1920 / 232 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i In Immenstadt: ; 15 % Dividende Und I Bo Sis o sus P Für Beibilfe zur Beschaffung von Bekleidung und

Lebensmitteln 200 000,— Drei zum Ergänzungskonto (Dispositionsfonds) . 50 000,— ZU Wohlfaßrtszwecken (Bibliothek und Waisenhaus). . „, 18 000,— YAwecljung auf Delkrederekonto . \ 82 050,88

S A T E Á 830 050,88 In den klekten 5 Jahren baben die beiden Werke folgende Dividenden verteilt : auf S 171 428,57 M 3 257 142,85 a E 1 Prioritätsaftien Siammaïktien Jahre 1915 und 1916 . . . je 135 % je 124 9% Jahre 1917—1919 . . . . . je 16% je 15 % FZmmecnstadt: auf „4 1 400 000 Ufticntapital ahre 1915-—1918 . je 15 % 15 % und S 50 Bonus L e ; L 4 __ auf jede Aktie. „„, Die Gefamtreserven der Gesellschaft Haben sich infolge des aus den Neu- emishwonen geflosjenen Agios erhöht auf rund 4 13 000 000, S My 1.7 P n a Ca _ : Des tórungen find in den leßten Jahren nit vorgekommen. ie Nachfrage nah den von der Gesellschaft hergestellten Grzeugnissen ist zwar nicht mehr fo lebhaft wie anfangs Mai d. JI., immerhin aber cine solche, daß Tür das laufende Jahr unvorbergefehene Ereignisse ausgeschlossen —* wieder auf ein befciedigeudes Resultat gereGnet werden kann. GUssen, im Iuli 1920. Danfswertke Füfsen-Fmmenstadt A. G. Auf Grund vorstehenden Prospekts sind:

4-7 A & -

Mt, 17 6890 909 auf den Znhaber lautende Aktien der Hanfwerke

_Füjsen-Fmmenjiadt A. G. in Füssen 1808 My, L 1000 | über ic nom. Æ 1000,

1866 200 | bis auf 12 Aktien zu je Fl. 500, 1919 1— 1 800 / welche die Nummern zwischen 1—1000 1920 1—14 600 } der Emisfion 1863 tragen,

Aktie zu non. 46 1714,20 ohne Nummer;

t Mk. 1 000 000 41/, °/, Teilschuldverschreibungen der Hanfwerke Füsjen-mmenstadt A. G. in Füssen

; a Stüd …è M 1000 Nr. 11000, rückzahlbar ab 1. Mai 1925 zum Nennwert, sum Haudel und zur Notierung an der Augsburger Börse zugelassen worden. Augsburg, im September 1920. :

Batzerisce Vereinsbank Filiale Nugsburg Deutsche Dank Filiale Aussburg.

[71753] Mashinenfadrië Hilimann & Lorenz Aktienge{eltschaft Áue, Sachsen. :

Bisæenz am 20, Juni 1920.

M gh 2

Füssên: im im

um rm

4 1—

Besiß.

___ Schulden. A A d E S Anlagen. u Eigene Mittsl. s Grundstü 403 300 —f Aktienkapital Wasserkraft . 70 000|— Reservefonds Gebaude 405 000|—| Spezialreservc;ónds Maschinen 240 000/—}] Delkredere Werkzeuge i Rückstellung für Gewinn- Utensilien. scheinbogen/teuer . « - « Lte «4e ErneuerunFonto . Modelle i Unterstübapagsfontv Betriebsmittel. Kriegsre4zrvekonto . . Me ee remde Mittel. Wertpapiere 5s Kred oren : Bankguthabes » Ayichgläubiger . Waren . . YAnzablungen 1 361 616/88 Debitoren “Rückständige Löhne : 15 000 Betriebsmatecialien Nückständige Unkosten u. f. | i See 140 000) GuPotbelen « e e «f. 097 100 4 263 381 106 837/19 4 370 218/52 Ertrag. Cm Ie Æ [4 2 930/— 275 304/99

1 000 000 100 000 50 000|— S5 0009|

8 000

6410 18 000|— 53 968/44

44 74910 138 681|— U 196/39 706 SO00|-—- 2 350 52707 1|—

| d

828 286/01

e I

T

Reingewinn . - «

Aufwand. Gewinnrechnung.

