1920 / 235 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

c Ee

F z

E ee ¿tes

T

S

H

i

f i

É La N 4

i

Î

E L

[72636]

Atuengesellschaft für

eleftrote<uisce Unternehmungen gesellschaft, vorm. F. Loseahausen

: München. Bei der am 4. Oktober 1920 dur das Notariat Krumbach in unserem Geschäfts- lokal vorgenómmenen Verlosung unserer 43 °/oigen hypotbekaris< fichergestellten Obligation nanleiße wurden felgende Stücke verlost: s 12 Stü>k à 4 1000 Lit. 4 Nr. 28 1 315 347 453 534 563 589 596

D

Stüek à 5090 Lit. Ev

2 909 1004 1023 1031 1034 1121. Die Schuldverschreibungen gelangen ab 1. Avril 1921 mit einem Tilgungs- zushlag von 3 9% bei v

der Bank für Handel und Industrie

Filiale München in München oder

dem Bankbause Doertenbah & Co., i G. m. b. S., Stuttgart, zur Rückzahlung. ¿M Verainsung der geloosten Teil- uldber?<hr ( idi i Os 1Hretdungen endigt am 1. April 4 Neftanten : Ut. À Nr. 168, Ut. B Nr. 867, L Der Vorstand. Pollmann. Herrs{<mann.

[72567] Vraunkohlen- & Briketwerk Verggeiji Akt. Ges, Brühl.

e Herren Aktionäre unserer Gesell-

[haft werden hierdur< zu der am 10. No-

vember 1926, Vormittags 101 Uhr,

un Sitzungssaal der Zuerfabrik Brühl

Ukt. Ges, Brühl, stattfindenden außer-

ordentlichen Generalversammlung

eingeladen. Aktionäre, welcbe ihr Stimm- re<t na< Maßgabe $ 24 des Statuts ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die entsprehenden Depotscheine der Neichs- bank oder eines Notars, mit einem der Zablenreihe na< geordneten Nummern- verzeichnis bis spaätestez:s am 8. No- vember 1926 bei der Geselischafts- kaffe gegen Empfangsbescheinigung hinter- legen und bis nah der Generalversamm- lung daselbst belassen. Stimmzettel werden von der Hinterlegungsstelle ausgehändigt.

U Tagesorduung : h

K 1. Neuwahl des Aufsichtsrats.

2. Abänderung des $ 32 der Saßungen, betreffend Tagungsort der General- versammlung.

Vrüßhl, den 14, Oftober 1920, Dex Vorftand.

N

Dr. Fleden.

[72573] : Rheinmüßhlen Atktiengefells{aft Düsseldorf-Reisholz.

, Die Herren Aktionäre werden zu der im Geschäftslofale der Gesellschaft in Düseldorf, Getreidebaus, am Dienstag, den 9. November 1920, Nachmit- Iag® 47 Uhr, stattfindenden ordentlihen Generalversammiung eingeladen. Tagesordnung :

l. Berichterstattung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<{nung und Beschluß- fassung über die Genehmigung der- selben.

. Beschlußfassung über die Verwendung des MNeingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsi9ßtsrats.

>. Aufsichtsratöneuwahl für ein statut- gemäß auss<eidendes Mitglied.

Diejenigen Aktionäre, welche ih an der

Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien ohne Coupons \pä- testens am 4. November während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesels- schafi oder bei dem Bankhause C. G. Trinkaus, Düsseldorf, zu binterlegen.

Düfseldozrf, den 16. Oktober 1920.

__ Der Vorftand. Z H T Hellmann.

( +7 4! 9 T DLDOC Le

[72937]

Stahl & Nölke Akt.-Gef. für Zündwarenfabrikation zu Caffel.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zur 24. orventlihen General- versammlung unserer Gesellschaft auf Sonnabend, den 20. Novetiber d. J-., Vormittags 10 Uhr, in den Sißungs- saal des Bankhauses S. J. Werthauer jr. Nawf., Cassel, cingeladen.

Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht über das abgelaufene Geschäftsjahr 1919/20.

2, Bilanzvorlage und Bes{lußfassung

über die Verwendung des Heingewinns.

3. Beschluß über Enilastung des Vor-

stands und Aufsichtsrats.

4. Beschluß wegen Vergütung an den

Aufsichtsrat. 5. Aenderung der 88 13 und 17 der Satzungen.

6. Neuwaß! von Auffichtsratsmitgliedern.

Der zur Teilnahme an der General- versammlung na<h $ 19 der Satzungen erforderliche Ausweis über den Aftien- besig ist dadur< zu erbringen, daß die Aktien mindestens 3 Tage vor der Versammlung bei einer der na<stehen- den Stellen hinterlegt werden :

1. bei der Kaffe der Gesellschaft,

2, bei dem Bankhaus S. J. Wert-

hauer je. Nachf., Caffel,

3, bei dem Bankhaus Emil Ebeling, Bexrlis,

4. bei eincin Notar,

5. bet der Neihshauptbanuk, Berlin.

Cassel, den 11. Oîtober 1920.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Nr. 764 | gegen Rückgabe der Kassaquittungen in

„ausgestellt.

[72520] | Dissseldorfer Maschinenbau Aktien-

Düffeldorf-Grafenberg.

Unter Hinweis auf die Anzeige vom 3. April d. I. machen wir hiermit be- fannt, daß die Æ 1500000 jungen Aktien unserer Gesells{aft vom 1. No- vember 1920 an bei den Zeichnungs- ftellea, das ift

in Köln bei dem Bankhaus F. H.

