1920 / 272 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E T E

P

E T E E E E E E E N E s N A h S Ey

[89129]

In den Aufstchbtsrat der Dresdner Bau- Gefellschaft ist in der beutigen außer- ordentliden Generalversammlung Herr Bankdirektor Dr. jur. Victor von Klemverer in Dreêden neu hinzugewählt worden. Der Aufsichtsrat besteht demgemäß zur- zeit aus solgenden Herren :

eh. Kommerzienrat, Generalkonsuk G. von Klemperer, Vorfitzender, Bank- direktor M. Reimer, ftellvertretender Vorsitzender, Kaufmann Fri Heller, Bankdirektor Dr. jur. Victor von Klem- perer, Bankier Rich. Matterédorff, Ober- justizrat Dr. F. Popper, Rechtsanwalt E. Wolf, Baurat Ph. Wunderlic, sämtlich in Dreêden. i

Dresden, am 27. November 1920.

Dresdner Bau-Gesellichaft.

Hammer. Dr. Wara. [88615] : Bereinsßrauerei Apolda

43 E Atiiengetellichaft.

Dié Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der diesjährigen ordentlichen Ge- neralversammiuing auf Montag, den 20. Dezember 1920, Vormittags 11 Uhr, nah dem „Haus zur Wetin- traube“, hier, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

L Vorlegung des GeschäftsberiWts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre@nung, Bericht des Auffichtsrats und der BReviforen,' Genehmigung der Bilanz.

. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

3. Beschlußfassung über verteilung.

4, ErgänzungswaHl eîne8 5. 6,

die Gewinn-

Auffichtärats8- mitglicds. MWaßhl eines oder mebrerer Revisoren. Bestimmungen der Grenzen im Sinne des § 22m des Gefellichaftévertrags. 7. Etwaige geicäftlibe Mitteilungen. Nach § 31 des Gesellshaftsvertrags sind únur diejenigen Aftionäre zur Teilnahme an der Generalversammlung berc{tiat, die bis längstens 18, Dez. 1928, Abends 6 Uhr, ihre Aftien oder Hinterlegungs- scheine der Reichsbank, Vank für Thüringen in Avoida, Apoldaer Vank oder eines Notars bei der Gefell- schaftskafse hinterlegt haben. Apolda, den 27. November 1920. Der Anufsich t8rat der Vereinsbrauerei Apolda Aktiengesellschaft. O. Schm id, Vorsitender.

188992) o[ftiengefellshaft für Circus- und Theaterbau.

N Zu der am Samstag, den 24. De- zember 1820, Vormittags 11 Uhr, zu Frankfurt a. M. im Büro der Gefell- schast, Taunusstraße 54, stattfindenden ordentlichen Generalverfammlung laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft bierdur ergebenst ein. Tagesordnung:

1. Berit des Vorsiands und Auffichts- rats über das 17. Geschäftsjahr 1919/20. Beschlußfassung über Genebmigung

anz sowie der Gewinn- und NVerlustre{nung und Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat. 3. Neuwahl des gesamten Aufsichtêrats. Zur Teilnahme an der Generalversamm- Tung find diejenigen Aftionäre berechtigt, welche spätestens am zweiten Werk- tage vor der Generalversammlung bis G Uhr Abends bei der Kafse der Gesellschaft in Frankfurt a. M., Taunusstraße 54, cin Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen und ihre Aktien hinterlegen. Frankfurt a, M., den 27. November 1920.

__ Der Auffichtsrat. Justizrat Dr. Leopold Sternau, Vorfißender.

[88623]

„Vaterländische“ und „Rhenania“, Vereinigte Ver- siherungs-Gesellschaîten Nktien-

Gejelischast, Glberfeld.

Die Vorzugsaktionäre unferer Gesell- saft werden zu ciner außerordent- lichen Generalversammlung, welce am Dienstag, den 21. Dezember 1920, Nachmittags 3 Ußr, in unserem Verwaltungsgebäude zu Elberfeld, Viktoria» ftraße 21, stattfinden soll, hierdurch cin- geladen.

: Tagesordnung :

Besclußfassung zu dem von der außer-

ordentlichen Generalversammlung der Gesellschaft am 19. Oktober 1920 ge- faßten Beichluß über die Grhöbung des Grundkapitals von .4 15-000 900 1n 46 3 000 000 durch Ausgabe von 3000 Stück auf den Namen lautender Stammaktien zum Nennwerte von je „M 1000 mit 50 9/9 Einzablung, Fest- seßung der Ausgabebedingungen, ins- be)ondere Beschlußfassung über Aus- {luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre, Dividendenberechtigung und Ausgabeprets.

Die zur Teilnahme an der General- versammlung berechtigenden Einlaßkarten werden bis zum 18. Dezember 1920 an den Gefsellschaftsfassen in Elber- feld und Köln ausgegeben.

Elberfeld, den 29. November 1920. „Vateriändische““ und „Nhenania““, Vereinigte Verficherungs - Gejell-

schaften Aktien-Gesellschaft, Die Direktion.

ralversammlung füc Sonnabend, den

Chemniß, Poftstraße 15, eingeladen.

Generalversammlung teilnebmen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien bei der Allgemeinen Deutschen Credit - Anftaït, oder in unserer Gesellschaftskasse zu hinterlegen, andererseits müssen sie sih durch Vorlegen der Aktien in der General- versammlung als Aktionäre ausweisen.

188621) Süddeutsche Donau-

| [88624]

[88769]

Handels- und Gewerbebank Heilbronn A.-G., Heilbronn.

