1920 / 252 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s À

F

Erste Zentral-Handelsregister -Veilage

zun Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staat2anzeiger Nr. 252. ; Verlin, Freitag, den 5. November 4 1920

Der Fnhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen über 1. Eintragung 2c. von Patentanwälten, 2. Patente, 3. Gebrauchsmuster, 4. ans dem Handels-, 5. Güter- 7. Genossenschafts-, 8. Zeichen-, 9. Musterregister, 10. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 11. über Konkurse und 12, die Tarif- und Fahrplaubekanntmachungen

n

%

‘ecchts-, G. Vereins-,

reGt Ei enbahnen enthalten sind, erscheint nebst der Warenzeichenbeilage in einem besonderen Blatt unter dem Titel

_Sentrals-Handel8register für das Deutsche Reich.

Das Zentral -

traße 32, bezogen werden.

delsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin Selbstabholer auch durch die Geschäftsstelle des Reichs- und Sa iae, SW. 48, Wilhelm-

Va

Das Zentrak-Handelsre beträgt 12 .4 f. d. Viertelja | 5 gespalt. Einheitszeile D k. Außerdem wird auf den Anzeigenpr

ister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der Bezugspreis

r. Einzelne Nummern kosten 50 Pf. i Y eis ein Teuerung8zusc{lag v. SO v. O. erboben.

nzeigenpreis f. d. Haum einer

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Irn. 252A und 252B ausgegeben. vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “Si

D Befristete Anzeigen müssen d r e i Tage

4) Handelsregister.

Alfeld, Leine. : [79439 | Cn das hiesige Handelsregister B Nr. 3 F bei der Firma Alfelder Holzindu- Irie Gese Daf fent „MIARTE aftung in Alfeld folgendes eingetra

1: Das Stammkapital R Un M Æ erhöht und beträgt jebt

900 i: Alfeld, den 28. Oktober 1920. Das Amtsgericht.

Borden :

l Lausîck. Î [79440] ‘Auf Blatt 130 des hiesigen Handels- gisters, die Sächsishe Motor-:Omni- us-Aftiengesellshaft betreffend, ist

te eingelvagen worden: Die Gesell- haft ist durch Beschluß der Generalver- mmlung vom 9. tember 1920 auf- [öst worden. Als Liquidator ist der direktor Augusbin Dittert in Bad

tellt worden.

ausick Amtsgericht Bad Lausick den 28. Oktober 1920.

autzen. j n Auf Blatt 782 des Handelsregisters ist ute die Firma H. M. Trepte in

Zweigniederlassung des in rnêdorf ( 20.) unter derselben Firma sehenden Hauptgeshäfts und als deren haber der Kaufmann Felix William repie in Arnsdorf eingetragen worden. [Amtsgericht Bautzen, 29. Oktober 1920.

P att 783 des Hondelsregist A zule de Firma Max Weber E M: Lr

Vitvirt Gustav Weber in Hainik der e l G Mieth in alza-Spremberg eingetragen worden. : ell ist am 15. September A Gesehe Mg (Anaegebener Ge- f ae Ï ; zhandelsge\chäft.)

augen, 30. Oktober 1920. rlin. [79444] unser Handelsregister Abteilung B

Nt heute eingetragen worden: Unter tr. 19082 ‘Industrie - Beteiligung8- lftiengesellshaft mit dem Siße zu Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Beteiligung an industriellen oder Handels- ünternehmungen auf den Gebieten der Metallindustrie, des Maschinenbaus, der Gleftrotehnik, der Holzbearbeitung, des Pergwerks und der chemishen Industrie oie Betrieb derartiger Unternehmungen ndaller hiermit in Zusammenhang stehen-

