1920 / 247 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

774

3] Eisen- und Stahlwerk Aktieagesellschaft in L

Bei der am 1. Oktober 1920 in Gegen- wart eines Notars erfolgten Auslosung der 4 % Teil huldverschreibungen des Ci'en und Stahlwerks Hoesch, Aftien- geiellihast in Dortmund, sind folgende

Nummern je 1000 4 zur Rück- sahßlung auf den 1. April 1921 ge- zogen worden :

Nr. 5 8 29 31 50 101 130 143 234 33d 341 378 421 466 487 500 527 563 573 593 655 684 695 698 710 722 842 873 911 925 936 1034 1085 1086 1136 1154 1166 1256 1268 1284 1339 1358 1381 1404 1498 1530 1536 1604 1641 1646 1739 1765 1802 1826 1853 1876 1905 1922 1996 2002 2051 2141 2173 2187 2197 2207 2257 2312 2326 2396 2424 2464 2474 2975 2668 2698 2740 2762 2772 2773 2821 2838 286ò 2871 2879 2888 2951 2969 2373 2994.

Nr. 1008 a8 der Aublof

v a uso L. April 1916. 8

Nr. 1117 aus der Auslosung

* Ne 493 2541 L. aus der Auslosung zum 1. April 1919. As

Nr. 1063 1348 1407 2095 2247 2319 2734 aus der Auslosung zum 1. April 1920.

Berlin, den 15, Oktober 1920.

Actiengesellschaft für Montan-

| industrie.

Bei der am 1. Oktober 1920 in Gegen- wart eines Notars erfolgten Auslosung unserer 4 0/6 Teilschuldverschreibungen sind ferner folgende 90 Nummern je 1000 .4 zur Rückzahlung auf den 1. April 1921 gezogen worden:

Nr. 3005 3027 3050 3065 3124 3135 3179 3244 3274 3285 3375 3387 3421 3472 3479 3522 3562 3605 3617 3631 3636 3639 3640 3642 3644 3677 3727 3737 3768 3839 3844 3888 3900 3916 3952 4139 4185 4189 4208 4222 4246 4255 4267 4270 4348 4363 4390 4438 4467 4474 4477 4535 4539 4582 4672 4674 4690 4697 4708 4714 4801 5013 5067 5071 5122 5242 5244 5246 5306 5308 5309 9328 5387 5415 5444 5484 9912 5531 5538 5544 5621 5623 9634 5660 5698 5705 5801 5897 5917 5959.

Nückständig sind:

Nr. 3216 aus der Auslosung 1. April 1917,

Nr. 5222 aus der Auslosung 1. April 1918.

Nr. 3373 3970 4013 aus der Loiung ¿zum 1. April 1919.

Nr. 3394 3702 3944 3948 3969 3982 3991 4581 4671 4787 5087 5293 9928 aus der Auslosung zum- 1. April 1920,

Von den bisher gezogenen Teilshuld- verichreibungen der früheren Gewerk- chaft „Ver. Westphalia“/ sind rücck-

g: Nr. 313 aus der Auslosung 1: Juli 1918. _Nr. 329 1485 1880 2166 aus der Aus- Losung zum 1. Juli 1919. Nr. 154 401 519 1136 1342 1394 2038 aus der Auslofung zum 1. Juli 1920, Dortmund, den 15. Oktober 1920. Eisen- und Stahlwerk Hoesch E geen in Dortmund. Die d LOIagenns exfolgt ab 1. April 1921 gegen Rückgabe der Teil\chuld-

zum

zum

zum zum

Aus-

zum

verschreibungen «nebst Zinsscheinen ab 1. April 1921 bei nachbenannten Stellen:

Actiengesellschaft für WMontan-

industrie in Berlin,

A. Schzuaffhausen’ scher Bankverein Düsseldorf und Crefeld,

D-esdner Bank in Aachen, WBochum, Dortmund, Düsseldorf und Kbln as Rh.,

Direction derDisconto-Gesellschast in Verlin,

Bankhaus Hardy & Co., G. m. b. H., in Berlin,

Dürener Bank in Düren (Rhld.),

Bankhaus von der Heydt - Kersten & Söhne in Elberfeld,

Nationalbank für Deutschland in Berlin, 4

Gesellschaftskasse in Dortmund.

[77944] Eisen- und Stahlwerk Hoesch Aktiengesellschaft in Dortmund.

Bei der am 1. Oktober 1920 in Gegen- wart eines Notars erfolgten Auslosung der 4F 9/0 Teilschuldverschreibungen des Eisen- und Stahlwerks Hoesch Aftien- aPeGalt in Dortmund sind folgende

20 Nummern je 1000 4 zur Rück- zahlung auf den 1. April 1921 ge- ¿ogen worden:

Nr. 41 77 99 141 184 199 237 348 369 380 392 413 417 441 444 544 545 563 565 577 580 646 647 649 694 713 716 728 745 777 781 803 824 831 843 852 865 886 906 974 1002 1026 1030 1076 1124 1177 1189 1196 1213 1250 1954 1279 1297 1406 1412 1447 1461 1512 1551 1591 1612 1628 1641 1679 1761 1773 1794 1843 1868 1876 1908 1941 1957 2020 2050 2091 2100 2111 9176 2202 2203 2257 2289 2290 2316 9324 2373 2376 2391 2472 2489 249% 9517 2527 2553 2673 2684 2686 2702 9704 2767 2785 2786 2860 2912 2940 2987 3041 3045 3047 3061 3097 3147 3149 3171 3736 3756 3757 3801 3874.

