1920 / 234 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[72541] _ Bekanntmachung.

L Auf Grund der beute vorgenommenen Ziehung werden folgende Stuldverschrei- bungen des zu #F vH verzinslichen Eisen- bahnanleßens von 1900 auf 1. Mai 1921 zur Heinrzahlung gekündigt:

Lit. A, B, C, D, E und F je 34 Stück zu 3000, 2000, 1900, 500 300 und 200 5

(Die Tausender find fettzedruck# und gelten stets au für die binter ihnen Vedendes en Endzablen)

( 622 691 767 855 1147 220 299 243 305 311 5b5 573 631 663 738 748 770 2067 082 104 313 391 659 669 792 854 3079 130 279. 670 689 719 941.

Borstehende SBHuldbers(reibungen wer- den vom 1, Mai 1921 an bei der Kasse der unterzeichneten Verwal- tung, bei den zur Einlösung ver- pflichteten Bad. Staatskassen, den in Baden befindlichen Kafen der Reicths- finanzverwaltung und bei den auf den Binsscheinen angegebenen Bank- häusern gegen Nückgabe der betreffenden S&buldverschreibungen mit den dazu ge- hörigen, noch nit fälligen Zinsscheinen nebst Zinsscheinanweisungen mit dem Nennwerte beimbezabhlt und von dem be- ¿eichneten Zeitpunkt ab nit mebr verzinst. Die obengenannten Kassen und die ge- daten Bankhäuser find tedoch ermächtigt, die Schuldverschreibungen {on vom 16. April 1921 an voll einzulösen. Wir machen darauf aufmerksam, daß die gekündigen Schuldverschreibungen aus- nahmsweise {on vorber, und zwar sofort nah erfolgter Veröffentlichung der Zieh- ungsergebnisse, mit den Zinfen bis ein- schliezlich des Zabliungstages zum Nenn- wert bei unserer HDaunzptkafse eingelöst werden, sofern die heimbezahlten Kapitalbeträge zur Begründung einer Forderung im badischen Staats: schuldbuch Verwendung finden. Die zu einem besonderen Abrechnungékurse ent- gegengenommenen, derart erworbenen SwMuldbuchforderungen werden zu 4 vH verziufi. i

In allen Fällen dürfen die gekündigten Wertpapiere nur eingelöst werden, wenn die Besißer der Wertpaptere den Ve- stimmungen der Verordnung des MReichs- ministers der Finanzen vom 24. Oktober 1919 über Maßnahmen gegen die Kapital- flucht (Reichsgeseßblatt Seite 1820) nac- getfommen sind. / IL, Niückständig find folgende Schuld-

verschreibungen:

Ut. A zu 3000 F Nx. 349 677 1364 475 010 S199 222 210 228 283 209 040 042 050 000. O06 028 9042 346 961.

Lit. B zu 2000 Æ# Nr. 259 455 898 904 1364 899 894 922 923 945 966 975 2013 283 8390 3346 430 903.

Ut. © zu 1000 .4 Nr. 262 349 455 764 1167 2283 348 694 777 3346 880 430 506 579 §52 968.

Lit. D zu 500 A Nr. 338 677 1087 390 894 2444 3151 346 430 006-579 905 901.

Ut. V zu 300 M Nr. 6 1439 448 475 922 2283 348 777 3903.

Lit. P zu 200 .# Nr. 455 677 846 1364 416 438 439 8033 066 199 992 983 3466 468 506 679 600 903 968 987.

Die Bad, Staatéëkassen und die in Baden befindlichen Kassen der Neichsfinanzverwaltung vergüten für gekündigte Schuldverschreibungen, die erst nach Ablauf von 6 Mouatent nach dem HeimzahlungEtag zur Einlöfung gelangen, Hinterlegungszinsen in Höbe von 2 vH des Kapitalbetrags. Bei der Zinsberc{nung bleiben die ersten 6 Mo- nate vom Heimzablungszeitpunkt an außer Betracht, während der Monat, in vem die Einlösung erfolgt, voil gerechnet wird. Der Eniyfaug der Zinsen ist vom Jn- haber des Paviers auf besonderem Blatte zu beschetnigen.

Karlsruhe, den 2. Oktober 1920. Badische Stagatsfchuldenverwaltung.

L Wil Dre U P H)

898 468

349

543

455

630 |

[70444]

Leovo!d Cassessa & C°, Gesell-

chaft mit beschränkter Hastung zu Franksurt a/M.

Vei der hente dur) den Notar vor: genoimenen 16. Verlosung unserer 44 h igen Teilschuldverschreibungen sind gemäß den Lea die folgenden“ Nummern im Gesamtbetrage von „6 380 000 gezogen worden:

7 Stück Reihe A4 zu 46 5000 Nr. 39 70 108 112 124 139 193.

345 Stük Reihe V zu 4 1090 Nt. 19 26 63 54 133 164 109 171 12 193 216 251 260 291 324. 360 -. 409 424 470 475 512 531 662 671 601 643 674 675 686 728 778 887 892 909 936 969 967 1087 1058 1108 1115 1128 1143 1164 1196 1268 1270 1285 1314 1328 1334 1366 1414 1443 1478 1544 1549 1671 1620 1636 1638 1690 1713 1728 1731 1792 1798 1800 1809 1317 1818 1837 1888 1895 1897 1899 1908 1912 1916 1931 1943 1954 1986 1990 2010 2057 2165 2173 2176 2196 2208 2215 2220 2222 2224 2228 2229 2238 2243 2269 2276 2283 2336 2402 2617 2521 2668 2569 2696 2688 2756 2758 2782 2814 2826 2836 2860 2662 2874 2876 2912 2917 2966 2967 2993 3022 3041 3042 3087 3092 3110 3149 3220 3284 3993 3314 3367 3384 3402 3450 8511 3546 3569 3577 3 3088 3695 3614 3617 3670 3694 3704 3706 8708 3/11 219 O08 0 3779 3806 3807 3841 3854 3872 3900 3902 3912 3941 4026 4080 4087 4 1205

14 4188 4193 421d 4223

S

3701 371

{*)