Unfere Aktionäre werden zu der am Freitag, deu 17. Dezember 1920, Vormittags {1 Uhr, im Sißungs- zimmer der Handelskammer, Aüee Nr. 20, itattfindenden außerordentlichenSaupt- versammlung ergebenst cingeladen. Zur Teilnahme ift f)aßunasgemäß jeder Aktionär berectigt, der fich spätestens am 14. De- zember über seinen Aktienbesiz beim Vorstanv der Gesellschaft ausweist.

TageLordnung: ' 5 Erböhung des Aktienkapitals um 3 Mil- lionen und dementspreGende Aende- rung der Sazung.

Heilbronn, den 25. November 1920. Der Auffichtsrat. Vorsitzender Ludwig Hau.

[88651]

Die Aktionäre der H. Th. Böbme Attiengesellschaft in Chemniß werden hbier- dur zu ciner außerordentlichen Gene-

18. Dezember a. e., Nachmittags 3 Uhr, in die Näume der Allgemeinen Deutichen Credit-Anstalt, Filiale Chemnigt,

Tagesordnung :

Anirag auf Erböbung des Akticn- kapitals von drei Millionen auf vier Millionen Mark durch Ausgabe von 1000 Stück neuen Aktien zum Nenn- werte von je #4 1000,— mit den Nummern 3001—4000 und Begebung derselben zum Kurse von 1000/9 mit entspreender Aenderung des § 4 der Statuten.

Diejenigen

Aktionäre, welbe an der

Filiale Chemnis,

Chemnis, am 30. November 1920.

S. Th. Böhme Æktiengesellschaft.

Vorfitzender des Auffichtsrats: Grimm.

Damvsschisfahrt- Gesellschaft. Zu der am Dienstag, den 21. De- zember 1920, 11 Uhr Vorm., im Sißungésaale der Niederösterreichiscen Cafompte - Gefellshaft in Wien statt- fintenden außerordentlichen General- versammlung werden die Herren Aktio- nâre biermit ‘gemäß S8 23 und 24 des

Statuts cingekaden.

Tagesordnung:

1. Ausgabe neuer Aktien ; Aenderung des 8 5 der Statuten betreffs Höhe des gefelischaftlihen Grundkapitals.

2. Ausgabe neuer Obligationen.

Die Herren Aktionäre, welche der Ge-

neralversammlung stimmberechtigt bei-

wohnen wollen, find verpflichtet, ibre

Aktien späteftens fünf Tage vor der

Generalversammlung, den Tag der

Hinterlegung und der Generalver-

fammlung niht mitgerehnet, ent-

weder

bei der Kaffe der Gesellschaft in Wien 1, Swottenring 17, oder

bei Barclay's Bank, Ltd. in Lon-

_Don, England, '

zu binterlegen.

München, den 23. November 1920. Süddeutsche Donau- Danu!vfschiffahrt-Gefsellschaft. Bardas. Dr. Willer. Schnell.

Porzellanfabrik 312 Kloster VeilsSdorf.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

bierdurch zu der am Montag, den

20. Dezember 1920, Vormittags

i Uhr, im Sitzungssaal der Bank für

Thüringen vermals B. M. Strupp Aktien-

gefellschastin Meiningen, LeipzigerStraße?,

stattfindenden außerordeutlichen Gene- ralversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Abfindung der Gründerrehte, Auf- Bebung des § 6 des Statuts, bez treffend die Gründerrechte.

. Auégabe von 1 400 000 4 Inhaber- aktien zu je 1000 .4 und Festsegung der Ausgabebedingungen.

3. Aenderung des Statuts § 4 gemäß der Erhöhung des Aktienkapitals.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, die thre Aktien ae dann am dritten Tage vor der Versammlung bei dem Vorstand unter Angabe der

Nummern angemeldet haben. Bei Beginn der Generalversammlung

find die angemeldeten Aktien oder -Be-

\heinigungen über ihre Hinterlegung zum

Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme

vorzulegen. Zur Entgegennahme der Hinterlegungen

und Ausstellung von Bescheinigungen darüber sind der Vorstand, cin Notar, die Bank für Thüringen vormals

B. M. Strupp Aktiengesellschaft in

Meiningen und deren Filialen, die

in Leipzig und deren Abteilung in

werden, zuständig.

4 G5 LUZU,

Der Aufsichtsrat.

Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt

Dresden und diejenigen Stellen, die vom Aufsichtsrat als geeignet anerkannt

Klofter Veilsdorf, den 29. November

8862 Bekanntmachung. : Mittwoch, den 15. Dezember 1920, findet in der Gastwirtshaft von August Gerlach eine außerordentliche General- versammlung der Spar- & Vorschuß- A. G. um 35 Uhr statt.

Tagesordnung?

1. Wahl des Herrn Direktors.

2. Verscbiedenes. 7 Großen BuseckŒck, den 26. November 920.

Spar- u. Vorshuß-A.-G. Großen-Bufeck.

Der Nechner: Kontrolleur : Hahn. : Frank.

“H. Schomburg & Söhne Aktiengef ellschaft.

Die Herren Attionäre unserer Gefell-

saft werden biermit zu der am 5. Ja:

nuar 1921, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen. des Bankhauses

G. H. Krezshmar, Berlin W. 8, Jäger-

straße 9, stattfindenden ordentlichen

Generalversammluug ergebenst ein-

geladen.

