1920 / 260 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

immer $—10, auf den 28. Februar [ lagten für den allein s<uldigen Teil zu | Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | halts, unter der Behauptung, daß, der | seit er M L 1 eann E J Z w e î í e B e î l ag e e . ,

921 , Vormittags 10 Uhr, mit | erklären event. den Beklagten zu ver- | lihen Verhandlung des téstreits vór die | Beklagte die Klägerin am 8. April t ulden, m/ : Î : Ht | dem Antrage auf Zahlung. Die Klägerin dlos verlassen habe und seitdem nit j dem g Zahlung O

der Aufforderung, fi< dur< einen bei | urteilen, die eheliche Gemeinschaft mit der | 2. Zivilkammer des Landgerichts in Stade | grund j „U N diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt | Klägerin wieder aufzunehmen. Sie ladet auf den 18. Februar 1921, Vormit- | für sie forge, mit dem Antrag, den Be- | ladet die Beklagten zur mündlichen zum eut en : & G als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu den Beklagten e mündlichen Verhand- | tags 9 Uhr, mit der Aufforderung, h | klagten kostenpflichtig zu verurteilen, an bandlung des Rechtsstreits vor die Kammer C y anze ger und Tell ü lassen. R. 3S87/20. lung des Rechtsstreits vor die 2. Zivil- dur< einen bei diesem Gerichte zuge- | die Klägerin einen Unterhalt von 600 Æ, | für Handelssachen des Landgerichts in Qa anzeiger Berlin, den 8. November 1920. kammer des Landgerichts in Frankfurt | lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- | vierteljährli<h im voraus zahlbar, seit dem | Koblenz aus den 28. Januar 1921, Ir. 960 i Lehmann, a. Main auf den 20. Januar 1921, mächtigten vertreten zu lassen. 1. Januar 1920 zu zahlen, das Urteil für | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- * Berlin Montag den 15 Novembe Geridtsshreiber des Landgerichts T. Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde-| Stade, den 6. November 1920. vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die | rung, einen bei dem gedachten Gerichte : , , . r 1920 Zivilkammer 20. rung, si< dur< einen bei diefem Ge- | Der Justizobersekretär des Landgerichts. | Klägerin E den Bekl Us zur münd- agctanenen E Selig Bunt L u<ungsfachen. 0e 2 j weft A 7 ¿afts —— i s er öffe s ou20) ce E ettung. | Fife zugelassenen abiganwalt alb Prozeß | 42335] Oeffentliche Bustelung, | die ‘29. Soilfammer des Landgerithis L in dieser Auszug bec Klage beann ggmocit Z Aufgebote, Verluft, u. Fundsahen, Zustelungen u. dergl. r 4 Ermerbs und Wirtihattagenofen daten Frau Clse Jurtz, geb. Fuchs, in Görliß, | Frankfurt am Main, den 11. No-| Die Ehefrau des Slossers Emil Berlin, Grunerstraße, IT. Sto>, Zimmer | Koblénz, den 6. November 1920. 4. Verlosung 2c. v Werth a î Cc n El EL S. Unfall: und Invalidi Versiche Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Dr. Her- | vember 1920 i‘ © 6 | Burwig, Helene Burwig, geb. Kull, 3. Zt. | Nr. 2—4, auf den 21. Februar 1921 Fores, Justizoberfekretär, 5. Kommanbitgeselli<aften auf Akti, : + | 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. hann Seel, ee, Dilobn nale 2 | "De Geister bes Lanbgerilts, | Beer Teil Betetberelinäte Bor Mg 4 O UOr ee fan Vere erauf Uten. Atiengeellaflen, | Auzeigenpreis (fe „ben Naum ciner Zgespaltenen Ginheitozeite 2 & Außer: | 10. VeriGiebere Bekaratmathungen. 11. rivat gegen ihren &hemann, i - c Heinriî L ß M- : . Cr R pt E E E E E - nzeigenprei in T . 3 L ntmaœunaen. . Pri main Gmil Jurg, früber in Berlin, jeßt | [83160] Oeffentliche Zustellung. Hiee: U u Bct bier, ires rung, fi dur Sun Le als ai d (83162) = A zeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H. erhoben. 9 anzeigen inbefannten «Aufenthalts, uf Grund | In Sachen des baer abn | ggen ihren, Ehemann, pen Soi ne Borlin lian vectrten fen E En A S cbtevel DeF— Befristete Anzeigen müssen d r e i Ta 2 1567, 1568 B. G.-B. auf Scheidung. eor ünther, früher in nthetm- i her î in, j J D N in Oberstein a. abe, Ï s : SS 1967, g g h Burwig, früher in Wangerin, jeßt un- | 39. 0. 108. 20. M tigter: Rechtsanwalt Dr. Hans Otto ge vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

ie Klägeri e Beklaaten zur | Bergen, jeßt i inz-Kastel, in d f j : Die Klägerin ladet den ote zu B g jeß n Mainz Ka e 1n er befannten Aufenthalts, auf Grund der Berlin, den 5, November 1920. in Leipzia, flagt dedeit de Kaufmann

mündlicen Verhandlung des Rechtsstreits | Wiß 7, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsan- | £8 1565, 1568 B. G.-B., mit dem An- * Lte Drei Ç : , Gen De vor die 34. Zivilkammer des Landgerichts I | walt Justizrat Eberhard in Hanau, gegen N L die E O A ai Der Gerichtsschreiber des Landgerichts L | Willy Rochoc3, früber in Na, L 9) Aufgebote Ve g [80848] Elbenauer Deichverband 9 f [81474] unbekannten Aufenthalts, uneT e für » l Bei der am beutigen Tage vorgenommenen Auslosung der Obligationen O [89218]

in Berlin, Grunerstraße, I Tr., Zim- | seine Ehefrau Johanna genannt Anna | und auszusprechen, daß der Beklagte die ; ü

mer 2—4, auf den 11, März 1921, | Günther, geb. Andreae, früber in Arn- | SGuld an der Scheidung trägt, I. d Die Firma Krosta & NRöttgers, Elber- | hauptung, daß ihm der Beklagte für / des Elbenauer Dei si ( i

Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- | heim (Holland), ießt unbekannten Aufent- Beklagten die Kosten des Verfahrens auf feld, Zollstraße 5, Prozeßbevollmättigter: fäuflih gelieferte Waren 11 Schmu- lust-und Fundsachen, Lit. A iber 1000 4 Nr ‘18 2731 39 S1 e Mio oen 2 205 C0 midt x Schröder A, G. Bremer Delfabrik

forderung, fi dur cinen bei diesem Ge- | halts, wegen Ehescheidung, ladet der Kläger | zuerlegen. Die Klägerin ladet den Be- Rechtsanwalt Dr. von Mörs in Elberfeld, | sahen den Betrag von 2414 #4 90 9 216 225 234, h G E E daß fe En 2 E F É pie Wilhelmsburg a. d. Elbe D Herweg, Forkardt, Hanau . . .

richte zugelaïenen Nechtéanwait als Pro- | die Beklagte zur mündlichen Verband- | klagten zur mündlichen Verhandlung des flagt gegen den Ernst Beer, früber in s{ulde, mit dem Antrage: I. den Be- Lit. B über 500 .& Nr. 265 L e Her 4 “Ha iesbevollimächtigten vertreten zu Lan | Pndnor des Landgeridis in Hanau auf edstosreits vor die dritte Zivilkammer | Elberfeio, unter de Bed Mund fit ge: | 1. 24 4 9 9 nebft 5 do Zinsen von ITEEUNGEN u. dergl. wes ri dee E E O L unserer SOH S anigciGien A A L E Ín, den 10. Ycovem U. Landge in O ul d i n S ; n e ag su s 1. 2 7 | / iaati S Gr IWE y 4 a Pre 8 Es ; í T L

erlin, den 0 gericht des Landgerichts in Stargard i. Pomm. | Beklagte den Cinge agten Betrag f y er Obligationen nebst den dazu gehörigen Talons und Zinsscheinen die Kapitalbeträge'| alleiniger Vorstand Herr Paul Weyer- ar B Llo Me as e IaE a

Pilkowsfi, den 4, Januar 1921, Vormittags ; : H ieierte Zigaretten \<ulde, mit dem 1188 4 50 9 seit 1. Januar 1920 und [83167] Oeffentliche Zustellun in L S 4 ì Vorx I auf den 2. Februar 1921, Vor Bio N von 1226 4 40 9 seit 9. Januar 1920, Die Firma Georg Thoms, elektrotedn. in Echbnebeæ, Elbe, V Empfang 4 s vi aim i “Alin, Lu L Acbélitee 1920 Fo E L i î / . , S a F 4055

&ustizobersetretär des Landgerichts T. 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih dur | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung trage, den Beklagten dur vorläufig voll- ), teriali L c

¿a E inen bei diesem Gerichte zugelassenen | cinen bei dem gedahten Gericht ' | stre>bares Urtei! fostenfällig zu verurteilen, | 2. 211 Æ 60 9 dem Kläger im Arrest» Materialien, zu Saarbrü>en 3, Mozart- Die Verrinsunæ bär. mi UEYMEU- ìr. 78 92 111 123 126 12

[82839] Oeffentliche Zustellung. Rechtéanwalt ‘als Prozeßbevollmähtigten cinen bei dem gedachten Ser!Gte 2: | an die Klägerin 100 .4 nebst 49/9 Zinsen | verfahren und in der Zwangsvollstre>ung siraße 19, vertreten dur<h Rechtsanwalt zinsung hört mit dem 1. Juli 1921 auf. Der Aufsichtsrat. „Nr, 78 92 111 123 126 129 135 193 < als Prozeß <tigten | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e | an die Kas /9 Zin! eflagten ent- Dr. Bauder in Stuttgart, klagt gegen | und A L E N DolGalonai ist die Nr. 148 noch nit eingelöst, Dr. Di>en, Vors. 25 Tes f e Ae 2 e E 442

Die Ehefrau Heinrih Dreesen in | »ertreten r L : 1 V ; + s : « )

is Meideri iblenfeld zu lassen. d seit dem 11. September 1919 als Teil- | aus diesem gegen den Be : C

Duisburg - Meiderich, Müblenfelder | "Hanau, den 29. Oktober 1920. E Mt uiadE biger zablung zu zahlen. Die Klägerin ladet standenen Kosten zu zahlen, II. dem Be- Gottfried VBreitling, Schreiner und Randau, den 29. Oftober 1920. [82009] Die Rüzahlung erfolgt ab 2. Ja- 0

Straße 28, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- Af B ; 18, 4 7 Se C : ; A S streits auf- Müúblenbauer, zurzeit mit

doe E A R i __ Aßmann, Justizobersekretär, Stargard i. Pomm., den 10. No- den Beklagten zur mündlichen Verhand- | klagten die Kosten des Rechtsstreits aus , zurzeit mit unbekanntem Der Dei ¿ ee nuar 1921 mit .4 103

cel Bo len "teren Geritsraber tes Entgriiie, S (rae P n es ede vor deA m ISN I BEL be tleitina für vorlävfig vol srodbar j auf Bezahlung von 8310 nebst 51 bene gefellihast in Lüttringhausen. | / Bremer Bremen ae ¡ett unbekannten Aufenthalts, wegen bös- | [83161] Oeffentliche Zustellung. Bolrend armen U E "Ra “A ; j eraus fei Ft, ¿0 aft in en. Bremen, Bremen,

lien ailifens mit dem Aipteude s : In Ee der e Anna Bombinek, Gerichtsschreiber des Landgerichts. Vormittags 9 Uhr, Zimmer 11. Zum | erklären. Der E Ewa E G Ee mit R RE 1018, als [83701] Bekanntmach Dur Beschluß der ringhausen. bei der Direction der Disconto: Ehescheidung. Die Klägerin ladet den Be- | geb. Woitok, in Königshütte, Heiduker E A Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird flagten zur mündlichen Der gh Seckuneilterewitwe ü S ara Hafner, | Die dicsiäbrice Ti ung. , Generalversammlung vom 21. September Gesellschaft Filiale Bremen, Fflagten zur mündlichen Verhandlung des | Straße 37, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | [S4200 Bitten e Stoll Bub diele Aar Ver ANE iber 1020. ciu Lankgerichts Petit : F den 22. Ja- ringerstraße 83, IIL, le e Fosten Schuldverschreibungen Ter Cet ommandit- 1920 ist der Name umgeändert worden | ej dem Benkhause S

x tro E : Du y Q : } - S I 12 A d, . A L 7 J De J* e f 2 A t t A _x 6 7 .7 av î , if î - r d MIAiI \ ö setöstreits vor die vierte Zivilkammer | anwalt D rmeisier Gras Bambine, iter in Neuenbürg, vertreten pur ‘ep |muar 1921, Vormittags 9 Uhr ed Ratb, und tate: ten Dettatten (Mühlhausen i, Thie. von 1919 f (16fE[[\Chaften MUf [e ® Weybausen Brem C 0 (4 P2 E » | Nechtsanwalt Rhtinwald in Calw, klagt Gerichts\{reiber des Amtsgerichts Zweds Berichtigung der Aktienmäntel Restanten:

Fi mit der Aufforderung, sih dur einen fie mündlichen Verhandlung des Rechts- | dur< Ankauf erfolgt.

auf den 3. Januar 1921, Vormittags | früher in Hanau, jeßt unbekannten Auf- c \ : nitt dés E, ; ) its. vor die Zivi 8 i, Thü 9 No- : E C 4 9 Uhr, nit der Aufforderung, sich Us enthalts, Seen Ehescheidung, ladet die gegen feine CbeÆau Luise Dorotbee Karo- [82828] Oeffentliche Zustellung. bei diefem Gerichte g S en E E A E e des L A L sen i, Thür., den 12. No- Aktien D F | und Zinsscheinbogen werden die Aktionäre Nr. 500 Rükzahlung per 2. Januar 1919, 9 Uhr, i erichte zugelassenen | Klägerin dert Beklagten zur mündlichen | ¿ntl geb. Schmitt, mit unbekanntem Auf- | “Die Allgemeine Œektrizitäts-Geiellsaft | froten O eia aa aats 28. J O e D. En D j un ICN= |-rsußt, ibre Aktien bis spätestens | 5 105 Nückzahlung per 2. Januar 1920 Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten | Verhandlung des Rechtsstreits vor die | enthalt abwesend, wegen Ghefcheidung, mit | jy “Berlin. Friedrih-Karl-Ufer 9/4, Pro- treten zu lassen. ». November 1920 mit T Ao i A Aeg S e 2 O 20. d. M. dem Vorstande in Lütt-| Nr. 654 Rückzahlung per 2. Fanuar 1920. vertreten zu lassen erste Zivilkammer des Landgerichts in dem Antrage, für Net zu erkennen: | „bevollmächtigte: Rechtsanwälte Ge- Leipzig, den 9. TtovemoS z Gerichte zugela i nen bet dieem | [833360] Bekanntmachung. geselli<asten ringhausen einzureichen. Bremen, den 22. Oktober 1920, Bochum den 3. November 1920 Hanau auf den 27 Fanuar 1921 Die zu Colmar am 23. Oktober 1902 [Wi ier Sustizrat Dr. Edwin Katz, Iustiz- Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. Stutt R a nwalt zu bestellen. | Bei der stattgehabten Auslosung der | <5 * Lüttringhausen, den 7. November 1920 Der Vorstand. Bra<t, JIustizobersekretä. | Vormittags 9 Uhr it der Aufforde: | Unter den Parteien geschlossene Che E | rat Julius Hayn, Dr. Albert Kay zu entli De Cos eibe Legvanber L220. ‘am 1. April 1921 zu tilgenden 4%igen S Der Auffichtsrat. N : —————— L ; cóna TAD bar® Ane bei dietem Gerihte gen: E wird für Ms Berlin, Noonfhati S Haa ouien ven [82833] Defsenttthe S a Stebnumnaseat as E: Schuldverschreibungen der Stadt Breslauer Spritfabrik Aug. Bertram s\r., Vorf. [83702] A Paten iGe Qule m S idt zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- Koste A N Htsft aps Me eilt, S Kommerzienrat Heinri<h Peek, früher in Aa Ea Renfdaft G M A H. in 89336] Oeffentliche Zu Tage (IL. Ausgabe) vom Jahre 91 ti G [83220] Die Aktionäre der Aktienfärberei Münch- Ce geb Ruvowsl, in Altona, Tauben: | * Nin D S ubee 102 festen de ei alo rasintlichen Verhand- | Düsseldorf, jeyt unbekannten Auen bare | Meseri vertreten dur ibren Vorstand, [82836) Oefenttihe Zustenung. | "it. 4 Ne.1 und 13 über je 2000.4. | Die T Jesellshaft. <,, | Aktiengesellschaft für Deutsches |te:) worden bicoit zu ker am 15, De: e C Ce E E L S , den 49. ober 192U. A, Hestroi „P Stnr, [in Holland, auf Grund der Dehauptuns, ad E and : A L. ) z A D 29, IDEE K. | Die Beschlüsse, durch welche die Ober- erg werden hiermit zu d E R inge L a s Per mann, Justizobersekretär, Gerichts- N E N Zivil- daß der Beklagte als Geschäftsführer der Praiegoene n egi - an Aen, Merle dur< Rechtsanwalt e ert es 0 S 93 124 125 | s{lesis<e Bierbrauerei Actien-Gesellschaft Kunstgewerbe, Berlin. zember 1920, ‘Dobinittags, 11 ‘ubr 0A M 7 E Ves O L reiber des Landgerichts. Ziv.-K. I. m M Vei E R gee F Lp S Sn N Den Gib pee E: p b. H. ba asfön J et des Leit, fräbee in S E vent 9 Enztal O 381 383 299 394 2 2 Fe r as a L. E G Vermögen als) 1. Das Aktienkapital ist auf im Sitzungszimmer der Dresdener Kauf- R C LN 4 9 Frs ï ; z -| in Reißholz bei Düsseldorf Glühlampen | Mole tai fannte | S T : S 25 Log S i anzes unter Ausschließung der Liqui- | 100 000 # öht. mannschaft in Dresden, Ostra-Allee Nr. SPUtds fe R E E e N Sälen 2s - Auuibard Geb Doe ags N Me E mit einem Leu<tkörper aug Wolframdraht, Glfirow E Le E r ie ia mit unbekanntem Auf- fa 2 et ; 25 au 747 762 800 814 dation der Breslauer Spritfabrik Actien-| 2, Die E unan v. Proe> (Gagaia, Matergäßdhen) A fino L81960, 1568 B. G-B, mit dem An- | hausen, Sólosser, in Mülfort Prozeß | zugelassenen Anwalt zu bestellen erihte | welches Verfahren der KlWerin dur $ 4 | fie dur ihren Geschäftsführer Pitt om C C e att, IUDerung 