\-) ta I F G

14331 4448 4665 4964 5180 5319 9453

9973

4339 4403 4406 4425 4426 4466 4486 4488 4500 4572 4693 4745 4780 4807 4903 4976 5025 5140 5152 21 9248 5004 D274 0693 9384 411 5417 5430 D455 5464 5470 5476 5520 U 5604 5640 5642 5653 0699 5778 5794 5797 5844 5922 5950 6019 6021 6036 6052 6065 6087 6119 6129 6138 6162 6174 6202 6244 6294 6295 6323 6367 6461 6489 65650 6561 6594 6603 6653 6712 6738 6752 6803 6859 6926 6948 6949 6988 6990 6994 7007 TUSS (TOC (120 (124 7126 (259 7260 7269 7294 7319 7320 7337 7426 7438 7488 T7495 7508 7583 7677 7690 7741 T7744 7760 TTT0 7792 7793 7862 7897 7900 8011 8060 8066 8137 8162 8293 8308 8356 8417 8429 8488 8534 8594 S635 8704 8792 8842 8856 8878 8982 8996 9000

44441 4583 4937 9175 5308 9445 5559 5749 5956 6108 6230 6481 6679 6942 7065 (259 7357 TOST7 TTTò 8036 8330 8602

gabe der betr. Titel und der nicht ver- fallenen Zinöscheine bei unserer Geselil- schaftskafse, Feuerbachstr. 50, hier. Die Verzinfung der verlosten Teil- {huldvershreibungen hört mit dem 2. Ja- s 1921 auf.

Aus früheren Verlosungen sind noch rüdckständig: Vom f A 1920: Neihe B Nr. 1401 1403 1416 2308 über je „# 1000,—,

Frankfurt a. M., den 5. Oktober 1920,

Leopold Laffélla & C9. Gesellschaft mit veschränkter Haftung.

5) Kommandit- gejellschafien auf Aktien und Aktien-

gefellshaften.

Die Vekanntmachungen über deu

Verluft von Wertpapieren befin-

den sich ausschließlich in Unter- abteilung 2,

rere

8899 |

Die Rückzahlung erfolgt vom 2, Ja- | nuar 1921 ab zu 103% gegen Nüf-

[70005] Aufforderung an die Gläubiger der Stolberger Bank A. G. i/L. Stolberg Nhl. Die Stolberger Bank A. G. Stolberg NHk. ist aufgelöft. Unter Bezugnahme auf § 297 des H.-G.-B. werden die Gläubiger der Stolberger Bank hiermit aufgefordert, ihre Ansyrüche anzumelden. Die Liquidatoren: Hell. Keil. Sarrazin.

in

[72521]

_ Durch die am 1. Oktober 1920 er- folgte Auslosung der vierprozentigen Schuldverschreibungen unserer Vor- gängerm, der Geraer Aktienbier- ránerei zu Tinz bei Gera, werden am 3. Januar 1921 folgende Nummern

fällig und röückzahlbar: 16 26 54 89 99 115 116 123 125 184 2A 433 ) 580 616 624 625 636 670 714 33 761 772 773 834 857 859 860 ( 952 964 974 976 1047

14 117 Lea Le

_Aus früheren Verlosungen stehen noch ofen:

Nr. 216 470 531 780 956 1012 1083.

Eine Verzinsung der ausgelosten Shuld- verscretbungen findet niht mehr statt.

Die Einlösung erfolgt bei unserer Gesellshaftskafse in Gera-Tinz und bei ben Bankhäusern Gebr, Oberlaender, Gera, Sallescher Bankverein, Gera, Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Gera, Bruhm & Schmidt, Leipzig.

Gera-Tinz, N., den 1. Oktober 1920.

Altenburger Actien-Vrauerei

Ahbieilung Tinzer Brauerei. Max Heyne. ppa. Weferl ting.

[72570] Zeutonia Versicherungsaktien- gesellschaft in Leipzig.

Die Aktionäre der Teutonia werden hierdurch zu den Donnerstag, den 4, November 1920, Vorn. 11 1thr, und Freitag, ven 53. November 1920, Vorm. 11 Uhr, im Gesellschaftégebäude der Teutonia zu Leipzig-Co., Südstraße 73, stattfindenden außerordentlichen Gene- ralversammlungen ergebenst eingeladen.

Tagesordnung

[71817]

_In der am 1. Oktober 1920 f\tattge- fundenen Auslosung unserer Obliga- tionen wurden die Nummern 293 und 296 zu je Æ 3000,— und Nr. 305, 328, 33b, 338, 346, 366, 374, 377, 379, 394 über je Æ#Æ 500,— gezogen.

Wir Ländigen diese Obligationen zur NüeXzahlung zum 31. März 1921. Frankfurt, Oder, den 11.Oftober 1920.

Frantfuríer

ttien-Brauerei.

[72516] NAnyßerordentliche Generalversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch zur außerordentlichen Generalversammlung, welche amin Ft'ei- tag, den 5, November 1920, LVor- mittags 11 UHr, in unserem Geschäfts- achäude in Berlin, Wassertorstraße 9, stattfindet, eingeladen. E Tagesordnung:

Wablen für den Auffichtsrat. Die Aktionäre, welde an der General- versammlung tellnehmen wollen, baben nach S8 21 und 22 des Statuts ihre Aktien oder den Hinterlegungsscein liber bei einem deutschen Notar binterlegte Aktien bis zum 2. November 1620 während der üblißen Geschäftsstunden bei der Kasse der Gesellschast, Wassertor- straße 9, oder der Deutschen Bank, Berlin, Bebrenstraße 8/13, einzureichen. Berlin, dêèn 14. Oktober 1920.

Uktien-Gesellscaft vormals 3. C.Spinn & Sohn.

Der Aussicht8rat. Dr. M. Hirschel.

[72545] Usines-Mathes Sgeciété-

Anonyme, Brüssel. Die Herren Aktionäre werden Ppiermit eingeladen, der außerordentlichen Gene- ralversammltting, die am 3, November 1920 um § Uhr Nachmittags ant Sitz der Gesellschaft in Brüssel, 14 Nue Alphonse-Vanden-Peereboom, \tattfindet, betzuwohnen. ,

Tagesordnutig:

1. Erhshung des Aktienkapitals von 1 000 000 Fratics auf 1500 000 Francs dur Ausgabe von 1000 Kapvitalg« aktien à 500 Francs, mit denselben Nechten ausgestattet wie die alten Kapitalsaktien. Festsezung des Be- zugsrechts der alten Aktionäre auf diése neuen Aktien. Zeichnung der neuen Aktien und Feststellung.

