1920 / 269 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E I E n Lord T M I Rz tes Si

zember 1919: Nr. 515 150

[86914] Betr. Tilgung städtischer Anleihen der Stadt Franftfurt a. M. x. 34°/0 Anleihe Lit. R. Nach dem Privilegium vom 9. Januar 1884 erfolgt die Tilgung dur<h Ver-

ung.

34. Ziehung: 22. April 1920. Anszahlung: 31. Dezember 1920, Bezogen wurden :

Zu 2000 A Nr. 7 33 82 87 88 114 125 170 200 311 318 335 354 391 409 447 450 462 466 467 518 534 616 629 665 667 775 787 858 888 921 929 955 977 990 1001 1033 1035 1038 1050 1110 1219 1237 1355 1356 1407 1415 1448 1467 1511 1521 1525 1552 1567 1579 1634 1676 1703 1737 1744 1755 1756 1760 1780 1811 1813 1831 1862 1869 1873 1880 1893 1917.

Zu 1000 .# Nr. 2004 2016 2047 5100 2114 2155 2179 2199 2206 2218 9996 2255 2296 2310 2385 2429 2448 2451 2460 2473 2526 2542 2584 2988 9606 2642 2644 2678 2687 2693 2738 9742 2753 2755 2775 2802 2825 2908 9922 2938 2967 3015 3025 3034 3070 3085 3086 3129 3195 3215 32: 3228 3264 3276 3327 3346 d 3376 3398 3415 3429 3445 3493 3530 3563 3722 3728

3859 3934 4009 40142 4078 4130 4138 4149 4208 4225 42485 4281 4283 4353 4412 4419 4519 4525 4568 4573 4614 4655 4772 4776 4790 4859 4993 4996 5025 5075 ° 5194 5222 5326 5349 54 5527 5531 5555 5987 C 5700 5711 5721 5731 57 5784 5807 5849 5852 5886 5888 6045 6053 6072 6123 6218 6227 6261 6350

/ 6416 6425 6449 6506 65: 6584 6747 6756 6774 6839 6907 6929.

Zu 500 Æ Nr. 7017 7033 7 7107 7139 7142 7153 7159 7210 7232 7242 T7284 7329 7370 7413 7498 7535 7549 7610 7614 T7663 T7667 T6TS 7716 7719 7735 7786 TT8T 7912 7931 7944 7954 T7963 8042 8079 8153 8236

6903

7106 7188 338 7343 T5592 TODE 7715 7867

3) 8038 8259 8275 8278 8303 8366 8367 8497 8562 S571 8972. Zu 200 4 Nr. 8611 8651 8657 8681 8709 8771 8800 8805 8506 8816 8823 8896 8853 8907 8908 8910 8918 8938 8948 8957 8964 8967 8971 8999 9001 9019 9042 9102 9123 9134 9135 9157 9207 9247 9373 9376 9386 9426 9472 9499 9514 9537 9564 9569.

Noch nicht eingelöst:

Aus der 25. Verlosung per 31. D zember 1911: Nr. 4014.

Aus der 283. Verlosung per 31. De- zember 1914: Nr. 2931 7518.

Aus der 29. Verlosung per 31. De- zember 1915: Nr. 3185 7919.

Aus der 30. Verlosung per 31. De4 zember 1916: Nr. 3732.

Aus der 31. Verlosung per 31. De- zeinber 1917: Nr. 3028 3630 3999 5874

8108.

Aus der 32. Verlosung per 31. De- zember 1918: Nr. 613 3450 3629 5393 5897 7346 7376 7400 9209.

Aus der 33. Verlosung per 31. De- 6 2490 2729 3431 3810 4545 4593 5565 7374 8156 8666

3426 4349 5473 8154

2915 2960 3340- 3345 3926 3939 3976 4231 4950 5021 5299 5352 7393 7472 7781 8044 8864 9181.

VL. 31% Anleihe der Stadt Frankfurt a. M. Hauptanleihe der vorm. Stadt

. Bockenheim.

Nach dem Privilegium vom 23. Januar 1889 erfolgt die Tilgung durch Verlosung. 31. Ziehung: 22. April 1920; Auszahlung: 31. Dezember 1920. Gezogen wurden :

Zu 2000 .# Nr. 15 32 43 78. u 1000 4 Nr. 18 45 54 55 68 a5 151 201 233 248 285 330 349 363 Qu 500 4 Nr. 53 87 113 212 229 316 318 321 333 336 361 385 401 404

419 423 585 644 649 715 786 800. u 200 A Nr. 24 54 143 163 182

186 3283. Noch nicht eingelöst : Aus der 29. Berlotues per 31. Dezember JESs 2000 Nr. 46 99. u 1000 .ÁÆ Nr. 124 153 169 229 236 259 260 262 317 437 447.

Zu 500 Nr. 314 317 332 376 445 495 516 517 543 544 612 620 643 651 690 710 788.

Zu 200 .(Æ Nr. 65 85 122 154.

Aus der 30. Au per 31. Dezember 1949:

Zu 2000 4 Nr. 37.

u 1090 #4 Nr. 48 62 141 249 251 281 282 297 354 389 392 420 429 468.

Zu 500 .4 Nr. 55 118 123 193 218 265 278 304 342 359 468 501 9511 599 618 648 767.

Zu 200 Æ Nr. 64 834 178.

VEL, 33 °% Anleihe der Stadt Frankfurt a. M. Wasserwertsauleihe der vorm. Stadt Bockenheim.

Nach dem Privilegium vom 23. Januar 1889 erfolgt die Tilgung dur< Verlosung. 30. Ziehung: 22. April! 1920; Anszahlung: 31. Dezember 1920. Gezogen wurden :

Zu 2000 Æ Nr. 11 48.

u 1000 # Nr. 5 8 10 53. 500 4 Nr. 12 57 62 91 96 97 145 151 157 179 206 235 273 291 300 363. Zu 200 .4 Nr. 37 76 104 127 149.

Provinz

dur< aufgefordert,

Noch nieht eingelöst: Aus der 28. Berlin per 31. Dez. 1918: Zu 500 4 Nr. 4 18 67 106 126 130 23Ò 272 280 297 307 314 350 352 360 367. Zu 200 4 Nr. 9 75 98 100 118. Aus der 29. Verlosung ver 31. Dez. 1919:

Zu 1000 Nr. 28. Zu 500 6 Nr. 13 66 75 86 129 163 310 311 312 325

170 225 252 284 374 384.

