1920 / 272 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\

Bekanwtmachung. : Die deutsche Regierung beehrt an die alliierten Mächte die ing und vou ranfreih einen ebenso großen Kredit er- N E ; Auf Grund der Bekanntutaung zur Feralallug unzuverklä Bitte zu richten, die im vorstehenden behandelte Angelegenheit einer | halt oh habe Sa allein bis jeßt 6!/2 Million Pfund ortvegett. Ga M Ls ; s H: Personen vom Handel vom 23. Septe 1915 RG S 5 erneutén Prüfung zu Sie, Sie gibt der Erwartung Ein, E bezahlt. Von französischer Seite habe man vor- stel uy Storihing wurde gestern den Eisenbahnanae- | E d F. G bgt S eas 4 Unterhal tung | _ Im Schauspielhause wird morgen „Fuhrmann HensÆel“ habe ih der Ootelbetriebs Aktien Gesellschaft in diese Prüfung sie dazu führen wird, ihren Beschluß vom 2. Okf- schlagen, Griehenland Smyrna, Thrazien und die Nordküste erten anheimgegeben, den Streik auszusezen, um die N Í Petriebslüot fe: 600.ao: Milli e E E chaffung der | mit Eduard von Winterstein in der Titelrolle und Margarete Nef B: 1s Borafecitene L, ber Bafis von sehen Tage | ete aufnbeten, Solien de Liean Wte Jt, e T Bg | hes Marmartmerres, ie m der Ariebendue ias Han aues M dne fue he Sismg, de Gehalidcge ties | Ka ieh f Un terf tuna, Sraene nue Mar Cu | 0 Went S E cte (p Leut [Sen T en Handel mi egenstanden de agltchen - | aud) Jeßt nt ‘eug s , Die An- i ; G i i i : ; P T T5 A0 ammer]blelen des Veu e aters Lee 2 wun Unger fat n Duo nf Wf Banbelaenlcs | gggnfes de Eff Meidung eines SHle geb i#o m | Ygn, bah der ania fonfientn sid diesem Ens an der S in Lntrag des Abgeordneten Clan | 2 88 ant neo dn I, He U r El ere | vid am Sonnabend, den 4, d.M, Metoti s Mühe dee anden, untersagt. unterbreiten. L g 0 E LEES Z | : mit D E: E neuczan s En OVET E506 707% / rh ng, Er- { mit der Drigina!beseßung in den Hauptrollen aufgeführt. Die Lulu Berlin O. 27, den 25. November 1920. Abschrift dieser Note ist dem Vorsizenden der Jnter- | F? feines Heeres widersegen Vir Arheren Mat üher- der Vorschlag der genannte g aud vodigóa Darauf wurde | maschinellen Anlagen 9776 Millionen (: 402 Millizer | Wte gnd Evfoldt, den Rodrigo: Emil Januings, den Schigolch: Der Polizeipräfident. Abteilung W.. J. V.: Heyl. alliierten Luftfahrtkontrollkommission mitgeteilt worden. A S Lo set dein der Türkei, was einer Revision des Stimmen angenommen. } mit 119 gegen 3 | oder 78,609/0). 1653 - - 430,222 Millionen einer Krauß, den Alwa: Naul S O “O j L Friedensverirages von Sèvres gleichkäme. Lord Curzon f ren Litauen trie äberiduß v n 731 für 20s Recinnagosahe 1913 war. än Be- a L Kaiser Wilh ti Ge dén ried n i: . 2 2 1EDS U? 73 [li C f 7 , . d A -= BekanntmaGung aeDeten des Zwishenfalles in Cuxhaven, „uo be: | 16 aladann Wer die au ne. wen ie erjolge, annehmen; Sab einer Mebung der „Litauichen Zelegraghew-Agentur | Lt sb H bei ert: Gesamehmabme don 2oflian Milner | Si Malta: (iebe, Beet e unh bes E fiziere belästigt wor nd, er Re1ch3- | ZUrU g Kontg Konjiauuins3, J E , ie na owno a : PHELERGge und einer Gesamtausgabe von 4778,s67 Milli E E L lan fenberger (Violine). Borgetragen wird Kirchenmusik von eis sei éine Sigzexsieng tretern der litauis g wma Kontrollfommission mit Ver- | betrag von 12235 Millionen Mark, Urionen d Borja F Ir Bach und Reger. : fich

gr r

_ Dem Kaufmann Angust Beermann, hier, Wagner- | wehrminister dem Vorsigenden der Jnteralliierten | denn die Erhaltung der gri ischen Armee straße 54/55, ist durch Verfügung vom 27. September d. I. auf eute (Tem itiiin schriftlich n Bedauern aus- | der brnar im Orient, Man müsse aber von Griechenla shlusses des Wa ierung wegen des endgültigen Ab- | Ueberschuß von 566,937 Millionen erzielt worden war. Der wirf: M N jo „der Bunidedcawecornnmg, r E H aesprohen und Bestrafung der Schuldigen zugesagt. | Sicherheiten verlangen: alle Offiziere und Beamte, die Die biaherigen Vors loo peLlandóvertrags verhandelt. Ablcsluß stellt fich also um 1959,013 Milliouen Mark S 268 09e Konzerte. S. 603) jeder H andel mit Lebensmitteln und | Die Kontrollkommission “hat in einem Schreiben an | mit Deutschland fompromittiert hätten, solen vet E und Polen „gegenseitig abgelehnt. Die Paget Sager mrn E E per E Em dunbsGnittlicher Betriebs- Dei E dki ide be S bvr ber Siigutabeiiió sonstigen Gegenftänden des täglichen Bedarfs das Auswärtige Amt vom 25. November erklärt, - fich | keine Anleihe dürfe ohne Kontrolle Uber De aué hi u nt- wegen ihrerseits einen Vorschlag gemacht, der jett L | in Wirklichkeit ergab ih ein Feblbetra t “20 ZEVCLYLEES) wic alliährlich mit einer dem Ernst des Tages angepaßten Mufsik- fvegen Schleichhandels untersagt worden. damit nicht Legntgen zu können, und hai laut | lihe Schuld „obgeschloyes werden. Kein Bündnis U Mann wird. Die Lage an der Front ist ruhig. , jeßt erörtert | 48 548 A oter 2 i Ln iben E DS S alfo aufführung unter der Leitung von Professor Dr. Georg Schu- Königsberg, den 27. November 1920. Meldung des „Wolffschen Tele +raphenbürds fol Ae S tai über ein sammenwirken mit einem ane lgen 14 070 4 Veberschuß zielt worben waren. Der B De Für zes m g En E standen die „Nänie von Brahms, das Polizeipräsidium. Wucherftelle. I. .A.: N i tf ch: Forderungen gestellt: 1. Ent). ‘uldigung der deutshen Re- | Staat dürften ohne Senezmigung der Ran L : * Südslawien. Rechnungsjahr 1918 wax also wesentliß ungünstiger als der | „R Ti L did B a a Sn I N c L E ¡und das gierung, 2. sofortige Entlassung R strenge. Bestrafung des | kein Abkommen dürfe wischen Griechenlan Senebmnlauüg dex Die Wahlen zur Verfassunggebenden Nati 216 Lw E zwar überhaupt um 1795,718 Millionen Mark oder | Solistisch wirkten Ilse Helling r N f E Diese °, estrafung soll dem Kom- | bezug auf Smyrna oder Thrazien ohne Genehmigung versammlung nah bisher eingelaufenen B ational- m Gua ral A O OMREEEE Betriebslänge um 44521 .# | Martha Stapelfeld t (Alt), Kammersänger Su viig D, c erihten im | 43/0, aus der Gesamteinnahmen um 50,86 4 oder | (Tenor) und Dr. Wolfgang Nosenthal (Baß) mit. Den