Rückständig sind:

Nr. 560 994 1390 1768 1807 18314

1859 2061 aus der Auslosung zum 1. April

1919, Nr. 70 185 679 771 816 839 855 921 922 927 933 1464 1660 1936 2021 2023

dieselben bis spätestens Donnerstag, den 18. November 1920, Mittags

zu hinterlegen:

aus der Auslosung zum 1. April 1920.

Die Nükzahlung erfolgt ab 1. April

1921 gegen Rückgabe der Teilschuldver-

schreibungen nebst Zinsfcheinen ab 1. April

1921 mit einem NRückzahlungszuschblage von

2%, also mit 1020.4 für das Stü, bei

nachbenannten Stellen:

A. Saaten [G Bankverein A.-G. in Kölu a. Rh., Bonn, Düsseldorf und Crefeid,

Dresduer Bank in Aachen, Bochum, Dortmund, Düsseldorf und Köln

a. NH., Direction der Disconto - Gefell- schaft in Berlin, Bankhaus A. Levy in Köln a. NH., Gesellschaftskasse in Dortmund. Dortmund, den 15. Oktober 1920, Eisen- und Stahlwerk Hoes Aktiengesellschaft in Dortmund.

[77614] ¿

Eisenhlitienwerk Thale Aëtien-Gesellshast.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden bierdurch zu der am Sonnabend,

den 20. November 1920, Nach- mittags 5 Uhr, in unserem Verwaltungs- gebäude zu Thale a. H. stattfindenden aufterorde:tlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung:

Punkt 1. Beschlußfassung über die Er- höhung des Grundtapitals um nom. M 13 090 000 Akftien, über den Mindestbetrag des Ausgabekurses sowie die sonstigen Bedingungen für die Ausgabe der neuen ftien und über das Bezugsrecht der Aktionäre.

Punkt 2. Abänderung des Gesellschafts- vertrages, entsprehead der Beschluß- fassung unter 1 der Tagesordnung.

Punkt 3. Abänderung des § 26 des Gesellschaftêévertrags, dergestalt, daß die in Punkt 1 und Punkt d aufgeführten Summen erhöht werden.

Diejenigen Aktionäre, welche an dieser

Generalversammlung teilnehmen wollen,

haben gemäß § 11 des Statuts ihre Aktien

oder Depotscheine der Reichsbank über

12 Uhr, an einer der folgenden Stellen

: in Thale: bei der Gesellschaftskasse; i in Berlin : bei der Bauk für Handel uud Jn- dustrie, bei der Deutschen Bank, bei der Dresduer Bank, M E Nationalbank für Denutsch- and, bei der Commerz: und Privat-Bank, bei der Bauk des Berliner Kassen- Vereins, nur für die Mitglieder des Giroeffektendepots; in Hannover: bei der Bank für Handel und Jn- dustrie Filiale Hannover, bei der Dresdner Bank Filiale Hannover : bezw. bis zu diesem Tage eine Be- scheinigung über die bei einem Notar bes wirkte Hinterlegung der Aktien einzu- reichen. Bei der Anmeldung muß ein vom An- meldenden unterschriebenes, nah den Gattungen geordnetes Nummernverzeichnis der zu vertretenden Aktien überreicht werden. Thale am Harz, den 30. Oktober 1920. Eisenhüttenwerk Thale Aktien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. S. Weill. Brennecke. Cramer.

[78027] l

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden zu der am Donnerstag,

den 25. November 1920, Vor-

mittags 10 Uhr, in Genthin, im

Sizungszimmer der Zuerraifinerie Gen-

thin A.-G., stattfindenden 20. ordent;

lichen Generalversammlung hierdurch ergebenst Ma agesordnung:

1. Vorlage des Geschästsberihts des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das neunzehnte Geschäftsjahr.

9, Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung und der Gewinnverteilung.

3. Erteilung der Entlastung:

a) an Vorstand, b) an Aufsichtsrat.

4. Aenderungen der Saßungen, betr. Befugnisse des Vorstands und Auf- sichtsrats §§ 18 und 24 und Er- höhung der Bezüge des Auffichtsrats

8 33,

5. Aufsihtsratswaßl. | Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aftien bezw. Interims1heine nebst einem Nummern- verzeichnis, erstere ohne Dividendenscheine, bis Montag, den 22. ) 1920, während der üblichen Geschäfts- stunden bei der Geschäftsstelle der Ge- Privatbank A. o G., Dresden und Genthin, event. hinterlegen und den 2 Tage vor der statt versammlung bei uns einzureichen. Genthin, den 28, Oktober 1920.

Zuckerraffinerie Genthin A.-G.

9733 2893 2851 2859 2968 3089 31601 [7

November

fellshaft oder bei der Commerz- und __ Magdeburg weigniederlassung ei einem Notar zu interlegungsschein ndenden General-

7945)

Die nenen Aktien sind fertiggestellt und gelangen bei der Berliner Han- dels-Gesellschaft in Verlin gegen tüd- gabe der quittierten Anmeldescheine vón jest ab zur Ausgabe. Weißwasser, O. L., imNovember 1920.