Tagesordnung : :

1. Vorlage und Genebmigung der Bilanz über das abgelaufene Geschäftsjahr 1919/20. ü

2. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aufsichtsratswahlen. Diejenigen Aktionäre, die an der Gene- ralverjammlung teilnebmen wollen, haben ibre Aktien gemäß §& 25- der Satzungen bis spätestens zum Ablauf der fest- geseßten Sinterlegungsfrift beim Vor- stand unserer Gesellschaft in Groß- dubrau, bei cinem Notar oder

bei dem Bankhaus C. H. Kretzschmar, Berlin dder Köln, _

bei der Nationalbank für Deutsch- Iand, Kommanditgesellschaft a. Aktien, Berlin und deren Filialen,

bei der Thür. Landesbank A.-G., Weimar und ihren Filialen,

bei dem Bankhauîie Simon Hirsch- land, Essen,

bei dem Bankhause Knauth, Nachod & Kühne, Leipzig,

anzumelden.

¡o E i. Sa., den 1. Dezember

920, »

Der Auffichtsrat.

Schiff.

(88652) Hansa-Brauerei Atktien-Gesellshäft, Stendal.

Die Aftionäre ‘werden: bierdur zu der am Sonnabend, d. 18. Dezember 1929, Nachmittags 3 Uhr, in Stendäl im Gefellshaftshaus „Union“ stattfindenden ordentlihen Generalversammlung ergebenst cingeladen. Tagesordnung: S 1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrebnung für das Geschäftsjahr 1919/20, Beschlußfassung über diese Verlagen. g . Beschlußfassung Uber Entlastung des Yorstands und Aufsichtsrats. 3. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. . Wahl von Nevisoren - für das Gez schäftsjahr 1920/21. 5. Beschlußfassung über die Genehmi- gung zur Uebertragung von Aktien. Stendal, den 26. November 1920. Der Aufsichtsrat. Ernst Schulze.

[88665] j Rommel Weiß & Cte. Act. Ges, Kölnu-Mülheim. Bilanz am 30. Juni 1920.

Aktiva. Wr 1A Grundbesißz 184 018/38 Fabrikgebäude : 189 567/54 Maschinen und Utensilien . | 245 950/29 Warenvorräte 1 222 171/62 Var, Wechsel u. Effekten . 176 122/41 Debitoren. «« « « «} Vall 182/802

3 335 012/56

Paffiva. Aktienkapitäl . . . ¿ 4x 9% Hyp.-Anleißhe . : i Reservefonds j |— Delkrederefonds z Arbeiterunterstützungsfonds 03 Konjunkturrücktlage auf Waren Dividendenkonto ._ Kreditoren, einschl. K.-gewinn- rüdcklage Tilgungskonto Gewinn, eins{k. Vortrag . Gewinnverteilung : Tantieme an den Ausf!ichts- rat . . 46 64394,40 150/0Dividende 112 500,— 15 9/6 Bonus 112 500,— Vortrag auf neueRechnung, 221 269,22

3 335 012/56 Gewinu- und Verlustrechnung.

M 603 868 510 6636:

An Generalunkosten . . . L e

Per“ Gewinnvortrag - - MiIetetonto ck «+ » s Zinsenkonto Kriegsgewinnrücklagekt Fabrifationsgewinn

[88081]

den dazu gehörigen gegen Einlieferung

boben werden.

Bekanntmachung. Von Montag, den 29. November 1920, ab föônnen unsere Aktien mit

Nafsenquittung i eer Filiale Lübe | saxl,

während déx “blicken Kassenstunden Le: findenden au s mio General

Lübeckter Hochseefischerei Aktien-Gesellschaft.

[89104]

b abend, der _

Eingang Ma

versammlun ordnung cin :

[88870]

Eisenwerk

geladen. 1. Bes{lußfasfung

über je 6 1 2. Festsezung der für die zu

[89114]

[88588] -

[89103]

anzumelden. zettel G gegeben.

Anmeldestellen auf.

[88509]

Aktiva.

Aktiengesellshaft, Haiger.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu einer n a E den A une, zember 20, Nahm T r, = im Hotel Stiehl zu Haiger stattfindenden S cis a außerordentlichen Generalversamm- lung mit nachfolgender Tagesordnung ein- Vorftand der Gesellschaft, Berlin 39, Lynarstraße 5/6, bei cinem Notar, bei der Deutschen Bank, Effekten- . 8, Behren-

bei dem Bankhause Schröder, Heye & Weyhausen, Bremen, bei dem Bankhause Marx & Gold- j Tat schmidt, Dan, an Diejenigen Herren Aktionäre, welche an erg Li vnc bac gaag Nummernverzeißn der außerordentlichen Generalversammlung |? teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis svätestens am Tage vor der Ver- sammlung bei eincr deutschen Bank, einem deutschen Notar oder bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen und sich in der Generalversammlung durch Vorlage einer Bescheinigung der erfolgten Hinterlegung auszuweifen. Der Vorsitzende des Auffichtsrats: A. Hérling.

