1920 / 253 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M Hd

Sunttine bon 38,40 M den Monat betrage, grundsihNA ab n | deutFer 1 L tor MuiM M S U s | ; : | i | Erste Beilage Buer My Han Pumtuden ‘Msi P EINE Nob d m m if n q | werten, e an Be: Tat Gai a a ues, ada reer Lesen Wirtsamfeit m Ernte und Dorsteller brac l ® e i e D j ieben foll über Annabme oder Ablehnung | Musfif unmittelbar zuagute fommt. Vnter den Gabe nzen \ i iben: i r D t R S î d | c St s 3 & sere ROOA vit ag ¿B werden. In einer ebenfalls | Parlituren und Ksavieran8zñge von Verdi und Puceint, An Gend führe aus E E e orätige Wicdereaké bes it Baring zum elt en Et Œœn E Er un LEt L en aa ai Ct Er Eta delte ee O Toracrer Mebr bciblolez 2 |- ar R a BeE Ii AE E E N T de | D O A e O D t L N 253. Sonn 1920 N Le ar tom on e E A Mara: N D Ä gi Originale un Liszt, Bru, Sngo- Wel, Micbard Kémin Marke not viele andere. Ankpfer war am 21, Luni 1866 in Has Fer, 200 lin, Sonnabend, den 6, obe Er e ————— : / 2 1 ammiung der rauß, Zahler, L'el!u8, Klose, refer, Reznicek, S\bön . b bielt seine A bind Kous va L S pi : uo pes _ Arbeiter der fädtishen Elefktrizitä x von | geboren, erbiel e Ausbildung am Kouservatorium in Sonders Perlen, is M A A fta nd u t reten “An ta L hei G ' find beni En Ausländern solche von V. Novak, und dem Polen Szyma- sen und - w von 1887 bis 1897 am Stadtlheater- in Leipzig, Nichtamtliches quenzendurckch iren Die Wirtschaftslage in Deutschland | Shuckert ull. - cauetrig - Mois Ie PEaao f ement chtadlteile ome Lil und Ira nbahnverkebr ruht. Lil L . i inz esti —,—, Anglo-Continenta , ez, Asbest Calmon Mannigfaltiges. A erfortert es, die besichenten Ginzelunternedmungen, F f nd | 312,00 G, 314,50 bez, Dynamit Nobel 389,00 G,, 895,00 B, Gerbsiof (Fortseßung aus dem Hauptblatt.) wirtschaftlihen Wirkung8grad bei der Herstellung von | Renner 501,00 G., 609,00 B., Norddeutsche Jutespinnerci 280,00 G Handel und Gewerbe. Fertigeucumi en- führen. Die Elektroindustrie muß zu diesem balb 290,00 B. Paar ener Gummi 409,00—415,00 bez., Slomann

A en e ü L” 2 eo e

Die Arbeiter der OberschlesisGben Elektri- H nin! On é tek 9 ti Sis im am en gen Nummer dieses a Li) gewinnen, daß ihr bereits in Rohstoffen und Halb- | Salpeter 3 Neuguinea 760,00 G., 800,00 B., Otavis

zitätswerke in Chorzow befinden #ckch, wie dem ,W. T. B.“ Theater und Musik. (unter Preußen) eine Bekanntmachung der Kohlenwirkh Bei den Abrechnungsstellen der Reichsbank wurden ene Onalitäten geboten werden, die nit nur ihr Arbeits» | Minen - Aktien 858,00 bis 872,00 bez, do. M E

qus Beuthen gemeldet wird, seit gestern vormittag im Aus- \Haftästell : d Mark üb Notss a elle in en arken er Notstands

S Rd S aaa Oktober 73293 195 300 4 ab rf bill fond ch d E isse auf eine | 720,00 B. Tendenz : Schwä

U : Dee _gel : Monat tober 73 29 erechnet. verfahren terbilligen, sondern au ie eigenen Erzeugriisse auf eine j (40,00 D. Xen y z Ginigung zwischen Direktion und Arbeitnebmern berbeiwufübren, be- | Dritte“ wurde gestern auf der staat?iFen S&ar\pieltüh Die Deut\s{-Sck{wedische Vereinignng (Ges{äftz pp i as höhere Wertstufe heben. Sie muß \ich ferner frcimachen von der Wien, 6. November. (W. T. Br) Das Interesse der Börse {loß die Belegschaft die sofortige Stillequng der Werke. Die Be- | der Svielleitunn von Lecpold Jef auvelbühne, unter | Ne Regensburger Straße l4a) veranstaltet am Montag, Abendz drüenden Sorge um die Robstoffbeschafung und sich einen glatten | rlhtete sh Leute hauptsäGliG auf den Devifenmarkt, auf dem si tricbe sind rubig. Die Vermittlung der Interalliierten | ersten Make aufgeführt. Der G Feber U E, um } 74 Ubr, in der alten Aula des Universitätsgebäudez Nah der Wochenübersiht der Reihsbank vom | Herstellungkgang fichern, der sie unier Vermeidung aller unnötigen für einzelne Kategorien eine weitere sprungbafie Verteuerung vollzog, Kommission in Opveln ist angerufen worden. Die ober- | der Vereinfedung n Sans “uke S cfloeis AttGE E ub | einen Vortragsaben d. Professor Wilhelm Lund tr öm au M30. Oftober 1920 betrugen (+ und im Vergleih mit der T in die Lage verseyt, die Herstellungszeit ihrer Erzeugnisse Das rimfangreichste Geschä wurde in Dolkarnoten geiätigt, die s{lesishen Morgenblätter konnten gestern nit erscheinen. gesamte Handlung e R a 9 ane ag gefekt; die | Gotenburg wird über „Die Verbreitung der Swe de WMBVorwoche): wesentli zu klrzen. Dieser Zusammen|{luß Fghert die MöaliSeit, f enüber einer gestrigen sitßnotiz von 434 zu 515 eröffneten und

