1920 / 270 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E E E E

in Köln-Ehrenfeld,

f

240,00 be:., STomann Salpeter 2750,00 bez., Neuguinea 690,00 bez, | Nussen von 1909 17, Baktimore and Obio 54. Canadian cific Otavi - Minen - Aktien 790,00 bez., do. Genußsch. 650,00 bez. | 168ex., Pennsylvania 57, Southern Pacific 15 E ion Pacific

Tendenz : Fest. : . United States Steel Corvoration 114er, : Tinto 253, De Umfag 3000 Ballen, __ Wien, 26. November. (W. T. B.) Bei stillem Geschäft blieb | L le, Gefdfields 1%, Randmines 2/4. 4 %% fundierte | Hzumwolle —,— die Stimmung an- der Bör s e fest, wobei später Ungarische Kredit- Friegtanleibe 67!/,, 5 % Kriegsanleihe 83, 4% Siegesanleihe 735/s. «var 1211 aktien infolge Budapester Käufe von 1878 auf 2060 Kronen und London, 26. November. (W. T. B.) Wesel auf Paris 19 Punkte niedriger. andere nngarise Werte in geringerem Umfange stiegen. Petroleum- | 57,65, Wechfel auf Belgien 54,724, Wechsel auf Schweiz 22,27, Bradford werte gaben auf Gewinnsicherungen im Kurse nach. Notenrenten | Wesel auf Holland 11,44, Wesel auf New Yorï 348,75, Wesel ATADTDED waren zwei vH. hsber. ; auf Spanien 26,723, Wechsel auf Italien 94,62, Wechsel auf Deuts-

Wien, 26. November. (W.T.B.) Türkische Lose 2975,00, Staats- | land. 24,600. Privatdiskont 62.

babn 4730,00, Südbahn 1769,00, Desterreihishe Kredit 1200,00, Paris, 26. November. (W. T. B.) Devisenkurse. Deuts- Ungarische Kredit 2060,00, Anglobank 1070,00, Unionbank 958,00, | land 23,75, Amerika 16,51,5, Belgien 106,00, England 57,71, NBanfvercin 1328,00, Länderbank 1300,00, Oesterreidisch-Ungarisde | Holland 503,00, Ztalien 61,25, Schweiz 259,25, Spanien 216.00.

\chlosfen.

BeriGte von auswärtigen Warenmärkten. F

Tes i 1, 25. November. (W. T. B.) Baumwolle. E O Einfubr 19 300 Ballen, davon amerikanische

November 11,21, Dezember 11,13,

Ballen ise 44, brasilianishe 19, ägyptische

25. November. (W. T. B.) Wollmarkt. Die Preise setzten ihre Abwärtsbewegung fort. F Am 25. d. M. blieben die amerikanischen Börsen ge-

“Banf 5790,00, Alpine Montan 5410,00, Prager Eisen 1290000, Paris, 2s. Norember. (W.T.B.! 5% Französische Anleibe Rima Muranver 3549,00, Sfodawerke 3175,00, Salagokoblen | 85,20, 4 ®% Franzöfische Anleibe 69,20, 3 9% Französische Nente 7735,00, Brüxer Koblen 8800,00, Gaftizia 27750,00, Waffen 3400,00, | 56,20, 49/4 Spaniiche äußere Anleibe 177,90, 5% Ruffen von 1306 Alovd-Aftien —,—, | Poldihútte 4875,00, Daimker 1485,00, Oester- | —,—, 3 ®/o Nusfsen von 1896 —,—, 4% Türken unifiz. 69,50, reicif{e Goldrente 200,00, Oesterreiisce Kronenrente 102,00, Februar- Suezfkana! 6075, Rio Tinto 1491.

rente 102,00, Mairente 102,00, Ungarische Goldrente —,—, Unaarifsche NAmiterdam, 26. Norember. (W.T.B.) Wesel auf London Kronenrente 126,90, Veitf{er —,—, Sitemens-Sechucert 1853,00. 11,474, Wechsel auf Berlin 4,722, Wechfel auf Paris 19,874, Wecbfel

Aceronautishes Observatorium. Lindenberg, Kr. Beeskow. : 96. November 1920. Drachenaufstieg von 57 3 bis 77 a.

Wien, 26. November. (W. T. B.) Notierungen der Devifen- :

20. ( ) 1 auf Schweiz. 51,00, Wechsel auf Wien 0,973, Wechiel auf Kopenhagen zentrale: Berlin 722,00G., Amsterdam 15700,00 G., Zürich 7950,00 G,, | 44,00, Wecfel auf Stockbo!m 63,10, Wechsel auf Christiania 44,39,

Kopenhagen 6850,00 G., Stockholm 9700,00 G,, Ghrijtiania 6850,00G., | Wesel auf New Vork 327,75, Wechsel auf Brüssel 21,05, Wecbsel Marknoten 723,00 G., London 1765,00 G. auf Madrid 42,50, Wechsel auf Italien 12,00. 5 9% Niederländische

Sechöbe | Luftdruck

Temperatur oben | unten

* | Nelative Wind Sans uten L L Riebtung Gs

Prag 2s. November. (W. T. B.) Notierungen der Devifen- Staatsanleihe von 1915 82, 39/4 Niederländ.«Staatsanleihe 511/14, m mm

zentrale: Berlin 119,25 G.,, Marknoten 119,25 G.,, Wien 16?/z G. | Königlich Niederländ. Petroleum 659,00, Holland-Amerika-LUnie 305 C0, 122 758 5

„London, 25. Novemker. (W.T.B.) 22% Englische Konsols 44, Atchison, Topefa u. Santa 109,00, Nock Island —,—, Southern 550 719 00

5 % Argentinier von 1886 90, 4% Brasilianer von 1889 40!/ cific 145,090, Southern Railway —,—, Union Pacific 154,75, 680 707 00 4% Japaner von 1899 59, 5% Mepxikanische Goldanleihe von naconda 110,00, United States Steel Corp. 108!/z. Unregel- i:

1899 62, 39% Portugiesen 23, 5 % Ruffen von 1906 21, 44% | mäßig. Heiter. Nebel.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 4. Anußer- dem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuecrungsznuschlag von 80 v. H. erhoben.

L finter'udung&fachen.

2. Aufgebote, Verlust- u. Fundjachen, Zustellungen n. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

4. Verlosung 2x. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aftien u. Aktiengesellschaften.

r N S¡W 64 SzW

Reif. Si@tweite: 2!/s km.

6 5

2E 3

6 Erwerbs- und WirGGal! enofien'chaften. 7. Niederlassung 2c- von Ne T Lasälle a E 2c. Versi . Bantauêwelile. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

tsanwälten.