Vereinigte r Glsaswerke UAktiengesellschaft.

[77604] : Weser-Werke Kakao &Schokolade Aktiengesellschaft Bremen.

Einladung zur ordentlichen General-

versammlung auf Sonnabend, den

20. November 1920, Mittags

G Uhr, im Sigzungssaal des Bauk-

hauses Schröder, Heye &. Weyhausen in

Bremen.

Tagesordnung :

1. Entgegennahme des Berichts und der Rechnung für das Geschäftsjahr 1919/20.

2. Beschlußfassung über die Gewinnver- teilung und tlastung des Auf- sichtsrats und Vorstands.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Aenderungen des Statuts: § 29 Nerlegung: des Geschäftsjahres auf das Kalenderjahr; § 16 Zusag, be- treffend die Ermächtigung des Auf-

. sichtêrats, Ausschüsse aus jeiner Mitte zu bilden.

Stimmberechßtigt \ind nur diejenigen

Aktionäre, welche spätestens am 17. No-

vember gegen Hinterlegung ihrer Aftien

Eintrittskarten bei dem Bankhause

Schröder, Heye & Weyhausen in

Bremen in Empfang nehmen.

Sebaldsbrückck, den 28. Oktober 1920.

Der Vorstand. Hartung.

[77842]

Galvanische Metall-Papier- Fabrik Actien-Gesellschast.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch zur ordentlichen Generalver-

sammlung auf Sonnabend, den

20, November d. J-, Mittags

12 Uhr, im Büro des Notars Bruno

Hülsen zu Berlin, Behrenstraße 28, ein-

geladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Abschluß und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1919/20.

2. Genehmigung des Abschlusses, Ent-

lastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

3. Aenderung des § 4 der Saßungen (jetziges Kapital) und des § 9, an

dessen Stelle Absay 2 und 3 des bis- herigen § 4 tritt.

4, Erhöhung dés Grundkapitals, Be- \chlußfassung über die Bedin gen der Begebung unter Ausschlu es geseplichen ' Bezugsrechts der ftio» näre, Erinächtigung des Aufsichtsrats zur Aenderung des § 4 der Saßungen in bezug auf die Erhöhung des Aktienkapitals.

5. Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme ‘an der Beschlußfassung

sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien ohne Talons und Dis videndenscheine oder die über deren Hinter- legung bei der Reichsbank oder bei einem deutshen Notar ausgestellten Hinter- legungsscheine unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses späte- stens am 18. November d. J. în den Geschäftsstunden bis Abends 5 Uhr bei unserer Gesellschaftskasse, (Be- rihtstraße 2, hinterlegen und dieselben bis zur Beendigung der Generalverfanmm- lung dort belassen. Die von der Gesfell- hast ausgestellten Empfangsbescheini- gungen dienen als Ausweis zur Teil- nahine an der Generalversammlung.

Berlin, den 29. Oktober 1920.

Der Aufsichtsrat. L. Kuchel, Vorsigender.

(77844]

Gutehoffnungshüíte, Aktien- verein für Vergdau und Zütten- betrieb.

“Die Herren Aktionäre unserer Gesell- \haft werden hierdurch zur 48. ordent- lien Generalversammsung, die Dienstag, den 30. November 1920, Nachmittags 34 Uhr, im kleinen Saale unseres hiesigen Werksgasthauses stattfinden wird» eingeladen. ;

Tagesordnung: Die im § 19 des ia aufgeführten Gegen-

ande,

Unter Hinweis auf § 20 des Gesfell- schaftsver tags bemerken wir, daß zur Aus- übung des Stimmrechts erforderlich ist, die Aktien oder Verwahrscheine der Reichs- bank über die Aktien mindestens acht Tage vor der Generalversammlung bei dem Vorftande der Gutehoffnungs- hütte oder bei einem Notar zu hinter-

legen.

Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so müssen die darüber ausge- stellten, die Nummern der Aktien ent- haltenden 4 Tage vor der _

lung, der Tag der Generalversamm-

sellschaft niedergelegt nah Schluß - der niedergelegt -bleiben. liche Vollmachten.

versainmlung zur Verfügung.

PiytoriogungöüeiGeu gungen En

lung nicht mitgerehnet, bei der Ge- werden und bis eneralversammlung

Zur Vertretung genügen privatscrift- Geschäftsberichte stehen den Herren Aktionären vor der General-

fGtorais einstimmig gewählt. rats einstimm ewä Bankdirektor Peter, bidherig

TeA her Vrauereigesellchaft| Elbichloh - Brauerei Nliensiebten vormals K.Schrempp Karlöruhe. in Nie In der am 3. Zuli 1920 stattgehabten

außerordentliden Generalversammlung der Karlsruher K. .

Protofous Ziff.

Brauereigesellschaft vormals in Karlsruhe wurden [t. 4 Herr Brauereibesizer

Brauereibefißer itglieder des Aufs-

Schrempy

und als

bert Prinß

er Vorsißender

1

U

v g

z

2043 2044 2068 2466 2039 2572 2982

M. Hennecke. E. Purpus.

Der Aufsichtsrat,

g P (Rhld.) den 29, Oktober

schaft in Borsdorf b. Leip. wird, vom 24. August 1920 ist worden „,

Ausgabe von 1500 auf den Inhaber lautenden Aktien zum je 1000 4 zu erhöhen, von 110% = 1100 M auszugeben sind. Die Kosten und Stempel, die durch die Kapitalserhöhung entstehen, übernimmt die Aktiengesellschaft.

