1920 / 268 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ur I? T R REAG ace L E E L f mne Rid ae A A A 24a Bn äi ltt: B Ptrgo e Ars E O ape gig i .

1 . Uhr,

[86826] Bürgerliches Brauhaus Ingolstadt A.-G.

Wir beehren uns bierdur, die Herren ionöre unserer Griellscaft zu der am 18. Dezember Vormittags in einem Nebenzimtner des rants „Cafe Audwig“, H. Nr. 4 an- der Ludwiastraße tahier, stattfirdenden 38. ordentli<hen Gaueralverjamm- lung ergebenst cinzuladen- - - Tagesordnung:

1. Vorlage des Iabresberichts vón Vor- stand’ und Aufsichtêrat, der Bilanz und der Gewinun- und Vezlustre{nung. Ent des Vorstands und ves Aufsichtsrats.

3. Verwendung des Uebersufses.

4. Beschluß über Erhöhung des Grund- fapitals von M 1 500000 ausî M4 25000090 dur Ausgabe von 1000 Aftien zu je S 1000 und Fest- feßung der Bedingungen fur die Be-

ebung fowie dies ezüglide Aenderung Les S 2 der Statuten.

s. Aenderung des $ 16 der Statuten, Bezüge des Aufsichtsrats betreffend.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- redt'gt, f ihre Aktien spätestens am dritten Tage-vor der Versammlung bei dem Vorstande der Gesellchaft, bei ter Bayer. Vereinsbank in Mün- <en oder bei der Bayer. Vereinsbauk Filiale Augsbuvg 1n Augsburg an-

emeldet und bis zum gleichen Tage

; einer der vorgenannten Anmeldestellen die eeeldeten Aktien oder die Bescheini-

ng über deren Hinterlegung vorgelegt

aben.

Zur Entgegennahme von Hinterlegungen und Ausstellungen von Bescheinigungen bierüber sind zuständig der. Vorstand der Gesellschaft, Notare, die Bayer. Staatsbank, Aktienbankeu und deren Zweigf:ellemn. L /

Jede Aktie zu Á 500 gewährt eine, jede zu íH 1000 zwet Stimmen.

;Fngolstadt,. den 22. November 1920.

Der Aufsichtsrat. _“Braeutigam, Vorsißender.

[86827] _ : Bürgerliches Brauhaus - Ingolstadt A.-G.

Bei der am 2. November 1920 durch den Notar Franz Koblbaas in Ingolstadt vorgenommenen 17. Verlosung unserer mit 103% rüd>zablbaren Schuldver- F<hreibungen wurden folgende Stüte gézogen, und zwar:

1- Ausgabe vom Jahre 1899 :

eit. A Nr. 23 52 65 148 159 1838 und 189 zu # 1000.

“Qit.-m-Nr. 81 85 86 88 119 und 178 zu 500. t

* 9, ‘Ausgabe vom Jahre 1901 :

Lit. A Nr. 51 69 125 128 168 179 911 und 231 zu 4 1000.

99 33 49 und 84 zu

Ferner wurten am aglei>ben Tage in der itattgefundenen 6. Verlosung unserer mit 103 °% rüdzablbaren Schuldver- schreibungen vom Jahre 1905 folgende Stücke gezogen:

Nr. 33 56 146 242 u. 519 zu .H 1000.

Non früheren Verlosuugen ist no< rüdsfändig "und seit 1. Mai 1920 außer

Zins

Lit. A Nr. 144 zu Æ 1000 von Aus8- gabe 1901. :

Die verloîten Stü>e gelangen ab 1. Mai 1921 bei der Bayer. Ver- einêbank in München, bei der Bank für Handel und Industrie Filiale Mün Hen in München, bei der Bayer. Vereinsbank Filiale Augsburg in Augsburg und an unserer Kasse zur Einkösung,

Jngolstadt, den 22. November 1920.

Die Direktion.

