1920 / 260 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[82851] e Aktiva.

2 Aktienkapital .

Grundstü>ke. . .. tienta ¿ Prioritätsanleihe

Gebäude Maschinen . . …. Betriebsgerätschaften Kasse

Wertpapiere Warenvorräte . Debitoren

1920: uneinge Reservefonds Reservefonds IT

ôste

Kreditoren

Warenforderuñg

e Soll. M

1 014 709 494 910 63 938

150 303

Generalunkosten . . « 71

Steen .- . e. Abschreibungen - « - 59/0 Nüdekfstellung auf MWarenforderungen . Reingewinn aus Fabri- kation ( einsließl. Ge-

Bilanz am 30. Juni 1920.

P T L AIA am 30. Juni

Zinsscheine .

Q: Se M

Arbeiterunterstüzungsfonds . . . Talonsteuerfonds . . ..

Delkredere, 5 °/@ Rüdstellung für Rückstellung für \{<webende Ver-

bindlichkeiten (Arbeitslöhne usw.) Reingewinn aus Fabrikation

Verlust: und Gewinnkonto. -

7 380 145

2 500 000 479 000

2 880 180 000

50 000 12 000

2 982-045 150 303|—

162 500 1111 416

Haben.

Per Gewinnvortrag aus 1918/19. a o- > e Fabrikation, Brutto-

ens erkzeugmaschinen: Er- 168 beim Verkauf einer

A d 22 075/86 92 692 703/44

5 200/—

[83172 Vereinigte Chemische Fabriken zu Leopoldshall A.-G., Leopoldshall-St furt.

Für das Geschäftsjahr 1919/1920 ist in der am 9. November d. J. stattgefundenen ordentlihen Generalversammlung unserer

rren Aktionäre die Verteilung einer

ividende von S

15% auf die Stammprioritätsaktien,

159% auf die Stammaktien und eines Bonus von

„6 30 auf die Aktien zu „# 300 bezw.

ÆÁ 60 auf die Aktien zu H 600 beshlossen worden. Die Auszahlung er- folgt mit :

4 150 für die Stammprioritätsafktien,

k 150 für die Stammaktien zu 600,

k 75 für die Stammaktien zu AÆ# 300 bei der Gesellschaftskasse in Leopolds-

hall, bei den Herren Delbrü>k Schi>ler & Co., Berlin W.66, Mauerstraße 61/65, sowie bei den Herren Frege & Co., Leipzig. F den 11. November 1920.

[833

Geh. Kommerzienrat

Gesellschaft ausgeschieden ist und die Herren Des un

Sein, Kanswaun E ai oan in n Schaaff in Dresden în u rat unserer Berlin, den 10. November 1920.

64)

Auf Grund des $ 244 H.-G.-B. geben wir hiermit Eugen Gutmann in Berlin aus dem Au e ftor Herbert und Generaldirektor Hermänn ejellshaft eingetreten find.

bekannt, daß

Vereinigte Königs- & Laurahütte Actiengesellschast sür Bergbau & Hüttenbetrieb.

Hilger. [83357]

Brauerei Snglif

findet Donnerstag, den 9. Dezember 1920,

Elbing im Geschäftslokale der Brauerei Englis<h Brunnen statt.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust |

Die diesjährige ordentliche Generalversammlung der Aktionäre ‘der

Brunnen Vormittags 11 Uhr, zu

Aan

rechnung. 2. Genehmigung der Bilanz und Beschlußfassung über die Verwendung des

Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

__4. Ergänzungswahl des Aufsichtsrats. Zür Teilnahme an der Generalversammlung

sind diejenigen Aktionäre bereMtigt,

welche bis zum 8. Dezember 1920, Mittags 12 Uhr, ihre Aktien bei der E \chaftskafse in Elbing oder der Oftbank für Haudel und Gewerbe in Königs:

berg i. Pr. oder einem Notar deponiert haben.

Ier. 260.

