1920 / 270 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aus dem Vorstande des „Darlehens- Yafsenverein Geigant eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ (Geigant) ist Job. Wagner ausge!hieden; neues Vorstandsmitglied: Georg Wut, Söldner in Geigant; 2 Vers.-Beschl. v. 19. September 1920.

Amberg, den 17. November 1920.

Das Amtsgeriht Negistergericht.

Amshbach. [85463] Genofsenschaftsregistereintrag. Mit Statut vom 25. Oktober 1920 wurde in Gunzenhausen mit dem Siße dortselbst unter der Firma „Einkanfs- ren sPakt der Schneider-JFnunung unzenhausen u. Umgebung, e. G. m. b. S.““, eine Genossenshaft mit be- {ränkter Haftpflicht gegründet. Gegen- ftand des Unternehmens ist, aus\sch{ließlich für die Mitglieder Stoffe und Schneider- bedarf8artikfel anzukaufen und diese zuzüg- lich eines vom Aufsichtsrat zu bestimmenden Aufichlags an die Mitglieder abzugeben. Es wird bezweckt, dur Großeinkäufe aus erster Hand dem Handwerker den günstigen Einkauf zu ermöglichen. Für die Ge- nossenschaft zeichnen mirdesiens zwei Vor- stand8mitalieder, indem diese zur Firma

der Genossenschaft ihre Namensunterschrift | ®

binzufügen. In den Vorstand find ge- wählt: 1. Friedrih Daschner, erster Vor- stand, 2. Hans Reulein, zweiter Vorstand, 3. Friß Schaffner, Schriftführer, sämt- ihe Schneidermeister in Gunzenhausen.

ie Sffentlihen Bekanntmachungen ergehen in dem in Gunzenhauten erscheinenden „Altmühlboten“. Die Haftsumme beträgt 500 M für jeden Geschäftzanteil. Die “engt der Ges(äftsanteile ist 10.

ie Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet.

Ansbach, den 15. November 1920.

Das Amtsgericht.

Arnsberg. ; ___ [84545]

Fn unser Genossenschaftêregkster ist beute unter Nr. 30 die Genossenschaft Bäuer- liche Bezugs- und Absatzgenossen- schaft Grevenstein, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- pfliht zu Grevensiein, eingetragen worden,

Das Statut ist am 17. Oktober 1920 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaftlice Einkauf von Ver- brauæsîtoffen und Gegenständen des land- wixtschaftliben Betriebs sowie der ge- meinschaf!licze Verkauf landwirt schaftlicher Erzeugnisse. Die Bekanntmachungen er- folgen in der Westf. Genossenschafts- zeitung in Münster. De

Vorstandsmitglieder find Iosef Berens, Fritz Weber, Josef Stracke, August Berg, Franz Tebbe, sämtlich in Grevenstein.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Die Haftsumme beträgt 100.6. Höchstzahl der Geschäftsanteile: 10..

Die Einficht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Arnsberg, den 8. November 1920.

Das Amts3gericht.

AschafTenburg. [84547] „Spar- und Darlehenskafsenverein Neuhütten, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Neuhütten. Die Vorstandêmitglieder Emil Wirzberger L., Michael Karl, Emil Wirzberger 1V. und Peter J. Englert sind ausgeschieden; für dieselben sind Mathäus Körner, Tiefbauunteruehmer, E Stenger, Landwirt, Markus Englert, ‘andwirt, Emil Kunkel, Landwirt, sämt- liche in Neuhütten, in den Vorstand ein- getreten. chaffenburg, den 13. November 1920. as Amtsgeriht Negistergericht. Aschafsenburg. [85142]

1. „Aschaffenburger Genossen- \chaftsdruckereci, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- pfliht‘““ in Aschaffenburg. Das Vor- standsmitglied Josef Matthes und- das stellvertr. Vorstandsmitglied Josef Rößner find ausgeschieden. Als Vorstandsmit- glieder sind die Kaufleute Eduard Hart- mann und Nudolf Able, beide in Aschaffen- burg, in den Vorstand eingetreten.

2. „Darlehenskassenverein Laufach, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Daftpflicht““ in Laufach. Das Vorstandsmitglied Damian Kunkel ist ausgeschieden; für ihn ist der Landwirt Viktor Imhof in Laufah in den Vor- stand eingetreten. i

Aschaffenburg, den 17. November 1920.

Das Amts8gericht Registergericht.

Augsburg. [85009]

In das Genossenschaftsregister wurde am 13. November 1920 eingetragen:

1. bei Siedelungs- und Vau- enossenschast der Unteroffiziere des

eurlaubtenstandes Augsburgs vom

ahre 1919, eingetragene Genossen- chaft mit beschränkter Haftpflicht, Siß Augsburg : In der Hauptversamm- lung vom 11. Mai 1920 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Kircher in den Vorstand gewählt: Bau- mann, Jokann, Baumeister in Augsburg, und das bisher stellvertretende Vorstands- mitglied Hans Löhr zum ordentlichen Vor- standämitglied bestellt. In der Auf- siht3rats- und Vorstandsfizung vom 28. August 1920 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Haß- mann zum stellvertretenden Vorstandsmit- lied Probst, Max, Magazinarbeiter in

ugsburg, bestellt.

2. bei Darlehenskafsenverein 8- wangen, eingetragene Genöfsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Sig Binswangen: In der General- ver)ammlung vom 2. Mai 1920 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstands-

mitglieds Valentin Dieminger în den Vorstand gewählt: Löffler, Johann, Kaut- mann in Binêwangen.

3. bei Darlehenskafsenvercin Nied, eingetragene Genossenschaft mit un- beshränkter Haftpflicht, Siß Ried: In der Generalversammlung vom 10. Ok- tober 1920 wurden an Stelle der aus- gefiedenen Vorstandsmitglieder Leonhard Micheler, Iosef und Ulrich Zott in den Vorstand gewählt: 1. Fendt, Michael, Maurermeister, als Vorsteber, 2. Schropp, Peter, Oekonom, als Vorsteherstellvertreter, und 3. Gumpinger, Michael, Oekonom, als Beifiger, sämtlih in Ried. Amtsgericht Augsburg Registergericht.