[87083]

Re<elinghäujer Brauerei Aktieu- Gesellschaft, Re>linghausen. “Zu der am Montag, den 20. De- zember 1920, Nachmittags 4 Uhr, in unseren Geschäftsräumen auf der Brauerei stattfindenden KVIT. ordent- lichen Generalversammlung werden bie Aktionäre unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

* Vorlage des Geschäftsberichts und -Be- s{lußfassung über die Bilanz, die Gewinn- und Verlustre<hnung und den Bericht sowie Erteilung der Ent- lastung an den Vorstand und den Auffichtsrat. ,

Im Anschluß an diese ordentlidhe Ge- peralveríammlung findet eine - außer- ordentliche Generalversammlung in unseren Geschäftsräumen mit folgender T tei statt:

: tehmigung ‘eines Vers{melzungs- vertrags mit der Schlegel-Scharven- eel e Brauerei Afktièn - Gesellschaft, Bochum, unter Auss{luß der Liqui- dation und Ermächtigung des Vor- stands zum Abschluß der erforderlichen

Die Hinterlegung der Alti Teil : egung der Aktien zur Teil- ne A mo E e E

, Wwe gema Statuten wetti vrei Tage vor der Ge- neralversammlung, alîo bis zum 16. Dezember 1920 einschlicßlich, erfolgen muß, fann gesdelken ,

bei unserer Gesellschaftskafse,

bei der Creditbank Re>linghausfen,

il d. Essener Creditaustalt in |

: _ „Relinghausen oder

hei einem Heutschen Notar.

‘Re>linghanjsen, den 23. November 1920. Der Vorsiand,

50] Bekanntmachung.

Die Generalversammlung vom 15. Ok- tober 1920 hat bes{lossen, das Grund- fapital um 643 200 4 herabzusegzen. Die Eintragung des Beschlusses in das Handelsreaiîter ist erfolgt.

hierdur aufgefordert, ibre Ansprüche an- zumelden. Berlin, den 25. November 1920.

Allgemeine Häuserbau - Actien- Gesellichaft in Berlin.

Der Vorstand. Nothmann.

[86925] Außerordentliche Generaiversammi{lung.

Zu der am Montag, den 20. De- ember 1920, Nachmittags 23 Uhr, ei Herrn Justizrat Wiest, in den Amts-

räumen des Notariats IL, Ludwigsstraße 44, Ludwigshafen, Nhein, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammiung der

Gießerei u. Mafchinenfabri? O9ggersheim Paul Schüße & Co. Akt.-Ges. Dggersheim Rh.-Pfalz,

werden biermit die Herren Aftionare vor- shriftsmäßig eingeladen. Tagesordnung:

1. Besblußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals von Æ 1 000 000 auf 4 2000000 und Festsezung der Bedingungen, zu welchen die jungen Aftien auêgegeben werden follen.

. Aenterungen des Gesellschaftsvertrags binsichtlih der Erhöbung des Grund- favitals sowie Aufnahme von Bestim- mungen, nach welcen die dem Auf- sichtsrat zustebenden Verwaltung®- rechte einem Verwaltungéausfchuß von der Generalversammlung übertragen werden.

Oggersheim, den 23. November 1920.

Der Vorfigzende des Auffichtsrats: Hans Knoll, Kommerzienrat.

[87117]

Elektrotecznische Fabrik Rheydt Max Schor< & Co. Act.-Ges. Rheydt.

Abschlußre<hnung am 20. Funi 1920.

Aliiva. 1. Immobilien Zugang

1 000 000|— 92 611! 1 092 611|— 92 61 A as ; 1 009 000|— . Maschinen 24 , Werkzeuge èn- strumente . Büro- und Magazin- einri<tungen . Modelle Ae teteiligungen und j Effekten 2 767 153/29 . Îteichs|haßanweisungen [15 021 000/— Waren und Fabrikate . 112 529 743/93 . Debitoren 11 446 921 |— 54 612/07

Passiva. |

. Aktienkapital . 10 500 000¡— . Nücklage I 1 050 000|— * Nü>lage IL . . . - | 1920 000|— . Sparkassenguthaben der |

Angestellten 131 626/93 . Vortrag von 1918/1919 251 291127 . Kreditoren 27 640 073/29 . Reingewinn 1 326 442/76

42 819 434/25 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. M | a) Abschreibungen . 92 611|— b) 1009/6 Dividende . . . | 1 050000/— c) Zuweisung an Let}je-

Stiftung . - 100 000|— a) Vortrag auf neue Re<- |

nung 427 734/03

1 670 345/03

251 291 27 1 419 053/76 1 670 345/03

Rheydt, den 16. Oktober 1920. Der Vorstand. H. Leisse. :

Dem vorstehenden Jahreéberichte des Vorstands haben wir nichts hinzuzufügen. Wir haben die Bilanz mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern geprüft und in allen Teilen Li befunden.

j Der Aufsichtsrat.

Marx S< or, Vorsigender.

Durch Beschluß der Hauptversammlung vom 20. Norember d. J. ist die Divi-

Abschreibung

1/— b

Saben. Vortrag vom 30. Juni 1919 Geschästsgewinn . . - « +

10 %/6 festgesez® worden.