F Befristete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen fein. “A

50. Josef Dovermann, geb. 10. De- | Nr. 7115, Reinertrag 0,01 Tlr. if ria Gert o Sas A 6 K. 40. 16/83. . Wilhelm Schwab, geb. 3. April | Berlin N. 20, Brunnenplaÿ, den 1888 in Bieringen, Kr. Künzelsau, ._{11. Juni 1920. N T 52. Emanuel Berard, geb. 3. April | Amisgeriht Berlin-Wedding. Abt. 6. 1893 in Euven, L E 53. August Weirich, geb. 28. Sep- [55834] Zwangsversteigerung.

01 in Di 5 “{ Im Wege der Zwangsvollstreckung foll pi 6 i E E R Dezember 1920, Vormitiags und {v C ält, ift di , {in Eupen, 1 54: Nikolaus Paulus, geb. 20. Februar s WYr, an der ? e, Drunnen- i vaen Diebstahls vet 10. Franz Mathias Klören, geb. | 1889 in Neunkirben, Kr. Merzig, pad , Zimmer s 30, & Treppe, VEPe

s wird ersudht, denselben zu verhaften | 23. Junt 1889 in Bergerhausen, Kreis | 55. Jakob Müller kUL., geb. 3. Juni Berli Wei di Band 144 Bleet: 3475 und in das nädbste Gerichtsgefängnis ab- | Sen, West, ch4; 1885 in Koblenz, ingetragener Eigentümer am 7. Juli 1920 zuliefern fowie zu den biesigen Akten | 11. Andreas Stysinski, geb. 27. No-| 56. Detlef Hitze, geb. 23. Juni 1888 mai E bee uin Les e 6 J.-Nr. 188/20 fofort Mitieilung zu | vember 1891 in Buß, Kreis SHmiegel, | in Neumünster, A ca erieo- Bicatter Christoph maden. : B 12. Peter Wicharz, geb. 25. Juni 1890| 57. Karl Hennchen, geb. 23. Oktober Mb nete Z A2 h op /

Perfonbeshreibung: Familienname : | in Limperih, Kr. Bonn, 11889 in Erzweiler, Kr. St. Wendel, S E i) E Ds in Le s Wefemann, Vornano: Nibard, Stan | 13. Heinri Bahrenburg, geb. 21.April | 58. Karl Thiebes, geb. 1. Mai 1881 | L Ankau a Sti flûgel links ae und Gewerbe: landwirtschaftlicher Auf- | 1888 in Nienburg, N.-B. Hannover, i higs aran «e Ne Sre A

in Köln ch L

S ELLIOE H : | Quergebäude und 2 Höfen, Kartenblatt 20 feher, geboren am 4. Juni 1888 zu F „|, 14. Georg Bröcker, geb. 16. Dezem 59. Christian Odenell, geb. 16. Mai arzelle 4/ : D “lezter Aufenthalt (Wohnung), 1887 in Lübeck, 1889 in Glessen, Kr. Bergheim, 7 s Gr encemtlére ie aud Halbstadt, Kreis Marienburg, Westpx., { , „19. Ludwig Müller, geb. 22. Februar | 60. Emil Kellner, geb. 9. Februar | 53 gi groB, lle N uer 612 Nu het jeßiger (vermuteter) Aufenthalt: unbekannt, | 1887 in Mainz, i Vene mmerte Zee D E Größe: 1,63 m, Gestalt: mittel, Haare: |, 19. Mathias Bee, geb. 3. April 1888 blond, Bart: blonder Schnarrbart, Ge- | N Previn Großb. Luxemburg, scht: längli, Augen: blau, Augenbzauen : uss E Willems, geb. 20. Juli

blon Nase: fpiß, Zähne: fehlerhaft, : ¿ Kinn: oval, Gang und Haltung: aufrecht, ey A S. geb. 30. Mai

Sprache: sächfischer Dialekt. SLO! Elbing, den 11, November 1920. 19. Clemens Winkin, geb. 22. Februar Der Oberstaatsanwalt. 1882 in Malmedy, ¿ ; » S 20. Heinrich Bier, geb. 5. April 1881 [87696] l : in Rüdingen, Hessen,

In der Untersuhungssahe gegen die | 21. Michel Berscheus, geb. 19. Juli Musketiere Franz Swierkot und Emil | 1887 in Wilbingen, Kr. Saarburg, Krafsek von der 4. Komp. Res.-Inf.-| 22. Artux Lange, geb. 11. November Negt. 23, wegen Fahnenfluht, wird das | 1891 in Cvbitz, Kr. Pirna,

Verfahren auf Grund der Amnestiever-| 23. Edward Werthner, geb. 23. Mai ordnung v. 7. Dezember 1918 in Ver- | 1891 in Nürnberg,

5. Heinrich Denner, geb. 12. Juli 1886 in Heßler, Kreis Gelsenkirchen,

6. Johann Philippi, geb. 28. Dezember 1885 în Michelsberg, Kreis Ortweiler, “7. Iosef Müller, geb. 3. Juni 1887 in Aachen,

_8. Theodor Görkes, geb. 2. August 1890 in Duisburg,

9. Ludwig Tren,

1) Untersuchungs- jachen.

[87697] Steckbrief.

Gegen den unten beschriebenen Tandwirt- schaftlichen Aufseher (Strafgesangenen) Richard Wesemanu, welcher flüchtig ist

1887 in Grâfenrode, Kr. Ohrdruf, 5 61. Rudolf Gries, geb. 20. Dezember | v I L Ee E L S

1889 in Bielstein, Kr. Gummersbach, “misgeriht Berlin-Weddir 62. Josef Gaska, geb. 18. September E E

1883 in Shmiellowit, Kr. Oppeln, . [76063] Ansgebo 63. Karl Roth, geb. 19. Juni 1890| Folgende angeblih abhäiden gekommene

in Unterkohem, Oberamt Aalen, _ | Wertpapiere werden auf Antrag der nach- 64. Robert Lönzbêrg, geb. 16. März | bezeichneten Personen aufgeboten :

1892 in New York, j L 5 % Reichs\chuldverschreibungen 65. Friedrich Limper, geb. 21. Juli (Kriegsanleihen):

1893 in Deuß, Kr. Köln-Stadt, 4 1. Nr. 15 250 286 über 1000 #: Frau 66. Ernst Hesse, geb. 2. Juni 1891 in | Nehtsanwalt Jordan in Tilsit, Jager-

Groß Lichterfelde, Kr. Teltow, straße 7:

67. Franz Sanisfch, geb. 28. Februar| 2. Nr. 2558894 über 5000 .4,

1890 in Gsnuibno, Kr. Schrimm, Nr. 9745413 bis 414 über je 500 S: 68. Peter Kehren, geb. 4. Februar | Anna Hesse in Hamburg, Norderstraße 121.

i en 3_in L 1891 in Nirm, Kr. Aachen, / 3. Nr. 1597 778 über 2000 4: Witwe

bindung mit dem Geseß v. 6. Juni 1920| 24. Gustav Froböse, geb. 13. Sep-| 69. Josef Koch, geb. 21. April 1892 | Minna Theil in Mertendorf.

