1920 / 231 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[71467]

Vermögen.

Fahre5abschluß der Leipziger Spitenfabrèk Barth & Co., Akticu-Ges am 30. Juni 1920. N E

t A A

133 600|— 150 000|—

„Cafs6 Lück“ Aktiengesellschaft Braunschwei

®è Aktionäre werden bierdur< zur S ordentlichen Generak den 30. Oktober 1920, Vormittags 11 Uhr, Steinweg 22, eingeladen.

PBark-Hotel

[71237] Die Herren versammlung auf Sonnabend, 10 na< Braunschweig in das Park-Hotel „Café Lü“, Tagesordnung: L: Beiht des Avicbisrats 2, Beri u ras. S 3. Os der Bilanz, Gewinn- und Verlustre<nung und Genebmigung elben.

4. Entlastung des Vorstands, Entlastung des Auffic({tsrats. 5. Neuwabl des Aufsicht3rats. E 6. Abänderung der Bestimmung $ 4 des Gesellschaftsvertrags über die von der Gesells<aft ausgehenden Bekanntmachungen. : Einlaßkarten und Stimmzettel werden gegen Hinterlegung der Aktien im Kontor der Gesell‘chaft bis zum 27. Oktober 1920 ausgegeben. Die Bilanz, Gewinn- und Verlustre<hnung liegt zur Einsicht der Herren

Dritte BVeílage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger Ir. 231. Berlin, Dienstag, den 12. Oktober _1920

1. Unt FOnagelaen. Off e n és î cher O nze ige L. 6. Enrwerbs- und Wirt)chaftsgenossen}chafter.

9. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 7. Nied 5 t

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 8. Unfall. A Tritt E Versiherung. Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 4. Außkßer- dem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H. erhoben.

Grundstü>e: Beständ am 1. Juli 1919 Zugang 1919/20. . Gebäude: Bestand am 1. Juli 1919 .. M Ei E S

Grundbermögen . - «e oooooo Geseglide Rücklage . « - « Sonderrüdlage - «ooooo. Sicherheitsrü>lage . . Gewinnanteilscheine: k eingelöste 19. Scheine Nr. 216, 226, 713, 954 und 12 Stü>k 32. Scheine der chemaligen Deutshen Spitßen- fabrik A.-G. E Gläubiger Banksculden Gewinn- und Vortrag 1918/19 Gewinn 1919/20

r Ge R Eo ide ace MPMiteve.2 wan: 27-7 30 600 L

A prt 4 d i S R a E L E R rb

346 000|— 356 276161 703 ZEOT

Abgang 1919/20. . 7 202,— | Abschreibung 16 074,61 23 276/61 Betriebskraftanlagen: I Bestand am 1. Iuli 1919 30 000;¡— Zugang 1919/20 15 164/60 T 162/60)

kh

al O Verlustkonto: b 3 158,10

._„ 1144 629,77

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 9. Bankausweise h. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. 10. Verschiedene Bekanntmachungen 11. Privatanzeigen.

Abschreibreng

Spitenmaschinecu: .._. Bestand am 1, Juli 1919 Zugang 1919/20

Abgang 1919/20 . *. Abschreibung

._Á 16 0009,— . v 65 003,65

E ——=IEE 340 V03!65f

10 164/50 120 000|— 990 003/65

$1 003/65

259 000.

Verschiedene Anlagen, Werkzeuge usw Vorräte . Masse Schuldner Effecten

(Einrichtungen,

d. S ® L D 0 0. 0. 0.0 a S Le ÓÍ ooo. o e ooo aHSOO

0E: m. 0.0 9 09 S9

| H

12 080 1 544 499 78 075

4 436 000 |

| 1 7 377 264/03

Leipzia-Vlagwits, den 30. Juni 1920.

Leipziger Svpttßenfabri

N. Bart b.

| 7 377 264/03

k Barth & Co.,- Aktien-Gesellschaft.

Die Uebereinstimmung vorstebenden Jahresabs{lusses mit“ den orduung2gemäß geführten Büchern der LÆipziger Spihenfabrik Barth & Co., Aktiengesellschaft, bescheinigen wir hiermit. : P Leivzig, den 17. September 1920.

Sächsische Nevistious- 111d

Soíl.

Muth. Erdmann.

Gewinn- und Verlustkonto am 30. Juni 1920.

Treuhandgesellschaft A.-G.

Saben.

An HDandlungsunkostenkonto . . Abschreibungen auf : Gebäude Betriebskraftanlagen Spizenmaschinen

« Neingewinn aus 1919/20 Vortrag -aus 1918/19

3

* M A [3 1 974 567/07 16 074/61 10 164/60 65 003/65 1,144 629/77 31558 10j 1 14

91 242/86

S7

7 1 | 213 597!

