1920 / 238 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I EE

E E n L“ ned 0A dmr L Ada I gn e

E E

an Ca M eer 2H tru OREE

Rheinische Seidenwederei Act. Ges. |

Aktiva. Vilanz für den 30. -Juni 1920. i, Liquid.

Grundstü>konto | 1 8 7 Gebäudekonto .4 72 383,70 341 Aktien i

“+ Abgang 25 039,— «Les Liqui- 500 000,—

M S MAL O | dationsrate . 290 000,—

._. _3961,— f Aufräumungsfonto -—.—|

D <0 0 m

_89 458/45) T

Soll.

Saldovortrag v. 1./7. 19 . Steuerkonto Handlungs3unkosten-, Re- paraturen-

s Steuer-u.Versicheru g Gebäudekonto E

: L onto .…. und V ; ouis. G

® 0.0: E:

1920, 1. Juli.

An Saldovortrag Viersen, den 1. September 1920.

i Dr.-Sch iffer, Liquidator.

[73972]

Aktiva. "An \ Kassakonto . Bankguthaben . . Effeftenkonto . .. Debitorenkonto . . Gebäudekonto Grundstückskonto . ; Hoteleinrichtungskonto ..

Vilanz per 30. Juni 1920.

b l Per 47 665/471} Aktienkapitalkonto . . . . 247 126/091 Hypothêkenkonto . 2 n S G ewinn- un 1 635 829/23 O 1 388 047/21 i 987 128

4 007 9601:

An Mh insenkonto. .... 118 429 nkoftenkonto 83 127 Abschreibungen , 59 220 Tantieme für den Vorstand 15 750 Tantieme für den Aufsichtsrat} 47 500 Reservefonds 15 000 6.9% Dividende . .. 60 000 14 % Bonus «140 000 Rückstellungen für Gebäude und Inventar , 65 000 Vortrag auf neue Rechnung 26 750 630 777

Frankfurt a. M., den 1. September 1920.

Bauaktiengesellschaft Hohenzollern. j

er Vorstand. Friedrichs.

_ Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung wurde von mir raft uud mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellshaft überein- timmend gefunden. /

Frankfurt a. M., den 11. Septen1ber 1920.

Südwestdentsche Revisions- und Treuhand - Vereinigung Weise & Co., Kom.-Ges. Alexander Weise, beeid. Bücherrevisor.

Sn der heutigen Geueralversammlung wurden vertrage aus dem Auffichtsrat ausscheidenden Mitglieder, Architekt Heinrich Mandix, Hotelier Gustav Adolf Stoessel, Biebrich, und Kaufmann Robert Stamer, ata E uud neu hinzugewählt Herr Baumeister Walter Fischer, Frankfurt, M.

. E 8 11 Absatz 1 des Gesellschaftsvertrags is durh Beschluß wie folgt geändert :

Bei Feststellung der Bilanz erhält der Aufsichtsrat eine Tantieme von 12} % des nal Äbzug der ge]eßlih enen Verwendung verbleibenden Reingewinns. Vebersteigt der Reingewinn den Betrag von „(6 200 000,—, so erhält der Aufsichtsrat außerdem 10% von dem is über „4 200 000,— ergebenden Reingewinn, beginnend für das Geschäftsjahr 1919/20. |

Die für das Geschäftsjahr 1919/20 auf 6% festgeseßte Dividende und 14 °/% Bonus werden mit „.& 200,— pro i Nr. 6 bei dem Bankhause A. Merzbach, Fraukfurt, M., sofort zur Auszahlung

bracht. M Frankfurt, M., den 16. Oktober 1920. Banaëktiengesellschaft Sohenzollern, Der Auffichtsrat. Gustav Adolf Stoessel

Gewinnvortrag 1918/19 . ect O esellscha N 1919/20 j E E E Mietekonto .

S >.S $6 .-

630 777

[74257] ; Actken-Gesellschafst sür Vürsten-Fudustrie vormals C. H. Roegner, Striegau & D. F. Dukas, Freiburg i/BV.

