1920 / 263 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L L O E L L L

[84540] Bekanntmachung.

Wir bringen hierdur< zur Kenntnis, daß Herr Adolf Gösser, München, mit dem 12. ¿M as Di unseres Auf- fichtsrats aus8geschie tit.

München, den 15. November 1920.

Süddeutshe Metallwerke Aktien-Gesellschaft.

Urban. Nottenkolber. [81179]

Gadja-PflanzungSsS- Aktiengesellschaft.

Auf Grund des $ 17 az 2 des Gesellschaftsvertrags ladet der unterzeichnete Aufsichtsrat hiermit die Herren Aktionäre zu einer außerordentlichen General- Emu au Dienstag, den 7. De- zember 1920, Nachmittags 6 Uhr, in die Geschäftsräume der Gesellschaft, Berlin W. 57, Potsdamerstraße 63, Garten- haus I, ergebenft ein.

Tagesordnung : 1. Beschlußfassung über Aenderungen des Statuts: ;

a) betreffs der Frist der Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre{nung seitens des Vorstands Srder dem Aufsichtsrat ($ 23

r

b) betreffs des Zeitpunkts der or- dentlichen Generalversammlung ($ 22).

2. Bericht über den - Stand der Ent-

s<ädigungstrage. :

3. Bericht über dieneuen Unternehmungen

in Südamerika. | Die Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist gemäß $ 20 Abs. 2 des Gesellschaftsvertrags „davon abhängig, daß die Interimss(eine spätestens am dritten Tage vor ver Generalver- sammlung bei der Gesellschaft selbst oder einem deutschen Notar oder einer der folgender vom Aufsichtsrat bestimmten Hinterlegungsstellen : i “der Mitteldeutshen Creditbank, Berlin 0. 2, Burgstraße 24,

der Kolonialbank Aktiengesellschaft, Berlin W. 8, Behrenstraße 31,

der Kolonialbauk Aktiengesellschaft, Hamburg, Gr. Bäerstraße 2,

der Württembergischen Hofbank 9

G. m. b. S., Stuttgart,

der Firma M. Paul, Bremen, binterlegt werden und diefe Hinterlegung spätestens am Tage vor der General- versammlung, also spätestens. am 6. Dezember, der Gesellschaft nadch- gewiesen wird. i

Es wird glei{zeitig bekanntgegeben, daß ebendaselbst um 3 Uhr Nach: mittags eine gemeinsame vertrauliche Be- spreGung der Beteiligten der Deutschen DTogogesellschaft, der Pflanzung®ge- sellschaft Kþeme in Togo und der Agu- pflanzungsgesellschaft sowie der Aktio- nâre der Togo - Pflanzungs - Aktien- gesellschaft und der Gadja - Pflan- s¿ungs-Aktiengesells<haft stattfindet.

Berlin, den 15. November 1920.

Der Auffichtsrat.

C. F. Lange. Freiherr von Herman.

Togo-Pflanzungs- Alktiengesellschaft.

Auf Grund des $ 17 Absaß 2 des Gesellschaftsvertrags ladet der unterzeichnete Aufsichtsrat hiermit die Herren Aktionäre zu einer außerordentlichen General: versammlung auf Dienstag, den 7. Dezember 1920, Nachmittags 76 Uhr, in die Geschäftsräume der Ge- fellshaft, Berlin W. 57, Potsdamer Straße 63, Gartenhaus I, ergebenst ein.

Tagesorduung :

1. Beschlußfassung über Aenderungen

des Statuts:

a) betreffs der Frist der Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung seitens des Vorstands egenpher dem Aufsichtsrate ($ ‘23

2)

b) betreffs des Zeitpunkts der

ordentlichen Generalversammlung

F 22). 2, Bericht über den Stand der Ent- s<hädigungsfrage.

3. Bericht über die neuen Unternehmungen

in Südamerika. Die Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist gemäß $ 20 Abs. 2 des Gesellschaftsvertrags davon abhängig, daß die Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammiung bei der Gesellschaft selbst oder cinem deutschen Notar oder einer der folgenden vom Aussichtsrat bestimmten Hinterlegungs- stellen : e der Mitteldeutschen Creditbank, Berlin C. 2, Burgstraße 24,

der Kolonialbant Aktiengesellschaft, Berlin W. 8, Behrenstraße 31,

der Kolonialbank Aktiengesellschaft, Hamburg, Gr. Bäerstraße 2,

der Württembergischen Hofbank G. m/ b. H., Stuttgart,

‘der Firma M. Paul, Bremen, hinterlegt werden und diese Hinterlegung spätestens am Tage vor dex General- versammlung, also spätestens am 6. Dezember, der Gesellschaft nach: gewiesen wird.

Es wird gleichzeitig bekanntgegeben, daß ebendaselbst um 3 Uhr Nachmittags eine feme name vertrauliche Besprechung der Beeiligten der Deutscheu Togogesell- schaft, der Pflauzungsgefellschast Kpemein Togo undder Agupslanzungs-

esellschaft sowie der Aktionäre der Togo- Pflanzungs-Attiengesell schaft und der

adia-Pflanzungs- Aktiengesellschaft stattfindet. [84480] Berlin, den 15. November 1920. Der Auffichtsrat. C. F. Lauge. Freiherr vou Herman,

71 [85022] : Generalversammlung. Biïanz am 30. Juni 1920. Tagesordnung “E gs uts , ee die. am o hi Ee Ee Gi E L mittags r, in den Le s rubenbeh räumen der „Bergina“ Bergwerk- & In- | Grundbesig und Gerecht- dustrie A.-G., München, Karlstraße 35/I…, | same 124 804 stattfindenden außerordentlichen Gene- | Bauwerke . 400 000 ralversammlung der unterzeichneten Ge- | Betriebstehnische Anlagen 90 000 sellschaft. Se e Materialien . . . « « « -} 1746 083 1. Kapitalerhöhung um 15 Millionen | Fabrikate E 900 560 Mark, auf 4 Millionen Mark. Debitoren eins<ließli<h 7 224 479 6275 16 887

| L.