S7 80

Leipzig-Plagwiß, den 30. Juni 1920.

Leipziger Svigenfadrik Barth & &Co., Aktien-Besellschaft.

N. Bar tb.

Per Gewinnvortrag S Betrieb8gewinn aus 1919/20

4 3158/10 3 210 43970

3 213 597/30

Die Uebereinstimmung vorstehender Gewinn- und VerlustreGnung mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der

Leipziger Spißzenfabrik Barth & Co., Aktiengesellschaft, bescheinigen wir hiermit. Leipzig, den 17. September 1920.

Sächsische Nevifions- und Mu

Erdmann.

j.

Treußandgesellshaft A.:G.

[70881]

A Aktiva. Bilanz für Das

Geshäftsjahr vom 1. Fuli

Eisenhlitte Westfalia A.-D. in Bochum i. Æ.

1919 bis dahin 1920.

“b |$ . Grundbesit- und Ge- | bäudekonto 573 85071 . Eisenbahnanschlußkto. . 1|— . Hüttengleisfonto . . . 1|— Wasserleitungsanlage- konto e I . Kraft- und Lichtanlage- Tonto . 1|— . Maschinenkonto 59 022/33 . Werkgerätekonto . - . |— . Modellkonto 1|— . Mobilarkonto . . 1 . Patentkonto | . Halbfertige Fabrikate . | 6 186 633/11 Sffcttentonto ë 112 418/91 Kassakonto 82 44236 3271/09

. Mietenkonto | . Debitoren 4 089 385/33

T0031 55 Bochum, dea 30. Juni 1929.

[70882]

In der am 8. Oktober d. J. statt- gehabten ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der

Aktiengesellschaft Eisenhütte Westfalia zu Bochum

wurde folgender Beschluß gefaßt: i

1. Das Grundkapital der Gesellschast wird um einen Betrag von «4 600 000 auf M 2 400 000 crhöhßt, und zwar dur Ausgabe von 600 neuen Aktien zum Nennbetrag von je 4 1000, die das Bank- haus Hermann Heymann zu Berlin, Tier- gartenstraße 8, geinäß Abî. 4 übernimmt.

Davon werden .4 300 000 den Aktio- nären überlassen; die restlichen 4 300 000 verpflichtet si<h das Banïhaus Hermann Heymann zur Verfügung des Vorstands und des Aufsichtsrats zu halten.

9. Die Aktien follen auf den InhaLer Lauten.

3. Die Ausgabe der Aktien exfolgt zum Kurse von 110 °/%. Die Gesellschaft hat den Afktienstempel und jämtlihe Kosten zu zahlen.

4. Die Aktien werden dem Bankhaufe Hermann Seymann unter folgenden Bedingungen überlassen: Das gefamte neue Aktienkapital muß bis dum 15. No- vember 1920 in bar gezahlt fein. Das Bankhaus Hermann Heymann verpflichtet sich, den Aktionären die .4 300 000 Aktien

mit einer

ends “1m. meen:

Aktienkapitalkonto Hyvothekenkonto - Neservefondskonto Dividendenkonto . Lohnkonto. . . + Frachtenkonto . Talonsteucerkonto . « Ernceuerungsfondskonts Beamten- und Arbeiterunterstüßzungs8- fondsfonto

Kreditoren. . -

Gewinn- und Verlustkonto:

Haben. Per Saldo am 1. Juli 1919 . Bruttogewinn Soll. An Geschäftsunkosten und Zinsen . „_ Abschreibungen

V0 E H

mo Ia N

prumab fam

189% .

Dividendenschein Bonus 10% . . Neservefond3konto Talonsteuer . Erneuerungsfonds . . « « Tantiemen und Gratifikationen . Beamten- und Arbeiterunter- stütßzungsfonds

Vortrag für neue RNednung . -

ichäftsfasse

Frist von drei Wochen bis ¿um

Der Vorfiand. Kr. Hoffmann. W. Siemer.

29. Oktober 1920 zu denselben Zahblungs- bedingungen zu vorzugsweisem Bezuge an- zubieten, so zwar, daß auf je 46 6000 alte Aktien ein Betrag von .& 1000 neuer Aktien entfällt.

Wer das Bezug8re<t ausübt, hat die betreffenden alten Aktien bis zur Leistung der für den 15. November 1920 vorgeschriebenen Zahlung bei der Gesell- schaft zu hinterlegen ‘und die Abrehnung mit dieser vorzunehmen.