Tagesdördnun

Aktienkapitals von 1 4 750 000 durch Ausgabe von 250 auf den Inhaber lautende Aktien

begebenden neuen

Brauereidireftion cin beglaubigter LRS C l ] d. I. ab liegt die Sea Gewinn- und Verlustrehnung, cin Gewinnverwendungé-

vorshlag und der Geschä t zur Einsicht der Aktionäre bei den vorgenannten

en Vormittags 11 Uhr,

ftshause der Deutschen Bank, Zedern- Geschäftshause

Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft hiermit zu einer am Sonn-

in Berlin, im 39, statt»

1. Beschlußfassung über die Erh des Grundkavitals um „# 12 000 000 auf „S 24 000 und Festseßung des Mindestbetrages und der sonstigen Bedingungen für

der Gesell

“De 5 die Ausgabe der neuen Aktien. »Phönir | y Menbenag des § 6 des GesellfGafte-

N. 39,

über Erböbung des

4 500 000,— auf] ffe - Berlin

straße 8—13

Ausgabebedingungen

Allgemeine Deutsche Credit-Anftalt.

Warthausen. -

. Tagesorduung :

htsrat.

tutigart,

__ Der Vorftand.

Stuttgart.

Tagesorduung :

T: verach,

vertrags enisprechend dem Beschluß

zu 1. s Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien - oder die Hinterlegungss{einec 15. Dezember 1920 während der Geschäftsstunden

er bei dem

Die Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung bei einem Notar muß #pä- testens ant 17. Dezember 1920 im Besitz dcs Vorftands cin.

Berlin, den 24. November 1920.

Dr. Paul Meyer Aktiengefellschaft.

Der Auffichtsrat. Cuno Feldmann, Vorsitzender.

Die neuen Gewinnauteilscheinbogen zu den Aktien der Textilosewerke und Kunstweberei Clavicz Aktiengesellschaft in Adorf gelangen von jeßt ‘ab durch uns zur Ausgabe.

Leipzig, den 27. November 1920.

Brauerei Warthaufen vorm. Neher & Sohn A. G.

Die Aktionäre unserer Gefellshaft werden bierdur zu der am 18. Dezember 1920, Nachmittags 44 Uhr, im Bahnhofhotel in Biberah stattfindenden 16. ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und VerlustreGnung und Bericht: erstattung des Vorstands und Aufsichtsrats. 2. Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Aufsichtsrat. i / ; 3. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. _4. “Abänderung des Sas Absatz 5 des Statuts. 5: Wahlen “zurn Au s i L Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß § 23 des Statuts späteftens bis zum 14. Dezember 1920 bei der Dresdner Bank Filiale bei der Dresdner Bank Geschäftsstelle Ulm, bei der Gewerbebank e. G. m. b. S., bei der Kaffe der Gesellschaft in Wartha usen oder einem Notar zu binterlegen.

Entlastung an Vorstand und

Württembergisch-Hohen; ollern'sche Brauerei-Gefellschaft,

Einladung der Aktionäre zur 48. ordentlichen Generalversammlung. Diese findet «am Samstag, den 18. Dezember 1920, Nachmittags

4 Uhr, im Saalbau Englischer Garten, Ludwigsburger Straße Nr. 20, in Stuttgart

statt, wozu die Herren Aktionäre hiermit cingeladen werden.

1. Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrehnung und Erstattung

des Geschäftsberichts pro 1919/20. 4 / :

2. Genebmigung der Bilanz und Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. : L

3. Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

4. Wahl des Aufsichtsrats. : N

Die Herren Aktionäre haben ibre Aktien bis spätestens 16. Dezember

d. J. bei der Gesellschaft, der Württezbergishen Bankanstalt, vorm.

Pflaum & Co., Stuttgart, der Württembergischen Vereinsbank, Stutt:

gart, und deren Filialen oder bei einem Notar dur Hinterlegung der Mäntel

Bon den erstgenannten drei Stellen werden Eintrittskarten und Stimm-

Menn die Anmeldung bei einem Notar erfolgt, so ist der

Stuttgart, den 27. November 1920.

Der Vorstand. Engen Munz.

Generalbilanz þro 1919/20 am 30. Juni 1920.

Maschinen : Schuldner (netto) Wertpapiere

n Abschreibungen

Dr. Springorum.

] S {l oß, Vorsigender,

T R S E R OTT O VETIBICEE E E O: E TE P I I I E T, F; T GEW E Sar arer E rere rTegTT r nenne

Grundstücke u.Fabrikanlagen

Kassen-, Reichsbank- “und | Postsheckamtguthaben . Warenbestände und Vorräte

er Fabrifationêgewinn n Vortrag aus 191819 . „e ¿ os An Gewinn aus 1919/20

A [A

342 389/08 Aktienkapital

271 409/68] Nücklage (geseßlich) 3 900—} Rüdlage B. . 144 934 97} Vortrag aus

40591771484 1918/19

Gewinn aus 1919/20

[10 984 621/66

Gewinn- 1 und Verluftkonto am 39. Juni 1920. ¿ E —— s D al en.

er Gewinnvortrag aus 1918/19 „.. ...

E. A S6. 60 #0 4E

10 239,64 ._„ 962 970,08

Âè- 0 S. F-à e

Hilden, den 26. November 1920, Der Auffichtsrat,

6 163 210/45} Talonsteuerrülage . . Gläubiger. . «+ ch+ M 10 239,64 562 970,08

ngsschein einzusenden. Vom 1. Deze

Gesellschaft für Baumwoll-Fndusftrie vorm. Lud. & Gust. Cramer in Hilden.

Passiva. D 2 000 000¡— 90 000i— 20 000|/— 250 000|— 8 051 411/94

573 209/72 10 984 621/66

S

[87594] Liquidatiouseröffnungsbilanz per 12, Mai 1920.

Brauereianl aus

anlagefo \ A

ventarkonto ò S oa. O ¿. 93 000'—

Kasse, Wechsel 2 000

Debitoren 190 000

795 000 fe ———————ck

295 290 90 000 25 710

424 000

795 000

Rückstellung für Unkosten . Ueberschuß

Alfeld, den 12. Mai 1920.