Zu 200 4 Nr. 8 11 51 88 107 110 144 147. S

Die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis zu den vorgenannten Auëzablunas- terminen erfolat, fönnen gegen 5 üdgabe der Scbuldverschreibungen nebst zußehörigen Zinsscheinen (Coupons) und Erneuerungs- iheinen (Talons) bei unserer StaDdt- hauptkasse, für die beiden Anleben der ehemal. Stadt Bo>kenheim au<_ bei der Mitteldeutschen Creditbank ierselbst sowie bei dem Bankhause August Maun- heimer in Colmar und bei der Aktien- gesellschaft für Boden- und Kom- munalkredit in Elsaß-Lothringen zu Straßburg i. E. erhoben werden.

Franëtfurt a. M., den 22. April 1920.

Magistrat. Rechneiamt.

- | [87250}

Ausreichung neuer Zinsscheinbogen. Die Inhaber von Rentenbriefen: der Pommern, Buchstabe FF-, GG, HEH, JI und KK, zu denen der

* | leßte der ausgegebenen Zinsscheine am

2. Sanuar 1921 fallig wird, werden hier- voin 20. Januar 1921 ab die Abhebung der neuen ZinS- ¡deine Reibe I1 Nr. 1/16 nebst Er-

| neuerungéseinen auf Grund der mit den

Zinsscheinen Reibe T ausgegebenen Er- neuerungs\<eine zu bewirfen, und zwar : a) in Stettin selbst, bei dex Renteu- ban?ktassc, Augustaplaß Nr. 5 I, an den Wochentagen Vormittags von 9 bis 12 Uhr, :

b) von auswärts mit der Vost, frei, unter der Aufschrift der unterzeichneten Nentenbankdirektion,

c) in Berlin bei der Rentenbankkafse, Klosterstraße 76 T. A :

Den Erneuerungéscheinen ist eine mit Quittung versehene Nachweisung in einem Exemplare beizufügen, wozu Vor- drud>e bei den Rentenbankfasjen in Stettin und Berlin erhältlich find.

Sind Erneuerungés\ceine abbanden ge- fommen, so müssen bchufs Verabreihung der neuen Zins- und Erneuerungsscheine die betreffenden Rentenbriefe nebst der vorbezeichneten quittierten Nahweisung der unterzeichneten Rentenbanfdirekftion mittels besonderer Eingabe eingereiht werden, und es ift in solhen Fällen den Inhabern der fraglichen Nentenbriefe anzuraten, diese Einreichung bis zum 20. Januar 1921 zu bewirken, damit nicht etwa vorher die Ausrei<hung dec neuen Zins- und Er- neuerungsscheine an einen andern auf Grund der in seinen Händen befindlich gewesenen unF von ihm vorgelegten E1- neuerunas\ceine erfolgt. S

Bei Cinsendung der Erneuerungêsceine oder der Rentenbriefe ift gleichzeitig zur Vermeidung von Kosien das Porto für die Uebersendung der Zinsscheine bei- zufügen.

Stettin, den 20. November 1920.

Direktion der Rentenbank.

5) Kommandit-

gesellschaften auf Aktien und Aktien-

gesellihasten.

[87168 Herr Berlin, ist dur< Tod aus dem Auf- sichtsrat unserer Gesellschaft ausge- schieden.

Berlin, den 24. November 1920.

Rütgerswerke - Aktiengelellshaft.

Segall. Zwingauer.

(57167) Badische Bauk.

Herr Geheimer Kommerzienrat Emil Engelhard, Mannkbeim, ist infolge Ab- lebens aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Mannheim, den 22. November 1920.

Der Vorftand.

Kommerzienrat Hugo Landau,

[87164] Deutsche Kautschuk-Aktien-

gesells<hajt B :rlin und Kamerun.

Durch Verfügung des Ministers für Handel und Gewerbe vom 3. November 1920 ist uns auf Grund der Verordnun des Bundesrats vom 25. Februar 191 (RGBl. S. 123) gestattet, die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung sowie den Geschäftsberiht für die ab- gelaufenen Geschäftsjahre 19141919 erst zum 1. April 1921 zur Vorlage zu bringen.

Berlin, den 23. November 1920. Deutsche Kautschuk-Attiengesellschaft. PPa. Zißow.

[87169]

Unter Bezugnahme auf die Bekaännt- machung Nr. 260 vom 15. November be- merfen wir hierdur<, daß die Herren Herweg, Forkhardt und Hanau aus dem Aufsichtsrat und Herren Schroeder und Kuhlmann aus dem Vorstand unserer Gesellschaft ausgetreten find.

Köln, den 23. November 1920.

Schmidt & Schroeder Metallwerke-Altieugesellschaft.

Köin-Düsseldorf.

(87123) Metallwerke h 5%, Anleihe von 1913. RNestanteu :

1514, gelost per 1. März 1219. Nr. 1402 1413 1456 1460 1463 1468 1480 1499 1505, gelost per 1. März 1920. Friedrih-August-Hütte (Oldbg.), den 23. November 1920. Der Vorstand. {87124]

Hansa Lloyd Werke A.-G. 50/4 Anleihe von 1914. Neftanten :

Nr. 160. 961 1074 1075 ©1076 1 7 1086 1087 1101 2922, gelost per 1. De-

zember 1919. Bremen, den 23. Novernber 1920. Der Vorstand. [87129] L Hamburg-Bremer Afrika Linie. 09% Anleihe von 1912. Neftanten : Nr. 2546, gelost per 1. August 1919. Bremen, den 23. November 1920. Der Vorstand. (87126) H elinger Aëtien Brauerel. 42 0/0 Anleihe von 1908. Restanten : E 51 und 142, gelost per 1. Oktober 1919. Hemelingen, den 23. November 1320. Der Vorstand.

Freri<hs & Co. 44% Anleihe von 1906. Restanten: g 454 612 615, gelost per 2. Januar 1920. Einswarden, den 23. November 1920. Der Vorstand.