5, Die neuen Aktien nehmen an dem Gewinn vom 1. Juli 1920 ab teil.

Unter Bezugnahme auf vorstehende Be- fanntmachung fordere - ih - die Aktionäre auf, mir bis spätestens zum 29. Ok- tober 19820 unter eingeshriebenem Brief und Angabe der Nummern ihrer Aktien mitteilen zu wollen, ob sie von ihrem Bezugsre<ht Gebrauß machen wollen. Nach dem 29. Oktober 1920 eingehende Anmeldungen * können niht mehr berüd>- sichtigt werden.

Berlin, den 9. Oktober 1920.

Bankhaus Hermann Heymann.

[70894] Herr Dr. Ernst Petschek is aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausge-

chieden. Berlin, den H Oktober 1920.

eutsche Industrie Aktiengesellschaft.

Dividende 1 zablbar am 3. Ok- tober 1920 gegen den

Nr. 25 bei der Ge-

M4

n

80 000) 7 311 358

40 000 2 775 481

1 046 436 297 568

- î 324

\ \

180 000 53 291 75 2 000 650 000|— 137 185 |—

80 006 -—: *

| 45 000 | ( ITTTOTOST

[71231]

Braker Heringsfisherei, A.-G. Brake i. 9.

Einladung zu der am Donner®8tag, den 28. Oktober 1920, Vormittags 10? Uhr, im Central-Hotel zu Brake stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung der Braker Heringsfischerei Akt. Ges., Brake i. O

Tage orden

1. Geschäftsbericht des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustre{nung für das Betriebzjahr 1. Juli 1919 bis’ 30. Juni 1920.

2. Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Neuwahl eines Aufsichtsrat3mitglieds.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, die spätestens bis Montag, den 25. Oktober 1920 ihre Aktien bei der Gesellschaft in Brake, bei der Oldenburgischen Spar- & Leih-:Bank 1 Oldenburg oder deren Filiale zu Brake hinterlegt oder den Hinterlegungs8- schein über bei einem deutschen Notar hinterlegte Aktien der Gesellschaft ein- gesandt haben.

Brake, im Oktober 1920.

Der Aufsichtsrat. W. Plaßmann, Vorsizender.

Braunschweig, den Der Anfficht3rat.

Vermögenswerte. L S

1 985 306/93 2 239 294/45 2 946 446/70

Fabrikanlagen ner . « Krieg8anleihen

Bar

Aufwand.

Generalunkosten . « « Abschreibungen s Neingeroinn . « - -

. } 5 839 4071 f 155 377 . 670 846/33

T 665 G3T 291

Der. Vorstaud. P. Landenberger der Jüngere. Wtad

Georg Wilhelm Kiehne, Vorfißender.

Hamburg-Amerikani

Abschluß; am 30.

Grundvermögen : Einzahlungen auf neue Aktien Nücklagen - - o ooooo Gläubiger . « o o... Reingewinn - e e o.

P. Landenberger der Aeltere.

Aktionäre im Kontor der Gesellschaft von 11 bis 1 Uhr Vorinittags aus. 8. Oktober 1920.

Der Vorstand.

uni 1920.

A A

Karl Kalms.

che Uhrenfabrik.

Verbindlichkeiten.

2 500 1 647

T7656 720,08

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1920.

Gewinnvortrag aus dem Vorjahre . . . « «+ -+ Robgewinn . « + «» + -

Séhramberg, den 6. Oktober 1920. Wilhel

Der Aufsichtsrat.

y8taw Dinter.

Ertrag.

ene |

17 555 6 648 075 6

30 3

[70900]

Deurer, Vorsitzender. G. Adolph Fisher. Aug. N

ueff,

[70128] *

VBergedorf - Geesthachter Eisenbahn AÆtktien-Gesellschaft.

I

Ausgaben.

¿Betrieb3aus8gaben . Zinsenkonto Nit>lagen und Abschreibungen:

b) Rüklage in den Amortisationsfo c) Abshrcibung für Papiere .- s . . . S: G

Einnahmen. Gewinn au3 dem Eisenbahnbetriebe :

Á a. < S +0 >

uUS4A e Saldo Betrieb8ausfall. „e «o ooo

a) NRüdlage in’ den Erneuerungsfonds

Kur2verluste

a) S der Vergedorf-GeesthaMter Eisen-

Gewinne aus Nebenbetrieben nah Abzug der zugehörigen

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1919/20.