Anugnustusburz, Erzgeb. [84548]

Auf Blati 6 des hiesigen Genossen- \Maftsregisters, decn Konsumverein für Eppendorf und Umgegend, einge- tragene Genossenschaft mit be- {ränkter Haftpfliht iu Eppendorf betreffend, ist heute cingetragen worden, daß Hermann Franz Josef Wenzel nit mebr Mitglied des Vorstands und der Geschäftsführer Ludwig Fischer in Leubs- dorf zum Vorstandsmitglied bestellt worden

Amts3gericht Augustusburg, den 13. November 1920.

Anmrrich. [84549]

íIn unser Genoffenschaftsregister ist am 8. November 1920 unter Nr. 48 einge- tragen die durch Statut vom 12. Oktober 1920 unter der Firma Elektrizitäts- genossenschaft Oft - Spesterfehn, Norder-Wieke, Wilhelmsfeh:r IL, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter HaftHflicht in Spetzerfehn, mit dem Siße in Spegerfehn errichtete Genossenschaft.

Gegenstand des Unternehmens ist dic Beschaffung von elektrishem Strom zwecks Förderung des Erwerbs und der Wirtschaft der Genossen auf gemeinschaft- lie Nechnung und Gefahr.

Die Haftsumme beträgt 4000 .4, die Höchstzabl der von den einzelnen Genossen zu erwerbenden Geschäftsanteile beträgt 5. Vorstandsmitglieder sind: Kaufmann Heinrih J. Kruse, Shuhmahher Johann Saathoff, Schiffsbaumeister Behrend Wiese, sämtlich in Speterfehn.

Die von der Genossenschaft au8gehenden öffentliden Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von ¿wei Vorstandsmitgliedern, in den „OstfriesisGen Nachrichten“. Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen durch zwei Vorstandsmitglieder in der Weise, daß die Zeichnenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen.

__ Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Aurich, den 8. November 1920.

Das Amtsgericht.

Bamberg. [85992)

Im Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen die Firma „Dampfdresch- genossenschaft Steinbach a. Wald eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter V Siß: Stein- bach a. Wald, A.-G. Ludwigsstadt. Vorstandsmitglieder: Neubauer, Hans, Söllner, Heinrih, Landwirte in Stein- bah a. W. Das Statut ist errihtet am 29. August 1920. Gegenstand des Unter- nehmens ist Ausdrusch und Reinigung des Getreides bei den Mitaliedern. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstands- mitglieder erfolgen, wenn sie Dritten er Rechtsverbindlichkeit haben foll.

ie Fenuna geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift bei- fügen. Die von der Genossenschaft aus- aéhendén öffentlißen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im Genossenschafter. Haftsumme für jeden Geschäftsanteil 200 zweihundert Mark. Höchstzahl der Geschäftsanteile eines Genossen 25 fünfundzwanzig —. Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet.

Bamberg, den . November 1920.

Das Amtsgericht.

Bamberg. [84550]

In das Genossenschaftsregister wurde beute eingetragen -bei der Firma „Grofß- birka@r ‘par- und Darlehêns- kafsenvtrein, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, Siß Ebersbrunn, A.-G. Burgebrach: § 9 Wohnsiß der Genossen und § 46 Geschäftsanteil wurden geändert. General- Ca as vom 4. November

1920. Bamberg, den 11. November 1920. Das Amtsgericht.

Barth. [85144]

In unfer Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 22 eingetragenen „Gemein- nüßzigen Baugenossenschaft, einge- tragene Genossenschaft mit beschränk- ter Sastpflicht“‘, zu Barth folgendes ein- getragen worden: Der Kaufmann Günther Völker und der Ratsapotbeker Ernst Weber sind aus dem Vorstande aus- geschieden und an ihre Stelle der Kauf- mann und Direktor Franz Wallis und der Direktor Ferdinand Schilling in den Vor- stand gewählt.

Barth, den 17. August 1920.

Das Amtsgericht.

Berlin. E

_In das Genossenschaftsregister ist heute eingetragen unter Nr. 1086 die durch Statut vom 29. August 1920 errichtete ,Egol“, Ein-

kaufs-Genojjenschaft für Obst und Lebens

mittel zu Berlin-AMten Eingetragene Genossenschaft mit bestbranfter aftpflicht, mit dem Sitze zu Berlin-Lichtenberg. Gezenstand des Unternehmens if der Einkauf von Kartoffeln, Obst und Ge- müse sowie der sonstigen für den Handels- betrieb benötigten Artikel auf gemein- schaftlihe Nechnung und deren Abgabe an die Mitglieder gegen gleich bare Be- zahlung. Die Haft]jumme beträgt 300 #4. Die Höchstzahl der Geschäftsanteile zehn. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeichnet von 2 Vorstandsmit- gliedern, in der „Deutsche Obst- und Ge- müsebändler, alleiniges amtlihes Organ des Reichsverbandes deutscher Obst- und Gemüsebändler“, Siz Berlin, e. V. Zwei D S Fönnen rehts- verbindlich für. die Genossenschaft zeichnen und Erklärungen abgeben. Die ich- nung geschieht, indem die Zeichnenden der Firma ihre Namensunterschrift hinzu- fügen. Die Vorstandsmitglieder find Wilhelm Saul und Ludwiîg Priem, beide in Berlin-LUchtenberg. Die Einsicht der Ge- nossenliste ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Berlin, den 11. November 1920. Amtsgericht Berkin- Mitte. Abteilung 88.

Berlin. 85145] In das Genossenschaftsregister it heute eingetragen bei Nr. 130 Genossenschafts- bank für evangelishe Pfarrer und Pfarr- vereine, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Hastpfliht: Wilhelm Ger- hardt ist aus dem Vorstand ausgescieden. Berlin, den 13. November 1920. Amts- geriht Berlin-Mitte. Abteilung 88.

Berlin. E _In das Genossenschaftsregister ist heute eingetragen bei Nr. 925, Baugenossen- {aft Üchtenrade, eingetragene Geno#fen- schaft mit beschränkter Haftpflicht : Ernst Hândelk ift aus dem Vorstand ausgeschieden, Dominikus Müller in Berlin - Lichtenrade ist in den Vorstand gewählt. Berlin, den 13. November 1920. Amtsgericht Berlin- Mitte. Abteilung 88.