Festungskommandanten. ' - mandanten in Gegenwart der v.er beteiligten Ententeoffiziere | Entente oder des Völkerbundes getroffen werden. ganzen Lande ruhig und in O C 2 E F e: . i , i Í 5 7 ¿ E rdnu r. 313 0/ ß Ü 02 s ¿ - , y M 2 i verkündet werden, 3. eingehende Ünterfuhung des Znischen- Laut Bericht des „Reuterschen\ Büros“ haben seit Ergebnisse liegen noch nit r. aufen. Endgültige fapitals ‘um 12,0 e E E P bie Orgel spielte Fri a6. eimn L Nes l bie fe tet n Beamten, Gehilfen, Hilfskräften im un- | erstgenannten Werke, die schon wiederk an ielber Stätte zuf, , - Z wiederholt - an gleiher Stätte auf-

: Nichtamtliches. : falles zwecks Verhaftung und Bestrafung der Haupishuldigen, | Sonnabend in Cork Wiedervergeltungen durch Brand- j i | : eht Acht Ge- Türkei. eren Dienste und Arbeitern, deren Diensteinkommen aus | gefühnt worden sind, nit zu sagen. Auch diesmal konnte Rezuiceks

4. Zahlung von 20 500 Mark Ersay für die beschädigten | Fiftun gen, in beunruhigendem Maße BRge L a D ben Miet Bea . i aftshä ien in - stet. Der Schaden werde au ie i ; : Z en zausenden iebseinnahme: | i j a L 2 ; A 2 E E} s r Asbses de R A R sGastabäuser seien in Hnd al tbt. Die Brandstiftungen Diplomaten ale Gesenbie dee Cuegg nehmigung für folgende | InbresdurSscinitt beschäftigt 0E (darunter ÉSd weibliche) | zer muNtati intterefiantes, aber do& Al crstanbcorRei T In der am 27. Novenshher unter dem Vorsitz des ommission i ih der tatsählichen Vorgänge besteht | ; 3; T l aen Teil ‘des cs ; : e: : aris | planmäßige und 4201 (darunter 1 weibliche) / MEZO 8, t verstandeskühles Werk, Reichsministers der Finanz Dr. Wirth abgehaltenen Volle insofern ein wesentlicher Unterschied, als die Kontrollklommission S lis O ano E “November ent- für Nabib Bey, in Rom für Musiapha Reschid Pas e mas, zusammen 233 552 (darunter 1755 weibliche) At: May E E B O En G fn: E fizung des Reich srats wurde dem Entwurf eines Gesezes, | Anlaß zu der Annahme, zu haben glaubt, daß der Festungs- | hüllten Zerstörungsfeldzugs. Der Schaden laufe in die ebe) Mae 10 258 oder 4,6% mehr), 1358 (darunter 104 | seinem „Requiem“. Aus der Fülle des SHönen ber einzelnen U betreffend eine weitere vorläufige Regelung des Reichshaus- | kommandant es abfüchtlich unterlassen habe, die gebotenen Maß- | Millionen Vfund Sterling. 13 000 Ballen Baumwolle . mebr), 137 690. s E nidttes nische Gehilfen (413 | schnitte seien nur das Quartett : „Recordare, Jesu pie“, der ‘vuftig, halts für das Rechnungsjahr 1920 sowie den Entwürfen { nahmen zur Verhütung des Zwischenfalls zu treffen. Nach den | seien beschädigt. Der Anschlag war äußerst sorgfältig Parlamentarische Nachrichten. A Dienste und “par pa) Niliebea mte im | feine Chor „Confutatis maledictis“, das „Lacrimosa“, das Qued ») eines Gesezes über den Ersaß der dur die Abtretung | bisher vorliegenden, deutschen Meldungen ist dieser Verdacht | ins Werk geseßt worden; große Mengen von Brandstoffen Pee prouliiiSes Läubcageci S S1 0-% mehr) und 206 100 (dertates 49 270 weiblie) Aba Cs Ga Ar B das gervalfige „Batotas" hervorgehoben. Hier deutscher Reichsgebiete entstandenen Schäden (Verdrängungs- | nicht begründet. Das Auswärtige Amt hat der Kontroll- seien entdeckt, barunter Büchsen und Flaschen mit Petroleum. wucf eines Gesetzes n ad vie cbehat 4 a der Ent- | (88 393 oder 33,01% mehr als im Vorjahre), von denen 199 517 E L lenbetes. Cine geradezu abgeklärte Wiedergabe sh@bengeses y m e P ea E das: ommt dog E des Emplanges des Schreibens | Die Versuche, die Brandstifter zu verhaften, die von ihren An- betrejfend die vorläufige, Mas E L, r E, E LEOUouSs), 91 029 Bahnunterbaltungs- und 142653 | barten alten Gar Irre ulte an Demfélb Bea schäden in den ehemaligen deutschen Schußgebieten (Kolonial- | mitgeteilt, daß die. Untersuhung mlt aler Dec eugung L | i i ien jedo nur teilwei alts ¡ahr 192 e P 1 weibli E O En 22 9 Marmnter 00008 - i ademis ituts für rhödengeies) e) eines Gefeßes über den Ersaß von Kriegs- Ft wird, und daß eine weitere Mitteilung bis zu deren Ab- Sar P gehalten würden, seien jedo fe Lee 7 Ine f des Neberaes ber Min E M O O Fe 3 oe A “o mehr alo gin Vor- S Dee a Ax A Profe [ba E 7 E C : 0 : Z : ( 1 C ar- S TA po N 1 r BVetriebslänge 18,06 (dar- | d i t O Ea of E g Streët abges , was keit auf die bürgerlihen Behörd en nebst Begründung, unter 1,98 weiblide) Bedienstete (3,44 mehr). : L ven ae Gallus, Bat eon E A