__ Stein,

in Berlin bei der Commerz: und

Privatbank A.-G.

Empfang genommen werden können. Düffselvorf-Grafenberg, den 13, Ok- tober 1920.

Düßeldorfer Maschinenbau A.-G. vorm. F. Lofenhausen Düsseldorf - Brafenberg. [72936]

Die ordentliche Generalverfamm:

lung der Marienburger Ziegelei: und Toawaren- fabri?-A.-G. Marienburg

findet am Mittwoch, den 3. Noveniber

1920, Vorm. 9 Uhr, im Sigungs-

saale des Bankhauses Meyer & Gelhorn,

Danzig, statt. : __ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands unter Vor- legung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung und Geschäfts- tes sowie Bericht des Aufs1chts- rats.

2. Entlastung des Vörstands und Auf-

ic<btsrats.

. Wahlen zum Aufsictsrat. Diejenigen Aktionäre, die ibr Stimm- re<t persönlih oder in Vollmacht aus- üben wollen, baben ihre Aktien bis zum 5. Lage, Mittags 12 Uhr, vor dem Tage der Generalversammlung der Gesellschaft in Kalthof oder bei dem Bankhause Meyer & Gelhorn, Danzig, zu hinterlegen.

Marienburg-Kalthof, decn 14, Oktober

1920. Der Auffichtsrat.

Arno Meyer. Marx Woznuians ki. P. Brunnert.

Kaffee-Handels- Aktiengesellshaft inVremen.

Einladung zur ordentlichen General-

versammlung auf Sonnabend, den

12, November 1920, Mittags 12Uhr,

im Sitzungssaale des Bankhauses Carl

F. Plump & Co,, in Bremen.

Tagesordnung :

1. Enigegennahme der Rechnung und des Berichts für das Geschäftsjahr 1919/20.

2, Erteilung der Entlastung an Auf- sihtsrat und Vorstand,

3. Beschlußfassung über teilung.

4. Wahlen zum Auffichtsrat.

Stimmberechtigt find gemäß $ 24 der

GesellsWaftssaßungen nur die Attionäre,

welbe spätestens am 6G. November

1920 ihre Aktien oder einen Depotschein

iber cine bei einer Bank oder einer vfent-

lien Vehörde erfolgte Deposition bei den Bankhäusern Carl F. Plump &

Co. in Bremen, Schröder, Seye &

Weyhaufen in Bremen, Bank für

Handel & Gewerbe in Bremen hinter-

legt haben.

Bremen, den 4, Oktober 1920.

Der Aufsichtsrat. C. H, Cremer, Vorsißer.

(7274 Tonwarenfadri® S<hwandorf, Schwandorf.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der atn Donnerstag, den 11. November d. J., Vor- mittags 11 Uhr, im Büro der Ton- warenfabrik Schwandorf in Schwandorf stattfindenden außerordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Aufhebung des Beschlusses der Ge- neralversammlung vom 26, Mai 1914, hetreffend die Erhöhung des Grund- kapitals und Auflésung der Spezial- referbe.

9 Erböbung des Grundkapitals um M 1 600000 dur<h Ausgabe von 1600 Aktien à 4 1000 unter Aus- {luß des Bezugrechts der Aktionäre. Antrag auf Abänderung des Gesell- schaftsvertrags, und zwar:

a) $ 4: Hôhe des Grundkapitals,

b) $ 16: Zahl der Mitglieder des Aufsichtsrats,

c) $ 22: Befugnisse des Aufsichts- rats,

d) S 23: i<tsrat

e) $ 94: Uebernahme der Tantieme- steuer durch die Gesellschaft,

f) $ 28: Verlegung des Geschäfts- jahr®,

œ) $ 32: Abschlagzahlung auf die Jabresdividende. (

Auf Grund des gemäß $ .10 der

Statuten geführten Nachweises wird dem

Aktionär eine auf scinen Namen lautende

und die Stimmenzahl des angemeldeten

Aktienbesitzes enthaltende Stimmkarte

von dem Gesellschaft8büro in Schwandorf,

von den Niederlassungen der Vank für Dandél & Jndustzic (Darni- städter Vatut)

oder der Bayerisczen Staatsbank

24 )

L

[72913]

Gewinnver-

Vergütung an den Auf-

[7293

1] Glektr. Kleinbahn Ultrahlstedt-Volksdocf A.G.

In der am 30. September d. I. statt- gefundenen Generalversammlung wurden ür die ausscheidenden Mitglieder des Anffichtsrats die na<hstckenden Herren gewählt: j

Scnator FriedriGß Carl Paul Sachse,

Hamburg, als Vorfitzender,

Oberregierungsrat Dr. jur. Paul Alfred

Olshausen, Hamburg, als stellv. Vorsitzender, ferner die Herren: : Direktor Friedri<h Wilhelm Victor Stein, Hamburg,

Direktor Albert Lothar Joachim Bann-

warth, Hamburg,

Finanzdeputierter Johánn Georg Büch-

lein. _Der Vorstand. L. Ltébeénberg.

[72933]

Porzellanfabrik C, M. Hutschen- reuiher Aktiengesellschaft in

Hohenberg a. d. Eger, Bayern.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur<h zu der am Sonnabend, den 6. November 1920, Vormittags 107 Uhr, im Sißzungszimmer des Bank- haujes Gebr. Arnhold in Dresden, Waisen- hauéstraße 20, ftattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst einge- laden.