Berlin. [85147] _In das Genossenschaftsregister ist héute eingetragen bei Nr. 877 Einkaufsgenossen- schaft vereinigter Berliner Räucherwaren- Großhändler, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Die Ge- nossenschaft ift aufgelöst dur Beschluß der Generalversammlung vom 10. Fe- bruar 1920. Liquidatoren sind: Otto Wolter und Karl Meyer, beide in Berlin. Berlin, den 13. November 1920. Amts- geriht Berlin-Mitte, Abteilung 88,

Berlin. L [84552] In das Genossenschaftsregister Nr. 953, Offizier Spar-_ und Darlehnskasse, ein- getragene Genofsenshaft mit beschränkter aftpflicht, ist heute eingetragen worden : dolf Müller, Berlin-Lankwit, und Dr. Bernhard Zipper, Lerlin - Wilmersdorf, sind in den Vorstand gewählt, Erust Beißenberz, Hans Fuchs und Werner Floth sind aus dern Vorstand ausgeschieden. Berlin, den 15. November 1920. Amkts3- geriht Berlin-Mitte. Abteilung 88.

Berlin. [85464]

In das Genossenschaftsregister ijt heute eingetragen unter Nr. 1087 die durch Satzung vom 7. November 1920 errichtete Baugenossenshaft „Vaterlandédant“ ein- getragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Berlin. Gegenstand des Unternehmens ift die Gr- bauung von Häusern zum. Verkauf an die Genossen. Die Haftsumme beträgt 200.4; die Höchstzahl der Geschäftsanteile 100. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeichnet von 2 BVorstand3mit- gliedern, im Berliner Lokalanzeiger. Mündliche und \chriftlihe Erklärungen des Vorstandes sind verbindlich, wenn fie durch 2 Vorstandsmitglieder abgegeben werden. Die Vorstandsmitglieder find Gotthelf Gossels und Paul Zimmerreimer in Berlin, Walter Biener in Berlin: Brig. Die Einsicht der Genossenliste ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Berlin, den 15. November 1920. Amtsgericht Berlin - Mitte. Ab- teilung 88.

Bernburg. __ [85465] In unfer Genossenschaftsregister unter Nr. 30 ist heute der „Wareneinkaufs- verein der Kolonialwarenhändler zu Nienburg a. S., eiugetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Hast: pflicht“, in Nienburg a. S. mit dem Sig in Nienburg a. S. eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist a) der Einkauf von Waren auf gemeinschaftliche Rechnung und deren Abgabe zum Handels- betriebe an die Mitglieder, b) die Er- richtung dem Kolonialwarenhandel die- nender Anlagen und Betriebe zur Förde- rung des Erwerbs und der Wirtschaft ihrer Mitglieder, c) die Förderung der Interessen des Kleinhandels. l Den Vorstand bilden“ die Kekfleute Julius Walsberg, Gustav Koch und Franz Grothe sämtlich in Nienburg a. S. Die Haftsumme beträgt 200 4, die höchste Zahl der Geschäftsanteile eins. Das Statut ist am 11. Oktober 1920 erridtet. Die Bekanntmachungen erfolgen unter Firina durch den Vorstand in der „Nienburger Zeitung“, die Willenserklä- rungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder. Die Zeich- nung geschieht, indem zwei Mitglieder ter Firma ihre Namensunterschrift bei- ügen. Bernburg, den 12. November 1920. Anhaltisches Amtsgericht.

Bernburg. [85466] In unser Genossenschaftsregister unter Nr. 31 ist heute die „Schuh-Centrale

B

vereinigter Shuhmacher von Bern- burg und Wfngegend, Ee Genossenschaft mit beschränkter Haft: pflicht in Bernburg“ mit dem Sitze in Bernburg eingetragen. : :

Gegenstand des Unternehmens ift : Ein- fauf fertiger Schuhwaren und Verkau derselben an Mitglieder und Nichtmit- glieder. : :

‘Den Vorstand bilden die Shuhmacer- meister Friedrich Kettering, Karl Reichel und Mar Klippe, sämtli in Bernburg.

Die Haftsumme beträgt 1000 4, dle böste Zabl der Geschäftsanteile fünf. Das Statut ist am 9. Oftober 1920 er- richtet. Die Bekanntmachungen erfolgen" unter Firma, gezeihnet von zwei Vor- standsmitgliedern event. dem Vorfißenden des Aufsichtsrats, im „Deutschen Genossen- schaftsblatt“ event. im „Deutschen Reichs- anzeiger“. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder, die Zeihnung geschieht, indem zwei Mitglieder des Vorstands der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

Bernburg, den 12. November 1920.

Ankbaltishes Amtsgericht.

Beuthen, O0. S. _ od

In unser Genossens{aftsregister ist beute bei der Sauptgenossenschaftskasse für Oberschlefien, eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht in Beuthen O. S. eingetragen worden: Franz Langner is als Vorstands- mitglied abberufen und an seiner Stelle Augustin Letocha in Radzionkau zum ftell- vertretenden Vorstandsmitglied bestellt.

AmtsgeriHt Beuthen, O. S., den 11. November 1920.

Blaubeuren. [84554]

Am 11. November 1920 wurde bei der Landwirtschaftlichen Kreditbank Blaubeuren e. G. m. u. H. in Blau- beuren im Genossenschaftsregister ein- getragen :

„In der Generalversamtnlung vom 7. November 1920 wurde das Statut geändert. Die Genossenschaft führt nun- mehr die Firma Bezirksbank Blan- beuren, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Zur Veröffentlichung ihrer Bekanntmachungen bedient sie sich des „Blaubeurer Tag- blatts“.

AintsgeriGt Blaubeuren, den 12. November 1920. Ger.-Ass. Fri ck.

Borken, Westf. : gat

úIn das Genossenschaftsregister ist beute bei Nr. 6 Gemeer Spar- und Dar- lehnskassenverein, eingetragene Ge- nofsenschaft mit unbeschränkter Hasft- pflicht in Gemen eingetragen, daß an Stelle des aus8ges{iedenen Vorstands- mitglieds Heinrih Büscher der Landwirt Heinrih Eilert in Gemenkrüdckling in den Vorstand gewählt ift.

Borken, den 19. Oktober 1920.

Das Amtsgericht.

Biedenkopf. [85579]

In das Genossenschaftsregister ist bet Nr. 43 An- und Verkaufsgenofsen- schaft c. G. m. b. S. “zu Bieden- opf folgendes eingetragen worden:

An Stelle des Karl Cmden ist der Postmeister Reinhold Fuhr in Biedenkopf als Genossenschaftsvorsteber, an Stelle des Wilbelm Seipp der Gast- und Land- wirt Emil Kramer daselbst als Vorstands: mitglied gewählt worden.