1. Unter}u<ungsjachen.

92. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. Verpachtungen, Verdingungen u, E 4. Verlosung x. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

3. Verkäufe,

Dritte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger unò Preußischen Staat8anzeiger 1920

Berlin, Montag, den 15. November

Öffentlicher Nnzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 4. dem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H. erhoben.

7 Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Außer: 9. Bankausweise.

E Befristete Anzeigen müsen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “D

6. Erwerbs- und Wirt)chaftsgenosjen)chaften. 8. Unfall- und Invaliditäts» 2c. Versicherung. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien |

und Aktiengesellschaften.

Dic BeXkauntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sich

83225] [82852]

Bilanz am 30. September 1920.

Direktor Verne Bes Berlin - Char- Es Schillerstraße, ist unter dem 6. Oktober 1920 als Mitglied unseres Aufsichtsrats ausgeschieden.

i & Co. Act.-Ges. N An Arfs Müller

Q dontokorrent Kasse. .

Grundstü> und Gebäude Ô

174 400 Aktienkapital

30 000 yvothefken

78 336 Reservefonds

4 304 Spezialreservefonds. . . Db ao dae Unkosten, Saldo. .- « . «

14 90

200 000|—

30 500|— 4 225|— 6 000|—

28 000|— 4 800|—

er Vorstand. i ausf\chlief;li<h in Unterabteilung 2,

62%57] Ÿ

59 980/66 18 635/34 41 082

winnvortrag

Q 1918/19) 9 453|—

4 063/04

Tantiemen Vortrag auf neue Rechnung

ebrauchten Maschine . insen . . . . . . .

ar L Delkredere

___ Geschäftsbericht nebst Abschlußaufstelung wird vom 24. November 1920 an bei der Gesellschaftskasse in Elbing ausliegen und werden Druckexemplare ebendaselbst Pr. bei der Ostbank für Handel und Gewerbe zu haben sein,

1111416

(83217]

2 835 277

2 835 277

40

Die von der Generalversammlung festgeseßte Dividende von 25/6 ist gegen Einreichung des 14. Dividendenscheins bei der Dresdner Bank Filiale Chemnitz

zahlbar.

Sgubert, Chemnitz, wurde in der heutigen General Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht zurzeit aus den

Das reibhegemäß ausscheidende Aufsihtsratsmitglied Herr Kaufmann Kurt ammlung Ui. erren :

Kommerzienrat Bernhard Esher in Weißer Hirs b. Dresden, Vor-

sißender,

Fabrikdirektor Hermann Hamel in Dresden, stellvertr. Vorsitzender,

Sustizrat Moriß Beutler in Chemniß,

Kaufmann Kurt Schubert in Cheninitz,

Bankdirektor Franz Christ in Chemniß. Chemnit, den 29. Oktober 1920.

Sächsische Werkzeugmaschinenfabrik

Bernhard Escher A.-G.

Der Vorstand. Escher. Schubert.

Vereinigte Chemishe Fabriken zu Leopoldshall A.-G.

[83171] Bilanz am 30. Juni 19290... -

/ Bestände. Chemische Fabriken mit Zubehör am 1. Juli 1919 . Zugang für Wohnhäuser und Neubauten 282 185,22 Abgang für verkauftes Gelände

45 000,— Abschreibung am 30. Juni 1920 ¿

M 2 293 966

237 185 Z53TTETE .| * 200 000

M

2331 151

Es

_ Vorräte: Waren . d C Pferde und Wagen « « - Bahnwagen Hilfsstoffe . . .

.| 403 085 ; 1 4

9 215 146 É

les

618 235

Anteile an der „Gewerkschaft Staßfurt Gffekten- und Beteiligungskonto ... „« +- Abschreibung am 30. Juni 1920 „.

. | 1 034 738

Außenstände: Darlehen an uns nahestehende Werke Bankguthaben S Sonstige Außenstände .