Tagesordnung : 1. Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos und des Geschäfts- E für das se{zehnte Geschäfts- jahr. 2, Beschlußfassung über die Geneh:ui- gung ver Bilanz, des Gewinn- und Berlustkontos und über die Vertei- ling des Neingewinns. 3. Bescólußfassung über die Entlastung der Verwaltungsorgane. Diejenigen Aktionäre, welche fi< an der Generalversammlung beteiligen wollen, baben ihre Aktien oder die von einem deutsden Notar ausgestellten Hinter- legungssheine oder Depotscheine der Reichsbank oder die Depotscheine der Bayerischen Staatsbank und deren Filialen bis svätestens den 2. November 1920 in Sohenberg a. d. Eger bei der GesellschaftsLasse oder

in Dresden bei dem Bankhause Gebr. Arnhoiïd oder

in Berlin bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden, Berliner Büro, Berlin, Französische- straße 33 e, oder

bei dem Bankhause Abraham Schlesinger, Mittelstr. 2/4,

während der bei diesen Stellen üblichen

Geschäftsstunden zu hinterlegen und bis

zum Schlusse der Generalversammlung

daselbst zu belassen.

Sohenberg a. d. Eger (Bayern),

den 16. Oktober 1920.

PVorzellanfabrif C. M. Sutschen- reuther Aktiengesellschaft.

Auvera. Schilling. Hans Auvera.

e

[70092] Großzbauchlizer Brauerei i. Liqu.

in Großzbauchliß. Bilanz am 30. September 1920.

M 3 163/76 16 163/76 O: |

Liquidationskonto . 16 163/76

16 163/76 Die Aktionäre werden zu der am S. November d. JF., Nachmittags 4 Uhr, im Speisezimtner des Fremdenhofes „Goldne Sonne“ in Döbeln stattfindenden Generalversammlung hiermit ein- geladen.

E Aktiva. SEANICTONIO.. » + 6 DEbITOTEN « ¿ e o

Tagesordnung:

1, Bericht des Liquidators.

2. Beschlußfassung über die Beendigung der Liguidation und dic Aufhebung der Gesellschaft. :

Die Bilanz liegt zur Einsicht der Aktio- näre in der Wohnung des Unterzeichneten,

Döbeln, Breitestraße 8, aus.

Großbauchlizer Brauerei

in Liquidation, am 12. Oktober 1920.

* WeUuUno Knoth, Lig.

[72939] Balkan-Kohlenhandels- Aktiengesellschaft.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, Den 10. November 1920, Nachmittags 4 VHr, in den Geschäftsräumen der Firma Caesar Woll- heim, Berlin W. 8, Französischestraße 60/61, stattfindenden ordentlichen Genexal: versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über die Bilanzen der Ge- ¡häftsjahre 1916—1919.

. Beschlußfassung über die Feststellung

Moriß Bresher Nachf. A.-G., Leuhsc -Leipzig.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß Herr Kaufmann Paul Schroeder, Leipzig, dur< Ableben als Mitglied unseres Auf- sichtsrats ausgeschieden ist. Leutsh, den 14. Oftober 1920. Die Direktion der Moris Prescher Nachf. A.-G., Leutzsch-Leipzig. 5 Arnold. [72932]

[72933] Rheinische Sandwerke, Düsseldorf. der Bilariz.

Die Herren Leo Hanau, Louis Hartog| 3. Erteilung der Entlastung an den und Otto Liesenfeld sind aus dem Auf- Sand und den Aufsichtsrat. sichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden. | 4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

n der am :1. Oktober$1920 statt-| 5. Versciedenes. _ L efundeaen außerordentlichen Generalver-| Diejenigen Aktionäre, die în der Ge- F enting wurden neu in den Aufsichtsrat | neralversammlung thr Stimmre<t aus- gewählt die Herren : ; __ [üben wollen, daben ibre Aktien (Zwischen-

Hans Carl Großpeter, Kaufmann in scheine) spätestens am 5. November

Großkönigsdorf bei Köln, [bei der Firma Caesar Wollheim,

Karl von Spankeren, Major a. D. in | Berlin, oder der Dresdner Bank,

eiden bei Köln, Berlin W., oder der Direction der

Hans Lutterbacher, Kaufmann in Düssel- | Disconto-Gesellschaft, Berlin W.,,

dorf, oder einem Notar innerhalb des

Jakob Piel, Oberingenieur in Düssel- | Deutschen Reichs zu hinterlegen.

dorf-Oberkassel. Berlin, Französishestraße 60/61, den

Düsseldorf, den 14. Oktober 1920. 11. Oktober 1920. _

Der Vorstand. Der Auffichtsrat. Mainka. Dröôge.

[72632] : Jute - Spinnerei & Weberei Bremen in Bremen.

Die am 21. Juni d. J. abgehaltene außerordentlihe Generalversammlung hat bes&lossen, das in 2100 Stammaktien zerlegte Grundkapital unserer Gefellschaft von .4 2 100 000 dur< Ausgabe von 2100 neuen, auf den Inhaber lautenden Stamm- aktien über je 4 1000 und 140 auf den Namen lautenden Vorzugsaktien über je #4 1000 auf insgesamt 4 4 340 009 zu erhöhen.

Die den 140 Vorzugsaktien eingeräumten Vorre<te ergeben fih aus der handelsregisterliden Eintragung; die Vorzugsaëtien sino von einem Konsortium über- nommen, sie werden den Stammaktionären niht zum Bezuge angeboten.

Die neuen 2100 Stammaktien, welche vom 1. Januar 1920 ab am Gewinn teilnehmen, sind ¿an das Bankhaus Bernhd. Loose & Co. mib der Verpflichtung begeben worden, dieselben den Inhabern der alten Stammaktien zum Kurse von 125 9% anzubieten.