14

. . s * . .

nd3 E der Wert-

D <0 0.0: E

M | 4

2 170 047/69 104 501/59

| 65 000 9 6B S p i E 2 380 044 83 C A U

9 | 1 853 246/04

1034/40 92276439

Der Betrieb3ausfall wird gede>t: dur den DividendenausgleiWsfonds v dur Entnahme aus dem Reservefonds . « «

G0

Q - 2 33001483

Aktiva. Baukonto :

2) Ausgaben für die Stammlinie

e) Ausgaben für die Vierländer Ei

Verfügbare Grundstüke Betriebsmittel (Lokomotiven und Wagen)

31. 3:20 Hiervon K

Oberbauverratkonto Mertpapiere für vershiedene Fonds . . Nückständige Frachten Vorausbezahlte Hb R IO É S Nerschiedene Guthaben . . . Verfügbare Geldmittel . .

Mx D —E

+00: $0

Aktienkapital . . . Obligations3anleihe von 1912 . .

länder Eisenbahn . . ..- - ypothekenkonto

Rückständige Zins- und Dividendenscheine

Erneuerungefonds .

Geseglicher Reseruefonds .

Spezialreservefonds

Amortisationsfonds

Unterstüßungsfonds

Guthaben der Staai8babn für Frachten

Zuschuß des Krieggamtes für den zweigle der Stammlinie

4 D S S

Verschtedene Vorpflißtungen

Vorstehende Bilanz und befunden worden. Hamburg, den 10. August 1920. Der Aufsichtsrat. Dr. Carl Melchior.

Genehmigt dur< die Generalversam wurden die aus

b) Ausgaben für Besenhorster Ansclußgleis

d) Ausgaben für Erweiterungsprojekte . « .

Ausgaben für Herstellung des zweigleisigen Ausbaues . Ausgaben für den Bau der Hamburger Marschbahn bit

Beiträge der Gemeinden zum Grunderwerb

Bankvorschuß und angeließene Beiträge. . .

Nü>lage für nadlizuholende InstandhaltungLarbeiten .

und mit den ordnuna3mäßig geführten Büchern der Gesellschaft ü ; Martin Shoop, Hamburg, den 2. September 1920.

denden Auffichtsratsmitglieder, Wiesner, Bergadorf, und Herr Hermann D.

E)

9 313 936/27 118 454/43

1 164 362/21 6 7763!

senbahn N

- . IL1 657 120;

A 11 600 000|—|

isigen

S. 0/0 94D

h d

3 603 579/30 626 147/02

S868 571/91 5 389 033/26

27 120/ 71

245 641/95 760 252/8% 88 419% 72 949/67 528 659 27 170 655 9

[12 411 0369

¡

| 4 500 000 1 250 000

101 000/— 185 400'—

1 302 813/48 99 582 50 849 382 72 542 138/17 10 733/37 26 287/17 11 467/36 +497 42091

2 700 000 240 169/86 471 641 16

Gewinn - und Verlustrenung is von bereinstimmend

Büeßerrevisor.

Der Vorstand. C. O. Gleim.

T3 411 036/69 mir geprüft

Paul Wetichholè.

Gugen Namhorft. : uilung am 30. September 1920. Fn dieser

Persiehl wiedergewählt.

Herr Bürgermeister Wilhelm

5) Kommandit- gesellschaften auf lktien und Aktien-

gesellschaften.

0822]

Die Aktionäre der Staßfurter Chemischen Fahrif vorm. Vorster & Grüneberg ktien - Gesellshaft in Staßfurt werden hierdurh zu der am Freitag, den 12. November 1920, Vormittags 11 Uhr, im Sitnngsfaale des Bank- hauses Jacquier & Securius, Berlin 0. 2, An der Stechbahn -3/4, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands über die Ge- \chäftslage unter Vorlegung des Berichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos.

9. Beridit des Revisors über die Prüfung der Bilanz und des Gewinn- und Kerlustkontos und Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung.

3. Festseßung der Dividende.

4. Wahl cines oder mehrerer Neviforen. 5. Antrag der Verwaltung auf Ab- änderung des Statuts, und zwar :

a) Abänderung des $ 2 durch Er- weiterung des Gesellschafts8zwe>s.

b) Abänderung des $ 17 binsihtli< der Befugnisse des Aufsichtsrats zu & und ä. M

c) Abänderung des $ 20 hinsichtlich der Hinterlegung der Aktien.

a) Abänderung des $ 23 hinsichtlich der Ziffer 3, indem das Wort „Decharge“ durd) das Wort „Entlastung“ ersetzt Wird.