Abschreibungen : auf Anlagen Steuern Reingewinn : Bortrag aus 1918/19 Gewinn aus 1919/20

H |3

| | Voctràg aus 1918/19 65 880/53} Betriebsergebnis 1919/20 . 105 917/27

: 2 930|— } 103 907119 278 23499! 273 234/99 Der Auffichtsrat der Gesellschaft besteht naG Wiederwahl aus den Herren : Kommerzienrat, Stadtrat Gustav Hiltinann, Aue, als Borsigender; Bernhard Lorenz, Aue; Karl Henze, Schwarzenberg ; Stadtrat Dr. Schäffer, Crimmitschau. Ferner wurden neu hinzugewählt: Fabrikbesißer Carl Sims, Plaue ; Generaldirektor Marx Haas, Chemnis. i Aue i. Sa., den 11. Oktober 1920. Der Vorstand. W. Swchlabing-

L obs.

[71762]

Aktiva. _ Bilanz am 31. Märs 1920. Passiva.

T 1E Ch a7 B M S . } 3 000 000 4 249 170

| Mtienläßttäl - «4 Gläubige | Bürgscha

Rüdcklage .-._-_ Hypothekengläubiger . Gewinn: a) Zur Verteilung: 4 9/9 Gewinnanteile 4 9% besonderer Ge- winnanteil

8 9/6 auf 4 3 000 000 Aktien- M fapital 240 000, Þ) Vortrag auf, neue Rechnung 17 817,03

; ; S Kassenbestand Baukguthaben 08 Sicherheiten (Wertpapiere) Wertpapiere im Verwahr Ide E A ; Außenstände L (Waren- forderungen) Außenstände IT (Darlehns- forderungen Betrieb8-

Vou es Bürg scha{tsforderungen

uter (6 160 450 1 Hypothekenforderung . «- -

i, , 537 187| 244 22714 409 500/—

Ua

9 070 38/11

T . . . . . s .

ftsgläubiger

46 160 450 160 000;

1 403 395

4 416 33

j 184 711 a

Magazinvorräte . « « « - Beteiligungen . « ch « « + Fontoreinribtung - - -

257 817/08 | 9070 382/11 Ertrag. Ä [8 13 832/54

4 270 75712 1

ai ——

3 1419 113/72 Gewinnvortrag aus 9 607 658/910 1918/19 .. BetriebsübersGu5

Handlungsunkosten. - - s s « + Betriebsunko]ten i Neingewinn zur Verteilung : 4 % Gewinnanteil auf 4 3 000 000 . . 120 000,— 4 9% besonderer Ge- winnanteil . . . 120 000,— j Gewinnvortrag auf neue Renung ! __17 8170: | A | 2234 68916 4 234 589/66

Berlin, im September 1920.

[71522]

Die Herren Aktionäre unserer Gefell-

schaft werden hiermit zu der diesjährigen

ordentlichen Generalversammluug unserer Gesellschaft auf Sonnabend, den 6. November 1920, Vormittags

92 Uhr, nach Rinteln, Hotel Stadt

Bremen, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats, Vorlage dec Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das verflossene Geschäftsjahr.

92. Beschlußfassung über dic Gcnehmigung der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung.

. Entlostung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

i. Wahl zum Aufficht

: Aenderung des & 39 des Gesellschafts- vertrags (Zeichnung der Firma dur den Vorsigenden des Vorstands allein).

Der Geschäftsbericht liegt vom 22. Ok-

tober ab in den Geschäftsräumen der Ge-

seilshaft, Rinteln, Bahnhofsallee 1, zur

Ginsicht der Aktionäre aus.

Zur Teilnahme an der Generalver-

fammlung find nur diejenigen Aktionäre

beredtigt, die ihre Aktien entweder spätestens 24 Stunden vor der

Versammlung bei der Gesellschafts-

kasse in Ninteln oder spätestens am

3. Werktage vor der Versammlung

hei dem A. Schaaffhausen'schen Bank-

verein zu Berlin und Köln oder bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft, der Berliner Dandels-Gefeil- schaf: zu Berlin, der Norddeutschen

Zauk in Hamburg oder den geseßz-

lichen oder fstatutarishen Hinter-

(egungsstellen gemäß § 24 des Gesell-

schaftêvertrags hinterlegt haben.

Rinteln, den 11. Oktober 1920.

Ninteln - Stadthagenec CGisendahn - Gesellschaft.

Der Vorstand, Clemenu.

[71763] } Deutiche Lianosoff Mineraloeï- Smvort-Aktiengesellichat.

Vorstand und Aussichtsrat der Gesell- {aft berufen eine ordentliche General- versammlung auf Mittwoch, den 10. November 1920, 109 Uhr Vor- mittags, nach den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Hamburg, Jungfernstieg 24, ein. TagesLorduung: i 1. Vorlage der Bilanzen, der Gewinn- und Verlustrechnungen sowie des Be- rihts von Vorstand und Aufsichtsrat für die Jahre 1914 bis 1919.

. Beschlußfasiung über die Genehmigung der Bilanzen und Gewinnverteilung. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung gemäß Z 20 Absay 2 der Statuten über die den Mitaliedern des Aufstc{tsrats zu gewährende Ver- agütung.