Die Dividende wird gegen Einlieferung des Zinéscheins 1919/20 für die Aktien- serien I, II und IV und gegen den Zins- schein Nr. 5 tür 1920 für die Aktien- erie 1II sofort ausgezahlt bei

Discouto-Gesellschaft, Berlin,

Varmer Baukverein, Barmen und

Nheydt, Gladbacher Gewerbebank, M. Gladbach,

Denutjche Bauk, Berlin und Rhehdt.

Nach erfolgter Wiederwahl von zwei ausfcheidenden Aufsichtsratsmitgliedern be- | stebt der Auffichtsrat jet aus folgenden | Herren : S

Rentner Max Schor, Baden - Baden, | Vorsitzender, Oberbürgermeisier a. D. Haumann, Köln, | stellv. Vorfitzender, ; | Genezaldireftor L. Josten, M.-Gladbach, | Direktor Franz Fieseler, Neu Babelsberg, Fabrikbesiger Ernst Heyuen, Rheydt.

Die C:äubiger ter GesellsGaft werden | $

vende für das Geschäftsjahr 1919/20 auf

[85311] Kriegs?redifbank Augsburg

A. O. in Liqu.

Nacbdem die Gesellschaft in Liquidation getreten ist, werden die Gläubiger gemäß Ansprüche anzumelden.

Augsburg, den 18. November 1920.

Kriegsfreditbank Angsburg v -Gef. in Liqu. Heinr. Nennebaum.

[86825] Westdeutsche Handelsgesellschaft Uktiengesellshaft, Köln.

Zu einer außerordentlichen General- GEEISMANART werden die Aktionäre unserer Geijellshaft auf Freitag, den 17. Dezember 1920, Nachmittags 5 Uhr, in das Geschäftslokal der Gesell saft in Köln, Apostelnkloster 5, zur Be- s<lußfassung über folgende Tagesordnung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Kapitalerhöhung unter Auss{luß des gesezliden Bezugsrects der Aktionare. Ermächtigung des Aufsichtsrais zur Begebung der Aktien, dementspre<ende Aenderung der Satzungen. (S 4.)

9. Beschlußfassung über die in der lezten Bilanz gei|haffene Ausgleicsreserve.

3. Verschiedenes. -

Aktionäre, die. an dieser Versammlung teilnehmen wollen, müssen ibre Aftien spätestens am 3. Tage vor der Ver- sammlung bei der Gesellschaft, bei einem Notar oder bei der Reichsbank binterlegen. Aktionäre können < nur dur< andere, mit s{riftlicher Vollmacht ver’ ebene Uftionäre vertreten laffen.

Köln, den 23. November 1920.

Der Aufsichtsrat. A. Beer, Vorsigender.

[87118] Deutsche „West“-Gesellschaft Actien-Gesellschast, Köln a. Rh.

Vilanz ver 831. Dezember 1919.

Aéttiva. M Debitorenkonto 44 392 Kassekonto Ce 2832/3 Maschinenkonto . L 36 92313 Modtellkonto . « .. 1 072 Holzscbnittekonto . g 10115 Mobilienkonto. . s 69C Drucsaüentonto . as 1 Einzablungékonto e 78 T Gewinn- und Verlustkonto 83 392 Gewinn- und Verlustkonto 2 33C

247 94 Passiva.

Kreditorenfonio Stammfapitalfonto

4794|: __200 00 247 94: Gewinn: und Verlustkonto. M [A 79 194/08 4199/77 83 393185 268! 25135 76/75 ___20 365/22 104 129/17 18 399/30 5193 83 393185 2 330/09 104129/17

Bilan lob. es

Modellkonto . . Holzschnittekonto . . . Mobilienkonto. - « » Unkostenkonto . « « -+

Mascinenkonto . . . - Defort- und Skontokonto . Bilanzkonto

Bilanzkonto . .

[84711] Vilanz am 30. Juni 19290.

Aktiva. R Grundstü>sfonto 11 915/68 Immobilienkonto 48 652|— Tranêmissionsanlage- |

konto 4 088/50 Dampfheizungsanlage: | | fonto .. - » 2812i— Wasserleitungsanlage- | lonlo S 360/79 Webstuhbl- und Vorbe- reitungêmascbinenkonto 55 920/— Elektrische Anlagekonto 8 512¡— Webutensilienkonto . . 119|— Ütensilien*onto . 1 595— Kontokorrentkonto: Debitoren . 3 842/50 5 982/57 143 000

Gewinn- und Verlust: Ton L a 8A

Passiva. Per Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto . ..