Biedcukopf, den 5. November 1920.

Das Amtsgericht.

Biedenkopf. [85580]

Im Genossenschaftsregister ift unter Nr. 49 eingetragen worden: Gemein- nütßzige Siedlungsgesellshaft, cinge- tragene Genossenschaft mit be- \{chränkter Haftpflicht in Elmshausen. Der Gegenstand des Unternehmens ift: Sicherung und Befestigung sowie Hebung dex, fleinbäuerlihen Betriebe in der Ge- metnde Elmshausen. Die Haftsumme ist 200 Æ. Die Zahl der Geschäftsanteile unbeshränkt. Vorstand : Adolf Weiß- haupt in Elmshausen als Vorfitzender, Johannes Wetter und Ludwig Willers- häuser daselbst. Die Satzung ist vom 27. Oktober 1920. Die von der Genossen- schaft au8gehenden öffentlihen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Das Geschäfts- jahr ist das Kalenderjahr. Die Willens- erflärung und Zeichnung für die Genossen- haft muß durh zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossen- ¡haft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Genossenschaft wird durch den Vor- stand gerihtlih und außergerihtlich ver- treten. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist während der Geschäftsstunden jedem gestattet.

Biedenkopf, den 6. November 1920.

Das Amtsgericht.

Bitburg. L [85467]

Ins hiesige Genossenschaftsregister ist beute der Trierische Genossenschafts- verband e. G. m. u. H. Trier, Zweigniederlassung Bitburg eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die Errichtung und Verwaltung einer Ver- bandsfkasse zur Förderung des Kredits und der Geschäftsführung der Verbandsgenossen, Förderung der Bildung und Entwicklung ländliher Genossenschaften, Pflege des Realk:edits im Verbandsbezirke durch Ver- mittlung von Hypotheken, Darlehen für

f | größeren Barbeständen,

die Aandesbank der Rheinprovinz mit s der angeschlossenen Genossenschaften, währung von Darlehen gten bypo- thekfarishe bezw. Faustpfandsi und Uebernahme von Gppothefaris® geficerten Kaufgeldern aus Ì Tia De enes dem Verkehr mit den Verbandsgenofs|en obbr anderwärts gegen gute Shber und angemessene Verzinsung Verwendung

finden.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen d den Vorsteher oder seinen Stellvertre und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstands. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen im „Trierishen Bauer“, Monats schrift des Trierishen Bauernvereins.

Die Mitglieder des Vorstands V: Raimund Faust, Verbandsdirektor, Peter Legendre, dant, Johann Keil, Wein- utsbesizer, Vereinsvorsteher, Friedri Scbâfer, Syndikus, alle in Trier. i

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden der Gerichtsschreiberei jedem gestattet.

Bitburg, den 11. November 1920.

Das Amtsgericht.

BliesKkastel. [85468] Genofsenshaftoregtber. Firma „Landwirtschaftliher Kon- sumveréin, eingetragene enofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“. Siz: Böekweilez. Durch

Generalversammlung vom 5. Mai wurde die Auflösung der Genossenschaft beschlossen. Liquidatoren: Ambos, Jakob, Straßenwärter, und Ambos, Daniel, Ackerer, beide in Bökweiler. Blieskastel, den 23. September 1920 Das Amtsgericht.

BlieskastelI. [85469] Fro „Medelsheimer Darlehns- fassen - Verein, eingetragene * Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft pfliht““. Siz: Medelsheim. Vor- standsveränderung. Ausgeschieden: Neu, Peter, Rauch, Michael, Lambert, Georg, Neu bestellt: Engelbert, Heinri, Aerer in Medelsheim, Weber, Anton Ferdinand, Atckerer in Medelsheim, Klein, Johann, Acterer in Utweiler. Vereinsvorsteher ift nun Nikolaus Sprunk, Stellvertreter des selben Heinrich Engelbert, vorgenznnt. Blieskaftel, den 23. September 1920, Das Amt3gericht.

BliesKkastel. : [85470] Genossenschaftsregister.

Fir: „Vorschußverein Blieskastel, cingetragene Genossenschaft mit un beschräukter Haftpflicht“. Sig: Blieso Fastel. Vorstandsveränderung. Ausge« schieden: Philipp Rebeis. Neu bestellt: Julius Schwalb, Gastwirt in Blieskastel.

Blieskastel, den 24. August 1920.

E

Bnrgsteinitrt. i [85334

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 36 eingetragenen Ge- nossenschaft „Laerer Spar und Dar- lehnskafenvercin““ eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht zu Laer, folgendes vermerkt: An Stelle des ausgeschiedenen stellvertretenden Vereinsvorstehers Landwirt Theodor Eising zu Laer ist das Vorstandsmitglied Jose Holtmann gewählt. Neu gewählt in den Vorstand ift der Strickereibesizer Hermann Stockfish aus Laer.

Burgsteinfurt, den 12. November 1920.

Das Amtsgericht.

Burgsteinfort. [85149]

In unser Genossenschaftsregister 1 heute unter Nr. 46 Volksbauk Borg- horst c. G. m. b. Haftpflicht in Borg- horft folgendes vermerkt: /

Der Ge1chäftsanteil eines jeu Mit- glieds wird auf 500 4 festge eßt. Na erfolgtem Beitritt sind sofort 100 .4 ein zuzahlen und monatlich weitere 20 d, bis die Höhe des Geschästsantells er- reiht ist. : 5 j a Haftsumme ist ebenfalls auf 5004 estgeseßt.

Vura steinfurt, den 15. November 1920,

Das Amtsgericht.

Cammin, Pemm. [85161]

Bei der Genossenshaft für Hein gärten in Cammin i. Pom., einge tragene Genossenschaft mit beschrän ter Haftpflicht, ist heute eingetragen Artur Wiskow is aus dem Vorstand ausgeschieden, an seine Stelle Ludwig Glaschke gewählt.

Cammin i. Pomm., den 11. No vember 1920. L

Das Amtsgericht.