L O: a. A e 1888 in Engelnstedt, Kr. Wolfen- | in er N x 4. Nr. 10595 232 bis 235 über je R iu, den 12. November 1920. ütte 70. Fohann Kraster, geb. 25. August | 1000 6 und Nr. 11 560 219 über 100.4: u Kommandanturgericht. 25. A Vürstlein, geb. 1. August | 1887 in München. G e Rittergutsgärtner Otto Hartmann zu

ch ubert, Kriegsgerichtsrat. 1891 in Sulzbach, Kr. Saarbrüken, 71. Johannes Luge, geb. 28. März | Görzig.

[87788] Beschluß 26. Michael Schubert, geb. 25. No- | 1891 in Berlin, / 5. Kr. 1 371 909 bis 910 über je 200 4,

j In der Strafsache gegen den Agenten vember 1890 in Prichsenitadt, B.-A. 72. Peter Iosef Gottfried Eul, geb. Nr. 13 290 616 bis 621 über je 1000 .4

(N dgerichtsletretr) Wilhelm Panneck, Gerolshofen, L . (8. Dezember 1891 in Brübl bei Köln, und Nr. 8 929 659 über 500 .§: Jofef

isher in Spremberg, jeßt in Polen, | ,„2/- August Sinnteff, geb._25. Mai | 73. Iohann Schmitt, geb. 20. Februar | Diehl zu Hackenheim.

wegen Verleitung zum Meineide, wird 1882 in Nieder Stinzel, Kr. Saarburg, }1893 in Colmar, _ 6. Ñr. 7224883 bis 884 über je

der Beschluß des unterzeichneten Gerichts | . 28. Walter Nieth, geb. 21. März 1590| 74. Hermann Müller Ax., geb. | 200 .4: Anna Höhne, geb. Steinicke, in

vom 18. Juni 1920, durch welchen die | in Magdeburg, 12. Augujt 1891 in Eschweiler, Kr. Aachen. | Berlin-Lichterfelde, Hindenburgdamm 85 b.

Beschlagnahme des im Deutschen Reiche 29. Peter Mainzer, geb. 31. Dezember | Köln, den 22. November 1929. 7. Nr. 6 860694 über 100 .# und

befindlichen Vermögens des AngesHuldigten 1890 in Köln, Aktenverwaltungösstelle Nr. 7 381 791 über 200 .§: Magdalena

Panneck alidesbrodien ift, aufgehoben, da 30. August Bregler, geb. 20. Februar beim Amtsgericht Köln. Hüpperling zu Crefeld-Bockum, Herz-Jesu-

die Fortdauer der Beschlagnahme unzweck- 1892 in Marlenheim, Kr. Molsheim, Kloster.

mäßig erfeint. 31. Johann DudeÆ, geb. 9. Oktober 8 Nr. 10768 736 über 1000 #:

1891 in Sulimmen, Kr. Johannisburg, Markin Hechinger in Zaundorf. 9. Nr. 3457425 über 100 & und

ttbus, den 17. ) “Séndeeribt, Ea at 32. Josef Neuß, geb. 12. Februar 1390 / in Weidenauel, Kr. Schleiden, 9) Auf q ebot e, B et’ Me 2 0EO L e 500 er Is metlier Zudem um tn GWonttow 10. Nr. 2 559 373 über 2000 4: Frau

Günther. MReinefarth. 33. Josef Graf, geb. 27. Mai 1888 in - H. Th. Herold in Darmstadt, Schuchardt- lust-und Fundsachen, |?. ver M

Bt. Nano! ff. Roggendorf, Kreis Schleiden, i

[87698] Verfügun 34. Adolf Krips, geb. 7. März 1892 12. Nr. 835 433, 926 097, 1 2483 235, 1 248 236, 1 870380, 5106505, 5 106507,

ge S ae fr. Laudfturmmann in dr r Se Bonn, 6 ohanne ermes in r. s . Franz Wallmeier, geb. 21. Mai4 Jabres 1915 (fo. Nr. 24 485) erlassene | 1892 in Lippstadt, Kr Soest, 7 Zustellungen U. dergl.

ì 5 106 513 über je 10900 .4, Nr. 532 108, genommen. bruar 1890 in Dormagen, 3 E g [34427] Zwangsverfsteigerun 10 123 231 bis 232, 10123 234 über je . 12. Augu

Stectbrief vom 5, Juli 1915 wird zurück- rmann Freibeuter, geb. 12. Fe- Münster i. W., den 23. November 1920. | 37. Aregust Konrath, Im Wege der Zwoangsvoll tein ollen | 500 M: aba Gericht des Abw.-Amts früheren VII. A.-K. | 1875 in Gestweiler, Kr. Éhlettstadt, am 13. Zat 1 L Le Nof is Diver Goblis, uber: (Unterschrift), Kriegsgerichtsrat. 38. Nikolaus Haag, geb. 5. Dezember | 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Brunnen- ftraße 4. (87699) Verfügung. 1889 in Zabern, Kr. Zabern, vlas, Zimmer Nr. 30, 1 La ver-| 13. Nr. 7 470080 über 1000 4: Witwe Der wider den fr. Webemann Theodor 39, Andreas Hamann, geb. 3. Februar | steigert werden die im Grundbuche von | Konrad Hartinann zu Eitel in Westfalen, ranken in Nr. 305 des Jahres 1915 1893 in Süsterfeel, Kr. Heinsber Berlin (Wedding) Band 53 Blatt 1261 | Gartenstadt, Leipziger Straße 2. (fd. Nr 60261) erlassene Skeckbrief vom M DEOO eit e, 4. Januar qn T n ee E 1á. Nr. 125 070 über 500 #4: Frau . D 5 " , S 1 e - î 27 , . i f in Rögli ezember 1915 wird zurückgenommen. 41. Iosef Reuter, geb. 8. April 1892 mri am 6. Juni Cos ae S eraEA geb. Meißner, in Röglig,

Münster i. W., den 23. November 1920. |. “5 : 1 burg. Geriht des Abw.-Amts früheren VIL A.-K. in Vorweiden, Kr. Aa ärz 1917, den Tagen der Eintragung} 15. Nr. 2921 254 bis 255 über je nerks: Grundstüds- | 200 4: Schmiedemeister Georg Riedel

E T Saa November 1890 in Neuneot e: oefellfchaft Soldinerftrafe m. b. H. in sin Gemmi - | gesells ze m. b. H. mmingen.