Aktie bei der Zeichnung, m 750 4 für jede Aftie bis zum 20. No-

tigt; jedoch mit der Abänderung, daß sie nur die halbe jahres 1920 zu erhalten haben. Von dem erhöhten Kapital der 1500 000 .4 jungen Aktien steht den Aktionären das recht von 1000 000 4 junger Aktien im Verhältnis von 1: 1 so zu, daß auf jede alte Aktie das Bezugsrecht auf eine junge Aktie ausgeübt werden kann.

der Kapitalserhöhung hiermit unsere Aktio- näre auf, dieses Bezugsrecht dur Voll- ziehung doppelt für einfa Commerz- und Privatban aft in Leipzig, Tröndlinring 3, und dem Bankhause W Grimmaishe Straße 19/21, fügung stehenden N Sie Einza

Aftie bet i E gegennahme der Zeichnungen bevollmächtigt ind auszuüben. Bezugsrechte verfallen.

750 4 für jede Aktie ist bis zum vember 1920 bei den

oben genannten Bankhäusern Aktien zur Abstempelung und zum Nach- weise des Bezugsrehts vorzulegen, da gleichzeitin auch die Aenderun die fünftig werk Aktiengesellschaft in Borsdorf b./Leipzig lauten wird, auf den Mänteln und Dividendenbogen der Aktien ange- braht werden foll. auch, die Ylohendenbogen mit vorzulegen.

außerordentlichenGeneralversammlung vom 24. August 1920 die Paul Etold in Leipzig-Gohlis, Montbe- \traße 9, und Fabrikbesißer Dr. Bruno Trenkler in Leipzig-Stötterig, Schönbach- straße 20, in den Aufsichtsrat hinzuge- wählt worden sind.

77S Chemische Fabrik in Billwärder vorm.

Donnerstag - Savoy - Hotel, Friedrichstraße 103

ig firmieren beschlosjen das Grundkapital von

000 000 4 auf 2 500 000 .4 dur

Nennbetrage von die zum Kurse für jede Aktie

Die jungen Aktien sind in bar zu zahlen, nd zwar mit 35 % = 350 M für jede mit dem Reste =

ember 1920. Die jungen Aktien \ind den alten Aktien

egenüber in jeder Beziehung gleichberech- Dividende des Geschäfts-

ezug8s

Wir fordern na erfolgter Genehmigung

der bei der Aktiengesell-

Co. in Leivzig, è zur Ver- Deinungs eas unter en von 35% des eihnungsbetrages = 350 6 für jede diesen Banken, die zur Ents

agner &

bis zum 13. November 1920 Bis dahin nicht ausgeübte Der Rest des Zeichnungsbetra es u nfen ns nd bei den die alten

gleichen

uzahlen. Bei der Zeichnung

der Firma,

Metall: und Hartpapier-

Wir bitten daher

Weiter mahen wir befannt, daß in der

erren Fabrikbesißer

Borsdorf, den 30. Oktober 1920, Metallwerk Vorsdorf Aktien-

gesellschaft vorm. Lichtenstein & Nißsche.

Der Vorftand. Kleinschmidt. Nivßsche.

03]

Hell & Sthamer A.-G. Hamödburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft laden wir hierdurch zu der am den 18. November Vormittags 11 Uhr, im in Berlin, stattfindenden außerordeut- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Wahler zum Aufsichtsrat.

9. Erhöhung des Grundkapitals auf 4 7500 000 unter teilweiser Aus- abe von Vorzugsaktien mit mehr- achem Stimmreht und Auss{luf: des geseßlichen Bezugsrechts der Al- tonare.

3, Aenderung des Gesellshaftsvertrages (S 4), betr. Grundkapital.

Die Herren Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteilizen wollen, haben ihte Aktien mindestens 3 Tage vor dem Versammlungstage bei der Gesellschaft in deren Geschäftslokal, Hamburg, Alsterdamm 39, Europahaus, bei der Norddeutschen Bank in Ham- burg, bei dem infhause Conrad

1920,

Hinrich Donner, Hamburg, oder bei einem Notar zu hinterlegen. Der Aktionär, welcher seine Aktien

hinterlegt hat, einpfängt von der General- versammlunz eine persönliche Eintrittskarte nebst See für die ihm zukommende Stimmenzahl. Berlin, den 28. Oktober 1920. Der Aufsichtsrat.

lung. 1920, Vorr 11 u Nienstedten im Restaurationsgebäude der Brauerei.

vórzuzeigen.

[77961] Lohmann

werden hierdurch zu der am den 24. November d. s mittags 4 Uhr, im Witten stattfindenden neralversammlung eingeladen.

sammlung teilnehmen wollen, Aktien spätestens bis zum vember d. : ( Mee in Witten egen

[77950]

lokale des l vereins A.-G. zu Köln.

