1920 / 249 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[78566] Die nenen Aktien unserer Gesellshaft bei den

L fertiggestellt und können : ee in Empfang genommen Altwasser i. Schles, im Oktober 1920. Sie i d L s E. Wunderlich & Comp. | Mo Lo ron den Bergb als Bor Aktiengesellschaft. figender, die Direktoren Ferdinand Shraud

in Berlin, Hans Frank in Cleve

Otto Bernauer, Cleve. Der Auffichtsrat.

1920. /

| Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen

Berlin, Dienstag, den 2. November __ E L

1 700 000!— ee n , N E R O 20A i iat 6. Enrerbs- und Wirtscha

1 Ee. S dcbitliien nua Öffentlicher nzeiger. E Cre E E E

2. 1 : 8. Vufall- und Invaliditäts- 2c. Versi 3. a Daten, Ma x. Sa Chtogeite V4: Ansev- 9. Bankausweise. 11. Privatanzeig

, : nzeig ü ltenen nHci e » c. 5. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Un wte gel ir Los M s tin S eee igszuschlag vou SO v. S. erhoben.

5) Kommanditgesellschaften auf Aîtien und Aktiengesellschaften.

Süddeutsche Rückversicherungs-Aktien-Gesellschaft in Konstanz.

Gewinn- und Verluftrechnung pro 1919.

T Lebensverficherung : A | H

Retrozessionsprämie 776 807/89 3 469 142 Zahlungen aus V 108 883

Rechnung . R“ Zahlungen für Nücfkäufe für eigene 1 321 959 195 318/89

Bilanz am 30. Jur L b [S 6 [Sj Gruben und Grubenanteile: j Aktienkapital . .

Bestand am 1. 7. 19. « - « « 2 | Neservefonds . . .

Zugang } Erneuerungsrücklage

Vcerbrau Abschreibung - - ooo.

ert : Da L 10

Zugang

Abschreibung . . Stahl- und Walzwerk: Bestand am 1. 7. 19

lichkeiten.

"Estol-Aktien-Eesellschaft, im

Mannhe 5 Der bisherige Aufsichtsrat hat fein Amt niederge!

4 000 000|— 400 000|—

1 700 000-

35 333186

Mail Zuweisung . . 25 333/86

| Talonsteuerrücklage . . T | Wo P 5000

Staatsanzeiger 1920

[78568]

Auf Grund des Beschlusses der ao. Ge- neralversammlung vom 19. Juli d. i den | [79132]

werden hiermit von den neu an qngebeO : Aktien 150 Stück (Nr. L. a E Estol-Aktien-Gesellschaft, Mannheim.

anne M4 1200 = Sa. M bisherigen Aktionären, gemäß dem Bezugsrechte, auf je eine alte Aktie Am 11, November, Vormi tiags 9 Uhr, findet in den äftsräumen 6 A eralicetión der Nan den Bergh | Beteiligungen : Werke, Berlin, Victoriastraße 26, etne außerordentliche Generalversamm- lung statt. Gegenftand: Aenderung der

Statuten. Der Anfsichtsrat.

Zuweisung j Löhne aus Juni 1920 . | Gewinnanteile: j aus den Vorjahren unerhoben . feste Vergütung an den Auf- 21 sihtsrat . ... / 80) } Verbindlichkeiten in laufender X 2 662/49] 1207 749137 | Rechnung . E |

32 000 s 625 915/98

17 120¡— 12 000

29 120¡—

Þ5 086 217|—

269 446/14] 529 000 798 446/14

[78467] Deultsh- Atlantisde Telegraphengesell* chaft.

4% ige Teilschnldvers“zreibungen vom 1. Juli 4902.

1. Bei der beutigen sechzehnten Au8-

losung sind folgende 379 Nummern ge-

zogen worden :