én Geschäfie. Die Gesellschaft ist berech-

igt, \ch an anderen gleihartigen Unter- ehmungen zu beteilicen, Anlagen, die nah em Ermessen des Vorstandes und Auf- dtérats ihre Zwedke fördern, zu be- tüiden und einzurihten, überhaupt alle Mißnahmen zu ergreifen, die dem Vor- lnd in Gemeinschaft mit dem Aufsihts- ut zur Erreihung ihres Zweckes ange- essen erscheinen. Grundkapital: 10 000 900 Nark. Aftiengeselshaft. Der Gesell- haftsvertrag ist am: 8. September 1920 estaestellt, am 9. Oktober 1920 geändert. ah ihm wird die Gesellschaft vertreten, benn der Vorstand aus ‘mehreren Mit- liedern besteht, von demienigen Vor- tandsmitalied selbständig, das der Auf- ichtérat hierzu ermächtigt hat, oder ge- heinshaftlih- von ¿wei a liedern oder einem Vorstan 8mitalied 1 Gemeinshgft mit einem Prokuristen. Stellvertreter haben hinsihtlih der Ver- retung der Gesellschaft und der Firmen- ihnung die aleihen Rechte wie die dentlihen Mitglieder des Vorstandes. Jum Vorstandsmitglied is ernannt: Nobert Held, Generaldirektor, Berlin, Franz Wallob, Fabrikbesißer, Berlin- iMterfelde, 3. Georq Wolf, Fabrik- rektor, Berlin-Lichterfelde. Prokurist: aul Gurlt in Berlin. Er ist ermächtiat, I Gemeinschaft mit einem Vorstandsmit- liede oder einem anderen Prokuristen die lesellshoft zu vertreten. Als nit ein- traaen wird veröffentliht: Die Ge- häftéstelle befindert s Taubenstraße 26. as Grundkavital zerfällt in 10 000 Stü auf den Inhaber und über 1000 tende Aktien, die zum Nennbetrane aus- geben werden. Die Aktien werden in Serien einoetreilt, von denen die erie A die Nummern 1—6750, die erie B die Nummern 6751—10 000 um- zt. Mit Zustimmung des Aufsichtsrats inn der Vorstand die Serien A und B Aktien hinsihtlib der Einforderung tershiedlich behandeln. Der Vorstand eht aus einer oder aus mehreren Per- onen. Die Mitglieder des Vorstandes

Heiniß m als, Gesellscha

M o

Ie

werden dur den Aufsicht3rat bestellt, dem auch der Widerruf der Bestellung obliegt. Au Behinderungsfälle können von dem ufsihtsrat Stellvertreter von Vorstands- mitgliedern bestellt werden. , Alle von der Gesellshaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staats- anzeiger. Jede Bekanntmachung gilt als gehörig N wenn sie einmal erfolgt ist, es sei denn, daß das Ce oder diefe Saßung oder ein Generalver|ammlungs- beshluß eine mehrmalige Bekanntmahung anordnet. Die Bekanntmachungen werden vom Vorstand erlassen, soweit nit ihr Erlaß in dieser Saßung oder durch das Geseß dem Aufsichtsrat übertragen ist: die des Vorstandes tragen die Firma der Ge- sellschaft und die ihr hinzuzufügenden eigen- händigen Unterschriften der zur Vertretung der Gesellschaft berehtigten Personen; die des Aufsichtsrates haben die Firma der Antis aft, darunter die Worte „Der Aufsichtsrat" und die eigenhändige Unter- schrift des Vorsitzenden des Aufsihtsrates oder seines Stellvertreters oder die von h Mitgliedern des Aufsichtsrates. Die