! nur j

stand. Die Arbeiter des EClektrizitätswerks Zabeorze sind in einen S ympa thiestrei?k eingetreten. Ansc(einend handelt Schauspielhaus. es sich um eine Lobnbewegung. Da es bisher niht gelang, eine Shakesvyeares Trauerspiel „König Ni@&ard der

Die Angestellten der Südbahnstation Wi vor einer in ter Mitte wit ei Ard Auéênabmen | und der \s{wedishenSvraheaußerbhalbSchwedens' Aktiva: 1920 1919 1918 an Stelle der Robprodukte und Halberzeugnisse in ausgedebntem Maße im Verlaufe 510 ermäßigten. Leinoten stiegen bis 785, Neustadt baben, wie ,W. T. B.* erfährt, am 4. d. M. “Wbgen Mand ab, E Like E E, E ry a: \spre@en. Außerdem werden der Rektor der Universität Gebeimn M h M Fertigerzeugnisse aus:uführen, an die große Lohnsummen gebunden sind. chechishe Noten bis 628, Shweizer Franken ua a E Lohnstreits die Arbeit niedergelegt. -| Nur die Krênvngsfzene Ridkords zeigte cinen {teil Bing, * | Negierunasrat Professor Dr. Seckel und der Wirkliche Gehci Metallbestand *) . .| 1098 214000 | 1113 402 000 | 2 603 182 000 Die Lagerhaltung kann wesentli vermindert, Prodnktionsumwege können | Effektenmarkte herrschte verhältnismäßige Nube, da der Wochenshluß

Aus C ol mar wird dem .W. T: B.° gemeldet. daß cin Aus ficgenben: Deetpenäctben - Die Wilna d u L V zie? Nat Professor Dr. von Wilamowitz-Möllendorff dq j (— 361 000(— 755 000)((— 58 175 000) vermieden und damit an Kapital bedeutende Summen erspart werden. “img s veranlaßte. Jn der Kulisfe waren Südbabnwerte, in stand der Arbeiter der Textilindustrie in Mark irh | [bauspiekerischen Leistungen gesellt, und diese mußten E rbertn | Wort ergreifen. Der Eintritt ist tür Mitglieder und von ihnen ei darunter Gold .| 1091 667 000 | 1093 454 006 | 2 550 019 000 Der Zusammenshluß bildet ein Gegengewicht gegen die s{ädlihen A hlen-, Tertib und Bauwerte gesuht. Der Rentenmarkt vollständig iff. 700 Arbeiter haben wenen Verweigerung einer ter- |- ret filisierenten Wilen des Sb'elleiters, anf dos firennfie unter, geführte Malte. frei, M N O O 711000) ala ‘vet R angen Ee Me De s id Ae fon ie n, 5. November. (X. T. B.) rkisthe Lofe 2900,00, Staatse seftetîr Donper warte am Donneroiag im Verlauf ven usatmmen- | Pein fardts rereinfasfen E e fe arftelun, de auG sei | Marburg, b. Novemker, (V. T. B) Bel der v stuideiae - - (21 340019 000 | 9 408 215 000 | 2 002 385 000 | ieten nter even "l Ler Vecteay bex Miein-Qlbe: | fingarische edit 1790,00 l Amalobent 1085.00, Unionbank 1022.00, 2 6ßen verhaftet. alt , war Bier beseitigt: n: : un es Sarge er Heiligen Eli 202 243 58 l eund N, ! er - _vlbetn-Slhes E LEEN pit d E A “tas einer bon „W. T. B.“ überm? einbeitliBe Formel Pera 9 Maches K R FAH ing | die Diebe 193 Edelsteine und 12 Perlen ‘im Werte von zwei Mi Noten and. Banken r M000) vir 943 000 R 887 000 Ünion. Die Unternehnimgen bleiben in ihrer Selbständigkeit un- | Bankverein 1120,00, Länderbank 1770,00, Oeftrrreiish-Unge {ne C ondon bestätigen bie lebten B ermittelten Reutermeldung aus | fe\elte, anderes, so z B. dle erwäbnte Krämthadfeens ie D lionèén Mark erbeutet. Aufeerdem witrden wertvolle Filigranarbeite | (— 1354000 |(— 98 000)((— 680 000) angetastet. Durch den Beitritt der Schudertunternehnrumg gewinnt Bank 5490,00, Alpine Montan b240,00, Prager Eisen 10100,00, G eiCtloen die levten Berichte aus allen Koblen- | yoy retaekleidet méi ae . dem | gestohlen. Der historishe Wert der Gegenstände ist schr groß. edsel, Schecks auch die Industrie Bayerns den wän\chenswerten Einfluß auf die ihr | Rima Muranyer 4000,00, Skodawert A 5 Saigatopen geb fa te n. „o Es f fo rderung des Bergarbeiterverbandes Trepdeianiban: 4 Fr eifte ‘baneóa uy E M flankierten —— | s y I HerteReidió- fehlenden Rohprodukte, Kohle und Eisen. 660,00, E R 8900,00, Gaslizia 29080,09, Wuffen 8995,00, an die ansftt lee tatt e Arbeit wiederaufiu- n Dffenbad nb finn S i ma muse g Ovyeln, b. Notember, (W. T. B.) An der Nacht m séazauweisungen .| 53 807 493 000 | 34 015 579 000 20 679 210 909 London, 4 November. (W.T.B.) Auvwsis der Bank von | Ard Alten Laote00, Po A arate STEO, Sebcuen E S5 s ; einen a (t e vem t n gebaude Tarn Í §966 (+4 3726394 36685 Î f : i f L i: .; Südwales, wo eine fo große Mehrheit gegen die Annabme des uf dem Olymp thronenden Zupiter denken, AuV das Auf- | (¿r Stiécke Oppeln—Peiékretscham ‘ein Feuerüberfall dengdd Lombardforderungen E 10 704 000 E 6 894 A 6 637 000 208 000) Pit. Cer r mumlauf 198 438 000 aen, B49 C 000) N E 97,60, os e V 1A R ._ Sterl, / ,00.