Canth. [86026] In unser GenossensPaftsregister ist am 10. eee e unter Nr 6 ces ¿e Genossenschaft „Spar- und Darlehn“ Tae e, G. m. u. H. in Guichwis folgendes eingetragen worden : Das Stat vom 18. Januar 1895 nebst Abänderungen ist O Des durch das Statut vom 5. Mai L Amtsgericht Canth, 10. November 1920. Cassel. ®* [8533] In das Genossenschaftsregister ist a 11° November 1920 cingetragen: Nr. 20: Weimarer Darlehnskassen-Verein, eingetragene Genoffenschaft mit o beschränkter Haftpfliht, Weima= An Stelle des ausgeschiedenen Karl n ri Braunhahn ist Landwirt Karl Kla u Weimar zum „Vorstandsmitglied un Nereindvorsteber gewähst. +18 Preußishes Amtsgericht Cassel. Abt, 1

D

Beschluß der 1920,

| Dritíe Zentral-HandelSregister-Beiílage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Itr. 270.

Berlin, Sonnabend, den 27. November

E E E

1920

————

E Befristete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

1) Genossenschasts- C2886?, register, [85336}

Ju das Genossenslaftêregister ist am 15. November 1920 eingetragen: Nr. 113. Kleingarteu- Genossenschaft Struth- bach cingetragene Genossenschaft mit beshräntter Saftpflicht, Caffel. Gegen- stand de# Unternehmens: Erwerb von Grundtftücken zur Ansiedlung von minder- bemittelten Perfonen und Familien in Kleingärten und die Schaffung von Ein- rihtungen, die diesen Zweck zu fördern geeignet sind. Das Unternehmen bezweckt die Förderung des Erwerbes und der Wirt[chast seiner Mitglieder. Haftsumme: 500 M. Höchstzahl: 10 Geschäftsanteile. Vorstand: 1. Vorarbeiter Heimih Stern, 2. Kaufmann Wilbelm ESttraßberger, 3. Kaufmann Conrad Weymann, 4. Kauf- mann Franz Llevy, 5. Nechnungéführer Fohann Löwer, sämtlich zu Cassel. Statut vom 15. Oftokter 1920. Die Befkannt- machungen tragen die Firma fowie die für die Zeichnung vorgeschriebenen Unterschriften. Wenn sie vom Auffichtsrat ausgehen, sind sie vom Vorsißenden oder dessen Stell- vertreter derart zu unterzeinen, daß er dem Namen der Genossenschart die Worte „Der Au'si{tsrat“ und seine Unterschrift hinzufügt. Die Bekanntmachungen er- folgen in dem Volksblatt und den Kaffeler Neuesten Nachrichten; für den Fall, daß Bekanutmachungen in diesen beiden Blättern unmöglih werden, tritt an deren Stelle bis zur Bestimmung eines anderen Blattes der Neichksan:eiger. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. April bis zum 31. Marz. Zwei Vorstandsmitglicder können rechts- verbindlih für tie Genossenschaft zeichnen und rechtsverbindli&e Erflärungen abgeben. Die Zeichnung geschieht, indem die Zeich- nenden der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht in die Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Preußishcs Amtsgeriht Cassel. Abt. 13.

C :2mnitz. [85581]

Auf Blat 105 des Neil8genossensckafts- registers, betr. die Siedlungsgesellschaft Chemnitz: Altendorf, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haft: pflicht in Chemnitz, ist heute eingetragen worden : Durh Beschluß der außerordent- lichen Weneraitnsriamuilin vom 27. Sep- tember 1920 ist die HöSstzahl der Ge- schäftéanteile eines Genossen auf fünf (bish-r hundert) herabgesegt worden 9 Abi. 3 des Statuts).

Amtsgerißt Chemnitz, Abteilung E,

den 16. November 1920.

Cörentck. In unser

[84572] GenofsensLaft8register ist Leute unter Nr. 38 die Siedlungs- gesellschast „Eigenheim““ Schloß Falkenberg - Grünau eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pfliht mit dem Siß in Grünan ein- getragen worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist Belaffung von Wobnstätten auf eigenem Gelände für die Genoffen. Der Zneck der Genossen|laft ist aus- ihließlih darauf gerihtet, Familien oder Personen gesunde und zweckmäßig einge- rich!ete Wohnungen mit Gartenland zu angemessenen Preisen zu verschaffen. Die Hattsumme beträgt 500.4, die Höchstzahl ter Gesdästéanteile 20. Vorstandêmit- glieder sind: Kaufmann Eeorg Struhlik, Berlin-Mariendorf, Kaumann Wilbelm Neuendo1ff, Verlin. Das Statut ist vom 31, Oktober 1920. Bekanntmachungen er- gehen unter der Firma und werden minde- tens von ¿wei Vorstandemitgliedern unter- zeichnet. Sie werden im Guiünauer Tage- blatt erlassen. Für ten Fall, daß dietes Blatt eingeht oder aus anderen Giünden die Veröffentli®@una in diesem Blatt un- mögli werden sollte, tritt der Deutsche Neichéanzeiner so lange an dessen Stelle, bis für die Veröffentliclung der Bekannt- madungen der Genefsse:.shaft durch Be- {luß ter Generalveifammlung ein anderes Blait bestimmt morden ist. Die Willens- erklärungen des Vorstants mnerden dur dîe beiden Vorstaudéwitglieder gemein- \chaftlichß abgegeben. Die Zeicbnung ge- ichiebt, indem die Zeichnenden der Firma ihre V'amensunterickrift hinzufügen. Die ch'nsi@t der Genossenscfaftéliste ist jedem während der Diensisiunden des Gerichts géitattet.

Cövenie, ten 8. November 1920. Las Amtégericht. Abteilung 6a.

Delmerhorst. [85337 In. das Genossenschaftaregister Nr. 22 ist zur Genossenschaft „Milchverwertungs- genrossenschaft Lemwerder - Ganspe, £. G. n. b. S. in Lemwerder, Ein=- geiragen : Der Landwirt Carl Oltmann in Ganspe t aus dem Vorstande ausgeschieden und der Landwirt Diedrich Böse in Deichs- barsen an seine Stelle getreten. Delmenhorst, ten 13. November 1920. Das Amisaericht. IL.