[86878] G 1890 in Neuwerk, Kr.

y a h L Charkottenburg) eingetragenen Grundstüde:| 16. Nr. 1210979 ü 5000 .4 In os gener Untersuchungsfachen | 43. Jakob Ohligschläger, geb. 1. August | T. Grundstück Berlin (Wedding) Band 53 | Nr. 2 479 937 big 038 u e 2000 , wegen Fahnenflu ht und unerlaubter Ent- | 1893 in Haaren, Kr. Aachen, i Blatt 1261, Gemarkung Berlin, Gärten, | Nr. 8 358 758 über 1000 4: Sanitätsrat M "Seile faimeria he in De 0% 5% Weil 1A E Ei V Bare s L E C R E

fehle, riefe, e 3 n, : nickendorf, artenblatt 24 rzellen | du i älte Justi; irse- rungen, Beschlagnabmeverfügungen und | 45, Christian Seidenberg, geb. 20. April | 2897/239 und 2899/239, “mt 39 a tas De, "Ses p gie R a gen Grgreifungsmaßnahmen biermit | 1891 in ied Kr. Boun, 92 qm groß, NMeinertrag 2,82 Tlr., | Berlin, Kanonierstraße 40.

e e E da. a6, 0L Mat 46. Iosef Kipp, geb. 9. Juli 1890 in | Grundsteuermutterrolle rt. 70559; 17. Nr. 801i 784 bis §01 788, 4168755

. Franz Engels, geb. 21. Mai 1889 | Aachen, IL Grundstück Berlin - Reiniccken- | über je 1000 .Æ, Nr. 1 494 087 über 500 46 % E e 0 Le 47. Iosef Goertz, geb. 24. November | dorf Band 4 Blatt 131, Gzmarkung | und Nr. 4561 §00 über 100 .#: Karl 1955 S E ern, geb. 29. Dezember | 1890 in Aachen, Betclin-Reinickendorf und Berlin, Weg | Heinrich zum Hingste in Bremen, Horner

: p Nes, s 51 C 48. Theodor Heis, geb. 1. Oktober | Provinzstraßc und Alkerstraße 80h, Karten- | Straße 95.

E Ee : Bitt : ge aa Ha gg r 1883 | 1892 in Offenberg, Kr. Mörs, V tblatt 3 Parzelle 3910/1177 und Karten-}| 18. Nr. 7 001 070 über 1000 .Æ: Weber in Luffeadorf, Bezir elfaß, 49. Eduard Pawellek, geb. 17. Januar | blatt 24 Parzellen 2928/0,239 und | Peter Heiurih Noeklen in Venrath.

über 500 .#: Schneider Heinrih Göbel in Bad Homburg-Kirdorf, vertreten dur den R Deb Wertheimer in d Homburg v. d. Höhe. B20 Mr. 2077 919 bis 918 je über “D M: Galtier Ernst Hanel in Berlin, erstraße 87. D Be 15 421, 3618 352, 6266303 569 über je 100 .4, auf Antrag ¿esen Erben zu Händen de geb. Meyer, in

und 57 der D 5 es E D i s

rlin, Kleine Hamburger Stra h

99, Nr. 7511416 und 8 133 es über je 500 #, 335 723 über 200 „G und e 304 Ae E E NRentenempfänger Albert Huhn in ¿ ;

23. Nr. 7516046 bis 050 über je 10009 4: Witwe Auguste Tiegs, geb. Fredrih in Schleffin b. Greifenberg i. Pomm. z

24. Nr. 508 126 bis 134 über je 200 4, 808 197 und 808 198 über je_100 M: Gärtner Ernst Helzle in Stuttgart Leonhardsplagz 20. : /

25. Nr. 4496 074 über 2000 -4: Pfarrer e: Riedel in Leipzig - Reudnitz, Friedrich-Wilbelm-Straße 20.

26. Nr. 3659 083 über 2000 #: Philippine Hottendorf in Achim b. Bremen.

27. Nr. 2475 798 über 2000 4: Susanne Thehbos, geb. Becker, in Bingen, vertreten durh den Rechtsanwalt il- helm Weber in Bingen a. Rh. ,

28. Nr. 3 311 872 über 2000 4: Witiwe Minna Gärtner, geb. Hübener, in Hars- leben Nr. 39.

29. Nr. 3 386 258 über 500 „4: Land- wirt Johannes Hofmann IV. in Langsdorf.

30. Nr. 1 476 475 über 1000 4: Frau Friß Grimm zu Zierzow._

31. Nr. 8437633 über 500 S: Schneidermeister Louis Goldbeck in Ham- burg, Kreuzweg 11. i

32. Nr. 6259 783 über 200 #: Häusler Franz Dobischek in Dammraisch, Kosuben. ;

33. Nr. 2 588 790 und 2 588 791 über je 2000 4: Jacob Thom in Kamin, ver- treten dur den Nechtsanwalt Dr. Stelter zu Strasburg, Wpr. i,

34. Nr. 4 888 351 über 1000 .#: Kraft- Boge ree E Hendel in „Berlin,

winglistra ;

35. Nr. 13 385 371 über 1000 .4# : Ober- präsidialrat Karl von Hasselt fi Königsberg (Pr.), vertreten durch die Rechtsanwälte Wenßel und Schüttel in Berlin, Behren- straße 37—39. i:

. Nr. 6 540410 über 100 .Æ: Eisen bahnschaffner Johann Reinary in Bode heim (Kr. Gutlirive , Rhld. ). i

37. Nr. 4 992 478 über 500 .#: Witwe Emma Hirschberg, geb. Schüren, in Apler- beck, Hörder Straße 10.

38. Nr. 2317221 über 1000.4: Turn- verein Necktarau E. V. in Mannheim- Neckarau.

39. Nr. 2 338 626 über 1000 .Æ#: cand. med. Martin Rosenberg in Königsberg (Neumark). e

40. Nr. 4 209 368 bis 369 über je 500 #: Witwe Rosa von der Hagen, geb. Weiden- bac, in Siersdorf, Kr. Jali.

41. Nr. 3305 £12, 5137 647, 8 758 593, 13 139 333, 15 791 662 über je 100 A: B Sebi in Daisburg, Glaser-

a

42. Nr. 7 264 908 über 500 .#: Eigen- tumer Julius Hoffmann in Klobschin.

43. Nr. 4335 868 über 2000 A, 4271 746 über 1000 S und 7319 688 über 500 4: Gastwirt8ehefrau Marie Trebstein, geb. Knorre, in Guten ver- treten durch die Rechtsanwälte Ly Czarnifow und Jordan in Halle Saale).

44. Nr. 8 562 131 bis 133, 8562 159 bis 140, 8562146, 8562182 bis 200 über af 200 n EE Gag Gremfse in St. en im Mürzthal. y 79 Nr. 5 854 505 ilber 300 -#- Witwe

ranziéfa Nypalla in D. Probniy. 125 A L S 160 Ea 1000 .4: nselm Nypalla in D. bniÿ.

47. Nr. 9 022 883 über 500 4: Frau

4. Wladiélaus Smolinsfki, geb. 20. Ok- | 1891 in Petersdorf, Kr. Gleiwitz 2930/0,239 Ñ 7 E e i; s 0 ; Âr. 930/0,239, zusammen 2 a 38 qm groß, | 19, Nr. 7 ¿L 2 tober 1891 in Nadewiyz, Kreis Hohensalza, E Grundsteuermutterrolle Art. Nr. 131 und | An CAME I O, M E O je

Louise Henze in Neuhof, Kr. Teltow.