Weoßhlfahrtsþpflege. Wie dke „KölnisGe Volk8zeitung" aus Nom meldet, liberaab der

Tay st dem Kölner Erzkischof Dr. Sch ult e bei dessen Abschieds. mit S{chüssen emvfangen, wodurch eine Neibe von Peronen F sonstige tägl. fällige

Abfommens zustanbe gekommen mar. Sm Öl dbillrevier da treten der leiden Mörder des Clarence, die ihre Zwiesprade über 2 iq S6 l a M : R - m _da- | p tr à : s ; den auf die Wohnung des StationsEvorstel: (4- 2480 000)( 1 923 000)(— 672 000 j ; f i j f gegen weigerten G 80 vH der Arbei ad das Gewissen, auf. den S ouffleurkasien \itend, bflogen, suckte das Ana Sdcüsse wur g orstelêrs 4 »i(+ 3 000)( ( ) Baryorrat 123 146 000 (Abn. 53 000) Pfd. Sterl., ovem N Tons fahren. Es kam dort zu sGnecen Ausf f E E P Poli A Grotesfe fo scharf wie mögli hervorzukehren. Mandes wirkte wiederum E Vermutlich bandelt es si um einen Nahe a ft. Dee MEfeltea . . « „| 244729 000 | 1830286 000 142 658.000 R 73 870 000 (Abu. 3 191 000) Pfd. Sterl, Guthaben ifi: Bac ed d0 G. Am Jer T 100,00 G, Sitrich 7000,00 Gr mußte zur Hilfe gerufen wer va D j L A durch die Zeit- und Ortlosigfeit des Gescebens stark wie cine Traums- orsteher war in der leyten Zeit streng gegen blinde Passagier (— 26 881 000)((4- 1 394 000)|(+ 8585 000) | der Privaten 115 135 000 (Abn. h 422 000) Pfd. Sterl., Gutbaben s { 5 ¿ "ania 5950.00 G nm!ite zur Hilfe gerufen werden. Der Gisenbabnver kebr | vision, so tie Klagen der verwitweten Königinnen um tie tabin- | 98egangen. 5 a2 N. onstige Altiven . . (10 829 995 000 | 2 115 697 000 | 2 079 005 000 | des Stantes 18 143 000 (un. 1 722 000) Psb. Sterl Notenreserve | Meere 619.20 G Lenden 100 S F (CDC é l î p, 1914 Ns 2 M L E . S "l ; stands angeordneten E i T S En U Gen L Se E A gemordeten Gatten. Auf dieBildbaftigkeit derGruppen und denZusammen- L (— 29 373 000)|(+ 56 135 000)|((— 73 057 000) | 11 691000 (Abn. 849 000) Pfd. Sterl, NRegierungsficherheiten O O S B. N Mettcatinnta der Devisen» hang mit dem Ausftand berausgek ommenen, auf die Kohlen be üglich Îlang. der Farben der von Emil Pirchan entworfenen Gewänder Verona, 5. November. (W. T. B.) Wie „Stefani meld, Passiva: 63 973 000 (Abn. 545 000) Psd. Sterl. Verbältnis der Nück- | „entrale: Merlin 116,25 G, Marknoten 116,25 G., Wien 18,92 G S4 e n ae R A aa / ) züglijen | war gebübrend Bcda&t gencwmen, um ter Cefabr ter Eintönigfeit | Turde eine vor dem Garibaldidenkmal veranstaltete pa tr io: M Grundfapital. . .| 180000000 | 180000000 | 180000000 | sagen zu den Verpflichtungen 9,87 gegen 10,78 vH in der Vorwoche. s London, 4. November. (W.T.B.) 24% Englische Konsols 45, vorzubeugen. Denncch blicben longweilige und êde Strecken nickt tische Kundgebung von radikalen Elementen in (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) Clearinghouseumsa 793 Milliouen, gegen die entsprechende Woche | 5 0/4 Argentinier von 1886 90, 4 % Brasilianer ‘von 1889 45, aus, so daß in den SElußkeifall si auH starker Widersyru misckte. \soldem Make gestört, daß einzelne Patrioten den Plan faßten, Neservefonds . . 104 258 000 99 496 000 94 828 000 | des Vorjahres 12 Millionen mehr. 4 9% Sapaner von 1899 624 5 % Mexikanische Goldanleihe von: Das Hauptinteresse konzentrierte sich natursemäß auf Frit Kortners sich zur Stadthalle zu begeben, um die rote Fahne, die infolge der (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) L EN 1899 V0, 3 °% Portugiesen 264 5 0%, Russen von 1906 224, 44 9%: O Er vers{molz den LeeEE E mit dem blutdürftiçen op An M, Es O E a umlaufende Noten . ¡E A AL 0001 278 5 000) (4240 782 000) Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts Nussen von 1909 18 Baltimore and Ohio 68 Canadian Pacific ‘yrannen zu einer im ganzen fesselnden und geistvollen alt, , ; 4 a ause wurden fie je +1530: (+7 , ï 6c L e 162, Union Pacif such eine halbe Million Lire für die bedürfti die aber im Wesen und in der Wirkung auf die Zus@auer i igerte die Entri i N am November 1920 L E C Comoraiies T6, Mis Kiato Wi De Kinder: iu Deutf@land. igen | nit frei war von auffälligen GesuctBeiten und Ungleich- verletzt wurde. Dieser Vorfall steigerte die Entrüstung der Palrioten Verbindlichkeiten . | 17 945 359 000 | 12 033 305 000 |-10 733 776 000 S G G E M Beers 162, Goldfields 18/ Randmines 3. 34 9/9 Kriegs beiten. Das Gesudte freilich war wobl mebr auf Nednung des | ufs Hêchste, das Gebäude wurde gestürmt. Während im Innern (45598184 000)|(+ 3446781000)|(4-1674837000) Nuhrrevier | Obersch!esisches Nevi anlei " 5 0/0 Kriegg8anlei 0% Sie, ibe 735 Spielleiters zu setzen, der Nicbard z. B. den Ruftrittêmonolca vor | des Gebäudes das Handgemenge fortgeseßt wurde, erplodier!e M sonstige Passiva . .| 5 206 093 000 | 3547 687 000 | 904 805 000 ev esi ier | auleihe 68, 9 a N e n e S iagetemteibe T Ann, AUN, FRMen Mass. gelGlosener \Gwarzer Gardine in preller SceinwerferbelenStung | S175 p rabrtrs bei {G eug Der Dey fie rie murte ne: (— 88 149 000)|(— 124 042 000)|(4- 48 668 000 kaner del Bav dio icn A E Sie L048 Madbset auf Giideit S201 Behn dem Deutschen Reidstag angebörige Unt- [geben Mal" Aber au Ver gese 16a Big Dig Jet Men a Fdtet, einige: der Nunbielönden A De D *) Bestand an kursfähigem deutschen Gelde und an Gold in Barren | Gestellt. . . 21 090 7377 Wechsel auf Holland 11,33, Wesel auf New York 341,37, Wechsel verfitätslehrer baben laut ,W. T B.* folgende Antwort | (Lars See e, 0 reden und Grauen erfüllen foll, gewann | wurde vom Gebäude heruntéraehott: worauf dad Siab d dder ausläudijhen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 .4 berechnet. | Nicht gestellt . 763 633 auf Spanien 25,37, Wechsel auf Italien 97,87, Wechsel auf Deutsche F hl f die Kundgebung der Orforder Gelehrten be- BeE erlBhtternde Mail nis ne, auen t euen Fen. 2 ffedada Polizei, welche die Nuhe und O idinvia ‘viederberstellte A Beladen zurück- land 278,70. Privatdiskont 6s. ofen: D adern Nollen geboten, die zum Teil mit neuen t: geliefert . . 20 275 7 233 Paris, 5. November. (W. T. B.) 5% Französische Anleihe Die unterzeineten deutsGen Universitätal : Kräften beseßt waren. Hauptsächlich bervorzubeben sind Rosa Bertens s ; n 85,90, 4 9/% Französishe Anleihe 69,60, 3 °%% Französische Nente Neichêtag glauben im Is L lber Mis BAft a tg fd ils als Hertogin von York, Johanna Hofer als Anna, Margarete Sufsiin | F-x K Que O Den, 16 ee: L fs F 2 N Nan Die Elektrolytkupfer-Notierung der Vereinigung 55,25, L Saite, Sidera Slelhe 186,00, 5 of A 1906 L fie, Moe nad Kenntnisnahme der Erklärung des Vizekanzkers E S 2 P ev ct A Westphal in r Zeitung Morcenbladete cine Silderung, der sre Melde S R a eas Meldung des 38,50, 3 % Russen von 1896 21,50, 4 0/ Türken unifiz. 72,50, er Universität Orford, : S A As Hastings), Forsi uckingham), Edthofer uard), Mütkbe : / L U j t «V. L. V.