409/976 ‘1034 -1040 904 934 948 959 974 Gesellsba't übertragen bat, find im Han- | und ufmann Könni>e find aus ‘dem | auferordentlichen Generalversamm- trage auf Ehesch dung. Die Klägeri ladet vevoll {tigter : Rechts nwalt J p 1 Bio de der of tiber Zustell 1a wird des Patentgesetzes gesichert ist, fabriziert | 55, September 1920 in Meseriß von dem Sichs Beitsl tun ntrage, dur geaen | 1318 1382 1492 1500 152 1269 1309 | delsregister eingetragen. Wir fordern dem- | Aufsichtsrat abberufen. lung eingeladen. den Bekla N ie ete ; Merhand Rhe bt: gegm seine Ehefrau Maria s dieser Auszu Le Kl “t befe A SE und vertreibt, mit dem Antrage: 1. den | Beklagten ein Pferd brauner Walla O S 1651 1661 1661 1700 E 12 1592 mes die Aktionäre der Oberschlesischen | 3. Den Aufsichtsrat bilden jeßt die Tagesordnung : ia s fe Btostretts Vor G L Zivil: 04 ies Cie An Troisdorf abet “Sibin E S 0 N L o 1920, Beklagten zu verurteilen, bei Vermeidung | für den vereinbarten Kaufpreis von j Gub x enen Oa 1743 1755 1757 1768 1770 a 1725 Bier rauerei Actien - Gesellschaft vorm. | Herren Hans v. Gerhard aus Charlotten- 1. Bes<hlußfassung über Erhöhung des Vbinier bi GandaciGE tu Dori L) ver Msigee N e N taate qur, Ausizblithen gen, rretär Dof . ciner geri<tlihen Strafe von 1500 [$3 000 Æ gegen Garantie für jeglie e Do Bi E Y ägerin 6873 .4 65 9 1801 1833 1836 1615 1 867 j t 1793 | L. Haendler, Hindenburg, auf, ihre Aktien | burg, als Vorsißender, Kaufmann H. H Grundkapitals um 1 000 000 .4 dur auf den 9. Sebkuar 100A Bos: Berbenblzara des Rechtsstreits vor die Geri@tsfcreiber T La iilia der L kaadi D für afen Fehler gekauft n S n E bag Us : 1920 ; 2 Lbien E See 1921 1925 1951 1997 9000 N Es Le E Stellen cln eben, nach- Sn aus New York, Direktor Walter Se von 1000 Stü>k apf den ittagi j Ñ ivi geri j ——— er Zuwiderhandlung zu 2)jen, | 17 000 „# angeza abe, und daß f ; 06S 9078 2085 S 10S ata 55 S : Tschepel aus in, f Rosen- Inhaber und je 1000 4 Nennwert ur Q Uyr, E N M. Zivilkammer des LandgeriES M [82823] Oeffentliche Zustellung. Wolframdraht für Glühkörper elektrischer is am Ta 5 na der Uebergabe beraus: E „Rechtsstreits zu tragen, und ladet den 2068 ‘2078 2082 2102 2172 2238 2296| Bank für Sandel und Jndustrie, | stein Le E S A [lautende Aktien j LeR ah S i ns „durch N bei Ae Geo eia n On aus ü 4. e O init Die Kinder Lotte Lisbeth und Grete | Glühlampen in der Weise gewerblih her- eilt f 08 das Pferd labmte, mit i ; S e zur mündlichen Verhandlung Zl 2920 2332 2349 2351 über je Berlin, und deren Zweignieder: | aus Berlin-Weißensee A UE bere<tigung ab 1 Sade 1820 gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- | Dor een x, Zimmer 49, mit | eia Sgellonka, vertreten dur den Be- | zustellen, daß zusammenhängende \prôde | Le Antrag: Noklagten unter Kosten- edtsstreits vor die Zivilkammer 11 | 1000 #. laffungen "] 4, Herr Fabrenborst if s Festic A Res zu ton g BLtgien vertreten zu lassen. der Aufforderung, si< dur< einen bei rufóv d Otto Lentschat in Königs R T écanTétuer wiederholt andauernd dem Antrage, den Veltlagter S auen des Landgerichts zu Tübingen auf Mon- Lit. © Nr. 3 über 500 A. Commers- * l Privat - Bank f Herr Fahrenhorst ist als Vorstand Selllegung des Mindestkurses, zu dem Dortmund, den 4. November 1920. | diesem Gericht ugelassenen Rechtsanwalt 8vormund 2 2 eas eh 0 fe olfram S E ei Lis fe bei last zu verurteilen, von der Klägerin u ‘tag, deu 31. Januar 1921, Vor- Die Auszahlung des Kapitals erfolgt A ln B Sls ik Bin: abberufen. Den Vorstand bilden jeßt die die Ausgabe der neuen Aktien er- Dannenberg, Justizobersekretär. als Prozeßbevollmähtigten vertrefen zu eten P L med icher Temperatur biegsam und Pferd A S 1A Meier Mags ad Uhr, mit der Aufforde- n April 1921 gegen Rückgabe der burg, y i ea Berlin Lanfivis a E var Sia dieser A er e [83154] Oeffentliche Zustellung. lassen. 5.N ber 1920 Landsturmmann Arbeiter Gustav Bo, ziehbar sind, und in diejer Weise herge- zurü>zuehmen und der Klägerin 17 000 A einen bei dem gedahten Gerichte Porta fine t g A aide: der zuge-} Deutsche Bank, Berlin, und deren | Friedri<h Wagner-Bed>ers aus Be lin- [<luß des unmittelbaren eszulihen Dor Bergmann Wilhelm Böffel in M.