92, Aenderung der Statuten in An- betrat der obigen Kapitalserhöhung und um fie mit dein neuen Gese über die Aktiengesellschaften in Cin- flang zu bringen. Diese Aenderungen haben Bezug auf Artikel 5, 6, 7, 8 11 12, G6 L O S0

und 36. Nach Artikel 24 des Statuts müssen die Aktionäre, um der Verscunmklung bet-

für beide Generalversammlungett : Beschlußfassung über die Auflösung der Gesellschaft unter Aus{luß der Liquidation und unter Uebertragung des Gesellschaftêvermögens als Ganzes auf den Nordstern, Lebens-Versiche- rungs-Aktien-Gesellshaft zu Berlin (9 n Abs. 2 des Gesellschaftsver- TAgS Leivzig, den 14, Oktober 1920. Teutonia VerfichernngEaktiengese!l- saft in Leivzig. Der Aufsichtsrat, Fähndridc. Der Vorftand. N Or. Bio Drt. Peêtets,

[72571] Waggonsahrik Foï. Nathgeber Uttiengelellicaft München-Toosach.

Die außerordentliche Generalversamim- lung unserer Aktionäre vom 20, Sep- tember d. J. hat die Erhbhung unseres Aktienkapitals um Æ 4500 000 durch Ausgabe von 4500 Stammaktien à #4 1000 nominal, welhe an der Divts dende ab 1. Mai 1920 teilnehmen, be- \{lofsen. Die neuen Aktien sind von einem Kon- sortium mit der Verpflichtung übernommen worden, hiervon den alten Aktionären so viele zum Bezuge anzubieten, daß auf je zioeci alte Aktien eine neue zuin Kurse von 100% zuzüglich S °/6 Gelvzinsen ab 1. Mai 1926 bezogen werden kann. Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, ihr BezugLrecht bei Vermeidung des Aus\s{lusses in der Zeit vom 18, Oktober bis 3, November ein- Teließlich zu den unten angegebenen Be- dingungen bei einer der nacbezeichneten Stellen auszuüben : / bei der Bayerischen Sandels8bank, Münzen, bei der Berliner Handelsgesellschaft, Berlin, bei der Firma Anton Kohn, Nürn-

berg.

Bei der Ausübung des Bezugsrechts sind die alten Aktien mit zwei Anmelde- ¡cheinen, die unentgeltlih bei den Vezugs- stellen verabfolgt werden, einzureichen. Der Bezug ist provisionsfret, sofern die Aktien am Schalter während der üblichen Gescäflsftunden eingereiht werden. Findet die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz statt, so werden die Bezugsstellen die übliche Bezugsprovision in Anrechnung bringen.

Für jede zum Bezuge angemeldete Aktie find sofort bei Ausübung des WVe- zugsrehts H 1000 zuzüglih 5% Geldzinser auf diesen Vetrag ab 1, Mai 1929 abzüglich des ven alten Aktionären von uns zur Ver- fügung gestellten Betrags von #175 al jede alte Aktie einzuzahlen. Der Schlußnotenstempel wird von uns getragen. Die Zahlung des Bezugspreises wird auf der einen Ausfertigung des Anmelde- seins quittiert. Gegen Nückgabe der

wohnen zit fönnen, namentli mindestens 5 Tage vor Der Generalversamin- | lung eingetragen sein. Die Aktien sind | in derselben Zeit am Sit der Geselt- |

: [ 2 schaft oder in der Filiale in Küstrin | 1299 4317 zu hinterlegen. 4

L

quittierten Aumeldesheine werden die neuen Aktien ausgehändigt, sobald die Stüicke ersienen find.

München, den 15. Oktober 1920. TRaggonfabrik Jof. Rathgeber A.-G.

S Bekanntmachung.

Die Exportbierbrauerci Kapuziner-

bräu AttiengesellswWaft in Kulmbach

hat laut Generalversammlungsbeschluß vom

L September 1920 ihre Auflöfung be-

s{lofsen, und werden etwaige Gläubiger

aufgefordert, sich zu melden.

ndreas Bsbje v. Neumaier,

Liquidatoren.

[72160]

Einladung zur 7. ordentlichen Ge- neralversammltttig der Deutschen Musik- instrumenten- und Saitenfabrik Bauer & Dürrschmidt Akt.-Ges., Markneukirchen i. Sa, für Dienstag, den 9. No- vember 1920, Nachmittags 3 Uhr, in den Geschäfisräumen der Gefellschaft in Markneukirchen.

Tagesordretieg: :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts und des Rechnungsabschlusses für das Jahr 1919. A

2, Genehmigung des Abschlusses und der Gewinn- und Verlustrehnung.

3. Wahl der Aufsichtsratsmitglieder.

4. Statutenänderung.

9, Anträge.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen“ Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversamm- lung bis 6 Uhr Abends bei der Ge- schäftskasse in Markneukirchen oder bei der Reichsbank oder einem deutschen Notar hinterlegt haben und den Hinter- legungs\cein sowie ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen.

Markneukirchen, den 12. Oktober 1920.

Deutsche Mujikinstrumenten- und Saitenfabrik Vauer & Dürcschmidt Utt. -Ges.

Der Vorftand.

[72514] Vazerische Sranitaktien- gesellschast, Regensburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden hierduxch zu der auf Mon- tag, den 8. Noventber, Vortn. 11 Uhr, in Regensburg im Geschäfts- lokal der Gesellschaft stattfindenden außer- ordentliche Generalversammlung eingeladen.

__ Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um 46 1 000 000 auf M 2 000000 durch Ausgabe von 1000 Stück auf den Inhaber lautende Aktien von je 4 1000 mit Gewinn- anteilbere{tigung vom 1. Januar 1920 unter entsprebender Aenderung des § 2 des Gesellschaftsvertrags.

, Das geseßliche Bezugsrecht Aktionäre wird ausgeschlossen.

, Die neuen Aktien werden einem Kon- sortium Überlassen mit der Ver- pflichtung, A 750 000 den alten Aktionären in der Weise zum Bezuge anzubieten, daß auf 4 alte 3 neue Aktien bezogen werden können.

Zur Teilnahme an dieser außerordent- lichen Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche gemäß § 12 der Statuten thre Aktien bis längstens zunt 2. November bei der Gefelischaft hinterlegt baben. Auch kann die Hinter- legung bei der Bank für Handel & Industrie, Filiale München, oder bei einem Notar erfolgen.