E M

Aufßerordentlihe Generalversamm- der Aktionäre am 18. -November Vormittags 11 Uhr, zu

Tagesordnung ! i 1. Erhöhung des Aktienkapitals um 4 2 000 000,— dur Ausgabe von 9000 Aktien à 4 1000,— mit Dis- videndenberechtigung ab 1. Oftober

des Aufsichtörats, ist dur Tod aus- 1920 und Begebung derselben nicht ge N Senhe, den 27. Oktober 1920. unter 200 % unter Ausihluß des Karl3ruher Branereigesellschaft Bezugsrechts der SMSE IsHafis- vormals K. SHrempp. D ers vom 6. Dezember 1898 [76792] Aufforderung. 3. Wahl eines Mitglieds zum Aufs In der außerordentlichen Generalver- siditsrat. sammlung der Aftiengesellichaft Metall-| (intritts- und Stimmkarten sind gegen werk Borsdorf Aktiengesellschaft vorm. | Hinterlegung der Aktien unter eifügung Lichtenstein & Niysche, die künftig Metall- | * es in duplo ausgefertigten und unter- und Hartpapierwerk Aktiengesell- zeichneten N Bert SniaS, wovon

eins abgestempelt als Quittung zurü»

gegeben wird,

8. bis L bis 1 Uhr in Empfang zu nehmen bet

der Vereinsbank în Hamburg und Vereins- bank in Hamburg,

an den Werktagen vom 15. November a. c. von 10

Altonaer Filiale. Die Eintrittskarten sind am Eingang

Nienstedten, den 19. Oktober 1920. Der Aufsichtsrat.

& Stoliersoht A.- G., Maschinenfabrik und : Eisengießerei, Witten-Ruhr.

Die Aktionäre unserer Gesellichaft Mittwoch, Nach- Geschäftêgebäude zu ordentlichen Ges

Tagesorduuug: 1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Vere lustrechnung per 30. Juni 1920 fowie Beschlußfassung hierüber. 9, Erteilung der Entlastung stand und Aufsichtsrat. 3. Aenderung des Gesellschaftsvertrags.

Die Aktionâre, welche an der Vers haben ihre

22. No-

J., Abends 6 Uhr, bei der zu hinters

an Vors

Witten, den 28. Oktober 1920, Der Vorstand. Hünnebeck. Walle.

Schwelmer Eisenwerk

Müller & Co. Aktiengesellschaft.

Di e Generalversamutt- le meter Gesetrchaft

Inng unsérer finvet fratt ‘ari Freitag, den 26. November 1920, Vormittags 11 Uhr, im Geschäfts

A. Schaaffhausen'schen Bank-

Tagesordnung : ; 1. Geschäftsbericht des Vorstands fowie Vorlage der Bilanz und der Gewinn» und Verlustrechnung. : 9, Berit des Aufsichtsrats liber die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und VerlustreGnyng und des Vor- {lags zur Gewinnverteilung, die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie über die Ver- teilung des Neingewinns. 3. Beschluß über die Genehmigung der

Bilanz. Mitgliedern des Aufs

4, Wahl von sichtsrats,

5. Beschlußfassung über Aenderung des & 19 der Statuten, betr. Bezüge des Aufsichtsrats. i

Die Herren Aktionäre, die an der

Generalver\ammlung teilnehmen wollen, haben gemäß § 21 der Statuten ibre Aktien oder Depotscheine spätestens fünf Tage vorher bei der Gesellschaft, ber der Deutschen Bank Zweigstelle Schwelm in Schwelm, dem A. S aaff- ausen’schen Baukverein A.-G. in Köln, der Nationalbank für Deutsch- land in Berlin oder der Direction der Disconto - Gesellschaft in Berlin zu hinterlegen. Schwelm, den 27. Oktober 1920. Der Vorstand.

[77839] Aktiengesellschaft für kath. Fnteressen, Saarlouis.

Die Aktionäre werden hierdurch einge- laden, der am Mittwoch, den 24. No- vember 1920, Nachmittags 3 Uhr, stattfindenden ordentlichen Generaf- versammlung im Lokale des kath. Ver- einshauses zu Saarlouis beizuwohnen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahrs, der Gewinn- und Verlustrechnung und der gem 8 24 der MaRuNden erstatteten erichte des Vorstands und Aufsichtsrats.

2, Bericht der Revisoren über die Ge- \{äftsführung und die Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahrs.

Prof. Dr. Hans Goldschmidt.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4 i

4. Beschluß über die Gewinnverteilung.

b». Wahl von 3 Revisoren zur Prüfung der Geschäftsführung und Bilanz des laufenden Geshäftsjahrs.

6. Wahl des Kalsièrers.

7, Ergänzungswahl des Aufsichtsrats.

8. Verschiedenes.

Der Vorstaud,

Aftiva+ C assiva. le e: 1606 5034 esewefouts : | E J ees gen 32 583,58 | 1 564 010 Lis aschinen . 3 96 ypotheken A Abichreibungen 198 683.47 | 596 050/49] Gläubiger . ... ... 10 149 741 30 Eisenbabnanlage_—___—} 1|—{} Avalgläubiger .4 345 000 Gieftrisce Licht- und Kraft- Gewinn- und Veclustkonto | 372 129/18 “E j ndwerfêzeug und Geräte H 1 ferde und Wagea . 1 fé, Postsched u. Wechsel | 271 826 e S 21 411 uldner ... . . . [104 16 Avalforderung 4 345 000 d Warenvorräte . « - « ., . |__779 035/28 113 889 873 A |13 889 873/28 Sol. Gewinn- und Verlustrechnung vom 30. Juni 1920. pan Handlungéunfosien - | 1605 230/38[| Vortra: t y ( De ortrag 1918/19 . . 86 895|— Äbicreibungen Gt - | 139 956/72]] Betriebsüberschuß - « « « | 2257 688133 Gebäude. . , 32 5833,58 Maschinen . 198 683,47 | 231 267/05 Meingewinn. «. « « « +| 372 129/18 &| 2344 583/33 A 2 344 583/33

Der Aufsichtsrat be

Planegg bei München. Köslin, im Oktober 1920.