Brauerei zum Schanzkeller Aktiengesellschaft Alfeld (Hannover) in Liquidation.

Der Liquidator: G. Stiefel. [89129]

Dortmunder Aïtieng

ir Gasbeleu L 8. am 1. gr:

Aktiva. h Grundstüe : Sonnenstrafe . 210 331 Auf dem Berge . 64 011 Pottgießerstraße 221 129 Gui rein Be uf dem E 123 442 Nordstraße g ; é 65 680 Burgwall 245 534 Potigeberlealie 619 681 Eijenbahnanshluß 46 456 Apparate . T7 794 Motoren u. Dampfmaschinen 18 307 Dam Ptesel . es e 68 677 odufttions[eitung . . . . 54 233 eleuhtungs-, Wafser- usw. 19 898

Leitung Gasöfen . 269 617 211 001

Gasbehälter Transport- und Sortier-

anlage Í 62 298 Ammoniakwasserverdi{h-

tungsanlage. . . ... 1 Erweiterungsbau .. . .| 122 396/ Rohrneg ¿e ee 110299 Kandelaber und Laternen . | 119588 Femaletung 340 749

hrneg der Köln-Mindener E o aats 45 875 619 139

Gasmesser Lager f . | 2692 836 Werkzeuge und Geräte . . 1 Mobilien ¿ 1 ferde und Wagen 1 ernspre- und Feuermelde- anlage i E 1 Millenniumkichtanlage . . 1 Ausf\tellungsräume Burgwall| A a a Debitoren ien A a Po en j H B Keine. E R c) Diverse Debitoren .

Q... ck #0:

. * s . W.-W .

M: . S S .

1 8 979

32 754 213 444 3 723 675

11 400 522

EIEIECTHK

Pasfiva, Aktienkapital . . Reservefonds K : Obligationen . Kreditoren ,„ Lieferanten . , Dividenden . . 1816 Obligationszinsen : 4 005

ypotheken 2 365 000 ewinn- und Verlust: Vortrag aus 1918/19

22 674,82 Gewinn pro 1919/20 . 506 281,55

1 200 009 120 000 379 614 160 000

5 774 878 866 251

M S

D P D S: O Mie S 0A. D. D. S S S R

528 956/37 11 400 522/32 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. K Steinkohlen zur Gasberei-

A. e s s E00 (00 Koks zur Feuermg . . .} 332315 Nasenerz 4 25 322 Betriebsarbeiterlöhne . . . | 605 834 Unterbhaltungskosten u. Re-

1713 345

paraturen Abschreibungen an den An- lagekonten . ... . „| 442554 1747 897

Betriebsunkosten. . . .. Besoldungen . . . « . .| 100501 Laternenwärterlöhne u. Re- paraturen der Laternen . 159 327 Diverse unentgeltlichePrivat- reparaturen 97 921 Material, Löhne, Unkosten usw. . , 1197 500 injen für die Anleihen . | 249 683 inn für die Betriebs- E vom 1. Sulkti 1919 is 30. Juni 1920. . .| 506281 11 119 274

9751 093/03 3 908 249/87 1 459 932/07

11 119 274/97

Indem wir vorstehende Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung veröffent- lichen, benachrihtigen wir zuglei unsere ) Aktionäre, daß die Dividende für das Geschäftsjahr 1919/20 = 4 30 je Aktie beträgt und von heute ab bei unserer Gesellschaftskasse erhoben werden kann.

gefeucib, den 24. C T L2a0 rtmunder Atti ellscha für Gasbeleus E

[89126] in an i. Schl.

D. J. Dukas i. B.

In der ordentlichen Generalversamm- lung unserer Aktionäre vom 16. Oktober 1920 ist die Erhöhung des Grund- kapitals unserer Gesellschaft auf # 4000 0006,— durch Ausgabe von 2000 Stück auf den Inhaber lautenden E pf je nom. O die ab - „ult 1920 gewinnanteil8berechtigt sind, beschlossen otel A

Die neuen Aktien \ind von einer Bankengemeinschaft mit der Verpflichtung übernommen worden, den Aktionären der Gesellschaft ein Angebot zu machen der- art, daß mit einer Ausfchlußfrist von 2 Woden auf je nom. 4 1000,— alte Aktien eine neue Aktien von nom. #4 1000,— bezogen werden fann. : Nachdem der Erhöhungsbes{luß und gleichzeitig die erfolgte Durchführung in das Handelsregister eingetragen worden sind, for „wir namens der Banken- emeinshaft die Aktionäre hierdurch auf, as Vezug8reht unter folgenden Be-

\ivgungen auszuüben: zur Ausübung des

1. e Anmeldun Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Aus- {lusses vom 30. November bis zum 14. Dezember 1920 einshließlich : in Breslan: bei ‘der - Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellschaft, Filiale Breslau, : in Berlin: bei der Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellschaft, bei der Bankfirma Abraham Sehle-

nee zu erfolgen, und zwar provisionsfrei, sofern die alten Aktien, nah der Nummernfolge

einem doppelt a efertigten Anmelde-

hein, wofür Formulare bei den genannten

Stellen erhältlich find, während der bei

jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden ein-

gereiht werden.

_ Soweit die Ausübung des Bezugsrechts

im Wege der Korrespondenz erfolgt, werden

die Bezugsstellen die übliße Bezugs-

provision in Anrehnung bringen.