Regensburg, den 12. Oktober 1920.

Der Aufsicht9rat.

Arthur Rehfeld, Vorsigender.

[72153]

der

auf Dienstag, ven 2. November 1920, Vormittags 10 Uhr, im Verwaltungs- gebäude der Gesellschaft, Hannover-Linden, Bernhard-Caspar-Straße 1, anberaumten auszerordentlihen Generalversamm- lung hierdurch eingeladen.

: TDaogeëorvnuita :

1, Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um 2100 000 s unter Auss{luß des geseulichen Be- zugsrechts der Aktionare dur) Aus- gabe von Stück 2100 neuen, auf den Inhaber lautenden Atftien über je 1000 mit Dividendenberectigung vorn 1. Januar 1920 ab. Feststellung des Mindestbetrags, zu welchem die Begebung erfolgen soll, Ermächti- gung des Aufsichtsrats zur Festsetzung der weiteren Ausgabebedingungen.

. Aenderung folgender Paragraphen unserer Saßungen:

a) § 4 entspreWend der Erhöhung des Grundkavitals, h) § 8 Absay 3, Geschäftsordnung des Aufsichtsrats betreffend, c) § 9, betreffend Erweiterung der Befugnisse des Vorstands, d) § 13 Zusaß wegen Bildung einer Aufsichtsratskommission. __ Behufs Teilnahme an der Generalver- sammlung müssen gemäß § 15 der Satzungen die Aktien mit doppeltem NutnimnernverzeiGßnis spätestens am dritten Tage vor dem Versamm- lungstage bei der Gesellsckchaft oder bei dem Bankhause Bernhard Caspar in Hannover vorgezeigt werden oder die Aktionäre müssen sich bei diesen Stellen als Jyhaber der Aktien durch Vorlegung eines Von etner öfentlißen Behörde oder einem Notar oder einer der Anmeldiungs- stelle genügenden Bankfirina ausgestellten Hinter!legungs\ckGetus ausrvetsen. Hannuover-Linden, 13. Oktober 1920.

Lindener Gifen- und Stahlwerke

Atktiengesellscha Der ngetellicha!t.

Dex Vorstand, 1

Dr. jur. Julius Caspar.

Die Herren Aktionäre werden zu der |

[72154]

Förster's{che Maschinen- u. Arm brit Aktien

{aft, Effen-Alteneffen.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der am 9. November 1920, Vor- mittags 11 Uhr, im Bank bäude der Essener Creditanstalt zu Essen statt findenden zwölften ordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst ein.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Gescästsberichts und Genehmigung des Nechnungsabs{lufsses nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1919/20; Ver= teilung des Reingewinns sowie Er- teilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

2. Aufsichtsratswahl.

Nah § 28 unseres Gesellschaft3ver:- trags sind die zur Teilnahme bestimmten Aktien oder die varüber lautenden Pinter- legungésheine nebst einem Nummern- verzeichnis spätestens bis zum 7. No: vember 1929, Nachmittags 6 Uhr, bei

unserer Gesellschaftskasse,

der Effener Creditanstalt, Essen, oder

der Direction der Disconto-Gesell- {chaft, Filiale Effen,

zu hinterlegen. Effsen-Alteneffen, den 12. Oktober 1920, Der Vorstand. Max Steinbichler. NRüdorff.

[72161]

Disconto-Bank.

Berlin 4, Gormaunstr. L.

Zu der am Sonnabend, ven 6. No- vember d. J.,, Nachmittags 5 Uhr, kei Herrn Notar Hugo Waldeck, Berlin, Potsdamer Straße 125, stattfindenden außerordventlichenr Generalversamm- lung erlauben wir uns die Herren Aktio- näre ergebenst einzuladen.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilnehtnen wollen, haben nah § 30 unseres Statuts ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über ibre Aktien mit einem doppelten Nummernz= verzeidnis bis zum 30. Oktober d. J.- Mittags 12 Uhr, bei unserer Vank zu hinterlegen, worüber Quittung erteilt wird, welche als Einlaßkarte zur General« versammlung dient.

Tagesordnung:

1. Beshlußfassung: über Zusamtnén- legung der Aktien von fünf zu ein Stück zur Deckung der Unterbilanz unter entsyreWender Anwendung des & 290 H-G-B. Die Ausführung dieses Beschlusses soll dem Aufsichts rat und der Direktion überlassen bleiben. i

2. Erhöhung des verbleibenden Aktien« tayvitals um 4 300 000.

3. Neuwahl von AufsiHtsrat8mitgliedern,

Berlin, den 14, Oktober 1920.

Der Aufsichtsrat der Disconto-Bank. Rud. Hürche, Vorsizender.

[72524] Bermögens8aufstelluing amn 31. März 1920.

Vermögen.

75 9/9 noch nicht eingezahltes ea ScHuldner in lfd. Nechnung Bankguthaben . « « s Kassebarbestand « « Wertpapiere s Kautionét\{uldner « *

«

o

| 45 000 156 815/69 8 719/72 980/20 1 500 14 000, 1/— 144 259981 18 300/—

389 566/42

Kontorutensilien

Hausbesiß . - Kautionswechsel

Verbindlichkeiten. Aktienkapital, davon einges. 25 9% = 15 000 4 Gläubiger in lfd. Nechnung (Zesclzliche Nuücklage Kontokorrentrücklage « « - Kautionsgläubiger . Hinterlegte Wechsel usw. der beteiligten Ziegelcien Ute a S Geivinn- u. Verlustkonto : Vortrag aus M 1012110. .. 01601 Gewinn in 1919/20 , 4200,49

60 000 163 347 1 955

3 170 14 000

18 300 124 000

P F É

4 793/50 | 399 566/42 Gewintt- 1nS Verlustrechnung am 31. März 1920.

j Soll. M 4 Allgemeine Unkosten 19 532/76 QAUgurttotet e «e e ¿l L OONU3 Gewinnvortrag aus Mh 11S 01 | Gewinn in 1919/20 . 4 49 | 4 793/50

26 193/29

515/01 125 048/60 1 629/68

26 193/29

A ou), G96 278,

: Haben. Gewinnvortrag aus 1918/19 . Gewinn auf Warenkonto Gewinn auf Zinsenkonto -.