23 45 87 122 131 175 184 227 253 391 457 479 531 553 590 615 621 624 673 715 899 931 992 1004 1191 1194 1318 1340 1350 1396 1417 1451 1523 1526 1528 1677 1798 1838 1888 1893 1914 1925 1991 2005 2028 2963 2083 2108 2170 2201 2255 2267 2292 2301 2316 2320 2338 2364 2428 2526 2539 2564 2688 2728 2880 2922 2923 3010 3179 3328 32,36 3417 3469 3479 3488 3502 3517 2,529 3550 3580 3655 3723 3763 3862 33865 3891 4110 4119 4128 4135 4137 4164 4270 4368 4390 4450 4536 4620 4732 4762 4855 4899 4938 5008 5011 5051 5101 5142 5206 5255 95294 5458 5527 5625 5687 5813 5875 5929 6009 6047 6134 6383 6395 6403 6470 6759 6848 6875 6908 7087 7102 7136 7192 T7254 7259 7263 7270 7279 7340 7417 7572 7649 7735 TT46 7776 7881 T7896 7928 7939 8063 8177 8229 8231 8368 8416 8448 §566 8583 8709 8813 8820 8848 8870 8878 8901 8907 8967 9136 9198 9296 9382 9422 9464 9480 9432 9483 9501 9613 9654 9726 9783 .9865 9888 9950 10028 10066 10092 10131 10184 10227 10275 10297 10376 10430 10462 10502 10687 10696 10806 10820 10821 10823 10877 11008 11090 11135 11241 11273 11337 11363 11385 113 11492 11575 11622 11666 11777 1187 11906 12061 12076 12083 12102 12144 12176 12204 12232 12342 12377 12426 12553 12559 12728 12748 12748 12772 L P 12783 12801 12805 12950 12991 12994 527 588/653 13014 13051 13132 13264 13270 1328L 2 220 000¡— 15 | 13318 13436 13442 13450 13539 13575

j 13668 13679 13732 13771 13796 13821

13868 14008 14018 14023 14055 14107

14180 14190 14275 14364 14448 14478 14566 14585 14626 14646 14706 14714 14790 14873 14897 14910 15010 15043 15051 15057 15145 15149 15171 15177 15214 15226 15250 15357 15376

eine fieue AÉtie zu folgenden Bedingungen Abschreibung en.

Vie einung findet ab 5. November d. Lei der Bank für Thüringen vorm. B. M. Strupp, A. G. Filiale Sonneberg S.-M., während der üblichen i a Mi adi Dip beträgt 115 %/ eidnungsp T 0

Die Bahn der zugeteilten Stücke

Lat innerhalb 8 Tagen gegen Zahlung [79086] L ; des Preises zu erfolgen. Stifisbrauerei, Aktiengesellschaft Limbach, Thür., den 29. Oktober 1920. als Eduard und Porzellanfabrik Limbach A. G, vormals Eduard Frauen D e Geora Vürgerliches Brauÿhaus, Hörde. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- saft werden zu der am Sonnabend, den 4. Dezember 1920, Nachmittags 6 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft in Hörde stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hiermit ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 1. Entgegennahme des Geschäftsberihts über das Jahr 1919/20; Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung ; Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns; Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2. Wahlen zum Auffichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- ammlung sind diejenigen Aktionäre be- Atlas Meine R e aer und § 17 Absatz 2 unserer Statuten bitten age vor der anberaumten Gene- wix Ii vollzähliges Erscheinen. ralversammlung, Abends 6 Uhr, audern. Oltober 1920 ihre Aktien bei der Kafse der Gesell: Der Aufsichtsrat. schaft hinterlegt oder die geschehene A. Dewis. Jacobsen Hinterlegung beim Dortmunder Bank- : s verein in Dortmund, Zweigstelle des [78567] Barmer Bankvereins Hinsberg,

Oberschlesische Ho!z-Industrie, | Klellichaft, bei der Bank für Bran. Aktien-Gesellschaft, Beuthen O/S.

anges s Berts E Freedes bei Die ordentli®ße Generalversammlung | Lf. Fel en Nationalbank in Mül- ciner Gesellschaft vom 29. April 1920 Be Bude: a en E E hat bes{lossen, das Grundkapital um a % f E 4 000 000,— durch Ausgabe von gewiesen haben.

4000 auf den Inhaber lautenden Aktien

Hörde, den 27. Oktober 1920. über je nom. 4 1000,— zu Feyönen,

A Der Auffichtsrat der Die neuen Aktien nehmen voi 1. No- Stiftsbrauerei Aktiengesellschaft vember 1919 ab voll an der Dividende

vormals Eduard Franzen und teil, fie find von der Nationalbank für

B Arbeiterunterstüzungskasse . :

Nukbegehaltskasse

| Gewinn- und Verlustrechnung:

| Reingewinn einshl. V von 1918/19

Alte Herdorfer Hütte

Verschiedene

Bestände:

Nohstoffe, Halb- und erzeugnisse . 133

Kasse . . . . . 66

Wertpapiere . . 1 2 537 766/62

Guthaben ° 27 578 822138131 555 462199 135 396 079/80 |

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1920.

