1920 / 271 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

«

M a [85451] altti e : E en-Gesellshaft vorm. H. Gladenbeck & So Teisnacher Papierfabrik Aktien-Gesellschaft | Eisenbahn-Renten-Vank sellschaft Laar, hu Vierte Vei ía ge Die wseredertie PecBersommten tee TBEIE Papierfabrik A.-G.| J gu Frank M F j M. statt- | 1920 t be) E G as E Cast t fr O0 Go : an e er : : -9, n der am . Vtovember 19 - i a jchloljen, das rundkap unjerer Ge ast um - in Teisnach vom 26. November 1920 bat beschlossen, das Grundkapital der Ge: | gebabten Verfammlung der Gläubiger der | dur Ausgabe von 300 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien über e nom, : D tisch N ichs Jeîg D B Hisch n Sta tS 3 ía E um 4 2000000 auf 4 4 000 000 durch Ausgabe von 2000 Stü auf i 9/0 ên SHuldverschreibungen bér Gisem: E 1 od mit Dividendenberecchtigung vom’ 1. Januar d. J. ab iu LRORE: zum EU En E an 4 un reu 4 a en Inhaber lautenden Aktien im Nennbetrag von je .4 1000 zu erhöhen |bahn-Renten-Bank zu maus a. M. Die neuen Aktien sind von cinem Konfortinm mit der Verp un Über- 1920 . Die neuen Aktien sind ab 1. September 1920 dividendenberechtigt. Sie find | wurde in den Formen uud unter den Vor- | nommen wörden, nom. .# 250000 den alten Aktionären unserer Gesellschaft zum Ir. 71 é Berlin Montag den 29. November einem von der Deutschen Bank Filiale München garen Konsortium überlassen } aussezungen des Gesetzes vom 4. De- Kurse von 115 °% zuzüglih ‘Schlußscheinstempel derart durch uns zum Bezuge anzn: Î , G r Ta pon mit der Verpflichtung, sie den Inhabern der alten Aktien zum Kurse von | zember 1899 einstimmig Beshlufß dahin | bieten, daß auf vier aute Aktien eine neue Aktic bezogen werden kann. ; T Ee i bs. und Wirtschaftsgenossen|chaften. / /s franko Zinsen E. E aa Ï 4 gefaßt: / 2 Demgemäß werden die alten Aktionäre aufgefordert, das Bezugsrecht unter 1. e ee(pOuaglodden, e L Aver La un 2 it Re aanwälten.  Wix fordern Verant die, Besipes der alten Aktien auf, das ihnen zustehende | a) Die notarielle Verlosung und die | folgenden Bedingungen auszuüben: 1 / 2. Aufgebote, Verluste, u. Fundsachen, Zustellungen n. dergl. O ent Î Cr n e CL: T e e a E A afen S iiioruies : CEFrecGt auf 2 neue Aktien unter folgenden Bedingungen aus- L E cene As ee h. 2E vier alte Aktien kann cine neue Aktie zum Kurse von 115 % bezogen 2 wis ete ngen, Se UnCURgen x. * 9 BankausweisT, G uüben : ¿l i R, A : # oigen Obligationen gemä : werden. i s Wertpapiere M: Danta! i; ei 1. Auf je eine alte Aktie entfällt eine neue Aktie im Nennwert von 4 1000. | des G: llschaftsvertrags unterbleibt zu- 2. Das Bezugs ist bei i 3 Z 5, Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Akti lsaften. | Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile D 4. Außer- | 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen. 2. Die Geltendmachung des ps hat bei Vermeidung des Aus- | nächst E inf ahre ab Kalenderiabe 0 U O E nte P eZ E ag fan S R A dem wird anf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H. erhoben. i R I 2. Dezember bis 17. Dezember 1920 picses g: ad Jo daß “in nah Maur ei dem Bankhause Braun & Co., Berlin W., Eichhornstraße 11, : ——— V ete Z=- E f - î - î Gs fann ausgeübt werden A losuis Gier Lee Aben L f O R E E D Befristete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen fein. “Wü in München bei der Deutschen Bank Filiale München, b) Die Einlösung der Coupons der der Nationalbank für Deutschland, Kommanditgesellschaft auf in Augsburg ‘pf Æ O QUE Fe o ES LI 0 igen E oute B Aëttien, E, A Bremen, S8 s f [84999] [84715] P ff G s erke a G : l r é ; ationen einschließli der am 1. Dezember und zwar provisionsfrei, sofern die Aktien am Schalter während der au anauer rafítw e e und zwar provisionsfrei, sofern die Aktien nach der Nummernfolge ge- 1920 fälligen Zinsen der Eisenbahn- üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden. Soweit die Ausübung d ) K mman \ ll t \ Ak i i  uus ohne SewinnanteliWeinkogen mit einem doppelt ausgefertigten | Renten-Bank E zunächst auf drei Jahre, Denieorsbis n r E A werben die Bezugs] ellen D 0 ditge d el fien Maklerbank in Hamburg. Silang a M E ala Es Anmeldeschein, wofür Formulare bei den Stellen erbältlich find, am also für 6 Couponstermine, derart ge- die übliche Bezugsprovision in Anrechnung bringen. und Aktien esellschaften. Einladung zur auferordentlichen 4 | 4 Schalter während der üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden. Soweit | stundet, daß die Fälligkeit für jeden ein- . Bei der Anmeldung sind diejenigen Aktien, auf die das Bezug3recht aus- g der Matlerbank in Hamburg auf Diens: Immobilien A 1 1 459 972/33 920, Nach- | Geräte und Transportmittel . . 50 953. |