Pagsierfabrik Köslin Aktiengesellschaft,

steht aus den Herren : Dr. Otto Jeidels, Vorsigend

Der Auf \ H : Dr. ; er, Eau Mas: Berlin-Grunewald, stellvertretender Vorsizender, ‘Mar Blanken; urg, Berkin, Hans Fürstenberg, Berlin, Geheimer Oberfinanzrat Dr. Kari von Lumm,

D auf

B 2. 3, 4,

der a.

[77606] Bek nimachung, Gemäß §§ 21 und 34 des Gesells{Ga vertrags habe ih die diesiäh

he Menernalvansmms n-Aktien-Gesellschaft Wallwitz-Wettin

1929, Nachmitta Stadt Hamburg in straße, anberaumt.

Der Abschluß und“ die Gewinn- und Verlustre{nung liegen bei Herrn Kauf- mann Mogk in Wettin aus.

Die Aktionäre werden zu dieser Genera!- versammlung mit dem Bemerken hierdurch ergebenst eingeladen, daß nur diejenigen Aftionäre stimmberechtigt sind, Gesellschaftsvertrags ihre Aktien an den dort angegebenen Stellen oder bei

S. oder Disconto-Bank in Berlin und Ham- burg hinterlegt haben und dies in der vorgeschriebenen Weise nachweisen. Merseburg, den 26. Oftober 1920.

- Kleinbahn-Aktien-Gesellshzaft

Der Vorsit ende des Anuffichtsrats:

'

Ift8. |

hrige ordent- cer Klein- Sonnabend, den 20. November s 4 Tr im Hotel a. 1 Gr.Stein-

TagesSordnttng: Vorlegung des GeschästsberiGßts und der Betriebsrechnung für 1919. Genehmigung des Abschlusses und der Gewinn- und Verlustrechnung. Entlastung des. Aufsichtsrats und des ee do

euwahl von Mitgliedern des Auf- sichtsrats. G M

in der Generalversammlung die gemäß Ÿ 22. des

Landschaftlicthen Bank in Halle bei der Commerz- und

Wallwißz-Wettin.

Wir kaden

1. Erhöhun

en Genera achm. 3 Uhr, in den

779601 Litho ay tische Anstalt Mün (vorm. Gebr, 9bpaer) Atlengesel m

erordenut! nerstag, den 18. November 1920, Notariats München IL, Neubauser Straße 6/IT, mit folgender Vage8ordnung ein: des Aftienfavitals von 4 1 125 000 |

auf Æ

Ausschluß des Bezuasrechts der Aktionäre. Festseßung der Modalitäten. 2. Aenderung des Artikels 3 der Statuten (tent h 3. Aussichtsratswahl. München, 28. Oktober 1920.

[78028]

Aktiengesellschaft. Der ets.

Lithographish-artistishe Anstalt München (vorm. Gebr. Obpather)

ihast in München,

äumen des - 2 000 000 unter

S.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft laden wir biermit zu der am 23. No-

Nachmittags , gebenst ein.

Ta 1. Vorlegung des Geschätt

Ees8ordunng: 8berihts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver-

[ustbere{nung für das Jahr 1919. 2. Befchlu na nes Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Vev- ü

lustbere

nurig

vember 1920 im Büro des Großkberzogli / stattfindenden ag ichen Notariats IT zu Konfia

3. Erteilung der Entlastung an Aufsichts S 2 M e E D A

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welHe ihre Aktie: ivi

bogen oder diesbezügl, Depotscheine eines Bankhauses ¡v pinb ugt Fe |

binterle 1920 bei der Gesellschaftsfafse in Ludwigshafen am Bodensee Die Bilanz, Gewinn- und Verlustberehnung und ein den Vermögens

und die Verhältnisse der Gefellschaft ZiGt@ntet, Berit mit den ada N

des Aufsichtsrats liegen seit 16. Oktober 1920 bis zum Lage der Generalversammlung

in unseren Geschäftsräumen zur Einsicht der Aktionäre auf.

haben.

Charlottenburg-Ludwigshafen, den 16. Oftober 1920,

Allgemeine

r das Jahr 1919 und Verteilung des Reingewinns.

olzbau Akt. Ges.