4 546 534/75

6 088 000

3511 796 42 966

S

14 961 616

: Verpflichtungen. Aktienkapital:

Stammaktien. . . . « - .“ .

Stammprioritätsaktien . . « - j Ordentliche Rücklage . « « + - - 6 N Außerordentliche Rücklage . - « « - e T Unterstütungskasse ... . , .. . « « 3639526,27

Zuweisung am 30. Juni 1920 . . „_300 000, Zur Verfügung ‘des Vorstands „« + - «-+

11 300 400 1 638 736

683 626

Rückstellung für Wohlfahrtszwe> (Vau von Woh- nungen usw.): Zuweisung am 30. Juni 1920 Rückstellung für shwebende Rechtsstreitigkeiten . « - . Rückstellung für Talonsteuer 158 205,60 Zuweisung am 30. Juni 1920 . . 67 802,40 Bergschädenersaßzkonto . „. „. - - O Verpflichtungen i Gewinnvortrag aus 1918/1919 . o. Reingewinn e ;

S

3 235 638

226 008|—

182 346/76 24} 3 417 985

735 259 8 967 097

810 766

427 553 766

Gewinn- und Verlustre<nung: 1919/1920. E

Generalunkosten, St ern, Wohlfahrtsk ssen uf eneralunkosten, Steuern, Wohlfahrtskassen usw. . Rückstellung für Talonsteuer . . : S Abschreibung auf Fabriken & 18 S Abschreibung auf Cffekten- und Beteiligungskonto . . Rückstellung für Unterstützungskasse . . p

M 2133 174 67 802

200 000 1 034 738

M 2 200 977

Emil Köster Lederfabrik Aktien. Nachdem die Vers{melzung der Emil Köster Lederfabrik Aktiengesellschaft mit der Adler & Oppenheimer Leder- aria Aktiengesellschaft vollzogen ist, ordern wir hierdur< die Aktionäre der vormaligen Emil Köster Lederfabrik Aktien- efellshaft auf, ihre Aktien unter Beîi- ügung eines Nummernverzeichnifses, wofür Formulare bei den nachstehenden Stellen erhältli< sind zum Zwe>ke des Um- taushes in Aktien unserer Gesellschaft von heute ab bis 1. März 1921 während der üblihen Geschäftsstunden bei der Deutschen Bank, Berlin W. 8, Behrenstraße 9—13, oder bei dem Bankhause Arons & Walter, Berlin W. 8, Französische Straße 14,

einzureichen.

Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß für je zwei Stü>k = nom. .#& 2000 Aktien der Emil Köster Lederfabrik Aktiengesell- schaft mit Talons und Dividendenscheinen für 1920/21 u. ff. je ein Stü> = nom. „Æ 1000 Aktien unserer Gesellshaft mit Gewinnanteilscheinen für die Zeit vom 1. Juli 1919 ab abgegeben wird. -

Außerdem werden auf Dividendenscheine für 1919/20 der Emil Köster Lederfabrik Aktiengesells<haft 200 pro Aktie vergütet.

Aktien, wel<e innerhalb der Zeit bis zum 1. März 1921 nicht zum Zwe>ke des Umtausches eingereiht sind, bezw. einge- reichte Aftien, welche die zum Ersaß durch

Adler & Oppenheimer Aktien erforderliche, dur< zwei teilbare Zahl nicht erreichen und ni<ht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt werden. Die Aktien unserer Gesellschaft, die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien der Emil Köster Lederfabrik Aktiengesellshaft zur Ausgabe gelangen, werden für Rechnung der Beteiligten zum Börsenkurse oder im Wege der öfféntlichen Versteigerung ver- wertet werden. _

Die Umtauschstellen haben ih bereit

7 553 766 95 erklärt, An- oder Verkäufe von Aktien der

Emil Köster Lederfabrik Aktiengesellschaft bebufs Herstellung von umtaushfähigen Aktienbeträgen zu vermitteln.