die Ausübung des Bezugsrehts im Wege der Korre)pondenz erfolgt, werden | zelnen Termin ih um drei Fahre hinaus- gei ivi i 6 at ; ; ; die Bezugsstellen die übliche Bezugsprovision in Anrechnung bringen. Die | schiebt. 7 E Leordueien Noenidr Mais Verlalnei P s Die Bckannimachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden fich |tag, den 14. Dezember ; | éngereihten Aktienmäntel werden abgestempelt und dem Einreicher nebst | Der Vorstand der Eisenbahn-Renten- Anmeldenden zu vollziehen ist, zur Abstempelung einzureihen. Formulare GRB E tO it RIEIRRNUAS M mittags 24 Uhr, im Saal Nr. 126 der | Material 5 42 049 63S 773/67 dem zweiten Exemplar des Anmeldescheins, auf welchem die geleistete Ein- | Bank soll jedoch berechtigt und verpflichtet können bei den Bezugsstellen in Empfang genommen werden. Börse in Hamburg. : Mae - l S 8 8504S zahlung quittiert ist, zurüdgegeben. E t sein, auch innerhalb dieses Zeitraums je- ‘Gleichzeitig sind für jede zu beziehende neue Aktie zu nom. 4 1000 Jahresabschluß Tagesordnung: Kassen- und Postscheckbestände S 93 295 61 : S mit der Anmeldung ist der Bezugspreis von 135 0/9 und der | weils zur Einlösung zu schreiten, sobald 115% = M 1150 zuzüglich SHhlußscheinstempel bar zu zahlen, worüber der Altenburger Actien-Brauerei, Altenburg, Antrag des Vorstands und Arfficht8rats | Wertpapiere . . Se 162198 Schlußnotenstempel zu entrichten. i Mittel zur Deckung einer ganzen Zinsrate auf dem Anmeldeschein quittiert wird. Durch 4000 uicht teilbare Beträge Vermögensbestandteile. am 30. September 1920. Schulden. auf Genebmigung cines Mera s mil S ° 59 387.46 - Die neuen Aktien werden nach Fertigstellung und nach Eintragung der | verfügbar sind; auch bei dieser nachträg- werden nicht berücksi{tigt. / E a E Sit: Hs R der Waaren-Liquidations-Casse in | Schuldner . ck1 0595 9 C durchgeführten Kapitalserhöhung in das Handelsregister nah vorheriger E Deekungsmsöglichkeit ist die ursprüng- Die Bezugsstellen sind jedo bereit, den An- und Verkauf von Brauereigrundstüke . . .| 160000 Fnleije A \ 1 700 000 O durch welchen das gesamte | Verlust 1916/17 . 1 920 396.68 | : 84 000 230 396 68 |