100 00Ó|— 43 000

143 000|—

Gewinn- und Verlustkonto am 30. Juni 1920.

Soll. A

An Verlustvortrag vom 1. Qui 1919. 7 476/62 Abschreibungen , 743175 Unkostenkonto . . 530/20

15 438/57

Haben. Per Warenkonto Bülanzkonto

9 456|— 5 982/57 15 438/57

Wildenfels i. Sa., den 1d, Sep- tember 1920.

M eltu<hweberei

Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Heinrich Hartdegen

e Schomburg & Söhne Aktiengesellschaft, Großdubrau.

Die auseromen Ins Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellshaft vom 4. November 1920 hat beschlossen, das Grundkapital unserer Gesellihaft um nom. .4 4 700 000 Stammaktien zu erhöhen, wovon vorerst M 3 700 000 dur< Ausgabe von 3700 Stü> auf den nbaber lautenden Stammaktien über je -nom. # 1000 ausgegeben werden sollen; die neuen Stanimaktien nehmen vom 1. Oktober 1920 ab voll an der Dividende teil. S

Die neuen Aftien sind von einem Konfortium mit der. Verpflihtung über- nommen worden, einen Teilbetrag den Inbabern unserer alten Stammaktien zum Kurse von 100 % zuzügli Sélußscheinstempel im Verhältnis von 1:1 zum Be-

zuge anzubieten. E : E Im Auftrage des Konsortiums fordern wir Biermit die Inbaker unserer alten Stammaftien auf, das Bezugsrecht unter nachstehenden Bedingungen auszuüben:

1. Die Anbietung ertolagt im Verhältnis von 1 L

5. Das Bezugêrecht ist bei Vermeidung des Ausschlusses bis Mittwoch, den 15. Dezeiurber 1920 einshließli< an den Werktagen

in Berlin bei dem Banfhause C. S. KresiGmar, L bei der Nationalbank für eutschland Kommatdit- gesellschaft auf Aktien und deren Filialen, :

in Weimar bei der Thüringischen Landesbank und deren Filialen,

in Essen bei dem Bankhause Simou Sirshland, _

in BEais dai dem Barnkkause Knauth, Nachod & Kühne»z

in Köin dei dem Bankhause C. H. Kretzschmar

während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden auszuüben.

3. Bei der Anmeldung sind diejenigen Stammaktien, auf die das BezugsreŒt ausgeübt werden soll ohne Dividendenicheine nebst einem mit arithmetis< geordneten Nummernverzeichnisse versehenen Anmeldeschein, welcher von den Anmeldenden zu vollzieben ist: zur Abstempelung einzureicen, Forinulare können bei den Bezugsstellen in Empfang genommen werden. Die eingereichten alten Stammaftien werden na< der Abstempelung zurü>gegeben. Die Ausübung des Bezug: rechts erfolgt provisions- frei, fofern die altéên Stammaftien am Schalter eingereiht werden ; falls die Geitend- machung im Wege der Korrespondenz geschieht, werden die Bezugsstellen die übliche Provison in Anrechnung bringen. :

Gleichzeitig sind für jede zu bezielende neue Stammaktie zu nom. -# 1000 100 9% =-# 1000 zu zahlen, worüber auf dem Anmeldeschein quittiert wird.

4. Interiméscheine werden nit ausgegeben. Die Aushändigung der neuen Stammaktien erfolgt na< Fertigstellung der Aktienurkunden bei derjenigen Stelle, bei der die Anmeldung -stattgefunden hat, gegen Nüd>gabe der Einzablungsguittung, deren Ueberbringer als zum Gmpsang der neuen Stammaktien legitimiert gilt; hier- über wird besondere Bekanntmachung ergehen.

Großdubrau, im November 1920.

S. S & Söhne Aktiengesellschaft mmij <. ppa. Súeid.

[86502]

Zuckerfabrik Alt-Zauer.

Bilanz am 30. Funi 1920.