“ vom v. d. M. au ür h : 243 - i i veröffentlichten Brief Oxforder Gelährten in gleicher Gesin Pkai (Richmond). Als bellseberisGe Margarete traf dagegen Emilia Unda lihen Zustände in den Kriegsgefangenenlagern im Vie Kohlenförderung des Rubrgebiets ein- Beri®tke von auswärtigen Warenmärkten, R Sara (W. T. B.) Wechsel auf London folgt antworten : L innung wie ] nicht den reten Ton. Sie wirkte niht aroß und ergreifend, sontern westlihen Sibirien. Er erklärt, wenn nit sofort Kleider und ließli der linfsrbeinisden SZeden betrug laut Meldung des Franffurt a. M, 5. November. (W. T. B.) An der Abend- | 11 33, Wechsel auf Berlin 4,05, Wechsel auf Paris 90,10, Wechsel - Die Wifens(cft kennt nur ein Ziel: die ErforsŒung der Wahßr- wie eine kindisch gewordene, {watende alte Frau. Alles in allem Medizin dorthin gebracht ae ürden, werde die geplante Hilfe des Völker« „W. T. B im Monat Oktober nach den vorläufigen Berehnungen börfe segten Mexikaner ibre Auswärlsbewegung weiter fort. Große auf Schwei b1,59, Wechsel auf Wien 1,00, Wechsel auf Kopenhagen Beit. Zur Lösung dieser einzigen Aufgabe bedarf sie Ler " criéinftri ewährte die Vorstellung manhe Anregung, aber den Geist Shake- bundes überflüssig sein. Alle Kriegsgefangenen würden im Laufe des M 26 Arbeitstagen 7,9 Millionen Tonnen. Da \ich erfahrungsgemäß Umsäße fanden in 59% Goltmexikanern statt, die bis 921 stiegen. | 44,50, Wechsel ‘auf Stockholm 63,25 Wechsel auf Christiania 44,30 Arbeit über alle Grenzen der Staaten hinaus Der Weltkrie bat peares besdwor sie nicht. E E Professor Na nen , dem dieser Artikel vorge! cat diese gesdbäglen Mengen bei der endgültigen Feststellung na um | Silhermexikfaner 640, nah ter Börse 650. 44 "o Bewässerungs- | Wesel auf New York 331,00, Wechsel auf Brüssel 21,30 Wechsel die gemeinsame Arbeit unterbrec&en und viele persönlide Nande E jeyt “iti fre e S erechtigung des Artikelschreibers und spra erwa 200 000 t erhöhen, so ist für én verflöferien Monat mit einer | anleihe 635, 5 °%/% Tamaupalis 435. Tebuantepec 457 bis 458. 39/6 | quf Madrid 45,05, Wechsel auf Jtalien 11,90. d %% Niederländische gelöst. Wir find’ bereit, sie wieder zu knüpfen und dur aemeinsame f ? Bee d d Ff lere ibrc 100 000 Gesam E cagte, bisher [eig örderung von etwa 8.1 Millionen zu rechnen. Im September stellte Mexikaner 406, Bulgaren 260, Baltimore and Dhio 650, Einheit 666, | Staatsanleihe ‘von 1915 83, 3% Niederländ. Staatsanleihe 514 Arbeit vergessen zu maden, was in beiden Lagern Verletzendes | Fr R E battens! t p me E tis Strauß | Zurzeit würben e regclntfigen Auotensa 6000 Getangene aut id die endgültige Förderung in 26 Arbeitstagen auf 7 801 086 t. Schantungbahn, schwädcher, 629. Deutsche Petroleum 1700 bis 1690. | Fzniglich Niederländ. Petroleum 731,00, Holland-Amerika-Linie D Strie u von tros - Mud rbr offen L ridifei F N E Ca di E "O ber Du Wolf und Fran | Fbsand und Sibirien beimbefördert und die gleiche Anzahl au Die Verwaltung der Ma schinenbau- Anstalt Hum- | Hrenstein.u. Koppel 40. Montanpapier mäßig befestigt, Pier 397) | Atchison, Topeka u. Santa Fs 119, No Jéland —,— Southern E r ls ie abre Aufcaln Hud ad hen: Mita Metzger-Lattermann als Gästen und den Damen Kemp, Hansa, Deutschland Nufland E e gleide Anzabl aus Wzoldt, Köln-Kalk, teilt laut Meldung des „W. T. B.* mit, die | bis 624, hôönix 610, Rheinstahl 497, Mannesmann 490, Caro 327, acific 150,50, Southern Railway 40,00, Union Pacific 166,00, C R R Es p O E E L E I At G M A Si De ats a ern u O was in mensŸlicher GeseliGaft habe seinerzeit für eine Valutaverpflichtung die Bürg: | Deuts uter bi S LA Anglo: O A Änbcanda 134,50, United States Steel Corp. 114,50. Matt. dringlicher als je, Mêge die wissenschaftlide Arbeit tas ibrige dazu | Dirigent if der Generalmusikdirektor Leo Ble. Anfang b Uhr. Für ———— Y schaft in Höhe eines Betrages von 425 000 holländischen Gulden, | werke 430,56, Albert 1080. Von Clektropapieren Lißt und | au un ggen, d. November. (D. T. B.) Sichtwesel auf tun, den Geist der Gere(tigkeit, der Versöhnlikeit und der gegen: |, Montag ist Bohême angeseßt. Anfang 7 Uhr : : New Y ork, 4. November. (W. T. B) Der Dampfer fallig in den Jahren 1925 bis. 1927, übernommen; dag n ber Dünge aft 229,50 S@huert 306 Ber tant 275 50. Anze ent dura London 25,48, do. anf New 746,00, do. auf Hamburg 9,90, «Le Bn Ï x 05) D A F E G 2 : v 1 10 n? aren ; Divi fon nette Sang G fers E tener Betde: | Na G Sorg (e TL2s 12 N gane Et terer ¿Mana | ¿G0 Ma Mi fptrt M heute Jer egte wr 008 Ÿ mte quf ras clo Il aae dun) MleNeLan0Ea 0 | gu BeND E Bd ten B A | 18 auf Smsean Ote qu aficla 18516 1a, m eng ; D . . Oeherie. . iGar .“ mit Fritz Kortner in der Titelrolle wiederholt. n er, der [et uS8bru Tg (0 i 20 un e affenbur it 546. 2 ) 5. GrisHonia ! E N 9 aa Graf zu Dohna. Dr. Goeß, Or. Kaas. D. Dr. Kahl. Dr. Molden- | 7 Uhr. Am Montag wird „Peer Gynt“ mit A Vogt in S unter deutscher Flagae im New Yorker Hafen ein ischen vit en ZING Gee Ant Ex Ele geme ntEatt Devisenmarît war E Geschäft e bei C Teafeus Christiania 100,00, do. auf Helsingfors 17,25. bauer. Dr. Radbruh. De. Nießer. D. Du. Schreiber. Dr. Shüing. | Titelrolle und Marg. Schön als Solveig gegeben. Anfang 6!/z Ubr. ge A en de An andt fuhr mit Ballast und wird für S hude LtarnVye Wird iu den Blättern folgende Mitteilung ver: Brüssel 6%, E T London 280, Paris 494, Schweiz 1265, | 17 L E Eis 2200 in M Blei Der ebèmalige Königliße Kammersänger Paul Knüpfer ist, breitet: In den Aufsichtsratssigungen der Siemens & Halske, | Lfalien 299, Kew Hort 2 : 4095 bo: 4 Pl ; Lott ae T . Die BüGßerei der staatli&en HoGshnke für | wie biefige Blätter es Cie, vort, fu Tante biefian A.-G., und der Cleftrizitäts- A-G. vorm. SHudckeri Köln, d. November. (W. T. B.) Englifche Noten 278,00 bis do. e r Mg e Christiania 70, D v auf Musik in Charlottenburg, die ihren reisten Bestand' bisher an | Wohnung verstorben. Die Besncker des Opernkauses, zu dessen / & Co. wurde der Beschluß gefaßt, gleichzeitig für bic gemeinsame | 280,00, F.anzösisce Noten 491,00—494,00, Belgische Noten 521,50 | Washington 525,00, do. auf Helsingfors 11,45. s Merken bis etwa zur Zeit Brahms? hatte, is turch S{@enkungen | Mitgliedern er von 1897 bis 1919 zäblte, werden mit Wehmut an manchen (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) Todhtergesellshaft der beiden Firmen, die Siemen3-Shuckert- | bis 526,50, Holländiscke Noten 2465,00—2580,00, Numänische Noten : E i B j i EEZ E L s : werfe, G. m. b. H., ‘eine Interessengemeinschaft einzugehen mit der 121,00—123,00. Amerikanisbe Noten 79,60—80,50, Sch{weiz. Noten : i E : Gelsen kirhener Bergwerks-A.-G.. und der Deutsh-Luxem- | —7 Italienisde Noten 285,00—290,00, Stockholmer Noten —,—.