Bl ||

T1. Ausgabe einer 5 9% igen Obligations-| Bankguthaben Uen in Höhe von 14 Millionen | Geschäftsanteile ark.

Gemäß $ 9 des Statuts der Gesell- | We schaft ist zur Teilnahme an der Genezal- | Effekten versammlung jeder bere<tigt, welcher si | Kautionen dur Aktie oder Depositenshein über bei der Gesellschaft oder notariell hinter- legte, ihren Nummern na< bezeichnete

Aktien ausweist. Neservefondsïkonto . . .

»„Bergina“ Kreditoren Bergwer?k- &Fndustrie A.-G. Delkrederefondskonto . ..

p : E Talonfsteuerkonto K 0 P71. G eciers h oer. Unterstüzungsfondskonto [85030]

Gewinn: und Verlustkonto Portland - Cementfabrik Alemannia UAttiengefellshaft.

Am 14. Dezember 1920, Vor-

mittags 11 Uhr, findet im Hotel Ernst

August in Hannover die

zwölfte ordentliche General:

s versammlung _

der Aktionäre unjerer Gesellschaft statt.

Tagesordnung:

. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats. :

. Feststellung der Jahresbilanz.

. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

4. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

E 1 60407 : | 1 237 600 79 570

[11 887 167/09

li S211 P

: Pasfiva. L Aktienkapital 3 125 000|— 525 000|— 6 703 180/08 78 892/13

47 568|— 300 000|—

1 107 526/88

[1 8S7 167/09 Gewinn- und Verlustkonto.

Soller. M |A Abschreibungen 398 558/91 Reservefondskonto: Zuwei- |

75 306/70

sung Talonsieuerktonto :

5 568|— . |_1 107 526/88

sung | 1 586 960)

Zuwei-

Gewinn

158 007/70

1 428 952/39 1 586 960/09 so falgeute "Didideabe Cin Zur Teilnahme an der Generalver- | 1919/20 festgeseßte Dividende gelang sammlung sind diejenigen Aktionäre be- bei der Berliner Ganpeis e Gesell- rechtigt, die spätestens am zweiten schaft, Berlin, und bei der Bankfirma Werktage vor der anberaumten | Schröder, Heye & Weyhausen, Generalversammluug bis Abends Bremen, vom 16. November 1920

Uhr ab zur Auszahlung. _ bei der Gesellschaftskasse in Höver | Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden oder

Mitgliedern: E i beim Halleschen Bankverein, Filiale | Bankier Ernst Walla, Berlin, Gera in Gera, Fabrikbesißer Georg Dassel fen., Allagen, a) ein Nummernverzeinis der zur Teil- Fabrikbesißer Paul Herzfeld, Graudenz, nahme bestimmten Aktien sowie jeßt Berlin, e b) ihre Aktien oder die darüber lauten-| Bankier J. F. Schröder, Bremen, den, von der Reichsbank ausgestellten | Kaufmann Marx Wallheimer, Bremen. Hinterlegungsscheine Warstein, den 15. November 1920. einreichen.

Hannover, den 16, November 1920. Warsteiner Gruben- und Der Aufsichtsrat. Hütten-Werke.

unkte, Gust. Simon. C. Giesler.

Vorsitzender.

Habeu. Saldo am 1. Juli 1919 . Betriebsgewinn der vier Werke

[83695] Prospekt. s

München Dachaner Aktiengesellshaft für Maschinen- papierfabrikation München. Nominal 4 2 000 000 neue Aktien zu je Á 1000 mit den Nummern 2001 bis 4000 und voller Dividendenberehtigung für 1920. S

Die München Dachauer Aktiengesellschaft für Maschinenpaypierfabrikation ist seit dem 31. Oktober 1862 im Handelsregister eingetragen und hat ihren Siß in München ; ihre Dauer ist auf unbestimmte Zeit festgeseßt. :

Gegenstaud des Unternehmens ist der Betrieb von Papier- und Holz- stoffabriken, voy Papierhandels8geshäften und von Anlagen zur Gewinnung und Ver- wertung von Hilfsstoffen, Abfällen und dergl. oder zur weiteren Verarbeitung der eigenen Fabrikate. Die Gesellschaft besißt derzeit folgende Anlagen : . Papierfabrik München-Au mit Zentralbüro,

Papierfabrik München-Kegelhof, Obere Papierfabrik in Dachau, . Papierfabrik Stcinmühle in Dachau, Obere und untere Holzstoffabrik in Dlching, . Holzstoffabrik Deutenhoten. S . Papierfabrik in Pasing samt Lagerhäusern am Bahnhof Pasing, Anwesen Hs.-Nr. 6 Residenzstraße und Hs.-Nr. 4 Schrammerstraße in München,

9. Arbeiterwohnhäuser in Dachau, |

10. Arbeiterwohnhäufer im Sägewerk Etzenhausen bei Dachau,

11. Arbeiterwohnläufer in Pasing,

12. Arbeiterwohnhäufer in Olching. | Das Aktienkapital der Gesellschaft betrug ursprünglih fl. 500 000 (St. 1000 zu je fl. 500 = 4 857 142,86), wovon 25 Stü> vorerst nicht emittiert waren; es wurde wie folgt erhöht:

Durch Generalversammlungsbes{luß vom 28. April 1891 auf .( 1 000 000 auf dem Wege der Umwandlung der Stücke zu fl. 500 in solhe zu .„/& 1000 mittels Aufzahlung von je .( 142,86 aus dem Spezialreservefonds.