+4 Uhr

ordentlichen Geueralversam g er-

Konschewski. Trenjschel. (Unterschrift). A. Calkenberg. Josef Nußbaum. A. Kallenbach. [77620] [75257] Bilanz der Kaiserberg-T in Aktien-G , [77841] Matin, i: M g-Terrain ien-Gesellschaft E pinn-Fnduftri e ortti en gefellf chaf t, Berlin. In der am 22. Oktober 1920 gemäß tiva in Liquidation, a: am 30. Juni 1920. Pasfiva ilanz per 31. Dezember 1919. § 3 der Anleißebedingungen stattgehabten | 1. Grundstücskonto 144 810/18} 1. Aktienkapitalk 25 s gc uslof erer A0) e L Se | pitalfonto. . j 250 000 Aktiva Aktiv , Ra S Eee b r Gu bam Fabre XOTL 3 Seh Au É 1 Riegels 12 od. 2 Dea, | E Ï : i ; D - SepP.rotto. G g O [— 3 ac 9797 Grundstücke und Gebäude: Me Paffiva, sind folgende Nummérn gezogen worden : | 4. Konto Carl Me 67 747181 d M s « «] E S E : 238 000— Good) Mt F E 46 83 99 103 181 2839. ea Stadthaupt- | N jenliren ae ooo 2 000,-- 5 A G f0 E e s 5 450/— Maschinen N Muelchtuagen; i g Dn EO Es 473 476 498 530 g. DOENNRNEAN, 1129 S s aa 112 000,— o2I A M. j S - Kundentonto . 521/01 Wlsuifichen ce 428 200. | 540 200— Die Rückzahlung dieser Teilshuld- | 8. Zubußekonto am 30. Juni i | Marenvorräte L | 5191 329 7 verschreibungen erfolat vom 1. Aprii| 19220 „.„«. 304 984/23 Gfeften E e N L a0 AORT as i Pa e der Stüe 73 99170 77579170 Nene (os E : E N \ 9 99: D nem ZU ag von 2% = (0 D202! Did 73 522 T E tb G per Es N und | „Aufwendungen. _Gewinn- und Verlustberechnung. Erträgnisse. Kavital BUDG L E zie Aa Tien S ol Ea: P S e E 0E 0E E R d E i - un ere E Ene M S 4200 290/00 ¿ d Q 0e d E e a e E S A R + C0 2401S Zweigniederlafsungen in Chemuis 2. Steuernkonto. . 1 399/72 WEDLA Meingewinn pro 1919 .. „eo 998 185.88 und Dresden. “1/3. Zinsenkonto 35 470/92 + Verlust pro 1918 61 99391 936 191/97 | Die Verzinsung der zur Rückzahlung 4. Unkostenkonto. . . 1817/91 7 566 534/72] 7 566 534/72 I i a E 2 M 984/23 6 984/23 ¿l 2 ge der S e : ¿ ; E 5 Gewimm- und Verlustreßnung per 31. Dezember 1919. Göppersdorf, âm 27, Oftober 1920. Duisburg, den 30. Juni 1920, L s T a Friedr. Anton Köbke & Co. Kaiserderg-LTerrain 2ctien-Gesellschaft, A g e S s a Es 61 993191 Aktiengesellschaft. Duisburg, in Liqu. Abfchreibungen . L. 931 000 SAUIE ; Horn, Carl Riegels. N S C c D S S +0 @ D 2G “+ Verlustvortrag 1918 - : - - 7 7 7 7 7 6199301 | 236 191/97 (77941) | : aben, z î E, e O | Cuxhavener Hochseefischerei-Aktiengefsellschaft, Cuxhaven. o od 1 371 397/23 | Aktiva. : Bilanz per 30, Juni 1920. Pasfiva 1371 397/23] 1371 397/23 | ï N 7 R 4 f 4 G Áb A M M S Generalversammlung hat bes{lossen, den Gewinn folgendermaßen zu | Buchwert von 26 Dampfern . . 4191 599/48 |} Aktienkapital „..... 5 000 000|— f : j ; Lagerschuppen: BuGwert 1. 7. 19 1|— | + Zugang durch Erhöh 500 0 „4 200 000,— für den Maschinenerneuerungsfonds e Quaald e 4% 13 907171 1390817 —+ Zugang dur Srhoöhung . 00|—] 5 500 000|— . 15 000,— für den geseylihen Reservefonds, N E (Em ie rin rede 3 085 876/66 15 000— für 5% “Divi onds, : eue Nethalle, Anzahlung . 135 142/80 | Im neuen Geschäftsjahr zu leistend » ,— für X ee auf das Stammkapital von | Direktorwohnhaus: 6 abten Ga P 1135 653/52 6191,97 Vortrag auf pas Rechnung dige Oa N av kentio giüleroefondkonto E 1252 949/58 R E E E R O08 ISZ0U D D4 eturanzretervetonto: H A a A S Buchwert 1. 7. 19 ._. 1— j Bessand- 1. (4 19 ao 460 574/93 rnusmäßig aus\hcidende Aufsichtsratsmitglied Herr Generaldirekt E a 4 068/82 60G N O eo d 100 000—] 660 97408 Georg W. Meyer, Berlin, wurde von der Generalversammlun p ewählt, r | Mobiliar: Buchwert 1. 7. 19 .. 1|— Versicherungs- u. Erneuerungsfkto. “1 2195 182|— gewählt wurde in den Aufficht j 4 L: Neu 5 9 H Ms vin T1 h o vrat Herr Dr. jur. Arnold Libberß, Berlin. F Bat s 2 315|— 9 316|— |} Delkrederekonto 50 000/— » . Vftober 1920, Elektrische Beleuchtungsanlage : N Erneuerungs- u. Neparaturenfonds- Der Vorstand. Buchwert 1. 