E A I es E Ee E E Se: E G O R allem \chuld. Hierauf: Die Spieler. | Käthchen von Heilbronn. Montag ff 8 La 3, Sonntag (34 Ubr): burgischen Bergwerk s- und Hütten-A.-G. Diese Beschlüsse | Amerikanische Kabelauszahlung 81,25—82,00. Berikte von auswärtigen Wertpapfermärktem Theater. Hierauf: Zum ersten Male: Der | und Donnerstag: Nah Damaskus, o Neu [hes 9 D haus. S i: „Zustjpielh Lia a Ans werden den Hauptversammlungen in kuczer Zeit zur Genehmigung unter- amburg, 5. November. (W. T. B) Börsenf@&lußkurse. Liverpool, 4. November. (W. T. B.) Baumwolle. Heiratsantrag. Montag: Stella. | ïï. und Lïx. Teil. Dienstag und C5 ANEO Le aure. Ae gnn, breitet werden. Die Vereinbarungen zwischen Gelsenkirchen und Deuts: | Deuts - Australis&e Dampfscif-Getellschaft 223,00 G., 228,00 B., | Umsay 5000 Ballen, Einfuhr —,— Ballen, dav ifanis Opernhaus. (Unter den Anden.) | Dienstag bis Sonnabend: Er ist an |Mittwoh: Kabale und Liebe. Abends 7 Uhr: Tosca. Montag: Neu | 7} Uhr: Aa Ege ares, = Lremburg erstreben das Ziel, den Arbeitsprozeß, am g 188,25— 190,75 bez., Gambura-Sütamerika 277,00 G. 283,00 B, Baumwolle —,— "B llen R 4 v 15 30 h s: has S ‘va Sonntag: .197. Dauerbezugsvorstellung. | allem schuld. Hierauf: Die Spieler. | Freitag: Göß von Verlichingen. einstudiert: Das Rheingold. Diens- | Montag 01s onnabend: Zwaug& Rohstoff beginnend, nihtnurzuveredeln, fondern orddeut fer Lloyd 185,50 G., 188,50 B. Vereiniate Elbe)œiffatt Satuäe 1614 m Ct if e n Rlianf 1 1 Fu Die Frau ohne Schatten. Anfang Sonnabend: Nach Damaskns, A. Teil. tag: Eugen Onegin. Mittwoch: | einquartierung. au zu verbilligen. Diesem Grundgedanken schließt \ich | 316,00 G, - 320,00 B, S&antunsbabn 627,00 G., 637 00 B Hebt er, vptisch AEtAi ae O t G A ¿a Grohes SPGAausptethann Die lustigen Weiber von Windsor. dieSiemens-Schuckertgruppe an und sucht ihn mit seinen | Brasilianische Bank 677,00 G., 687,00 B, Commerz- und Privat- Bradtoth, « November (W. T. B.) Infolge der besserea