5. Neuwahl des Aufsichtsrats.

. Antrag auf Saßzungsänderung hin- sihtlih Beschlußfassung und Beschluß- fähigkeit der Generalversammlung.

Hamburg, den 7. Oktober 1920.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. H. Richthofen. Kullafk.

[71524] i Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung d „Filma“ Vayerisches Filmwerk Aït. Gef. in München, Kaufingerfiraße 13, am Samstag, den 30. Oktober 1920, Vormittags 957 Uhr, in München, Karlsplaiz 10/11, Nolariat München V, mit folgender TageSorduung: 1. Erhöhung des Aktienkapitals von 300 000 .& bis zu 1 200 000 4 durch Ausgabe von 900 Stück JInhaber- aktien im Nennwert von je 1000 4. Die neuen Aktien werden von einem Konsortium zum Kurse von 110 über- nommen, wobei die Aktiengesellschaft Stempel und sämtliche Kosten trägt. Die neuen Aktien nehmen an den Exträgnissen der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1920 teil. . Aenderung des § 2 des Gesfellschafts- vertrags durch NRichtigstellung der Grundftapitalziffer. i Z. Aufsichtsratswahl. 4. Anträge. \ h Die Ansübung des Stimmrechts ist davon.abhängia, daß die Aktien spätestens am dritten Werktage vor der Ge- neralversammlung bei der Kasse der Geselischaft hinterlegt sind oder daß an gleichem Termin ein mit der Angabe der Aktiennummer verschener HVinter- legungsschein der Reichsbank oder cines deutschen Notars hinterlegt ist. Der Aufsichtsrat.

[71521] i; Gust. Schaeuffelen’she Papier- fabrik, Heilbronn a. N.

Als weiterer Punkt wird auf Antrag eincs Aktionärs auf die Tagesordnung der am Sonnabend, den 39. Oktober 1920, 11 Uhr Vorm., tut Sthungs- immer unserer Gesellschaft in Heil- ronn a. N., Sülmermühlstraße 14, statt- findenden E Generalver- ammlung noch gejeßt:

Ian! Bescblußfasiutg Ler Srhëhung der fosten Bezüge des Aussichtsrats und damit notwendiger Abänderung von 8 15 Position 1 der Saßungen.

Bereitiiate Berliner Koßlenhänudler 31ttiengesellschaft.

Der Vorstand,

Seilbrouna. N., den 11. Oktober 1920. Gust, Schacuffelen'sche Papierfabrik, Der Vorstand.

[71567

bronn“ in Heilbronn werden hiermit in Gemäßheit der §S 39 und 43 der Saßungen

32 8, 9, 12, 13, 14, 16, 18, 23, 24, 29, 28, 34, 35, 56, 39 und 18 sowie er- forderlicße Aenderung der bisberigen Paragraphennummetn.) - Einlaßkarten können spätestens mit Ablauf des vierten Geschäftstags vor Der DRERET S (S F der Saßungen) bei der Württembergischen Vereinsbank in Stuttgart, i, Deutichen Vereinsbank in Frauk- furt a. Main, j Mitteldeutschen Creditbank Frankfurt a. M, y Württembergische: VereiuSbank, Zweigniederlassung inSeilbronn, bei den Herren Nümelin & Co. in Seilsbronn und / in dem Büro der Gesellschaft, Baulinenstraßc 18 in Heilbronn, erhoben werden. :

Heilbronn, den 13, Oftober 1920. Für den Aufsichtsrat des Salzwer! Heiibronn der Vorsizende: Hugo Nümelin,

Salzwerk Heilbronn.

Die Aktionäre des „Salzwerk Heil-

zu der 36. ordentlichen Hauptver- sammlung eingeladen, welhe am Frei- tag, den 5. November 1920, Vor- mittags 11 Uhr, im Nathaus zu Heil- bronn stattfindet. Tagesordkuung : 1. Die in § 44 der Saßungen vor- gesehenen Gegenstände. 3 9, Ausgabe von 200 Vorzugsaktien zu je 4 1000, mit zwanzigsachem Stimm-

reckcht.