Die alten Aktien werden abgestempelt

zurückgegeben.

_2. Der Bezugspreis von 118 9% zu-

tüglidh Schlußscheinstempel ist bei der

meldung in bar zu entrichten.

L Ee brit genen N gy nee

nach ihrer ellung jenigen

Stelle zur dabe bei welcher die An-

meldung erfolgt ist.

y g R t. ShL, den 27. November

Aktien-Gesellschaft für Bürsten:

Industrie vormals C. S. Roegner in Striegau i. Schl.

D. J. Dukas in Freiburg i. B.

[88661] Bilanz vom 30. Juni 1920.

abrikgrundftück .

So hinen . ri Ét

Kli

6 168 000 22 000;

2 000

T T

chees

Q A Stanzeisen u. Prägeplatten Warenvorräte . .. . Debitoren . E 2 Wechsel .. Postscheckamt Leipz ig

39 521 S 101 113 E 1 093 ee 9 959 de 39527 9 000

RRRSWw| |||

ig . Städt. Sparkasse ted Dresdner Bank, Filiale Greiz 41 434 O berung E 28 000

CTLUISWEILE » «n 3

Patente

e. t N A ® . 1

#118

423 656

Aktienkapital 69 000 Aktienzusammenlklegung 26 743 Reservefonds

Nüekstellungskonto . . 2 Hypotbekenschulden. . .. 160 000 nschulden 60019 Darlehnsshulden . . 4 500 Nicht abgehobene Dividende 1 320 Lees 1918/19 . 16 97 Reingewinn 1919/20 . 98 201

423 656 Verluft- und Gewinnkonto.

S

Sl RISSI I RAITTI|

Hh Abschreibungen 7 290 Grundstücksunterhaltungs8- kosten T 6 604 Nükstellungskonto . . 787 Reingewinn 1919/20 . .. 58 201 Gewinnvortrag 1918/19 16 971

89 856

72 884/26 16 971/90

89 856/16 Die von der heutigen Generalversamm- auf 20% festgeseßte Dividende ge- langt gegen Einreihung der Zinsscheine bei der Dresdner Bank, Filiale Greiz, zur Auszahlung. ; In den Auffihtsrat wurde wieder- ewählt Herr Geh. Kommerzienrat Georges Stbleber, Greiz.

reiz, den 26. November 1920. Der Vorstand der Firma

Otto Henning A-G.

S

9D

Betriebsergebnis 1919/20 . Gewinnvortrag 1918/19 .

geordnet, ohne Dividendensheinbogen mit | der

[88764]

Somag Sächsische Ofen- und

E Akt-Ges,

eißen.

, Die Aktionäre unserer Gefellshaft werden biermit zu einer außerordentlichen Ge- neralversammlung, die am Montag, ‘den 20. Dezember 1920, 3? Uhr Nachmittags, im Sitzungsfaale unserer Gesellschaft in Meißen stattfindet, einge-

lader. _ Tagesordnung:

1. Bes{lußfa}sung über die Erböhung des Grundfapitals um 4 1 250 000 auf „4 2 500 000 durch Ausgabe von 12590 Stück Inhaberaktien zum Nenn- betrage von je .4 1000, die ab 1. Ja- nuar 1920 dividendeberehtigt fein sollen sowie Beschlußfassung über die Art und Weise ihrer Begebung unter Ausfluß des geseßlichen Bezugsrechts der bisherigen Aktionäre, Festseßung der Einzelheiten der Ausgabe der neuen Aftien, insbesondere Erteilung der Ermächtigung an den Vorstand, die neuen Aktien an eine Bank mit der Verpflihtung zu begeben, sie den bisherigen Aktionären im Verhältnis von 1:1 zu cinem noch festzuseßzenden Kurs zum Bezuge anzubieten.

. Beschlußfassung über Aenderung des Gesellschaftsvertrags in folgenden Punkten:

a) § 4 betr. Höhe und Einteilung s En Lea S 22 betr. Vergütung für den Aufsichtsrat. R c) § 28 betr. Verteilung des Rein- gewinns.

Die Aktionäre, welche in der General- versammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien bis späteftens Donnerstag, den 16. Dezember 1920 einschließlich, bis nah Abhaltung a Den Geste O der üblichen Geschäftézeit zu hinterlegen, na ihrer Wahl entweder E E

bei ¿u Gesellschaftskafse in Meißen, oder

bei der Commerz- und Privatbank A.-: G. in Dresden und deren Geschäftsstelle in Meißen, oder

bei e Tories in Se un eren äftsstelle in Meißen, oder E

bei der Deutschen Bank, Zweigstelle in Meißen, oder

bei einem deutschen Notar.

Die von der Hinterlegungsstelle aus- gefertigte, die Anzahl der Stimmen be- Tundende Erklärung berechtigt zur Aus- übung des Stimmrechts in der General- verfammlung.

Jede Aktie über 100 Taler = 4 300 gewährt 1 Stimme.

Jede Aktie über Æ# 1000 gewährt 10 Stimmen.

Jede Aktie über 4 1500 gewährt 15 Stimmen.

Meißen, den 26. November 1920. Somag Sächsische Ofen- und Wandplatten - Werke Akt, - Ges. Blume. Horn.

Eh Bef Durh Vershmelzungsvertrag vom 14. Mai cr. ist das Vermögen der Oppeln - Frauendorfer Portland- Cementwerke, Aktiengesellshaft in Frauéndorf, als Ganzes unter Aus\chkluß der Liquidation an die unterzeihnete Ge- sellshaft übergegangen.