[87127]

[87171]

In der ordentlichen Generalversammlung unserer Aftionàâre vom 20. November cr. wurde das reihenfolgegemäß ausscheidende Autfsichtsratämitglied, Herr Kommerzienrat Arnold von Guilleaume, Köln, wieder- gewählt und an Stelle des zurü>getretenen S Bankiers Justizrat Dr. Stral,

öln, wurde Herr Geb. Finanzrat Nobert Diego, Köln, neu in den Auffichtsrat gewahlt.

Köln-Kalk, den 22. November 1920.

Kalker Maschinenfabrik A.-G.

Der Vorstand.

[56951] : Wir geben hiermit bekannt, daß die rren Ministecialrat Reichle, Char-

ottenburg, und Ministerialrat Fischbach,

Charlottenburg, zufolge Neuwabl in der

außerordentlihenGeneralversammlung vom

4. November d. I. in den Auffichtsrat

unserer Gesellsihaft eingetreten find. Berlin, den 23. November 1920.

Tempelhofer Feld Aëtien-Gesellshaft für Grundstü>sverwertung.

Georg Haberland.

[87172]

Aktiengesellschaft für Mineralöl- industrie, Berlin.

Auf Grund der in der ordentlichen Generalversammlung vom 30. Oktober d. I. vorgenommenen Wablen besteht der Aufsichtsrat aus den Herren Mendrochovicz, Wien, Or. Veith, Wien, Bankdirektor Dr. Eduard Nelfen, Wien, Rechtsanwalt Siegfried

| Glüdémann, Berlin.

Berlin, den 30. Oktober 1920. Aktiengesellschaft für Mineralöl- industrie.

{85971} ¿ - Ahlener Bankverein, Aktien- Gesellschaft, Ahlen i. W.

Zufolge Vertrages zwischen dem Ablener Bankverein und der Cssener Credit-Anstalt sowie des Generalversammlungsbes{lusses der obengenannten Gesellschaft ift der Ahlener Bankverein, Aktien-Gesell- schaft, Ahlen i. W., ohne Liquidation aufgelöst und sein Vermögen als Ganzes auf uns übertragen worden. :

Gemäß $ 306 Abs. 5 des H.-G.-B. fordern wir hierdur< die Gläubiger der aufgelösten Gefell|haft zur Anmeldung ihrer Forderungen auf. :

Essen, den 20. November 1920. Essener Credit-Austalt. (87173) :

In“ der beutigen außerordentlichen Generalversammlung wurden die Herren Generaldirektor Bergassessor a. D. Carl Haarmann, Brambauer bei Dortmund, und Generaldirektor Theodor Müllér, Neunkirchen an der Saar, als weitere Mitglieder des Aufsichtsrats unserer Gesellschaft gewählt.

Essen-Borbe>, den 12. November 1920.

Essener Bergwerks - Verein König Wilhelm. [87120] Elbshloßbrauerei Nienstedten, ‘Nienstedten. Gemäß $ 244 H.-G.-B. machen wir bekannt, daß in der heutigen außerordent-

lichen Generalversammlung an Stelle des auêgeshiedenen Aufsichtratmitgliedes, des

Herr Albert Oetker in den Auffichtsrat gewählt find. Nienstedten, den 18. November 1920.

Der Vorstand.

Nr. 940 1130 1131 1449 1487 1513 i

Iotef | Alexander |

B Grafen C. Hol>, Herr Direktor | zem . Nordquist, und als weiieres Mitglied

[86797]

Im Auftrage der Greifenberger Kleinbahnaktiengesellschaft werde ih 146 Stü> neu ausgegebene Stammaktien über je 1000 Æ in meinem Geschäfts- i Dezember 1920, Nach- mittags 4 Uhr, öffentlih versteigern. Matthias, Notar, Greifenberg i. Pomm.

[87170

Des: Mitglied unseres Aufsichtsrats, Herr Bankier Richard J. Frank, is am 98. Oktober 1920 aus unjerem Ausfsicht8- rat ausgeschieden. i Berlin, den 24. November 192,

Landwirtschaftliche Handels- und Kredit-Anstalt A. G.

Der Vorftand. [87541]

Chemis>;e Werke „Phoniaî“ Act. Gej., Neuß.

Die Herren Aktionäre unjerer Gesell- \>aft werden hiermit zu einer außer- ordentlichen Generalversammluug, die am Montag, den 20. Dezember d. J.- Nachmittags 4 Uhr, zu Düssel- dorf im Amtszimmer des Herrn Notars Justizrat Pütz, Bismar>str. 14, stattfindet, eingeladen. Tagesordnung: Neuwahl des Aufsichtsrats. _ Zur Teilnabme an der Generalver!)amm- lung ist jeder Aktionär bere<tigt, der teine Aktien spätestens 5 Tage vorher bei der Dresdner Bank Zweigstelle Neuf in Neuß oder bei der Wank Crédit Général Liégeois Soc. An. in Lüttich oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Mainz oder im Sause unserer Gesellschaft binter- legt. Neuf, den 24. November 1920. Der Auffichtsrat. Alfred Ganz, Vorsigender.

[87174] Hugo Schneider Aktiengesellschaft, Leipzig.

Bei der notariellen diesjährigen AuS- losung unserer _Teilschuldverschrei- bungeu wurden folgende Nummern ge- zogen :

Nr. 346 348 403 610 615 616 677 699 727 846 931 1040 1102 1123 1124 1132 1166 1191 1287. 1313 1317 1450 1475 1554 1564 1568 1574 1601 1642 1644 1661 1684 1702 1827 1871 9120 2125 2127 2181 2198 2206

2509 2723 2782 2805 2839 2848 < 9868 2876 2901 3028 3029 3030 3079 3151 3247 3270 -3271 3273 3359 3400 3463 3602 3872 3906.

Diese gelangen ab 2. Januar 1921, an welchem Tage die Verzinsung aufhört, mit Æ 1020 pro Stü>

in Leipzig: bei der Kasse der Gefellshaft und hei der Allgemcinen Deutschen Credit-Anftalt, in Berlin: bei der Bank für Handel und Fn- dae zur Uuszahiung. Hugo Schneider Akliengesellschaft.

Tilger. Klemann. Höhn.

(87568)

Zur ordentlichen Generalversamm- lung werdên die Aktionäre der unter- zeichneten Firma für den 12.Dezember cr., 11 Uhr Vormittags, einberufen.