; A eiagea der Saßungen (Gr- gänzung der S8 4, 26 und 32, Neu- fassung der SS 9, 6, 37 und 46 wegen Ausgabe - der Vorzugsaktien, Abänderung des § 15 Gewinnver- teilung, Neufassung der ÎS 30 und 31, betreffs Delegation des Aufsichts- rats, redaktionelle "Aenderung der

[70002] ' E i j Mecklenburgische Friedrih Wilhelm CGisenbahn. An Prioritätsobligationcn unserer Gesellschaft find ausgelost: Lit. A Nr. 107 160 247 233 365 und 359 über je 1900 4. 6000 A Lit. ® Nr. 143 über 5Q0 .4 Lit, © Nr. 61 83 und 268 über je LO0 # 3299 4 zusammen . . 6890 .4 am 2, Fanuarxr 1921 ber zu Schwwerim qu:

in

Diese Beträge werden gegen Nückgabe der Stücke der MeÆlenburgischen Hypothcken- und Wechselbank 5 t a gezahlt und von dem genannten Tage nicht weiter verzinst. Ferner ist das Stü Lit. A Nr. 285 über 1000 4 vom Vorjahre noch nicht eingelöst. Neustrelitz, den 5. Oktober 1920.

Die Direktion.

[71748]

Aktiva. Bilanz ver 31. Dezember 1919.

D §*.® . 29 600|— T IST 60044

4 896 684/65 21 297|4

22 129 157158) Gewinn- und Verlustrechnung per Soll. Verwaltungskosten eins{chliezlch) aler Unkosien Abschreibung auf Inventar . Gewinn .

Passiva.

300 000|— i 1 000 . [21 690 387 67

137 7999 22 129 18758 919.

Aktienkapital Reservefonds

Schulden . « Gewinn

Inventar . » MWarenlager « » . « Außensiände « « « - Kassenbestand « «+ »

441 045/23 . . . s . * . . D 9231 50 | Verteilung :

Zuweisung an geseßlichen Neservefonds .

Zuweisung an Spezialreservefonds . . ¿N 5 9/9 Dividende

Vortrag auf neue Rechnung

114 000,— 15 000,— | 1 799,91 | 137 799/91 582 076 64 ! 901175 581 874/89 582 076/64

Aktiengefellshast. OITH

I A

Gewinnvortrag aus 19183 A Erträgnisse aus Fabrikation und Verkauf . « «

Berlin, den 25. August 1920.

Deutsche Terxtilvereinigung Wiegmann. Der Aufsichtsrat besteht aus den erren: oseph Blumenstein, Berlin, Vorsißender, Dr. August Weber, Berlin, stellvectretender Vorfißender, Alfred Blumenstein, Wehx i. Baden, Generaldirektor Gg. W. Meyer, Berlin, ustizrat Albert Pinner, Berlin, Rechtsanwalt Karl Friedländer, Berlin.

71579 Bank für Bauten, Dresden.

Vermögen. Rechnungsabschluß am 31. August 1929. Ün Ln Per Grundstückskonto Aktienkapitalkonto Gebäudekonto 600 Genußscheine Maschinen- u. Beleuhtungs- Teilschuldverschreibungsfto. anlagenkonto Teilschuldverschreibungs- Einrichtungskonto « - « «- zinsenkonto_ Bersicherungskonto . . Geseßl. Nüctstellungskonts® Beleuchtungs- u. Heizungs- Mietekonto, im voraus emp- konto fangene Mietzinfen . MWertpapierkonto . « Verbindlichkeiten Bankguthaben . « « + Neueinrichtungskonto . « « Barbestand . Teilschuldverschreibungs- Zinsenkonto E _geloste, Kapitalertragssteuerkonto . aber noch nicht eingelöste Teilschuldverschreibungen Umsatßsteuerkonto, Rüc- stellung / Gewinn- und Verlustkonto 6 857 133/13 Gewinn- und Verlustkonto.

M 13 Per

134 045|— Vortrag von leßter 3116/19 Rechnung A

67 266 38!!! Miete- u. Erträgnis-

71 083/131 fonto

14 000|—} Zinsenkonto .

5 000

Schulden. Á S eins{l. |

3 000 000|— 3143 500

60 491/76 171 129/20 90 585/49 47 299/08 60 000

| 1135|11 999 187/50 377 10740 18 003/88 4 291/65 464/64

—-

1 000|—

66 134/22 286 993/38 6 857 133/13 Haben. b

Sol.

Un Anleibezinsenkonto Provisionskonto « « . + Handlungsunkostenkonto . Steuern- und Abgabenkonto . MWertpapierkonto, Kursverlust . . Bersicherungskonto, Abschreibung . Maschinen- und Beleuchtungs-

anlagenkonto, Abschreibung Gebäudekonto, Abschreibung . « . Reingewim . - -

i

E2)

