1920 / 245 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der am 92. Oktober 1920 menen Verlos unserer 5 9 ] L D dure Ÿ V Anberordentli> | Weicéraiió: | verschreibungen sind Mio Mannern zur Rückzahlung u j : Tammiu: Flusborner Dampf

1921 gezogen worden : L : “R

e nar 15 37 70 109 125 168 172 185 197 203 215 218 229 299 334 348 bleppichissahrt A. D Siber 1920,

278 982113 415 433 522 561 564 570 603 607 649 677 700 711 728 773 802 d rittags, im Kaffechaus Ube 9

820 875 885 893 932 962 966 1011 1070 1085 1090 1114 113g 1138 1164 1177 1211 1222 1303 1336 1371 1395 1399 1400 1508 1538 1561 1568 1580 1682 i Tagesordnung: L Berichterstattung über den laufenden 2. Neuwabl für das verstorbene Vor- dieser Vorlagen.

1683 1684 1711 1717 1721 1723 1724 1810 1865 1870 1934 1942 1983 1989 8mitglied Herrn acob Kremer. wabl für di orbenen Auf- un l lbratom E ne, Pie- | 4. Ent astung des Vorstands und Auf- r aßten

[77061] [77050] * Bekauntma

e Cette ern 19 La E R in elost und werden auf den | Re<hnungsjahr er lichenSchuld-

1, April 1921 zur Rüezahlung ge- | v Miiingen cu. im Jahre

<r i

Fündigt: 1913 begebenen Anleihe von Buchstabe V Nr. 838 100 116 120 |9 500 000 j

182 12 lbe e 1000 4 „6 sind dur Ae Gescafft

1 worden. stabe C Nr. 330 353 übe B = ; “ag r je E Lichtenberg, den 20 Loe

Buchstabe D Nr. 521 547 554 557 2 i 563 578 599 über je 200 .4. Ä Der ee e

6829) i

i pte am Ste der Seneiee | "be sabitieste fe Buse-Sloutga

S E S I (E fori HEO b wer De RABe rin m seg Set

E g Sie ie I U A Tagesordnung: j <, ' rs ohren- | und zum Ste eter Ritterguts-

2: Vorlegung der l nteng 1a binierlegen. | ‘*Salawedel- ten 29. Oftober 1929.

2. Vorle der Bilanz nebst Gewinn Ma vecsammsang gu hin

e ung ( 1 o L "n s

und Verlust Statt der Aktien können. | Zuerfabrik Salzwedel. _Dieterihs. Dr. Schudt.

3. Beschlußfassung ü sbank : oder eizem

Karl Schröder von ; CHILED)

geschieden. E

Oldenhurg i. O., den 21. Oktober 1920.

| me Tre iaaan ‘ful

Stuhlfabrik Gosseutin Aktien-Gesellschaft

üglih der ausgelosten S Malih der buchen; es ist

niht 5839, sondern Nr. 5859 noch rüûü>- ständig.

Berlin 0. 27, Andreasstraße 71/73, den 2. Oktober 1920. (76832)

Julius Pintsch Aktiengesellschaft.

Bilanzkonto per 30. Juni 1920.

x die Genehmi- | Rei S Me bte Depotscheine

hinterlegt werden. enburg, den 2. 1920

H. Lene Artiengesell<hast.

Der Vorstand. Heinz ee - [76315]

3035 9072 2080 2084 2135 2149 2150 2213 2245 2254 2298 2296 2312 2331 Gosáciecino,Pomorje olen) atsmitglieder Hern fals f [76834

9370 2385 2396 2403 2466 2471, 100 Stüd>à 41000 früher Gofsentin L BelVlußfa! eren Cher Genebmigung | 5. Neuwahl des Aufsuhtärais. - / pon

Die Einlösung der Teilsuldver! ngen erfolgt zum Kurse von 10D 0% 4s : Bilanz per 30. Juni e es | Reb My 6. Aenderung des $ Statuts. M D "S h

Die Kapitale, welche mit dem 1. April Cassebáum 192 i 1 außer Be treten, werden | etx, Tilgung slävlischer Anleihen aiser a S rer F ionen hgen Bank in Hannover. ammlung | 7. Beschlußfassung über Annahme der L oes redaktionell age Gaabstidoffecte. derten Statuts, insbesondere . ü die daß fortan 2 Mit- berehtigt sein

Jeg die Teilshuldvershreibungen : üebst Zinssheinanweisungen und nicht der Stadt Frankfurt a. M, bei der Hannoverschen i 32 %% Anleihe Lit. R. > d bis E [öft sind: R oft e Fe eg L e Bestimmung, da Aktien-Gesellschaft für Glasindustrie glieder d Geselischaft iu vertreten edr. Siemens in Dresden.

fällig gewordenen Zinsscheinen vom ge- n t : ; *] Nach dem Privilegium vom 9. Januar R nannten Tage ‘an bei der Stadthaupt- | 1 554 Sfolat die Tilgung durch Verlosun@ A, D 1 Z ae Ver g He vorm. Fri | unid-die gem a zu zeichnen. X V1. Auslosung fon E a E ungen, G ar a 921. L 5. Beschlußfassung Erhöhung der % Anleihe