Uniformen.

E od , Y 8 ee 4 4 : î M . . : hüben im Ausland (Ruslandsfchädengeses) vie Zustimmung | \ h e Peclengen der Kommission kann felbsiverständlih | e, ML dn i de D Tien ise, dab während BAE ; z 9 s Ea » _| nicht so aufgefaßt werden, als ob der Festungskommandant | 9 ger Quelle zufolge darauf zurüczufüh t L Simon, Buxtehude, und Drwenski. Köstliche Perlen deutscher Kirchen- Die vereinigten Ausschüsse des Reichsrats u Steuer- ohne vorhergehende Unterfuhung entlassen werden sollie. Es der leßten Razzien in Jrland eine ausgedehnte Sinnfeiner- Statistik und Volkswi Arbeitsstreitiakeit gesangskunst fanden hier eine Ausdeutung von hoher Voll LEO und Zollwesen, für Volkswirtschaft, für Verkehrswesen und für | ird vielmehr auj Grund des Ergebnisses der Untersuchung | Berschwörung aufgedeck wurde, die die Beschädigung von Di E SINESIONaIE, Aus Essen wird dem „W T “geda a neuzeitlichen Kompositionen vokaler Natur seien besonders B v Rechispflege fowie die vereinigten Ausschüsse für Steuer- und : 1 ; i : : ° | Negierungsgebäuden und des Parlamentsgebäudes sowie andere E vereinigten preußischen und bessisGen x & m „W. T. B.“ gemeldet, daß zwischen dem | Shumanns „Wo ist der Mens, wenn er tot“ A wn - R Navleka s ; entschieden werden,, ob und in welhem Maße ihn eine Schuld b: U T ; Staatseisenbahnen im R j ' Zechenverband und dem Kaufmännishen An- | Hiobs), „Die mit Tränen säen“ er bot (a8 deu Gesängen an für Verkehrswesen und für Rechtspflege hielten | trifft und welche S{hndung dafür angemessen ist. Schon jeßt terroristishe Akte zum Ziel hatte. Mitglieder der Negierung Nas d L im echnungsjahre 1918. gestelltenverband für Bergbau gestern ein Abkommen E » t ie mit Tränen säen“ von Kiel, das feingestaltete “Ber heute Sißungen, S muß aber gesagt werden, daß es mit den deutschen An- | und andere hohe Beamte haben Drohbriefe und anonyme tus Veccbalitts A E lder bie Ergebnisse des Betriebes | getroffen wurde dahin gebend, daß das Gehalt der Angestellten/von Ss ling Tenceiaten at tag a a L L i i i \chauungen unvereinbar wäre, dem Kommandanten die über Warnungen erhalten. Nechnungsjahre 1918“, der bet der Preußischen Verlagsanstalt, Gm 20 Jahren La n H, Gehalt der Angestellten von über | auf seinem Instrument. Alles, was g Br el s __ ‘Der Vorsißende der Deutschen riedensdelegation ihn verhängte Strafe in Gegenwart der beteiligten fremden Belgien. b. H, Berlin SW. 68, und auch als Drucksahe der preußifGen Kindergeld von 50 uf 100 Æ je E E e dos } Uer Hinficht zu leisten imftande ist, konnte er in feiner D-Moll- in Paris ist laut Meldung des „Wolffschen Telegraphenbüros Offiziere zu verkür|den. Daß Mannschaften Verstöße begangen e a E : der deutschen Landesversammlung (Nr. 3016) erschienen ist, haben in der Zeit vom | Hausstandsgeld von 100 4 je Monat ei eführt. : erhöht und ein Sonate zur Geltung bringen, die von wenigen feiner Fachgenossen angewiesen worden, nachstehende Note der Botschafter- | hab nd dafür bestraft d i t ießt fest Der Ministerrat ha sih mit der Frage der C 1. April 1918 bis dahin 1919 die in der preußif{-Hessi VBetri 2 : 2 SMANE- eine ebenbürtige Wiedergabe erfahren dürfte. Das tesbaus gewie] j ) jaben und dafür bestraft werden müssen, steht {hon jeßt fest. 9 des Mol E. dI preußish-hessisGen Betriebs- Nat einer v M. T. B.“ T T Í Das Gotteshaus war konferenz in Paris zu übergeben: Ç Marknoten beschäftigt und- einer Meldung des „Wolffschen gemeins{aft vereinigten Staatseisenbahnen einen Zuwachs von 56,30 km | „Tel L von „W. T. B.“ übermittelten Meldung des | mit andächtigen Zuhörern voll beseßt. Der Dirigent Dr. Fel i 15A h N ; L H ovemder fat Mir Mv Pfifabti: i Telec raphenbüros“ zufolge ferner beschlossen , deutsche erfahren, der aus\Gließlich auf das preußische Cisenbahnnetz entfiel Die eiue g A L o nd 00 T n der Bemiprial Hall gestern S, a Gaß wiederholte jüngst in einem Mittagskonzert in der Kontrollommission, einen Beläiluß De Pogo ere vom y Me, - dori: ebiet “e Dea I hát num Ä E n E tue lagen Diejer BAQAn E ani 1919 40 031 6 S l beige A L S arus Gute Man ar beiter rben d veranstalteten internationalen Eise L r G este. c, ‘das L febex Beifal Eb spielte, das De pvember miigelettt, wonadg te deutsche egierung T E In mehr auch au n ebiete des ch equi itionswesens un E ee S S : Me