Nachdem die”erfolgte Kapitalerhöhung in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir die Inhaber unserer alten Stammaktien hierdur< auf, das Bezugs- recht auf die neuen Stammaktien, zur Vermeidung des Aussc{lusses, spätestens am Dienstag, den 2. November 1920, während der üblichen Geschäftsstunden bei dem Bankhause Bernhd. Loofe & Co. in Bremen unter nachstehenden Be- dingungen auszuüben ;

1, Auf je eine alte Stammaktie kann eine neue Stammaktie zum Kurse von 125 9% bezogen werden.

2. Bei der Ausübung des Bezugsrehts sind die Mäntel der alten Stamm- aktien , zur Abstempelung vorzulegen. Die Ausübung des Bezugsrechts erfolat provisionsfrei, sofern die Stammaktienmäntel, nah der Nummernfolge geordnet, mit einem doppelt ausgefertigten Nummernverzeichnis, zu wel<em Vordru>e bei dér Bezugsstelle erhältlich sind, am Schalter eingereiht werden. Falls die Ausübung des Bezugsrechts auf brieflichem Wege geschieht, wird die Bezugsstelle die übliche Provision in Anrechnung bringen.

7 3. Zugleich mit der Anmeldung ift der Bezugspreis von t 1250 für jede nene Stammaktie zu bezaHßlen.

4. Die erfolgte Zahlung wird auf dem cinen AnmeldesYein bescheinigt. Die Auslieferung der neuen Stammaëtien erfolgt demnähst gegen Nücégabe diefes An- meldescheines und Empfangsbescheinigung. Die Stammaktienmäntel, auf welche das Bezugsrecht ausgeübt worden ist, werden abgestempelt und zurü>gegeben.

Bremen, den 14, Oktober 1920. :

Der Vorstand. Alb. Haasemann.

[72897]

Elek irizitätswerk Raufchermühle A.-B., Blaidt (Rhld.).

Aktiva. Bilanz auf 34. März 1920, Passiva. Es F 14913 782] —] Aktienkapital . « . . . . [4000 000|— ahr- | Tov A 90 000|— E 3: Geseßliche- Reserve. . . . 21 000/— Le 6 Erneuerungsfonds und Nük- D fellungeni s «l O2 2E Kasse und Bankguthaben . y 3109 Delltedete . a 6 ooo 100 000|— Avale und Kautionen . . i; 2; Obe ée 229 817/89 Interimsbuchungen . Akzepte . I 600 000|— . Avale und Kautionen . 218 525|77 Fnterimsbuhungen . 41 73973 Reingewinn . . . « 238 279/89 7 116 617/28 Haben.

7 499 89

Betriebsanlagen . Werkzeuge, Mobilien, F

P7116 617 28!

Soil. GBewinn- 1nd Verlustrechnung für 1919/20.

Betriebs- und Verwaltun | H Gewinnvortrag 2 ausgaben . . . . « . 13412 579/72} Betrieb8einnahmen und In- U e 61 635/07] fstallation8sgewinn . . Abschreibungen . « « 199 06097

Meinin . «6 288 279/89 | 3 961 455 Gi 3 961 455/65 das Geschäfts- l wie au< für

[ 3 9593 999,76

Gemäß Bes{bluß der heutigen Generalversammlung gelangt jahr 1919/20 eine Dividende von 6°% für die Vorzugsattien sowo die Stammaktien zur Auszahlung.

Turnusgemäß sind folgende Herren aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden : Direktor Oskar ring, Mannheim, Bürgermeister Max Adam, Andernach, Bürger- meister Dr. K. Pohl, Mayen. Sämtliche Herren wurden wiedergewählt.

Plaidt, den 1. Oktober 1920.

r G B

Der Vorstand.

72934]

L Bezuge anzubieten. Nachdem die erfolgte Erhöhung

kann, erfolgen. Auf je eine

Aktionär zu bezahlen. A Die Bezahlung des Kauspreises

&rie ß, Justizral

Schwandorf, den 14. Oktober 1920. Der Aufsichtêrat, ‘Dex. Wopitand, d

nom. M 10009 mit GewinnberehHtigung ab l. Juli 1920 zum Preise von 107 9% gewährt. 4 A ¿r Bel B A/ {R P c A. s - bar mit #4 1070 für jede Aktie mit d 9% Geldzinsen ab 1. Juli 1920 zu bezahlen,

Aktien nah Ne gezuag ausgehändigt werden. Nürnberg, den 15. Oktober 1920. Vereinigte Nord- und Süddeutsche Spritwerke und Prefthefe-Fabrik Bast A-G,

e

Vereinigte Nord- und Süddeutsche Spritwerte und Preßhefe- Fabrik Vast N.-G., Itürnberg.“

Bezugsaufforderung.