Pr S T E A I P D I R R U R T I PPPO v I T R R R T E R A p r Lad T H 7 Y I N

_—_

5 Ukr.

Montag: 198. Danerbezugsvorstellung. VBoßS8me. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. (Am Gendarmen- markt.) Sonntag: Nachmittags: Karten- reservesaß 114. Vorstellung zu ermäßigten Preisen: Nathan der Weise. Anfang 23 Uhr. Abends: 200. Dauerbezugs8- vorstelling, König Nichard LUlk. Anfang 7 Uhr.

Montag: Kartenreforvosatz 115. Peer Gynt. Aesenia 64 Uhr. 9 ' Opernhaus. Dienstag: MNitter Blau-

bart. Mittwoch: Der Troubadour. '— Donnerstag: Nmoretten. Tanz:

fzenen. Bajazzi. Freitag: Marga- rete. Sonnabend: Ritter Blaubart.

Sonntag: Taunhäuser und der

Sängerkrieg auf Wartburg.

Schaufpielhans. Dienstag: Könîig

Nichard L. Mittwoch: Maria

Stuart. Donnerstag: Die Fourna-

listen. Freitag: König Nichard T1.

Somahend: Friedrih ver Große.

T. Teil: Der Kronprinz, Sonntag:

Bormittags, 11 Ubr: 1. Matince.

Nachmittags: Flachèmann als Erzieher.

AUbents: KBrig NieHarv Krux.

Deut Theater. Genntag,Naë)- miitags 2} Vhr: Nomeo und Tnulia. Abends 74 Wr: Urfauft. Montag: Der Kaufmanne von Bonodig. Dienstag : Ncu einstudiert: Dax Scheiter- hausen. Mitte: Othello. Dom:erstag: Dor VHeitorhaufou, Fxcitag: Giresame Manschon. Gonn- abend; Lum ersten Male: Vor Shaunfseur Martin. i:

Kammerspicre. _ Sonntag (2# Uhr): Früßlings Er-

AmZirkus— Karlstraße—Schiffbauerdamm.

Sonntag (24 Uhr): Jedermann. Abends 8 Uhr: Enrova. Montag: Danton. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: Federmann. Freitag und Sonnabend: Europa.

Bersiner Theater. Sontag (3Ubr): Wie eint im Mai. Allabendkich 74 Ulr: Der leßte Walzer.

