1920 / 259 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[82686] Eijen- und Stahlwerk Hoesch Aktiengesellschaft in Dortmund.

Vollzahlung und Dividendenzahlung auf nom. .4 7 000009 neue Aktien

1920.

Unter Bezugnahme auf das am 11. bezw. 12. März veröffentlihte Bezugs- ot auf nom. 7 000 000 Aktien unserer Gefellshaft wird die Voll- Nennwerts zu- % vom 1. Juli 1920 auf den 25. November d. F. angefordert. Die Einreichung der na eordneten Interimsscheine bei bei denen Veb

sahlung mit 75% des

züglich

Zahlung ift unter Nummern Ren gen die erste

die Vollzahlun

Stellen zu leisten, Einzahlung erfolgt ift. wird durch Abstempelung der Interimsscheine sowie durch Erteilung

einer O Quittung erteilt.

Wegen des

urkunden wird noch eine fanntmachung erlassen.

Die Dividendenzahlung auf Stamm- und Vorzugsaktien wird vorbehaltlich der er Generalversammlung gleih- falls auf den 25. November fällig gestellt.

Beschlüsse

- Die Dividendenzahlung auf die jungen

lgt jedoch En fämtlihen Zahlstellen der Gesellschaft, fondern gegen Abstempelung der Interims- {eine nur bei den gleihen Stellen, bei

Stammaktien erfolgt

eitpunktes des Umtausches der Interimsscheine in endi Aktien- esondere Be-

denen die Vollzahlung zu bewirken ist.

Dortmund, den 10. November 1920.

Eisen- und Stahlwerk Hoesch Aktiengesellschaft.

junge

er

[81817]

Bilanz per 31. Dezember 1918.

H

14 324 523 431 162 053

41 840 105 651 8 564

9 279 42 941 25 000 2500

89 996

A S T Holzbestände . 79 Debitoren 03 Grundstü Sägewerk . Anlage Säagewerk . Fuhrpark . . Mobilien . . Wertpapiere . Wechsel. . . Hinter- legungen Geschäfts- erwerb . . Aktienkapital Kreditoren . . Banken . . . Darlehne . .

Verlust. . . | 489 456

Mb

600 000 110 533 246 782 993 719

1511 034

1511 034

Avaldebitoren 50 050 Banken Avalkonto ;

Gewinn-

und Verlustrechnung.

50 050

B

[82887]

Den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft bilden nunmehr folgende Herren:

Rentner Arnold Ballauff,, Bad Hom- burg v. d. H., Direktor Dr. Brüggemann, Köln, Richard Feldsieper, München, Kauf- mann Mar Göschen, Frankfurt a. M., Stadtrat Huth, Bad Homburg v. d. H., Direktor W. Kleinmann, Köln, Kaufmann Eur) Lange, Frankfurt a. M., Ober- ürgermeister Lübke, Bad Homburg v. d. Ö., Apothekenbesißzer Dr. A. Rüdiger, Bad Homburg v. d. H., Assessor Friy Scheir- mann, Barmen, und Nechtsanwalt Dr.

ch | H. S@warz, Bad Homburg v. d. H.

Bad Homburg v. d. H., 9. No- vember 1920.

Aktiengesellschaft Vad Homburg.

[82878]

Die außerordentliße Generalversamm- lung unserer Gesellshaft vom 9. No- vember 1920 hat bes{chlossen, das Grund- fapital derselben um 600 090 # zu erhöhen durch Ausgabe von 600 Stück neuer, agleihberechtigter Inhaberaktien à M 1000 mit Dividende für 1920 und diese Aktien den alten Aktionären zum Bezuge von je einer neuen Aktie auf eine

t bei | alte zum Parikurse ohne Stückzinsen an-

zubieten.

Wir laden nun die Aktionäre unserer Gesellschaft ein, die Mäntel ihrer Aktien bei Veriust des Bezugsrechts vom 15. November bis spätestens ein- schließlich 4. Dezember 1920 bei der Bayerischen Diskonto & Wechsel- bank A. G. in Aug evana mit arith- metisch_ geordnetem Nummernverzeichnis unter Einzahlung von (6 1000 pro Aktie und Unterzeihnung eines doppelt ausge- fertigten Zeichnungsscheines zur Abstempe- lung einzureichen. Formulare hierzu sind bei der genannten Bank erhältlih. Schluß- stempel zu Lasten der Gesellschaft.

Die Mäntel der aufgezahlten 500- Gulden-Aktien werden bei dieser Gelegen- heit in neue Mäntel umgetauscht und nd daher ebenfalls einzuliefern.

Sonthofen, den 10. November 1920.

Mechanische Weberei Fischen.

A. Detter.

[83169]

Germania Aktiengesellschaft

für Verlag und Druckerei Berlin.

Am 1A. Dezember dieses Jahres, Vormittags 10 Uhr, findet in unserem Geschäftsgebäude, Stralauer Str. 25, Hof 1 Tr., eine außerordentliche General-

=— | versammlun

Mb

504 000|— 83 536/04

90|— 9 437 ì9 69 366/13

39 239|—

S Verlust- vortrag . - L BO Ls rachien Neisespesen v Waren- difffferenz Abs\chrei- bungen . . Exrlôs aus Maren . . Verlust . . .

W)

209 211

698 668/67

698 668

94 489 456/73

67

Rudolf Düren Aktiengesellschaft.

(Unterschrift.)

[81818] Bilanz þper

31. Dezember 1919.

M

2 449 3 197 025 1017 257

41 840 632 730/39 3 463 35 745 | 43 054/15

302 700|— 214 460|—

8 248

s

Rae Holzbeftand . 46 ebitoren . 19] Grundstück Sägewerk Anlage Sägewerk aneDar « obilien . . Wertpaptere Hinter- legungen . Autos . Gleisanlage Cupen . . Aktienkapital Kreditoren . Banken Darlehne . . Akzepte. .. Verlust . ,

417 969/11

Mb

600 000 2124 155 1 747 244 1 295 543

5 916 942/93

Avaldebitoren| 710 371/28 Banken,

Avalkonto

|

710 3711: Gewinn- und Verlustrechuung.