Hasle, den 10. Juni 1920. Hallescher Verlaufsvereitr für Ziegelfabrikate A.-G.

: Scchönleiter.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung mit den ordnungsmäßia führten, von mir geprüften Geschäftsbüchern des Halleshen Verkaufsveretns für Ziegel- fabrikate A-G, bestätige ih bierdur.

Balle, den 26. Juni 1920,

Hermann Knauth, von der Handelskammer zu Halle öffentlich angestellter und beeidigter Bücherrevisor.

Uus dem Auffichtsrat ist ausgeschieden : Herc Rittergutsbesiger Friedrich Rudloff,

Wörmlig.

60472] In der 7, September d. J.

und Liquidation unserer .. . Wir

durch unsere Gläubiger auf, ihre For-

derungen innerhalb 4 Wochen bei uns an-

beschlossen worden.

umelden.

Bielefeld, 8. September 1920. Bielefelder T ERSMERNROL für Grundftücksverwertung i. Li Windmülker.

Goldstein.

Generalversammlung vom ist die Auflösun

Gefell]aft

fordern hbier-

qu.

[66661]

Die

etreten.

Chemifalien-Aktiengesellschaft ist am 1. Oktober d. J. Die Gläubiger werden gemä § 297 aufgefordert, ihre Ansprüche bei der unterzeichneten Gesellschaft anzumelden. Berlin, den 1. Oktober 1920.

CShemikalien-Aktien- aefellschaft i. Q.

Stadthagen.

in Liquidation

72522]

Berliner Börsen-Courier _ Aktien-Gesellschaft. Bilanz am 39. Juni 1920.

Aktiva. Inferierungékonto . Mobiliarkonto Papiecrkonto Effektentonto . Kassakonto

Kontokorrentkto., Debitoren Bantgüthäbhen . . . Bankadreßbuchkonto . ..

ÜUebertragsfonto

Pasfiva.

Aktienkapitalkonto M 630 000,—

1620/6 fehlende

Einzahlung . 10ò 000,—

Reservefondskonto .

Extrareservefondskonto . . Erneuerungsfondskonto . . Talonsteuerreservefondskonto

R

'ontoforrentfto., Kreditoren

Steuertonto Uebertragékonto .

Gewinn- und Verlustkonto: ortrag . . 28 736,20 Gewinn 1919/20 255 636,87

Yortrag

Gewinn- und Verlustkonto am 30. Funi 1920.

300 000 33 434/95 216 660|— ¿ 5 202/88 228 278/80 ._. | 577 506/28 1 009/20 283 059 51

1 645 152/62

625 Od a: 63 000|— 105 000|— 60 000 1 000|— S0 000|— 270 736/18 1 398/20 254 645/17

__284 373/07 1 645 152/62

M

Nedaktionsunkosten- und

Exrpeditionskonto

Drucfpapier- und Beilagen-

tonto M obiliarkonto Effektenkonto . . Propagandakonto Inferierungskonto:

UTCIDIdt 6-4

Gewinn

Nortrag

“{bonnements-: u, Inseraten-

fonto

Aientonio s s

T0 0ST

770 070/18

1 879 998/38 20 497/25 5 090 |— 39 492/45 |

128 169/30 284 373/07 3 127 690/63 28 736/20

3 085 18848 13 765/95

3 127 690/63

[72923]

Dissener Volksbank, Dissen (T. W.).

Bilanz am 30. Juni 1920,

Aktiva. Kassenbestand . . Wertpapiere Wechsel

ypothekenforderungen i

Bankguthaben

Kontokorrent, Debitoren U oe

Avalkonto

Gewinn- und Verlustkonto

Passiva. Aktienkapital

Spareinlagen auf halbjährl. |

Kündigung

Kontokorrent- und Scheck-

fonto, Kreditoren

Frühere Zurückstellung für Kriegsfürsorge . . -

Avalkonto

Gewinn- und Verluftrechnung per 30. Juni 1920.

Debet.

Vortrag aus dem Vorjahre | 149 n

Kontokorrentkonto: Abschreibung Unkostenkonto

Verwaltungskostenkonto . .

Kredit. Zinsenkonto Provisionsfonto TRechselkonto Sortenkonto Í Mertyapierekonto:

Kursgewinn Zinsen abzügl. Provifion .

NVerlusivortrag « -

1920 F. Möller.

O. L

Der Vorstand.

f

64 050/3ó 136 807/85 101 825/75 432 614/07 1 666 393/10 397 657/48 592 80

134 319|— 65 682/74

2 999 843/14

400 000 1911 505

|

553 018/99 O0

134 319/—

2 999 84314

H [A

733/50 12 386/65 15 393/22

178 194/64

3 23 267 88

3 ( J

[0

/

« O i j

79 70% 47 i: 65 582 74 T Tan

| 178194/64 Dissen (T. W.), den 1d, September 9

[72518] Elekirische Straßenbahn Varmen-Elberfeld.

In der am 4. Oktober 1920 zu Elber- eld vor dem Notar, Herrn Justizrat brzescinski, stattgehabten Auslofung unserer 4% igen Obligationen sind folgende 167 Numniées gezogen worden :

Nr. 13 53 103 116 181 235 292 295 296 297 299 303 305 317 335 380 381 391 398 399 403 418 504 569 600 695 739 752 784 886 914 935 944 989 1007 1017 1124 1200 1201 1202 1268 1303 1323 1380 1604 1664 1668 1751 1753 1761 1762 1764 1774 1775 1776 1782 1810 1832 1868 1869 1874 1875 1882 2024 2025 2026 2043 2104 2201 2208 9235 2247 2356 2432 2473 2488 2536 9558 2590 2719 2734 2788 2828 2842 99492 2966 2971 3027 3092 3161 3231 3272 3276 3285 3295 3316 3349 3392 353 3363 3437 3444 3477 3858 4043 4165 4418 4533 4541 4556 4509 4560 4592 4597 4692 4792 4838 4842 4844 4942 4943 4987 4988 5045 5049 5091 5252 5306 5506 5529 5532 09962 D877 5879 5990 6086 6142 6220 6364 6408 6425 6445 6459 6488 6575 6651 6689 6706 6741 6755 6777 6806 6861 6986 6999 7005 7246 7344 7356 7378 T7415 7429 7441 7447 T7474 7484 7436.