R

An Kassakouto . . . .-

Grundbesitz in Alt Jauer, Peterwiß, Poislwig und Herrmannsdorf Ge S Abschreibung auf Gebäude . Ae Grundbesiß in Grams<üg . « « ¿s 8 550/— Fabrikanlagekonto / Abschreibung 4 280 112/3L Maschinen- und Apparatekonto . s : \ Neuanschaffungen 1919/20 . : \

Abschreibung

Im Bau begriffen Anschlufßgleiskouto Babnhof Goldberg Abichreibung Talonsteuerkonto, Vorauszahlungen Assekuranzkonto, Vorauszablungen | Baukonto (im Bau begriffen). | Effektenkonto | Debitoren | Marenkonto (Bestände) R : j Betrieb3materialien 2. . . g | | |

55] 2 685 579/08

632455 31 63 245 53 569 209 78 y __79 356/75] 64856658 6 00710) | 1 501 75 4 505/32 | 4 500— 16 24810 200 62693 593 958 30 734 862 01 586 366 % 2 103 414/195 G E

7 887 073 14

1 500 000 T5 100: 818 100

2 643 947 2

Aktienkapitalkonto Hypotbekenkonto Generallandschaftskonto Kreditoren Dividendenkonto: ; rüditändig aus 1917/19 . .. 9 040— 25 9% aus 1919/20 ¿E 3150001 Tantiemefokto ; [4 Pensionsfondskonto für Angestellte . : ; 106 231/50 Zuführung aus 1919/20. . 99 000|— Pensionsfondékonto T1 66 150/49 | Zuführung aus 1919/20 . . 30 000}—| 96 150 Reservefondskonto . . . . + .- | ] 1 000 000— Gewinnreservefontékonto . . | 230 9119 Krieasgewinnsteuerreservekonto . - 232 800— Gewinn- und Verlustkonto . . -

377 040 62 92642

126 231 50

23 8662 | 7 887 0734 Gewinn- und Verlustkonto am 30. Funi 1920. Debet. M A ä

An Betriebsunkosten ein\Fließli< 4 668 477d ai vet viagaind Le E 487 4518

| ms

insenkonto 61 109/10 Talonsteuerkonto 1 500/— Abschreibungen auf Anlagen 78 44621 Effettenkonto 45 0260 Dividendenkonto | Tantiemekonto . Pensionsfondskonto für Angestellte . Pensionéfondskonto IT.

Vortrag auf neue Ne<nung - + +

487 96/1 43 866/22 , em ppa 5 873 803/%

Kredit.

Per Gewinnvortrag aus 1918/19 ; - Warenkonto der Zu>erfabrik und Uebershuß der Landwirtschaft e

8015/6! 5 865 785 5 873 803/86

d S M S S 0 C0 M

Die Dividende ist sofort zahlbar.

_ Herr Rittergutsbesizer, Landesältester Freiherr Wilhelm Hiller von Gaertrinigel auf Reppersdorf ‘auf die Amtsdauer von ò Jahren zum Mitglied des Aufsichtsrats unserer Gesell {aft wiedergewählt. Alt Jauer, im Novémber 1920. Der <tsrat. H. O. von Sprenger

Ls

In der am 13. d. M. stattgehabten ordentliden Generalversammlung wurde j

r———r—————

t.7

1. Unter?uhun

tachen. 9. Aufgebote,

4. Verlosung x. von

e erlust- u Fund}achen, Zustellun dergl 3 Verkäufe, Verrachtungen, Verdingungen ges L

x. von Wertparieren 5. Kommanditgefellihaften auf Aktien u. Aktiengefellihaften

Dritte Beilage

e E Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

E E rieen di E E mz Zimmern Ä R Ä T Ä RE Tee

Berlin, Donnerstag, den 25. November

Anzeigenpreis für

Öffentlicher Anzeiger.

é den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 4. dem wird auf den Anzeigenvreis ein Teuerungszuschla

1920

6 Enrerbs- und Wirt! enofien!<asten. 7 Niederlassung x von N téanwáâlten

8 Unfall. und Invaliditats- 2c Versicherung. 9 Banfkausrwei!e.

Aukßer-: | 10 Veriiedene Bekanntmachungen. 11. Prwatanzeigeu.

g von 80 v. S. erhoben.

D” Befristete Anzeigen müssen d r ei Tage vor dem Einrlickungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “DE

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesells<hasten.

Aktiengesellschaft sür Kranken- und Fuvalidenpflege zu Aachen.

[87115]

Aktiva. e

Vilanz vom 1. April 1920.

Passiva. »

Immobilien MWertpapiere . . Kassenbestand . . . « Saldorverlust . .

Soll.

Abschreibungen

Unkeoften

Steuern

Reparaturen A I Ee Eur3rersuft auf Wertpapier

6

566 79793

1 962/69 18 07611 11 489/71 18 341/35

55 387/41

Aachen, den 19. Oftober 1920. Der Vorstand. Anna Krusing.

Aktienkapital Nü>klage . S} Gläubiger

winn- und Verlustrechnung.

973/97} Vortrag aus Vorjahr 536 58} Mieteinnahmen . . . .. Saldoverlust „«» -

150 000!