D

150 000|—

5 916 9429:

M 489 456

1 225 137 706 542 112 759

50 633 12 330

62 934

Verlust- vortrag - Abschrei- bungen . Unkosten . Autounkosten Reisespesen . tete L aren- differenz Erlös aus Waren . Verlust

M

2241 825 417 969

2 659 7941/30

Rudolf M rift).

ck

11

3 659 794/80

n Aktiengesellschaft

69

1 unserer Gesellschaft statt, zu der hierdurch eingeladen wird.

FagEg or bung: ¿ Gndagttias SJestsezung der Erhöhung des Grundkapitals.

. Endgültige Festseßung der Summe

nei! Pérauszugebender bligationen.

. Uebertragung neuer Aktien auf bis- herige Aktionäre der Gesellschaft.

. Zulassung neuer Aktionäre und Veber- Îragung von Aktien auf dieselben.

. Vebertragung alter Aktien auf andere Personen.

. Beschluß über Aenderung des $ 9 der Statuten, die durch Erhöhung des Gesellschaftskapitals erforderlich ist.

7. Verschiedenes. Berlin, den 13. November 1920. . Itch ert, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

[827 09]

Außerordentliche faminlung der Actien - Gesellschaft „Neptun“ Schiffswerft “und Ma- schineufabrik zu Nostock im Sißungs-

l der Gesell t. \ saal der Gesellschaf Actien - Gesellschaft

Generalver-

Die Aktionäre der l Neptun“ Schiffswerft und Maschinen- abrik zu Nostock werden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung auf Mittwoch, den 1. Dezember 1920, Vormittags 11 Uhr, einge- laden.

Tagesordnung:

1. Ergänzung der $8 9 und 12 des Ge- sellicchafts tatuts, betreffs Staatsange- Yörigkeit der Mitglieder des Auf- ichtsrats und Vorstands.

. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals um (4. 500 000 dur Ausgabe von 500 Vorzugsaktien mit mehrfachem Stimmrecht, auf Inhaber lautend, über je „G 1000, mit Divi- dendenbezug ab 1. Januar 1921; ferner Beschlußfassung über die Einzel- Yeiten der Afktienausgabe und Aende- rung des $ 3 des Gesellschaftsver- trages dur Richtigstellung der Grund- fapitals#ffffer. /

Die Herren Aktionäre, die an der außer-

ordentlihen Generalversammlung teilzu-

nehmen wünschen, wollen ihre Aktien bis zum 27. November 1920 während der üblichen Geschäftsstunden im Büro der

Gesel mt zu Nostock, bei Herren

Vaul Eichbaum & Co., Bankgeschäft,

Nostock, bei der Bank für Handel und

Sum Berlin, und deren Filialen,

ei der Commerz- & Privat - Bank,

Berlin und Hamburg und deren

sämtlichen Filialen, bei der National-

bank für Deutschland, Berlin, oder

Bankhaus M. M. Warburg & Co.,

Hamburg, vorzeigen und dagegen die

Stimmkarten in Empfang nehmen.

Der Aufsichtsrat der

Actien-Gesellschaft „Neptun“

tod.

Konteradmiral a. D. C. Paschen, i Vorsißzender.

Schiffswerft und Maschinenfabri? u No

[82726]

Eisenbahn - Bank. Wir machen hiermit bekannt, daß Herr Stadtrat Josef Baer, Frankfurt a. M., durch Tod aus dem Auffichtsrate aus- geschieden ist. “Frankfurt a. M., den 10. November

1920. Der Vorstand. L, von Steiger. Dr. Sulzbach.

[82338 Reue Theater-Aktien-Gefellschaft rankfurt am Main.

Die Herren Aktionäre - werden - hiermit zur fünfundvierzigsten ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 8, Dezember 1920, Abends 6 Uhr, im Chorsaale des Opernhauses eingeladen.

Tagesordnung : s 1. Beschlußfassung über die Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung nah GRUgenma ne des Geschäftsberichts vom Vorstand und des Prüfungs- berichts vom Aufsichtsrat. 2. Erteilung der Cnilastung für den NVorstand und den Aufsichtsrat. 3. Wahlen für den Aufsichtsrat. Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, werden unter Bezugnahme auf den F 14 der Statuten ersucht, gegen Vorlage der auf ihren Namen lautenden Aktien auf dem Büro der Verwaltungédirektion der Neuen Theater - Aktien - Gesellschaft, Hochstr. 46, die Eintrittskarten bis zum Tage der Generalversammlung, Mittags 12 Uhr, zu erheben. Die Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung nebst dem Geschäftsberichte und Prüfungsberihte des Aufsichtêrats liegen vom 23. November 1920 ab auf dem Büro der Verwaltungsdirektion, Hochstr. 46, zur Einsicht der Aktionäre aus. Frankfurt a. M., den 14. November

1920.

: Der Anfsichtsrat. Geheimer Justizrat Dr. Fri Friedleben. Oberbürgermeister Georg Voigt.

[82715] Sondermann & Stier Aktien- gejellichaft, Chemni.

Wir laden hierdurch unsere Herren

Aktionäre zu der am Dienstag, den

30. November 1920, Mittags

12 Uhr, im Sun des Chem-

nier Bank-Vereins, Chemniß, Johannis-

plaß 4, stattfindenden aufzerorden:lichen

Generalversammlung ergebenst ein.

Tagesordnung:

1. Erhöhung des Grundkapitals von ./6 6 000 000 um 4 4000 000 auf „6 10 000 000 dur Aus8gabe von Stück 4000 auf den Inhaber lautende Stammaklien über je 4 1000 und Beschlußfassung über die Einzel- heiten der Aktienbegebung.