Durch Generalversammlungsbeshluß vom 11. März 1593 um .4 200 000 auf M 1 200 000, wobei auch die Emission der no< nicht begebenen 25 Aktien be- {lossen wurde.

Durch Generalversammlungsbeshluß vom 10. November 1919 um .46 800 000 auf Á 2 000 000 dur< Ausgabe von 300 neuen Aktien zu je .#4 1000.

__ Durch Generalversammlungsbeschluß «om 29. September 1920 um „M 2 000 000 auf 4 4 000 000 durh Ausgabe von 2000 neuen Aktien zu je 4 1000, welche bei Zeichnung alsbald zum Kurse von 1200/9 vollzuzahlen waren ; diese Aktien sind von dem Bankhause Mer>, Fink & Co. in München zu genanntem Kurs mit der Ver- pflihtung gezeichnet worden, sie den alten Aktionären zum gleichen Kurs von 120 % im Verhältnis von einer neuen Aktie auf eine alte Aktic anzubieten; die neuen Aktien haben am Erträgnis des Geschäftsjahres 1920 vollen Anteil. ; ?

An den Ausbau der Wasserkraftanlagen, der das Unternehmen vom Bezug der Kohle möglichst unabhängig machen soll, wurde noch - im Jahre 1919, zunächst dur<h Erwerb der mit wertvoller Wasserkraft ausgestatteten Holzstoffabrik Deuten- hofen, berangetreten. Zur Durchführung dieser Maßnahme fowie zur Erneuerung der maschinellen Anlagen und zur Verstärkung des Betriebskapitals sind übec die bus die Kapitalserhöhung des Jahres 1919 beschafften Mittel hinaus weitere erhebliche Beträge erforderli, zu deren Aufbringung die jeßt beschlossene Echöhung des Grundkapitals bestimmt ist. : i

Das Aktienkapital besteht nunmehr aus 4000 Stkük Aktien zu je .# 1000 mit den Nummern 1——4000, fie lauten auf Namen und tragen die Unterschrift eines Vorstandsmitgliedes und des Vorsitzenden des Aufsichtsrats: die Uebertragung der Aktien geschieht durh Indofsament; Gründerrehte und Vorzugsrehte zugunsten einzeluer Aktionäre bestehen nicht.

Die Aktien sind mit Dividendesheinen und Erneuerungsscheinen versehen, und zwar die Aktien Nr. 1—1200 mit Dividendescheinen Nr. 105 (für 1920) und Talons, die Aktien Nr. 1201—2000 mit Dividendescheinen Nr. 105—115 (für 1920—1930) und Talons, die Aktien Nr. 2001—4000 mit Dividendescheinen Nr. 105—115 (für 1920—1930) und Talons.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderiahr.

Bei Feststellung des Jahresgewinus werden dur<h den Aufsichtörat die

00 —I D V! jf O3 D

Summen bestimmt, die am Gefellshaftöbesig und an den Vor- und Einrichtungen abzuschreiben find, Der gesetzliche Reservefonds ist in seinem dem Grundkapital

pleiHfommenden Betrag zu erhalten bum. V he t teseevefonds nicht i öhen, sonach sind, solange der eser ie Höbe des Aktienkapitals erécia@t hat, bis dahin 10 °/o des nach den Abschreibungen auf Seel Gas samt Vor- und Einrichtungen verbleibenden Reinertrag du Erhöhung bzw. Ergänzung des Reservefonds bis “zum Betrage des Aktienkapl l 8 C Von dem darna \i< ergebenden Gewinn wird zunächst eine Dividende von 4 0/9 an die Aktionäre bere<net; sodann beschließt die Generalversammlung über die Gewinnverteilung, und zwar zunächst durch Feststellung der zu verteilenden Dividende- Aus dieser Dividende wird, soweit sie vorerwähnte 4 9/6 übersteigt, eine Tantieme von 10 ee den Aufsichtsrat bere<net, doch find Beträge, dic einem Spezialreservefonds oder S dherizaa gere wrden, E af Meme als diese Entnahmen aus winn nicht wieder rü>ver werden können. i;

eber den dann E: verbleibenden Gewinnrest verfügt die General-

versam

mlung. 5! Die Dividende, die spätestens am 31. Mai jeden Jahres zur Auszahlung elangen soll, ist zahlbar bei dem Bankhause MerÆ>, Fin> & Co. in München; dieses Bankhaus vermittelt au die kostenfreie Aushändigung neuer Dividendebogen.

Die Dividende betrug:

1915: 159% 1916: 18 1917}: 21 , 1918: 21 1919: 20 auf das Grundkapital von .# 1200000 und

10 auf die 1919 aus aen 4 800 000 neuen Aktien.

Dice Bekanntmachungen der Ge|eUschaft erfolgen in der Münchener Allgemeinen Zeitung, in den Münchner Neuesten Nachrichten, in der Frankfurter Zeitung und im Deutschen Reichsanzeiger. s Die Bilanz sowie die Gewinn- und VerlustreGnung für das Geschäftsjahr

1919 lauten wie folgt: s Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1919. Passiva.