Dieburg. [85471)

In das Genossenschaftsregister wurde beute bei dem Spar- und Hilfsverein

e. G. m. n. H. in Ober Noden ein-

getragen :

Die Genossenshaft wurde in eine solche mit beihränfter Haftpflißt umgewandelt. Die Firma lautet nunmehr Spar- und Hülssverein, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht ia Ober Roden. Die Ee für jeden E Genossen ist auf 1000 4 fest- geießt.

Dieburg, den 17. November 1920.

Das Amtsgericht.

Dillenburg. tra In das GenossensWafisregister ist beute zu Nr. 35 bei dem Niederrofßbacher Spar- & Darléhnskafsenvecrein, ein- getragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht in Liquidation in Niederroßbacch (Dillkreis), einge- iragen worden: Nach vollständiger Ver- teilung des Genossensha'tsvermögens ist die Vollmacht des Liquidators erloschen. Dillenburg, den 8. November 1920. Das Amtsgericht.

Dillenburg. [85339]

In das Genossenschaftsregister iît beute unter Nr. 50 die „Bezugsgenossen- schaft der Kolonialwarenhändler in Eibelshausen und Umgegend, Dill- kauf Eibelshausen, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Hast- pflicht“’ in Eibeishausen eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist: Die Genossenschaft bezweckt: a) Kom- missions-, Speditions- und Lagerhaus- geschäfte mit Lebens- und Futtermitteln und anderen Waren, wie sie Kolconial- warenbändler verkaufen. b) Verbilligenden Großeinfauf von Waren im Auftrage und für Rechnung des einzelnen Genossen und Großhandel mit den gemeintam eingekauften Waren, wenn es die Interessen der Ge- nossenschaft bedingen. c) Die Wahrnehmung der Interessen des Berufsstandes der Kolonialwarenhändler, gemeinsame Preis- falkfulationen, gemeinsame Mindestver- taufspreisfestseßpungen und gegenseitige Unterstüßung in wirtshaftlihen und in berufsständishen Angelegenbeiten aller Art. d) Die Förderung des Mittelstandes und dur vraëtis@e Mitarbeit die Stärkung von mittelständishen, auf genossenshaftlicher State arbeiten- den Banken. e) Die Zusammenarbeit mit anderen Bezugsgenossenschaften in einem Verbande des westdeutschen Lebens- mittelhandels. ftsumme: 500 - M. 10 Geschäftsanteile. Vorstand: Kaufmann Hugo Mueller, “Käufmann Karl Krenzer, eide in Eibelshausen. Statut vom 3. Okiober 1920. Die Bekanntmachungen erfolgen, gezeichnet von zwei Vorstands- mitgliedern oder vom Vorsißenden des Aufsichtsrats, in der Verbandszeitschrift „Der freie Handel“. Geschäftsjahr: 1. Juli bis 30. Juni. Die Erklärungen und Zeichnungen des Vorstands erfolgen durch tessen sämtlice Mitglieder. Die Einsicht der Uste der Genoffen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem ge- stattet.

Dillenburg, den 15. November 1920.

Das Amtsgericht.

Ehingen, Donau. [85472]

In das Genossen|cha|täregister Band Ii1 Blatt 228 wurde beute bei der Molkerei: genossenschaft Altsteufilingen e. G. m. u. H. eingetragen:

An Stelle des auégeschiedenen Vorstands- mitglieds Schultheiß Gairing ist Severin Grab, Bauer in Ältsteußlingen, in den Vorstand als sto. Vorsteber eingetreten.

Amtsgericht Ehingen. Amtisrichter Fe i l. Eichstätt. [85473

Dur Statut vom 31. Oktober 192 wurde unter der Firma Darlehens- fassenverein Welting b. Eichstätt, cin- getragene Genosseuschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht, mit dem Siye in Walting eine Genossenschaft ge- gründet. Gegenstand des Unternehmens ist der Vetrieb eines Spar- und Darleben8geichäfts gu dem Zwecke, den Vereinamitgliedern“ 1. die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu bescaffen, 2. die Anlage ibrer Gelder zu erleidtern, 3. den Ver- fauf ihrer landwirtschaftliden Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nah aus- \chließlih für den landwirtschaftlichen Be- trieb bestimmten Waren zu bewirken und 4. Maschinen, Geräte und andere Gegen- stände des landwirtschaftlihen Betriebs zu beschaffen und zur Benüßung zu überlassen. Der Vorstand vertritt den Verein ge- rihtlich und außergerichtlich nah Maß- gabe des Genossenschaftägesetzes und zeichnet für denselben. Die Zeid;nung geichieht rechtéverbindlid in der Weite, mindestens drei Vorstand8mitglieder zur

irma des Vereins ihre Namensunter- rift hinzufügen. Alle Befanntmacbungen, mit Ausnahme der Berufung der General- versammlung und Bekanntgabe der Ve- ratungégegenstände betr., die durch öffent- liden Änichlag und zu unterzeinendes Umlaufschreiben erfolgen, werden unter der Firma des VUGe E viel Vorstandêmitaliedern unterzeihnet un im E Genossensaftsblatt, der Ver- bandskundgabe) in München, veröffentlicht.

ffentlichen Bekanntmachungen

ß | Sdblocbauer Kreiszeitung)

Vorstandsmitglieder sind: 1. S{midmeier, Simbperi, Maurermeister, Vorsteber, 2. S{rol1l, Georg, Landwirt, Stellver- treter des Vorstebers, 3. Jäger, Georg, Gastwrirt, sämtlihe in Walting. Die Einsicht der riste der Genossen ift während der Dienststunden des «Gerichts jedem gestattet. Eichstätt, den 15. November 1920. Tas Amtsgericht.

Engen, Baden. [86009]

Genossenschaftäregistereintrag Bd. I O.-Z. 12: Landwirtschaftl. Kousum: und Absatzverein Aach, e. G. m. u. S., g Die seitherigen Vorstands- mitglieder Johann Gaißer und Karl Trippel, beide Landwirte in Aach, sind ausgeschieden; an ihrer Stelle find ge- wäblt die Landwirte Stefan Baur und Friedrich Schwarz, beide in Aach.

Engen, den 17. November 1920.

Das Amtsgericht.

Eschershausen. [85150]

In das biesige Genossenschaftsregister | 8

ist bei dem Konsumverein für Brun- fensen und Umgegend e. G. m. b. S. in Brunkeusen heute folgendes einge- tragen :

Durch Besbluß der Generalversamm- lung vom 7. November 1920 ift an Stelle des Wegewärters Frig Marks in Brun- fensen „der Maichinenführer Hermann Matke in Brunkenjen als Geschästsführer in den Vorstand gewählt.