Tagesordnung : Vorlegung der Bilanz und Gewiff- und Verlustre<nung, Festseßung der Dividende. Striegau, den 22. November 1920.

Uibert Radler A.-Ges. Síriegau.

Marx Radler.

[87165] Kautschuk-Pflanzung „Meanja“ , , fn Uttiengeseülschast Berün und Kamerun.

Dur< Verfügung des Ministers für Handel und Gewerbe vom 3. November 1920 ift uns auf Grund der Verordnung des Bundeêrats vom 25. Februar 1915 (R.G.Bl. S. 123) gestattet, die Bilanz, die Gewinn- und Verlusire<uung s@vie den Geschäftsbericht für die ab- gelaufenen Ge|schäftéjahre 1914—1919 erst zum 1. April 1921 zur Vorlage zu bringen.

Berlin, den 23. November 1920. Kautschuk-Pflanzung „Meanja““ Aktiengefellschaft I. V.: Zig ow.

[87260] Automobil-Verkehrs- und Uebungs-Sétraße Aktiengesellschaft zu Verlin.

Die Aktionare unserer Gesellschaft wer- den hierdur< zu der ah Mittwoch, den 15. Dezember 1920, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel Eóplanade in Berlin W. 9, Bellevuestraße 16/18, stattfindenden außerordeutlichen Generalversamm- lung eingeladen.

¿ Tagesordnung : 1. Saßzungsäfiderungen. 2. Ausfsichtsratswablen.

Diejenigen Aktionäre, welde an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien bis zum 11. De- nber 1929 bei dem Bankhaus Del- brü>, Schi>ler « Co. in BVeriin W. 66 zu binterlegen.

Berlin, den 24. November 1920.

Der Vorftanv.

Nachmittags De zu Neifße,

[87546]

Oeffentliche Bekanntmachung. Freitag, den 17. Dezember 1920, 124 Uhr, findet u Viktoriaplat, Fe ordentliche Generalversammlung Neisser Kreisbabn-Aftiengefell<att y wozu gemäß $ 16 des Ge ellshaftsvertrags vom 2. April 1910 sämtliche Aktionare unter dem Himwets E werden, daß die nah $ 18 a. a. V. erforderlichen Vollmachten dem Vorstand bis zum 14. Dezember 1920, Mittags, ein- gereiht fein müssen: : Die Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustreGnung werden dur< zwet vor der Generalveriammlung in den Ge- schäftsräumen des Vorstands 1n Neisse, Wilhelmstraße 45, zur Einsicht ausliegen. Bis zu demselben Zeitpunkt find au die gemäß $ 17 a. a. O. Absaß 2 und 3 zu Finterlegeuden Bescheinigungen E Verzeichnisse dem Vorstand einzu- reiden. / Die Hinterlegung der Aktien (& 17 a. a. Di S5 E e i Mille bei der Gesellschaft8Tka}e€ m . bei der Verliner udels-Geseil- \<aft in Berlin, bei ter PesGen Bauk, Zweigstelle, in Neisse, bei der Neisser Vereinsbank E. G. m. b. H. in Neisse, ; bei dem Bankhaus Hugo Gloger m Neisse, í bei dem Bankbaus Eichboru & Co., Filiale Neisse, Ï s bei der Kreissparkasse iu Neisse, bei der Staditsparkafse in Neifse, bei der Kreditgenosseaschaft in Neisse

und

bei Rechtsanwalt und Notar Dr. Gloger in Neisse,

im übrigen tür Vertreter des Staates,

des Kreijes Neisse und der Gemeinden

bei den betreffenden Staats- oder Ge- meindefassen erfolgen.

Zur Erledigung gelangt folgende

Tagesordnung:

1. Berit über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Geiellschaft nebst Bilanz, Gewinn- und Verluit- re<nung für das Geschäftsjahr 1919/20.

9 “Genehmigung der Bilanz und Fest- stellung des Reingewinns und der Gewinnanteile.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. | x

_ Wabl eines Mitglieds für den Auf- fichtsrat. E

. Andèrweite Festsetzung der Neise- fosten und Tagegelder für die Mit- ieder des Aufsichtsrats ($ 26 des

Gesellihaftsvertrags und Bes&laß

der Generalversammlung vom 20.

6. Sei ftlies und Mitteilungen. Ireisser Kreisbahn- AÆttienge sellschaft.

Der Auffichtsrat. von Ellerts.

ï S

[87613] Norddeuls<eWaggonfabrik A.G.

Bremen.

Einladung zur ordentlichen Geueral- versammlung auf Moutag, der 13. Dezember 1920, Mittags 12 Uhr, im Situngssaale der National- | bank tür Deutih'and Kommanditgefell- haft auf Aktien in Bremen (U. L. Frauen Kirchhof 4/7, L. Etage). i

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschästsberichts.

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Gewinnverteilung und über die Erteilung der Ent1aftung-

. Erbößhung des Grundkapitals um

4 Millionen Mark. . Abänderung des $ 20 der Statuten: Uebernahme derTantiemesteuer dur) die Gesellichaft.

5. Wablen für den Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aftien bezw. der notariellen Hinterlegungssheine hat gema 8 22 des Gesellshaïtsvertrags bis zum 10. Dezember 1920 einschließli bei der Nationalbank für Deutschland Kommandit-Gesellschaft auf Aktiex in Bremen oder dem Bankbau?! Schröder, Seye & Weyhaufen Bremen zu erfolgen.

Bremen, den 18. November 1920. Norddeutsche Waggonfabrik A. G.

Schad>ow. Güther.

{87268] Dörflinger'she Achsen- &

Federnfahriken A. G. Die Aktionäre unserer Gesells<aî: werden biermit 21 der am Samêtag- den 18. Dezember 1929, Vor: mittags 114 Uhr, im Sißzungszimme? des SEA Dr. J. Rosenfeld, Manyn- heim M. 1 N-. 2, stattfindenden orden! lihen Generalversammlung eingeladen- TZageêësorduung: Z 1. Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos, des Ges<äîté- berichts jür 1919/20 sowie Beslu®- fassung über die Verteilung des Rein- ewinns. 2. Grteilung ter Eutlaftung. 3. Abänderung der $$ 13 und Statuten. 4. Neuwabl des Aufsichtêrats: Die Hinterlegung der Aktien faun außer bei der Gesellschaft au bei der Rheinischen Kreditbank Maunheim stattfinden, und zwar spätesteus bis zum 15. Dezember 1920, Maunheim, den 25. November 1920.