Xafse Hannover, Rathhaus, Zimmer 77, : ebruar 1918. 34. Ziehung: 22. April 1920. Nr. 235, 1. à „#4 1000, gelost per 1. Februar 191 rage unsere Lun 6. Verschiedenes. stattgehabten

ausgezahlt. ; M den früher gekündigten Stüdfen Auszahlung: 31, Dezember 1920. Nr. 75 107 174 370 510 679 911 933 995 1005. 1265 1463 1557 1657 i Gemäßheit der Bedingungen für 17. gm der 90 : L i fer in xt eines Notars olgen mmern gez orden: Elmshorner Dampf- |!*iebnien Anole hrs 2 79 84 86 151 202-282 426 443 472 624 827 620 622

bislang nicht eingelöst: Nr. 323| ezogen wurden: ebruar 1902 am 1. Oktober in enwa | ß 79 779 792 833 869 870 895 900 939 950 977 986 1008 1041 Sc<hleppschifsahrt 1 Q. G. [632 644 696 719 7 A os O Le , & V.: I

4 M 42 321/90 351 159 518

24 809F 20 000

An Grundstü>- und Z Liggleistonto Weiagie é Luna

. Gebäudekonto. .. « - S Abschreibung S

Arbeiterhäuserkonto L . Abschreibung

Tonfelderkonto S - « ¿

"K

j Aktiva. Grundstü>e und Geb de e. 548 000,—

Abschreibung . 483 000,—

Betriebsmaschinen inkl. Turbine und Motore . . abrikationsmaschinen

Gegenwart eines Notars vorgenommenen | Sprinkleranlage . ."+ « -

Srbaustorenanlage T4 Transmissionen, Riêmen u: E E Tro>knungsanlage . + Dampfheizungsanlage D gee Cbe Anschlußgieis und Feldbahn- anlage 2 Sage Wagen i obilien, Geräte u.

Oberheldrungen, den 22. Oktober Gewerkschaft Walter.

S 8 5

192170 200 311 318 33 354 391 409 447 450 462 466 467 518 534 616 629 665 667 775 787 858 888 921 925 956 977 990 1001 1033 1035 1038 1050 1110 1219 1237 1355 1356 1407 1415 1448 1467 1511 1521 1525 1552 1567 1579 1634 1676 1703 1737 1744 1755 1756 1760 1780 1811 1813 1831 1862 1869 1873 1880 1893 1917.

Zu 1000 .# Nr. 2004 2016 2047 2100 2114 2155 2179 2199 2206 2218 2226 2255 2296 2310 2385 2429 2448 2451 2460 2473 2526 2542 2684 2588 2606 2642 2644 2678 2687 2693 2738 2742 2753 2755 2776 2802 28% 2908 2922 2938 2967 3015 3025 3034 3070 3085 3086 3129 3195 3215 3221 3223 3228 3264 3276 3327 3346 3368 3371 3376 3398 3415 3429 3445 -3452 3470 3493 3530 3563 3722 3728 3800 3806 3840 3859 3934 4009 4042 4052 4062 4065 4078 4130 4138 4149 4152 4196 4208 4225 4248 4281 4285 4316 4333 4353 4412 4419 4519 4525 4528 4544 4549 4568 4573 4614 4655 4701 4726 4736 4772 4776 4790 4859 4892 4911 4948 4993 4996 5025 5075 5119 5145 5167 5194 5222 5422 5426 5506 5527 5531 5666 5700 5711 5780 5784 5807 5920 6045 6053 6199 6218 6227 6413 6416 6425 6449 6506 6552 6684 6747 6756 6774 6835 6881 6907 6929,

Zu 500 4 Nr. 7017 7033 7051 7107 7139 7142 7153 7159 7168 7210 7232 7242 7284 7325 7338

( 7370 7413 7498 7535 T7549 7552 [77048] Bekauntmachung.

i 7610 7614 7663 7667 7678 T7713 Von den nachbezeichneten Schuld- | 7716 7719 7735 7786 7787 7831 verschreibungen der Stadtgemeinde | 7912 7931 7944 7954 7963 7993 8038 Berlin-Wilmersdorf sind die zur plan- | 8042 8079 $153 8236 8259 8275 8278 Nr. 176 201 363 479 493 49% 1027 1333 1334 1951, 10 à „41000, gelost mäßigen Tilgung für das Rechnungsjahr | 8303 8366 8367 8497 8562 8571 8572. | per 1. April 1920. 1920 erforderlichen Stücke angekauft, | Zu 200 .4 Nr. 8611 8651 8697 8681 RNastenberg, den 22. Oktober 1920. und zwar von , Ï 8709 8771 8800 8805 8806 8816 8823 i GewerksGaft Nastenberg. der 4%igen Stadtanleihe von 1910| 8826 8853 8907 8908 8910 8918 8938 j 5 =" 185 900 M, i: 8948 8957 8964 8967 8971 8999 9001 der O E von 1912| 9019 9042 9102 9123 9134 9135 9157 = 14 j

gekündigt auf den 1. April 1920. Hannover, den 23. Oktober 1920, Der Magistrat. Leinert.

