1920 / 272 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Beilage : EEE, ette 200er | CIFfentlicher Anzeiger. | | ine U zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

3. Verfäufs, Verrat /ngen, Verdingungen 2c. 9. Bankausweise.

4. Verlosung 2. von Wertpapieren. ; ¡ intei ßer- chi Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen. ITLe. v I : / : : 9 i s Akti j Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 #. Aukßer- f 10. Verschiedene ann * Ber L R E Mien auf RRe9E. Ad vem Bird. auf En Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H. erhoben. : n lin, Dienstag, den 30. November | 19 0

E

ÜUnter)uhu Len

.

j es - ; D Aufgebote. Verlust. e _ Erwerbs- und Wirt)chaftsgenosen'chaften. E” Befristete Anzeigen müfsen d r ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. Ner u Berrabta e erer N 4 E Öffentlicher nz eiger. s n ia Ee Ber

- Verlosung 2. von Wertpapieren Ünfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung.

- E / : ommanditgejellihaften auf Aftien u Ak E . ut r “p ta L z : n A ; t- | Re Q nuten minder- | unter Nr. 6 eingetragen gewesene Post im Sid Wiicrientaete T s 6 a i / s : 1) Untersuchungs- l S e e a Wi | Mgen Rima Leber e egenden, | Base Ioh, ‘Mqu Pa Wbeode e M S Le Lt [0 R Baveinntinen 11: Gevatancion Geschwister Oskar und Margarete Pricbe. Mannheim, den 16. E 1920. Qu A S a E ns ias e F ug L E ciea i a Des / ief - Der Gerichts Augu hlenen S ri tl- 4 7 6 ; D : aen. igen Doztbaferbant Utten-Geeliast i Amtdgerits, B-G. baben, welche genen 4% Verzinfung bein u A O Q A Aue efriftete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E 7 Darlehensfassenverein Löpsingen, e. G. : Au D i ópsi des othekenbriefes über die im : : Zahlungssperre. m. u. H. in Löpsingen, angelegt sind, O E Altona-Ottensen Ba 8 9 U A E S fie en ss S Pa an Stelle des Vor- | tragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher | 6. Nr. 583 Le Gs M gatte 3 A A ; 4 : N L > U Zwar rh 6 N ; latt 477, Abteilun unter Nr. ) A f b í B 5 Le Johann Duda in Ell- | namens Nahle die Vornamen „Käthe | aufgefordert, ihre Forderungen gegen den | für den minderjährigen Mathias Hesse

unter Nr. 100 978 CUOgEIMBIELENE eçabnen- | ‘Hr. Holländer in Berlin, An der Span- G ian L N S s A E pud Do N 2 Cs M den Kaufmann Lohannes Wilhelm ge 0 e, Cl- guth-Turawa, 2. Gârtner Stanislaus Kuß | Racha“ zu führen. t h Ne Var L E ing L Aa es E A L taianbee runs aa A G W dauer Brücke n briefs d -: | betreffs des angebli abhanden gekommenen ola Bleicher in Löpsingen, West in Gr. Flottbek eingetragene Hypo- lust- und Fundsa Elotia. au, 2E geb. Gogolok, in Marienwerder, den 6. November 1920. | meisters Theodor Ott in Altona späte- | 1920 für fraftlos erklärt worden. H L en Centra (Boden redit ktien R e a ec e A en, : rtreten: zu I 1, 2, T1 Das Aintsaericht. - stens in dem auf den 12. Februar Amtsgericht Ratingen.

» Mt ZURAL L S A a G : : s zu Ham- und 7 und V 2 dur< den Bürovorsteber | rx B c s i: | gem. $ 362 M.-St.-G.-O. aufgehoven. |gesellsGaft in Berlin vom Jahre 1901 Nr. 316 Neihe A verboten, an einen | Finlage von 2035 6 10 ÿ des Landwirts- 8. Rechtsanwalt Dr. Behrens zu H Zustellun q en u dergl a. D. Georg Kauczor in Oppeln, 4 T3 [88528] 1921, Mittags 12 Uhr, vor dem unter [88814 . 0.

[89771) q B s Berlin Serie X1 F 1615 über O [89140] ie in Nr. 29 des Deutschen Neichs- | Kauïmann Ernst Katenberg in Berlin- E A : D anzeigers vom 3. Februar 1914 T. Beil. V (lmersdorf, vertreten dur MNechtsanwalt Auf Antrag der Mittelshullehrerin a: L. beantragt :

a e 0 old f Boe fn C >er des ver- i : i : 205 ] : i München, ten 25, November 1920. | Serie XXX1V Ub: © Nr. 13249 über [anderen Jae at e G Pavietene | (gas Johan, Bleie jy 0er "eine | sorbenen E. M. Wr Varrath, das Auf, durdh den Radftéanialt Schifimcm in | gaborene Peter Luauli Zend ber Wie: | nberoumten Lufgeboigtermin bel diefe | ten? 1999 Lu eor Bn tem R E a A Sag 1000. Neutier Friedrich Kopier n N Tibesondio inssheine oder cinen | Gin 29. der Landwirts- | gebot des Hypothekenbriefes über die im [88212] Aufgebot. preln, zu T 4 durh den Rechtéanwalt | dorf ist dur< Anordnung des Justiz- | Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat U L der früh. 1. b. Divifion. vertreten dur< Rechtsanwalt Justizrat | insbesondere neue Hue oder elnen j Einlage zu 2949 A 10 $ der H Se S aradbud Altona-Ost Band 8 A R Piechotta in Oppeln, zu Il 2 dur den | int c ung Zultize | S T Unternehmer Wilh. Schade, Hagen, dem j 2E ; - T et en. je von tona a ufgeboten werden: I. Die Gläubiger: |* 1 O E ministers vom 23. September 1920 zur | die Angabe des Gegenstandes und des | SHneidermei Mm Ostw. Sander in Wusterhausen. Erneuerungsscein au8zuge E 6a tohter Maria Bleicher in ges, i) Bit 365 in Abteilung TIL unter Nr. 14 1. der Pest Blett Ir. 25 NUudiger : | Nechtsanwalt Dr. Hoheisel in Oppeln, Führung des Famili 3 Liebhaber | Grundes der Forderung zu enthalten ; ur- Schneidermeister A. W. Ostwald das. an e E 11]. Der Teilshuldverschreibungen der | Berlin, den 23. Novem b una 154 4. Sparbuch Konto Nr. 496 über i für den Fishhändler Eduard Martin Wil- Abteilung LIT Rr ot o Klein Döbern | zu I1 3 durch den Rechtéanwalt Dr. Manne- Zan Gti t &amiltennamens Liebhaber fundliche Beweisstüde fins t Urs rift, óbar Zablungsstatt gegebenen, von Aug. Ga- Kaliwerke Ummendorf, Eisleben, Aktien- | Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154. | &inlage -zu 21 4 75 H des Landwirts- | fr Guta urtiges@riebene Noa . für den Kaufmann | berg in Oppeln, zu I[ 4 dur den Rechts- n : in Abschrift beizufü Die Natblaßgläu- | wiki, Bölerheide Nr. 35, ausgestellten C s L E Qt Nr 21 D O E R S sobnes Michael Bleicher in Löpsingen. | helm Vorrath zu Hamburg g üitan zu Brieg von 4,95 ., | anwal i Amtsgeriht Opladen. in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläu- | Wechiel über je 200 .4, zahlbar am 9) Aufgedote, Vers» lber 1000 6. Lit © Nr. 036, 5037 über | (99141) Zahlungssperre. Der Inhaber dieser Sparbücher wird | Hypothek im Betrage von 1800 4, 2. der Post Blatt Nr. 126 bezw, 301 | vor Rechts, r DPheln, zu IT 6 dur | [38919] biger, die si nit melden, können, un- | [6. Auzust bew. 2. September 1914, für