——

15 der

Georg W. Meyer.

Derx Vorstaud.

[87270] Spar- u. Votschußbank in Ottensen.

Außerordentlihe Generalver- ung der Aktionäre der Spar- und ors{ußbank in Ottensen am Mittwoch, den 15. Dezember 1920, Abends S Uhr, im Bankgebäude. Tagesordnung: Beschlußfassung über Verwertung des Gefsells{aftévermögens dur< Ver- äußerung des Vermögens ($& 303 .-G.-B.) an den Bankverein für S <leêwig-Holstein Aftiengesellschaft. Aktionäre, welche an der Verjammlung teilnehmen wollen, erhalten gegen Vor- jeigung ibrer Aktien oder Interiméschcine Finlaßfarten und Stimmzettel im Gb- \shäftslokal der Vank. Der Auffichtsrat. Adolf Ahrens, Vorsizender.

[87543] : Adenburgishe Spar- und Leih- Vanî Lldenburg i. 9.

Die außerordentliche Generalversamm- Iung der Aktionäre der ‘Oldenburgischen Spar- und Leib-Bank, Oldenburg i. O., vom 16. November 1920 bat bes{lossen, das Grundkapital von (4 6 000 000,— auf 10 000 000,— zu erhöhen dur< Ausgabe von Stü>k 3332 Aktien über je 1200,— und Stü> 1 Aktie über M4 1600,—, die sämtli<h auf den Inkaber lauten und ab 1. Januar 1921 e At sind. Das geseßliche

ezugéreht der Aktionäre ist ausges{lossen worden.

Die neuen Aktien \ind an die Deutsche Bank, Berlin, begeben worden mit der Verpflichtung, sie den Aktionären der Oldenburgischen Spar- und Leib-Bank zum Bezuge zum Kurse von 150 9% an- zubieten in der Weise, daß auf je

' Æ 3600,— alte Aktien M 2400,— neue

Aktien bezogen werden können.

Nachdem die durchgeführte Kapital- erhöhung in das Handelsregister einge- tragen ist, fordern wir die Aftionäre auf, das Bezugsreht unter folgenden Be- dingungen auszuüben:

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung tes Ausschlusses bis zum 18. Dezember d. F. zu erfolgen, und ¿war:

in Oldenburg bei der Olden-

burgischen Spar- und Leih-Bank sowie deren Niederlassungen in Verne, Brake, Cloppenburg, Delmenhorst, Elsfleth, Fever, Lohne, Nordenham, Ovelgönne, Stollhamm, Varel, Westerstede

und ilhelms8haven, ußerdem bei folgenden Bezugsstellen:

in Berlin bei der Deutschen Bauk,

in Bremen bei der Deutschen Vauk,

Filiale Bremen,

in Osnabrü>k bei der Osnabrücker

_ Vank, : während der bei jeder Stelle üblichen Ge- ihäfisstunden.

2. Zwed>s Ausübung des Bezugsrechts find die alten Aktien nah der Nummernfolge geordnet obne Di- videndenfcheine in Begleitung eines doprelt auêgefertigten Anmeldesheins mit Nummernverzeichnis, wofür Formulare bei den Bezugéstellen erhältli< sind, einzureißen. Die Ausübung des Be- zugsre<ts is bei der Oldenburgischen Spar- und Leib-Bank und ihren Nieder- lassungen sowie an den Schaltern der übrigen Bezugsstellen provisionéfrei; soweit bei den letzteren die Ausübung des Bezugs- re<ts jedo< im Wege der Korrespondenz erfolgt, werden diese die übliche Bezugs- provision in Anre{nung bringen.

3. Die Aktien, für welhe das Bezugs8- re<t geltend gema<t worden ift, werden mit einem die Ausübung des Bezugérechts fennzeihnenden Stempvelaufdru> zurück gegeben. Die Einzablungen werden auf einem der Anmeldeformulare bescheinigt.

4. Der Bezugépreis von 150% = Æ 3600,— für zwei neue Aktien über je 1200,—- sowie der Sclußscheinstempel find bei der Anmeldung bar zu bezahlen.

5. Die Aushändigung der neuen Aftien- urfunten erfolgt nah deren Fertigstellung laut besonderer Befanntmaung bei der- jenigen Stelle, welhe die Bescheinigung ausgestellt bat.

6. Die Vermittlung des An- und Ver- fauts von Bezugsrechten übernehmen die Anmeldestellen.

Oldenburg, im November 1920. Oldenburgische Spar- und Leih-Vank.

JFaspers. Murken.

[87122] thafen Garagen Ukt. Ges.

P / (Vstag) Frantsurt a. /M.

Wir laten die Aktionäre unserer Ge- selli<haft zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 22. Dezember 1920, Nachmit- tags 3 Uhr, im Unionklub, Opern- vlas 10, ein. Sollte die Generalveriamm- luna um 3 Uhr nicht beshlußfäbig sein, jo findet um 4 Uhr eine nochmalige Versammlung statt, die alsdann end- gültigen Beschluß Äaßt.

Tagesorvuung:

L Erhöhung des Aktienkapitals. T1. Verschiedenes.

Affftioräre, wel<he an der Generalver- sammlung teilnehmen, müssen spätestens ant driiten Tage vor derseiben dies bei der Gejellschaft anmelden, worüber ibren eine Bescheinigung ausgestellt wird.

: a. M., den 20. November

1920. Der Anu tsrat. F. A.: Konsul Diener.

[86946]

Die definitiven Stü>ke zu unseren 44% Obligationen Ausgabe 1920 sind erschienen.

Edderitz, im November 1920.

Grube Leopold bei Edderißz Meme te zan.

ertig.

{87548] Cisengießerei & Sc<hloßfabrik Act. Ges, Velbert, Rhld.

_Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung amSonnabend, den 18. Dezember 1920, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftelofal unserer Gefell- {haft in Velbert ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorkâge der Bilanz vom 30. Juni 1920 nebst Gewinn- und Verlust- re<nung und Berichten.

2. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und VerlustreGnung, Ent- tig des Borjtands und Aufsichts- rats. :

3. Aufsichtsratswah[.

4. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals um .4 700 000,— und Festsezung der Modalitäten.