[77046] Bei der am heu Verlosung unserer F %%

Nummern gezogen i Nr. 9013 2072 2073 2080 2117 2122 2137 2144 2147 2181 2200 2224 2 9995 2306 2332 2339 2344 2351 2371 2402 2418 2473 2479, 25 Stüd a 000,—. Die Rückzahlung findet am L. April 1921 zum Kurse von 102 % gegen Einlieferung der Teilshuldvershreibungen nebst zugehörigen Zinsscheinen bei der Hildesheimer Bauk in Hildesheim, der Deutschen Bank in Berlin, h der Vank für Handel und JFudustrie in Berlin statt. Rückständig und bisher nicht cingelöst find; Nr. 2145, 1 à M 1000,—, gelost per 1. April 1919. Nr. 2071, 1 à 4 1000,—, gelost per 1. April 1920. Naftenberg, den 22. Oktober 1920. . Gewerkschaft Rastenberg.

Ofenkonto . - - . Abgang - « -

[77044] Bekanntmachung.

Behufs »lanmäßiger Tilgung der seitens des Königsberger Tiergarten - Ver- eins im Jahre 1911 aufgenommenen Daärlehnsshuld von .4 500 000 sind am 23. Oktober 1920 die Teilschuldverschrei-

bungen

Nr. 101 und 140 über je 4 1000,

Nr. 442 über .4 500 an8gelost worden.

Die Teilshuldvershreibungen werden den Inhabern zur RüæXzahlung ar 2. Januar 1921 mit dem Bemerken ge- Eündigt, daß die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der Stücke und der dazu ge- hörigen no< nidt fälligen Zinsscheine und der nang vom 2. Januar 1921 ab bei der Disconto-Gefell- [pas Filiale Königsberg «i. Pz.,

ordere Vorstadt 48/54, in Empfang ge- nommen werden können.

Mit dem 2. Januar 1921 hört die Ver- zinsung der vorgenannten drei Teilschuld- verschreibungen auf. Werden später fällige Zinsscheine nicht mit abgeliefert, so wird deren Betrag von dem Kapitalbetrage in Abzug gebracht.

ag 09verg i, Pr., den 25, Oktober

M Der Vorstand des Königsberger Tiergarten-Vereins, Andersonn.

Abschreibung Maschinenkonto . « Abgang - « +

Abschreibung fannenkonto . « « aboratoriumkonto

Formenkonto . . « Abschreibung Swablonenkonto . Matrizenkonto . . «« Beleuchtungsanlagekonto . Wagendedtenkonto JInventarfonto

Abschreibung Kassakonto i Kontokorrentkonto: Debitoren . . Pad nto: Amortisation T fenkoblenkonto: Bestände . « « - Kesselkohlenkonto: Bestände Betriebsmaterialienkonto: Bestände Musterkonto . Wohnhäusere

Zugang - « + -

dil

: 775 1929 2141 2384, 19 à 4 1000, gelost per 1. 1920. 356 über je 500 ., Nr. 550 über 200 4, | „2! 2000 .# Nr. 7 33 82 87 88 114 E Ob f E Seoruar 1150 1157 1203 1210 1332 1366 1382 1406 orstand. 1044 1004 LOE 1835 1844 1884

431 1457 1483 1653 1675 1693 1702 1913 1923 1979 1991 1998 9034 2042 2081 2086 2133 2135 2161 2162 2217 2238 2261 2338 9344 2377 2393 2403 2415 2436 2441 2448 2454 2460 2475 2944 2601 9611 2646 2676 2740 2750 2771 2775 2815 2838 2897 2919, 2942 2984 9986 3008 3011 3012 3039 3045 3111 3134 3136 3138 3148 3167 3231 3946 3259 3272 3355 3464 3465 3467 3539 3602 3612 3616 363% 3671 3732 3769 3779 3801 3895 3902 3920 4947 3961 3984 4013 4050 4073 41085 4104 4141 4202 4258 4267 4302 4344 4417 4445 4450 4463 4520 4528 4544 4553 4558 4572 4574 4635 4713 4760 4765 4770 4791 4821 4893 4909 4936 4943 4944 4957 4965 5050 5066 5093 5177 5209 9242 5963 5273 5284 5328 5330 5350 5399 5436 5447 5528 5966 95999 5668 5704 5717 5723 5734 5739 5756 5799 5803 5821 5834 5837 5882 5927

5957 5966 5974 5981. | Die vorgenannten Teilshuldversähreibungen werden vom 2, Januar

Pi Dresden bei der Dentschen Bank Filiale Dresden,

bei der Dresdner Bank und bei der Bank für Handel und ndustrie Filiale Dresden,

el i der Berliner Handels-Gesellschaft, y bet (Un Bank für Handel und Jndustrie nebst ihren sämtlichen