-Glabbad rif f s R N A jevt S R L teh orma Gri n n nebst 49/0 Zinsen seit dem 25. September R Hi Seillang B E E L Ine D E E 6 Schöneberg; beide sind gemeinschaftlich ver- Bezugsrechts der bisherigen Aktionäre Hamborn, Öttostraße 48, Prozeßbevoll- Gerichtsschreiber des Denen enthalts, unter der Behauptung, daß der | Verkehr zu briagen und zU n Se- | 1920 zu ablen, das Urteil au gegen dieser Aus bei der Stadtk : ank, Filialen in Bres: | tretungsberechtigt. | an ein Konsortium mit der V * f tiate-: Nechtsanwalt Stuhlweif E gerichts. Beklagte mit der unverehelihten Wirtin |2. ferner den Beklagten zu verurteilen, | S; p beat n R uOIO ieser Auszug der Klage bekanntgemacht. E fasse, lau und Hamburg, Berli ; ‘5 tr der Vers E ubrer Hage 10 vi 83163 Anna a Scellonka aus Fischhausen | der Klägerin Nehnung zu legen über den E r mnadlichen SRGAEEE s Mee 1920. | ei dem Banklause Delbrü >, Scieler Rae für Handel und Gewerbe, Ss L B 1920; Ce ien feine Ehefrau Katharina geb. Weber, Tiber In Sachen der Ehefrau Josef van Eys, | in der gesetzlichen Sumiinga gee vom | Umfang der von ihm nah dem zu 1 ge- | Nerhandlung des Rechtsstreits wird der Gerichts reiber a as geridhta L Co. L, ESicRioe Es L Dre A Schwarzenstein. halb einer Aus\lußfrist anzubieten ; in L'Hopital, Lothringen, zurzeit unbe- | Luise Kornelia, geb, Frenken, in, Düssel- | 26. Februar bis 26. Juni 1916, geslect- | nannten Verfahren hergestellten und ver- | Beklagte vor das Amtsgerit in Meseriß i d * bei der Nationalbank für Deutschland, | E. Hei On, DLESURa P. F. Wagner-Be>ers. Festsezung der Einzelheiten der Aus- fannten Aufenthalts, auf Grund des $ 1565 | dorf, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter : li verkehrt hat und Kläger aus diesem | triebenen Wolframdrähte und der von ihm | f den 27. Januar 1921, Vor: bei der Bank für Handel und 1 G deimann, Breslau. _ gabe der neuen Aktien B. G.-B. mit dem Antrage auf Ehe- | Rehtsanwalt Tils în M.-Gladbach, gegen | Verkehr hervorgegangen find, mit dem | vertriebenen Lampen, welhe na< dem mittags 9 Uhr; geladen. dutivie. Jn- G emay gleichlautenden Beschlüssen der [S S 2. Beschlußfassung iber eute- weitere scheidung event. Wiederherstellung der che- ihren Ehemann, den Schlosser Jose] | Antrage, den Beklagten als den Vater | obigen Verfahren bergestellte Wolfram- Meseritz, den 9. November 1920. Mit lem acbáciten Tage bârt vis. V Jenera versammlungen beiderGefellshaften Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden Erhöhung des Grundkapitals um lihen Gemeinschaft. Der Kläger ladet | vau Eys früher in M.-Gladba, Be- | der klagenden, am 26. Dezember 1916 ge- | drähte als Glühkörper enthalten, \o-| Der Gerichtssreiber des Amtsgerichts. 4) Verlosung K. insung der aus lost Anl ibe I a Attien der Oberschlesischen | hierdurh zur einer am Dienstag, den Æ 500 000 dur< Ausgabe von 500 die Beklagte zur Fortseßung der münd- | klagten, ladet die Klägerin den. Beklagten borenen Kinder namens Lotte Lisbeth und | wie der Klägerin den hierdur< ent-| 7 A | s / Gleichzeitig m H ate G 21 dak Dee Actien-Gesellschaft drei Aktien 7. Dezember 1920, Vormittags Stü> auf den Namen und über je lien Verhandlung des Rechtsstreits vor | zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | Grete Lina kostenpflichtig zu verurteilen, | standenen Schaden zu erseßen. Die Klägerin [83165] Oeffentliche Zustellung. V W von den zum 1. April 1919 L 6 a e I Dele Sell 97 Uhr, im Sitzungszimmer der Allge- 1000 Æ Nennwert lautende Vorzugs- die dritte Zivilkammer des Landgerichts streits vor die 2. Zivilkammer des Land- | denselben vom Tage der Geburt bis zur | ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | “Der Kaufmann Emil Vogel in Schmölln, 0n e ICLCN. losten Anleiheseinen Lit. B_N 1811 | an mit Dividendenschein 1919/20 f. | meinen Deutschen Credit-Anstalt Abteilun aktien, dividendenbere<tigt ab 1. Ja- in Duisburg uf den 27. Januar | gerichts in M.