfederzeichnung darauf, Schußsrist | 3 Jahre, angemeldet am 9. September 1920, Vormittags 84 Uhr. Amtsgericht Bunzlau,

Tnekenwalde. [59518]

In unser Musterregister ist folgendes cingeicagen worden :

Nr. 853, Kallenbach, Meyer & Franke, Metallwarenfabrik, Lucken: walde, ein Umschlag, enthaltend 9 Muster für Möbelbeshläge, Fabriknummern 7462 / 7782, T7463 / 7783, T464 / 7784, 7465 / 7785, T466 / 7786, T467 } T7787, 7468 / 7788, T469 / 7789, T7470 / 7789, plastisbe Erzeugnisse, SHußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. September 1920, Vor- mittags 12 Uhr 10 Minuten.

Nr. 854. Luckenwalder Metal]s- wer? Carl Sistmann jr., Lueen- walde, ein Paket mit 25 Modellen für Meöbelbeshläge, Griffe und Schilder, Fabrifnummern %000, 50017 5002, 5003, 5005, 5006, 5007, 5010, 5100, 5101, 5102, 5103, 5105, 5106, 5107, 5108, 5110, 5111, 5112, 5200, 5201, 5202, 5203, 5205, 5206, 5207, 5210, 5211, 1090, 1001, 1003, 1006, 1007, 1100, 1101, 1106, 1107, 1103, 1200, - 1201, 1206, 1207, 1300, 1301, 1306, 1307, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. September 1920, Mittags 12 Uhr. Ï

Luckenwalde, den 5. Oktober 1920.

Das Amtsgericht.

agdeburg. [69311]

In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 511. Firma „Zimmer & Munte““, Magdeburg, ein versiegelter Umschlag, enthaltend in usen a) 1 Etikett für Zigarettenschachteln, b) 2 Zigaretten- schachteln, c) 1 Zigarettenschiebes{chachtel- hülse, d) 1 Abbildung der Schußmarke „Friu“, e) 1 Abbildung der Schußmarke „Friuma“, Geschäftsnummern 1506, 1507, 1508, 1509, 90 und 91, Fläcenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 9. September 1920, Nachmittags 3 Uhr 7 Minuten.

Magdeburg, den 2. Oktober 1920.

Das Autsgeviht A. Abteilung 8.

Oberatein. [69601]

In das hiesige Musterregisier ist heute unter Nr. 987 folgendes eingetragen worden :

Firma Klein & Barth in Oberstein, Gegenstand: ein verschlossener Brief- umslag, angeblich enthaltend ein Stü verstellbarer Sportkragenhalter, Geschäfts- nummer 4360, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Schubfrist 3 Jahre, angemeldet am September 1920, Vormittags 9,10 Uhr.

Oberstein, den 30. September 1920. Das Amtsgericht.

Ohligs. [69854] In unser Musterregister ist eingetragen: Nr. 460, Firma Robert Herder in Ohligs, 4 Modelle und 12 Abbildungen für Tischmesser mit eigenartig geformten Beschalungen und Beschlägen, Fabrik- nummern 423, 424, 428, 431, 4223, 422, 4284, 4324, 4234, 6004, 6004, 4248 4234, 6032, 6043, 4224, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei

den 16. September 1920.

Gera, Renss. [69600] In das Musterregister ist im Monat |

September 1920 eingetragen worden : Nr. 1131. Brüder Nägler in Gera,

Pappe aller Arten, roh oder mit Bunt- papier überzogen, zwei seitlich genuteten Wänden, welche den Karton je nah Bedarf aufrechtstehend oder zusammen- legbar machen lassen.

Nr. 1840 Klappkarton aus Pappe aller Arten, roh oder mit Buntpapier über- zogen, | ( sowie ¿wet losen mit zwei gebogenen Ble{bflainmern versehenen Holzleisten, welche den Karton zusammenklappen und feststehend als Postversandkarton ver- wenden lassen, versiegelt, Flächenerzeugnisse, E o Jahre, angemeldet am 27. Äugust 1920, Vormittags 11 Uhr 5 Minuten.

Amtsgericht Gera, den 1. Oktober 1920.