Aktiva. Vilanz am 30. Juni 1920. Passiva. _

\ 564 480!|—| Aktienkapital . . 2 000 000 Reservefonds . . . . . . | 500000 D. I. Dukas-Stiftung . . | 109 500 Kreditoren 3 507 773 Nückstä

7145

1918/19 Prämienrü>stellung für

25 000 10 000

aschinen, Elektr. Anlage, Wasseranlage, Werkzeuge, Mobilien, Pferde und L E ans 7 aren, obstoffe, a- ialien 776 145 3 955 977

503 000 1 022 651°

itoren

Auswärtige Beteiligungen

Wechsel, Kasse und Effekten

Feuerversicherung . Beamtenunterstüßungsfonds Gewinnvortrag vom 30. Juni

1919. .. . 116 955,54

Gewinn pro i 1919/20 . . 671 979,67

788 935,21 . 126 091,60

Anlagen und

662 843/61

6 822 261/66 Kredit.

Abschreibung

fonto pro 30. uni 1920.

Per Gewinnvortrag vom 20. Junt 1919 - - | ‘116 95554 , Bruttogewinn per | 20. Juni 1920 . . . | 2241 470/29

An Generalunkesten, Steuern u. Assekuranz Betriebs- und Grund- stü>sunkosten . . - - Abschreibungen s Bilanzkonto

2358 425

Dividendenscheine pro 1919/20 werden von heute ab E iel Dees Abraham Schlesinger in Berlin, bei der Commerz- & Privatbank, A. G. in Berlin, bei der Commerz- & Privatbauk, A. G. in Breslau, ; bei der Filiale der Schles. Handelsbank, Striegau, it „#4 150,— eingelöst. e Striegau E Schlef{., den 16. Oktober 1920. i Der Aufsichtêrat. Der Vorstand. i: G. v. Wallenberg-Pachaly. D, J. Duk as. Dr. Krotos<hiner.

I werden bicrdur< 126. La

f [11 Uhr, im Bankgebäude der Dresdner | Bank, Filiale Biele B feld, statt- findenden auf General-

ie nah dem Gesellschafts3- |

Aktie gegen Ginlieferung des Coupons | hab

einer am Freitag, ‘1920, Vormittags straße 9 Die Verwaltung der Eisenbahn-Renten l

erordentlichen versammlung ergebenst eingeladen. Tage®Sordunung: o a e des StimmreHts fl e Ausübung i ift davon abhängig, daß die Aktien oder ce

E era bis Abends 5 Uhr bei der Dresdner Bank, Filiale Bielefeld, der Direction Ee cielt A E Ges ielefeld, oder bei der ell 8: kaffe hinterlegt werden oder E derselben Frift die anderweitige Hinter- legung der Aktien auf eine Vor-

Außerdem ist die Hinterlegung bei einem Notar zulässig, dieselbe muß aber inuer- halb der oben bestimmten Frist uach- gewiesen werden. i Bielefeld, 18. Oktober 1920, Der Aufsichtsrat. Dr. Falken stein, Vorsißender.

[73958] Trocken- & e Aktien-

gefellschaft Taucha bei Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch zu der am 5. November #920,

Nachmittags 5 Uhr, im Sißungszimmer

des Bankhauses Wagner & Co., Leipzig,

stattfindenden ersten ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen. Age

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie ihne "fie tes Gesu ustre<nung für ä r 1919/20. s

. Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

. Entschädigung für den ersten Auf- siht3rát. s

4. Neuwahl des Au}sichtsrats.

5. Aenderung des $ 12 Abs. 5 der Sgungs dahin, daß an Stelle der 3j ern 1000, 2000 und 1500 die

iffern 2000, 4000 und 3000 treten.

Erweiterung des $ 12 um folgenden

Absaz:

_Die jeweils fällige Tantiemesteuer für die Mitglieder des Aufsichtsrats und Vorstands wird von der Gesell- schaft übernommen.

. a) Beschlußfassung über die Er- Hößung' des ftienktapitals um „t 300000 von M4 700000 auf G 1 000 000, dur<- Ausgabe von 300 Stü> auf den Inhaber lautenden Aktien über je .4 1000 mit Divi- dendenbere<htigung ab 1. Juli 1920 unter Auss{<luß des geseßlichen Be- N Sutspeeibende Aenderung

pre des $3

der Statuten. 9

„Zur Ausübung des Stimmre<hts sind

diejenigen Aktionäre berechtigt, welchs

spätestens bis zum 3. November 1920

die Mäntel ihrer Aktien bei der Gesell-

\schaftskgise, einem Notar oder bei dem

Bankhauk Wagner & Co., Leipzig,

Altenburg und Zwi>kau, hinterlegt

en.