Ejsjchershausen, den 12. November 1929.

Das Amtsgericht.

Eschwezge. [85582] In das Genossenschaftsregister ist bei der Konsum- und Spargenossenschaft für Eschwege und Umgegend e. G. m. b. H. in Eschwege (Nr. 13 des Registers) am 15. November 1320 eingetragen worden : Der § 33 der Satzungen i|t nach Be- {lus der Generalversammlung vom 4. Oktober 1920 dahin geändert, daß der Geschäft8anteil 200 .4 beträgt. Das Amtsgericht, Abt. IIL, in Eschwege.

Entin. / [85474]

Heute wurde in das bier geführte Ge- nossenschaftsregister unter Nr. 11 das Statut der „Eutiner Eigenheim- siedlung“’ eingetrageüe Genofssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht zu Eutin vom §. November 1920 ein- getragen.

Das Unternehmen bezwedckt die Schaffung

Die Willengerklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß durch zweî Vorstanda8mitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll , i j

Die Zeicbnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenshaft ihre Namensunter1chcift beifügen. : Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amt3geribt Flatow,

den 5. November 1920.

Forst, Lansitz. gas

Sn das Genossenschaftsregister ist unter Nr. 51 die Postfiediungsgenossen- schaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Forst (Lausitz), eingetragen. Gegenstand des Ünternehmens ist die Beschaffung von eigenem Grund und Boden zur Er- rihtung von Eigenhecimen und Klein- ârten. Die Haftiumme beträgt 1000.4, die Höchstzahl der Geschäftsanteile 59. Vorstandamitglieder sind: Postsekretär Hermstedt, erster Vorsißender. Postbetriebs- assistent Hampel zweiter Vorsitzender, Tele- graphensekretär Drunck, Postschaffner Hugo Schulz, Postschaffner Lie, Postiekretär Braunsdorf, sämtlih in Forst (Laufig). Das Statut ist vom 26. Oktober 1920. BefkfanntmaBungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet vom ersten und zweiten Vorsißenden, im „Forster Tageblatt“. ‘Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedein gestattet.

Forst (Lausitz), den 10. November 1920.

Das Amtsgericht.

Freiburg, Breisgau. [85153]

In das Genossenschaftêregister Band Tkl, D.-Z. 21, wurde eingetragen :

Einkaufsgenossenschaft der Reichs- vereinigung ehemaliger Kriegsge- fangener, Bezirk Freiburg i. B., eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht mit Sig in Freiburg i. B.

Gegenstand des Unternebmens is ge- meinshaftliher Einkau! von Lebensmitteln, Bekleidung usw. im großen und Ablaß im fleinen an die Mitglieder.

Die Hafisumme beträgt 25 # für je einen Geschäftsanteil. Das Geschäftsgut- baben für den Genossen darf höchstens 5000 4 (200 Ge1häftsanteile) betragen.

von gesunden und zweckmäßig eingerihteten Wohnheimstätten für Minder bemittelte Familien oder Personen auf eigens an- gekauften Grundstücken zu billigen Preisen. Daneben können gemeinnügigeEinrihtungen getroffen -nmc"den.

Die Willenterklärung und Zeihnung für die Genossenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Nechtäverbindlichkeit haben soll.

Die Zeichnung gesGicht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ibre Namensunierschri\t bei- fügen.

Die Bekanntmacbungen- der Genossen- saft erfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeicbnet von zwei Vorstands- mitgliedern, in dem Anzeiger für das Fürstentum Lübe.

Der Geschäftsanteil beträgt 400 .4. Jeder Cenosse baftet mit dem doppelten Betrage, der Zahl seiner Geschäftéanteile entsprecbend. h i

Das Geschäftsjahr läuft mit dem Ka- lenterjabr.

Der Vorstand bestebt aus: 1. Oberlehrer Dr. Dieckmann, Eutin, 2. Turnlehrer Kubrt, Eutin, 3. Kirchenrehnungsführer Hüttmann, Eutin. i

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist jedem gestattet.

Eutin, den 9. November 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung T.

Flatow, Wesipr. [85151]

In unser Genossen|chaftsregister ist heute die durch Satzung vom 19. Oftober 1920 errihtete Spar- und Darlehnskasse eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Radawnißz eingetragen:

Geaenstand des Unternehmens ift der Betrieb einer Spar- und QDarlehnsfkasse zur Pflege des Geld- und Kreditverfkehrs jowie zur Förderung des Sparsinns, der aemeiníame Bezug und Absatz landwirt- ichaftliher VedarsEartikel und Produkte.

Die von der Genossenschaft auëgehenden j; __ erfolgen unter der Firma der Genossenscko!t, ge- zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie sind in der Grenzmark (Flatower und aurzunebmen. Beim Eingehen dieses Blattes tritt an dessen Stelle bis zur näâbsten General- verjammiung, in welcher ein anderes Ver- éffentlihungêblatt zu bestimmen ist, der Deutsche Vieicbéanzeiger.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis 31. Dezember.

Der Vorstand besteht aus drei Mit- gliedern: Wollschläger, Franz, Besitzer, Radawnitz, Kazmierzak, Petcr, Gastwirt, Radawnitz, Brzczinski T., Johann, Besitzer, Radawnigz.

Vorstandämitglieder sind: Rudolf Westenhöfer, Kaufmann, Emmendingen, Eduard Seiberth, Kaufmann, Freiburg, Friß Matthis, Versicherungsbeamter, Frei- L Friedrih Hauß, Handelslehrer, Frei-

urg.

Das Statut datiert vom 24. Oktober 1920. Die von der Genossenschaft aus- gebenden öffentliden Befanntmahungen erfolgen in der Freiburger Zeitung.

Geschättsjahr: 1. Dftober bis 30. Sep- tember.

Die Willenterklärung des Vorstands erfolgt durch zwei Vorstand8mitglieder Dîe Zeicnung gesciebt durch Namenëé- unterschrift zu der Firma der Genossen- schaft.

Die Einsicht der Genossenliste ist während der Dienststunden des Amts- gerichts jedem gestattet.

Freiburg, den 4. November 1920.

Das Amtsgericht. L

Freibnorsz, Bre!szan.