Mt, e 20 . den offentlichen Verkehr sowie 199 Tes - L / ayhnerionserenz Ib. ertreten waren 1 357 000 Eisen- rogramm seines kürzlich erwähnt L oh , DOS : 2 uni und Juli 1919 erfolgte Zerstörung v i D 5 E ¿; ; | russish-polnischen Konflikt die Krise im Ministerium Delacroîx : 6 km ohne öffentlichen Verkehr, | b D ck Z E E i nten, im Vlüthuerfaal veranstalteten den pitaiea e hp R E n E Tres d L D ÿ E Besagung Ns s die E, A Ma LgEN, Lai a N D lanen „O ik 4: Bee avon (a8 682.17 249,0 —+ 198,1 =) gene O Sein C L Lg A erin Srguzco, Konerts L ner Soupargelangperein, Diesmal waren aber gemacht wird. Der Beschluß bestimmt, daß die Interelltierte ufr- cirofen Mie A golf ; T las apbeublivo* mitteilt, soll 3 : Die Senatsk isi die das Geseß über. {es Eigentum waren. Von den st ilihen Vell 41,12 km badi- | lischen Gisenbahner Thomas erklärte in ciner Rede, der Krieg habe | Der Geheime Regierungsrat F "Obe buliat A Bee A fahrtkontrollfommission als Ersatz für zwei der zerstörten Luftschiffe getroffen. ie „4Volffs Telegraphenbüro mitteilt, E R Me QEUCIR o U, P A A vers öffentlichen Verkehr dienten, wurde Ent en Vollspurbahnen, die dem | das Ergebnis gezeitigt, daß die Arbeiterklasse aller Länd Provinzialchulkollegtum erläuterte vor B As e L E die beiden zivilen Luftschiffe „Bodensee“ und „Nordstern“ zu konfis- | Recht der Requisitianen, und zwar von Natural- wie von Dienst: | die Verwaltungs\prache durchberaten hat, hat bestimmt, ala Harint- uud 17 20.17 Iren 8 N T März 1919 22 791,4 km | si nit mebr ausbeuten lassen wolle. Jeßt, wo der Krieg vorbei | in sahkundiger Weise die 2 TS vor enn Deo * Mpeiien JLUs zieren hat; der Wert- der übrigen - fünf- Luftschiffe- soll in Geld oder. leistungen, entsprecaznd dem Artikel 6 des Rheinlandabkommens | daß es erst.am 1. Januar 1923 in Krast treten joll. Sie hat Hauptbahuen waren 5323 a4 L (93.2 enbahnen betrieben; von den | sei, fühlten die Arbeiter, daß zuerst die A en Wunden, geheilt einzelne Themen W illy W vmphonie von Beethoven, deren dul Neubauten etfezt® wérden. i ; und den Bestimmmzgen ‘des Haager - Abkommens u 1907 | ferner das Geseß dahin umgeändert, daß den Kommunen und 74,48%/0) jiveigleisig, 8&7 Kia (Gs D eingleisig), 16 974,8 km | und die Arbeiter miteinander versöhnt werden müßten. Hätten sie | Kirhenmusik auf dem Klavier Laus vom Institut für “Die Deutsche Regierung vermag nicht anzuerkennen, daß. ibr | von jeder. der all’ierten und“ asozierten Artneèn für ihre | den Provinzen eine Autonomie zugesichert wird, mit anderen. (izr) vier Leislé und 5:26 Icin (0 aa of ) nf E E km | einander früber begriffen, dann würden die Ereignisse der lezten | Konzerts war Wagner (Meister\in E Dep. A erste Teil des aus der Zerftörung der Luftschiffe irgendwelche Ersatpflichten erwadsen: | Bedürfnisse sowie für diejenigen der Rheinlandkommission aus: | Worten, es soll dur eine Sonderabstimmung in den einzelnen: et 16.650 51 km (96,80 9/0) eingletsi L e 1d uon daa ebene Jahre vielleicht vermieden worden fein. Das Ende des Kampfes sei | Die beiden Arien dér- Agathe aus ver gs ) und Weber gewidmet. konnten. Jhre- Auffassung in dieser Hinsicht is in der anliegenden“ } geübt werden. Die Requisitionen werden nach den Vorshriften | Bezirken über. die Verwältungssprache entschieden werden. Der zweigleisig. 4 9 166 (3,70 o) } jedoch noch nit erreicht. Thomas erklärte, er glaube, in England | Secinemeyer vom Deutschen Opernb. „Sreishüg* fang Meta Denkschrift kÄargelegt, die dem Vorsitzenden der Interalliterten Luft- | deg Reglements der einzelnen Besazungsarmeen vorgenommen. | vom Senatsausshuß eingenommene Standpunkt widerspricht _ Das Ankagekapitak berechnete sich Ende sei in den kommenden Monaten ein großer Kampf | Wie sehr folhe Konzerte einem Bedürfnis entgeg [Hönem. Auédrus, fahrt Miroll ommen e a E dur die Luftfahrt- Die Nequisitionsbafehle werden regelmäßig an die Reichs- der programmatischen Erklärung des neuen Ministeriums. wie folgt : : : E En es D a ias ie Gl di a Et ai Ui gemohnlice 1 der [Vier erdtüceuben „Fülle des Saales und der Andacht und Be- Lui 8 i : A L p 4 I G O e 28 L M , DIE G : ; A E h G 2 - - S t aoliken Vernon aber Tenn fh die deutsche Regiernng auf eine. vermögensverwalturig gerichtet, in eiligen Fällen oder wenn 8} : für Millionen auf 1 km Baßnlänge | siht, daß sie Wt länger mehr Lastträger zu sein U vi E N ernen, mit der die jugendlichen Zuhörer sämtlichen Nereinbarung zwischen ihr und den alliterten Regierungen bernfen, sonst erforderlich erscheint, an die Ortsbehörden oder unmittelbar Niederlande. e 2A x Font „Mark zuglei auch zu einer zweckmäßigeren Verwaltung der Bahn beitragen fölln (Cmiller Wa tb Dl Tg lange getn E Dreh eine Geltendmachung von Ersaßansprüchen auf Grund der in | an die semi ( : e oi S S 23,995 70 307 Tönnten, und für diefe Teilnahme in der Verwaltung werde der | in der Hochschule für M u qr qu er) veranstaltete Rede sichenden Vorfälle von vornherein als ausgeschloffen be- | erfolgt durch die ‘deutschen Behörden. Die Verordnung tritt | 6,5 die behandelnden Aerzte, Professor Hymans und Leib- - einen Vortragsabend mit trachtet N „muß. n En Le que E e am 1. Dezember d.. J. in Kraft. arzt Dr Sue Gas f olgende Mitteilung ausgegeben: Verkehr gierung mit Note vom 1. November Uverjandt 1 leiz S s a S Gez S4 : x : nit :rsten Protokoll über die Hinterlegung von Ratifikations- S __ Nah zwei in den lgßten Tagen aufgetretenen Anfällen von Derz- / im ganzen . . , 14 863,016 367 198 pers onal begrüßt wird und die Genossen aller Länder, i ie Triovereini S p: May D Laer am 0 Jauer 1920 unterzeichnet Laut Mittei zuständiger Sei : u schwähe ist der Zustand der vormaligen deutschen dabon preußisches Eigentum . . 14 436,918 368 978. man diesen Grundsaß umstoßen will, aufgefordert werden Bre iat De A L e An, Premyslav und do id eine Neihe von vermeintliGen Verstößen Deutschlands __Laut Mitteilung .von gzustän iger Seite gehen die Anträge | Kaiserin ernent bedenklidch. Der F uh rpark bestand Ende März 1919 aus 29 184 Lok, schaftltchWe Macht dagegen anzuwenden. , 1H D402 d Scubert m „M annter Meisterschaft Trivs von gegen die verschiedenen Waffenstillstandsabkommen, unter diefen Ver- auf Uebertragung, von Schuldbuchforderungen auf motiven, 54 832 Personenwagen, 15 177 Gepädwagen und 694 459 In Nom sind, wie „W. T. B." erfährt, wegen Lobnstreit Bindernagel san Lieder v Bri PePertiingerin Ert ees itößen auch die Ausfuhr von Luftschiffahrtsmaterial, aufgeführt und das Konto der Reichskasse für Reichsnotopfer in so Schweiz. Güter-, Arbeits- und Bahndienstwagen. Der Gesamtwert | keiten die städtischen Elektrizitätsarbeiter r on M führte einen Sopran a Ciolee To ae aus und Ebel. Lestere dann bemerkt: E ¿ _—— | großem Umfange bei der Reichs\chuldenverwaltung ein, daß Nach einer Havasmeldung soll die nächste Vollver- (Beshaffungskosten) des Fuhrvarks betrug am | den Ausstand Feireien, Durch Lieferung von Strom seitens. bér ins Treffen; da ihr Vortrag L Von Eiben Lo Prägung Endlich vermögen die alliierten mnd assoziierten Mächke nicht, die | ihre Bearbeitung und die Ausreichung der Annahmebescheini- | 7 mmlu L b Les S 6 f foil Séhlusse des Rechnungsjahres 1918 5 257,693 Millionen Mark, d. #. | Wêrke der Römischen Gasgesellshaft können eine eingeshränkte Be getragen war, ist man zu der Hoffnung Cert E ee E übrigen Verfehlungen gegen das Waffenstillstandsabkommen und so | gungen voraussichtlih längere Zeit in Anspru nehmen wird. [amm eung Es Völkerbundes im September kommende 35,40% des Anlagekapitals (14 850,648 Millionen Mark) der dem | leubtuug der Stadt fowie der Straßenbahnverkehr aufreterbalten | £ine glänzende Laufbahn bevorsteht. R E 1 CAOON were Verleßungen wie die Zerstörung der deutschen Flotte in | Ein Nachteil entsteht den Steuerpflichtigen dadurch nicht, weil Jahres in Genf stattfinden. u : öffentlihen Verkehr dienenden Bahnstreten. Im Berichtsjahre | werden. Infolge des Ausstands ließen die Behörden um Mitter ihr ein anpassungsfähiger Begleiter. Cinige T Ca LN N Scapa Flow, die Zerstörung des Untersceboots „U. C. 48“ auf der die im 8 453 Reichsotopfergesehes für die Annahme von 1. Jn der gestrigen Sißung des Völkerbundrats wurde kamen durh Neubeschaffung oder Umbau 1791 Loko- nacht die Werkeund Transformationszellen besegen. an gleiher Stelle der Männetchor Weelin spâter Es fich R ea Cu : eine Antwort der schwedischen Regierung verlesen, in der fie motiven, 1931 Personenwagen, 378 Gepäckwagen und 35 020 Güter-, | Längs der Transmisfionglinien wurde eine U eberwachun dur freunde mit gutem Gelingen hören. Der autaesButta TAanavoilt