. Entsprechende O es S 4 Sat 1 und 2 des Gesellschaftsver- trags (Grundkapital betr.).

3. Aenderung des $ 21 Saß 1 des Ge- \ellshaftsvertrags (Bezüge des Auf- sichtsrats betr.). é:

4. Beschlußfassung über Neueinfügung eines $ 5a in den Gesellschaftsver- trag mit folgendem Wortlaut:

„Die Einlösung der Zins- und Gewinnanteilscheine erfolgt aug Wle, lid dur die jeweils in den Gesell- \chaftsblättern zu veröffentlichenden Bantkinstitute."

Aktionäre, wele der Versammlung bei-

wohnen und ihr Stimmrecht ausüben

wollen, müssen ihre Aktien oder die Be- scheinigung über Hinterlegung der Aktien bei einem Notar spätestens am dritten

Tage vor der Generalversammlung

bei dem Chemnitzer Bank - Verein

in Chemnitz-Dresden und seinen

Zweigniederlassungen oder bei der Commerz- und Privat-

Bank Aktiengesellschaft Filiale

Leipzig, Leipzig,

M nad der Generalversammlung hinter-

egen.

Chemnis, den 10. November 1920. Der Aufsichtsrat der Sondermann & Stier

Aktiengesellschaft. Otto Weißenberger, Vorsitzender.

[82716]

Ulmer Brauerei-Gesellschast. «Die nah $ 9 der Gesellschafts\statuten abzuhaltende ordentliche Generalver- sammlung findet am Mittwoch, den 8, Dezember d. J., . Nachm. 37 Uhr, im Geschäftszimmer der Gesellschaft, West- glei846, hier statt. Die Aktionäre werden zu dieser Versammlung mit dem Bemerken dlerdurs eingeladen, daß die Anmeldungen zur Teilnahme gemäß $ 11 der Statuten pätestens 3 Werktage zuvor unter

usweis über den Aktienbesiß bei einer der folgenden Stellen : i

Gesellschaftskasse in Ulm,

Mitteldeutsche Creditbank Filiale

‘Augsburg vormals Gebrüder Klopfer, Augsburg,

Gewerbebauk Ulm e. G. m. b. S.,

f e ¿ff erfolgt sein müssen.

Tagesordnung :

1. Bericht über das Ergebnis des ab-

elaufenen Geschäftsjahrs.

2. Nenvéndung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 4. Aufsichtsratswahl. Ulm, den 9. November 1920. Der Aufsichtsrat

der Ulmer Brauerei-Gesellschaft.

Der Vorsitzende: Kommerzienrat B. Klopfer.

[82705] Vaumwollwedberei Mittweida.

Unsere Herren Aktionäre werden hier-

mit zu der Dienstag, den 30. No-

vem d. Jes: NGUREMA S Uhr, in Mittweida in unseren Geschäftêräumen stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen. Zur Teilnahme an derselben berechtigt die Vorlage der Aktien oder der Depositenscheine über späteftens am dritten Tage vor der Gene?-

vérsammlung bei den Herren c. -

& Co. in Sebpsig. oder bei dem Vor-

stand unserer Gesellschaft oder bei

einem- Notar hinterlegte Aktien. Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundvermögens um „4 1000000 auf (4 2000 000 durch Ausgabe von 1000 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien über je 4 1000 und Fest- seßung der näheren Bestimmungen der Ausgabe diejer Aktien.

. Abänderung des $ 3 des Gésellschafts- vertrags über die Höhe des Grund- vermögens, entsprehend den vor- steßenden Beschlüssen.

Mittweida, den 11. November 1920.

Der Aufsichtsrat. Oscar Meyer.

182341 Germa-Werke Utktiengesellschaft, Zamburg.

In Gemäßheit der Beschlüsse der Generalversammlung vom 29. September 1920 fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteilen und Erneuerungsschein bis zum 20. Februar 1921 zum Zwecke der Zusammenlegung entweder bei dem Bankhaus Alfred Fester & Co., Düsseldorf, Königsplat 28—29, oder bei dem Bankhaus Wittmann & Co,, Kommanditgesellschaft, Stuttgart, Langestr. 6, einzureichen.

uf je vier eingereihte Aktien werden drei mit dem Stempelvermerk: „Gültig eblieben gema Generalversammlungs- eschluß vom 29. 9. 1920“ zurückgereiht, während eine Aktie zurückbehalten wird. Soweit die von den einzelnen Aktionären ein- gereichten Aktien zur Zusammenlegung nicht ausreichen, der Gesellschaft aber zur Ver- wertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, wird von den sämtlichen zur Zusammenlegung für die betreffenden Aktionäre nicht auêreichenden Aktien von je. vier Aktien eine zurück- behalten. Die übrigen werden durch den obigen Stempelaufdruck für gültig ge- blieben erklärt. Sie werden zum Bör}en- preis und in Ermangelung eines solchen, dur öffentliche Versteigerung, verkaust. Der Erlss wird den Aktionären nad) Verhältnis des Aktienbesißes zur fügung gestellt. : : Soweit in der obigen Frist die Aktien nit eingereiht sind oder die ein ereiditen Aktien, die zur Ausführung der bes lofsenen Zusammenlegung erforderlihe Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten ur Verfügung gestellt find, werden sie für fraftlos erftlärt.

An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden für je vier alte drei neue ausgegeben. Diese sind für s der Beteiligten durch die Gesellshaft zum Börsenpreis und in Ermangelung eines folhen durch öffentliche Versteigerung zu verkaufen. Der Erlös ist den Beteiligten auszuzahlen.