< ) tober i ver ; i ; L «0 e den Nechtsanwalt Dr. Melcher i E 6 je 500 M4, Ut. D Nr. -6579, 6880 bis Sr D), des Arthur Stober in aufgefordert, spätestens in dem auf Don-| 9. Frau Anne Friederi>e Jacobine An Proskau Schloß Jurisdiktion Ab- zu 15 und V 1 dur S Der Herr: Justizminister bat auf Grund beihdet des Nechts vor den Ver- | fraftlos erklärt.

G : Gr. Scharrnstr. 85, wird | erstag, den 15. November 1921, | dresch, geb. Willöper vertreten dur den teilung II1 Nr. 1 bezw. 11 von 22 Nein- | Nalenti dds ‘T | der Verfügun bindlichkeiten aus Pflichtteilsrehten, Ver- : 5

2 f S best S ; ; , . h , ! ' : z E, n 22 Nein- ) gung vom 3. November 1915| 245; i S Ea Net Amtsgericht Hagen, Weftf, lust- unde ¡undsachen, Gens Sea x E E der Reichss{uldenverwaltung in Berlin | 4 Sinittags 3 Uhr, im Sigzungssaale | Rechtsanwalt Grau zu M o: Gi n talern von der für den Rentmeister Weber Gläubiger Mauer 4 E I[Td 2975 1. den Invaliden Paul mächtnissen und S berüdsichtigt N 4 ogen, O j , ee | betreffs der angeblich abhanden geëommenen | N, 9 des unterfertigten Gerichts anbe- | gebot des Hypothekenbrie?s er auf dem Hypothekenblatte Nr. 94 N die Inhaber der zu Il 1 bis 7, der zu | Sohann Szady in Herten, Ewaldstraße 70, | Fl. Werren, von dem Crben nur inso- E

wedel, vertreten dur<h Rechtsanwalt | S i tige C ld Band 1 _— EyriSditH 4 ( : Be (0, | weit hi c: 88817 Zustellungen U, dergl. Justizrat Dr. Max Hoffmann in Berlin, S I 8 cGèa Neldds (Kriegs: raumten Ausg ét bor Pen Si Wn N ile U A Nr. 6 zu E ar A Me II Nr. I[T und IV genannten Urkunden und die 2. ih S Franz L Szady in D ricdl ann Li N : Dur Aus\<hlußurteil vom 20. Oktober [83773] Zwangsversteigerung. E l ür S anleibe) Lit. B Nr. 4 200 549 über 2000 Els bai Kraftloserklärung u für n Anne Friederide Jacobine 48 Neintalern, auf die] “us V A s E R A A Diedrich Karl Sjady in Vbien E Gläubiger - noch ein Ueberschuß ergibt. | 1920 ist der Hypothekenbrief über die im

Im Wege der Zwangsvollstre>ung foll IX. Der Aftie der Bank für Bergbau verboten, an einen anderen Inhaber als g Willöper zu Altona umgeschriebenen Besißung abgezweigten Parzelle auf zeichneten Grundstüd>e, bezw. die straße 70, an Stelle des bisherigen Die Gläubiger aus Pflichtteilrehten, | Grundbu<h von Widminnen Blatt 206 in

L: 2 os L : ; | folgen wird. Personen, die an den zu V 1 und 2 be- ; : ächtni Auf ie die | Abtei i s 2 ; Zz ¡und Industrie in Berlin Reihe A | den obengenannten Antragsteller eine Lei- L 5 1920. | 3000 M Grund der Verhandlu ; : ' . „un Cs S mili Tam ili Vermächtnissen und Auflagen sowie die | Abteilung [Il unter Nr. 4 für den am 7. Februar 1921, Bormittags | Nr, 60832 über 1000 .#. Ephraim taa M Lewtrten, inobesabore neue Zins Nördlingen, den 24. November 0. tor Zigarrenbändler Gustay Adolf 1843 hierber Met n der Dei A neten Grundstü>en das Eigentum in de ea See O Gläubiger, denen der Erbe unbeschränkt | Nentier Sally Peysa> in W> einge-

10 Uhr, an der Gerichtsftelle, Verltn, Me & Sohn in Hannover. . : L : 8. Gerichtsschreiberei des Anitsgerichts. C h G Z h A pruch nehmen, werden aufaefordert cha: l j l 9 : E | s Neue Friedrichstraße 13/15, drittes Sto>- |- ae ‘Wechsels Hins N A A cheine oder einen Erneuerungsschein aus- e , E L T tee at M M Lendzin teilun Il! | spätestens in dem auf den g ‘März t Q sich auch auf die Ab- O durh das Aufgebot nicht E von 5000 .4 für fraft- wert, Dimmer 113/115, versteigert werden | fe[[t am 15. Dezember 1919 von der |? Berlin den 24. November 1920. [88778] Aufruf. 5 S r e lur Gau A u zug E Hristek Kamya | 1921, Vormittags 10 Uhr, vor dem A Ae es zu 2 Genannten. Altona, den 22. November 1920. Löuein, den 22. Oktober 1920.