“S | Aktienkapitalkonto . . Reservekonto Spezialreservekonto A. . Spezialreservekonto B . . Hypothekenkonto : München Au 643 382 München Kegelhof . . 742 546 Dachau-Olching . . . - 400 000 Pasing a 75 4 286 250 Deutenbofen . . . . - fle 15 500 Residenzstraße 12 92 672 Arbeiterwohnhäuser . . 34 960 585 Hypotbekenstü>zinsenkonto . 2 6/85 483 517/15} Kreditorenkonto 3 379 907/32 4 926 Guthaben der Wohlfahrts- 600 026/02) einri<tungen . .. + - 2751/42 154 052|72}] Delkrederekonto 82 065/64 503 683/33 Avalverpflihtung . . « 15 500¡— 112 763/91 Dividendencouponkonto . 1 570¡— 160 263/69} Gewinn- und Verlustkonto 37 501/31 970 030, 16 12 090/63] zuzügli Ge- 5 winnvortrag 44 552,06

auf das Grundkapital von 4 1 200 000,

Gebäude-, Maschinen- und Grundstü>konto : München-Dachauer An- lagen Olchinger Anlagen . . . Pasinger Anlagen . Deutenhofener Anlagen . duskonto NResidenzstraße . ommanditkapitalkonto . . Debitorenkonto Avaldebitorenkonto . . pierkonto . . . « Zellstoffkonto . « Holzkonto .«. « Holzstoffkonto . . « Meaterialientonto s Pa>materialienkonto . . Utensilienkonto Feuerungskonto . s s Wechselkonto . . « Kassakonto « « «

2 047 2083 612 041 1 312 740

13 231 752/67

M A An Zinsenkonto 76 414/93

Steuern- und Abgabenkonto . . « «419 508/96 S Ra X f ivaft «f 123 O C 9 Beiträgen zur Berufsgenofssen]<a : 27 852/63

, zugunsten der beiter und deren Kassen : 72 894 92

„zum Beamtenpensionéverein ._ 2 891126 Lasten- und Zinsenkonto (Haus Nesidenzstraße) . 46 339/09 Abschreibungen a4 290 154/02 Bilanzkouto 1/014 582,22

Le TATL

E: "<: T: W-M D Tp S

| 44 552 06 88 186/36 2172817 1 929 068 19 2 07453478

Der Auffichtsrat besteht aus mindestens drei, hödbstens ses Mitgliedern, derzeit aus den Herren Kommerzienrat Max Bullinger, Rentner, Vorsitzender, Geheimer Kommerzienrat Hermann Grotjan, Direktor a. D., stellvertretender Vor- fißender, Dr. Rudolf Weinmann, Privatgelehrter, und Geheimer Justizrat Karl Gert, Rechtsanwalt, sämtliche in München. E ;

Der Vorstand besteht aus cinem bis zu drei Mitgliedern; zurzeit bilden den Vorstand die Herren Kommerzienrat Hans Kullen und Kommerzienrat Friedrich Kaula, ferner stellvertretendes Vorstandsmitglied Direftor Hans Schlumberger.

Die ordentliche Generalversammlung, in welcher jede Aktie zu einer Stimme e M findet alljährlih spätestens vier Monate na< Ablauf des Geschäfts-

att.

jahres i ; j / Der Geschäftsgang des Unternehmens ist bisher befricdigend gewesen; mit Auf- trägen ist es gut veriebin. München, im Oktober 1920. i: München Dachaner Aktiengesellschaft für Maschinenpapierfabrikation.

Auf Grund vorstehenden Prospektes sind : H 2 000 009 neue Aktien der München Dachauer Aktien- gesellschaft für Maschinenpapierfabrikation, Nr. 2001—4000, zum Handel und zur Notierung an der Münchener Börse zugelassen worden. München, den 9. November 1920. Mer, Fin & Co.

Per Vorkrag vom Vorjabre 2

Mieterträgniskonto S ora in é „_ Konto pro Dubiosa . ¿A 7 Cs : o Betriebskonto » . . . . . . . . s . e . . .

[85033] Aktiva.

Vervflichtungen der Aktio-

Passiva.

1 000 000! 60 253/30

4 560/90

Vilanz z auf 30. Juni 19290.

Attüenkapital

näre 4 Gläubiger E Kass 5/02} Tilgungsfonds für Hypo- B theken

konto 45} Schutzzinsenvortrag auf neue Schuldner . . 33h Nechnung Schutznehmer . : Hypotheken]hußz Mobi: « i

1347 071/97 Saben.

2 350/82

Gewinn- un

—— —,

Soll. Unkosten . . Steuern . . Reingewinn . «

Vortrag aus 1918/20 Zinsenkonto 10 095/41 Provisionskonto . : 6394/80 Schußzinsen s 984/55 Effektentonto . i‘ 85/95

19 911/53 19 911/53

Vorstehende Bilanz nebst Jahresre<nung wurden in der 2. o. Generalver- leuintang am 30. September 1920 genehmigt und dem Vorstand Entlastung erteilt: —- Aus dem Ausfichtsrat sind auégescieden: dur Ableben: Bankdirektor Albert Prestinari; dur<h Rücktritt: Geb. plnmgunavat Herm. Gesell. Jn der Ersagwahl wurden gewählt: Bankdirektor Eugen Bollcy und Kaufmann Eduard Winter, beide in Pforzheim. Die durch Los ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats: Stadtrat Dio Gattner, Stadtrat Heinr. Wagner und Kaufmann Carl Willadt, alle in

forzheim, wurden wiedergewählt. forzheim, den 1. Oktober 1920.

Psorzheimer Hypothekenfiherungs-Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Der Vorfizende des Áuffichisrats; Sutter. Willadt.

2 074 534,78.

Vernterode

(Untereihsfeld). Betr. Anleihe Grethem-Büchten von 1913

[84539] De Kali- S utsche

Wir geben biermit bekannt, daß wir die | 19

am 1. Januar 1921 zu tilgenden Teilschuldverschreibungen der An- ILcihe von 1913 der früheren „„Kali- werke Grethem-Vüchten G. m. b. H.“ auf Grund des $ 6. der Anl[eihebedin- gungen dur< freihändigen Ankauf fest- gestellt haben, so daß eine Auslosung niht in Frage kommt. y Bernterode (Untereichsfeld), den 15. November 1920. Aktiengesellschaft Deutsche Kaliwerke. Der Vorstand.