Die Rückzahlung dieser Stücke erfolgt zum Nennwert vom 2. Januar 1921 ab bei der Bergisch-Märkischen Bank, Filiale der Deutschen Bank, in Elberfeld zum festen Kurse von 4 80,— für Frs. 100,—. Die folgenden, bei früheren Aus- losungen gezogenen Obligationen sind noch nicht zur Nückzahlung vorgelegt worden:

NRückzahlbar am 2. Januar:

1909: Nr. 2083,

1911: Nr. 1353 3333 4095 5542.

1912: Nr. 788 4575 95941.

1913: Nr. 1043 2988 4153 5778.

1914: Nr. 791 792 1248 3600 0887,

1915: Nr. 165 263 641 907 1044 1719 2661 2687 2986 3124 3125 3131 elb 3931 4000 4133 4602 5957 6152

(20,

1916: Nr. 2 22 135 344 571 706 707 789 1065 1081 1133 1259 1277 1286 2352 2710 2864 2956 3015 3266 3970 3650 3974 4137 4181 4288 4295 4307 4960 5032 5033 5616 6007 6037 6161 6176 6264 6277 6284 6324 6363 6482. 1917: Nr. 248 268 857 1135 1138 1169 1188 1503 1506 1581 1685 1983 2203 2700 2952 3060 3102 3120 3343 3490 3506 3599 3671 3753 3754 3764 3765 3811 3891 3892 4185 4605 4634 4763 4803 4870 4871 4888 4991 5205 5206 5207 5209 5210 5864 6199 6263 6421 60912,

1918: Nr. 9 % 100 132 192 249 438 487- 517 599 614.643 . 1018 .1019 1046 1464 1596 1707 1944 2202 2204 9348 2571 2607 2608 2611 2702 2768 9774 2816 2950 3130 3252 3357 3464 3465 3466 3467 3522 3647 3673 3676 3679 3749 3912 4005 4184 4406 4735 4756 4757 4839 4955 5127 5129 5132 54392 5650 5712 5870 5890 6039 6155 6157 6307 6402 6541 6542 6643 6742 6772 6775 6776.

1919: Nr. 46 88 89 1651 272 353 392 395 448 509 604 655 821 851 858 947 960 1005 1035 1053 1150 1258 1296 1311 1321 1324 1337 1444 1466 1520 1533 1643 1812 1905 1946 9100 2187 2236 2304 2343 2370 2371 9372 2435 2444 2569 2580 2602 2716 9770 2854 2882 2949 2961 2967 3016 3034 3037 3062 3069 3078 3202 3203 3458 3519 3597 3646 3939 3969 3995 4102 4400 4415 4437 4438 4456 4516 4517 4538 4583 4591 4612 4601 4759 4791 4798 4814 4913 5116 5234 5239 5946 5274 5434 5545 5575 5984 5718 5732 928 6080 6164 6253 6312 6329 6394 6426 6429 6470 6476 6477 6964 6579 6590 6632 6664 6680 6694 6727.

1920: Nr. 3 27 69 94 120 121 174 931 255 309 339 351 368 413 512 521 599 605 652 700 811 869 1056 1057 1085 1170 1189 1190 1191 1325 1401 1424 1489 1490 1549 1599 1606 1728 1890 1907 195 1973 1976 1978 2060 9086 2106 210 2108 2186 2224 2275 9305 2309 2312 2331 2414 2629 2692 2790 2833 2845 2867 2929 2983 2984 3009 3031 3070 3094 3111 3112 3117 3136 3416 3555 3566 3968 3677 3741 2759 3876 3879 3880 3986 4094 4097 4127 4161 4200 4229 4239 4338 4343 4357 4365 4497 4650 4682 4704 4747 4813 4815 4904 4918 4956 9001 5061 5106 5128 5197 5216 5379 5505 9944 5738 5752 5791 5793 5833 5873 5899 6025 6102 6117 6177 6197 6218 6228 6967 6388 6467 6481 6490 6500 6571 6620 6721 6780.

Elberfeld, den 12. Oktober 1920.

Elektrische Straßenbahn Barmen-Elverfeld.

A VOOD

213 (12

(72166)

Krefelder Teppichfabrik aftiengesellshaft.

Bei der vor dem Notar Perrn Justiz- rat Herf, Crefeld, stattgehabten Aus- losung von Obligationen unserer Ge- sellschaft sind folgende Nummern gezogen worden: 22 37 42 85 118 124 125 128 132 1483,

Die Einlösung erfolgt am 2. Januar 1921 an der Kasse des A. Schaaff- hausen'’shen BVaukvereins, A.-G,, Filiale Crefeld in Crefeld.

Crefeld, den 12. Oktober 1920.

Der Vorstand. E Sr

Aug. Freese.

[72515] s

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der ain Donuerêtag, den 11, November 1920, Nachmittags B Uhr, im Verwaltungsgebäude in

enusberg stattfindenden 27. ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Venusberg, den 7. Oktober 1920.

Der Aufsichtsrat der Firma

Gehr. Schüller Act. Ges. Dr. Gensel, Vors. Tagesordnung :

. Vorlegung des Jahresab\{lusses 1919/20 mit Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Verteilung des

Reingewinns. Vorstands und Auf-

. Entlastung des nhtsrats.

4. Aenderung des Gesellschaftsvertrags, S8 1d und 25 der Nachträge vom 27, Oktober 1899 und 28. Oktober 1919, die Bezüge der Direktion und die Vergütung des Aufsichtsrats.

5. Geschäftliches.

[69628]

Cito-Werke A. G. Köln-Klettenberg.

Bezugsangebot.

Die Generalversammlung der Cito- Werke, A. G. Köln-Klettenberg vom 29, Mat 1920 hat beschlossen, das bis- herige Aktienkapital von nom. (4 466 000 dur Ausgabe von 1034 neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien über je nom. M 1000 auf nom. 4 1500 000 zu erhöhen.