Theater in der Königgräßer Straßze. Sonntag (3 Uhr): Das Ge- stäunDdnis. Abends 74 Uhr: Nausch. Montag, Mittwoch, Donnerstag und Sonnabend: Rausch. Dienstag: ErdD- geist. Freitag: Baumeister Solneft.

Komödienha:18. Sonntag (3 Uhr): „Sie‘““. Abends 74 Uhr: Die Sache mit Lola. Montag bis Sonn- abend: Die Sache ntit Lola.

Denis 8 Künftlerißeater. Sonn- tag (3 Uhr): Pygrnalion. Abends F Úkr: De S ribingg weis,

ontag bis Sonnabend: ie Schei- dungsreije.

Lesiingtheatsc. Sontag (3 UHz): gSesing ea Gewerbe. Abends 74 Ubr: Flamme, —- Montag bis Don- norsiag und Sonnabend: Fiacama. Freitag: Peer Synt.

Vólksbühne. (Theateram Bülow- plat;.) Sonntag (3 Uhr): Der Richter

Mittwoch (3 Uhr): Voxstellung des lafsisGen Theaters: Kabale uud Liebe.

SHillertheater. Charlottenburg. Sonntag (3. Übr): Der Meineidbaner. Abends Uhr: Alt -Seidelberg. Montag u. Freitag: Die gutgeschnittene Ee. Dienstag und Donnerstag: Vettina8 Verlobung. Mittwoch: Zum ersten Male: Don Carlos. Sonnabend: Don Carlos.

Kleines Schausyielhaus. Sonntag

ontaqg: Zum 25. Make: Kinder-

Sonnabend: Die Büchse der Pan- dora. Mittwoch und Freitag: Kinder- tragödie.

Komiî Oer. Sonntag (3} Uhr): Liche Age G Allabendlich 7x Uhr: Liebe im Schnece.-

Theater des Westens. Sontag (34 Úbr): Die Frau im Hermelin. Abends „74 Uhr: Der ersten Diebe goldne Zeit. Montag bis Sonu- abend: Der erften Liebe goldue Zeit.

Mittwoch und Seonnakend (3 Uhr): Schneeweifi und Rosenrot.

Theater am Nollendorsplaß. Sonutag 84 Uhr): Der Fuxbavou. Abaouds Uhr: Weun VLViebe ev wat» « « bis Sonnabend: Werrn Siebe erwacht . « «ch

Mittrooh, Donnersíag und Sonnabend, Nachmittags 33 Uhr: Die Jüdin von

wachen, Abents 7 Uhr; Ex ist au

natd a Aa e em A m Üt e hm tee ri d

r S O E R U E E S R R E A E D Ä I I R Ä R Äm

e dete O P E E D E H E M E B E E p

von Zalamcea, Abeuds 7 Uhr: Das

Toledo,

{3 Uhr): Der Weibstenfel. Abends i 74 Uhr: Die Büchse der Pandora. | t

tragödie. Dienstag, Donnerstag und 2

Donnerstag: Nevolutionshochzeit. Freitag: Die Schwägzerin von Saragvfssa. Hierauf: Cavallerta rasticana. Sonnabend: Tosca.

P S E D E

rp T) 1 ZAS E P

Am 4.

saft angehört hat. Mannes, der ein Vorbild s{chlichten,

S unermündliGer Pflichterfükllung war. t Gesellschaft, um deren Entwicklung er \ih große Verdienste erworben hat,

unvergessen bleiben

Thaliatheater. Sonntag (3 Uhr): Die närrische Liebe, Abend 74 Uhr: Die närrische Liebe. Mont bis Sonnabend: Die närrische Liebe

P I E I T E

Familiennachrichten.

d. M. verstarb nah kurzer Krankheit Herr Senator Z. Hinrich Garrels, E ter vom Jahre 1915 an als Versißender dem Aufsichtsrat unserer Gesell

Noller Trauer beklagen wir den Heimgang dieses ausgezeichneten

aufrechten Hanseatentums und treuer, Sein Andenken wird in unserer

Hamburg, den d. November 1920. [80522] S Anffihtsrat nnDd Vorftand der

l

Verlobt: frau Erika von

Quuptuana Hans tto voa Mo

(Berlin). ¡icolaus

Università Dr. von Nunge 1°” GogiCUtE

Gaffron, geb. von Stosch, mit Hen. pi Heinrich er

Gestorben: He. gf wer gug D.

ajor z. D. Georg von Bosse , Le. Bern- dorff (Köln-Undenthal). Hr. Pfarrer,

Ivik d Großdechant Dr. theol. Gencrad Sol Vrafenort). _— Hr.

E Hamburgischen Electricitäts-Werke.

| Verantwortlicher Sriftleiter : Direkior Dr. T vrol in Charlotienburk Verantwortli für den Anzeiaentetl:

Ter Vorfteber der Gei bäftéftelle Rebnungórat Mengering in Berlin, Verlag der Gesbäftsitelle (Menaerind

in Berlin Drudck der Nordteutscben Buekdrucerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilbelmstraße 3%

Drei Beilagen (eins{bließlid Börsenbeilage)

d Erste Zwe1te und Dritte E Bentrai (-Daagdels

hodentwickelten Fertigerzeugnissen bis zu seineuleytenKonse-

1. Unter) uhungétachen. Auf ebote, Verlust- u. Fundjachen, Zustellungen u. dergl. - Verfäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. t Verlosung 2c. von Wertpapieren. . Kommanditgesell chaften auf Aktien u. Aktiengesellsha

Öffentlicher

ten. | Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 4. i i f dem wird anf den Anzeigeupyreis cin Sm eet aae bn 80 v. H. En N D Ci 414, PUSUaneigen

De” Befristete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Einrlickungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “X

Vank 192,25 G., 194,50 B.,, Vereinsbank 214,00 G., 216,00 B.,

i —_—— T a T A pg ——e——— T IEETS L H A H E P T

6 Q el 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. S | 8. Unfasl- und Invaliditäts» 2c. Versicherung.

/ Aussichten in der Industrie war die Tendenz für W olle fester.