[79927] Umtaus<h von Aktien der Dort- munder Victoria - Brauerei Actien- Gesellschaft zu Dortmund in Aktien der Dortmunder Union - Brauerei Actien-Gesellschaft zu Dortmund. Nachdem in Gemäßheit der General- Ee vom 29. Sep- tember 1920 die Vershmelzung der Dort- munder Victoria -Brauerei Actien-Gesell- haft, Dortmund, mit der Dortmunder Union-Brauerei Actien-Gesellschaft, Dort- mund, vollzogen ist, fordern wir hiermit die Aktionäre der Dortmunder Victoria- Brauerei Actien - Gesellshaft auf, ihre Aktien unter Beifügung eines Num- mernverzeic<hnisses, wofür M eriilare bei

der nadstehenden Stelle erhältlih find |1

zum Zwe>e des Umtausches in Aktien

unserer Gesellschaft in der Zeit vom

7. November 1920 bis zum 15. Fe-

bruar 1921 in Berlin bei der Denut-

fen Bank während der üblichen Ge- äftsstunden einzureichen.

Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß im Umtausch gegen je nom. 4 5000 Altien der Dortmunder Victoria-Brauerei Aéttien-GesellshaftmitGewinnanteilscheinen für 1919/20 u. f. je nom .4 3000 Aktien unserer e bie Sett mit Gewinnanteil- scheinen für die Zeit vom 1. Oktober 1919

währt werden.

Die Deutsche Bank hat fich bereit er- flärt, den Ankauf oder Verkauf von Aktien der Victoria-Brauerei behufs Komplettie- rung für ni<t umtaushfähige Aktien- beträge zu vermitteln.

Aktien, welche innerhalb der Zeit bis zum 15. Februar 1921 ni<t zum Zwe>e des Umtausches eingereiht sind, bezw. ein- gereihte Aktien, welche die zum Ersatz dur< Dortmunder Union-Brauerei Actien- Gesellschaft - Aktien erforderlihe, durch Á 5000 teilbare Zahl nit erreihen und niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Versügung gestellt find, werden für kraftlos erflärt werden. Die Aktien unserer Gesellschaft, die an Stelle der - für kraftlos erklärten Aktien der Dortmunder Victoria-Brauerci zur Aus- abe gelangen, werden für Rechnung der

teiligten in Gemäßheii der $8 305 Abs. 3 und 290 H.G.B. verwendet werden.

Die Aushändigung der neuen Dort- munder Union-Brauerei-Aktien nebst Ge- winnanteilsheinbogen erfolgt na< deren Fertigstellung; der Termin der Aus- reihung wird noch anulgegeven werden.

Dortmund, im November 1920.

DortmunderUnion-Brauerei Actien-Gesellschaft.

[84468]

Hein, Lehmann & Co. Aktien- geselis<hast, Cijsenkonstruktionen, Brücken- und Signalhau, Verlin-Reini>tendorf und

Düsseldorf-Oberbilk. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden hiermit zu der am Frei- tag, den 10. Dezember 1920, Vor-

mittags 11 Uhr, in dem Sitzungssaal der Bank für Handel und Industrie,

„Derlin W. 56, Scinkelplay 1—4, statt- findenden außerordentlichen General-

versammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um H 1 000 000 79/9 Vorzugsaktien mit | se{sfachem Stimmreht sowie über die Be- Bingüngen für die Ausgabe dieser

jen. 92. Entsprechende Aenderung des $ 5 der ola (Erhöhung des Grund- itals). Aktionäre, welche si an dieser General- versammlung beteiligen wollen, haben emäß $ 26 unserér Sagungen ihre Aktien dei: Depotscheine der Reichsbank oder die Depotscheine eines Notars über ihre Aktien sowie die Vollmadhtéèn der Vertreter NeTetiens bis zum 7, Dezember

hei der Gesellschafi8kasse inReini>en- dorf oder bei der Bank für Handel und Jn- dustrie (Darmstädter Bank), Berlin W. ö6 und Düfseldorf, Mwehbaer Bank, Berlin W. 8 und eldorf, A Den Bank, Filiale Düsfsel- orf, eldorf, fei, dén A: Echaasshausen'schen nTvEerein, eldorf, Barmer Bankverein, Düsseldorf, zu binterlegen. R, Des L Live O ' er Au sra G. Weisenberg, Geh. Baurat, : VBVarsißender.

[84461] Brauerei Vinding Aktien- gesellschaft zu Frankfurt a. M.

Aktionáâre unserer Gesellschaft werden hiermit zur se<hSunddreißigsten ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 17. Dezember 20, Vormittags 11 Uhr, in das Geschäftslokal des Bankhauses Baß & Herz, neue Mainzer Straße 23, dahier, ein- geladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustre<nung für das Geschäfts- jahr 1919/20 und Geschäftsbericht Imvie Prüfungsbericht des Aufsichts-

ats. 2, Genebmigung der Bilanz und Beshluß- assung über die Bereitung N des élntgewinns. 3. Entlastung des Aufsichtsrats d Vorstands.

Diejenigen Aktionäre, wel<e an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder -Hinterlegungs- scheine eines deuts<en Notars, aus denen die Nummern der Aftien ersihtlih sind, bis spätestens den 14. Dezember d. J.

bei der Kasse der Gesellschaft, hier,

oder bei dem Bankhause Baß & Herz, hier, oder bei der Bayerischen Vereinsbank, München, zu hinterlegen, wogegen die Gmpfangs- bescheinigungen und Eintrittskarten aus- gehändigt werden. FORRTTnTs a. M., den 15. November

Der Auffichtsrat. Conr. Binding, Vorsitzender.