Die Aktien sind ab 1. September 1920 dividendenberechtigt und unter Aus\{chluß des gesetßzlihen Bezugsrechts der Aktionäre an ein Konsortium mit dec Verpflichtung begeben, dieselben den alten Aktionären derart zum Bezuge anzubieten, daß auf eine alte zwei neue Aktien bezogen werden fönnen, und zwar zum Kurse von 109 9% zuzügliß Schlußnotenstempel und 9 % Den vom Nennwerte ab 1. September

Namens des Konsortiums bieten wir in Gemäßheit der Beschlüsse der erwähnten Generalversammlung den Inhabern der alten Aktien die neuen Aktien zu nach- stehenden Bedingungen zum Bezuge an:

1. auf A 1000 alte Aktien können zwei neue Aktien über ie # 1000 zum Kurse von 109 % zuzüglih Schlußnotenstempel und 5 % Zinsen des Nennwerts vom 1. September 1920 ab bezogen werden.

2, Vas Bezugsrecht ist bei Meidung des Verlustes in der Zeit vom 10. bis 31. Oktober 1920 einsHließlich geltend zu machen bei der Dürener Bank in Euskirchen und deren Haupbtsitz Düren und sämtlichen Niederlafsungeun sowie bei der Dürener Volksbank in Düren.

Mir bitten die Aktionäre, ihre Aktien ohne Gewinnanteilsheine und Erneuerungs- scheine innerhalb der gestellten Aus\{chluß- frist zur Ausübung des Bezugsrehis ein- zureichen und den Bezugspreis von 109 0/9 nebst Stückzinsen und Schlußnotenstempel einzuzahlen.

Die Aushändigung der neuen Aktien an die Beziehenden erfolgt nach Erscheinen.

Sir Euskirchen n 8, Oktober 1920. Kösn Dürener Bank Euskirchen. Cito-Werke A. G.

[72152] Thüringische Clektrizitäts- und Gas-Werke, A. G. in Apolda.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Sonnabend, den 6. No- vember 1920, Vormittags 11 hr, im Sizungszimmer desBankhauses Philipp Elintever, Dresden-A., Viktoriastraße 2, stattfindenden 20. ordentlichen Geuecral- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Jahresberichts des Vor- stands und des Aufsichtsrats fowie der Vilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und die Ge- winnverteilung.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

, Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals bon 2 400 000 Æ# um 1 100 000 4 auf 3 500 000 4 durch Ausgabe von 1100 Stück neuen Jn- haberaktien über je 1000 #4 Nennwert, dividendenberechtigt ab 1. Juli 1920.

Festsegung der Art und Weise der Begebung rind des Mindestbetrags, zu dem die neuen Aktien ausgegeben wexden sollen, unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

5. Aenderungen des Gesellschaftsvertrags:

L 4 (Höhe und Zusammenseßung des Grundkapitals),

S 12 (Befugnisse des Vorstands),

14 (Vergütung an den U 15 (Ort der Generalversammlung), S 25 und 26 (Streichung).

6. Aufsihtsratöwahl.

Zur Teiluahme au der Generalverfamm- lung sind lt. & 16 der Statuten dicjenigen Aktien berechtigt, welche nicht später als am 3. Tage vor der Versammlung zu diesem Zwecke bei der Gesellschaft an- gemeldet werden. Den Aktien sind Hinter- legungs\cheine über Aktien der nachverzeih- neten Bankhäuser gleihzuachten:

Philipp Elimeyer, Dresden,

Bank für Thüringen vorm. B. M. Strupp Aktiengesellschaft, Filialen Apoida, Arnstadt, Zlmenau,

Apolda, den 12, Oktober 1920.

Der Vorstand.

A. Lange.

[7251] _ f

Nach § 244 H.-G.-B. maten w. hierd. bek., daß Herr Henry Lütgens, Hamburg, aus d. Auffichtsrat unferer Gesellsch. ausgeschieden und lt. Beschluß der außer- ordentl. Generalvers. v. 9. Okt. Herr Otto Krogmann, Hbg., in den Aufsichtêrat

eingetreten ist. Vamnen den 11. Oktober 1920. Hafen-Dampfschiffahrt A.-G. Der Vorstand. Molsen.

[72167] Annener Gußstahlwerk (Aftien-Gesellschast) in Annen i. W.

Die Ausgabe der fectiggestellten | neuen Aktien erfolgt gegen Rückgabe | der Kassenquittutigen bet denjenigen Stellen, bei denen das Bezugsrecht ausgeübt wurde. |

Gleichzeitig machen wir bekannt, daß| die alten Aktien, über M 300 und 4M 1000 lautend, in neue Stüke um- getausht werden. Die alten Stücke sind mit doppeltem Verzeichnis bei der Nationalbank für Deutschlanb, Kom- manditgesellschaft auf Aftien in Berlin und Bremen zum Tausfch cin- zureichen.

Annen, den 14. Oktober 1920. Annener Guftftahlwerk (Aktien-Gesellschaft).

Der Vorstand.

[72159]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zur 25. ordentlichen Ge- neralversaminlung auf Donnerstag, ven 4. November 1920, Nachmittags 44 Uhr, in den Nebenbahnhof zu Oschers- leben (Bode) ein.

Tagesordnung :

1 M des Vorstands und Aufsichts-

rats.

. Genehmigung der Bilanz und der

Gewinn- und Verlustrechnung.

, Entlastung des Vorstands und Auf-

sidhtsrats.

, Wahlen zum Aufsichtsrat.

, Beschlußfassung in Gemäßheit des

J 34 des Gesellschaftsvertrags, betr. MNeisekosten und Tagegelder der Auf- sihtsratsmitglieder. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aftien gemäß Z 23 des Gesellschaftsvertrags bei der Gesell: [walt ride oder bei dem A. Schaaff- ausen’schen Bankverein A. G. in öln oder bei der Berliner HSandels- Gesellschaft oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin oder bei einem Notar hinterlegt haben.

Oschersleben, den 11, Oktober 1920.

Oschersleben-Schöninger Ei S LLLL Der Vorstand.

Nau. Weber.

[72155] ; Alsterthalbdahn-Aktiengesellschafst. Hamburger Adresse: Holzdamm 8, 1.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, den 10. Novémber 1920, 11 Uhr Vormittags, iw-linferem Hamburger Kontor, Holzdamm “L stattfindenden außerordentlichen Ge- ueralversammlung eingeladen. -

Tagesorduung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- C ia über die Lage der Gesell- Mal

2, Antrag des Vorstands auf Uquidation der Gesellschast.