Höhe von Ferrol und die Zerstörung verschiedener Unterseeboote in | =4,,,1 A : Anh s c [a i C ) . VOS N N Schuldbuchforderungen. an Zahlungs Säiatt festgeseßte Frist des si bereit erklärt, die von ihr geforderten hundert Mann sowie Arbeits- und Bahndienstwagen in Zugang, während 143 Lokg- Polizei eingerichtet, ‘die strengste Anweisungen erhielt. Städtische Chor wartete unter der umsihtigen Leitung seines kundigen Ehor motiven, 184 Personenwagen, 103 Gepäckwagen und 3053 Ingenieure und Pioniere führen einen Notdien dur. Die Be- | meisters Theodor Gervais mit Gesängen von Uthmann, Wi i

E N eo moda 9 tofo S " . . , der Nordsee, die zweck3 Ablieferung auf dem Wege nach England 31. Dezember 1920 gewahrt ist, falls bis zu diesem Termine n rucbl Offiziere für die internationalen Abstinnnungs- : “nzahl M3 l l A j Güter- usw. Wagen ausgemustert wurden oder zum Zwecke des Um- | !bung vollzog fich ohne Zwischenfälle. Berger, Karl Hirs, Matthieu Neumann, Karl Kämpf und Volks-

waren, ungestraft zu lassen. Deutschland verpflichtet sich infolgedessen: l I l Í n Hieran knüpft sich die Aufzählung einer Reihe von Leistungen, die | der Uebertiragungsanuirag bei der Reichsshuldenverwaltung 'ein- truppen zu stellen, Der Rat genehmigte den Tert des Berichts L O Wagen audganuiert wurden ee ua De N c C L . Von den Beschaffungskosten der neuen (und ledern auf und zeigte sich als eine ernststrebende, hohen fünstlerishen

l , Deutschland auferlegt werden. gereicht ist. 7 E ; : Gs e , : über bie. Garantien, die der Völkerbund gemäß den im Vertrag umgebauten) Fahrzeuge 602,750 Millionen Mark wurden 451,165 Wohlfahrtsþpflege. Zielen zugewandte Vereinigung. Den Tenören ist freilich noch ein

volleres Tonvolumen zu wünschen. Der mitwirkenden Sopranistin

Aus dem vorstehenden Wortlaut ergibt sich, daß es sich bei den Diese große ZaHl von Ucebertragungsanträgen und die r S : Ee 2 ge Nexret ten des Protokol t 10. Fanuc ine Art v Í A O ; : : 0E 1 08 B zwischen Südslawien und der Tschecho-Slowakei enthaltenen Millionen Mark aus Anleibe und 151 ,y0s Millione rup i i S eta FSidelte berei die allé Ansprüche, vie a Grund E E e L g L Tg aren Bestimmungen - über den Schuß der Minderheiten übernehmen einnahmen befteitten. hen und 151,5es Millionen Mark aus Betriebs- __ AusNew York wird der „Frankfurter Zeitung* gemeldet, daß | Dore Bus fehlt leider d : L e

e Gee Gicdenen Wafenstillstandsabkommen in ved zu erbeben Arbeitskräfte der Nel juldenverwaltung wird mög icherweise wird. Ferner - wurde die Bildung einer ständigen Die Gesamteinnahme der preußis-bessisGen Eisenb ein deutshe8Zentralkomitee mit demQuäkerkomit ibre größtenteils lyri eider der weihe Schmelz in der Stimme, sodaß d (C iCde i Nen) 194 San ne T aa auch die Zinsenzahlungsgeschäfte insofern beeinflussen, als mit M 2 af E fa tor m “Toll betziehs g d b L es VIC e L Jen Gllen ahn- zusammenarbeitet, so daß das gesamte Hilfswerk A h lec DTe groß el yrischen Vorträge keinen reten Genuß aufkommen Ra Nt L de N L etne der Zahlung der am 2. Januar 1921 fälligen Reih s\huld- | 2 Ï andatskom ma E beschlossen. ain L S an eien M “Millionen oe E 3549 ,526 Mil- | 98 Millionen Dollar für die Notleider T Of u Wbrinqung von E Es mitwirkende Geiger Maximilian Hennig wird dur dic obenerwähnte Begleitnote vom 1. November bestätigt. e R 2 f ; Ai _| sich” aus neun. Mitgliedern zusammenseßen, die vom Xaie Mark, d, h Bes Meiionen oder 1,64 //o wehr als im } esnheitlich wi illi T D RLOtIs 1 E e agen in Ton und Toni,

Dort beißt es: ¿ i bu Yainivn gor E N noch vor diesem Termin, aber | ¿rnannt werden und in der Mehrheit Angehörige von Niht- Vorjahre, auf 1 km durhs{nittlicher Betriebslänge 87 957 „& (1290 4 Lie DantfWen Kinder b fm illionen Dollar find für | größerer Reife entwickelt werden. Nene Drgelmasik a be Y „Die alliierten uny „assoztierten Mächte baben feltaen, den doch erst einige Tage später als üblih begonnen werden kann. mandatsstaaten sein müssen. Das Internationale Arbeitsamt e E E H L e Der! onen- und Gepäck- Kinder bestimmt. S be jiner Tonkünstler-Verein in E "ccisililian : ! j t i ïen, bev ; ff | % : P H. H : “e 561 Millionen Ma 2 67 9/, i Ì z in d i -W i BaNe e REi von Deutschland durch das Waffenstill standsabkommen wb ‘bie-Zusab- soll einem „Sachverständigen in die Mandatskommission (gegenüber dem Vorjahre —- 73,166 Millionen Fs L ae Kunst und Wissenschaft. P E oie. u aa A a [ G dähtnigkirhe verträge übernommenen und nit erfüllten Verpflichtungen geregelt : Hef} entsenden. Die Mandatsländer richten regelmäßige Jahres- Güterverkehr 2089,982 Millionen Mark oder 58,88 9% der Gesamt- Die im April dieses Jahres gegrü ; i G. Faltis, Karl Blessinger, Heinrich Niet s Ga und bestimmt ist. Die deutshe Regierung wird daher gebeten, dem L SUEEE berichte an die Kommission dur Vermittlung von beglaubigten einnahmen (+ 6,20 Millionen oder 0,80 9/0), im ganzen die Ver- | Zentralstelle für Del- Ee ou A No (tLiS e Eine Phantasie in B-Dur (Op. 16) gnd wel See e E zur Unterzeilnung des Protokolls über die Niederlegung- der Rati- Dem Landtag ist der Entwurf des Landtagswahl- | Vertretern. Der Siß der Kommisfion ist Genf. Sie hat das kebhrseinnahmen 3249488 Millionen Mark oder 91,55 % der | ersten Sißzungen abgehalten, in denen 1aut W gung hat ihre | waren die ansprehendsten Kompositionen; sie find klar digvoniert, fifationen ermä&tigten deutshen Vertreter unbeschränkte Vollmacht | gesezes zugegangen. Die Zahl von 70 Abgeördneten, die | Necht, technische Ratgeber heranzuziehen. Die Kosten irägt der Gefamteinnahme (+4 79,451 Millionen oder 2,61 °/6), die sonstigen | die uptorgane der Stelle, der Wissenschaftltche Aust zunächst | warm empfunden und melodish eingägli Minna Ebel. zur Unterzeidlnung des Protokolls zu. erteilen, das in Abschrift bei- | nach der Verhältniswahl auf drei Jahre zu wählen find "muß Völkerbund. TETAE Ns ras (Ueberlassung von Bahnanlagen und Leistungen zu- | der Verwaltungsauss{chuß si bildeten. V Si ibe Lie iben S ilde (Sopran), Hans Bassermann (Violine) und ri6 g O PRL E S Aue ie L S Bo nach der Verfassung beibehalten werden. An dem System der Tscecho-Slowákei E und Ler s@bicdene enba "Ei La los c Millio c De U LA Geheime Negierun srat Professor Dr. Thoms: agende dh iv Ei n On Séöpfungen ervor: Hiernath erscheint es nit angängig, überhaupt noch auf Bor- | 5 bundenen Listen ist festgehalten. Die Verbindun T 30-S . l ndere Einnahmen 043 Millionen Mar irektor armazeutischen iversitätsinstituts în Berlin. ende Interpreten. Einen genußreichen Abend beredtete der gänge zurückzugreifen, die sch vor der Unterzeihnung des | eng Fe r pi festgehalten. Die Derdindung von | . “Auf dem in Prag tagenden 3. Kongreß der t\cheho- oder 84s % der Gesamteinnahme (— 22,16 Millionen oder 6,7 0/o). | Zu Mitgliedern des Verwaltungsaus\husses wurden erlin. | Geiger Boris Kroyt, der in der Singakademie mit dem Prototo!1s vom 10. Jomuar 1920 abgespielt baten, Gine Aus. | Poloeite ber anzig Zahre alt ist und in Hessen wohnt. | [12 walischen sozialdemokratifcen Fartei {he L „ee zDe Gefamtausgabe, der preustió:bosiden Eiendahn- | Gebeimer Vegiermgbrat Drofesor Dr. Holte, “Geteimer Me: | fomenrte "ian! fene * Sees bente L2E 7 ba eris