Taucha, den 14. Oktober 1920. Tro>en: & Futterwerke Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

_Lankow.

[73959] - Einladung

zur außerordentlichen Generalver-

fammlung am Montag, den 8. No-

vember 1920, Mittags 12 Uhr, in Kastens Hotel (Georgshalle) : in Haunover. ARRE Lg :

1. Erhöhung des Aktienkapitals dur Ausgabe von .4 300 000,— Vorzugs- aktien, unter Auss{hluß des Bezugs- rechts der Aktionäre und Feststellung der Nechts. dieser Vorzugsaktien.

. Aenderung des Statuts a) $ 4, 5 und 6, betreffend Er- höhung des Aktienkapitals und Fest- stellung der Nechte der verschiedenen Aktiengattungen. : b) $ 39 bezüglih der Gewinnver- e

c) $ 42, Einfügung einer - Be-

stimmung über die Rechte der Aktien-

attungen bei Auflösung der Gesell-

. Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Abe T 6 des Statu N L E 274 Die Herren Aktionäre, wel<he an der außerordentlichen Generalversammlung teil= nehmen wollen, haben ihre Aktien mit einem doppelten Verzeichnis behufs Ent- gegennahme von Legitimationskarten, ge- mäß S der Statuten, bis Donners- tag, den 4. November d. Js., i der Dircktion, Stärkestraße 15, Hannover-Linden, oder der Commerz- - und Privatbank A.-G., Filiale Hannover, Hau-

. nover, E 00 dem Bankhause Carl Solling & Co., Hannover, - G während der üblißen Ges{äftsstunden

vorzulegen. Sannover-Liuden, den 18. Oktober

“Mittelland Gummiwerke A.-G.

sprechende Depotscheine der Reichsbank | V

Gesellschaft, Filiale.

stande genügende Weise nachgewieser. wird. | hint

Die Aktionäre der Vielefelder Weberei Gunst & Co. | Nenten-Bank

ein.

sammlung dieser Obli erneut einzuberufen, da die der B der' 0 - b . . t -. der Besiger dex 4 agen Obligationen nicht befälußsähig waren. ge See E erben Tue Péréten 1nd Fesii ies E e äg Dejember 1920 einschließli fällig werd ligationsinsee E

Einlösung der ab 1. fällig werdenden Obli

nächst auf drei Jahre ge|tundet wird (wobei jedoch die Berechtigung und Ln es Vorstands der Gienbabn-Renten-Bank vorgeseben sein soll, au innerhalb dieses eitraums jewéils zur ron zu schreiten, sobald Mittel zur einer ganzen I L et cute Halt e Lte t

n i ä

Hiri Naber Hinaus anten Met e 19 und, 1 des Gesehes vem Dane i g vom 4.

1899 forderu wir die Obligationäre auf, an der Betsammlung Mes oder \sih

in derselben vertreten zu lassen und zu diesem späteftens am zweiten Tage

vor der Versammlung bei der Ne bei. einem Notar oder kostenfrei bei

einer der nachfolgenden Stellen ihre uldverschreibungen (ohue Zinsscheinbogeu) zu

Dresdner Bank Berlin und rt a. M. Bayerii@e Dibrpiiw: und Wechsel-Bank A-G, in

üruberg Sa E B LESS . weiden aher. o u. a Bayerische Staatsbank in München Vayerische Vereinsbank in München Milteenve Creditbank, Frankfurt a, M. und Gebrüder Sulzbach rüder Sulzba : D. & J. de Neufville in Frankfurt a. M. Die Besibe> der 4 0% Obligat ißer d 0 igationen der Eisenbahn-Renten- erneut darauf hingewiesen, daß zur Beschlußfassung über aat oto e Anwesenheit von mindestens $ der umlaufenden Stuldverschreibungen geseßli<h er« forderlich ist, und daß das Nichtzustandekommen des Beschlusses für die Ge ellshaft und die Obligationäre von shwerwiegendster Bedeutung sein würde. Es liegt daher E E A Fan e v a e der Obligationen bei un ü Vertretung in“ der Versammlung Spras z aden E AERES S 9s aren Frankfurt a, M., im Oktober 1920. ; Der Vorstand. L. von Steiger. Dr. Sulzba {.