ktionärversammlung wird einberufen von dem Vorsibenden des Aufsichtsrakes oder dessen Stellvertreter oder von dem Vor- stande mittels einmaliger Bekanntmachung. Die Gründer der Gesellschaft, die sämft- lihe Aktien übernommen haben, sind: 1. Gerichtsassessor a. D. Dr. ugo Fleisch- mann, Berlin, 2. Kaufmann Marx Redlich, Berlin-Pankow, 3. Kaufmann Theodor Schlee, Charlottenburg, 4. Kaufmann Emil Kuhnert, Berlin, 5. Kaufmann Felix Ernst, Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Vorsißender der Handelskammer in Hamburg, F. H. Witthoefft, Hamburg, 2. Bankdirektor Curt Sobernheim, Berlin, 3. Bankier Carl Hagen, Berlin, 4. Fabrik- besißer Julius Drucker, Brünn, Curt Sobernheim, als Vorsibender, Julius Drudter, als stellvertretender Vorsißender. Von den mit der Anmeldung der Gesell- schaft eingereihten Schriftstücken, insbe- sondere dem Prüfungsberiht des Vor- standes und des Aufsichtsrates kann bei dem Gerichte Einsicht genommen werden. Unter Nr. 19 083 Brandenburgische Transport- und Nückversicherungs- Aktiengesellschaft mit dem Siße in Berlin. Gegenstand des Unternehmens: 1. Trapsportver\icherungen, 2. Transport- rüdckversicherungen, 3. Vermittelung von Versicherungen jeher Art. Grundkapital: 300 000 4. Aktiengesellshaft. Der Ge- sellshaftsvertrag ist am 15. Juni 1920 testgestellt und geändert am 24. September 1920. Zum Vorstand ist allein ernannt: Adolf Bokranz, Kaufmann, Berlin. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet sich Neue Winter- feldstraße 32. Das Grundkapital zerfällt in 300 Stück auf den Namen lautende Aktien über je 1000 Æ, die zum Nenn- betrage ausgegeben werden - und mit Ge- nehmigung des Aufsichtsrates übertragen werden können. Der Vorstand besteht aus einer Person, die vom Aufsichtsrat bestellt und abberufen wird. Die Bestellung er- folgt zu notariellem Protokoll. Die von der Gesellshaft ausgehenden Bekannt- machungen werden in den Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger eingerückt, die des Aufsichtsrats tragen die Unterschrift des Vorstßenden des Auf- sichtsrats oder seines Vertreters. Die ordentlihe Generalversammlung wird be- rufen durch einmalige Bekanntmachung in dem Gesellshaftsblatt durch den Vor- stand, wobei der Zweck der Versammlung anzugeben ist. Gründer, die sämtliche Aktien übernommen haben, sind: 1. Kauf- mann York Staub, Berlin-Friedenau, 2. Oberkantor Magnus Davidsohn, Berlin, 3. Kaufmann Erich Klinder, Neubabels- berg, 4. Kaufmann riß Kampowski, Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Fabrikant Benno Franken, Berlin, 2. Kaufmann Bernhard Goldmann, Char- lottenburg, 3. Kaufmann Fredi Klinder, Neubabelsberg. Von den mit der An- meldung eingereihten Schriftstücken, ins- besondere von dem Prüfungsbericht des Vorstandes und Auge kann bei dem unterzeichneten Gericht Cinsicht ge- nommen werden. Unter Nr. 19 084 Kaukasische Haudels- und Industrie- Alktiengesellshaft mit dem Siße in Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Handel mit Erzen, Hölzern und Rohstoffen ür die Eisenindustrie, insbesondere Cin- uhr fkaukasisher Produkte und Ausfuhr von Fertigfabrikaten nach dem Kaukasus, wie er bisher von der C. Suhrberg jun. in Hamburg betrieben worden ist. Ueber- nahme der Fabrikation von Braunstein,