e) Aenderung des S hinsichtlich der Bestimmungen über dic zur Be- \{<lußfassung in der außerordentlichen Generalversammlung exforderlichen Mehrheit.

f) Abänderung des $ 27 hinsichtlich der Bestimmungen über die Verteilung des Reingewinns.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre bereh- tigt, welche ihre Aktien ohne Dividenden- bogen oder die Depotscheine der Reichs- bank oder eines Notars über dicse Aktien bis Dienstag, den 9. November 1920, Abends 5 Uhr, entweder bci den Herren Facquier & Securius, Berlin C. 2, An der Stechbahn 23/4, oder bei der Gesellschafisfasse in Staßfurt deponiert haben. Den Aktien ist ein doppeltes Nummernverzeichnis beizufügen, wozu Formulare bei den obigen Depot- stellen erhältlih find.

Berlin, den 8. Oktober 1920.

Der Aufsichtsrat der

Staßfurter Chemischen Fabrik vorm. BVorster & Grüneberg, Uktien-Gefellschaft.

H. Frenkel, Geh. Kommerzienrat. [70896] MannheimerAktienbrauerei

Löwenkeller, Mannheim.

Bei der heute dur< das Notariat T vorgenommenen Auslosung von 4 22090 4 9%, Teilschuldvers<reibungen der vormaligen Aktiengesellschaft Ba- dishe Brauerei vom Jahre 1896 wurden zur Heimzahlung auf 1. Ja- nuar 1921 gezogen: N

18 Stüd> zu 4 1000 Nr. 91 9% 147 177 189 190 200 229 264 277 283 298 357 360 380 419 448 467.

8 Stü> zu 4 500 Nr. 502 9513 524 588 637 655 674 693.

Die Einlösung geshicht vom 2, Ja- nuar 1921 an mit 102 9% gegen Rüd- gabe der Schuldverschreibungen nebst un- verfallenen Zinsscheinen bei der Nheini- schen Creditbank in Mannheim und deren Zweigniederlassungen sowie bei der Vank für Handel und Fndustric Filiale Mannheim.

Mannheim, 7. Oktober 1929.

Der Vorstand.

25 L

[71525] : én der ordentlichen Gezeralversammlung vom 16. September 1920 sind zu Mit- gliedern unseres Auffichtsrats / a) Herr Fabrikbesitzer Ferdinand Boniver, ettmann, : Herr Geheimer Kommerzienrat Gustav ,__Adt, Fabrikbesißer, Villingen, wiedergewählt und an Stelle des dur Tod au3geschiedenen Herrn Kommerzien- rat Wilhelm Ugé c) Herr Justizrat Friedrih Neumayer, Rechtsanwalt, Kaiserslautern, neugewählt worden. Kaiserslautern, den 5. Oktober 1920.

Eisenwerk Kaiserslautern.

Der Vorttand. Fr. Müller. H. Krüger.

[70815]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zur Generalversammlung auf Mittwoch, den 3. November d. F., Nachmittags 4 Uhr, in den Industrie- Club zu Düsseldorf eingeladen.

Tage8orduung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über das Geschäftsjahr 1919/20.

. Feststellung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre(znung für“ das Geschäftsjahr 1919/20.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Gewinnver- teilung.

. Vebernahme der Tantiemesteuer auf die Gesellschaft.

6. Wablen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Beschlußfassung find nur. diejenigen Aktionäre bere<tigt, welde ihre Aktien oder die über deren Hinterlegung bei der Neichsbank oder der Bank des Berliner Kassenvereins aus- gestellten Hinterlegungsscheine bis \pä- testens Sonnabend, den 30. Oktober D. e Nachmittags 3 Uhr, bei nnferer Fasse in Benrath, bei der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin oder bei dem Bankhaus C. G. Trinkaus in Düsseldorf hinterlegen und diesclben bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen. Die von den Hinterlegungs- stellen ausgestellten Enpfangsbescheini- gungen dienen als Ausweis zur Teil- nahme an der Generalversammlung.

Benrath, Rhein, den 8. Oktober 1920.

Cavíito & Kleín Aktien esellschaft.

Der Aufsichtsrat. Jac. Kreutz, Vorsizender.

[70812] i Maschinenbau - Aktiengesellschaft vorm. Starïe & Hoffmann in Hirschberg in Schlefien.

Die Herren Aktionäre unserer Gefell- chaft werden hierdur< zu der am Frei- tag, den 5. November 1920, Vorm. 11 Uhr, in unserem Geschäftslokale in Hirschberg i. Schles. stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge- laden.

Taace8ordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberihts sowie der Bilanz und der Ertragsrechnung für das Geschäftsjahr 1919/20.