Metallwarenfabrik vorm. H. Wißner Akt. Ges. Zella-Mehlis i. Thie

Rechnungsabschluß am 30. Juni 1920.

E

[4 000 250 000 i

und ihren

sämtlichen Nieder-

laf}ungeu

[73956]

J E,

Vermö An Grundstü>skonto . e a ae s Gebäudekonto am 1. Juli 199... -— Abschreibung . . .. . ._, H 20 000,— sowie Abschreibung der zum Ab- : M N bestimmten Gebäude . 69 999,— aschinendampfanl. u. Werkzeugkontoam T. Fuli

E Aba aa aae

Fabrikutensilien- und Stanzenk, . Juli s Zugang in 1919/20 E amt S u 20 085

-+ Abschreibung . 20 083

Kontor- und Lagerutensilienkonto am 1. Juli 1919 . c Zugang in 1919/20. .. . E O 1 236

j T3 A. e flag E 1 236[ anlagekonto am 1. —- Abschreibung . e Pferde- und Wagenkonto . Patentkonto Effektenkonto . . . . Da bitunt nto: Schuld itorentonto: uldner ein\>{!. a2 eo ns s s e E A E arenkon aterialien, fertige und i Waren It. Inventur) . ! Ses VORERSe

89 999 40 001 165 717 205 718 41 143

20 083

do S 12A 2A T

E DS

® S.

$0.20 40-000

Schulden. Per Aktienkapitalkonto . f ee Reservefondskonto . . . Delkrederefondskonto Talonsteuerreservekonto . Unterstüßungsfondskonto . Dividendenkonto. . . Kreditorenkonto. . ._… , Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1918/19 Gewinn aus 1919/20 . ,

_832%|85] 92 288 880/43] 2297

: : | | 7737 541 Gewinn- und Verluftre<nung am 30. Juni 1920.

É

2 48--® s. e s“

dia Botriebs- und Hanbingaguntofieukonts einfätk,

ebs- un ungsun onto

L Aasreivungas i Debitoren n s G ;

rankten- un; 1fallver S)

Steuern- und La tenkonto das

Kursverlust auf Effekten . . Ünte ae eas Es üßungsfon Oas

Abschreibungen auf:

h Mei f Ala . ® J d * 0. . alo . .

asMitnendampfanlagen- und Werk to.

abrikutensilien- aid Siänjenkoato a E # s

ontor- und Lagerutensilienkonto . .

« Ahtanlagekonto

Saldoreingewinn : S

4 A Gewinnverteilung: Disp itionsf onds . * . ® e . . , . Talonsteuerrüdlage . ° 25 % Dividende .. . 15 % Bonus A Vortrag auf neue Re<hnung

89 999|—| 41 143/7 20 083 i 1236 3 999|—

v o 4“ .

S Me 62% 000— 42 206/28]

2 297 206/28] 8 254 672140 8 325/85

44 218/58 8 201 D 8 254 672/40 Zella-Mehlis, Thüriugen, den 16. Oktober 1920.

Die für 1919/20 mit 25 % festgeseßte Dividende sowie der Bonus von 15% sind ‘vou heute ab bei der Gese c<haftsfasse n S A der vatbank A. G. Magdeburg und deren Fitiale in Erfurt

Per Saldovortrag . L e Zinsenkonto ä Z H ietekonto . . i 3 « Warenkonto . é d

Dr. U. Voß. Otto. Falk.

T und und der Bankfirma Braun & Co., Berlin W. 9, Eichhornstraße 11, zahlbar.

ain Deutschen Reich

Ir. 238.

- 1. Untersuhun

aen. 2. Aufgebote, Verlust- u. Fundsa ustell 3. Verkäufe, Verpachtungen, O 4. Verlosun i

2c. von Wertpapieren.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

5) Kommandit- gesells<haften auf Aktien und Aktien-

„e Mesellschaften,

Mit 29. September 1920 ist die Firma Brauerei znm Zähvinger Löwen Aktiengesellschaft in Shwetingen in Liquidation getreten. /

Die Gläubiger werden hiermit auf- fordert, ihre Ansprüche bis zum 31. De- zember 1920 bei den unterzeichneten Liqui- datoren geltend zu machen.