das in Berlin, Fruchtstraße 37, belegene, | Landwirtschaftlihen Bedarfsartikel G._m. lmtsaerit Berlin-Mitte. Abteilung 154. | Der von uns dem Herrn Henry Apel | Hypotheke Nondorf, Kreis Pinneberg Zins da s [ern nebst 59/6 | unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 10, as Amtsgericht Re>linghausen, Das Amtsgericht. Abt. 3a, L. 133/20 as Nmtégerict, Abieiluna 3

im Grundbucle von der Königitadt | ß, H. in Berlin, zahlbar am 15. Sep- Amtsgericht Berlin-Véitte. ‘| ju Hamburg ausgestellte Versicherungs- buhe von Niendorf, ; insen und der Abteilung IIT unter Nr. 2 | bestimmten Termine ihr Necht anzumelden | [88220] i E : pad: deciatas blie /

U i E ; A rTTT ( 39 i i TIL N s : : i Band 131 Blatt Nr. 5656 (eingetragene G L R Na e Se ; heir Nr. 184 047 über 4 10 000 vom | Band XII1 Blatt 629 in Abteilung für den Häusler Gottfried Ender in | und die Urkunden vorzulegen, widrigenfa! Fi, tor X [88819] Bekanntmachung. (igentümerin am 1. November 1920, dem N SriedriGfliate A E S da O des, Llrmonadefabeikanten E 4 t ar 1912 is in Verlust geraten. | unter Nr. 7 für E a “ana Lendzin eingetragenen Post von 100 Talern | sie mit ihren Ne V I e C S LENG N Reiche in | „In der Au'gebotssache des Kaufmanns Tage der Eintragung des Versteigerungs- | Fruse und Dettmann, Hamburg, Schulter- | Joßann Wald in Feldki-hen bei München | Wenn ih niht innerhalb zweier Hildegard d L N nber dis in zu 9 °/ verzinslidhe rüständige Kauf- | die Urkunden tür fraftlos erklärt werdèn. |am 9. Oktober 1892 in Tatischau, führt | Berlin NW. 40, In den Zelten 9, hat | Friedri Reifert in Regensburg, vertreten vermerks: verw. Frau Nittergutsbesißer | hatt 37, Landwirtschaftliche Bedarfsartikel | wird der Neichssuldenve caltung in Berlin | Monate cin Inhaber bei uns meldet, eingetragenen Lub 4 Abteilun TIL gelder, 4. der Post Blatt Nr. 27 Kollano- Amtsgeriht Oppeln, jet mit Ermächtigung des Justizministers | als Nachlaßverwalter des am 9. Januar dur<h Rechtsanwälte Justizrat Dr. Alex. Adele Gutknecht, geb. Davignon zu Berlin) | (mm. b. H. in Berlin, Großbeerenstraße 51, | betreffs der angeblich abhanden gekommenen | werden wir den verloren gegangenen Ver- demfelben Grundbu) tin Sto0tee Frieda wig tung IIT Nr. 1 für die Luzie den 16. November 1920. den Familienhamen Pordzik. 1919 hier verstorbenen Rentiers Siegfried | Berg und, Dr. H. Fester in Frankfurt (R mgtes fe mdzeialezogs: dee Mur Jn Eo fe E | Spamen dor Se e D E fegafnde musfentger | Grille Gmno Sram zu Ulfona eme | N14, bey, V Dltseneef U. Ul 8 init bat fo Tol, den 20, Povemdes 120, | Sobeznseim pon, die Dobel 1 Hmtgge t n einein fe R er \traze Wilmer®dorfer Qaubperwatunge- | ¡nd dieser durh Rechtsanwalt Dr. Oskar | des Deutschen Reichs Nr. 5 368 272 übe: | seine Stelle eine Gr|aßurlunde ausSferligen. | 5+, 23000 M Be s e dl, | Das Amtsgeriht hat folgend Das Amtsgericht. das Aufgebotsverfahren zum Zwe>e der| B Gn gefellshaît m. b. H. zu Wilmersdorf zu- | Fischer zu Berlin, Friedrichstraße 205 1000 .& verboten, an einen anderen In-| Berlin-Schöneberg, den 30. November | getragenen Se Mi ziska R Nr. 9a bezw. 1 für den Johann imtsgericht Yat folgendes Auf- L P S Ae Ausschließung von Nahlaßgläubigern be- | annt: Der Hypothekenbrief des Kaufs eshlagene Grundstü>: a) Vorderwohn- | “Die Snhaber der Urkunden werden auf- | baber als den obe “iten Antráasteller | 1920 11. die Witwe Minna Franziska Ru- Cz¿ongon in Hüttendorf von 38 Talern | $ebot erlassen: / (88530) Aufgebot. tee B N laf Eer dex [manns Friedri Neifert in Regenêburg aus mit linkem Anbau und zwei Höfen, T : haber als den ovengenwuzen Ln 0 , Versicierungs- dolphine Kubel, geb. Reichert, in Ham- 24 Silbergroshen 9 Pfg. nebst 5 0 | „Die Witwe des Stationsvorstehers Chr. ür tot follea erklärt werden: gt. Die Nachlaßgläubiger werden | m 1. September 1911 über zwei- Dun Uu une Di m Bas 1B Boris T4 Wh (20e N De eere | Masi (ege, Maerunat, (a Geg s He reen a | g ÎL “ie Pfotkeetelt! Dim Dea Mtdie teh Be ah, Po 2e Brtefe (do a unh enen Ves Quer uet Mark aier (n oppelquersabrikgebäude nebst red;tem und | 75," ut B ov E : 4h 5 ¡e Direktion. ie echtêan / (Cer, . Über die au alt Nr. 193 ‘elg, neniiraßze 98, hat | Larta Anna ert in Würzburg der | >78 & ; “C ; Srundbuh für Horhohl Band T Blatt 41 linkem Vorflügel, c) Stallgebäude im e R Gn Se E I November 1920 Die Direktion Tetens und Dr. Koch in Altona, das Auf- Groß Dsöbern Abteilung TIT Nr. 4 für das Aufgebot des ihr abhandengekommenen | Büttner Georg Albert, geb. am 24. August M u Sa ac Iod Gormitnas Abteilung II[I unter Nr. 6/1. 3, verzins- zweiten Hof quer, Gemarkung Berlin, Armer 1062108 anberaumten Aufgebots- Au 208 icht M lin-Mitte. Abteil ung 154. | 788211] gebot des Hypothekenbriefs über ge für die minorennen Geschwister Albert und Hypothekenbriefs über die für sie im Grund- | 1858 in Würzburg, im Jahre 1888 von O he: Vor bark Alba dn Ge, lih mit 45 vom Hundert, wird für Kartenblatt 44 Parzelle 2196/162 2c. |F-mine ihre Ne<te anzumelden und. die I E “T Der von uns ausgefertigte Versiche- | die Antragstellerin im „Grundbuche Abs Anna Kukiolka in Finkenstein eingetragenen | due von Söllingen Bd. I Bl. 82 unter Würzburg nach Amerika ausgewandert und rit, Zimmer 4, anbe uen A eb s kraftlos erflärt. L 2A m groß, Gre E Ürfünden voriuleden widrigenfalls die | (89143) Zahlungssperre. * rungs\<ein Nr. 278 112 vom 7. Februar t L 5 ere D, n S E gt A Nr. 36 e A O E un S 24 f va Del, York wohnhaft | ermin bei diesem Gericht aae ten. Reihe tut, den d Dee 1920. rfe 6732, MNußungswert 490 Æ, | Qraftloserklärung der Urkunden erfolgen | Auf Antrag des Oberstleutnants a. D. | 1913, lautend auf das Leben des Herrn | ltt unter tr. : Jppeln Sta eilung r. 6 für U ¿46 aus Der 2/Dl- | gewelen, Jeildem ber|olen. l Die: Antélduta bat die Anagahs, des Hessisches Amtsgericht. (Gebäudesteuerrolle Nr. 1313. 87. K. |vird S4 Gn IX. 100. 20 Albert Spalding in Shweinit, E., ver- Geor Paul Maria Sievers, Buchhalter pothek von 3000 Æ. i : die Witwe Marie Münzer, geb. Hauke gation vom 10. April 1874 und die Erben| 2. auf Antrag des Maurermeisters O E E G L T Die E . 1X. 100. 20. ! See Vere | Georg ° evers, Du) 9 dio Mtitw Elisabeth Lienau, : R O | des verstorbenen Stati br. 9 Zet s Gegenstandes und des Grundes der | [88805] / “Berlin, den 12. November 1920. E en E # bteilung 84 Jessen n e il A da int e M A D Altoza, n dur) Elen Cure une tee A Aa, Wilbelm Probst, a La ieten Fasvar Abuvn, A 19, Sa ers f r R d M als 5 E N E 2 9 iht Berlin-Mitte. Abtei] S1 S E N L e era C L e l : S [den Nechtsanwalt . Justizrat Hahn Miinier in Obhela olugabaatuos 2508 404 Stich, Probii, in Leitzia- Ptaffendorfer | 1864, im Jahre 1887. nah Amerika aus, | Fe uce Mund in LUUrite ober in |veurer «O2 U der am “L, September E s F O [88776] Aufgebot. eve A e S Br T Nb ian ut fi H A Altona, das Aufgebot des Teilhypothekew d n vie auf Blatt Nr 197 L Straße 30, - 2. der Apotheker Walter Hort wo bis zum Jahre 1898 in- New | Ablchrift beizufügen. ._ Die Nachlaßgläu- | 1843 geborene Rudolf Paustian, zuleßt