[84434]

Triumph Werke Nürnberg Aktiengesells<haft in Nürnberg.

In der außerordentlichen Generalver- fammlung vom 15. November 1920 fonnte über die Erhöhung des Grundkapitals ein Beschluß ni<t gefaßt worden, da weniger als 2/; des Grundkapitals ver- treten waren. . / Gemäß $ 24 der Gefellshaftsstatuten berufen wir hiermit auf Samstag, den 11. Dezember 1920, Vormittags 10 Uhr, in das F ayaie Fürstenhof, Nürnberg, Bahnhofstr. 1—3, eine zweite außerordentliche Geueralverjamm- lung mit folgender Tagesordnung ein: Tagesordnung : Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals auf 4 2 500 000 dur< Ausgabe von 1000 neuen JInhaber- aktien im Nennbetrage von je 1000 mit voller Dividendenberechtigung für das Geschäftsjahr 1920/21 unter Aus\{luß des geseßzlihen Bezugs- re<ts der Aktionäre; ferner über die Modalitäten der Aktien-

destbetrag, unter welhem die Aus- gabe nicht erfolgen soll; endlih über eine der Erhöhung des Grundkapitals entsprehende Aenderung des $ 4 der

Statuten. y Es wird hierbei ausdrü>li< darauf hingewiesen, daß die zur Beschlußfassung über vorstehende Tagesordnung berufene zweite außerordentlihe Generalversamm- lung unbedingt bes{lußfähig ist, au< wenn nur weniger als */z des Grund- kapitals vertreten sind.

Die Aktionäre, welhe an der General - versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis \grerent 5. Dezember 1920 bei der Bank für Handel und Fndustrie in Berlin und deren Nieder- lassungen in Nürnberg, München, Fürth und Bamberg oder bei einem Notar zwe>W8 Empfangnahme der Legitimationskarten, welhe zum Eintritt in die Generalversammlung berechtigen, vorzulegen.

Nürnberg, den 15. November 1920.

Der Vorstand.

[84509] : Die Herren Aktionäre des Consoli- dirten Braunkohlen - Bergwerks Marie bei Atendorf werden hierdur< zu der am Mittwoch, den 15. De- zember 1920, Mittags 12 Uhr, im Magdeburger Hof zu Magdeburg statt- findenden ordentlihen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1. Berit des Aufsichtsrats und des Vorstands unter Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<nung das Geschäftsjahr

2 Beschluß über Genehmigung der

. Beschlu r ehmig Bilam und der Gewinn- und Berluft- Uilianuna und Feststellung der

vidende.

3. BesGluß über die Entlastung an

orstand und Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind na< $ 23 der

Statuten nur diejenigen Aktieninhaber, welche die Aktien oder einen mit Angabe der Aktiennummern versehenen Hinter- legungsshein der Reichsbank oder eines Zas E E ezember d. J.,

itta r,

bei Er Gesellschaftskasse auf Grube Marie bei Agtzendorf,

bei den Herren Dienstbach & Moebius, Berlin W., Oberwallstraße 20,

bei Herrn F. A. Neubauer, Magde-

burg, / ben und den Nachweis hier- iee i da Generalversammlung durch Bescheinigung führen. Der Aufsichtsrat. Ernst B alf. B B T

ausgabe, insbefondere über den Min- |

Magdeburg, den 15. November 1920. | h

| [84478] . Rü>tfortß N lger Meta S t

Wir laden hiermit die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Freitag, den 17. Dezember 1920, Vor- mittags 10 Uhr, im kleinen Börsensaal des Börsengebäudes zu Stettin statt- findenden außerordentlichen General- versammlung cin.

SVFERELLBAS

1. Beschlußfassung über Erhöhung des

Grundkapitals um 10 Milltonen Mark dur< Ausgabe von 9000 Stück Stammaktien und 1000 Stü> Vor- tin, fämtli<h vom 1. Januar 1921 ab gewinnbere<tigt, über je 4 1000. Beschlußfassung über Mindestkurs, Begebung, Stimm- und Dividendenre<t dieser Aktien. Aus- chluß des gesrgtien Bezugsrechts der Aktionäre. Die Besitzer der Vor- zugsaktien und der Stammaktien werden gesondert abstimmen.

. Aenderung des Gesellschaftsvertrags,

und zwar: $ 3 Grundkapital, Rechte der Mga

S$ 8 Anzahl der Aufsichtsrats- mitglieder.

& 13 Vorausseßungen für die Zu- Tie zum Vorstand und Auf- ichtsrat.

$ 14 Tantieme des Aufsichtsrats.

17 Vorausfezungen für Aus- übung des Stimmrechts der Aktionäre. $ 19a Beschlußfassung der General- versammlung bei Aenderung des Gegenstandes- des Unternehmens und Erhöhung des Grundkapitals.

Die Besizer der Vorzugsaktien und Stammaktien werden gefondert abstimmen.

Die Herren Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden darauf aufmerksam gemacht, daß gemäß $ 17 der Statuten die Ausübung des Stimmre<hts in den Generalversamm- lungen von der drei Tage vor der Generalversammlung zu bewirkenden Abstempelung der Aktien bei der elen [Qn abhängig ist. Das geseßliche Recht es Aktionärs zur Hinterlegung der Aktien bei einem Notar wird hierdur< nicht be- rübrt. Stimmkarten werden am Mon- tag, den 13. Dezem. ¿r 1920, in unserem Kontor ausgegeben.