Wamburg. Z [69517] Jn das Musterregister ist eingeiragen: Nr. 4015, Kanfmann Louis Jo-

hann Friedrih Grimm in Hamburg,

ein offenes Kuvert, enthaltend ein Muster von einem Musterbogen eines Handwerker- fassebu)s, Flächenmuster, Fabriknummer

2920, Schußfrist drei Jahre, angemeldet

am 2. September 1920, Vormittags

11 Uhr 20 Minuten. ; Nr. 4016. Kaufmann Willi Fritz

August Ellerbrock in Harn, ein

offenes Kuvert, enthaltend ein Muster

von einer Etifette, Flächenmuster, Fabrik- nummer 1, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 25. September 1920, Vor- mittags 11 Uhr. Hamburg, den 4. Oktober 1920. Amtsgericht in Haniburg.

| Racknang.

2 Muster: Nr. 1839 Klappkarton aus h

Jahre, angemeldet «am 21. September

1920, Mittags 12 Uhr.

Ohligs, den 25. September 1920.. Das Amtsgericht.

Zwönitz. [69602] In das Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 143. Firma C. A. Uhlmann in Gornsdorf, 1 versiegeltes Paket mit ¿ehn Stück Strumpf - Petinet - Mustern, Fabriknummern 9290, 9291, 9292, 8066, 8067, 8068, 9074, 9075, 9076 und 9524, Flächenerzeugnisse, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 11. September 1920, Vor- mittags 11 Uhr. Amtsgericht Zwönigtz, den 1. Oktober 1920.

af 11) Konturfe.

[69603] Veber den Na(klaß der am 30. Juni 1920 in Schlichenweiler, Gde. Sechsel- berg, O.-A. Backnang, verstorbenen Holz- auerêwitwe Karoline Knödler, geb. Fohl, wird heute, am 1. Oktober 1920, Vorm. 9 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter ist der Bezirks- notar Wagner in Murrxhardt. Anmelde- frist bis zum 25. Oktober 1920. Wahl- und Prüfungstermin am 17. November 1920, Nachm. 3 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis=zum 20. Oktober

zwei seitlich genuteten Wänden 1920

Amtsgerihßt Backnang, den 1. Oktober 1920. Obersekretär Jetter.

Breslau. [69604]

Ueber den Nachlaß des am 19. Juli 1920 in Breslau gestorbenen Kaufmanns Walter Courant von hier wird am 2. Oltober 1920, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Otto Krause von hier, Hummerei 52/953. Frist zur Anmeldun der Konkursforderungen bis einschließli den 13. November 1920. Erste Gläubtger- versammlung am 23. Oktober 1920, Vormittags 194 Uhr, und Prüfungs- termin am 27. November 1920, Bor- mittags 10} Uhr, vor dem Amtsgericht hier, Museumstraße 9, Zimmer 314 im 1T. Stock. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 13. November 1920 eins{ließlich.

Breslan, den 2. Oktober 1920.

Das Amtsgericht.

Dresden. [69696]

Neber das Vermögen des Kaufmanns Alfred Karl Emil Pohl, JFuhaber einer Handlung mit Papicrwaren und Siegellack in Dresden, Wettiner

Abteilung für das Oanutelsxegister.

Straße 32 Wohnung: Grüneslraße 19

München.

H F 7

wird beute am 4. Oktober 1920, Vor- mittags 412 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Alfred Canzler in Dresden, Pirnaisc®e Straße Nr. 33. Anmeldefrist bis um 23. Oktober 1920. Wahl- und Prüfungs- termin: 2. November 1920, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 23. Oktober 1920. Amtsgericht Dresden, Abteilung IL.

Dresfen. [69607] Neber den NaŸlaß des am 27. August 1920 verstorbenen, in Dresden, Kaiier- straße 81, wohnhaft gewesenen Kauf- manns Julius Eduard Crüsemann wird heute, am 5. Oktober 1920, Mittags 12 Uhr, ©as Konkursverfahren eröffuet. Konkursverwalter: Nehtsanwalt Justizrat Mar Nudolf in Dresden, Waisenhaus- straße Nr. 19. Anmeldefrist bis zum 25. Oktober 1920. Wahl- und Prüfungs- termin: 4. November 1920, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Oktober 1920. Amtsgericht Dresden. Abteilung Ll.