23 000!—

461 995 69 j

S: > P - ooo.

631 995,69 Saben.

3 404/63 24 600;— 27 382178

j

[87116]

Uktiengesellihast „Gesellshaft für Kraukenpflege“

Aktiva.

zu

Ah Bilanz vom 1. April! 1920.

en. Vasfiva.

Jtunaodilien Schuldner Kassenbestand . .

SolL

671 298/62

618 252/63 129 000¡— 14 045 99

Î

Aktienkapital . Nü>lage > Gläubiger Saldogewinn .

600 009 82 000i— 74 472/47

4 82647

761 298/62

Haben.

E

Abschreibungen Unkosten . RNéparaturen . Steuern . Zuschüsse . .. Saldogeroinn

5 824/31 165419 8 981/23

475/54

Aachen, den 10, Oktober 1920. Der Vorstand. Katharina Mokr.

Vortrag e Miete . à 22 191/50

2 021104

Pacht . ß 400!—

Zinsen .

5 880/— |

30 192 54

[87073]

Aktiva.

Vereinsbrauerei Füterbog Aktien-Gesellschaft, Jüterbog.

Bilanz am 30. September 1929.

An Hausutensilienkonto

. Lagerfässer- u. Bottiche- O La A6 Wiesenkonto . . - + Grundstü>sfonto . . Fuhrwerksfonto . . - Maschinen f. Limonaden- Fabr.-Konto . Umonaden-, Flaschen- und Kastenkonio . « - Gebäudekonto . . . - Konto für Darlehns- empfänger : Utensilien u. Baulich- feiten f. Ausschank- Tofalefonio . « . - - Éffefienfonto . .. - Konto f. Hypotheken- T E Eleftr. Beleuchtungs- anlagetonto Grundstü>skonto Leßmann . . Kassakonto . . « . - Kontingentkonto . . + Betrieböutensilienkonto Nersandfässer- und Flaschenkonto . . - autionsfonto . « Vorräte « + -.-

Debet. E An Neparaturenkonto . - Fuhbrwerksunter-

ltungékonto . . - - Geschäftsunkostenkonto Eiskonto . « - ++

insenfonto. ». +

ichreibungenkontso Reservefondskonto - Tantiemekonto . - - Dividendenkonto . . _- Dertros aufs nâchste

T .“ - o . . d

Per Aktienkapitalkonto .

Q S T An

250 000:— Erneuerungsscheiniteuer- | fonto j 3 100:— Reservefondskonto . . 23 001‘— Dividendenkonto . . . 160,— Konto f. Hypotheken- 7 | 58 000 6 080/17 29 700¡— 10 000 10 002/55 17 147/87 4 140/85 4 636/20 22 916/83

ge

Delkrederekonto . .. Konto f. Darlebnêgebe Sonderrü>lagekonto . Gewinnrüdlagefkonto . Kontokorrentkonto . . Brausteuerkonto . . . Geschäftéunkostenkonto Gewinn- u. Verlustkonto

| | | j E

438 885/47 Kredit.

142 820/62

Per Vortrag vom Vorjahre

4056/45 138 310 49

Bierfonto 3168

Treberkonto . « » . «

142 820/62

Die dur Generalversammlung vom 19. November pro 1919/20 auf 5 °/o fesigesezte Dividende gelangt vom 23

[ieferun bog zur

zahlung. og, den 2

des Dividendenscheins

*

ds. Mts. ab mit 50,— A4 Î Nr. 31 bei der Firma R. Estrich in

2 November 1920.

pro Aktie

liz Der Vorstand. fes Max Weßlau. C. Dalichow.

55 387 21

[87112] Bruch & Co. Aktiengesellschaft, Düsseldorf.

Wir maden bierdur< gemäß & 244 des Aktiengesezes bekannt, daß in der ordent- lichen Hauptversammlung vom 26. Oktober d. I. Herr Bankdirektor Dr. vbil. Otto SHwarzschild, Barmen , in den Auf- sichtsrat unserer Gesellschaft gewählt wurde.

Düsseldorf, den 19. November 1920.

Der Vorstand. Dr. Müller. S. Mükler. [86399]

Brauerei-Gefells<aft Eichbaum (vorm. Hofmann), Mannheim.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet am Samstag, 18. Dezember 1920, Vormittags 11 Uhr, im Eichbaum, Stadtquadrat P. 5. Nr. 9, 11. Sto, statt.