7. 19... Has | fonto «eo ooooo 60 000/— lo ch. Krat #ch. s BUA » c « «a 4 833/63 Talonsteuerreservekonto: Kassenbestand . . « « .«« 0 A0 M 77 T E: R [77940] Sanfinthabéa a e : 50 h ( / t R 34 100/— 80 400 „Vermögen. Bilanz am 1. Juli 1920. Sgutben, E o 1 31009382 Moe Lor Mann gas 135 529 = : v riermrE e 1 DEDLLVIEN «e s oe v4 2 219 003/34 essellenveriiMerung . « - * - dd N b i Hinterlegte Sicherheiten L Nückstellung für das! teihénotopfer 200 000|— Grundstüde . „,. . 6 882/—} Aktienkapital . . ... .} 135 a Beteiligung bei anderen Unter- 1AE Rüdstellung für Neichseinkommen- ride abr « « .| 12583/—}| Rülage . . . .. e] 1780501 | nehmungen 1. 7. 19 ..... 320 000|— seur ooo 293 110/— Verwaltungsgebäude - 13 444 Dividende - baa: „259750 + +6 143 515/—| 463 515/— | Tantieme an A ot F i dd S 5@ 0:0 S609 - erlu|ttonto . T: 2ahlungen e I ndentonto A. 0.2.0762 D o. E E N N a D Sabarion e G [Ms 919 308/01 Vortrag auf neue Nechnung . « - 232 922/53 geneh eda 06s a T Vorausbezahlte Assekuranzen 122 087114 Reingewinn 30. 6. 20... .} 1457 442 Mohrney . - -.-4 Es 9 382 Raue nO auf Neubauten . . 2 780 641/30 N ia a N ———— Werkzeug und Geräte E 1 836 ertpaptere ea ed 9 . 1914 845|— Betrieb . . ... P 6774) 15 836 087|11 15 836 087|11 Mag in o «s 0 S E S 10 827 C f ° e x 19 830 087111 Raff L 2A 3 13013: Eugen, dex 2e Hunt 1920, Geprüft und mit den Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden. Krieg8anleihen « »« « « .| 4695| N. Oblrc D: Cuxhaven, den 3. September 1920. S ave Ul 5574 a rogge E A F. Pest, beeidigter Bücherrevisor. - , ewinn- unt erlustrechnung per 30. Funi 1920. Kredit, Gewinn- und Verlustrechnung Absc{reibun 5 A 18 8 F e anen é O gen auf Effekten. , . E 63 210/— | Vortrag vom 1. Juli 1919 469 | | i T Eo Meter, Handlungsunkosten 2c. sowie Tantieme SeOns ati Daneücebetrieb 2221 956/24 Abschreibungen . , « « «« Gewinnvortrag aus 1918/19 . oi an Vorstand und Gratifikationen an Beamte . 439 121/44 || Gewinn an Zinsen x. . .| 266 397/30 Morlnle : «o C 0 000 Dividende verfallen 2/50 Sleuern .. ooooooo oe Le 84 919173 | Dividende aus. Beteiligung Unte. e640 Betriebékonto « [48 159/58 Rükstellung für das Reichênotopfer Se 200 000|— bei anderen Unter- Niparaturen ae A M E Reno für Reichseinkommensteuer . « « « « « -] (57 449/37 253 110/— | nehmungen . - . « . „f 10150— (eingewinn di §0: ck 0E inlensonto . «o «o 3 306 39 o E S e s 0D R E C E | -+ Vortrag pom 1, T; 19 S! 1D: M: Q 0p 3 469/05 1 460 911 42 : 66 468/45 Verteilung: G E O A & 33 215,72 | Tal E. n Kriegsanleihenkursverluste . M 8920,82 E en 100 000 Nüitellung für Beschaffung des zweiten 1% Dividende auf Vorzugsaktien v. 1. 4.—30. 6. 20 5 000|— Gasbehälters .. «o -- 6 000,— DIUIDENDE Ss oe a o e oa ao 9/0 200 000|/—| Rüstellung für Untersuhung des Rohr- Tantieme an Aufsichtsrat . . 88 888 p ü : . . C) , U .. M0, D: É a 89 neges auf ndihtigkeiten . .. «« « 2036,19 Weitere Dividende 16% .. e e ooooo 800 000) « Rüdlage 6%... n a BLCOT Vortrag auf das nächste Jahr. . « «eo o [232922 » Vergütung für den Vorstand 5%. . - » 640,74 TIROOTT e Dividende 8% « « «« ++ Ci n 10000, Li: 7 4 000,— 2 501 272/59 2501 272/69

Annener Gas-Attien-Gesellschaft. Der Vorstand. Alberi Utermann.

Voutrag auf 1920/21 .

M 33 215,72 M 33 215,72

ppa. Schreiber.

Cuxhaven, den 30, i 1920. Der Bora R. Ohlrogge. Alldag,

Die Dividende ist sofort zahlbar bei:

Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden. Euxs

der Vereinsbauk in Hambur

dem Bankhause M. M. Warburg & Co., Hamburg,

aven, den 3. September 1920. . Pescel, beeidigter Bücherrevisor.

und deren Nebentstelleu,

dem Bankhause L. Behrens Söhne, Hamburg.

eia A Sit Bien: E a iat: “a N n mern

Ski iti Ls

s Mt dei M R