308/25 598 319 : 26 070 13 dals

30 000|— 9286 993/38

624 G98 77 624 698 77

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft und mit ih ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden. Dresden, den 209. September 1920. / . g GeorgNRother, vereid. Bücherrevisor und gen verpfl. Sachverständiger für kaufm. Bücher- und Re \nungswesen. Die dure die heutige Generalversammlung festgeseßte Dividende von 7 %%0 =— A 70 für ijcde Aktie gelangt gegen Einreichung des Dividendenscheins Nr. 21 bei der Gesellschaftskasse sowie bei der Deutschen Bauk Filiale Dresden, Conmerzck u. Privat-Bank, Aktiengesellschaft, und bei dem Bankhauje Gebr. Arnhold, sämtlih in Dresden, jofort ¿ur Auszahlung. 4 Nach heute erfolgter Wahl besteht. der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus den Herren : ; Hofrat Stadtrat Richard Kammseger, Vorstßender, Dresden, Pibacieczicnret Paul Millington Herrmann, stellvertretender Vor- sigender, Berlin, dime Clemens Hildebrandt, Langebrüd b, Dresden, Hofjuwelier Hans Mau, Dresden, Que A E it S agbnveno resden, den 9, Oktober 1920. BA N Bank für Bauten,

Minoux.

i G. Hub. A. Zenetti.

Felix Wienrich.

|

lichen Generalverfammlung

aft für Grundstücksverwertung.

um Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen

Nr. 232.

. Untersuchungssachen. 7 Aufgebote, V

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen

4. Verlosung x. von Wertpapieren.

b. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesells{aften.

5) Kommandit- gejellshaften auf qlfkiien und Aktien-

gesellschaften.

756] Zempelhofer Feld Aktiengefell- haft für Grundstück8verweriung.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donnerstag, den 4. November 1920, Vormittags 11 Uhr, im glas jer: der Deutschen Bank zu Berlin, auerstraße 39, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Für die Teilnahme an der General- veriammlung sind die Bestimmungen des 8 21 des Statuts maßgebend. ;

Die Hinterlegung der Aktien Lit. A oder der darüber lautenden Hinterlegungs- \heine der Reichsbank muß spätestens a S den 39. Oktober 1920,

bei der Gesellschaftskasse, Berlin,

Gharlottenstraße 60,

bei der Deutschen Bank, Berlin,

bei der Dresdner Bank, Berlin,

bei der Bank für Handel und JFn-.

dustrie, Berlin, oder bei einem deutschen Notar bewirkt

werden Tagesordnung! 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrenung für das Geschäftsjahr 1919/1920 fowie Vorlegung des Be- rihts des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verwendung des Neingewinns. 3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Der Aufsichtsrat der Tempelhofer Feld Aktiengesellschaft für Grundstücksverwertung,. Stauß.

2.

[71757] : Tempelhofer Feld Aktiengefell-

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donners- tag, den 4. November 1920, Vor- mittags 114 Uhr, im Eichensaale der Deutschen ank zu Berlin, Mauer- firaße 39, stattfindenden außerordent- einge-

n.

Für die Teilnahme an der Generalyer- sammlung sind die Bestimmungen des § 21 des Statuts maßgebend.

Die Hinterlegung der Aktien Lit. A oder der darüber lautenden Hinterlegungs- scheine der Reichsbank muß spätestens a. O den 30. Oktober

bei der Gesellschaftskasse, Berlin, Charlottenstraße 60,

bei der Deutschen Bank, Berlin,

bei der Dresdner Bank, Berlin,

hei der Bank für Handel und Jn- dustrie, Berlin, oder bei einem deutschen Notar bewirkt werden. Tagesordnung :

1. ‘Genehmigung der Abänderung des mit der Gemeinde Tempelhof ge- \{lossenen Verwertungsvertrags.

, Herabseßung des Grundkapitals auf 4 12 500 000,— durch Zusfammen- legung der Aktien Lit. B im Ver- haltnis von 4: 1 unter Verzicht auf weitere Einzahlungen der Aktionäre

Lit. B. y 3. Beschlußfassung über Satzungsänderungen:

a) § 2 (Gegenstand des Unter- nehmens) entsprehend Punkt 1.

b) 88 5, 6, 7 (Betrag des Grund- kapitals und Wegfall der auf die Aktien Lit. B bezüglichen - Be- ftimmungen).

c) & 28 und 30 (Wegfall des ga- rantierten Gewinnanteils der Ge- meinde Tempelhof; Verteilung des nach einer 4/0 kumulativen Divi- dende für die Aktionäre erzielten Uebershusses in R von zwei Dritteln an das Reich und eines Drittels an die Aktionäre; Aufhebung der Unterschiede zwischen den Aktien

4. Wablen zum Auffichtsrat

. Wahlen zum Au rat.

Ueber die Punkte zu 2 und 3 haben neben den Oen der Generalver- sammlung auch die beiden Atiengat gen noch in gesonderter Abstimmung Beschluß zu fassen.

Der Aufsichtsrat der

folgende

erlust-. u. Fundsachen, gufenges u. dergl. Öffentlicher Olnzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenei: Einheitszeile 2 4 dem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H.