E 1 400 016 Â

6/44 N Bestand aus voriger Rechnung 1 214 452¡— 2 723 501,49

Auszahlung der Gewinn-

anteile 1918/19 . . . . 1083 941,42

Vebershuß 1919/20

33

[78459] Œinnamen.

Lebensverficherung:

I. E A Doriaute. Ls Prämienreserve für eigene Hechnung « « -* «,° Reierve für \{chwebende Versicherungsfälle für

eigene nung

T1. Prâmieneinnahme. « eo ooo oooooo

TIIL Bermögensgerträge « « o o o o o ooooo.

227 953133 Ansgaben.

2 724 380/68

214 7625 28 8012

94 58068

222 901/39 3 785 757/60

Re{nung - - is es rae E

35 396 079!50 _ Reserve für shwebende Versiherungsfälle

Saben.

eigene Rechnung . Provisionen und

L TL TTT. IV V VL T IE HML V: c

Sol.

O E L L

Unkosten, Steuern, Lebensmittelzushuß usw.

Abschreibungen

NRüclage für Erneuerungen « « « -.-

z « Talonsleuer «o 0. 8 000

7 Körperschaftssteuer . . . . | 300 000 Beamten-

p Arbetler- Und unterstüßungszwecke . . . « « « « « }_1 800 000|— 1 639 560/07

Reingewinn: Vortrag aus 1918/19. . . Gewinn 1919/20. . « . 1 1 084 820/61

a

———————

a Rechnung E

Prämienreserven für eig

Unfall- und Haftpflichtverfiherung: . Retrozeisionspramien

[78546] 5 123 611

Tonwerke Kandern Akt. Gesellscha

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre zu einer außerordentlihen General- versammlung auf Freitag, den 19. November, Nachmittags 43 Uhr, nah Freiburg im Breisgau in das BVe- ratungszimmer ter Rheinischen Creditbank Filiale in Freiburg ergebenst ein.

Tagesordnung:

Erhöhung des Aktienkapitals.

Stimmzettel werden von dem Vor- ftande vor Eröffnung der Versamm- Tung gemäß § 11 der Statuten ausge-

geben. ; Hinweis auf § 275 H.-G.-B.

995 385/06 256 e 703 92433 256 1691 230 141147 257 5717

Unfan- und Hasftpflichtversicherung: I. Neberträge aus dem Vorjahre : Prämienreserve tür eigene Reh Prämienüberträge für eigene Rechnung . . - - - Reserve für schwebende Versicherungsfälle für eigene Rehnung TT. Prämieneinnahme S a ee ae A TIL. Vermögenserträge « « o o ooooooooo 67| 2 Pf ae d O A 7 482 182/98 VI. Prämienüberträge für etgene Rechnung T 07 S h VIL Secauégabte Prämienüberträge - - - 68 901/08} 2 768 626 Sachversicherung: | Sachversicherung: | a) Feucrversficherung: Fenerversiherung: 18 087 685i74 1. Ueberträge aus dem Vorjabre : Z L Retrozessionsprämien | Prämienüberträge für eigene Rehnung . - « «. 6 516 142/63 1 Zablungea aus V bas atalas eserve für ichwebende Versicherungsfälle für}, Rechnung | eigene Rechnung He Ee T Go TTT. R E ing k Ss R g S L (D eig Pt echnung - Uevernommene Prämienüberträge ere e E E Benoa 187 852/93/38 371 085:

35 333/86

Rechnung Reserve für eigene Rehnung . Provisionen Und ‘rechnung

0 0E. 0. 0-0-0 E

2 143 333/86

C S E S E S Qs

2 724 380/68

7 482 182/98 Serdorf, den 30. Juni 1920. : q

Bergbau- und i lüitten-Aktien-Sefellschaft Friedrichshütte. . F. Schneider. . Kloîitermann. Die Uebereinsti vorstehender Bil bs inn- S it d ) äßi rab von un acfrüsten Bier der Gesellhast besdeinigen wie Perm ens mt Hn VMIMNIRMINE gINETE HSerdorf, 7. Oktober 1920. H. Ziegler. R. Pei. [78461]

Wehbach, 8. Oktober 1920. VBaroper Maschinenbau-Actien-Gesellschaft.

Rechnungsabschluß i Verbindlichkeiten.

vom 30. Juni 1920. 15 523 Stammaktienkapitalkonto . 197 776/81} Vorzugsaktienkapitalkonto . Dasj Budst. A Sculdverschreibungenkonto Nücklagekonto . Sicherheitsbestandskonto . SENC N E R A0

P P-M

Unter

D en

TL. TII. 1IV.