G A iSbant v S Æ: Ge- nossenscha ¿u Halle a. S.

49. Nr. 9 274208 über 1000 .4, Nr. 6 287 330 über 500 .Æ, Nr. 6.005 402 bis 403 über je 200 und Nr. 7 513074 über 100 4: Christian Holzwirth in Stetten.

50. Nr. 7 023 900 über 1000 .#: Frau r Lendopi in Bayreuth, Gabelsbetger-

a

Nr. 8234591 über 500 .#: Rentier Hubert Roßberg in Klein Zs{hachwißz, ver- treten durch den Justizrat Wolff in Dresden, Wilsdruffer Straße 2.

51. Nr. 1-605 144 über 2009 4 und Hr. 1512 926 über 1000 4: Mittelscul- lehrer Joseph Drechsler in Christianstadt.

52. Nr. 7 775 637 über 500.4: Andreas Sonienß in Blumenthal.

53. Nr. 4 598 082 und 6 (87 321 über je 500 #4: Frau Marie Thede in Kiel, Kronshagener Weg 19. ;

54. Nr. 2982 538 über 2000 #4: Aus- zügler Karl NRaffelt in Schwoika, ver- Lo durch Nechtsanwalt Kretschmer in

aut.

55. Nr. 4999 096 über 2000 #: Frau Anna Thiesen, geb. Bleser, in Senheim.

56. Nr. 1 531 326 über 1000 .: Vogt August Gutsche in Bieliz, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Reich in Frey- stadt N. S. *

57. Nr. 7 986 240 über 500 4: Guts- besißer Bruno Rippich in Campern, ver- treten durch Justizrat Reißner in Liegnitz.

58. Nr. 1 815 408 bis 411, 4511 959, 5 473 679 und 7 647 790 bis 791 über je 1000 M, Nr. 7168 135, 7 450 426 über 500 Æ, Nr. 2 586 378 bis 381, 10 155 506 bis 509 und 10155 519 über je 200 4, Nr. 695 956, 2 724 332 bis 333, 11 284755 bis 756 über je 100 #: Schmiedemeister Johannes Gottfried Hopffeld in Möhra, vertreten dur die Rechtsanwälte Justizrat Wentzel und Schüttel in Berlin, Behren- straße 27—39. _

59. Nr. 5 658 778 über 500 .4: Kauf- mann inrich Rutert in Duisburg- Meiderich, Löforterstr. 51, vertreten durch den Rechtsanwalt Sternberg, cbenda, Gabelsbergerstr. 1.

60. Nr. 11952564 und 16 060361 über je 1000 .4: Louis Richter in Langenau i. S. Nr. 45. ,

IL a) Die Schuldverschreibung der 31% igen Reichéanleihe von 1909 Lit. A

r. 76 419 über 5000 Æ: auf Antrag des Landwirts Bernhard Garbade in Bremen, vertreten durch die Rechtsanwälte Dr. Noltenius und Dr. Carstens in Bremen.

b) Die Schuldverschreibungen der 3 % Reichsanleibe von 1894 Nr. 274401, 975 806, 300 150 und ‘300177 über je 1000 A und Nr. 219 964, 245 050 und 246 504 bis 506 über Je 500 4: André Gollnisch in Sedan, Chaussee de Balan, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Alexander in Berlin, Kronenstr. 2.

ITL: Die Sthahanwe!! ungen des Deutschen

eichs.

1. Die unverzinslihe von 1919 Serie 42 eit. J Nr. 23 450 über 1000 .4, fällig am 15. April 1919, auf Antrag der Reichs- banknebenitelle in Aachen.

2, Die d %/%ige von 1914 Serie VII Nr. 228 517 über 1000 #, auf Antrag der Firma Hardy & Co., G. m. b. H., in Berlin, Markgrafenstr. 36.

3. Die 44 ®9/gigen von 1916 Serie VI Nr. 686 435 bis 436 über je 1000 4, auf Antrag der Frau Alwine Dierichs, geb. Kleinillbock, in Kirchendalle b. Mett- mann. «

4. Die 43% ige von 1916 Serie V Nr. 350 793 über 500 #: Frau Karoline Dalkolmo in Calw, Kronengasse 110.

5. Die auslosbare G A von 1914 Serie VII Nr. 208 760 über 1000 4, auf Antrag des Uhrmachers Georg Gaedicke in Kyriß, vertreten durch den Nechts- anwalt nig daselbst.

6. Die auskosbaren 5 % igen von 1914 Serie VII Lt. H Nr. 195247 und 906158 über je 1000 4, auf Antrag der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, vertreten durch die Viktoria zu Berlin, Allgemeine Versicherungs-Aktien- Gesellshaft in Berlin, Lindenstr. 20—2d, dieie vertreten dur den Justizrat Auerbach in Berlin, Lindenstr. 16/17.

7. Die auslosbare y oige von 1914 Serie VIL Nr. 87 303 über 500 A: Mechagiker Griedris oppe in Hamburg, vertreten durch die Nechtsanwälte Samuel, Bachmann, Bachur in Hamburg, Gänse- marft 21/23. ;

8. Die unverzinslichen Schaßanweisungen von 1920 Reibe 441 Nrn. 5991 bis 5993 über ‘je 10 000 4, fällig am 10. September 1920: Adolf Nimberg in Hamburg, Kleine BVäckerstraße 21.

9. Die 42 o/zige Schaßaniweisung von 1917 Gruppe 448 Nr. 1 029 488 über 1000 4: Friedri Henfling sen. in Wanz- leben, Schloßplatz 4. :

IV. Die 5% Schaßanweisungen von 1914 Serie VI Nrn. 144 334 und 144 342 über je 1000 Á# und die Reichsbank- anteilsheine Nrn. 81 186 bis 187 über je Dit Rechtsanwalt Dr. Hecking in

ausen. :

V. Die 5 9% Reihssculdvershreibungen (Kriegéanleibhe) Nrn. 772 333 und 23852 über je 5000 .4, Nrn. 5910 132, 10933850, 11 229 008, 14304 133, 16 205 891 bis Ra und 16 205 816 a N S

ren. 5040567 und 72 über_ 900 .Æ, Via, 8194 520 und 109 864 77

über je 200 .4, Nen. 15 681 227 bis 228

über je 100 M und die 449% Neichs- shaganweisung von 1917 Nr. 396 052 über 2000 „4: Privatier Wolfgang Rödel in Hof, Theresienstraße 1.

ie Inhaber der vorbeshriebenen Ur- kunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 25. Mai 1921, Vor- mittags 10 Uhr, in Berlin, Neue Briedridstraßge 13/14, 3. Stockwerk,

Zimmer 111, anberaumten AufgeBots- termine ihre Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die leßteren für fraftlos erklärt werden. Berlin, den 11. Oftober 1920. Amtsgericht Beclin-Mitte. Abteilung 83.