-Gladbach auf den 21. De: | Vollendung des 6. Lebensjahres 120 .4| handlung des Rechtsstreits vor die | 5-Zo6bevollmäcti ter: Netsanwalt Dr. Die Bek : en 000 4 s l i r. gewährt. Ferner wird gegen den Divi- Dresden in Dresden, Eingang Sceffel- tar: 1991 mit molirfadem S O 1921, Vormittags 9 Uhr, Sißungs iber 1920, Vormittags 9 Uhr, | vierteljährliß im voraus und pon da ab | 16. Zivilkammer des Landgerichts T in Pr Sselbit, Tagt gegen den Friedri Seis anntmachungen über den | T ausgcloten Anleibe einen April | dendenshein der Oberschlesishen Bier- | straße 1 11, stattfindenden aufierordent-| ret; Festsegung des Mindestkurses saal 177, mit de Nuff derunc Vai t der Aufforderung, einen bei dem e: | bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres | Berlin, Neues Gerichtsgebäude, Gruner- e I “eiter S iee a d. Ostsee, id ust von Wertpapieren befin- N o O TIL 336 Rees Lit, B | brauereiaftien für das Jahr 1919 ein | lichen Generalversammlung einge- und dêr Art und Weise der Be L deu gedaditen B aa afienen»An« dachten Gerichte c aelassenen Anwalt A als Unterhalt eine im voraus zu ent-| straße, IT. Sto, Zimmer 16/18, auf den E enbetaanit er lnfenthalts, unter der en fich Ge in Unter» | Nr. 2 17 2216 2271 ¡Va 2 Oa 4 Betrag pon M 110 in bar gezahlt. laden. iter Ausfluß des “calited una walt zu bestellen. Zum Zwee der öffent- bestellen. Zum Zwe>e der ‘offentlichen | rihtende Geldrente von vierteljährlich 14.Januar1921,Vormitta s 10UhHr, Blekauptung, daß Wm der Beklagte aus i LAEE . Laber Gt Anoctóst nd. 1 L C RATIDHERBRLE: den 12. No- 1 Su Tagesordnung : zugsre<ts der Aktionäre sowie über lien Zustellun wird dieser Auszug der | Zustellung wird dieser Auszug der Klage 135 M, und zwar die rü>ständigen Be- | mit der Aufforderung, etnen vet dem ge- | fnem wegen Nichterfüllung rü>gängig g- i (7337) Bek Cöpeni>, den 11. November 1920 “E A E i . Beschlußfassung über die Erhöhung die Ablösbarkeit bezw. Umwandlung Slage befatint é / és D tgemact träge sofort, die künftig fällig werdenden | dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | Ec E tun den Betrag von V anntmahung. Der Magistral Gs , Breslauer Spritfabrik des Grundkapitals um 4 2 500 000 der Vorzugsaktien und deren B Duisbur gena Oktober 1920 “M,-Gladbach den 8. November 1920. |am 26. Dezember, 26. März, 26. Juni | bestellen. Zum we>de der öffentlichen R E 4-0/0 Zinsen seit dero vas n ns des e Der Magistrat. Actien-Gesellschaft. dur< Ausgabe von 4 2 000 000 friedigung im Liquidationsfalle. # Y E ‘Áftuar l i B eshoten, “| und 26. September eines tw S ju rei p dieser Auszug der Klage | 56, Juli 1920 sulde, mit dem Antrage | anleihef<einen l age an. rag See: [83649] eus ata ugs e nt: : Selhwßfaflung Aber Aenderung der Beridts\chreiber baeri itsfMreil Q its. ¡len, das Urteil, soweit geseßli anntgemacht. F D 460 . ; Ey G j : saktien; ' Aus\{luß des Satungen: & 3 das G ; Gerichtsschreiber des Landgerichts. Berit rer L Rees lässig “fir vorläufig bollstre>bar zu a Berlin, den 9. November 1920. den Beklagten ur H Pein 26, Juli 1920 urs lind bei der erfolgten Auslosung Malmedie & Co Maschinenfabrik Iftien esells< f eseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre; betreffend , é 4 Art “der Altten, [83155] Oeffentliche Zustellung. [82834] Oeffentliche Zustellung. flären. Zur mündlichen Verhandlung des Rommel, ne irteilèn und das Ürteil für vorläufig Aus R oe 30 36 70: 98: 122 S g af Festseßung der Mindestkurse, zu denen S 8 Stimmreht, $ 25 Befugnisse Die Chefrau Margarethe Philipp, geb. | _Der Schleifer und Siebmacher Gustav | Rectsstreits wird der Beklagte vor das Gerichtsshreiber des Landgerichts I. t iitredbar G erklären. Zur mündlichen 1% 1 165 iber i as P 9% 122 1 Düsseldorf. die Ausgabe erfolgen soll; Festlegung des Vorstands bei Annahme und Edelmann, in Elberfeld, Oberstraße 44, | Elsner in Hausdorf Nr. 29, Kreis Walden- | Amtsgericht in Angerburg auf den 28. De- A p r e E e k re t Ms Rechtsstreits wird der | Aga E er je E 2 - Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung auf Mittw der sonstigen Ausgabebedingungen, ins- Entlassung von Bediensteten sowie Proze bevollmächtigter: RechtsanwaltLamp | Lung, Bros a mächtigter: Rechtsanwall | zember 1920, Vormittags 9 Uhr, [83153] Oeffentibe Lui Nachf. in | Beklagte vor das Amtsgericht Schmötn [S 200 Le Ne 19 39 <0 über) g C O Maduitage 04 Ubr, naÿ Düsseldor, im Sihurgtsoale| - tet e es neuen Yor-) Le Gewinnverteilung, 8 30 Ligui S! ber D f D tr J ; : 1 f 1 h / V B i t Z . Ó i Y - d , t L C nl. 2 ] . f E Ad in Glberfeld, klagt gegen ihren Ehemann, | Justizra onath zu Schweidni agt | geladen. Gelsenkirchen, Prozeßbevollmächtigter : | auf Mittwoch, den 29. Dezember Diese Anleibes<eine werden den In- | des Bankhauses C. G. Trinkaus. i Bef Saa Mer die dur. den Ration n06 Verieifuna bés Veri baens