ô. L Abänderung der Sta-

en.

Diejenigen Aktionäre, welche dasStimm- re<t in der Generalversammlung ausü wollen, haben ihre Aktien na< $ 13 der Satzungen mindestens 3 Tage vor der Generalversammiung bei der Gefell- schaft oder bei der Deutschen Bank Filiale Barmen in Barmen oder bei der Deutschen Bank Zweigstelle Velbert in Velbert oder bei dem Vank- hause Abraham Sc“ziesinger, Berlin, Mitteistr, 2/4, zu hinterlegen.

Velbert, den 25. November 1920.

Der Auffichtsrat. Hans Schlesinger, Vorsißeuder.

[87563] Germania Brauerei Actiengesellschaft Dortmund.

_ Die Herren Aftionäâre unserer Gesell- {aft laden wir zu der am Montag, den 20. Dezember 1920, Nach- mittags 5 Uhr, im Geschäftslokale, TWalz3werkstraße 9 zu Dortmund, stait- findenden diesjährigen ordentlichen Ge- neralversammilung ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftéberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustreßnung pro 1919/20.

2. Bericht der Re<hnungeprüfer und Be- i{lußfassung über Erteilung der Ent- lastung.

3. Genehmigung der Jahresrechnung, Gewinnverteilung.

4. Wabl zum Aufsichtêrat.

5. Wahl der Rechnungsprüfer.

6. Abänderung der Vergütung an den Aufsichtsrat ($ 22, 34 der Saßzungen) und Uebernahme der Tantiemesteuer auf die Gesellschaft.

. Beschlußfassung auf Erhöhung des Grundkapitals um einen Betrag bis zu M 1 700009 dur< Ausgabe von Snhaberafktien von je 4 1000 unter Aus\{luß des Bezugsrechts der Aftio- näre, Festsezung des Mindestkurses und Ermnächtigung an den Aufsichts- rat zur Vornahme weiterer Maß- nabmen.

. Ermächtigung des Aufsichtsrat zur Aufnabme einer Anleihe bis zur Höhe von „4 1 000 000.

Nach $ 25 unseres Statuts find zur Teilnabme an der Generalversammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis spätestens Sonnabend, den 18. De- zember d. J., Nacmittags 6 Uhr, entweder ibre Aktien bei der Gesellschafts- fasse binterlegt haben oder bis dahin die erfolgte Hinterlegung bei den Bankhäusern SHaupt- und Zweiganstalten der Direction der Disconto-Gesellfchaft, Berlin, des A. Schaaffhausen'schen Bankvereins, Köln, der Essener Credit-Anstalt, Essen, des Dort- munder Bankvereins, der Dresdner Bank, Berlin, der Deutschen Vauk, Bcrlin, der Com- merz- & Privatbank, y bei einem Notar dur<h ein mit den Nummern der Aktien versehenes Attest dem Vorstande nahgewiesen haben.

Dortmund, den 22. November 1920.

Der VorstanD. Luttner.

Landgraf.

[87265] Elektrizitätswerk Munderkingen 91. G. Munderkingen a. D.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am 17. Dezember 1920, Nach-

des Bezirksverbandes Oberschwäbische Eléftrizitätswerke in Biberach a. R. statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung für das Geschäftsjahr 1919/20 eingeladen. az ét

agesordn 2

1. Entgegennahme der Bilanz nebst Gewinn- und Yerinstrerhrwng des ab- elaufenen Geschäftsjahres lowie der Berichte des Vorstands und des Auf- ihtsrats.

2, Leicluß über die Genehmigung der Bilanz (dieselbe {ließt die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtörats in \si<) und über die Berwendung des

3. Wahl zum Aufsichtsrat

; zum Aufsichtêrat.

Munderkingen den 23. November

1920. Der Vorstand.

F. Enders.

mittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen"

[87135] Friedri< Thom6e, Act.Gef., Werdohl.

Die Aktionäre unserer Gesells{aft werden zu der am 18. Dezember 1920, Nachmittags 4 Uhr, im Gasthof zur Post, stattfindenden ordentticheu Ge- neralversamrmalung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verluftre<nung pro 1919/20. Bericht des Vorstands und des Auf- sihtérats, Beschlußfassung uber Ge- nehmigung der Bilanz und Ver- wendung des Neingewinns.

2. Beschlußfassung über Entlastung von Borstand und Auffichtsrat.

3. Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Wegen Teilnahme an der General- versammlung verweisen wir auf è 19 der Sagzung mit dem Hinzufügen, da Aktien außer bei der ONILaE au bei der Bergisch-Märkischen Bauk, Filiale der Deutschen Bank in Elberfeld und deren Ie Da etten. sowie der fa Abraham S<lefinger in Berlin interlegt werden können.

Werdohl, den 24. November 1920.

Der Vorftand. Heinr. Thomée.

[ 87166] Köln-Rottweil Aktiengesellschaft Verlin.

Die Ausgabe der vierten Reihe unserer Gewinnanteilscheine für die Jahre 1920 bis 1929 einsließli< zu unseren Aktien Nr. 1 bis 13750 erfolgt gegen Einreichung des Erneuerungs\cheins, wel&em ein zifffernmäßig geordnetes Nummernverzeichnis îin doppelter Aus- fertigung beizufügen ist, in Berlin durch die Direction der Disconto-Gefell- schaft, Vogenausgabe, in den üblichen Geschäftsstunden.

Die Erneuerungs\{eine sind auf der Nütseite mit dem Firmenfstempel bezw. dem Namen des Einreichers zu versehen.

Unsere Geschäftsstellen in Berlin NW. 40, Hindersinstraße 8, und Rottweil am Ne>ar, ferner

in Köln: das Bankges(%äft A. Levh, das Bankhaus Sal. Oppenheim jr. «& Cie., das Bankhaus Deichmann & Co., der A. Schaaffhausen’sche Vank- verein A.-G., in Samburg:

die Norddeutsche Bank in Hamburg,

in Stuttgart:

die Direction der Disconto-Gefsell-

schaft, Filiale Stuttgart,

die Württembergische Vereinsbauk sind indessen bereit, diesen Umtaus{ zu vermitteln; die neuen Gewinnanteilscein- bogen können dagegen aht Tage später in Empfang genommen werden.