Berlin, den 15. November 1920. Adler & Oppenheimer Lederfabrik Aktiengesellschaft.

[83198]

Brauerei S<warhz-Storhen

| Actiengesellschaft inSpeyer a. Rh.

Die diesjährige 35. ordentliche Generalversammlung findet Donner®8-

mittags 3 g 10 im Sitzungszimmer, Obere Langgasse Nr. 3 (Storchenbrauerei), in Speyer statt.

Tagesordnung: Q des Geschäfts- und Prüfungs8- erichts.

Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Nerlustre<nun E E Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

4. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. i i Die Herren Aktionäre werden hierzu höflihst eingeladen und gebeten, ihre Aktien (ohne Gewinnanteilscheine) gemäß

1. 2, 3,

tag, den 9. Dezember 1920, Nach- | Z

sowie in Königsberg i. Elbing, den 10. November 1920. Der Aufsichtsrat. Kauffmann.

[82858]

Abs<lufß am 31. Mai

192

Vayerische Stickstoff-Werke Aktien-Gesellschaft, Müncher,

——— mad

e

Aktiva.

Grundstü>serwerb und Nechteablösungen

—- Abschreibung. « « « - + . - Wasserbau ._ ae ee e

-=- Abschreibung . Gebäude 2

Abschreibung . . Maschinen und Apparate .

—- Abschreibung . .,«. Fernleitungen .. .-.-.- oe e

-— Abschreibung e Gleise und Eisenbahnwagen Werkstätten ._« « « - Laboratorium . . « « « Moe

-- Abschreibung . Patente / S Lagervorräte an Fabrikaten, Rohstoffen und sonstigen

Materialien ae

Me e ooo o os os oe Schuldner:

Bankguthaben S E 60.8 S Sonstige Schuldner . - o. o...

S. S. #0. S4 S 0. > M > e S. S E +0 #S

G. S 0 E 9 E <0 >_> S E. .> +9 S. S-M

d E S S: - 0. S S

MWerlhäapietê «es o oto b E 7e Hinterlegte Wertpapiere Vorausbezahlte Gebühren und Beteiligungen . . «- e Kautionen . - e“. e o Neubauten: i

2) Neue Wasserkräfte „. « « « - -

Þþ) Werkserweiterung . + « « . - «o «

Versicherungen . . «

. - . . o ® s s

Aktienkapital . Dazu Kapitalerb register eingetragen) Nee eo e C Set Unterstüßungsfonds . Nüekfstellung für Zinsbogen Gläubiger: Bankschulden . . « « Sonstige Gläubiger . L rid S S ia os EO Se e S E

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Mai 1920.

M 771 000 9 000

S 0ST 057159 36 657 56

1192216

37 216}

A [9 762

—_—

262 328 132 328

96 000 15 000

26 25

j

12 196 178

13 335 6 700 699

1 319 226/90]

-

D 9

4 056 140/59 75 626/33

13 515 404/94 961 075/42 1 192 042

6 714 0351,

12 000 000 6 000 000

4 285

‘110 784 598

93

31 496 030/67 %

18 000 000|— 652 105/66 18 987/35 200 000/—

99/10 788 884/92 2

2 000/— 1 834 052/7ó

31 496 030/67

E

L Soll. Handlungsunkosten . . Zinsen ;

Abschreibung auf Gr [lösungen . . Wassetbäit e « o so 5 ¿ Gebäude E s Maschinen und Apparate es

Fernleitungen Ü L obiliar : A Nü>fstellung für Zinsbogensteuer" und Gebühren . Gebiili e aco baa oooooooo

Gewinnvortrag . a ° Betriebsgewinn . „„ „ee oooooooooo Verschiedene Cinnahmen « «ooooooooooo.