Bearbeitung von Furnierhölzern im Kaukasus sowie Beteiligung an ähnlichen Unternehmungen, ihr Erwerb und Ueber- nahme von Vertretungen für derartige Unternehmungen. Grundkapital: 1 000 Mark. Aktiengesellshaft. Der Gefell- [Qostverirag ijt am 15. September 1920 festgestellt. Nah ihm kann, wenn der Vor- stand aus mehreren Mitgliedern besteht, jedes Mitglied ermächtigt werden, N ständig die Gesellschaft zu vertreten. Zum Vorstand ist allein ernannt: Max Rofen- berg, Kaufmann, Berlin. Als nicht ein- zutragen wird e Dit Die Ge- ihâftsstelle befindet stich Mauerstr. Nr. 33. Das Grundkapital zerfällt in 1000 Stück je auf den Inhaber und über 1000 Æ lautende Aktien, die zum Nennbetrage aus- gegeben werden. Der Vorstand besteht vorerst aus einem Mitglied. Er wird durh die Generalversammlung bestellt. Für den Fall der Behinderung von Vor- standsmitaliedern sind Stellvertreter dur den Aufsichtsrat zu bestellen. Die Er- nennung der Stellvertreter soll vor Ein- tritt einer Behinderung allgemein erfolaen. Die von der Gesellschaft ausgehenden Be- kanntmachungen werden in den Deutschen Reichsanzeiger eingerüdt, die des Vor- standes tragen zu der Firma der Gesell- schaft die Namensunterschrift des zeichnen- den Mitgliedes hinzugefügt; die des Auf- sichtsrats führen die Firma der Gesell- \haft, die Bezeichnung des Aufsichtsrats und die Unterschrift des Vorsißenden als Aufsichtsrat beigefügt. Die Aktionärver- sammlung wird durch den Aufsichtsrat oder den Vorstand einberufen mittels Bekann- machung in dem Gesellschaftsblatt unter Angabe der Tagesordnung. Die Gründer der Gesellschaft, die sämtliche Aktien über- nommen haben, sind: 1. Kaufmann Marx Rosenberg aus Klein Glienicke bei Pots- dam, 2. Kaufmann Johannes Josephus Antonie van Meel aus Rotterdam, 3. Kaufmann Georg Rohde aus Hamburg, 4. Kaufmann Charles William Wood aus New Vork, 5. Direktor Dr. Heinrich Colloseus aus Berlin. Den ersten Auf- sihtsrat bilden die unter den Gründern be- nannten van Meel, Georg Rohde, Dr. Heinrih Colloseus. Von den mit der An- meldung der Gesellshaft eingereichten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsberihte des Vorstandes, des Auf- sichtsrats und der Revisoren kann bei dem unterzeichneten Gerichté, von dem Prü- fungsberichte der Revisoren kann auch bei der Handelskammer Berlin Einsicht ge- nommen werden. Bei Nr. 41 Meticinisches Warenhaus (Actien- Gesellschaft), Siß: Verlin: Die von der Aktionärversammlung am 10. No- vember 1919 und dem Aufsihtsrate am 30. Juli 1920 bes{lossene Abänderung der Saßung und deren Fassung. Bei Nr. 212 Hartunqa Aktiengesellschaft Berliner Eisengießerei und Guß|ß- ftahlfabrik, Sik: Verlin Lichtenberg: Die von der Aktionärversammlung am 2%. September 1920 be\schlossene Ab- änderung der Satung. Bei Nr. 919 Accumuvlatoren-Fabrik, Aktiengesell- schaft, Siß: Verlin mit Zweignieder- lassungen zu Hagen i. W. und zu Wien: Das Mitalied des Aufsichtsrats Rittergutsbesißer Dr. Alfred Berliner in Berlin ist bis 31. Dezember 1921 zur Ver- tretung des behinderten Vorstand3mit- gliedes Direktors Friedrich Correns aus dem Aufsichtsrat in den Vorstand ab- geordnet. Ingenieur Friß Weißleder tn Berlin-Lankwiß ist ne zum stellver- tretenden Vorstandsmitglied ernannt. Bei Nr. 973 Vereinigte Verlin- Frankfurter Gummi - Waaren- Fabriken, Siß: Berlin mit ver- schiedenen Zweianiederlassungen: Nah dem Beschluß der Aktionärversammlung vom 9. Oktober 1920 soll nach Jhnhalt der Niederschrift das Grundkapital nur bis 3500000 F erhöht werden. Bei Nr. 3255 Armeemarinehaus, Siß: Berlin mit mehreren Zweignieder- lassungen: In Charlottenburg ist eine Zweigniederlassung errichtet unter der Firma: Tattersall Beermann Zweig- niederlassung vom Armeemarine- haus Fnhaber Deutscher Offizier- verein.