Dresden. [69608]

Ueber das Vermögen der in Ligni- dation befindlichcen Gesellschaft Handelshaus hauswirtschaftlich-tech- nifcher Bedarfsartikel Gesellshaft mit beshränkter Saftung in Dresden, Marschallstraße 53, wird heute, am 4. Ok- tober 1920, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Lokalrihter Oswald Neichel in Dresden, Gerofkstraße Nr. 57. Anmeldefrist bis zum 30. Oktober 1920. Wahltermin: 2. November 1920, Vormittags {10 Uhr. Prüfungstermin: 16. N9o- vember 1920, Vormittags ‘9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigevflicht bis zum 30. Oktober 1920.

Amtsgericht Dresden. Abteilung TT.

Iciel. [69856] Ueber das Vermögen des S A Christian Knott in Kicl, Holtenauer Straße 9411 (Geschäftsraum: Hafenstr.23), wird beute, am 5. Oktober 1920, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Bücher- revisor Max Estein in Kiel, Karl- straße 32. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 18. Dezember 1920. An- meldefrist bis 18. Dezember 1920. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, Gläubigeraus\{Gusses und wegen der An- gelegenheiten nach § 132 Konkursordnung den 27. Oktober 1920, Vormittags 10 Uur, allgemeiner Prüfungstermin den 12, Januar 1921, Vormittags 10} Uhr, Ningstraße 19, Zimmer 4. Das Ami1sgericht, Abteilung 16, Kiel.

[69612] Amtsgericht München, Konkursgericht.

Am 5. Oktober 1920, B ago 9 UHr, wurde über den Nachlaß des am 22. August 1919 in Müncen verstorbenen Mecha- nikers Karl Gerhardt, der sich auch Karl Wiesinger und Ludwig Wishaupt nannte, der Konkurs eröffnet und Hechtsanwalt Joseph Fick in München, Kanzlei : Arco- straße 10, zum Konkursverwalter bestellt. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in diefer Nichtung bis zum 25. Oktober 1920 einschließ;lih. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen, und zwar im Zimmer Nr. 81/1, Justizgebäude, an der Luitpold- straße, bis zum 25. Oktober 1920 ein- \{ließlich. Wahltermin zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus-

s{chusses, dann über die in den 132, |

134 und 137 K.-O. bezeichneten Fragen und der allgemeine Prüfungstermin: Don- nerstag, 4. November 1920, Vorm. 11 Uhr, Zimmer Nr. 87/1, Justizge- bäude, an der Luitpoldstraße.

München, den 5. Oktober 1920.

Gerichtsschreiberei tes Amtsgerichts.

E E T E E B M ERE L E MAPEIL I D

München. [69613] Amt3gericht München, Konkursgericht.

Am 5. Oktober 1920, Vormittags 11 Uhr 15 Min., wurde über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft Georg Geiling & Co, Vertrieb eleftrischer Maschinen u. Apparate in München, Heßstraße 26, der Konkurs eröffnet und Nechtsanwalt Justizrat Dr. Neithardt i: München, Kanzlei: Sonnen- straße 18, zum Koukursverwalter be- stellt. Offener Arrest erlassen, Ange frist in dieser Nichtung bis zum 25. Oktober 1920 einschließlich. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen, und zwar im Zimmer Nr. 81/1, Justizgebäude an der Luitoldstraße, bis zum 6. November 1920 einshließlich. Wahltermin zur Beschluß- fassung über die Wahl eincs anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus- \{chusses, dann über die in den §8S 132, 134 und 137 K.-O. bezeichneten Gragen Mitt- woch, 3. November 1920, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 87/1, Justizgebäude ; der allgemeine Prüfungstermin: Mitt- woch, 24. November 1920, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 87/7, Justizgebäude an der Luitpoldstraße.

München, den 5. Oktober 1920.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Böblingen. i [69605] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des August Müller, Kauf- manns in Deufringen, ist nach Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben worden. , Böblingen, den 2. Oktober 1920. Amtsgeriht Böblingen. Obersekretär Schempp.

Eiscenach. [69855] Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen der offenen Handelsgesellschaft

Elsenacher Bankgesellshaft Stra & Seberlein in Eisenach wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und iach Vollzug der Schlußverteilung auf-

gehoben. Eisena, den 1. Oktober 1920. as Amt3gericht. VI.