; u j aa v | eibung n L f l Long, alt, Altona EL z ; ; i ere biger, welche sich. * nit melden, -können, | in. Kampen wohnhaft gewesen, é [88773] Zwangsversteigerung. Die Frau Heinrih Sc<hmi>arß zu | Sparprämienanleihe des Deutschen Ieichs | zungen werden wir für diesen Schein briefs- über die im L ia Ab Beuthener Vorstadt Abteilung [Ill I s eie Hag tona as Pag ais gewesen, seitdem ver- ct aa OA et UoL der Venbinbe! klärt Ala A f elen, für tot er

m Wege der Zwangsvollstre>ung foll | Grevenbroich, vertreten dur<h Schreiner- | Gruppe B 1417 Nr. 21 über 1000 #4 ver- ] cine E funde ausstellen, wenn sich Nordwest Band E ved Nr. 17 für den Bankier Hans Hoeniger 2 aa he E Le: I = La, _ am 17. Februar 1921, Vormittags meifter Fritz Kremer in Düsseldorf, A einen anderen Snhaber als den N N weier Monate ein JIn- teilung ITT unter Nr. 13 für die Antrag in Natibor eingetragenen 5000 M, 4. über gekommenen Hypothekenbriefs über die im 0, auf Antrag des Kaufmanns August r alio Ma an Vermächt a festgestellt. £0 Uhr, an der Gerichtsstelle, Berlin, | Weseler Straße 55, hat das Aufgebot obengenannten Antragsteller eine Leistung | haber dieses Scheins bei uns nicht melden Pen umgeschriebene Hypothek von | die auf Blatt E 20 Luboschü Ah. E E Aan N E Bs in C Ee l A E Q E 2 N 6 gs Bramstedt, den 24. November Neue ‘Friedrichstraße 13/15, drittes Sto | folgender Anleihescheine Der 3 9% Anleihe zu bewirken, insbesondere neue Zinsscheine | sollte. : M cuflizrot Wader in teilung Nr. ür die Kreissparkasse ftorbeuen Cbr s ür den ver-| Born, geb. am d. Ofkfober 1851 in Würz- friedigung vilänact, a8 Ad na Be. A Das Vnide eite wert, Siguner 11/119, versleigert werben | der Meinprevinz l: eibe - S—1& |2her einen Geneerungsfein auSpugeben: | “Leipzig, on 30, November 190,» | dna C N eee das ugen Y Wo e lf R T Pee iegt | gieaene Oipothet t 8000 -# qus der Ameri gugewandert, vor (bere Irie | [fidigung ber nid tudgesMlossenen Gin: [3380] Beranntmacpung ì d D 0 Be , | Uusgc YCr. 2 M, in, den 24. L , Leipzi Leben i - «L4LON(I, (1 au} l S E : ) M \ di | = : L i 4e ( 5 8802 i : belegene, im Grundbuche von der Fonig: 2 Reihe 19—9. Ausgabe n S über Anitägeri®t Berlin-Mitte. Abteilung 154. *ME edenseitigkeit (Alte Leipziger). E r e a on u L ies Hedwig L E er E E L ai wohnhaft gewesen, beso E er Cbe N ein Durth Urteil de e Gemünd stadt Band 42 Blatt Nr. 2086 (eingetragene | 500 46 beantragt. Der Inhaber der : iinasfper Dr. Walther. Riedel. L S TIL unter Nr 8 , . , in Dppeln ein- | uf other. lens ik vollen. A des E iy den, etnem Erbtetl vom 2. Juli 1920 i er Peter Arnold CEigentümerin am 15. September 1919, | Urkunden wird aufgefordert, spätestens [89144] Zah Ung erxe, Sd Blatt 517 in S E r getragenen 10 000 4 nebst 59% Zinsen T Juni '192L V in dem auf den| 4. auf Antrag des Kaufmanns Theodor t Der Ft m SLLUeUl | SeŒ aus Gemünd für tot erklärt worden. S S N i C : 9 Q H i 9 : c a ; i tags 9 Uhr, | Kohler in Würzburg der Metzger Friedrich | 1 pre<henden Teil der Verbindlichkeit. | Di, Le G L dem Tage der Eintragung des Ver- | in dem auf den 22. September 1921, Auf Antrag der Frau Lehrer Helene z und 9 eingetragenen 2000 „# un E seit dem 1. Januar 1920, 6. über die - Vormittag e | De ¿burg eßger Friedri E Dieienigen, denen Erbrehte an dem Nachlaß ; S Ao Müxade y ; S 3 tvird der Reichs- | [88213 Aufgebot. tigen Tode 999 : vor dem Amtsgeriht Schönin L : Tp, | Für die Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, | 77x Ee N steigerungsvermerks: Witwe Maragerete | Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- O E eti [ Es baben zum Zwe>e der Kraftlos- für O ar dere Cbar: qui latt Air 2B ogiovorf Rot U Lia inte Aligela trie ets gen. E Ce er BO G L Juli 1870 in Eß-|Ÿ ermähtnissen und Auflagen fowie für zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte Behrens, geb. Nouke, zu Berlin) einge- | zeichneten Gericht, Müblenstraße, Eingang thh bén aefbuimbnen Schuldverschreibung | erklärung beantragt : lot Fri L if “Bedtmann geb. Möller Volksb e Gn e anzumelden und die Urkunden vorzule ai Amerika aaen dert im J hre 1898 in die Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt | u ctn e a elm taggene Grundstü. 8) Bardonnobidans |Letorgasse, Simo 18) anberaumten | obann M n rleide “tes outichn | 1. vie Witwe Auguste Eleonore Sh | 1s Mülier in Güstrow 4 M rot | 40 4 bem, 186 «6° 7, aher die auf Bibrigenfalis, ble “Maaftlovertlärung det | New-Orleans wohnhaft ganelen, seitdem | Hafen tut, wenn fe fi mit melden, | dringen. Ver Wert des Nadioses" o Hof, b) Doppelquer- | i d : »idrigen- | Reichs Nr. 11 461 055 über 1000 Æ ver- | mann, geb. warz, Un N Er handenen Abkömmlinge des am 10. Zun! den Grundstü>en Blatt Nr. 57 und 159 | Urkunden erfolgen wird. verschollen. “|nur der Ne ) nachteil ein, daß jeder Grbe | ¿15? ungefähr 700 M. i E iu linkem Bor- as e * Seaflodecrlärung det Ürtinben boten, an einen anderen Inhaber als die | treten dur den Rechtsanwalt Dr. Hev- | 1901 zu Güstrow i M. verstorbenen Czarnowanz Abt. [111 Nr. 10 bezw. 5 für | „Schöningen, den 12. Oktober 1920. 5. auf Antrag des Maurers Georg | inen na dzr Teilung des Nachlasses nur lea,