; Die außerordentliche Picalversammung vom 28. September 1920 hat bes{hlossen, das Aktienkapital der Gesell- schaft von 4 3 150 000 um 4 3 450 000 auf .4 :

je 4 1000, auf den Inhaber lautend und ab 1. Juli 1920 dividendenberechtigt, sind von der Dresdner Bank in Leipzig, Leipzig, und dem Bankhaus Anton Kohn, Nürnberg, mit der Verpflichtung übernommen worden, einen Teil von 3159 Stü> den alten

600 000 zu erhöhen. Die neuen Aftien, eingeteilt in 3450 Stü>k zu

des Aktienkapitals in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir die

Aktionäre auf, das Bezugsrecht auf die neuen Aktien unter folgenden Bedingungen auszuüben : Die Anmeldung muß bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 5. November 1920 einschlie lich in Nürnberg: bei dem Bankhaus Anton Koh, in Leipzig: bei der Dresdner Bank in Leipzig, in Berlin: bei der Dresdner Vank, f in Frankfurt a. M.: bei der Dresdner Bank in Fraukfurt a. M. unter EinreiGung eines doppelt ausgefertigten Anmeld?scheines, der bei der Bezugsstelle in Empfang genommen werden

obne GewinnanteilsGeinbogen einzurei<bende alte Aktie zu nom. 4 1000 wird fe eine neue Aktie zu

Bei dem Bezug2 ist der Preis in N E bie a biiia (borg A6 , N Der Shlußnotenstemvel ist vom beziehenden

wird auf dem einen Anmeldeschein bescheinigt, gegen dessen Rückgabe die neuen Dieser Zeitpunkt wird no< bekannt gegeben.

[72 An die Aktionäre der

Felten & Guilleaume Carlswerk Actien-Gesellschaft, Cöln-Mülheim.

Nat den zwis<hen dem von uns geleiteten Konsortium und den Uebernehmern der 60 900 000 4 neuen Aktien, deren Ausgabe in der Generalverfammlung vom 16. Juli 1920 beschlossen worden ist, getroffenen Vereinbarungen ist na< Cin- tragung der Kapitalserhöhung in das Handelsregister den alten Aktionären eine Entschädigung bon 50 % = 500 .4 für jede Aktie sofort zu vergüten. Dieser Betrag gelangt nunmehr unter Abstempelung der Aktien vom 21, Oktober

20 aùü V in Berlin bei der Berliner Sandels-Geseilschaft, Bank sür Handel und Jndustrie, e » Direction der Disconto-Gesellschaft, « » Dresdner Bank, dem Bankhause S. Bleichröder, bei der Bank für Sandel und JFndustrie Filiale Köln, - Dresdner Bank in Köln, dem A. Schaaffhaufen'’schen Bankverein A.-G., » » Bankhause Deichmann & Co., « Bankhause A. Levy,

,_„ Bankhause Sal. Obpvenheim jr. & CLie.,

in Zürich bei der Schweizerischen Kreditanstalt,

in Luxemburg bei der Futernationalen Bank in Luxemburg gegen Quittung zur Auszahlung. E S :

Die Mäntel find mit einem in si< geordneten Nummernverzeichnis einzureichen und werden möglichst Zug um Zug zurückgegeben.

Berlin, den 16. Oktober 1920.

Berliner Handels-Gesellschaft.

Baumwollweberei Zöschlingsweiler.

Fn der außerordentlichen Generalversammlung ‘vom 6. Oktober ist bes{<lossen worden, das E e E auf 1,2 Millionen Mark zu erhöhen, und zwar durch folgende Ytaßnahmen: i ¿

E a) Aufzahlung von le 142,85 auf 400 Stü alte Aktien zu Fl. 500 zwe>8

[72163]

in Köln

M

Erhöhung auf nom. 4 1000 pro Aktie. A b) Ausgahé von 600 Stü>k neuen Aktien zu nom. #6 1000 mit Dividenden- berechtigung ab 1. Januar 1920 zum Kurse von 110 9%. N Nachdem die behbrdlihe Genehmigung bierzu eingetroffen il, fordern wir die tionäre auf, in der Zeit vom 14. Oktober bis 3. November a. e. ein- schließlich bei der Bayerischen Disconto- & Wec<sei-Bank A.-G. in Augs®- burg während der üblichen Geschäftsstunden : A a) die Guldenaktien samt Dividendenbogen ein\{l. Dividende pro 1920 einzureichen und auf jede Aftie à Fl. 500 den Betrag von Æ 142,85 bar als Aufzahlung auf 4 1000 Nominale zu leisten; : i b) auf die hierdur< entstandenen neuen Æ 1000 Aktien und die bereits bestehenden alten .# 1000 Aktien bei Vermeidung des Auss{lusses während obiger “Frist gegen Vorlage der Aktienmäntel und Dividenden- bogen eins<l. Dividende 1920 je cine neue Aktie zu 1000 mit Dividende- bere<tigung vom 1. Januar 1920 zum Kurs von 110 9% zuzügl. SŸluß- notenstempel zu beziehen und die erforderlihen Beträge bei obiger Stelle bar ecinzubezahlen. Die bisherigen Guldenaktien, Bezugsrecht. H Die für die Einreichung erforderlißen Vordru>e std erhältlich; über die eingereihten Stü>e und die geleisteten Quittung erteilt. A i Gegen simtliGe eingereihten alten Guldenaktien und Markaktien werden mit Erscheinen der jungen Aktien einheitliche neue Stüde ausgegeben, die gegen Nückgabe der erteilten Quittung ausgefolgt werden. Die Bezugsstelle ist bereit, die Verwertung von Bezugsrechten vorzunehmen. Augsburg, den 11. Oktober 1920. E [72631] Aufsichtsrat und Vorstand der Baumwollweberei Zöschling8weiler.

(72633) Spinnerei u. Weberei Kottern.