Niederlassungen und

Bank, in C Der d bai doe Bergisch-Märkischen Bank Filiale der Deutschen

r, in Haile a. d. S. bei dem Halleschen Bankverein von Kulisch, “g Köln,

. H. Eggers. 14 56148

T

1 ; Auf Freitag, den 19. November 1920, Nachmittags ¿3 Uhr, werden in die Geschäftsräume der Gesellschaft, Flottwellstr. 3 zu Berlin, die Mitglieder unserer Gesellschaft zu einer außerordent- Len gra imadian as ergebenst eingeladen. 7 s I S : / 796 904 änderung a. er Saßung : [77047] l Wertpapiere : 57 087 Aenderung der Firma. i Bei der am heutigen Tage in Gegenwart eines Notars vorgenommenen | Bürgschaften #6 60 504,— 2, N inb bes 6 as 8 L Berang unserer 5 °% Teilschuldverschreibungen Serie T wurden folgende P NLIE, feuer und daß die Beschnkung 28 8 dat ummern gezogen : Haftpflichtver]icherungs- j Nr. 37 44 62. 70 127 149 153 165 195 203 219 248 265 307 326 334 386 prämie . « ? : M ; 14 000 n ens O h L n Fe 398 440 453 483 487 506 538 563 568 588 638 647 652 670 685 735 769 779 | Debitoren . « 1714578 Len Be it eal o nt ch li 783 804 812 831 864 873 874 888.904 919 923 948 949 993 1012 1028 1046 | Wesel . 180 daß gens i Min Sh E 1049 1068 1098 1099 1114 1127 1153 1161 1211 1213 1280 1281 1311 1359| Bankguthaben . 1 979 28 R S e itels eschäft "Ne 1366 1371 1382 1428 1449 1467 1474 1488 1517 1521 1529 1569 1643 1653 | Kasse 106 399 ustrie E vie G âste jeder 1743 1749 1766 1782 1786 1799 1848 1849 185% 1858 1860 1871 1872 1880 Art sowie Lransportun U en 10 0 Bl blara inde f L Apeit LH qu Nur von 10 E e p iulaa Me ie zahlung findet am 1. Ap um Kurse von 102% gege : G SUnges f LellséuldvecfGreibungen Lie iugchön a Ene bei fo 8 6 t E d O zu erwerben L B er Metallban etallurgischen Gesellschaft, Frankfurt a. Main Z ; : t , F i ; j 1 des $ 15 bei der Deutschen Bank Filiale do Roricisibex Srebitbant, Mannheim, und Ge Sihung e L jedes Auf- y in Deeltor f bei S tien Bank D Düsseldorf, si{tsratsmitglied als Vergütung eine in Neusattl bei Elbogen in Böhmen bei der_Gese [\chaft8kasse R 1ährliche s gr Que erhält. egen Einlieferung der Stü>ke und der nicht verfallenen Zins Heine em neb Stimmberechtigt ist, wer spätestens Erneuerungs <ein mit einem Zuschlag von 3 o, also mit M 1030,— für

am zweiten Werktage vor der an- | .# 1000,—, eingelöst. beraumten Generalversammlung bis De Beizinsung der ausgelosten Teilshuldvershreibungen hört mit dem L OA U ectöfundeu sind nachstehende Teilshuldverschreibungen no<

ll

3 93911

Werk- Me e aa 00e olzbestände . «o « albfabrikate . . « » «- Fertige Fabrikate E aterialbestände .

R s E ay E E N

6 * ® ® eo. 6 o

2214 525 737 014 1 035 839

d o s 00D: 00A D

n E

SAAPS |

9949 DO8T 9731 9892 6123 6350

9326 D999 9721 9849 6072 6261

5609 5744 9886 6136 6395

9611 97T7 9888 6183 6396 6581 6903

7106 7188 der Rheinischen Creditbank, Mannheim, und deren Nieder-

7343 ® aen 7592 statt der Hildesheimer Bank, Hildesheim, alt. ;

7715 7867 Rüekständig und bisher uicht eingelöst sind: Nr. 163, 1 à 4 1000, gelost E Ah 1918 a0

SD ISISS| S

Pasfiva.

Aktienkapital

4 °/% Hypothekar-

. obligationen 398 000,— ausgelost zum 1. Zuli 1919 15 000,—

Ausgeloste und no< nicht zurü>gezahlte Obliga- tonen « e oe 066

Reservefonds «

T niet ürgschaftsverpflichtungen Ara E x

Dividendenkonto . . . « «

Obligationszinsen . . Rü>kstellung für Faloullauex

0 320,— Nükstellung für

Abgang M7 2D S... O0 d 05758.

Abschreibung « « - ... Rohmaterialienkonto: Bestände . Warenkonto: Bestände « - - - Arbeiterhäuserkonto IL. . *

Abschreibung - - z Effektenkonto . « « - - S S « Hypothekenkonto: Amortisation IL. .

1 250 000

l

12 359/- 14 506

23 108

60 000 1 336

1 905 140

& N

383 000|—

4 000|— 125 000|— 4 042 597/94

5 Uhr Abends bei der Gesellschaft in Berlin seine Aktien oder den darüber für den Tag der Generalversammlung aus- gomten interlegun sschein gen N L I ernberze nts - W 0 e ern Notärs voder A DeEANE für Handel und L Industrie (Darmstädter Bank), Berlin, oder einer ihrer Filialen oder Depositen- kassen einreicht.