S

D

[78579] BVerghau- und Hütten-Aktien- Gesellschaft Friedrihshütte.

Die heute statigefundene ordentliche Generalversammlung beschloß die Aus- zahlung eines Gewinnanteils von 25 %/0 = Á 250 je Aktie. Diéser Betrag wird von heute au abzüglich der Kaptital- E E Cen o in Serdorf oder bei der Pfä en Go doe Bank in Frankfurt a. M. und | Werkzeugekonto . Ludwigshafen am Rhein oder bei der Gerätekonto Deutschen Bank zu Berlin oder bei | Elektr. Licht- und Kraft- Xonto . …. anlagekonto . è Dividendenkonto

der Siegener Bank zu Siegen gegen L Einreichung des Gewinnanteilseins Nr. 4 | Modellekonto . E Eee onto

ausgezahlt. “Serbort, den 30. Oktober 1920.

Prämieneinnahme . « i Mer 5 Rechnunç : Bermögenserträge - « ooo... % Peamieri berträge für eigene :

b) Transportverficherung: I. Retrozessionspramien II. Zahlungen aus Vers Rechnung ITI. Reserve Tür eigene Rechnung IV. Provisionen und Rechnung L V. Prämienüberträ Sonstige Sachverficherung: I. Retrozelsionspran A 1. Hagelver)iWerun . i 2 Secastige Versiherungszweige d j 1 227 SI2ISO IT. Zahlungen aus Versicherungsfällen für etgene | Rechnung : | L L ngelversiherung 6 98 288/61

1 3011993:

Be

Sturm. |

6 058 791/06

3113 999/45 f M

3280 000—

b) Trausþportversicherung:

L Veberträge aus dem Vorjahre: Prämienüberträge für etgene Resnung - 1610 000|— Reserve tür |chwebende Versicherungéfälle für

eigene Nehnung R s F

TI. 2 rämieneinnahine T #0 00S . 30 980

U1L Vermögenserträge « » ooooo oo.. :

Vermögen.

Grundstückekonto . „. Gebäudekonto . . . . - Maschinenkonto . . . .. Gg,

404 S0 9295S

15 939 66718

c) Sonstige Sachversicherung: c)

L Ueberträge aus dem Vorjahre: Prämienüberträge für eigene Necbnung .__ a Reserve für s{chwebende Versicherungsfälle für

eigene Rechnung TI. Prämieneinnahme:

Bürgerliches Brauhaus, Hörde. Justizrat Julius S ult, Vorsizender.

auf 15264

Cn 10: O2 N Ii E S7 e O En R DD D R NRDNND

Uo A ON Mo M I I D UID N D A N E DNDRNDD

Deutschland Kommanditgesellschaft Aktien zu Berlin mit der Verpflichtung übernommen worden, fie unseren alten Aktionären derart zum Bezuge anzubieten, daß auf je nom. 4 1000,—-alte Aktien 4 neue Akiion zum Kurse von 100 9% nebst 4% Zinsen vom 1. November 1919 ab bis zum Zahlungstage sowie zuzüglich Sélußscheinstempel erhoben werden können.

Demgemäß fordern wir im Auftrage der Nationalbank für Deutshland Kom- manditgesellschaft auf Aktien zu Berlin unsere alten Aktionäre hiermit auf, das Bezugsrecht unter nachstehenden Be- dingungen auszuüben :

1. Auf einen Aktienbetrag von nom. „4 1000,— können vier neue Aftien zum Kurse von 100% nebst 4% Zinsen vom 1. November 1919 ab bis zum Zablungs- tage sowie zuzüglih Schlußscheinstempel

ogen werden.

2, Das Bezugsrecht ift bei Vermetdung des Verlustes bis zum Mittwoch, den 24. November 1920, einschließli an den Werktagen

in Berlin bei dex Nationalbank

ür Deutschland Kommandit-

gesellshaft auf Aëtien,

Bremen bei der Nationalbank

für Deutschland Kommandit:

gesellschaft auf Aktien,

in Breslau bei der Dresdner Bauk

liale Breslau,

in Beuthen O. S. bei der Dresdner Bank Filiale Beuthen O. S.

während der bei jeder Stelle übliden

Geschäftsstunden auszuüben.