; l alle sn : i g : ) j 4 11 ; n, E K 7) Ls j T Af 28 1 . , igte . t f . nahme würe allenfalls bei solchen Pat "noworten find. Die | Wählbar ist jeder Skimmberectigte, der-2 Jahre alt ist. Das | Festen La Der *hehechischen “fozialdemokratish E Mart (d 188as Dilianen over Bis 9 mber als im Bor, | fesmer- Dhermedinarat Profesor De, Viubner, als weile: | Kae Peru ein Vertrag ofenbars eue fon age musaltide Nachricht von der Zerstörung der sieben Luft Hiffe ist aber seinerzeit | Land wird in Wahlbezirke eingeteilt, die möglichst mit den Vereinigung der ts{checchishen fozialdemotrati)en Pf jahre), auf 1 km durschnittliher Betriebslänge 118408 H | lihe Mitglieder und “Dr. Weigelt für die M vifsenschaft- | Natur. Viel Bewunderung erregte er dur den te t

der Brésse verbreitet word ift ifelbaft v i 4 f Nach Nei l | Polach, der mit dem ersten Teile der Delegation aus Ruÿ- (—+ 45811 M oder 63,10 ° 100 4 Sesamtei i är die Oelmübleninduftrie Metau, | Und glänz i e Von Be

e Wresie rbreitet worken und is unzweifelhaft v or dem | Gemeinden zusammenfallen. Nah Vorgang des Rei chswahl: s D n 1 [ ) L er 63,10 9/9), auf der Gesamteinnahme | Direktor Benz, Bremen, für die Oelmühlenindustrie, Nets änzenden Vortrag der Symphonie espagnole bon LYalo. 10. Januar 1920 zur Kenntnis der Alliierten gelangt. Wenn sie | gesezes werden auch Wahlscheine ‘eingeführt. “iat I Bolfda T Zu! si | G D as : de L RIEEL (Zus Á e e A Gee en E eaten Q: Krets fr die A aetsettindustnie und Dr. Walter Crefeld, walt eh aale E N I She kl ubs gab die bekannte Klavierkünstlérin ß Fr sagte, de o elegraphenbüro“ zu ) j en Au ga en (Gehälter, Löbne, Kriegsbeibilfen, | die Seifenindustrie als Vertreter gewählt. Die Mitarbeit bedeutender fu er D he einen „Beethovenabend“, an dem sie die

ableute und der großen dustrien eu C-Moll-Variationen und drei Sonaten spielte. Es waren weihes

dewegen Ansprüche erbeben wollten, so hätten sie dies in K E ? d d N it aâte Gei \w.) 9026 s Milli Mark ober 42.41 0 fa ommunismus un® kommßunistishen Einrichtungen konne (g uerungszulagen usw. «2 Millionen Mark o 41 9/9 n zur Lösung der Aufgaben :

egenüber ens{aftlihen Zentralstede auf dem biete b i der | volle Stunden. Die Künstlerin stand technisch völlig über i Gebi emis efi ibe T: gabe und hatte sich in den Geist Beribabers mit tele SAR

dew Protoïoll um Se, E oder fer eien ree Prüfu den DPoriabre + 854d 030 Milli E Aeihnung einen Vorbeha machen müssen. a fie bei 1A feiner Hinsicht die Rede sein. Nach sorgfältiger rüfung Der orjahre 039 Millionen oder 72,64 9/0) aus, i der Verhältnisse fei die Delegation zu der Ueberzeugung Gal e s Artente 2 Gerbinellen Lee Unlauen, lutilchen, E * Seba Nen orsGung M g und andächtiger Verehrung versenkt, so daß d ai ¡e1 i i er Mitglieder die, Beteiligung an | der Variationen, der frisch dahinsprudelnde rfinduncaael bas F-Dune e der Sonata appassio=