1518| S

eee ösung gelangt: is aux An R 1 Kftober 1912, rüdzahlbar am 2. Januar 1913, Nr. 1327, mit Zinsscheinen: Nr. 23 bis 40 nebst Erneuerungs\cein, i t ausgelost am 1. Oktober 1914, hlbar am 2. Januar 1915, Nr. 592 2405, abzuliefern mit Zinsscheinen N 40 nebst ErneuerungssGein, ausgelost am 1. Oktober 1915, rü>zahlbar am 2, Januar 1916, Nr. 370 599 3198, abzuliefern mit Zins\heinen Nr. 29 bis 40 nebst Erneuerungs\cein,

750 000 255 400 22 399

9 387 Per Aktienkapitalkonto

ypothekenkonto }

obnfonto: Rückständige Löhne Reservefondskonto . . « »- «° Steuerkonto - «- -

Sanuar 1917, Nr. 39%

9207 9247 9373 9376 9386 9426 9472 der 4°%/%igen Stadtanleihe von 1913,

I. Ausgabe von 1914 = 146 000 4, desgleichen T. Ausgabe von 1915 =

9499 9514 9537 9564 9569.

Noch nicht eingelöst:

Aus der 25. Verlosuny per 31. De-

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien

1919/20 . 2 500,—

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag vom 1. Juli }-

12 820

ertretungsvollmahten und BefugnK-

ausgelost am 2. Oktober 1916, rü>zahlbar am 2.

Nr. 31 bis 40 nebst Er-

ausweise zur Vertretung sind spätestens am Tage vor der Versammlung dem

3349 4278 4404 4552 5653, abzuliefern mit Zinsscheinen neuerungs\chein,

Mas\chinenerneuerungskonto .…

Dispositionsfondskonto . « «. «

Delkrederekonto

9A. Ds " Wee s M s S e 0-2 6. D Q: 0D

S2lIIISTISI|

v ausgelost am 1. Oktober 1917, rüd>zahlbar am 2. Januar 1918, Nr. 595

1326 1861 2911 3583 5002, abzuliefern mit Zinsscheinen Nr. 33 bis 40 nebst Er- neuerungs\<hein,

Rükstellungskonto für Talonsteuer P Kontokorrentkonto: Kreditoren . « «

3, G ; 9, Nr. 336 543 winn- und Verlustkonto: } ausgelost au 1. Oktober 1 rüdzahlbar am 2. Januar 191 Nr Ges L.

i it Zinsscheinen Nr. 35 . 594 1047 2731 4426 4433 4439 4457 4749, abzuliefern mit Zinsschei Reingewinn 08 hre 1919/1920. : N

bis 40 nebst Erneuerung En 1919, rûahlbar am 2. Januar 1920, Nr. 347 66 |

ausgelost am 1. ) 737 881 2 12 3062 3684 3843 4130 4418 4421 4428 4926, abzuliefern mit Zins-

seinen Nr. 37 bis 40 nebst Erneuerungsschein. Dresdeu, den 20. Oktober 1920. Aktien-Gesellschaft für Gla8industrie vorm. Der Vorstand. Liebig. Dieterkbe.

dias atentvapierfabrik ‘zu Penig. Pete Patentpapierfa! M as ¡E vis auf .4 1 500 000,— neue Wten der Patentpapierfabrik zu Penig

n Penig. Die am 28. September d. J. Pehaltene ordentliße Generalversammlun

Vorstande zuzustellen. Berlin, den 27. Oktober 1920. Der Aufsichtsrat der

Kamerun - Kautshuk- Compagnie Uttiengesellhast.

Thode’s<he Papierfabrik

Uktiengeje aft zu Hainsberg.

zember 1911: Nr. 4014. Aus der 28. Verlosung per 31, zember 1914: Nr. 2931 7518.

Aus der 29. Verlosung pes 31, zember 4915: Nr. 3185 7519.

Aus der 30. Verlosung per 31. De- zember 1916: Nr. 3732.

Aus der 31. Verlosung per 31. De- {uber 1917: Nr. 3028 3630 3995 5874 Aus der 32. Verlosung per 31. De- ¿ember 1918: Nr. 613 3450 3629 5393 5897 7346 7376 7400 9209.

Aus der 33. Verlosung per 31. De- zember 1919: Nr. 515 1506 2490 2729 9915 2960 3340 3345 3426 3431 3810 3926 3939 3976 4231 4349 4545 4593 4950 5021 5299 5352 5473 5569 7374 7393 7472 7781 8044 8154 8166 8666 8864 9181.

Die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis zu den vorgenannten Auszahlungs- terminen erfolgt, Tönnen gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen nebst zugehörigen Zinsscheinen (Coupons) und Erneuerungs- \heinen (Talons) bei unserer Stadthaupt- fasse erhoben werden. [77052] rankfurt a. M., den 22. April 1920. Magistrat. RNechnei-Amt,

353 600 M. |

Eine Auslosung von Stücken dieser Anleihen findet daher nicht statt.