Die Herren U fiionäre werden gebeten, gemäß $ 15 der Statuten bebufs Ent- aegennabhme der CGintriitsfarten späte- | stens am 2. Werktage vor dem Versammlungstage ihre Aftten

bei der Gesellschaft selbst,

bei der Südd. Diskontogesellschaft A. G., Manrheim,

bei den Herren E. Ladenburg, Frankfurt a, M-.,

zu binterlegen oder sich über ihren Aktien- besi bei dem Vorstand genügend aus- zuweisen.

Tagesordnung:

1. Geshäftéberiht und Newnungsablage über das verflossene Geschastsjahr unter Vorlage des Revisionébesundes.

9. Bestimmung hinsichtlich des Verlustes.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Wahl des und der Revisoren. ; . Beschlußfassung über re<tzeitig ange- fündigte Antrage des Aufsichtsrats | oder der Aktionare. Maunheim, den 18. November 1920. Der Vorstand.

8601] Actiengefells<aît Wald-. s<lößchen-Brauerei Allenstein.

Finsladung zu der am Montag, den 13. Dezember d. F., Nahm. # Uhr, ¡im Geschäftszimmer der Brauerei statt- | findenden ordentlichen Gengralser- | sammlung. | Tagesordnung : | 1. Gesäftsberiht für 1920. | der Rechnungsprüfer

Ï }

Aufsichtsrats

E Berit

2. Genebmigung der Bilanz fowie der

| Gewinn- und Verklustrebnung.

| 3, Éntlastung von Vorstand und Auf-

| sichtsrat.

| 4. Verteilung des Reingewinns.

5. Neuregelung der Beamtenruhegehalts- faíse.

. Antrag auf Neuwahl des Aufsichtsrats. 7, Wabl von Re<nungsprüfern. | 3. Vorauégenehmigung zur Uebertragung |

von Namensattien.

Zwe>s Teilnahme an der Generalver- | sammlunz müssen die Aktien oder eine | | auêreichende Bescheinigung über ander- weitige Hinterlégung derselben bis jÞþpä: testens Donnerstag, den 9. De: zember d. JF-.,„ Mittags 12 Nar, der Direktion in Allenstein eingereiht sein.

Allenstein, den 22. November 1320. Der Vorstand. W. Thilo.

[86749] Bekanntmachung.

Die Generalversammlung vom 15. Ok- tober 1920 bat bes<loïen, das Grund- fopital um 643 200 .# herabzuseßen und dié Herabseßung dadur auêzusühren, daß zwei Aktien über je 300 „#, die der Gesellschaft unentgeltli<h zur Verfügung estellt werden, vernichtet werden und die Biecnads verbleibenden 2682 Aktien über je 300 M und 936 Aktien über je 1200 6 im Verhältnis von 3 zu 2 zuz sammengelegt werden. Dieser Bescbluß ist im Handeléregister eingetragen worden.

Die Aftionäre werden hiermit unter Hinweis auf S8 219 Abf. 2 und 290 Abs. 2 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Grneuerungs- iheinen zum Zwed>e der Zusammenlegung bis zum 26. Febrnax 1921 bei dem Bankhause Delbrü Schi>ler & Co., hier, Mauersträße 61/65, zur Verfügung ver Gesellshaft einzureiGßen. Aktien, die bis zum Ablauf der Frist nit eingereidt werden sowie eingereichte Aktien, welche die zum Ersaß dur neue Aktien er- forderliche Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft nit zur Verwertung zur Ver- fügung gestellt werden, werden [ür fraftlos erflärt.

Berlin, den 25. November 1920.

Ullgemeine Häuserbau-Actieu-

Q Er « | Gesegliche Nüklagen

[86922]

Brauereigesells<aft Rettenmeyer Tivoli A.G. Stuttgart. mlung 920,

Ordeutliche Generalversam Dienstag, deu 21. Dezember Nachmittags 3 Uhr, in Stuttgart im Sitzungssaal der Württ. Vereintbank, Friedrichstraße 46/48.

Tágesordnung : Vorlage der Bilanz und der Jahresberichte. Genebmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrenunig. Beichlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. O Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 2 ___ Gemäß $ 15 des Gesells@aftsvertrags ist zur Teilnahme an, den Beslufß- fassungen der Generalversammlung jeder Aktionär der früheren Tivoli-Brauerei und der Attienbrauerei Nettenmever bere<tigt, welcher sich spätestens mit Ablauf des vierten Werktags vor der Versammlung über seinen Aftienbesitz ausweist, entweder dadur, daß er seine Aktien obne Dividendenscheine bei unserer Gesellshaft oder ÆWürtt. Vereinsbank Stuttgart, Württ. Vereinsbank Zweigniederlassung Ulm, Württ. Hofbank Stuttgart, Deutsche Vereinsbank Frankfurt, Dresdner Bank Frankmrt, Dresdner Bank Filiale Stuttgart,

_____ Dresdner Bank Geschäftsstelle Ulm oder bei einem Notar binterlegt und bis na der Generalversammlung beläft.

Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist gleichzeitig mit kiefer, spätestens mit Ablauf der restgeletzten Hinterlegungsfrist, bei dem Vorstand der Gesell- schaft ein genaues Nummernverzeinis der hinterlegten Aftien einzureichen.