Bekanntmachung gegen Rüdgabe des abquittierten zweiten Eremplars des | liche Neihenfolge der sämtlichen von der Bezugsrechten zu vermitteln Brauereigebäude 1 050 000 nleihe A T4 ermögen der Gefellshaft, unter | Verlust 1917/18 . Anmeldescheins bei den Stellen, bei welchen das Bezugsrecht ausgeübt | Eisenbahn-Renten-Bank auf die 4 °/oi ._ Die eingereicht: “Akti : g 5 arts ü i 78 000 Aus\{luß der Liquidation, von der | Verlust 1918/19 . 404 821/33 ¿ol “worden ist, ausgegeben. j g g L A o/Uinen Sblicatonea M s De BCSN e avis alten Aktien werden nach der Abstempelung zurüdck- E E 1 077 330 Lo A Po Waaren-Liquidations-Casse in Ham- | Perlust 1919/20 : e 328 555 01 2014 258 ._ Die Bezugsstellen sind bereit, die Verwertung von Bezugsrechten zu über- | Zinsraten innezuhalten, so daß also stets 5, Fhterimsfeine werden niht ausgegeben. Die Ausgabe der neuen Aktien Brunnen- und Kläranlage Anleihe Tinzer Brauerei . | 186 500 burg übernommen wird, 0c A 4 282 662/42 nehmen. i “i der ältere Coupon zunächst eingelöst wird. findet bei derjenigen Stelle, bei der die Anmeldung erfolgt if, gegen Maschinen Genußscheine Tinzer Händigung e E Mer erobti j Januar | München, Augsburg, den 27. November 1920. Frankfurt a. M., den 18, November Rückgabe des quittierten Anmeldescheins, dessen Ueberbringer als zut Eismaschinen- und Kühl- Brauerei 166 500 1920 ab dividendenberecti ‘ellschaft Aktienkavital U | 500 000 Deutsche Bauk Filiale München. Dresdner Bank Filiale Augsburg. | 1920. Empfangnahme der neuen Aktien legitimiert gilt, nach Fertigstellung be: anlage Gesegzlihe Rücklage . « . | 340 000 Aktie der O, 2500 Sia N 3 782 662/42 Deutsche Bank Filiale Augsburg. Der Vorstand. Aktienurkunden statt. Hietüber wird befondere Bekanntmachung ergehen. Clektrische Anlagen . Besondere Rücklage . . .| 199816 zum Nomina E der M flerbank Ae î 7359 6E [389827 L. von Steiger. Dr. Sulzbach. Berlin, den 27. November 1920. Lagergesäße . « . . » Nücdcklage für Ünterstüungen 146 076 gegen Ne nal A G a 1200 4 7 R 7 E s 16 707 L a Ae t Gewinn- und Verluftrechnung am 31. März 1920. Habez.

Die Generalversammkung unserer GesellsGaft vom 15. November 1920 [86505] Sftien-Gesellshaft vorm. S. GladenbeX & Sohn, Bildgießerei. Versandgefäße . « « « « - Talonsteuerrücklage . . . . 1 t A Soll. u. a. beschlossen, das zurzeit nom. 4 3 500 000 betragende Aktienkapital um a Vereinigte Vrauereien National Hugo Loening. Felix Görling. [88578] Betriebsgeräte . S Ae en „für, aus- 193 110 L Ce E A A A H |d 4 2 500 000 dur Ausgabe von 2500 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien & Friedrich ee 8 A. - G., | [88086] R e Ï A bsreibun A uf dlé Diejenigen Aktionäre, welche an der Ge- | Rerlustvortrag 1916/17 . . 51 052/59} Verlust 1916/17 51 052/59 M E es a a erhöhen. Die neuen Aktien nehmen an der Dividende vom | B Thea 3 V, Gußstahl- Werk Witten. S unv eltneo Ny Fordanitigen 378 736 hee a E N Verlustvortrag 1917/18 . . | 1230 396108 E h : n En e a 1. J t Ä : | raun eia. Bilanz pro 1919/20. G / } : __ Ford “132 037/84 | haben ihre Aktien in der Zeit vom 1. bis | Berlustvortrag 1918/19. . | 404 821/33} Verlust 1918/19 . . « )4 821/33 Die neuen Aktien hat ein unter Führung des Bankhauses A. Falkenburger, Bei der heute von dem N Notar z R N E uui dei zum 11. Dezember 1920 bei den T e 700 GOES 4 k ibahnwagen Li 160 000|— | No Len TEEE Mar n E RLOI:| Ainsen . ... .| 6108840 Verlust 1919/20. . 328 555/01

Berlin, stehendes Konsortium mit der Verpflihtung übernommen, hiervon einen | 2, iedrid Nesji Betrag vont .# 2000 000 den Aktionären der Gefellsdaft derart zum L ; Fuftizrat Friedri Nessig vorgenommenen i Ñ i M9 Eisenbahnwagen . . - - j e “A i burg, Große “e S jaf rt zum Bezuge anzu- | 23. Auslosung unserer seit dem 1. April | 1. Grundstückonto: | g E E 620 500 e O e Gltatinabie Abschreibunge a M 10D TTODD