“Stettin, den 15. November 1920. Der Vorsizende des Auffichtsrats : Adolf Rü>kforth.

[84999] Maklerbank in Hamburg.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der Maklerbank in Hamburg auf Diens- tag, den 14. Dezember 1929, Nach- mittags 2x Uhr, im Saal Nr. 126 der Börse in Hamburg. ;

A Tagesordnung:

Antrag des Vorstands und Aufsichtsrats auf Genehmigung eines Vertrags mit der Waaren-Liquidations-Casse in Hamburg, durch welchen das gesamte

Vermögen der Gesellschaft, unter Ausschluß der Liquidation, von der Waaren-Liquidations-Casse in Ham- burg übernommen wird, gegen Aus- händigung je einer vom 1. Januar 1920 ab dividendenberechtigten neuen Aktie der übernehmenden Gesellschaft zum Nominalbetrage von 1200 M gegen je eine Aktie der Maklerbank zum Nominalbetrage von 1200 „4 mit Dividendenschein für das Jahr 1920 und folgende.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien in der Zeit vom L. bis zum 11. Dezember 1920 bei den Notaren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Ratjen in Hamburg, Große Bâterstraße 13—15, zur Entgegennahme einer Stimmkarte vorzulegen.

Hamburg, den 18. November 1920.

Der Aufsichtsrat.

(34724) : Bierdrauereigesells<aft vormals Gebrüder Lederer

in Nürnbetg A.-G.

Die Aktionäre der Gefellshaft werden bierdur< zu der am. Mittwoch, den 15. Dezember 1920, Vormittags 10 Uhr, im Saalbau des Jndustrie- & Kulturvereins, Nürnberg, . Frauentor- graben 49, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst einge-

laden. Tagesordnung:

1. Entgegennahme des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1919/20 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung. : A

2. Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinnverteilung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung - des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welche an der

Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß $ 20 des Statuts bis spätestens 11. Dezember 1920, Mittags 12 Uhr, in dem Geschäfts- lokale der. Gesellschaft, Bären <anz- straße 48, oder bei den Filialen der Bank für Handel & Jundustrie, Nürnberg, Fürth, München und Bamberg oder bei der Bayerischen Disconto: & Wechselbank A. G., Nürnberg, und deren Filialen und Depositenkassen oder bei einem Notar bis na< der Generalversammlung zu interlegen.

Nürnberg, den 16. November 1920.

* Der Vorstand.

von Mühldorfer.

[84459] Aktien-Gesellschaft Adolph Ÿ.NeufeldtMetallwaren- fabrik u. Emaillierwerk Elbing Astpreußen.

_ Wir laden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, den 15. Dezember 1920, Vorm. 11 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesell- schaft in Elbing, Sonnenstraße 1/3, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung hiermit ein. Tagesordnung : i:

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<nung sowie des Be- rihts vom Vorstand und Aufsichtsrat für -das Geschäftsjahr 1919/20. -

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalkver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, wel<e ihre Aktien oder eine ausreichende, die Nummern enthaltende Be#®ätigung des Aktienbesizes S Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft hinterlegt haben. Elbing, den 15. November 1920. Der Auffichtsrat

[84463] Tagesordnung zur 33. ordentlichen Generalversammlung der

Hotel & Kurhaus St. Blasien A.-G., St. Blasien,

am Freitag, den 17. Dezember 1920, Nachm. 5 Uhr, in Freiburg i. Brsg., Hotel Zähringer Hof : /

1. Berichterstattung der Gesells{afts- organe und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. /

. Beschlußrassung über: die Verteilung des Reingewinns.

. Abänderung des $ 18 der Saßungen. Genehmigung des Verkaufs der Pension Beer.

. Erneute Beschlußfassun über die Ein- richtung des Kurhauses für den Winter- betrieb auf Grund der veränderten Verhältnisse.

f Erhohung des Stammkapitals um 90 9/6.

St. Blasien, den 15. November 1920.

Der Aufsichtsrat. Otto Rg, Kommerzienrat, orsitender.

[84481]

Querfurter Kalkinduftrie Aktiengesellschaft.

Die Herren Aftionäre unserer Gefell- haft werden hierdurß zur 9. ordent- lichen Generalversammlung, welche am Dienstag, den 14. Dezember 1920, Vorm. 11} Uhr, in Halle a. S. im „Hotel Stadt Hamburg“ stattfindet, eingeladen.

AELEo orre!

1. Ce des Geschäftsberichts und Vorlegung der Bilanz für 1919/20.

2. Genehmigung der Bilanz sowie Ge- winn- und Verlustre<hnung sowie Be- \{lußfassung über Verwendung des MNeingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- R

4. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aftien spätestens am 2, Werktage vor der anberaumten Generalversammlung während der üblichen Geschäftsstunden bei

der Gesellschaft in Querfurt,

dem Bankverein Artern, Sþpröngerts,

Büchner & Co., Kommandit- Gesellschaft auf Aktien, Artern, einem Notar oder der Reichsbank hinterlegt haben und Bescheinigungen darüber vorlegen. Querfurt, den 16. November 1920. Der Auffichtsrat. H. Büchner, Vorsitzender.

[84477]

Stettiner Victoria-Fndustrie- Werke Actiengesellschaft zu Stettin.