Aktionäre, welche bei den - genannten Bankhäusern bis zum 30. Dezember 1920 9 9% des Nennbetrags auf die ihnen nach der in Gemäßheit obiger Bestimmungen erfolgten Zusammenlegung verbleibenden Aktien zuzahlen, erhalten für dieien Aktien, auf welde die Zuzahlung geleisttt ist, das Vortengsrecht, daß solchen Aktien vom jährlii;zen Reingewinn vorab 9 *% ausbezahlt werden, und daß die Vorzugs- dividende für dulegen Jahre, in denen sie nicht oder nicht ganz zahlt ist, nach- bezahlt wird. Aktien, auf welche die Zu- zahlung erfolgt, . erhalten den Ver- merk: „Vorzugsaktien gemäß Beschluß vom ). 9. 1920. Der Vorstand.* 4 625 000,— neue Vorzugsaktien - sind von einem Konsortium übernommen, welches ih verpslichtet hat, die Aktien den bis- herigen Aktionären in der Weise zum Bezuge anzubieten, daß auf je drei alte zusammengelegte Aktien oder durch Zu- ¿ahlung in Vorzugsaktien umgewandelte Aktien eine neue Aktie zu 115 9/9 plus Sélußnotenstempel bezogen werden kann.

Hamburg, den 9. November 1920.

Germa-Werke Aktiengesellschaft,

Riefenberg.

Ver-

[82677] olktiendrauerei

zu Hildburghausen.

ordentliche Generalversamm- lung am Donnerôtag, den 2. Dezember 1920, Nachmittags Uhr, im „Sächsishen Hof“ hier. Tagesorduung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz 1919/20. i 9, feltse ung der Gewinnverteilung. 3. Entlastung des Vorstands und Auf- ihtérats. 4. Aufsichtsratswah]l. 5. Saßungsänderung bezw. Vorlage der neuaufgestellten Satzungen. Zur Teilnahme an der Genecralversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welGe ihre Aktien bis spätestens am 29, November 1920 bei unserer Gesellschaft angemeldet haben. Sildburghansen, 10. November 1920. er Vorstand.

[82722] f Creditanstalt für Fndustrie und Handel i. L., Dresdeu.

Die Aktionäre der Creditanstalt für Snbul ee ers S in Lignidalon werden hiermit zu der am Axeita 19. Dezember 1920, achmittags 4 Uhr, im. Sigzungssaale der n Nechtsanwälte Justizrat C. Röh und Dr. P. Elb in Dreéden, Viktoriastr, 26,TT, stattfindenden eneralversammlung eingeladen. :

Tagesordnung:

1. Bes(lußfassung über die Genehmigung der vorgelegten Bilanz sowie des Ge- winn- und Verlustkontos.

92. Beschlußfassung über die Srieitung der Entlastung an den Liquidator un

3 M D a M f, Die ts

. Wah ussichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist gemäß $ 23 der Statuten jeder Aktionär berechtigt, welcher seine Aktien oder von einer deutshen Notenbank oder einer deutsden Staatsbehörde oder einem Notar ausgestellte Hinterlegungsscheine über solcie spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung, diesen Tag nicht mitgerechnet, entweder

1. bei der Gesellschaft, Dresden, Fohannesstr. 4, Eg., oder

2. bei der Berliner Handels-Gesell- schast, Berlin,

unter Beifügung eines mit seiner Unter- chrift versehenen Nummernverzeichnisses hinterlegt: ;

Zur Ausübung der Stimumnbarehgu in der Generalversammlung ist eine Grund der vorbezeihneten Hinterlegung ausgestellte, vor Beginn der Generalver- fammlung vorzulegende Stimmkarte er- forderlih, deren Ausstellung bei einer der vorstehend unter 1 und 2 genannten Stellen spätestens am vierten Tage vor der Generalversammlung zu beantragen ist.

Dresden, im November 1920.

Creditanstalt für Jndustrie uud

Handel in Liquidation, Der Liquidator: Otto Schröder.

(89713)

Die Herren Aktionäre unserer Gefell-

{aft werden zur diesjährigen General-

versammlung auf Freitag, den 10. De-

zember 1920, Vormittags 19 Uhr, in das Geschäftslokal, Carnaper Straße

Nr. 128/130 zu Barmen, eingeladen.

Tagesorduung :

1. Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellschaft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Ge- \chäftsjahres nebst dem Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des

Geschäftsberihts und der Jahres:

redchnung. E N /

, Bes Dos über die Genesarignng der Bilanz und der Gewinn- un) Verlustrehnung für das verflossene Geschäftsjahr. |

. Beschlußfassung über die Gewinn- O und über eine Entschädigung für den Aufsichtsrat. :

4. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5. Wahl zum Ausfsichtsrak. Zur Teilnahmean der Genera!versamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten Werk- tage vor der anberaumten General: versammlung bis 6 Uhr Abends bei der Gesellschaftskasse in Barmen

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil-

nahme bestimmten Aktien einreichen,

b) ihre Aktien oder die darüber lautenden

Hinterlegungssceine der Reichsbank oder

einer andern vom Aufsichtsrat bestimmten

Bank oder eines deutschen Notars hinter-

legen.

‘Das Stimmre@t kann_ auch durch Be- po E Hue E Die Voll- macht mu riftlih erteilt Jetn. log T den 12. November

Schaeffer-Pif on Akt. Ges. er Aufsichtsrat.

Dun ck, Vorsißender. [82678]

Hasseröder Bierbrauerei Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesfell- schaft werden hiermit zu der am Soun- abend, den 4, Dezember 1920, Nachm. 44 Uhr, im Hotel „Weißer Hirs" in Wernigerode stattfindenden 34, ordentlichen Generalversamu!- lung eingeladen.

Tagesordnung:

1. De eREA und Genehmigung

desselben.

9, Vorlage des Jahresabs{lusses rend

des Gewinn- und Verlustkontos.

3. Festseßung der Dividende.

4. Erteilung der Entlastung an den

Borstandzund Aufsichtsrat.

5, Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalversam lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis Mittwoch, den 1. Dezember d. J.- Mittags 1 ubs

der

ihre. Aktien ohne Dividendenscheine 0 die darüber lautenden Depotscheine Reichsbank entweder bei der Gesellschaftê- Lasse in Wernigerode oder den VBank- firmen Mooshake & Lindemann in Halberstadt, Direction der Dis- conto-Gesellschaft ZweigsteteS eren stadt in Halberstadt und deren Zweigstelle in Wernigerode .hinter- legt haben.