M

36 657 132 328 15 000 25

S

9 000|—

5b

37 216/73

64

E A /4

M 1 904 4008 27 4416

230 227/92

>

50 000/— 1 834 052/79

[40461231

113 232/66 1 895 898/46 2 036 992.6

Mech. Weberei Zell, A.-G., Zell i. W.

Aktiva.

Vilanz vom 30. Juni 1920.

Passiva.

Smmobilien

Mobilien Marenvorräte . . .

Beteiligung am Elek- trizitàts-Werk Hot-

tingen Debitoren Bürgschaftsd «h 2D

Verluft.

S < 0:0 A

S S Aktienkapital s 3 Statutarische Reserve. Dividendenreserve . Ktriegsreserve Erneuerungskonto . « Rüdllagekonto . . Dispositionsfonds Obligationen . bereits getilgt . .

Dane / Y| Hypotheken j i, Hypothbekenbürgschaft .4 250 000,— Delkrederekonto .. Unterstütßungskonto . . Kreditoren Gewinn am 30. Juni 1920 M 379 857,95 ab Verlustvortrag von 1919. . . 157 876,97

11 136 806|

11 136 8067

M 1 050 000 116 000 93 000! 35 000 15 000 51 230 92 725

16 200 374 000|—

ó 84572 26 507|— 9 039 317/41

11118

921 980/58 72

Gewinn.

Generalunfto

Abschreibungen

Verlustvortr Gewinn am

Gewinn- und Verlustrechnung zum 30. Juni 1929.

H [|$ „1 1061 805/50 84 273135 157 876/97 221 980/58

Me 2 Betriebsübers<uß . . ..

ag von 1919 . 0, Juni 1920

e L 1/525 936/40

1525 936!4

Der Mgen wird wie folai verteilt:

__ Die Dividende wird vom 27. Oktober ab bei der Geschäftskaffe Zert i. W. oder bei der Rhein. Creditbauk in Freiburg abzüglich 10 °/

63 000,— zur Aus „50 000,— zur Bildung eines Pensionsfonds,

« 45 000,—- zur Erhöhung des Delkrederekontos, „56 980,58 Vortrag auf neue Rechnung M331 O

Kapitalertragsteuer ausbezahlt.

7 000,— zur Bildung eines Talonsteuerreservekontos,

1 525 936/40

<üttung einer 6 % igen Dividende,

[823848

Aktiva.

Aktiengesellschast, Offendach a/M.

Bilanz am 30. Funi 19209.

] Collet & Engelhard Werkzeugmaschinenfabrik

Pasfiva.

Grundstücke

Fabrikgebäude . .

Wohngebäud Maschinen

Bahnans Hluî

Betriebsgerä Werkzeuge Modelle .

ferde und Wagen

utomobil Mobilien . Veizungs-

Wasserleitungen . . . - E e o 06

Hebezeuge

Bestände .

Feuerversiche eteiligun

Unternehmungen . . .

Wertpapiere Yinterlegte M 95 77

5 770,— Postsche>guthaben . . ..

Kassabestand Forderungen

Soll.

l 561 522 950 485 E 2 38 000

E ALD 746 ßgleise A 22 500 te 1

1 1 1 1

Aktienkapital Obligationss<huld . . . Neservefonds Delkrederereservefonds . . Aae Rückstellung für Kriegssteuer Bürgscheinverpflichtungen M 95 T70,— Verbindlichkeiten Reingewinn : 1 Vortrag vom Vor- M jahre . . . 27 550,82 1 Reingewinn 1 1919/20 . 708 949,22 1 3

2 161 8435 2,60

E R

rungsprämien an anderen 1 500

557 841

Bürgscheine 10 033/2-

8 459 4 798 4831:

"9 523 983/12 Gewinn- und Verlustre<hunng am 30. Juni 1920.

Æ [s

2 500 000 467 000|— 280 000/— 50 000¡— 200 000|— 64 755150

5 229 727/58

9 523 983/12

Saben.

1 Gejschäftseinrichtüng » « »

[83356]

287 041/04

Gewinn- und Verlustkonto.