. Bericht der Revisoren über die Prüfung der Bilanz und der Ertrags- re<nung für das abgelaufene Ge- schäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- verteilung sowie über die Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- si<tsrat.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aktien hat nah S 17 der Satzungen spätestens den S, November 1920 während der üblichen Geschäftsstunden

bei der Kasse der Gesellschaft in Hirschberg i. Schles. oder bei der Dentschen Bank, Filiale Hirsch: berg, Hirschberg i. Schles., oder bei der Deutschen Bank, Berlin,

zu geschehen.

Hirschberg i. Schles, den 3. Okt. 1920. Der Vorsitzende des Auffichtsrats :

Dr. Otto Reier.

[70821]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur 32. ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 10. November 1920, Mittags 123 Uhr, im Sißung8zimmer des Bank- hauscs Gebr. Arnhold, Dresden - A., Waisenhauéstraße 20/22, ergebenst ein- geladen.

TagesL8ordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- re<nung für 1919/20.

9. Beschlußfassung über die Bilanz und über die Verwendung des Nein- gewinns. j

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats für das abgelaufene Geschäftsjahr.

4. Wahlen zum Aufsicht8rat.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung haben unsere Aktio: näre ibre Aktien (konf. $ 20 des Gefell- \chaftsstatuts) bis zum 6. November 1920 bei den Bankhäusern Gebr. Arn- hold in Dresden, Maisenhaus8- traße 20/22, Gebr. Arnhold, Dresden, Berliner Büro, Berlin, Französische Straße 33e, Arons & Walter in Berlin, Französische Straße 14, zu hinter- legen.

Berlin, im Oktober 1920. l

Verein für Zellstoff-Fnduftrie, “Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Dr. Schweißer.

[71238]

Preßzfpanfabrik Untersachsenfeld, Aktiengefellszaft vorm. M. Hellinger in Untersachsenfeld.

__Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hiermit zu der Sonu- abend, den 30. Oktober 1920, Vor- mittags 114 Uhr, im Restaurant Curt Poebsh zu Schwarzenberg i. S., Untere Schloßstraße, stattfindenden ordentlichen Gencra!versammlung ergebenst ein- geladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust- fontos. Bericht der Dircktion über die Geschäftslage.

. Beslhlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkonto3 sowie über die Verwendung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4. Wahl eines oder mehrerer Revisoren für das laufende Geschäftsjahr.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio-

nâre, welche ihre Aktien ohne Dividenden- bogen oder die dicsbezügl. Depotscheine der Neichsbank oder eines deuts<hen Notars spätestens am 28. Oktober bis 5 Uhr Nachmittags bei der Dresdner Bauk, Berlin W. 56, oder bei der Gesell- \Haftskafse hinterlegt haben. Untersachsenfeld, Poft Neuwelt Éi Sa., den 9, Oktober 1920. Der Aufsichtsrat. Otto Walter, Vorsitzender.

[70910] SHalle-Hetistebter Eiscnbahn-Gesellschaft. Vermögensübersicht am 31. März 1920.

Bestände. O Eisenbahn Halle—Hettstedt j 8 340 360/85 Eisenbahn Gerbstedt—

Friedeburg 632 443/53 Verfügb. Oberbaugegenst. . 23 628/07 Sicherheiten i 17 880/50 Wertpapiere 162 93975 Laufende Rechnungen . . . 344 213/16

422914

Kasse h Gewinn- u. Verlustre<hnung |__202 81774 9 728 512/74

Verpflichtungen. Aktienkapital /9 Anleihe

N. ao à Alebe M Anleiherü>kzahlungen Anleiberü>zahl. T. Anleiberückzahl. IL . Anleihezinsen 7 0/0 Anleihezinsen T. 4 9/9 Anleihezinsen IT .. GBeivitilauteile Ausgeloste 34 9/6 Teilschuld-

verschreibungen . . Aus8geloste 44 9/9 Teilshuld-

verschreibungen L iz Geseyßliche Rü>klagen . .. Instandschßungskosten . Erneuerungsrü>lagen Erneuerungsrü>lagen 2 Betriebzrücklagen Gewinnanteils{ein- u. Z

bogenstempel Laufende Rechnungen . . .