Dritte Beilage

Berlin, Mittwoch, den 13. Ntober

Staatsanzeiger

1920

[71493] Vermögensverwaltungs -Stelle für Offiziere und Beamte

Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch zu der am 29. Oktober 1929, Nachmittags 5 Uhr, in unserem Geschäftslokal, Dorotheenstraße 27, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. Die Anmeldung zur Teilnahme hat spätestens bis zum 26. Oktober, Nachmittags 4 Uhr, an unserer Kasse zu erfolgen. Tagesordnung: 1. Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Nerfüstrechnung sowie des Geschäftsberichts für 1919. 9. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung. i 3. Zustimmung zu Aktienübertragungen gemäß § 222 H.-G.-B. Berlin, den 9. Oktober 1920. Der Aufsichtsrat. von Stran§t, Vorsigender.

[71495] Die Aktionäre des

Osnabrücker Kupfer- u. Drahtwerks zu Osnabrüt

werden hiermit zu der am Mittwoch, den 3. November 1920, Mittags 12 Uhr, im Handelskammergebäude zu Osnabrück stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. be E M 1. Vorlage des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1919/20. 2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3. Neufassung des Statuts durch ver-

schiedene Aenderungen und Kürzungen.

4. Verschiedenes.

Die Aktionäre müssen spätestens bis Sonnabend, den 30. Oktober 1920, Nachmittags F Uhr, bei der Direction derDisconto-GesellschaftzuBerlin oder zu Efsen, dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein A.-G, zu Köln, der Osnabrücker Bank zu Osnabrück oder der Gesellschaftskasse zu Osnabrück

a) ein O ausgefertigtes, arithmetisch

eordnetes tummernverzeihnis der zur eilnahme bestimmten Aktien einreichen und

h) ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassen-Vereins hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen.

Osnabrüct, den 7. Oktober 1920,

Der Vorstand, Moeller.

[71496]

DOA saden wir die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der Montag, den 8. November 1920, Mittags 12 Uhr, im Sißungsfaale des Bank- hauses Gebr. Arnhold, Dresden-A., Waisen- hausftr. 20, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Beratung und Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um nom. 4 20 000 0900,— auf nom. M 40 000 000,—, Festseßung des Ausgabekurses und der sonstigen Modalitäten der Ausgabe der neuen Aktien.

. Beratung und Beschlußfassung über Abänderung des § 4 des Gesellschafts vertrags durch anderweitige Fest- ftellung der Höhe und der Einteilung des Grundkapitals, entsprehend dem zu 1 gefaßten Beschlusse.

Diejenigen Aktionäre, die sich an der

Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder einen ordnungs- wh: en Pt eg igl en 24 des Gesellschaftsvertrags) über deren bei cinem deutschen Notar erfolgte Hinterlegung spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung, den Versamm- lungstag nicht mitgerechnet, während der üblichen Geschäftsstunden in Niedersedlitz: bei der Gesellschaft oder in Dresden : bei dem Bankhause Gebr. Arnhold

oder bei der Mitteldeutschen Privatbank Aktiengesellschaft oder in Leipzig : bei dem Bankhause H. C. Plaut o , in Berlin : » bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden, Berliner Vüro, oder bei dem Bankhause Arons & Walter

oder bei dem Berliner Bankinstitnt Joseph Goldschmidt & Co. zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung zu belassen. Niedersedlit, den 11. Oktober 1920.

Sachsenwerk, Licht- und Kraft-

[71764]

Weyersberg, Kirschaum & Cie, Aktiengesellschaft für Waffen & Fahrradtheile, Solingen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hierdurch zu der am Frei- tag, den 29. Oktober 1920, Vor- mittags 114 Uhr, in unserem Geschäfts- lokal in Solingen stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordunng :

1. Erhöhung des Grundkapitals von

4 2 800 000 auf Æ 5 000 000.

2. Aenderung des Gesellschaftsvertrags,

und zwar § 4, betr. Grundkapital.

3. Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätesteus Woche vorher an den in § 13 unseres Statuts angeführten Stellen oder

Gesellschaft in Berlin oder bei dem A. Bankverein A.-G. in Köln oder

oder

hinterlegt haben. Solingen, den 11. Oktober 1920. Der Anfsichtsrat.

[71572] _ Stralauer Glashíiíte Actiengefellshaft Verlin-Síralau.