Als Gegenwert gewähren wir den Aktionären der ppeln - Frauendorfer Sea an Stelle je einer Aktie von 1000 .G der Oppeln-Frauendorfer eine Aktie zu 1000 .4 unserer Gefellschaft as Dividendenberehtigung ab 1. Fanuar

1 Die Eintragung der Verschmelzung ist

im Handelsregister erfolgt. Wir A

die Aktionäre der Oppeln-Frauendorfer

Portland-Cementwerke, Aktiengesellschaft

in Frauendorf, hiermit eas SS 305,

306, 219 H.-G.-B. auf, ihre ftien zwedck8

kosten- und s\tempelfreien Umtausches

durch uns

1. dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin W. 8, Behrenstraße,

2. der Vank für Handel und Ju- dustrie vormals Breslauer Dis: contobank, Breslau oder deren Zweigniederlassung Oppeln,

. dem Bankhause Jarislowsky & Co., Berlin NW. 7,

. dem Schlefischen Bankverein, Filiale der Deutschen Bank, Breslau,

9, der Schlefischen Handelsbank,

_ Aktiengesellschaft, Breslau,

bis zum L. Januar 1921 einzu-

reichen.

Aktien, die nicht inner- halb der festgeseßten Frist eingereiht werden, werden gemäß §8 290 §H.-G.-V. für kraftlos erklärt werden.

Das gleiche gilt für eingereihte Aktien, welche der Gesellschaft niht zur Verfügung gestellt find. Die Oppeln-Frauen- dorfer Akt.-Ges. in Frauendorf ist aufgelöst. Wir fordern die Gläubiger dieser Gesellshaft auf, ihre Ansprüche bei uns einzureichen.

Schimischow, den 27. November 1920.

VereinigtePortland-Cement- und Kalkwerke Shimishow, Eilejia und Frauendorf

Meyer. Ti fart,

Aktiengesellschaft.

[88653]

Anneliese Portland-Cement- und Wasserkalkwerke, Aktiengesell- saft, Ennigerloh i/ Westfalen.

Die Aktionäre werden zu der am: Don-

nerstag, den 23. Dezember 1920,

Nachmittags 44 Uhr, in Enuigerloh,

Gasthof Fleuter, stattfindenden aufßer-

ordentlihen Generalversammlung

eingeladen. i

Die Tagesordnung lautet:

1. Vereinigung der Portland-Cement- Werke Preußen Aktiengesellschaft in Ennigerloh mit der Anneliese Port- land - Cement- und Wasserkalkwerke Aktiengesellshaft in Ennigerloh im Wege der Fusion 305 H.-G.-B.).

2. Erböbung des Grundkapitals von M 1500 000, auf 4 3 000 000,— durch Ausgabe von’ 1500 Stück auf den Inbaber lautende Aktien über je 4H 1000,— Nennwert, dividenden- berechtigt ab 1. Januar 1920. Ver- gebung der neucn Aktien an die Aktio- näre der Aktiengesellschaft Preußen zwecks Durchführung der Vereinigung beider Gesellschaften im Wege der Fusion.

- Aenderung des Gesellschaftsvertrags joweit dieses durch die vorstehenden Beschlüsse erforderlich ist.

, Zwecks Ausübung des Stimmrechts sind

die Aktien oder Reichsbankdepotscheine

mindestens 3 Tage vor der Ver- sammlung bei der Gesellschaft oder bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft in Berlin oder deren Filiale in Bielefeld oder bei einem Notar zu hinterlegen, und ist die Hinterlegung dur eine Bescheinigung der Hinterlegungsstelle

nachzuweisen. Der Vorstand. I. Kohle.

[88654] Portland-Cement-Werke

„Preußen“ Aktiengesellschaft Ennigerloh i/Westfalen.

Die Aktionäre werden zu der am Don- uerêstag, den 23. Dezember 1920, Nachmittags 35 Uhr, in Ennigerloh, Gasthof Fleuter, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Die Tagesordnung lautet :

1. Vereinigung der Portland-Cement- Werke Prenßen Aktiengesellschaft in Gnnigerloh mit der Anneliese Port- land-Cement- und Wasserkalkwerke Aktiengefellshaft in Ennigerloh im Wege der Fusion 305 H.-G.-B.) unter Aus\{luß des Liquidationsver- fahrens, und zwar. in der Weise, daß der Aktiengesellschaft Preußen für ihr Aktienkapital von 4 1 225 000,— neu auszugebende Aktien der Aktiengesell- schaft Anneliese von 4 1 500 000,— gewährt werden.

2. Vorlegung und Genehmigung des auf diese Vereinigung bezüglichen Vertrags.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find „diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätestens am 2. Werktage vor der anberaumten Generalver- sammlung ihre Aktien bei dem Vorstand der Gesellschaft hinterlegen oder dem Vorstand den Nachweis der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin oder deren Filiale in Biele- feld beibringen und die Aktien, beziehungs- weile den Nachweis der Hinterlegung der Aktien, daselbs bis nach Ablauf der Ge- neralversammlung belassen.

Der Vorstand.

I. Kohle.

[88762]

Meguin A. G. Dillingen-Saar.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der 20. ordentlichen Ge- neralversammlung auf Sonnabend, den 18. Dezember 1920, Vormittags 10 Uhr, nah Bußzbach-Oberhessen, Hotel Hessischer Hof, ergebenst eingeladen.