Die Versendung der neuen Bogen durch die Post geschieht auf Kosten und Gefahr des Empfängers.

Berlin, im November 1920.

Der Vorstand.

[87148] Reiherstieg Schifsswerfte und Maschineafabrik, Hamburg.

Generalversammlung am Diens-

‘tag, den 21. Dezember 1920, um

11: Uhr Vormittags, im Gebäude der Norddeuts<en Bank in Hamburg. Tagesordnung : 1. Vorlage des Jahresberi<hts und der Bilanz. 9. Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinnverteilung. Erteilung der Ent- lastung des Aufsichtsrats und des

Vorstands. Mitalieds des Auf-

| j Î l Î

|

|

Dortmund, |

|

Berlin, oder | legun

j j j

3. Neuwahl eines sichtsrats.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien nebst doppeltem Nummernverzeichnis vom Montag, den 6. Dezember 1920, an bis spä- testens 2 Werktage vor der General- versammlung bei der Wertpapier- abteilung der Norddeutschen Bank in Hamburg zu hinterlegen, welche eine Bescheinigung über die erfolgte Hinter- aushäandigt “und im Namen der Gesellschaît die Stimmkarten ausliefert.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung sowie der Geschäftsbericht liegen vom 6. Dezember 1920 ab im Büro der Gesellschaft, Kl. Grasbrook, Arning- straße 15, zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus.

Der Aufsichtsrat.

[87569]

Teppichmanufaktur Atien- gesellschast, Beuel/Rh.

Ordentliche Gencralversammlung Mittwoch, den 29. Dezember 1920, Vormittags 114 Uhr, in Bonn, Amts- stube des Notars Herrn Justizrat Reuscher, Med>enheimer Straße 68.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats und J der Bilanz für das Geschäftsjahr 1919/20.

. Beschlußfassung über die Bilanz.

, Entlastung von Vorstand und Auf-

sichtsrat.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

5. Antrag auf Kapitalerhöhung.

Die Anmeldung der Aktien zur General- versammlung kann bei der Kafse der Gesellschaft oder bei den Firmen A. W. Kisker oder Velhagen & Klasing in Bielefeld erfolgen.

Beuel, den 22. November 1920.

Der Vorstanv.

Franz Kleutgen.

[86950] Aktiengesellschaft für Gas-, Wafser- und EClektrizitäts- Anlagen, Berliu.

Die Liquidation der zu dem Unter- nebmen gehörenden Gas- und Elefktrizitäts- werke Diedenhofen in Lothringen ist no< nicht beendet. Deshalb wurden die Auf- stellung der Bilanz für 1919 und die Er- füslung der sonstigen damit zusammen- hängenden geseßzliden und statutarisden Verpflichtungen mit Genehmigung des Ministers für ndel und Gewerbe bis zum 30. Juni 1921 hinausgeschoben.

[87549] Frankenstein-Münsterberg- Nimptscher Kreisbahn-Atien-

_—_ geselschaf.

Mit Bezug auf $ 16 des Gesellschafts- vertrags werden die Herren Aktionäre zur ordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, den 16. Dezember 1920, Vormittags 10 Uhr, in das Kreishaus zu Frankenstein i. Schles, Ning 39 (Kreisausschußsizungsfaal), hier- durch ergebenst eingeladen.

- Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst der Bilanz über das verflossene Geschäftsjahr.

2. Genehmigung der Bilanz und Fest- stellung des Reingewinns und der Gewinnanteile.

. Erteilung der Entlastung an den

Vorstand und den Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Aufnahme

eines Darlehns.

. Bescblußfassung,

ob neue Gewinn-

ünteilscheine angeshafft werden follen Q 18 Abs. 4). 6. ¡

euwabl des gesamten Aufsichtsrats $ 25 Nr. 5 G. V.).

T An der Reise- und Tagegelder.

Zur Teilnahme an der G ioerfinm, lung sind nur diejenigen Aktionäre be- redtigt, die na< $ 17 des Gesellschafts- vertrages ihre Aktien bis spätestens zum 13. Dezember 1920 bei dem Bank- geschäft Richard Vogt & Co. in Franktenstein i. Schles. oder bei der Berliner Haudels-Gesellshaft in Berlin binterlegen.

Amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kommunal- fassen oder Notaren über die bei ihnen befindli@en Aktien gelten als hinreichende Nusweise über die erfolgte Hinterlegung.

Jeder Teilnehmer an der Generalyer-

benes, nah Nummern geordnetes und mit dem Hinterlegungsvermerke versehenes Ver-

Vorstand der Gesellschaft in Frankenu- stein i. Schles. übergeben.

Eine mit dem Vermerk der Stimmen- zabl versehene Ausfertigung dieses Ver- zeihnisses wird zurü>gegeben und dient als Ausweis zum Eintritt in die General- versammlung fowie für den Umfang der Stimmbere<tigung.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust- re<nung sowie der Rechenschaftsbericht liegen mit den Bemerkungen des Autisichts- rats gemäß $ 11 Abs. 2 des Gesellscha\ts- vertrags vom 28. November bis ein- \<ließli< den 12. Dezember 1920 im Geschäftslokale des Vorstandes der Gesellihaft in Frankenstein i. Shlef., NBahnhoféallee 1, zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus.

Frankenstein, den 24. November 1920.

Der Aufsichtsrut. Frhr. von Thielmann, Landrat und Vorsigender.

[87566]

Hiermit laden wir die Herren Aktionäre unterer Gesellshaft zu der am Mittwoch, deu 22. Dezember 1920, Nachm.

stattfindenden ordentlichen Sauptver- sammlung. Zur Ausübung des Stimm- re<ts in der Hauptversammlung find nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten Hauptversammlung bis 6 Uhr Abends bei der Gefell- schaftskasse in Werdohl oder bei der Deutscheu Nationalbank, Kommandit- Gesellschaft auf Aktien in Dortmnnd

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil-

nahme bestimmten Aktien einreichen,

b) ihre Aktien oder die darüber lautenden

Aer Eee der Reichsbank hinter- egen. / NAgENEEDERn g *

1. Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellschaft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Ge- O nebst dem Bericht des

ufsihtsrats über die Prüfung des Geschäftösberihts und der Jahres- re<nung.