Stuttgart, den 20. November 1920.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Otto Fischer.

Rechnungsabschluß am 30. Juni 1920.

[87071]

Vermögen. Æ |4 Grundstü>fe und Gebäude am 30. Juni 1919 1 160 383/02 Zug 33 554/29] T1933 9351 23 878/75 642 574/92 114 602/56 / S 757 1771S ab 15 2% Abschreibung - - + 143 621/62 Gleigarlage am 30. Juni 1919 s e | Merkgeräte, Kokillen, Formkästen und Werkzeuge | Zugang “o

ab 2 %% Abschreibung | 1170 S8! Mascinen, Dampfkessel und Zubehör am 30. Funi 1919 ; Uan e E

ab Abi%reibung (für Verschleiß) Modelle am 30. Iuni 1919 $

ab Abschreibung Versicherungen, ün voraus entriciete Se. Bestand an Rohmaterialien, halbfertigen und fertigen Wareu 4

Wertpapiere |

$0 564/96

928 815/54 1 040 839/70 is 249/28

Î

Kassenbestand Schuldner: Außenstände

Bankguthaben

4 970 782199 735 358/15] 5 706 14114

A Err E 9 580 681/38 VerbinDlichkeitem. | 3 300 000|— 142 500|—

4 120 281/80 398 40750 99 077145 22 000¡—

3 794'—

21 000|—

63 012/13

| |_1 407 608/50 | 19580 681!38 Gewinn- und Verlustre<hnung am 39. Funi 1920.

Soll.

Betriebéunkosten, Materialien und Gehälter Handlungsunkosten: H

Gebälter und Provisionen . . « . 1454 013,48

Steuern 229 3058,79 Beiträge zur Inpaliden- und Berufsgenofsea|<ast . . . Reparaturen Abschreibungen auf :

Grundstü>e und Gebäude

Maschinen, Damvikessel und Zubehör .

Werkgeräté u. a.

E e oie oe a aus s S

Delfkrederefonto

Atftienkaviial Hyvothekenichulden Zelt

(Ri 7ubtaer

Sonderrü>lagen

Gewinnbeogensteuer

Nicht erhobene Dividende

Nüdfstellung für Beiträge zur Berufägenosscnschaft . . Delfréderetonto a ooo m a aae Gewinn

i

R de

E E E E E E B Ew D rat

A 4 ++= ct 9 [9 4)

ome D I &I

335 002/02 1 407 608/50 _6 491 496/55

S2 a ————= 1D O D o O U

Gewinnvortrag aus 1918/19 296 597 21 Robgawinn | 1/6 194 899/64 Z | 1649149655

Annen i. W., ten 30. Juni 1920. \

Annener Gußstahlwerk (Aktien-Gesellschaft). Der Auffichtsrat. Der Vorstand. J. L. Kruft, Vorsigender. _W. Brüggemann. Stö>mann. Vorstehenden Rechnungsab\{luß fowie die Gewinn- und Verlustrebnung haben wir geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Auuen i. W., den 18. Oftover 1920. Die Rechnungsprüfer : M ÆŒW. Markmann. W. Illmer. Die in der beutigen Generalverfammlung auf 20 9/9 auf das Aktienkapital von 6 2 200 000,— und R. L RU— fesigesezte Dividende für 1919/20 gelangt gegen Einreichung des Dividendenschein3 Nr. 1 fofort zur Aus:ablung, und zwar: fei der Bergisch Märkischen Bank (Filiale der Deutschen Bauk) er Bergi eu iliale der in Elberfeld. dad Anueu i. W., den 19. November 1920.

Gesellschaft in Berlin.

Der Vor Nothmann.

Der Vorstaud.

Rd A S E I fp zu .— H'nig X N Er A Se a E e e L R EES g Le vári (x Gry: t Pet. 6e Ä x ÂL É G E E E a urt fas Cie Be Ér N R Et L oige (s uit E iet tsn z ¿

“t nta