den Schneider Gottlieb Phili rüher | gegen feine Ehefrau Auguste Elsner : ; ; mi iermi Tages : h

in Elberfeld, Pfeilstraße TIV auf nas Eiborens Sawinski, früher in Lissa in Angerburg, den 30, Oktober 1920 Rechtsanwalt, Justizrat Dr. Alexy da- | 1920, Vormittags A Ls ‘1 habern zum 2, Januar 1921 hiermit 1. Vorlage der Vila ¿7 Raa r font ; e ee Beschluß zu L erforderli werdende betr.

ehrlosen und unfittlichen Verhaltens sowie | Posen, jeu! unbekannten Aufenthalts, unter Geri Htss@reiber des Amtsgeri Hts. T flagt gegen pt L e E Leber e N | g A R, eira ib Ma M j . beridhts für 1919 20 ewinn- und Verlustkontos sowie des Geschäfts- Abänderung bezw. Ergänzung des Ge- | 4. Srmábtigung ded Aufsleütórais,

Verlegung der Unterhaltspflicht, mit dem | der Behauptung, daß die Beklagte durch ctien trt Bo] M Der Bekla gte für eine gs “" Sefr. Müller. | nannten Datum s 4 egen Einlieferung . Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung und Verwendung des fti der Obe 1A inet non “die ldaliS bie at e le j f Zusc - men, iglich die Fassung be-

y 2 F Ghescheidu ie Klägeri vere : - | [82824 tliche Zustellung. B der l C i Dat: 4 1 f , Antrag auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet \{<were Verlegung der dur die Ebe be- | [82824] QMES iche Zust g Beh p91 919 käuflih gelieferte Küche det Alleibesbcine - und Anweisung bei der i NeingewS ne A e nehme 4. : / der Borzugsaktien, Aktionäre, welche an dieser außerordent-

den Beklagte: ¡ndli Ver indeten Pflichten und dur ehrloses adung. E : , l 92271 : : 1 l des Rechtsstreits vor die 1 S viltamer des Berhalten E Inhalt der Alageschrift In Klagsachen des minderjährigen un- | und S<hlafzimmer noch eine Restforderung E ] Dessen Bode in Freiskommunalkasse hierselbst oder bei Boicblubfasfung über die Erböbung des Grundkapitals vou .# 1 i E daG, Elberfeld auf den 11, Ja- | vom 7: J 0 g R Ber E ide Lt Se fw e 1919, H von 0 T e ctrilung des Bellagten Neu Kramzig, Prozeßbevollmächtigter: Königöbere, E ea ena, “auf 4 4 000 000 durch Ausgabe bon „Á 2 700 000 Staittalilen à ‘4 1000 | D L ulasuns et der es Vealperlanmng teilnehmen 20, ittags i ältni \ zalbürgel, geb. am 6. Fanu , ge- | ko 2 tedbte F in stad t ; ) S A Dg A R / ¿um K / s s H : rzugsattionare und der S - j wollen, Hinwei ò mit der Aufforderung, fh Ee dea fei e baß ett Kläger Le Fertcóuaa e segliÓ vertreten us einen clb zur p Bis i ne Aue po P eee S. n L teils E A ters E De s n eung L ale on A 0 4e » O E, E E über Punkt 1 und 4 de Lx Sa iu e R loatencad diefem Gerichte zuge"assenen Rechtsanwalt j Ehe nicht zugemutet werden könne, und | Gutsarbeiter Johann Schwa aselbit, | Qunder em _ 1. c : : ; or der Behauptuug, D . *htem Stim / agesordnung. is zum 11. Dezember 192

e evo mhliglen verireten zu | dah die Beflagte sich des Chebruchs | Klägers, Prozeßbevollmächtigter: Fulda, und. Erslattung per ole Sicherheits: in Reu Kramzih n wegen -seiner a Dèr Vorsigende des Kreisausschusses 6. Beschlußfaffung über (g engee I ber, Geteralverfarint- |- dl Sen Vorstand unserer Gesel: schuldig gemaht habe, mit dem Antrage, | anwalt Justizrat Selma S ubert; / des Landkreises Justerburg : h De e a Fe L O für die Gesellsaftssazungen ergebenden | haben ihre Aktien oder darüber ausgestellte | oder Va dic be Se

läufig vollstre>bar zu er- | dem Grundstü> Neu Kramzig Blatt 161 L Aenderungen, Hinterlegungssheine der Neichsbank spä-| Bayerishe Handelsbank in

lassen. 3 ; 4

Elberfeld, den 10. November 1920. | auf Grund der $Z, 1968, 1565 B. G.-B. | gegen den Dienstkneht Karl Schubert, | leistung für vor ; * | Abteilung IIT Nummer 6a eingetragen! Moiit: La :

früher in Niedertrebra, jet unbekannten | klären. Fer Bellagte Bi Eis vo E b. die Aenderung des $ 8, betr. Zeichnung der Firma. testens am zweiten Tage vor der München und deren Filiale A bi,

Schimmel, die Ehe der Parteien zu scheiden und die ) l Rechtsstreits vor | Forderung und wegen seines Erbanteils au Gerichts\Mhreiber des Landgerichts. Beklagte für den schuldigen Teil zu er- | Aufenthalts, Beklagten, wegen Unterhalts- | lichen Verhandlung des strei or | P ter 6b eingetragenen Forde- [83337] Kronacher Stadtanleihe. Diejeni tionäre, wel Saupiver| l i i 83156] E A PE e L : flären.- Der Kläger ladet die Beklagte | forderung, wird der Beklagte Karl Schubert | das Amtsger! a Bu ap) s e, Ja- e Lbiat bebe: SER E wt Bel ves Beute otbitaigainäßig voras- | baben ene Roi N L “Sels&en Reichébant Sligen i heipi leaicren nide LL den Tag der| Commerz- und Privatbank Aktien- [8319 entliche Zustellung. erhandlung des Nechts- | unier Bezugnahme auf die ihm bereits am | nuar 1921, Vormittag , e Lung der bezeichneten Hyvothekes nommenen Verlosung unserer Stadt: | spätestens bis zum 4. Dezember 1920 eins{l. bei t mi tgerechnet, esel chaft, Filiale Drcsden in

fs H f S zur mündlichen 1 ! D N, 3 Die Ebefrau Elise Stecher, geborene | Fireits vor die erste Zivilkammer des 1. November 1919 zugestellte Klage mit | laden. Zum Zwe>e der öffentli Zur mündlichen Verhandlung Tos Nechtè anleihe vom Jahre 1902 wurden der Kasse der Gesellschaft in Düsseldorf, bei der GeselliBa Rob ne, GSIUEE wuaitart ku wér

Fav, in Hattersheim, Prozeßbevollmäch- 6ts in Schweidniy auf den | dem darin enthaltenen Klagantrag zur | Zustelläng wird dieser Auszug der Klage | YUr mund Reflaate vor das Amt® folgende Nummern gezogen : Í N E l : tigter: ‘vin 0A opt Dr. Ludwig Noth 16. Februar 1921, Borm. 9 Uhr, Fortseßung der mündlichen Nerhandlung | bekanntgemacht. Oktober 1920 Pech En e A 20. e- Lit. A (1000 E Nr. 39 und 260, dei See S. Q. Trinkaus E ldorf in Düssetdorf, * Hofe I edenGredis ihre Aktien oder einen von einem deutschen in Sranffurt a. Main, klagt gegen deren | nit der Aufforderung, si dur einen | des Rechtsstreits auf den 18. Januar | Buer i. W., den 30. Oktober * [Lember 1920, Vormittags 9 uhr, Ms B 20 5 “g s 230, 242, der Dentihen Bank in Berlin, T ung Dresden, Ae B Ler pengeiaen i « © (200 : -Tri Fo. i ; : ; i nes mi A dem Bankhause C. Schlefinger-Trier & Co. in Berlin, bei der Direction der Disconto- | s{hrift versehenen NuutmernberzelAkisses o