. Die Beschlußfassung über die Ge- nehmigung des Jahresabschlusses und der Gewinn- und Verlustredbnung für das verflossene Geschäftsjahr. :

3. Die DEG uno über die Er- teilung der Entlastung an die Mit- glieder des Vorstands und des Auf-

fichtsrats.

4, Die Bes{lußfassung über die Ge- winnverteilung.

b. Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Werdohl, den 24. November 1920.

Stahlwerke Brüninghaus Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. Ernst Brüninghaus. Wilh. Nöh.

Gustav Brüninghaus

[87552]

An die Jnhaber von Teilschuldver-

schreibungen der Cacao-Plantagen-

gesells<haft Puga, Akftiengefellshaft in Samburg.

Im Jahre 1907 hat die Cacao-Plan- tagengesell<haft Puga, Aktiengesellschaft in Hamburg, eine mit 5# 9% verzinéliche zu 105 2% rüdzahlbare Prioritätsanleibe im Gesamtbetrage von 4 1 250 000 aus- gegeben, von der ein Teil inzwischen zurüd- gezahlt ist.

Als Sicherheit für die Inhaber der Teilshuldvershreibungen ist auf den in Ecuador belegenen Plantagen der Gefells schaft eine Sicherungshypotbek auf Namen der unterzeihneten Firmen als Treuhändern eingetragen.

Die Gesellschaft hat si< nunmehr an die unterzeichneten Firmen gewandt mit dem Ersuchen, die Sicherungshvpothek 1ôs<ên zu lassen, unter dem gleichzeitigen Anerbieten, den gesamten Betrag der no< ni<t ausgelosten Schuldverschreibungen zuzüglih Zinsen und Aufgeld in bar bei ¡bnen zu hinterlegen. Die unterzeihneten Firmen haben si bereit erklärt, diesem Ersuchen stattzugeben und werden den bei ibnen hbinterlegten Betrag mündelsiher anlegen. Die Auslosung wird wie bisher in Vebereinstinmung mit den Anleihe- bedingungen vorgenommen werden.

Jn Gemäßheit der Nr. 7 ‘der Anleihez bedingungen werden die Inhaber der Teilz [Qu E Der G ES hiervon in Kenntnis geseßt. Die GesellsGaft hat si< gleichzeitig bereit erflärt, denjenigen Inhabern von no< nicht ausgelosten Teilshuldverschrei- bungen, die bereit sind, sofort den Nominalbetrag der Schuldverschreibungen gegen Rückzahlung der Stücke entgegen- zunehmen, außer dem in den Anleihe- bedingungen vorgesehenen Autgeld von 5 °/ ein Aufgeld von 10% auf den Nennwert zu bezahlen. Die Unterzeichneten sind daber bereit, die bis zum 31. Dezember 1920 bei ihnen mit dem Ersuhen um Nücftzahlung des Kapitals eingereichten Teilschuldverschreibungen nebst sämtlichen Zinsscheinen und Erneuerungsschein mit 115% des Nominalwerts und den bis zum 31. Dezember 1920 laufenden Zinsen einzulöjen. Samburg, den 24. November 1920. L. Behrens & Söhne. Schröder Gebrüder & Co.

[87259] Munitionsmaterial- n. Metallwerke Hizdrichs-

sammlung muß ein von ihm unterschrie- |

zeihnis seiner Aftien in zwei Stücken dem | sammlung auf Freitag, den 17. De-

[im Hotel „Hessischer Hof“ in

34 Uhr, im Gasthof zur Post Zu Werdohl | f

Auffermann Actien - Besell- haft, Barmen -Nitth.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zur außerordentlichen Geueralver-

| zember 1920, Vormittags 10 uhr, l Frankfurt a. M. eingeladen.

Tagesordnung :

Ausgabe 6 °/giger Vorzugsaktien mit mehrfahem Stimmrecht unter Aus- {luß des geseßlißen Bezugsrechts der Aktionäre sowie entspred)cnde Ab- änderung des $ 5 des Gesellschaft8- vertrags.

Akkionäre, welche an der Beratüng und Beschlußfassung in der Gencralversamm- sung teilnehinen wollen, haben ihre Akticn oder die notarielle, die Nummern der- selben enthaltende Bescheinigung über eine bei einem Notar erfolgte Hinterlegung nebst einem doppelten Nummernverzei<nis svätestens drei Tage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Gesellschaft in Barmen-Ritth. oder bei der Deutschen Bank in Berlin oder deren Filialen oder bei der Dresdner Vank in Berlin oder deren Filialen oder bei der Bank für Saudel und Fndustrie in Berlin oder deren Filialen oder bei der Firma Varuch Strauß in Marburg/Lahn und Frank- urt a. M. oder bei der Firma Arons & Walter in Berlin oder bei der Essener Creditanstalt in Dortmnnd zu hinterlegen.

Barmen-R., den 24. November 1920.

Der Aufsichtsrat.

Gustav Plaut, Kommerzienrat,

Vorsitzender.

[87139]

Die ordentliche Generalversamm- lung unserer Gesellschaft findet am Donnerstag, den 16.Dezember 1920, Vorm. 11 Uhr, im Bankhause Dienst- bah & Moebius, Berlin W. 956, Ober- wallstraße 20, statt.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf sichtsrats. Vorlegung der Bilanz fowie Gewinn- und Verluslre<nung 1919/20.

Bescblußfassung über die Genebmigung der Bilanz und der Gewinn- und Nerlustre<nung 1919/20.

. Erteilung der Entlastung an Vor« stand und Aufsichtsrät.

. Wablen zum Aufsichtsrat.

. Besprehung über Beschaffung don Geldmitteln zur Aufreterbaltung der Zahblungsfähigkeit der Gesellscbaktt.

Zur Teilnahme an dieser Generakl« versammlung sind diejenigen Stamm- und Vorzugsaktionäre berechtigt, die ihre Stamm- oder Vorzugsaktien dder dit LACTUR gens cines deuts&en Notars darüber bis zum 11, Dezember 1920, Nachm. 3 Uhr, bei dem Bankhaufe Dienstbach & Moebius binteriegî dabon,

Berlin W. 9, Lnkstraße 2W, den 24. November 1920,

Spandau-West Aktiengefel\Haft für Grundstücksverwerkuag,

Paul Woiwoddse.

A E S a A MET G L r N R R T OE Se O E U ÄE Os prt ZE