Bieten, daß auf je 4 3000 alte Aktien zwei neue Aktien von nom. .4 1000 595 mi nel e Arits C 3 i z : : S N ¿um | 18 0/ / 2 Saldo am 30. Juni 1919. 4 586! ü ; 3 mit 40/9 verzinslihen Prioritäts 30. Juni f 1 584 586! Bol und Wagen. . « - rundstüde iner Stimmkarte vorzulegen. Betriebsverlust 163 689/66

|

O

Kurse von 130% bezogen werden kann. : ; T G 2ugan 1919/20 ar » | c Pry auf, d Ta fordern im Auftrage des Konsortiums dic Aktionäre unscrer Gesellschaft vit E : E a 2 E D L O e Darlehne und R U eo E 188 0 Hamburg, den 18. November 1920. 2 014 825/61 2 014 825/61 ; das Bezugsrecht unter nachstehenden Bedingungen auszuüben : 16 Stü Lit. 4 je .4 1000 Nr. 54 Saldo am 30. Juni 1919. . . 1352442 “Außenstände 2 202 094/02] Ausgeloste Shuldverschrei- MEE Sea Der Vorstand.

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis | 55 78 79 86 75

/ i icfelich i i i 20909 86 97 139 140 149 175 237 BUOalg Pro I 94 513/26 Wesel u. ungen 55 500 7 j

Pause A. Felkenburger, Wed e Boemen i port dem Bank. | 239 288 289 811 314, , 4513 Bankguthaben, Wes 773 997/27} Unerbobene Anleibezinsen . | 21 380/— | [85763] Niederrheinische [3471] MPafssauer Grafitwerke A.-G. Bilanz am 39. September 1920.

bause A. Falkenburger, W. 8, in Bremen bei dem Bankhause! 8 Stück Di : e 8 T6 95553 Kaff 11e T rger, M Bankh 8 Stück Lit. V je .4 500 Nr. 404 H rot a E as .| 360 747/80} Unerhobene Dividende . . 2 995 g Sie Aen Jür weldfe von diefe Rei Cetraus U Gta wf N t Sire M E u 3. Maî E R «1217 043/22] 1 229 912/— Bürgschaften f 192 950 Biriidalten E . 52 7e Güter-Assekuranz- Gesellschaft | fs K 4 | 4 md ohne ewinnanteils{einb i i j 7 7 h "S unt A orausbezahlic one . l 2 C Es 8/0 S ° f tiva. p i: G

gefertigten Anmeldeschein, tele ei den Baluroftellei chatte i: ‘mit dis L April 1921 n iet Zal A S L E i i: C 130 GSDN Vorräte N A N : 200 296 Hierdurch n h die Aktionäre Fine und Zubehörungen . . « « e. + N E 8 33 s ved

, -tummernverzeichnis am Schalter der Bezugsstellen einzureichen und werden | ab die Verzins ufb3 3 j ———ck i S ; E llschaft d 1 S, De- | Abschreibungen S E x ange jen und w sung aufhört, gegen Rü- O T O33 7313 unjerer Gesellschaft zu der am S. 81/09 dee: Sébaliera der Beggolscllen prorisiontsiei eit bi Taae Ei ian | gabe der Obligation nebft Anweisung und o P . | 309 820: 2291: S ntid 6 763 373/92 | „ember 1920, Nachmittags 3 Uhr, | Kassen- und Postscheckbestand Es 22 873121 : ¿ Cg Bieren die Aus- | nit verfallenen Zinsscheinen zur RüÆ- | 4. Gerätekonto: | S So: Gewi s _——: tr ge li S A A S Gaben j 34 231/37 Î S 30. J t / | E aße 1 in , 5 S 99 76117 Saldo am 30. Junt 1920. - : - . 1 4 755 525/60} Ertrag . « « « « e « - -| 9183 094/13 | ordentlichen Generalversammlung Schuldner P

76 |

übung des Bezugsrechts jedo im Wege des Briefwechsels erfolat, werden söahlung, und zwar: in- Dresden bei der Allgemeinen | 5. Mobilienkonto: y Aufwand . . mit nadfo1gender Tagesordnung ein. | Verlustvortrag am 31. März 1920