In Gemäßheit des Beschlusses unseres Aufsichtsrats vom 6. Oktober d. J. fordern wir hiermit die Besißer unserer jungen Aktien auf, die reftli*gen 75 °/9 mit 4 750,— auf jede Aktie bei den Bezugs- stellen, nämlich: bei oer Bank für Handel unH JFnu- dustrie, Bertin,

bei der Dresdner Bank, Berlin, am 20. Oktober d. J. während der üblichen Geschäftsstunden zu leisten. Die Nesteinzahlung hat bei derjenigen Stelle zu erfolgen, bei welcher \. Zt. der Bezug ausgeübt worden ist. Die neuen Aktien nebst Gewinnanteil- scheinen und Erneuerungsshein werden alsdann gegen Nückgabe des quittierten Anmeldescheins bei den genannten Bezugs- stellen ausgehändigt.

VBerlin-Stxralau, im Oktober 1920,

Stralaner Glashütte

Actiengesellschaft BVerlin-Stralan.

[71755]

Manufaktur Koechlin Vaum- gartner & Cie. Aktiengesellschaft, Lörrach/Vaden.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer

Gefellshaft zu der am Sonnabend, den

30. Oktober 1920, Vormittags

H Uhr, bei der Deutschen Bank in Berlin

W, 8, Eingang Mauerstraße 35, statt-

findenden außerordentlichen General-

versammlung hiermit einzuladen. Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um „Æ 300 000 dur Ausgabe von 300 Stück Vorzugsaktien im Nennwerte von je 4 1000, Fest- fezung der Nechte der Vorzugsaktien im Verhältnis zu den Stammaktien, insbesondere Begrenzung der Dividende der Borzugsaktien auf 6 9% und Aus- stattung der Vorzugsaktien mit i ois _ Stimmrecht. Fest- eßung der näheren Bestimmungen über die Begebung der jungen Aktien, insbesondere über den Begebungskurs und das Bezugsrecht der Aktionare.

8 Aenderung des § 9 der Gesell- \chafts\statuten durch Nichtigstellung

der Grundkapitalziffer unter Berük- ihtigung, daß das [Aktienkapital in Namens- und Inhaberaktien ein- geteilt ist und Streichung des Saßes 1, 2 und 9 des § 6 der Statuten.

b) Einfügung eines § 9a: „Die Bestimmungen der §§ 7 bis 9 finden auf die Inhaberaktien keine An- wendung“.

c) § 24 Abf. 3 leßter Saß erbält folgende Gala: „Jede angemeldete Aktie gewährt eine Stimme, jede angemeldete Vorzugsaktie zwanzig Stimmen“.

d) Aenderung des § 29 Ziffer 3 wegen Gewährung der ÑKorzugs- dividende von 6 % auf die Vorzugs- aktien.

. Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Aenderungen, die nur die Fassung der Beschlüsse zu 1 und 2 a—d betreffen.

v ARRRUE, den 12, Oktober

Der Aufsi

4 0

eine

bei der Direction der Diseconto- Schaaffhaufen*schen

bei dem Bankhause von der DHeydt- Kersten & Söhne in Elberfeld

bei dem Barmer Bankverein Hins- berg, Fischer & Comp. inSolingen

lieferung

[71523]

In der 28. Oktober

Prokuristen befugt.

[71754]

Deutsche

Dampferkapital . . Abschreibung

Abschreibung . Geschäfishäuser Abschreibung

Abschreibung

Beteiligungen

Waren- und Materialb

Aktienkapital

4 9% Rückzahlung seit 4 %/0- Anleihe von 1904 i Rückzahlung seit Geseßlidhe Rücklage

Kontokorrent: Schulden

Talonsteuerrüdcklage

1 r 2 e Nersicherungsrücklage Versorgungskasse für wirtschaft Vortrag für :

E erhobene

Gewinnvortrag aus 191 Gewinn aus 1919/20

Zu verteilen wie folgt:

Löhne, Reparaturen Anleihezinsen Abschreibungen :

auf Dampfer

auf Geschäftshäuf

Reingewinn .

Vortrag aus 1918/19

ur Auszahlung.

Tempelhofer Feld Aktiengesellschaft für oie Ch RUR Nad l a.u

kti (lsa E ert. l

(hae Carl Uebelen, Kommerzienrah, |

Außfer- erhoben.

Angeste

Gesamtunkosten, umfasse

am Donncr®tag, 1920,

a

Aktiva,

.

Anlagen in Nordenham

S S

9:0 *@

abzüglih Hypotheken

abzüglich Annuitäten Maschinen und Inventar . Kassenbestand am 30. Juni 1920

Wertpapiere : Bestand am 30. Juni 1920 Hinterlegte Kautionen 6 309 000,—

estände

Vasfiva.

ausgegebene Vorzugsaktien . Anleihe von 1902

d 10! S

190 T v

a n: eo LOOD O F |

L

0 rre abz. Außenstände Pfandbrief- und Avalgläubiger 4 309 000,—

Anlcihezinsen 4 Monate nit eingelöste Anleihe Dividende und Anleihezinsen. . . unbezahlte Versicherungsprämien rückständige Löhne und Gagen rüdständige Umsaßsteuer .-. .