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben emäß § 24 der Sagung ihren Aktienbesitz bätestens am dritten Tage vor der Gencralversammlung bis 3 Uhr Nachmittags bei der Gesellschaftskafse oder bet einer der nachstehend angeführten “Deetluer Haubels «G

erliner andels - Gesellschaft, Berlin W. 8, Behrenstraße 32/33,

Gebrüder Röchling, Berlin W. 8, Unter den Linden 17/18,

Niederlassungen der Röchling Bank, Saarbrücken, Saarlouis und Frankfurt,

Mitteldeutsche Creditbank, Agen- tur Butbach-Oberhessen,

zu hinterlegen.

_ Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats, Bilanz, Gewinn- und Verlust- un für das Numpfjahr 1920 und Beschlußfassung über Verwendung des Neingewinns.

. Entlastung des Vorstands und Auf» siitsrats.

. Beschlußfassung über Abänderung der Reihenfolge der in der Generalbver- sammlung vom 26. März 1920 be- ilossenen Kapitalserhößungen und ie tiats Aenderung S b der

aßung.

. Beschlußfassung über Verlegung des Gefellschafts\ißes von Dillingen-Saar nach Butzbach: Oberhessen.

5, Wablen zum Aufsichtsrat.

¡gillingen- Saar, den 28. November

Der Au tôrat. e Bed eda +4

[89120] 5 i

Gemäß § 244 H.-G.-B. bringen wir biermit zur Kenntnis, daß in der ordent- lichen aeraïversauemlung unserer Ge- sellshaft vom 20. November 1920 Herr Generaldirektor Rudolf Wachsmann, Emmagrube, O. Sthles., in den Auf- fichtsrat neu gewählt worden ist.

Altwasser, den 27. November 1920.

Carlshütte, Aktiengesellschaft für Eisengießerei u. Maschinenbau Altwasser iîn Schlefien.

Der Vorstand. Schwidtal.

[88668] Brauerei „Zur Eiche“ vorm. Shwensen & Fehrs in Kiel

Kiel. JFahresabschlufß

und Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1920.

Vermögen. Grundstück und Brauerei- Heute L. oe Wirtschaftsgrundstück CDURNCTADLOOE «a ed Niederlagengrundstück Kappeln Maschinen : Lagerfässer, Bottiche und Versandgebinde S 76 238/44 Pferde, Wagen u. Geschirre 20 000|— Wirtschaftsinventar . .. 1|— Vorräte 953 250|¡—- 221 915/39 Kasse 4 805/43 Bankguthaben 41 248/72 Hypothekenforderungen und Dae L T E268 942 Frachtenhinterlegungen und | Wertpapiere 336 511|—- 4 296 236/68 1 400 000|—

1316 500|— 152 000 31 438/52 140 000 204 945/07 177 925/97

1094 eni 177 603|77

| 9 499/25 91 282/69

i SchHulden. Aktienkapital Teilschuldvershreibungen Hypotheken Düsternbrook . Zinsen (fällig 1. X. 20). . Gesetzliche Nücklage Sonderrücklage Nücklage für Ausfälle Unterstüßungsfkasse . . . .| 104 690/85 Gestundete Biersteuer 45 054/70 Nücklage für ungehobene | Gewinnanteilsheine 2 400|— Sonderrücklage zur Sicher- | stellung der Kriegsgewinn- | steuer 2 000|— Steuerrüclage für Erneue- | rungsfheine 7 000/— Nücklage für Körperschafts- j steuer 12 000|— Zeitliche Anleihe 200 000/— Diverse Kreditoren 274 566/15 10 9%/% Gewinnanteil der | Aktionäre 140 000|— Gewinnanteil an Vorstand und Auffichtsrat . .. 10 553/46 Gewinnvortrag 75 16196 4 296 236/68 |

Soll.

Ausgaben für Hopfen, Malz,

Koblen 2c. 652 1391 Ausgaben für Biersteuer, . Einkommen-, Gewerhbe- u.

Grundsteuer Welleraluntoslen . . ,.….

Abschreibungen: M Brauereigebäude 24 585,74 Wirtschaftsgrund- stückDüsternbrook 5 492,90 Niederlagengrund-

sttück Kappeln 499,96 Maschinen . . , 30 427,56 Fastagen . 90 825,62 Pferde, Wagen

und Geschirre 14 945,— Reingewinn

259 494 1950 414

126 776/78 178 069/20 3162 894/17

3148 686/05 14 208/12 3 162 894/17 Der in der heutigen ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft festgeseßte Gewinnanteil für das 33. (Be- schäftsjahr 1919/20 wird gegen Einliefe« rung des Gewinnanteilsheins Nr. 33 ab- ¿ü n der Kapitalertragssteuer mit 90 4 S E Bankhaus Wilh. Ahlmann, iel, hei der Kieler Bank in Kiel, bei der Dresdner Bank iu Frank- furt a. M. und bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold in Dresden vom 28. d. M. an ausgezahlt. Kiel, den 27. November 1920. Der Vorstand.

6) Erwerbs- und Wirtschafts- genossenschaften.

[88982 Einladung L eneralversammlung auf den « Dezember 1920, Mittags l Uhr, in Leipzig, Hotel Astoria. «h Tagesordnung: Zuwahl zun Vorstandi Sächsische Þport-: & Export Genossenschaft e. G. m. b, H. Der Aufsicztovat, Dr. Dalig.

; Saben. Einnahme aus Waren . .

Zinsenübershuß

|