Von den zu früheren Terminen ge- fündigten Stüden ist die zum 1. Februar 1918 gekündigte Schuldver|hreibung Buch- stabe D Nr. 208 über 500 4 der Anleihe von 1913, L. Ausgabe von 1914, no< nicht eingelöst worden. Der Inhaber derselben wird wiederholt zur Einlösung aufgefordert.

Berlin-Wilmersdorf, den 25, Dk- tober 1920,

Der Magistrat.

1919 27 400,33 Reingewinn für 1919/20 , 3228 186,01

#9 S 0-0 0. 00 Q & 0.06 9.0 90: M O0 S. E

und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sich aus\<ließli< in Unterabteilung 2.

De- De-

E E s I 2 n E E E

3 255 586

9 085 791 Gewinn- und Verlustkonto für 1919/20.

29 268|L1 299 040/49}

l 1905 140

—— E)

Debet. h Gewinn- und Verlustkonto per 30. Juni 1920. Betriebs- und Geschäfts- : unkosten, Gehälter,

Mh s 10 5285 „} 10 725/35 / - 2 796/54 2 567/65 18 113/5 14 561/48 3938/1 6 441 101!

Friedr. Siemens.

Aktiva. assiva. [76830]

T0 Verlagsre(tkonto . . 1/—} Per Grundstü>s- und Ge- j bäudekonto 412 000 Mascbinen- und Uten- filienkonto 54 400 Debitoren -, Bankgut- 77 945 87 542 6 000

Die Herren Aktionäre werden zu der Ta e an Sonnabend, den 20. November mäßige Tantieme an Auf- 1920, Mittags 12 Uhr, im Sipßungs- sichtôrat und Vorstand . | 2 333 779|1? E e E iten Ge Rütkstellung für Talonsteuer] 2.500 tattfindenden neunundsechzigsten Ge- Abschreibungen 1 48000 R Ser ans E aden. tan Ge agesordnung: i: ee E do a u 1 Vorlage derx Bilanz und Gewinns Vort 8 / und ELeREnA sowie des Ge- i G rag Boy \<äftsberi<ts für 1919/20. der Patentpapierfabrik zu Penig hat besWlossen, das Grundkapital der Gesellscha r c 27 40033 2. Beschlußfassung über. die Bilanz, | von 4 4 500 000,— auf 4 6 000 000,—, dur< Ausgabe von 1250 Stück neuen, jahre « « - y Gewinn- und Verlustre<nung sowie | auf den Inhaber lautenden Aktien über je 4 1200,— zu erhöhen. mithin Reingewinn . « - über die Verteilung des Reingewinns. Die neuen Aktien nehmen an der Jahresdividende vom 1. uli 1920 ab voll hiervon: 3, Erteilung der Entlastung an Auf- | teil und haben au< im übrigen mit den bisherigen Aktien na Verhältnis der

40 ividend tsrat und Vorstand. Nennbeträge gleiche Rechte. v l etientavital nil E 4. (A e aNL Die schlossene und dur{<geführte Erhöhung des Grundkapitals ist in das | -

41250000 50 000,— D, lußfaffung über Erhöhungs des delsregister des Amtsgerichts Penig eingetragen worden. Gratifikationen an j B i 1 900 000 4 durch D Die neuen Aktien sind auf Grund des Beschlusses der Géneralversammlung Angestellte u. Ausgabe von 1 600 000 .4 Stamm- | an die unterzeihneten Banken fest begeben worden, mit Maßgabe, daß sie von Arbeiter sowie aktien und 300 000 .S Vorzugsaktien. | diesen den Besißern der bisherigen Aktien zum Kurse yon 160 9%, frei von Stü>- Zuwendung an Festsegung der sonstigen Bedingungen | zinsen, zum Bezuge gegen sofortige Betluns des vollen Preises anzubieten sind. d. Angestellten- er Kapitalerhöhung. Demgemäß fordern wir die Besißer der bisherigen Aktien hiermit auf, das und Arbeiter- 6. Aenderung des Gesellschaftsvertrags | ihnen zustehende Vedugerewe unter folgenden Bedingungen geltend zu machen : wohltahrts- g ema ten Beschlüssen f mal S i 1. Auf N 4 L Too as jriae ften kann eine neue Aktie über 4 1200, es —_ « Grm ung des Au rals, ZLende- zum- e bon o bezogen werden. h Buer: Ie rungen des Gesells brin es yor- 9, Die Geltendmachung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Verlustes 575 000,—

ivi die lediglih die Fassun vom 1. November bis zum 15. November d. J. einschlie lih od aut 1 250 000,— mera vei E ua zu erfolgen. Dasselbe kann T den Wochentagen während der üblichen Vortrag auf neue - eit Teilnahme und Ausübung des Stimm-

Generälversammk : Ge E a Ras Rechnung . 0586,34 _in der Generalver|ammung ‘fin Dresden er Dresdner Bank, 3 255 586,34 e pigenigen Aktionäre berechtigt, welche

[77151]