M Dr M T R N S P E R U S S7 F E” E AE E 6. Erwerbs8- urd o Pg eia ed) 9. Bankausrocise.

[67330] Zwangsversteigernn

m W der am 22. N 10} Uhr, an der

Zimmer Nr. 30, 1 im Grund

2) Aufgebote, Ver- lust-und Fundsachen, ustellungen u. deral.

[62851] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll am 22, November 1920, 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Brunnen- immer 30, eine Treppe, versteigert Grundbuche von Lübars Vand 17 Blatt 518 (eingetragener

mer am 30. A

pl D Et E N thaltend Vorderwoh

À e V , enthalte orderwohngebä1ude vos S das bu A rs s Band 17 Blatt 519 tümer am 6. Septem tragung des gôver-

: der Kaufmann Julius Joachim | wert 11 400 4 eingetragene A ts am

Versteig

osenthaler Wege, Amtsgericht Berlin-Weddi E R T I þ. -- = Btger N De edin x, d a 38 qm

g n, Taler, ust 1920, dem Art. 201.

Eintragung des Versteigerungsvermerks: aufmann Julius Joachim in Berlin) Eingetragene Grundstück, reis am Rosenthaler Wege, Ge Lübars Kartenblatt 3 385/201, 460/204 und 461/200 usw., 9 ha @ a 70 qm groß, Neinertrag 20,44 Tlr.,; rundsteuermutterrolle Art. 500, Verlin, den 13. September 1920. Aultsgeriht Berlin-Wedding.

io E

iese und Aer,

rzellen 384/2082,

91, Vorm 8] Sachsen beantvagt.

Gerießtsstelle, Beet EE cin S efordert, leitet in{ Carl Brumanplayy Zimmer Nr. Treppe, yersteigert werden Berlin (Wedding) (eingetragene G

Band 141 Blatt 3368 | anberaumten Aufgebotstermine sein am 8. Dkiober | anzumelden

registez-Beilags

- | eingetragene Grundstäck in Berlin, Guler-

mit res und linkem Seitenflügel und 179579 a und Geb

Grundstôck| Berlin, den 25. Oktober 1920. den

[80426] Aufgebot. Geri

_- daselbst, hat das Arfgebot der

g- 1920, dem Tage der Eintragung des Ver- | widrigenfalls die Kraftloserklä o llstreckung soll | \steigerungsvertnerks: Berliner Terrainver- | Urkunde erfolgen with. Aa, ver N al eatttant, Doe Qbhaber Vormittags | wertung8gesellshaft m. b. L zu Berlin) | Merseburg, den 14. Oktober 1920. in dem auf den 3. Juni 1921, Vor-

Das Amtsgericht. i

._ Anfgebot. A Set ; mnblatt 26 "Parzelle 1128/05 | Der Oberingenieur Lofhar Wittler in | unt bie vier Mee melden

pte gad Eigen- | Hof, N k 1920, dem Tage 87 Sue roß, Grundsteuermutterrolle | Remscheid hat das Aufgebot der Mäntel | widrigenfalls die Kraftloserklärung der- n äu

teuerrolle Art. 1765, Nuzungs- u g Prio n ditbank - Aktien | selben erfolgen und der Anspru aus den

beantragt. Der Junhaber der Urkunden j Aoit foi f 2 wird aufgefordert, [pätestens in dem auf Lte A Mas Del etl Jem Rusgebotsa

der Urkunden wird aufgefordert, spätestens

mittags D Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimner Nr. 7, anberaumten

2153 über je 300 .#| noch nit fälligen Dividendenscheinen, falls

um Aufgebotstermine augs

3. Funi 1921, Vormittags in | ep 1

j gegeben sein sollten, erls wird.

11 Ee vor de R unterzeihaetez Geri t, Quedlinburg, den A 1920,

s des M % s\sttragze 2, Neuban, Ziuuner 21, Die Witwe „Majors von Lauß, | anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte

Berlin, den 2. Sertealer 1920. Kuigge, in Braunschweig, | anzumelden uad die Urkunden vorzulegen, | [79334] Aufgebot. Amtsgeri®ßt in-Wedding. vertreten durch den Justizrat ch wideigenfa(ls die Kraftloserklärung Va Der Ingenieur Oskar Nolde zu Strass L i | Urkunden orfolgen wird. burg-Robertsau (Elj.), Mengesstr. 6, vers

Preußisches Amtsgericht.

d d der angeb : ihe geliodlenen HlBeaseine L Ne. 1379 | Frankfuvt a. M., den 27. Oktober 1920. | treten durch Juftigrat Kirsten in Gotha,

der | [80116]

uud die Urkunde vorzulegen, 4 in Thale a. H.

Aufgebot. Brunöhler in Rüderoth, MNeg.- | credit I , | dem anf den a Rie: 1921, Mittags | Bez. Köln, hat das Aufgebot der verloren | Lit. d Nr. 6000 über 1000 .ch, 2. Abt. XVL das im Grundbute von | 12 Uhr, vor dem E N gegangenen früheren Vorzugsaktien der | Serie 15 Lit. e Nr. 3286 ‘über 500 4. e iu

[80410 perfoigeE 600 .# vierprozeutige Das Amtsgericht. Abteilun t das Aufgebot folgender Ur ; enes j g 18. as Aufgebot folgender Urkunden zum Jum der Zwangsvoll soll | Auleihe dos Yrovingialverbandes von dres der Kraftloserklärung beantragt

10. zu 19, Januar,

ie Pfandbriefe der Deutschen Grun L in Gotha 1. Abt. [X Serie 19

iengeselshaft Etsenhüttenwerk Thale | Die Inhaber dieser Urkunden werd s Nr, 601 628, 83 uud 426 ( gefordert, spätestens in dem auf dea