287 041/04

goologische Geellschaft

in Hamburg. Außerordentl. Generalversamm: lung der Aktionäre am Dienstag, den 30. November 1920, 25 Uhr, in der Börsenhalle in Hamburg, Saal 126. i Tagesordnung:

Bericht über den Stand der Gesellschaft, event. Bes{lußfassung einer Liquis- dation und Wahl eines Uquidators.

Hamburg, den 12. November 1920.

Der Vorstand. Der Auffichtsrat.

Unkosten

Gewinn

Gebäude, Abschreibung . . Inventarabschreibung . .

Gebäudelasten . .

3 600|— 10 070/60 43 939/30

7 898/29 43 71011

Betriebsübers<uß Zinsen .

109 218/30

Weimar, den 10. November 1920.

Lichispielhaus Weimar A. G. vorm. Th. Scherff.

Tränkner. Th. Scherf f.

[82849]

Förster’s<he Maschinen- und Armaturen-Fabrik

Attien-Gesellschaft, Essen-Altenefsen.

Soll.

Rechnungsabschluß am 30. Juni 1920.

Saben.

M A

Grund und Boden . . Gebäude Abgang

Abschreibung

Wohnhaus Abschreibung

Eisenbahnans{<luß . . . Maschinelle Einrichtuugen . Werkzeuge und Geräte . . Modelle

Fuhrwerke

I I22T32 |

s 754 943/66 3 068/12 11 830|—

Patente A Außenstä nde Kassenbestand . .

in X

|

Wertpapiere Warenbestände

720 486/38 Bürgschaften .4 3000,— |

| 1819 335/16

Soll.

Aktienkapital Hypotheken Gesetzliche Nüclage Nicht erhobene Gewinnanteile Gläubiger : Rücklage für Zinsbogensteuer Bürgschaften # 3000,— Gewinn eins{l. Vortrag aus 1918/19 abzüglih Abschreibungen

57 897/07 11 18035 76 716/79 die wie folgt verwandt werden: N Geseblihe Rü>lage Rü>lage für Zin8bogensteuer Saßzungsgemäße Vergütung an den Auf- sichtsrat ia 6 9/9 Gewinnanteile Vortrag auf neue Nechnung

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. Juni 1920.

Æ A 500 000 24 000 34 500|—- 780|—

1 209 846/44 3 492

| |

1819 335/16 Haben.

Unkosten <

Oeffentliche Lasten, Steuern

Abschreibungen L LICE d Reingewinn eins{<l. Vortrag aus 1918/19. . .

Æ [S 202 396/36 112 455/42 11 180/35 46 716/72

Gewinnvortrag aus 1918/19 Betriebsgewinn

372 748/85

v A 3 832/55

368 916/30

372 748/85

In der am 9. November 1920 stattgefundenen Generalversammlung wurde vorstehender Rechnungsabschluß nebst

Getwwinn-

sofort zahlbare Gewinnanteil wird gegen Abgabe des Gewinnanteilsheins Nr. 2 2 der Aktien 301 bis 509 an unserer Gesellschaftskasse, der Essener Creditanstalt in Esseu

Nr. 121 bis 300 und Nr.

und Verlustre{nung genehmigt und dem Vorstand und Aufsichtsrat Entlastung erteilt.

und der Direction der Disconto-Gesellschaft, Filiale Essen, vergütet.

Nahdem der stellvertretende Vorsizende des Aufsichtsrats, Herr C. und der saßungsgemäß ausscheidende Vorsißende des Aufsichtsrats, Herr E. Kramer, Bonn,

wiedergewählt wurde,

teilt. Der auf G °/9 festgeseßte, der Aktien Nr. 1 bis 120, Nr. 10 derer

Christianfen, Essen, am 19. Juki 1920 verstarb

besteht der

Aufsichtsrat unserer Gesellshaft heute aus den Herren É. Kramer, Bonn, als Vorsißendem, Fabrikdirektor H. Bungardt,

Essen, als fte! Efssen-Aitenessen, den 9. November 1920.

stellvertretendem Vorfißenden, und Bergwerksunternehmer L. Stor>, Herne.