Brauerei zum Zähringer Löwen

Act. Ges. in Liquidation. F. Winter. . Loren.

[69932]

Vaumwollspinnerei am Stadtbach

in Augsburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesfell- haft werden hiermit zu einer außer- ordentlihen Generalversammlung höflichst eingeladen, welhe am Donners- tag, den 28, Oktober 1920, Vor- mittags 10 Uhr, im Sigßungssaale des Börsengebäudes in Augsburg ab- gehalten wird.

Tages8orduunng:! 1. Erhöhung des Grundkapitals um é 4 800 000 in folgender Weise: a) Neuausgabe von 2100 Stü auf den Inhaber lautenden Aktien zu

Nennwert vom at gegen Einlieferung. der Original|chuldver- \{reibungen nebst Zinsscheinen und Talons an unserer Kass

Zweite Beilage

Sanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 20. Ntober

ungen Uu. dergl

s CMffentlicher Anzeiger.

Anzeigênpreis für den Nanm einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 .4, Außer- dem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H, erhoben.

[73955]

5 proz. Teilschuldverschreibungen der E AER Anleihe

vom Fahre 1907 der

Uelzener Vierbrauerei- Gesellschaft Aktiengesellschaft in Uelzen, Prov. Hannover.

Bei der beutigen Auslosung obiger

Teilschuldverschreibungen sind sol- gende

Nummern gezogen worden: L Lit. A Nr. 42 69 136 169 189 195

395 zu je Æ 1

000. Lit. B Nr. 217 237 255 272 283 298

342 357 zu je & 500

Die Einlösun erselben erfolgt zum i s 2. anuar 1921 ab

e. Hannover, den 12. Oktober 1920. Mitteldentsche Creditbank Filiale

Hannover vormals Heinr. Narjes. [73973]

Debet.

An Abschreibungen auf: Dampfer- und Loggerkonto . .

Gebäudekonto

Reingewinn und Vortrag aus 1918/19 .

Aktiva.

Measchinen- und Gerätekonto . .

[73978] Siebenundvierzigste ordentli<he Generalversammlung der

Flensburger SchiffSbau-Gesellschaft am Mittwoch, den 10, November 1920, Nachmittags 3 Uhr, im Lokal der Gesellschaft in Flensburg. FAgEE ordnung d i 1. Bericht des Aufsi{tsrats über das Geschäftsjahr 1919/20. 2. Beschlußfassung über die Rechnungsablage. 3, Wahlen zum Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat. : i N . Sel>, Vorsitzender.

__ Die Einlaßkarten für die Generalversammlung. sind gegen Einreichung der Aktien oder Hinterlegungëscheine oder der notariellen Bescheinigung der Vorzeigung (8 20 der Saßung) vom 1. bis 6, November einschließlih entweder im Büro der Gesellschaft oder

in Hamburg bei der Deutschen Bank, Filiale Hamburg, bei der Dresdner Bank in Hamburg, in Berlin bei der Deutschen Bank, / bei der Dresdner Bank, in Flensburg bei der Flen8burger Privatbank, Filiale der Schle8wig- Holsteinischen Bank,

6. Erwerbs. und Wirt\schaft8genossen)chaften. 7. Niederlassung 2c. von 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung,

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 1L Privafkanzeigen,

: in Husum bei der Schle8wig-Holsteinischen Bank in Empfang zu nehmen, |

Gewinn- und Verlustkonto per 30. Funi 1920.

C E C T ETR N T s

M ® f f Per Vortrag aus 1918/19

272 252/49 Betriebsgewinn abzüglich 6 600|—

18 499|—| 9297 351/49 rung, Löhne,

16 073/84] 952 762/18

| 1250 113/67 Bilanz per 30. Funi 1920.

Berufsgenossenschaften, Alters- und Invalidenversiche- Reparaturen, 936 688/34 unkosten, Kriegsfürsorge usw

1920

e<tsanwälten

[74256]

Außerordentliche Generalversamm- Tung der

New-York Hamburger

Gummi-Waaren Compagnie

am 13. November 1920, 12 Uhr Mittags, im Büro des Herrn Dr. An- toine-Feili, Adolphsbrü>ke Nr. 9.

i Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erböhun des Aktienkapitals von 4 2 001 000 auf 4 4 002 000 dur< Ausgabe von 667 Namensaktien à 4 3000.