E O Grei rtne Lan in O Bee - Bei Ausübung des Bezugsrechts, spätestens am 13. Dezember 1920, ist der De it- ; Salì 30. Junt 1916 i „j 226 791 E Sre S Su a O S 3 ags Mage. . | 200 776/77 | __| 1. Erhöhung des Grundfapitals um drei | Gewinn vom 1. April bis 30. September 1920. . A FTTT ; 5 183 094/13 5 183 094/13 Millionen auf sechs Millionen Mark | Nerlustvortrag am 30. September 1920 236 408/49 TTT

Bezugspreis mit .# 1300 für jede neue Aktie einzuzahlen. Die Kosten der i : i ; i A teilun ; : »ro 1919/29 . zwischen den Bezugsstellen und den Bezichern zu wehselnden S(lußnoten| in Leipaig let rie Allgemeinen DUEO Es i a trägt die Gesellschaft. l : Deutschen Credit-Austalt AbfHreik : | durch Ausgabe von 2000 neuen Aktien 1556 891/41 - Veber die geleistete Einzahlung wird auf einem zurückzugebenden Anmelde-| in Braunschweig bei der Braun- Abschreibung Ge v O Sn der am 2. November 1920 stattgefundenen Generalversammlung wurde zum Nennbetrage von je 4 1500,—, sein Quiktung erteilt. Die Aushändigung der neuen Aktien nebst Ge- schweiger Privatbank A. G. und | $ Waren und Betriebsmaterialien . . E : dem Aufsichtsrat und Vorstand Entlastung erteilt und die Ausshüttung einer von denen auf je drei alte Aktien je | winnanteil- und Erneuerüungs\cheinen erfolgt 1ach Bekanntgabe bci derjenigen an der Gesellschaftskasse. 7. Debitoren i ' ? 47 213 6948 Dividende in Höhe von 8 9/ beschlossen. Die ausgeschiedenen Herren Bankdirektor zwei neue Aktien den Aktionären zu | o(ktienkapital . 2 N 500 000|— ._ Stelle, bei welcher die Einzahlung bewirkt wurde. Der Anspru auf Auszahlung der | 2- Kaut 5 aul Böttcher, Kaufmann Albert Bruno Mälzer und Buchdruereibesißer Carl je 4 600,— angeboten werden jollen. | [äubiger . 1 056 891/41 9. Die Vermittlung des An- und Verkaufs des Bezugsrechts einzelner Aktien | Kapitalfumme erlischt mit dem 1 April 1931 9. Cffeftenkonto . ae R Bode wurden wieder in den Auffichtsrat gewählt. Die Dividende gelangt von | 5 (Frhöhung der Einzahlung auf die 1556 891/21 übernehmen die Anmeldestellen. Von den in früheren Jahren ausge. 4 £0. Wechselkonto „eee ooo ooooo 571 569/83 heute ab bei den Bankhäusern Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt Lingko alten Aktien um 159/6 auf 25 9/6 des / Warstein, im November 1920. osten Nummern sind von Lit. A die {11 Kassakonto e 277 0095. & Co., Altenburg, Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig, Allge- Nennbetrages durch Verwendung ent- Gewinn- und Verlustrechnung Lit. A die : |— meine Deutsche Credit-Anstatl Filiale Gera in Gera-Reuß, Allgemeine sprehender Beträge aus den Reserve-| Soll. vom 1. April bis 30. September 1920. Haben. _

Warsteiner Gruben- und Hütten-Werke. E R R e N und / 56 793 23517: Bentsche Credit-Anstalt Abtlg. Becker & Co. in Leipzig und Allgemeine| {bydz der Gesellshatt. is E 3 Lit. un Passiva. ; L | Deutsche Credit-Austalt Abtlg. Dresden in Dresden zur Auszahlung. . Abänderung des Gesellschaft3vertrags Berlustvortragam 31.3.1920 9.014 825/61} Gewinn vom 1. 4. bis