3, Bei der Anmeldung sind die Aktien ohne Dividendenbogen mit einem Anmelde- eiue einzurei Die Aktien, auf

ie das Bezugsreht ausgeübt ist, werden abgestempelt und zurückgegeben. Die Aus- übung des Bezugsrechts erfolgt provisions- frei, sofern die Aktien am Schalter ein- ger iht werden ; falls die Geltendmachung

ege der Korrespondenz eschieht, werden die Bezugëstellen die übliche Pro- bision in Anrechnung bringen.

Gleichzeitig find für jede zu beziebende neue Aftie von nom. 4 1000 100 % = 4 1000 sowie 4 °% Zinsen vom 1. No- vember 1919 ab bis zum Zahlungstage

[79087] Stiftsbrauerei, Aktiengesellschaft vormals Eduard Franzen und

Vürgerliches Brauhaus, Hörde.

Die Herren Aktionäre unserer Gejell-

schaft werden zu der am Sonnabend,

den 4. Dezember 1920, Nachmittags

G7 Uhr, in den Geschäftsräumen der

Gesellschaft in Hörde stattfindenden außer-

ordentlichen Generalversammlung

hiermit ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1. Beratung und Beschlußfassung über die Erböhung des Grundkapitals der Gesellshaft von nominell 4 1 125 000 um nominell é 1 400 000 auf nomi- nell Á 2 525 090 durch Ausgabe von 1400 neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien über je nominell #4 1000, die vom 1. Oktober 1920 ab gewinn- E im übrigen den alten Aktien gleichberechtigt sein sollen, wobei das geseßliche Bezugsrecht der Aktionäre ausgeslofsen werden soll.

L Lt der Bedingungen für die Boshlue der neuen

. Beschlußfassung über egung des Sißtes der Gesellschaft. : Be'\chlußfassung über Erweiterung der Befugnisse des Vorstands. Festsezung der Zahl der Aufsichtsrat- uitglieder auf mindestens drei Per- fonen. °

. Aenderung der von Aufsichtsrat}sizungen.

7. CuiRe ende Aenderungen des Ge- sellshaftsvertrags, insbesondere der SS 2, 5, 6, 7, 10a, 12, 15 Absay 1

8. Reuoablen und Zuwäh

. Neuwahlen und Zuwablen zum Auf- sichtsrat. e

Zu der Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, welhe spätestens bis zum

Tage vor der anberaumten General-

versammlung, Abends 6 Uhr, ihre

Aktien bei der Kafse der Gesellschaft

ees oder die geschehene Hinterlegung

beim Dortmunder Bankverein in

rift bei Einberufung |

Der VorstanD. C. F. SchGneider. H. Klostermann,

[79090] Vergschloßbrauerei & Malzfabrik C. L. Wilh. Brandt, Aktien-

_—__ gesellchack Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den 23. November 1920, Nach: mittags 4 Uhr, in Grünberg im Büro der Brauerei statifindenden ordentlichen R NRS ergebenst einge- aden.

: Tagesorduung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Berichts des Bücherrevisors, Ge- nehmigung der Bilanz und des Ge- winn- und Verlustkontos pro 1919/20, Festseßung der Dividende.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. i

3. NRevisorenwahl.

4. Aufsichtsratswab[.

Stimmberechtigt sind diejenigenAktionäre,

welche ihre Aktien ohne Dividendenbogen

oder die darüber lautenden Depotscheine der Reichsbank oder eines Notars \päte- stens am 19. Nevember cr. während der üblichen Geschäftsstunden entweder bei dem Bankhause H. M. Fliesbah's

Wwe. oder der Gesellschaftskasse in

Grünberg i. Schl. binterle haben.

g NERNPENs i, Schl, den 1. Nove

Der Anfsichtsrat. Frâñz Mangelsdor ff, Vorsitender.

[79084] Obrima, Automatische Waagenbau- Aktien -Gesellschaft.

: München.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Samstag, den 20. November 1920, Nachmittags 8 Uhr, im Hotel Vier Jahreszeiten in München ftatt- findenden außerordentlichen Genexal- versammlung ein.