Klingenthal, Sachsen. [69609] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Johanne Margarethe Elsa verehel. Mifibach, geb. Stiller, in Brunndöbra, Inhaberin eines Galan- terie-, Papier- und Kurzwarenges{äfts in Brunndöbra, hat die Gemeinschuldnerin beantragt, das Konkursverfahren wegen Konkursverzichts einzustellen. Die zu- stimmenden Erklärungen liegen zur Ein- sich der Konkursgläubiger auf der Ge- rihts\Mreiberei eine Woche lang aus. Amtsgericht Klingenthal, den 30. September 1920.

Koblenz. [69610]

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Kansman!:s Paui Kliütich aus Koblenz ist zur Abnahme dec

Sc{blußrechGnung des Verwalters, zur Er- -

hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit verwertbaren Vermögensftücke der Schlußtermin auf den 21. Oktober 1920, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 8, vor dem Autsgeriht hierselbst be- stimmt. ; Koblenz, den 29. September 1920. Das Amtsgericht. Abteilung 5.

Lünehunurg. Beschluß. [69611] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Handelsmanns Wilhelm Lubvewigs aus Bardowick wird nah erfolgter Shlußverteilung aufgehoben. Lüneburg, den 2. Oftober 1920, Das Amtsgericht.

RavensSbnrg. [69614] Das Konkursrerfahren über den Nach- laß des Johannes August Lib, Pferde- händlers in Ravensburg, ist heute wegen Massemangels gem. § 204 K.-O. eingestellt worden. Den 4. Oktober 1920. Amtsgericht Navensburg. Obersefrctär Welte.

Reppen. [69615] In dem Konkursverfahren 1." des

Elektromeisiers Henning in Reppen,

2. des Fnftallateurs Fröhlich 1n

Reppen ist ein weiterer Prüfungstermin

auf den 2. November 1920, Vor-

mittags 11 Uhr, anberaumt. Neppen, den 29. September 1920.

Das Amtsgericht.

Rmudlo!stiadt. [69616] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Böttchermeisters Hermantt Heise, hier, wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Masse nicht vorhanden ist. Rudolstadt, den 5. Oktober 1920. Das Atntsgericht.

Wollin, Ponini. [69617] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der GecfsellscGaft Trocadero Peters & Nenner in Misdroy wird nach erfolgter N des Schluß- termins bierdurch aufgehoben. Œ ollin i. Pomm., den 29. September

1920. : Das Amtsgericht.

12) Tarîf-: und Fahrvlanbetanut- machungea der Eisenbahnen.

[69618]

Getineinschaftliches Sefst CL h (Stationêtariftafein usw.) Tfv. 200.

Mit Gültigkeit vom 14. Oktober 1920 ab werden die im Verkehr mit den Bahn- höfen der Hoyaer Eiscnbahn zu erhebenden Frachtzuschläge erhöht. Näheres enthält die am 7. Oktober 1920 erscheinende Nummer des Tarifanzeigers. Das als- baldige Inkrafttreten der Erhöhungen gründet sih auf die vorübergehende Aende- rung des § 6 der Eisenbahnverkehr3ord- nung (R.-G.-Bl. 1916 Seite 455). Auskunft geben auch die beteiligten Güter- abfertigungen sowie das Auskunftsbüro, hier, Bahnhof Alexanderplaß.

Berlin, den 4. Oktober 1920.

Eisenbahnudirektion,

[69619] 5 Rheinish-Bayerischer Güterverkehr. Ll vom 1. Februar 1917. Mit Geltung vom 1. Oktober 1920 wurden folgende Grenzpunkte in den Tarif einbezogen : :

Aachen West (Plombiéres) Grenze, Aachen West (Monten) Grenze : Tarif- entfernungen für den seitherigen U-ber- gangspunkt Aachen-Bleiberg Grenze,

Ronheide (Monzen) Grenze Anstoß an Aachen 5 km,

Nonkheide (Hergenrath) Grenze An- stoß an Aachen 6 km,

Walheim (Naeren) Grenze Anstoß an Walheim 2 km,

Hallschlag (Losheim) Grenze Anstoß an Hallschlag 5 km

Bleialf (Steinbrück) Grenze Anstoß an Bleialf 7 km.

München, den 2. Oktober 1920.

Tarifamt

b. E Ben weigstelle Bayern.