(58159) H 569 jd nt i - elenenhaus L.-G. Trier. 969 noch nit zur Vorzeigung gelangt, | 1, Aktienkapitalkonto burg S.-A., den 26. November 1920 ; den P hen : 4 - G H worauf wir zur Vermeidung weiteren Delkrederekonto / E +424 Mea : : in folgenden Paragräpzen :. Abschreibungen 318 279/25} 30. 9. 1920. . . . . . | 2096 696/37 A Bilanz per 31. Dezember 1919. Passiva. | Zinsverlustes biermit höflichst himveisen. Rees A ¿e Altenburger Actien-Brauerei. (Grua (Grundfapits! u Verlustvortrag am 30.9.1920 | 236 408/49 mmobilien 334 397 37] Aktienkapital 10/000 Bercinidte A L 16 : 706 875/62 E gebühr), $8 (Berichtigung cines Drudck- 2 333 104/86 E os e O 1 A ; E A , 1 T Wertminderungsfonto : : 44 826/28 fehlers), $ 20 (Vorsiß in der General- Der Vorstand. : Mobilien . as 10 800|—} Reservefonds 42 000 Friedrich Jürgens AktiengesellsGaft. | versammlung), $ 24 (Wahlen), $ 29 An Stelle des bisherigen Auffichtsrats wurden in den Aufsichtsrat nsu

: V | E C s Konto für rückständige Dividenden . 31 560 [88135] é 7 Effekten . .. s 6 215/80) Noch niht erh. Dividende 525 Scubertb, Gerlach. Sun éfonto x : 90 39015: ; f N î i6 b Trî is itgli A 31

S e 8 215/900 Ne rh, Di 25 |— Löhnungékonts L 1 890 390/55 ih Töpel Aktiengesellschaft, Dberpöllniß bei Tripas.| (Mitglieder des Aufsihtsrats), F 31 «ewählt :

Serluft 22008) Diverse Kreditoren. . . . | 275 620 Georg Müller Verlag Friedr Þ g Í | fl, ; legter Absaß (Unterschriften), F 40 Bergassessor Dr. Max Wemmer, Essen,

] Ld Kreditoren L 27 917 836/53 e D | 5 kti f lf H i ch Gewinn- un Nouisteouto: a 9178 2 Aktiva. Bilanzkonto per 30. Juni 1920 ——ck M egan ung). ies rau Anna Lan eine N müßt 398 145/73 358 145! ienge e a inden Bortrag vom 30, Juni 1919. . e 0 A120 s n F Per Wesel, den 20. November j Boer Divektoc Jar Sangheinrid, Kropfnüßl. D Vewinn- und V nt Dezemb it. 5 Reingewinn pro 1919/20 «e 1.738 79 188 9267! i üd L 50) Aktienkapital . . . | 320 000 Der Vorstand. Der Vorstand. ———— er Al Degember 1919. ati e Bekanntmachung. ————— fabren E 80} Hypothek 65 000— | Chr. Luyken. Korten. Pischon.