Die Generalversammlung vom 27. September 1920 hat beschlossen, das Gzundkapital von 3 600000 auf ÆÁ 6 009 090 zu erhöhen dur< Ausgabe von 2000 neuen Aftien im Nennwerte von je 4 1200. Dieser Beschluß ist am 8. Oktober 1920. in das Handelsregister des Amtsgerichts Kempten eingetragen worden. Auf 1500 Stü> der neuen Aktien ist den alten Aftionären ein Bezugsrecht in der Weise cingeräumt, daß auf je zwei alte Aktien das Necht zum Bezuge einer neuen Aktie zum Kuxse von 1309/9, also zu 4 1560, nebst 5 % Zinsen vom 1. Juli 1920 ab entfällt. Demgemäß werden hiermit die neuen Aktien den alten Aktionären unter nachstehenden Bestimmungen zum Bezug angeboten: O 1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses vis zum 6. November bei der Bayerischen Handelsbank in München und deren Filiale Kempten zu erfolgen unter Einreichung der Mántel der Aktien, auf welche das Bezugsrecht geltend gemacht wird. Feder Inhaber von zwei alten Aktien ist zum Bezug einer neuen zum Kurse von 130 %% berechtigt. Für jede neue Attic ist L oi oaurels von .4 1560 mit 59% Zinsen vom l. Juli 1920 bei der Anmeldung bar zu zahlen. : Ueber die Einzahlung wird Bescheinigung erteilt; die Aushändigung der Aktien selbit erfolgt nah deren Fertig|tellung gegen Rückgabe der erteilten Bescheinigung. Die Mäntel werden mit cinem die Ausübung des Bezugsrechts kennzeichnenden Stempel zurüdgegeben. L A Der Zeitpunkt des Austausches der Aktien gegen die Bescheintgung wird no< bekannt gegeben werden. E Ohne Gde Verpflichtung wird die Bayerische Handelsbank bemüht sein, die Verwertung von Bezugsrechten für Aktionäre, dic einen ungeraden Aktienbesiz haben, zu vermitteln. E i

G 2 A ist provisionsfrei, sofern die Aktien am Schalter während der üblichen Geschäftsstunden eingereicht werden. S

Findet die Ausübung des Bezugrechts im Wege der Korrespondenz

statt, so werden die Bezugsstellen dte übliche Bezugsprovision in AnreGnung bringen.

Kottern / München, den 12. Oktober 1920.

Svinnerei & Weverei Kottern. Bayerische Handelsbank.

wel@e ni<ht aufbezahlt werden, Haben fein

bei der Bezugsstelle Einzahlungen wird

[72687] E Vermögen. ith: m

X 3 60 000 5 500!— 57 500 4991/92 537/10 1M 645/32

Bilanz þro 31. März 1920.

S 26 619/28

76 190|—

7 000 |— 400|—

Aktienkapital 4 120 000,— nit eingez. „60 000,— |

1a E Hbpothelet 2 ees Laufende Schulden . . « « Anu Nicht erhobene Dividende . Reingewinn . « - + o - -

Grunde. . « + Wede Wee Elektr. Lichtanlage . Une. «6+ 700|— Mobilien . E 800|— Außenstehende Forderungen ) 135/73 QUUOIE N a4 962|— Sparkassenguthaben . . 45/91 Wertpapiere . . « 1 999|— Kässenbestand s 577142 | lus

28 —/- | 130 985/34

130 985/34 j ; Gewinn- und Lerlustkouto. Haben. M S # 3b] Vortrag aus dem Vorjahr | 615/93 Betriebseinnahmen 4108 E Vebershuß a. vertausteë : Haus Königstr. 68 . l 279/80

So.

R 6 e U E Unkosten a : , Gebäude . Maschinen l Elektr. Lichtaul. . Uteunilien 4 VIODLen s

649/32 34 670/69 Paderborn, den 27. August 1920. Haiser-2arls-Bad. Nit : Geprüft und mit den ordnungsmäßig ge\üi {timmend gefunden.

aderborn, den 8. September 1920. E ndreas Kleine, Mitglicd des Aufsichtsrats.

11

M15 A495 f

Ub 11 i

34 670/69

rten Geschäftsbüchern überein-

[72637]

Nachdem in der Gene der Aftien-Dampf-Ziegelei Neitbrook bei Hamburg vom 12. Oktober 1920 die Auflösung der Gesellschaft beschlossen ist, werden alle etwaigen Gläubiger, die no< Forderungen Ce Art an ie genannte Gesell\<haft haben, auf- efordert, diese unverzüglih anzumelden. Samburg, den 13. Oftober 1920.

Die Aktien-Dampf-Ziegelei Neitbrook in Liguidation.

ralversammlung

[72575] Württ. Porzellan-Manufaktur Aktien-Gesellschaft.

Die Attionäre unserer Gesellschaft werden hiecdur< zu der am 8. November 1920, Nachmittags 5 Uhr, un Sigzungssaal der Firma Chr. Pfeiffer, Stuttgart, Schulstraße 17, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: j

1. Vorlegung des Geschäftsberichts für 1919/20.

. Genebmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung; Be- s{lußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welce ihre Aktien svätestens am dritten TWerftage vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse in Schorndorf, bei dein Bankhaus G. H. Keller's Söhne, Stuttgart, bei der Firtna Chr. Pfeiffer, Stnttgart, oder einem deut: schen Notar unter Angabe der Nummern binterlegen. 5

Bei Beginn der Generalversammlung ist die Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung zwe>s Nachweis der Be- rectigung zur Teilnahme vorzulegen.

Schorndorf, den 13. Oktober 1920. Württ. Porzellau-Manufakiur

Aktien-Gejselischaft. R. Pfeiffer.