Wernigerode, den 10. November 1920. Der Vorftand der Hasseröder Bier-

E. Götting. ppa, C. Hochr ein.

brauçroi Aktien-Gesellschaft.

[82367]

Die Aktionäre der Actien-Gesellschaft Brauerei Ponarth, Königsberg i. Pr., werden hiermit zu der am Fkeitag, den 10. Dezember 1920, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftskäumen der Gesellschaft, hier, Tay Demaoe 20/22, stattfindeuden ordentlichen eneral- versaurmlunug ergebenst eingeladen.

_ Tagesordnung: j

1. Geschäftsbericht des Vorstands über

das Geschäftsjahr vom 1. Oktober

1919 bis 30. September 1920. i 9, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und VerlustreGßnung für das verflossene Geschäftsjahr sowie der vorgeschlagenen Verteilung des Neingewinns und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3. Ersaßwahlen für den Aufsichtsrat. Der Geschäftsberiht des Vorstands, die Bilanz und die Gewinn- und Verlust- rechnung, mit den Bemerkungen des Auf- sichtsrats versehen, werden vom 22. No- vember d. J. ab in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, hier, Tuhmacherstr. 20/22, zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt. Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen gemäß $ 25 des Statuts ihre Aktien beziehentlih die Be- scheinigung eines Notars über die bei ihm erfolgte Hinterlegung der Altien späte- stens bis Dienstag, den #7. De- mee ‘Beseiiea t Li T A ¿i der Gesellschaft, hier, Tuchhmaher- straße 20/22, oder s bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, Filiale Königsberg, hinterlegen. ; Lonigebera i, Pr., den 10. November

920. MMctien-GesellscHaft

Brauerei Ponarth. Der Auffichtsrat. Generalkonsul a. D. Otto Meyer, Vorsitzender.

tp lof

Die Anskosung unserer 4 prozentigen Shypothekaranteilscheine und Al uttos zentigen Teilschuldverschreibungen pro 1921 findet am Freitag, den 10. De- A iceA Ueseat Ren 113 Uhr, in unferem eschäftslokale, T maerstiraße 20/22, statt. E R atte mtnd i, Pr., den 10. November

Actien-Gesellschaft

Brauerei PonartH. I. Ladehoff. Ad. Shifferdecker.

[83175]

Die Aktien Nr. 18, 33, 34 und 541 der Firma Siegen-Lothringer Werke vorm. H. Fölzer Söhne, Siegen, deren Vermögen als Ganzes, gemäß $ 306 des H.-G.-B., auf uns übertragen ist, find troß erfolgter Aufforderung nicht

¿um Umtausch eingereicht worden und werden hiermit für kraftlos erklärt.

Walzengießzerei vorm. Kölsch & Cie, Actiengesellschaft, Siegen. Der Vorstand.

_Mösönnich. Staegemeir.

[82310]

Tagesordnung der 21. ordentlichen Generalversammlung am Mittwoch, den 8. Dezember 1920, Vormittags 114 Uhx, in der Kanzlei des Herrn Ge- richtsnotars Kratz, Frauenstraße Nr. 19 in Ulm a. D.

1. Berichtsvorlage mit Jahresrechnung.

2. BesGluß über Genehmigung der ge-

rüften Bilanz, Entlastung des Liqui- tors und des Aufsichtsrats.

3. Aufsichtsratswoaßl.

Anmeldung der Aktien }päteftens

Tage zuvor bei uns. Ulm, den 10. November 1920.

Actienbrauerei zum Schif

vorm, Rettenmeyer i. Liqu. Friedr. Böhringer.

[82847] Voigiländer & Sohn Aktien- gesellschaft, Braunschweig.

Die Aktionäre unserer Gesell\{aft werden hiermit zu einer am Donner®- tag, den 2. Dezember 1920, Vor- mittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellshaft, Braunschweig, Campe- straße 7, stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals. :

2. Beschlußfassung über die Begebung

der Aktien.

3. Beschlußfassung über sinngemäße Ab- änderung der $$ $5 und 6 des Gesell-

fchaftsvertrags.

4. Beschlußfassung über die Aufnahme

einer hypothekarischen Anleihe. Die Hinterlegung der Aktien zu der Seneralversammlung hat - bis jun 29, November 1920 einschließlich an unserer GeseUlschaftskafse in Braunschweig oder

bei der Braunschweigischen Bank u. Kreditanstalt -A.-G., -Braun- \hweig, oder

bei dem Bankhause Gebrüder Löbbecke & Co., Braunschweig, oder

bei einem deutschen Notar au erfolgen.

An diesen Stellen werden auch Einlaß- farten zu der Genexalversammlung aus- gestellt.

Braunschweig, den 11. November 1920. Der Auffichtsrat der Voigtländer

[83133] Brauerei Kempf Aktiengesell chaft.

_ Unter Bezugnahme auf $ 21 ff. unseres Statuts werden hierdurch die Herren Aktionäre zu der am 14. Dezember 1920, Vormittags 10 Uhr, in den Geschäftsräumen der Brauerei, Hainer Weg 44, in Frankfurt a. M. \tattfindendén 34. ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Zur Teilnahme an derselben ist jeder Aktionär berehtigt und gewährt jede Aktie eine Stimme. Vie Aktien sind zu diesem Zwecke, mit einem Nummernverzeichnis va tes d

an der Kafse der Gesellschaft, Hainer

Weg 44, hier, oder bei der Deutschen Effekten- und Wechsel-Bank, hier,

bei der Deutschen Vereinsbank, hier,

bei dem Bankhaus Eml. Schwarz-

schild, hier,

Dresden, oder bei einem deutschen Notar gegen Empfangsbescheinigung und Ein- irittsfarte mindestens drei Tage vor der Generalversammlung in den üblichen Ge- schäftsstunden zu hinterlegen und daselbst bis nah stattgehabter Generalversammlung zu belassen. 1. Vorlage 198 Geschäftöberichts d . Vorlage des Geschäftsberißzts des Vorstands nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustre{nung fowie des Prü- fungsberihts des Aufsichtsrats. 2. Beschlußfassung über die Bilanz und Verwendung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. : Frankfurt a. M., den 9. November 1920. Der Aufsichtsrat. Julius Heller, BVorsizender.