A [A : zZ Dic erste ordentliche General- ; | L 35/75 N M 85 548 35 Reservefonds . . [88134] D L v “s | ve : x Gewinn- j abrikfgebäude . « - ' : ° . . M | ¿Sf Sadevertas e “a8lOO|erhmmgamg unserer Gelelifaft, Ju der ua anb Berlusitonto pro 1910/90. Sa N eciónng S s : Hildesheim-Peiner-Kreis-Eisenbahn-Gesellschaft. S E ina Lion Alktcolinie A eas ch findet statt am 18. Dezember 1920, Soll, M | Arbeiterwohnhäuser „6 40 849,30 Tar ti R E E (880! üd ani Aktiva. Bilanz für den 31. März 1920. Vassiva. M Svihng von Déobitien 4 1 00 H E Iu a 26 | Nachmittags 3 Uhr, in München im Generalunkostenkonto . 707768 29/0 Abschreibung „817, A inaewinn., L 201/708 Hamburg-Südamerikanische R E DTE E g ck S Ope oe L N o p 201 Notariat V, Karlsplas 10/1. 2. , Abschreibungen : C d j A T 197,10 L s Dampfschifffahrts-Gejsellshaft 4 7301 ienkapital: G 75 654 : : —_— S ar!8plag 10/1. / A Gobzude L | Maschinen . « « - 16 165 95 ami / * |1. Bahnanlagekonto . . . | 2574 730/29] 1. Aktienkapital: - Trier, den 25, Funi 1920 3 in agesordnung: j B Nai ea QLCOdA | Zugang + +* n Außerordentliche Generalversamm- * Mertpapierekonto . . . | 123 840 Stammaktien Lit. A. | 1475 n , 4D “V. : . Vorlage der Berichte des Vorstands ) Maschinen - « « . 309 820/25 | „Æ 33 663,39 lung der Aktionäre am Montag, den | 3 Materialienkonto . . .| 875188 Stammaktien Lit. B. | 665 000|— Der Vorftand. und des Aufsichtsrats für das Ge-|_ 0) Mobilien «e ae e0 e 3633/15} 530 49682 +-109/6 Abschreibung „3 366,35 20. Dezember 1920, 12 Uhr Mittags, | 4 Bürgschaftskonto . . . | ‘730000 | 9 140 000! : [häftsjahr 1919/20. D y Reingewinn E a ae E E O 7988 926/79 Merkzeuge L in der Hamburger Börse, Saal 26 . Debitoren 250 136 Anleibekonto 948 643/16 Lüneburger Kronenbrauerei Akt. Ges. zu Lüneburg. | winn: “und Verlustrechnung sür das | Erneuerung e folgt verwandt wind: | Kontorutensilien : (Abonnem gesorduung: - Im voraus bezahlte Vero | gas ?: Bligichaftstonto : : - | 30 090 Aktiva. Vilanz per 30. September 1920. Passiva? eNoltene VUPaNolahr und Beschluß- Beamtenpensionékasse E E S N Se rbeliand: N i 80 550 Antrag des E und des Aufsichts- | 7 Hinterlegungskonto Et feata A 305 265194 Liegenschaften . 348 251|—}| Aktienkapital 600 000 : Beschlußfassung über die Gewinn- Ünteriäbinata a T E s D Im voraus bezahlte Feuerversiße-) 02 1 G o O bavials bus) C O E. 2 62 579/88 Muh o Gefäße - .| 151 201 Obligationen u. Hypotheten | 104 220 Rae frbas 1 U | Bad Eee S | * "Debliotn #01 112,2 A ee Vorigdattien Dispositionsfonds - . | 31 209/48 E L ¿ „N 834/—} Reserven 1md Erneuerungs- Ns für das 1. Geschäftsjahr. | Vortrag auf neuc Nechnmng ¿ «« « .„. S 79 Bankguthaben . ._- 55 909,75 | 527 022 lativer amo s: e E B Rückstellung für Ab- | Bank. 2c. Guthab 922 686,200 font8 e} 169310 PEtung boy Ueber bes Bors [T7355 920/79 ; L Uo Bezugorechis der Aktionäre. Fest E O e e 2. Guthaben und | Verschied. Nüdstellungen . 57 399 [lands und es Aufsichtsrats, | p——5 Vorrâte S To63 398 Bezugsre Min: tfurses der Aus sondere Aufwendungen ertpapiere 374 163/01} Kreditoren . 434 652/33 | 2% Meuwahl des Aufsichtsrats. : | (15 947 163 1 063 358 Fa legung des Mindes, 2A ichts ts ur Verfügung des Auf- | 202 036/16f Reingewinn inkl. Vortrag. | 57 819/5: « Grhöbung des Aktienkapitals von Saben. : | | Debet. Gewinn- und Verlustkonto Kredit. gabe. Ermächtigung des Aufsichtsra E _| 206 40708 |

I 0

S0 9. 0-0: S S .

SlalS| Il

D C D _—]

Dot —]1 G C: 50 f

D D E! a C D

A E SIES

zur Bestimmung des Zeitpunkts der 10. Tantiemekonto . . á 000!— Ausgabe und der Begebungsbe- 11. Gewinn _40 74227