[87700] __ Aufgebot. Die geschäftéslose Witwe Ewald vom Hofe zu Barmen, Allee 35, vertreten durch Rechtéanwalt Justizrat Dr. Güldner in Barmen, hat das Ausgebot der Aktien Nr. 281 bis mit 300 des Solinger ge- meinnüßigen Bauvereins über je 200 #4 beantragt. Der Inbaber der Aktien wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 22. Juni 1921, Vormittags 11 Uhr, bor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 43, anberaumten Aufgebotstermine feine RNehte anzumelden und die Aftien vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlos- erklärung erfolgen wird. Barmen, den 18. November 1920. Das Amtsgericht. 7,

[87198] Der Barmer. Bankverein Hinsberg, Fischer & Comv. in Essen, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Prieß in Essen, hat das Aufgebot der Stammaktien Nr. 2924 und Nr. 3808 der Adler Kaliwerke Aktiengesellschaft in Oberröblingen a. See beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 16, Juni 1921, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 53, anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserflärung der Urkundea erfolgen wird. Zuagleich ergeht auf An- trag des genannten Bankvereins an die Adler Kaliwerke Aktiengesellschaft in Ober- Töblingen a. See und an den A. Schaaff- haufen’schen Bankverein Aktiengesellschaft in Köln, desgleichen in Bonn, desgleichen in Crefeld sowie desgleichen in Düsseldorf das Verbot, eine Leistung an einen anderen Inhaber der beiden Aktien als den An- tragsteller zu bewirken, insbesondere die auf die Aktien entfallenden Gewinnanteile auézuzahlen. Eisleben, den 19. November 1920. Das Amisgericht.

[87708] Anfgebot. Der Landwirt Hugo Oßke in Einzingen hat das E der angeblih vertoren gezangenen Aktien Nr. 399, 400, 401 und 402 der Aftien-Dampfbrauerei zum Feld- {lößcchen in Sangerhausen über je 300 Æ eantragt. Die Inhaber der Urkunden werden- aufgefordert, spätestens in dem auf den 12. Juni 1921, 12 Uhr Mittags, vor dem unterzeichneten Gericht anbe- raumten Aufgebotstermine ihre Rehte an- zumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- folgen wird. Sangerhausen, den 23.November 1920. Das Amtsgericht. [87713] Aufgebot. h: Der Bauunternehmer Josef Ferbach in Bitsch hat das Aufgebot des 4 9/gigen Hypothekenbankpfandbriefs der Rheinischen Hypothekenbank Mannheim Serie 11 Lt. C Nr. 05 865 über 500 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem àuf Donnerstag, den 23. Juni 1921, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, IT. Siod, Zimmer 114, anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserflärung der Urkunde erfolgen wird. Mannheim, den 16. November 1920. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. B.,-G. 9.

[88089] Zahlungssperre.

Auf Antrag des Oekonomen Marx Frank, Leipheim (Bayern), wird der Neichs- \{huldenverwaltung in Berlin betreffs der angebli abhanden gekommenen 2 Stüde der Sparprämienanleihe des Deutschen Reichs von 1919 über je 1000.4 Reihe A Gruppe 0950 Nr. 318 und Reihe B Gruppe 0488 Nr. 325 verboten, an einen anderen Inhaber als den obengenannten Antragsteller eine Leistung zu bewirken. 81. F. 632. 20.

Berlin, den 22. November 1920.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 81.

{88090] SBahlungssperre.

Auf Antrag der Bayerischen Staats- bank München wird der Hess. Landeshypo- thekenbank Aftien-Gesell]|haft in Darm- stadt und den Zahlungsstellen, betreffend die angeblih abhanden gekommenen Kom- munaliculdverschreibungen der Hess.Landes- bypothekenbank Aktien-Gesellschaft inDarm- stadt Lit. C Ser. 14 Nr. 61 386, Lit. C Ser. 15 Nr. 66 184 über je 1000.4, ver- boten, an einen anderen Inhaber als die Antragstellerin eine Leistung zu bewirken, insbesondere e BtiGee oder einen Erneuerungsschein auszugeben.

Darm (adt, den 15. November 1920. veisishes Amtsgericht. I.

{87702) Bekanntmachung.

Die Zahlungssperre vom 17. Januar 1920 über die Schuldverschreibungen der 5 v/gigen Anleihe des Deutschen eichs von 1918 J/I. Lit. C Nr. 14 581 667 und 14 581 668 über je 1000 M, Lit. D Nr. 10 313 442 bis 10313446 über je 500 M Ut. E Nr. 10589 281 über 200 M, Lit. & Nr. 16 095 656, 16095 657, 16 095 (67 bis 16 09% 673 über je 100 4 ist aufgehoben. §4. F. 21, 20.

Berliu, den 23. November 1920. Amtsgericht Beflin-Mitte. Abteilung 84.

[87704] : Die Zahlungssperre, betr. die 59% a like Nr. 5024155 über 200 M

ist aufgehoben.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83.

Personen, 7 Sang zu haben

[87703] Bekanntmachung.

Das Aufgebotsverfahren über die 5 %/0ige Schuldverschreibung des Deutschen Reichs Lit. © Nr. 15 373543 über 1000 .46 wird infolge Nücknahme des Aufgebots- antrags eingestellt. 84. F. 69. 20.

Berlin, den 24. November 1920. Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 84.

[87705] Beschluß.

Das Aufgebotsverfahren, betreffend die 5 9/0 Kriegsanleißen Nr. 5 520 698 bi3 699 über je 5004 ift eingestellt. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83. (87706]

E Papa ee betr. die 5 9% Kriegsanleihe Nr. 12 736 069 über 1000.4 ift aufgehoben.

Amtsgericht Berliu-Mitte. Abteilung 83. [87707

Die Zabkungssperre, betr. die 59/9 Kriegs- anleiße Lit. B Nr. 3537 199, ist auf- gehoben.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83.

(87701] Erledigung.

Die îm Reichsanzeiger 211 vom

18. September unter Wp. 229/20 ge-

sperrten Wertpapiere sind ermittelt.

Berlin, den 25. November 1920, _Der Polizeipräsident.

Abteilung IV. Erkennungsdienst.

Wertpapiersperrstelle. Wp. 229/20.

[87710] Aufgebot. Der von uns unterm 11. Juli 1905 ausgefertigte Versiberungsfcein Nr. 285 631 über .4 15 000 auf das Leben des Bankdisponenten Carl Franz Richard Stöß in Berlin - Wilmersdorf, geboren am 30. August 1873 in Berlin, ist abhanden S mag Der gegenwärtige Inhaber des Scheins wird aufgefordert, sich binnen ¿wei Monaten bei uns zu melden, andernfalls der Schein für krafilos er- klärt und cine neue Ausfertigung erteilt werden wird. Berlin, den 15. November 1920. Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellschaft. Dr. Utech, Generaldirektor.

[87711] Aufgebot.