Der Vorstand.

Mar Steinbichler.

RNüdorff.

[82850] Aftiva.

Bilanz am 31. März 1929.

Passiva.

9 366 154/64 275 240/03 578 775/10

30 083/04 279 78110 19 686 30 924 925|— 433 413 79

Eisenbahnanlage N Erweiterungen Braunshweig Nordost . . Materialienkonten

Kassenbestand :

Effekten des Erneuerungsfonds

Effekten des Spezialreservefonds . . .. Kautionen in Effekten . .

Debitoren « . + -

. ® o . . . L) .

Aktienkapital 4 Batdud des Braunschweig. Staates us{<uß : a) des Kaliwerks Asse ..… A 100 000,— b) der Konservenfabrik StruE. . . ._,„ 25 000,— Grunderwerbss{huld bei Lenz & Co. L, 44 9/9 Obligationen Anleibe I Anleibe ITI : Hypothek Bahnhof Mattierzoll Bilanzreservefonds

3 950 000|—

300 000|--

125 000'- 310 000

3 707 000 540 000 150 000 77 150 342 277 442 056/31

96 42

300 000) 500 000 T1892 346/76 3 235 638

M 2 812 894

110 492

27 050

Exneuerungsfonds

Spezialreservefonds

Nüdkständige Zahlung für Zinsscheine und 1 Obligation Kautionen N Kreditoren

Gewinn- und Verlustkonto

8 23 der Satzungen bis läugstens —7 2, Dezember 1920: 4 046 123117 in Frankfurt a. M.:

bei Herren Baß & Herz,

bei der Filiale der Pfälzischen Bank, in Mannheim :

bei der Rheinischen Creditbank

bei der Süddeutschen Bank Abt,

der Pfälz. Bank,

19 792/59 48 086/25 224 925 968 693/07 3 077/40 11 208 059|— Kredit.

Ï 67 94 82

Nückstellung für Wohlfahrtszwecke (Bau ‘von Woh: | nungen usw.) E S

Gewinnvortrag aus dem Vorjahre Reingewinn

Generalunkosten . . H Fabrikationsgewinn . . bligationszinsen . . .. —|| Gewinn an_ Zinsen und Abschreibungen . . .. .} 34295871 sonstigen Einnahmen . eingewinn: Gewinnvortrag vom Vor- Vortrag vom Vor- #4 jahre jahre . . , 27 550,82

Reingewinn 1919/20 . 708 949,22

S 2 034 738

Bayerische Stickfstoff:Werle Aktien-Gesellschaft. «_*_* Der Vorstand. N. Caro. H. v.Gwinner.“ K Janisch. M. Pohl.

Wir haben vorsteheude * Bilanz “nebst Gewinn- und Verlustre<nung Þ{ 31. Mai 1920 geprüft und ‘bestätigen ihte * Uebereinstimmung mit den voi uns ebenfalls geprüften, ordnungsgentäß gefühtten Blichern der Gesellschaft.

Berlin, den 26. Oktober 1920. l : in Neustadt a. H.: Deutsche S bei der Filiale der Pfälz. Bank Dr. Brotkbage. ‘edrgt. -