Laut Generalversammlungsbes{luß vom 22. Juli 1920 ist der § 11 der Sagzungen wie folgt abgeändert:

„Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen müssen durch den Deutschen MReichs- und Preußischen Staatsanzeiger erfolgen. Jede Bekannt- machung gilt als gehörig erfolgt, wenn sie einmal abgedrudckt ist. «« «.

Wellingsbüttel, den 11, Oktober 1920.

Alsterthalbahn-Aktiengesellschaft.

Die Direktion. Dr. G. Krichauff. F. W. Wengel. Q O Set.

[72151] Varieté „Drei Linden“ Aktiengesellschaft, Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 6. November 1929, Nachmittags 5 Uhr, im kleinen Saale der Drei Linden A.-G., Leipzig- Undenau, stattfindenden zweiten ordent- lichen Generalversammlung ein- ge¿aden.

: Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1919/20.

. Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

, Neufestsezung der festen Bezüge des Aufsich srats unter entsprehender Ab- änderung des § 15 Abs. 1 der Saßungen sowte Erweiterung des § 15 um fol- genden Absatz: j

Die jeweils fällige Tantiemesteuer für die Mitglieder des Aufsichtsrats und Vorstands wird von der Gefell- haft übernommen. :

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre ¿ere Las welche die Mäntel ihrer Aktien bis spätestens 3. November 1920 ein: schließlich bei unserer Gesellschafts- fasse, cinem Notar oder bei dem Bank- hause Wagner & Co., Leipzia, lbinter- legt haben. i

Leipzig, den 12, Oktober 1920.

Varietsé „Drei Linden“ Aktiengesellschaft. Der Ua

Hans Sachs, Vorsizender.

[72093] 4% Sypothefarauleihe der Afktien-Geseilschaft H. F: Eekert.

Bei der am 7. Ottober cr. stattgehabten Verlosung unserer 49% hypothekarischen Anleihe vom Jahre 1905 sind folgende Nummern gezogen worden:

Lit. 4 à .& 1000: Nr. 4 17 35 39 55 121 208 249 268 297 382 444 461 491 580 675 690 728 819 822 824 835 839 887 907 915 943 950 972 991.

Lit. V à 5300: Nr. 1020 1032 1040 1073 1078 1159 1165 1201 1208 1283 1309 1334 1359 1461 1557 1636 1673 1695 1752 1803 1814 1819 1883 1896 1909 1941 1942 1958 1994 1998. Die Nüctzahlung dieser Teils{uldver- {reibungen erfolgt vom 1. April 1921 ab gegen Einlieferung derselben und der dazu gehörigen Erneuerungs- scheine sowie der nicht säâlligen Zinsscheine mit einem Zuschlag von 3 9% des Nenn- werts bei der Nationalbank für Deutsch- land, Berlin W., Behrenstraße 68/69. _ Die Verzinsung dieser Teilshuldver- \Greibungen hôrt mit dem 1. April 1921 auf.

und der

Reftanten:

Von früher verlosten Teilshuldverschrei- bungen unserer Gesellschaft sind noch nicht zur Zahlung eingereicht:

Aus der Ziehung vom 11. Oktober 1917, per 1. April 1918 rückzahlbar, Lit. B S B

Aus der Ziehung vom 9. Oktober 1918, per 1. April 1919 rückzahlbar, Lit. A Ne, 901,

Aus der Ziehung vom 7. Oktober 1919, per 1. April 1920 rückzahlbar, Lit. À Nr. 161, Lit. B Nr. 1101 1109 1685 1707 1791 1744 1700 1779 L901 1903 1913 1914 1956 1940.

D, den 12. Oktober Der Vorstand.

[72530]

Deutsche Maschinenfabrik A.-G. Duisburg.

Die Aktionäre der obigen Gesellschaft werden hierdurß zu der am Mittwoch, dein 5. November 1929, Vormittags 114 Uhr, in der städtishen Tonhalle zu Duisburg stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung einge-

laden. : Tagesordnung :

Beschlußfassung über die Ausgabe von

nom. M 000 000 Vorzugsaktien mit mehrfahem Stimmrecht.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben gemäß § 20 des Statuts ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über solche spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bis Nachmittags 3 Uhr

bei der Kafse unserer Gesellschaft

in Duisburg oder bei der Deutschen Vank in Berliu, Köln oder Düfseldorf oder

bei der Bergisch-Märkischen Bank Filiale der Deutschen Vank, Elberfeld, oder

bei der Direction ver Disconto: Gesellschaft, Berlin, oder

bei der Duisburg-Nuhrorter Bank, Filiale der Essener Credit- Anstalt A. G. in Duisburg, oder

bei dem A. Schaaffhauseun'’schen Bankverein A. G. in Köln, Duisburg oder Düsseldorf oder

bei dem Bankhause J. Wichelhaus V. Sohn in Elberfeld oder

bei dem Bankhausc A. Levy in Kölu

oder

bei cinem Notar zu hinterlegen. E

Zwecks Ausübung des Stimmrechts auf die laut Beschluß der ordentlichen Ge- neralversammlung vom 18. Juni d. J. ausgegebenen 4 1 000 000 neuen Aktien sind die von den Bezugsstellen aus- gestellten Bezugsscheine bei den oben genannten Stellen zu binterlegen.

Berlin, den 14. Oktober 1320.

Der Aufsichtsrat der

Deutschen Maschinenfabrik A. G.

SwWlitter, Vorsitzender.

[72158] S

Die Aktionäre unscrer Gesellschaft laden wir biermit zur 20. ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 5. November 1920, Vormittags 114 Uhr, nach Braunschweig, Hotel „Deutsches Haus“, ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das ver- flossene Geschäftsjahr. :

. Genehmigung der Bilanz sowie der

Gewinn- und Verlustrehnung.

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. : E

. Beschlußfassung in Gemäßheit des 8 26 des Geselsdaftsvertra s, betr. Reisekosten und Tagegelder der Aufs ichtsratsmitglieder.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berectigt, welche ihre Aktien gemäß § 17 des Gesellschaftsvertrags bei den folgenden Stellen hinterlegen: Gesellschaftskasse und Bankhaus M. Gutkind & Co., Braunschweig, A. Schaaffhausen: schen Vankverein A.-G. Köln, Di: rection der Disconto-Gesellschaft und Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin.

Braunschweig, den 11. Oktober 1920.

Braunschweig:Schöninger Eisenbahn-Actien: Gesellschaft,

Der Vorstaud. Nau.