E E E S I S E E E E E I M D Z E R T x ETE B ® Dg

et ie dr Gi A - M E R DSA

j

E E E

t der 31. Dezember

it rechten inkem l i L l e 6 : : - 2 C R : Theln ; ; Nba + 27 e R A SE R ür den feinem Erbteil entsprechenden Teil Gemünd, den 20. November 1920. ü S Lichthof und | er 8 obengenannte Antragstellerin eine Leistung | mann in Altona, das Aufgebot des Hypo- | vandmannes Friedrih Georg Wilhelm den Czarnowanzer Spar- und Darlehns- | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: | Adam Büttner in Heidingsfeld die Fährers- für : No; Das Amtsgericht. l etellerten N E vort den 22. November 1920, | ¿u bewirken, insbesondere neue Zinsscheine | thekenbriefs über die im E Abe Be>mann, als zu dem ihnen von der am tassenverein eingetragenen 1500 4 n _Winte inter. to<ter Anna Schmitt, geb. am 1 Sep- t ces E aae h G - L Nugzzungswert 44100 #4, Gebäudesteuer- Das Amtsgericht. Abteilung 14. oder cinen Erneuerungésschein auszugeben. | Niendorf Band X Blatt « ale 110. Mai 1909 verstorbenen Witwe 49/0 Zinsen. ITL Die Sparkassenbücher | [88215] tember 1885 in Heidingsfeld als Tochter | s 1990 ichterfelde, den 19. No- [eor E : L rolle Nr. 4212, 87. K. 88. 19. mes Berlin, den 27. November 1920. | teilung 11T unter Nr. 2 für L empner | Julie Friederike Franziska Stuhlmann, Nr. 34813 und 34814 der Kreissparkasse| Der Kuts<her Paul Fis<häuter in des Michael Schmitt und seiner Ehefrau | Ml Das Amtsgeri> Duv Ausf{lußurteil vom 23. No- Berlin, den 19. November 1920. [87700] Arnfgebot. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83. Wilbelm Shümaun in A n umge | eb. Be>kmann, în Kl. Flottbek dur) Oppeln, lautend auf die Halbbauertöchter | Kristiansand (Norwegen), seine Ebefrau Anna Schwab, mit diesen im Jahre 1885 Vas Amtsgericht. Le 25 ist der friegsvers{ollene Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 87. | Die geshäftslose Witwe Ewald vom | 387751 C S schriebene Hypothek im Betrage von | Festament vom 19. Juni 1893 i Martha bezw. Anna Morczinek in Halben- | und minderjährigen Abkömmlinge sind er- | der in den nächsten Jahren nah Amerika | [88806] A a0 SEEas aus “dee Hofe zu Barmen, Allee 35, vertreten | "2, Nr. 259 vom 13. November 1920| 999 L, 6 omas Anton in | gewendeten - Vermächtnis von 8000 dorf über 119,70 „G bezw. 990,19 „G. | mächtigt worden, den Familiennamen | Wbgewandert und îm Jahre 1897 in | Durch das Urteil vom 21. März 1919 | Wr i bee 15 Septen 1018 ees [78987] Aufgebot. durch Rechtsanwalt Justizrat Dr. Güldner u 26 159. Es muß heißen zu lfd. Nr. 51: | 4 2: Kaufmann Thomas Anton O i gebörig, : ; IV. Das Mündeldepotbu<h Nr. 17 vom | Fischer zu führen. 15. X. 580. 20. Alleghany wohnhaft gewesen, seitdem ver- | wurde die Aktie Nr. 93, nicht 90, für A er 18. September 1918 fest: Das Aufgebot folgender Urkunden ist | in Barmerk, hat das Aufgebot der Aktien | fiatt über je 100 4 „200 4‘; iu| cotllevr vertreten dur Su 71 as | 14. Frau Witwe Catharina Magdalena 11. März 1913 der Reichsbankstelle Oppeln | Berliu - Schöneberg, den 20. No- | \hollen. fraftlos erflärt. S. Reichsanz. Nr. 84/20. s den 93,8 9 von den Nachbezeichneten beantragt : Nr. 281 bis mit 300 des Solinger ge- lfd. Nr. 16: statt Sr. 16 367 600 Hausmakler in O is ab a Dorothea Steffen, geb. Schulz, in über 4500 4 hinterlegten 4% Sle- | vember 1920. 6. auf Antrag des Landwirts. Konrad Amtgericht Blieskastel. Me, en Am November 1920. L. Des Zwischensheins der Reichs- | meinnüßigen Bauvereins über je 200 %| Ny, 16 363 600“ Aufgebot des Hypothe en es Band F Tonndorf - Lohe das Aufgebot des fis<he Provinzialhilfskassenobligationen. Das Amtsgericht. Krist in Unterdürrbah der Schmied Lorenz [88818] Auss\<lußurteil. 