5 250 000|— 1 160 000|— 792 500 |—

1 436 500|— 163 478/85 907 500|— 63 500|—

19 398/75

10 085/63

18 005/63 1102

1 000/—

5 500|— 938 346/64 80 000|— 16 756/79 39 964/82 93 661/22

9/9

53 815/29 148 389/16

9 728 512/74

Gewinn- und Verlustrechnung. Sol. M | Geschäftsunkosten . « « 30 120/70 34 9% Anleihezinsen . 40 600|— 41 0/% Anleihezinsen T : 36 286/88 41 09/ Anleihezinsen IT . . 65 216/25 31 0/6 Anleiherü>zahlungen 926 000'— 42 0/9 Anleiherü>zahl. L. 18 500|— 41 0/9 Anleiherückzahl. IT . 17 000/— Aufsichtsrat 3 000|— Erneuerungsrüd>lagen 1. .| 11012746

Getwwinnantcilscein- u. Zins-

bogenstempel 30 000/— Lenz & Ko., Berlin . 58 000/— 434 851129

|

Î 91 892/60 16 457/30 193 683/65

202 817/74 434 851/29

Halle (S), den 15. Juli ‘1920. Halle-Hettstedter Eisenbahn-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Dr. Heinr. Lehmann, Vors. Der Vorstand. Czarnikotw.

[70911] :

Die Herren Bürgermeister a. D. Ader- bold (Neuwied) und Bürgermeister Hop- mann (Kettwig) sind aus unserem Auf- sichtsrat ausgeschieden.

Halle (S.), den 9. Oktober 1920.

Halle-Hettstedter Eisenbahn-Gesellschaft.

Haben. Vortrag aus 1918/19 Zinsen Betriebsrechnung I E aid

[70820] | Deutsche Pope-Lampen-A.-G. i. Liq., | Wir laden unsere Aktionäre hierdur<

Aachen. zur Generalversammlung auf Freitag, | den 12, November 1920, Nach- mittags 4 Uhr, na< Aachen, Mittel- straße 3, ein. Tagesordnung : Genebmigung der Uquidationsjahres- bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rednung auf den 28. August 1920. Entlastung des Aufsichtsrats und des Liquidators. Aachen, den s. Oktober Der Liquidator: Suhye.

1920

L d

[70817] Einladung zu einer außerordentlichen Generalversammlung der Lloyd-Dyna- mo-Werke Aktiengesellschaft, Bremen, auf Freitag, den 5. November 1920, Mittags 12 Uhr, im Sißzungssaal der Deutschen Nationalbank K. a. A., U. L. Frauenkir<hof 4/7 I. Tagesordnung : 1. Erhöhung des Grundfapitals 4 2000 000 auf 4 6 000 000. 2, Ermächtigung des Aufsichtsrats, die e

um

v.

dur< den Beschluß zu 1 erforderli Abänderung des Gesellschaftsvertrags vorzunehmen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche svätestens am 8. Tage vor dem Tage ver Versammlung bei der Deutschen Nationalbank Kommandit- gesells<haft auf Aktien in Bremen oder bei dem Bankhause Schröder, Heye & Weyhausen in Bremen ihre Aktien gegen Auslieferung einer Eintritts- karte hinterlegen.

Bremen, den 9. Oktober 1920.

Lloyd-Dynamowerke Aktiengefells<zaft.

Günther Rieniets, Vorsizender. ÿ

[70897] Bekanntmachung. Von unseren im Jahre 1901 bezw. 1904 ausgegebenen 4% igen Schuld- vers<reibungen wurden am 7. Oktober 1920 nadfolgende Nummern ausgelost:

Lit. A Nr. 69.

Lit. 18 Nr. 71 77.

Lit. © Nr. 2 10 18 50 30.

Bon den im Jahre 1998. ausgegebenen 59/igenSchuldverschreibungen wurden folgende Nummern ausgelost:

Lit. E Nr. 65.

lt. E Nr. 1 11 51 143.

Non den im Jahre 1914 ausgegebenen 5°/ igenSchuldverschreibungen wurden folgende Nummern anusgeloft;

Lit. F Nr. 127 137 180.

it. G Nr. 8 17 35 39 124 181 183 200/222 241.

Lit. W Nr. 1 5 19 30 44 46 57 60 68 70.

Lit; I Nr. 1911 12 16 20 37 39 41 43 46 48 50.

Dieselben 1921 ab gegen Einreichung der Schuld- verschreibungen mit Zinsbogen bei der Allgemeinen Elsässishen Bank- Gefellschaft, Filiale Fdar, zur Aus- zahlung.

Wir weisen ferner darauf hin, daß von den früher ausgelosten Schuldverschrei- bungen folgende Nummern bis jeßt nod) nit zur Einlösung vorgelegt wurden:

Lit. C Nr. 42.

Lt. E Nr. 98.

V Mt N L 227.

Lit. G Nr. 12 41 61 82 94 112 115.