Die Aktionäre werden hierdur<h zu der in der Börse in Stettin, kleiner Börsen- saal, stattfindenden 21. ordentlichen Generalversammlung auf Sonn- abend, den 11. Dezember 1920, Vormittags 10 Uhr, eingeladen.

| __ Tagesordnung: 1. legung der Jaht des Vorstands, Vor-

legung der Jahresre<hnung und Bilanz. 2. Prüfungsbericht des Aufsichtsrats. 3. Beschlußfassung über die Vorschläge des Aufsichtsrats zur Gewinnver- teilung; Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Erteitung der Ent- lastung für den Aufsichtsrat. 4. Aenderung des Statuts ($ 15). 5. Aufsichtsratswahlen. A Da en Aktionäre, welhe in der Versanfnlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien Ipreetene am dritten Werktage (S. Dezember 1920) vor dem Generalversamm- lungstage, den Fag der Generalver- sammlung nicht mitgerechnet, bei der mae der Gesellschaft Versammlung zu hinterlegen.

Stettin, den 16. November 1920.

Der Aufsichtsrat. Klüg. Kurz Müller. Wenzel.

is na< der

Wohlfahrt h.

[84536]

Umtausch von Aktien der Grube

Leopold bei Edderiz Aktiengesell-

schaft iu Aktien der Berliner Elek- tricitäts-Werke.

Im Auftrage der Berliner Elektricitäts Werke bieten wir den Aktionären der Grube Leopold, vorbehalti<h der Zustims- mung der am 9. Dezember d. J. statt- findenden Generalversammlung der Berliner Elektricitäts-Werke zu der Kapitals- erhöhung um nom. Æ 15 000 000,—, den Umtausch ihrer Aktien in Aktien der Berliner Elektricitäts-Werke unter folgen- den Bedingungen an:

Gegen zwei Aktien der Grube Leopold mit Gewinnanteilseinen für 1920 ff. werden „4 3000,— Aktien der Berliner Elektricitäts-Werke mit Dividendenberech- tigung ab 1. Juli 1920 und eine Bar- vergütung von .# 300,— gewährt.

Die Aktien der Grube Leopold sind mit einem in si geordneten Nummernverzeti{- nis gegen Quittung bis zum 29. No- vember 1920 einshließli<h bei den unterzeihneten Banken einzureichen.

Behufs Beschleunigung des Umtausches fönnen die Æopold-Aktionäre vom 15. De- zember 1920 ab gegen Nückgabe der Quittung bei den unterzeihneten Banken die ihnen zustehenden Berliner Elektri- citäts-Werke-Aktien in alten B. E. W.- Aktien, die aber nicht mehr an dem Bezuge der neu zu s{<affenden 4 15 000 000,— Aktien teilnehmen und einen entsprehenden Stempelaufdru> tragen, sowie die Bar- entshädigung in Empfang nehmen.

Den Scblußseinstempel tragen die Berliner Elektricitäts-Werke.

Die erforderli<hen Svinonregulierungen erflären sih die unterzei.. „eien Banken bereit vorzunehmen.

Berlin, im November 1920. Berliner Handels-Gesellschaft. Nationalbank für Deutschland Koms- manditgesellsGhaft auf Aktien und deren Niederlassungen in Bremen, Dortmund, Mülheim a. d. Ruhr.

[84418] Vürgerlihes Vrauhaus Aït.-Ges. vorm. Gebr. Werth, Duisburg.

Wir beehren uns hierdur<, die Herren Aktionäre zu der am Mittwoch, den 8. Dezember 1920, Nachmittags ZZUhr, stattfindendenKUTK. ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzu-

laden. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto per 30. September 1920, Bericht des Auffichtsrats und des Vorstands über das abgelaufene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Gewinnverteilung sowie über die Entlastung von Vor- \tand und Aufsichtsrat.

3, Verschiedenes.

Für - die Teilnahme an der General2 versammlung sind die in $8 23 und 24 ai rann genannten Bedingungeu maße gebend.

Duisburg, den 18. November 1920. Vürgerliches Brauhaus Akt.-Ges. vorm. Gebr. Werth.

Der Vorstand.

Otto Wexthb.

[84460] Vürgerli<hes Brauhaus

Bonn.

Die Alktionâre unserer Gesellschaft werden zur 23. *?dentlichen Haupt- versammlung at Donnerêtag, den 16. Dezember 1920, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokal der Gesell- schaft, Bornheimer Straße Nr. 42, in Bonn, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Verwaltungsberiht und Prüfungs- befund.

2. Beschlußfassung über die Bilanz vom 30. September 1920, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat und die Gewinnverteilung.

3. Wahl von Nevisoren.

4. Wahl eines Auffichtsratsmitglieds an Stelle des ausscheidenden.

Aktienhinterlegung zwe>s Ausübung des Stimmrechts wenigstens drei erf- tage vbr der Hauptversammlung bei der Gesellschaft, der Deutschen Bank, Zweigstelle Bonn, oder einem Notar.

Bonn, den 16. November 1920.

' Der Aufsichtsrat.

[84464] Erste Oberländishe Dampsbier- brauerei Aktien-Gesellschaft in Lobenstein.

Zu der am Dienstag, den 7. br. 1920, Nachmittags 4} Uhr, im Neu- ßish Hof, hierselbst, {tattfindenden ordentl. Generalversammlung laden wir unsere Herren Aktionäre ergebenst ein. Diejenigen, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien be- hufs Legitimation vor Beginn der Ver- sammlung im Versammlungslokal vorzulegen.

Fagevorduung:

1. Rechenschaftsberiht des Vorstands #o- wie Bericht des Aufsichtsrats.

. ‘Vorlage des Gewinn- und Verlust- kontos sowie der Bilanz und Beschluß- nung über Gewinnverteilung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. |

. Wahl für den Aufsichtsrat.

5. Besclußfossung über ctwa fonft ges stellte Anträge.

Lobenstein, den 16. Novenber 1920,

Der Aufsicht®rat.

Oskar Froeb, Vors.

At P ar C «e O I se ieri trr 5er (tenen Sz E r AME