Berlin, den 27. Oktober 1920. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89

Berlin. ; / N

Jn unser Handelsregister B ist heute eingetragen worden unter Nr. 19 105 Oel- Bassin Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des

Unternehmens ist: Der Handel und die Anlage von Tankanlagen sür Del und

andere Flüssigkeiten, der Handel mit Kessel- und Güterwagen, Feldbahn- materialien, Behältern, Neservoiren, Eisen- und Holzfässern, mit Oel- und Teer- produkten, Metallen, Chemikalien sowiêë die Ausführung von Agentur- und Kommissionsgeschäften. Stammkapital 20 000 M. Geschäftsführer: Kaufmann Eduard Quack, Berlin. Die l ist eine Gesellschaft mit beschränkter Ha tung. Der Gesellschaftsvertrag is am 1. April 1920, 17. Juli 1920 und 16. September 1920 abgeschlossen. Nr. 19106. „Pauta‘“/ Handelsgesell- schaft für Feld-, Haus- und Jun- dustric-Bedarf mit beschräukter Haf- tung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Der Handel mit Ge- brauchgegenständen für Feld, Haus und Industrie sowie der Betrieb aller damii im Zusammenhang stehenden Geschäfte. Die Gesellschaft ist berechtigt, gleichartige oder ähnlihe Unternehmungen zu er- werben, sich an solchen Unternehmungen zu beteiligen und KZweigniederlassungen 1in anderen Orten zu errihten wie auch Grundstücke zu erwerben. Stammkavital: 300 000 M. Geschäftsführer: Felix Hahn, Kaufmann, Berlin-Nicolassee. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. Juli/20. Oktober 1920 abge- {lossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- schäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Die Gesellschafterversamm- lung kann aber einem oder einzelnen der Geschäftsführer die Befugnis zur selbstän- digen Vertretung der Gesellschaft beilegen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gefell- schaft erfolgen nur durch den Deutschen Neichsanzeiger. Nr. 19 107. Speise- fett-Jndustrie Elbe, Gesellschaft mit beschränkter Hastung mit dem Site in Hamburg. Zweigniederlassung: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Die Fabrikation von Margarine, Schmalz und Pflanzenölen sowie der Handel mit diesen Gegenständen und deren industrielle Ver- wertung für die Nahrungsmittelbranche. Stammkapital: 250 000 M. Geschäfts- führer sind: Johannes Griesing, Kauf- mann, Hamburg, Friß Wet, Kaufmann, Das Dr. Hans Franzen, Chemiker, amburg. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 5, Mai 1893 abgeschlossen und am 6. und 9. Dezember 1910 abacändert. Jeder der Geschäftsführer ist zur Vertretung der Gesellschaft berech- tigt. Als nicht eingetragen wird veröffent- liht: Oeffentlibe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur die „Hamburger Nachrichten“, Nr. 19108. Wostock (Der Osten) Verlag und BVBücher- vertrieb Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sive in Dresden, 3weigniederlassung Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Der Verlag und Vertrieb von Büchern nah Nußland und den angrenzenden Staaten, der Verlíig und Vertrieb ‘russischer Literatur in Deutsch- land und der Betrieb aller damit zu- sammenhängenden Geschäfte. Stamm- kapital: 50 000 4. Geschäftsführer: Viktor Nubin, Kaufmann, Dresden. Dem Ver- lagébubhändler Ernst Sandig in Dresden, dem Dr. phil. Willy Grohmann in Dresden und dem Kaufmann Abraham Mutniz in Berlin-Wilmersdorf ist derart samtprokura erteilt, daß jeder von ihnen ¡Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer einem anderen Prokuristen zur Ver- tretung der Gesellschaft berechtigt ist. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschaftsver- trag ist am 30. Dezember 1919 abge- \{lossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- \chästsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: ODeffentlide WBekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Dresdener Anzeiger. Nr. 19 109. Struckck, Beschoruer «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sit: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Der Vertrieb elektro- tehnisher Artikel und von Haus- und Küchengeräten sowie Spielwaren. Stamm- fapital: 20 000 M. Geschäftsführer: Kurt Günther, Kaufmann, Berlin. Die Gesell- schaft ijt eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is aw 8, September/17. Oktober 1920 avge-