. Beschlußfassung über die Durgß- führung drr Aktienausgabe.

. Beschlußfassung, betreffend die Vor- nahme der entsprechenden Aenderung des $ 3 Saß 1 des Statuts dur den Aufsichtsrat.

Hamburg, den 18. Oktober 1920.

Der Vorstand.

n

Kredit. Oma R

M A 5 16 073'84 Assekuranz, Beiträge | E Fu | Handlungs- f ' | 1 234 039.83 |

| 12011367

Siceuern,

Passiva.

je nom. 4 2000. . . Æ 4 200 000

b) Neuausgabe von 300 Stück auf Namen lautenden Vorzugsaktien zu je M 20 mit 10 fa<em Stimmre><{t und bescränkter Divi- dende » « « « « « . - 600 000 4 4 800 000 , Aenderung des Gesellschaftsvertrags : _& 3: Aenderung des S owie der Zahl derx Aktien : Inhaber- aftien und Vorzugsaktien auf Namen, 84: Aenderung in der Ausfertigung der Aktien, O 8 20, Ziffer 8: Zuständigkeit des Aufsichtsrats für die Besizübertragung der Vorzugsaktien, 8 27, Ziffer 1: Aenderung des Stimmrechts. * Zur Teilnahme an der Generalversamm- Iung sind alle Aktionäre berechtigt, welche sich nicht später als am dritten Tage vor derselben angemeldet und über bea Aktienbesip genügend ausgewiesen aben. Die Ausweise zur Teilnahme an der Generalversammlung werden an der Effektenkasse des Bankhauses Friedr. Schmid & Co., hier, ausgefertigt. Augsburg, den 25. September 1920. ( Der Aufsichtsrat der Baumwollspinnerei am Stadtbath. Ernst Schmid, Vorsitzender.

Carl Kästner, Actien-Gesellschaft,

[739791 in Le zig.

Die Aktionäre unjerer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donnerstag, den 18.November 1920, Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftsgebäude der Allge- meinen Deutschen Credit-Anstalt in Leip- zig- Brühl 75/77, stattfindenden aufer- ordentli<hen Generalversammlung eingeladen. i Ta ebordunnugt :

1. Beshlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um 4 1 050 000 dur Ausgabe von 1050 JInhaberaktien zum Nennbetrage von #4 1000 und Festsezung der Bestimmungen, unter denen die Ausgabe erfolgen foll, ins- gaenee Festseßung des Mindest-

rses.

2. Beschlußfassung über Aenderung des Gesellschaftsvertrags: $ 4 Richtig- stellung der Grundfkapitalziffer.

Aktionäre, welche an dieser außerordent- lien Generalversammlung teilzunehmen beabsichtigen, haben gemäß $ 8 des Gesell- shaftêvertrags ihre Aktien oder an deren Stelle die für die hinterlegten Aktien von öffentlihen Behörden oder Banken aus-

estellten Hinterlegungsscheine spätestens 3 Tage vor der Gencralversamm- lu

[S unserer Gesellschaftskasse,

“der Allgemeinen Deutschen Credit: |

Anstalt in Leipzig,

d Privat - Bank,

*filengesel unn Viliale Leip- g-

ig in des Nationa ul für Deutschland 4A B m / er einem Nota und \i{< beim Eintritt in an une prt lber die Niederlegung auszuweisen. ( in , icn 18. Oktober 1920. Myo!s Der Vorstand.

An Dampfer- und Loggerkonto

Zugang/Abgang - « -

Abschreibung

Gebäudekonto s Abschreibung - :

anlagekonto, 6 Konten à 1,— M

stattbetrieb) Abschreibung

Beteiligungskonto

Kassakonto: Bestand « Kontokorrentkonto :

Heringsfischereibetriebskonto: Bestände, Fastagen usw Reparaturwerkstattbetriebskonto:

vorausbezahlte Versicherungsprämien

Bremen, im Juli 1920.

Nr. 5 sofort

erhoben werden.

[73975]

Zellit

_ Soll.

Kassakonto s ä Effefkten- und Beteiligungskouto . Kontokorrentkonto: Außenstände .