[72568] Transvort-Actien-Gesellschaft (vormals J. Heve>e) in Hamburg. Einunddreißigste ordentliche Ge- neralverfsammlung der Aktionäre am Donnerstag, den 4. November 1920, Nachmittags 34 Uhr, in Geschäfts-

hause Zippelhaus 109/12, Hamburg. Die Aktionäre haben ihre Teilnahme an der Generalversammlung bis zum

3. November 1920, Mittags 12 Uhr, bei den Notaren Herren Dres. Bartels, von Sydow, Nemé und Ratjen, Große Bätterstr. 13 in Hamburg, an- zumelden. / Stimmkarten Éönnen daselbft gegen Vor- zeigung der Aktien in Empfang genommen verden. Tagesordnung : 5 1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. : > Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewiun- und Verlustrehnung sowie über die Ver- wendung des Reingewinns und Er- teilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand. Z. Wahl von 2 Aufsichtsratsmitgliedern. Der Geschäftsberiht mit der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung fann vom 25, Oktober des Jahres an im Büro der Gesellschaft, Zippelhaus 10/12, Hamburg, abgefordert werden. Hamburg, den 16. Oktober 1920. Der Aufsichtsrat. Der Vorftand.

[70129]

Trocken : Arstalt A.-G, i. Liqu. (Exöffn. - Vilanz der Liquidation.) Verlust-u. Gewinnkonto am 31. 7.1920.

= Verlust. M 2 Gesamtunkosten 118 283/81

U M S E E TAPEE AREE E A 118 28381

M C A M M M N R Gewinn. Vortrag aus 1919. Fabrikationskonto . Zinsenkonto , 6 + et ¿C

503/28

112 903/85 959/90 3916/78 E D 118 283/81 Vermögensübersficht am 31. 7. 1920.

4 i 59 186

10 040|—

115—

150|—

1 019/67

4 098/80 73 639/65 3916|78

143 165190

eruT T a r: Mm aa

120 000/— 12 000/— 734/40

10 431 90

A | 143 165/90 Geprüft und für riGtig befunden : Ir 1

/ C uno Lic hel, vereid. Mebtor.

Vermöge. Grundstüdstfonto . . Maschinenkonto . . « « Betriebsmittelkonto Pferde- und Geschirrkonto Waschl.-Ford.-Konto . « Vorrätetonid - « «s 6 « Ero 4 ev 0/6 Mt i ea

Schulden. Aktienkapitalkonto Nüd>lagenkonto Dividendenkonto . , Gläubigerkonto «

r

die Generalversammlung vom d. Oktober 1920 genehmigt worden. Zwi>au, 9. Oktober 1920. Adolf Franke, Liquidator.

L. Zwickauer Dampf : Wasch: unD |

|

Vorstehender Nechnungsabschluß ist dur |

| Landshut.

! [72635]

Vekanntma E # S.

Brax Rohl Aktiengesellschaft, Chemnitz.

betreffend die Ausübung des Bezugsrechts auf .& 860 909 neue Aftien

der Max Kohl Aktiengesellschaft in Chemnitß. _

Die am/1ò. September 1920 abgehaltene ordentliche Generalversammlung der

Mar Kobl Attiengesellshaft hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft

um M 800 900 dur Ausgabe von 300 Stü> neuen, auf den Inhaber lautenden

Aktien über je 4 1000 (Nr. 1601—2400) zu erhöhen.

Die neuen Aktien nehmen an der Jabresdividende vom 1. uli 1920 ab voll

teil und haben au im übrigen mit den bisherigen Aktien gleiche S

Die beschlossene und durchgeführte Erhöhung des Grundkavitals is in das

Handelsregister des Amtsgerichts Chemnig eingetragen worden. ; y

Die neuen Aktien sind auf Grund des Beschlusses der Generalverjammlung

an die Dresdner Bank Filiale Chemnis in Chemnitz fest begeben worden mit der

Maßgabe, daß sie von dieser den Besigern der bisherigen Aktien zum Kur|e von

1324 0/0 frei von Stüfzinsen zum Bezuge gegen sofortige Zahlung des vollen Preises

anzubieten find. C S Z E L e É iy

Demgemäß fordern wtr die Besizer der bisherigen Aktien biermit auf, das ihnen stehende Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen geltend zu machen :

1. Auf je zwei bisherige Aktien kann eine neue Aktie über je 4# 1000 zum Furse von 1324 9% frei von Stü>zinsen und zuzüglich S<hlußscheinstempel bezogen werden. : :

Die Geltendmahung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Verlustes vom 28. Oktober bis zum 6. November 1920 einschließlich zu erfolgen. Dasselbe Fann an den Wochentagen während der üblichen Ge- \chäftsstunden ; Ee ;

in Chemnis bei der Dresdner Bank Filiale Chemnit,

in Dresden bei der Dresdner Bauk ausgeübt werden, und zwar provisionsfrei, sofern die Aktien nah der Nummernfolge geordnet ohne Dividendenscheinbogen mit zwei glei- lautenden Anmeldescheinen, wofür Vordru>e bei den Bezugsstellen erhältlich sind, am Sdalter während der üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege des Brieswechfels erfolgt, wird die Bezugsstelle die übliche Provision in Anre<nung bringen. .

Zuglei mit der Einreichung ist der Bezugspreis von 1323 % mit

M 1325 für jede neue Aktie einzuzahlen. Den Shlußs<einstempel trägt der beziehende Aktionär. Ueber die Einzahlung wird auf einem der beiden Anmeldesceine, welcher alsdann dem Einreicher zurü>gegeben wird,

quittiert. Die eingereiten bisberigen Aktien werden abgestempelt ebenfalls zurückgegeben. : Die E iiaieuns der neuen- Aktien an den bezießenden Aktionär e unverzüglich geaen Nücfgabe des mit der Quittung über die Einza versehenen Annmeldescheins. Chemnis, den 16. Oktober 1920. Max Kohl Aktiengesellschaft.

rfolgt kun

blung

Dresdner Bank Filiale Chemnis.