2E \{uldenverwaltuug für ein Stü>k 59% | beantragt. Der Inhaber der Aktien wird |"Serlin. den 23. November 1920. im Grundbuche von E 4 , B Ó Hypothenbriefes über die im Grundbue V. Die eingetragenen Eigentümer bezw. 8891 ——— Scholl, geb. am 19. April 1848, von Die Pf G0 10s Rhei G [88808] Reichsan!cihe (6. Kricgsanleihe) Lit. L | aufgefordert, spätestens in dem auf den | 91 .ytsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154. Blatt 114 in Abteilung unter Nr. 8 | on Lostedt Band 8 Blatt 360 iv Miteigentümer: 1. des Grundstücks | ; : __, |Unterdürrba<h etwa im Jahre 187d na | „; ï 16 f Mann Der Ce 7 po: | Der Handelsmann Otto Genz aus Nr. 274 299 über 1090 ./# Oberaruts- | 22. Juni 1921, Vormittags 11 Uhr, 3 S auf den Namen es ataalelers umge | 9s6teilung I[L unter Nr. 1 für dic Blatt Nr. 203 Ellguth - Turawa und |, „Dur Entscheidung des Herrn Justiz- | Amerika ausgewandert und seitdem ver- | Fe N rere 97000 e | Wwenberg i. Mark, zulegt Musketier {parkasse Ludwigsburg, vertreten dur den | vor dem unterzeichneten Gericht, Ziunmer | [88774] Erledigung. : schricbene Hypothek von 6000 L . | Antragstellerin umgeschriebenen 6000 Á. verchelihte Barbara Kciuk in Ellgutb- ministers vom 10. Novem er 1920 ist | schollen. Pa f l Htlo, F 1e # | Inf.-Regts. 184, 8. Komp., geboren am Verwalter Erhard Kley, daselbst. Nr. 43, anberaumten Aufgebotstermine | Die im Neichsanzeiger 259 vom 13. No-| 3. Kaufmann Hans Ulrich Stever it Die Inhaber der Urkunden werden Turawa, 2. das Grundstü> Blatt Nr. 20 1. der Bergmann Johann Szczyczinski| 7. auf Antrag des Kaufmanns August A en für H f 5 är e J. November 1877 în Löwenberg, i dur 11. Die Schuldverschreibungen der | seine Nechte anzumelden und die Aktien | vember unter Wp. 284/20 gesperrten | Hamburg, vertreten durch S aufgefordert, spätestens in dem auf den Chrzowiß, der Witwe Marie Goj, ver- (Sczyczenski) in Horst-Emscher, Zeppelin- | Habermann in Rimpar und des Landwirts D Ae ouis t dbteilu A 9. | Auss{hlußurteil vom 24. November 1920 34 9/0 Preußischen konsolidierten Staats- | vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlos- | Gustav Genshow-Aktien sind ermittelt. | Justizrat Tetens in Altona, das Aufge ot 12 März 1921, Mittags 12 Uhr, witwet gewesene Kolodziej. - Antragsteller straße 8, geboren am 15. Dezember 1873 in | Otto Zeisner in Unterpleichfeld der Land- as Amtsgericht. teilung B.-G. 9. für tot erflärt worden. Als Todestag ist anleihe von 1890 Nr. 9558 056 über | erklärung erfolgen wird. Berlin, den 27. November 1920. des Hypothekenbriefs a) über die im Grund» | or dem unterzeichneten Gericht, Allee 131, sind: zu 1: 1. Häusler Paul und Elisabeth Lipowiß, Kreis Ortelsburg, nebst Ehefrau | wirt Michael Zeisner, geb. am 11. No- | [88813] Urteil. der 18. Juli 1916 festgestellt. 300 M, Lit. E, Paul Levy in Potsdam, | Barmen, den 18. November 1920, Der Polizeipräsident. buche von Altona-Ost Band RIT Blatt 998 | Simmer 205, anberaumten Aufgebot? geb. Nieslon, Dire fben Gheleute, in | 1nd e minderjährigen Abkömm- | vember 1849, von Unterpleihfeld im | In der Aufgebotssache der Euben des ver-| Gransee, den 24. November 1920. Buresteaße 24. Ut. A_ Nr. 69 054 über Das Amtsgericht. 7. 4 Abteilung TV. Erkennungsdienst. in Abteilung ILL unter Nr. 11 auf den termine Wte Rechte anzumelden und dic Klein Döbern, 2. Häusler Franz und Jo- linge, welhe seinen bisherigen Namen | Jahre- 1884 nah Amerika ausgewandert | storbenen Untererhebers Johann Jakob Wag- Das Amtsgericht. S000 «f, Angenieur Fris oseband in | 3920) ufgebot Wertpapierlpersftelle- Wp. 284/80, | Namen des Mobiltenhändlors Josef irkunden - vorzulegen, „widrigenfalis dié F anna geb. Kubiha, Mkaschen Cheleute, in Wodet, 2 die nepezebetidte Auguste Mara | unp, bis zum Zahre 1912 in Sf, Louis |neryon Altenstadt, nämli GFrier1 id Wagner | 56809) Bekanntmachung D; + Ja R BAL Bor 200 M, J, S S E e PAEE E Dantels v PoTD ä en e i i ie di s / Ö Le nat gewelen, [eitdem : in T i i F ; A Kiel. Lit. E Nr. 526 543 über 300 L, |“ Die Firma E. A. Grimm in Ilmenau | [88777] Aufgebot. von 5000 .4, b) über die im vorgenannten Kraftloserklärung der Urkun Wilhelmsberg bei Proskau sowie die ver Emscher, Zeppelinftraße 8, geboren am | 8, auf Antrag der. Tati M in Darmstadt und Wilhelm Wagner in Dur Auss<{lußurteil von beute if