In das Genossenschaftsregister O.-Z. 7 wurde eingetragen:

Süddeutshe Weinzentrale und Verbandsgenofsenshaft Deutscher Gastwirte, eingetragene Genoffen: haft mit beschränkter Hastpflicht Freiburg-Stuttgart mit Sig in Stutt-

art, Zweigniederlassung in Freiburg

tr.: Durch die Generalverjammlung vom 20, Mai 1920 ist das Statut dur- greifend abgeändert und vollständig neu- ge’aßt worden. , Die - Firma ter Genossenschaft ift ge- ändert in Süddeutshe Weinzentrale eingetrageue Genosseuschaft mit be- shräukter Hafipflicht in Stuttgart. Gegenstand des Unternehmens ift jest der Einkauf von Wein sowie Waren und Bedarfsartikel aller Art für das Gast- wirtêgewerbe und der Verfauf dieser Waren an die Mitglieder unter Zuschlag eines bescheidenen Mugens zur Deckung der Betriebskosten und Verzinsung der Geschäftsanteile.

Ein Genosse kann nicht mehr 100 Geschäftsanteile erwerben.

Die Bekanntmachungen der Genofsen- sdaît erfolgen in der Gencssenicha!ts- zeitung für das deutsde Gastwirtägewerbe in der Form, daß mindestens zwei Vor- fiandEmitglieder zur Firma der Genossen- schaft. oder zur Benennung des Vorstands ihre NamenZunterschrift bei'ügen.

Freiburg, den 2. November 1920,

Das Amtsgericht. I.

Friedeberg, N. M. [85583]

In unser Genossenschaftsregister ist am 8. November 1920 unter Nr. 36 die Elek#érizitäts- u. Maschinengeuossen-

859152] and [I

als

schaft eingetragene Genossenschaft mit beshräukter Haftpflicht zu Alt:

karbe (Kreis Friedeberg Nm.) ein- getragen worden.

Gegenstand des Unternebmens: der Be- ug, die Benuzung und Verteilung pon eleftriiher E:ergie, die Beschaffung und Unterhaltung eines eleftrischen Verteilungs- nezes sowie die gemeinschaftliche Anlage, Unterhaltung und der Betrieb von land- wirtschaftlichen Maschinen und Geräten. Haftsumme : 400 4 tür jeden Geschäfts Er Höchste Zahl der Geschäftsanteile : 1

Vorstand8mitglieder \ind: Fahrrad- händler Josef Bartbke, Mo!kereibesiyer Wilbelm Barthke, Viehhändler Karl Seiler, sämtlih zu Altkarbe.

Statut vom 9. Scptember 1920.

Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeibnet von zwei Vorstandämitgliedern, die von dem Aufsichtsrat ausgebenden, unter Benennung desselben von dem Präsidenten unterzeihnet, in der „Land- wirtschaftlihen Genossenschaftszeitung für die Provinz Brandenburg*“ zu Berlin. Beim Eingeben dieses Blattes tritt an dessen Stelle aushilflich der „Deutsche Neichsanzeiger“. Die Wi lengerkflärungen und Zeibnung für die Genossenshaft muß durch zwet Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Nehtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geiicht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter|{rift beifügen. /

Einsicht in die Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Friedeberg, Nm., den §8. November 1920.

Das Amtsgericht. Friedebersz, N. M. [85154]

In unfer Genossenschaftäregisier ist am 19. Januar 1920 unter Nr. 37 die Elefktrizitäts- undMaschinengenofssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht zu Brenkenhofswalde, Kreis Friede- berg N. M., eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens: Der Bezug, die Benußung und Verteilung von eleftrisher Energie, die Beschaffung und Unterbaltung eines elektrishen Ver- ClungMme nes sowie die gemeinschaftliche Anlage, Ünterhaltung und Betrieb von landwirtschaftlichen Maschinen und Ge- räten.

Haftsumme 300 4 für jeden Gefchäfts- anteil. Höchste Zahl der Geschäfts8« anteile 1000.

Vorstandêmitglieder find: Eigentümer Mar Hoffmann, Eigentümer Karl Winkel- mann, Buchdcuckereifaktor Max Kagzke, sämtlih zu Brenkenhorswalde.

Statut vom 1. November 1920.

Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen

unter der Firma der Genossenschaft, gz- zeichnet von zwei Vorstandsmitgli- dern, in der Landwirtschaftlihen Genossenschafts- zeitung für die Provinz Brandenburg n Berlin, aushilflih im Deutschen Reichs- anzeiger. _Die Willenterklärung und Zeichnung für die Genoffenschaft muß durch zwet Vorstandémitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber NechtEverbindlichkeit baben joll.

Die Zeichnung ges{ieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ißre Namensunierschrift bei- fügen.

Einsicht in die Liste der Genosen ist während der Dienststunden jedem geitattet.

Friedeberg Nm., den 12. November

1920. Das mter ét.

Fürstenbera. wars. [85155)

In unier Genossenschaftéregister ist beute unter Nr. 33 die durch Statut vom 20. Oktebèr 1920 erridtete Genossenschaft „„Elektrizitäts-Verwertungsgeuossen- schaft, eingetrageue Genossenschaft mit beschräukter Daftpfliht in Grimnigz““ mit dem Size in Grimnis eingetragen.

Gegenstand des Unternebmens ifl Bezug, Benugung und Verteilung von eleftriicher Energie, Bescbafïung und Untecbaltung eines eleftrisben Verteilungëneges fowie die gemeinscha!iliche Anlage.

Die Haftsumme beträgt 200 4, jeder Genosse fann bis zu 100 Geshäftäanteile

erwerben.

Die Mitglieder des Vorstands find: Gustav Deißler, Altbäus!er, Cbristian Kaniïch. Koät, Adolf Bratke, Lebrer, säamtlih in Griinnig.

_, Bekanntmachungen ecsegea unter der Firma in der Landwirtscaftlicen Ge- Enns der Provinz Branden- urg.

_ Willenterlärungen des Vorstands er- folgen durch wei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weite, daß die Zeichnenden zn der Firma der Genossen- sat ibre Namenaunter!rift beifügen.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni.

_ Die Cinsiht der Liste der Genossen ift in den Diensistunden des Gerichts jedem gestattet.

Fürstenberg a. Oder, den 12. No- veanber 1929.

Das Amtsgericht.