Aktien-Gesellschaft Görliger Nachrichten und Anzeiger. “e B

tva ———————— An Grundstü>k- und Zweiggleiatonto: Abschreibung . Gebäudekonto: Abschrei b U

M

66 900 2 69 000

328 065

133 806

15 000

Arbeiterhäuserkonto 1: Abschreibung . Arbeiterhäuserkonto IT: Abschreibung Ofenkonto: Abschreibung .- « « « « « Maschinenkonto: Abschreibung - «« « - ormenkonto: Abschreibung .' « « »' « -'« nventarkonto: Abschreibung- « ohnhäusereinrihtungskonto: Abschreibung

Reingewinn « « «--

Aktienkapitalkonto. . Obligationenkonto . . Hypothekenkonto . . . editorenkonto . . . Steuerrü>lage- u. Tan- tiemekonto . . Reservefondskonto . . Kautionskonto . . Dividendenkonto . Gewinn- und Verlust- Tonto ,

[77049] Bekanutmachung.

Die zur planmäßigen Tilgung im Rechnungsjahre 1920 erforderlichenSchuld- D Sveemge n unserer im Jahre 19 begebenen Anleihe von 4500 000 4 (IL. Ausgabe) sind dur Ankauf beschafft worden.

Berlin-Lichtenberg, den 20, Oktober

1920, Der Magistrat. Kämmereiverwaltung, Cassebaum.

69 733: 328 308

398 042

haben- u. Kassenkonto Warenbestände . . . Depotkonto 09 d 0

3 255 986

Gewinnvortrag v Haben 1919 | 29 268

in O Ai om . . . . . . .

a Fabrikationskonto : Gewinn pro 1919/1920 . . « - 368 774 398 042

637 888|5 Kredit.

637 888

Marienberg i. Sa.,'dén 30. Juni 1920

Marienberger Mosaikplattenfabrik, Akt.-Ges. ¿ ubinstein. i _Daß \i< vorstehende Snventurbilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto in t ti mit den ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern der t beraer *Mosaikplattenfab ik, A.-G., Marienberg, befinden, bescheinige ih hier- mit auf Grund eingehender und \ orgfältiger Prüfung, Marienberg und Chemi dente Augen 1920. a ; : idigter Sachverständiger für kaufm. Bücherrevisionen ua Gntte A o der E, ogote! n ernt Bücherrevisor. Dur D der Gener mlung vom 1920 wird der

NReingëwinn wie folgt verwendet : 7 18 832,85 7 9/0 statutenmäßige Tantieme an den Aufsichtsrat,

1 38 175,— Lantleme an den Porstand und Gratifikation an Beamte,

60 000,— 8 9% Div e,

10 T L be SEIanA auf das Maschinenerneuerungskonto,

onus,

60 300,75 Vortrag auf neue Nechnung,

Á 328 308,60 wie oben.

ie Dividende k en Vorlage des Dividendenscheins Nr. 14 ab eute bei E Geshüftskafse in Marienberg während der üblichen G dete,

ben werden.

stunden Abaczol ffi < törat sent sis wie fol t jusinnaa: ofrat Dr. A. Fran, do, D telb Vorsiyertder, abrikbesiver Dr. Otto Lindner, telberg, ftelly.

err Hermann Münch, Hof, ottfried Pfregsdner jr, Regensburg, err Fabrikbesiger Anton Tiegel, : Marienberg, Sa.- den 2, Oktober 1920. Der vrv ira ubinstein.

4} Per Vortrag . . « « « - Bruttoertrag « « « -|

1 268

An Unkosten .. .. « « z 652 212

Abschreibungen . Reservefondskonto . . „Steuerrü>lage- u. Tan- tiemekonto Dividendenkonto . . . Bilanzkonto

[31224] Betrifft : Aufkündigung der ausgelosten Anleihescheine bes Kreises Gr. Wartenberg. s Bei der heute gemäß den Bestimmungen der Privilegit vom 14. November 1881 und 22. September 1886 stattgefundenen Auslosung der zum 2, Januar 1921 einzulösenden Gr. Wartenberger Kreisanleihescheine UL. und LIL. Ans: gabe sind im Beisein eines Notars nachstehende Nummern im Werte von 13 400 4 gezogen worden, und zwar : j a) von den am 31. Degember LSAL qugrserlgien Kreisanleihescheinen, . Ausgabe : Buchstabe A Nr. 95 20 90 88 60 fiber je 1000 M, 5 Stüde = 5000 4. Buchstabe 1 Nr. 112 117 über je 500 M4, 2 Stüte = 1000 M. Buchstabe © Nr. 245 215 über je 200 .#, 2 Stücke = 400 .#. ‘H) von den am 30, Juni gf ANEEeseTegER Kreisanleihescheinen, . Ausgabe : Buiiara A Nr. 94 148 56 6 83 über je 1000 #4, 5 Stüd>e = Buchstabe n Nr. 219 166 171 231 über je 500 t, 4 Stücke = 2000 4. Buchftabe © Nr. über je 200 4 —. Indem vorstehend bezeichnete 8+ °/ Anleihescheine i 2. Januar 1921 hiermit gekündigt werden, werden die Inhaber derselben au Mark den Nenntvert en Zurü>lieferung der Anleihescheine, die leßteren in kursfähigem Zustande, nebst Finsfheinanneifung und den dazu gebörigen Zinsscheinen, und zwar von der zweiten usgabe die Zinsscheine VIIL. eihe Nr. 16 und giagents nebst Zinsschein- anweisungen, von der 3, Ausgabe die Meine VI. Neihe 16 und folgende nebst ins einanweisungen, vom 2. Januar 1921 ab mit Ausnahme der Sonn- und Fest- | 2. age bei der Kreiskommunalkasse hierselbst in Empfang zu nehmen. ( Vom S2. Januar 1921 ab findet eine weitere Verzinsung der hiermit gekündigten Kreisanleihescheine nicht mehr statt. Der Wert der etwa nit zurü>- ebenen Zinsscheine wird bei der Auszahlung vom Nennwert in Abzug ge- racht werden.