8/19

Horchwerke Aktiengefell- chaft Zwickau i/Sa.

6. Erwerbs- und Wirtscßa

7. Niederlassung 2c. von e eno OO

8. Unfall. und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung.

93. Bankausweise,

10. Verschiedene BekanntmaGungen. 11. Privatanzeigen.

dei

stattfindenden anß2rordentlichen Generalversamm- lung wird unter Punkt 2 „Statuten- änderungen“ noch beantragt werden : Der § 8 erbält folgenden Absay 3: „Jedes einzelne Vorstandsmitglied

ist zur Vertretung der Gesellschaft nur gemein|chaftlich mit einem anderen Vorstandsmitglied oder mit einem

Zwickau i. Sa., den 11. Oktober 1920. Der Aufsichtsrat. Dr. M. Straus, Vorsitzender.

enofsen|haften.

[71525] Kriegskreditbank für Grof - Berliu 2 Aktiengesellschaft i. Ligu. __ Den Aktionären wird gemäß § 36 der Saßungen davon Kenntnis gegeben, daß die Ausschüttung der Liguidations- mafffse, die eine volle Rüczahlung der eingezahlten Aktienbeträge ermöglicht, seit dem 10. September an der Kasse des Vankfhanses Emil Ebeling, Verlin W. 56, Jägerstr. 55, erfolgt. Sämiliche Aktionäre sind außerdem no besonders benacrichtigt worden - und er- hielten vorgeschriebene Quittung über den ihnen in vfang zu nehmenden Betrag.

Arthur

von :

ie Liquidatoren: midt. Werner Neiche.

Die S ch

Dampffischereigesellshaft „Nordsee“.

Jahresabschluß am 20. Funi 1924.

A A 6 611 559/97 | 441 559/97} 6 170 000|— 66S 706/65 | 113 706/65] 555 000|— 3 506 650/63 | A 71 650/63 Á T 135 000/— | . 1806 623,20 | |

F

e 43

| î

Borausbezahlte Versicherungsprämien

S S6. 0.0 ch0

..

D S .

Vortrag für Zinsen auf Kriegsanleihen usw.

. « 1 000 000,—

S art Sage L ; ders I lite. und Arbeiter Rücklage sür Ueberleitung der Kriegs- in die Friedens-

6 9/9 Dividende auf Vorzugsaktien . 20 9% Dividende auf .4 5 000 000,— 10 % Tantieme für den Aufsichtsrat. . . Vortrag auf neue Rechnung

28 473,81 | 1 778 149/39] 1 656 850/61 1000T | 20 001 |— 20 000/—

675 119/06 | 1 351 840/75 | 499 851|— | 170 859/38 | 19668 816'12 | 90 281/35 l

5 000 000

m2

650 000,— 350 000—

550 000,— 450 000/—

T} 684 014|— | | 2508 987/40 |

100 000|— | 1587 166/10 | 50 000|— | 750 000/— l

240 000!—

| | 10 666/67 4 000|— | 15 120 66 701/70 45 042/95 392 048/351 533 57967 45 973/40 | 1 238 897701 1284 871/ 0

A E T N E.

791/67 1 000 000|— 112 362/65 171 716/78

1 284 871/10

10] |

| | i 13 788 618/2 Gewinn- unnd Verlustrechtung am 20. Funi 19290,

Verlust. nd : U

auf Anlage Nordenham

er

auf Maschinen und Juventar

.

Neederei, und Fischversand : Bruttogew Zinsgewwtnn

o

inn

hr.

Pacht, Steuern, Saläre,

für

441 559/97 113 706/65 71 650/63 | ___90001/—| 646918/25

A 1 284 871/10

| | 4 193 933/98

| 1 3914351/69 3 608/89

1 193 98898

Bremen-Nordenhaut, den 30. Juni 1920. Dentsche Fam . F

Geprüft und rihtig befunden. Du Sill ee B D Enge e tain an Die idende gelangt mi /o = „J 200,— pro Akti i: des Dividendenscheins Nr. 24 f 19/0en Eine 12, Oktober 1920 ab i; in Bremen bei der Nationalbank für Deutschland, Ko1 dit: ,_ gesellschaft auf Aktien und . R ; bei den Herren Bernhd. Loose & Co., iîn Berlin bei der Nationalbank für Deutschland, _ gesellschaft auf Aktien und bei der Bank für Handel nund JFndustrie, ' in Nordenham bei nnserer Kasse

chereigesellschaft „Nordsec““,

Lose.

das Geschäftsjahr 1919/7

vou

Fommandit