[72634] E : Sächsische Ein-und Ausfuhr-Uktiengesellsczast in Chemnig.

Bezugsangebot auf neue Aktien. _ i e ordentliche Generalversammlung der Sächsishen Ein- und saft zu Chemnitz vom 28. September 1920 hat bes<losten, das Gruud- kapital der Gesellschast von .4 1000009 um „# 2000 900 auf M 3 900 909 durch Ausgabe von Stük 2009 neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien über je 4 1000 unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre zu erhöhen. Die neuen Aktien sind ab 1. August 1920 dividendenberechtigt. Ste ind von cinem unter unserer Führung stehenden Bankenkonfortiuum zum Kur!e von 115 ?% mit der Verpflichtung übernommen worden, den alken Aftionären innerhald fa angemessenen Frist in der Weise eîn Bezugsrecht anzubieten, daß auf M 100€ Nennbetrag alte Aktien .# 1000 Nennbetrag junge Aktien zum Kurse von 115 % bezogen werden können.

Nachdem der Erhöhungsbes{<luß sowie sein register eingetragen ist, fordern wir die Aktionäre re<t unter na<itehenden Bedingungen auszuüben: : A

_ Anmeldungen zur Ausübung des Bezugsrechts haben bei Vermeidun Aus\c<lusses bis zum 29. Oftober 1920 einschließli< in Chem und Dresden beim Chemnißer Bank-Verein während der bei Stelle üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen. S i Bei der Anmeldung sind die Aktienurkunden über die Aktien, für weldhe das Bezugsrecht geltend gemacht werden foll, nebst einem Anmeldeformular, obne Gewinnanteil- und Erneuerungssceine, einzureihen. Die Aktien urkunden, für welche das Bezugsrecht ausgeübt wird, werden abgestempelt zurü>gegeben. E Der Bezugspreis für von 115.% *= M 119 einzuzahlen. : . Ueber die geleistete Ginzahlung wird Quittung erteilk. Die mit dem Aktienstempel versehenen Aktienurkunden über die neuen Aktien werden bei derjenigen Stelle, bei welcher die Cinzahlung geleitet

ist, na< Fertigstellung gegen Quittung und Rückgabe der Kafssenquittung

über die Einzahlung ausgehändigt. e 6. Die Vermittlung des An- und Verkaufs der Bezugsrechte cinzelner Aktien

übernehmen die Anmeldestellen.

7. Formulare für die Anmeldungen sind bei den obengenannten

kostenfrei erhältlich. E Chemnitz, den 12. Oktober 1920.

Chemnizer Bank-Verein.

Ausfuhr- l - - e

N e!

Aktienac

6 e Durchführung in der Gesellschaft aus,

die neuen Aktien ist bei der Anmeldung in Höhe 0 für jede Aktie zuzüglich Schlußscheinstempel bar

Stellen

[72683]

Bayerische Syenit- und Marmor-Zndustrie Mugsburg-Iordendorf NA.S.

Aktiva. Bilanz ver 31. Dezember 1219. E E : 103 302/301] Akticnkavital 73 607|—]}] Obligationen

18 01 Frebitoren . « +

32 158/14} Delkrederefonlo . « . « - 99 883/70} Gewinn- und Verlustfonto

Passiva. H [5 150 000 162 500|— 27 014/20 5 000|— 29 186/95

Fmmobilien . .

Einrichtung . « -

Moa 4

Moe Fertige u. halbfert. Waren Betriebématerialien und i Dee e e 6 264 40 | See a 94 471135 | Bargeld und Wertpapiere . 92 495/26 | 2E T A A ERL R. A E t A | 373 701/151 Soll. Gewinn- und Verlustkonto.

373 701/15 Haben.

e R M S _— . , x , f oc0 90976 193 652/071] Fabrikfationêrodgewmnn 266 727 (D 6 124/011 oll- und Vachtgeider . . 2 561/80 5 AC n} ; e E 3168 0bi 13 286/89 23871107 99 186/95

adi 269 289 55

Fabrikationskosten . . « - e a e Sue e o 6/09 Abschreibungen . « -+ Verlustvortrag v. Jahre 1918 Ian » s «+1

269 289/55

e Generalversammlung vom 11. Oktober 1920 bat obige Bilanz genehmigt und c O aus e Ueber]huß 89/0 Dividende zu verteilen. _Die Dividende von 4 80 pro Aktie ist sofort zahlbar bei der Deutschen Bank. Filiale Augs- burg oder bei der Wertlafse gegen Einlieferung des Dividendenscheins für 1919, Non den Obligationen wurden verlofi: Ausgabe 1908 Nr. 1? zu M 1000, Nr. 59 zu #Á4 500, Ausgabe 191L Nr. 4 und 9 zu M 1000, Nr. 3 1 ÁU 500. E “a Stü>e können sofort oder bis {pätestens 31. Dezember 1920 bei der Deutschen Bank Filiale Augsburg zur Einlösung vorgelegt werden. L Der Auffichtsrat wurde neugewählt und besteht nun aus den Herren Nechts- anwalt Ed. Wolz, Augsburg, Vorfißender, “Universitätsprofessor Dr, Jose! QLU, Erlangen, Stellvertreter des RVorsitzenden, Fabrikant W. Schubert, Altdorf bet

Augsburg, den 12. Oktober Friedr. S

S i <ülein fen, Direktor.