Tagesordnung: 1. Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Kassekonto,

bezablte

Schuldner

« Verwa

Dur

Dortmund

Möbelkonto . . L Fuhrwerkskonto ° Büchereikonto . . - » Wertpapierekonto . : z Versicherungskonto, voraus-

Waren- und Robstoffekonto

Bankguthaben . 391 549,35

sichtsrat . . . « Steuernkonto . Berufsgenossenschaftsbeiträge « « - Arbeiterkassenbeiträge . . . . » « Angestelltenversiherungsbeiträge . « Geschäftsvermittlungsgebührnissefonto Abschreibungen Nüdklagekonto, Zuführun Maschinenerneuerungsrü

Per Vortrag aus 1918/19 . . « allgemeines Herstellungskonto . . » Zinsenkonto

Bestand

Gebühren . . . : 571 357 in lfd. Rechnung

568 492,38 960 041

1 849 929

Gewinn- und Verlufikonto.

e Maschinenerneuerungs-

rüdcklagekonto Löbnungskonto

G00,

d: 9:ck S S

Gläubi

er: 1. in laufender Rechnun i 102 225 54

2. Anzahlun auf “8

stellungen 300 841,47 j

Gewinn- und Verkustkonto, Reingewinn « «e «o «- « -

403 067

310 755 1 849 929

Soll.

An S@uldverschreibungszinsenkonto « - + - « « . « - Unkostenkonto mos

ltungsfosienkonto eins.

9:0 0 0

Haben.

ch Beshluß der Hauptversammlun Dividende für 1919/20 für die Stammaktien L 1200 #4 auf 14 °% Stück und für die sämtlichen Vorzugsaktien je 1200 .4 auf 20 %=# feigelevt worden. Die Dividende wird gegen Einreichung der am 2. Januar 1921 lligen Genußscheine hon vom 29. Oktober d. J. ab ausgezahlt bei dem

Dortmunder Bank-Verein in A. Schaaffhausen'’schen Bankverei - Das ausscheidende Auffichtsratsmitglicd

wurde wiedergewählt.

Vergütung

Élagekonto, Zufüßrung . . - 14 0% Dividende auf die Stammaktien .4 164 200,— 20 % Dividende auf die Vorzugsaktien ÁÆ 500 400,— Gewinnanteile und Belohnungen ? Zuwendung an die Beamten- und Arbeiterunter- \stüßungsftasse 3 Zuwendung an die Beamtenruhe Vortrag auf neue Rechnung

gehaltskasse R E

an Auf-

4 3 33 835

2 587/50 E

152 386|—

89

10 930

338 545

299 133/54

vom 28, Oktober

Dortmund und

11 617 01 882 580/47

2 101/43 870 108/42 10 370/62

882 5801/47 1920 ist die = A 168 je 240 je Stüdck

n A.-G. in Köln. Herr Bergrat Eugen Kleine in

T Hagelversi:herung E R S E S . 2. Sonstige Versicherung8zweige « « «o o... ITL. Vermögenserträge . « « « ch + e ooooo 0

Allgemeines Geschäft: 1. Ueberträge aus dem Vorjahre: Ss a e a S 11. Vermögens8erirage : abzügl. in den einzelnen Abteilungen verrechuet 0.0 0E

4 704 630,60 . 417 504.34 S,

Aktiva.

165 035 279 Bilanz am 31. Dezember 1919.

9. Sonstige Versicherungszweige « * * «.* I. Reserve für s{chwebende * ersiherungsfälle für eigene Rechnung: 1. Hagelversiherun 9 Sonstige Versicherungszweige A IV. Provisionen und Verwaltungsko|ten für eigene Rechnung R O V. Prämienüberträge für eigene Rechnung : Sonstige Versiherungszweige . - - VI. Verausgabte Prämienüberträge « « «o. Allgemeines Geschäft : s L 1. Verwaltungskoîten : é 801 229,32 abzüglich in den einzelnen Ab- : teilungen verrewnet . - 596 613,40

TI. Umzugsfosten . . - - Ill. Steuern ._- IV. Beamienverforgungstafe V. Kursverlust auf Wertpapiere - - « Kursverlust auf fremde Währungen

Gewinn - ch «o * -

|

|

349 032'2

f

i 1

509 821/96

28 800|— 302-672/94

994 570/40

183 201/56

204 615/92

100 000|— 185 672/08 17 903/39

1 092 236|— 103 316.10)

í

2 939 999

1 703 743/45 | 403 734/60 65 035 279; Paffiva A

aftung der Aktionäre arer Kassenbestand Grundbesiß . « « .- Wertpapiere . . - - -+ Guthaben bei Banken. . . « + + + + o Guthaben bei Versiberungsunternehmungen Zinsen im folgenden Jahre fällig, nungsjahr entfallend Prämienreserven der Lebens-, Unfall- sicherung in H