U erla en Hre A Fe Anger: ct r V, A aa G ofibrita Ï d Frlaud Tedig etrachtet werden. Es exübrigt sich also, au en Lo nnicn und -FriauD. t de ia tntäaa Se Mi v ehe a 2 1 gekommen, daß der Kommunismus durch die bolschewistish Unterhaltung und Ergänzung der Geräte, Beschaffung der Betriebs- | den Arbeiten au Außenstehenden zu vi dea v wurde aglolen Sonate, die leidenschaftliche Wuch ; 1, C e, die leidenshaftlihe Wucht und Größ le | nata und endli die teils düstere, teils verflärte Mystik der lezten er

2 V ; S S Ft î - . . F 5 Privatperscmn. Die Bezahlung der Requifitionsleistungen Ueber das Befinden der vormaligen deutschen Kaiserin Sa aan sffentliSen 26,063 108 609 kommende Kampf eingeleitet werden. Die Eisenbahnerkonferenz nahm | Solisten. Kammermusik und Lied ? Ine 0) cine Entschließung an, in der die allgemei infü -Moll-Präludi an E en Mac Ne e ils 61 882 L ' eine Einfüh- | H-Moll-Präludium und Fuge, von Gerhard : Tru N es Ahtstundentages für das Eisenbahn- | der Orgel mit gutem Können gespielt, cróffnefe ‘pas ‘S

Inhalt des Beschlusses der Botschafterkonferenz vou 2. Oktober ui " E i ain n 1 A L e chen her einzugeben. Die deutsche Regierung kann es jedoch nit |, le Meldungen über den Jnhalt der Noie, beireffend | Methode nicht verwiriliht werden könne. Die tshechi]d stoffe usw.) 2751,915 Millionen Mark oder 57,59 9/ ; , | in gee ä : ? unterlassen, darauf binzuwelien, 20h fie, felbst wenn eine Ersa pflicht | die cka he Frage, die Lord Curzon dem I Kommunisten mögen nah Rußland kommen und in den ausgabe (+ 999,054 Millionen Cher b7 2 %). U. a. L Ber öffentlihurgen der Zentrelstbllo es 0e E are en, i

für die Zerstörung der sieben Lustschiffe bestünde, der Botschafter- Ministerpräsidenten Leygues überreicht en werdon von der | russishen Fabriken arbeiten, damit sie mit dem russischen Volke an Besoldungen für die planmäßigen böberen, mittleren und | hau“, Herausgeber Dr. Fahrion, Stuttgart Lia O Um- Sonate (C-Moll) ‘in höchster Vollendung Gestalt gewann Fonferenz niht die Befugnis zuerkennen könnte, die Frage des zu „Agence Havas“ bestätigt. ‘Die Ansicht der englischen Regie- | in Verbindung kommen und erkennen, wie elend es jein R H Beamten 411,221 Millionen Mark (+ 19,968 Millionen oder e f kleine Saal fonnte die ershienenen Zubsörer Part fasas lle feistenden Ersaßzes durch eine einseitige Entscheidung zu regeln. Au | rung geht dahin, das eine feindlihe Erklärung gegen | fristet und hungert. Die tschechishe Sozialdemokratie verstehe V an Wohnungsgeldzushüssen 72,225 Millionen (+ 3,966 werden aber mit dem Bewußtsein geschieden sein, einen A ist daran zu erinnern, daß die Kontrollkommissionen nah | den König Konstantin ohne Erfolg bleiben würde. Der | unter revolutionärem Kampfe L die Vereinigung àz1 ionen oder 5,81 9/0), an Vergütungen für Hilfsarbeiter, } vergeßlihen Einblick in das reihe Nachschaffen einer en tem Friedensvertrag nur berufen sind, die Ausführung gewisser Be- | Abbruch der diplomatishen Beziehungen oder die Ent- | Proletariats zu kämvfen und air eamcas im Namen Moskaus öhnen und Stellen zulagen, Dienstkleidungszushüssen für Unter- Theater nnd Mufik. | Künstlerin getan zu haben. Bedauerlih war nur d E stimmungen zu überwachen, daß sie aber niht das Necht be- | sendung eines einfachen G schäftaträg s A U mävbe | vie vroletacisce "Nota 5 O ten Sozialismus zu amte und Hilfsunterbeamte usw. 875,246 Millionen (+ 404,247 Mil- Im Opernhause wird m y Umstand, daß dieses Konzert niht in einem röße * Sat fißen, selbs Beschlagnahmen oder Konfis-| !! ga B s einfachen Ge|cha} rägers uach Athe x Wil e 1 y F Gen Hei jen zu sprengen, Den n Kongreß tonen oder 85,80 9/6), an Reise- und Umzugskosten sowie anderen | krankungen von Mitwirkenden, anst t bei De Nees, Er- | stattfand; man hätte der Veranstalterin eine, t usend Spfaa F ationeninDeutshland vorzunehmen. Es darf ange- | Ur zur Verstärkung des deutschen Einflusses in Griechen- | erschlagen und ium Fiamen Véoskaus zu morden. Per Ent- benbezügen 112,406 Millionen (+ 24,42 Millionen oder 27,79 9/0), | des „Evangelimanns“ „Bohéme“ att der angelündigten Aufführung | Zuhörershar gewünscht. Nicht unbedeutende Aula köpfige nommen werden, daß es auf einem Nedaktions»ersehen beruht, wenn land führen. Die Entziehung der Me Unter- | nahm gestern in seiner lezten Sizung eine Reihe von it | fa Kriegsbeihilfen und Kriegsteuerungszula en | Batteux, Hansa und den even S Ai Damen von Catopol- | die Pianistin Cesia Dische die fich im Be si Cafeti ge der Beschluß vom 2. Oktober eine Konfiskation dur die Kontroll- igung der Entente wäre eine ernste Maßnahme. Griechen- | scließungen an, in denen u. a. der Anschluß an die Zweite Di eamte erstmalig 341,74 Millionen, an Kriegsbeihilfen | beseut, gegeben. Musikalischer Leiter is dee Ra gnd Lüde | stellte. Sie verfügt bereits über eine ansehnliche Technik A fas _Fommission anotdnet. : E habe von England einen Kredit von 10 Millionen Pfund | Jnternationale ausgesprochen wird. A amte imNuhestand nnd für Hinterbliehene Urad. Á ng 7 Uhr. noestor tio ib ser is g ne E E Vortrag. lingt es - N ; ; e ; Á E Cnt E ' gen istig mehr zu , so wird