uhrunternehmer Peter Pa>ke in Weiß- i Gri f Mar S in Tilfit, [2 E wird. ehelihte Häusler Pauline Goj, geb. Mika, j n C Anti b j Frankfurt a. Main-Bo>enheim, beide ver- : ; ; eden bei Me Lit. D Nr. 404 017 | bat das Aufgebot in Se e R E Rail E d Grundbuche in Abteilung 11 unter Nr. 12 g{ltona, den 12. November 1929. und derenEhemann JFohannGoj inPrzyschet, 2. September 1898 zu Horst, ermächtigt, | Nüthel in Rimpar der Taglöhner Michael | treten durh Rechtsanwalt Holzapfel in der im Felde vermißte Arbeiter Ernst

über 500 .4, Hermann Oppenheim in V ieetbina Tes Lde ieben Braubausea | ret Fus und Dettmann in Tilsit, at e i i 2u Gläubiger eingetragenen Das Amtsgericht. Abteilung 38. 3. Briefträger Paul Fikus und eine Ebe- S Stelle des Familiennamens Sczhczenski | Rüthel, geb. am 17. Dezember 1864, von | Ortenberg, hat das Amtsgeriht Büdingen, Aly, adoptiert auf den Namen Schröder,

ie N 4 i r; p ; czyczinski) den Familie Si Nimpy F S Ameri ; ; „geb. am 27. Mai 1879 zu: Barm Neudamm, vertreten dur< die NRects- |y (Z. in Ilmenau Nr. 075 über 1000 | das Aufgebot des Loses Nr. 2996 der |" "4 Witwe Dorothea Horkhammer, geb. frau, Marie Fikus, geb. Malik, in Lendzin, | ¿j Fübren. f) S Pn Siegert | Nimpar im Jahre 1882 na< Amerika | durh den Oberamtsrichter Klietsh, für |L | zu. Barmen, aus

7 E O R 1 A4 «C L I : / T / 126 s 7 N n o9 e A 5 auêgerandert und seit 1884 verschollen. N . o Isselhorst Nr. 57, für tot erklärt. Als Ee S A den 2E C jdlgiaule8) Mark nerzinolidh pu 2 o in | 7 Ties Pferdlotiere (zeria Schm} | g:jjer, in Homburg, vertreten Put den | 100 tntggerißt bat folgmndes Auf Y Ghefrau- Mari ged. Pierina, “in Kale | Bus ke W, dan 18, Navembor 1990. | Au Vie untex 1-8 genannten Ver, |der Balsobanf Bütingen, "e. G, m. b. O, finan 209 20068 ti der 16, Juli 1013 ern, E e Ged mninen am L. Zanuar | ( 6 '| Rechtsanwalt Dr. Freundt in Hamburg, ; o E des Ubr- s j A : Das Amtsgericht. {ollenen ergeht die Aufford si | ausgestellt auf den Name o Q Lg | festgestellt. Nr. 597 114 über 300 Æ. Landwirt aues E Sus br Uxkunde | ¿C0 Ö „T9 | gebot erlassen: Die Ehefrau des 2 lanowiß, 5. Former Karl Czingon in l ; ‘orderung, sich | ausgestellt auf den Namen Johann Jako s ï :

el in Vörna b. Mühlhaus e jeden Jahres, beantragt. Der | beantragt. Der Inhaber der Urkunde | (4s Aufgebot des Hypothekenbriefs über 1 b. Petzold üttendc F i R E A spätestens im Aufgebotst lden, | W D) i Gütersloh, den 5. November 1920 Berthold Miel in Vörna b. Mühlhausen. nbaber der Urkunde wird aufgefordert, | wird aufgefordert, Tpätestens in dem au! as Aufg G O Oft | machers Nademacher, Anna geb. & Hüttendorf und der Weichensteller Josef 882181 Bekannt atejtend ug ermine zu melden, | Wagner zu Altenstadt im Betrage von 718 Amtsgeri®t. 20.

III. der fonsolidierten 3%, vormals 4 2% spätestens in tem auf Dienêtag, den | den 12. Juli 1921, Vormittagë| 1 g ui E d Ab 4 in Schöningen hat das Aufgebot des 9 Ochmann in Oppeln, zu IT: 1. die Häuëler- | ( ] efkauntmachung. ,_| widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | 2280 4 wird für kraftlos erklärt. Die Sni R

: i 280 Lit. F Nr. 095‘ P = y . n t : De b Ahteilung IITT Hv briefs vot ; l : Durch Verfügung des Herrn Justiz- | wird. Ferner werden alle, die Auskunft | Kosten belasten di Staatsanleihe von 1850 Lit. F Nr. 09% 200 | 38, Juni 1921, Vorm. 87 Uhr, | 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Band. n a n Bestwirt Wi, | handen gekommenen HypothekenbrieS er- frau Marie Re>, geb. Stellma<, in.| ini 920 f T S usfunft | Kosten belasten die Antragsteller. (88810) ; über 200 und des Hypothekenpfand- ‘um Bwed>e der Kraftloserklärung Ie Zimmer 63, anberaumten Aufgebotstermine E Len ltt s n Leba 7. August 1902 über die für den Ge Groß Döbern, 2. verwitwete Frau Marie S L Äipece tau 8 Le A er E A ras etge v zu} Vüdingen, den 4. November 1920. Durch Aus\{lußurteil des unterzei- briefs der Preußischen Boden-Credit- Ulien- stimmten Aufgebotstermin seine Rechte | seine Nechte anzumelden und die Urkunde i 3080 i e eIngerragene SAPOE meister Emil Haberkorn in Schöning Münzer, geb. Hanke, in Breslau, 3. Frau | F ögen, aufgefordet, spätestens Hessisches Amtsgericht. neten Gerihts vom 12. November 1920

: 1 Berlin Lit. D Nr. 02636 über Stermi Ne A teeS E E S Pt: Schöningen Bd. d : Wanne, Hüllerstraße 6, geboren am | im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige i G 44 in