Der von unserer Gesellschaft auf das Leben des Herrn Rudolf Schuls, Beamter in Berlin, am 28. März 1919 ausgefertigte Versicherungsschein Nr. 279543 ift an- geblich abhanden gekommen. Wenn binnen zwei Monaten ein Berechtigter sich bei uns niht meldet, wird das Dokument für kraftlos erklärt.

Halle a. S., den 26. November 1920.

Die Direktion der „Iduna“. Nord.

[87712] 2 Die Brautaussteuerversicherungspolice B. 1461 der vormaligen Deutschen Militär- dienst- und Lebené-Versi s-Anstalt a. G. in Hannover über 6 Ver- sicherungssumme, auf den Namen des Herrn Paul Nußbicker, Hausverwalter in Friedrihsanfang, zugunsten seiner Tochter Irmgard Hulda Nußbicker lautend, ist angeblich abhanden gekommen. Alle welhe Ansprüche aus-— dieser 3 zu glauben, werden hierdurch aufgefordert, fie innerhalb zweier Monate von heute ab bei Ver- meidung ihres Verlustes bei uns geltend zu machen.

Hannover, den 25. November 1920. Deutsche Militärdienst-Versicherung weigniederlassung Hannover der Berlinischen Lebens-Versicherungs- Gesellschaft.

(Unterschrift.)

[87714] Aufgebot. Der Lehrer a. D. und frübere Hof- besißer Hermann Nürnberg in Braun-

briefes über die im Grundbuch von Grußen- dorf Blatt 45 in Abt. I[T unter Nr. 2 für ihn dugelrageae Nestkaufgeldhypothek von 448,38 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf’ den 31. März 1921, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- rung der Urkunde erfolgen wird. Faliersleben, den 11. November 1920. Das Amtsgericht.

[87201]

Der Therese Wilhelmine Hine e geboren am 295. März 1896 in lin, wohnhaft in Berlin, Lorßtingstr. 39, wird die Ermächtigung erteilt, zu ihren Vor- namen Therese Wilhelmine Helene noch den Namen „Dora“ zu führen.

Berlin, den 20. November 1920. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 168.

[87202]

Durch Entscheidung des Herrn Justiz- ministers vom 12. November 1920 ist der Bergmann Johann Wilhelm Wojczechowski (Woyczehowski) in Buer i. W,, Moltke- Mrae 5, geboren am 11. September 1859 zu Neidenburg, Ostpr., ermächtigt, an Stelle des Familiennamens Wojczehowski (Woyczechowsfi) den Familiennamen Duwe zu führen. Diese Aenderung erstreckt sich auf die Ehefrau und diejenigen Abkömm- linge, welche seinen bisherigen Namen tragen. v. X. 43 20.

uer i. W., den 18. November 1920. Das Amtsgericht.

[87203] Bekanntmachung. Durch Verfügung des Preubischen Herrn Justizministers vom 28. September 1920 ist die am 9. il 1916 zu Halle ge- borene Marie Frida Oertel daselbst, Thüringer Straße 23, ermächtigt worden, den Familiennamen Stöbe zu füh1en. 15 a. O. VII. 160 H.

Halle a. S., den 5. November 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung 15a,

{weig bat das Aufgebot des Hypotheken- | b

85775) Bekanutmachung.

Der preußische, Justizminister hat den zwei Geschwistern Ballke: 1. Elsa Auguste Anna, geboren am ò. März 1900 zu Ober- bausen, 2. Frieda Julie, geboren am 28. April 1903 zu Oberhausen, wohnhaft chenda, Beaumontîtr. 43, die Genebmigung erteilt, in Zukunft den Familiennamen „Conrath-Ballke“‘ zu führen. Oberhausen, den 11. November 1920.

Amtsgericht.

[87738] * _ Am 19. November 1919 if in Erfurt, Talsiraße 1, die Ww. Wilhelmine Friede- rike Albrecht, geb. Eckardt, 84 Iahre alt, estorben. (Geb. 15. März 4836 in Erfurt. Sltern: Feldwebel Gottlieb Edardt und Wilhelmine Friederike Eckardt, geb. Ife: uth, früher in Weißenfels und Mühl- aufen, Th. Ebemann: Telegraphift a. D. Franz Albrecht. Frühere Wohnorte : Mücheln, Merseburg. Keine Kinder. Ver- wandte der Erblasserin nicht ermittelt.) Nachlaß ctwa 10 900 4. Da Erben nicht ermittelt, wird Erbrecht des Fiskus festge- stellt, wenn niht Erbberechtigte ihre Rechte bis zum 1. Januar 1921 beim Nach- laßgeriht (Aftenz. 14 VI 482/19) an- melden. Erfurt, den 22. November 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung 14.

[87740] Bekanntmachung. can ei A ist hier dex e S{uhmacher Erhárd Hermann Friedri Clausen im Alter von 62 Jabren ver- storben. Er war in Nabenholz, Kreis Flensburg, als Sohn der Eheleute Hans Clausen und Margareta Elisabeth va Petersen geboren. Die unbefannten Erben des Verstorbenen werden aufgefordert, bis zum 20. Jauuar 1921 ihre Erbrechte anzumelden.

LVandsbefk, deu 16. November 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung IV.

[87736]

Ueber den Nalaß der am 25. Juni 1920 zu Berlin-Nordend verstorbenen Frau Olga KahHlert, geb. Katschkowski, zuletzt in Berlin, Müblenstraße 42 wohnhaft, und des am 7. Oktober 1920 zu Herzberge verstorbenen Tis{lers Franz Kahlert, zuleßt in Berlin, Mühlenstraße 42 wohn- haft, ist die Nahlaßverwaltung angeordnet. Zum Nachlaßverwalter ist der Rechts- anwalt und Notar Justizrat Fritz Ladewig aus Berlin, E 93, bestellt.

Berlin, den 22. November 1920. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 168.

[87737]

Der Notar Justizrat Neinarz in Düssel- dorf hat als Verwalter des Natlaîses des am 23. August 1920 in Düßeldorf verstorbenen Apothekers Johannes Bart- hold das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Aus\{liezung von Nachlaßgläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher aue ordert, ihre E bena egen den Nachlaß des verstorbenen Apothekers Johannes Barthold spätestens in dem auf den 4. Februar 1921, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- riht, ‘Mühlenstraße, Eingang Selergusse, Zimmer 130, anberaumten Aufgebots- termine bei diesem Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat dic Angabe des Gegenstandes und des Grundes der

orderung zu enthalten. Urkundliche Beweisstücke sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläu- biger, welche i niht melden, tônnen, unbeschadet des Nechts, vor den Verbind- lichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Bermächt- nissen und Auflagen berücksichtigt zu werden, vou den Erben nur insoweit Be- friedigung verlangen, als sich nach Be- friedigung der nicht ausges{chlo}senen Gläu- iger noch ein Uebershuß ergibt. Auch haftet ihnen jeder Erbe L der Teilung des Nachlasses nur für den seinem Erbteil entsprehenden Teil der Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Auflagen fowie für die Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie sih nicht melden, nur der Rechtsnachteil ein, daß jeder Erbe ihnen nah dezr Teilung des Nachlasses nur für den seinem Erbteil entsprechenden Teil der Verbindlichkeit haftet.