änden der Zedenten. « - - . -*

anteilig auf das Re-

er=

Gestundete Prämien (Lebensversicherung). « « - - *

íInveniar e o oooooooo

# [s 4 125 000|— 7 430/13

52 809 512

Aktienkapital

Kapitalreservefonds

Prâmienreferven für eigene Necnung : 1. Lebensversiherung -, p ; 5” Unfall- und Haftpflichtversicherung - « -

Prämienüberträge für eigene Rechnun : 1. Unfall- und Haftpflichtversich U 9 Sahversicherung Reserven für ¡hwebende Versicßerungsfälle für eigene Reaung : 1. Lebensversicherung -, Ge s e * Unfall- und Hastpflichtversiherung - - « - . Sahverjicheruag ¡he Prämienreserve S für Krieasgewinnsteuer L i anderer Versi Sunternebmungen ¿ Gutbaben ande:er Versiherung8unte 0 4 Guthaben der Retroze!itonare Jur einbebaltene Prämienrescrven . - Nicht erbobeie Dividende E Hypothek auf e:genem Grundbefiß :

* 110 296 3342 E

3 785 7576 230 1414

6 090 000!— 838 895/93 0 j 74015 899/07

257 57117

9 497 588

|

Gewinn G S S

Der Vorstand. Dr. S@ulß. [ 79100)

0 | 6Í10 553 905/96 |

94 580/68 703 924/33 f 57[10 296 093/58

800 000¡— 48 808Si— 15 234 927/90 4 368 591/02 2 640|— 246 016161 403 734/60

52 809 512/87

Herr Ingenieur Johann Fellermeier,

15815 16125 16436 16709 16997 17403 17714 18265 18392 18792 1933

19448 19757

15549 15872 16234 16630 16907 17132 17614 17900 18348 18627 18962 19369 19387 19388 19566 19625 19710 19735 19789 19937 19950 19989. Die Verzinsung dieser Nummern hört am 31. Dezember 1920 auf. Die Nüe- zahlung mit je 4 1000 erfolgt vom 2, Januar 1921 ab gegen Ausbändigung der Verschreibungen nebft Zinsscheinen Nr. 38 bis 40 und Erneucrungsschein.

9, Zur Rückzahlung sind noch nicht vorgezeigt: Nr. 5132 5139 (ausgelost zum 2. Januar 1914), Nr. 102 5128 95137 9819 9916 9943 9984 9992 10033 13038 13834 (2. Sanuar 1915), Nr. 1249 8671 9932 9953 10041 10090 (2. Januar 1916), Nr. 3235 5170 7623 8329 8690 9905 9923 9979 13795 17970 (2. Januar 1917), Nr. 3232 3411 5131 7862 8676

15694 15943 16354 16653 16913 17279 17681 18012 18381 18701 19045

15761 16117 16376 16708 16943 17287 17707 18191 18382 18737 19189 19418

15474 15869 16217 16600 16892 17082 17511 17804 18327 18621 18941

15449 15838 16146 16515 16806 17048 17440 17767 18278 18619 18933 19347 19467

19763

9920 9926 9959 9972 10030 10032 10037

13116 13248 15745 16371 (2. Januar 1918), Nr. 189 2029 4695 95528 8686 19039 11623 11624 13713 15519 16279 16754 17869 -17874 19957 (2. Januar 1919), Nr. 187 528 1131 2485 2836 3910 5144 5169 5331 5346 5537 9990 7089 7343 79868 8115 8210 9326 9687 9771 9930 9938 9942 10072 11215 11760 12017 12037 12669 12789 13118 13138 14034 14035 14251 14694 14958 17346 17642 17870 17880 17963 18064 18779 19274 19536 (2. Januar 1920). Zahlstellen sind außer der Gesell- schaftê?asse in Köln, Kaiser Wilhelin- ring 33, folgende Bankhäufer und deren Niederlaungen: / A. Schaaffhausen'scher Bankverein A.-G., Köln, Bank für Handel und Judustrie, Berlin, S. Bleich- röder, Berlin, Nationalbank für Deutschland, Kommn.-Ges. a. Verlin, Direction der Discouto- Dresdner

Das Mitglied unseres Aussihtsrats, München, ist durh Tod ausge]cieden.

Marienstein, im Oktober 1920.

Vayerishes Portlandcementwerk Marienitein, Aït. Gef.

| f [ Ç : 78466]

Ünser Aufsichtsrat beiteht fortan aus den Herren: L

H Bankdirektor Robert Blau _in Görlis, _ 9. Brauercidirektor Theodor Scheller in Görliß, Z. Fabrifbesizer Reinhard Sglehan in Görlis, 4 Brauereidirektor Walter Sdheller in Görlis, 5. Juitizrat Franz Börner in Löbau i. Sa.