783129] Tagesordnung für die am Mittwoch, den 15. De- zember 1920, Nachmittags 4 Uhr, auf Veranlassung einer Aktionärgruppe, die 1013 Aktien binterlegt hat, im Sitzungssaale der Barmer Creditbank in Düsseldorf stattfindende außerordent-

liche Hauptversammlung : 1, Erhöhung des Grundkapitals der Ge- sellschaft um # 1 500 000,— auf „H 3 000 000,—. Von diefen neuen Aktien sollen 300 als Vorzugsaktien mit zwanzigfachem Stimmrecht aus- gestattet werden. Das Bezugsrecht der Aktionäre soll ausgeschlossen werden und die gesamten neuen Aktien einem Bankenkonsortium zum Kurse von 100 9/9 überlassen werden. Die Kosten der Ausgabe soll die Ge- sellschaft übernehmen. Die jungen Aktien sollen ab 1. Januar 1921

dividendenberechtigt sein.

. Satzungsänderungen :

a) Der $ 3 der Gesellshaft lautet für die Zukunft :

„Das Grundkapital der Gesell- schaft beträgt .4 3 000 000, eingeteilt in 3000 auf den Inhaber lautende Aktien von je 4 1000. Die Aktien 2701—3000 find Vorzugsaktien und haben je ein zwanzigfahes Stimm- recht ; im übrigen sind fie den Stanmtn- aktien gleihberechtigt.

Die Ausgabe von Aktien für etnen höheren Betrag als pari ist statthaft.

In $ 5 wird der erste Say für die Zukunft lauten :

„Der Aufsichtsrat besteht aus mindestens drei Mitgliedern. Ucber die Höchstzahl befindet die General- versammlung.“

In $ 13 wird der erste Saß für die Zukunft lauten :

„Fede Stammaktie gewährt eine Stimme, jede Vorzugsaktie 20 Stim-

men.

3. Aufsichtsratswahl, evtl. Abberufung

von Aufsichtsratsmitgliedern.

4. Beschlußfassung über die Angliederung

anderer Unternehmen.

Jeder Aktionär, der an der außerordent- lien Hauptversammlung teilnehmen will, fann seine Aktien bis spätestens 36 Stunden vorher bei der Geschäfts- stelle, bei einem Notar, bei der Barmer Creditbank in Barmen, bei der Barmer Creditbank, Filiale in Düsseldorf, oder bei der Nheinishen Handelsges. m. b. $. in Düfseldorf

hinterlegen. Barmen, den 11. November 1920.

Friedrich Clsas junior Akt.-Ges.

Der Aufsichtsrat. A. Bertram.

[82884] i:

Die 38. ordentliche Generalver- sammlung der Aktiengesellschaft Nestauraut Gattersburg findet Mon- tag, den 29. November, Abends 8 Uhr, im genannten Lokale statt. Gegenstände der Tagesordnun sind: 1. Vortrag des Rehuungsabschlusses auf

das abgelaufene Geschäftsjahr.

9. Richtigsprehung der Rechnung und

Entlastung des Vorstands.

3. Wahl zweier Mitglieder des Auf-

die bis zum 2%. November bei den

Unterzeichneten einzureichen sind. Die anwesenden Aktionäre haben Â

dur Vorzeigung ihrer Aktien auszuweisen.

Grimtua, den 11. November 1920.

- Der Auffichtsrat. Max. Rost, Vorstand.

C. W. Leonhardt, Vors.

& Sohn Aktiengesell t, Fr. von Voigtländer Bosizendes.

bei dein Bankhaus Philipp Elimeyer, | 1

tórats. 4. L lußfaffung übet etwaige Anträge, | f

ch | Herrn

[83134] Brauerei Stern, ÆAttiengesellschaft.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 14. De- zember 1920, Vormittags 1065 Uhr, in den Geschäftsräumen der Brauerei Kempffff, Aktiengesellschaft, Hainer Weg 44 in Frankfurt a. Main stattfindenden 34, ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands nebst Bilanz und Gewinn- und VerlustreWnung sowie des Prü-

gp des Aufsichtsrats. 2. Beschlußfassung über die Bilanz und Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, wele an der

Generalversammlung teilnehmen wollen, :ptetol spätestens am 10. Dezember

__ in Frankfurt a. Main: bei der Direction der Disconto-Ge- fellschaft oder bei der Gesellschaftskasse, Offenbacher Landstraße 320, oder Î in Dresden : bei dem Bankhaus Philivp Elimether entweder ihre Aktien ohne Couponbogen zu hinterlegen oder den Nachweis zu er- bringen, daß sie ihre Aktien bei einem Notar hinterlegt haben. Die Hinter- legung geschieht auf Grund doppelt aus- gefertigter CEinreihungsschreiben, zu welchem Formulare bei den genannten Bankhäusern zu erhalten sind. Frankfurt a. Main, den 9. November

1920. Der Auffichtsrat. Dr. Oswalt, Vorsizender.

[82725]

Union Actien-Gesellschaft für See- und Fluß-Verficherungen in Stettin.

Hierdur&ß mache ih bekannt, daß Herr ilhelm Geiger infolge Ablebens aus dem Anufsichtsrate unserer Gefellshaft aus-

ge!hteden 1k.

Stettin, den 13. November 1920.

Der Direktor: Becker.

[83131]

Hiermit laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Sonnabend, den 11. Dez. 1920, Vorm. 312 Uhr, im Sigzungssaale der Plauener Bank Aktiengesell|chaft in Plauen i. V. statt- findenden ordeutlichen Generalver- sammlung cin.