-

s{lossen. Nr. 19 110. Zigaretteu- hülsenfabrik Eber Gesellschaft mit

beschränkter Haftung, Berlin? Gegens stand des Unternehmens ist: Die Fabrika- tion und der Vertrieb von Zigaretten- bülsen und anderen Artikeln, die für Hers- stellung und Verkauf von Zigaretten 1n Betraht kommen. Stammkapital: 20 000 4. Geschäftsführer sind: Bern- hard Deuts, Kaufmann, Berlin-Schöne- berg, Arpad Deuieny, Ingenieur, Berlin- Wilmersdorf. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 2. Oktober 1920 abgeschlossen. Jeder der beiden Ge- schäftsführer ist berehtiat, die Gesellschaft allein zu vertreten, Als nit eingetragen wird veröffentlicht: Oesfentlihe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolaen nur durch den Deutschen MNeichsanzeiger. Nr. 19 111. Paul Löblich & Co. Ge- sellschaft für Judustrie & Eisen- bahubedarf mit bes{chräufkter Hafz- tung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Die Uebernahme von Interessenvertretung industrieller Werke, Handel mit Maschinen, Apparaten und technischen Bedarfsartikeln für eigene und fremde Nechnung. Beteiligung an anderen Unternehmen und Ausführungen von Jn- genieurarbeiten. Stammkapital: 20 000 46. Geschäftsführer: Paul Löblich, Ingenieur, Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Der Ge- sellschaftsvertrag ist am 23. September 1920 abgeschlossen. Als nit eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Neichsanzeiger. Nr. 19 112. Treuhand-Verlag Gesell- schaft mit beschräukter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Die Vornahme aller Geschäfte, welche sih mit dem Verlag und dem Vertrieb von Zeitungen und Zeitschriften und mit dem Buchhandel befassen, insonderheit auf dem Gebiet der Betriebswissenschaften und den von diesem ausgebenden Problemen, in erster Linie soll die Herausgabe der Zeitung „Treuhand“ Zweck des Unter- nehmens sein. Stammkapital: 20 000 4. Geschäftsführer: Verleger * Willy Vogel Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gefell- haft mit beshränkter Haftung. Der Ge- sellschaftsvertrag ist am 12. Oktober 1920 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäfts führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebraht vom Gesellschafter Dr. Felix Trüstedt das von ibm unter der Bezeich- nung „Treuhand Verlag Dr. Trüstedt“ betriebene Verlagsgeshäft und das Ur- heberrecht an den von ihm herausgebrac- ten Zeitschriften: Deutsche Arbeit und der Treuhänder zum festgeseßten Gesamtwert von 15 000 é unier Anrechnung in dieser Höhe auf die Stammeinlage. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellshaft er- erfolgen durch den Deutschen MNeichs- anzeiger und in der „Treuhand“, Nr. 19113. Klein-Auto-Bau Otto «& Junguickel Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Verlin- Schöneberg. Gegenstand des Unter- nehmens ist: Der Bau und der Vertrieb von Kleinautos, insbe}ondere solhe nah den von dem Kaufmann Erich Jungnickel hergestellten Modellen. Stammkapital: 20 000 M. Geschäftsführer sind: Ernst Otto Werkmeister, Berlin-Schöneberg, Grich R Kaufmann, Berlin- Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Sat mit beschränkter Haftung. Der Gefsell|haftsvertrag ist am 13, Oktober 1920 eschlossen. Jeder der Geschäfts führer Grnst Dtto und Erich Jungniel ist allein zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. Bei Nr. 1435 Augrf|t Scherl Deutsche Adresbuh-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Der Kaufmann Carl Scheidemantel, der Schriftsteller Eugen Zimmermann und der Kaufmann Paul Knoll sind niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 5199 Hein- rih Wollheim FJundusftrie - Gesell: schaft mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß vom 8. Oktober 1920 ist der Gesellschaftsvertrag abaeändert. Da- nah wird die Gesellschaft, für die zwei oder mehrere Geschäftsführer zu bestellen sind, von zwei Geschäftsführern oder einem Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Der Direktor Heinrich Wollheim is nit mehr Geschäftsführer. Der Regierungs- baumeister a. D. Carl Duhn, Berlin- Stegliß und der Geschäftsführer Dr. iur. Adolf Schläfke, Neukölln, sind zu Ge- \häftsführern bestellt. Bei Nx. 5843