Düsseldorf, den 12. November 1920.

Das Amtsgericht.

[87739]

Der Versteigerer Franz Lehmann in Magdeburg hat als Verwalter des Nach- lasses des am 2. Apriz 1920 in Magde- burg verstorbenen Schankwirts Heinrich Köhler das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Ausschließung von Nach- laßgläubigern beantragt. ie Nachlaß- gläubiger werden daher aufgefordert, lhre Forderungen gegen den Nachlaß des verstorbenen aukwirts Heinrich Köhler spätestens in dem auf den 4. Februar 1921, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- richt, Halberstädter Straße 131, Zim- mer 111, anberaumten Aufgebotstermine bei diesem Gericht anzumelden. Die Anmel- dung hat die Angabe des Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu ent- halten. Urkundliche Beweisstücke sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, welche sich nicht melden, können, unbeshadet des Nechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen berücksichtigt zu werden, von den Erben nur insoweit Befriedigung verlangen, Befriedigung der nicht Slaumae noch ein Uebers Auch hafte Teilúng des Nachlasses nur für den feinem Erbteil entsprehenden Teil der Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus

als sih nach ausgeschlossenen

chuß ergibt. t ihnen jeder Erbe nah der

Psflichtteilsrehten, Vermächtnissen und

Auflagen sowie für die Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn fie sich niht melden, . nur der Rechts- nacteil ein, daß ee Erbe ihnen nah der Teilung des Nachlasses nur für den feinem Erbteil entsprechenden Teil der Verbindlichkeit haftet.

Magdeburg, den 11. November 1920.

Das Amisgericht 4. Abteilung 8. [87747] Ï Durch das heute verkündete Aus\{luß- urteil find die Mäntel der Aktien Nr. 2076, 2077, 2078, 2079, 3703 und 3704 der Bergis(h-Märkischen-Zndustrie- Gesellshaft in Barmen im Nominal. betrage von je 1200 .4 für kraftlos erflärt. Barmen, den 16. November 1920.

Das Amtsgeriht. Abteilung 7.

L :

Dur Aus\{lußurteil vom 18. No=- vember 1920 ist der Hvyvothekenbrief über die im Grundbuche von Lennep Artikel 514 Abt. 11k Nr. 7 eingetragene Hypothek von 3000 4 für fraftlos erflärt worden. Lennep, den 20. November 1920.

Das Amtsgericht.

87741] :

Dur Aus\{lußurteil vom 17. No- vember 1920 ist der am 17. August 1844 geborene Sduhmacher Josef Weber aus Blankenheim Eifel für tot erklärt worden. Als Todestag ist der 31. De- zember 1892 festgestellt. j Amtsgericht Blankenheim.

[87742] i

Durch Aus\{lußurteil des unterzeineten Gerichts vom heutigen Tage ist der Wehr- mann der 6. Komp. des Neserve-Infanterie- Regiments Nr. 13 Heinrich Höbing aus Waldvelen, geboren am 3. Dezember 1884 ¡zu Ostendorf, Kirchspiel Namsdorf, für tot erklärt worden. Als Todestag ist der 20. September 1914 festgestellt.

Borêen i. W., den 19. November 1920.

Das Amtsgericht.

[87743] |

Dur Ausfchlußurteil des unterzeih- neten Gerihts vom 19. November 1920 ist der Gärtner Christian Reinhold Fäger aus Bacharach, geboren am 13. August 1878 zu Berkheim, Oberamt Eßlingen, zuleßt Landsturmmann bei der 1. Kom- pagnie Reserveinfantericregiments Nr. 238, für tot erklärt. Als Todestag ist der 18. Oktober 1918, Nachts 12 Uhr, fest- gestellt.

St. Goar, den 19. November 1920.

Das Amtsgericht.

87744]

( Der verschollene Bahnarbeiter Albert Möhring, geboren am 8. Januar 1888, zuleßt wohnhaft in Groß Möringen, Re- servist der 10. Kompagnie, íüInfanterie- regiments 360, der seit dem Gesecht vor Villers les Cargnicourt, füdösttich Arras, am 2. September 1918 vermißt wird, wird für tot erélärt.

Stendal, den 12. November 1920, Das Amtsgericht.

[87745]

Dur Aus\{lußurteil vom 3. November 1920 sind 1. die am 11. Mai 1834 in Sülze geborene Adolfine Auguste Maria Möller, 2. der am 27. August 1838 in Sülze geborene August Friedrich Karl Möller für tot erklärt. Als Todestag der Verschollenen zu 1 ist der 10. Mat 1904 und des Verschollenen zu 2 der 26. August 1908 festgestellt.

Sülze, den 20. November 1920. Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

[87746]

Friedrich Martin, geb. am 25. Januar 1844, zuleßt in Sättelstädt wohnhaft ge- wesen, ist durch Aussclußurteil des Amts- gerichts Thal vom 15. November 1920 für tot erflärt worden. i

Thal, den 23. Novetnber 1920.

Das Anktsgericht.

[87224] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des Kaufmanns August Pickert, Bertha geborene Kir|{ch, in Eiel, Bochumer Straße 12, Prozeßbevollmäch- tigter: Rechtsanwalt Bush in Bochum, flagt gegen ihren obengenannten Ehemann, frêber in Eickel, jeßt unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß er strafbare Handlungen begangen und sih ehewidrig verhalten habe, mit dem Antrage auf Scheidung der Che. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vierte Zivilkammer des Landgerichts in Bochum auf den 9. Februar 1921, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 39, mit der Aufforderung, sich dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt a1s Prozeßbevollinächtigten vertreten zu lassen. 4. R. 711/20.

Bochum, den 15. November 1920.

Dolling, Aktuar, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[87226] Oeffentliche Zujtellung.

Die Ehefrau Kurt Fe cher, Nosa geb. Feger, in Karlsruhe, Prozeßbevoll= mächtigter: Rechtsanwalt Bloem 11. in Düsseldorf, Flag gegen ihren Ehemann Ingenieur, früher in Düsseldorf, auf Grund der Behauptung, daß Beklagter sich seit seiner Einberufung zu den Fahnen am ersten Mobilmachungstage ab ER von ihr fernhalte, mit dem Antrag au Wiederherstellung der ehelichen Gemein- schaft event. Scheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die 8. Zivilkammer des Landgerichts in Düsseldorf auf den 22. Januar 1921, Vorm. 10 Uhr, mit der Ausforde- rung, ih dur einen bei diesem Gertthte ugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß» evollmächtigten vertreten zu lassen.

Düsseldorf, den 23, November 1920,

Adams, Gerichtsschreiber des Landgerichts.