Groß Wartenberg, den 31, Mai 1920. f Der Vorfißende des Kreisausschusses,

653 481138

Der Doe, E. Glauber, Glauber d. J. Kgl. Kommissionsrat.

Die zur Verteilung gelangende 5 % ige Dividende wird bei Vorzei Aktien gen Quittung in der Geigüftsste e gezahlt. 10 E Ie E

Görlig, den 31. Dezember 1919,

Der Aufsichtsrat, Reimer.

i alversam in Leipzig bei der Dresdner Bank in Leipzig, der Gesellschaftskasse, _- - hei der Allgemeinen Deutschen ph Anstalt und bei der Allgemeinen Deutschen Credit- deren Abteilung Becker & Co. anstalt, Abteilung Dresden, bei dem ausgeübt werden, und zwar provisionsfrei, sofern die Aktien n der Barikhause George. Meter, Leipzig, H

Ds S S

rlis, den 16, Oktober 19

: Der Vo E. Glauber.

Nummernfolge geordnet ohne Dividendenscheinbogen mit zwei he a spätestens 3 Tage vor General: lautenden nméldesceiten wofür Vordrucke bei den Bezu stellen er Lo N Fabrikalionsgewinn N f-

7. Graf Arnim auf Muskau; M Boe K 5 als Stellvertreter: N 5 639

8. von Martin, Rothenburg 9, j bli _| Die Dividende ist sofort zahlbar; 9. Fabrifbesiger Walter Mehling, Nen- | Die Dividende L densheine mit

douf, - 10. Fabt j Mark 1 ro Stü> erfolgt an s enze Pa es ‘idpg ia E Kasse der Gesellschaft sow Hainsberg, den 25. Oktober 1920.

bei der Der Vorstand der . -|Danslges) Mevat - Bette: B a E Papier ion erg, Aktien-Gesellschaft 4 Bobeiecino omorie (Polen), E Ce Görlißer Nachricht. u. Anz. 25 “dgn S.

nd. Kredit.

Glauber d. Gewinihoripag vom 1. Juli nete y wofür Vordrude ? Des \ S E d er währen i

l en. Soweit die Ausübung ‘des Vetugs t8 im Wege des Brie

re wesels erfolgt, wird die Bezugsstelle die übliche Provision in Anre<nung

bringen. Zuglei mit der Einreichung ist der Bezugspreis von 150% mit h wod für jeve neue Aft Lindan Den Sáluhsbeinstembel iris di betden N we ei L E o reis 4 v gr, nm quittiert. Die eingereihten bisherigen Aktien werden abge t enfalls

urücgegeten. ;

i “ndigung der neuen Aktien an den beziehenden Aktionär erfolgt Die L EaA ellung gegen Rückgabe des mit der Quittung ‘über m [76813] N versehenen Anmeldescheins, :

Leipzig, den 26. Oktober 1920, Penig/Dresden eiae L exr Vank.

Dresde Sftob naten pa erssche CredidAnstalt Abteilung Beer & Co,

versammlung, den Tag der . inter» legung “und der Generalversamm- uns nicht mitgerechnet - hinterlegt a Ö

Statt der Aktien können au<h von einem deuts Notar orbnungögemä O Hinterlegungs\cheine hinterleg

en. °

27 5 599 [77159 l f

Fn der heutigen Generalversammlung ps in den Auffichtsrat gewählt die Verren!:

1, Oberst a. D, Max Reimer, Görliß,

Blumenstr. 30, SEDe Zaun Georg von Eichel,

eidersdorf,

3. Landeshauptmann a. D, Paul von

Wiedebah-Nostiz, Arnsdorf D, L.

h hain D hilipp v. Luke auf Mü>ken- ain O. L,

. Kammerherr von Löbenstein auf Lohsa

. Pastor Kolde, G

SS8S SIESEE

T a E E

Wesipr.,> d Der Auffichtörat. er eftpr. ra 99. Oktober 7 B auber, Glauber d, J.

Sortifavrie Gossentin Act-Ves N der Vorstand, : tu ee Pfeiffer Poeps<. PPA. Fo hs. Müllen,