Verlust °

ilanzkonto:' A Veilustvortrag 31. 12. 18

A. Nari<s.

o. 0G o 9 .

VFnventarkonto, Heringsfischereifanggeräte und Tro>ken-

Maschinen- und Gerätekonto (Cisfabrik- und Werk- Zugang abz. Abgang . « - - - -

Debitoren, Bankguthaben . . - « Effektenkonto (Deutsche Reichsanleihe) .

Neizmachereikonto der Hochseefischereiabteilung: Bestände an Neßmaterial usw.

Bestände an Metallen usw... . « + --

Bremerhaven, den 1. Juli 1920.

_Hochseefischerei

Geprüft und für richtig befunden.

in Bremerhaveu bei der Bremerhaven bei der Nationalbank

Der Auffichtärat der Gesellschaft besteht aus den Herren: Dr. A. Strube in Bremen, Stadtrat Heinr. Kuhlmann, Heinr. Julius, Georg Ludolph in Bremerhaven;

Berlin, den 16. Oktober 1920.

Gewinn- und Verluftkonto per 31. Dezember 1919.

o. . . . .

Verwaltungskosten c ee

M 2 123 900

129 101 7 T 991 798 972 252 ¿ 2: 62. 402 Cf 6 600

“U Per Aktienkapitalkonto Anleihekapitalkonto Ausgelost Neservekonto Assekuranzreservekonto Talonsteuerreservekonto

Handlungsunk'ostenkonto: Nückständige Zahlungen « - Dividendenkonto: Nicht erhobene Dividende « « Gewwinn- und Verlustkonto : Reingewinn Vortrag aus 1918/19

1913/93

9 820 285 Talonsteuerreserve

P 4 9/9 Dividende

Tantieme des Auffichtsrats 16 9% Superdividende Vortrag auf neue Rechnung

12 010/

210 008)

48 312 7 232

5 020 515

H. Freese.

Paul Renftel, beeidigter Bücherrevisor. F, B.: Paethe.

Die în der ordentlichen Generalversammlung am 16. Oktober 1920 auf 20 */ festgesetzte Dividende kann gegen

er Creditbank, Filiale des Bremer Bankvereins, für Deutschland, Kommanditgesellschaft auf Aktien,

Zweigniederlassung Bremerhaven,

in Bremen ‘bei der Nationalbank für Deutschland, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Vorsiender; A. Querndt in Bremerhaven, stellvertr. Vorsizender ;

Konsul C.' A. Jacobi, Nic. Dierksen in Bremen.

Aktiengesellschaft, Berlin. :

Bilanz per 31. Dezember 1919.

Aktienkapitalkonto Kontokorrentkonto : Schulden

Saben.

1 250 000|— 22 412 877/60

12 025 3267| 10 139 854/73

23 662 877

esells<haft.

Zellit Aktien and.

Der BVo

E

133 441/46 893 641|—

insenkonto ilanzkonto . +60. #00. #08

Per

Nükstellung für Steuern und Abgaben

Verteilung des Reingewinns: E : : _ Affsekuranzreserve

Rükstelluug für Steuern und Abgaben. .

M 3 2 800 000!—

500 000'— 993 753/40 350 000/— 12 000 85 000

| 26 G A 1 000/— .| 936 688 | 16073/8-

952 76218 150 000 16 000 100 000 112 000 77 220| 448 000 49 541

952 762

5 020 515/58

Bremerhaven Atkt.-Ges.

Einlieferung des Dividendenscheins

73976

[ In M Generalversammlung vom 16. Ok-

tober d. J. wurden die turnusmäßig aus-

scheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats,

Herr Alfred Blumenstein/ Wehr i. B,

und Herr Dr. Walter Hartmann, Berlin,

wiedergewählt.

- Der Aufsichtsrat nserer Gesellschaft

seut sich unverändert wie folgt zusammen: Joseph Blumenstein, Ber in, Vor-

sigender,

Alfred Blumenstein, Wehr i. B., stell= vertretender Bru sander, i; Kommerzienrat Th. Frank, Mannheim,

Arthur Guttmann, Berkin, Dr. Walter Hartmann, Berlin. Berlin, den 16. Oktober 1930.

1027 082/46

Zellit Aktiengefell;haft. |