- 9 Millionen Mark um 3 Millionen Bor Nnyf A) C, 13 c 55 19681 1 423 331/66 1 423 331/6€ auf 8 Millionen Mark unter Aus- D Per Ota vom 30, Juni 1919. 45ó 1267 A M A Per s 18 . E “e -: "1 2 F U L * L s Debet. Gewinn: und Verluftrechnung per 30. September 1920. Kredit. S dle 2 Mao A E s ; A ten Lobnkonto : 1 aa 4 Stu 1918/19 : H 51661 / Md des Statuts, und zwar des 3 078 864 74h 3 078 S6474 E ; er Aktionäre; Festseßung der Mo- / Bruttoüb des Betriebes pro /9 3 844 892/42 Betriebsunkostenkonto « - . | 2. Aenderung des , und zi 4/7 Z 078 86417 An Unkoften 640 730/21} Per Gewinnvortrag . 50 dalitäten der Ausgabe. NRUCTINEN De Detriches pro 1919/20 2 =— L ; 265 143 3 (Berichiigung der Ziffer des tis r den 31. März 1920. Gewi y Gage eimoen A 1e S E Fabrikationskonto A 792 789 4 7. (Erpebuns des S 4 der Statuten 15 947 169/22 - Handlungsuntost r L nos e Zulässigkeit der Verlust. Gewinn- untd Verlustkonto für den 31. März 1920. Gewinn ü inn 57 819/5 Frhöôöhung des Aktienkapitals). Durch Beschluß der G 7 ing v ist die Dividende fü? \chrei : : S ; S : us de 814 939188 : 814 939/88 sa Zur A an v M aeralbor: das Geschäftsjahr (A L, Zuli 1919 big 0 9 1920 zuf A | a T3 Fabrikgebäude 1711 ; abe G e A Crads g Mgen E A 353 M Bahre 19189 dag W 473 44 î Ç S4 Id mm1lu i â x = 5 m t I t ats ¿ a e/FU L E "” E QEE r Fd L L L Be ASE DAT T ebst De vorstehende, von dem becidigten Bücherrevisor Vè. Fette revidierte Bilanz | retigt, welche ihre Aktion nebst a: E 0G. 2 eilte a s f L : : - 10 9% auf Maschinen 3 366,35 zu 1 erforderlichen Ergänzungen). 3. Grneuerungsfonts s E R 1 T “rf M gs n M Nee h A Eur Be von perzeichnis s testens am dritten Tage | festgestellt. Dieselbe ist gegen Einreihung des Dividendenscheins Nr. 39 resp. sl, 2 0/oaufArbt.Wohnh. 817 Ot De Caen L Us a L T n ‘abge- di

j m ch2. - nber D. J. eneralversammlung ge- | vor dex Gener ü 9 : “Rot r a R : E G G E U egen Dintlertégu E t c | nehmigt worden. Die Dividende in Höhe von H 60,— pro Aktie ist vom 22. No. weder an der Kasse Ver Gelenis ein 2 En f E Ee ei ir. & Co. in Köln, Reingewinn . -. - 231 753 T7517 190/10 17. Dezember 1920, 1 Uhr Mittags, gebene Keroslampen . 1 2922 enter O e e E Beorein, bei der Hannoverschen Bank oder | München, Elisabethstraße 26, oder bei 2. dem A. Schaaffhaujen'schen Bankverein, Akt.-Ges. in Köln, 1 121 490 L 121 490 in Hamburg bei der Norddeutschen | 6. Tantieme an den Auf-

n ass des A d pel zahlbar. E, R der Kommerz- und Privatbank, A.-G., 3. der Bergisch - Märkischen Bank, Filiale der Deutschen Bank, Die in der beutigen Generalversammlung für das, Geschäftsjahr 1919/20 auf| Bank in Tur, A sichtsrat .... FARSk: wurde Herr L Bar uffichtsrate au3gesciedenen- Herrn A. Lindenberg | Filiale München, oder bei der Bank- in Elberfeld 4 159 fest fe te Dividende und 4 50 Sondervergütung gelangt sofort mit | in Berlin bei der Direction der |7. Gewinn... ... 74 jan Barmen, gewibit. Zum Borsigenden des Aufs (htarats wurde Here Dr. A Spihe, er bei tee B e D Minen) 4, dem Baxmer Bankverein Herren Hinsberg, Fisher & Co. i 10 460 veo Dividendensgeine Nr. 9 bei der Gesellihaftstafse in Oberpöliniy | Disconto Gesellschaf 712 423 10 4B : , S : + 9 y L r. U. SPlter, | oder bei der Bankfirma E. u, F. weist: : N a 5 B E den 22. November 19: heimer in Müuchen Siient baben, 5. den Herrén Wietex Levy & Co. in Berlin L in is, den 22. November 1920. Chendaselbst fann auch vom 3. De- Gisdeshain De Dirt, A

Sau Aale A i u München, den 25. November 1920. 6. der Direction der Disconto-Gefellshaft in Berlin, erpölluit, den 22. November 1950. zember 1920 ab der genaue Wortlaut aut N. gal : Dr M Il: Aft, Ges, zu Lüneburg. Dr Der Aufsichtsrat. [87631] , den 24, November 1920. : : Friedrich Töpel Aktiengesellschaft G a a emen wae | Gail Ted ifi aus dem Aufsi israt ausgeschieden Herr Oekonomircat Cael zu / . Bresgen, Vorsizender. Die Direktion. ) j W. Budermanu. Der Vorstand. Grote T Clauta; neu eingetreten ist Herr Gu er Adolf Grote în Clazen,

S 1A

, ; nto . 5 569 rbeiterwohnhäuserunkostenkonto Ses [Amortisation] von Aktien)

A O N O t A E R R I U a R E E