vorm. L. Dacqué, : M

bei der Filiale der Pfälzischen Bank, ( An ) Sielle vétltocbaien [80878] E Creditbank, Kommerzienrat Carl Scheibler ift Pert Halberstädter Vank A. 6. bei der Speyerer Volksbauk e. G Hans Carl Scheibler, in Firma Chemische Dur< Beschluß der außerordentlidet E é gar Kalk G. m. b. H., in Köln dur Generalversammlung vom 30. Oktober bei der Bank für Handel & In- | Zesbluß der Generalversammlung vom | 1920- ist ‘die Gesellschaft aufgelöst und dustrie, ágy nige A Sre i e in den Aussichtêrat de Le: O, oder an der Kasse der ellschaft zu : : R A A ofen. - Unter - Hinwe ra binteils R wogegen die Eintrittskarten a Ccaiide. 1920. wie Ye Gläubigen der, Ge i erabfo i: : -H::-G.-B. auf, Die Hinterlegung kann aud) bei cinem | binnen drei Monaten anzumelden. Notariat erfolgen. Speyer, 11. November 1920, Der Aufsichtsrat.

C. Shweid>ert, Justizrat, Vorsigender.

E S 20 o s. .

3 417 985

e000 D S

l Verteilung des Ueberschusses: 15 % Mae an die Stammprioritätsaktien . . 15 % Gewinnanteil an die Stammaktien . . M .30,— Bonus auf die Aktien von 4 300,— M 60,— Bonus quf, die Aktien von Æ 600,— Vortrag auf neue Ne<hnung

[1 208 059|— Gewinn- und Verlustre<hnung. 129 745

3 138148 2 462/50]

165, 060 1 530 000 150 000 980 040 992 885

3 417 985

736 500/04 Debet.

2 950 938/43 2 950 938/43

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<nung mit den Geschäftsbüchern der Firma Collet & Engelhard Werkzeugmaschinen- fabrik Aktiengesellshaft in Offenba<h am Main bestätige ih hiermit.

Offenbach a. M., den 23. Oktober 1920. : Erwin Reiner, beeidigter Bücherrevisor.

f J 16 388/57 - ar a1 307 858/92

Vortrag aus 1918/19

Obligationen ; E Betriebéübershuß . . ….

Hypothekenzinsen Bhf. Mattierzoll . « Änleihezinsen Erneuerungsfondskonto ‘Spezialreservefondskonto Reingewinn : i

I. Rü>lage in den Bilanzreservefonds

Schuldentilgung 11. Vortrag auf neue Rechnung

135 345/98 182 324 3 500

7 653 700/35

Einnahmen, Vortrag aus dem Vorjahre Vebershuß der Betriebe 4 Ausbeute der Gewerkschaft Ludwig T... .., Erträgnisse aus Effekten und Beteiligungen Zinsen .

182 346/76 6 093 067/13 761 000|— 409 969/85 207 316/61

7 653 700/35

wurde die genehmigt 2 087/52

989/88 3077

324 247

40 49

324 24749

V 4

Braunschweig, den 10. November 1920.

Brauns chweig-Schöninger Ei enbahn-Aktien-Gefellschaft. Nau. ;

Der Vorstand. j Dr. Feit. Schenk. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und VerlustreGnung haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführtên Büchern übereinstimmend befunden. Berlin, im Oktober 1920. Allgemeine Revisions: und Verwaltungs-A.:G, Müller. ppa. Waßmannsdorff.

In der am 2. November d. I. abgehaltenen Generalversammlun vorstehênde Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30. Juni 1 und die Verteilung einer Dividende von 17 9% losen. j

Dem Aufsichtsrat und dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. :

Der saßzungsgemäß aus dem Aufsichtsrat ausgeschiedene Herr Bürgermeister a. D.

berg, Barmen, wurde wiedergewählt. ; Ai

Zu $ 19 der Satzungen wurde beschlossen, daß die Steuer für die Aufsichts- Stickstoff-Werke A.-G. Offenbach a. M. ten 2. November 1920.

Collet & Engelhard Weren ng mal B emfabete Aktiengesellschaft,

er Vo s A. Engelhard. F. Niemeier. A. Hauffe.

Der Vorstand. N. Caro. H. v. Gwinner. K. Janis<. M. Pohl

Halberstadt, den 5. November 1920. Die Liquidatoren:

Cl. Thoholte. W. Krüger

A. Sommer,

H