1000 4 A S enu Boroiig | anzumelden und die M N Ura M fts A 5, Witwe Anna Maria Kölln, geb. Bl Una e S Ne. 9 einge- maun sabe E O 29. Juli 1894 zu Hirschberg, Kreis Osterode, | zu machen. e N Aufgeb R T DuR Ee, R EUE “e

Margarethe von Plotho in Wiesbuden widrigenfalls die Kraftloserklärung der | erklärung der Ur "A q E s Zah: a Marsian, in Altona, vertreten dur die tragenen Hypothek im Betrage von 4000 « jährige Tochter Margarethe Scheer in ermächtigt, an Stelle des Familiennamens | Der Aufgebotstermin wird bestimmt auf Hesse! der Quas otsfache der Witwe Theodor Burkhardt für tot erklärt worden. Als j , / | Urkunde erfolgen wird. gleih ergeht auf Antrag des Zahnarztes | NeHtöanwälte Justizrat Ufla>ker, Dr. 7. August g ulewsfi den Familiennamen Zuler zu | Samstag, den 4. Juni 1921, Vorm. | Lllel in Wanheimerort, Gärtnerstr. 80, .

Mebestraue Zl 0% Berliner Stadtanleihe JFlmenau, den 19. November 120. | Marx Berger an den Tilsiter Rennvercin Petersen und Cochius in Altona, das aus der Sur ou e Urkunde ppeln, vertreten dur< ihren Vormund, A 9 Uhr, im Zivilsizüngssaale Nr. 70/1. sind die Sparkassenbüher der Bürger- Todestag ist der 31. Dezember 1914 fest-

DeLuner Ó Das L ericht. L E. V.) zu Tilsit das Verbot, eine Leist Me i ; | 1902 beantragt. Der In ; Urovorsteher Feilhauer in Oppeln, MdAA / Thapai 9 j gestellt. von {81H Vi: 1 Me-S1-450 fee I M A elnen anberen Snbaler ves ausgebofeyea | (et nbi, Wen 7 tir ausgesortert, spseten in den ggo | , Gürinenwvitwe Katbariga Cyyernia, gese | Ge senEir mger er 1990 | He Vecihléstrciber des Amicgeritts | 6, 1, Nr, 24 lber 45739 -& auggesielli| Sten, ben 13, Novembgr 1820 und der’ neuen Berliner Pfandbriefe Lil. A [8 (19) 4 ._ |Loses als den Antragsteller zu bewirken, | 1+ 1226 in Ahto: ] Ne 7/den 9, Juni 1921, D con ointa, in boschüg, s. Frau Hedwig N für den minderjährigen Nikolaus Hessel as Amtsgerit. Nr. 4109, 6254 über je 5009 Æ. Hofrat | Der Bauunternehmer Iofef Ferbah in |: ; 2 L Mono, | Blatt 1336 in Abteilung IL unter Ne. 7 2 dem Amtsgeriht Schöninge ellri : Würzburg. Z LDETIaHTtIgen 7 e Üliicdidcliitiazieehine Di in erin, Lustgarten 3, als Ver- | Bits< hat das Ausgebot des 49%/gi Ee O O für den Privatier Hans Heinrich Friedrich DO Uv, ror eeigebotstermine seine Nechte 6. Häusler N: ann e Difutslen S rund der Verordnung der-Preußi- | 188804] Wiko, s bie A EES S M “da (88811 Bekanntmachung. walter des Wohlfahrtsfonds der ehemaligen Hypothekenbankpfandbriefs der 9heinischen Tilsit, den 24. November 1920. N B Mos eingetragenen Pypothef anzumelden und die Urkunde vorzulegen, Eheleute in irkowit, 7. Zimmermann | schen Staatsregierung vom 3 N eiber Der Rechtsanwalt Dr. Mengers in| 3. Nr. 580 über 437 S Agzestellt ake 1920 A vem at 18 Deutschen Kaiserin. Hypothekenbank Mannheim Serie 117 Das Amtsgericht. E dis Erben - dad verstübbäten Kaufs widrigenfalls die Kraftloserklärung geaul DlugosÏ und seine Chefrau, Jo- | 1919 (Gesegsamml. S. 177) in Verbin- | Altona -hat als Verwalter des Nachlasses | für den minderjährigen Wilhelm Hessel, | in Straubing aekguine Dtto zes

\ : '

V. Der 49% Hypotbekenpfandbriefe der | Ut. C Nr. 05865 über 500 4 beantragt. t 4 ( wird. ann : è : 9 i î i i j Z s 5 C A REA : orbon, Preußischen Bfandbriefbank in Berlin | Der Jnhaber der Urkunde wird aufgefordert, | [88781] manns or Ferdinand Nagel, vertreten ae L den 12. November 1920. a geb. Pampuh, in Czarnowanz ; | dung mit der Allgemeinen Verfügung vom | des am d. Juni 1920 in Altona verstorbe Nu. 581 über 437,590 „4, ausgesteUt | zulegt Kellnerlehrlin Landshut, für

ac A E : : <_SY; | D ; iu U1T: Landwirt Johann Morczinek in | 21. April 1920 (Just.-Min.-Bl. S. 160) | nen Schlachtermeisters Theodor Ott das | für d inderjähri F z Labs T Q; 9 9 von 1900 über | spätestens in de s Amts Nsördlin at am! dur etsanwalt Dr. Heymann in| : Htsfchrei erihts. I NRUN O e E La Q ; ; : fn en minderjährigen_Peter Hessel, tot erklärt und als Todestag der 1. Ja«

500 N aiiwe e Bricke T 23. Juni 1921, Voratnas Tue 23 N O Peue Aufgeb Mita, ai Aufgebot Les? Bevoitelen, Der Geri A i Ln U Geitendorf, u IV: Redakteur Friedrich ist M Pu ee M SULIGRA (Glbune von Maia Zw eee s & n 9, U Ds über 437,504, au8gestellt | nuar 1905 festgestellt worden. D

Schmidt, in Berlin, Urbanstraße 67, ver- | vor dem uilterzeichneten Gericht, IL Sto, | erlassen: : __|briefs über die für den genannten ÎVtagel in Dppeln als Vormund des! aus Marienau, gevoren , g von aßgläubigern beans- | für den minderjährigen Christian Hessel, Amtsgericht Simbach,

treten dur Rechtsanwalt Justizrat Dr. | Zimmer 114, anberaumten Aufgebots-| Der Landwirt Johannes Bleicher in zu Hamburg im Grundbuche von Altona- E i

Ernst Oppenheimer in Berlin, Regenten- termine seine Nehte anzumelden und die | Löpsingen hat für {ih und als geseßlicher } Süd Band 4 Blatt 19s in Abteilung ITT

R