Ehemann Otto Stecher, geboren 7. Ia- | „j di Gericht zugelassenen Rechts- | 1921 Vormittags 9 Uhr, vor das (Unterschrift.) nuar 1882 in Witterda, fröher in Frank- | e e bevoll geri t T immer Geridtss(reiber des Amtsgerichts. geladen. Lk ; Die Einl furt a. Main, Sechofstraße 10 IL jetzt r da vertreten | Amtsgeriht Ab in Apolda, Z < reiber des 1! Unruhstadt, den 24. Oktober 1920 ‘vers Rede aeA p.

unbekannten Aufenthalts, unter der Be- |*"& idnit, den 1. November 1920. | folgt Nee der offentlichen Zu- 211% hs futttt c O EROAN j f R ; , : 920, zum Zwede der öffentlichen Zu- |" Die Firma Bruno Männersdörfer in bauptung, daß dét Beklagte 1e bereits Oa lt reiber s Sab ta î qu d B flagten. Q V. +2 A E 57 elsôbank Fili l Kro < : ¿i s . ¿ ; x t gerichts. | stellung der Ladung an den De5g Koblenz, Proz&bevollmächtigte: Nechts- [82794] Bekanntmachung. : , tale na< und) Crfolgt die Hinterlegung der Aktien bei einem Notar, so ist der ordnungs- S i im D s Ee Ae N r A 83166 C S e Zuftelfun Apolda, den 8. November 1920. T Ot Q au Müller und | Gemäß $ 28 Abfaß 2 des Geseyes iee A S e und dem Bankhaus | mäßige Hinterlegungsse spätestens am zweiten Tage vor der Haupt. J r Li M Mieralver san mus ist er Me versammlung abzugeben Südamerika übergesiedelt, von dort im | [83166] Oeffentliche uste ubs, Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. | Justizrat Müller IC. in Koblenz, klagt | das Reichsnotopfer das im Inlande Æ A E. Wassermann, Vamberg und | versammlun ei dem Vorstand der Gesellschaft auf die Zeit bis zum Schluß | legungsstellen ausgefertigten, dic (nzahl Münchberg, Len findlihe Vermögen des vormals in Ba in, der Hauptverjammlung zu binterlegen. In dem notariellen Sig der Stimmen bee aden Bes bein 1 nc<berg, den 12. November 1920.

November 1919 zurü>gekehrt, jedoh im} Die Chefrau Louise Frenz, geb. Werner, l ¿ e 106 C ; c |; i L : N eaen die Eheleute David Rebejaustki, / r l : uni 1920 von Franffurt, wo er ff auf- | in Harburg, Wilhelmstraße 34, Prozeß- | [82825] Oeffentliche Zuftellung ges h Sofie NRebe- Us v. d. H. wohnhaft gewesenen E ausgelosten Schuldverschreibungen | müssen Zahl und AptersGe wn meräimale der hinterlegten Aktien (Nummern, | gungen berehtigen zur Stimmführung in Aktiensärberei Münchberg

ehalten, wieder unbekannt -wohin, an- | bevollmächtigte: Rechtsanwälte Scheele | Frau Franziska Steinberg. eb. Linden- | Kaufmann, und seine Ehefrau Sofie Ie E Bacenl, 3. Zt. an- am 31. Dezember 1920 hem | Gatt ters 1 l : t A E Î j ég A 4 : Me 13 | jaußki, zuleßt wohnhaft in Neuwied, jeßt | Gasthausbesißers Jean Da hl, 3. Di N. 4 eim- | Gattung u. dergl.) sowie die Erklärung des Notars enthalten sein, daß die Aktien | der G lv iheinend nah Südamerika, verzogen sei, | und Dr. Jürgens in Stade, Hage gegen | staedt, in Berlin, Mendels}fo nstraße jaußki, zuleß ' geblich in Straßburg i. Elsaß, mit Be uh Von diesem Tage an endet die | bis zum Schluß der Hauptversammlung bei ihm in Verwahrung bleiben. PeaaA L I anfes 1920. vorm. Knab & Linhardt.

eine! I n el 11 t U T * Htiate: Recbts- - Aufenthaltsorts, : / uno in der ganzen Zeit der Klägerin | ihren Chemann, den Arbeiter ifolaus | vorn ITT, Prozeßbevollmähtigte: Berlin A NE ae n Beklagte ihr | \hlag belegt worden. ihe Verzinsung. Bemerkt wird, Düsseldorf, den 11. November 1920. 2 Grau in Berlin, | unter der Behauptung, daß Vetlag hc | lag d. S., den 9. Ne “ftronach, den 8. nicht gewährt werden. Malmedie & Co. Maschinenfabrik Aktiengesellschaft, Sächsishe Cartonnagen- Frit ie A A ad ver N N

r. 20. der verlosten Schuld- der Dresdner Bank in Frankfurt a. Main Gesellschaft, gegen eine von der Hinterlegungsstelle

Nr. 1, geladen. Die Bekanntmachung er- | [89831] Oeffentliche Zustellung. Der Gerichts\{reiber des Amtsgerichts. Siabias lgt kostenlos bei der oder einem deutschen Notar bei e vo! ; ! c I tadtkäm L s ei der Nationalbank für Deutsch- | spätestens bis ¿ merei Kronach, der bayer. | zu hinterlegen. Lin \<{ ae uesertigeide Sthinmfacte weise

Feinerlei Nachricht gegeben, damit aber die | Fren3, i. Zt. unbekannten Aufenthalts, | anwälte Lipshiß und C i t 3:98,45 M = Drei-| Bad Homburg v.

ehelichen Verhältnisse völlig zerrüttet | früher in Harburg, Marienstraße 41, auf | klagt gegeg ibren Chemann, Kaufmann | einen Betrag von N <2 vember 1920 8. N 1920, Der Auffichtsrat. M as chi Acti

ie Klâgeri c t: die Ghe | Grund der $S 1565, 1568 B. G.-B., mit | Hermann einberg, früher in Berlin, tausendfünfhundertachtun neunzi arl | vem . tadtrat: ; i inen-2 engefells<ha s © Saricien A scheiden “und den Be- dem Autcaze auf Chescheidung. Die | Üinieustraße 219, 3. Zt. unbekannten Aufent- 45 Pfg. nebst 7 °/o Zinsen aus 1806,85 M1 Das Fiuanzamk. e A Kommerzienrat Max Trinkaus, Vorfiyender, M. Lieberoth. N