E H N L S Sor 99 77 78.

Lit. J Nr. 7.815 19-25 28 29 30 32 33 35 40 44 45.

Zdar, den 7. Oktober 1920. Dberstein-Zdarer EGlektrizitäts-

Uktiengesellschaft, dar.

[70905] Gemeinnügßige Heimstätten- Aktiengesellschaft Groß-Dresden. Bilanz am 31. März 1920.

26 36

Vermögen. Bankguthaben

Schulden. Aktienkapital . , Gewinn . .

50 118/50

50 000|— 118/50 50 118/50

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1920.

gelangen vom 2. Fanuar |=

791 Hdentkir<ener Actien-Vaugesellschaft.

_____ Einladung. :

Die Aktionäre der Odenkirchener Actiens-

Bau-Ges. in Odenkirchen werden hiermit zu der am Donnerstag, den 28. Of- tober, Nachmittags 4 Uhr, im Ge- \häftslofkale unserer Gesellschaft statt- findenden Generalversamrmalung er- gebenst cingeladen.

Tagesordnung:

1. Erstattung des Jahresberichts.

2, Bericht der Re<hnungsprüfer.

3. Bericht des Auffichtsrats über die Gewinn- und Verlustre<hnung, Be- \{lußfassung über die Bilanz und Erteilung der Entlastung für Vor- stand und Aufsichtêrat.

4, Wahl der Ne<hnungsprüfer und deren Stellvertreter.

5, Wahlen zum Aufsicht3rat.

6. Erhöhung des Aktienkapitals.

Der Vorstand.

[71243] Sächs. - Anhalt. Armaturenfabrik und Metallwerke Act. -Ges.

Bei der heute stattgefundenen notariellen Auslosung unserer 4} °/% Teilschuld- verschreibungen von 1911 sind fol- gende Stü>ke zur Rückzahlung am 1, April 1921 ausgelost worden :

Lit. A4 à 4 1000 Nr. 128 15 16 17 18 19 32 33.37 38 40/41 53 57 66 68 69 99 100 101 102 109 112.

Lit. 8 à 4 500 Nr. 154 107 167 168 169 170 184 204 206 226 997 233 234 235 236 255 296 260 961 262 263 276 327 328 329 396 379 374 375 376 377 390/416 41 419 422 424 425 426 435 436 43 439 440.

Die Rüe&zahlung dieser Teilschuld- verschreibungen erfolgt zu 105 9% gegen Einlieferung der Stücke und der dazu ge- hörigen Zins- und Erneuerungsscheine vom 1. April 1921 ab bei der Gesell- \<haftskafse oder der Anhalt-Dessau- ischen Landesbank Filiale Bernburg.

Die Verzinsung der gelosten Stücke hört mit genanntem Tage auf.

Bernburg, den 9. Oktober 1920.

Der Vorstand. P

ibm H O O DI

[70906] Gemeinnügßige Setimstätten- Aktiengesellschaft Siemensstadt (Siß Berlin-Stegltitz). Bilanz am 31. März 1929.

: Vermögen. Bankguthaben : Gewinn- und Verlustkonto

19 667/20 332/80

20 000! _

e Schulden. | Aktienkapital 20 000|— Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1920.

789/20 11/90

801110

Unkosten Zinsen

: Saben. Zinsenkonto ß Bilanzkonto f 332180

S01110

Der Vorftand. Frank. Ft d. Genehmigt in der Generalversammlung vom 27. September 1920.

[70903] Gemeinntißige Deimstätten- EAktiengesells<haft Groß- Berlin (Sit Berlin-Steglitz). Bilanz amn 31. März 1929.

Vermögen. Wh

Grundstüde und Neubauten 227 136/57

Schuldner und laufd. Nech- |

nungen

Gewinn- und Verlustkonto 280 646/02

Schulden. Bankkonto Aktienkapital .

80 646/02 200 000¡—

280 646/02 Gewiun- nnd Verlufire<hnung ant 31. März 1920.

Soll. Unkosten und Zinsen Gewinn

1198/10 118/50

1 316/60

Zinsen aus Bankguthaben . ube Der Vorstand. Frank. ;

Yl10._ Genehmigt in der Generalversammlung

Der Vorstand, Czarn ik ow.

vom 27. September 1920.

i Soll. Unkosten und Bauzinsen Haben.

Zinsen . . Bilanzen. C

_ Der Vorftand.

Frank. Fi >. Genehmigt in der Generalverfammlung vom 27, September 1920,

per vi ti C A E Er E O T MSZEPI A Wg

A E R M H9 5

mis hn