Tagesordnung : 1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Jahresrechnung.

der Bilanz und der Gewinn- Verlustrechnung sowie der Gewinn- verteilung.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats.

4. Antrag auf Erhöhung des Aktien- apitals von ¿A 800 000,— auf Á 1 609 000,— und Feststellung der Ausgabebedingungen der neuen Aktien.

5. Sinngemäße Abänderung des F 3 des Gesfellschaftsvertrags.

Die Aktionäre, welche stimmberechtigt

an der Generalversammlung teilnehmen

wollen, haben ihre Aktien bis ein-

\chließlkich Dienstag, den 7. Dezember

1920 bei der Gesellschaftskasse in

ÆWernesgrün i. V. oder der Plauener

Bank Aktiengesellschaft in Plauen i.V.

während der üblichen Geschäftsstunden

bis zum Schluß der Generalversammlung zu hinterlegen. Hierdurch wird die geseßz- liche Ermächtigung des Aktionärs zur

Hinterlegung der Aktien bei einem Notar

nicht berührt.

SNNRESTAN i. V., den 11. November

Lagerbier-Brauerei Wernesgrün (vorm. C. G. Männe) UAktiengesellschzast.

Der Aufsichtsrat. Fr. Meyer, Vors.

[83132]

Erfurter Elektrische Straßenbahn. Die Herren Aktionäre der Erfurter

Elektrishen Straßenbahn in Erfurt werden

hiermit zur ordéntlicßen Generalver-

fammlung des Geschäftsjahres 1919/20

auf Freitag, ven 3. Dezember 1920,

12 Uhr Mittags, in den Geschäfts-

räumen der Gesellschaft für elektrische

Unternehmungen in Berlin, Dorotheen-

straße 36, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Nechnungsab\scchlli}ses und Geschäftsberihts 1919/20.

92, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats und Beschlußfassung über die Deckung des Fehlbetrags.

3. Auslosung von Schuldverschreibungen.

Die zur Ausübung des Stimmrechts in

der Generalversammlung saßzungsgemäß

spätestens drei Tage vor derfelben erforderliche Hinterlegung der Aktien oder notariellen Hinterlegungsbescheintgungen fann geschehen in Erfurt bei der Com- merz- und Vrivatbank, Aktiengefell- chaft, Filiale Erfurt, und an der

Kasse der El Dalh, in Berlin bei

der Bank für Handel und Jndustrie,

S. Bleichröver, der Direction

ver Disconto - Gesellschaft, der

Dresvner Vank und der National-

bank für Deutschland,

Erfuxt, den 11. November 1920.

Der Aufsichtsrat.

Rudolf Menckhoff, Vorsigender.

2. Beschlußfassung über die S ewiguno un

[83135]

gesellschast Frankfurt a. M.

Tagesordnung der 40. ordentlichen Generalver- sammlung, Dienstag, den 14. De- ¿eiber 1920, Vormittags 105 Uhr, in dem Geschäftslokal, Wendelsweg 64: 1. Verwaltungsberiht mit Prüfungs- befund. Genehmigung der Bilanz. j Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. Aftienanmeldung bis spätestens 10. Dezember 1920 gemäß 8 21 des Gesellschaftsvertrags bei der : Gesellschaftskasse und Mittel- deutschen Croditbanfk, Frank- furt a. M., Mitteldeutschen Creditbank und Jacguier & Securius, Berlin C. 2. Frankfurt a.M., den11.November1920. Der Vorstand. Bruno Schubert.

TT. TTT.

4.

[82886]

Reu- Westend Aktiengesellschaft für Grundftüct8verwertung in Liquidation.

_ Die Herren Aktionäre unserer Gefell- {aft werden hierdurch zu der am Diens- tag, den 7. Dezember d. F.„ Vor- mittags 11 Uhr, im Eichensaal der Deutschen Bank zu Berlin, Mauer- straße 39, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung cingeladen. Für die Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Bestimmungen des $ 22 des Statuts maßgebend. Die Hinterlegung der Aktien muß spätestens am S. Dezember d. J- erfolgen und kann bei der Gesfellschafts- Fasse, Charlottenburg-Westend, Klaus- Groth-Str. 11, oder bei der Deutschen Bank in Berlin bewirkt werden. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1919/1920 ‘sowie Vorlegung des S des Auffichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Verwendung des Neingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Ermächtigung des Liquidators, für das Geschäftsjahr 1919/1920 der Hypo- theken-Treuhand-Gesellschaft m. b. H. Entlastung zu erteilen und der Aus- \{üttung von 4 250,— auf je eine Aktie Lit. A zuzustimmen.

5, Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Wahl von Revisoren.

Berlin, den 12. November 1920.

verwertung in Liguidation. M. Steinthal, Vorsitzender.

[82430] Mainzer Verlags-Anstalt und Druckterei UA.-G.

Abschluß am 30. Juni 1920.

Besitwerte. M Gelände 217 500 Gebäude . . . 279 986,22

ab Abschreibung 8 399,599] 271 5866. Maschinen, Schriften und Steine . . 141 759,15 ab Abschreibung 25 992,21 | 115 766|9: Kraftwagen l 1 (Geschäftseinrichtung . » . 1 Berlagsartikel und Vorräte | 301 074 Kasse und Wertpapiere . . 98 125 Bankguthaben . . 426 243|- Schuldner 399 8151/8

1830 113

D

Schuldwerte. Aktienkapital

Belastungen auf Anwesen (Släubiger

Geseßliche Nücklage . . . Besondere Nücklage Rückstellung für etwaige Verluste

Rückständiger Gewinnanteil Nüdlage sür den Erneue- rung8\chein

Reingewinn eins{l.Gewinn- vortrag vom 1, 7.-.1919

600 000 150 000 604 083/35

60 000 150 000

60 035/ 2 400

2 400 201 194 1830 113/48

Gewinn- und Verlustrechnung am 30, Juni 1920.