öban i. Sa., am 17. Oktober 1920. f Actien-Brauerei Löbau vorm Schreiber &-Räge) | PPa. |

und der S{lußscheinstempel bar zn zahlen, worüber auf dem Anmeldeschein quittiert

wird. “4. Die A der neuen Aktien findet _nah Fertigstellung der Aktienurkunden bei derjenigen Stelle statt, bei der die An- meldung erfolgt ist, gegen Rüdgabe des j en Anmeldescheins, dessen Ueber: iger als zur Empfangnahme der neuen Aktien legitimiert gilt; hierüber wird be- sondere Bekanntmachung ergehen. Benthen O. S., im ober 1920. Oberichlefishe Solz-Jndustrie Aktien-Gesellschaft, D. Goldstein.

Gesellschaft, Berlin, Bank, Berlin, Berliner Handels- Gefe enate, Verlin, A. Levy, Köln, Sal. Oppenheim ir. & Cie.,, Kölu, Wm. Schlutow, Stettin, AlUAgemeine Deutsche: Creditanstalt, Leipzig, und deren Abteilung Becker & Co.- Nord» deutsche Bank in Hamburg,

Hamburg. Köln, den 11. Oktober 1920. s Der Vorstand.

(T

Dortmund, Zweigstelle des Barmer | 2. Genehmigung eines Vertrags. Barop, den 29. Oktober 1920.

Bankvereins Hinsberg, Fischer & Co. | Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- Der Auffichtsrat. Aktien Commanditge{elGaft, bei der | üben wollen, ihre ia bis A Bank für Brauindustrie in Berlin | spätestens Dienstag, den 16, No- Varoper Maschine:1bau- : L ber D en | vember , . L Nationalbank in Mülheim-Ruhr oder | in München bei der Bankfirma Josef Aïtien-Gefellscha t, Varop. aber bei einem Notar dur Bescheinigung Olbrich & Co., Bei der am 28. Oktober d. J. statt- dem Vorstande nahgewiesen haben. in Stuttgart bei dem Bankhaus | gefundenen ordentlichen Hauptversammlung Hörde, den 27. Oftober 1920. L. Wittmann & Co., Kommand.- | wurde in Gegenwart des Notars eine Der Aufficht8rat der Stiftsbrauerei Ges, Auslosung von 15 Stück Teilschuld- Aktiengesellschaft vormals Eduard | zu binterlegen. verschreibungen je „H 1000,— vor- Franvzeu und Bürgerliches Bran-| München, den 29. Oktober 1920. enommen, und sind hierbei folgende aus, Sörde. Obrima, Automatische Waagenbau- | Nummern gezogen worden : 953 109 130 147 34 225 269 263 274 203 111 250 18 213 16,

Der Vorstaud. S

Vom D. Januar 1921 ab wird beim Dortmunder Baukverein in Dortmund gen Rüdkgabe dieser aus- gelosten Schuldverschreibungen mit An- mie Cinschlaß des “Zinosteines 0 der © mit Cin Betrag von 4 1030— je Stück nebst E Vortrag auf neue A

Bank,

den halbjährliGen Zinsen vom 1. Juli

e L O va «A Die Dividendenfsheine für das Jahr 1919 werden bei der Deutschen Vank,

ausgezahlt. (78462) München und Nürnberg, sowie bei der Zentrale in Berlin und bei Fe benkgeichälte E. & J. Schweisheimer in Ten eingelöst.

[78460] GüddeutscheRKücversicherungs-AtktiengesellschaftKonstanz. Die siebenundzwanzigste ordentliche E bann E das Rabe 1919 folgt zur Defervcionds . & 39 318,40 220 000.—

bat die vorgelegte Bilanz und Gewinn- und genehmigt; der Nettoüberschuf kommt wie o) 10 % für statutariiche Ueberweisung an den

b) 12 4/, %% Dividende = #4 40 pro Aktie D Gewinanteile «T0 L GUWSAN

| 203 734,60

6: e S0 2:#ck E

egel.

, he Justizrat Julius Schult, Vorsigender. Aktien-Gesellschaft.

Barop, den 29. Oktober 1920. Josef Olbrich jun., Vorsitzender. ffichtôrat,

Der Au Der Vorstand.

zu bia ita bia as ti i. ura lui ba

.-