A [4 1 3531 400/33 L434 391180 + {201194117 3 766 986/30

Soll. Betriebskosten . Abschreibungen

. . . . .

eingewinn .

23 952/72

24 155/35 3718 878/23 3 766 986130 Der in der Generalversammlung vom 5. d. M. sestgesegte Gewinnanteil von 180% = 180 4 für eine Aktie ist bei unserer Euler têlasse, Große Bleiche 48, fofort zahlbar und muß der dazu erforderliche Nachweis des Finanz- amtes vorgelegt werden. Der aus dein Aufsichtsrat ausscheidende Derr Karl Gessner 1L., Bingen, wurde wiedergewählt. Mainz, den 6. November 1920.

Der Vorstand, J. Will

Haben. Gewinnvortrag aus 1918/19 Zinsen Gesamteinnahmen . .

Brauerei Kenninger Atiicn-

Der Aufsichtsrat der Neu-Westend Aktiengesellschaft für Grundstücks-

[82728] Kommerzienrat Hermann Gebler München, ist aus dem Verwastungsra unserer Gesellschaft ausgeschteden. i Berlin Norddeutsche Buchdrucckere: und Verlagsanstalt A. G.

[82881]

Verlagsanstalt vorm. G. F. Man; Yuch- und Kunstdruckerei Akt.- Gef. München-Regensburg.

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer

Gesellschaft zu der Montag, den 6. De-

zember 1920, Vormittags 105 Uhr,

im Geschäftslokal unserer Gesellschaft,

Schwarze Bärenstraße Nr. 8 in Negens

burg, stattfindenden außerordentlichen

Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkavitals von #4 750 000 um nom. 4 459 000 auf nom. 4 1 200 000 dur Ausgabe von Stück 450 au! den Inhaber lautende, ab 1. Januar 1921 dividendenberehtigte Stamm- afticn im Nennbetrag vony ie, 4 1000. 4

. Beschlußfassung über Aus\{luß des geseßlihen Bezugsrechts der alten ftionäre und die Einzelheiten der Begebung.

3. Beschlußfassung über Aenderung des Statuts na Maßgabe des Beschlusses

zu 1. Die Anmeldung der Aktien hat unter Vorzeigung derselben spätestens drei volle Tage vor der Generalversamm: lung in dem Büro unserer Gesellschaft in Negensburg, Schwarze ären- straße 8, oder in dem Vüro unserer Gesellschaft in München, Hofstatt 9, in den üblichen Geschäftsstunden zu er- folgen, woselbst gleichzeitig die Eintritts- farten ausgegeben werden. München, den 10. November 1920, Der Anufsicht®rat. Der Vorsitzende: Justizrat Dr. Johann Hübner.

[82885]

Schlefische Textilwerke Methner und Fraÿzne Aktiengesellschaft zu Landeshut in Schlesien.

Einladung zu der amn Donnerstag, den 9. Dezember 1920, Nachmittags 2X Uhr, im Geschäftszimmer unseres Ber- waltungsgebäudes in Landeshut in SAN stattfindenden außerordentlichen e- neralversammlung.

Tagesordnung :

1. Erhöhung des Grundkapitals um 4 6 000 000 dur Ausgabe von Stück 6000 auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 46 1000 mit Dividenden- berechtigung vom 1. Juli 1920 ab. Festsetzung der Ausgabebedingungen, insbesondere Beschlußfassung üben Bezugsrecht und Mindestbetrag, zu dem die neuen Aktien auszugeben find.

. Entsprechende Aenderung des Satzes 6 Absatz 1 der Satzungen.

. Aenderung der Sätze 14, 15, 16 17, 20 bezüglich Zahl und Befugnissi der Aufsichtsratsmitglieder.

__Zwecks Teilnahme an der Generalver- fammlung sind die Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis fpätestens drei Werktage vor dem Termin der Generalversammlung an der Kassc der Gesellschaft in Landeshut, bei der Deutschen Bank in Verlin, bei dem Schlesischen Bankverein Filiale der Deutschen Bank, Breslau, oder bei dem Bankhause Eichborn & Co., Breslau, und dessen Zweignieder- laffungen zu hinterlegen.

Statt der Aktien können auch von der Neichsbank oder einem Notar ausgestellte Depotscheine hinterlegt werden. Landeshut in Schlefien, den 12. No- vember 1920.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Michalowsky.

[82863] : UAktiengesellshaft Societäts-

brauerei zu Zittau in Zittau.

Die cinunddreißigste ordentliche

Generalversammlung unserer Gefell-

schaft findet Montag, den 6. Dezember

1920, Avends 77 Uhr, im Saale des

Hotels „Weißer Engel“ hierselbst statt

wozu die Aktionäre hierdurch eingeladen

werden.

Der Saal wird um 64 Uhr geöffnet

und pünktlich 74 Uhr geschloffen,

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands, Vortrag Gewinn- und Verlustre&ntng n Bi1anz. sowie PrüfunzWerid Aufsichtsrats.

2, Beschlußfassung über die Bilanz die Gewinnverteilung.

3, Antrag auf Erteilung der für den Vorstand u

4. Wahl von Aufstt®rat®

Zur Teiluabme au der Haupte

lung find diejenigen Aktionäre ber

welche gemäß $ 17 des Gefe

mit Bescheinigung darü

daß sie ihre Aktien oder dic

eines Notars über dîe

folgte Hinterlegung von Mi

Dresdner Vank, Filiale Zittau, în

Zittan oder hei Overlausiter

Bank Abteilung der Allgemeinen

Deutschen Credit-Auftalt îin Zittau

oder un Kontor der Gefclischaft bés

zum 4. Dezerber, Nachmitdag®

4 Uhr, binterlegt dabon Zittan, den 11. November 1929

Der AnssichtErat. Der

Vonsißeadè: Dr. Küls,

N OLA